Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 694.946 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Dienstprogramme
4.
Soziale Netze
5.
Musik
6.
Finanzen
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Wirtschaft
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
Ed Sheeran
3.
Bausa
4.
Ofenbach & Nick Waterhouse
5.
Camila Cabello
6.
Ed Sheeran
7.
CamelPhat & Elderbrook
8.
Nico Santos
9.
Portugal. The Man
10.
Mariah Carey

Alben

1.
The Kelly Family
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Kollegah & Farid Bang
4.
P!nk
5.
Die drei ???
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Ed Sheeran
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Michael Bublé

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Pflüger
5.
Sebastian Fitzek
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Poppy J. Anderson
9.
Dan Brown
10.
Alexandra Reinwarth
Stand: 23:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

185 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. August 2013

Bugfixes: Apple veröffentlicht iTunes 11.0.5

Apple hat ein kleineres Update für iTunes veröffentlicht. Version 11.0.5 behebt Probleme in Verbindung mit der Cloud, die dazu geführt haben, dass gekaufte Lieder unerwartet heruntergeladen oder abgespielt wurden. iTunes 11.0.5 kann – mindestens OS X 10.6.8 vorausgesetzt – über die Webseite von Apple geladen und installiert werden, das Update ist direkt über die Softwareaktualisierung bzw. den Mac App Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Austauschprogramm für USB-Netzteile in weiteren Ländern, auch Österreich und Schweiz

Apple hat das Austauschprogramm für USB-Netzteile für 20 weitere Länder bestätigt, unter anderem auch für Österreich und die Schweiz. Für Deutschland wurde das Austauschprogramm bereits vor einigen Tagen angekündigt. Besorgte Nutzer können ihr Netzteil – egal ob original oder Nachbau – gegen eine Gebühr von 10 Euro (bzw. 15 Schweizer Franken) in einen originalen Stromadapter von Apple eintauschen. Grund für die Aktion ist der tragische Unfall einer Chinesin, die bei der Benutzung ihres iPhones von einem nicht von Apple autorisierten USB-Netzteil
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terminal

Nützliche Terminal-Beispiele aus der Praxis: Zugriff auf Netzwerk-DVDs/CDs einrichten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso Prag und Tschechien

Nelso Prag und Tschechien ist eine fantastische Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

* Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.

* Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!

* Umfangreich und detailliert – Enthält mehr als 35.000 Einträge in über 300 Kategorien und über 7.000 Photographien. Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.

* Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!

* Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der ersten Generation von iPhone und iPod Touch. Einfach den Namen

eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café

Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.

Nelso Prag und Tschechien Download @
App Store
Entwickler: Nelso
Preis: 3,59 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+: Update bringt kleinere Verbesserungen

Google hat Google+ für iOS aktualisiert. Nach dem Update soll das Zusammenspiel zwischen iPhone, iPad und iPod touch mit dem sozialen Netzwerk des Suchmaschinenriesen besser funkionieren. Dabei hat Google neben den üblichen Fehlerbereinigungen ein paar neuen Funktionen integriert.

google_plus_450

In den Release-Notes zu Google+ 4.5.0 heißt es

  • In Google Drive gespeicherte Fotos ansehen, bearbeiten und teilen
  • Für Google Apps-Domains: Beiträge auf die Domain beschränken; Domain-Symbole zur Kennzeichnung von Mitgliedern
  • Die Hangouts App ersetzt Messenger für Textnachrichten und Videoanrufe. Laden Sie Ihre Messenger-Daten mit Google Takeout herunter

Google+ 4.5.0 liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor, ist 30,6MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Ausfall: Datenverkehr bricht um 40 % ein

Es ist zwar schwer vorstellbar, aber was passiert, wenn Google einmal ausfällt? Gestern Nacht war das der Fall.

Für etwa vier Minuten konnten 70 Prozent der Anfragen bei einigen Google-Diensten nicht ausgeführt werden. Seit vier Jahren gab es keinen vergleichbaren Ausfall mehr. In diesen paar Minuten ist der weltweite Datenverkehr um ganze 40 Prozent eingebrochen, was zu einem Verlust von knapp über einer halben Million Dollar führte. Der genaue Grund ist nicht bekannt. Offiziellen Statistiken zufolge ist Google für 25 Prozent des täglichen Netzverkehrs der USA verantwortlich. GoSquared hat eine interessante Grafik veröffentlicht, in der die Suchanfragen – und das Aus – der letzten Nacht dargestellt werden:

google down

(via gosquared)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A7-Prozessor: Weitere Details bekannt?

Der A7-Prozessor ist der zweite Prozessor von Apple, der gänzlich im eigenen Haus entwickelt worden ist und den man komplett auf die Bedürfnisse des iPhones gebaut hat. Nun sind weitere Details ans Tageslicht gekommen, die einen ersten Eindruck des Prozessors vermitteln sollen. So soll die Leistung um nochmals 20 Prozent gesteigert worden sein, indem man auf die neue ARMv8-Architektur gesetzt hat. Doch nicht nur die Prozessorleistung dürfte deutlich zugenommen haben, auch die Leistung der Grafikkarte dürfte mit der neu verwendeten Architektur mehr Leistung bringen.

Gleicher RAM!
Wahrscheinlich wird Apple auch beim iPhone 5S auf einen 1GB RAM setzen, der für die Verarbeitung und Zwischenablage zuständig ist. Diesmal setzt Apple aber auf die LPDDR3 RAM-Technologie und kann dadurch mehr Daten durch den RAM jagen als zuvor. Eventuell könnte hier noch eine 6-Bit Unterstützung den restlichen Performanceschub bieten und Apple hätte mit nur einer minimal veränderten Hardware, ein komplett neues und deutlich schnelleres System entwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocks Hurt!

Spiel mit Blöcken in einer Weise, die du dir noch nie vorgestellt hast!

Freakige Scheusale kommen zu dir… halt sie! Befreie deine tödlichen Blöcke, stimm sie aufeinander ab, staple oder schleudre sie gegen diese Parade von bizarren Monstern!

Bist du bereit für die ungewöhnlichsten “Matching-Block” Erfahrung?

INNOVATIVE SPIELDYNAMIK
Blöcke sind Blöcke, weißt du schon. Du kannst sie stapeln bzw. aufeinander abstimmen … und ab jetzt auch als Waffen verwenden! Die endlose Kette schafft bunte Blöcke. Befreie sie, um Barrikade zu bauen oder Monster zu niederschlagen!

ZAHLREICHE FREAKIGEN, KRABBELNDEN KREATUREN
Kämpfe gegen böse Kürbisse, fliegende Abscheulichkeiten und gemeine Pilze: Das bislang eklektischste Bestiarium je!

VIER VERSCHIEDENE KAMPFARTEN
Jeder Kampf ist ein neuer Kampf! Die 0Spieletappen haben vier verschiedene, spannende Ziele:

“Collect Blocks”: Stimm eine gewisse Menge von Blöcken aufeinander bei der Verteidigung von Monstern ab!

“Build the wall”: Verwende Blöcken, um Strukturen aufzubauen. Zerstör lästige Kreaturen, die kämpfen, um deine Bemühungen zu vereiteln!

“Survive time”: Steh Horden von Monster für kurze (aber harte) Zeit wider!

“Kill the Boss”: Zerstör riesige Bosse, jedes mit spezifischen Attacken und Strategien!

HERVORRAGENDE KRÄFTE UND SPEZIELLE BLÖCKE
Du und deine Bausteine seid in diesem Kampf gegen die bösen Mächte nicht allein: Du kannst den Gegner mit besonderen, aus dem Monstersaft kommenden Kräften stromschlagen, einfrieren, zerfallen und sogar verlangsamen!

* HIGHLIGHTS *

- 3 phantastische Szenarien
- 90 herausfordernde Schlachten
- 4 verschiedene Kampfarten
- 5 riesige, zu besiegende Bosse
- Viele zerstörerischen Kräfte und spezielle Blöcke
- Lustiger, hochwertiger Soundtrack
- Über 36 Game Center Achievements

Blocks Hurt! Download @
App Store
Entwickler: Luca Giusti
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Beta 6 saugt den Akku leer!

iOS 7 Beta 6 Vor wenigen Tagen hat Apple überraschend iOS 7 Beta 6 den Entwicklern zur Verfügung gestellt. Überraschend darum weil man die sechste Version eher nächste Woche erwartet hätte und man langsam aber sicher eine Gold Master (GM) Version erwartet hat. Die sechste Ausgabe von iOS 7 sollte eigentlich nur unspektakulär einen Fehler mit iTunes in the Cloud beheben. Leider kamen aber viel mehr Probleme mit Beta 6! Seit dem Update hält das iPhone keine sieben bis acht Stunden durch und der Akku ist runter bei null! Zuvor mit Beta 4 und Beta 5 hatte mein iPhone auch nach 12 Stunden immer noch 50 bis 60% der Akku-Ladung. Auf meinen Tweet hin vor ein paar Stunden gab es auch schon Rückmeldungen. Ich bin nicht der einzige mit den Akku-Problemen. Anscheinend gibt es hier und da auch einige Abstürze… Das wäre demnach ein neuer, trauriger Rekord. Bisher war immer die Beta 2 die schlimmste Version. Es war diejenige Ausgabe mit den meisten Fehlern. Beta 6 von iOS 7 macht hier der Beta 2 gehörig Konkurrenz! Ein Grund mehr, dass Beta-Versionen von Softwareprodukten wirklich nur von Entwicklern auf Testgeräten verwendet werden sollte. Wer von euch nutzt auch iOS 7 und hat auch Probleme? Wenn ja, welche?
+1 2 Teilen 12 Twittern 4


Letzter Kommentar

Luca

Ja gut dann könnt ihr euch glücklich schätzen :-) Bei mir ist dies aber teilweise der Fall. Gut auch ich hatte mit der Beta 2 oder 3 teilweise mi 1% Akku sogar noch für mind. 3/4 Stünde Vollbetrieb noch Akku

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iOS 7 Beta 6 saugt den Akku leer! von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 17th, 2013 08:19 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 GB zusätzlichen Dropbox Speicher über Mailbox sichern

Wer immer noch nicht genug Speicher in seiner Dropbox hat, kann diesen Makel derzeit über den iOS Mailclient Mailbox, der mittlerweile auch komplett ans iPad angepasst ist, etwas lindern.

 IMG 0705 minishadow

Was ist zu tun?

  • Dropbox und Mailbox auf dem iPhone, iPad oder iPod touch installieren
  • einen E-Mail Account in Mailbox einrichten
  • diesen Mailaccount in den Einstellungen mit der Dropbox verbinden

Anschließend landen 1 GB zusätzlicher freier Speicher in der Dropbox.

Mailbox (AppStore Link) Mailbox
Hersteller: Orchestra, Inc.
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download
Dropbox (AppStore Link) Dropbox
Hersteller: Dropbox, Inc.
Freigabe: 4+3.5
Preis: Gratis Download

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Office Plus: Umfangreiche Office-Suite & Basisversion gratis laden

Schon gestern haben wir euch von einer Alternative zu Pages berichtet – mit Smart Office Plus kann man gleich die ganze iWork-Palette ersetzen.

Smart Office Plus 1 Smart Office Plus 2 Smart Office Plus 3 Smart Office Plus 4

Während der kleine Bruder Smart Office 2 (App Store-Link) gerade kostenlos im App Store abzustauben ist, haben die Entwickler von Picsel auch gleichzeitig eine neue, noch umfangreichere Office-Suite in den Store gebracht, Smart Office Plus (App Store-Link). Mit ihren 23,8 MB kann man die 26,99 Euro teure Universal-App auch noch aus dem mobilen Netzwerk laden.

Smart Office Plus richtet sich laut Beschreibung der Developer an „Business- und Power-User“, und kommt dank deutscher Lokalisation auch in gewohnter und leicht verständlicher Umgebung daher. Wie die kleine Suite Smart Office 2 lassen sich auch mit der Plus-Version Microsoft Word, Excel und PowerPoint sowie Adobe PDF-Dokumente ansehen, editieren, teilen und ausdrucken. 

Die Plus-Variante unterstützt neben Word 97, 2003, XP, 2007 und 2010 auch selbige Formate für Excel und PowerPoint, und kann PDFs von Version 1.0 bis 1.7 verarbeiten. Eine Anbindung an Box, Dropbox and Google Docs, plus ein Import von E-Mail-Anhängen macht es dem Nutzer einfach, die Dokumente zu verwalten. Als ich mir die App näher angesehen habe, konnte ich allerdings trotz angeforderter Dropbox-Authorisierung keinen Zugriff auf meine dort gespeicherten Dateien bekommen, auch eine Neuinstallation brachte keinen Erfolg – „Die Autorisierungsanforderung ist ungültig“ bekam ich immer wieder auf dem Screen zu sehen. Ein Versuch mit Smart Office 2 machte keinerlei Probleme, hier bekam ich sofort Zugriff auf alle Dropbox-Ordner.

Innerhalb der App stehen neben leeren doc-, docx-, xls-, xlsx-, ppt- und pptx-Dateien auch jeweils vier Vorlagen für Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente zur Verfügung, darunter ein Lebenslauf, eine Rechnungsvorlage oder ein Präsentations-Template. Mein spontan erstelltes docx-Testdokument ließ sich ohne Probleme an meinen AirPrint-Drucker, einen Canon Pixma MG 5350, weiterleiten und ausdrucken.

Im Gegensatz zur Basis-Variante Smart Office 2 lassen sich mit der Plus-Version auch Office-Dokumente ins PDF-Format konvertieren und in diesen handschriftliche Anmerkungen, Kommentare oder Unterstreichungen eintragen. Wer diese Features nicht zwangsläufig benötigt, fährt mit der derzeit gratis zu habenen Smart Office 2-Variante sicherlich genauso gut, zumal diese momentan weniger fehleranfällig zu sein scheint:  Nutzer der Plus-Version berichten im App Store von der fehlenden Kompatibilität von aus Keynote exportierten ppt-Dateien. Mit baldigen Updates sollte die gerade frisch gelaunchte App jedoch auch stetig Verbesserungen erfahren.

Natürlich sind wir auch gespannt auf eure Office-Favoriten in den Kommentaren: Nutzt ihr die iWork-Suite auf euren iDevices, oder gibt es andere Apps, mit denen ihr sehr gute Erfahrungen gemacht habt? Und wofür nutzt ihr Office-Programme hauptsächlich?

Der Artikel Smart Office Plus: Umfangreiche Office-Suite & Basisversion gratis laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pearl Guitar

Der führende Simulator für sechssaitige Akustikgitarren mit Stahlsaiten, Pearl Guitar, liefert absolut atemberaubenden Sound – der realistischste, üppigste, organischste und wärmste Ton, den Sie im digitalen Mobilgerätegebiet hören können. Zusätzlich besticht Pearl Guitar durch Retina Grafik, fließende Animationen und Parallax Effekten, welche die Saiten animieren!

Pearl Guitar ist eine sorgfältig abgestimmte, virtuelle Repräsentation der legendären 1979 Dreadnaught von Martin & Co, eine der besten Akustikgitarren der Welt. Eine optimierte 76-Mb Datenbank wird von einer CascadeEQ Synthese weiterverarbeitet, was erstklassigen, kristallklaren Stereosound mit einem fiesen Anteil von zufälligem Rauschen, Bewegungssummen, Saitengeräuschen und Gitarrenkörperresonanz.

Das Strumming fühlt sich natürlich an; der geschmeidige, dynamische Sound variiert, während Sie Ihre Spielgeschwindigkeit anpassen. Mit nur ein wenig Training ist die Performance kaum von einer echten Gitarre zu unterscheiden. Es gibt zudem ein Metronom und eine Kongamaschine, welche Rhythmushilfe bereitstellen.

Pearl Guitar bietet einen neuartigen Weg, beeindruckende Solopassagen zu spielen – SoloBoard, eine Buttonmatrix, welche die Note innerhalb der prognostizierten Tonleiter anzeigt. Sie können die Saiten biegen und zwischen den Frets gleiten und dabei neue Melodien und Fortschritte erkunden.

Nehmen Sie Ihren zusätzlichen Gesang zum Gitarre spielen auf, indem Sie ein Headset (wie EarPods) anschließen, oder auch nur Kopfhörer. Überspielen Sie mehrere Aufnahmen, falls nötig. Das minimalistische Interface liefert sofortigen Zugang zu den Features für Aufnahme und Metronom. Eine “Smart Follow” Option markiert den Text für die nächste Akkord der Songsequenz.

Die Standardversion bietet 16 der populärsten Akkorde. Ein Upgrade auf Premium schaltet Audiobus, File Manager und das Akkordmenü frei, außer dem die Fähigkeit, Ihren einen Song mit den eingebauten 1000+ Akkorden aus der Datenbank (mit Variationen) zu machen, oder eigene Akkorde anzulegen. Songs können mit der Community im Internet getauscht werden.

Standardedition enthält:

  • Eine virtuelle 1979 Martin Akustikgitarre mit Stahlsaiten
  • Unübertroffener Soundrealismus
  • Echten Stereo-Output
  • CascadeEQ Synthese – üppiger und warmer Sound
  • Gitarrenkörperschläge und -summen, Saitengeräusche
  • Variable Strumminggeschwindigkeit
  • Kongamaschine
  • Bis zu 16 Akkorde pro Song
  • “Smart Follower” markiert den nächsten Akkord
  • “SoloBoard” – einzigartiges Solointerface
  • Aufnahme als .WAV mit einer Berührung
  • Gesangsaufnahme mit Headset oder Mikro
  • iTunes File Sharing Unterstützung
  • 16 der populärsten Akkorde

Premiummodus (In-App Kauf) bringt zusätzlich folgendes:

  • Akkordmenü (Songs, Akkorde und Sequenzen bearbeiten, Austausch mit der Community im Internet)
  • 1000+ Akkorddatenbank mit Variationen und Benutzerdefinierten Akkorden
  • File Manager mit Sharingoptionen (Dropbox, Audiocopy, Email)
  • MIDI-Aufnahme (zusammen mit .WAV9), virtuell und Hardware in/out
  • Audiobus Funktionalität
Pearl Guitar Download @
App Store
Entwickler: Amidio Inc.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Sicherheits-Lücke bei App-Zulassungen

Bisher hatte der App Store im Bezug auf die Sicherheit immer einen guten Ruf. Dies könnte sich aber ändern.

Das Georgia Tech Institut hat eine bei Forschungs-Arbeiten eine Entdeckung gemacht. Einer Gruppe von Wissenschaftlern ist es gelungen, eine mit Malware infizierte App in den Store zu bringen. Damit hätten die Forscher beispielsweise die Möglichkeit, Tweets zu versenden, Fotos zu machen, auf andere Apps zuzugreifen und mehr. Schwer wäre das nicht, da die meisten Apps angeblich nur ein paar Sekunden lang ausgeführt werden, bevor Apple entscheidet, ob sie in den Store dürften oder nicht.

App Store Ansicht

Die Forscher behaupten, eine App, die ihr Malware-Verhalten erst dynamisch aufbaut, habe eine gute Chance, es in den Store zu schaffen. Die Strategie der Forschergruppe war es, die App nicht von selbst angreifen zu lassen, sondern erst auf Befehl. Nach den ersten paar Minuten im Store haben die Entwickler sie aber nach einem kurzen Selbst-Test wieder zurückgezogen. Schließlich ging es nur um einen Test – und nicht darum, unschuldigen User anzugreifen. (via technologyreview)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Bowling Game 3D Bowling Game 3D
(2020)
0,89 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Gunslugs Gunslugs
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.6 MB)
KungFu Warrior KungFu Warrior
(1155)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)
Ant Raid Ant Raid
(133)
2,69 € 0,89 € (iPad, 111 MB)
Conquist 2 Conquist 2
(1063)
2,69 € 0,89 € (uni, 35 MB)
God of Fight God of Fight
(252)
0,89 € Gratis (uni, 70 MB)
MicroCells MicroCells
(14)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Death Knight Death Knight
(709)
0,89 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Astro Bang HD Astro Bang HD
(5)
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)
IQ Mission IQ Mission
(27)
2,69 € Gratis (uni, 152 MB)
Raiding Company Raiding Company
(27)
2,69 € 0,89 € (uni, 66 MB)
Anthill Anthill
(4902)
1,79 € Gratis (uni, 21 MB)
Meganoid 2 Meganoid 2
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.3 MB)
The Deep Pinball The Deep Pinball
(3794)
0,89 € Gratis (uni, 67 MB)
Merge Merge
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Merge HD Merge HD
(13)
0,89 € Gratis (iPad, 22 MB)
Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(210)
3,59 € 0,99 € (uni, 98 MB)
The Incident The Incident
(299)
0,89 € Gratis (uni, 13 MB)
Smash Cops Smash Cops
(2353)
4,49 € Gratis (uni, 201 MB)
Sage Fusion Sage Fusion
(6)
2,69 € Gratis (uni, 68 MB)
League of Evil League of Evil
(393)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)
League of Evil 2 League of Evil 2
(569)
1,79 € 0,89 € (uni, 88 MB)
League of Evil 3 League of Evil 3
(31)
1,79 € 0,89 € (uni, 121 MB)

Wetter

Today Weather Today Weather
(12)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.9 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(312)
2,99 € 1,79 € (iPhone, 19 MB)
MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(953)
4,49 € 3,99 € (iPad, 19 MB)

Gesundheit/Sport

Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(1334)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)

Musik

Anytune Pro+ - Musiküben perfektioniert Anytune Pro+ - Musiküben perfektioniert
(75)
13,99 € 4,49 € (uni, 17 MB)
Noisemusick Noisemusick
(9)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
Impaktor - The drum synthesizer Impaktor - The drum synthesizer
(65)
4,49 € 2,69 € (uni, 6.9 MB)

Reise/Navi

Get Me Out Get Me Out
(91)
0,89 € Gratis (iPhone, 5 MB)
Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(1334)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
WikiGuide [DE] WikiGuide [DE]
(29)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 683 MB)
GermanAirports GermanAirports
(187)
0,99 € 0,89 € (iPhone, 3 MB)

Produktivität

Oflow - Creativity App Oflow - Creativity App
(10)
3,59 € 1,79 € (uni, 8.4 MB)
Mehrwertsteuer Plus Mehrwertsteuer Plus
(38)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.5 MB)
Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis
(363)
5,49 € 3,59 € (uni, 9.2 MB)
Alarm Clock - One Touch Pro Alarm Clock - One Touch Pro
(130)
0,89 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)
Textkraft Englisch Textkraft Englisch
(43)
4,49 € 1,79 € (iPad, 15 MB)
Dispatch: Aktionsbasierende Emails
(9)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 8.6 MB)

Wissen

Fotos/Video

Instatube - Video Player for YouTube, Vimeo & Dailymotion Instatube - Video Player for YouTube, Vimeo & Dailymotion
(596)
1,79 € 0,89 € (uni, 22 MB)
ProPlayer - Der Videoplayer ProPlayer - Der Videoplayer
(247)
4,49 € Gratis (uni, 10 MB)

Kinder

Ralph Reichts Storybook Deluxe Ralph Reichts Storybook Deluxe
Keine Bewertungen
5,99 € 3,59 € (uni, 320 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(11)
8,99 € 3,99 € (94 MB)
Bind - addictive puzzle game Bind - addictive puzzle game
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (50 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(160)
21,99 € 10,99 € (10897 MB)
Cognition Episode 3 Cognition Episode 3
Keine Bewertungen
8,99 € 6,99 € (980 MB)
Cognition Episode 2 Cognition Episode 2
Keine Bewertungen
8,99 € 6,99 € (992 MB)
The 39 Steps The 39 Steps
Keine Bewertungen
12,99 € 5,99 € (855 MB)
Gesundheit!™ Gesundheit!™
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (706 MB)

Musik

BandMaster BandMaster
Keine Bewertungen
21,99 € 17,99 € (11 MB)
DJ Kit DJ Kit
Keine Bewertungen
26,99 € 17,99 € (123 MB)

Produktivität

Easy Data Burn Easy Data Burn
(5)
8,99 € 4,49 € (16 MB)
Corel Painter Lite Corel Painter Lite
Keine Bewertungen
62,99 € 17,99 € (41 MB)
Speedy Speedy
(9)
17,99 € 13,99 € (1.7 MB)
OCRKit OCRKit
(16)
44,99 € 26,99 € (14 MB)
Soulver Soulver
(33)
17,99 € 10,99 € (5.3 MB)

Wissen

Muscle Premium Muscle Premium
Keine Bewertungen
26,99 € 21,99 € (232 MB)
Skeleton Premium 2 Skeleton Premium 2
Keine Bewertungen
26,99 € 21,99 € (126 MB)
3D Heart & Circulatory Premium 2 (3D-Herz- & Kreislauf Premium 2) 3D Heart & Circulatory Premium 2 (3D-Herz- & Kreislauf Premium 2)
Keine Bewertungen
26,99 € 21,99 € (391 MB)

Fotos/Videos

PhotoBulk: Watermark, Resize and Optimize
(11)
6,99 € 4,49 € (3.2 MB)
Batch Image Tools - Image rename & Resize & Format convert & ... Batch Image Tools - Image rename & Resize & Format convert & ...
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (2 MB)
ePic ePic
(5)
8,99 € 3,59 € (3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adapter-Programm (Ladegerät) auch in Österreich angelaufen!

usb ladekabel iPhone4 und iPad oder iPod Apple News Österreich

Nachdem Apple in den USA, Deutschland und anderen Ländern das Adapter-Austausch-Programm gestartet hat, ist es nun auch in Österreich soweit und man kann bei jedem teilnehmenden Apple-Händler sein Gerät abgeben und prüfen lassen. Hat man ein Gerät welches den Richtlinie von Apple nicht entspricht wird einem ein Austausch-Gerät angeboten. Auch in Österreich wird dafür ein Pauschalpreis von 10€ verlangt.

Aktion gilt ab jetzt!
Wer nun also am Montag zu einem der Autorisierten Partnern geht, sollte sofort ein Ersatz-Ladegerät  für 10€ bekommen. Wir konnten heute leider noch kein Gerät umtauschen da die Aktion erst seit kurzem von Apple indiziert wurde. Wir werden aber nächste Woche einen Testkauf führ euch durchführen und unsere Erfahrungen bekanntgeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maps 3D nur 89 Cent: GPS-Tracking-Tool mit integrierter 3D-Karte

Erst vor einigen Wochen hat Maps 3D ein umfangreiches Update erhalten, jetzt ist das Tool wieder für 89 Cent zu haben und schon auf Platz 1 der meistverkauften Apps zu finden.

Maps 3D 1Neben dem Update auf Version 3.3 gibt es auch eine Preisreduzierung auf 89 Cent. Maps 3D (App Store-Link) ist ein Projekt von Moritz Gaupp, der auch schon für die Karten der Navigon-Apps zuständig war. In den meisten Karten- und Navi-Apps ist das Kartenmaterial ja meist nur zweidimensional. Wie der Name Maps 3D schon sagt, gibt es in dieser App tolle 3D-Aufnahmen.

Der Download ist mit 17,8 MB recht klein, wer Offline-Kartenmaterial verwenden möchten, muss innerhalb App weitere Karten herunterladen. Mit Maps 3D lassen sich Touren per GPS aufzeichnen, die sowohl die Strecke als auch den Höhenunterschied messen und protokollieren. Doch es können nicht nur Touren aufgezeichnet, sondern auch vorher geplant werden. Dazu setzt man einfach ein Ziel und die Wegpunkte die man passieren möchte und kann diese Tour dann sogar exportieren und per Mail verschicken.

Dabei ist die Kartendarstellung wirklich klasse. Erstmals wurden NASA-Scans über das Höhenprofil der Erde mit der Outdoor-Karte OSM (OpenStreet Map) kombiniert. Mit dabei sind alle Straßen und Wanderpfade, für Wintersportler sogar Posten und Loipen. Wer sich weitere Hintergrundinformationen, zum Beispiel zur Entwicklung, einholen möchte, kann sich gerne noch einmal unser Interview mit dem Entwickler durchlesen.

Aktuell wird Maps 3D mit vollen fünf Sternen bewertet, im Durchschnitt aller Versionen gibt es immer noch sehr gute viereinhalb Sterne. Maps 3D eignet sich für fast alle Outdoor-Aktivitäten, sei es zum Radfahren oder Wandern. Normalerweise zahlt man für die iPhone-Applikation zwischen 2,69 und 3,59 Euro. Wie lange das Angebot noch gilt, können wir so nicht sagen.

Der Artikel Maps 3D nur 89 Cent: GPS-Tracking-Tool mit integrierter 3D-Karte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 11.0.5 behebt Problem mit Wiedergabe falscher Songs über iTunes in the Cloud

ituens-updateApple hat ein Mini-Update für iTunes veröffentlicht. Die über die Softwareaktualisierung erhältliche Version 11.0.5 korrigiert ein Problem mit iTunes in the Cloud. Offenbar hatten iTunes-Nutzer teils das Problem, dass bei Einkäufen in der „unerwartete Objekte“ geladen oder wiedergegeben wurden. Konkret hat sich dies wohl so [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legend of Talisman Pro

Es gab eine Legende über uralte versteckte Schätze…Aber Sie haben eine Karte gefunden, die ganz genau zeigt, wo sich die Schätze befinden. Bereiten Sie sich auf eine aufregende Reise und finden Sie die Piraten Schätze in Legend of Talisman. Lösen Sie 120+ ergreifende 3-Gewinnt Puzzles: der in einer Reihe, fünf in einer Reihe, Kollapse, Ketten und noch viel mehr. Downloaden Sie Legend of Talisman und genießen Sie einmalige Tausch-Drei Abenteuer!

Beinhaltet:

  • Probieren Sie hervorragendes Mix aus verschiedene 3-Gewinnt Spiele
  • Entdecken Sie mehr als 120 tolle Levels
  • Bekommen Sie Trophäen für Ihre gutes Spiel
  • Eine Menge Power-Ups und interessantes Motiv
  • Lösen Sie verwickelte Rätsel!

Jewel Quest

Versuchen Sie Schätze und Juwelen zu finden in Legend of Talisman! Sammeln Sie 4 Teile von einem Amulett, um es zusammenzustellen. Neue 3-Gewinnt Mechanik verspricht Ihnen stundenlangen Spaß! Verbinden Sie zwei Münzen, um die magische Kraft des Talismans zu befreien. Bekommen Sie extra Trophäen mit Hilfe von gleichfarbigen Juwelen, die vom Spielfeld entfernt werden müssen. Wundervolle Power-Ups machen das Spielprozess aufregend und interessant! Es werden Ihre Logik und Schnelligkeit gebraucht.

In Legend of Talisman wird niemand ungerührt bleiben, dank einer Menge von vielfältigen 3-Gewinnt Möglichkeiten. Vollziehen Sie 4 fantastische Missionen mit mehr als 120 Orte. Jeden Tag werden Sie eine Täglichen Bonus bekommen, um noch mehr Juwelen explodieren zu lassen und mehrere Punkte zu bekommen. Sie haben nur eine Minute, um Ihre Aufgabe zu meistern. Also, bereiten Sie sich auf eine unvergessliche Reise in eine neue und atemberaubende Welt von Abenteuer!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leserkonzept: Wie iBooks, iPhoto und iTunes im iOS 7 Look aussehen

Dass das neue Design von iOS 7 weiter Kreise zieht, bedarf keiner Erklärung mehr. Nach und nach passt Apple Alle wichtigen Dienste und Services an das frische Look&Feel an.

Doch insbesondere die Apps aus dem Store gelten hier als Nachzügler. So ist das zum Beispiel mit iBooks. Der virtuelle Bücherladen prangert noch immer mit viel Holz und wenig “Flat” auf unzähligen iOS-Geräten. Spätestens mit dem endgültigen Release der Software wird Apple hier dem Rotstift ansetzen.

Wie das Ganze nach dem Update aussehen könnte, zeigt Leser Christian Lue in seinem Konzept, was er uns per Mail hat zukommen lassen. Sehr iOS-7-like…
Doch das wars noch nicht. Auch in Sachen OS X hat der Designer etwas zu bieten. Und spätestens nachdem ihr das Video mit der Siri-Stimme gehört habt, müsste dem ein oder anderen klar werden: Den kenne ich doch. Richtig! Christian hat uns in der Vergangenheit bereits mit einigen Ideen in Konzept-Form versorgt. Anbei noch ein Bild und das angesprochene Video, welches iPhoto und iTunes etwas verändert zeigt. Das Ganze läuft unter dem Titel “The all-new iCloud”.
[Direktlink]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinospot für den Mac Pro verspricht Verkaufsstart im Herbst

macpro-headerWann kommt der neue Mac Pro? Während Apple auf der Info-Webseite zur nächsten Generation des leistungsfähigsten aller Macs weiterhin von einem Termin „noch in diesem Jahr“ spricht, wird man in einem neuen Werbespot bereits etwas konkreter. Das bislang nur in amerikanischen Kinos ausgestrahlte Video nennt den Herbst 2013 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten: Es soll ein iPhone 5S mit 128 GB geben

Als logische Erweiterung der iPhone-Platte sehen die Experten nun ein weiteres Modell auf die Kunden zukommen. Demnach soll Apple nämlich ein 128 GB-iPhone in Planung haben, welches für “Hardcore-User” bestimmt sein soll, die wirklich viele Daten auf ihrem Gerät speichern müssen. Grundlegend würde das Gerät dann ca. 999 Euro kosten und damit das teuerste iPhone sein, das produziert werden würde. KGI-Analysten gehen sogar soweit, dass Apple vielleicht sogar ein goldenes iPhone für die Elite der iPhone-Besitzer auf den Markt bringen will. Damit würde sich das iPhone 5S als “Luxusgerät” wahrscheinlich schnell etablieren. Warum Apple diesen Schritt machen würde, ist noch nicht ganz klar.

Deutlicher Unterschied zu iPhone 5C!
Ein möglicher Grund für die “Aufrüstung” des iPhone 5S könnte der markante Unterschied zum iPhone 5C sein. Vielleicht will sich Apple hier grundsätzlich absetzen und keinen Grund geben, die Modelle zu vergleichen. Eventuell will Apple mit dem iPhone 5S tatsächlich ein Pro-Gerät schaffen, das für die größeren Geldbeutel gedacht ist und das iPhone 5C für die breite Masse, die nicht so tief in die Tasche greifen wollen oder können. Grundlegend finden wir 128 GB sehr sinnvoll, ein goldenes iPhone aber weniger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JOBS: Biografischer Film mit Ashton Kutcher erhält durchwachsene Reviews

Am gestrigen Freitag startete in den USA der vielbeworbene Film “JOBS”, der sich biografisch mit dem Leben von Steve Jobs beschäftigt. Der Hype, der im Vorfeld um den Film gemacht wurde, war groß. Hauptdarsteller Ashton Kutcher ließ sich auf mehreren Promo-Events blicken und gab zahllose Interviews. Die Reviews, die der Film letztlich erhielt, waren jedoch sehr durchwachsen – sowohl was den Inhalt als auch die Performance von Kutcher angeht.

Die Webseite Rotten Tomatoes sammelt Film-Reviews aus dem Internet und errechnet daraus einen Gesamtscore. “JOBS” erhält 24 von 100 Punkten und damit das nicht gerade schmeichelhafte Prädikat “rotten”. Die Washington Post gab dem Film nut 1,5 von 5 möglichen Sternen und bemängelte vor allem, dass der Film sich mehr auf Apple als auf Steve Jobs selber konzentriert.  Die Geschichte von Steve Jobs werde auf verwirrende Art und Weise mit der Geschichte Apples vermischt und der Film würde zwar die Hoch- und Tiefpunkte von Jobs Karriere bei Apple auflisten, gäbe aber keinen wirklichen Einblick in den Charakter Steve Jobs selber.

Auch die Kritik der New York Times fällt eher negativ aus. JOBS habe “den Sexappeal einer Powerpoint-Präsentation”.  Besondere Kritik erfährt dabei Hauptdarsteller Kutcher, dessen “Tendenz, emotionale Szenen mit einem kleinen, selbstgefälligen Grinsen zu zerstören” vom Autor zutiefst bedauert wird. Aber auch die kreativen Köpfe hinter “JOBS”, also Drehbuchautor Matt Whiteley und Regisseur Joshua Micheal Stern , kommen nicht besonders gut weg. Es sei leider nicht gelungen, die Leidenschaft von Steve Jobs auf die Leinwand zu bringen.

Auch Apple-Mitbegründer Steve Wozniak äußerte sich zu dem Film. In seinem Review, der in dem Blog Gizmodo veröffentlicht wurde, schrieb Wozniak, dass seiner Ansicht nach viele Charaktere rund um Steve Jobs sehr verzerrt dargestellt wurden. Die frühen Apple-Angestellten Daniel Kottke und Bill Fernandez teilten ihre Meinung in einem Interview mit Slashdot mit. Ihrer Meinung nach habe Kutcher eine “sehr gute Leistung” erbracht, aber die Darstellung von Steve Wozniak ließe zu wünschen übrig. Es sei unfair und nicht akkurat, dass Woz als jemand dargestellt werde, der die Vision von Steve Jobs nicht geteilt habe.

Sicherlich sind solche Meinungen subjektiv. Dennoch lassen sie den Schluss zu, dass der Indie-Film “Jobs, der die erste von zwei Biografien von Steve Jobs ist, die in die Kinos kommen werden, nicht der Knaller geworden ist, den wir erwartet haben. Ob sich das deutsche Kinopublikum sein eigenes Bild wird machen können ist noch fraglich, da noch kein Starttermin für “JOBS” in Deutschland feststeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.8.13

Dienstprogramme

Minbox Minbox
Preis: Kostenlos
File Shelf Free File Shelf Free
Preis: Kostenlos
Remote Mouse Remote Mouse
Preis: Kostenlos

Bildung

Diseases by WAGmob Diseases by WAGmob
Preis: Kostenlos

Fotografie

Scotch Scotch
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Strip HTML Lite Strip HTML Lite
Preis: Kostenlos

Musik

Playout Playout
Preis: 3,59 €

Unterhaltung

WebComicsReader WebComicsReader
Preis: Kostenlos

Spiele

Gomoku Gomoku
Preis: Kostenlos
Brick Battles Brick Battles
Preis: Kostenlos
GoldMan HD GoldMan HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Centona: Neue Banking-App für Mac und iOS ist nicht sicher

Die deutschen Entwickler von Synium haben in dieser Woche mit Centona eine neue Banking-App für Mac, iPhone und iPad veröffentlicht.

CentonaMit einem Preis von 1,99 Euro ist Centona für iOS (App Store-Link) für eine Banking-App angenehm günstig. Auch die Mac-Version ist mit 7,99 Euro nicht so teuer wie Konkurrenzprodukte und bietet die wichtigsten Funktionen, die man für das Online-Banking benötigt. Die ganze Sache hat aber einen Haken – sie ist nicht wirklich sicher.

Wie appgefahren-Leser Dieter herausgefunden hat, werden Umsätze und Kontobewegungen unverschlüsselt auf der Festplatte des Macs gespeichert und können mit einfachen Datenbank-Programmen ausgelesen werden. Als Nutzer muss man in den Optionen von Centona zunächst ein Datenbankpasswort setzen, damit eine verschlüsselte Datenbank erstellt wird.

Aber auch dann offenbart Centona anscheinend große Sicherheitsmängel: Die alte, umverschlüsselte Datenbank wird nicht gelöscht und sogar neu erstellt, wenn man sie löscht und die Mac-App danach erneut startet. Angeblich soll auch die Universal-App von iPhone und iPad von diesen Problemen betroffen sein. Wie genau sich Centona verhält, könnt ihr unten im Video sehen, weitere Informationen samt “Anleitung” gibt es hier.

Als Alternative empfehlen wir für iOS Finanzblick oder Outbank, wobei ersteres nach einem fehlerhaften Update momentan nicht im App Store zu finden ist. Auf dem Mac habe ich persönlich OutBank im Einsatz, was für meine Zwecke völlig ausreichend ist: Umsätze von mehreren Konten sind immer im Blick, auch Überweisungen sind kein Problem – viel mehr nutze ich persönlich nicht. Mit 18,99 Euro hat OutBank im Mac App Store leider auch seinen Preis.

Centona: Sicherheitslücke im Video

Der Artikel Centona: Neue Banking-App für Mac und iOS ist nicht sicher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4.000 Fragen – Das große Fußball-Quiz mit Übungsmodus und Quiz Saison

Seit 2 Wochen steht alles wieder im Zeichen des Fußball. Zwischen den einzelnen Spieltagen sorgt das heute kostenlose Fußball-Quiz für echtes Stadion Feeling und hilft dir sogar noch, dein Wissen zu erweitern. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: ProPlayer ist zurück und kurz gratis

Sucht Ihr nach einem guten Videoplayer für Eure iDevices? Unsere App des Tages ProPlayer ist ein guter Tipp.

Aktuell ist die frisch erschienene Version 2.0 kostenlos anstatt der üblichen 4,49 Euro zu haben (danke, Fabio und Jakob M.). Der Player, der länger aus dem Store verschwunden war, spielt in der neuen Variante beinahe alle Videoformate ab. Sowohl bekannte Dateien wie .avi oder .mp4 wie auch nicht so weit verbreitete wie .vob oder .m2ts werden unterstützt. Aber auch auf Musikdateien versteht sich die Anwendung. Besonders praktisch für fremdsprachige Filme sind die Untertitel, die die App ebenfalls aus diversen Formaten beziehen kann.

ProPlayer Ansicht iPhone

Proplayer Screen2

In den Einstellungen lassen sich Größe und Farbe der Untertitel festlegen. Wollt Ihr das Video nicht sehen, sondern nur den Ton hören, könnt Ihr das iPhone sperren oder die App beenden. Solange sie im Multitasking-Menü geöffnet ist, wird die Audiospur wiedergegeben. Dateien werden entweder aus der Mediathek, durch iTunes File-Sharing und über die “Öffnen in”-Funktion bezogen. Während Ihr Videos anschaut, könnt Ihr die App mit Gesten steuern. Fazit: Diese App hat unser Prädikat “App des Tages” mehr als verdient. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.0, deutsch)

ProPlayer - Der Videoplayer ProPlayer - Der Videoplayer
(247)
4,49 € Gratis (uni, 10 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erlaubt iOS-Entwicklern nun das Testen von Programmen auf 200 Geräten

Will ein iOS-Entwickler ein noch nicht im App Store veröffentlichtes Programm an Freunde oder Tester verteilen, so hat er einen steinigen Weg vor sich: Zuerst muss die Geräte-ID der interessierten Person erfragt werden, danach diese im Apple Developer Program eingetragen werden. Hat man dann die Geräte-ID noch dem Provisioning Profile zugeordnet und das Programm entsprechend aus Xcode heraus m ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tauscht problematische iMac-Grafikkarten aus

In einem Support-Dokument kündigt Apple an, problematische Grafikkarten vom Typ AMD Radeon HD 6970M, die in manchen Modellen der vorigen iMac-Generation zum Einsatz kamen, kostenlos zu ersetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehrfürchtig Fonts – Als Status-Updates auf FB mit Schöne Typografie mit benutzerdefinierten, Gelassenheit, and Amazing Schriftart Text Symbole für Fotos & Pics! Nicht mit PS Photoshop angegliedert.

  • Achten Sie gut & Fun Txt / SMS Nachrichten
  • Über 20 Kostenlose Fonts Einzigartiges zu bedienen
  • Über 20 Kostenlose Handgefertigte Hintergründe, die Sie auf Facebook veröffentlichen
  • Stellen Sie einzigartige Fotos und teilen Sie sie auf Instagram
  • Seien Sie einzigartig Passen Sie Ihre Nachrichten
  • iPad & iPhone kompatibel
  • Option zum Entsperren noch mehr großartige Schriften + Emojis

Diese können Sie für Nachrichten, FB verwenden, + Mehr. Mix sie mit unserer erstaunlichen Hintergründen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche [mit großer VERLOSUNG]

Traditionell küren wir am Wochenende die besten neuen Apps der Woche. Und es gibt auch Promocodes zu gewinnen.

Zunächst listen wir unsere Favoriten auf. Weiter unten erfahrt Ihr dann, wie Ihr gewinnen könnt. Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten – und toi, toi, toi fürs Gewinnspiel.

iTopnews-iOS-App  der Woche:

Der gelungene Nachfolger des Hits Plants vs. Zombies ist da:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(3743)
Gratis (uni, 43 MB)

iTopnews-Mac-App der Woche:

Der Shooter Shadowgun hat es auch auf den Mac geschafft:

SHADOWGUN: DeadZone
(19)
Gratis (223 MB)

Unsere weiten iOS-Favoriten:

Erst verschwunden, nun zurück im Store – und ein Must-Have:

Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(258)
8,99 € (iPad, 1698 MB)

Sehr schöne App für Spotify-Premium-User:

Tunaspot Tunaspot
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 6.7 MB)

Tower Defense vom Feinsten im Piraten-Milieu:

Pirate Legends TD Pirate Legends TD
(13)
3,59 € (uni, 311 MB)

Spannendes Highscore-Game mit Suchtfaktor:

Expander Expander
(10)
0,89 € (uni, 28 MB)

Wenn ein echter Ausflug ins All zu kostspielig ist, so ist die App eine Alternative:

Astronaut Spacewalk HD Astronaut Spacewalk HD
Keine Bewertungen
3,59 € (iPad, 67 MB)

Nun dürft Ihr auch hierzulande Musik über Twitter kennen lernen:

Twitter #music Twitter #music
(20)
Gratis (iPhone, 19 MB)

Baut Euch mit verschiedenen Elementen und Kombinationen Eure eigene Welt auf:

Pocket Land Pocket Land
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 13 MB)

Kindgerechte App für schöneres Fernsehen:

pikcha.tv HD: Bilderbuch-Filme
(14)
Gratis (uni, 30 MB)

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Stimmt Eure Musikgeräte mit Hilfe Eures Macs:

SteadyTune SteadyTune
Keine Bewertungen
4,49 € (2.7 MB)

Das Blaupausen-Kultspiel in der neuen Edition:

Blueprint3D HDX Blueprint3D HDX
Keine Bewertungen
2,69 € (158 MB)

Das opulente neue Mac-Spiel nach der bekannten Roman-Vorlage:

Nicolas Eymerich Inquisitor - Book 1: The Plague
Keine Bewertungen
13,99 € (1090 MB)

Aufwändiger Projekt- und Task-Manager für den Mac:

Planner Plus Planner Plus
Keine Bewertungen
17,99 € (2.8 MB)

Darum geht’s im heutigen Gewinnspiel:

Wir suchen den absoluten Favoriten der Woche der iTopnews-Community.

Sendet den Namen der App als Betreff bis Montag, 19. August, 23.59 Uhr, an

gewinne@iTopnews.de

Der heutige Preis – 10 x eine 1,79-Euro-App gratis:

Mikey Hooks Mikey Hooks
(26)
1,79 € (uni, 31 MB)

Teilnahmebedingungen:

Pro Einsender ist nur eine Teilnahme erlaubt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: ‘Eine Art TV-Produkt’ von Apple noch in diesem Jahr

Seitdem die Gerüchte um die iWatch aufgekommen sind ist es recht still geworden rund um die Pläne Apples im Bereich TV. Ein neues Gerücht behauptet nun, dass Apple noch in diesem Jahr “eine Art TV-Produkt” veröffentlichen wird. Dabei wird es sich wahrscheinlich nicht um den viel diskutierten iTV handeln, aber wenigstens wäre das ein deutliches Zeichen, dass Apple das TV-Segment nicht vergessen hat.

Das Gerücht wurde von dem früher bei TechCrunch beschäftigten Journalisten MG Siegler in Umlauf gebracht. Dieser behauptete in der letzten Episode von John Grubers The Talk Show, dass Apple ein unerwartetes TV-Produkt noch in diesem Jahr veröffentlichen wird (via Business Insider).  Siegler sagte gegen Ende der Show: “The latest things I’ve heard are some sort of television product — not necessarily a television screen, but something — could be coming as soon as this November. And I think there’s some surprises there about what it could actually be. And I don’t know for sure what it could actually be, but there’s been whispers about… the interaction with it being the interesting thing.”

Mit anderen Worten: Wie immer ist nichts sicher. Auf der anderen Seite hat sich Siegler in den letzten Jahren als zuverlässiger Informant herausgestellt, wenn es um Apple geht. Die Gerüchte rund um einen eigenen HDTV von Apple gibt es schon seit Jahren, auch wenn es in den letzten Monaten aus dieser Richtung eher still war. Dennoch gibt es immer noch Leute wie Gene Munster von Piper Jaffray, die einen iTV auch in diesem Jahr noch für denkbar halten. Auch Brian White von Topeka Capital Markets hält dies für möglich. Von ihm kamen die Spekulationen über einen iRing als Bedienelement.

Siegler betont aber ausdrücklich, dass es sich bei dem angeblich noch dieses Jahr erscheinenden Produkt nicht notwendigerweise um den iTV handeln muss. Momentan wird Apple im TV-Segment durch das Apple TV vertreten, einer Set-Top-Box, mit der man Inhalte von iTunes oder anderen Quellen streamen kann. Es gab in der Vergangenheit auch wiederholt Gerüchte, dass Apple das Streaming von Live TV mittels Apple TV ermöglichen wird. Dies soll sich aber vorerst auf die USA beschränken.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass in diesem Jahr doch noch ein iTV erscheinen würde, wäre dies zweifellos ein großer Coup von Apple. Nicht zuletzt weil es dem Unternehmen damit wirklich mal wieder gelingen würde, seine Fans und die Presse zu überraschen. Sehr viel wahrscheinlicher scheint aber eine Weiterentwicklung des Apple TV.

(via Apple insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C Leaks: Lautstärketasten in verschiedenen Farben + gelbes Gehäuse im Video

Von Sonny Dickson gibt es neue Leaks zum iPhone 5C – so soll Apple’s kommendes Low-cost iPhone mit Plastik-Gehäuse heißen. Wir sehen die Lautstärkeknöpfe in den Farben Grün, Gelb, Rot und Blau, womit frühere Spekulationen bestätigt werden. 

Das Design der Knöpfe ist pillenförmig, das iPhone 5 hingegen besitzt aktuell runde Buttons. Hier ein Konzept, wie das Plastik-iPhone zusammengesetzt aussieht.

Nachfolgend die geleakten Lautstärkeknöpfe:

volumebuttons2

volumebuttons1

Zusätzlich hat Sonny ein Video veröffentlicht, in dem ein gelbes iPhone 5C-Gehäuse zu sehen ist. Man erhält einen umfangreichen Einblick in die Merkmale des Gehäuses und es wird mit älteren iOS-Geräten verglichen.

Das iPhone 5C soll insgesamt Design-Elemente aus dem iPod classic, iPhone 5 und iPod touch 5G übernehmen. Die Polycarbonat-Rückseite soll es jedoch etwas dicker als das iPhone 5 machen und es wird in verschiedenen Farben erwartet. Der Preis könnte zwischen 450 und 550 Dollar (wohl auch Euro) liegen. Der 10. September ist sehr wahrscheinlich das Präsentationsdatum.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo ist Apple’s iPad Mini am billigstens zu kaufen? Gravis, Amazon, Cyperport und Conrad im Vergleich

ipad-mini-5

Da das iPad Mini derzeit Apple’s populärstes Tablet am Markt ist, möchten wir in diesem Beitrag einen Preis-Vergleich für das iPad Mini machen. Wo bekommt man das kleine iPad am billigsten zu kaufen? Denn im Apple Store wird man nicht immer den besten Preis finden. Mit einem Preis für das 16 GB iPad Mini von 329 € für die WiFi Version und 459€ für die WiFi + 3G Modell gehört der Apple Online Store nicht zu den billigsten iPad Mini Verkäufern.

Vergleichen werden wir die 3 Apple Reseller Gravis, Cyperport, Conrad und den Online Shop für Alles Amazon. Zu beachten ist, dass es sich um die aktuellen Preise handelt, die sich jeder Zeit ändern können.

iPad Mini 16GB WiFi iPad Mini 32GB WiFi iPad Mini 64GB WiFi
Gravis 289€ 429€ 529€
Cyperport 319€ 409€ 459€
Conrad 314€ 409€ 514€
Amazon 330€ 410€ 456€
iPad Mini 16GB 3G iPad Mini 32GB 3G iPad Mini 64GB 3G
Gravis 459€ 559€ 659€
Cyperport 435€ 529€ 629€
Conrad 459€ 539€ 629€
Amazon 428€ 550€ 675€

Alle Preise sind ohne Gewähr

Tipp: Mit Cuponation bekommt ihr bei Conrad zusätzlich noch 5,95€ Rabatt.

Fazit – Apple iPad Mini am günstigsten kaufen

Wie man an der Tabelle schön erkennt, hatte jeder Anbieter seine speziellen iPad Mini Modelle, die er für einen günstigeren Preis anbietet. Derzeit bekommt man das kleinste iPad Mini mit WiFi am günstigsten bei Gravis für 289€. Im Ende sollte man sich nicht nur vom Preis leiten lassen – besonders wenn es um wenige Euros geht – sondern auch einen Blick auf den Service und den Support werfen. Gravis und Conrad haben Stores und Shops übers Land verteilt, welche im Notfall eine Anlaufstelle sind. Cyperport hat dafür meistens den günstigsten Preis für das iPad Mini. Amazon dagegen hat wahrscheinlich die besten Möglichkeiten bei einer Produkt-Zurückgabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollenspiel “Baldur’s Gate” ist zurück im App Store

Baldur’s Gate meldet sich im App Store zurück.

Baldur's GateMitte Dezember 2012 hatte es Baldur’s Gate (App Store-Link) erstmals in den App Store geschafft, wurde aber kurze Zeit später aufgrund von Streitigkeiten mit dem Publisher Atari aus dem App Store entfernt. Nun scheint der Streit geschlichtet zu sein, Baldur’s Gate kann ab sofort wieder für 8,99 Euro aus dem App Store geladen werden.

Wer das Spiel schon damals gekauft und eventuell gelöscht hatte, kann dieses nun erneut, und zwar kostenfrei, aus dem Store laden. Der Download ist 1,78 GB groß, für die Installation wird aber kurzfristig das Doppelte an Speicherplatz benötigt.

Doch was ist Baldur’s Gate eigentlich? Das Rollenspiel wurde erstmals im Jahre 1998 als Computerspiel veröffentlicht. Worum es in Baldur’s Gate geht, erzählt uns Wikipedia: “Im Mittelpunkt steht eine epische Geschichte rund um den Hauptcharakter, welche den Helden und seine Begleiter durch viele verschiedene Orte Faerûns führt (entlang der Schwertküste, Amn und Tethyr) und alle vier erschienenen Titel miteinander verbindet. Die Geschichte wird in mehreren Kapiteln erzählt, die durch bestimmte Schlüsselereignisse (Erreichen einer bestimmten Position, Bekämpfen eines bestimmten Gegners, Finden eines bestimmten Gegenstandes) vorangetrieben werden.”

Bei der iOS-Version handelt es sich um eine überarbeitete Fassung des Spiels. Für die genannten 8,99 Euro kommt man laut Angaben der Entwickler bis zu 80 Stunden Spielspaß geboten, der sich durch die Freischaltung von zusätzlichen In-App-Paketen erweitern lässt.

Wichtig zu erwähnen ist lediglich, dass Baldur’s Gate für das iPad leider nur in englischer Sprache erhältlich ist. Zudem müssen sich Neulinge zunächst durch das integrierte Tutorial kämpfen, mit dem erfahrene Spieler deutlich weniger Schwierigkeiten haben sollten. Insgesamt mit Sicherheit ein Titel, der Erinnerungen weckt und sich an Fans des Spiels richtet. Im Anschluss haben wir noch ein ausführliches Video (YouTube-Link) für euch, das den ersten Teil des Tutorials zeigt.

Gameplay-Video zu Baldur’s Gate

Der Artikel Rollenspiel “Baldur’s Gate” ist zurück im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alarm Clock – One Touch Pro

Verwandle Dein iPhone in einen eleganten Wecker.

Mit über 300.000 Downloads des Vorgänger-Modells, bietet Dir die Pro Version noch weitere elegante Funktionen. Es ist an der Zeit, stilvoll aufzuwachen.

PRO FUNKTIONEN

-Aufwachen zu Deiner Lieblingsmusik
-Schlummerfunktion
-Anzeige der detaillierten Weckzeit

STILVOLL AUFWACHEN

Der Wecker besticht durch schlichte Eleganz kombiniert mit stilvollem Desgin. Funktion und Design sind auf das Wesentliche fokussiert.

ONE TOUCH INTERFACE

Mit nur einer Berührung kannst Du den Alarm an- oder ausschalten. Um die Weckzeit einzustellen, berühre einfach den grünen Alarmzeiger und stelle ihn auf die gewünschte Alarmzeit. Ein Wischen auf dem Screen genügt, um die optimale Helligkeit des Weckers einzustellen.

FUNKTIONEN

-An/Aus-Schalten des Alarms mit nur einer Berührung
-Wische, um den Screen zu dimmen
-Automatische Erkennung ob Hoch- oder Querformat
-Funktioniert auch im Hintergrund
-Wunderschönes Design

Anmerkung: Wenn Du zu Deiner Lieblingsmusik aufwachen willst, lasse die App bitte im Vordergrund laufen.

Made in Germany!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Jobs"-Film bleibt ohne Tiefgang

Am Freitag startete die inoffizielle Biografie des Apple-Gründers, die Beobachter gespannt erwartet hatten, in den US-Kinos. Mac & i hat ihn gesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgewärmte Fernseher

Gibt es so etwas wie ein Herbstanfangsloch? Falls, dann fallen da gerade mal wieder eine Menge aufgewärmter Apple-Gerüchte hinein. Neben der runden iWatch ist jetzt auch mal wieder der Apple-Fernseher dran. Der, der gar keiner ist. Weil etwas anderes. Oder doch nicht. Inklusive neuartiger Interaktion von der man nur meint zu wissen, dass sie anders ist.

Mir ist das Gerät so dermaßen egal. Eine Sensation wäre mal, wenn die Inhalte endlich stimmten …

The Talk Show Episode 51

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Chaos Engine erscheint für den Mac

Im Jahre 1993 programmierten die legendären Bitmap Brothers den Top-Down-Shooter The Chaos Engine, der heute als Amiga-Klassiker noch einigen bekannt sein dürfte und begeisterte damit viele Videospieler. Mastertronic und Abstraction Games haben nun bekannt gegeben, dass das Spiel am 29. August in voller Pracht auf Mac, Linux und Windows erscheinen und via Steam, Get Games […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose iTunes Single der Woche, neue MP3-Alben für 5 Euro, gratis MP3s

single_der_woche

Wir nutzen den ruhigen Samstag Nachmittag für einen Blick auf die musikalischen Highlights des Wochenendes. Der erste Blick fällt auf Amazon und die Kategorie “Neu für 5 Euro“. In dieser listet der Online Händler noch bis zum morgigen Sonntag die besten MP3-Alben (Neuerscheinungen) zum Preis von nur 5 Euro. In dieser Woche sind insgesamt neun Alben gelistet. Dabei sind EMM6 (Passen), Parasite Single (Telescope), The Stanfields (Death & Texas), The Drowing Men (All of the Unknown), native (Orthodox), William Beckett (Genuine & Counterfeit), Sworn In (The Death Card), In The Valley Below (The Belt) und Verschiedene Künstler (Basic Motion – House).

Die Drei ?? und über 350.000 weitere MP3-Alben zum Preis unter 5 Euro findet ihr hier, gratis MP3s gibt es dort.

Rüber zu iTunes und in den iTunes Store. Auch diese Woche bietet uns Apple wieder eine kostenlose iTunes Single der Woche an. Die Wahl fiel auf In The Valley Below und die Single “Lover”. Das zugehörige Album “The Belt” gibt es ebenso im iTunes Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro 2013: Erste Benchmarks und Teaser im Kino

Auf der WWDC 2013 hatte Apple (für einige endlich) einen neuen Mac Pro angekündigt. Das Gehäuse wurde komplett neu entworfen, und auch technisch hat der Mac Pro gut zugelegt. Was fehlte, war ein genaues Datum für die Veröffentlichung. Wirklich näher sind wir dem noch nicht, aber dank einer Werbekampagne Apples in US-Kinos wissen wir nun zumindest mit absoluter Sicherheit, dass der Mac Pro im Herbst 2013 erscheinen wird. Außerdem sind erste Benchmarkergebnisse aufgetaucht.

Werbung in US-Kinos

Apple hat begonnen, die Werbetrommel für den Mac Pro kräftiger zu rühren. Zu diesem Zweck wird der Teaser, den Apple auch schon auf der WWDC vorgeführt hat, in US-Kinos gezeigt. Dieser zeigt das neue Design aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Mehrere Personen, die den Teaser gesehen haben, berichteten, dass er mit dem Text “Fall 2013″ endet. Dies darf wohl als endgültige Bestätigung angesehen werden, dass Apple den Mac Pro noch diesen Herbst in den Verkauf bringen wird.

Der Mac Pro 2013 zeichnet sich auf den ersten Blick durch ein stark verändertes Design aus. Das Gehäuse ist rund geworden und auf einen Bruchteil der Größe des aktuellen Modells geschrumpft. Herz des neuen Mac Pro ist ein Intel Xeon E5 Prozessor mit bis zu 12 Kernen sowie zwei AMD FirePro GPUs. Nach Apples eigenen Angaben erreicht der neue Mac Pro gut 2,5 Mal so viel Leistung wie sein Vorgänger.

(via Mac Rumors)

Erste Benchmarks des Mac Pro

Aber entspricht diese Angabe auch der Realität? Diese Frage wird sich mit absoluter Sicherheit erst beantworten lassen, wenn es die Gelegenheit gibt, den Mac Pro auf Herz und Nieren zu untersuchen. Allerdings tauchten diese Woche erste Benchmark-Ergebnisse auf, die zumindest einige Anhaltspunkte geben.

Apples neuer Mac Pro tauchte als “AAPL,J90,1″ bei Geekbench auf. Zu erwarten gewesen wäre die Bezeichnung “MacPro6,1″. Dennoch wirken die Ergebnisse authentisch. Als Betriebssystem wird OS X Mavericks gelistet, und auch die Motherboard ID entspricht einer in Mavericks entdeckten und mit dem Mac Pro in Verbindung gebrachten ID.

Bei dem getesteten Exemplar handelt es sich um eine Version mit einem einzelnen 12 Core Prozessor mit 2,7 GHz sowie 64 GB RAM.  Ein direkter Vergleich mit Apple aktuellem 12 Core Mac Pro mit zwei 3,06 GHz Westmere Prozessoren zeigt erwartungsgemäß Verbesserungen in allen Bereichen des Geekbench Benchmarks. Diese rangieren von geringfügigen Verbesserungen bei manchen Tasks hin zu sehr deutlichen Verbesserungen bei anderen.

Laut John Poole von Primate Labs sind die deutlichsten Verbesserungen bei Single Core Operationen und Memory Tests zu beobachten, während die geringfügigen Verbesserungen bei Multi Core Operationen auf Probleme mit dem Temperaturmanagement hindeuten. Poole teilte seine Gedanken zu den ersten Benchmarks in einem Blogpost mit: “Apples Behauptung von einer ‘nahezu doppelten Leistungsfähigkeit’ bei Gleitkommazahl-Operationen könnte sich als zu optimistisch herausstellen. Die neuen Ivy Bridge Xeon Prozessoren im neuen Mac Pro enthalten Anweisungen, die zwei Mal so viele Daten verarbeiten können wie der Westmere Xeon Prozessoren im aktuellen Mac Pro. Das Problem ist, dass nur spezielle Software die Vorteile dieser Anweisungen nutzen können.”

Allerdings sollte man bedenken, dass die Veröffentlichung des neuen Mac Pro noch mehrere Monate in der Zukunft liegt. Apple hat also theoretisch noch genug Zeit, sowohl Hardware- als auch Software-Probleme zu adressieren, um eine noch deutlichere Verbesserung zu erreichen.

(via Mac Rumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO steuer: 2013 – Denkt an die Einkommensteuererklärung für 2012!

steuer_prg.175x175-75

Ich kenne niemanden, der so wirklich gerne seine Einkommensteuererklärung macht und trotzdem sollte man diese Unangenehme Aufgabe nicht zu lange vor sich herschieben. Mit WISO Steuer: 2013 hat Buhl auch in diesem Jahr wieder eine sehr gute Software auf den Markt gebracht, die sich nicht nur dadurch auszeichnet, dass die Formulare schnell richtig ausgefüllt sind, sondern man auch noch viele Tipps zur Eingab und zum Steuersparen erhält.

Die App gibt es für € 31,99 im MacApp Store und ich kann diese guten Gewissens empfehlen.

Zwei ganz kleine Tipps möchte ich Euch jedoch mit auf den Weg geben. 

  1. Nutzt “Elster” zur Abgabe Eurer Steuererklärung und holt Euch dazu von ElsterOnline ein kostenloses Zertifikat, für die sichere Übermittlung der Inhalte. Dies reduziert die Anzahl der  Dokumente, die ans Finanzamt übermittelt werden müssen, erheblich und nach Aussage mehrerer meiner Bekannten beschleunigt es scheinbar sogar die Bearbeitung beim Finanzamt. Für diese Aussage möchte ich jedoch nicht die Hand nicht ins Feuer legen wollen. Ganz wichtig, damit Ihr das Zertifikat beantragen könnt, solltet Ihr Google Chrome verwenden – Safari wollte bei mir einfach nicht.
  2. Am Ende der Abgabeprozedur bietet Euch das Programm die Steuererklärung für Eure Unterlagen auszudrucken. Denkt einfach daran, dass OS X jeden Druckauftrag auch in PDF-Dateien umwandeln kann – das spart Papier und Platz im Steuer-Ordner. Bei mir wären es 67 Seiten gewesen, die nun gut auf meiner Festplatte und verschlüsselt im Off-Site-Backup liegen.

Im Druck-Dialog unten links den PDF Knopf klicken und dann Als PDF Sichern… wählen und speichern.

Vollbild_17.08.13_15_16-2

WISO steuer: 2013
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 31,99 € Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacPro: Neue Werbung in US-Kinos [TRAILER]

Als der neue MacPro angekündigt wurde, wurde der Verkaufsstart noch auf “later this year” verschoben.

Inzwischen heißt es “Herbst 2013″. Bekannt wurde das Datum ganz aktuell durch die Werbung, die Apple ab sofort in den US-Kinos im Rahmen des Steve-Jobs-Films zeigt. Der Teaser-Trailer zum MacPro endet mit den Worten “Fall 2013″. Der komplett neu designete MacPro kommt mit einem Intel-Prozessor der Xeon-Reihe mit bis zu 12 Kernen und soll 2,5 mal schneller als das aktuelle Modell sein. Für die Grafik kommen zwei AMD FirePro GPUs zum Einsatz. Preise hat Apple noch nicht verraten.

mac-pro2


(YouTube-Direktlink/via macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads und iPhones im Herbst

Apple plant neue Versionen von iPhone und iPad rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft vorzustellen, um Käufer anzulocken, die bisher noch mit dem Kauf gewartet haben. Auf einem Event am 10. September soll das neue iPhone vorgestellt werden, so eine Person mit Kenntnis dieser Pläne, die aber nicht genannt werden möchte, da dieser Zeitplan noch nicht öffentlich bekanntgemacht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktien werden wieder begehrter – erneute Aufstockung

Nachdem ein Großinvestor in den letzten Tagen über eine Milliarde US-Dollar in Apple-Aktien gesteckt hat, kommen nun andere Investoren hinter ihren Öfen hervor und sehen in Apple wieder ein Unternehmen mit Zukunft. So hat nun auch George Soros in Apple investiert und legt mit gut 33 Millionen Euro ein kleines Aktienpaket für sich parat. Wahrscheinlich werden in den nächsten Wochen und Monaten weiter Investoren folgen, die den Trend erkannt haben und Apple wieder unterstützen. Diesen Trend hat die Börse bereits erkannt und stuft die Aktie wieder positiv ein.

Fast 500 US-Dollar!
Wie man bereits jetzt erkennen kann, ist die Aktie wieder in einer sehr guten Position. Wenn alles gut geht, könnte Apple bereits in dieser Woche die 500 US-Dollar Marke erreichen und wieder an die Erfolge unter Steve Jobs anknüpfen. Zwar fehlen immer noch rund 200 US-Dollar zum damaligen Höchstwert, dennoch ist es ein wirklich gutes Zeichen für Apple und die Aktionäre. Wir sind gespannt, wie es nach den Quartalszahlen aussehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis

FINARX Timesheet Pro – Zeiterfassung für Freiberufler und Unternehmen, schnell und einfach:
✔ genaue Arbeitszeiterfassung für beliebig viele Kunden, Projekte, Tätigkeiten und Zeit-Einträge
✔ mit Ortsaufzeichnung und Timesheet Cloud Synchronisation
✔ leichte Kosten- und Budget-Kontrolle Ihrer Projekte und Tätigkeiten
✔ präzises Reporting

★ Mit der kostenlosen FINARX Timesheet Version (FINARX Timeshset Lite) können Sie zunächst alle Funktionen testen und Ihre Daten später in die Pro Version übertragen! ★

FINARX Timesheet Pro macht das Protokollieren Ihrer Arbeitszeiten zu einer sehr einfach und schnell erledigten Aufgabe. Dazu werden die Standort-Funktionen Ihres Geräts verwendet (falls vor Ort verfügbar).
Sobald Sie den ersten Eintrag für ein Projekt und eine Tätigkeit an einem Ort erstellt haben, ist es nur noch eine Sache von drei Klicks, einen neuen Eintrag zu erstellen:

1) Öffnen Sie die App
2) Klicken Sie auf “Zeit erfassen”
3) Wählen Sie eine der automatisch vorgeschlagenen Tätigkeiten, die Sie vorher hier aufgezeichnet haben
Fertig!

Dies können Sie in unter 10 Sekunden erledigen! Wenn Sie eine Tätigkeit beendet haben, können Sie die neuesten Einträge in der Arbeitszeiten-Liste sofort einsehen. Um einen Eintrag zu stoppen, drücken Sie die Pause-Taste.

VIDEO-ANLEITUNGEN zur Bedienung der Timesheet Pro App gibt es hier: http://www.youtube.com/watch?v=l05L9D_yA6E

★★★ Funktionen von FINARX Timesheet Pro ★★★:

◦ Verwendung mit beliebig vielen Kunden, Projekten, Tätigkeiten und Zeit-Einträgen

◦ Budgetierung und Budget-Konrolle Ihrer Projekte und Tätigkeiten

◦ Filterung der Einträge nach Zeit, Tätigkeit, Projekt und Kunde

◦ Ortsprotokollierung: So wissen Sie immer, wo Sie was getan haben (auch wenn Ihr Gerät nur mit WiFi-oder Mobilfunk-Zellen-Triangulation arbeiten, sollte es für die Ermittlung Ihrer Position ausreichen)

◦ Jetzt mit der Synchronisation mit der webbasierten Zeiterfassung Timesheet Cloud! Klicken Sie dafür auf “Cloud Sync” im Haupt-Menü.

◦ Datenbank-Sicherung Netzwerk (Email, Dropbox)

◦ Datenbank-Sicherung lokal

◦ Email-Export der Daten nach CSV (OpenOffice, MS Excel, …)

◦ Email-Export der Daten nach XML

◦ All Ihre Daten verbleiben lokal auf Ihrem iPhone. Es ist kein Web-Service notwendig, bei dem Sie sich anmelden müssen, um Ihre persönlichen Daten hochzuladen.

◦ vollständig unterstützte Querformat-Nutzung

◦ Timer-Ansicht des aktuellsten Eintrags

◦ Autovervollständigung

◦ Shake-to-work-Funktion

◦ Express-Erstellung von Zeit-Einträgen mit Hilfe der Wiedergabe-Taste in der Liste der Arbeitszeiten

◦ integrierte Feedback-Email-Funktion zum Kontakt mit den Entwicklern

◦ großartige Benutzungsoberfläche, gebaut nach den Apple Human Interface Guidelines

◦ sehr einfach und intuitiv zu bedienen

★Wenn Sie die Funktionen von FINARX Timesheet Pro testen wollen, können Sie die kostenlose Version FINARX Timesheet laden. Diese verfügt auch über die Möglichkeit per InApp-Kauf die Teil-Funktionen freizuschalten.★

★★★ Optionale Erweiterungen über InApp-Kauf verfügbar ★★★:

◦ Email-Export eines PDF-Stundenzettels für konfigurierbare Zeit-, Tätigkeits-, Projekt und Kundenauswahl

◦ Automatische Rundung von erfassten Zeiten

◦ Automatische Pausenerstellung

◦ Geheimzahlsperre

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Mix: iTunes Update, Wartungsarbeiten beim Dev-Center und NSA

Template 1

Apple veröffentlicht iTunes 11.0.5

Kurz nachdem auch die sechste Beta von iOS 7 freigegeben wurde, schob man in Cupertino auch gleich ein Update für iTunes raus. In den Release Notes steht, dass das Update das gleiche Problem wie bei Beta 6 behebt. Zudem gab es auch eine neue Testversion für iTunes 11.1. Das Update lässt sich wie gewohnt über den Mac App Store und über die iTunes Download-Seite laden.

NSA verletzt Richtlinien tausendfach

Die Washington Post hat eine interne Prüfung veröffentlicht, die von Edward Snowden stammt und aus der hervor geht, dass die National Security Agency (kurz NSA), seine 2008 erweiterten Befugnisse innerhalb eines Jahres mehr als tausend mal überschritten. Beispiel: 2008 sollte eine Überwachung in Ägypten stattfinden, der Ländercode Ägyptens lautete “20″. Das Programm machte aus der “20″ einfach eine “202″. Das ist die Vorwahl für Telefone in Washington – und promt wurde “eine große Anzahl” von Anrufen aufgezeichnet. Mehr dazu findet ihr hier:  Via News.com.

Wartungsarbeiten im Developer-Center

Die Developer Page wird heute Nacht von zwei Uhr deutscher Zeit nicht erreichbar sein. Grund für diese Mail ist, wohl der kürzlich stattgefundene Hacker-Angriff auf das Dev-Center. Entwickler sollen nicht erneut so ein Szenario befürchten. Über diese Webseite könnt ihr einsehen, wann welche Services wieder erreichbar sein werden. (Danke an Maiky!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Minuten ohne Google – und das Internet bricht zusammen

Auch außerhalb unseres Aktionsradius berichten wir gerne über interessante Dinge aus der Technik-Welt. Zum Beispiel das:

Wie groß die Macht von Google auf das Internet ist, zeigt eine eigentlich ungewollte Auszeit am gestrigen Abend. Um 23:52 Uhr standen alle Dienste des Giganten durch einen technischen Fehler kurzzeitig still.

Keine große Sache, könnte man meinen. Bei Apple passiert das auch mal. Gmail, Youtube, Google Drive und vor allem die Google Suche waren für lediglich vier Minuten nicht erreichbar. Doch welche Auswirkungen das hatte, zeigt eine Analyse von GoSquared. Der gesamte Internet-Traffic brach während der Zeit um 40 Prozent ein.

wpid Photo 17.08.2013 1429 Vier Minuten ohne Google und das Internet bricht zusammen

Solch gewaltigen Einfluss wünscht sich wohl jeder Konzern. Für Google war die ganze Aktion jedoch nicht ganz so amüsant: Der Blackout könnte dem Konzern eine sechsstellige Summe kosten.

[TheRegister]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

neues iPhone wird keine großen Veränderungen mit sich bringen

Stell dich darauf ein, nicht vom Hocker gerissen zu werden vom neuen iPhone 5S: Experten erwarten wenige Neuerungen bei Apples neustem Smartphone. Das gegenwärtige Modell, das iPhone 5, hat einen größeren Bildschirm bekommen, verbesserte Auflösung, eine bessere Kamera und neuere Ladekabel. Das neue iPhone 5S, wie Analysten erwarten, dass es genannt wird, wird dem üblichen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt neue Regeln für Kinder-Apps vor

Apps, die sich an unter 13-Jährige richten, sollen neuen Richtlinien genügen, damit sie von Apple akzeptiert und angeboten werden. Mit vielen wichtigen Neuerungen. Apple hat den Weg geebnet für eine neue “Kids”-Kategorie im Apple App Store. Dabei hat Apple neue Regelungen entwickelt, an die sich alle Anbieter in dieser Kategorie halten müssen. Dies umfässt Regelungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das billige iPhone 5C: Offensiv und defensiv

Die ganzen letzten Jahre war Apple sehr erfolgreich damit, ziemlich teure Smartphones zu verkaufen. Jetzt versucht das Unternehmen einen ganz neuen Weg einzuschlagen. Durch hohe Preise und hohe Qualität hat Apple mit der Zeit beeindruckende Profite erzielt. Und trotzdem hat das Unternehmen nun eine ganz neue Sparte des Smartphone-Marktes anvisiert. Profit-Wachstum ist negativ geworden, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 6

Während der erwartete Veröffentlichungstermin für das iOS 7-Betriebssystem von Apple immer näher rückt, hat Apple nun bereits die sechste Beta-Version vom iOS 7 veröffentlicht. Die Apple iOS 7 Beta 6 löst nun ein kleines Problem mit iTunes und dessen Zusammenarbeit mit der iCloud und bietet zudem eine weitere Verbesserung der Siri Stimmen-Optionen. “Dieses Update behebt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Al Gore und Apple: Einfluss zahlt sich aus

Al Gore, ehemaliger Präsidentschaftskandidat, ein Mann, den so viele Amerikaner lieben zu hassen, hat sich wieder etwas geleistet: Diesmal mit Apple. Zwei Wochen nach dem Verkauf des eigenen Unternehmens “Current TV” an den pan-arabischen Sender Al Jazeera hat Al Gore scheinbar wieder genug Mittel zur Verfügung, um einen nächsten großen Coup zu landen. So hat […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Entwickler: Auszeit des Developer Center am Samstag und neue App Store Kategorie

Für App-Entwickler gab es einige Neuigkeiten an diesem Wochenende: Heute Nacht wird das Developer Center für einige Stunden offline gehen, damit das Team Wartungsarbeiten durchführen kann. Außerdem plant Apple, eine neue App Store Kategorie für Kinder einzuführen. Und zu guter letzt können einem Entwickleraccount nun bis zu 200 iOS-Geräte zugeordnet werden.

Auszeit für das Entwickler-Center Samstag Nacht

Apples Developer Center wird in dieser Nacht um drei Uhr deutscher Zeit für “kurze Zeit” offline gehen, damit man kurze Wartungsarbeiten” durchführen kann. Das teilte Apple in einer E-Mail an die Entwickler mit. Es ist davon auszugehen, dass das Developer Center nach ein paar Stunden wieder verfügbar sein wird.

Die Wartungsarbeiten folgen einem Ausfall des Developer Centers wegen einer Sicherheitslücke - ein Eindringling verschaffte sich Zugang zu Kundendaten, die allerdings glücklicherweise verschlüsselt waren. Es dauerte drei Wochen, bis das Entwickler-Center wieder vollständig online war. Ob die geplanten Wartungsarbeiten mit dem Systemausfall zu tun haben, ist unbekannt.

(via Apple Insider)

Neue Kategorie im App Store

Bereits auf der WWDC 2013 hatte Apple eine neue Kategorie für Kinder im App Store angekündigt. Nun werden erste Schritte unternommen, um die Kategorie bis zum Launch von iOS 7 in den App Store zu bringen.

Mit der neuen Kategorie werden Apps für Kinder künftig in zwei Kategorien geführt. Die “alten” Einordnungen für Apps wie bspw. “Lifestyle” oder “Spiele” verbleiben. Gleichzeitig kann ein Entwickler nun sekundär aus drei Unterkategorien in der neuen Kinderkategorie wählen. Zur Wahl stehen Unterkategorien für die Altersstufen “unter fünf Jahre”, “sechs bis acht Jahre” und “neun bis elf Jahre”. Es kann nur eine Unterkategorie pro App ausgewählt werden.

Die Veränderungen werden einhergehen mit einer weitläufigeren Veränderung der iTunes AGB, die sich vor allem auf Kinder konzentriert. Künftig wird es auch Kindern unter 13 erlaubt sein, eine Apple ID zu eröffnen und zu unterhalten. Dies wird im Rahmen von Apples Educational Program stattfinden. Eingetragene Institutionen können die IDs im Namen der Kinder eröffnen, wenn sie die Zustimmung der Erziehungsberechtigten haben. Außerdem wurden die App Store Review Richtlinien an den Children’s Online Privacy Protection Act (COPPA) angepasst. So ist beispielsweise unter den neuen Richtlinien individualisierte Werbung in Apps für Kinder verboten.

(via Apple Insider)

200 Geräte pro Entwickler-Account

Seit Freitag sind statt wie bisher 100 registrierte iOS-Geräte pro Entwickler-Account bis zu 200 erlaubt. Dabei geht es um die Registrierung der UDIDs, um auf den Geräten zu Testzwecken iOS Beta-Versionen installieren zu können. Der Hintergrund ist, das einmal registrierte iOS-Geräte für das Limit in einem Jahr zählen, auch wenn diese aus irgendeinem Grund unbrauchbar werden. Dies geschieht im Testbetrieb nicht selten, sodass ein höheres Limit für die Entwickler notwendig erscheint.

Bisher wurde die Veränderung noch nicht offiziell von Apple bestätigt und ist auch noch nicht für jeden Entwickler verfügbar. Allerdings ist davon auszugehen, dass dies in der nächsten Zeit geschehen wird. Neben Vorteilen für die Entwickler wird diese Änderung auch den (nicht erwünschten) Handel mit der Registrierung von UDIDs ankurbeln.

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TuneIn Radio

TuneIn ermöglicht Ihnen Musik, Sport, Nachrichten, Sprech- und Comedy-Show aus der ganzen Welt zu hören. Geniessen Sie mehr als 70.000 Stationen sowie 2.000.000 Podcasts, Konzerte und Sendungen, kostenlos auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod.

Bereits ein TuneIn Benutzer? TuneIn Radio ist voll in tunein.com integriert, so dass Sie sich nur mit IhremKonto anmelden müssen, um Ihre Favoriten direkt aus dem iPhone, iPad oder iPod zu hören.

Wir verbessern ständig TuneIn. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitte teilen sie uns diese mit! Schreiben Sie uns auf support@tunein.com.

Sie wollen die versteckten Diamanten der Musik Branche finden?

- Liken SIe uns auf Facebook: www.facebook.com/tunein

- Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/tunein

Dieses Programm verwendet Code von FFmpeg (ffmpeg.mplayerhq.hu), LibMMS (Launchpad.net/libmms), lizenziert unter der LGPL V 2.1 (www.gnu.org/licenses/old-licenses/lgpl-2.1.html). Der Quellcode können Sie hier herunterladen: tunein.com/mobile/ios

TuneIn Radio Download @
App Store
Entwickler: TuneIn
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive’s Designkiste (Parodie)

jony ive ios 7 1 dollar

Beim rumstöbern im Internet trifft man ja auf so einiges, aber hier ist ein tumblr Blog der es echt in sich hat! Der Blog nennt sich Jony Ive Redesigns Things. Es sind unzählige Posts zu finden, die das neue Design von iOS 7 überaus geschmackvoll parodieren. Zwar gefällt mir iOS 7 vom Grundprinzip schon, aber viele denken, dass Apple den falschen Weg damit geht, so auch der Art Director und Grafikdesigner Sasha Agapov aus Los Angeles, Kalifornien, der der Gründer des Blogs ist.

Hervorkommt aus dem Blog generell, dass Apple sich vieles an Design abgeguckt hat und sich dem generellen Hype von Microsoft und Android anschließt. Aber ganz ehrlich, man kann nicht immer etwas komplett neu erfinden, so war die Grundstruktur der vorherigen iOS-Versionen und anderer Apple-Produkte auch auf die Designstudien von Dieter Rams angelehnt, welche jener bereits in den 1970ern und 1980ern  schuff.

Auf jeden Fall kann man sich auf dem Blog schön einige Minuten amüsieren und auch hier und da etwas drüber lachen.

Hier geht’s zum Blog  ▶▶▶ http://bit.ly/17E1F45

Bild-Quelle: [Jony Ive Redesigns Things]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dict.cc+ Wörterbuch bekommt neuen Vokabeltrainer

Viereinhalb Sterne und auch von uns einen Daumen nach oben: Das dict.cc+ Wörterbuch darf auch keinem iPhone oder iPad fehlen.

dict.cc+ WörterbuchMit der zur Zeit 3,59 Euro teuren Vollversion von dict.cc+ Wörterbuch (App Store-Link) macht man nichts verkehrt. Im Gegensatz zur kostenlosen Light-Version bietet die Bezahl-App Werbefreiheit und einige zusätzliche Funktionen. Mit einem Umfang von 51 Sprachpaaren – alleine Deutsch-Englisch umfasst rund 900.000 Übersetzungen – kann sich dieses Wörterbuch auf jeden Fall sehen lassen.

Neben einem kleinen Quiz-Spiel, das es bereits vor dem großen Update auf Version 4.0 gab, bietet das dict.cc+ Wörterbuch jetzt auch einen Vokabeltrainer. Nachdem man die gewünschten Vokabeln zur Vokabelliste hinzugefügt hat, kann es auch direkt losgehen. Die Universal-App arbeitet hier nach dem Karteikarten-System und legt die einzelnen Vokabeln in fünf Boxen.

Sobald man eine Vokabel richtig eintippt, rückt sie eine Box weiter und wird zunächst nicht mehr wiederholt. Löst man eine Vokabel falsch, rückt sie wieder eine Box nach vorne. So kann man sehr effektiv lernen, da sich nicht gut gelernte Vokabeln immer wieder wiederholen.

Mit einem zukünftigen Update würde ich mit für das dict.cc+ Wörterbuch kleine Sprachpakete für den Vokabeltrainer wünschen. Momentan muss man jedes einzelne Wort manuell hinzufügen, das ist etwas mühsam. Letztlich sollte man aber immer im Hinterkopf haben, dass es sich eben nicht um einen Vokabeltrainer, sondern eben “nur” um ein Wörterbuch handelt. Und den Job als Wörterbuch erledigt dict.cc+ sehr gut – egal für welche Sprache man sich entscheidet. Dank dem Download der Wörterlisten funktioniert die App natürlich auch ohne Internetverbindung, etwa im Urlaub.

Der Artikel dict.cc+ Wörterbuch bekommt neuen Vokabeltrainer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernseh-Gerüchte rund um Apple nehmen neue Fahrt auf

In meinem Kommentar zu den für den Herbst zu erwartenden Apple-Produkten hatte ich am Ende auch noch ein "One more thing" angesprochen und dabei die Optionen iWatch und Apple-Fernseher erwähnt. Während meine Tendenz in Sachen Wahrscheinlichkeit eher Richtung iWatch ging, bringt der ehemalige TechCrunch-Redaktuer MG Siegler erneut ein Fernseh-Produkt ins Gespräch. Eben jener MG Siegler hatte auch bereits früher dieses Jahr vermeldet, dass Apple einen deutlichen Vorstoß in Sachen Fernsehen plane und etwas entsprechendes für den Herbst vorbereite. Als Möglichkeiten brachte er seinerzeit sowohl einen eigenen Fernseher, als auch Änderungen beim aktuellen Apple TV oder die Öffnung der Plattform für Apps ins Spiel. Gestern nun wiederholt er diese Aussagen in ähnlicher Form und streute das Gerücht, dass Apple für diesen Herbst/Winter ("as soon as this November") noch eine Ankündigung in Sachen Fernseh-Markt in der Schublade haben könnte. Erst kürzlich hatte Apple (hauptsächlich in den USA) weitere Kanäle in die Apple TV Oberfläche integriert und es wird davon ausgegangen, dass diese Richtung auch noch weiter ausgebaut wird. Konkrete Hinweise wie dies ausshen könnte, konnte Siegler aber nicht liefern. (via MacRumors)

Unterdessen berichtet die taiwanesische Economic Daily News, dass Apple nach wie vor an einem eigenen Fernsehgerät arbeiten würde und dabei mit den Firmen Corning, G-Tech Optoelectronics, Foxconn und Innolux kooperiere. Die Quelle dieser Information ist allerdings bestenfalls als schwammig einzustufen. Dennoch würde es durchaus Sinn machen, sollte sich Apple mit den genannten Partnern für ein solches Projekt zusammenschließen. Angeblich soll der Fernseher in der ersten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommen und zunächst in den Größen 55" und 60" bereit stehen. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCalculus

Diese Anwendung ist für angehende Ingenieure, Wissenschaftler und Mathe-Fans im Allgemeinen gemacht.

Sie können es verwenden, um:

  • Lösen Sie eine gewöhnliche Differentialgleichung System (bis zu 5 Gleichungen gleichzeitig), visualisieren die grafische Lösung für jede Variable, und senden Sie die Lösung Daten an eine E-Mail-Adresse.
  • Suchen Sie den Wert eines bestimmten Integrals mit der Simpson-Methode und visualisieren Sie die Grafik.
  • Suche alle Wurzeln eines Polynoms (bis zu 11 º Grad).
  • Finden Sie die Wurzeln von der reellen Gleichung mit dem Newton-Verfahren (auch als Newton-Raphson-Methode).
  • Lösen eines Systems von linearen Gleichungen mit Hilfe der Gauß-Jordan-Verfahren (bis zu 5 Gleichungen).

Liste der unterstützten Funktionen:

sin (x), cos (x), tan (x), log (x) (das gleiche wie log (x) 10), log (x) 2, ln (x) (der natürliche Logarithmus), exp (x) (das gleiche wie e, um die Macht der x), sqrt (x), asin (x), acos (x), atan (x), sinh (x), cosh (x), tanh (x), acosh (x ), asinh (x), atanh (x), x ^ y (das gleiche wie x, die Macht der y).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Werbeplakate bewerben App-Vielfalt

ipad_plakate5

Apples großer Vorteil im Tablets-Segment ist die Anzahl an speziell für Tablets entwickelte Apps. Über 375.000 iPad Apps sind im App Store gelistet. Diesen Umstand nimmt Apple abermals zum Anlass Apps für das iPad zu bewerben.

ipad_plakate2

In U-Bahn Stationen, Bushaltestellen etc. wirbt Apple mit einer neuen Kampagne für das iPad und zeigt iPad, iPad mini sowie diverse Apps. Bereits im Februar schaltete Apple eine ähnliche Posterkampagne. (via)

ipad_plakate4

ipad_plakate1

ipad_plakate3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oh Gott – Google hat das Internet gesprengt

Ein Ausfall zahlreicher Google-Dienste hat am Samstag in der Frühe die weltweiten Internetaktivitäten um etwa 40 Prozent einbrechen lassen. Hat Google das Internet gesprengt? Könnte man meinen, doch tatsächlich waren für wenige Minuten wohl nur die Google Server  ausgefallen. Die Google Suche und YouTube waren also kurz unerreichbar, doch das hat weltweit bereits zahlreiche Menschen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Red Tails

Red Tails
Anthony Hemingway

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Italien, 1944. Während der Zweite Weltkrieg unvermindert lodert, wird die 332nd Fighter Group - die erste afroamerikanische Lufteinheit - in Italien stationiert, wo sie mit zweitklassigen Einsätzen abgespeist wird. Den Stolz der Piloten mindert das nicht. Jetzt wollen sie beweisen, was wirklich in ihnen steckt. Vor allem Marty "Easy" Julian (Nate Parker) und Joe "Lightning" Little (David Oyelowo) brennen auf Einsätze - auch wenn das bedeutet, sich über die Anweisungen ihres Vorgesetzten Major Stance (Cuba Gooding Jr.) hinwegzusetzen. Gegen alle Widerstände machen sich die Red Tails schnell einen Namen - nicht nur in den eigenen Reihen. Schließlich bekommen sie doch noch ihre große Chance und dürfen für ihr Land in die Schlacht ziehen...

© 2013 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 47 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere kostenlose Apps im AppStore am 17.8.13

Produktivität

Photonoto - memo snapshots Photonoto - memo snapshots
Preis: Kostenlos
Lists To-do Lists To-do
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Wifi Photo MultiLoader Wifi Photo MultiLoader
Preis: Kostenlos
CodeShare CodeShare
Preis: Kostenlos
Nightstand Zen Clock Nightstand Zen Clock
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Fun Mosaic Fun Mosaic
Preis: Kostenlos
Collage Pie Collage Pie
Preis: Kostenlos
Download 2i Download 2i
Preis: 0,89 €

Gesundheit & Fitness

wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-08-17um09.39.00-2013-08-17-13-00-2013-08-17-13-00-2013-08-17-13-00.jpg

Bildung

Math Bracket Math Bracket
Preis: 0,89 €

Bücher

Kataloge

Emoji Animated Emoji Animated
Preis: Kostenlos

Referenz

Scheme Programming Language Scheme Programming Language
Preis: Kostenlos

Musik

Noisemusick Noisemusick
Preis: Kostenlos
Ringtonza Ringtonza
Preis: 1,79 €

Reisen

Tokyo Travel Map Tokyo Travel Map
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Spiele

Zombie West 2 Zombie West 2
Preis: Kostenlos
Vector Ninja Dash Pro Vector Ninja Dash Pro
Preis: Kostenlos
Adult Quiz Adult Quiz
Preis: Kostenlos
ALL 102 Games ALL 102 Games
Preis: Kostenlos
Jewel Frenzy Jewel Frenzy
Preis: Kostenlos
Play Tool Play Tool
Preis: Kostenlos
Death Knight Death Knight
Preis: Kostenlos
Astro Bang HD Astro Bang HD
Preis: Kostenlos
MicroCells MicroCells
Preis: Kostenlos
FingerLaser II HD FingerLaser II HD
Preis: Kostenlos
God of Fight God of Fight
Preis: Kostenlos
FingerLaser II FingerLaser II
Preis: Kostenlos
Word Tumble Word Tumble
Preis: Kostenlos
The Lost World HD The Lost World HD
Preis: Kostenlos
KungFu Warrior KungFu Warrior
Preis: Kostenlos
Wild West Pinball Wild West Pinball
Preis: Kostenlos
The Deep Pinball The Deep Pinball
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren Forum: Kleine Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Unsere Universal-App “appgefahren Forum” steht ab sofort in Version 1.3 zum kostenlosen Download bereit.

ForumAufmerksame Leser werden es vielleicht schon gestern entdeckt haben: Das appgefahren Forum (App Store-Link) wurde aktualisiert. Im Gegensatz zum letzten großen Update gibt es in der neuen Version keine großen neuen Funktionen, stattdessen wurden einige Fehler behoben und kleinere Verbesserungen durchgeführt.

Unter anderem wurde die immer noch nicht ganz perfekte Übersetzungen überarbeitet, außerdem wurde der BBCode in Signaturen verbessert. Mit Beta-Versionen von iOS 7 kann es allerdings weiterhin zu kleineren Problemen kommen, eine komplette Optimierung werden uns die Entwickler der App aber bis zum offiziellen Start im September bereitstellen.

Insgesamt ist das appgefahren Forum als App aber durchaus eine runde Sache. Die wichtigsten Funktionen und Möglichkeiten zum mobilen Zugriff auf unser Forum sind ohne Zweifel gegeben. Egal ob ihr nur mitlesen oder auch aktiv diskutieren möchtet, schaut doch einfach mal rein – lasst euch helfen oder helft anderen Nutzern.

Der Artikel appgefahren Forum: Kleine Fehlerbehebungen und Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China-Mobil wird noch kein iPhone verkaufen!

Tim Cook war bereits drei Mal vorstellig beim größten Mobilfunkbetreiber der Welt, China Mobil. Dennoch konnte man sich bis jetzt noch nicht darüber einigen, wie man das iPhone an die bereits 700 Millionen bestehenden Kunden verteilen kann. Nun hat sich erstmals der Vorstand von China Mobil zum Thema iPhone zu Wort gemeldet und gab an, dass es immer noch kommerzielle und technische Probleme geben würde, die den Netzbetreiber daran hindern, das iPhone an seine Kunden zu verkaufen. Man sei aber weiterhin bestrebt, das iPhone in das Sortiment aufzunehmen.

iPhone 5S wird es noch nicht werden!
Vielleicht ist Apple gerade dabei, das iPhone 5S oder sogar schon das iPhone 6 für den Einsatz in China vorzubereiten. In den Augen von Apple ist China-Mobil wohl der wichtigste Kunde, der beliefert werden muss. Wann sich die beiden Unternehmen in der Mitte treffen werden und wann die technischen Probleme gelöst sind, kann bis jetzt noch keiner genau abschätzen – es wird aber sicher noch einige Zeit dauern!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Apple zeigt Produktvideo in amerikanischen Kinos

Auf der WWDC, im Juni 2013, zeigte Apple schon mal ein wenig von seinem neuen Powerrechner – dem Mac Pro. Der neue Mac Pro unterscheidet sich vorallem in seinem Design radikal vom Vorgängermodell. Allerdings steckt in dem kleinen, runden Powerrechner eine Menge Technik. Diese ist 2,5x schneller als bisher und hängt das Vorgängermodell locker ab. Der Mac Pro besticht durch eine hohe Rechenperformance, die gerade für Profianwender (Videoschnitt, 3D-Rendering, Musikproduktionen etc.) unverzichtbar ist. Möglich wird dies unter anderem durch einen 12-Kern-Prozessor von Intel (12-core Xeon E5–2697 v2).

macpro 2013 e1376732590142 570x323 Mac Pro: Apple zeigt Produktvideo in amerikanischen KinosApple strahlt derzeit in amerikanischen Kinos – passend zum JOBS-Start – ein Produktvideo zum neuen Mac Pro aus und erregt damit viel Aufmerksamkeit bei den Besuchern. Den Spot könnt ihr im folgenden Video betrachten. Es handelt sich dabei um das Sneak-Peak-Video von der WWDC 2013. Wir gehen derzeit von einem Release des Mac Pro im November 2013 aus, da Apple immer wieder ,,Later this year” betont.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorcycle Street Racing Pro – Reale Bike Race Game

Machen Sie sich bereit für Motorrad Street Racing. Diese rasante und süchtig Rennspiel bringt Sie zu den Straßen, um Ihre Fahrkünste, wie Sie weben Durchgangsverkehr testen bei ständig steigenden Geschwindigkeiten!

Wenn Sie das Gefühl bis du es, tippen Sie auf den Bildschirm, um ehrfürchtig hoher Geschwindigkeit Wheelies ziehen!

Wie weit wirst du gehen?

FEATURES:

  • Addictive Gameplay
  • Fantastische Grafik
  • Awesome Soundtrack
  • Game Center-Support
  • Ad Free Gameplay
  • Multiplayer Coming Soon!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will flexible Kopfhörerstecker

maxresdefault

Ein eingesteckter Kopfhörerstecker ist eine potenzielle Gefahr für Smartphones und Tablets wenn Zug oder Druck ausgeübt wird. In einem beantragten Patent beschreibt Apple ein Entgegenwirken des Problems mittels flexiblem Kopfhörerstecker. Infrage kommen demnach flexible oder thermoplastische Elastomere (formfeste aber elastisch verformbare Kunststoffe). Auch die Kablisolierung kann aus einem flexiblem Material gemacht werden.

377px-3mm5_jack_4ff

Dadurch soll der Stecker auch unter möglicher Belastung das Gerät nicht beschädigen können.

Ein Kopfhöreranschluss der sich ähnlich wie beim MagSafe-Anschluss automatisch bei einem gewissem Druck trennt war ein Bestandteil einer anderen Patentanmeldung in den USA.

Bislang wurde leider noch nichts derartiges in einem Apple-Produkt umgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Dev Center: geplante Auszeit, 200 Testgeräte und neue Kinderkategorie

dev_center_17082013

Drei Meldungen rund um das Apple Dev Center in einem Artikel. Nicht mehr und nicht weniger. Per Mail informiert Apple seine Entwickler derzeit darüber, dass am heutigen Tag eine geplante Auszeit stattfinden wird. In der Vergangenheit hat Apple über solche Wartungsarbeiten nicht informiert. Nachdem das Apple Developer Center jedoch vor wenigen Wochen gehackt wurde und ohne Ankündigung über eine Woche vom Netz genommen wurde, will Apple nun vorbeugen und informiert im Vorfeld über die geplanten Wartungsarbeiten. Wie lange diese andauern werden, verrät der iPhone-Hersteller nicht.

dev_center_17082013_2

Entwickler haben derzeit die Möglichkeit 100 iOS-Geräte in ihrem Entwickler Account zu registrieren, um auf diesen iOS-Entwicklerversionen zu installieren und zu testen. In der Vergangenheit gab es immer mal wieder für einige Entwickler das Bedürfnis mehr als 100 Geräte zu registrieren, um einen intensiveren App-Test durchführen zu können. Nun gibt es Hiwneise, dass Apple das Limit auf 200 Geräte erhöht hat.

dev_center_17082013_3

Im Rahmen der WWDC 2013 hatte Apple bereits angekündigt, dass unter iOS 7 eine neue App Store Kategorie für Kinder kreiert wird. Diese neue Rubrik soll Eltern eine Anlaufstelle bieten, um kindergerechte Apps für ihre Sprösslinge zu finden. Ab sofort haben Entwickler für Kinder-Apps (11 Jahre oder jünger) die Möglichkeit “Bandbreiten” festzulegen. Ist die App für Kinder zwischen 9 und 11 Jahren gedacht oder eher für 6 bis 8 Jährige oder für Kids unter 5 Jahren? (via 1, 2)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S in Gold und mit 128 GB, Teil II

Ja, die Überschrift gab es in ähnlicher Form gestern bereits. Über Nacht sind nun weitere Informationen zu genau diesem Thema aufgekommen. So hat die französische Webseite MacBoutic nun erstmals angebliche Aufnahmen eines goldenen Gehäuses des iPhone 5S veröffentlicht. Gerüchte, wonach Apple eine solche Farbvariante zusätzlich zu den beiden bislang bekannten Versionen schwarz und weiß auf den Markt bringen werde, gibt es inzwischen bereits seit einiger Zeit. Auch einzelne Bauteile in der Farbe, wie beispielsweise der Träger für die SIM-Karte waren bereits auf Fotos zu sehen. Nun sieht man auch erstmals die komplette Rückseite. In mir weckt dies zunächst einmal eher Skepsis als eine Bestätigung. Der Grund hierfür ist, dass MacBoutic in der Vergangenheit noch nie als Quelle für derlei Informationen in Erscheinung getreten ist und der zeitliche Zusammenhang mit der gestrigen Meldung mir irgendwie komisch erscheint. Dennoch ist das Thema grundsätzlich nicht auszuschließen. Ich werde mich dazu in Kürze noch einmal mit einem Kommentar zu Wort melden.

Auch ein zweites gestern aufgekommenes Gerücht erfuhr kurz darauf eine wundersame "Bestätigung". So listet das Warenwirtschaftssystem des Media Markt aktuell ein "iPhone 5 128 GB schwarz". Merkwürdig ist allerine schon, dass es sich um ein iPhone 5 handeln soll. Allerdings fehlt dem Eintrag auch eine eindeutige Produktnummer. In Anbetracht der Tatsache, dass auch das iPad mini im vergangenen Jahr vorab an gleicher Stelle mit falschen Preisen und Speicheroptionen aufgetaucht war, kann davon ausgegangen werden, dass es sich lediglich um einen auf den Gerüchten basierenden Platzhalter handelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsbedenken: Ist Apple zu ungenau beim App Store Review-Prozess?

Berechtigte Sicherheitsbedenken: Forschern ist es gelungen, eine Malware in den App Store zu bringen. Nun werden Rufe nach einer detaillierteren Kontrolle lauter.

Mit Verweis auf neue Erkenntnisse des Forscher-Teams Georgia Tech berichtet Technologiereviews von zu groben Sicherheitskontrollen beim Review-Prozess und macht dabei auf ein Problem aufmerksam, das nicht nur in iOS existiert. Angeblich schaut sich Apple eine neue Anwendung nur wenige Sekunden lang an und winkt sie dann – sofern sie äußerlich OK ist – durch.

Experte Long Lu weiß, dass dieses Prozedere seine Nachteile hat: [frei übersetzt]

Das gibt uns die Möglichkeit, eines neues Verhalten [...] der App zu generieren, was beim ersten Installieren noch nicht existierte.

Sprich: Die Malware entfaltet sich erst später beim User.

Der Sicherheitsexperte Marc Rogers geht davon aus, dass solche Anwendungen in Zukunft die größten Probleme auf mobilen Geräten machen könnten. Denn dynamischer Content kann in Apps kaum gesehen bzw. erkannt werden. Die einzige Möglichkeit, die man aktuell dagegen kennt, ist alle Apps im Store ständig zu beobachten. Machbar ist das aber kaum.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: iTunes 11.1, mehr Geräte, Apps für Kinder

Apple hat in der vergangenen Nacht eine Reihe von Neuerungen eingeführt, die vor allem für Entwickler interessant sein dürften. Einen Tag nachdem die sechste Beta von iOS 7 freigegeben wurde und am selben Tag, an dem iTunes 11.0.5 erschien, die sich beide um ein Problem im Zusammenhang mit iTunes in der Cloud gekümmert hatte, hat Apple ein Update der Beta-Version von iTunes 11.1 nachgereicht, welches sich offensichtlich desselben Problems annimmt. Die zweite Beta der neuen, im Herbst zusammen mit iOS 7 zu erwartende iTunes-Version kann über die Developer Connection geladen werden und bringt als größte Neuerung nach wie vor Apples neuen Streaming-Dienst mit dem Namen iTunes Radio mit.

Eine weitere Neuerung betrifft die Möglichkeit, Geräte für Beta-Tests von iOS-Apps in der Developer Connection zu registrieren. War hier das Limit bislang auf 100 Geräte beschränkt, können dort nun bis zu 200 Geräte, also doppelt so viele wie zuvor eingetragen werden. Ob es sich hierbei um eine vorübergehende Anhebung im Zusammenhang mit iOS 7 oder eine dauerhafte Einstellung handelt, ist derzeit noch unklar.

Nachdem Apple erst kürzlich die Richtlinien für Zulassungen von Apps in den AppStore dahingehend überarbeitet hatte, dass dort nun explizit Apps für Kinder berücksichtigt werden, erhielten registrierte Entwickler in der vergangenen Nacht zudem eine E-Mail, in der noch einmal auf die im Herbst anstehenden Neuerungen hingewiesen wird. Der neue AppStore unter iOS 7 wird dann eine eigene Kategorie für Kinder-Apps anbieten, in der Eltern kindgerechte Apps nach dem jeweiligen Alter sortiert finden können. Die Einstufungen Apps für Kinder unter fünf Jahren, von sechs bis acht Jahren und von neun bis elf Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Download] iTunes 11.0.5 und iTunes 11.1 Beta2 veröffentlicht

Apple brachte am heutigen Tag ein Update für das aktuelle iTunes 11 heraus, ab sofort kann jedermann iTunes 11.0.5 herunterladen. Außerdem haben Entwickler nun die Möglichkeit, iTunes 11.1 Beta2 zu testen.

Der Changelog zu iTunes 11.0.5:

Dieses wichtige Update korrigiert ein Problem mit iTunes in der Cloud, durch das beim Einkaufen gelegentlich unerwartete Objekte geladen oder wiedergegeben wurden.

Apple behebt hiermit das selbe Problem, welches auch mit iOS 7 Beta6 auf den iOS-Geräten selber korrigiert wurde. Es bedarf hierbei jedoch keiner weiteren Schritte, einfach installieren und “iTunes in the Cloud” sollte wieder funktionieren.

itunes111b2

iTunes 11.1 soll final derweil im Herbst erscheinen. Dann wird auch iTunes Radio auf den Mac kommen, dieser Dienst soll aber zunächst in den USA starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR Code Reader HD

Schnellster QR-Code-Leser. Scannt alle gängigen QR und Barcodes!
Funktioniert auf alle Kamera-fähigen iOS-Geräten (iPhone, iPad und iPod Touch)
Öffnen Sie die app und scannen Sie sofort!
Keine Tasten, keine Konzentration, keine Schnörkel. Nur Leistung!

QR Code Reader HD Download @
App Store
Entwickler: DDQ
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparen bei MacBooks, iPads & mehr: Angebote bei Apple

Im Apple Refurbished Store gibt es zahlreiche Apple-Produkte zu günstigen Preisen. Wir haben uns durch die Angebote geklickt und die besten Preise für euch zusammengestellt.

MacBook Air

MacBook Air 11,6 Zoll: Das kleinste MacBook gibt es generalüberholt mit dem gewohnten Jahr Garantie bereits für 799 Euro. Ausgestattet mit einem Dual-Core-Prozessor und SSD-Speicher eignet es sich perfekt für den mobilen Office-Einsatz. Im Preisvergleich zahlt man 867,99 Euro. Für 919 Euro oder 1.159 Euro gibt es mehr Leistung und mehr Speicher, auch hier gibt es keine günstigeren Angebote.

MacBook Pro 13,3 Zoll: Die aus meiner Sicht perfekte Größe für unterwegs. Mit Retina-Display bekommt man ein MacBook aus Oktober 2012 bereits für 1.269 Euro. Im Preisvergleich geht es hier bei rund 1.300 Euro los.

MacBook Pro 15,4 Zoll: Richtig sparen kann man momentan bei den großen Notebooks mit Retina-Display. 2.880 x 1.800 Pixel sind ohne Zweifel eine Ansage, auch der Preis kann sich sehen lassen. Für das “kleinste” verfügbare Modell, das immerhin mit 256 GB SSD-Speicher und 8 GB RAM ausgestattet ist, zahlt man aktuell nur 1.599 Euro. Der Preisvergleich fällt mit 1.899,95 deutlich höher aus, daher ist das aktuelle Angebot bei Apple wirklich gut – da kann man definitiv schwach werden.

Gerade bei Macs kann man im Refurbished Store meiner Meinung nach wenig verkehrt machen. Auch wenn die Computer teilweise schon etwas mehr als ein halbes Jahr auf dem Markt sind, sollte man mit ihnen in den nächsten Jahren noch viel Spaß haben können. Ich selbst nutze etwa ein MacBook Air aus 2011 und bin in Sachen Performance immer noch zufrieden (für die Arbeiten, die ich damit erledige).

Ein Blick in den Apple Refurbished Store lohnt sich aber auch, wenn man ganz dringend ein iPad benötigt. Die 4. Generation gibt es in vielen Variationen zu Internet-Bestpreisen. Wer bis Oktober oder eventuell auch Anfang November warten kann (so zumindest die neuesten Vorhersagen), sollte aber lieber auf die neuen iPads warten.

Der Artikel Sparen bei MacBooks, iPads & mehr: Angebote bei Apple erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Fotos zeigen goldenes Gehäuse

iphone5s_gold1

Am 10. September wird Apple das neue iPhone 5S vorstellen. Wird dann auch eine goldene Farbvariante dabei sein? In den letzten Tagen intensivieren sich die Gerüchte, dass der Hersteller aus Cupertino neben dem weißen und schwarzen iPhone 5S auch ein goldenes Modell anbieten wird. Erst gestern berichtete der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo von einer Gold-Edition.

iphone5s_gold2

Nun tauchen Fotos auf, die das goldene Gehäuse des kommenden iPhone 5S zeigen sollen. Es ist schwer einzuschätzen, ob die Fotos echt sind oder nicht. Wenn wir uns richtig erinnern, hat Apple vor wenigen Jahren mal einen iPod nano in der Farbe gold angeboten. Ob diese Farbe auch beim iPhone 5S zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten.

iphone5s_gold6

Neben dem mutmaßlichen goldenen iPhone 5S Gehäuse zeigt MacBoutic (Google Übersetzung) noch einen Annäherungssensor, den Lautsprecher, die Vibrationseinheit der siebten iPhone Generation.

iphone5s_gold5

iphone5s_gold4

iphone5s_gold3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plants vs. Zombies™ 2: Review

Plants vs. Zombies

Nach dem unglaublich erfolgreichen ersten Teil hat der Entwickler PopCap nun mit Plants vs. Zombies™ 2 einen neuen Hit in den App Store gebracht. Aber erntet PopCap die Lorbeeren zu recht?

Natürlich wird den meisten der erste Teil “Plants vs. Zombies” bekannt sein, trotzdem möchten wir nun kurz auf das grundlegende Spielprinzip eingehen.

Plants vs. Zombies 2 “It´s all about time”, zu deutsch: Pflanzen gegen Zombies 2 “Es geht um die Zeit”, ist wie sein Vorgänger PvZ, ein Tower-Defense-Game wie es im Buche steht. Man “baut” Pflanzen, welche Zombies töten. Simpel, komisch aber doch extrem anspruchsvoll. Erbsenschoten schießen Erbsen, Wassermelonen fungieren als Katapulte und Sonnenblumen generieren Sonne, die Währung des Spiels. Mit dieser Sonne werden dann die Pflanzen gekauft – es gibt aggressive Pflanzen, wie die schon genannten Erbenschoten, Wassermelonen und Maiskolben; aber auch passive, wie zum Beispiel Walnüsse, die Zombies aufhalten.

Nachdem PvZ 2 für Juli angekündigt war, aufgrund technischer Schwierigkeiten aber nicht erschien, wurde es vorgestern für den App-Store im deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Nach unserer News haben wir nun das Spiel ausführlich getestet und die Kampagne komplett durchgespielt – hier kommt jetzt der ultimative Bericht:

Das Spiel wartet mit vielen Neuerungen auf; zum Beispiel Spezialdünger, der jeder Pflanze sozusagen für kurze Zeit Superkräfte verleiht. Alleine das Herausfinden dieser Superkräfte für jede Pflanze macht einen Heiden-Spaß. Weiters hat PopCap Power-Ups in das Spiel eingefügt, welche für Zahlung von in-Game Geld Zombies elektrisieren oder sogar ganz vom Spielfeld werfen. Obendrauft gibt es einige neue Pflanzen aber natürlich auch alte Bekannte aus dem ersten Teil.

Tutanchamun lässt grüßen:

Die größte Änderung bemerkt man schnell, denn nach 10-15 min Spielzeit wird man per Zeitmaschine zu den alten Ägyptern geworfen.  Neben Grabsteinen und Pharao-Zombies gibt es viele interessante Neuerungen. Gewisse Zombies stehlen die “herumliegende” Sonne und andere wiederum erzeugen neue Grabsteine. Nachdem man die Story-Reihe “altes Ägypten” abgeschlossen hat, kommt jedoch die böse Überraschung: um in die nächste Welt zu gelangen muss man 24 Sterne sammeln, dafür muss man die bereits erledigten Levels nochmals spielen um bis zu 3 Sterne pro Level zu sammeln. Aber nicht, wie ihr jetzt denken werdet, 3 Sterne auf einmal – nein, für jedes Wiederholen bekommt man Ziele und immer nur einen Stern. Es dauert also seine Zeit, bis man in die nächste Zeit kommt und mit Zombie-Piraten um die Wette segelt. Oder man zahlt 4,49 € und darf sofort in See stechen.

Plants vs Zombies 2

Hohoho und ne Buddle voll Rum:

Als nächstes werden wir von der Zeitmaschine zu den Piraten katapultiert, welche uns wieder mit neuen kniffligen Aufgaben fordern. Ab jetzt haben wir nur noch einen begrenzten Bereich den wir bebauen dürfen; überhaupt erstreckt sich oft ein Wassergraben zwischen unserem Schiff und dem der Piraten-Zombies, was die Aufgabe noch schwieriger macht. Trotzdem ist “Piratensee” unsere Lieblingswelt, da es besonders knifflige aber auch extrem unterhaltsame Levels gibt. Zombies fallen ins Wasser oder stoßen einander von der Brücke. Einfach nur zum Schreien.

image-1

Howdy Cowboy:

In der (aktuell) letzten Welt verschlägt es uns in den Wilden Westen. Dort erwarten uns Zombies, die so gehen, als hätten sie 10 Tage im Sattel gesessen. Weiters Klavierspieler, die die Zombies dazu veranlassen, die Bahn zu wechseln und Hühnerzüchter, die gefährlicher sind als sie im ersten Moment erscheinen. Gesamt gesehen ist dies sicherlich die kniffligste Welt, da es nun Schienen gibt, auf denen Loren platziert sind. Das heißt, dass man nun nur eine einzige Pflanze auf dem Feld bewegen kann, was am Anfang einer Runde ein Vorteil ist – aber auch dass man auf den Schienen nichts anderes mehr bauen kann, was mit fortschreitender Spieldauer extrem unangenehm wird.

image-3 Kopie

In-App-Käufe:

Im ersten Moment war es unglaublich enttäuschend. Ein tolles Spiel, wie bei Real Racing 3, ruiniert durch In-App-Käufe. Doch PopCap hat hier tolle Arbeit geleistet. Es ist ohne Probleme möglich, das Spiel komplett durchzuspielen, ohne einen einzigen Cent liegen zu lassen, doch dafür braucht man Zeit. Nur einige wenige Pflanzen können ausschließlich gegen Geld erworben werden. Sonst ist alles ohne Probleme machbar. Wir selbst haben in der gesamten Kampagne kein einziges Mal die Kreditkarte zücken müssen. Natürlich erleichtern gekaufter Dünger oder Power-Ups das Spielerlebnis – aber wer möchte denn schon ein so tolles Spiel schneller beenden, als er muss ;-)

Fazit:

Ein unglaubliches Spiel. PopCap hat es geschafft, meine Einstellung gegenüber In-App-Käufen grundlegend zu ändern. Der (schon enorm tolle) Vorgänger wurde an den richtigen Stellen verbessert und durch den Dünger kommt ein komplett neues Element in das Spiel. Überhaupt ist PvZ 2 um Einiges abwechslungsreicher als der Vorgänger; in fast jedem 3. oder 4. Level gibt es eine spezielle Aufgabe oder einen anderen Spielmodus. Das motiviert enorm. Einziger Kritikpunkt: man muss, um in neue Welten zu gelangen, einige Level bis zu 3 Mal wiederholen, um genügend Sterne für das Portal zu sammeln. Das nervt einfach tierisch. Trotzdem  ist Plants vs Zombies 2 “It´s all about time” einer der Hits dieses Sommers und den Download absolut wert. Man wird es nicht bereuen.

Dann bleibt uns nur noch, viel Glück für die Zombie-Jagd zu wünschen. Aber passt auf eure Pflanzen auf, damit es nicht bald heißt:

image-2

Galerie:

Plants vs Zombies 2 Ägypten Plants vs Zombies 2 Piraten Plants vs Zombies 2 Wilder Westen
Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
Preis: Gratis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% off CrossOver Mac

Crossover is CodeWeavers newest title, and it enables all Mac and Linux users the ability to run Windows software and games without the need for a Windows operating system license!”

Purchase for $29.98 (normally $49.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 11.0.5

Nur einen Tag nachdem Apple offenbar ein Notfall-Update für die Beta-Version von iOS 7 veröffentlicht hatte, welches sich um ein Problem im Zusammenhang mit iTunes in der Cloud gekümmert hatte, legte man in der vergangenen Nacht nun noch einmal nach und veröffentlichte ein Update für iTunes. Die neue Version 11.0.5 kümmert sich den Releasenotes zufolge um dasselbe Problem wie die sechste Beta von iOS 7 und verhindert nach der Installation, dass über iTunes in der Cloud geladene Artikel falsch geladen oder abgespielt werden können. Das Update kann wie gehabt über den Update-Bereich des Mac AppStore oder Apples iTunes Download-Seite geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad und Mac Pro: Neue Werbeseite und Werbekampagnen

apple ipad

Das iPad ist das erfolgreichste Tablet auf dem Markt. Apple hat nun ein wenig in der Werbetrommel gerührt, und dabei heraus gekommen sind zum eine überarbeitete Werbeseite für “iPad Apps im Business” und des weiteren auch eine neue Plakat-Werbekampagne.

Die englische Webseite von “iPad in Unternehmen” wurde überarbeitet. Das Layout sieht nun deutlich überschaubarer aus und zudem werden jetzt auch weitere dritte Apps in drei unterschiedlichen Kategorien beworben. Hier geht es zu der gesamten Webseite.

Apps für die eigene Produktivität

wpid Photo 17.08.2013 0940 Apple überarbeitet iPad Apps im Business Werbeseite

Apps für jeden Bereich

wpid Photo 17.08.2013 0941 Apple überarbeitet iPad Apps im Business WerbeseiteApps fürs ganze Unternehmen

wpid Photo 17.08.2013 0946 Apple überarbeitet iPad Apps im Business Werbeseite

(via)

Zur zweiten News: Apple hat eine neue Plakatwerbung für das iPad gestartet. AppleInsider hat einige Poster fotografiert:

Wie die meisten von euch schon wissen werden, läuft der “Jobs” Streifen derzeit in den amerikanischen Kinos. Passend dazu macht Apple auch gleich Werbung für den Mac Pro. Ob das Kino (wenn auch bei diesem Film) der richtige Ort für eine Mac Pro Werbung ist, ist meiner Meinung nach fraglich, bzw. ob der Mac Pro überhaupt Werbung nötig hat.

Das Werbevideo dürfte euch bekannt vorkommen, des es wurde auch auf der diesjährigen WWDC gezeigt.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt Werbefilm vom neuen Mac Pro in US-Kinos - Erscheinungstermin Herbst 2013

In den USA hat Apple damit begonnen, Werbevideos zum neuen Mac Pro in Kinos zu zeigen. Im Video, welches an den auf der WWDC 2013 gezeigten Trailer erinnert, wird am Ende das Erscheinungsdatum "Herbst 2013" genannt, auf der WWDC kündigte Apple das Gerät noch mit "Später in diesem Jahr" an. Es ist also wahrscheinlich, dass Apple den neuen Mac Pro zusammen mit der finalen Version von OS X Maveri ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iTunes 11.0.5 und iTunes 11.1 Beta 2 zum Download frei

Apple hat in der Nacht zwei weitere Software-Downloads freigegeben. Zum einen kann man nun iTunes auf die Version 11.0.5 updaten und zum anderen haben Entwickler die Chance bereits jetzt schon in iTunes 11.1 reinzuschnuppern und sich die zweite Beta Version laden.

Das iTunes Update kann als Ergänzung zu den Fehlerbehebungen bei iOS 7 Beta 6 angesehen werden. Auch hier wurden die Ungereimtheiten bezüglich Einkäufen bei iTunes in der Cloud ausgemerzt.

“Dieses wichtige Update korrigiert ein Problem mit iTunes in der Cloud, durch das beim Einkaufen gelegentlich unerwartete Objekte geladen oder wiedergegeben wurden.”, ergänzt Apple.

Die neue iTunes 11.1 Version wird in der finalen Fassung wohl erst im Herbst veröffentlicht und somit für alle zur Verfügung stehen. Eines der Highlights stellt dabei iTunes Radio dar, dass allerdings nach wie vor, also auch in Beta 2, bisher nur in den USA zur Verfügung steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Abenteuer auf der Schatzinsel HD

Seit dem Ende des Abenteuers, wie es in Robert Louis Stevensons Roman erzählt wird, sind vier Jahre vergangen.

Jim Hawkins ist zum aufrechten, kühnen jungen Mann geworden, der seinen Mitmenschen mit Rücksicht begegnet.

Eines Morgens fliegt zu seiner Überraschung ein Papagei durch sein Fenster. Es handelt sich un Captain Flint, der langjährige Begleiter von Long John Silver.

Der Vogel überbringt ihm eine Nachricht von seinem Herrn. Daraus geht hervor, dass sich der alte Pirat auf die geheime Insel “Emerald Island” zurückgezogen und dort einen fabelhaften Schatz vergraben hat.

Jim muss sich allerdings beeilen, denn Piraten, alte Feinde von Long John, sind ihm auf den Fersen.

Produktmerkmal:

  • Eine spannende Aufgabe: Machen Sie sich auf die Suche nach einem sagenhaften Schatz. Doch Vorsicht, die Reise ist voller trügerischer Hindernisse.
  • Die Fortsetzung des Abenteuers von R.L. Stevenson: Eine Geschichte, die schon Millionen Leser in ihren Bann gezogen hat!
  • Allgegenwärtige Gefahr: Trotzen Sie erbarmungslosen Piraten, die wegen ihrer Skrupellosigkeit und Goldgier berüchtigt sind.
  • Eine Schatzsuche: Überall lauert Gefahr und sorgt für atemlose Spannung. Abwechslungsreiche, exotische Umgebungen: Die farbenprächtige, hochauflösende Grafik lädt zu ausführlichen Erkundungen ein.
  • Innovatives Gameplay: Interaktives Inventar, in dem Gegenstände kombiniert werden können und ein neues System von Knotenrätseln.
  • Zahllose faszinierende Räsel: Lösen Sie alle, um den Schatz zu finden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PUK: Highscore-Spiel wird noch härter (und etwas teurer)

Bereits einige Tage vor dem offiziellen Release können wir euch verraten, was es neues im Highscore-Spiel PUK geben wird.

PUK 4PUK 3PUK 2PUK 1

Keine Frage: Ich war einige Wochen lang verrückt nach PUK (App Store-Link), habe immer wieder versucht den Highscore zu brechen und neue Rekorde aufzustellen, einen Versuch seht ihr in diesem Video. Am 22. August wird PUK dann noch härter – mit einem kostenlosen Update wird unter anderem ein Shadow-Modus eingebaut. Gleichzeitig wird der Preis von 89 Cent auf 1,79 Euro steigen, am besten schlagt ihr also noch am Wochenende zu.

Bevor wir uns um die Einzelheiten kümmern, wollen wir euch aber zunächst mit dem Spielprinzip vertraut machen, falls ihr PUK noch nicht kennt. iel ist es jeweils, runde Kreise mit kleinen Pucks zu treffen. Die Pucks liegen dabei in einer kleinen Zone am unteren Bildschirmrand und können einfach mit dem Finger aufgezogen und abgeschossen werden. Verfehlen sie das Ziel und kommen nicht in der eigenen Zone zum Stillstand, bleiben sie auf dem Feld liegen und können mit anderen Pucks angestoßen werden. Wichtig ist aber: Pro Ziel gibt es jeweils einen Puck und das Zeitlimit drängt.

Wie uns Simon Renshaw vom Entwickler-Team berichtet hat, ist es bisher nur 20 Prozent der Spieler gelungen, mehr als 50 Runden zu überleben. “Das sind die Hardcore-PUKer. Genau für sie ist der erste Teil des Updates mit dem Shadow-Modus gedacht”, so der Entwickler. “Der Modus umfasst 500 der härtesten Level, die wir gebaut haben. Außerdem können Spieler, die nicht mehr als 20 bis 30 Level schaffen, dort sehen, wie hart es später wirklich wird.”

Gleichzeitig war man sich aber bewusst, dass man PUK nicht nur schwerer machen konnte. “Wir wissen, dass PUK hart ist, für manche vielleicht sogar zu hart. Für diese Spieler haben wir den neuen Light-Modus erstellt, der einen einfachen Einsteig erlaubt, ohne die eigentliche Idee das Spiels zu verlieren. Je länger man spielt, desto schneller wird es.”

PUK kostenlos? Niemals!

Eine der größten Herausforderungen während der Entwicklung des Updates war es, die richtige Balance zu finden. “Wir mussten zudem immer darauf achten, uns mit dem Update und den neuen Spielmodi nicht zu weit von der einfachen Spielidee zu entfernen. Ob uns das gelungen ist, werden wir aber wohl erst nach einiger Zeit sehen können.”

Für nur 89 Cent bekommt man in PUK jedenfalls viel Spaß geboten, da sind wir uns sicher. Doch leider sind auch 89 Cent für viele iOS-Nutzer noch zu viel, der Gratis-Mentalität sei dank. “Uns haben bereits viele große App-Anbieter nach einem Gratis-Angebot gefragt, doch PUK war noch nie und wird auch nie kostenlos sein.” Eine klare Ansage, die uns gut gefällt, denn schließlich gibt es auch keine In-App-Käufe. “Für alle, die sich PUK gekauft haben, wäre das unfair.”

“Für alle, die sich PUK direkt nach dem Start gekauft haben, haben wir Multitouch und die iPad-Unterstützung nachgereicht und so den Wert des Spiels gesteigert. Mit den beiden neuen Spielmodi Light und Shadow fühlt sich das Spiel noch kompletter an, daher werden wir den Preis um eine Stufe erhöhen. Für alle, die sich PUK bis zum 22. August gekauft haben, wird das Update natürlich kostenlos sein”, so Simon Renshaw. Auch diese Ansage gefällt uns ausgesprochen gut.

Entwickler mit einer so positiven Einstellungen werden wir auch in Zukunft weiter unterstützen. Bereits in kürze will Simon Renshaw mit seinem Team ein neues Spiel vorstellen, das überhaupt nichts mit PUK gemeinsam hat. Was genau man dort erleben wird, erfahrt ihr natürlich bei uns.

PUK: Shadow Mode im Video

Der Artikel PUK: Highscore-Spiel wird noch härter (und etwas teurer) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet “iPad Apps im Business”-Werbeseite

Neben der von uns heute morgen präsentierten, neuen Plakatierung von Apple, hat es auch auf der Website Änderungen in Sachen iPad-Vermarktung gegeben. Es geht um die Business-Seite in den USA.

Während in Deutschland immer noch eine ziemlich abgespeckte Version der Seite “iPad im Unternehmen” zu finden ist, wenigstens aber mit einem Verweis zur englischen Site, hat jene eine Umgestaltung erfahren. Kurz gesagt: Sie ist überschaubarer und konkreter.

Worum geht es genau? “iPad Apps im Business” werden nun deutlich prominenter beworben. Dazu gibt es fortan drei Kategorien:

Erstens: “Apps für die eigene Produktivität“. Hier werden Anwendungen aufgelistet, die Mitarbeiter helfen, sich zu organisieren, Daten zu sammeln, zu analysieren oder zu kommunizieren. Weiter unten finden sich außerdem Videos, in denen die Vorteile von iPads in Unternehmen aufgezählt werden.

wpid Photo 17.08.2013 0940 Apple überarbeitet iPad Apps im Business Werbeseite

Zweitens: Der Abteil “Apps für jeden Bereich“. Hier werden grobe Bereiche eines Unternehmens genannt (Verkauf, Außendienst, Managment, Ausbildung) und wie das iPad darin wirken kann.

wpid Photo 17.08.2013 0941 Apple überarbeitet iPad Apps im Business Werbeseite

Drittens: In “Apps fürs ganze Unternehmen” listet Apple Möglichkeiten, wie Unternehmer das iPad und die Apps unter die Mitarbeiter bringen können.

wpid Photo 17.08.2013 0946 Apple überarbeitet iPad Apps im Business Werbeseite

Die neue Werbeseite ist ziemlich detailliert, sehr attraktiv und schön anzuschauen. Kurzum: Sie lockt mögliche Kunden. Zum Anschauen, hier klicken. Die iPhone im Business Seite hat im Übrigen keine Änderungen erfahren.

[via 9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 11.0.5 und die zweite Beta von iTunes 11.1

Vor einigen Stunden hat Apple iTunes 11.0.5 veröffentlicht. Das Update behebt wie auch schon die sechste Beta von iOS 7 ein Problem mit iTunes in the Cloud. Das Update steht wie gewohnt via Mac App Store oder der Windows Update Funktion zur Verfügung. Zusätzlich hat Apple auch die zweite Beta von iTunes 11.1 freigegeben und steht für registrierte Entwickler im Developer Center zum Download bereit. Informationen zu iTunes 11.1 findet ihr hier.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News #004 – Samsungs Anti Apple Werbung, iPhone 5C

► Anti Apple Werbung ► iPhone 5C ohne Siri ► iPhone 5C Bild
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2013-33

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

… und 10 neue Tipps und Tricks zu OS X und iOS im macprime.ch Lexikon.

Kolumne: «Schwarzmaler: Vermehrt kritische Stimmen zur Zukunft von Apple»

Seitdem Apple mit den Quartalsergebnissen nicht mehr an die Wachstums-Zahlen der Vorjahre anknüpfen kann, mehren sich die kritischen Stimmen zur Lage von Apple. Während den meisten Analysten das «nächste grosse Ding» fehlt, kritisieren andere Steve Jobs’ Nachfolgeregelung. Was die meisten übersehen: Kontinuität ist in den vielen Fällen der erste Schritt in den Niedergang, die neuen Köpfe an der Spitze könnten Apple letztlich sogar gut tun.

Weitere Neuheiten in iOS 7 und OS X Mavericks

Wir haben unsere Sammelnews zu den Neuerungen in iOS 7 und OS X Mavericks aktualisiert und knapp 30 weitere Neuerungen in den neuen Apple-Betriebssystemen hinzugefügt.

Switch sucht junge Web-Talente

«Switch bietet Schulklassen aus der ganzen Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein an, eine eigene Website zu gestalten. Das Ziel dabei ist, dass die jungen Menschen spielerisch den Umgang mit moderner Informationstechnologie lernen. Alle Schulklassen der Stufen Primarschule, Sekundarschule 1 und Sekundarschule 2 dürfen teilnehmen.»

Die Geschichte hinter dem iPhone-SMS-Klingelton

Kelly Jacklin erzählt, wie er um den Jahrtausendwechsel für SoundJam (daraus wurde später iTunes) ein Signal erstellte, der aus drei Tönen besteht. Dieser Signal-Ton gelang später auch als Standard-SMS-Ton auf das iPhone — und ist nun weltbekannt.

Warum es sich lohnt «Mein iPhone suchen» einzuschalten

Bild zu «Warum es sich lohnt «Mein iPhone suchen» einzuschalten»«Während der Street Parade 2013 in Zürich am vergangenen Samstag wurden einige Diebstähle gemeldet. Unter anderem wurden mehrere Smartphones den Tanzenden entwendet. Einer der Bestohlenen hat umgehend die Zürcher Kantonspolizei darüber informiert und auch gleich mitgeteilt, dass das gestohlene iPhone über die iCloud, bzw. die Funktion ‘Mein iPhone suche’ geortet werden kann. […] Rund eine halbe Stunde später wurde ein Fahrzeug mit drei Insassen auf der Autobahn A53 bei Dürnten angehalten. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten über 40 Smartphones und Mobiltelefone, unter anderem das des Geschädigten. Die drei Fahrzeuginsassen wurden verhaftet.»

Bloomberg: Neue iPads in den letzten drei Monaten 2013

Geht es nach den Informationen, die angeblich Bloomberg vorliegen, dann wird Apple in den letzten drei Monaten des Jahres 2013 neue iPad und iPad mini vorstellen. Damit dürfte der mutmasslich am 10. September stattfindende iPhone-Event keine News bezüglich iPads bringen — ganz unerwartet kommt dies jedoch nicht.

Larry Ellison sieht Apples Zukunft nicht so rosig

In einem Interview mit Charlie Rose hat sich Oracle-CEO Larry Ellison über Steve Jobs geäussert. Ellison und Jobs waren sehr gute Freunde. Ellison ist der Ansicht, dass Jobs der Eddison und der Davinci unserer Zeit gewesen sei … und dass wir alle wissen, was mit Apple ohne Steve Jobs geschehe — wir haben dies ja alle bereits erlebt: «Wir haben Apple mit Jobs erlebt. Wir haben Apple ohne Jobs erlebt. Wir haben Apple mit Jobs erlebt. Und jetzt sehen wir Apple wieder ohne Steve Jobs.» Die diese Aussage noch unterstreichende Hand-Geste sieht man im Interview-Mitschnitt:

(Siehe auch Kolumne: «Schwarzmaler: Vermehrt kritische Stimmen zur Zukunft von Apple»)

Ausschnitt aus dem CBS-Interview mit Larry Ellison

Kanton Uri erstellt interne Street-View-Aufnahmen

«Zwischen dem 11. und 17. August 2013 erstellt ein Spezialfahrzeug Panoramabilder der Urner Kantonsstrassen. Die Firma CycloMedia fährt das 150 Kilometer lange Strassennetz im Auftrag der Baudirektion Uri ab. Alle paar Meter wird eine 360°-Panoramaaufnahme erstellt. Sämtliche Strassen, Verkehrsschilder und Installationen entlang der Strassen werden fotografiert, ähnlich, wie man dies von Google ‘Street View’ kennt. […] Der Datenschutz ist gewährleistet. Die Panoramafotos werden ausschliesslich für dienstliche Zwecke verwendet und sind nicht öffentlich zugänglich.»

Lesetipp: Timeline von Apples iWatch-Marktstart

Anil Dash schreibt, wie sich Appes iWatch-Lancierung abspielen wird — von der Vorstellung der intelligenten Apple-Uhr, über die Pendands der Konkurrenz bis hin zur (Spoiler-Alert) «Enterprise Cloud Platform» für Wirst-Computing von Oracle.

SATA wird mehr als doppelt so schnell

«Die Serial ATA International Organization hat den SATA-3.2-Standard verabschiedet. Dieser erlaubt Transferraten von 16 Gigabit pro Sekunde – mehr als doppelt so viel wie SATA 3.0.»

Android ist Top-Ziel für Cyber-Kriminelle

Bild zu «Android ist Top-Ziel für Cyber-Kriminelle»«Googles Android-Plattform entwickelt sich je länger je mehr zum Nummer-1-Ziel für Cyber-Kriminelle. Allein im ersten Halbjahr 2013 stieg die Zahl der entdeckten Schadcodes gegenüber Vorjahr um 180 Prozent.»

Crossbow: Die erste Schweizer Smartwatch

«Ein Genfer Unternehmen lanciert eine smarte Uhr mit einer 41-Megapixelkamera für iOS, Android und Windows Phone. Sie soll auch dann die Zeit anzeigen, wenn der Akku leer ist. Preis: 1200 Dollar.»

Eher unwahrscheinlich: iPhone 5C ohne Siri?

Bild zu «Eher unwahrscheinlich: iPhone 5C ohne Siri?»Laut dem Piper Jaffray Analyst Gene Munster soll Apples spekuliertes Budget-iPhone «iPhone 5C» kein digitalen Assistenten Siri enthalten. Der Grund dafür soll sein, dass das Budget-iPhone das ‘grosse’ iPhone nicht zu sehr kanibalisiert.

RhB verzichtet auf Internet an Bahnhöfen

Die SBB wird in Kürze kostenloses WLAN an Bahnhöfen anbieten (die Swisscom-Router werden verschwinden). Anders sieht es im Bündnerland aus: die RhB verzichtet auf Internet an Bahnhöfen. Es fehle das Interesse.

AirPort Base Station Firmware Update 7.6.4

Apple hat diese Woche ein Update für die älteren (802.11n) AirPort-Stationen (Express, Extreme und Time Capsule) veröffentlicht.

The Meanings of Appleiness

Als Reaktion auf «Meaning of Googliness» versucht sich Horace Dediu von asymco in dere Definition von «Appleiness».

Video: Die Microsoft-Story

In der ZDFmediathek kann derzeit die Dokumentation «Die Microsoft-Story» angeschaut werden. Der Dok erzählt «die Geschichte von Bill Gates, der für die einen ein visionäres Genie, für die anderen ein durchtriebener Geschäftsmann ist».

Schlechte Arbeitsbedingungen: Samsung in Brasilien angeklagt

«Samsung-Mitarbeiter in Brasilien sollen unter unzumutbaren Arbeitsbedingungen leiden. In einer Fabrik im Norden des Landes müssten die Arbeiter in Schichten von 10 bis 15 Stunden ohne Pausen für die Smartphone-Produktion Teile zusammensetzen. Bis zu 6800 Mal am Tag solle ein Arbeiter den gleichen Arbeitsschritt durchführen und die Arbeit finde im Stehen statt. Ein Angestellter habe 27 Tage in Folge gearbeitet.»

Aktionäre verklagen Microsoft wegen Surface-RT-Flop

«Eine auf Sammelklagen spezialisierte Kanzlei hat Klage gegen Microsoft eingereicht: Das Unternehmen habe die Öffentlichkeit zu spät über die schlechten Verkaufszahlen des Surface RT informiert.»

HTC startet 1-Milliarde-$ schwere Werbekampagne

Bild zu «HTC startet 1-Milliarde-$ schwere Werbekampagne»«Here’s To Change» ist eine globale Werbekampagne von HTC — diese wurde diese Woche gestartet. Alleine für diese Kampagne investiert HTC so viel Geld, wie das Unternehmen im gesammten letzten Jahr für Werbung ausgegeben hatte: 1 Milliarde US-Dollar. Für die Kampange für vorerst zwei Jahre verpflichtet wurde der bekannte Schauspieler Robert Downey Junior. Das erste zwei-minütige Werbevideo der Kampagne:

HTC Here’s to Change. Let Robert Downey Jr. Explain

Geschichte: Wie gut Steve Jobs optimale Aktien-Verkaufszeitpunkte sieht — und Steve Ballmer

Bild zu «Geschichte: Wie gut Steve Jobs optimale Aktien-Verkaufszeitpunkte sieht — und Steve Ballm»AppleInsider vergleicht Aktien-Veräusserungen von Apple unter Steve Jobs mit jener von Microsoft unter Steve Ballmer. Konkret: Jobs verkaufte Apples ARM-Aktien zum perfekten (höchsten) Kurs, während Microsoft seine Apple-Aktien (vom 1998er-Deal) bei einem sehr schwachen Kurs veräusserte.

Aus für «Swiss App Awards» — BOSW mit neuem «Best of Swiss Apps»

«Die Organisatoren des ‘Best of Swiss Web’ (BOSW) - der Branchenverband Simsa und die Fachzeitschrift Netzwoche - haben heute den Launch des ‘Best of Swiss Apps’ angekündigt. Für die letztjährige BOSW-Kategorie ‘Mobile’ wird neu ein eigener Award in mehreren Kategorien vergeben, um damit der wachsenden App-Szene gerecht zu werden.»

Über die Zukunft von iOS und Android

Lesenswerter Artikel von Steve Cheney über die Zukunft von iOS und Android in 10 Punkten. Z.B.: «New APIs exposed in iOS7 (iBeacon, AirDrop) for local networking will be huge—these are US-centric use cases in the beginning (some Europe and Japan) and will cement Apple at the high end of the market in the US. When iOS7 launches all APIs are backwards compatible 2 years (iPhone 4S and up). This means basically 95% of Apple users will be able to share files with each other (AirDrop) and make payments using Bluetooth / iBeacon, whereas Android will reach round 2 of its fragmentation battle—at the service layer. Only 30% of people upgrade (or are able to upgrade) to the latest Android flavor 1 year later. Devs won’t build networking / payment services in Android apps for BTE and local WiFi sharing because only a minority of Android phones will support for the next 18 months. There are some aftermarket apps in Google Play but compatibility is a nightmare. Again, just to reiterate—yes Android 4.3 adds low power Bluetooth support, but since only about 30% of devices will be running this in a year it effectively slows adoption by 12-24 months behind iOS.»

Die Unterschiede zwischen iOS- und Android-Entwicklern

Auch Rene Ritchie hat für iMore einen lesenswerten Artikel über die Zukunft von iOS und Android geschrieben. Ritchie bezieht sich aber vor allem auf die Attraktivität der Plattformen für die App-Entwickler.

Windows 8.1 erscheint am 18 Okotber

Bild zu «Windows 8.1 erscheint am 18 Okotber»«Jetzt kommt vom Microsoft die Bestätigung: die neue Version von Windows, Windows 8.1 wird am 18 Oktober weltweit verfügbar sein. Damit erreicht Microsoft das selbst gesetzte Ziel, etwa ein Jahr nach der Erstveröffentlichung das erste Update für Windows 8 zu veröffentlichen.»

Wie Walter Isaacson Apples Zukunft sieht

Der Biograf von Steve Jobs äussert sich in einem Interview über «die Zukunft von Apple ohne seinen Visionär und Gründer».

«Isaacson on Apple after Steve Jobs»

Ein Jahr iPhone statt Kamera

«Mein Jahresprojekt mit dem iPhone ist zu Ende. Vor zwölf Monaten hatte ich beschlossen, die DSLR mal zur Seite zu legen und dafür nur mit dem iPhone zu fotografieren. Heute schließe ich dieses Projekt ab und schreibe darüber, was ich aus dieser Zeit gelernt habe.»

Neue «Jobs»-Clips

Seit gestern Freitag läuft das Indie-Biopic «Jobs» mit Ashton Kutcher als Steve Jobs in den US-Kinos. Pünktlich dazu sind neue Clips aus dem Film veröffentlicht worden:

Clip aus «Jobs»
«Start Over» aus «Jobs»

Apple: 200 Stellenanzeigen für in China

Apple baut seine Geschäftsaktivitäten im Reich der Mitte aus — über 200 (meistens «Senior-»)Stellenanzeigen hat das Unternehmen derzeit in China offen.

Anfang September: Samsung mit Smartwatch?

Geht es nach Bloombergs Informationen, dann wird Samsung am erwarteten Event am 4. September neben einem neuen Note-Phablet auch ein «Armbanduhr-ähnliches Gerät» unter dem Label «Galaxy» vorstellen.

Apple: Noch TV-Neuheit in diesem Jahr?

Bild zu «Apple: Noch TV-Neuheit in diesem Jahr?»Laut TechCrunch-Schreiberling MG Siegler soll Apple noch in diesem Jahr etwas neues fernsehspezifisches auf den Markt bringen. Natürlich muss das nun jedoch kein -Fernseher sein, sondern kann auch «nur» eine neue Apple-TV-Settop-Box sein.

Schiller und Riccio verkaufen AAPL-Aktien im Wert von 20 Millionen US-Dollar

Bild zu «Schiller und Riccio verkaufen AAPL-Aktien im Wert von 20 Millionen US-Dollar»Die beiden SVPs Phil Schiller (Marketing-Chef) und Dan Riccio (Hardware-Chef) haben am Mittwoch Apple-Aktien im Wert von 18.59 bzw. 1.88 Millionen US-Dollar verkauft.

Kino-Werbung zum neuen Mac Pro

In den USA hat Apple damit begonnen den neuen Mac Pro mit Kino-Werbung zu bewerben. Gezeigt wird das von der WWDC-Keynote bekannte Teaser-Video — mit dem Zusatz «Fall 2013» («Herbst 2013»).

Mac Pro Sneak-Peak-Video aus der Keynote des WWDC 2013

Update für iTunes

Mit iTunes 11.0.5 behebt Apple ein Fehler bei «iTunes in the Cloud».

50 Dinge, die ein Geek wissen sollte

50 Dinge, die ein Geek wissen sollte (via TheNextWeb-Tumblr)

macprime.ch Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProPlayer – Der Videoplayer

ProPlayer ist ein schön designter und mächtiger Videoplayer für dein iPhone, iPod Touch und iPad, der nahezu jedes Format unterstützt und viele neue und innovative Funktionen auf dein Gerät bringt.

Beende das ständige Umwandeln deiner Videos! Transferiere einfach jede Video oder Audiodatei und schaue sie dir mit ProPlayer an. Es ist keine Konvertierung notwendig.

◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆
Universal! Entwickelt für das iPhone und iPad.
◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

UNTERSTÜTZTE FORMATE
ProPlayer unterstützt all verbreiteten Video- und Audio Dateiformate:
- Video Formate: divx, avi, flv, mov, wmv, mpg, mpeg, mpeg-1, mpeg-2, mpeg-4, mp4, m4v , mpv, vob, ts, mkv, dv, asf, 3gp, m2p, m2ts, m2v,ogg, gxf, wm
- Audio Formate: m4a, mp3, rm, wma,

UNTERTITEL
Unterstützt integrierte und externe Untertitel in folgenden Formaten: smi, srt und txt
Du kannst sogar die Größe und die Farbe der Untertitel ändern.

AUDIO MULTITASKING
Du schaust ein Musikvideo und möchtest nur das Audio hören? ProPlayer kann die Audiospur im Hintergrund abspielen, sogar wenn das Gerät gelockt ist.

ORDNER
Erstelle, bearbeite und verschiebe Ordner innerhalb der App.

PASSCODE SCHUTZ
Du willst deine Dateien schützen? Lege einfach ein Passcode für einen Ordner an und sie sind sicher.

GESTEN
Unterstützt viele Wisch- und Tap-Gesten, damit du schnell Navigieren kannst, z.B: Zum nächsten Video springen, und das nur mit einem Wisch nach rechts.

TV AUSGANG
Verbinde deinen Fernseher mit einem AV Kabel an dein Gerät und ProPlayer überträgt das Video an deinen Fernseher.

AUSSRICHTUNGSSPERRE
ProPlayer kanns die automatische Anpassung des Hoch- und Querformats verhindern, damit die überempfindliche Ausrichtungsautomatik nicht deinen Videokonsum unterbricht.

ELEGANTES UND INTUITIVES DESIGN
ProPlayer bietet ein schönes, aber doch simples Design, dass mit typischen Animationen und ansprechender Benutzeroberfläche glänzt.

EXTRA FUNKTIONEN
- Ändere die Abspielgeschwindigkeit
- Transferiere Dateien via USB
- Unterstützt das Retina Display des iPhone
- Multitasking
- Email-Anhänge öffnen

TIPPS & TRICKS

- Drücke und halte auf einen Email-Anhang und wähle ProPlayer aus um diesen abzuspielen
- Benutze die Einstellungen für viele Funktionen und Anpassungen

ANFORDERUNGEN

- iPhone 3GS, iPhone 4, iPod Touch (3. Generation, 32 GB Model), iPod Touch (4. Generation), iPad oder iPad 2
- iTunes 9.1 oder höher

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 11.0.5 und iTunes 11.1 Beta 2 wurden veröffentlicht

Zwei Updates hat Apple in der Nacht zu heute bereit gestellt. Ab sofort können iTunes 11.0.5 und iTunes 11.1 Beta 2 geladen werden. Während iTunes 11.0.5 für jedermann zum Download steht, haben eingetragene Entwickler zusätzlich die Möglichkeit, iTunes 11.1 Beta 2 zu testen.

itunes11_thumb

Im Beipackzettel zu iTunes 11.0.5 heißt es

Dieses wichtige Update korrigiert ein Problem mit iTunes in der Cloud, durch das beim Einkaufen gelegentlich unerwartete Objekte geladen oder wiedergegeben wurden.

Mit diesem Update scheint Apple das gleiche Problem anzugehen, welches mit iOS 7 Beta 6 auf den iOS-Geräten korrigiert wurde. Auf den iOS-Geräten mussten jedoch noch weitere Schritte manuell ausgeführt werden, dies ist mit iTunes 11.0.5 auf dem Mac nicht der Fall.

itunes111b2

Darüberhinaus hat Apple iTunes 11.1 Beta 2 für Entwickler bereit gestellt. Beta 1 erschien vor wenigen Wochen und die finale Version wird für diesen Herbst erwartet. iTunes 11.1 Beta 2 bringt iTunes Radio auf den Mac, dieser Service steht derzeit jedoch nur in den USA zur Verfügung. Ein internationaler Start soll folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldenes iPhone Case aufgetaucht

Schon lange gibt es Gerüchte betreffend eines neuen goldenen iPhone 5S welches im September vorgestellt werden wird. Nun wurde erstmals ein komplettes Rück-Cover des iPhone in Gold fotografiert. Nun gehen die Gerüchte natürlich hoch welchen Sinn solch ein goldenes iPhone haben soll. Wahrscheinlich will Apple damit die exklusive Linie des iPhone 5S noch deutlich abgrenzen.

Wird es teurer?
Dies ist eine der besten Fragen die bis jetzt noch nicht beantwortet werden kann. Viele gehen davon aus, dass Apple keinen preislichen Unterschied zwischen den verschiedenen Farben machen wird. Es könnte aber durchaus möglich sein, dass Apple ein 128GB Modell in Gold anbieten könnte welches für 999 Euro verkauft wird. Dies sind aber reine Spekulationen und basieren nicht auf irgendwelche Informationen. Daher heißt es, überraschen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos vom goldenen iPhone 5S aufgetaucht

Die Gerüchte zum neuen iPhone 5S nehmen weiter Fahrt auf. Immer mehr Leaks von einzelnen Bauteilen und Rückseiten machen die Runde. Neben einem schwarzen und weißen iPhone 5S, könnte Apple den aktuellen Spekulationen nach auch ein goldenes iPhone 5S vorstellen. Diese “Gold Edition” soll dann auch noch optional mit 128 GB Speicher erhältlich sein. 

Die französische Website MacBoutic.fr hat nun ganz frisch neues Bildmaterial veröffentlicht, welches Teile der Gold Edition vom iPhone 5S zeigt. Zu sehen ist die Gehäuse-Rückseite aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Welche Farbe die Front  haben wird, ist bisher noch nicht bekannt. Vermutlich aber schwarz oder weiß.  Das gleiche gilt auch für die Glasstreifen auf der Rückseite.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bienen zählen

Von “Pi’ikea Street”, den preisgekrönten Entwicklern von “Interactive Alphabet”

Kinder lernen das Zählen bis 20, indem sie Bienen zu den Blumen geleiten!

Indem sie das Zählen lernen, füllen sie vier große Honigbären.

Zählen lernen in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Mandarin Chinesisch, Kantonesisch Chinesisch und Japanisch!

Dieses Spiel ist entspannend und gewaltfrei und bietet eine sichere und spaßige Umgebung für Kinder, die das Zählen lernen.

Eigenschaften:

  • Kinder wählen den Weg der Bienen zu den Blumen, indem sie ihn mit dem Finger zeichnen
  • Beinhaltete Zählreihen: 1-5, 1-10, 1-15, 1-20
  • Fördernde, gewaltfreie Umgebung
  • Entspannte Ukulele-Musik spielt, während Ihr Kind beim Helfen und Lernen gefördert wird.
  • Vollständig optimiert für Kinder: dieses Spiel kann nicht ‘verloren’ werden
  • Spezielle Konfigurationsoption für Eltern, die Sprachen zu aktivieren, die ihr Kind lernen soll. Eltern: Berühren Sie einfach die Einstellungs-Blase oben auf dem Bildschirm und dann die Flaggen mit den Sprachen, die Sie erhalten möchten. Kinder: Ändert die Sprachen durch Berühren der Flagge, die die Biene hält.
Bienen zählen Download @
App Store
Entwickler: Piikea St. LLC
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind - Ausgabe 393 erschienen

Die 393. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: * R.O.GNT 1201 Near Field Speaker: Strange Overtones (Shop: (Url: https://www.amazon.de/dp/B00CI64PJG/ref=as_li_qf_sp_asin_til?tag=mtnson-21&camp=1410& ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: Dev-Page “Wartungsarbeiten” und Kinder Apps

Zwei wichtige Bemerkungen für Entwickler:

Ab 2 Uhr deutscher Zeit wird Apple in der Nacht zu morgen seine Developer Page wegen “Wartungsarbeitenvom Netz nehmen. Darüber informiert der Konzern aktuell die Entwickler, um Verwunderung vorzubeugen. Nach dem Hacker Angriff ist Apple in dieser Sache transparenter geworden; zuvor hat man Developer in der Regel nicht über anstehende Auszeiten in Kenntnis gesetzt. Über diese Status Page könnt ihr einsehen, wann die Services wieder online sind.

Ergänzend dazu erinnerte Apple seine Devs über die mit iOS 7 angekündigte extra Abteilung für Kinder-Apps im Store. Entwickler können darin ab September altersgerechte Programme für Kinder unter 11 ablegen – außerdem mit den Einschränkungen “unter 5 Jahre”, “6-8 Jahre” und “9-11 Jahre” versehen. Die Sektion, die von den anderen Anwendungen klar abgegrenzt ist, ermöglicht Eltern passende Apps für ihre Jüngsten zu finden. Dazu wird auch die Kategorie “Kinder” unter “Spiele” entfernt und die Apps in die neue Rubrik verlagert. Zuletzt änderte Apple seine iTunes-Richtlinien hinsichtlich der Nutzung von Minderjährigen.

[via 9to5mac, Bilder zum Vergrößern anklicken]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kenu Airframe: iPhone Autohalterung “zum Mitnehmen”

airframe-screenMit dem großen Feedback auf unseren gestrigen Hinweis in Richtung der Autohalterung von TomTom haben wir nicht gerechnet, bedanken uns aber bei allen E-Mail-Schreibern für ihre Alternativ-Empfehlungen. Der Kenu Airframe, eine Smartphone-Halterung für die Lüfter-Schlitze beliebiger Fahrzeuge, scheint dabei relativ hoch im Kurs zu stehen. Die uns bislang noch unbekannte Geräte-Halterung kostet 25€ und bietet sich vor allem für Nutzer von Car-Sharing-Diensten wie DriveNow und Car2Go, für Mietwagen-Fahrer und all jene iPhone-Freunde an, die ein Fahrzeug mit den Jungs aus der WG bzw. ihren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Matcha-Übernahme aufgrund des Empfehlungs-Algorithmus

Am Dienstag wurde bekannt, dass Apple den Anbieter für digitale TV-Zeitschriften Matcha aufgekauft hatte. Jetzt werden die Hintergründe dazu klarer. Apple hat vor allem Interesse an der optimierten Vermittlung zwischen User und Content, das heißt: Matcha versteht es wie kein anderer Anbieter, den Nutzern Videos anzubieten, für die sie sich auch interessieren.

matcha_unavailable

Der Kaufpreis soll nicht wie anfangs berichtet zwischen einer und 1,5 Millionen US-Dollar gelegen, sondern etwa zehn bis 15 Millionen betragen haben. Es war vor allem der besondere Programmcode, der hinter dem Angebot von Matcha stand, welcher Apple diese Summe wert gewesen sein mag.

Trotz ihres geringen Bekanntheitsgrades hatte sich Apple um diese Firma bemüht. Alternativen dazu wären zum Beispiel die Konkurrenten Squrl, Fanhattan oder Dijit gewesen.

Apples iTunes verzeichnet derzeit schätzungsweise 800.000 TV- und 350.000 Filmdownloads pro Tag. Ein guter Algorithmus könnte diese Zahl definitiv steigern. Das Erfolgsgeheimnis liegt darin, erst die Interessen der Nutzer zielgenau zu erfassen und dann einzelne Titel aus einem gut geordneten Sortiment auszuliefern.

Vor seiner plötzlichen Schließung im Mai war Matcha schon unter den Top 15 Apps im Entertainment-Bereich von iTunes gelistet. Die Einstellung seines Dienstes hatte Matcha damals nur knapp mit Verweis auf eine neue Idee kommentiert. Nun wird vermutet, dass Apple die Firma damals schon aufgekauft hatte und somit direkt oder indirekt in die Schließung involviert war.

Die Akquise könnte vor allem auch Apple TV zugute kommen – aber nicht nur, denn ein grundsätzlich wirkungsvoller Empfehlungsmechanismus lässt sich in jedem iTunes-Segment gut gebrauchen. Apple konnte hier mit einem kleinen Schritt vielleicht einen echten “Glücks”-Treffer landen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes Update auf Version 11.0.5

Mehr als zwei Monate nach der letzten Aktualisierung, gab Apple in der Nacht ein iTunes Update heraus. Version 11.0.5 kümmert sich – wie iOS 7 Beta 6 am Freitag auch – um ein Problem mit iTunes in the Cloud. Einige Käufer hatten Schwierigkeiten nach dem Download von Inhalten, die jetzt behoben sind. Nebenbei gab Apple auch die zweite Beta von iTunes 11.1 den Entwicklern frei.

Version 11.0.5 lässt sich über den Mac App Store bzw. die Update-Funktion unter Windows beziehen.

wpid Photo 17.08.2013 0810 Apple veröffentlicht iTunes Update auf Version 11.0.5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S in Gold, iPhone 5C in blau [NEUE FOTOS]

Da kann man schon mal von einer Leak-Flut sprechen: Es gibt weitere Foto-Hinweise auf iPhone 5S und iPhone 5C.

Was wir gerade erst in den News hatten, wird von MacBoutic mit einer Foto-Galerie untermauert: Das goldene iPhone 5S ist allem Anschein nach – neben traditionellem weißem und schwarzem iPhone – die dritte Farb-Option für das High-End-Modell, das am 10.9. präsentiert wird. Und Nachschlag zum iPhone 5C, dem Günstig-iPhone, gibt es auch noch – diesmal in blau. Tactus zeigt das blaue Plastikgehäuse und will erfahren haben, dass das 5C in weiß, schwarz, red, gelb, grün und eben blau erscheint. Das Beweisfoto hängen wir ganz unten an.

MacBoutic Gold iPhone 5S

MacBoutic Vorderansicht goldMacBoutic iPhone 5S Gold zwei Ansichten

Tactus iPhone 5C blau 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Aluminum Rotatable Desktop Holder Stand for iPad

iGadget-Tipp: Aluminum Rotatable Desktop Holder Stand for iPad ab 13.60 € inkl. Versand (aus China)

Macht das iPad zum “iMac mini”.

Das Apple-Design hat allerdings seinen Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Men’s Health Fitness-Timer: Optimales Training mit richtiger Zeitmessung

Mit dem Men’s Health Fitness-Timer kann man sein Training zeitlich perfekt abstimmen und so optimieren.

Men's Health Fitness TimerGerade bei sportlichen Aktivitäten kommt es bei vielen Sportarten und Übungen besonders auf die Zeit an. Wie lange macht man eine bestimmte Übung? Wie lange sollen die Pausen zwischen den Belastungen sein? Men’s Health Fitness-Timer (App Store-Link) kostet 2,69 Euro und steht mit einer Downloadgröße von rund 10 MB,für das iPhone zur Verfügung. Benötigt wird mindestens iOS 5.0 oder neuer. Die App soll das Training unterstützen, indem sie den zeitlichen Ablauf bei Übungen bestimmt und den Benutzer darüber informiert.

Im Men’s Health Fitness-Timer sind bereits einige Zeitintervalle voreingestellt, die man entweder direkt nutzen oder nach seinen Wünschen anpassen kann. Die vier Rubriken der zeitlichen Intervalle sind Tabata, Intervall, Stoppuhr und Countdown. Im Bereich Tabata und Intervall findet man bereits zeitliche Vorgabe, die man direkt nutzen kann. Tabata eignet sich für ein Hochintensitätstraining, während man sich im Intervall langsamer an seine Hochleistung herantasten kann. Der Bereich Stoppuhr enthält eine für Läufer praktische Stoppuhr mit Rundenfunktion, während bei der Countdownfunktion eine eingestellte Zeit runterläuft inklusive Warm-Up-, Trainings- und Cool-Down Phase.

In den Einstellungen lassen sich alle Programme anpassen und die Zeiten so hinterlegen, wie man es sich wünscht. Hier lässt sich außerdem konfigurieren, ob man eine männliche oder weibliche Stimme wünscht, die sich zu Wort meldet, wenn der nächste Zeitabschnitt startet. In den weiteren Einstellungen kann man zusätzlich Vibration aktivieren oder die Lautstärke der Stimmen wählen. In jedem Trainingsprogramm lässt sich innerhalb der App Musik abspielen. So kann man eine bestimme Playlist wählen, zufällige Lieder abspielen oder einen Push-Song wählen, der direkt per Button abgespielt werden kann.

In der Queransicht bei Men’s Health Fitness-Timer werden weiterhin alle Informationen und zusätzlich eine Balkendarstellung der Intervalle dargestellt. So lässt sich auf einen Blick erkennen, wie weit das Training schon fortgeschritten ist. Im Infobereich der App findet man noch weitere Informationen zu den unterschiedlichen Zeitintervallen und wozu sich diese am besten eignen.

Men’s Health Fitness-Timer wirkt sehr aufgeräumt und bietet alles, um sein Workout zeitlich perfekt abzustimmen und optimal zu trainieren. Vom Warm-up, Vorbereitung, Training, Erholung bis hin zum Cool-Down lässt sich alles individuell anpassen. Dank der farblichen Unterstützung erkennt man immer schnell in welcher Phase man sich gerade befindet. Personen, die bei ihrem Sport für ein gutes Training auf zeitliche Messung angewiesen sind, bekommen hier den perfekten Begleiter.

Der Artikel Men’s Health Fitness-Timer: Optimales Training mit richtiger Zeitmessung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Papers Please, spielen im Grenzbereich

Erinnert sich noch jemand an die Grenzkontrollen zwischen der BRD und der DDR? Oder hat mal jemand in letzter Zeit versucht nach Nordkorea einzureisen? Wenn ihr eine dieser Frage mit Ja beantworten könnt dann ahnt ihr worum es in diesem ungewöhnlichen Spiel geht. Ihr verkörpert einen Grenzbeamten des Staates “Arstotzka” und verseht euren Dienst an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LeonardFrogHD

Das beliebteste #1 Frosch Spiel ist auch nun endlich auf dem zu haben.
Es ist schnell, spannend und vor allem : ES IST GRÜN! Leonards Freunde „Super Biber“ und „Toxic Freddy sorgen während des Spiels für größere Überraschungen als der Papst auf einer Single Party. Sogar Miss Piggy würde für ihn mit Kermit betrügen.

Obwohl es eines der meist verkauften Kinderspiele ist, erliegen vor allem Erwachsene Leonard Frog. Und das hat einen einfachen Grund: Es hat den Charme der guten alten C64er Zeit.

LOAD “LEONARDFROG“ ,8

Runter laden – Los spielen und gucken was passiert.

HOP ON LEONARD – GO FOR GREEN.

Leonard Frog die #1 wenn es um Frösche geht, denn alles andere ist Quark

LeonardFrogHD Download @
App Store
Entwickler: fake-fish
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bilder sollen goldenes iPhone 5S zeigen

2E8D4787 8769 4866 802D 83222F475F76 Neue Bilder sollen goldenes iPhone 5S zeigen

Langsam, aber sicher naht das iPhone 5S Event, wohl am 10. September. Und die Gerüchte rund um das Gerät nehmen weiter Fahrt auf. Gemunkelt wird auch eine Gold-Version.

Frische Bilder, die der französischen Seite MacBoutic.fr zugespielt worden, zeigen, wie so ein goldenes iPhone 5S aussehen könnte. Während im Hintergedanken immer die Frage nach dem Grund für eine dritte Farbe offen bleibt, gilt dank diesen Schnappschüssen eine goldene Version als immer wahrscheinlicher. Frei nach dem Motto: Je öfter es gesagt wird, desto sicherer.

Aller Voraussicht nach werden wir erst am 10. September mehr wissen.

4C5B8FFE 3A92 4C18 A63E 581BDBD5AD28 Neue Bilder sollen goldenes iPhone 5S zeigen

916A3DEC 7A23 4276 89FD 6ACC92B72BCC Neue Bilder sollen goldenes iPhone 5S zeigen

3DAA3F80 E942 42EB 8097 4C9F1B8E9E2F Neue Bilder sollen goldenes iPhone 5S zeigen

0483B4C0 D1A2 41B6 B076 8430C2341AAB Neue Bilder sollen goldenes iPhone 5S zeigen

[iDB]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back To School Gamer Bundle (NYOP)

6 Intense Games That Will Test Your Mind & Your Nerves #BackToSchool That’s right. We’ve partnered with VIrtual Programming to bring you The Back To School Gamer Bundle! Razor-sharp reflexes and a fearless disposition are what you need with this bundle.

Apps Included:
-X3: Albion Prelude
-Pride of Nations

Beat the average price to also get:
-X3: Terran Conflict
-Capitalism 2
-Hearts of Iron 2 Complete
-Flatout 2

Purchase these right here at Mac App Deals Exclusives

OFFER EXPIRES AUGUST 30th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schön anzusehen: Apple präsentiert neue Plakat-Werbung für das iPad

Eine kleine Randnotizen, aber eine durchaus sehenswerte: Weltweit erfreut Apple diese Tage mit einer leicht veränderten Posterwerbung für sein iPad.

Abermals (hier die vergangene Plakatkampagne) fokussiert sich der Konzern auf seine optimierte und oft exklusive App-Sammlung. Jedes Plakat präsentiert ein Tablet-Trio, mit drei Programmen eines speziellen Themas, ohne jenes zu nennen. Beispiele: Mode, Produktivität, Musik, Essen, Kunst, Lesen.

Mit Dank an Sam können wir euch drei Exempels aus Stuttgart liefern. AppleInsider bietet ergänzend dazu eine Auswahl aus San Francisco. Apple plakatierte weltweit in den Straßen – nicht auszuschließen, dass darauf eine TV-Kampagne folgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IQ Mission

Hiermit rekrutieren wir dich als Spezialagent. Nimmst du die Rolle an? Deine erste Mission heißt IQ. Besuche acht Städte und löse die Aufgaben, die du dort findest. Für das Erfüllen jeder Aufgabe bekommst du ein Teil einer Karte. Laut unseren Informationen kann nur die komplette Karte offenbaren, wo sich die geheime Energiequelle der Erde befindet. Nur du kannst es schaffen!

DIE DETAILS DEINER MISSION
- 8 Städte: Luxor, Monte Carlo, Antwerpen, Rapa Nui, Marrakesch, Paris, Peking, London
- 8 Informanten: Hapuseneb, Cesare Ricco, Aaron Goldbaum, Uru Kenu, Mohamed Ben Karim, Colette, Lin Zi, Bob Atkins
- 8 Arten von Logikspielen und 1 Endspiel (das Missionsziel)
- 128 verschiedene Schwierigkeitsgrade
- 20 Game Center achievements zu gewinnen

Leben und nicht sterben lassen!

* Vertrauliche dokumente – Streng geheim.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off RaySupreme

RaySupreme is the first and only full-featured 3D modeling, texturing and rendering program that introduces a groundbreaking new technology called Text-to-3D. Your Text-to-3D model can be built from materials and customized, simply by using adjectives to further describe them. With an ever-expanding database of free objects, materials and Text-to-3D extensions for you to use, the only thing that’s missing from RaySupreme is your creativity.”

Purchase for $19.99 (normally $40) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES AUGUST 18th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Apple legt Update auf 11.0.5 vor

Apple hat in der vergangenen Nacht eine neue Version seiner iTunes-Software veröffentlicht – damit sind wir bei 11.0.5.

Die Aktualisierung behebt ein Problem mit iTunes in the Cloud. So hatten es bei einigen Käufen nach dem Download einige Probleme gegeben, die aber nun behoben sind. Das Bugfixing entspricht der Fehlerhebung, die Apple am Freitag mit iOS 7 Beta 6 ausgeliefert hat. Für iTunes 11.0.5 ist aber keine zusätzliche Konfiguration nötig. Für die iTunes Beta 11.1 – bisher nur Entwicklern vorbehalten – gab es ebenfalls ein Update, hier legt nun Beta 2 vor.

iTunes in the Cloud

Und nebenbei, wo wir schon bei Updates sind: Google+ wurde letzte Nacht auf Version 4.5 gehoben: In Google Drive könnt Ihr nun gespeicherte Fotos anschauen, bearbeiten und teilen. Außerdem wurde Messenger durch die Hangouts-App ersetzt. Wer seine Messenger-Daten sichern will, kann das mit Google Takeout tun.

Google+ Google+
(4140)
Gratis (uni, 29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comic Wallpaper

Comic Wallpaper lädt automatisch Comic-Strips von RSS-Feeds von ausgewählten comic-Autoren und legt Comic-Strips als Desktophintergrund fest.

Es wählt neue Comic-Strips und wechselt den ganzen Tag. Es aktualisiert sich wenn neue Comics veröffentlicht werden.

MERKMALE:

  1. Ein neuer Comic alle 30 Minuten, Stunden, 6 Stunden, 12 Stunden oder einen Tag.
  2. Fähigkeit, die Comics, die, denen Sie wählen möchten, wählen.
  3. Eine Vielzahl von Comics zur Auswahl,.
  4. Teilen Sie, mit Ihren Freunden auf Twitter und Facebook.
  5. Sehr einfache und intuitive Benutzeroberfläche.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RaySupreme 50% off today

RaySupreme

RaySupreme brings you revolutionary 3D modeling and rendering.

RaySupreme is the first and only full-featured 3D modeling, texturing, and rendering program that introduces a groundbreaking new technology called Text-to-3D. Create striking 3D images, scenes, and worlds by simply typing text descriptions while still having all the power of a conventional 3D development program at your fingertips. This innovative technology enables anyone, from beginners to professionals, to easily create 3D objects and environments.

Description:

  • 3D modeling, mapping and rendering tools you would expect from any professional 3D program
  • Revolutionary Text-to-3D Engine which processes English statements into 3D imagery
  • Powerful Node-based features which support and integrate Text-to-3D Technology into your Models
  • Detailed Documentation that supports the beginner, intermediate or expert 3D artist
  • Ever-expanding database of objects, materials and Text-to-3D extensions with free, unlimited downloads.
  • Worldwide community of RaySupreme users that share materials, objects and scenes.



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPGTools – eMails signieren, verschlüsseln – und mehr!

gpgmail-small

Hast Du Dich schon einmal gefragt, woher Du weißt, dass die eMail, die Du gerade vorhin gelesen hast, auch wirklich vom vermeintlichen Absender stammte? Oder kannst Du Dir ganz sicher sein, dass der Inhalt nicht verändert wurde? Und wie sieht es mit dem Pages-Dokument aus, dass Du da gerade öffnen willst?

Die Entwickler der GPGTools nutzen den Funktionsumfang von OpenPGP, um digitale Signaturen und Verschlüsselungen jedem Mac Nutzer nahe zu bringen, und Dir somit eine Antwort auf die obigen Fragen zu geben.

Wer eMails & Dateien signiert und/oder verschlüsselt kann ganz sicher sein, dass die eMail/Datei vom angegebenen Absender stammt und dass der Inhalt nicht verändert wurde. Wenn Du GPGTools installierst, ist der wohl augenmerklichste Teil des Programms, das Plugin für Mail, aber die GPGTools können noch einiges mehr.

Mehr als einen ganz oberflächlichen Überblick kann ich Euch hier nicht geben, aber trotzdem, hoffe ich, dass es ein wenig interessant sein wird. Wer wissen will, wie man GPGTools installiert und einrichtet, der lernt das auf der Webseite der Entwickler viel besser, als bei mir. Auch ScreenCastsOnlines hat ein englisches Tutorial veröffentlicht.


Mail.app

Nach der Installation hast Du in Mail.app ein grünes OpenPGP Icon in jedem Nachrichten-Fenster und zwei neue Icons. Das Icon mit dem Häckchen signiert Deine eMails. Wählst Du es ab, wird der grüne OpenPGP Badge grau. Signaturen sind also der Standard und das ist auch gut so, denn so kann jeder Empfänger (der ebenfalls OpenPGP-kompatible Systeme nutzt) sicher sein, dass der Inhalt nicht verändert wurde und dass die eMail von Dir stammt, während der Inhalt weiterhin ohne Probleme lesbar ist.

Das Schloss verschlüsselt den Inhalt so, dass sich der Inhalt nicht ohne weiteres für andere erschließt. Ich schreibe “nicht ohne weiteres”, weil man im Ende jede Verschlüsselung knacken kann, aber man muss schon einen ordentlichen Aufwand treiben, um das mit der heutigen Technik zu knacken. Auch wenn es nicht 100% Sicher ist, so ist es so sicher, wie man es im Moment haben kann. Wichtig ist, dass man zum Verschlüsseln einer Nachricht den Public Key des Empfängers haben muss, während man eMails an alle Nutzer signieren kann.

openpgp

Der Empfänger merkt erst mal nicht viel davon, dass die eMail signiert wurde. Klickt man auf Details wird gezeigt, dass die Nachricht signiert wurde und von wem sie stammt. Erst wenn irgendetwas nicht zu stimmen scheint, meckert OpenPGP sehr deutlich und gibt Dir die Möglichkeit zu überprüfen, was denn nun falsch gelaufen ist.

Alles OK:
Bildschirmfoto 2013-08-17 um 00.40.35

Hier stimmt was nicht:
Bildschirmfoto 2013-08-17 um 00.42.49

Public Key, Private Key?

Die hier verwendete Technologie ist eine asymetrische Verschlüsselung. Dabei werden zwei Schlüssel eingerichtet, ein öffentlicher Schlüssel, der von anderen benötigt wird, um für Dich eine Nachricht zu verschlüsseln und der private Schlüssel, den Du dann brauchst, um die Nachricht wieder zu entschlüsseln. Während man den öffentlichen Schlüssel möglichst vielen Nutzern bekanntgeben will (dafür gibt es Schlüsselserver – GPGTools nutzt z.B. keys.gnupg.net), hütet man den privaten Schlüssel wie ein Staatsgeheimnis. Keiner der beiden Schlüssel kann die Funktion des anderen übernehmen.

Die Schlüssel verwaltest Du bei GPGTools mit dem GPG Schlüsselbund, einer reichlich einfachen aber gerade deswegen guten App. Die Key-Server sind sehr offen und so kannst Du Dir gern meinen öffentlichen Schlüssel hier ansehen, der private Schlüssel ist ja ein Geheimnis :) Wer Fragen zu Public Key, Private Key, dem Teilen von Schlüsseln hat, der sollte auch unbedingt auf http://support.gpgtools.org/kb vorbeischauen.

Mehr als nur eMail!

Vielleicht möchte man jedoch auch einmal eine Datei signieren, um bei der Weitergabe zu garantieren, dass der Inhalt nicht verändert wurde. Auch hierfür haben die PGPTools das richtige Tool zur Hand und zwar in Form von Diensten in OS X. Mit ⌃-klick (Rechtsklick) eine Datei angewählt und schon kann man diese verschlüsseln oder signieren. Die Weitergabe der Datei ist nun bedenkenlos möglich, ob auf USB Stick, als Download im Internet, etc. Der Empfänger kann die Signatur dann mittels der eigenen GPGTools Installation entschlüsseln.

Auch Texte lassen sich mit PGPTools schnell verschlüsseln. So wird aus dem vorhergehenden Satz folgender verschlüsselter Inhalt:

—–BEGIN PGP MESSAGE—–
Comment: GPGTools – https://gpgtools.org

hQEMA9K6BwilzA3pAQf/eWg9OB3WN6nNcxwyO6eMVrGop8mngHFRouOALmftwIIW
3aNI/2AVoRgpJKXyS+rLzoUluoUC1d8nhhbK6l8JdJCJ5n/5WyCwZhiS7FqERYGK
C+qPjGpbJWyOL3r2TeYS0HMt82YCE7RXPxL6ILFs9digncDscCI2CgVIKaR4K2p2
qZP05xmbnhGk+6xxQeeIMSzSM4/zR4AHQDOP8Cn7nhB567uJhjiFLlj0d/mUNuL7
cOIb2QoiHIgGGgLERpW9R+vStygw9e/dg12M903t7s1TGZh2qju7KynvAzSD2RUm
+MofNfveelOcW1WSi9APpBui55KUg3Wu9kgw/bsRHIUBDANrSEGmpF19rAEH+wSs
9O77Zpp/itSsha35qRm4RN+pCHMPz/50ysPCxjMC+vI5pf0GNmxSdm3U3FVLZNF2
S49Snw/NfaoqC9Q4zHAAztJOdI7ELOpph91/zKcpBzXt0biQyft2gB26sPfNiMGW
Bj9cS/uf9lJDdilmL28rrrS9zQSUXXCZgF5P1SFIpePm8DsuTl2qk/DzNp0+Ph1Y
1yVNQ9NjI/G/X8VL6QCys3P/4L4ozQCjXJSppSBoOvKsdeWvpV1FjXW4aZtLxT3h
KObnIhgsuCC3yTNrUWiMrY9wC9qAXN66SZrF/rmFAPQkt2VeR91vr6U9cwoMW/u4
Qd2Qy3aB4/IUPOz61GbSdAFrpiS+QaxoPPbv0z7aOM2QByQ6+YKMXaQgue1xBAxP
0xcxXw9N43JXrnmMADruI58LTniS5MA7LBYeUf668P8krgRIezwfmV8TzExKCrAl
1AMZQI/2H97ZUH4zTM37vco5jxOzisD3i5v5tbsQC2HeKikL
=E6ug
—–END PGP MESSAGE—–

Alles auswählen und dann mit den Diensten entschlüsselt. Nur, dass natürlich nur der Empfänger diese Nachricht entschlüsseln kann.

Fazit?

So herrlich bequem, wie mit PGPTools war es noch nie mit Signaturen und Verschlüsselungen zu arbeiten, aber im Ende wird es häufig eine wenig genutzte Technologie bleiben. Auch wenn PGPTools bequem ist, nichts tun ist halt doch noch bequemer. Dennoch denke ich persönlich, dass es an der Zeit ist zu mindestens eMails zu signieren. Denn im privaten eMail-Verkehr sieht es mit der Verifikation des Absenders nun halt schlecht aus und deswegen gleich jedes Mal ne DE-Mail zu schicken – wenn man sich denn überhaupt die Mühe gemacht hat, ein Konto anzulegen – ist halt auch übertrieben

Alles gleich verschlüsseln? Das macht sicher auch keinen Sinn, aber vielleicht musst Du ja Deiner Frau/Freundin/Freund/Ehemann/Oma/Opa/Hast-Du-Nicht-Gesehen… mal von einer Dienstreise aus schreiben, wo der Schlüssel zur Gartenhütte liegt, in der Du Deine Goldbarren Krisensicher aufhebst ;) Naja, bei mir steht da ja nur ein alter Rasenmäher… Sowas muss ja nun wirklich nicht in Klartext geschehen und PGPTools bieten ein weiteres Werkzeug im Werkzeugkasten aller Mac-Nutzer – aus meiner Sicht ist die Entwicklung zu begrüßen und zu unterstützen.

Im Ende können wir nämlich alle auf NSA, BND, MI5 & Co schimpfen, aber wenn wir unsere Privatsphäre nicht selbst ein wenig schützen, dann kann ich Dir versichern, dass es sonst auch keiner tun wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: