Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 694.946 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Dienstprogramme
4.
Soziale Netze
5.
Musik
6.
Finanzen
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Wirtschaft
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
Ed Sheeran
3.
Bausa
4.
Ofenbach & Nick Waterhouse
5.
Camila Cabello
6.
Ed Sheeran
7.
CamelPhat & Elderbrook
8.
Nico Santos
9.
Portugal. The Man
10.
Mariah Carey

Alben

1.
The Kelly Family
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Kollegah & Farid Bang
4.
P!nk
5.
Die drei ???
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Ed Sheeran
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Michael Bublé

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Pflüger
5.
Sebastian Fitzek
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Poppy J. Anderson
9.
Dan Brown
10.
Alexandra Reinwarth
Stand: 23:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

377 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. August 2013

Apple aktualisiert iTunes-Festival, Podcasts und iBooks-App

Apps
Apple ist in Update-Stimmung und hat kürzlich bzw. gerade eben einige Apps aktualisiert. Die iTunes Festival App wurde gestern mit angepasstem Design und dem diesjährigen Festivalprogramm in den AppStore gestellt. iBooks bekommt ein 43 MB grosses Update welches die Kompatibilität…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten “Steve Jobs Schulen” öffnen in den Niederlanden

Die ersten sieben “Steve Jobs Schulen” wurden am Mittwoch an verschiedenen Standorten in den Niederlanden eröffnet. Sie beschreiben ein ambitioniertes Projekt, weclhes die Struktur der Schulbildung fundamental verändern könnte.

O4NT

In den neu eröffneten Schulen wird sich die Erziehung ganz auf das Medium iPad konzentrieren: Das Gerät ist die zentrale Steuerungseinheit des individuellen Lernprozesses und ersetzt teilweise auch die Rolle des Lehrers. Der Lehrer braucht hier keinen Stoff mehr zu vermitteln, er wird eher zur sprechenden Bedienungsanleitung und kontrolliert die Auswertung des Lernprozesses der Schülerinnen und Schüler – rund um die Uhr und an jedem Ort.

Die “Steve Jobs Schulen” bieten die Möglichkeit, Bücher und sonstige Lehrmaterialien durch digitale zu ersetzen. Hier zeigt sich die neue Philosophie des “virtuellen Klassenzimmers”. Die Schüler sind nun nicht mehr darauf angewiesen, nur in der Schule und während der festgelegten Unterrichtszeiten zu lernen, sondern können ihre gesamte Freizeit damit verplanen. Über eine Kontroll-App werden Eltern und Lehrer befähigt, den Lernfortschritt der Kinder einzusehen, automatisch auswerten zu lassen und die Kinder mit neuen Aufgaben zu motivieren.

Hinter dem Projekt steht die Stiftung “The Education for a New Era Foundation” (O4NT), welche die “Steve Jobs Schulen” an den Standorten Sneek, Breda, Almere, Emmen, Heenvliet und Amsterdam betreibt. Unterrichtet wird teilweise auf allen Klassenstufen, an manchen Schulen zunächst nur für die Jüngeren.

Laut O4NT sollen insgesamt zwölf dieser Schulen bis zum Ende des laufenden Schuljahres in Betrieb genommen sein. Die Stiftung möchte es darüber hinaus ab 2014 allen niederländischen Schülern weltweit ermöglichen, am iPad-Curriculum teilzunehmen. Für viele Auslands-Niederländer würde das den Vorteil bieten, dass sie nicht auf eine spezielle Auslandsschule angewiesen wären, sondern ihre Kinder in der Muttersprache beispielsweise auch Zuhause unterrichten lassen könnten. Erstmals wurde die Idee dieser Schulform vor über einem Jahr bekannt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zen Of Clover

Zen Of Clover soll eine entspannende Erfahrung, und kein wirkliches „Spiel” sein… Es ist eher wie einen interaktiven Bildschirmschoner.

  • Entdecken Sie die Zen dieses schöne Spiel.
  • Verführerisch. Friedlich. Simple. Einfach.
  • Für einen erholsamen Urlaub in Ihrem Tagesablauf.
  • Vergessen Sie den Ärger der Arbeit.
  • Wir bieten Ihnen einen faszinierenden Erfahrungen.
  • Einen lauen Sommerabend.
  • Und der Klang der Natur.
Zen Of Clover Download @
Mac App Store
Entwickler: randy edmonds
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einnahmen des neue “jOBS” Film enttäuschen

Leider reißt die Negativ-Serie rund um den gerade erschienen “jOBS-Film” nicht ab. Eigentlich haben sich die Macher des Films einen großartigen Filmstart erwartet, der eine stattliche Summe in die Kassen spült. Dem war aber nicht so und man konnte am ersten Wochenende nur 6,7 Millionen US-Dollar einnehmen. Für die intensive Berichterstattung der verschiedenen Medien ist dies ein enttäuschendes Ergebnis. Die Macher des Films haben sich Einnahmen in Höhe von 8-9 Millionen US-Dollar für das Startwochenende erwartet. Offensichtlich konnte der Film keine Massen in die Kinos ziehen.

Weitere Entwicklung ungewiss!
Ob der Film nun auch in ausländische Kinos kommt, ist nach diesem mauen Start leider noch ungewiss. Vielleicht werden die Macher ihre Meinung nochmals ändern und nur einen DVD-Release oder einen kleineren Kinorelease in Deutsch anstreben. Im Moment wird darüber spekuliert, ob der Film nicht am 19. September in die Kinos kommt. Weitere Infos gibt es leider noch nicht – wir halten euch aber weiterhin auf dem Laufenden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon Keeper kehrt als iOS- und Android-App zurück

Gute Neuigkeiten für Fans von Aufbau-Simulationen: Der Spiele-Hersteller EA Games arbeitet derzeit an einer neuen Version des Klassikers Dungeon Keeper. Allerdings soll der Titel nicht wie in der Vergangenheit für Windows erscheinen, sondern seine Rückkehr unter iOS und Android feiern.Das von Peter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPad-App unterstützt Ärzte bei Operationen

Augmented Reality – unter diesem Stichwort hatten sich die meisten Experten eigentlich etwas vorgestellt, das vor allem spielerisch eingesetzt werden würde. Eine neue vom Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS in Bremen entwickelte iPad-App ist aber eher für den Ernstfall gedacht. Mithilfe der verbauten Kamera und dem 3-Achsen-Gyroskop können Chirurgen direkt in das Innere eines Patienten auf dem OP-Tisch sehen. Der erste Praxiseinsatz in Deutschland konnte bereits erfolgreich absolviert werden.

Am 15. August konnte ein Chirurgenteam in der Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg das iPad samt App bei einer Leber-OP testen. Die Operation an einer Leber eignete sich deshalb besonders gut für den Einsatz, weil es dabei auf den genauen Verlauf der
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-App, Yahoo Wetter, Action Movie FX mit Update

Am Abend findet sich noch eine Flut neuer Updates im Store ein. Wir fassen die vier erwähnenswertesten Aktualisierungen kompakt zusammen.

Action Movie FX, längst Kult im Store, bietet in Version 2.6 jetzt Übersetzungen ins Deutsche. Die Apple-App Podcasts bringt in Version 1.2.2 viele Bugfixes. Von Yahoo! Wetter wurde die Version 1.1 ausgeliefert – für einzelne Länder gibt es nun Infos zur UV-Strahlung. Außerdem wurde die Vorhersagen zeitlich ausgebaut, ebenso wurde (leicht) am App-Icon geschraubt. Zum Schluss dieses kleinen Update-Pakets: Foursquare ermöglicht in Version 6.2.5 nun die Eingabe von Restaurant-Details wie Außensitzplätzen und Kreditkarten-Akzeptanz. Wenn Ihr die Angaben selbst eintragt, helft Ihr mit, die Foursquare-Datenbank weiter auszubauen.

Action Movie FX Action Movie FX
(7689)
Gratis (uni, 47 MB)
Podcasts Podcasts
(3473)
Gratis (uni, 8.9 MB)
Yahoo! Wetter Yahoo! Wetter
(2705)
Gratis (iPhone, 9.9 MB)
Foursquare Foursquare
(2907)
Gratis (iPhone, 20 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom 2013: Diablo-3- und XCOM-Add-ons angekündigt – auch für den Mac

Noch bis zum Sonntag findet in Köln die nach eigener Aussage größte Messe für Computer- und Videospiele statt. Viele Hersteller nutzen die Gamescom inzwischen auch als Plattform, um Neuerungen zu präsentieren. So wurden heute auch Erweiterungen für die auch für den Mac erhältlichen Titel Diablo 3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDatabase

iDatabase ist Ihre persönliche, einfach zu bedienende Datenbank-Applikation. iDatabase verwaltet und organisiert Ihre persönlichen Daten und hilft Ihnen, sie schnell auf Ihrem iPhone oder iPod touch wiederzufinden.

DATEN EFFIZIENT VERWALTEN

iDatabase ist für die Oberfläche und die Funktionalität von iOS optimiert und erlaubt Ihnen die Verwaltung Ihrer Daten mit einer einfachen Berührung. iDatabase erleichtert Ihnen dank seines für diese Art von Anwendung völlig neuartigen Nutzungskonzepts die Erstellung und Verwaltung von Sammlungen, Inventaren, Listen und Datenbanken. iDatabase ist ideal für jeden, der Daten für Arbeit und Freizeit schnell organisieren und auf sie zugreifen möchte.

INTEGRIERTE DATENBANK-MODELLE

Dank der integrierten Datanbank-Modelle von iDatabase können Sie in wenigen Schritten Datenbanken mit Inventaren, Mitgliederlisten, Ausgaben, Projekten, Rezepten und vielem Weiteren mehr erstellen und personalisieren, ohne dass Sie dafür Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken benötigen! Hierbei können Sie aus 22 fertigen Datenbank-Modellen wählen, um jede Art von Daten zu verwalten: CD- und DVD-Sammlungen, Platten, Benutzerkonten, Kurse, Computer, Kontakte, Kunden, Veranstaltungen, Übungen, Ausgaben, Inventar, Filmkatalog, Mitgliederlisten, Handys, Notizen, Projekte, Rezepte, ToDo, KFZ-Wartung, Tiere und Bücher. Darüber hinaus können Sie per E-Mail personalisierte Datenbank-Modelle mit anderen iDatabase-Nutzern austauschen.

EIN FELD FÜR JEDE INFORMATION

iDatabase bietet Ihnen eine große Anzahl von Feldtypen zur Eingabe Ihrer Informationen. Das Speichern von Text, Bildern, Links, Passwörtern, Telefonnummern oder Berechnungen wird so zum Kinderspiel. Verwalten Sie Ihre CD-Sammlung, speichern Sie Ihre Passwörter, erstellen Sie Rubriken für Ihre Kunden oder die Kontaktdaten Ihrer Freunde und Vieles mehr. Mit iDatabase haben Sie jederzeit alle Informationen griffbereit. Zur Speicherung Ihrer Daten bietet iDatabase 14 verschiedene Feldtypen:

  • Kleines Textfeld
  • Großes Textfeld
  • Zahl
  • Datum
  • Zeit
  • Datum und Zeit
  • Bild
  • Auswahl
  • Berechnung
  • Email
  • Link
  • Checkbox
  • Passwort
  • Telefon

FINDEN, VERWALTEN, UND, UND, UND

Sie suchen einen Kontakt, ein Buch, Ihre Benutzerdaten oder einen Link, den Sie in einer Ihrer Datenbanken gespeichert haben? Kein Problem: Geben Sie Ihre Anfrage in das Suchfeld ein und lassen Sie die App für sich arbeiten. iDatabase hilft Ihnen auch dann, wenn Sie lieber selbst durch Ihre Daten scrollen möchten. In wenigen Augenblicken können Sie die Daten nach dem Feld Ihrer Wahl ordnen. Außerdem können Sie Ihre Daten über eine 4-stelligen Zahlen-PIN vor unerwünschten Zugriffen schützen, wenn Sie Ihr Gerät mit Kollegen oder Verwandten teilen oder sich auf Reisen befinden.

SYNCHRONISIEREN, BACKUP UND TEILEN

Mit iDatabase und seinen integrierten Backup-Funktionen gehört die Gefahr des Verlusts wichtiger Daten der Vergangenheit an. Für die Sicherung all Ihrer wichtigen Datenbanken auf Dropbox genügt eine Berührung. Möchten Sie die Datenbanken Ihres iPhones mit denen auf Ihrem Mac synchronisieren? Wenn Sie iDatabase für Mac installiert haben, können Sie dafür die Wi-Fi-Sync-Funktion nutzen. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, über E-Mail Ihre Arbeit mit Freunden oder Kollegen zu teilen, und zwar in unterschiedlichen Formaten. Geteilte Daten können sofort in iDatabase für iPhone oder Mac importiert werden!

INTERNETVERBINDUNG? NICHT NÖTIG, IHRE DATEN SIND SCHON DA

Miti Database haben Sie alle Ihre wichtigen Daten stets auf Ihrem iPhone bei sich. Sofern Sie nicht einen besonderen Online-Dienst nutzen möchten, können Sie iDatabase verwenden, wo immer Sie sich gerade aufhalten – unabhängig von der Verfügbarkeit einer Internetverbindung.

iDatabase Download @
App Store
Entwickler: Apimac
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: 100 Freiminuten, 100 SMS, Datenflat, nur 9,99 Euro monatlich

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben einen neuen Live-Deal aufgelegt, bei dem ihr den Vodafone Basic 100 Aktion für gerade mal 9,99 Euro abstauben könnt. Smartphones gibt es bereits ab 1 Euro. Beim Vodafone Basic 100 Aktion handelt es sich um einen Einsteiger-Tarif, dieser richtet sich an Kunden, die wenig telefonieren, wenig simsen und mobil im Datennetz unterwegs sein möchten.

sparhandy21082013

Der Vodafone Basic 100 Aktion bietet monatlich 100 Frei-Minuten in alle deutschen Netze, 100 Frei-SMS in alle deutschen Netze und eine Datenflat (200MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s. Der eigentlichen Grundpreis in diesem Tarif liegt bei 19,99 Euro. Über zwei Gutschriften wird dieser jedoch auf 9,99 Euro während der Mindestvertragslaufzeit gedrückt. Während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten erhaltet ihr von eurem Vertragspartner Vodafone eine monatliche Rechnungsgutschrift in Höhe von 5 Euro. Zusätzlich überweist euch die Sparhandy GmbH während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten eine monatliche Gutschrift in Höhe von 5,- Euro auf Ihr Konto, so dass ihr effektiv für den Vodafone Basic 100 Aktion nur 9,99 Euro zahlt.

Sparhandy bietet in Kombination mit diesem Tarif verschiedene Smartphones an. Das Samsung Galaxy S 4 mini gibt es für 1 Euro, das Samsung Galaxy S4 mini schlägt mit 119 Euro zu buche, für das Sony Xperia ZL müsst ihr 111 Euro auf den Tisch legen und das Motorola Razr i kostet einmalig 29 Euro. Der Deal ist limitiert und nur bis zum 26.08.2013 gültig.

Hier geht es zum Sparhandy Live-Deal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit Gold-Hülle?

Wer sich häufig auf Twitter aufhält, wird den Hashtag #phonegold bemerkt haben. Scheinbar plant Apple eine dritte Farbe dem Sortiment hinzuzufügen. Das Internet ist am Montag heiß gelaufen nach Reportagen, dass das neue iPhone, welches am 10. September vorgestellt werden soll, möglicherweise in schwarz, weiß und neu: gold zu haben sein wird. Wenn Apple tatsächlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum Apple NFL-Rechte kaufen sollte

Dies ist mal eine Idee, was Apple mit seinen frei verfügbaren 147 Milliarden Dollar anstellen sollte: Die digitalen Rechte an der National Football League von Amerika kaufen. Nicht dass dies für uns deutsche Nutzer große Bedeutung hätte, aber fassen wir doch einmal zusammen, was die amerikanische Blogger-Welt so momentan diskutiert: Am Mittwoch wurde berichtet, dass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Anti-Apple Werbespot: Es wird immer dämlicher…

Bildschirmfoto 2013-08-21 um 20.59.50

So viele Worte möchte ich gar nicht mehr verlieren, da wir allein auf diesem Blog schon genügend Wörter zu diesem beschämenden Thema verloren haben. Microsoft produziert anscheinend am laufenden Band neue Anti-Apple Werbespots. Und wieder werden die Fragen aufgeworfen nach dem “Warum”? Hat es Microsoft nötig andere Unternehmen herunter zu machen?

ABER eigentlich ist es von Microsoft vernünftig Geld in solche Werbespots zu investieren: Diese werden wenigsten gesehen – hingegen die Microsoft Tablets kauft kein Mensch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wissenschaftlich belegt: App-Store-Prüfprozess nutzlos

Seit Jahren predigen wir, dass der Prüfprozess im App Store bestenfalls der Sicherung von Apples eigenen Interessen dient, aber keinen Mehrwert an Sicherheit für den Nutzer bietet. Die über die Jahre aufgelaufene Menge an fragwürdigen Anwendungen, die es trotz Prüfung in Apples Software-Kaufhaus, und damit im Endeffekt auch auf die iPhones und iPads der Nutzer geschafft haben, lässt sich kaum benennen. Zu groß ist die Dunkelziffer unentdeckter Späh- und Datensammel-Software. Nur sporadisch geistert eine skandalträchtige App mal durch die Medienlandschaft und wird dadurch populär. Auch jede nachträglich aus dem Store geschmissene App ist eine Anwendung, welche Apple durch die Lappen gegangen ist.

So weit nichts Neues. Jetzt aber ist erstmal auch wissenschaftlich belegt, dass Apple im Prüfprozess pennt. Forscher haben mittels einer eigens entwickelten App, welche sie durch das Prüfverfahren schleusten, festgestellt, dass Apple das Verhalten der eingereichten Anwendungen lediglich oberflächlich und äußerst schlampig testet. Die Prüfprozedur läuft größtenteils automatisch ab und dauert nur wenige Sekunden. Danach erteilt Cupertino grünes Licht.

Die Test-App der Forscher war keineswegs harmlos und hätte im Ernstfall großen Schaden anrichten können. Das Programm war in der Lage heimlich Tweets, E-Mails und SMS abzusetzen, persönliche Daten zu stehlen, Fotos zu knipsen, andere Apps zu attackieren und per Fernsteuerung neue Befehle von einem Remote-Server entgegenzunehmen.
 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Operation Polarfuchs

Operation Polarfuchs
Richard Holm

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Schweden im Dezember 1942: Das Land steht kurz vor der Invasion durch die Wehrmacht, die bereits Norwegen in ihrer Hand hat. Zwei junge Soldaten machen sich auf den Weg zur norwegischen Grenze, um die immer näher rückenden Nazis auszuspähen. Ihr Vorhaben endet jedoch in einem Desaster. Einen Tag später erhält Leutnant Aron Stenström die Nachricht, dass es sich bei einem der zwei vermissten Soldaten um seinen Bruder Sven handelt. Er stellt ein Team für eine geheime und gefährliche Rettungsaktion tief in den norwegischen Wäldern zusammen.

© Capelight

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 51 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das schwarze, kratzfeste iPhone 5C – So sieht es aus. [VIDEO]

iphone-5c

Man merkt, dass der 10.September immer näher rückt. Nun sind weiter Bilder und Videos zum iPhone 5C aufgetaucht. Neu ist nicht nur, endlich auch das schwarze Billig-iPhone zu sehen, welches um weiten dezenter aussieht als die knallbunten Versionen, sondern es wurde auch ein erster Kratztest in Video Format veröffentlicht. Im Video wird ausführlich bewiesen, dass Apple den Vorteil des Plastik-Gehäuse ausnutzen möchte um ein (wahrscheinlich fast) kratz residentes iPhone 5C zu bauen.

via

Mehr Infos und Gerüchte zum iPhone 5C bekommt ihr hier:

iPad 5 Bilder aufgetaucht – Neues iPad doch schon im September?

iPhone 5S: Gold-Version und 128GB?

Das Puzzle um ein iPhone 5C und 5S fast komplett – Ab September geht’s los

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder für iOS (Universal) noch diesen Monat?

Reeder

Soeben scrolle ich durch meine Twitter-Timeline und entdecke überraschenderweise folgenden Tweet:

Reeder for iOS is still on track for submission this month. Universal (iPhone and iPad). 4.99$

Reeder for Mac public beta this autumn.

Es scheint also, als solle der beliebte RSS-Reader wohl noch diesen Monat zur Überprüfung an Apple gesendet werden. Das Update wird, anders als bisher, als Universal App angeboten und $4.99 (respektiv 4,49€) kosten. Ob man als Besitzer der alten Versionen erneut Geld auf den virtuellen Tresen legen muss ist noch unklar. Ich bin großer Fan der App(s) und freue mich bereits auf das Update. Eine Public Beta zur Mac-Version soll im Herbst folgen.

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Entwickler im Hinblick auf iOS 7 damit liebäugeln erneut Geld für ihre Apps zu verlangen. Doch wie sieht’s bei Euch aus? Würdet ihr, sollte es dazu kommen, wieder zahlen oder denkt ihr das ist der falsche Schritt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Form 1: Erster 3D-Drucker auch für OS X

Form1Printer

3D-Formen einfach selber herstellen [Update]

Das Drucken kleinerer 3D-Objekte wird in einigen Jahren an vielen Arbeitsplätzen zum normalen Alltag gehören. Noch ist die Technik relativ kostspielig. FormLabs hat es sich zum Ziel gesetzt, qualitativ hochwertige 3D-Printer zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Im November kommt mit dem Form 1 das erste Modell der Firma auf den Markt - für schlappe 3.299 US-Dollar netto. Die zugehörige PreForm Software ist kostenlos. Seit heute steht auch eine Version für Mac OS X zum Ausprobieren bereit. Mehr Infos, Bilder und ein Video nach dem Klick:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Ist iOS 7 das Ende für die schwarzen iOS-Geräte?

Eine E-Mail von meinem Leser Marc (vielen Dank dafür!) hat mich heute an einen Bericht des Boy Genius Report von Mitte Juni erinnert und mir diverse Gedanken durch den Kopf gejagt. Damals berichteten die Kollegen, dass Apple die schwarze Variante des iPhone mit der kommenden Generation einstellen könnte. Ich hatte das Gerücht damals eher beiläufig behandelt und ihm keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Die angesprochene Mail und die Gerüchte und Leaks der vergangenen Tage haben mich aber ein wenig umdenken lassen. Und dies hat mehrere Gründe. Der wichtigste ist dabei eindeutig iOS 7. Zum einen "passt" die neue Optik des Betriebssystems ganz einfach wie die Faust aufs Auge auf die Vorderseite der weißen Farbvariante von iPhone und iPad. Zum einen verwendet Apple im Zusammenhang mit iOS 7, wie Marc und andere korrekt bermerkten, in der Tat ausschließlich die weißen Modelle des iPhone 5 und der iPads. Dies alleine muss natürlich noch nichts heißen. Schließlich erfreut sich die schwarze Version des iPhone einer großen Beliebtheit. Dies kann ich auch in meinem direkten Umfeld beobachten, wo bei den männlichen Nutzern beinahe ausschließlich das schwarze Gerät im Einsatz ist. Das weiße Gerät kommt dagegen hauptsächlich beim weiblichen Klientel zur Anwendung. Wirklich valide Statistiken sind mir zur Verteilung der beiden Farbvarianten allerdings nicht bekannt. Aber könnte Apple tatsächlich einen so radikalen Schritt gehen und das schwarze iPhone vom Markt nehmen?

Nun, Angst davor hätte man in Cupertino vermutlich nicht. Es wäre schließlich nicht das erste Mal das man einen radikalen Schritt geht. Man denke an den Wegfall des Floppy-Drives oder später des CD-Laufwerks am Mac. Beides hat zunächst für einen Aufschrei der Entrüstung gesorgt. Oder auch aktuell der komplette Bruch mit allem, was man bislang designtechnisch von iOS kannte. Aber eine nach wie vor äußerst beliebte Farbvariante des Unternehmens-Zugpferds vom Markt nehmen? Wäre das dann nicht doch einen Schritt zu weit?

Schauen wir einmal weiter. Neben der offensichtlichen Vorliebe für das weiße iPhone bei der Bewerbung von iOS 7 gibt es noch einen weiteren Hinweis auf die angesprochene Möglichkeit. Bislang sind mit Ausnahme der Aussparung für den LED-Blitz (hier und hier) kaum schwarze Bauteile für das iPhone 5S gesichtet worden. Dies muss freilich nichts heißen, schließlich sind diese Bauteile vermutlich denen des iPhone 5 recht ähnlich und damit kaum zu unterscheiden. Was auffällt, ist jedoch die recht häufig aufgetretenen Leaks von silbernen oder goldenen/champagner-farbenen Bauteilen. Auch dies kann man sicherlich damit begründen, dass die neue Farbvariante sicherlich in der Gerüchteküche mehr Aufsehen erregt, als ein schwarzes Bauteil. Was aber, wenn Apple ab Herbst das iPhone tatsächlich nur noch in den Farben silber/weiß und champagner/weiß anbietet?

Ich hatte mich in meinem Kommentar vom Wochenende eher skeptisch gegenüber den Gerüchten zur Champagner-Variante geäußert. Inzwischen deutet aber immer mehr darauf hin, dass sie wohl kommen und am 10. September vorgestellt wird. Und für all diejenigen, die immer noch der Meinung sind, so etwas hätte es unter Steve Jobs nicht gegeben, sei auf den iPod mini, den Vorgänger des iPod nano hingewiesen, der im Jahr 2004, ja genau, unter anderem in einer goldenen Farbvariante auf den Markt kam.

Apple hat also Erfahrung mit goldenen Geräten. Noch dazu war auch der iPod mini seinerzeit aus Aluminium, genau dem Material, welches auch beim iPhone zum Einsatz kommt und welches sich nach Informationen von iMore besonders für eine goldene (bleiben wir der Einfachheit halber einfach mal bei dieser Bezeichnung) Eloxierung eignet. Auch das Clickwheel war seinerzeit übrigens weiß, genau so, wie es momentan für die Vorderseite des Champagner-iPhone gehandelt wird.

Mit dem Wegfall des schwarzen iPhone würde Apple außerdem auch einem Produktionsproblem aus dem Wege gehen. Dieses hatte zum Verkaufsstart des iPhone 5 ansatzweise zum sogenannten Scuff-Gate geführt. Naturgemäß ist eine schwarze Eloxierung des silbernen Rohstoffs anfällig gegenüber Kratzern. Einige Geräte wurden damals bereits mit Kratzern am Rand ausgeliefert. Eine Geschichte, die Apple sehr kulant gegenüber betroffenene Nutzern gehandhabt hat, die in Cupertino aber sicherlich nicht für Begeisterung gesorgt haben dürfte. Die silber/weiße Farbvariante war von den Kratzern logischerweise nicht in dem Ausmaß betroffen. Schließlich sind die Kratzer auf silbernem Metall deutlich weniger sichtbar. Schwarz gehört laut des iMore-Experten darüber hinaus übrigens zu den schwierigsten Eloxierungen für Metall.

Nun ist das iPhone aber nicht das einzige iOS-Gerät. Auch das iPad hat ein Metall-Gehäuse. Und auch das iPad gibt es in einer schwarzen und einer weißen Variante. Während beim großen iPad die Geräterückseite in beiden Fällen silber ist, kann das iPad mini sowohl mit einer silbernen, als auch mit einer schwarzen Rückseite aufwarten. Mit dem iPad 5 dürfte sich das große iPad dann designtechnisch an das iPad mini angleichen. Aber auch farblich? Auch hier gibt es aktuell bereits verschiedene Leaks. Darauf zu sehen? Stets silberne Bauteile der Geräterückseite...

Und auch beim iPad setzt Apple inzwischen auf seinen Webseiten verstärkt auf die Variante mit der weißen Frontpartie. Sicherlich, diese sieht im Zusammenspiel mit iOS 7 deutlich passender aus. Aber wird Apple deswegen gleich die beliebte schwarze Variante der iOS-Geräte abschaffen? Ich persönlich habe von Anbeginn immer die schwarzen Geräte gekauft. Dies war übrigens auch seinerzeit schon so, als Apple den iPod classic von Kunststoff- auf Metall-Gehäuse umstellte. Insofern fände ich es schade, wenn es so kommen sollte. Dies wird Apple aber wohl kaum davon abhalten es eventuell doch zu tun.

Ich möchte hier auch keine Tendenz abgeben, ob Apple diesen radikalen Schritt gehen wird oder nicht. Es gibt aber durchaus Argumente dafür, die dies suggerieren könnten, auch wenn sich die schwarzen Geräte nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreuen. Es könnte also in meinen Augen durchaus so kommen. Abwegig? Sicherlich! Ausgeschlossen? Keinesfalls!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Time Capsule 2013

Passend zu unserem neuen MacBook Air 2013 haben wir uns die zugehörige Time Capsule 2013 mit 2TB Speicherkapazität gegönnt. Diese ist mittlerweile seit  4 Wochen in Betrieb und wir wollen uns ein erstes Feedback erlauben.

time_capsule2013_test1

Zur WWDC 2013 hat Apple das neue MacBook Air 2013 vorgestellt. Dieses verfügt neben einem schnelleren Intel Haswell Prozessor auch über eine neue Grafikeinheit, ein zweites Mikrofon und einen leistungsstärkeren Akku. Zudem hat Apple den neuen 802.11ac WiFi Standard eingeführt. Dieser ist mit IEEE 802.11a/b/g/n kompatibel und verspricht eine höhere Übertragungsreichweite sowie -geschwindigkeit.

Solange 802.11ac nur einseitig vorliegt, kann der neue Standard nicht genutzt werden. Mit anderen Worten: Die Funkgegenstelle muss ebenso diesen WiFi-Standard verarbeiten können. Passend dazu hat Apple die Time Capsule 2013 sowie eine neue AirPort Extreme Basisstation vorgestellt. Beide Geräte verstehen sich ebenso mit der 802.11ac WLAN-Technologie.

Design
Das Design der Time Capsule hat Apple komplett überarbeitet. Anstatt auf ein flaches Design (ähnlich Mac mini) zu setzen, kommt ab sofort eine kleine Säule zum Einsatz. Die Grundfläche beträgt 9,8cm x 9,8cm. Dabei ist die neue Time Capsule 16,8cm hoch und wiegt 1,45kg.

Anschlüsse

time_capsule2013_test2

Die Anschlüsse befinden sich allesamt auf der Rückseite des Gerätes. Time Capsule verfügt über drei Gigabit Ethernet LAN-Anschluss, einen USB 2.0 Anschluss, einen Gigabit Ethernet WAN Anschluss sowie über ein integriertes Netzteil.

Installation

time_capsule2013_test3

Die Installation geht leicht von der Hand. Wir nutzen den Internetanschluss des Kabelnetzbetreibers Unitymedia. Das Kabelmodel haben wir per Netzwerk-Kabel mit dem Gigabit Ethernet WAN Anschluss der Time Capsule verbunden und anschließend das Netzkabel mit der Steckdose verbunden.

time_capsule2013_test4

Nun kann man sich aussuchen, ob man die Installation von seinem iOS-Gerät oder vom Mac ausführen möchte. Wir sind den Weg über den Mac gegangen. Sobald man das kleine WLAN-Symbol in der Menüleiste anklickt, wird dem Anwender auch schon die neue Time Capsule angezeigt. Wählt die neue Basisstation mit einem einfachen Klick aus und wählt im nächsten Schritt “Neues drahtloses Netzwerk anlegen” und anschließend “Weiter”. Jetzt verbindet sich der Mac mit dem neuen Netzwerk und ihr müsst nur noch auf “Fertig” klicken. Fertig.

Time Capsule 2013 Test
Für einen hochwissenschaftlichen Test fehlen uns vermutlich die verschiedenen Testinstrumente. Nichtsdestotrotz haben wir drei typische Situationen “nachgestellt”, in denen sich das MacBook Air 2013 und die Time Capsule 2013 sowie ein MacBook Pro 2011 und das Time Capsule Vorgängermodell in einem Raum in unmittelbarer Nähe, in Nachbarräumen und in unterschiedlichen Etagen (Keller und 1. Obergeschoss) befanden.

Sowohl die aktuelle Senderate zwischen Mac und Time Capsule als auch die maximale Sendeleistung können mit OS X Bordmitteln ermittelt werden. Sobald ihr mit gedrückter ALT-Taste auf das WiFi-Symbol in der Menüleiste klickt, erhaltet ihr Aufschluss darüber, mit welcher Senderate ihr gerade funkt.

time_capsule2013_test5

Über Programme -> Dienstprogramm -> Netzwerkdienstprogramm könnt ihr unter dem Reiter “Information” eure WLAN-Schnittstelle auswählen und bei Verbindungsgeschwindigkeit die maximale Geschwindigkeit ablesen. Unsere Konfiguration MacBook Pro 2011 mit der Time Capsule (Vorgängermodell) bietet 450MBit/s. MacBook Air 2013 mit Time Capsule 2013 bietet 1300 MBit/s. Soweit die theoretischen Werte.

Szenario 1: Geräte in unmittelbarer Nähe
Bei diesem Szenario stehen alle Testgeräte in einem Raum in unmittelbarer Nähe.
MacBook Pro 2011 – Time Capsule (Vorgängermodell): 450 MBit/s
MacBook Air 2013 – Time Capsule (2013): 867 MBit/s

Bein normalen Surfen und Download spielt es hier nahezu keinen Unterschied, welche Konfiguration man verwendet. Time Machine Backups sind gefühlt etwas schneller.

Szenario 2: Geräte stehen in Nachbarräumen
Bei diesem Szenario stehen der Mac und die beiden Time Capsule Basisstationen in Nachbarräumen und sind mit einer Mauer und einer Kommode getrennt.
MacBook Pro 2011 – Time Capsule (Vorgängermodell): 243 MBit/s
MacBook Air 2013 – Time Capsule (2013): 780 MBit/s

Auch hier gibt es beim normalen Surfen in unserer Beispielkonfiguration kaum Unterschiede. Time Machine Backups funktionieren flotter, da der 802.11ac Standard mehr Daten durch die Luft transportieren kann.

Szenario 3: Time Capsule im 1. Obergeschoss, MacBook Air im Keller
Die beiden Time Capsule Basisstationen stehen bei dieser Konfiguration im 1. Obergeschoss. Mit dem MacBook Air 2013 und MacBook Pro 2011 sind wir 2 Etagen nach unten in den Keller gegangen und zusätzlich noch zwei Räume seitlich versetzt.

MacBook Pro 2011 – Time Capsule (Vorgängermodell): Kein Funkkontakt
MacBook Air 2013 – Time Capsule (2013): 64 MBit/s

Genau hier trennt sich die berühmte Spreu vom Weizen. Während wir im 802.11n Standard keinen Kontakt mehr zwischen den Geräten herstellen können, funktioniert die 802.11ac Konfiguration nach wie vor. Das Signal ist zwar nicht mehr so stark, als wenn die Geräte nebeneinander stehen. Zum reinen Surfen, für Downloads und auch für ein Time Machine Backup reicht es allemal.

Interessanterweise erhielten wir mit dem MacBook Pro 2011 und der Time Capsule 2013 bei diesem Szenario ebenso eine Verbindung.

tc_beamforming

Apple setzt bei der Time Capsule 2013 auf insgesamt sechs Antennen. Darüberhinaus gehört zur 802.11ac Technologie das sogenannte Beamforming. Während die meisten WiFi-Stationen ein kontinuierliches WiFi-Signal mit gleicher Stärke in alle Richtungen aussenden, können Beamforming-Antennen ein 802.11ac Gerät im Netzwerk lokalisieren und gezielt WiFi-Signale in diese Richtung abstrahlen.

Weitere Funktionen, welche Time Capsule bietet, sind z.B. das Einrichten eines Gastnetzwerks und das Anschließen eines Druckers oder einer Festplatte per USB-Anschluss. Zudem bietet Time Capsule eine integrierte Firewall.

Fazit
In allen Konfigurationen hat die 802.11ac Technologie Vorteile gegenüber 802.11n. Je näher Computer und WiFi-Basisstation jedoch beieinander liegen, desto geringer wird der Vorteil beim normalen Surfen im Internet. Bei lokalen Time Machine Backup merkt man Unterschiede. Je “schwieriger” jedoch die Gegebenheiten  werden, desto besser kann die neue Time Capsule 2013 ihre Vorteile ausspielen und Bereiche mit WiFi versorgen, die mit dem 802.11n Standard unversorgt bleiben.

Nochmal zur Erinnerung. Sowohl die Basisstation als auch der Computer etc. müssen 802.11ac unterstützen, damit diese Technologie genutzt werden kann. Derzeit bietet Apple “nur ” das MacBook Air 2013 mit 802.11ac Gigabit WiFi an. In Kürze dürften jedoch auch das MacBook Pro, der iMac, Mac Pro und Mac mini damit ausgestattet werden. Darüberhinaus wird 802.11ac in den iOS-Geräten Einzug halten.

Solltet ihr bereits über eine Time Capsule verfügen und seid ihr mit eurer heimischen Konfiguration zufrieden, besteht kein Handlungsbedarf. Habt ihr euch ein MacBook Air 2013 angeschafft oder plant ihr den Kauf eines zukünftigen Macs (dann vermutlich mit 802.11ac)? Möchtet ihr die Reichweite eures WiFi-Netzwerkes erweitern, dann ist die neue Time Capsule ganz gewiss eine Option. Doch nicht nur das. In Kombination mit der Time Machine Funktion von OS X bietet Time Capsule eine sehr einfach und anwenderfreundliche Möglichkeit der Datensicherung und -wiederherstellung. Ob per Time Capsule oder per USB / Thunderbolt angeschlossener Festplatte, wir können euch nur ans Herz legen, an ein Backup eures Rechners zu denken. Auf diese Art und Weise konnten wir schon mehrfach unser System retten.

Preis & Verfügbarkeit
Mit der Vorstellung der Time Machine stellte Apple diese auch mit sofortiger Verfügbarkeit im Apple Online Store bereit. Zwei unterschiedliche Modelle bietet der Hersteller aus Cupertino an. Das Modell mit 2TB Speicherkapazität schlägt mit 299 Euro zu buche und für das Modell mit 3TB Speicherkapazität müsst ihr 399 Euro auf den Ladentisch legen.

Nutzt ihr ein externes Backup-Medium?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Mix: Doodle God, Foursquare, radio.de & mehr

Zum Abschluss des Tages gibt es noch einen Update-Mix mit einigen Aktualisierungen aus dem App Store.

Doodle God 3 Foursquare Incredimail 3 Action-Movie-FX

Mein o2: o2-Kunden können mit der Applikation ihre verbrauchten Minuten, SMS und Internetdaten nachsehen. In Version 3.5 kann man ab sofort einstellen, dass man bei einer neuen Rechnung eine Push-Nachricht erhält. Mit dem Update wurde allerdings auch die Web2SMS abgeschaltet. (iPhone, kostenlos)

Doodle God: Hier kann man selbst Gott spielen. In Version 2.2 gibt es nun weitere Puzzles, Artefakte, außerdem lässt sich der Spielfortschritt via Facebook synchronisieren. Die iPad-Version wurde allerdings nicht aktualisiert. (iPhone, 1,79 Euro)

Foursquare: Nach einen Check-In fragt Foursquare ab sofort nach weiteren Informationen, ob das Lokal zum Beispiel Kreditkarten akzeptiert oder einen Außenbereich bietet. Des Weiteren ist der Start der App um das Doppelte beschleunigt worden. (iPhone, kostenlos)

Incredimail: Der alternative Mail-Client für das iPad verfügt jetzt endlich auch über POP3-Support und funktioniert mit jedem Mail-Anbieter. Die Nachrichten lassen sich noch schneller abrufen, auch Hotmail- oder Outlook-Konten können synchronisiert werden. (iPad, kostenlos)

Action Movie FX: Mit Action Movie FX lassen sich tolle Videoeffekte erzielen, wie zum Beispiel ein explodierendes Auto oder ein Angriff mit einer Bazooka. Ab Version 2.6 sind alle Texte auch ins Deutsche übersetzt. (Universal, kostenlos)

FRITZ!App Fon: Mit der kostenlosen iPhone-App kann man via Internet telefonieren. Nun gibt es nicht nur ein komplett neues Design, sondern auch eine Anpassung an das vier Zoll große Display des iPhone 5. Die iPad-Version hat ein eigenes Interface bekommen, außerdem kann man in HD-Qualität telefonieren. (Universal, kostenlos)

radio.de: Die Radio-App für iPhone und iPad hat einige Optimierungen erhalten. So gibt es eine Reduzierung von Streamunterbrechungen auf dem iPhone 5, auch die Puffer-Statusanzeige ist neu. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Update-Mix: Doodle God, Foursquare, radio.de & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Video zeigt Einsteiger-iPhone im Kratztest und Farbvarianten

Man kennt diese Art von Videos: Ein neues Apple-Produkt wird mit spitzen Gegenständen bearbeitet, um herauszufinden, was es alle aushält. Es ist allerdings schon etwas seltsam, wenn es sich dabei um ein Produkt handelt, dass noch gar nicht offiziell vorgestellt wurde. Im folgenden YouTube-Filmchen sehen wir aber genau das. Das vermeintliche Einsteiger-iPhone, besser gesagt die Rückseite davon, muss diverse Kratztest bestehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Jetzt ist das erste Video da

Nachdem heute erste Fotos des schwarzen iPhone 5C auftauchten, kommt nun auch ein Video dazu.

Auf der taiwanischen Seite Apple Daily wurde das neue iPhone einem Test unterzogen, der zeigen soll, wie viel es aushält – ohne zu zerkratzen. Dabei wurde es mit ein paar Schrauben, Münzen und anderen Gegenständen in einen Beutel gegeben und geschüttelt. Danach wird noch einmal fleißig darauf herumgekratzt, nur um festzustellen, dass das iPhone unversehrt ist. Es mag zwar aus Plastik bestehen, ist aber trotzdem kratzresistent.

Das Video könnt Ihr Euch hier ansehen. 

iPhone 5C Video
iPhone 5C Video2

iPhone 5C Apple Daily News

(via cultofmac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt 3D-Gesten patentieren

Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple ein neues Patent für 3D-Gesten auf dem iPad eingereicht. Dies bedeutet aber nicht, dass der Bildschirm des iPads in 3D ausgefertigt wird, sondern nur, dass die Bedienung eine weitere Richtung spendiert bekommt. Apple geht hier beispielsweise drauf ein, dass man drei Finger auf das iPad hält und dann vom iPad weg bewegt, sodass die Finger den Bildschirm nicht mehr berühren. Durch die integrierten Sensoren, die das iPad standardmäßig mitbringt, kann dies erfasst werden. Somit könnte man eine App mit dieser Geste schließen.

Doch es geht noch einen Tick feiner!
Apple will nicht nur die integrierten Sensoren, sondern auch möglicherweise die Kamera des iPads zur Erfassung der Gesten verwenden. Somit wäre es auch möglich, die Finger zuerst verteilt auf dem Screen zu positionieren und dann über dem iPad zusammenzuziehen. Dadurch entsteht eine Dreiecksform, die von der Kamera erfasst werden kann und in einen Befehl umgewandelt wird. Weiteres wird auch die Verarbeitung von Befehlen auf 3D-Objekten behandelt. Apple hat hier anscheinend noch sehr viele Ideen, die in zukünftigen Produkten unterkommen könnten. 3D ist bei Apple also noch nicht ganz abgeschrieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Download PRO™ – Downloader und Spieler

Der Video Download PRO ist ein voll funktionsfähiger, instinktiver und ultraschneller Video Download Manager für iPhone, iPod und .

Eingebauter Spieler mit fast jeder Video-Format Unterstützung! Stimmsuche für Schnell-Surfen mit 25 Sprachen Unterstützung!

  • Downloaden und spielen Sie alle gängigen Video-Formate ohne Konversion.
  • Speichern Sie bequem Videos auf Ihren Geräten und sperren Sie sie durch ein Passwort, falls nötig.
  • Schauen Sie sich heruntergeladene Videos an, während Sie offline sind.

Unterstützte Seiten:

  • Alle Haupt-Video-Streaming Seiten
  • Alle Haupt-Dateifreigabe Seiten
  • Alle Seiten, die Downloaden anbieten

Unterstützte Videoformate:

  • Wmv,
  • mpeg,
  • mpeg1,
  • mpeg2,
  • mpeg4,
  • 3gp,
  • sf,
  • avi,
  • divx,
  • dv,
  • gxf,
  • m2p,
  • m2ts,
  • m2v,
  • m4v,
  • mkv(+hd),
  • moov,
  • mov,
  • mp4,
  • mpg,
  • mpv,
  • mt2s,
  • mts,
  • mxf,
  • ogm,
  • ogv,
  • ps,
  • qt,
  • ts,
  • vob,
  • webm,
  • wm,
  • 4k und andere beliebte Videoformate!

HAUPTFUNKTIONEN:

Downloaden:

  • Ultraschnelle Downloadgeschwindigkeit mit maximaler Stabilität
  • Bis zu 10 simultane Downloads
  • Download im Hintergrund-Modus
  • Unterstützt Fortsetzung unterbrochener Downloads
  • Heruntergeladene Dateien größer als 20MB über 3G

Surfen:

  • NEU! Stimmsuche
  • Mobiler, Safari ähnlicher Web-Browser
  • Tippen und halten, um Download to erzwingen
  • Lesezeichen-Manager
  • Benutzer-Agenten (Desktop/Handy) wechseln
  • Clear Cash / Cookies
  • Startseite einrichten

Video-Wiedergabe:

  • Spielt fast jedes Video-Format
  • HD Unterstützung
  • Keine Videokonversion nötig
  • Air-play Unterstützung
  • Ordner als Playlisten spielen
  • Shuffle / Wiederholung
  • Hoch/Querformat

Datei-Manager:

  • Video Miniaturbilder
  • Unbegrenzte Ordner und Unterordner kreieren
  • Verschieben, Umbenennen und Löschen von Dateien
  • Dateien durch Namen, Typ, Größe, Datum sortieren

Playliste

  • Kreieren Sie Ihre eigenen Playlisten zum Anschauen

WiFi Austausch

  • Einfach und schnell

Sicherheit

  • Volle Sicherheit für Ihre Videos mit Passcode Sperre

Anmerkung!

  • Die Applikation ist Web-basiert, also gehen Sie sicher, daß Sie eine stabile Internetverbindung haben, bevor Sie sie benutzen.
  • Gehen Sie sicher, daß es keine starken Hintergrundgeräusche gibt während Sie die
  • Stimmsuchfunktion benutzen.
  • Da wir Ihnen nicht alle Ihre Fragen direkt über den App Laden beantworten können, bitten wir Sie, Fragen und Vorschläge via E-Mail zu schicken. Benutzen Sie dazu die Feedback Funktion direkt über die Einstellungen der Applikation oder über das Feedback unserer Webseite. Danke!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud Spin: Fliegender Hase mit toller Grafik & hoher Schwierigkeit

Die neue iPad-Applikation Cloud Spin sieht einfach aus, hat es aber faustdick hinter den (Hasen-)Ohren.

Cloud SpinSeit gestern kann man Cloud Spin (App Store-Link) auf das iPad laden. Die Neuerscheinung kostet 1,79 Euro und bietet ein interessantes Spielprinzip, das selbst bei geübten Spielern sehr gut angekommen dürfte. Grafik und Aufmachung des Titels zwar auch bei Kids sehr gut angekommen, für sie ist der Schwierigkeitsgrad dann aber vielleicht doch eine Ecke zu hoch. Denn gerade wenn man in allen Leveln die Goldmedaille erreichen will, muss man alles richtig machen.

Cloud Spin unterteilt sich in zwei Spielmodi. Zu Beginn kann man lediglich den Tournament-Modus freischalten, für den “Freien Flug” muss man zunächst einige Erfolge sammeln – die man sich übrigens nicht mit In-App-Käufen verschaffen kann. Der kleine Hase, mit dem man in Cloud Spin durch die Gegend fliegt, hat also eine weiße Weste.

In den insgesamt sieben Tournament-Leveln fliegt man halbautomatisch durch die Luft und folgt einer Route. Die Aufgabe des Spielers ist es, Objekten auszuweichen, durch Ringe zu fliegen sowie Münzen und Sterne einzusammeln. Gesteuert wird der fliegende Hase dabei einfach über Wisch-Bewegungen auf dem Bildschirm.

Hat man im dritten Level mindestens die Bronze-Medaille erreicht, darf man sich im “Freien Flug” versuchen. Die Medaillen zu holen ist allerdings nicht so einfach, denn man darf sich während des Flugs keinen Fehler erlauben – stößt man irgendwo an, verliert man nicht nur eines der beiden Leben, sondern auch den bis dahin gesammelten Multiplikator – und ohne den sind hohe Scores quasi unmöglich.

Im “Freien Flug” kann man in insgesamt drei Umgebungen fliegen. Dabei ist man an keine Route gebunden, sondern muss in der gesamten Welt eine bestimmte Anzahl von Geschenken sammeln. Das ist gar nicht so einfach, denn in diesem Modus ist die Steuerung von Cloud Spin meiner Meinung nach etwas hakeliger und macht nicht so viel Spaß wie im Tournament-Modus.

Insgesamt ist Cloud Spin auf dem iPad durchaus eine nette und vor allem schöne Sache. Allerdings fehlt mir das gewisse Extra, wie etwa kleine Rennen gegen andere Hasen. Ob Cloud Spin ein Fall für euch ist, entscheidet ihr am besten nach dem folgenden Trailer.

Trailer: Cloud Spin

Der Artikel Cloud Spin: Fliegender Hase mit toller Grafik & hoher Schwierigkeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückseite von iPhone 5C besteht Kratztest

Im Kratztest durch die Redaktion von Apple Daily aus Taiwan hat die vermeintliche Rückseite von Apples iPhone 5C sich gut geschlagen. Angenommen es handelt sich tatsächlich um ein authentisches Bauteil aus Apples Fabrikation, erfährt man von Apple Daily einige neue Details darüber. Die Rückseite wurde von Apple Daily (tw.) in einen Beutel gepackt, zusammen mit einem Autoschlüssel, Büroklammern, Schrauben, einer Reihe von Münzen und weiteren Objekten. Dann wurde der Inhalt kräftig geschüttelt. Direkt nach der Entnahme malträtierte man die Rückseite mit dem Schlüssel und anderen Gegenständen von Hand. Anonymen Quellen zufolge soll das Außenmaterial des Bauteils einen Wert von 8H (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimmelbildspiel Inbetween Land heute als Vollversion kostenlos für iPhone und iPad

Inbetween_Land_HD_IConMittlerweile nehmen die G5 Entertainment-Spiele ja bei uns auf der Seite schon fast überhand, aber sie sind auch durchaus empfehlenswert und so lange G5 die Vollversionen ohne Tricks kostenlos anbietet, stellen wir die Spiele auch gerne vor.

Heute gibt es Inbetween Land (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad) kostenlos. Das Spiel kostet normal 4,49 Euro (für iPhone und iPod Touch) und 5,99 Euro für das iPad. Auch Inbetween Land ist wieder ein erweitertes Wimmelbildspiel mit Anleihen an Point und Click Abenteuerspiele und zusätzlich garniert mit ein paar Minigames, in denen man zum Beispiel Blöcke verschieben muss, um einen Block befreien zu können.

Die Geschichte ist wieder ziemlich phantasievoll: Über einer Stadt hat sich im Himmel eine fliegende Insel eingefunden, die wohl früher mal von Außerirdischen bewohnt wurde. Binnen kurzer Zeit wird diese Insel ein Anziehungspunkt für Touristen und Kriminelle. Doch nichts ist, wie es zuerst erscheint… Du spielst als Freundin von Mary, einer Mitarbeiterin im städtischen Waisenhaus, und Deine Aufgabe ist es, Deine Freundin von dieser Insel wieder nach Hause zurückzuholen. Dazu kombinierst Du Gegenstände, findest Hinweise, arbeitest Suchlisten ab und bereist ungewöhnliche Orte.

Das Spiel bietet 52 Schauplätze zum Erkunden, Kombinieren und Nutzen der dort gefundenen Gegenstände, 19 Minispiele und drei Spielmodi. Man kann nämlich das Spiel in drei Schwierigkeitsstufen spielen. Wer sehr erfahren mit G5 Spielen ist, kann sich ja mal mit der höchsten Schwierigkeitsstufe herumschlagen…

Auch dieses Spiel arbeitet mit dem Gamecenter und es gibt zahlreiche Auszeichnungen für Aufgaben zu gewinnen.

Spannende Story, viele Schauülätze und genug Minispiele, das sind die Spiele von G5 Entertainment

Spannende Story, viele Schauülätze und genug Minispiele, das sind die Spiele von G5 Entertainment

Inbetween Land HD Screenshots

Die verwendeten Grafiken sind beeindruckend und zeigen die ausgeprägte Phantasie der Entwickler.

Das Spiel läuft in der iPhone Version auf iPhone (ab 3 GS), iPod Touch (ab 3. Generation) ab iOS 4.3 und ist in deutscher Sprache. Es braucht 289 MB Speicherplatz. Die HD-Variante für das iPad läuft auf allen iPads ab iOS 4.3, belegt 309 MB und ist ebenfalls in deutscher Sprache.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: schwarzes Modell aufgetaucht, Video zeigt Gehäuse im Kratztest

iphone5c_leak_black1

Erst vor wenigen Tagen haben wir die Frage in den Raum geworfen, ob Apple ein schwarzes iPhone 5C auf den Markt bringen wird? Bis dato waren verschiedene bunte Gehäuseteile zum mutmaßlichen iPhone 5C aufgetaucht, ein schwarzes Gehäuse war bis dato jedoch noch nicht dabei. Dies ändert sich nun schlagartig.

iphone5c_leak2

Im chinesischen Forum Weibo ist erstmals eine schwarze Rückseite des iPhone 5C aufgetaucht, somit könnte Apple das Einsteiger-iPhone in sechs verschiedenen Farben auf den Markt bringen. Neben weiß, schwarz, rot, grün, gelb wird auch die Farbe blau erwartet. Eine bunte Mischung, bei der für jeden Käufer etwas dabei sein dürfte.

Apropos iPhone 5C. Während Apple beim iPhone 5 und vermutlich auch beim iPhone 5S auf eine Aluminium-Rückseite setzt, wird das Gehäuse des iPhone 5C aus Kunststoff sein. Doch wie kratzfest ist die Rückseite des iPhone 5C?

Wie das eingebundene Video zeigt, haben die Kollegen von Appledaily das mutmaßliche blaue Gehäuse des iPhone 5C einem Kratztest unterzogen. Zunächst würde das Gehäuse zusammen mit Münzen in einem Plastikbeutel durchgeschüttelt und anschließend mit einem Schlüssel bearbeitet. Soweit man das in dem Video beurteilen kann, hat das iPhone 5C Gehäuse den Kratztest gut überstanden. Ganz nebenbei vermisst der Blog noch das iPhone 5C Gehäuse. Folgende Werte konnten ermittelt werden 124,55mm x 59,13mm x 8,98mm. Das jetzige iPhone 5 misst 123,8mm x 58,6mm x 7,6mm. (via 1, 2)

Update: Hier gibt es noch ein zweites Video in besserer Qualität.

Update_2: Wie Sonny Dickson per Twitter angibt, handelt es sich bei dem schwarzen Modell um ein Fake. Somit dürfte es beim iPhone 5C bei fünf Farben bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zukunftsmusik: iOS 8 es gibt neue Informationen

iOS 7 ist noch nicht einmal für alle User zugänglich gemacht worden, schon werden Gerüchte über die nächste Generation von iOS verbreitet. Genauer gesagt wollen die Kollegen von 9to5mac in Erfahrung gebracht haben, wie es mit dem Betriebssystem von Apple weitergehen soll. Angeblich soll bereits Ende des Jahres eine neue Version von iOS 7 auf den Markt kommen. iOS 7.1 ist dann mit dem Feature “iOS in the Car” ausgestattet, welches die Integration in das Auto deutlich erleichtern soll.

Die Besonderheit unter iOS 8
Hier hat sich Apple etwas ganz Besonderes “vorgenommen”, nämlich eine Entwicklungsumgebung für Siri. Die mögliche API-Schnittstelle soll es App-Entwicklern ermöglichen, auf die Spracheingabe von Siri zuzugreifen und die damit verbundenen Funktionen nutzen zu können. Somit wäre es beispielsweise möglich, direkte Sprachbefehle in der eigenen App zu nutzen. Zusätzlich will Apple das Feature “iOS in the Car” so weit ausbauen, dass sogar die Kamera des iPhones zur Erkennung der Straßenverhältnisse zum Einsatz kommt.

Alles in Allem können wir uns auf spannende Jahre mit Apple und iOS 7.1 und iOS 8 freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Musik Download PRO – downloader&player

Voll funktionsfähiger Musik-Downloader!! Laden Sie gratis und legal Musik dirket auf Ihr iPhone, und Ihren iPod herunter! Unmenge an gratis Musik erhältlich! Benutzen Sie Ihre Stimme, um nach Künstlern oder Liedern zu suchen!
Limited time SALE (2.99 => 0.99)

Web-Browser
- Lesezeichen Manager
- Einzeltippen Downloads
- Multitabulator-Browser
- Sprachbefehle für Künstler- und Liedersuche (25 Sprachen unterstützt)

Download Manager
- Schnelles Herunterladen
- Mehrfaches Herunterladen zur gleichen Zeit
- Herunterladen pausieren, fortsetzen oder beenden

Fortgeschrittener Datei-Manager
- Dateien verschieben, umbenennen oder löschen
- Ordner verschieben, umbenennen oder löschen
- Lieder, Alben, Genre, Künstler-Tabulator

Playliste
- Kreieren, bearbeiten, entfernen
- Smart Playlisten

Audio-Spieler
- Cover flow
- Fine scrubbing
- Shuffle/Wiederhol-Modus
- Hintergrund-Modus Unterstützung
- Fügen Sie Musik von Ihrer iPod Sammlung hinzu

Dot-lock Passwort
- Richten Sie ein Passwort für Ihre Gratis Profi Musik-Download Applikation ein, und sperren Sie den Zugang zu Ihren Musik-Dateien.

Tag Editor
- Text, Album Kunstwerk, Name des Albums, Genre, Titel, Künstler, Albumskünstler, Stück, Jahr

Achtung!
- Die Applikation ist Web-basiert, gehen Sie daher sicher, daß Sie eine stabile Internetverbindung haben, bevor Sie sie benutzen.
- Gehen Sie sicher, daß es keine starken Hintergrundsgeräusche gibt, während Sie die Stimmbefehl-Funktion benutzen.
- Schicken Sie alle Ihre Fragen und Vorschläge via E-Mail, da wir Ihre Fragen nicht direkt über den App Laden beantworten können. Sie können dies durch die Feedback-Funktion direkt über die Einstellungen Ihrer Applikation oder das Feedback unserer Webseite tun. Danke!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Die besten App-News, Rabatte und Updates zur Wochenmitte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.



Neuer Asphalt 8 Trailer vor dem Release morgen.

Vine mit 40 Millionen Nutzern.

Twitters Kurzvideo-App Vine verkündet, dass mittlerweile 40 Millionen User den Dienst nutzen. Respektable Zahlen vom Instagram-Konkurrenten.
Vine
Preis: Kostenlos

Wie viel kostet eine App-Entwicklung?

Eine neue Studie gibt konkrete Zahlen in Bezug auf die Entwicklung von Anwendungen in Deutschland. Hier alle Infos.

iTunes-Festival aktualisiert.

Auf dem Apple TV und im App Store steht ab sofort die App zum iTunes Festival in London zur Verfügung. Wir berichteten.
iTunes Festival London 2013
Preis: Kostenlos

Die besten App-Rabatte für iOS.

Spiele: Rabatt bei “Bad Piggies HD” (iPad). €2.69 war mal. Heute: €0.89.
Bad Piggies HD
Preis: 0,89 €
Reisen: Schnell zuschlagen: “World Travelpedia -…” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €21.49. Medizin: “Pill Reminder by Drugs.com” (iPhone) ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Pill Reminder by Drugs.com
Preis: Kostenlos
Fotografie: “Pocket Camera PRO” (iPhone) ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Pocket Camera PRO
Preis: Kostenlos
Reisen: “Seoul Travel Map” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €2.69.
Seoul Travel Map
Preis: Kostenlos
Reisen: “Macau Travel Map” (Universal) ist um €2.69 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Macau Travel Map
Preis: Kostenlos
Referenz: “Raphael” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €0.89.
Raphael
Preis: 0,89 €
Musik: €21.99: Der Sparpreis für “Auria” (iPad). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €44.99.
Auria
Preis: 21,99 €
Produktivität: “PDF Converter Pro : Convert…” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €1.79. Referenz: “SQL Programming Language” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €1.79.
SQL Programming Language
Preis: Kostenlos
Soziale Netzwerke: “iLoader 2 – Facebook Photo…” (iPhone) ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei. Spiele: “GAMEBOX 2″ (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €0.89.
GAMEBOX 2
Preis: Kostenlos


Die besten Mac-Rabatte.

“Ultimate Maths Invaders v2″ gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €21.49.
Ultimate Maths Invaders v2
Preis: 0,89 €
Ein Griff zu “Zombie Quest – Mastermind…” lohnt, denn sie ist um €2.69 gesenkt und damit kostenlos. Die Entwickler der App “Numbers Up! Baggin the…” reduzieren ihre Anwendung von €26.99 auf €10.99. €0.89 kostet “Trichrome” zur Stunde. Vorher: €4.49.
Trichrome
Preis: 0,89 €
“book’n'keep” ist im Preis gesenkt: Heute nur €17.99 statt €30.99.
book'n'keep
Preis: 17,99 €
Gute €1.79 sparen mit der kostenlosen Anwendung “ContactFlow”.
ContactFlow
Preis: 1,79 €
Reduzierung bei “SnapNDrag Pro”. Heute kostet die Anwendung €4.49 statt €5.49.
SnapNDrag Pro
Preis: 4,49 €
Die Mac-App “EasyBatchPhoto” freut sich über den neuen Preis von €15.99 statt €17.99.
EasyBatchPhoto
Preis: 15,99 €
“VideoMark (Bookmarks to…” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €1.79. “EnvelopeCat – Envelope…” – vorher €5.99 – kostet gute €5.49. Reduzierung bei “PaintCat – Drawing and…”. Heute kostet die Anwendung €5.49 statt €5.99. “QuickTrail (for Trello)” gerade verbilligt: Die App kostet €5.49 statt €13.99.
QuickTrail (for Trello)
Preis: 5,49 €
Bei “SizzlingKeys” wurde an der Preisschraube gedreht: €2.69 statt €4.49.
SizzlingKeys
Preis: 2,69 €
Ein wenig Geld könnt ihr bei “EasyFrame” sparen. Heute sind nur €10.99 statt €13.99 fällig.
EasyFrame
Preis: 10,99 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “RuneSigner – PDF Signer and…”. Sie verlangt €5.49 statt der vergangenen €5.99. “Video Guide To Mountain Lion” mit Rabatt: €4.49 früher. Heute: €3.59. Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “RCode – Powerful universal…”. Sie verlangt €5.49 statt der vergangenen €5.99. “Generate Localizable Strings” mit Rabatt: €17.99 früher. Heute: €13.99. Reduzierung bei “Triplety – Playground for…”. Heute kostet die Anwendung €8.99 statt €17.99. Ein wenig Geld könnt ihr bei “CameraBag 2″ sparen. Heute sind nur €11.99 statt €13.99 fällig.
CameraBag 2
Preis: 11,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RSS Client Reeder mit einem Lebenszeichen!

Totgesagte leben länger…

Man glaubt es kaum aber bei Twitter gab es vor ner knappen Stunde ein Lebenszeichen von Reeder für den Mac und iOS.


So wird die neue iOS Version noch diesen Monat an Apple zur Überprüfung weitergereicht und ist iOS Universal, was sie zu iPhone, iPad und iPod touch kompatibel macht. Der Preis wird vermutlich bei 4,49 Euro liegen.

Die bisherige, nach wie vor kostenlose iPhone-Version von Reeder scheint damit obsolet und wird nach der Veröffentlichung von Reeder für iOS ganz sicher aus dem App Store verschwinden.

Gleichzeitig wurde angekündigt, dass das neue Reeder für den Mac, ähnlich wie die Vorgängerversion, diesen Herbst (beginnt am 22. September) vorerst als public Beta veröffentlicht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Würfel soll Gesellschaftsspiele auf dem iPad attraktiver machen

diceiconNa ob das mal was wird? Mit dem Dice+ ist nun ein Bluetooth-Würfel erhältlich, der Brettspielen auf dem iPad ein neues Spielerlebnis verleihen soll. Der digitale Würfel mit 26mm Kantenlänge lässt sich zum Preis von 40 Euro bestellen, die zugehörige App gibt’s kostenlos. Insgesamt neun Spiele verschiedener Entwickler [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. August (8 News)

Auch zur Wochenmitte gibt es in unserem News-Ticker alle wichtigen Neuigkeiten aus der Apple-Welt.

+++ 18:35 Uhr – Star Wars: Kartenspiel von Konami +++
Mit Star Wars: Force Collection wird Konami ein Freemium-Kartenspiel in den App Store bringen, das auf den sechs legendären Filmen basiert. Möge die Macht mit dem Bezahlmodell sein.

+++ 18:30 Uhr – Magnus: iPad mini Ständer +++
Erinnert ihr euch noch an Magnus? Den Alu-Ständer gibt es jetzt auch für das iPad mini. Wir bemühen uns um ein Testgerät und werden Bericht erstatten.

+++ 18:25 Uhr – Spiele: Freemium im ZDF +++
Freemium ist in aller Munde. Wer vier Minuten Zeit mitbringt, kann sich auf YouTube einen Bericht aus dem ZDF ansehen. Wer braucht Donuts und Schatztruhen?

+++ 18:20 Uhr – PvZ 2: 16 Millionen Downloads +++
Innerhalb von knapp einer Woche hat Plants vs. Zombies 2 insgesamt 16 Millionen Downloads generiert – damit zeigt sich Electronic Arts zufrieden. Am Umsatz scheint es allerdings noch zu hapern: Das Spiel ist nur auf Platz 48 der umsatzstärksten iPhone-Apps zu finden.

+++ 7:45 Uhr – Apple Store offline +++
Momentan ist der Apple Online Store nicht zu erreichen. Neue Apple-Produkte sind nicht zu erwarten, es wird sich viel mehr um Wartungsarbeiten handeln.

+++ 7:40 Uhr – News-Ticker: Heute eingeschränkt +++
Unser News-Ticker wird heute vielleicht nicht so häufig aktualisiert, wie ihr es gewohnt seid. Wir besuchen die Gamescom und holen neue Spiele-Infos ein, mit denen wir euch in den kommenden Tagen versorgen werden.

+++ 7:35 Uhr – Gerücht: Neue iPhones am 20. September +++
Wie das renommierte Wirtschaftsmagazin Nikkei aus Japan vermeldet, sollen iPhone 5S und auch iPhone 5C am 20. September ausgeliefert und verkauft werden. Falls die Keynote am 10. September stattfindet, wäre dieses Datum keine Überraschung.

+++ 7:20 Uhr – Apple: iTunes Festival +++
Auf dem Apple TV ist ein Menüpunkt zum Anfang September startenden iTunes Festival in London aufgetaucht. Außerdem wurde die App für iPhone und iPad aktualisiert, schaut einfach mal rein.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. August (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10-Dollar-Bundle mit Task Paper

Zum Paketpreis von 10 Dollar bietet AppyFridays derzeit den schlichten Aufgabenplaner Task Paper, die Tipp-Hilfe TypeIt4Me sowie ein Backup-Tool an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Beeindruckendes Konzept mit iOS 7

Die iWatch-Gerüchte halten sich nun schon seit deutlich mehr als einem Jahr. Zeit genug für zahlreiche Spekulationen und Konzepte. Eine der aktuellen Designstudien kommt vom italienischen Designer Frederico Ciccarese, der bereits zahlreiche Apple-Designstudien angefertigt hat. Seine Vorstellung von der iWatch kann sich durchaus sehen lassen.

Im Gegensatz zu seinem “Spinnenkonzept” überzeugt Ciccareses Konzept diesmal mit deutlich mehr Realismus. Er greift die Gerüchte auf, dass Apple ein flexibles Display für die iWatch verwenden wird, das man um sein Handgelenk legen kann.

Apple hat in den vergangen Monaten vermehrt Experten aus der Fitness- und Sensorbranche angeheuert, um an der iWatch zu arbeiten. Die letzte Ergänzung in Apples Team ist der Experte für Fitnessaccessoires Jay Blahnik.

Lehnt euch zurück und schaut euch das Video an. Lasst uns gerne wissen, was ihr davon haltet.

(via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Erste Bilder vom schwarzen Modell

Immer mehr Details zu den neuen iPhones kommen ans Licht. Jetzt sind Bilder des schwarzen iPhone 5C geleaked worden.

Weibo-User “Ban base de mango” hat drei Bilder des schwarzen iPhone 5C hochgeladen. Auf einem davon ist auch das iPhone 5 im Vergleich zu sehen. Hierbei wird ersichtlich, dass beide Modelle etwa gleich groß sind. Dies sind die ersten Bilder der schwarzen Variante des Multi-Color-iPhones. Am 10.9. wird die neue Generation dann endlich öffentlich vorgestellt.iphone 5C schwarz bild1  iphone 5C schwarz bild2 iphone 5C schwarz bild3

(via bgr)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filme vorab bei iTunes erhältlich: Kokowääh 2, Into the White und Der unglaubliche Burt Wonderstone, Star Trek Into Darkness vorbestellen

Nicht nur diverse Musik-Alben sind vorab im iTunes Store erhältlich, aktuell kann das neue Album “Hail to the King” von Avenged Sevenfold” kostenlos gestreamt werden, auch bei den Filmen gibt es derzeit Inhalte, die exklusiv und vor dem DVD-Verkaufsstart im iTunes Store erhältlich sind. Apple bewirbt Kokowääh 2, Into the White und Der unglaubliche Burt Wonderstone wie folgt:

Kokowääh 2

kokowaah2

Wer hat gesagt, dass Patchwork einfach ist? Bei Henry, Katharina, Tristan und Magdalena jedenfalls ist zwei Jahre nach der turbulenten Familienzusammenführung der Alltag eingekehrt – und das Chaos ausgebrochen!Während die zehnjährige Magdalena zum ersten Mal ihr Herz an einen Jungen verschenkt, ist ihr leiblicher Vater Henry unter die Filmproduzenten gegangen und arbeitet unter Hochdruck an seinem ersten großen Coup

Into the White

Norwegen 1940: Über der rauen Wildnis schießen sich englische und deutsche Kampfpiloten gegenseitig vom Himmel und müssen in den schneebedeckten Bergen notlanden. Auf der Suche nach einem Unterschlupf treffen die beiden Besatzungen zufällig in der gleichen abgelegenen Jagdhütte aufeinander. Die verfeindeten Parteien merken schnell, dass Zusammenhalt Not tut, damit ihnen das schützende Dach nicht über den Köpfen zusammenbricht.

Der unglaubliche Burt Wonderstone

Wer in Las Vegas eine gute Magier-Show besuchen will, muss zu Burt Wonderstone (Steve Carell) und Anton Marvelton (Steve Buscemi) gehen, denn die langjährigen Freunde sind die größte Nummer der Stadt. Doch die Jahre an der Spitze, der Erfolg und das viele Geld haben Burts Ego immer weiter wachsen lassen und die Freundschaft zu Anton zerstört. Nun hassen sich die beiden Zauberkünstler bis aufs Blut. Zudem drohen sie ihren Status zu verlieren, denn ein neuer Magier ist in der Stadt: Guerilla-Straßen-Zauberer Steve Gray (Jim Carrey) lässt mit verrückten, neuen Nummern die Show von Burt und Anton abgedroschen und alt aussehen

Star Trek Into Darkness lässt sich bereits im iTunes Store vorbestellen. Am 06. September erscheint dieser Film. der iTunes Store wirbt wie folgt “Als Captain Kirk und die Besatzung der Enterprise auf die Erde zurückgerufen werden, finden sie ihre Heimat und die Sternenflotte in Trümmern wieder – zerstört von einer feindlichen Macht aus ihren eigenen Reihen. Für Kirk beginnt nicht nur die Jagd nach einem dunklen, verräterischen Gegenspieler, sondern auch ein persönlicher Rachefeldzug in einer Welt, die sich im Ausnahmezustand befindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Rückseite des iPad mini 2 und iPad 5 aufgetaucht

Langsam aber sicher dürfte die Form der kommenden iPad-Serie ziemlich klar abgesteckt sein. Das iPad der fünften Generation wird den Rahmen des iPad mini erhalten und dadurch deutlich dünner und leichter werden. Auch die seitlichen Rahmen werden an das Design des iPad mini angepasst. Die Gerüchte wonach Apple ein leuchtendes Rücklogo (iPad 5) integrieren möchte, konnten leider noch nicht bestätigt werden. Ansonsten hat sich sehr wenig bei den bestehenden Bauteilen verändert.

iPad mini 2 bleibt gleich!
Wer sich eine gravierenden Veränderung des iPad mini 2 gewünscht hat, wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Apple hat sich diesmal auf das iPad 5 konzentriert und das iPad mini 2 wahrscheinlich nur intern weiterentwickelt. Wie es aussieht, werden wir nächstes Jahr mit einem überarbeiteten iPad mini rechnen können und ein Jahr darauf mit einem überarbeiteten iPad der siebten Generation. Somit hätte Apple jedes Jahr ein neu gestaltetes Tablet auf dem Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.8.13

Produktivität

RemindMeAgain RemindMeAgain
Preis: Kostenlos
Text2Speech Text2Speech
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

DockView DockView
Preis: Kostenlos
Share Bucket Share Bucket
Preis: Kostenlos
ContactFlow ContactFlow
Preis: 1,79 €
System Lens System Lens
Preis: Kostenlos

Fotografie

Photo Transfer App Photo Transfer App
Preis: Kostenlos

Musik

Avatar for Pandora Radio Avatar for Pandora Radio
Preis: Kostenlos
Pinna Pinna
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

QuickTab for Facebook QuickTab for Facebook
Preis: Kostenlos
App for Facebook App for Facebook
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

BinaryConverter BinaryConverter
Preis: Kostenlos
EasyAPN EasyAPN
Preis: Kostenlos

Spiele

elarel elarel
Preis: Kostenlos
Battle Nations Battle Nations
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Festival 2013: Update für iOS-App

Vom 01. bis zum 30. September findet in London das iTunes-Festival 2013 statt. Apple überträgt die Auftritte aller Künstler live ins Internet. Mehr als 60 Musiker werden erwartet, darunter Justin Timberlake, Thirty Seconds to Mars, Jack Johnson und Jessie J.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Gerüchte zu Geld machen: Von goldenen Geräten, dem iPhone 5C und farbigen Earpods

geruechtegeldEtwas mehr als zwei Wochen vor Apples großem Herbst-Event – die Einladungen an die Medienvertreter lassen derzeit noch auf sich warten – spielt nicht nur die Gerüchteküche verrückt, auch in den Marketing-Abteilungen aller halbwegs am iPhone-Geschäft mitverdienenden Mittelständler rotieren die “Kreativen”. Die alles überschattende Frage: Wie lässt sich an [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SquiggleFish: Kinder bauen sich ein eigenes Aquarium

Mit SquiggleFish können Eltern ihren Kindern den Wunsch vom eigenen Aquarium erfüllen, ohne gleich ein echtes dafür kaufen zu müssen.

SquiggleFishKinder haben manchmal, je nach Alter, die wildesten Wünsche. Mal soll es ein Hund sein, dann doch eine Katze oder gar ein Hamster. Vielleicht hat das Kind auch “Findet Nemo” gesehen und wünscht sich nun ein eigenes Aquarium. Mit SquiggleFish (App Store-Link) kann man Kindern den Wunsch eines kleines Aquariums in virtueller Art und Weise schon einmal erfüllen. Die App kann für 1,79 Euro geladen werden und steht ausschließlich für das iPad zur Verfügung. Die Downloadgröße beträgt rund 85 MB und es wird iOS 5.0 oder neuer benötigt. Da zwingend eine Kamera gebraucht wird, ist die App nicht mit dem iPad 1 kompatibel.

SquiggleFish funktioniert eigentlich ganz einfach, benötigt aber ein bisschen Vorbereitung durch das Kind selbst. Man muss nämlich ganz klassisch ein weißes Blatt Papier und Malstifte haben, um die Fische, die ins virtuelle Aquarium sollen, zu malen. Die Umrisse der Fische sollten mit einem dicken schwarzen Filzstift gemalt werden, damit die App die Fische später gut erkennen kann. Dann wird der Fisch nach Wunsch ausgemalt, wobei man darauf achten sollte sehr kräftige Farben zu verwenden, Buntstifte eignen sich dabei nicht so gut. Außerdem sollten die Fische nicht zu groß geraten, da es sonst schwer wird diese über die Kamera des iPad zu erfassen.

Sind die Fische gemalt und bereit ins SquiggleFish Aquarium zu springen, muss dazu einfach die App gestartet werden. Beim ersten Start bekommt man ein leeres Aquarium präsentiert und kann durch eine Wischbewegung nach unten die Kamera aktivieren. Nun fängt man mit der Kamera den gemalten Fisch ein. Hierbei muss das iPad ruhig gehalten werden, da der Fisch von der App automatisch erkannt wird. Ist die Erkennung erfolgreich, wechselt man automatisch in Aquarium und sieht seinen gemalten Fisch dort schwimmen. Möchte man noch einen Fisch hinzufügen wiederholt man den Vorgang einfach noch einmal. Im Scanmodus kann man durch Tippen auf das Fragezeichen eine kleine Hilfe aufrufen, die einem zeigt, wie die Bilder idealerweise aussehen müssen, um erkannt zu werden.

Alle eingescannten Fische in SquiggleFish schwimmen nun automatisch und fröhlich durch das virtuelle Aquarium. Löschen kann man Fische, in dem auf einen Fisch drauf tippt und dann den Papierkorb auswählt. Alternativ kann man dem Fisch sagen, dass er in eine andere Richtung schwimmen soll. SquiggleFish ist ein netter Spaß für Kinder und fördert ganz nebenbei das richtige Malen mit Papier und Stiften. Wie bereits erwähnt sollte man möglichst kräftige Farben verwenden, wie Filzmaler, da sonst möglicherweise nur die Umrisse eines Fisches durch das Aquarium schwimmen. SquiggleFish hat weder Werbung noch In-App-Käufe, was ein weiterer Punkt wäre, der für die App spricht.

Der Artikel SquiggleFish: Kinder bauen sich ein eigenes Aquarium erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zahlen des Tages

Heute: 5 und 1

Deutsche Behörden identifizieren alle fünf Sekunden einen Anschlussinhaber

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dinge, die ich gerne mal tun würde

LogEngine Image

Man bewegt sich nur mal zwei Minuten vor der Türe und dann möchte man schon so gerne ganz viele Dinge tun. Wieder rein gehen zum Beispiel. Oder auch mal einen Haufen billiger Fahrradschlösser kaufen und jedem Volldeppen, der sein Rad genau da angebracht hat, wo entweder Schilder oder ein vorhandenes Resthirn einem sagen sollten, dass es vielleicht nicht die beste Idee ist, das Rad noch mal extra sichern.

Dran hängt ein kleines Schildchen mit der Inschrift:

Muss toll sein, wenn am alleine auf der Welt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwachstelle erlaubt Missbrauch von Vodafone-DSL-Routern

vodafoneFalls ihr einen EasyBox-Router von Vodafone zuhause stehen habt, solltet ihr euch mal diese beiden Artikel durchlesen. Die Geräte mit den Modellnummern 600 bis 602 und 800 bis 803 lassen sich offenbar kapern und beispielsweise für Anrufe bei teuren Auslands- oder Servicenummern missbrauchen. Bei Vodafone [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Tarif: Telekom "Allnet-Flat" für € 29,95

Die Telekom hat mal wieder einen neuen Tarif in ihr Portfolio aufgenommen, der für den einen oder anderen vielleicht interessant sein könnte. Unter dem Namen "Allnet-Flat" (auch wenn der Begriff "Flat" im Zusammenhang mit der Telekom inzwischen ein Gschmäckle hinterlässt) bietet der rosa Riese aus Bonn nun eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze, eine SMS-Flat und ein Datenvolumen von 200 MB mit einer Geschwindigkeit von 8 MBit/s, welche nach Verbrauch des Inklusivvolumens gedrosselt wird, zu einem monatlichen Grundpreis von € 29,95 ohne Endgerät an. Möchte man hingegen ein subventioniertes Handys (z.B. ein iPhone 5 für mindestens € 349,-) mit dazu haben, werden monatlich € 39,95 fällig. Das Angebot gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden im Rahmen einer Vertragsverlängerung und kann bis zum 31.10.2013 gebucht werden. Der vergleichbare Tarif "Complete Comfort S" kostet ohne Endgerät übrigens € 27,96 (inkl. Endgerät € 34,95) und beinhaltet 500 MB Datenvolumen bei 16 MBit/s, dafür allerdings nur 100 Gesprächsminuten. Ein Klick auf das folgende Bild führt direkt zum Angebot bei der Telekom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

101-in-1 Games Anthology – Weitere Spiele aus allen Genres zum Freischalten und gratis Spielen

101 Spiele bietet diese kostenlose App. Dabei handelt es sich um die populärsten Spiele aus der vorangegangenen Reihe und 10 Games, die bislang noch nicht im Rahmen einer solchen Sammlung angeboten wurden. Hier ist sicher für jeden etwas dabei.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kratzfestigkeit des iPhone 5C im Video und iPhone 5S + iPad 5 in Gold

iPhone 5S, iPhone 5C und iPad 5 – So sollen die neuen Produkte heißen, welche im September und Oktober von Apple eingeführt werden. Hier gibt es zwei neue News zu dem Ensemble.

Das iPhone 5C soll, so ist man sich einig, eine Plastik-Rückseite besitzen. Die taiwanischen Kollegen von Appledaily haben sich darauf basierend gefragt, wie kratzfest das Handy dann sein würde. Das passende Video dazu mitsamt weiteren Details könnt ihr euch hier ansehen.

Zu gucken gibt es aber auch hier etwas. Denn Designer Martik Hajek lässt keine Ruhe und hat neue Konzepte erstellt. Ein goldenes iPhone 5S und iPad 5. Sicherlich Geschmacksache.

iphone5S 3 640x480 Kratzfestigkeit des iPhone 5C im Video und iPhone 5S + iPad 5 in Gold
ipad5 640x480 Kratzfestigkeit des iPhone 5C im Video und iPhone 5S + iPad 5 in Gold

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es wird albern: Samsung stellt Galaxy Golden vor

Apple wird am 10.9. wohl sein goldenes iPhone 5S zeigen, Samsung hat heute sein Samsung Galaxy Golden gezeigt.

Was für ein alberner Scherz klingt, ist tatsächlich wahr. Womöglich reitet Samsung hier auf der Gerüchtewelle und will mit einem neuen Produkt dem iPhone 5S Gold den Wind aus den Segeln nehmen. Zum Beweis die Specs des Samsung Galaxy Golden: 3,7″ Super AMOLED Dual Screen, 1,7 GHz Dual-Core-CPU, 8 MP Kamera, Android 4.2. Der Preis: etwa 700 Dollar. Vorerst ist das Golden für den koreanischen Markt gedacht, ein fader Beigeschmack bleibt, dass hier einfach einer schneller sein wollte…

Samsung Galaxy Golden

(via 9to5Google)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Bad Piggies HD Bad Piggies HD
(1294)
2,69 € 0,89 € (iPad, 43 MB)
Perry Rhodan: Kampf um Terra
(34)
4,49 € 0,89 € (uni, 181 MB)
Crazy Hedgy - the secret of the candy world Crazy Hedgy - the secret of the candy world
(2784)
2,69 € 0,89 € (uni, 198 MB)
PipeRoll 2 Ages HD PipeRoll 2 Ages HD
(355)
1,79 € Gratis (iPad, 92 MB)
PipeRoll 3D New York HD PipeRoll 3D New York HD
(42)
1,79 € Gratis (iPad, 166 MB)
GAMEBOX 2 GAMEBOX 2
(392)
0,89 € Gratis (iPhone, 315 MB)
Squids Wild West Squids Wild West
(95)
1,79 € 0,89 € (uni, 260 MB)
Dragon Dragon's Skewer
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 43 MB)
Pirate Legends TD Pirate Legends TD
(40)
3,59 € 0,89 € (uni, 311 MB)
Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(21)
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Scurvy Scallywags Scurvy Scallywags
(112)
1,79 € 0,89 € (uni, 84 MB)
Tikal Tikal
(91)
3,59 € 2,69 € (uni, 26 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(272)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Astronaut Spacewalk HD Astronaut Spacewalk HD
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (iPad, 67 MB)

Wetter

Magisches Wetter Magisches Wetter
(339)
4,49 € 1,99 € (iPad, 61 MB)
Haze Haze
(580)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 4.2 MB)
Wetter [ MegaWeather HD ] Wetter [ MegaWeather HD ]
(132)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 17 MB)
Aura - A Minimal Hourly Weather Forecast App Aura - A Minimal Hourly Weather Forecast App
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (0.9 MB)

Gesundheit/Sport

CaloryGuard Pro CaloryGuard Pro
(1045)
2,99 € 2,69 € (uni, 15 MB)

Musik

Paper Piano Paper Piano
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Magellan Magellan
(104)
8,99 € 4,49 € (iPad, 25 MB)
Stimmgerät Pro* Stimmgerät Pro*
(29)
3,59 € 1,79 € (uni, 19 MB)

Reise/Navi

Parkbud Parkbud
(254)
1,79 € Gratis (iPhone, 32 MB)
Get Me Out Get Me Out
(98)
0,89 € Gratis (iPhone, 5 MB)
WikiGuide [DE] WikiGuide [DE]
(29)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 683 MB)

Produktivität

Stimme Text™ Stimme Text™
(11)
0,89 € Gratis (uni, 2.8 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(616)
1,79 € 0,89 € (uni, 20 MB)
Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte
(452)
0,89 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Agenda Calendar 4 Agenda Calendar 4
(35)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.8 MB)
Quick Alarm Quick Alarm
(71)
0,89 € Gratis (uni, 7.2 MB)
Vergiss nix Vergiss nix
(23)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.3 MB)

Wissen

ClipBook - BookMarker & Sentence Collector ClipBook - BookMarker & Sentence Collector
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 20 MB)
Deine eigene App Deine eigene App
(580)
1,99 € 0,99 € (uni, 39 MB)

Fotos/Video

AcePlayer -leistungsstarken Media-Player AcePlayer -leistungsstarken Media-Player
(1006)
2,69 € 0,89 € (uni, 19 MB)
MiniatureCam - TiltShift Generator MiniatureCam - TiltShift Generator
(98)
0,89 € Gratis (iPhone, 23 MB)
picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(61)
8,99 € 3,99 € (uni, 6 MB)
Gifnic Gifnic
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)
Instatube - Video Player for YouTube, Vimeo & Dailymotion Instatube - Video Player for YouTube, Vimeo & Dailymotion
(603)
1,79 € 0,89 € (uni, 22 MB)
ProPlayer - Der Videoplayer ProPlayer - Der Videoplayer
(249)
4,49 € Gratis (uni, 10 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Men’s Health Fitness-Timer: Hervorragende Unterstützung fürs Lauftraining

menshealthiconMit dem Fitness-Timer von Men’s Health (2,69 Euro) findet sich endlich eine kompetente Trainings-App für Läufer im App Store. Ihr habt vier verschiedene Timer-Funktionen zur Auswahl und könnt jede davon noch individuell programmieren. Beim Intervalltraining oder Tabata könnt ihr nicht nur die Anzahl und Dauer der Intervalle vorgeben, sondern auch Zeiten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Stuntman Bob Stuntman Bob
(8)
5,99 € 5,49 € (25 MB)
Bind - addictive puzzle game Bind - addictive puzzle game
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (50 MB)
The 39 Steps The 39 Steps
Keine Bewertungen
12,99 € 5,99 € (855 MB)
Gesundheit!™ Gesundheit!™
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (706 MB)

Musik

Now Playing Now Playing
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (0.7 MB)
BandMaster BandMaster
Keine Bewertungen
21,99 € 17,99 € (11 MB)

Produktivität

Kala Time Tracker Kala Time Tracker
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (2.6 MB)
TICKE-TACK TICKE-TACK
(126)
2,69 € 1,79 € (133 MB)
Clean Text Clean Text
(8)
17,99 € 13,99 € (7.7 MB)
Easy Data Burn Easy Data Burn
(5)
8,99 € 4,49 € (16 MB)

Wissen

Muscle Premium Muscle Premium
Keine Bewertungen
26,99 € 21,99 € (232 MB)
Skeleton Premium 2 Skeleton Premium 2
Keine Bewertungen
26,99 € 21,99 € (126 MB)
3D Heart & Circulatory Premium 2 (3D-Herz- & Kreislauf Premium 2) 3D Heart & Circulatory Premium 2 (3D-Herz- & Kreislauf Premium 2)
Keine Bewertungen
26,99 € 21,99 € (391 MB)

Fotos/Videos

CameraBag 2 CameraBag 2
(17)
13,99 € 11,99 € (26 MB)
CollageIt 3 Pro CollageIt 3 Pro
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (13 MB)
Xilisoft Video Converter Ultimate 6 Xilisoft Video Converter Ultimate 6
(8)
26,99 € 13,99 € (41 MB)
Xilisoft Video Splitter 2 Xilisoft Video Splitter 2
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (34 MB)
Insta Photo Share Insta Photo Share
Keine Bewertungen
7,99 € 1,79 € (22 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

16 Millionen Downloads: Plants vs. Zombies 2 startet durch

Am 15. August kam Plants vs. Zombies 2 in den App Store, nicht einmal eine Woche ist seitdem vergangenen. Während Teil 1 des Spiels kostenpflichtig im App Store erschien und man zunächst ein paar Euros auf den Tisch legen musste, um den Downloads zu starten, liegt Pflanzen gegen Zombies 2 als sogenannter Freemium-Titel vor. Teil 2 kann somit kostenlos geladen werden. Um schneller im Spiel vorwärts zu kommen, können Spieler In-App-Käufe tätigen, dies ist jedoch kein Muss.

plants2

Nun hat Electronic Arts per Pressemitteilung offizielle Zahlen zum Spiel bekannt gegeben. Das exklusiv für iPhone, iPad und iPod touch verfügbare Spiel wurde innerhalb von nur 5 Tagen insgesamt 16 Millionen heruntergeladen. Damit war Plants vs. Zombies 2 das erfolgreichste mobile Spiel zum Verkaufsstart in der EA Geschichte. Zudem war das Spiel eines der erfolgreichsten Spiele zum Verkaufsstart im App Store. Am ersten “Verkaufstag” generierte das Spiel mehr als doppelt sie viele Downloads wie das bisherige EA-Rekordspiel.

In 137 Ländern führte Pflanzen gegen Zombies 2 Die Charts im App Store an. 4,5 von 5 Sterne wurden bei der Bewertung vergeben. Im Spiel wurden bisher 11 Milliarden Sonnen geerntet, 2 Milliarden Zombiewellen gespiel, 4 Milliarden Pflanzen gepflanzt und 25 Millionen Stunden gespielt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details über die Samsung-Smartwatch durchgesickert

Am 2. September soll Samsung ein komplett neues Gerät vorstellen, welches als die “Innovation” gehandelt wird. Gemeint ist damit die mit großer Spannung erwartete Smartwatch, die mit vielen Android-Smartphones kompatibel sein soll. Nun sind einige Details ans Tageslicht gekommen, die den Weg von Samsung etwas genauer beschreiben. Die Smartwatch soll über einen 3-Zoll-Screen verfügen, der mittels Touchgesten gesteuert werden kann. Der Bildschirm soll eine Auflösung von 320 x 320 Pixel aufweisen und in Farbe sein. Damit legt Samsung schon einiges vor und gibt der Konkurrenz sicherlich keine leichte Vorlage.

Keine Telefonersatz!
Mit der Smartwatch wird man allerdings nicht telefonieren können! Samsung hat diese Funktion nicht integriert und wird diese auch in Zukunft nicht integrieren. Zwar werden Anrufer, Benachrichtigungen etc. auf dem Display angezeigt, jedoch kann die Uhr diese Informationen nur bedingt verarbeiten. Auch eine Möglichkeit der Texteingabe ist momentan noch nicht vorgesehen und wird vielleicht etwas später hinzugefügt. Der wohl wichtigste Punkt für alle Smartphone-Besitzer dürfte sein, dass Samsung keine Anbindung zum Google Play Store unterstützen wird und nur den eigenen App-Store integrieren wird. Damit ist dies das erste Produkt, welches nicht auf die Verbindung zu Google angewiesen ist.  Mehr Infos gibt es dann am 2. September!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltraum-Strategiespiel "Perry Rhodan: Kampf um Terra" wieder für 0,89€


Wer das Angebot vor rund einem Monat verpasst hat, kann nun wieder zuschlagen und das Weltraum-Strategiespiel Perry Rhodan: Kampf um Terra ( AppStore ) von Gamopolis wieder zum Schnäppchenpreis von nur 0,89€ sparen. Im Vergleich zum Releasepreis von 9,99€ im Februar diesen Jahres sowie den zuletzt angefallenen 4,49€ eine stolze Ersparnis. Im AppStore kommt die Universal-App bei den Usern im Schnitt 3,5 Sterne.

Das Spiel ist an die Science-Fiction-Comichefte-Serie "Perry Rhodan" angelehntes Echtzeit-Strategie-Spiel. Im Jahr 2036 soll es erstmals zum Mars gehen. Der Kontakt zu der Mondstation, auf der das Raumschiff für die Mission gebaut wird, ist allerdings abgebrochen, da diese von Topsider-Aliens in Schutt und Asche gelegt wurde. Eine Rettungmission beginnt unter deiner Leitung. Weitere Informationen zum Gameplay könnt ihr weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Schulen in den Niederlanden eröffnet

“Bildung für ein neues Zeitalter” – unter diesem Motto sind in den Niederlanden 7 “Steve Jobs Schulen” eröffnet worden.

In den Klassen steht die Arbeit mit dem iPad im Vordergrund. Über Apples Tablet wird der Tag und der Unterricht des Projekts “O4NT” gesteuert. Statt klassischer Schulbücher setzen die Initiatoren auf eine “virtuelle Schulform”. Zwei Schulen bieten dabei Unterricht für alle Altersklassen, fünf Schulen setzen mehr auf jüngere und kleinere Schüler. Dazu wurde auch eine spezielle Reihe mit Lern-Apps aufgelegt. Mit dem iDisc Learning Tracker werden die Erfolge per App aufgezeichnet und hinterlegt. Bis zum Jahresende soll es in den Niederlanden 12 Schulen dieser Art geben. Ab 2014 wollen die privaten Betreiber ihr virtuelles Schulsystem in weiteren Ländern ausrollen – mehr Infos zum Projekt hier.

O4NT Steve Jobs Schule

(via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Procreate dokumentiert jetzt eure Arbeitsschritte in FullHD

ProcreateDass man sich nach einem Ritterschlag keinesfalls auf die faule Haut legen braucht, beweist Savage Interactive mit seinem neuen Procreate-Update. Der zuletzt eingefahrene Erfolg der Zeichen-App als einer der Apple Design Award Winner 2013 lässt die Australier nicht müde werden, Funktionalität und Performanz ihres Flaggschiffs ständig zu verbessern. Seit Montag können sich Nutzer der 4,49 Euro teuren iPad-App nicht nur über eine [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival kehrt auf Apple TV zurück

Die im September stattfindende Konzertreihe iTunes Festival überträgt Apple in diesem Jahr erneut per iOS-App und Apple TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram möchte Apps mit “Insta” oder “Gram” im Namen verbieten

Facebooks Fotosharing-Dienst Instagram bietet eine eigene iOS-App an, um Zugriff auf den Account vom Mobiltelefon zu haben. Allerdings ist diese für das iPhone 5 optimiert und sieht daher auf dem iPad eher bescheiden aus. Deswegen greifen vor allem iPad-User häufig auf Apps von Drittanbietern zurück, die mit der Instagram-API arbeiten. Aber auch iPhone-Besitzer entdecken mit der Zeit möglicherweise eine App, die besser zu ihnen passt als die offizielle Instagram-App. Instagram selber möchte nun aber deutlicher gegen solche Apps vorgehen. Keine Angst, es wird sie auch weiterhin noch geben, schließlich stellt Instagram die entsprechende Schnittstelle selber zur Verfügung. Allerdings werden die Apps in Zukunft nicht mehr die Bestandteile “Insta” oder “Gram” im Namen tragen.

Laut TechCrunch hat Instagram am Montag eine Mail an Entwickler verschickt, in dem auf die neuen Brand-Guidelines aufmerksam gemacht wird. Diese Richtlinie regelt die Art und Weise, auf die Entwickler den Namen Instagram sowie das Logo des Unternehmens für ihre Apps verwenden dürfen. In dieser Mail stand auch, dass die Verwendung der Bestandteile “Insta” und/oder “Gram” im Namen der Apps in Zukunft untersagt ist. Bereits bestehende Apps müssen in einer “angemessenen Frist” ihren Namen ändern.

Nach eigener Aussage möchte Instagram so verhindern, dass es so aussieht, als handele es sich bei einer Drittanbieter-App um eine offizielle Instagram-App. Interessanterweise hat Instagram selber die Entwickler bis vor kurzem in der Dokumentation zur Instagram-API dazu angehalten, die Bestandteile “Insta” oder “Gram” (jedoch nicht beide) im Namen ihrer App zu verwenden. Es wird nun also eine nicht unbeträchtliche Anzahl an Entwicklern geben, die ihren Apps neue Namen geben müssen oder aber eine Klage von Instagram riskieren.

Instagram bzw. Facebook hat durchaus das Recht, den Entwicklern vorzuschreiben, wie sie ihre App nennen dürfen und wie nicht. Sobald ein Entwickler in seiner App die Instagram-API benutzt, muss er sich an die gesetzten Bedingungen halten. Interessant wird es zumindest nach deutschem Recht aber bei bereits existierenden Apps. In solche einem Fall steht die Forderung Instagrams zumindest auf wackeligen Füßen. Ob allerdings ein Entwickler deswegen gegen Instagram und damit auch gegen Facebook vor ein Gericht ziehen wird, darf bezweifelt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Gesten für CAD in Apple-Patent beschrieben

Das US-Patent- und Markenamt hat ein Apple-Patent mit dem Titel "Working with 3D objects" veröffentlicht. In dem Patent sind verschiedene Ansätze für eine Steuerung mittels dreidimensionale Gesten aufgeführt. Neben der Position der einzelnen Finger einer Hand ist hierbei auch deren Abstand zum Display entscheidend. Im Patent ist als Anwendungsfall eine CAD-App beschrieben, bei der Nutzer die 3 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Free To Play”: Das ZDF über den Trend der kostenpflichtigen Gratis-Spiele

Das ZDF nimmt die Entscheidung des Bundesgerichtshofes, der am 19. Juli die Einblendung von In-Spiel-Kaufaufforderung an Kinder untersagte, zum Aufhänger, sich der derzeit dominierenden Monetarisierungs-Strategie mobiler Spiele-Anbieter zu widmen: Dem “Free To Play” Konzept. Gratis ladbare Applikation, die offensiv den “kostenlosen Zeitvertreib” bewerben. Anwendungen, die sich mit ausgeklügelte Gamification-Prinzipien [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FIFA 14: Entwarnung in Sachen Freemium

Vorhin konnten wir FIFA 14 auf dem iPad anspielen – und euch Entwarnung in Sachen Freemium geben.

FIFA 14In-App-Käufe für den Platzwart, Lionel Messi oder die Behandlungskosten für verletzte Spieler – all das wird es in FIFA 14 nicht geben. Stattdessen wird man das Spiel kostenlos zur Verfügung stellen und sich die Freischaltung von drei Spielmodi einzeln bezahlen lassen.

Ohne Bezahlung kann man in FIFA 14 jedenfalls schon einiges entdecken. So gibt es zum Beispiel den aus FIFA 13 bekannten Modus Ultimate Team, in dem man seine eigene Mannschaft kreieren und mit ihr immer weiter aufsteigen kann. Außerdem kann man einzelne “Spiele der Woche”, die sich an realen Partien orientieren, nachspielen. Auch der Casual-Modi “Elfmeterschießen” und der Online-Multiplayer stehen kostenlos zur Verfügung.

Bezahlen muss man lediglich folgende Pakete: Turniere (inklusive Saisons), Freundschaftsspiele und einen Manager-Modus, in dem man sich auch um die Verpflichtung neuer Spieler und Sponsoren kümmert. Der Gesamtpreis dieser einzelnen Pakete soll dabei unter dem Startpreis von FIFA 13 liegen, das waren damals 5,49 Euro.

Bevor euch am Wochenende mit einem Interview des Producers und einem kleinen Video versorgen, wollen wir euch bereits kurz unsere Eindrücke schildern. Insbesondere die neue Gesten-Steuerung ist wirklich gelungen: Sie bietet einen einfachen Einstieg, der sich auch für FIFA-Neulinge eignet, gleichzeitig aber auch genügend Möglichkeiten für erfahrene Spieler – man kann sein Team komplett steuern. Die aus FIFA 13 bekannte Button-Steuerung wird aber auch in FIFA 14 zur Auswahl stehen.

Der Artikel FIFA 14: Entwarnung in Sachen Freemium erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt angeblich namhafte Werbepartner für iTunes Radio

Das Portal «AdAge» will aus gut informierten Kreisen mehr über Apples Werbepartner und Werbe-Konditionen für iTunes Radio erfahren haben. Demzufolge soll Apple mit namhaften Unternehmen wie beispielsweise McDonald’s, Nissan, Pepsi und Procter & Gamble Werbeverträge abgeschlossen haben. Die Werbeverträge reichen von einem Volumen von unter zehn Millionen US-Dollar bis in den zweistelligen Millionenbereich. Die von Apple abgeschlossenen Verträge sollen eine Laufzeit von bis zu 12 Monaten haben. Im Gegenzug erhalten die Unternehmen von Apple die Zusicherung, dass sie bis zum Ende des Jahres 2013 die einzigen Unternehmen ihrer jeweiligen Branche sind, welche über iTunes Radio Werbung schalten können. Ab dem Januar 2014 wird es einem breiten Publikum möglich sein, Werbung auf iTunes Radio zu platzieren. Allerdings müssten die Werbenden gemäss gut informierten Kreisen bereit sein, mindestens eine Million US-Dollar in eine Kampagne in iTunes Radio zu investieren.
Diese grossen Werbevolumen zeigt das Vertrauen, welches die Unternehmen in den neuen Service von Apple haben.

Die Werbenden haben die Möglichkeit, auf mehrere Arten Werbung über iTunes Radio zu verbreiten. Die Werbenden können entweder Audio- oder Video-Sequenzen einspielen lassen oder sie lassen ein Werbefenster auf dem Display des Nutzers erscheinen. Während die Audio-Werbung alle 15 Minuten eingespielt werden kann, soll gemäss den Insidern die Video-Werbung nur einmal pro Stunde erscheinen. Während die Werbung bis zum Ende des Jahres 2013 auf allen Geräten angezeigt wird, sollen die Werbenden ab dem Jahr 2014 die Möglichkeit haben, die Werbung zielgerichtet nur auf gewissen Geräten anzeigen zu lassen. Je grösser der Bildschirm dabei ist, desto teurer wird die Werbung. Ob wie bei Facebook gewisse Personengruppen gezielt angesprochen werden können, ist noch unklar.
Zusätzlich können die Unternehmen einen bestimmten Kanal gezielt unterstützen. Bei unterstützten Kanälen gibt es jedoch kein Titel-Sponsoring und erhält auch keinen Namenszusatz. Auf diesen Kanälen wird künftig angeblich weniger Werbung geschaltet als auf normalen Kanälen. Allerdings wird der Nutzer wohl darauf hingewiesen, dass ein Unternehmen diesen Kanal zusätzlich finanziert.

iTunes Radio wurde wie das neue Betriebssystem iOS 7 im Juni an der WWDC vorgestellt. Zuvor wurde bereits seit einigen Monaten intensiv über einen möglichen Musik-Streaming-Service von Apple spekuliert. Mit iTunes Radio hat der Nutzer kostenlos Zugriff auf tausende Song-Titel. Abonnenten von iTunes-Match erhalten den Dienst werbefrei. Dank der engen Kooperation mit den Musik-Labels werden einige neue Songs zuerst über iTunes Radio gestreamt, bevor sie über andere Kanäle verbreitet werden. Der Streaming-Dienst wird vorerst nur in den USA verfügbar sein. Es dürfte sich allerdings nur um eine Frage der Zeit handeln, bis der Dienst auch in weiteren Ländern verfügbar sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtualisierungssoftware: VirtualBox 4.3 im Betatest

Oracle hat die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 4.3 angekündigt. Diese wartet mit Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, Leistungsoptimierungen, verbesserter Unterstützung für 3D-Grafik und vielen Fehlerkorrekturen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Was kostet die App-Entwicklung in Deutschland wirklich?

Was kosten Apps in Deutschland? iBusiness hat die Preise ermittelt, mit denen Auftraggeber wirklich rechnen müssen.

Die Entwicklung einer einfachen App kostet durchschnittlich 7.754 Euro (Beispiel Eieruhr). Bei komplexeren Anwendungen (eMail-Klient, Online-Banking) verlangen Agenturen häufig bis zu 50.000 Euro. Das ergab die umfassende Studie der Experten. Die Durchschnitts-App kostet demnach stolze 13.397 Euro.

Dabei nähern sich die Entwicklungskosten für Android und iOS zunehmend an. Bei anderen Betriebssystemen, wie Symbian oder Blackberry, werden gewöhnlich 45 Prozent mehr verlangt. Windows Phone soll in Sachen App-Entwicklung am teuersten sein. Oft kommen dazu noch Marketingkosten, vor allem bei den aufwendigen Programmen. Hier sparen die Developer häufig zu viel Geld ein oder promoten ihre App auf dem falschen Weg. Dabei würde sich das Geschäft lohnen: Gelingt der Einzug in die Top 10 bei Apple, verdienen Entwickler bis zu 47.000 Dollar am Tag.

Die gesamte Studie ist hier nach Anmeldung einsehbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nette Idee: Halterung für Apple-Tastatur und Trackpad ist gleichzeitig iMac-Regalbrett

backpack-12southbind soll für mehr Ordnung auf iMac-Schreibtischen sorgen. Die Kunststoffplatte erfüllt zwei verschiedene Aufgaben. Einmal lässt sie sich als „Regalbrett“ hinten auf den Fuß des iMac aufstecken, in der großen Version hält sie zudem auch Apples drahtlose Tastatur und das Magic Trackpad zusammen. Das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: iTunes Festival 2013 – gratis & live

Die Wahl zur heutigen App des Tages wurde in der Redaktion einstimmig getroffen: Es kann nur iTunes Festival 2013 sein.

Apple hat die App heute frisch aktualisiert. Am 1. September beginnt in London wieder die große iTunes-Konzertreihe. Das Line-Up ist dabei allererste Sahne: Lady Gaga, Kate Perry, Thirty Seconds to Mars, Tinie Tempah, Justin Timberlake – um nur einige Hochkaräter zu nennen. 

iTunes Festival 2013

Was das Event noch interessanter macht: Mit Hilfe der Universal-App könnt Ihr alle Konzerte komplett und live auf iPhone, iPod und iPad streamen. Auch als Aufzeichnung sind die Shows der Stars kurz nach dem Auftritt verfügbar, wenn Ihr zeitlich ein Live-Event verpasst habt. Besitzer eines Apple TV dürfen sich noch mehr freuen:

iTunes Festival App Ansicht

Via AirPlay bzw. Apple TV lässt sich jedes Konzert auch in HD-Qualität auf den großen Fernsehschirm daheim streamen. So macht Ihr es Euch vorm Fernseher gemütlich und schaut Euch die Konzerte der Superstars in aller Ruhe auf dem Sofa an. Ein Super-September für alle Musik-Fans. Wer noch mehr Infos braucht, findet alles zum iTunes-Festival in der App – oder auf dieser Sonderseite von Apple(ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, deutsch)

iTunes Festival London 2013 iTunes Festival London 2013
(774)
Gratis (uni, 37 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Avenged Sevenfold im kostenlosen Stream

avenged_sevenfold

In der vergangenen Woche präsentierten Apple und der iTunes Store gleich drei Künstler, die man im Vorfeld einer Albumneuveröffentlichung kostenlos im Live-Stream anhören konnte. In dieser Woche legt iTunes nach und bietet ein weiteres Album im Vorfeld kostenlos an. Dieses Mal fiel die Wahl auf Avenged Sevenfold und das Album “Hail to the King (Deluxe Version)“. Dieses kann ab sofort kostenlos im iTunes Store gestreamt werden. Ab dem 23.08.2013 steht es dann zum Preis von 10,99 Euro bereit.

Der iTunes Store urteilt wie folgt über die Künstler

Avenged Sevenfold haben mit ihrer extravaganten Mischung aus Oldschool-Metal, Hardrock und Punk die Charts erobert, Stadien gefüllt und sich als eine der besten Rockformationen Amerikas etabliert. Als die Band 1999 in Kalifornien gegründet wurde, gingen alle Mitglieder noch zur Highschool. Der internationale Durchbruch erfolgte 2010 mit der Tour zu ihrem zutiefst emotionalen Album “Nightmare”. Nach einer kurzen Auszeit starten A7X mit ihrem sechsten Studioalbum “Hail to the King” erneut durch und beeindrucken mit perfekt inszenierten, explosiven Gitarrengewittern, für die Mike Elizondo verantwortlich zeichnet, der auch “Nightmare” produziert hat und auch für Eminem, Maroon 5 und Mastadon arbeitet.

Hier geht es zum kostenlosen iTunes Stream des neuen Albums “Hail to the King”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: iOS App und Apple TV Kanal

itunes_festival_2013_banner

Wie in der vergangenen Jahren auch, startet auch 2013 das iTunes Festival im September und sorgt jeden Abend für gute, musikalische Unterhaltung. Apple hat heute passend zu dem Event zum einen die Webseite, die App und den dazugehörigen Kanal am TV freigegeben. Zusätzlich gibt es im iTunes Store noch eine Sonderseite.

iTunes Festival 13

Die 30 tägige Konzertreihe im Londoner Roundhouse (ehemals ein Lokomotivschuppen), bietet auch dieses Jahr Musiker vom Feinsten. So treten beispielsweise Avicii, Lady Gaga und Justin Timberlake auf. Alle die kein Ticket gewonnen haben, können an den Konzerten auch via Apple TV, iTunes am Computer oder iOS Device teilhaben.
Kurze Randnotiz: Interessanterweise wurde das Design der iTunes Festival App nicht, an das von iOS 7 angepasst.

Auf welchen Künstler freut ihr euch am meisten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenrechner und Formelsammlung

Es ist nicht nur ein reiner Taschenrechner. Die integrierte Formelsammlung bietet ihnen eine ständig wachsende Anzahl an Formeln aus den Bereichen Mathematik und Finanzen an. Sie können sich ebenfalls eigene Formeln anlegen, indem sie sich Eingabsvariablen definieren und die Ergebnisse mit einer Formel und den Variablen verknüpfen. Desweiteren bietet ihnen der Einheitenkonverter viele Einheiten zur Umrechnung an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Apple holt große Werbekunden ins Boot

Mit iOS 7 hält ab September (zumindest in den USA) auch der Apple-eigene Radiodienst iTunes Radio Einzug. Damit sollen Nutzer vor allem neue Musik entdecken und zugleich die iTunes-Umsätze des Apfelkonzerns ankurbeln. Finanziert wird das Angebot grundsätzlich durch zwischengeschaltete Werbung, für die sich Apple schon jetzt das Interesse großer Konzerne sicherte.

Zu den ersten Werbekunden sollen McDonalds, Nissan, Pepsi und der US-Konsumriese Procter & Gamble gehören. Das berichtet der Branchendienst AdAge,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Via AirPlay vom iDevice auf Mac streamen

Wie oft wolltet Ihr schon Bilder und Videos vom iPhone oder iPad auf Mac oder PC streamen? In unserer Rubrik i-mal-1 erklären wir es.

Dafür benötigt Ihr zunächst die kostenlose Software XBMC, die Ihr auf der offiziellen Website aktuell in Version 12.2 herunterladen könnt. XBMC ist für OS X, Windows, iOS (gejailbreaked), Apple TV 1 + 2 und mehr verfügbar. Allerdings funktionieren nicht alle Komponenten auf iOS und Apple TV. Habt Ihr das XBMC-Mediacenter installiert und geöffnet, navigiert Ihr mit Maus oder Tastatur zu “System” und wählt das Untermenü “Settings”

1

Nun seid Ihr auf dem richtigen Weg. Den Airplay-Dienst aktiviert Ihr unter “Services” im Untermenü “AirPlay” bei “Allow XBMC to receive AirPlay content”. Optional dürft Ihr auch einen Passwortschutz festlegen.

2

Als nächstes solltet Ihr der Übersicht halber den Namen der Geräts ändern. Dies könnt Ihr unter “General” bei “Device name” einstellen.

3

Damit die Änderungen wirksam werden, muss XBMC neu gestartet werden. Wollt Ihr das Mediacenter nicht nur für AirPlay nutzen, solltet Ihr Euch zudem die Fernbedienungs-App herunterladen, um Euer Gerät mit iPhone oder iPad verwenden zu können.

Foto

Hinweis: Sollte etwas nicht funktionieren, aktiviert einfach alle Punkte im “Service”-Menü. Dies ist zwar offiziell nicht nötig, hilft aber, Fehlern vorzubeugen.

Official XBMC Remote Official XBMC Remote
(167)
Gratis (uni, 8.3 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chipriese unter Druck: Intel bereitet neue Prozessoren für Tablets und Smartphones vor

Der Smartphone- und Tablet-Boom hat mehr als nur eine Branche komplett durcheinandergewirbelt. Ist Microsoft auf dem klassischen PC-Markt weiterhin mit riesigem Abstand Marktführer, so tut sich Redmond sehr schwer damit, Marktanteile mit Windows Phone oder mit Windows-Tablets zu erringen. Auf dem Prozessormarkt steht hingegen der alles dominierende Anbieter von Prozessoren für herkömmliche Com ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei News: iTunes Radio Werbepartner und YouTube App 2.0

iTunes Radio

Zwei Kurze News an diesem Mittwoch-Mittag: Die Kollegen von Macrumors, haben herausgefunden welche Firmen als Werbepartner für iTunes Radio fungieren. Mit dabei sind unter anderem McDonald’s, Nissan und Pepsi. Wie iTunes Radio funktioniert sollte euch ja bekannt sein, beim Werbekonzept sieht es folgendermaßen aus: Nach einer Benutzungsdauer von 15 Minuten wird eine Audio-Werbung eingebunden und nach einer Benutzungsdauer von 1 Stunde wird auch eine visuelle Reklame eingeblendet. Für Abonnenten von iTunes Match ist Apple’s Streamingdienst kostenlos.

Google hat Version 2.0 der YouTube App im App Store veröffentlicht. Das Update bringt neben einem leicht optimierten Interface auch noch weitere Funktionen: So ist es nun auch möglich Videos zu minimieren und gleichzeitig andere Dinge (in der YouTube App) zu tun. (Danke an Max!)

YouTube YouTube
Preis: Gratis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arktisbär-Fanartikel: Arik on the Beach iPhone-Hülle

So mancher hatte in diesem Jahr schon befürchtet, dass unser beliebter Arktisbär dem Shop-Redesign zum Opfer fallen würde. Hatten wir zwar nie vor, aber die Protestmails haben uns noch mal die Beliebtheit von Arktisbär Arik vor Augen geführt. Für die Fans unserer bärigen Werbefigur wollen wir daher wieder neue Arktisbär-Fanartikel auf den Markt bringen – [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plants vs. Zombies für iOS: Bereits 16 Millionen Downloads

Nicht mal eine Woche ist der zweite Teil von Plants vs. Zombies 2 auf dem Markt, und schon kandas Spiel über 16 Millionen Downloads verzeichnen: In einer Pressekonferenz zur weltweit größten Spielemesse Gamescom in Köln hat EA Sports gestern über den großen Erfolg des Tower-Defense-Game
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Tetris, Pong, Snake, Solitaire und andere Spiele gratis im Terminal

Das Spiel «Schach» (/Programme/Schach.app) ist nicht das einzige Spiel, mit welchem OS X von Haus aus ausgerüstet wurde. Der in OS X integrierte Kommandozeilen-Editor emacs enthält nämlich eine ganze Reihe an einfachen Spielen. Da die Titel im Terminal gespielt werden können, darf man jedoch keine grossen Anforderungen an die Grafik haben — die Spiele sind schlussendlich Kommandozeilen-Programme.

Eine Liste aller in emacs integrierten Spiele-Titeln erhält man über den Terminal-Befehl:

ls /usr/share/emacs/22.1/lisp/play

Gespielt werden können die Spiele-Titel wie folgt: Zuerst muss von der normalen Promt in den emacs-Editor gewechselt werden — dies durch das Ausführen des Befehls:

emacs

Nun zuerst die -Taste drücken, dann die X-Taste. In der neuen emacs-Promt kann nun der Titel des gewünschten Spieles eingegeben werden — also zum Beispiel tetris, pong, snake oder solitaire.

Beendet werden können alle Spiele durch das einmalige Drücken der Q-Taste («Quit»). Danach muss noch der emacs-Editor durch ctrl+X und ctrl+C beendet werden.

Viel Spass!

Spiele (wie hier «Tetris») im Terminal spielen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solar Flux HD: Sonnen retten in einem Weltraum-Puzzle-Spiel

In Solar Flux HD müssen Sonnen vor dem Ende gerettet werden, indem sie mit Plasma aufgefüllt werden.

Solar Flux HDSolar Flux HD (App Store-Link) ist nicht nur ein reines Puzzle-Spiel, sondern es benötigt auch Geschicklichkeit und ein gutes Denkvermögen, um die Level mit möglichst hoher Punktzahl abzuschliessen. Solar Flux HD kostet 3,59 Euro und steht ausschließlich für das iPad zur Verfügung. Die Mindestanforderungen liegt bei iOS 5.1 oder neuer, um die Galaxie ein weiteres Mal vor dem Untergang zu bewahren. Für den Download sollte man mit rund 234 MB rechnen und sich besser in einem WiFi befinden.

Insgesamt bietet Solar Flux HD rund 80 Missionen, die es zu erfüllen gilt. Die Missionen bauen aufeinander auf und müssen jeweils freigespielt werden. Je weiter man kommt, desto kniffeliger werden die Missionen. Die ersten fünf Mission dienen als Tutorial, um sich mit der Steuerung und den Gegebenheiten vertraut zu machen.

Das Ziel von Solar Flux HD ist es alle Sonnen in einer Mission wieder vollständig zu regenerieren. Dazu benötigt man die Hilfe von Plasma, das im Weltraum schwebt und eingesammelt werden muss. Für das Einsammeln ist man mit seinem kleinen Raumschiff verantwortlich, genauso wie das Zustellen des Plasmas zur jeweiligen Sonne. Steuern kann man sein Raumschiff durch Tippen dahinter, was den Antrieb aktiviert. Nimmt man den Finger vom Display deaktiviert sich der Antrieb. Die Richtung wird durch die Bewegung des Fingers bestimmt.

Das Raumschiff hat nur einen begrenzten Vorrat an Treibstoff, weshalb man damit sparsam umgehen sollte. Die Sonnen selbst haben natürlich eine gefährliche Strahlung, die dem Raumschiff Schaden zufügen kann. Man sollte also immer sein Schutzschild im Auge behalten. Ist man ausserhalb der Strahlung einer Sonne regeneriert sich das Schutzschild automatisch. Hat man das Plasma eingesammelt, schießt man es in eine Sonne, in dem man einfach auf die Sonne tippt. Wie viel Plasma eine Sonne benötigt wird einem in Prozent angezeigt. Hat man alle Sonnen wieder auf 100% gebracht, ist die Mission erfolgreich beendet.

Die Vergabe der Punkte in Solar Flux HD richtet sich nach der Zeit, dem Treibstoff- und Schutzschildverbrauch. Je weniger Ressourcen man benötigt, desto höher die Punktzahl. In höheren Missionen kann man sich die Gravitation von Monden zu nutze machen, um Treibstoff zu sparen. Außerdem kann man Sonnenerubtionen, bei vollständiger Regeneration einer Sonne, ebenfalls für treibstoffarmes Reisen nutzen. Außerdem ist es möglich durch den Abschuss von Plasma anderes einzusammeln, wenn dieses durch das geschossene Plasma berührt wird. Später kommen noch Asteroidenfelder und andere Dinge, die einem das Leben etwas erschweren können. Kontakt mit allen Himmelskörpern sollte man tunlichst vermeiden, da sie das Raumschiff zerstören.

Solar Flux HD ist ein tolles Spiel mit schöner Grafik und passendem Sound. Eine Anbindung an Game Center ist ebenso enthalten wie die Anbindung an Facebook, um seine Ergebnisse mit Freunden zu teilen. Der Preis ist nicht ganz günstig, aber es macht Spaß die verschiedenen Mission mit Geschick und eine guten Portion Verstand zu meistern. Einen ersten Eindruck vom Spiel bekommt man in unteren Video gezeigt.

Solar Flux HD im Trailer:

Der Artikel Solar Flux HD: Sonnen retten in einem Weltraum-Puzzle-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrandblick: Nokia und LG lassen Apple alt aussehen

LG und Nokia haben die Tage Grund zur Freude. Beide Smartphone-Hersteller lassen Apple in unterschiedlichen Kategorien hinter sich.

Schärfstes Display der Welt. LG Display hat eine neue Innovation auf dem Bildschirmmarkt angekündigt. Das erste Quad HD AH-IPS LCD Display reicht über 5,5 Zoll und hat eine Auflösung von 1440 x 2560px. Das macht unterm Strich eine Dichte von 538ppi, was deutlich höher als der bisherige Marktführer HTC One mit 468ppi. Das iPhone 5 übrigens hat 326ppi. Zu erwähnen ist allerdings, dass das alles nur trockene Fakten sind und für das menschliche Auge eher unbedeutend ist.

Image in Deutschland. Nokia konnte in Deutschland erstmals ein besseres Image als Apple erzielen. Im Ranking des BrandIndex stehen die Finnen deutlich über dem Computerkonzern. Vorausgegangen war ein radikaler Absturz von Apple von 60 auf unter 30 Punkte. Nokia liegt bei 50 Punkten. Dieser Imageschaden ist auf ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis zurückzuführen und steht laut WiWo im Zusammenhang mit der letzten Werbekampagne, die für Apple selber statt für Produkte warb, schnell aber wieder abgesetzt wurde. Der Absturz im BrandIndex beschränkt sich nur auf Deutschland. Die Finnen freuen sich dennoch darüber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Welche Medienart verbraucht wie viel Speicherplatz?

Die erweiterte «Über diesen Mac»-Ansicht von OS X bietet eine Übersicht an, wie viel des verfügbaren Speicherplatzes Audio-Dateien, Filme, Fotos, Programme, Backups oder «Sonstige»-Dateien ausmachen. Selbiges gilt auch für an den Mac angeschlossene externe Festplatten wie Firewire-, Thunderbolt- oder USB-Harddisks.

Diese erweiterte «Über diesen Mac»-Ansicht kann über das Apple-Menü beim Punkt Über diesen Mac via Schaltfläche «Weitere Informationen…» angezeigt werden. Unter dem Reiter «Festplatten» im nun geöffneten Info-Programm erscheint die Ansicht.

«Über diesen Mac» Festplatten-Übersicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufsstart vom iPhone 5S und iPhone 5C am 20. September?

Mit Spannung fiebern Apple-Fans dem 10. September entgegen: Denn an diesem Tag wird Apple höchstwahrscheinlich das neue iPhone 5S und günstige Einsteigermodell iPhone 5C der Weltöffentlichkeit vorstellen. Der Verkaufsstart soll nach aktuellen Gerüchten nicht lange auf sich warten lassen. Wenn man den iPhone-Launch vorangegangener Modelle der letzten Jahre betrachtet, kann man ein gewisses zeitliches Schema [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio setzt auf große Werbekunden

Für den kommenden hauseigenen Radiodienst hat Apple einem Bericht zufolge finanzstarke Unternehmen als Werbekunden gewonnen. Diese können in Audio- und Videoform werben sowie angeblich auch interaktive Banner schalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube-App bekommt Redesign spendiert

Seit einiger Zeit ist es ziemlich ruhig um die Youtube-App für das iPhone geworden und man hat schon vermutet, dass Google das Interesse an der App verloren hat. Nun ist aber sehr überraschend ein Update für alle iOS-Benutzer erschienen, welches die App in einem komplett neuen Styling zeigt. Google hat das flache Design von Google Now übernommen und über die komplette App gezogen. Somit fügt sich das Design auch sehr gut in iOS 7 ein. Natürlich hat Google nicht nur etwas am Design geschraubt, sondern auch an der Funktionalität der App.

Neue Features!
Erstmals hat Google neue Gesten in die App integriert. Mit einer Geste ist es sogar möglich, das gerade abgespielte Video in die rechte unteren Ecke zu minimieren. Das Video wird weiterhin abgespielt, der User kann aber problemlos neue Suchanfragen stellen. Damit ist die App wieder einen sehr großen Schritt weiter. Das Update für iOS ist in dieser Nacht über die Bühne gegangen und sollte bereits auf jedem iPhone und auch iPad aufscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Designstudie kreuzt Smartwatch mit iPhone

Eine Apple-eigene Smartwatch für "Digital Natives" zählt zu den heißesten Produkten, die Fans aus dem Hause des US-Konzerns erwarten. Gerüchte gibt es seit Monaten zuhauf, entsprechend kreativ toben sich Grafiker bei entsprechenden Designkonzeptionen aus. Ein neuer Vorschlag für ein mutmaßlich auf "iWatch" getauftes Produkt kommt aktuell von Cicarresdesign.

Zu sehen gibt es nicht weniger als ein futuristisch und ergonomisch anmutendes Armband – vollgepackt mit Technik, die sich augenfällig stark am iPhone 5 orientiert. Dazu werkelt unter der Haube das in Kürze erwartete iOS 7. Analog dazu erfolgt die Bedienung (auf konkrete
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard kündigt Addon für Diablo 3 an: Reaper of Souls

Für Fans von Diablo 3 hatte der Spielehersteller Blizzard heute eine wichtige Neuerung parat. So kündigte das Studio das erste Addon mit Bezeichnung "Reaper of Souls" an, Anlass war die momentan stattfindende Spielemesse Gamescom. Eine große Überraschung war die Ankündigung nicht mehr, da Blizzard bereits vor einigen Tagen eine Teaser-Seite geschaltet hatte, die deutliche Hinweise auf das Addo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV: Marktstart vom Apple Fernseher Anfang 2014?

Es gibt mal wieder Hinweise über den sich angeblich in Planung befindlichen Apple Fernseher. Wie asiatische Medien berichten, könnte der iTV im nächsten Jahr Realität werden, wobei mit einem Marktstart in der ersten Jahreshälfte gerechnet wird. Der iTV war das letzte Großprojekt, an dem Steve Jobs noch höchstpersönlich involviert war und der dem iKonzern nach [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch Konzept mit iOS 7 Interface

iwatch_konzept1

In diesem Jahr rechnen wir nicht mit mit einer sogenannten iWatch, wir schätzen die Chancen für kommendes Jahr deutlich höher ein. Seit Wochen und Monaten drängt sich die Frage auf, wie Apple die eigenen Gedanken in Hardware umsetzt. Das ein oder andere Konzept haben wir euch bereits in der Vergangenheit präsentiert.

Ciccaresedesign hat sich der Angelegenheit nun ebenfalls angenommen und ein iWatch Konzept entwickelt. Das futuristische Design zeigt eine iWatch mit gebogenem Display und iOS 7 Interface. Was haltet ihr von dieser Art iWatch?

iwatch_konzept2

iwatch_konzept3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gold Diggers: Goldrichtiges Game für Goldgräber

Der Goldrausch ist ausgebrochen und in der App Gold Diggers grabt Ihr nach Nuggets und anderen Schätzen.

Der witzige Vertical Endless Runner ist kostenlos und universal erhätlich. Euer Ziel ist es, mit dem Bohrer möglichst weit nach unten zu kommen und dabei natürlich auch möglichst viel Gold zu sammeln. Feuersäulen, Gegner und andere Hindernisse machen Euch aber das Leben schwer. Deswegen weicht Ihr diesen aus oder schießt mit einem Powerup zurück. Damit die ständige Graberei nicht langweilig wird, gibt es verschiedene Areale zu entdecken.

Gold Diggers Screen1
Gold Diggers Screen2

Kollidiert Ihr zu oft mit Hindernissen, ist das Spiel vorbei. Mit dem gefundenen Gold rüstet Ihr den bemannten Bohrer auf, um nächstes Mal nicht so schnell ins Gras zu beißen. Neben neuen Bohrern und Waggons dürft Ihr auch Powerups und Charaktere erwerben. Sind diese ausgewählt, bringen sie verschiedene Boni.  Reicht das gefundene Geld nicht aus, könnt Ihr theoretisch per In-App-Kauf nachhelfen – das ist aber kein Zwang. Auch Game-Center-Achievements und Bestenlisten sind dabei und runden die gelungene Graberei ab. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3, englisch)

Gold Diggers Gold Diggers
(50)
Gratis (uni, 45 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London 2013

Mit kostenloser Live-Musik an 30 Abenden meldet sich das iTunes Festival im September zurück. Sieh dir gleich das abwechslungsreiche Programm an. Wenn du in Großbritannien oder Nordirland lebst, kannst du über die App an der Ticketverlosung teilnehmen. Falls du es nicht nach London ins Roundhouse schaffst, hast du die Möglichkeit, ausgewählte Gigs live oder für kurze Zeit nach dem Konzert zu streamen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Geekbench 3 · Next-generation processor benchmark

Das Thema Geekbench bzw. Benchmarks im Allgemeinen sind ja eigentlich nur interessant, wenn neue Hardware veröffentlicht wird und man diese mit älterer Hardware vergleichen möchte. So selbstverständlich auch, als ich Mitte 2011 mein derzeit immer noch aktuell genutztes MacBook Air mit Geekbench 2 testete.

Mit Geekbench 3 wurde dieser Benchmark nun für Windows, Mac, Linux, Android und iOS neu aufgelegt. Nachfolgend ein Blick in die Versionen für OS X und iOS.

geekbench3-header

Generell ist zu sagen, und das gilt nicht nur für OS X, sondern auch für alle anderen Betriebssysteme, dass Entwickler Primate Labs den Benchmark um 15 Tests, im Vergleich zu Geekbench 2, erweitert und 12 Tests überarbeitet hat. Dazu werden die ermittelten Ergebnisse jetzt in Singe-Core- und Multi-Core-Performance unterschieden.

All diese Änderungen haben den Vorteil, dass der Prozessor jetzt realistischer für ‘alltägliche’ Dinge wie Verschlüsselung, Bildbearbeitung, Signalverarbeitung oder Physiksimulation getestet wird und die Ergebnisse, dank Unterscheidung von Single- und Multi-Core-Prozessoren, besser miteinander vergleichbar werden.

Geekbench 3 für OS X

An der Startoberfläche hat sich auf dem Desktop erst einmal gar nichts verändert. Man wählt die Prozessor Architektur (32- oder 64-bit) und drückt anschließend den Run Benchmarks Knopf.

Bildschirmfoto 2013-08-17 um 18.10.33-minishadowBildschirmfoto 2013-08-17 um 18.12.23-minishadow

Testrechner

    11 Zoll MacBook Air (mid 2011) 1,8 GHz Dual-Core Intel Core i7 (i7-2677M) Intel HD Graphics 3000 mit 384 MB shared memory 4 GB DDR3 RAM (@1333 MHz) 256 GB SSD (Samsung) Mac OS X 10.8.4

Nach knapp 2:30 Minuten erfolgte bei mir die Auswertung, in der nun etwas aufgefrischten GUI, die mit 2.455 bzw. 4.795 Punkten für ein zwei Jahre altes Ultrabook doch noch recht ordentlich ausfällt.

Bildschirmfoto 2013-08-17 um 18.19.07-minishadow

Wer es detaillierter braucht, kann herunterscrollen und sich die Ergebnisse der einzelnen Benchmarks, getrennt nach Single- und Multi-Core, ansehen.

Dazu kann man sich den Score auch im Plain Text ansehen, in seine Dropbox oder den Geekbench Server (Browser) hochladen, was ich mit diesem Ergebnis selbstverständlich auch einmal getan habe.

Bildschirmfoto 2013-08-17 um 18.19.11-minishadow

In diesem Geekbench Browser kann man oben über die Suche auch weitere Ergebnisse finden und mit den eigenen vergleichen.

Geekbench 3 für iOS

Hier fällt als allererstes das neue Interface auf, das ‘flacher’ und schon für iOS 7 optimiert ist. Und auch hier gibt es die neuen bzw. geänderten Benchmarks sowie das neue Scoringsystem.

IMG_1243-minishadowIMG_1247-minishadowIMG_1251-minishadow

Für mein iPhone 3GS mit aktuellem iOS 6.1.3, bei dem dieser Benchmark über sieben Minuten benötigte, kam am Ende ein Score von überschaubaren 148 Punkten heraus. Mein iPad (3rd Gen) ist schon deutlich flotter unterwegs und bietet auch einen unterscheidbaren Multi-Core-Score.

Auch hier kann man die Ergebnisse wieder in die Dropbox oder die Geekbench-Cloud zum Vergleichen schieben.

IMG_0702-minishadow

Preise und Verfügbarkeit

Geekbench 3 für OS X wird im Gegensatz zum Vorgänger ausschließlich über den Webstore von Entwickler Primate Labs verkauft und kostet dort, wie auch die Versionen für Windows und Linux, 8,99 Euro. Dazu wird noch eine plattformübergreifende Version für 13,99 Euro und eine Pro-Version für 129,99 Euro verkauft. Diese Einführungspreise gelten noch bis zum 31.08.2013; danach wirds teurer.

Skeptiker greifen vor dem Kauf zu kostenlosen Testversion, die nur einen 32-bit Benchmark beinhaltet. Zur Installation wird Mac OS X 10.6 Snow Leopard vorausgesetzt.

Wer jetzt richtig verwirrt ist, schaut sich am besten die Unterschiede aller Versionen an.

-> http://www.primatelabs.com/geekbench

Die mobilen Versionen von Geekbench für iOS bzw. Android kosten 89 bzw. 79 Cent und setzten iOS 6 bzw. Android 4.0 voraus.

Eine kostenlose Testversion wird hier leider nicht angeboten.

Geekbench 3 (AppStore Link) Geekbench 3
Hersteller: Primate Labs Inc.
Freigabe: 4+5
Preis: 0,89 € Download

FAZIT

Benchmarks sind natürlich immer so eine Sache… Der Durchschnittsnutzer nutzt sie bei der Neuanschaffung von Hardware 2-3 mal und dann erst einmal nie wieder.

Trotzdem finde ich die Ergebnisse immer wieder interessant und mit der richtigen Interpretation der einzelnen Benchmarks und den verbesserten Vergleichsmöglichkeiten bzw. der Unterscheidung zwischen Single- und Multi-Core-Prozessoren ist Geekbench ein exzellentes Werkzeug.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone trifft Smartwatch: Konzept zeigt neues „iWatch“-Design

Solange wie Apple keine iWatch auf den Markt gebracht hat, wird es sicherlich noch einige Konzepte von Fans und Designern geben. Ein neues Konzept von Ciccarese Design verbindet jetzt das iPhone mit der Smartwatch - das Ergebnis ist überaus interessant, jedoch eine Spur zu futuristisch und sicher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

foodQuest: Passende Restaurants für jeden Anlass finden

Man ist in einer fremden Stadt unterwegs oder sucht in der Heimatstadt nach einer neuen Gelegenheit zum Essen, dann hilft foodQuest das Passende zu finden.

foodQuestManchmal hat man einen bestimmte Anlass für ein Essen und würde gerne in das passende Restaurant gehen. Oder aber man möchte eine bestimmte Art von Essen genießen und sucht das Richtige. foodQuest (App Store-Link) ist eine kostenlose iPhone-App, die mindestens iOS 5.0 oder neuer benötigt und im Download auf rund 22 MB kommt. Mit dieser App soll man immer die richtigen Vorschläge bekommen, ob das immer so klappt schauen wir uns genauer an.

Die Installation ist schnell erledigt und schon kann die Suche losgehen. Idealerweise erlaubt man der App den aktuellen Standort zu nutzen, um sich gleich in der Nähe ein schöne Gelegenheit zum Essen anzeigen zu lassen. Insgesamt kann man sich Vorschläge für 16 verschiedene Anlässe machen lassen. Beispielsweise gibt es die Rubrik Lunch mit Freunden oder Business-Lunch. Man wählt einfach das Passende für seinen Anlass aus und sollte nun dementsprechende Vorschläge erhalten. Im meinen Tests hat das Ganze leider nicht geklappt, da die App mir sagt, ich müsste eine Verbindung zum Internet haben, die ich definitiv habe.

Aber nicht nur nach Anlässen kann in foodQuest gesucht werden, sondern auch nach bestimmten Küchen. Hier stehen insgesamt 16 Küchen, wie International, Deutsch, Italienisch und Spanisch zur Auswahl. Hat man seine Wahl getroffen, werden auf eine Karte die Ergebnisse präsentiert. Als Standard beträgt der Suchradius rund 5km um den eigenen Standort, welcher auf Wunsch auf bis zu 20km erhöht werden kann. Anhand von kleinen Pins auf der Karte sieht man die Anzahl der gefundenen Restaurants oder Cafés. Durch Tippen auf einen Pin kann man sich nun die Details ansehen.

In den Details findet man nicht nur Adresse und Telefonnummer, sondern kann sich Bewertung, Öffnungszeiten, Anfahrt und Kontaktdaten anzeigen lassen. In den Bewertungen findet man alle Bewertungen die foodQuest bereits vorliegen. Da foodQuest abhängig ist von seiner Community, konnte ich bisher kaum Bewertungen finden. Um eine Bewertung für ein Restaurant abgeben zu können, muss man sich bei foodQuest registriert haben. Optional kann man sich neben einem Account bei foodQuest auch mit Facebook anmelden.

foodQuest ist sicherlich Yelp nicht ganz unähnlich, bringt aber einige interessante neue Ideen mit. Leider ist foodQuest abhängig von den Bewertungen der eigenen Community, womit Yelp einige Vorteile hat, da es schon länger am Markt und größer ist. Von der Benutzerführung ist foodQuest gelungen und einen Blick wert. Es bleibt zu hoffe, dass das Aufrufen der Anlässe in meinen Tests nur ein kurzzeitiger Fehler ist und das bald mehr Bewertungen zu finden sind.

Der Artikel foodQuest: Passende Restaurants für jeden Anlass finden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modifizierte Vertragsangebote bei O2 und der Telekom

blueO2 Blue Basic neu kalkuliert Der Mobilfunkanbieter O2 wird seinen günstigsten Smartphone-Tarif, den monatlich mit 9,99€ bepreisten O2 Blue Basic auf, zukünftig mit mehr Datenguthaben ausstatten. Am Preis selbst wird die Telefónica-Tochter nicht schrauben, verspricht jedoch die Leistung bei Datenvolumen und SMS gleich um das Vierfache zu steigern. Am 3. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameplay-Video von "Asphalt 8: Airborne"


Als Vorgeschmack auf den morgen anstehenden Release von Gamelofts neuem Arcade-Racer Asphalt 8: Airborne hat unser neues Teammitglied Andrej sein zweites Gameplay-Video erstellt. Dieses könnt ihr euch unten anschauen, um schon einmal einen Eindruck des rasanten und actionreichen Rennspieles zu bekommen. Das Spiel wird in der kommenden Nacht als Universal-App im AppStore erscheinen, der Preis wird bei lediglich 0,89€ liegen. Weitere Infos gibt es in einem ausführlichen Testbericht am morgigen Spiele-Donnerstag. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für die iPad-Apps von c't und Mac & i

Die leicht erweiterte und fehlerbereinigte Version 2.1.1 steht seit heute zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 21″ und iPod heute bei Saturn im Angebot

Wir wollen Euch kurz auf den Abend einstimmen: Dann gibt es bei Saturn iMacs und iPods im Late-Night-Shopping günstiger.

Ab 20 Uhr geht’s los. Reduziert im Online-Regal stehen dann hier der 21″ iMac und hier der iPod shuffle mit 2 GB im schwarzen Slate-Design. Die Preise werden erst um 20 Uhr bekanntgegeben. Aber oft haben wir schon im Saturn-Late-Night-Shopping gute Schnäppchen gemacht. Am besten also den 20-Uhr-Termin heute vormerken und schnell sein: Die Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht (danke, Michael T.)

iMac Angebot Saturn

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Kurz notiert] iRadio mit Audio und Video Werbung

Apples neuer Streaming Musikdienst iRadio wird laut einem Medienbericht in der kostenlosen Version alle 15 Minuten einen Audio-Werbespot abspielen. Etwa jede Stunde werde auch ein Video-Werbeclip gezeigt aber nur dann, wenn der Bildschirm an sei, berichtete das US-Branchenblatt "AdAge" am späten Dienstag. Apple Kunden, die den kostenpflichtigen Musik-Speicherdienst iTunes Match nutzen, bekämen keine Werbung angezeigt. Dem Bericht zufolge soll iRadio in den USA im September starten. Bisher ist unklar, wann er nach Deutschland kommt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dünnstes iPhone Case (?)

iGadget-Tipp: Dünnstes iPhone Case (?) ab 5.62 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Mit nur 0,3 bis 0,5 mm Dicke dürften diese Cases sogar in die ein oder andere Docking-Station bzw. Tasche passen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

YouTube-App für iOS in Version 2.0 erschienen

Nachdem Apple mit iOS 6 die YouTube-App nicht mehr standardmäßig jedem iPad, iPhone und iPod touch beilegt, ist die YouTube-App seit fast einem Jahr als herkömmlicher Download im App Store verfügbar (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fyoutube%2Fid544007664%3Fl%3Den%26 mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.8.13

Produktivität

Checklist √ Checklist √
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Pocket Camera PRO Pocket Camera PRO
Preis: Kostenlos
Halftone Art Halftone Art
Preis: Kostenlos

Referenz

Quotes Folder Quotes Folder
Preis: 0,89 €
SQL Programming Language SQL Programming Language
Preis: Kostenlos
Raphael Raphael
Preis: 0,89 €

Soziale Netze

Wetter

WeatherFine WeatherFine
Preis: Kostenlos

Reisen

World Travelpedia - ALL-IN-ONE World Travelpedia - ALL-IN-ONE
Preis: 21,49 €

Unterhaltung

Lifestyle

Spiele

Mad Surgeon Mad Surgeon
Preis: Kostenlos
Mad Surgeon HD Mad Surgeon HD
Preis: Kostenlos
Penguin World Penguin World
Preis: Kostenlos
Chinese Herbal Dash Chinese Herbal Dash
Preis: Kostenlos
Rebel Hero Rebel Hero
Preis: Kostenlos
Star Sky Star Sky
Preis: Kostenlos
Ace Jewel Swap Pro Ace Jewel Swap Pro
Preis: Kostenlos
Rumble Blob Rumble Blob
Preis: Kostenlos
Line Cmd Line Cmd
Preis: Kostenlos
Turbo Grannies Turbo Grannies
Preis: Kostenlos
Reef Run Reef Run
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis: About Love, Hate and the other ones

About Love, Hate and the other ones iPhone 5 AppsAbout Love, Hate and the other ones. Hierbei handelt es sich nicht um ein Musikalbum oder einen Kinofilm, sondern um ein mit dem Deutschen Computerpreis für das beste Nachwuchskonzept ausgezeichnete und momentan kostenlos erhältliche Spiel aus den Händen der Entwicklerschmiede Black Pants Studio.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 29 verbessert URL-Vorschläge

Die jetzt veröffentlichte Version von Googles Browser schließt etliche Sicherheitslücken, bringt eine verbesserte Omnibox und neue APIs sowie Unterstützung für den Videocodec VP9.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Spezial: Easter-Eggs im Mac-Terminal

Im Mac steckt mehr, als man auf den ersten Blick sieht, und das Terminal holt es ans Tageslicht – etwa Spiele, Animationen, Lebenshilfe und noch einiges mehr. Wir zeigen, wo man fündig wird.Selbst jene, denen die textbasierte Steuerung ihres Macs per Terminal-Programm ein Graus ist und das Programm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unfälle mit dem iPhone passieren meistens im eignen Heim.

Wer das ApfelBlog.ch schon länger verfolgt dem ist bekannt, dass ich kein grosser Fan von iPhone Schutzhüllen bin. Egal gegen was man sich da schützen will, an irgend etwas wurde nicht gedacht und genau dort erleidet das Apple Smartphone dann einen Schaden. Im schlimmsten Fall fällt das iPhone ins Wasser. Eine Infografik hat ausgewertet, wo die meisten Unfälle mit dem iPhone passieren. In den meisten Fällen im eigenen Heim. Brandgefährlich ist die Küche, da passieren die allermeisten Missgeschicke. Wohnzimmer und Bad folgen aber dicht. Nicht wenige male wird das iPhone auch mit der Schmutzwäsche gewaschen oder fällt in eine Toilette… iPhone Gefahrenzonen Wo hast du schon mal einen iPhone-Unfall gehabt? Daheim oder Unterwegs? (via visual.ly)
+1 2 Teilen 1 Twittern 6



FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Unfälle mit dem iPhone passieren meistens im eignen Heim. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 21st, 2013 12:44 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kann es nicht lassen – neuer Anti-iPad-Spot

Die Verkaufserfolge des Surface lassen trotz Preisreduktion weiterhin zu wünschen übrig und Microsoft versucht nun das beginnende Schuljahr ins Visier zu nehmen. Daher hat Microsoft nun einen weiteren Anti-iPad-Spot veröffentlicht, welcher genau auf diese Zielgruppe gerichtet ist. Vielmehr will man in den Vordergrund stellen, dass Windows 8, oder Tablets mit Windows 8, wesentlich besser für den Schulalltag geeignet sind, als iPads. Dies wird wieder in einer eher plumpen Art und Weise dargestellt.

(Video-Direktlink)

Immer die gleichen Argumente!
Die Werbeabteilung von Microsoft hat sich anscheinend wieder auf ein Thema versteift – nämlich das umständliche Schreiben auf dem iPad. Mit einem Surface und der damit verbundenen Tastatur kann man wesentlich bequemer auf einem Tablet schreiben, was auch stimmt. Berücksichtig man aber den Fakt, dass es genügend Tastaturen für das iPad gibt, die zudem weniger kosten als eine Tastatur für das Surface, ist das vorgebrachte Argument auch nicht mehr haltbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival London 2013: iOS App und AppleTV aktualisiert

In wenigen Tagen startet das iTunes Festival 2013 in London. Ab dem 01. September werden sich an insgesamt 30 Abenden 60 Künstler die Klinke in die Hand geben und im Roundhouse in London auftreten. Zahlreiche namhafte Künstler, wie z.B. Lady Gaga, Robin Thicke, Katy Perry oder Justin Timberlake geben sich die Ehre.

itunes_festival2013_app

Die Karten können nur im Rahmen von diversen Gewinnspielen ergattert werden. Musik-Fans, die nicht die Möglichkeit haben, live vor Ort zu sein, können über ihr iOS-Gerät, über iTunes am Mac oder PC und über AppleTV alle Events live mitverfolgen.

itunes_festival_2013_appletv

Nun hat Apple einige der letzten Vorbereitungen getroffen und die iOS App sowie AppleTV aktualisiert. Die iTunes Festival London App wurde nun auf Programmversion 4.0 gehoben und vor das 2013er Event vorbereitet. Gleichzeitig hat Apple die passende App auf dem Homescreen von AppleTV aktiviert. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iWatch-Konzept mit iOS 7-Oberfläche beeindruckt

Federico Ciccarese gilt als einer der Star-Designer in der Branche. Er hat bereits in der Vergangenheit diverse Konzepte zu Tage befördert, die sich immer sehen lassen konnten. Gleiches Lob sprechen wir für sein neustes Werk aus.

Die frische Designstudie befasst sich mit der heiß spekulierten iWatch. Als Armbanduhr soll das Gerät nicht nur eine ideale Ergänzung zum iPhone und iPad darstellen, sondern auch vollständig autark arbeiten können. Daher wird wahrscheinlich iOS 7 drauf laufen, ohne Abzüge, ohne Einschränkungen.

Die Herausforderung ist dabei natürlich die Displaygröße. CiccareseDesign überwindet jene Hürden mit einer speziell angepassten Form. Seht selbst;

FF188FC3 B086 4760 AEE5 08370699F28C Neues iWatch Konzept mit iOS 7 Oberfläche beeindruckt

A17FCE31 AEF4 44A8 86DB B6C55F481A59 Neues iWatch Konzept mit iOS 7 Oberfläche beeindruckt

53E5A0A4 B688 4CBE 8FDE 8666E2FFBB26 Neues iWatch Konzept mit iOS 7 Oberfläche beeindruckt

B4407F6D A15E 42A5 997C 8E0D59AF08EB Neues iWatch Konzept mit iOS 7 Oberfläche beeindruckt

Das Ganze gibt es auch als Video anzusehen. Ist das euer Fall?

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iTunes-Festival-App

Apple hat in der Nacht auf heute die «iTunes Festival London 2013»-App für iOS aktualisiert. Die App erhielt ein überarbeitetes Design und beinhaltet nun alle Informationen zu den teilnehmenden Künstlern.

Die App ist als Universal-App sowohl für das iPad als auch für das iPhone entwickelt worden und kann ab sofort kostenlos aus dem iOS App Store geladen werden.

Auch in Apple TV wurde der Kanal für das iTunes Festival wieder freigeschaltet. Der Kanal wird mittels eines Updates automatisch zur Senderliste hinzugefügt. Der Nutzer muss dazu keine Anpassungen vornehmen.

Apple hat im Frühling das diesjährige iTunes Festival angekündigt, welches zwischen dem 01. und dem 30. September im «Roundhouse» in London stattfinden wird. Angekündigt sind Künstler wie Elton John, Justin Timberlake, Thirty Seconds to Mars, Jack Johnson und Jessie J.
Personen aus Grossbritannien und Nordirland haben mit etwas Glück die Möglichkeit, ein kostenloses Ticket für einen der Gigs zu erhaschen. Alle anderen können über den «iTunes Festival»-Kanal die Konzerte live anschauen oder über einen begrenzten Zeitraum nachträglich auch als Stream betrachten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Beobachtungen zum iTunes Radio

radioAuch wenn derzeit noch keine Informationen zum voraussichtlichen Deutschland-Start des mit iOS 7 Einzug haltenden Streaming-Angebotes “iTunes Radio” vorliegen; benutzen lässt sich der Dienst hierzulande bereits jetzt problemlos. Einen ersten Blick auf das kostenlose, für Nutzer ohne iTunes Match-Abo jedoch werbefinanzierte Dauer-Gedudel, haben wir in dem Beitrag [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulkypix kündigt Game-Book-Adventure "Joe Dever's Lone Wolf - Blood on the Snow" an


Weitere Neuigkeiten von der gamescom. Bulkypix hat im Rahmen der Spielemesse in Köln einen ersten Teaser-Trailer (siehe unten) zu ihrem unlängst angekündigten Action-Adventure Joe Dever's Lone Wolf - Blood on the Snow veröffentlicht. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Forge Reply und Atlantyca Lab wird der französische Publisher das bekannte Game-Book-IP "Lone Wolf", 1984 von Joe Dever gegründet und mittlerweile in 28. Versionen mehr als zehn Millionen mal verkauft, auf unsere iOS-Geräte bringen.

Joe Dever's Lone Wolf - Blood on the Snow wurde von Joe Dever persönlich geschrieben und spielt in der einzigartigen Welt von Magnamund. Du spielst den Lone Wolf, das letzte überlebende Mitglied des Kai Lords of Sommerlund, und musst dich in einer Mischung aus textbasierten Abenteuer und grafisch aufwendig animierten 3D-Kampfszenen durch allerhand Monster metzeln. Einen guten Eindruck, was euch erwartet, liefert der besagte weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleines Update für iBooks

Apple hat seinem E-Book-Leseprogramm für iOS eine Bugfix-Aktualisierung gegönnt, schweigt sich aber über die Details aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Smartwatch: 2,5 Zoll-Display, Kamera, Lautsprecher, NFC und Bluetooth?

iwatch-mockup-weissIn unserem Bericht zum neuen Cicarrese-iWatch-Konzept (siehe links) haben wir bereits angedeutet, dass Samsung die Enthüllung einer eigenen Smartwatch für den 4. September 2013 planen soll. In diesem Artikel möchten wir nun passend dazu die aktuellsten Hardware-Gerüchte zu dem Gerät aufzeigen. Einem Artikel von “iClarified” zufolge, in dem sich auf “GigaOM” berufen wird, soll die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube 2.0 für iOS veröffentlicht, bringt Multitasking, PiP und mehr

Google hat die YouTube-Apps für iOS und Android aktualisiert. Die Updates kommen mit einer ganzen Reihe neuer Funktionen wie Multitasking-Support, Picture-in-Picture für die Suchfunktion und der Möglichkeit, Playlists am Stück anzusehen. Außerdem bereitet sich YouTube mit einer verbesserten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Menschliche Körper: Blick ins Innere per App

 Wie funktioniert der menschliche Körper? Wie sieht er innen aus? Die App Der Menschliche Körper sorgt für Aufklärung.

Die neue Universal-App kostet 2,69 Euro und richtet sich speziell an jüngere Nutzer. Der Körper ist in sechs interaktive Ebenen aufgeteilt, die es zu erforschen gilt. Auch mit dabei sind ein paar Gegenstände, mit denen der Körper gereizt werden kann. So können Kinder herausfinden, welchen Weg beispielsweise ein Nervensignal zurücklegt.

Der Menschliche Körper Screen1
Der Menschliche Körper Screen2

Jede Ebene ist detailliert mit den wichtigsten Nerven und Organen gekennzeichnet und bietet interaktive Stellen. Bei vielen wird die Funktionsweise anhand sich bewegender Partikel angezeigt. Auch andere Funktionen des Betriebssystems werden genutzt. Beispielsweise wird mit Hilfe der Kamera das Auge demonstriert, das Mikrofon wird zur Erklärung des Ohrs verwendet.  Außerdem ist ein Elternmodus eingebaut, mit dem Eltern mit den Kindern indirekt interagieren können. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, deutsch)

Der Menschliche Körper Der Menschliche Körper
(12)
2,69 € (uni, 326 MB)

 


(Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPad und iPhone: Apple erhält Patent auf 3D-Gesten

Apple erhält vom US-Patentamt ein Patent auf eine 3D-Gestensteuerung für iPad und iPhone zugesprochen. Die Multi-Touch-Bedienung der Touchscreen-Geräte wird damit in den oberhalb des Displays liegenden Raum ausgeweitet; und erleichtert die Bearbeitung von 3D-Objekten. Das vom US Patentamt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPads im OP: Deutsches Krebsforschungszentrum treibt mobile Körpereinblicke über Smartphones und Tablets voran

Im Rahmen meines täglichen Konsums des Deutschlandfunks (DRadio Wissen Podcast) bin ich gestern auf ein sehr interessantes Thema gestoßen. Es handelt sich dabei um mobile Körpereinblicke. Tablets und auch Smartphones können mit Software ausgestattet werden, die den Anschein vermitteln als würde das iPad beispielsweise über eine Röntgen-Funktion verfügen. Durch bloßes über den Köper des Patienten hinweg bewegen, werden dem Arzt tiefe Einblicke in das Innere verschafft, die wiederum bei der anstehenden Operation für noch mehr Präzision sorgen sollen. 

Tablets in Zukunft vermehrt auch im OP Saal gegenwärtig

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg setzt vermehrt auf die Visualisierung über Tablets und Smartphones auch im Operationssaal. Beeindruckend realistisch sollen die inneren Strukturen des Bauchs beispielsweise aussehen, wenn man mit dem iPad darüber schwenkt. Dem OP Arzt soll diese Technologie zu einer noch besseren Orientierung verhelfen um beispielsweise bei der Entfernung von Tumoren noch genauer schneiden zu können. Bereits vor fünf Jahren gelang den Experten des DKFZ der Durchbruch bezugnehmend auf die exakte Darstellung von inneren Gefäßen der Leber. Diesen Abbildungen soll nun auch der Einzug auf Tablet PCs gewährt werden. Bevor die Operation startet, werden detaillierte CT Bilder, die vorher in der Röhre aufgenommen wurden, auf das Tablet übertragen. Dank dem Geräteinternen Beschleunigungssensor und der räumlichen Einordnung auf die Patienten-Geometrie können mittels herumschwenken des Tablets je nach Bedarf beispielsweise die Wirbelsäule, der Pankreas oder aber auch die Nieren oder der Darm visualisiert werden.

Michael Müller, Postdoktorand in der Abteilung für medizinische und biologische Informatik, ist von der neuen Technologie überzeugt. Laut dem Bericht vom Deutschlandfunk findet die neue Visualisierungsmöglichkeit nicht überall gleichermaßen Anklang. Ein Großteil der befragten Chirurgen gaben an, nicht noch ein weiteres Gerät im OP Saal haben zu wollen. Desweiteren ist ein Touchscreen-Gerät sehr ungünstig mit Blut an den Händen zu bedienen. Insgesamt kann aber im Verlauf der letzten Jahre ein deutlicher Trend zu mehr Bildschirmen im OP beobachtet werden.

Markus Fangerau vom DKFZ sieht das Einsatzgebiet der neuen Visualisierungstechnologie vor allem im Außendienst angesiedelt:

“Das sind Ärzte auf Bereitschaft, die dann um 2 oder 3 Uhr nachts angerufen werden und nach ihrer Meinung gefragt werden, ob zum Beispiel ein Patient, der gerade ambulant eingeliefert wurde, operiert wird oder nicht. Von dieser Entscheidung hängt meistens ab, ob der Patient bei so einer OP überlebt oder nicht. Und deswegen sind es relativ kurze Zeiten, in denen man zu entscheiden hat, und dafür ist das System unglaublich gut.”

Erste Erfahrungen mit dem iPad im OP wurden auch in Hamburg gemacht

Die Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg hat zum ersten Mal während einer Leber-Operation auf die Unterstützung eines Apple iPads gesetzt. Mittels App, die vom Fraunhofer-Institut MEVIS entwickelt wurde, ist es möglich das konkrete Planungsmodell welches vor jeder Operation mittels Spezialsoftware erstellt wird, auf das iPad zu übertragen. Dank der neuartigen Augmented-Reality Visualisierung können die 3D Planungsmodelle direkt über die einzelnen Organe gelegt werden. Der Arzt kann sich somit direkt vor Ort ein Bild von der OP Stelle machen und muss nicht gänzlich auf Fakten aus dem Gedächtnis zurück greifen. Blutgefäße und auch Tumore werden somit über das Tablet sichtbar gemacht und deren Position genau bestimmt, ohne das auch nur ein Schnitt im Vorab getätigt werden muss.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artephis

Mit der Phi-Software erstellen Sie mühelos und schnell hochwertige Intranet- und Internetanwendungen. Über einen menügesteuerten Editor (Artephis) verwirklichen Sie im Nu eine komplette Website inklusive Datenbankanbindung – Sie benötigen hierfür keine Programmierkenntnisse in PHP oder ASP. Artephis ist weit mehr als ein weiterer HTML-Editor.

Schlüsselelemente

  • Drag & Drop IDE Artephis
  • Browser übergreifende Kompatibilität, mit Unterstützung für IE 6+, Firefox 2.0+, Opera 9.0+, Safari 3.0+, Chrome
  • Unabhängig von jeglichen Browser Plug-Ins
  • Voll integrierte UTF8 Unterstützung für alle generierten Web- und Phi-Seiten.
  • Integrierte Datenbank-Unterstützung für MySQL, Postgres, DB2, SQL Server, ODBC, Oracle
  • Leichte Übersetzung für alle Textelemente (inklusive Codecs für Big5, EUC-JP, KOI8-R und viele mehr)
  • Erweiterte GUI Elemente, wie Anwendungs-Menus, Fortschrittsbalken, Datum, Tabellen, Rollover, etc.
  • Grafische Effekte, wie Einfärben, Schatten, Unschärfe und Spiegelungen
  • Perspektivische Transformationen der Elemente (inkl. aller Eingabeelemente)
  • Konzept einer Master Template Seite (eine Corporate Seite im Hintergrund)
  • Session-Management
  • Seiten-Konfiguration für Corporate Design (Farben, Paletten, Datenbank)
  • Transparenz für alle Elemente
  • JavaScript Unterstützung auf Server- und Clientseite
  • Betriebssystem Anwendungsmenüs im Anwendungsmodus (benötigt das PhiPlugin)
  • Unterschiedliche Daten-Quellen (statisch, übersetzt, DB basiert, Url, Prozess)
  • Spezielle Phi Variablen in Text-Quellen
  • AJAX (Asyncronus JavaScript And XML) Unterstützung im Phi- und HTML-Modus
  • Nutzt jQuery als Backend
  • Neue Client-Scripting API
  • Einfache Drag&Drop Implementierung für Elemente
Artephis Download @
Mac App Store
Entwickler: Phisys AG
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Babyschnuller mit Lautstärkeregler

Gerade berichtet alle Welt über jede Regung von George, dem royalen Nachwachs des englischen Königshauses. Dabei macht der Kleine eigentlich nur das, was alle Babys so machen: er pupst und schreit. Letzteres sehr lautstark. Das dürften junge Familien kennen – und sich in mancher Nacht still und heimlich wünschen, es würde an ihrem Schrei-Baby einen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieleportal GOG.com wirbt um Indie-Entwickler

gog-com-indieDas Spieleportal GOG.com blieb bis lang seinem Namen weitgehend treu und bot in erster Linie „Good Old Games“ für Mac und Windows zu attraktiven Preisen an. Jetzt wollen die Macher der Plattform auch verstärkt neue Titel anbieten und werben um Indie-Entwickler. Spieleentwickler finden hier ausführliche Informationen über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handyortung: Das Smartphone als Geheimagent

In zahlreichen Hollywood-Filmen, beispielsweise Mission: Impossible mit Tom Cruise, erweist sich die Handyortung als nützlich und hilfreich für den Hauptdarsteller, denn er kann dank GPS und Mobilfunkmasten den Standort eines Mobilfunk-Gerätes bis auf wenige Meter genau bestimmen. Zwar muss nicht alles, was in Filmen gezeigt wird, der Realität entsprechen, doch die Handyortung gehört hier ganz bestimmt dazu: Jeder kann heutzutage Handys orten. 

Ob man nur kontrollieren will, ob die Kinder auch wirklich bei den angegebenen “Freunden” sind oder wissen will, ob der Lebenspartner möglicherweise fremdgeht: Viele Dienste stellen einem ein ganzes Arsenal an Spionage-Möglichkeiten zur Verfügung. Man kann beispielsweise Telefonate abhören, (Beweis-)Fotos mit der eingebauten Kamera machen, Nachrichten mitlesen und vieles mehr.

Wir möchten euch heute den Dienst Handy-Ortung.org vorstellen. Die Webseite verspricht Schutz, Sicherheit und Kontrolle. Es werden altersschwache oder verwirrte Menschen genannt, die man dank Handyortung wiederfinden kann, auch lässt sich der Ort und Aufenthalt von PKWs oder LKWs bestimmen. Hat man sein Gerät verloren, soll das Zurückerlangen ebenso kein Problem sein.

Die Handyortung funktioniert laut Angaben auf der Webseite mit absolut jedem Handytyp, egal ob Vertrag oder Prepaid. Allein das Netz von E-Plus wird leider ausgegrenzt, da hier seit 2011 der Ortungsdienst eingestellt wurde. Über die Webseite kann man alle Funktionen der Ortungs-Software sehr einfach bedienen, es wird sogar nur eine Einrichtungszeit von 2 Minuten genannt.

Möchte man sich für die Handyortung anmelden, muss zunächst ein Anmelde-Forumlar mit allen persönlichen Daten ausgefüllt werden. Kostenlos ist ein 14-Tage Test bei der Registrierung mit inbegriffen, danach geht es zum monatlichen Betrag ab 7,90 Euro los. Sobald man sich eingeloggt hat, muss ein Profil von genau dem Handy, welches man später orten will, angelegt werden. Sogleich bekommt man eine Bestätigungs-SMS an die angegebene Rufnummer und muss einen Code auf der Webseite von Handy-Ortung eingeben und ab dann kann das Gerät jederzeit geortet werden.

Fazit

Wer die Handyortung sinnvoll einsetzt, kann sich viel Ärger und viele Kosten ersparen. Wir müssen jedoch davor warnen, dass die Ortung von Geräten bzw. Besitzern dieser Geräte ohne deren Zustimmung strafbar ist. Wer lediglich sein eigenes Handy orten will, braucht keine Strafen zu befürchten. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Code in Apples Server eingeschleust

Apple hat weitere Details zu dem mehrwöchigen Ausfall seines Entwicklerbereichs bekannt gegeben. Demnach war es möglich, Code in die Apple-Server einzuschleusen und zur Ausführung zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Neues Konzept mit flexiblem Display und iOS-7-inspiriertem UI veröffentlicht

iwatch-konzept-ciccareseAuch wenn es in letzter Zeit deutlich ruhiger um die sogenannte iWatch von Apple geworden ist, dürfte diese nach wie vor in der Pipeline hängen und entweder noch in diesem oder spätestens im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Das ein oder andere Gerücht hat es zu der Smartwatch des Unternehmens aus Cupertino bereits gegeben [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-App mit "Bild-in-Bild"-Funktion

Google hat dem iOS-Client für seinen hauseigenen Videodienst einige neue Funktionen spendiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Verkaufsstart am 20. September?

Am 10. September wird Apple die Katze aus dem Sack lassen und vermutlich das iPhone 5S und iPhone 5C vorstellen. Wenige Tage später werden die Geräte in den Verkaufsregalen landen, zumindest in einigen Ländern.

iphone5s_gold_mockup

Betrachtet man den iPhone Verkaufsstart der letzten Jahre, so zeichnet sich eine gewisse Gleichmäßigkeit ab. Auch in diesem Jahr beim iPhone 5S und iPhone 5C könnte Apple seinem Schema und der Zeitplanung treu bleiben.

Demnach berichtet die bekannte japanische Business-Zeitung Nikkei (Google Übersetzung), dass das iPhone 5S und iPhone 5C am 20.09.213 in den Handel gelangen. In Japan sollen die Provicer SoftBank und KDDI an Bord sein. Der Zeitplan könnte demnach wie folgt aussehen. Vorstellung des iPhone 5S und iPhone 5C am 10. September, Freigabe von iOS 7 am 18. September und Verkaufsstart des iPhone 5S und iPhone 5C am 20. September. Klingt nach einen Plan.

Traditionell bringt Apple seine neue iPhone Generation zu Beginn nur in einer Handvoll Ländern auf den Markt, der internationale Start erfolgt wenige Wochen später. Im vergangenen Jahr waren zum iPhone 5 Verkaufsstart z.B. die USA, Deutschland, Japan, Australien, Kanada und Großbritannien an Bord. Das eingebundene Foto zeigt das Mockup eines goldenen iPhone 5S, welches vor wenigen Tagen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tauscht nicht autorisiertes Ladegerät gegen original Netzteil aus

Apple
Nicht zertifizierte Ladegeräte für Apple-Geräte können zu fehlerhaften Funktionen führen. Entweder wird das Gerät falsch geladen oder gar überladen. Letzteres kann dazu führen, dass das angeschlossene Gerät explodiert. In den letzten Wochen gab es einige Fälle von entflammten Smartphones. Apple will…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Developer Center: „Remote Code Execution“-Sicherheitslücke gestopft, Entdecker benannt

Apple hat neue Details zu den Sicherheitslücken im Apple Developer Center bekanntgegeben, die zum Ausfall des Centers geführt haben. Ursache war vermutlich ein Problem bei der „Remote Code Execution“. Die Lücke sei nun gestopft, die Entdecker wurden von Apple erwähnt. Diese Information zur Ursache
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival Apps für Apple TV, iPad, iPhone und iPod touch

In 11 Tagen beginnt das diesjährige iTunes Festival und so hat Apple eine entsprechende Aktualisierung des Apple-TV-Kanals sowie der iOS-App für iPad, iPhone und iPod touch vorgenommen (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fitunes-festival-london-2013%2Fid431168066%3Fl%3Den%26mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D200 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[App] YouTube 2.0: Ab sofort mit Bild-in-Bild Funktion

Heute morgen zeigte der App Store auf dem Redaktions-iPhone 5 neben mehreren anderen Updates auch eines für die YouTube-App an. Es handelt sich dabei um die Version 2.0, welche neben einem neuen App-Icon auch die geniale Bild-in-Bild Funktion bringt.  Hat man das Update installiert, gibt es direkt eine kurze Einführung in die Bild-in-Bild Funktion. Dazu müsst ihr beim Aufruf eines Videos einfach den links oben platzierten Pfeil mit einer Wischgeste nach unten ziehen oder drücken und schon befindet sich das Video ganz klein am unteren Bildschirmrand. Derweil kann man ganz in Ruhe nach einem anderen Video suchen. Möchte man das Hintergrund-Video beenden, einfach den Mini-Player zum linken Bildschirmrand wischen. youtube Der Changelog zu YouTube 2.0:
  • Sieh dir ein Video an und such gleichzeitig nach dem nächsten, ähnlich wie bei der Bild-in-Bild-Funktion
  • Suche nach Playlists und klicke auf “Alle abspielen” für endlose Unterhaltung
Die YouTube Universal-App ist für iPhone, iPod touch und iPad gleichermaßen ab iOS 6.0 verfügbar. Sie ist 15,5MB groß und für das iPhone 5 optimiert. YouTube (AppStore Link) YouTube
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 12+3.5
Preis: Gratis Jetzt downloaden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GAMEBOX 2 – 18 tolle Spiele in nur einer einzigen App

Vor längerer Zeit haben wir bereits die Gamebox 1, die 40 Spiele enthält, vorgestellt. Heute ist die Gamebox 2 für lau im Angebot. Diese ist jedoch nicht ganz so umfangreich, was die Inhalte betrifft. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phlo: Eine großartige Such-App für alles

Für beste Such-Ergebnisse switchen wir oft über viele Seiten. Mit der App Phlo wird alles besser.

Die neue Universal-Anwendung kostet 2,69 Euro, es gibt auch einen Mac-Ableger für 3,59 Euro. Beide Tools spielen zusammen und vereinen die Power von mehr als 30 verschiedenen Seiten und Suchmaschinen. Darunter Google, Bing, Wikipedia und Amazon. Ihr gebt einfach einen Suchbegriff in die Suchleiste ein und die App schlägt sofort Ergebnisse vor.

Phlo Screen1
Phlo Screen2

Standardmäßig wird dann in Google gesucht, mit der Leiste am Bildschirmrand wechselt Ihr aber mit einem Klick zwischen den verschiedenen Seiten. Das ist praktisch, so umgeht Ihr das umständliche Aufrufen jeder einzelnen Seite. Klasse: In den Einstellungen dürft Ihr neue Sites hinzufügen oder alte löschen. Habt Ihr die gewünschte Seite gefunden, dürft Ihr diese per Mail oder SMS teilen und in Safari oder Chrome öffnen. Wenn Ihr einen Phlo-Account erstellt, was wir Euch empfehlen, synchronisiert die App den Suchverlauf zwischen Euren Geräten. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch)

Phlo Phlo
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 6.9 MB)
Phlo Phlo
Keine Bewertungen
3,59 € (3.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Japan-Release angeblich am 20.09.2013

goldenes-iphone-5s-mockupGerüchte und vermeintliche Bauteil-Leaks hat es sowohl zum High-Ende iPhone 5S als auch zum Low-End iPhone 5C bereits genügend gegeben, fragt sich eigentlich nur noch, wann genau die beiden Devices auf den Markt kommen?! Einem neuen Bericht bei “CNet” zufolge, in dem sich auf die japanische “Nikkei” berufen wird, soll es am 20. September 2013 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5: Silbernes Gehäuse gesichtet (Leak)

Vor Leaks zum iPhone 5S und iPhone 5C können wir uns so kurz vor der Präsentation kaum retten, fast täglich gibt es Neues hierzu. Beim iPad 5 und iPad mini mit Retina-Display sieht die Lage noch etwas ruhiger aus, denn diese beiden Geräte werden erst im Oktober erwartet. Nun sind neue Fotos einer mutmaßlichen iPad 5- und iPad mini-Rückseite in Silber aufgetaucht.

Die Bilder kommen diesmal von der Seite Nowhereelse.fr und man erkennt Parallelen zu einem Bericht, wonach das iPad 5 die selbe Touch-Panel Technologie wie das aktuelle iPad mini nutzen soll, um insgesamt einige Millimeter an Tiefe einzusparen. Neben dem iPad 5-Gehäuse wurde auch ein iPad mini-Gehäuse abgelichtet, doch es ist unklar, ob es zum aktuellen iPad mini oder seinem Nachfolger gehört.

ipad_silver_new_front

Neben der neuen Display-Technologie im iPad 5 soll es insgesamt äußerlich wie ein iPad mini aussehen: dünnere Seitenränder, abgeschrägte Kanten, etwas schmaler. Unter der Haube werden ein verbesserter Prozessor, eine erneuerte Kamera und ein leistungsstärkerer LTE-Chip erwartet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Faust ins Gesicht: Zum stillen Erfolg der WhatsApp-Gründer

whatsapp-featureZwar hat auch Pia Ratzesberger keinen persönlichen Gesprächstermin mit den WhatsApp-Gründern Jan Koum und Brian Acton ausmachen können; die Redakteurin der Süddeutschen hat sich jedoch akribisch durch die seltenen Wortmeldungen sortiert, die die beiden Kurznachrichten-Könige im Laufe der vergangenen zwei Jahre im Netz abgegeben haben. Nun bringt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details über die Werbeform von iTunes Radio bekannt!

Im Bereich von iTunes Radio gab es bis jetzt immer noch einige Verwirrung, was die direkte Bewerbung im Stream betraf. Die meisten gingen davon aus, dass die Werbung ähnlich wie bei Spotify ablaufen wird und man sehr oft mit Werbung beschallt wird. Nun gibt es neue Details über Werbepartner und die Ausstrahlungsformen. Wer keinen iTunes Match Account für 24,99 Euro sein Eigen nennen kann, wird von Apple mit Werbung versorgt. All jene, die einen Account besitzen, werden nie mit Werbung konfrontiert werden. Im Normalfall wird eine Audio-Werbung alle 15 Minuten (nach Ende des Songs) von Apple eingestreut. Jede Stunde wird noch eine Video-Ad nachgereicht. In dem Fall, dass man 6 Songs in Folge überspringt, wird auch Werbung angezeigt. Somit kann sich Apple den Stream sehr bequem finanzieren und liegt damit immer noch unter den Werbeeinblendungen von Spotify.

Große Werbepartner!
Apple hat es wieder geschickt gemacht und setzt nur auf große Werbepartner, die mit einem Mindestbudget von 1 Million US-Dollar pro Monat einsteigen müssen. Die meisten Verträge sind auf 12 Monate gebunden und gehen weit über das Mindestbudget hinaus. So sollen beispielsweise Nissan, Pepsi und McDonalds schon Verträge mit Apple unterzeichnet haben, um ihre Werbebotschaft auch über diesen Dienst an den Kunden zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf Mario Karts Spuren: Fun-Racer "Garfield Kart" für iOS & andere Plattformen angekündigt


Nachdem Garfield erst vor wenigen Wochen in Namco Bandais aus unserer Sicht eher mittelmäßigen Endless-Runner Garfield’s Wild Ride (AppStore) in den AppStore und auf unsere iOS-Geräte gehopst ist, bahnt sich nun der nächste Release mit dem faulen Kater an. Denn der französische Publisher Anuman Interactive hat im Rahmen der gamescom den anstehenden Release von Garfield Kart (AppStore) angekündigt. Das Spiel soll diesen Oktober für PC, Mac, iPad, iPhone und Android erscheinen. Ein genaues Datum ist aber noch nicht bekannt.

Als Highlights für den neuen Fun-Racer auf "Mario Karts" Spuren gibt Anuman Interactive unter anderen einen Plattform-übergreifenden Mehrspieler-Modus, bei dem du dich mit bis zu sieben anderen Fahrern auf 16 versc weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombies Ate My Friends

Willkommen in Festerville, Einwohnerzahl 4.206 (in erster Linie Zombies). Hoffentlich gefällt dir dein Besuch: erkunde Stadt, genieße die Sehenswürdigkeiten und Geräuschkulisse (meist Gestöhne), lass dir alles schmecken, was du auftreiben kannst, und lerne die Einwohner besser kennen (ein kleiner Tipp: die Toten am besten vermeiden). Was man hier so in seiner Freizeit macht? Zombie-Kampf: verwende, was so herumliegt, oder besuche einen der vielen Händler und Waffenbastler und hol dir das feinste, von Hand erbeutete Gerät zur Zombie-Entfernung. Wenn du gerne länger bleiben willst, empfehlen wir dir einen unserer relativ bequemen Unterschlüpfe – aber nie vergessen, die Fenster und Türen immer gut mit Brettern vernageln. Viel Spaß und Weidmannsheil!

  • Erstelle deinen eigenen Überlebenden und staffiere ihn ganz nach deinem Geschmack aus – es gibt hunderte Gegenstände wie Waffen, Klamotten und Ausrüstung.
  • Vertreibe die Zombies von deinem Unterschlupf, dann wage dich auf die Straßen auf der Suche nach Beute: hol dir Waffen, die reinhauen, praktisches Zubehör und versteckte Überraschungen.
  • Entdecke die Restaurants, Apartments, Polizeiwachen, Läden usw. von Festerville … aber bring dich immer in Sicherheit, bevor die Zombies dich packen!
  • Wage dich auf Quests, um anderen Überlebenden zu helfen: wähle deinen einen Weg, um die Geschichte hinter dieser schrägen Zombie-Apokalypse aufzudecken.
  • Melde dich im Game Center an und hilf deinen Freunden im Überlebenskampf!

Mit „Gefällt mir“ auf Facebook bleibst du mit den aktuellsten Nachrichten und Updates auf dem Laufenden:

facebook.com/ZombiesAteMyFriends

Du kannst Zombies Ate My Friends kostenlos spielen, aber wenn du willst, kannst du mit echtem Geld Extra-Gegenstände dazukaufen, die mit deinem iTunes-Konto verrechnet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diary: Moderne Tagebuch-App mit Foto-, Video- und Dropbox-Support

Tagebuch schreiben, aber bitte nicht handschriftlich? Mit Diary auf dem Mac wird dieses Vorhaben Wirklichkeit.

Diary 1 Diary 2 Diary 3 Diary 4

In Zeiten von portablen Smartphones, Tablet und Laptops bietet es sich geradezu an, ein eigenes Tagebuch auch dort anzulegen: Schließlich hat man eines dieser Geräte zumeist bei sich. Eine übersichtliche, klar strukturierte Lösung für eure Macs gibt es von MOApp, dessen Entwickler Michael Göbel auch bereits schon Finanz-Programme wie Bill und Umsatz Mini 2013 in den deutschen Mac App Store brachte.

Die nur 6,3 MB große Mac-App kann momentan zum Preis von 5,49 Euro aus dem Mac App Store (Mac App Store-Link) geladen werden, und kommt in englischer Sprache daher. Vor dem Download solltet ihr beachten, dass mindestens OS X 10.6.8 oder neuer auf eurem Mac installiert ist. 

Wie eingangs schon erwähnt, verfügt Diary über ein modernes, grau-anthrazit-farbenes Layout, in dem man sich auch ohne großartige Tutorials schnell zurecht findet. Einen Schönheitspreis gewinnt die App damit zwar nicht, aber sie trägt dazu bei, dass nicht Unmengen an Handbüchern gewälzt werden müssen, bevor es losgehen kann.

Über einen unübersehbaren Button am unteren linken Bildrand wird ein neuer Tagebucheintrag angelegt. Neben einer Titelleiste gibt es in Diary auch noch eine Möglichkeit, frei wählbare Tags zu vergeben, Anhänge zum Eintrag hinzuzufügen, eine Farbe zu vergeben, und auch den Standort über die Ortungsdienste im Mac zu speichern. Letzteres wollte bei mir auch nach mehreren Versuchen partout nicht klappen.

Fotos und Videos können entweder aus einem Ordner vom Mac stammen, oder auch über die integrierte iSight-Kamera aufgenommen werden. Wer mag, kann ein Medium auch als Galeriebild für die Hauptansicht auswählen. Letztere zeigt alle Tagebucheinträge auf einem Schirm versammelt, und hält außerdem die meistverwendeten Tags bereit. Tippt man beispielsweise auf „Fotografie“, werden alle Einträge, die mit diesem Tag belegt worden sind, angezeigt.

Sicherheit wird groß geschrieben

Für Sicherheit sorgen in Diary ein optionales Passwort, das die App vor fremden Blicken schützt, eine Verschlüsselung der Einträge, sowie verschiedene Import- und Export-Funktionen. Einzelne Einträge und das gesamte Tagebuch werden im RTDF-Format exportiert, können ausgedruckt, und auch mit iDisk, einem NAS-Server oder Dropbox verknüpft werden, um sie dort unabhängig vom Mac zu sichern und im Bedarfsfall wieder importieren zu können.

Wie obig schon angesprochen, gewinnt Diary mit seinem bisweilen nüchternen Design sicher keinen Schönheitspreis, aber überzeugt dafür mit einer Menge nützlichen Funktionen und Zugänglichkeit für neue Nutzer. Wer lieber auf iPhone oder iPad ein Tagebuch beginnen möchte, findet dort mit Day One (Universal-App, 4,49 Euro) und Capture 365 Journal (Universal-App, 4,49 Euro) brauchbare Alternativen zu Diary.

Der Artikel Diary: Moderne Tagebuch-App mit Foto-, Video- und Dropbox-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhones angeblich am 20. September erhältlich

Medienberichte aus Japan und Griechenland deuten auf eine schnelle Verfügbarkeit der neuen Geräte hin. Wie es in Deutschland ausschaut, ist noch unklar, doch es lassen sich Rückschlüsse ziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreimal mehr Nutzer wechseln von Samsung zu Apple als umgekehrt

Hattet ihr schon einmal ein Samsung-Handy besessen und seid dann zu Apple gewechselt? Bei mir war es genau so, denn zunächst hatte ich das Samsung U700, doch als das iPhone 3GS herauskam, habe ich es mir sofort gekauft und aktuell besitze ich ein iPhone 5. Wie nun in einer Studie der Marktforscher von CIRP (Consumer Intelligence Research Partners) herausgekommen ist, wechseln tatsächlich drei Mal so viele Samsung-Nutzer zu Apple wie umgekehrt. 

Als Fakten für den Beweis dieser Theorie wird angeführt, dass im Zeitraum zwischen Juli 2012 und Juni 2013 42 % der befragten US-Bürger von einem iPhone zum nächsten wechselten. 20 Prozent der iPhone-Nutzer haben vorher ein Android-Gerät besessen, doch nur 7 Prozent der Android-Geräte waren von Samsung.

Zusätzlich bringt die Studie ans Licht, dass es einen Unterschied im Einkommens- und Bildungsniveau zwischen iPhone- und Samsung-Nutzern gibt. Wer etwas mehr Geld übrig hat (bspw. durch einen besseren Schulabschluss), greife eher zum iPhone als zu einem Samsung-Gerät, denn Apple-Geräte seien meistens teurer.

education

Allerdings sollte man die aktuellen Erkenntnisse nicht zu sehr auf die gesamte US-Bevölkerung beziehen, denn Grundlage war das Konsumverhalten von lediglich 2000 Smartphone-Käufern über ein Jahr. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 iTunes Radio: Start im September mit MC Donalds, Pepsi und weiteren großen Werbepartnern im Boot

Apple wird zusammen mit dem neuen iOS 7 Update auch das iTunes Radio als kostenloses werbefinanziertes Streaming-Angebot etablieren. Mehr als 200 Radiosender, die vom  iTunes Musikkatalog unterstützt werden, sollen die Nutzer über die Apple Geräte wie dem Mac aber auch den iPod Touch, das iPhone und iPad sowie den Apple TV erfahren dürfen. Das neue iTunes Radio wird zum Start jedoch vorerst nur in den USA verfügbar sein. Weitere Länder sollen allerdings alsbald folgen. 

iTunes Radio: Ein Einblick in die Werbestrategie und Features

Über Nacht sind neue Informationen zum iTunes Radio durchgesickert. Vor allem namenhafte Werbepartner wie MC Donalds, Procter & Gamble, Nissan und auch Pepsi sollen bereits die Verträge mit Apple unterschrieben haben. Je nach Umfang der Werbung und Display-Größe variieren die Kosten für die Clips. Angaben der Zeitung AdAge digital zufolge sollen Zahlungen zwischen ein und mehrstelligen Millionenbeträgen stattfinden. Alle 15 Minuten soll dabei ein Audio-Werbe-Beitrag zu hören sein. Kurze Werbeclips flattern demnach jede Stunde auf das Display der iTunes Radio kompatiblen Geräte herein. Wer Musik-Streaming Apps nutzt, der weiß, dass ab und zu auch Werbeunterbrechungen in Kauf genommen werden müssen. Dafür sind die Apps samt Streaming Angebot jedoch kostenlos. Ab nächstes Jahr können die Werbepartner ihre Audio sowie Video-Werbung gezielt auf favorisierte Geräte bringen. Dabei steigen die Kosten mit zunehmender Bildschirmgröße. Daher ergibt sich folgende einfach Rechnung. Möchte MC Donalds nur noch Werbung auf dem iPhone schalten, dann greift das günstigste Werbepaket, während Werbung über den Apple TV die obere Preisgrenze markieren dürfte.

Ein weiteres vor allem für Werbepartner sehr lukratives Angebot dürfte die Möglichkeit darstellen, eigene “Sponsored by XX” Radio-Stationen kreieren zu können. Diese werden dann mit deutlich weniger Werbung bestückt, tragen aber den Namen des Sponsors im Titel. Zuletzt soll auch der iTunes Radio Nutzer noch einfacher in den Genuss des Musik-Kaufs über iTunes Radio kommen. Sobald ein Lied abgespielt wird, erscheint ein “Kaufen-Button” neben dem entsprechenden Titel. Mit nur einem Klick ist dann auch das iTunes Konto belastet und der Wunschtitel auf dem iDevice gesichert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iRadio: Kostenlose Variante mit Werbung im 15 Minuten-Takt

Apples neuer Streaming-Musikdienst iRadio wird zusammen mit iOS 7 erscheinen. Nun sind interessante Details durchgesickert, nach denen Nutzer der kostenlosen Version alle 15 Minuten einen Werbebeitrag auf die Ohren bekommen. Darüber hinaus konnte Apple namhafte Werbekunden für seinen neuen Musikdienst gewinnen. Während Nutzer vom Musik-Speicherdienst iTunes Match (24,99 Euro pro Jahr) iRadio ohne Werbung genießen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweites Bugfix-Update für Logic Pro X

Apple behebt in Version 10.0.2 des Musikpakets erneut Fehler. Das letzte Update ist keinen Monat halt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance wehrt sich gegen feindliche Übernahme durch Apple

Am 14. Augusten berichteten wir über das Investment des aggressiven Firmenjägers Carl Icahn bei Apple. Der 77-Jährige ist berüchtigt dafür, dass er Aktien bei Unternehmen aufkauft (bei Apple im Wert von 1 Milliarde Dollar), mächtig Wind macht im Konzern, um den Preis hochzutreiben und dann mit Gewinn wieder verkauft.

Experten befürchten deshalb, dass er Apple dazu zwingen könnte, das Barvermögen für eine feindliche Übernahme zu nutzen. Laut Macrumors sei Nuance im Gespräch, der die Technik hinter Siri liefert. Obwohl Apple Gerüchten zufolge an einer eigenen Lösung in Boston arbeitet.

Dennoch hat Nuance, Icahn besitzt immerhin 16 Prozent des Unternehmens, Gegenmaßnahmen eingeleitet, um eine feindliche Übernahme unattraktiver zu machen. Demnach soll die Ausgabe neuer Aktien die Übernahme so verteuern, dass Icahn das Interesse verliert, sich der Kauf für Apple einfach nicht mehr lohnt.

Erklärtes Ziel des Investores sei es, mit solchen Manövern – er hat Tim Cook auch dazu gezwungen, Aktien zurückzukaufen – den Wert der Papiere um 20 Prozent zu erhöhen. Dann würde er mit mächtig Gewinn davonziehen. Spekuliert wird auch, dass er möglicherweise schon mehr über die neuen Produkte weiß und daher an Apples Erfolg glaubt.

wpid Photo 21.08.2013 1028 Nuance wehrt sich gegen feindliche Übernahme durch Apple

[pio3 / Shutterstock.com]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pippi-Langstrumpf-Spielesammlung für Kinder

Der Oetinger-Verlag hat eine Casual-Games-Kollektion rund um den berühmten Astrid-Lindgren-Charakter veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube Update: iOS7-Icon und Gestensteuerung

Youtube AppiPhone 5 AppsGoogle hat Youtube am gestrigen Abend ein Update spendiert. Das Icon ist die wohl größte optische Änderung, die augenblicklich auffällt. Unserer Meinung nach ist das neue App Icon keinesfalls unpassend, aber etwas gewöhnungsbedürftig.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich… Socializer postet gleichzeitig bei Twitter, Facebook & App.net

Bildschirmfoto 2013-08-21 um 11.05.39Die Tatsache, dass es iPhone-Nutzer gibt, die in so vielen sozialen Netzwerken aktiv sind, das die Pflege der eigenen Accounts in Arbeit ausartet, quittieren wie heute nicht mit einem missbilligenden Kopfschütteln. Wir einigen uns einfach darauf, dass die gleichzeitige Präsenz bei Twitter, Facebook und App.net kein “First World [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keyboard Maestro kann jetzt auch E-Mails versenden

Wohl eher ein Randthema, das nur die Keyboard-Ninjas interessiert aber das großartige Keyboard Maestro (unter Review) kann seit der vor ein paar Minuten erschienenen Version 6.2 auch vollautomatisch E-Mails über Apple Mail versenden.

Bildschirmfoto 2013-08-21 um 09.38.44-minishadow

Wobei das Versenden von E-Mails inkl. Subject, Recipient Tokens (CC, BCC…) oder Attachment längst nicht alles ist. Dazu gibt es Datum- (date received, date send), Status- (flagged, read, junk…) und Action-Funktionen (was forwarded, was redirected…), die man ebenfalls nutzen kann.

Außerdem wurde eine Reveal a File Action integriert, sowie der Umgang mit AppleScript und dem Keyboard Maestro Editor im Allgemeinen verbessert.

Wer sich etwas detaillierter ins Changelog, in dem u.a. auch die aktualisierte Markdown Library vom Zettt erwähnt ist, einlesen möchte, klickt hier.

-> http://www.keyboardmaestro.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hank Bought a Bus

Hank wird Architekt und kaufte sich einen Bus, einen US-Schulbus den er nach seinen Vorstellungen Umbaute. Das ist aber erst der Anfang einer längeren Geschichte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro x v10.0.2: Update bringt diverse Verbesserungen

Unerwartet hat Apple vor einigen Wochen mit Logic Pro X (179,99 Euro) ein großes Update seiner Musiksoftware bereit gestellt. Nahezu durchweg konnte das Update positive Kritiken einheimsen. Innerhalb von fünf Wochen stellt Apple nun das zweite Update zu Logic Pro X bereit und stellt abermals Verbesserungen und neue Funktionen bereit.

logic_pro_x_1

Nachdem Ende Juli Logic Pro X v10.0.1 erschien, liegt ab sofort Logic Pro X v.10.0.2 auf den Apple Servern bereit. Logic Pro X v10.0.2 listet folgende Veränderungen

  • Dieses Update verbessert die Stabilität und Leistung und bietet unter anderem folgende Korrekturen:
  • Die Befehle zum Widerrufen arbeiten nach der Flex Pitch-Bearbeitung jetzt wie erwartet.
  • Das Plug-In „Vintage Electric Piano“ funktioniert jetzt bei allen Sample-Raten korrekt.
  • MIDI-Aufnahmen werden nicht mehr durch den Tastaturkurzbefehl für die Aufnahme des letzten Takes gelöscht.
  • Das Doppelklicken auf eine Drummer-Region öffnet oder schließt jetzt den Editor.
  • Der Pianorolleneditor wird nicht mehr aufgrund eines Grafikproblems als leeres Fenster geöffnet.

Apple empfiehlt allen Logic Pro X Kunden das Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: US-Start angeblich im September mit hochkarätigen Werbepartnern

itunes-radioApple’s neuer Musik-Streamingdienst iTunes Radio befindet sich derzeit noch in der Betaphase und das von offizieller Seite her auch nur in den USA. Schon nächsten Monat soll sich das Ganze aber ändern und der Dienst somit in den regulären Betrieb übergehen, wie “AdAge” nun in Erfahrung gebracht haben will. Wie es des Weiteren heißt, hat [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhones ab dem 20. September erhältlich?

Gemäss einem Bericht der japanischen Zeitung «Nikkei» wird die nächste Generation des iPhones sowie die spekulierte günstigere Version des iPhones ab dem 20. September in Japan zu kaufen geben. Damit würde Apple die nächste iPhone-Generation 10 Tage nach dem mutmasslichen Special-Event zum neuen iPhone veröffentlichen. Diese Zeitspanne ist durchaus realistisch, wenn man bedenkt, dass im letzten Jahr nur ein Tag weniger zwischen der Vorstellung und dem ersten Verkaufstag des iPhone 5 verstrichen ist. Zudem war auch im letzten Jahr der erste Verkaufstag ein Freitag.
Die beiden neuen iPhones sollen lediglich bei den beiden bisherigen japanischen Apple-Partnern «SoftBank» und «KDDI» verfügbar sein.

Aus dem Bericht geht nicht hervor, in welchen Ländern die nächste iPhone-Generation ebenfalls bereits ab dem 20. September verfügbar sein soll. Es ist davon auszugehen, dass man die nächste iPhone-Generation in der Schweiz erst eine Woche später kaufen kann. In Deutschland dürfte die nächste iPhone-Generation hingegen ab dem ersten Verkaufstag verfügbar sein.

Auch die japanische Zeitung ist von einer goldenen Farbvariante bei der nächsten iPhone-Generation überzeugt. Seit einigen Wochen gibt es Spekulationen um ein goldfarbenes iPhone. Diese Farbe soll nicht nur einfach zu produzieren sein, sondern dürfte vor allem in den asiatischen Märkten auf viel Gegenliebe stossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Fluch der Werwölfe

Willkommen zu Fluch der Werwölfe – einem Horror-Such-Adventure mit atemberaubender Grafik und packender Story.

TESTE DAS SPIEL KOSTENLOS UND SCHALTE SPÄTER DAS GANZE ABENTEUER IM SPIEL FREI!

Erlebe das Grauen, das Ashley in diesem schaurigen Abenteuer erfährt. Aus heiterem Himmel erhält Ashley eine seltsame Postkarte von ihrer Großmutter, die an der Atlantikküste Maines lebt. Ihre Anrufe bleiben, völlig untypisch für ihre Großmutter, unbeantwortet. Verwirrt und besorgt macht sich Ashley auf die Reise zum alten Familienanwesen. Doch als sie dort ankommt, findet sie den Lieblingsort ihrer Kindheit verwahrlost und verlassen vor. Nur du kannst Ashley helfen, das Rätsel um ihre verschwundene Großmutter zu lösen und sie vor den drohenden Schatten eines uralten Fluchs bewahren.

Deine Suche nach Ashleys Großmutter führt dich durch die staubigen Räume und unheimlichen Flure eines alten Herrenhauses. Du wirst im Mondlicht durch neblige Wälder, über die felsige Steilküste des Ozeans und durch die widerhallenden Tiefen uralter Tunnel wandeln. Zahlreiche schaurige Geheimnisse warten in den dunklen Winkeln des Herrenhauses auf dich und dein Weg ist von furchterregenden Hindernissen gepflastert. Schon bald wirst du erkennen, dass die meisten Rätsel etwas gemeinsam haben, denn alle weisen dasselbe absonderliche Merkmal auf …

Wird Ashley ihre Großmutter finden? Werden die finsteren und blutigen Geheimnisse des Fluchs der Werwölfe auf ewig im Dunkel bleiben? Du allein hast es in der Hand! Bist du mutig genug, um diese Reise anzutreten?

  • Entwirre das dunkle Rätsel!
  • Entdecke zahlreiche schauderhafte Ort!
  • Löse knifflige Rätsel!
  • Lass dich von der packenden Handlung in ihren Bann ziehen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose App Store Gutscheine: AppNana

Heute stelle ich euch AppNana im Rahmen der Artikelserie “Kostenlose App Store Gutscheine” vor.

Anmeldung

Die Anmeldung bei AppNana erfolgt wie bei FreeAppLife per E-Mail Adresse. Mit einem Einladungscode kann man hier gleich 2500 Punkte abstauben (ihr könnt m708895 verwenden).

Punkte

Bei AppNana heißen die Punkte Nanas und man bekommt für das Downloaden einer App zwischen 2250 und 3300 Punkte. Bevor man damit anfängt, muss man sich jedoch die App AppNana Sync herunterladen und sich darin anmelden.

Payouts

Die Punkte von AppNana kann man entweder gegen Apps, Amazon und iTunes Gutscheine eintauschen oder man kann sie sich in Bitcoins oder per Paypal auszahlen lassen.
Die Gutscheine und Apps sind hier allerdings auch alle nur für die US Stores.

Ihr könnt euch hier bei AppNana anmelden. Mit dem Code m708895 gibt es noch 2500 Punkte extra.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special Allnet – Der neue Spartarif der Telekom

special-allnetNachdem die Telekom erfolgreich ihre Complete Comfort Tarife einführte, wird ab sofort auch ein neuer Aktionstarif angeboten. Der Special Allnet glänzt mit einem geringen Grundpreis, hat aber trotzdem alles Nötige mit dabei: Für nur 29,95 Euro monatlich (ohne Handy; 39,95 Euro mit Handy) erhält der Kunde Flatrates für Daten, Telefonie und SMS. Das Highspeed-Volumen endet hier bei 200 MB, um eine Abgrenzung zum Standardtarif Complete Comfort M (39,96 Euro bzw. 49,95 Euro), der das Gleiche bietet aber ein Highspeed-Volumen von 750 MB beinhaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA: 16 Mio. Spieler bei Pflanzen vs. Zombies 2, FIFA 14 für iOS wird Freemium-Spiel

pflanzenEA feiert die Veröffentlichung von Pflanzen vs. Zombies 2 als erfolgreichsten Start eines Spiels für Mobilgeräte in der Firmengeschichte. Weltweit wurde die App bereits mehr als 16 Millionen Mal auf iOS-Geräte geladen. In mehr als 137 Ländern habe das Spiel die App-Store-Charts für iPhone und iPad zeitweise angeführt. Wenngleich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Mix: Neue iPhones ab 20. September, iTunes Radio Werbedetails

Jetzt zwei kleine News, von denen ihr gehört haben solltet.

Einem Bericht der Wirtschaftszeitung Nikkei ist zu entnehmen, dass die neuen iPhones, iPhone 5C und iPhone 5S, am 20. September in Japan in den Handel kommen. Da Apple in Japan und Deutschland in der Regel gleichzeitig liefert, gilt der Termin auch hierzulande. Angeblich soll das iPhone 5S einen aufgestockten Prozessor und eine bessere Kamera erhalten. Zudem verfüge es über einen im Homebutton integrierten Fingerprintsensor. Wer auf eines der beiden Modelle aus ist, sollte sich den 20. September, es ist ein Freitag, rot makieren.

An diesem Tag dürfte auch iTunes Radio starten – allerdings nicht in Deutschland, da hier zurzeit die Rechte fehlen. Rund 200 Sender dürfte der Katalog beinhalten. Dabei wählt ihr nach eurem Musikgeschmack vorgegebene Stationen, die dann fortlaufend Musik dudeln. Nur alle 15 Minuten erscheinen Audiowerbungen, die sich größtenteils nur wenige Sekunden hinziehen. Apple hat dazu laut Ad Age auch namenhafte Kunden an Land gezogen: McDonald’s, Nissan, Procter & Gamble und Pepsi sind dabei. Neben der Audio- wird jede Stunde auch eine visuelle Anzeige geschaltet. Wer iTunes Match abonniert hat (25 Euro im Jahr), kann iTunes Radio werbefrei genießen. Der Starttermin für Deutschland ist weiter unbekannt. [via Macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps mit neuen Verkehrsinfos von Waze

Nachdem Google den Traffic-Dienst “Waze” für gut eine Milliarde US-Dollar übernommen hat, kommen die ersten Neuerungen in der Google Maps-App zum Tragen. Seit neuestem werden Informationen wie Staus, Baustellen oder Unfälle direkt über die Maps-App von Google an den Kunden weitergegeben. Damit hat Google den Dienst sehr schnell in das eigene System integrieren können und nutzt schon jetzt die Vorteile. Auch die Verbreitung des Services ist schon sehr gut, sodass auch in Deutschland bereits erste Verkehrsinformationen aufgetaucht sind. In Österreich gibt es noch keine Unterstützung des Dienstes, was wir natürlich etwas schade finden.

Informationen sind verlässlich!
Wir haben die Informationen im deutschen Grenzgebiet etwas genauer unter die Lupe genommen und waren überrascht, dass die Daten wirklich sehr zuverlässig sind. Die Stauwarnungen oder Unfallwarnungen kommen zwar etwas spät, dennoch kann man sich sehr gut auf den Straßenverkehr einstellen. Genau solche Features machen Google Maps dann wieder interessant und wir hoffen, dass Apple auch an solch einem Dienst arbeitet und bald etwas interaktiver wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Novation Bass Station II – kompakter Analogsynth

Die originale Bass Station erblickte 1993 das Licht der Synthesizer-Welt, war Novations erster Synth und wurde schnell zum Kult-Klassiker. Bass Station II ist ein analoger Mono-Synth, der auf dem Klassiker basiert. Neben zwei Filtern gibt es drei Oszillatoren, Patch-Speicherung und eine komplett
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car FM Radio Transmitter

iGadget-Tipp: Car FM Radio Transmitter ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

In meinem Zafira funktioniert der Billig-Transmitter ziemlich gut…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Jolidrive: Facebook, Instagram, Dropbox, YouTube & Co. auf einen Blick

Wer umfangreich vernetzt ist und mehrere Online-Dienste nutzt, verliert oft den Überblick – mit Jolidrive lassen sich viele einzelne Services unter einem Dach vereinen.

Jolidrive 1 Jolidrive 2 Jolidrive 3 Jolidrive 4

Jolidrive ist als Universal-App (App Store-Link) im deutschen App Store verfügbar. Alternativ gibt es noch einen umfangreicheren Webdienst, der sich mit jedem Browser, sei es unter OS X oder Windows, versteht. Der iOS- und Webservice ist kostenlos, erfordert aber vor der ersten Nutzung eine Anmeldung, die entweder über ein Google+- oder Facebook-Konto erfolgen kann. Alternativ richtet man einen klassischen Account mit Name, Username, E-Mail und Passwort ein.

Danach gibt es zunächst einiges einzurichten und zu entdecken: Ein kleines Tutorial hilft dabei, erste Dienste mit Jolidrive zu verknüpfen. Es würde zu lange dauern, hier alle unterstützten Services aufzuzählen, aber in verschiedenen Kategorien gibt es eine Menge soziale Netzwerke (Google+, Facebook, tumblr), Video- und Fotodienste (YouTube, vimeo, Instagram, Flickr, Picasa), Musikservices (SoundCloud, Rdio, exfm), Newsreader (Instapaper, Pocket, Readability) und auch verschiedene Storage-Anbieter (u.a. Dropbox, SkyDrive, Evernote, Droplr, Google Drive, box, MediaFire), die sich mit Jolidrive verbinden lassen. Oft muss man sich bei diesen Services kurz einloggen und eine Authorisierung vergeben, dann taucht der Dienst in der Jolidrive-Liste auf.

Das Layout erinnert stark an die Nutzeroberfläche von iTunes: In einer linken Übersichtsspalte finden sich die bereits verknüpften Dienste, die man über einen Mausklick aufrufen kann. Eine große Ansicht, die etwa 3/4 des gesamten Fensters in Anspruch nimmt, zeigt die entsprechenden Inhalte übersichtlich und ansprechend an. Mein Facebook-Account beispielsweise beschränkte sich nicht nur auf den Newsfeed, sondern es konnten auch meine Fotoalben oder die eigene Timeline angezeigt werden. Ein nettes Feature gab es auch bei meinen Dropbox-Ordnern in der Browser-Version: Am rechten Bildrand zeigt ein Tortendiagramm, wieviel Restspeicher noch übrig ist, und auch eine Suchfunktion für Dropbox-Files ist vorhanden.

Nur im Webdienst von Jolidrive ist es in den Einstellungen möglich, Freunde aus verknüpften Netzwerken und Diensten zu Jolidrive einzuladen. Diese tauchen dann in einer eigenen Freundesliste auf. Wer Facebook oder Google+ mit Jolidrive verbunden hat, kann direkt einzelne oder einen ganzen Haufen Freunde über gesetzte Häkchen zum Webdienst einladen.

Eigentlich eine gute Idee, aber…

Nach einigem Austesten von Jolidrive über den Browser und auch auf dem iPad 4 war ich zwar begeistert von der Möglichkeit, alle eigenen Dienste in einer App zu vereinen, trotzdem fehlten mir dort immer noch essentielle Dinge wie eine Twitter-Verknüpfung, oder auch die Möglichkeit, mit den Services zu interagieren. Bei Newsreadern mag die bloße „Gucken-aber-nicht-anfassen“-Philosophie noch zu verschmerzen sein, bei Diensten wie Facebook und YouTube, die primär von Interaktionen wie Likes und Kommentaren leben, ist dieses Manko ein Ausschlußprinzip, und bringt den Nutzer im Endeffekt doch wieder zurück zur nativen App, wo diese Features gegeben sind.

Abgesehen davon sollte man sich fragen, was Jolidrive mit der hübschen Sammlung an Logins und Verknüpfungen eines einzelnen Nutzers so alles anstellen kann bzw. könnte. In der Privacy Policy des in Paris, Frankreich, ansässigen Unternehmens, wird zwar ausgelobt, dass die persönlichen Daten nicht an Dritte verkauft werden, allerdings behält man sich vor, private Informationen an kooperierende und „trusted third party partners who carry out specific functions and services for us“, weiterzuleiten, dies allerdings nur in dem Ausmaß, dass diese „third party partners“ ihre Dienste ausreichend ausführen können,  und die dargestellte Datenschutzerklärung nicht verletzt wird. Wirklich beruhigend klingt diese Passage aber leider trotzdem nicht.

Der Artikel Jolidrive: Facebook, Instagram, Dropbox, YouTube & Co. auf einen Blick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance rüstet sich gegen feindliche Übernahme durch Apple

Nachdem der streitbare Investor Carl Icahn Apple-Aktien für mehr als eine Milliarde US-Dollar erworben hat, kommen Befürchtungen auf, dass Icahn Apple dazu bewegen könnte, das hohe Barvermögen für eine feindliche Übernahme zu nutzen. Ein naheliegender Kandidat hierfür wäre Nuance, welches mit den Spracherkennungstechnologien einen wichtigen Baustein für die Sprachassistenten in Smartphones häl ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks: iCloud-Aktualisierung und neue Digested-Ausgabe

ibooks-newsApple E-Book Reader iBooks (AppStore-Link) steht in Version 3.1.1 zum Download bereit. Das aktualisierte Bücherregal setzt nach wie vor auf seinen virtuellen Holz-Hintergrund und wird sich mit der visuellen Anpassung an iOS 7 wohl noch bis zum September Zeit lassen. Aktuell stehen Fehlerbehebungen für Apples iCloud-Synchronisation [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

gamescom 2013: iOS-Spiele französischer Entwickler reduziert


Das diesjährige Partnerland der gamescom in Köln, die heute offiziell eröffnet, ist Frankreich. Aus diesem Anlass gibt es aktuell die iOS-Spiele einiger französischer Entwickler und Publisher zu reduzierten Preisen. Mit dabei sind Bulkypix mit dem erst kürzlich erschienenen Weitflug-Wettbewerb Asterix: MegaBamm ( AppStore ) für nur 0,99€ statt 1,79€, Neko Entertainment mit dem Anfang diesen Monats veröffentlichten Flüssigkeiten-Physik-Puzzle Puddle ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MUST SEE: iWatch Video Konzept

20130821-092431.jpg

Zur iWatch gab es im Vergleich zum iPhone oder zu iOS 7 erst sehr wenig Konzepte. Das folgende Konzept reiht sich zwar nicht unbedingt in der Apple-typische Design-Linie ein, aber trotzdem könnte man sich die iWatch in diesem “Armreif-ähnlichen” Design durchaus vorstellen.

Würdet ihr euch so etwas ums Handgelenk schnallen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zitat des Tages

Wer seinen Kopf in anderer Leute Ärsche hat, kann seinen Kopf schwer entschuldigend verneigen.

Klarname der NSA bekannt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das goldene iPhone 5S: So könnte es aussehen

Dieser Beitrag ist Teil 3 von 3 der Serie iPhone 5S

iPhone 5S Gold

Apple wird in wenigen Wochen einige Neuerungen vorstellen.

Mit dabei sein wird das iPhone 5S welches, glaubt man den zahlreichen Gerüchten, erstmals auch in einer anderen Farbe als schwarz oder weiss erhältlich sein wird.

Es soll diesmal auch ein goldenes iPhone geben. Also nicht aus echtem Gold für die Superreichen, sondern in der Farbe Gold.

Dazu hat Martin Hajek wieder ein tolles Mockup designed. Er lag in der Vergangenheit ja schon öfters genau richtig, und hat auch schon das iPhone 5C visualisiert.

Die goldene Variante wird zwar unter Umständen etwas weniger übertrieben daher kommen aber in diese Richtung dürfte es gehen. Stellt sich nur noch die Frage wer sich ein solches Modell kaufen würde ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C wohl ab 20.9. im Handel

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei berichtet über den Veröffentlichungstag der neuen iPhone-Modelle.

Aus anonymen Quellen wurde Nikkei zugesteckt, dass die neuen iPhone-Modelle voraussichtlich ab 20. September im Handel sein sollen. In Japan sollen diese von KDDI und Softbank vertrieben werden. Außerdem finden sich im Bericht Gerüchte über verbesserte Leistung dank einem neuen Prozessor und schöneren Bildern durch eine neue Kamera.

tinthe iPhone 5 iPhone 5C

Der Fingerabdruck-Sensor wird auch hier wieder erwähnt. Der Termin für die Vorstellung ist laut Nikkei am 10. September. Da neben Japan auch Deutschland auf der Lieferliste von Apple ganz oben steht, ist zu erwarten, dass auch hierzulande die neuen iPhones ab 20. September zu haben sein werden. (via cnet)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C sollen ab den 20. September in Japan und Griechenland in den Verkauf gelangen

Apple wird aller Voraussicht nach am 10. September die neuen iPhone Modelle vorstellen. Wir sprechen seit geraumer Zeit von gleich zwei iPhone Generationen, die wohl das Licht der Welt erblicken werden. Zum einen handelt es sich vermutlich um das neue iPhone 5S und zum anderen um das neue Budget iPhone 5C. Neusten Spekulationen zufolge werden die beiden neuen iPhone Modelle ab dem 20. September unter anderem in Japan und China zum Verkauf bereit stehen. Diese Information stammt von Nikkei.com und wurde von den Kollegen von 9to5 Mac jüngst aufgegriffen.

iPhone 5S und iPhone 5C Verkaufsstart

Dass knapp eine Woche nach der Vorstellung auch der Verkauf der neuen iPhone Modelle beginnt, ist bei weitem kein Geheimnis mehr. Apple entschloss sich schon beim iPhone 5 an einem Freitag den Verkauf zu starten. Neusten Spekulationen zufolge wird der Verkaufsstart in diesem Jahr also auf Freitag den 20.September fallen. Erfahrungsgemäß werden die neuen iPhone Modelle zunächst in ausgewählten Ländern gleich zu Beginn angeboten. Deutschland war bisher immer von Anfang an dabei. Schließlich sollten auch wir ab dem 20.September das neue iPhone 5S und vermutlich auch das iPhone 5C bestellen können. Sobald die Keynote am 10. September zu Ende ist, erhalten namenhafte Medienvertreter Test-Exemplare von den neuen iPhone Geräten. Wenig später erreichen die ersten Reviews das World Wide Web, bis danach der offizielle Verkauf startet.

Das iPhone 5S und auch das iPhone 5C werden vermutlich mit dem neuen iOS 7 ausgeliefert. iOS 7 befindet sich zurzeit in der sechsten Beta Version und dürfte bald fertig sein. Das iPhone 5S soll optional auch in einer dritten Farbe (Gold/Champagner) angeboten werden. Zudem wird neben einem schnelleren Prozessor und einer neuen Kamera auch ein Dual-LED-Blitz-Modul und ein im Homebutton integrierter Fingerabdruck-Scanner erwartet. Äußerlich soll sich das iPhone 5S aber nicht wesentlich vom aktuellen iPhone 5 Modell unterscheiden.  Während Apple beim iPhone 5S wieder auf hochwertige Materialien wie Glas setzen wird, kommt beim iPhone 5C wohl hauptsächlich Plastik zum Einsatz. Mit dem neuen Einstiegs-iPhone möchte Apple ein günstigeres iPhone auf den Markt bringen und unter anderem auf die Samsung-Konkurrenz reagieren aber auch auf Märkten wie in China und Indien mehr Fuß fassen. Das iPhone 5C soll in mehreren Farben verfügbar sein und zwischen 300 und 400 US Dollar kosten.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store nicht zu erreichen

Seit Kurzem hat Apple den Online Store offline geschaltet und begrüßt Besucher zur Zeit mit den bekannten Klebezettelchen, auf denen um etwas Geduld gebeten wird. Um die Spannung auf neue Produkte zu schüren, deaktiviert Apple gewöhnlicherweise den Online Store wenige Stunden vor dem Verkaufsstart neuer oder aktualisierter Angebote. Es ist allerdings weniger wahrscheinlich, dass Apple heute ne ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Control

Willkommen, Rekrut! Sie haben sich eben der Föderation der Internationalen Weltraumlandungstruppen angeschlossen!
Sie beginnen die Vorbereitung auf der Erde, wo Sie die Grundlagen der Steuerung der Raumschiffe kennenlernen, während Sie zwischen den Satelliten manövrieren. Dann werden Sie den Forschern helfen, die Schiffe unter Umgehung der Asteroiden, die sich nicht weit von Saturn befinden, zu führen.
Beim Andocken achten Sie auf die Satellitten, die sich um die Erde drehen! Passen Sie auf! Es ist möglich, dass Schwarze Löcher entstehen können!
Besonderheiten:
- Entdecken Sie für sich 3 unglaubliche Welten mit HD-Grafik und ergreifender Musikbegleitung!
- Openfient und GameCenter
Volle Integration der 2 populärsten sozialen Spielnetzwerke mit Leadertabellen und Errungenschaften!
- Statistik-Bildschirm
Verfolgen Sie Ihre Dienstlaufbahn von einem jungen Rekruten bis zu einem erfahrenen Veteranen!

Infinity Control Infinity Control
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nikkei: Neue iPhones ab 20. September in Japan erhältlich

Wie die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei aus anonymen Quellen erfahren hat, sind voraussichtlich ab 20. September die neuen iPhone-Modelle einschließlich eines goldfarbigen iPhone 5S in Japan erhältlich. Das iPhone 5S und das günstigere iPhone 5C sollen in Japan über die Mobilfunknetzbetreiber KDDI und SoftBank angeboten werden. Im Bericht werden auch verschiedene Gerüchte wiedergegeben, w ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent für 3D-Steuerung veröffentlicht

Das amerikanische Patentamt hat am Dienstag ein Apple Patent zur dreidimensionalen Gestensteuerung veröffentlicht. Mit dieser Schnittstelle lassen sich 3D-Objekte auf einem Touchscreen entwerfen, auch eine Integration in CAD-Programmen soll möglich sein.

Apple Patent für 3D-Steuerung

Das Patent trägt die Kennung 8.514.221 und heißt “Arbeiten mit 3D Objekten”. Es beschreibt ein User Interface zur Modellierung grafischer Konstruktionen, die sich auf einem normalen Touchscreen – beispielsweise einem iPad – einsetzen ließe.

Eine neue Sensorik sorgt dafür, dass mehrere gleichzeitige Inputs erfasst und umgesetzt werden können. Dabei werden Touch-Gesten und Näherungsgesten kombiniert. Das heißt für den Zeichner oder welchen Nutzer auch immer, dass er vor dem Screen eine dreidimensionale Bewegung mit den Fingern machen kann und diese vom Gerät registriert wird.

Das Patent zielt auf Anwendungen, in denen man aus zweidimensionalen Objekten eine dritte Dimension herausarbeiten möchte, wie beispielsweise Höhenunterschiede in eine normale Landkarte einzubauen.

Die Registrierung dieses Patents erfolgte im vergangenen Jahr und nennt Nicholas V. King und Todd Benjamin als Erfinder des neuen Interface. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Squids Wild West: Rundenbasierte Action heute nur 89 Cent

Nach gut sechs Monaten lässt sich Squids Wild West wieder günstiger laden.

Squids-Wild-WestSquids Wild West (App Store-Link) liegt als Universal-App für iPhone und iPad im App Store zum Download bereit und ist der Nachfolger der erfolgreichen Squids. Für nur 89 Cent darf Squids Wild West jetzt geladen werden, sonst zahlte man 1,79 Euro für das rund 260 MB große Spiel.

Es handelt sich um eine Mischung aus rundenbasierter Action und einem Rollenspiel, das wieder einmal richtig gelungen ist. Aus mehr als zwölf verschiedenen Charakteren stellt man sein Heldenteam zusammen und steht in insgesamt über 70 Leveln den bestechlichen Krebsen und Krabben gegenüber – darunter sind sogar einige neue Feinde.

Das Spielprinzip ist dabei denkbar einfach: Man zieht die einzelnen Tiere ähnlich wie in Angry Birds auf und schießt sie dann in Richtung der Gegner. Dabei kann man einige Extras aufsammeln und die besonderen Fähigkeiten eines jeden Squids aktivieren. Sammelt man genug Perlen, kann man seine Tierchen im Shop mit Extras versehen. Das geht natürlich auch per In-App-Kauf, ist aber nicht wirklich nötig. Neben der einfachen Steuerung gibt es natürlich eine entsprechende Grafik, die was für das Auge her macht.

So ist in Squids Wild West eine iCloud-Synchronisation verbaut, damit man die Universal-App auf allen seinen Geräten auf dem selben Stand halten kann. Außerdem ist das komplette Spiel in deutscher Sprache gehalten, was bei der spannenden Story und den vielen Dialogen (in Textform) natürlich sehr hilfreich ist – außerdem werden alle neuen Aktionen ausführlich und verständlich erklärt. Im Anschluss haben wir noch den offiziellen Trailer für euch (YouTube-Link).

Squids Wild West im Video

Der Artikel Squids Wild West: Rundenbasierte Action heute nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lücken im Developer Center ermöglichten Code-Einschleusung

Wie aus einem aktualisierten Support-Dokument von Apple hervorgeht, war es über die geschlossenen Sicherheitslücken im Developer Center möglich, schädliche Programmanweisungen einzuschleusen. Kurz nachdem Apple am 18. Juli über die Sicherheitslücken informiert wurde, nahm es daher das gesamte Entwickler-Portal vom Netz und kündigte eine vollständige Überarbeitung des zugrunde liegenden Systems ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Protest in Zeiten des Hashtags

LogEngine Image

Es gibt Schätzungen, dass 20 Prozent aller Bundesbürger noch nie ‘im’ Internet waren. Von den restlichen 80 denken 95, das Internet sei, wenn sie auf Facebook etwas liken, sich bei YouPorn einen runterholen oder nach Cupcake Rezepten googlen.

Die kümmerlichen 5 Prozent, die vielleicht übrig bleiben, die einen Hauch von Ahnung haben, was man mit dem Internet so anstellen könnte und wie es grob funktioniert – was machen die bei Problemen?

Genau! Wir erfinden einen Hashtag. Und dann den nächsten. Und den nächsten.

Und dann wundern wir uns, warum 17.456 Tweets mit dem selben Hashtag keine sofortige Änderung bewirken.

Nur mal so spaßeshalber und als ganz einfaches und unbedeutendes Beispiel: Wie viele von euch haben wirklich den Telekomikern eine Kündigung mit Begründung vor den Latz geknallt und wechseln?

Genau. Dachte ich mir.

Ursache und Wirkung ist nicht so unsere Stärke. Genau wie beim Ollerum. Der ist auch immer ganz verwundert, wenn sein eigener Schwanz Gläser vom Tisch fegt.

Mich schaut er dann fragend bis vorwurfsvoll an.

Und wir starren derweil gebannt weiter auf die Timeline und sind ganz verwundert, warum eine Nichtschwanzwedeln keine Gläser aus der Bahn wirft …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Werbung maximal alle 15 Minuten, namhafte Partner an Bord

itunes-radio-iconApple hat offenbar bereits namhafte Werbepartner für den in den USA zeitgleich mit iOS 7 startenden Streamingdienst „iTunes Radio“ an Bord. Das Fachmagazin Ad Age listet Namen wie McDonalds, Nissan, Pepsi und Procter & Gamble. Wir haben iTunes Radio bereits ausführlich vorgestellt. Kurz beschreiben könnte man das Ganze als „Genre-Internetradio mit der Möglichkeit, Songs zu überspringen“. Das Angebot wird unter iOS, auf dem Mac und auch auf Apple TV kostenlos verfügbar sein, allerdings in begrenztem Rahmen Werbung beinhalten. Wer Apples Online-Musik-Speicher iTunes Match abonniert hat (25 Euro pro Jahr), bekommt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple liefert Updates für iBooks und Logic Pro X

Letzte Nacht hat Apple zwei Updates ausgeliefert – für die iOS-App iBooks und für die Mac-App Logic Pro X.

iBooks springt dabei auf Version 3.1.1 und verbessert in der neuen Version das Zusammenspiel mit iOS. Die mächtige Musik-Software Logic Pro X ist jetzt in Version 10.0.2 erhältlich.

Logic Pro X

Apple hat dabei in erster Linie Fehler korrigiert – u.a. bei MIDI-Aufnahmen und Editoren. Der Download ist 650 MB groß. Und Apple empfiehlt allen Besitzern der Vorversion das Update in jedem Fall zu laden.

iBooks iBooks
(12875)
Gratis (uni, 41 MB)
Logic Pro X Logic Pro X
(106)
179,99 € (620 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Schlag den Raab" auf 0,89€ reduziert & neues Mini-Spiel "Kuh melken" gratis


Wer das Kostenlos-Angebot vor rund einem Monat verpasst hat, sich aber gerne das offizielle iOS-Spiel Schlag den Raab (AppStore) zur gleichnamigen TV-Show mit Stefan Raab auf sein iPhone, iPad oder iPod touch laden möchte, der hat aktuell wieder die Gelegenheit, dies für nur 0,89€ statt der sonst anfallenden 2,69€ zu erledigen. Zudem hat das Spiel am gestrigen Tag ein Update erhalten, welches das neue Mini-Spiel "Kuh melken" kostenlos hinzufügt. Damit steigt die Anzahl der enthaltenen Spiele auf immerhin sechs Stück.

Dies ist leider immer noch nicht wirklich überragend, bringt dem Spiel von bitComposter einiges an Kritik ein und sorgt im AppStore für lediglich 2,5 von fünf Sternen. Denn wer das wahre Feeling der Erfolgs-Show auf dem kleinen Bildschirm nacherleben möchte, der wird via IAP weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OCZ Vertex 3 480GB 2,5 Zoll SATA3 Solid State Drive (rezertifiziert – wie neu) nur 205,90 €

OCZ Vertex 3 480GB 2,5 Zoll SATA3 Solid State Drive (rezertifiziert – wie neu)

wpid-Bildschirmfoto2013-08-21um08.35.21-2013-08-21-08-30.jpg

  • Marke: OCZ
  • Typ: Vertex 3 (rezertifiziert – wie neu)
  • Solid State Drive
  • Schnittstelle: 2,5 Zoll SATA 3 6 Gb/s (abwärtskompatibel mit SATA II 3 Gb/s)
  • Das ideale Upgrade für jedes Notebook!
  • Kapazität: 480 GB
  • Lesegeschwindigkeit: bis zu 530 MB / s
  • Schreibgeschwindigkeit: bis zu 450 MB / s
  • Random 4K lesen: 50.000 IOPS
  • Random 4K schreiben: 40.000 IOPS
  • NAND-Komponenten: Synchron 25nm Multi-Level Cell (MLC)
  • NAND-Controller: SandForce ® 2281
  • SandForce DuraClass ™ Technologie für Zuverlässigkeit, hohe Leistung und Energieeffizienz
  • DuraWrite ™-Architektur
  • Stoßfestigkeit: 1500G
  • Abmessungen: 99,8 x 69,63 x 9,3 mm
  • Gewicht: 77g
  • Garantie: 6 Monate

Mehr Informationen

Was ihr braucht ist eine schnelle Festplatte! Und nicht nur eine schnelle Festplatte – nein – ihr benötigt einen Solid State Drive. Warum? Weil die schnellsten herkömmlichen 2,5-Zoll-Festplatten mit 7200 RPM bestenfalls mit nur einer Lesegeschwindigkeit von 110 MB / s und einer Schreibgeschwindigkeit von 97 MB / s arbeiten. Das ist einfach nicht genug für einen reibungslosen Ablauf und freier Entfaltung. Darüber hinaus ist eine normale Festplatte nicht gerade stoßfest und so nicht zwingend ideal für ein Notebook. Glücklicherweise haben wir heute diesen schnellen 2.5 “SATAIII Drive für euch vom SSD-König OCZ. Die Vertex 3 hat eine atemberaubende Lesegeschwindigkeit von bis zu 530 MB / s und eine Schreibgeschwindigkeit von 450 MB / s. Das ist nicht nur fix, sondern fixer! Hinzu kommt, dass die SSD mit einer großen, um nicht zu sagen, mit einer enormen Kapazität von 480 GB daher kommt. Das ist das ideale Upgrade für jedes Notebook die OCZ Vertex 3 480GB 2,5 Zoll SATA3 Solid State Drive!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube App Update mit neuem Design und Bild-in-Bild Funktion

Die Youtube App hat gestern ein größeres Update spendiert bekommen. Während die Youtube App nun in der Version  2.o im Apple AppStore als Download bereits steht, laden die Androidler fleißig die 5.0 Version. Wer das Update bereits vollzogen hat, der dürfte mit den neuen Funktionen schon Bekanntschaft gemacht haben. 

Google setzt bei der Youtube Anwendung für das iPhone nun ebenfalls auf das neue “Home Style”-Design. Dieses Design wird auch schon bei der Google+ App und der Gmail Anwendung verwendet und soll eine noch einfachere Navigation ermöglichen. Auch das App Icon hat Google angepasst. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit nun während des Konsums eines Videos bereits nach einem weiteren suchen zu können. Dieses Feature kommt also einer Bild-in-Bild Funktion gleich. Desweiteren könnt ihr nun auch Playlists erstellen und somit endlos von Youtube unterhalten werden. Das neuste Youtube App Update steht ab sofort kostenlos im Apple AppStore als Download für Apples iDevices bereit. Wer die Youtube App bereits nutzt, der kann Youtube 2.0 bequem über die Update-Funktion installieren.

Youtube 2.0: Neuerungen im Videoclip

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert über Dev-Center-Unterbruch

Apple hat über die firmeneigene «Web Server Notifications»-Seite detailliertere Informationen darüber veröffentlicht, wieso das Developer Center während mehr als drei Wochen nicht erreichbar war. Gemäss den von Apple veröffentlichten Informationen informierten die Unternehmen «7dscan.com» und «SCANV» Apple am 18. Juli über eine «Remote Code Execution». Genauere Angaben, beispielsweise über die Vorgehensweise des Angriffes, wurden von Apple allerdings nicht veröffentlicht. Am gleichen Tag wurde zudem eine weitere «Remote Code Execution» bei einem anderen Service von Apple registriert.

Apple nahm am 18. Juli überraschend das gesamte Developer Center vom Netz, ohne die Entwickler über die genauen Gründe zu informieren. Erst am 21. Juli wurden die Entwickler über den «externen Angriff auf das Developer System» informiert. Apple nahm sich diesen Angriff zum Anlass, um das gesamte Developer Portal zu überarbeiten. Am Samstag, dem 10. August, konnte Apple das gesamte Developer Center wieder online schalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet.org: Facebook-Gründer Zuckerberg will Internet für Milliarden Menschen fördern

Facebook

"Ist Konnektivität ein Menschenrecht?" fragt Mark Zuckerberg - und beantwortet die Frage selbst, indem er mit Firmen wie Samsung und Nokia eine Allianz gründet, um auch den letzten Winkel der Erde mit Internet zu versorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C und iPhone 5S sollen am 20. September auf den Markt kommen

Die Gerüchte rund um die neuen iPhone Modelle überschlagen sich im Moment fast stündlich. Nun ist von einem japanischen Netzbetreiber eine sehr interessante Information durchgesickert. Demnach soll Apple geplant haben, die beiden iPhone Modelle gleichzeitig auf den Markt zu bringen und das am 20. September. Japan gehört damit zu den “wichtigen Ländern” die Apple zum Produktstart beliefern muss. Wahrscheinlich wird hier auch Deutschland dazugehören. Österreich und die Schweiz werden hier noch etwas warten müssen. Apple würde damit sehr schnell reagieren da die Präsentation erst 10 Tage vorher stattfindet.

Liefermengen werden knapp!
Wenn man davon ausgeht, dass Apple tatsächlich rund 5 Millionen iPhone 5S und 8 Millionen iPhone 5C für den Start produziert hat, dürfte es ziemlich knapp werden. Wer also ein iPhone haben möchte, muss sich wieder in kilometerlange Schlangen einreihen um darauf zu hoffen, ein Papierkärtchen mit seiner Reservierung zu erhalten. Es wird vermutet, dass durch die Einführung eines komplett neuen Modells der Ansturm noch viel größer ist. Wir werden uns selbst in solche eine Schlange begeben damit wir von vorderster Front berichten können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Organizy Einkaufstüte – Einkaufsliste

Was ist das wichtigste in einer Einkaufs-App? Die muss wirklich nützlich beim Einkaufen sein! Als wir die EINKAUFSTÜTE erstellt haben, haben wir extra über Ihren Komfort nachgedacht.

Bei Nutzung von EINKAUFSTÜTE bekommen Sie folgende Vorzüge:

✏ die gekauften Artikel löschen indem Sie einfach über den Touchscreen wischen. Dabei können Sie mit der zweiten Hand diese Artikel in den Warenkorb legen.

⇒ einen optimalen Weg durch den Supermarkt planen und dabei nichts vergessen – die EINKAUFSTÜTE gruppiert alle eingetragenen Artikel automatisch nach Abteilungen.

☝ durch komische Buttons und Unklarheiten nicht verwirrt werden – in der EINKAUFSTÜTE sind alle Vorgänge leicht und logisch

∞ alle Artikel, die noch zu kaufen sind, werden immer oben auf der Liste
angezeigt. Das ist besonders wichtig bei umfangreichen Einkaufslisten.

✓ Nützlichkeit einer App erleben, die sowohl auf Deutsch funktioniert als auch eine Datenbank von deutschen Spezialitäten hat.

☺ die EINKAUFSTÜTE anlächeln, wenn Sie beim Öffnen von App mit einem Lächeln begrüßt werden!

OCZ Vertex 3 480GB 2,5 Zoll SATA3 Solid State Drive (rezertifiziert – wie neu) statt 499,95 nur 199,95 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Dieses Video solltet Ihr Euch ansehen

Designer Federico Ciccarese meldet sich wieder mal zu Wort – mit einem sehenswerten Konzept zur iWatch.

Ciccarese setzt auf eine Smartwatch, die eher ein modisches Accessoire ist – es soll nach seinen Vorstellungen in schwarz, aber auch in anderen Farben aufgelegt werden. Könnte eher was für die Frau als für den Mann sein…

Ciccarese iWatch

Ob der Entwurf Apples tatsächlichem Konzept nahekommt, lässt sich nur erahnen. Ab 2014 wissen wir mehr, hier das spannende Video:


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Festival-Apps für iOS und Apple TV verfügbar

itunes-festival-iconApple macht alles startklar für das iTunes-Festival 2013. Seit heute ist nicht nur die zugehörige iOS-App verfügbar, sondern es wurde auch ein neuer Menüpunkt auf der Apple-TV-Startseite hinzugefügt, über den sich im September Livestreams der einzelnen Konzerte abrufen lassen. Inzwischen beinahe traditionell bittet Apple vom 1. bis 30. September jeden Abend mehrere Bands und Interpreten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

gamescom 2013: "Peggle 2" erscheint (vorerst) exklusiv für Xbox One


Wer sich nach der Ankündigung auf der E3 auf den iOS-Release des Puzzle-Nachfolgers Peggle 2 von PopCap gefreut hat, den müssen wir (vorerst) enttäuschen. Denn wie EA, zu denen PopCap ja mittlerweile bekanntermaßen gehört, im Rahmen einer Pressekonferenz auf der gamescom 2013 in Köln bekanntgegeben hat, wird das Spiel vorerst exklusiv für Microsofts neue Spielekonsole Xbox One erscheinen.

Das bedeutet aber (hoffentlich) nicht, dass wir das Spiel nie im AppStore begrüßen dürfen. Wir gehen stark davon aus, dass die Exklusivität nur eine begrenzte Zeit gilt und der Nachfolger des Erfolgsspieles Peggle (AppStore) aus dem Jahr 2009 irgendwann auch für iOS erhältlich sein wird. Nur wann, das ist die große Frage... weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Vorbereitungen für iTunes Festival 2013 laufen

Im September kommen Musik-Fans wieder gänzlich auf ihre Kosten. Das iTunes Festival 2013 macht nämlich wieder in London auf sich aufmerksam.

B624A266 CD68 4CB6 8369 3783C98670D2 Apples Vorbereitungen für iTunes Festival 2013 laufen

In der Nacht ist bereits der entsprechende iTunes Festival Kanal auf dem Apple TV zurückgekehrt – Over the Air natürlich. Auch die iOS-Anwendung hat einen neuen Anstrich bekommen. “Optimiertes Design” heißt es hier in den Aktualisierungs-Notizen.

Jeden Tag werden bekannte Musiker, wie Elton John, Lady Gaga, Ellie Goulding und Justin Timberlake auf der Bühne des iTunes Festivals auftreten. Ein Livestream ist über die entsprechenden Apps und Kanäle von Apple bereitgestellt. Tickets sind Gewinnern der Verlosungen vorbehalten.

mzl.zgfzavsu.128x128 75 Apples Vorbereitungen für iTunes Festival 2013 laufen iTunes Festival London 2013appstore small Apples Vorbereitungen für iTunes Festival 2013 laufen
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FIFA 14 für iOS wird ein Freemium-Spiel

Eine Überraschung, die eigentlich keine mehr ist: Electronic Arts wird das neue FIFA 14 als Freemium-Spiel veröffentlichen.

FIFA 14 für iOSDas ist doch mal eine Nachricht, mit der wir besonders gerne in den Tag starten: Electronic Arts wird FIFA 14 als Free-to-Play-Titel mit haufenweise In-App-Käufen für iPhone und iPad veröffentlichen. Die beliebteste Fußball-Simulation aller Zeiten reiht sich damit nahtlos an Titel wie Real Racing, Tetris oder Plants vs. Zombies an.

Wie immer gilt an dieser Stelle aber: Man muss FIFA 14 zunächst eine Chance geben. Das neue Plants vs. Zombies 2 lässt sich eigentlich recht gut ohne In-App-Käufe spielen, auch bei Real Racing 3 konnte man zunächst sehr gut ohne Bezahlung zocken – letzteres scheint sich aber zumindest in letzter Zeit immer mehr in Richtung “jetzt zahl doch endlich mal ein paar Euro” entwickelt haben.

Ein paar Euro zahlen ist an dieser Stelle jedenfalls das richtige Stichwort. Gerne erinnern wir uns an September 2012, als EA FIFA 13 für 5,49 Euro veröffentlicht hat. Wenige Stunden später war die Universal-App an der Spitze der Charts zu finden. Anscheinend gibt es also genügend Nutzer, die bereit sind einige Euro in ein Spiel zu investieren, bevor sie es installieren.

Wir sind jedenfalls gespannt, wie Electronic Arts das Freemium-Modell in FIFA 14 für iOS integrieren wird. Muss man den Platzwart bezahlen, wenn der Rasen mal wieder in einem unterirdischen Zustand ist? Kostet Lionel Messi vielleicht 89,99 Euro? Antworten auf diese Fragen können wir euch hoffentlich schon im Laufe des Tages liefern, wenn alles gut läuft, können wir FIFA 14 bei unserem Gamescom-Besuch vielleicht sogar anspielen – unter anderem verspricht Electronic Arts auf iPhone und iPad ja eine neue Swipe-Steuerung, die zumindest in einer ersten Vorschau sehr interessant aussah. Wir bleiben am Ball.

Der Artikel FIFA 14 für iOS wird ein Freemium-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dev Center Hack: Apple bedankt sich bei Sicherheitsexperten

balic_credit

Im vergangenen Woche musste Apple das hauseigene Developer Center vom Netz nehmen, nachdem eine Sicherheitslücke bekannt wurde. Apple gab bekannt, dass das Apple Dev Center Opfer eines Hackerangriffs wurde, sich Unbekannte Zugriff verschaftfen und versuchten sensible Daten abzugreifen. Sicherheitsexperte Ibrahim Balic meldete sich kurz darauf und gab an, dass er wenige Stunden zuvor Apple auf Sicherheitslücken aufmerksam gemacht habe. Mittlerweile wurden diese geschlossen und das Apple Dev Center ist zurück am Netz.

An information disclosure issue was addressed. We would like to acknowledge Ibrahim BALIC (Balich IT – http://www.balicbilisim.com) for reporting this issue.

Verschiedene Medien zweifelten jedoch an, ob Balic tatsächlich Apple auf das Problem aufmerksam gemacht hatte. Nun gibt Apple Klarheit darüber und bedankt sich unter anderem bei dem Sicherheitsexperten dafür, dass er das Untenehmen aus Cupertino auf eine Sicherheitslücke aufmerksam gemacht hat. Diese Sicherheitslücke war jedoch nicht primär für die Apple Dev Center Lücke verantwortlich. Wenige Tage zuvor am Tag, an dem das Dev Center vom Netz genommen wurde, gab es einen heißen Tipp von 7dscan.com und SCANV. Wie dem auch sei. Positiv ist, dass verschiedene Lücken geschlossen wurden und Apple sofort reagierte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UPDATE: Apple Store ist offline

Heute starten wir gleich mit einer kleinen aber sehr wichtigen Nachricht in den Mittwoch-Morgen. Der Apple-Store ist im Moment nicht erreichbar und wird wahrscheinlich auch den gesamten Vormittag wieder nicht erreichbar sein. Man geht davon aus, dass sich Apple auf die bevorstehende Keynote und die damit verbundenen Änderungen vorbereitet. Produkte werden kurz vor einer Keynote nicht erwartet. Möglicherweise könnte Apple aber auch den Mac Pro in den Store aufnehmen. Wir werden euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, sollte es etwas Neues geben.

UPDATE: Der Store ist wieder online und es wurden kleine grafische Anpassungen durchgeführt. Auch die Philips Hue ist nun im Apple-Store vertreten sowie andere neue Zubehörhersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

English Academy

Englisch academy ist eine interaktive 3D-Spiel für Grund-und Mittelstufe, Englisch zu lernen.

Sie sind in der Stadt Portsmouth, England.

Jeder Student des Englischen wird dieses Spiel genießen. Es ist einzigartig, weil es die besten digitalen Technologien kombiniert um Englisch zu lernen.

Die englische wurde von zwei englischen Muttersprachlern überprüft worden. Das Spiel ist für Erwachsene und Kinder entwickelt. Englisch Academy kann durch Englischlehrer für Kinder in Schulen und alle Schüler in den Klassenzimmern eingesetzt werden.

Zusätzliche Inhalte (z. B. Business Content) können erworben werden.

Updates wird ausgeweitet Inhalte und neue Kategorien.

New Karriere-Modus bald verfügbar werden.

English Academy Download @
App Store
Entwickler: Kevin Christy
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-App 2.0: Suchen während Videos laufen, unterbrechungsfreie Wiedergabe

youtube-iconGoogle hat die Youtube-App für iOS in Version 2.0 zum Download bereit gestellt. Die neue Version fällt zunächst durch ein überarbeitetes, nicht jedermanns Geschmack treffendes Icon auf, kann aber auch mit zwei attraktiven Funktionserweiterungen aufwarten. Zum einen könnt ihr nun während ihr ein Video anseht bereits weiter auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival: App und Apple TV Kanal lassen sich blicken

Rechtzeitig vor der auch in diesem Jahr wieder am 01. September beginnenden Konzertreihe im Londoner Roundhouse unter dem Namen "iTunes Festival" hat Apple die entsprechenden Voraussetzungen getroffen, um auch den Livestream der Konzerte empfangen zu können. So ist die zugehörige Festival-App (kostenlos im AppStore), die den Empfang auch auf den iOS-Geräten ermöglicht, inzwischen auch in einer neu designten Version im deutschen AppStore verfügbar. in iTunes wurde zudem eine Sonderseite geschaltet, auf der noch einmal intensiv auf das bislang bekannt gegebene Line-Up aufmerksam macht. Den Anfang der Konzertreihe wird am 01. September Lady Gaga machen. Als weitere Künstler sind unter anderem Elton John, Kings of Leon, Katy Perry, Justin Timberlake, Paramore und Thirty Seconds to Mars angekündigt. Neben der iOS-App lässt sich der Live-Stream auch direkt über iTunes oder das Apple TV empfangen. Für letzteres hat Apple in der vergangenen Nacht den entsprechenden Kanal im Menü der Set-Top Box platziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps für iOS nutzt Waze-Daten

Erst im Juni hatte Google den Konkurrenten Waze übernommen und war damit Facebook zuvorgekommen. Nun beginnt Google mit der Nutzung der Daten in Google Maps für Android und iOS und verspricht Echtzeitwarnungen vor Verkehrsstörungen.Die Waze-App bleibt allerdings vorerst im App Store und wird um die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online-Store nicht erreichbar – vermutlich Wartungsarbeiten

applestoreDas hatten wir ja nun schon ein Weilchen nicht mehr: Der Apple Online-Store ist aktuell nicht erreichbar. Die Uhrzeit lässt allerdings eher eine durch Wartungsarbeiten bedingte Schließung vermuten. Mit neuen Produkten, beispielsweise dem Verkaufsstart des Mac Pro, rechnen wir zudem erst nach der Veröffentlichung von OS X [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Pirate Legends TD: Tower-Defense-Spiel auf den sieben Weltmeeren

In Pirate Legends TD kann man mal wieder richtig Pirat sein und seine Beute in der Karibik verteidigen.

Pirate Legends TDUpdate am 21. August: Nur sechs Tage nach der Veröffentlichung wird Pirate Legends TD erstmals reduziert angeboten. Statt den sonst veranschlagten 3,59 Euro werden für kurze Zeit nur 89 Cent fällig. Alle weiteren Infos folgen im weiter unten.

Artikel vom 15. August: Tower-Defense-Spiele bieten meistens einen langanhaltenden Spielspaß, so auch Pirate Legends TD (App Store-Link). Die Neuerscheinung entführt uns in die Welt der Piraten, in der man seine Schätze vor der britische Marine, hungrigen Kannibalen und Scharen von ruhelosen Untoten schützen muss. Die App steht als Universal-App für iPad und iPhone bereit und kostet 3,59 Euro. Die 325 MB sind nicht ganz so schnell geladen und benötigen zwingend eine WiFi Verbindung.

Pirate Legends TD entführt mit seiner Grafik und seinem piratentypischen Sound in die Heimat der Piraten, die Karibik. Hier wollen sich einige Gegner dem Piratenschiff bemächtigen, was es mit Hilfe diverser Hilfsmittel zu verhindern gilt. Insgesamt muss man in zwölf Schlachten, die in der Schwierigkeit immer weiter ansteigen, gegen 28 unterschiedliche Feinde und 4 Boss-Gegner antreten. Glücklicherweise stehen rund 20 Türme mit zalreichen Funktionen zur Verfügung, um seinen Feinden den Garaus zu machen.

Das Waffenarsenal kann stetig erweitert werden, von normalen Kanonen zu fliegenden Schildkröten bis zu mächtigen Voodoo-Angriffen. Es steht also alles zur Verfügung, was das Piratenherz begehrt. Natürlich muss man sich diese Waffen hart erarbeiten, durch erledigte Feinde, die dann Goldstücke in die Kasse spülen. Mit den Goldstücken heisst es dann taktisch klug sein Türme aufzubauen, um die angreifenden Feinde möglichst effektiv zu erledigen. Besonders die Voodoozauber haben es in sich. Hier kann man einen Kraken heraufbeschwören oder einen Wirbelsturm mit Hilfe der Neigungssensoren über seine Gegner fegen lassen.

Nicht nur Grafik und Sound lassen in Pirate Legends TD  richtiges Piratenflair aufkommen, sondern auch die Sprüche des Piratenkapitän selbst. Die ersten Level sind perfekt, um in das Spiel einzusteigen, und werden, dank der vielen Hilfen, gut erklärt. Pirate Legends TD hat eine Anbindung an Game Center und Facebook. Wem es manchmal nicht schnell genug gehen kann, der kann sein Arsenal mit Hilfe von In-App-Käufen aufrüsten. Ein Sync via iCloud kann zusätzlich aktiviert werden, um seinen Spielstand auf andere Geräte zu übertragen.

Die Möglichkeiten in Pirate Legends TD sind sehr vielfältig im Bezug auf Feinde und Waffen, so dass man gar nicht alles erwähnen kann. Trotz aller dieser Möglichkeiten hat man nie das Gefühl sich verloren zu fühlen. Es macht mit Pirate Legends TD auf jeden Fall Spaß und dürfte insbesondere bei Fans des Tower-Defense-Genres sehr gut ankommen. Wir wünschen vor allem viel Spaß mit den Überraschungen aus den Tiefen der Weltmeere. Einen kleinen Eindruck von Pirate Legends TD bekommt man unten im Video.

Trailer: Pirate Legends TD

Der Artikel (Update) Pirate Legends TD: Tower-Defense-Spiel auf den sieben Weltmeeren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense-Spiel "Pirate Legends TD" nicht einmal eine Woche nach Release schon auf 0,89€ reduziert


Da haben wir wieder mal so einen Fall... Nicht einmal eine Woche nach dem Release am vergangenen Spiele-Donnerstag wird das Tower-Defense-Spiel Pirate Legends TD (AppStore) von Super Hippo Studios bereits zu einem deutlich reduzierten Preis im AppStore angeboten. Statt der bisher angefallenen 3,59€ zahlt ihr im Moment nur kleine 0,89€. Erfreulich für alle, die bisher noch nicht zugeschlagen haben. Ärgerlich hingegen für die Käufer der ersten Stunde...

Das sich der Download nicht nur für Genrefans lohnt, hatten wir in unserer App-Vorstellung kurz nach dem Release bereits ausführlich erörtert. Das Spiel überzeugt mit weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schritt in die Zukunft: iPad hilft bei Leber-OP

Normalerweise hat Unterhaltungselektronik, wie das iPad nichts im OP-Saal verloren. Erst recht nicht, wenn es der behandelnde Arzt während eines Eingriffs am Patienten verwendet. Doch ein Versuch an der Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg hat jetzt erstmals ein iPad mit in die Operation eingebunden.


Eine neu entwickelte App des Fraunhofer-Institut MEVIS in Bremen steht Chirurgen bei der OP zur Seite. Das Programm für Tablets, wie das iPad, arbeitet eng mit jener Software zusammen, mit der Ärzte einzelne Operation planen. Zuvor mussten sich die Verantwortlichen genau merken, wo wichtige Blutgefäße oder die entsprechenden Tumore zum Beispiel in dem Patienten liegen. Doch mit der Software lässt sich über Augmented Reality das 3D-Planungsmodell auf das echte Organ legen und so genau ablesen, wo der Eingriff stattfinden muss.

Der Technologie sagt man enormes Potenzial in dem Bereich der Chirurgie nach. Über die Nützlichkeit der Funktionen für Ärzte weiß Karl Oldhafer, Chefarzt an der Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg Bescheid:

Mit dieser Funktion können wir quasi in das Organ hineinschauen und die Tumoren sowie das Gefäßsystem sichtbar machen.



Hier gibt es Bilder von der einzigartigen Leber-OP in Hamburg, allerdings nur für diejenigen, die Blut sehen können…

[Bild: Konstantin Chagin, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Konzerte: iTunes Festival meldet sich im App Store und auf Apple TV zurück

Nächsten Monat startet iTunes-Festival, eine Konzertreihe mit etablierten Künstlern und Newcomern. Apple streamt die Auftritte von Lady Gaga & Co. auf alle iOS-Geräte inklusive Apple TV. Die passende App wurde überarbeitet, der iTunes-Festival-Kanal taucht automatisch wieder auf dem Apple TV auf.In
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Neue Details, McDonalds an Bord

iTunes Radio, Apples neuer Musik-Service, wird im September starten. Nun gibt es weitere Details zu dem Dienst.

Rund 200 Sender und der komplette iTunes-Katalog werden verfügbar sein, vorerst leider nur in den USA. Wie bei Last.fm gibt es spezielle Stationen, die auf den Musikgeschmack ausgerichtet ist und verfeinert werden können. Als Abspielstation steht Apples gesamte Geräte-Palette bereit: iPhone, iPod, iPad, aber auch Mac (PC) und Apple TV. Wer iTunes Match bereits nutzt und bezahlt (24,99 Euro pro Jahr), wird iTunes Radio werbefrei geliefert bekommen.

iTunes Radio Ansicht

Alle anderen Usern müssen Werbung dulden: McDonald’s, Pepsi, Nissan und Procter & Gamble sind als Anzeigenkunden an Bord. Audio-Werbung gibt es jede 15 Minuten, Video-Werbung läuft jede Stunde einmal. Die Clips werden im nächsten Jahr auch personalisiert, je nach Endgerät. McD & Co. zahlen dann für ihre Werbung nach Geräte-Größe. Wann iTunes Radio bei uns in Deutschland startet, ist noch offen. Lang dürfte es aber nicht mehr dauern: Schließlich kann jeder Song aus iTunes Radio auch per One-Klick-Button aus iTunes Radio heraus gekauft werden. Das dürfte Apples Kassen noch mehr klingeln lassen. Von daher wird man sich in Cupertino sputen, die deutschen Lizenzrechte schnell zu ergattern.

iTunes Radio 

(via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GOG.com startet Verkauf von Mac-Spielen unabhängiger Entwickler

Unabhängige Entwickler können sich in letzter Zeit vor Offerten kaum retten: Erst erklärte Sony die PlayStation zur Indie-freundlichen Konsole, dann zog Microsoft nach und nun will auch GOG.com mehr unabhängige Entwickler locken: Diese sollen ihre Mac- und Windows-Spiele nicht nur bei Steam
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wacom Intuos Creative Stylus

Wacom präsentiert Intuos Creative Stylus Ich bin ein grosser Fan von den Jot Stylus Produkten. Zwar bin ich noch nicht in den Genuss gekommen, den neuen Jot Touch 4 auszuprobieren, aber nach dem ich von Wacom’s Intuos Creative Stylus gehört habe, hat sich das wohl erledigt. Der Stift ist über Bluetooth mit dem Tablet, vorzugsweise iPad oder iPad mini, verbunden. Nutzt man dazu eine passende App wie Autodesk SketchBook Pro oder der neuen Bamboo Paper App so wird der Druck, den man mit dem Stift auf das iPad gibt, übertragen und in der Art der Linie wiedergegeben. Der Stift bekommt dadurch eine natürliche Handhabung, die man eigentlich eher von echten Stiften her kennt. Damit macht das schreiben, zeichnen, skizzieren und malen so richtig Spass. Muss ich demnächst ausprobieren.
+1 0 Teilen 0 Twittern 3


Letzter Kommentar

Hannes Munzinger

Mit Paper (fiftythree.com), procreate oder ScetchBook Pro zeichne ich viel auf meinem iPad 4. Dafür verwende ich den drucksensitiven Pogo Connect von tenonedesign.com. Auch dieser hat eine breite Spitze, jedoch mit etwas Übung macht das Zeichnen damit wirklich Freude.
Auch den Adonit Touch hatte ich schon im Sortiment. Nach einem Kratzer auf meinem damals neuen iPad 4 (von Auge zwar kaum erkennbar) fiel dieser Stift bei mir in Ungnade.
Heute bestellte ich den Wacom Intuos Stift, in der Hoffnung, dass die Drucksensivität etwas besser umgesetzt ist als bei Pogo. Leider fehlt die Unterstützung zu Paper, meiner liebsten Skizzenbuch-App à la Moleskine.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Wacom Intuos Creative Stylus von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 21st, 2013 06:42 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notiz: Apple Store derzeit offline [Update]

Ein kleiner Vermerk am frühen Morgen: Der Apple Online Store ist derzeit nicht erreichbar. Für Kunden, die gerade durch die Produktauswahl vom kalifornischen iPhone-Hersteller surfen wollen, versperrt das übliche Schild den Zugang:

Da heute keinen neuen Produkte zu erwarten sind, handelt es sich vermutlich nur um Wartungsarbeiten. In ein paar Stunden dürfte der virtuelle Laden dann wieder erreichbar sein. Wir werden euch über Neuerungen informieren.

Danke an alle Tippgeber.

[Update] Der Apple Store ist wieder online, auf den ersten Blick keine Änderungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store nicht erreichbar: Wartungsarbeiten, Vorbereitungen auf iPhone 5S und iPhone 5C (Update)

apple_store_offline_schmaler

Am frühen Mittwoch Vormittag hat Apple seinen Online Store vom Netz genommen. Seit wenigen Minuten ist dieser nicht mehr erreichbar. Alle Kunden, die derzeit versuchen den den Apple Online zu betreten und einen Kauf  zutätigen, stehen vor einer geschlossenen Pforte. Vielmehr wird der alt-bekannte Notizzettel “Wir sind bald wieder da.” angezeigt. Weiter heißt es “Wir aktualisieren gerade das Angebot im Apple Online Store. Die Seite ist demnächst wieder verfügbar“. Mit anderen Worten: Apple hat den Apple Online Store offline genommen und potentielle Einkäufe müssen um wenige Stunden verschoben werden.

Wartungsarbeiten oder neue Produkte? Wir gehen ganz klar von Wartungsarbeiten aus. Die letzten Produktneuheiten liegen zwar schon ein paar Wochen zurück, so kurz vor dem möglichen iPhone-Event am 10. September wird Apple vermutlich keine neuen Produkte einführen. Vielmehr dürfte Apple seinen Store vom Netz genommen haben, um Vorbereitungen für das iPhone 5S und iPhone 5C zu treffen. Darüberhinaus wird ein Update für einen Teilbereich der Mac-Familie vermutet. Alle Neuerungen dürften am 10.09.2013 vorgestellt und kurze Zeit später zur Bestellung bereit gestellt werden.

In den letzten Wochen hatte Apple seinem Online-Kaufhaus auch immer mal wieder kleinere Designanpassungen gegönnt. Sobald der Apple Online Store wieder am Netz ist, melden wir uns.

Update 10:19 Uhr: Der Apple Online Store ist wieder erreichbar. Auf den ersten Blick gibt es keine Neuerungen. Konntet ihr etwas Neues entdecken?

Hier geht es in den Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und 5C: Verkaufsstart in Japan ab dem 20. September

Die japanische Wirtschaftszeitschrift Nikkei berichtet, dass das iPhone 5S und 5C ab dem 20. September über die beiden Netzbetreiber SoftBank und KDDI erhältlich sein wird. Japan gehört wie Deutschland traditionell zu der ersten Gruppe Länder, in denen das iPhone verkauft wird.Der größte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blu-ray Player 50% off today

Blu-ray Player
Blu-ray Player is the first universal media player for Mac and PC in the world. It can play Blu-ray discs or its ISO files not only on Mac or PC, but also on iPhone/iPad/iPod touch. It supports all media formats for movies, videos, audio, music, and photos. It has multi-language support, and has a user-friendly interface. After adding DTS 5.1 into it, Blu-ray Player brings you the most popular Blu-ray HD video entertainment on your Mac. The first Blu-ray player software supporting Mac Mac Blu-ray player, the world's first Blu-ray player software for Apple Mac, is the unique Blu-ray media player that supports both Mac and Windows systems. All Blu-ray Disc, Blu-ray files, and Blu-ray folders (BDMV folders) can be perfectly played on MacBook Pro, Air, Mac mini, iMac, Mac Pro with OS X 10.5 to 10.9 Mavericks, as well as Windows 8 / 7 / XP / Vista by Mac Blu-ray player software. With this fabulous Mac Blu-ray Player software you can easily have a HD Blu-ray entertainment on your Mac or PC. Splendid Blu-ray/DVD enjoyment Super high technology makes the Mac Blu-ray Player successfully play any commercial Blu-ray Disc / DVD released in multiple regions. With ultrafast loading and super high quality, the Mac Blu-ray Player gives you a fantastic UHD Blu-ray / DVD experience on Mac OS X 10.5 or higher systems like Mac OS X Mavericks. Also, this professional Blu-ray / DVD player is able to support Blu-ray Disc and DVD menu, which makes it very convenient for you to play movie or choose settings, like subtitles, audio tracks, title, etc. Outstanding universal performance and all media formats supported Mac Blu-ray Player is a kind of universal media player software by which all kinds of media formats like movies, videos, audios, music and photos can be played. Apart from Blu-ray Disc, Blur-ray ISO files, and BDMV folders, Mac Blu-ray Player can also play DVD, VideoCD, MOV, MKV, AVI, FLV, WMV, MP4, MPEG, RMVB, MP3, WMA, AAC, AC3, etc. With the arrival of Mac Blu-ray Player software, Mac users and fans are currently able to enjoy Blu-ray with high quality and fantasitic experience on their Mac desktops and laptops. Support playback of Blu-ray or DVD movies in ISO image format Mac Blu-ray player is a professional Blu-ray & DVD media player for Mac and PC with advanced media technology. It not only plays Blu-ray or DVD discs but also Blu-ray or DVD ISO files and folders on Mac and PC as a Blu-ray ISO player. If there is a Blu-ray or DVD ISO file in your computer, just open the Mac Blu-ray Player software and click on the "Open file" button. An interface will then pop up, where you can select the Blu-ray or DVD ISO file you want to watch and playback will start immediately. It is easy to understand and use, even a novice can do it! Powerful High-Definition video player and hardware acceleration available The uniqueness of this tool doesn't end with the fact that it is the very first Blu-ray player for Mac. Mac Blu-ray Player can directly play Blu-ray and DVD movie without any quality loss. It outputs video at up to 1080p high-definition quality without loss of data and frame, and allows full preservation of all audio tracks (like DTS HD Master Audio, Dolby TrueHD Audio, etc.), subs streams, chapter markers and videos. Also, it supports NVIDIA's CUDA acceleration technology. Despite the complex codecs and hardware acceleration techniques working in the background, we have made the simplest and most convenient front for users. DTS5.1- leading super high quality of stereo output It is well known that DTS5.1 provides super high quality of stereo output, and Mac Blu-ray Player software supports DTS5.1 for Mac. This is the first ever program to do that. With DTS5.1 audio system, Mac Blu-ray Player provides the best-in-class audio output for Mac or PC, and lets you enjoy fantastic home cinema (theater) entertainment. Support Blu-ray on iPhone/iPad/iPod touch Since the release of the newly upgraded 2 serial versions, Mac Blu-ray Player has added the amazing AirX function, which makes Blu-ray media playable on iOS devices, such as iPhone, iPad, iPad mini, and iPod touch (iTouch). With fast loading speed and easy operation, you can easily and directly have Blu-ray media fun on your iPhone/iPad/iPad mini/iPod touch by Airx TV, as long as your computer and your iOS device are connected at the same Wi-Fi environment. Note: It is incompatible with iOS 6.0+ now, but we will solve it soon. Share movie or video information with friends anywhere and anytime Mac Blu-ray Player is the best all-in-one Blu-ray player for Mac. With full features and functions, it provides an easy and comfortable media enjoyment for all users. Another distinctive feature of this versatile Blu-ray player software is its "Share" function, by which you can directly recommend the movie you like or share your reviews with all of your friends on FaceBook or Twitter anywhere and anytime.

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten

Englischsprachige Zitatesammlung mit über 200.000 Zitaten.

  • Unwahrscheinlich schnelle Volltextsuche und Filter-Recherche
  • Autorenindex
  • Lesezeichen
  • witter, Facebook und eMail-Integration
  • App für und iPhone gleichzeitig
  • Schütteln für Zufallszitat (iPhone)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten – Für jede Gelegenheit das richtige dabei

Es wäre doch schön, wenn man für jede Gelegenheit den richtigen Spruch auf Lager hätte. An Masse mangelt es der heute kostenlosen App zumindest nicht, wenn man sich die schiere Menge anschaut. Von 1,99 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google aktualisiert YouTube-App

Google hat die YouTube-App für das iOS in der Version 2.0 vorgelegt. Diese bietet ein überarbeitetes Oberflächendesign und führt eine Bild-in-Bild-Funktion ein. Ein Video kann nun in einem kleinen Bildausschnitt abgespielt werden, während gleichzeitig nach weiteren Filmen gesucht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für Logic Pro X

Apple hat ein Update für die neue Musikproduktionssoftware Logic Pro X veröffentlicht. Die Version 10.0.2 behebt diverse Absturzursachen und verbessert die Performance.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iBooks 3.1.1

Apple hat dem E-Book- und PDF-Reader iBooks ein Update spendiert. Die Version 3.1.1 verbessert nach Herstellerangaben die Kompatibilität mit dem iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: