Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 688.338 Artikeln · 3,69 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Sonstiges
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Finanzen

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Finanzen
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Sport
9.
Produktivität
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Thriller
3.
Familie & Kinder
4.
Thriller
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Thriller
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Science Fiction & Fantasy

Songs

1.
Bausa
2.
Ed Sheeran
3.
Camila Cabello
4.
Rita Ora
5.
Sam Smith
6.
Ofenbach & Nick Waterhouse
7.
ZAYN
8.
Frei.Wild
9.
Portugal. The Man
10.
Nico Santos

Alben

1.
Wirtz
2.
Luciano
3.
Taylor Swift
4.
Peter Maffay
5.
Morrissey
6.
Sia
7.
Sam Smith
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Alina
10.
Helene Fischer

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc Freund
5.
Sebastian Fitzek
6.
Dan Brown
7.
Andreas Gruber
8.
Charlotte Link
9.
Lucinda Riley
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

411 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. August 2013

Aktivierungsserver für iPhones ausgefallen

Erst gestern hatte Apple Probleme mit einigen Internetdiensten, unter anderem war der App Store, der Mac App Store, der iTunes Store und die Backup-Dienste ausgefallen. Heute Abend scheint der Aktivierungsserver, welcher für das Freischalten von neuen oder zurückgesetzten iPhones verantwortlich ist, nicht mehr erreichbar zu sein. Momentan erhalten Kunden, die ihr iPhone aktivieren, nur die Mel ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Microsoft-Spot macht sich über Apples iPad mini lustig

Der letzte Anti-Apple-Werbespot ist gerade erst vor einigen Stunden im Netz aufgetaucht, da legt Microsoft direkt noch einen nach. Dieses Mal wird das iPad mini mit dem Acer Iconia W3 verglichen. Welches Tablet dabei nicht so gut abschneidet lässt sich leicht erraten. Den größten Teil des Spots preist die Stimme von Apples virtueller Sprachassistentin Siri die Vorzüge des Konkurrenzprodukts.

Das wären unter anderem die Verfügbarkeit von Outlook, Microsoft Office und dem Videospiel Halo. Schließlich quittiert Siri die genannten Features mit den Worten: "Wow you´re a real PC!" Zu guter Letzt folgt der obligatorische Preisvergleich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächster Werbespot à la iPad vs. Surface RT von Microsoft veröffentlicht

Microsoft hält weiterhin an seiner Vergleichskampagne fest, in der das Surface RT dem iPad gegenübergestellt wird und veröffentlicht einen neuen Werbespot mit diesem Thema. Mit einem weiteren Vergleich zwischen dem Surface RT und dem iPad erweitert Microsoft seine Werbekampagne, die die Vorteile des eigenen Produkts gegenüber dem iPad herausstellen soll. Surface RT und iPad im Vergleich Im Spot stellt Microsoft ein Surface RT und ein iPad nebeneinander und vergleicht, wie bereits in den vorherigen Werbefilmen, die Eigenschaften der beiden Tablets. Erwähnt werden gleich zu Anfang die Größenunterschiede, der günstigere Preis rundet die Gegenüberstellung ab. Dazwischen nutzt Microsoft den Werbespot um (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3 exklusiv für iOS erschienen

Die Entwickler "Team 17 Software Ltd" haben heute exklusiv das speziell für iOS entwickelte Worms 3 veröffentlicht. Nach Worms und Worms 2: Armageddon ist somit nun bereits der dritte Teil des Spiele-Klassikers im AppStore verfügbar. Das Spielprinzip ist wie immer das gleiche und läuft getreu dem Motto: "Auge um Auge, Zahn um Zahn" gilt es die gegnerischen Würmer mit verschiedensten Waffen auszuschalten. Worms™ 3 besteht aus 27 Einzelspieler-Missionen mit vier neuen Themen (Strand, Gruselig, Farm und Kanalisation).

Ein neues „Klassen-System" das aus Schlägern, Wissenschaftlern, Aufklärern und Soldaten besteht, gibt Euch die Möglichkeit die Klasse mit den Fähigkeiten zu wählen, die am besten zu Eurem Spielstil passt. Ebenso sind sechs neue Waffen im Spiel vorhanden. Mit der verbesserten Steuerung ist es möglich, zwischen dem neuen Steuerkreuz-System und der ursprünglichen Touch-Steuerung zu wählen. Ein Mehrspieler-Modus bei dem ihr gegen Eure Freunde antreten könnt ist ebenfalls vorhanden. Worms 3 ist ab sofort für 4,49 Euro als Universalapp verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Patent zum iTV aufgetaucht

Zuletzt wurde die Gerüchteküche vom iPhone 5S und iPhone 5C sehr dominiert. Um den vermeintlichen Apple Fernseher iTV ist es dagegen etwas ruhiger geworden, doch nun gibt es neue Anzeichen, wonach der iKonzern zumindest Planspiele über einen eigenen Fernseher in der Schublade hat. Untermauert wird die Annahme durch ein neues Patent. Die Kollegen von „PatentlyApple“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab September Schluss für die Kombination "1Password 3 und Dropbox"

Wie bereits hier berichtet, ist 1Password für iOS im Moment um 55 Prozent reduziert. Dies ist Eure Chance von 1Password 3 auf 1Password 4 zu Updaten. Denn ab dem 1. September arbeitet Dropbox nicht mehr mit 1Password 3 zusammen, da die Entwickler am Anfang des Jahres ihre Schnittstellen bearbeitet hatten. In der Dropbox werden alle Informationen wie Login-Daten, Kreditkarten- oder Nutzer Account Infos gespeichert und mit allen Geräten abgeglichen. Das heißt also Ihr müsst auf 1Password 4 aktualisieren oder auf die Online Synchronisierung verzichten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kundenzufriedenheit bei Streaming-Diensten: iTunes schlägt Netflix & Co.

iTunes ist die aktuell beliebteste Plattform für das Streamen von Filmen und TV-Serien, lässt etablierte Anbieter wie Netflix, Amazon oder Hulu hinter sich und ist streng genommen mit keinem dieser Angebote zu vergleichen. iTunes streamt nicht, sichert sich mit einem simplen Trick aber dennoch die Gunst der Zufriedenheit bei Nutzern in diesem Segment.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks – Developer Update 5 bringt iBooks auf den Mac [Gallerie] [Video]

Heute erschien das Developer Update Nummer 5 von Mavericks, dem neuen Mac Betriebssystem. Jeder der sich bei Apple als Developer eingetragen kann aktuell die Beta von Mavericks testen. In dem neuen Update wurde heute iBooks hinzugefügt. Die App sieht genauso aus wie bereits auf der WWDC präsentiert. Wenn man die App startet werden direkt alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will erneut Verkaufsstopp für Samsung-Produkte erwirken

Der Patentstreit zwischen Samsung und Apple war in der vergangenen Woche mit einem drohenden Verkaufsstopp für das iPhone 4 und einem anschließenden Veto gegen dieses gegipfelt. Nun will Apple zum Gegenschlag ausführen und ebenfalls für einen Verkaufsstopp von Samsung-Produkten sorgen.Dabei stehen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Apple ein Center für Forschung und Entwicklung in Taiwan?

Einem aktuellen Bericht der chinesischen VR-Zone (via BGR) zufolge plant Apple offenbar, ein neues Center für Forschung und Entwicklung in Taiwan zu errichten. Anonyme Quellen sprechen in dem Zusammmenhang unter anderem von der Entwicklung zukünftiger iPhone-Generationen, die dort verstärkt stattfinden könnte. Bereits im nächsten Monat sollen die ersten Stellenausschreibungen für das neue Center veröffentlicht werden, heißt es bei VR-Zone weiter. Bislang ist davon auf der entsprechenden Apple-Seite jedoch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft attackiert iPad mini mit neuem Acer Iconia Werbespot

ipad_mini_acer_iconia

Trommelwirbel. Microsoft hat sich etwas Neues einfallen lassen. Nachdem das Redmonder Unternehmen ein paar Werbespots geschaltet hat (der jüngste Clip erschien erst vor wenigen Stunden), mit dem die vermeintlichen Vorzüge des Surface RT gegenüber dem 9,7″ iPad herausgearbeitet wurden, erweitert Microsoft nun die Srategie.

Nachdem sich MS bis dato nur auf das 9,7″ iPad eingeschossen hatte, wird nun das iPad mini attackiert. Wieder einmal nutzt das Redmonder Unternehmen Siri um die Vorzüge des Windows 8 betriebenen Acer Iconia W3 zu bewerben. Besonders hervorgehoben werden Produktivitätssoftware sowie Spielemöglichkeiten. “Wow, you are a real PC,” sagt Siri. Sicherlich eine Ansichtssache.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tizen ist laut Samsung deutlich mehr als nur eine Android-Alternative

Wenn man Samsung Co-CEO J.K. Shin glauben kann, wird Samsung in der nächsten Zeit sehr viel im Bereich der Betriebssysteme unternehmen. Shin sieht in dem hauseigenen Betriebssystem mehr als nur eine billige Kopie von Android, die auf einem Smartphone läuft. Samsung will mit Tizen vielmehr eine Symbiose aus alle verfügbaren Produkten herstellen, damit alle Geräte gleichermaßen gut funktionieren. Auch Kameras, Tablets oder Autos sollen mit Tizen betrieben werden können. Hier versucht Samsung anscheinend mit Tizen ein zweites iOS zu schaffen, um sich von Google langsam aber sicher zu lösen.

Google wird immer uninteressanter!
Samsung hat in Google einen sehr guten Partner im Kampf gegen Apple gefunden. Dennoch will man nun offensichtlich eigene Wege gehen. Daher kann man davon ausgehen, dass Android nicht mehr so oft zum Einsatz kommt, wie es Google vielleicht Recht wäre. Somit könnte auch der Marktanteil von Android schlagartig sinken, sollte Samsung Tizen auch für älteren Geräte zu Verfügung stellen. Es könnte sogar passieren, dass Tizen auf einen Knall populärer ist als Android.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in der Cloud: Filme ab sofort auch in der Schweiz, Österreich und weiteren Ländern erneut abrufbar

Seit fast anderthalb Jahren bietet Apple Kunden in Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, mit „iTunes in der Cloud“ einmal gekaufte iTunes-Titel erneut herunterzuladen. Ab sofort ist dies auch für gekaufte Filme möglich. Kunden in Deutschland lässt Apple hingegen weiterhin warten.Auch die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lodsys zieht Klage gegen App-Entwickler zurück - gegen eine Spende

Seit 2011 droht Patentverwalter Lodsys großen und kleinen iOS- und Android-Entwicklern, die in ihren Anwendungen In-App-Käufe verwenden, mit Klage. Scheinbar überraschend bot die Firma Entwickler Todd Moore an, die Klage zurückzuziehen, wenn dieser an eine wohltätige Organisation spende.Lodsys hat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle neuen Spiele-Apps im Überblick – mit Videos

Aktuell sind wieder viele Games im App Store erschienen. Wir haben für Euch die Übersicht zu den interessantesten Spielen.

Von Worms 3 über Mikey Hooks bis zu Amateur Surgeon 3 und Reiner Knizia’s Kaleidoscope – bei uns verpasst Ihr keine Neuerscheinung. Ausgewählte Videos haben wir Euch wie immer unten eingebettet.

Kaleidoscope

Die Reiner-Knizia-Reihe geht weiter und macht erneut Laune:

Reiner Knizia Reiner Knizia's Kaleidoscope
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 35 MB)

Nachschub für Worms-Fans. Teil 3 kommt mit asynchronem Multiplayer:

Worms™ 3 Worms™ 3
(21)
4,49 € (uni, 89 MB)

Die Fortsetzung von Mikey Shorts – erneut ein großer Retro-Spaß:

Mikey Hooks Mikey Hooks
(5)
1,79 € (uni, 31 MB)

Unterwasser-Abenteuer – taucht ab und bekämpft Viecher und Feinde:

Abyss Attack Abyss Attack
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 46 MB)

Knallbunte Operationen mit Kettensägen und seltsamen Wesen:

Amateur Surgeon 3 Amateur Surgeon 3
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 246 MB)

Simulations-Spiel im Kairosoft-Stil, angesiedelt in Dubai:

Dubai Delivery Dubai Delivery
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 95 MB)

10 Aufgaben, 50 Level und jede Menge witzige Monster:

Every Hero Every Hero
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 75 MB)

Neonbunter Puzzle-Plattformer mit Aracade-Anleihen:

Gleamer Gleamer
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 39 MB)

Die Football-Saison geht mit Gameloft in die nächste Runde:

Dunklen Geheimnissen und Albträumen in schwarz-weiß auf der Spur:

Past Memories Past Memories
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 39 MB)

Neue Buchstaben-Rätsel im Letris-Stil – und auf Deutsch:

Roll-a-word Roll-a-word
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 45 MB)

Neuer Dual-Stick-Shooter – Rogue-like mit Strategie-Elementen:

Trial By Survival Trial By Survival
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 62 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot: iOS-App des Jahres zum Aktionspreis

icon von Quark DesignPad - QuarkIn meiner damaligen PR-Agentur hatten wir ausschließlich Adobe-Produkte auf unseren Computern laufen gehabt. Momentan hat es mir QuarkXPress angetan. Bereits habe ich im iPadBlog Fachforum, unserer XING-Gruppe ein Forumbeitrag geschrieben, in denen alle Feature und Termine kommuniziert werden. Jetzt möchte ich über eien iOS-App schreiben. DesignPad ist die Macworld iOS-App des Jahres – Lädt Euch jetzt die kostenfreie App herunter und erhaltet das Pro-Paket mit Zusatzfunktionen für nur EUR 4,49!

Seit Anfang Juli schon gibt es DesignPad, die iOS-App des Jahres, und das dazugehörige Pro Feature Pack im iTunes Store zum Sonderpreis für nur EUR 4,49. DesignPad ist eine gratis App und Anwender können jetzt eine Sammlung von erweiterten Design-Funktionen freischalten. Das Pro Feature Pack kostet normalerweise 8,99 €, für eine begrenzte Zeit jetzt nur 4,49 €. 

DesignPad wurde von Macworld, der führenden Fachzeitschrift für Apple Anwender, als „iOS App of the Year“ ausgezeichnet. Als App des Monats hat sie es bei uns noch nicht geschafft, aber wir betreuen auch den DesignPad ist eine von Quark Software Inc. entwickelte App, die kreative Menschen dabei unterstützt, das Design für sich zu entdecken, während sie professionellen Designern eine Möglichkeit bietet, Projekte auf dem iPad zu konzipieren und auszugeben.

Mit DesignPad können die Anwender mit unterschiedlichen Layouts und Konzepten für Poster, Postkarten, Werbeanzeigen, Einladungen, Broschüren, Visitenkarten und Newsletter experimentieren – und das alles auf dem iPad. Nach dem Erstellen kann das Design direkt über Twitter, Facebook oder per E-Mail geteilt, ausgedruckt oder mit QuarkXPress geöffnet und weiterentwickelt werden.

Hier können sich Interessierte die DesignPad App aus dem iTunes Store kostenlos herunterladen.


 

Quark DesignPad (AppStore Link) Quark DesignPad
Hersteller: Quark Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Beta 5 zeigt deine Standorte auf einer Karte an!

apple-maps

Dass iPhone’s aufzeichnen, wo sich der Benutzer bewegt, ist schon seit Längerem klar. Diese Daten blieben bislang aber immer versteckt und nur Apple selbst überlassen. Bis jetzt.
Mit der Veröffentlichung der Beta 5 von iOS 7 kann man nun unter den Einstellungen → Datenschutz → Location Services → System Services → Häufige Locations auf eine Karte zugreifen, die euch die Standorte und deren Häufigkeit anzeigt.
Ob dies gewollt dem Benutzer auch in der Endversion von iOS 7 preis gegeben wird, bleibt fragwürdig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht Anti-Spam Experten für iCloud-Mail Team

Apple will seinen iCloud-Mail-Service verbessern und sucht aus diesem Anlass aktuell einen Anti-Spam Experten. Eine neue Stellenanzeige auf der Apple Webseite beschreibt den Job des zukünftigen Senior Software Engineer – iCloud.

icloud_anti_spam

Das zukünftige iCloud Mail Team-Mitglied soll u.a. Erfahrung mit Mails und Anti-Spam-Mechanismen mitbringen. Lösungen sollen entwickelt werden, dass iCloud-Nutzer weniger Werbemails in ihrem Postfach finden.

An exciting opportunity for a Software Engineer to join iCloud’s Mail Infrastructure team. We build the servers that support mail services for our iCloud customers. You’ll have the opportunity to further develop the existing systems while building new mail anti-abuse infrastructure.

Gleichzeitig soll der Senior Software Engineer (iCloud) den allgemein iCloud-Mail-Service verbessern. In der Vergangenheit kam es immer mal wieder zu kleinen Ausfällen dieses Services. Apples Bestreben muss es sein, die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten. 40 Stunden pro Wochen in Santa Clara Valles (Kalifornien) muss der Kandidat einplanen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks: Diese Macs werden von OS 10.9 unterstützt

Screen Shot 2013-08-08 at 20.47.41 Ab September / Oktober dürften allen der Zugang zur neusten Version von OS X gewährt werden. Wie bei jedem neuen OS X werden ältere Macs außen vor gelassen, da natürlich Funktionen enthalten sind die  moderne Hardware benötigen. In den “Release Notes” sind die Anforderungen an die Beta Version von OS X Mavericks gelistet, die sich wohl auch in der finalen Version nicht ändern werden. Hier also die Liste an Macs unter denen OS X Mavericks Beta 5 läuft:
  • iMac (Mid-2007 or later)
  • MacBook (13-inch Aluminum, Late 2008), (13-inch, Early 2009 or later)
  • MacBook Pro (13-inch, Mid-2009 or later), (15-inch, Mid/Late 2007 or later), (17- inch, Late 2007 or later)
  • MacBook Air (Late 2008 or later)
  • Mac Mini (Early 2009 or later)
  • Mac Pro (Early 2008 or later)
  • Xserve (Early 2009)
Sieht meiner Meinung nach sehr gut aus. 6 Jahre alte Macs werden unterstützt, das ist nicht unbedingt das schlechteste. Natürlich ist jetzt noch spannend wie viel RAM etc. benötigt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Kinostart von RUSH kann man Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara bei Apple treffen

Am 13. August sind in Berlin die Schauspieler Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara zu Gast bei Apple. Die beiden werden über Ihre Arbeit plaudern und auch Ausschnitte aus dem neuen Film von Regisseur Ron Howard vorstellen: RUSH – Alles für den Sieg. Daniel Brühl spielt in diesem Film den Rennfahrer Niki Lauda, der Anfang [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Instadaily ganz einfach facebook-Updates als Foto erstellen – die App ist gerade gratis

Instadaily IconNoch ein schneller Fund für heute: Die App Instadaily hilft Dir ganz schnell per iPhone oder iPod Touch ein facebook-Update zu posten. Du öffnest die App, machst ein Bild und bekommst ein sehr professionell aussehendes Mash-Up aus unterschiedlichen Daten. Zum Beispiel: Deinen aktuellen Ort mit aktueller Temperatur und dem Datum mit Uhrzeit. So kannst Du ganz einfach mal sagen: Ich bin gerade hier.

Wenn ich sehe, wieviele meiner Freunde solche Status-Updates posten, wo sie nur mitteilen, wo sie gerade sind oder was sie gerade machen, hat diese App ein ordentliches Potenzial.

Die Bildkompositionen gibt es als Magazin-Cover, als Stimmungsmitteilung, als Wetterreport, einfach nur mit der aktuellen Zeit oder als Check-In. Zusätzlich gibt es noch die beiden Kategorien Essen und Oriental. Bei Check-In nutzt die App die aktuelle Adresse und fragt auch Google-Maps ab, ob zu der Adresse ein Eintrag in Google Places besteht. Wenn ich die App in meinem Büro nutze und auf Check-In gehe, zeigt sie also auch unseren Firmennamen an. Zwar nicht das Logo, aber die Gestaltung ist durchaus vorzeigbar.

Wer also gerne mal mitteilen möchte, wo er oder sie sich gerade befindet und was er oder sie gerade macht, wird Instadaily mit über 80 professionell gestalteten Vorlagen mögen. Normal kostet die App 2,69 Euro für iPhone und iPod Touch – zur Zeit ist sie kostenlos und daher ein Tipp für alle facebook-Nutzer.

Die App zeigt oben am Rand einen nichtstörenden Werbebanner und hat in einigen Motiven auch einen Hinweis auf die App.

Instadaily erzeugt automatisch aus Deinen Bildern gute Mash-Ups, die sich gut für Status-Updates auf facebook und twitter eignen. Das Design der entstehenden Bilder ist elegant und hochwertig. Es fehlt nur noch Dein Bild.

Instadaily erzeugt automatisch aus Deinen Bildern gute Mash-Ups, die sich gut für Status-Updates auf facebook und twitter eignen. Das Design der entstehenden Bilder ist elegant und hochwertig. Es fehlt nur noch Dein Bild.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt gibt’s Filme aus der iCloud

iCloud
Die iFilme sind da. iTunes in der Cloud gibt es neu in der Schweiz mit Filmen. Das bedeutet das zuvor gekaufte Filme nun drahtlos und ohne Synchronisierung auf alle Geräte geladen werden können. Deine Filme kannst du somit auf dem…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Transparente Protokollierung von besuchten Orten in iOS 7 Beta 5

Im Jahr 2011 wurde bekannt, dass Apple mit dem iPhone speichert, an welchen Orten sich das iPhone befunden hat. Diese Daten konnte man sogar auslesen - so konnte ein relativ genaues Bewegungsprofil des Nutzers erstellt werden, da die Informationen im Backup des Gerätes zur Verfügung standen. Mit iOS 4.3 korrigierte Apple diesen potentiellen Sicherheitsmangel, die Dateien werden nun beim Backup ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EyeTV Lightning: Erster DVB-T-Empfänger mit neuem Dock-Anschluss im Test

DVB-T-Empfänger für das iPhone oder iPad gibt es bereits viele. Mit dem EyeTV Mobile jedoch nun auch einen, der über einen Lightning-Anschluss verfügt.

EyeTV LightningNeben dem Internet ist DVB-T momentan die einzige Möglichkeit, mobil Fernsehen zu empfangen, solange der entsprechende Empfang gewährleistet ist. In Ballungsgebieten, wie etwa dem Ruhrgebiet, klappt das aktuell sehr gut – perfekt für einen Test des neuen EyeTV Lightning.

Die Einrichtung des DVB-T-Adapters ist spielend einfach und in nicht einmal zwei Minuten erledigt, Sendersuche inklusive. Man muss lediglich Adapter und Antenne einstecken, die App installieren und den automatischen Suchlaufen starten – einfacher geht es nicht, wie auch unten im Video zu sehen ist.

Gerade mit der größeren Stabantenne gab es einen sehr guten Empfang, über 30 Sender wurden gefunden und in perfekter Bildqualität wiedergegeben. Mit der kleinen Teleskopantenne sieht es dagegen etwas schlechter aus: Gerade innerhalb der Wohnung ist der Empfang eingeschränkt, unter freiem Himmel kann man aber auch mit der kleinen Antenne gut Fernsehen – zum Beispiel am Freitagabend den Auftakt der Bundesliga. Wenn es hart auf hart kommt, kann man dank Adapter aber sogar eine aktive DVB-T-Antenne anschließen. Bei voll aufgeladenen Akkus soll man problemlos 8-9 Stunden TV schauen können – das reicht locker für einen Film oder eben eine Fußball-Partie.

Passend zum EyeTV Lightning gibt es natürlich eine App, die alle nötigen Funktionen liefert. Man kann einfach durch die verschiedenen Sender wischen, den Teletext oder den Programmguide verwenden und auch die Wiedergabe pausieren, wenn man kurz abgelenkt ist. Sogar Aufnahmen sind möglich, diese lassen sich aber leider nicht planen.

Insgesamt hinterlässt der EyeTV Mobile mit Lightning-Anschluss einen guten Eindruck – immer einen entsprechenden Empfang vorausgesetzt. In Sachen Software sehe ich allerdings die Tizi-App von Equinux etwas weiter vorne, dort gibt es aber keine Lightning-Lösung. Bestellen kann man den EyeTV Lightning ab rund 90 Euro (Amazon-Link), das sind rund 20 Euro mehr als für die 30-Pin-Variante.

Im Video: EyeTV Lightning

Der Artikel EyeTV Lightning: Erster DVB-T-Empfänger mit neuem Dock-Anschluss im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AutoGoal – Echtzeit Autosuche

AutoGoal ist das Echtzeit-Autosuchprogramm für Dein Handy.

Sobald eine neue Anzeige – als Neu- oder Gebrauchtwagen auf den bekannten Autoportalen zum Verkauf gelistet wird, werden AutoGoal-Nutzer sofort über dieses Angebot auf ihrem Handy benachrichtigt. Hierbei geht es nur um Neuinserate, nicht um den Bestand. Mit AutoGoal verpassen Sie unterwegs nie wieder ein Schnäppchen!

Wie funktioniert AutoGoal ?

1. Zuerst muss ein Suchauftrag mit relevanten Kriterien angelegt werden.

Ein einfaches Beispiel:

Marke: Audi

Model: A3

Preis: 5000 – 15000 EUR

Erstzulassung: 2005 – 2013

Kilometer: 0 – 100.000 km

Dann auf „Suche starten“ klicken.

2. Die angezeigte Resultatliste jetzt „Speichern“. Hierzu wird oben rechts der „Speichern“ Button angezeigt. Diesen einmal klicken. Die gespeicherte Suche wird jetzt unter dem Menüpunkt „Meine Suchen“ gespeichert. Die App verlassen via “Home” Button.

Wichtig: wenn ein Suchauftrag nicht gespeichert wird, erhalten Sie keine Push-Benachrichtigung!

3. Sobald ein Neuinserat mit den o.g. Kriterien bei einem der relevanten Portale zum Verkauf gelistet wird, bekommen AutoGoal Nutzer sofort eine Benachrichtigung.

Lästiges Suchen entfällt – die Neuanzeigen kommen blitzschnell zu Ihnen!

4. Kostenpunkt von AutoGoal ?

Privatnutzer mit einem gespeicherten Suchauftrag: zahlen nur einmalig 4.49€ – keine weiteren Kosten.

Gewerbliche Nutzer mit 2-5 Suchaufträgen: 1.79€/Monat

Gewerbliche Nutzer mit 5+ Suchaufträgen: 4.49€/Monat

Es entsteht keine Vertragsbindung, keine Mindestlaufzeit. Durch das Löschen des Suchauftrags wird die monatliche Abbuchung deaktiviert.

Solange nur ein Suchauftrag gespeichert ist, kann die App für den einmaligen Betrag von 1.79€ im vollen Umfang genutzt werden.

5. Welche Plattformen deckt AutoGoal ab?

AutoGoal deckt derzeit fünf Plattformen ab. Diese sind: mobile.de, Autoscout24, auto.de, eBay Kleinanzeigen und Kalaydo.

6. Wie schnell werden mir Neuinserate mit AutoGoal angezeigt?

Die reguläre Übertragungsgeschwindigkeit liegt hier zwischen 0 Sekunden und 2min – diese ist jedoch abhängig von der Mobil- und Internetverbindung Ihres Handys.

7. Werden mir Inserate angezeigt die älter als 14 Tage online sind ?

Nein. Dies hat den Grund, dass wir uns ausschließlich auf Neuinserate spezialisiert haben.

8. Werden in der AutoGoal App auch LKWs, Wohnmobile, Busse, Motorräder, Abschleppfahrzeuge etc. dargestellt ?

Nein.

9. Die AutoGoal App funktioniert nicht ?

Wir führen in regelmäßigen Zeitabständen Serverwartungen durch, um die Prozesse der App und die Usability zu verbessern. Diese Arbeiten halten gelegentlich einige Stunden an. Sollte die App länger als 24Stunden am Stück nicht laufen, erbitten wir Eure Kontaktaufnahme via Mail, Chat oder Anruf. Wir werden dann Eure Problematik sofort adressieren.

10. Gibt es eine Geld-Zurück-Garantie wenn mir die App nicht gefällt ?

Sollte ein Nutzer mit der App nicht zufrieden sein, bieten wir jedem User an, die 1.79 € zu retournieren. Der relevante Retoure-Prozess erfolgt über die jeweiligen App Stores.

11. Bewertungen

Bewertungen sind für uns sehr wichtig, um unsere App weiterzuentwickeln. Vor Abgabe einer negativen Bewertung erbitten wir Eure Kontaktaufnahme, da es hier gelegentlich auch Punkte sind, die durch die falsche Nutzung der App entstehen können. Generell gilt: nur inhaltlich konstruktive und sachliche Bewertungen bringen uns weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S-Kamera und Blitz nun getrennt

Einige kleine Veränderungen muss es nun doch beim kommenden iPhone 5S geben, da immer mehr veränderte Bauteile des neuen iPhones auftauchen. Beispielsweise wurde gestern die neue Kamera des iPhone 5S gesichtet und hier bot sich ein komplett neues Bild. War beim iPhone 5 noch Kamera und Blitz eine Einheit, wird sich dies nun erstmals ändern. Es scheint so, als würde Apple die Kamera direkt vom Blitz trennen, um mehr Platz zu schaffen. Andere hingegen vermuten, dass Apple daran arbeitet, einen Dual-Blitz zu integrieren.

Dual-Blitz war schon geplant!
Durchforstet man die Gerüchteküche nach genau diesem Fakt, wird man feststellen, dass dieses Gerücht schon einmal veröffentlicht worden ist und viele davon ausgehen, dass das iPhone 5S tatsächlich mit einem Dual-Blitz ausgestattet wird. Die momentan gesichteten Bauteile deuten auch sehr stark darauf hin, dass es eine kleine Veränderung beim Blitz gehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anomaly 2: neuer Trailer der mobilen Version, Release im Herbst


Das gespannte Warten auf Anomaly 2 von 11 Bit Studios seit der Ankündigung im März diesen Jahres scheint in absehbarer Zukunft ein Ende zu haben. Nachdem die PC-Version bereits seit Mitte Mai via Steam geladen werden kann und in der Presse sehr gut ankommt, nimmt auch die iOS-Version konkrete Formen an. Denn wie Entwickler 11 Bit Studios bekanntgegeben hat, wird der Nachfolger der hervorragenden und preisgekrönten Anomaly Warzone Earth ( AppStore ) und Anomaly Korea ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat der Schweiz neue Satellitenbilder spendiert

Apple
Wer bis anhin mit Apples Karten-App die Schweiz von oben betrachten wolle, schaute in die Röhre bzw. auf ein grobes Pixelwirwar. Ab heute sind sehr viele Ortschaften mit neuen detailreichen Satellitenbilder ausgestattet. Apple hat ohne etwas bekannt zu geben etliche neue Satellitenbilder aufgeschaltet.…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: “Häufige Orte” zeigt Aufenthaltsorte des Anwenders an

Wir spulen zwei Jahre zurück. Im April 2011 wurde bekannt, dass iOS 4 auf dem iPhone eine Funktion erhält, die das Bewegungsprofil des Nutzers speichert. In einer unverschlüsselten Datei speicherte das Gerät den Aufenthaltsort des Anwenders und verknüpfte diesen mit einer Zeitangaben. Wurde das iOS-Gerät mit dem heimischen Rechner gekoppelt, so landeten die Daten auf dem Mac oder PC und konnten betrachtet werden. Ein gefundenes Fressen für alle Datenschützer. Wenige Tage später äußerte sich Apple zur Speicherung der Geodaten. In der Pressemitteilung wurden ein paar interessante Fakten genannt.

ios7_haeufige_orte

Die am Dienstag freigegebene iOS 7 Beta 5 enthält nun ebenso ein Features für Ortungsdaten names “Häufige Orte”. Dieses erreicht ihr unter Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste -> Systemdienste -> Häufige Orte. Diese Funktion ermöglicht es Apple, euch nützliche ortsbezogene Informationen anzubieten.

Die anonymisiert gespeicherten Koordinaten dienen dazu, Karten und anderen Produkte und Dienste zu verbessern. So werden euch beispielsweise Fahrtzeiten ins Büro (über die Mitteilungszentrale), Wetterinfos oder Verkehrsinformationen angezeigt.

Zwei Dinge gilt es festzuhalten. Mit iOS 7 geht Apple deutlich transparenter mit der Speicherung der Ortsdaten um. Der Anwender kann sich über das oben genannte Menü anzeigen lassen, wann er sich wo und wie oft aufgehalten hat. Dies ist deutlich angenehmer, als den Anwender nicht über diesen Umstand zu informieren. Punkt 2 ist die Möglichkeit, sollte euch der Dienst nicht überzeugen oder sprechen andere Argumente dagegen, “Häufige Orte” über einen Schieberegler zu deaktivieren.

Übrigens: Auch Android arbeitet so, um diverse Dienste ud Services seinen Anwendern anzubietne. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JOBS-Premiere: Ashton Kutcher spricht über seine Rolle als Apple-Gründer

"Es ist immer härter, jemanden zu spielen, den man verehrt." Ashton Kutcher verriet gestern, wie fordernd es gewesen sei, den Apple-Gründer Steve Jobs darzustellen. Man versuche immer, die Macken der jeweiligen Person zu vertuschen. "Außerdem kannten und liebten ihn viele meiner Freunde", erzählte er vor dem Museum of Modern Art in New York, wo gestern Abend das Biopic JOBS Premiere feierte.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Täglich grüßt das Murmeltier: Microsoft stichelt jetzt gegen iPad mini

Achtung, das ist kein Déjà-vu, auch wenn es so vorkommen mag. Microsoft hat erneut eine Anti-Apple Werbung veröffentlicht.

Neuer Spot, neues Glück. Entweder erhofft sich die Marketing-Abteilung von Microsoft mit dieser Kampagne tatsächlich eine Menge Erfolg oder ihnen bleiben einfach die Ideen aus. So oder so: Auch die neuste Werbung aus dem Hause vergleicht ein Apple-Tablet mit einem Windows-Gerät. Zum ersten Mal aber wagt sich Microsoft hier an das iPad mini 7,9″ und stellt es dem 8,1″ Acer Iconia W3 gegenüber. Siri kommentiert:

Zuvor hat der Windows-Macher bereits eine Reihe von Anti-iPad Videos zu Tage befördert. Jetzt kam erstmals auch das iPad mini zum Tragen. Wir sind gespannt, was da noch kommt…

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Zubehör mit Ihrem Logo

Das iPhone ist eine tolle Möglichkeit für Ihr Unternehmen besondere Werbeartikel weiterzugeben. Sie können lustige Werbemittel aber auch Artikel mit Mehrwert an Ihre Kunden geben, um höhere Umsätze zu erzielen und Ihr Image zu verbessern. Mit diesen Artikeln, auf die immer Ihr Logo gedruckt werden kann, haben Sie viele tolle Optionen an der Hand.

Mit der Erfindung des iPhone ist eine neue Werbeidee für Unternehmen geschaffen worden. Sie haben unendlich viele Möglichkeiten, dem Kunden mit Zubehör für dieses Smartphone einen großen Mehrwert bieten zu können. Egal ob es sich um etwas Nützliches oder Hilfreiches handelt oder ein kleiner Gag das Ziel des Werbemittels sein soll: Das IPhone bietet hier unglaublich viele Möglichkeiten. Eine ganz klassische Idee sind Handytaschen. Diese sind sehr nützlich und werden gleichzeitig von sehr vielen Menschen gesehen, sodass der Kunde für Sie kostenlos Werbung macht. Diese Investition ist also sehr sinnvoll und hilfreich für Ihr Unternehmen. Eine weitere nützliche Idee ist ein Kugelschreiber, der zusätzlich einen Touchpen enthält, mit dem das Smartphone bedient werden kann. Auch hier gilt das gleiche, dass viele Kunden den Stift in der Öffentlichkeit benutzen und Ihre Werbung so auch von vielen anderen Menschen gesehen werden kann.

Neben den beiden genannten Werbemitteln, kann man auch Handyhalter mit eigenem Logo als Werbeartikel nutzen und dem Kunden das Arbeiten mit dem iPhone erleichtern. Das Gerät ermöglicht einen vielseitigen Einsatzbereich und kann durch dieses hilfreiche Accessoire noch effektiver genutzt werden. Auch für den Winter finden Sie tolle Dinge, wie zum Beispiel Handschuhe, mit denen das Bedienen des Smartphones möglich ist. Mit Ihrem Logo werden bestimmt viele neue Interessenten auf Sie zukommen. Insgesamt bietet das iPhone so viele Möglichkeiten, dass zu jeder Veranstaltung eine neue Idee genutzt werden kann. So werden sich Ihre Kunden immer auf Ihre Events freuen und gewiss anwesend sein, weil Sie sich schon auf Ihre neuen Werbemittel freuen werden.

Wie schon erwähnt, kann man hier und da auch einmal für einen Lacher mit einem besonderen Werbeartikel sorgen. Dazu eignet sich zum Beispiel ein alter Telefonhörer, der an das IPhone angeschlossen werden kann und ein Telefonieren über dieses Gerät ermöglicht. Dieses Accessoire wird Ihren Kunden viel Freude bereiten und Ihr Logo wird beim Nutzen des außergewöhnlichen Werbeartikels garantiert auffallen.



Der Fantasie sind also gar keine Grenzen gesetzt. Jeder kann sich den passenden Werbeartikel für sich heraussuchen, um sein nächstes Event noch interessanter und besser zu gestalten. Suchen Sie sich jetzt Ihr Accessoire aus, lassen es bedrucken und profitieren Sie schon nach der nächsten Veranstaltung von den tollen Werbeeffekten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hilfe bei der Suche nach dem passenden Auto mit AutoGoal auf dem iPhone

AutoGoal_IconWer sich ein gebrauchtes Fahrzeug kaufen möchte, sucht in den üblichen Automarktplätzen, wie AutoScout24, mobile, auto.de, eBay Kleinanzeigen und Kalaydo. Das kostet viel Zeit, selbst wenn man weiß, was man will.

Hier setzt die gerade kostenlose App AutoGoal an. Die App bietet dem Nutzer einen Zeitvorteil, denn sie meldet sofort, wenn ein Fahrzeug auf einer der Plattformen neu eingestellt wurde, welches Deinen Suchkriterien entspricht. So hat man gegenüber anderen, die das gleiche Fahrzeug suchen, einen Zeitvorteil, denn man erhält die Nachricht über die neue Anzeige sofort als Push-Nachricht und kann sofort reagieren.

Die sonst zwischen 1,79 Euro und 4,49 Euro kostende App ist für eine gespeicherte Fahrzeugsuche kostenlos, man muss also schon ziemlich genau wissen, welches Fahrzeug man sucht. Und man sollte die Suche recht genau definieren, damit man nicht jeden Tag hunderte neuer Anzeigen gemeldet bekommt. Je genauer die Suche eingetragen wird, desto weniger Ergebnisse, die dann aber besser das Gewünschte treffen, erhälst Du.

Die App hat auch an gewerbliche Nutzer gedacht. Diese zahlen bei zwei bis fünf Suchaufträgen 1,79 Euro im Monat, ab fünf Suchaufträgen kostet die App dann 4,49 Euro im Monat. Das betrifft aber nur die, die gleich mehrere Suchaufträge erfassen. Ein Suchauftrag ist immer kostenfrei.

Wichtig: Die App kann nur funktionieren, wenn man ihr auch erlaubt Push-Nachrichten zu senden. Deshalb beim ersten Start der App erlauben, Push-Nachrichten zu senden.

Der große Vorteil der App liegt tatsächlich am Zeitvorteil. Egal, wo Du bist und was Du gerade machst: Wenn Dein Wunschauto irgendwo eingestellt wird, bist Du mit AutoGoal einer der ersten, der darüber informiert wird.

AutoGoal durchsucht für Dich die führenden Autoportale nach Deinem Wunschfahrzeug und verschafft Dir per Push-Mitteilung einen Zeitvorteil.

AutoGoal durchsucht für Dich die führenden Autoportale nach Deinem Wunschfahrzeug und verschafft Dir per Push-Mitteilung einen Zeitvorteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alter Patentstreit von Apple und Motorola wiederbelebt

In einem Streit um Multitouch-Patente hat ein US-Berufungsgericht die Entscheidung der International Trade Commission gegen Apple aufgehoben und an die Behörde zurückverwiesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Musikstreaming-Angebot startet in Europa – Deutschland außen vor

googlemusicGoogle hat sein im Mai vorgestelltes Musikstreaming-Angebot „Google Play Music All Access” in verschiedenen europäischen Ländern gestartet, darunter Österreich, Luxemburg, Italien und Frankreich. Deutschland bleibt allerdings wie bereits bei dem heute ebenfalls in Europa angelaufenen „iTunes in the Cloud“ für Filme außen vor. Über die Ursachen dafür, dass das vorübergehend zum Kampfpreis [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV taucht wieder in einem Patent auf!

Apple iTV , Apple TV Designstudie

Sehr lange war es ruhig um den vermeintlichen iTV von Apple und es gab nur wenig Anzeichen dafür, dass Apple überhaupt an solch einem Gerät arbeitet. Nun ist aber in einer Patentesammlung ein Hinweis aufgetaucht, der die Gerüchte rund um einen iTV wieder untermauert. Apple gibt im Patent an, dass man vorsieht, verschiedene Geräte mit einer Glasrückseite oder mit einer Glashülle zu versehen, um das Innere zu schützen. Mit dem iPhone 4 und 4S hat Apple dies ja schon einmal gemacht.

Am unteren Ende des Patents ist dann überraschend eine Abbildung eines TV-Gerätes zu erkennen, welches für eine Glasrückseite verfügen soll. Damit dürfte zumindest klar sein, dass Apple die Produktion eines solchen Gerätes nicht ausschließt und dass man vielleicht bereits schon an solch einem Gerät arbeitet. Es könnte natürlich auch sein, dass Apple sich die Technologie wirklich in allen Bereich schützen lassen möchte, um im späteren Verlauf nicht Schaden davonzutragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iTunes in the Cloud" ab sofort auch in Österreich und der Schweiz verfügbar

Nachdem wir vor kurzem bereits über den Apple Store in Basel berichtet haben, gibt es für unsere Schweizer User direkt die nächste erfreuliche Nachricht aus dem Hause Apple. Ab sofort steht u.a. in der Schweiz und in Österreich "iTunes in the Cloud" für Filme zur Verfügung. Mit dieser neu freigeschalteten Funktion wird es den Usern ermöglicht, Filme die über iTunes gekauft wurden jederzeit über iCloud kostenfrei wieder herunterzuladen und sich anzuschauen.

Neben unseren beiden Nachbarländern dürfen sich seit heute noch weitere Länder über diesen Dienst freuen. Hierzu gehören u.a. Estland, Italien, Japan, Lettland und Slowenien. Ab wann "iTunes in the Cloud" auch in Deutschland zur Verfügung steht, ist bislang aufgrund der Verhandlungen um die Verwertungsrechte leider noch nicht bekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: "Rise Alarm Clock"


Diese Woche steht euch die App Rise Alarm Clock eine Woche lang, für iPhone und iPad, kostenlos zum Download zur Verfügung. Die App bietet einen Wecker, der sehr einfach und schnell programmierbar ist. Mit einem Swipe kann man den Wecker an- und ausschalten. Desweiteren gibt es noch viele andere Features wie z.B. das live Wallpaper oder einen gewünschten Song als Wecker vom iPhone oder iPad. Wir wünschen euch viel Spaß damit!



Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quip: Feiner Text-Editor für iPhone, iPad und Mac

Quip ist ein neuer Text-Editor für gemeinschaftliches Bearbeiten von Dokumenten, egal ob auf dem iPhone, iPad oder Mac.

Das erste Programm der gleichnamigen Entwicklerfirma macht es möglich, im Team Dokumente wie Blog-Einträge oder Werbetexte zu bearbeiten. Einfach kostenlos mit einem Google-Account online hier für Mac einloggen bei Quip – und los geht’s. Über ein Webinterface und die ebenfalls kostenlose iOS-App könnt Ihr dann sofort Dokumente erstellen und bearbeiten.

quip_1

Dokumente können in farblich markierten Ordnern sortiert werden und mit einem Mausklick könnt Ihr Freunde oder Mitarbeiter einem Dokument hinzufügen. Dann haben alle zeitgleich Zugriff auf die Bearbeitung des Dokuments. Dank eines Team-Chats für jedes Dokument und Benachrichtigungen bei Änderungen sind alle immer auf demselben Stand. In den Dokumenten könnt Ihr auch andere Mitglieder mit Links zu deren Profilen und Aktivitäten erwähnen, To-Do-Listen zum Abhaken wichtiger Aufgaben erstellen und Bilder einfügen. All dies funktioniert auch mit der universalen iOS-App, die mit der gleichen Interface-Ansicht wie die Web-Version von Quip arbeitet und über eine für Textbearbeitung optimierte Tastatur verfügt.

quip2

Um Euren Quip-Desktop sauber zu halten, könnt Ihr nach Fertigstellung eines Dokumentes ebenjenes mit einem Tipp archivieren. Das Programm läuft sowohl in der Webansicht in Safari als auch auf iOS-Geräten flüssig und zuverlässig. Des weiteren ist die iOS-App von Quip, vor allem die schwarz-weißen Vollbild-Modi beim Bearbeiten der Dokumente, bereits in den meisten Bereichen an die minimalistische Ästhetik von iOS 7 angepasst. Eine sehr rundes Paket also — welches auch noch komplett kostenlos ist. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch)

Quip Quip
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 15 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Triff die Schauspieler: Alexandra Maria Lara und Daniel Brühl

Daniel Brühl (Inglourious Basterds) und Alexandra Maria Lara (Rubbeldiekatz) werden über ihren neuen Film RUSH sprechen, ein stylishes Porträt zweier Formel-1-Konkurrenten der 1970er, Niki Lauda und James Hunt. Regie führte Oscar® Gewinner Ron Howard (A Beautiful Mind). Registriere dich auf der Apple Store, Kurfürstendamm website. Dienstag, 13. August 2013, 19 Uhr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in der Cloud für Filme: ab sofort in Österreich, der Schweiz und 6 weiteren Ländern

Gute und schlechte Nachrichten für den deutsch-sprachigen Raum. Apple hat weitere Ländern für seinen Service “iTunes in der Cloud für Filme” freigeschaltet. Während unsere Nachbarn in Österreich und der Schweiz ab sofort auf iTunes in der Cloud für Filme setzen können, gehen deutsche Apple Kunden nach wie vor leer aus.

itunes_cloud_filme

Apple hat sein Cloud-Feature im Bezug auf Filme erweitert. Bei iTunes in der Cloud für Filme handelt es sich um einen Service, bei dem einmal über den iTunes Store gekaufte Filme beliebig oft von Geräten, die mit der eigenen Apple ID verknüpft sind, heruntergeladen werden können.

Neben Österreich und der Schweiz hat Apple diesen Service am heutigen Tag auch in Estland, Italien, Japan, Lettland, Litauen und Slovenien gestartet. In Deutschland beschränkt sich der iTunes in der Cloud Dienst leider nach wie vor auf Apps, Musik und Bücher. Zahlreiche weitere europäische Nachbarn haben ebenso bereits Zugriff auf iTunes Filme in der Cloud (hier und dort nachzulesen). (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chaos auf Deponia: Zweiter Teil des Point-and-Click-Games der Edna & Harvey-Macher

Wer auf verrückte Point-and-Click-Adventures aus ist, hat sicherlich schon von den Entwicklern von Daedalic Entertainment gehört – diese haben jetzt mit Chaos auf Deponia einen weiteren Titel in den Mac App Store gebracht.

Chaos auf Deponia 1 Chaos auf Deponia 2 Chaos auf Deponia 3 Chaos auf Deponia 4

iOS-Nutzer werden die Spieleschmiede eher vom verrückten Edna & Harvey-Spiel kennen, das mit seiner aberwitzigen Story und abgefahrenen Charakteren schon für Furore gesorgt hat. Nutzer eines Macs können nun Chaos of Deponia (Mac App Store-Link) zum Preis von 19,99 Euro aus dem Mac App Store laden. Mit einer Größe von 5,9 GB nimmt das Game allerdings auch einiges an Platz und Downloadzeit in Anspruch – dafür erhält man aber auch einen vollständig in deutscher Sprache und mit zusätzlichen deutschen Untertitel spielbaren Titel.

Chaos auf Deponia ist der zweite Teil einer Trilogie um den Müllplaneten Deponia und seinem Hauptcharakter Rufus, einem chaotischen, bisweilen tollpatschigen jungen Mann, der auch im zweiten Teil seinen Heimatplaneten vor Untergang und Chaos retten muss. Auch Nutzer, die den ersten Teil (Mac App Store-Link, 19,99 Euro) nicht gespielt haben, sollten sich in Chaos auf Deponia schnell zurecht finden, denn die Geschichte ist nicht nur in sich geschlossen, sondern auch mit einem lustigen Tutorial versehen, in dem die wichtigsten Steuerungselemente beschrieben werden. 

Nachdem der verrückte junge Rufus schon in Teil Eins der Trilogie den Planeten retten, die Liebe seines Lebens, Goal, für sich gewinnen und dunklen Machenschaften auf die Spur kommen musste, wird diese Story weiter geführt. Durch einen Unfall wurde das Bewusstsein Goals in Teile gespalten und auf drei Disks gespeichert, die alle unterschiedliche Bereiche ihrer Persönlichkeit enthalten. Rufus muss nun seinen ganzen Charme aufwenden, diese Teile wieder zu vereinen, und zusammen mit Goal eine Reise zum Elysium-Planeten, dem Ort der „oberen Zehntausend“, anzutreten.

Ja, mag man sich denken, verrückter geht es kaum. Und auch das Gameplay selbst mit seinem detailverliebten Zeichentrick-Stil, aufwändigen HD-Grafiken und witzigen Dialogen trägt zum allgemeinen Spaß bei. Die Steuerung erfolgt über die angeschlossene Maus, bei der die linke und rechte Taste zum Aufheben und Ansehen von Objekten dient. Über das Scrollrad kann die Inventarliste eingeblendet werden.

Wer von Chaos auf Deponia nicht genug bekommen kann, wird es sicher freuen, dass schon im Oktober dieses Jahres der dritte und letzte Teil der Trilogie, „Goodbye Deponia“ erscheinen wird. Schon jetzt hat Teil Zwei den begehrten Deutschen Computerspielpreis als Spiel des Jahres 2013 eingeheimst – und hat man einmal mit dem Game angefangen, wird man auch merken, warum.

Der Artikel Chaos auf Deponia: Zweiter Teil des Point-and-Click-Games der Edna & Harvey-Macher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Quatschfotos und Bilder zum Nachdenken in einer App, in die Du auch anonym hochladen kannst

Imgur_IconJeder kennt diese viralen Fotos, die über facebook und twitter geteilt werden. Ob besonders niedliche Tierbilder, so genannte facebook fails (also irgendwie aus dem Ruder gelaufene facebook-chats), politisch motivierte Bilder oder einfach nur witziger Unsinn, es gibt sie millionenfach und irgendwie gehören sie auch in unsere Zeit. Manche dieser Bilder sind sehr viral, sie verbreiten sich wie ein Grippevirus und erreichen einen hohen Bekanntheitsgrad. Ein paar Bilder nerven auch schon, weil man sie gleich zigfach auf der facebook-Seite sieht.

Nun gibt es mit imgur eine kostenlose App für diese Bilder, die gleich mehrere Funktionen bündelt. Einserseits kann man sich zu jeder Zeit die neuesten Bilder dieser Art ansehen und diese bei Bedarf auch über facebook und andere soziale Netzwerke teilen, andererseits kann man auch selbst erstellte Bilder anonym hochladen und sie damit zum Teilen zur Verfügung stellen. Pro Tag werden nach Angaben von imgur eine Million neuer Bildfer hochgeladen, doch wer es auf die Startseite oder in die Galerie schaffen möchte, muss möglichst oft gemocht, geteilt und kommentiert werden.

Schaut man sich die Bilder in der App an, sieht man, dass viel amerikanische Politik vertreten ist. Man findet aber auch die witzigen Bilder aus allen Bereichen. Alle Bilder kann man nach Registrierung auch kommentieren und gut oder schlecht bewerten. Dazu kann man sich mit seinem twitter-, Yahoo-, google- oder facebook-Account einloggen oder einen neuen Account erstellen.

Ich habe gerade mal das Bild aus dem Artikel von gestern hochgeladen. Das geht tatsächlich anonym. Du kannst Bilder aus dem Fotoalbum oder direkt von der Camera hochladen. Wenn der Upload-Vorgang fertig ist, bekommst Du einen Link zum Bild, den Du überall nutzen kannst. (gefunden habe ich das Bild in der Galerie dann aber nicht, weil es noch keiner kennt und deshalb auch keiner geteilt hat). Ich könnte es jetzt überall teilen und so den Prozess anstoßen…

Die App ist auf jeden Fall recht unterhaltsam, wenn man sich die Bilder ansieht, kann man schon manchmal lachen. Und wer von Zeit zu Zeit mal etwas für die eigene facebook-Seite braucht, findet hier genug Ideen und teilbare Bilder kostenlos.

Imgur ist nicht nur ein anonymer Bild-Uploader, es ist zugleich auch ein Kuriositäten-Kabinett, das Du jetzt auch auf Deinem iPhone, iPod Touch und iPad immer dabei haben kannst.

Imgur ist nicht nur ein anonymer Bild-Uploader, es ist zugleich auch ein Kuriositäten-Kabinett, das Du jetzt auch auf Deinem iPhone, iPod Touch und iPad immer dabei haben kannst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: 1Password 4 im Preisfall, Cut the Rope und viele App-Rabatte des Tages

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

1Password im Preissturz.

Die Entwickler von 1Password für iOS haben kräftig an der Preisschraube gedreht. Version 4 kostet nur noch 6,99 € statt 15,99 €. Dazu eine Erinnerung: Die Version 3 schaltet ab September den Dropbox-Sync ab. Jetzt lohnt sich 1Password 4 umso mehr:

Gangstar Vegas reduziert.

Gameloft hat den relativ neuen Spielehit Gangstar Vegas immer noch um 1,50 € reduziert. Ein gutes Sparangebot.

Cut the Rope: Time Travel.

15 neue Herausforderungen erwarten euch ab heute in Cut the Rope: Time Travel. Dieses Mal geht es hier in die Disco:

Worms 3 erschienen.

Gleiches Spielprinzip, 6 neue Waffen, 4 aufregende Landschaften, AirPlay-Support, asynchroner Multiplayer, exklusiv für iOS. Das ist Worms 3.

Asphalt 8 später.

Erst später, trotzdem noch im August, wird Asphalt 8: Airbone erscheinen. Hier gibt es einen weiteren Vorgeschmack zur Überbrückung der Wartezeit.

Die besten iOS-Rabatte des Tages.

“MetalWars3″ (Universal) gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €1.79. “GamePress – Create, Share,…” (iPad) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €8.99. Guter Deal: “Runaway: A Road Adventure” (Universal) schlägt mit €1.79 zu Buche. Zuvor waren es €4.49. Sehenswert und kostenfrei: “Ending” (Universal). Ersparnis: €0.89. “Men’s Room Mayhem” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €1.79. Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Rise Alarm Clock” (Universal). Vorheriger Preis: €1.79. “Tentacle Wars HD” (iPad) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €1.79. “Amber Route” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €1.79 hinlegen. Schnell zuschlagen: “Flick Golf Extreme!” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €0.89. “Freeze!” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €0.89. “Pho.to Lab PRO –…” (iPhone) ist um €3.59 vergünstigt und dadurch kostenfrei. “Yesterday” (Universal) gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €1.79.

Die besten Mac-Rabatte.

“vipOrbit – Contact Manager” mit Rabatt: €44.99 früher. Heute: €26.99. Bei “WolfReader : a clear…” wurde an der Preisschraube gedreht: €0.89 statt €1.79. Nur für Sparfüchse: “BlackJack – Daily 21 Points” um €1.79 reduziert. Die App ist gerade gratis. Ein wenig Geld könnt ihr bei “MyBrushes” sparen. Heute sind nur €0.89 statt €17.99 fällig. €2.69 kostet “Health Protocol” zur Stunde. Vorher: €5.49. “Monster Roadkill” – vorher €2.69 – kostet gute €1.79. Ein wenig Geld könnt ihr bei “DJ Kit” sparen. Heute sind nur €17.99 statt €26.99 fällig.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flow Deluxe: Blocked – Löse mehr als 5000 Levels bei einer angenehmen Hintergrundmusik

Verbinde die Punkte in dieser kostenlosen App und nutze das Spiel auch gleichzeitig zur Entspannung. Dafür sorgt schon die angenehme Hintergrundmusik. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Apple sucht nach Experten gegen Spammails

Auch wenn Apple bereits seit Jahren versucht, iCloud-Nutzer vom Spam zu befreien, so richtig klappen will das nicht. Für iMessage richtete Apple erst vor wenigen Tagen eine eMail-Adresse ein, zu der ihr Spam weiterleiten könnt. Bei iCloud gibt es das schon lange: spam@icloud.com. Doch die unerwünschten Nachrichten kommen trotz Apples Anstrengungen durch.

Nun hat der Konzern eine Stellenanzeige geschaltet, die nach einem Experten im Kampf gegen den Spam sucht. Er soll die Probleme endgültig beseitigen, indem er eine “neue Infrastruktur” entwickelt, die Junkmails erkennt und filtert. Doch Vorsicht ist geboten: Ein ähnlicher Versuch Anfang des Jahres ging gründlich nach hinten los. iCloud filterte damals auch Mails heraus, die nicht unter die Kategorie Spam zählten.

Bis Apple der Spam-Flut Herr wird, empfehlen wir euch dieses Support-Dokument, um vorzubeugen: iCloud – Spam erkennen und filtern.

[9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will sich in puncto Apple-Care weiter steigern

Apple News Österreich Mac Apple Care

Schon zur WWDC 2013 gab es eindeutige Anzeichen dafür, dass Apple seinen eigenen Support-Service überarbeiten wird. Nun haben Insider berichtet, dass Apple bereits am 12. August mit einer Überarbeitung des Services aufwarten kann. Angeblich soll es sowohl Online als auch Offline deutlich spürbare Veränderungen für den Kunden geben. Apple will sowohl das Design als auch den Umgang mit dem Kunden auf der eigenen Onlineplattform verändern, um zu erreichen, dass man schneller zu einem Ansprechpartner kommt.

Es geht noch besser!
Apple will auch einen 24-Stunden-Support für alle Produktbesitzer einführen. Damit würde sich Apple deutlich von der Konkurrenz abheben und einen in der IT-Branche einzigartigen Kundenservice bieten. Somit wäre der Anschaffungspreis auch wieder in einer gewissen Weise gerechtfertigt. Wir sind gespannt, ob die Gerüchte wirklich stimmig sind und ob Apple solch einen Service zur Verfügung stellt.

Wie würdet ihr das finden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.8.13

Dienstprogramme

ContactFlow ContactFlow
Preis: 1,79 €

Soziale Netze

Reditr - Best Reddit Client Reditr - Best Reddit Client
Preis: Kostenlos
Lingo Lingo
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Ufish IN Ufish IN
Preis: Kostenlos

Musik

Avatar for Pandora Radio Avatar for Pandora Radio
Preis: Kostenlos
LickMixeR LickMixeR
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

EasyHTTP EasyHTTP
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

PaintTime PaintTime
Preis: Kostenlos

Spiele

Jewel Legends: Atlantis
Preis: Kostenlos
Musclecar Online Musclecar Online
Preis: Kostenlos
X3: Reunion
Preis: „4,99$“ 3,59 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Mavericks Beta 5 inklusive iBooks [VIDEO]

OS X Mavericks 10.9

Nachdem Apple erst gestern und sehr überraschend die fünfte Beta von iOS 7 für alle Developer freigab (hier unsere Zusammenfassung aller Neuerungen), veröffentlichte Apple heute, zwei Wochen nach der letzten Entwicklervorschau,  die neueste Beta für den Mac. Wie auf der WWDC 2013 vorgestellt, ist mit Beta 5 nun auch iBooks mit von der Partie. Damit lassen sich nun erstmals eBooks auch auf einem Mac kaufen, lesen und mit iOS synchronisieren. Zudem ist auch eine neue Version für iPhoto (allerdings ohne große Neuerungen).

Das UI von iBooks ist wie erwartet nicht im skeuomorphistischen Look gehalten – die iOS App wird wohl ebenfalls in diesem Herbst von der Holz-Optik befreit werden. Ein Redesign findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filme über "iTunes in der Cloud" nun auch in Österreich und der Schweiz

Ein Glückwunsch geht am heutigen Abend an unsere Nachbarn in Österreich und der Schweiz. Denn während Deutschland nach wie vor auf die Verfügbarkeit der zu "iTunes in der Cloud" gehörenden Komponenten Filme und TV Serien wartet, ist in den beiden Nachbarländern zumindest das Film-Angebot seit heute verfügbar. Auch wenn es der eine oder andere nicht mehr hören kann, aber der Grund sind mal wieder die leidigen Diskussionen und Verhandlungen um die Verwertungsrechte, die sich in Deutschland offenbar wie gewohnt besonders schwierig gestalten. Mit der Funktion ist es möglich, einmal über iTunes erworbene Filme jederzeit wieder über iCloud aus dem Netz herunterzuladen und zu schauen. Hierzu geht man in den Bereich der gekauften Artikel in iTunes und bekommt die verfügbaren Inhalte dort angezeigt. Dies ist sowohl von iTunes am Rechner, als auch von den iOS-Geräten aus möglich. Neben Österreich und der Schweiz freuen sich auch Estland, Italien, Japan, Lettland, Litauen und Slowenien seit heute über die Verfügbarkeit des Dienstes. Wann es in Deutschland soweit sein wird, steht derzeit nach wie vor in den Sternen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangstar Vegas: Update & reduziert

Gangstar Vegas iPhone 5 AppsGameloft hat heute ein Update für Gangstar Vegas herausgebracht. Zur Feier der Veröffentlichung wurde außerdem erstmals der Preis des Spiels gesenkt.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. August (8 News)

Auch heute gibt es in unserem News-Ticker wieder alle wissenswerte Informationen aus der Apple-Welt.

+++ 17:45 Uhr – Apple Store: Daniel Brühl in Berlin +++
Am 13. August ist Daniel Brühl zusammen mit Alexandra Maria Lara im Apple Store am Kurfürstendamm in Berlin. Beide sprechen dort ab 19 Uhr über ihren neuen Film Rush, in dem Brühl Niki Lauda spielt. Plätze kann man hier reservieren.

+++ 16:45 Uhr – Spiele: Tentacle Wars HD gratis +++
FDG Entertainment bietet aktuell die iPad-Version von Tentacle Wars kostenlos zum Download an. Es lassen sich 1,79 Euro sparen, was euch in dem Spiel erwartet, lest ihr in unserem ausführlichen Artikel.

+++ 16:40 Uhr – MixBit: App der YouTube-Gründer +++
Chad Hurley und Steve Chen waren mit dabei, als YouTube gegründet wurden. Nun sind die mit MixBit mit einer eigenen App im Store vertreten. Mit ihr lassen sich Videos mixen, dabei kann man sogar Material der anderen Nutzer verwenden. Nette Idee!

+++ 7:45 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++
Das neue Worms 3 haben wir euch bereits vorgestellt, andere Spiele-Neuerscheinungen des Tages könnt ihr in unserem App-Ticker finden. Wie immer werden wir euch die besten Apps der Woche ausführlich vorstellen.

+++ 7:40 Uhr – Mavericks: iBook & iPhoto +++
In der neuen Beta-Version von Mac OS X Mavericks haben sich interessante Details versteckt. So gibt es unter anderem eine neue iBooks-App und eine neue Version von Apples iPhoto. Auch die Karten-Applikation ist erstmals integriert worden.

+++ 7:35 Uhr – Spiele: Asphalt 8 verspätet sich +++
Eine offizielle Aussage von Gameloft liegt uns zwar nicht vor, die Kollegen von TouchArcade sind aber von einem Release am heutigen Tag ausgegangen, den es nicht gegeben hat. Immerhin haben sie einige neue Screenshots und hoffen, dass Asphalt 8 nächste Woche erscheint.

+++ 7:30 Uhr – Vergleich: iPhone wertbeständiger +++
Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster hat die Verkaufsplattformen eBay und Taobao unter die Lupe genommen. Während das iPhone 5 in den letzten Wochen in den USA 3,75 Prozent günstiger wurde, ist das iPhone 4 im Vergleich zum April 10,31 Prozent teurer geworden. Im Vergleich dazu seien die Preise gerade bei älteren Samsung Galaxy Modellen rapide gesunken.

+++ 7:25 Uhr – Microsoft: Neuer Anti-iPad-Spot +++
Die Amis können es nicht sein lassen. Microsoft hat mal wieder einen neuen Werbespot veröffentlicht, der zeigt, dass das Surface Pad viel besser ist als das iPad. Viel Spaß beim Anschauen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. August (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps: Worms 3, Ultima Forever und NFL Pro 2014

Auf drei Neuerscheinungen im App Store möchten wir euch kurz hinweisen. Es dreht sich um Worms 3, Ultima Forever und NFL Pro 2014.

Worms 3

worms3

Worms 3 wurde exklusiv für iOS entwickelt und kann ab sofort für 4,49 Euro als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch heruntergeladen werden. Works ist kult und nun gibt es Teil 3 für euer iOS Gerät. Mit euren Würmern müsst ihr 27 Einzelspieler-Missionen mit 4 neuen Themen bestehen. Lieblingswaffe auswählen und schon geht es los. Natürlich könnt ihr auch im Mehrspieler-Modus eure Freunde und Bekannten herausfordern.

Ultima Forever: Der Weg zum Avatar
Ab sofort könnt ihr mit Ultima Forever: Der Weg zum Avatar auch auf eurem iPhone, iPad und iPod touch die Reise ins sagenumwobene Land Britannia antreten. Das neue Ultima Forever: Der Weg zum Avatar von EA Mythic ist als Online-Multiplayer-RPG ausgelegt. Mit Freunden macht man sich auf, eine Plage namens “Das schwarze Tränen”, die über Britannia hinwegfegt, zu besiegen.

ultima_forever

Britannia ist eine offene Welt, die es gemeinsam zu erkunden gilt. Das Ziel, ein Heilmittel gegen das schwarze Tränen zu finden und gleichzeitig zum Avatar aufzusteigen, kann aber nur der erreichen, der gleichzeitig auch tugendhaft bleibt und die richtigen Entscheidungen trifft. Zu entdeckende Schätze und Gegenstände können sich dabei durchaus als hilfreich erweisen.

Unzählige Quests und Dungeons lassen Ultima Forever: Der Weg zum Avatar zu einem gigantischen Erlebnis werden, das wochen-, ja sogar monatelang immer neue Abenteuer für den Spieler bereithält. Das Spiel kann kostenlos geladen werden.

NFL Pro 2014
Das offiziell von der NFL lizenzierte iOS Spiel NFL Pro 2013 wurde aktualisiert und auf die neue Saison vorbereitet. Der Name des Spiels hat sich somit in NFL Pro 2014 gewandelt. Es handelt sich hierbei um ein iOS exklusives Update.

NFL Pro ist zurück! Mach dich bereit für eine noch umfassendere, realistischere und noch sozialere Footballerfahrung.

Das ist neu:

  • 
Führe dein Team den langen Weg über Freundschafts- und Saisonspiele bis zum Sieg beim Super Bowl 2014!
  • 
Lade deine Freunde zu dem Spaß ein und kämpfe um die Spitzenposition auf der Facebook-Bestenliste.
  • Freu dich auf bessere und realistischere Grafik.
  • Wähle aus 200 Plays, die du jetzt dank Play-Management bearbeiten und dauerhaft erlernen kannst.

Das Spiel kann kostenlos im App Store als Universal-App geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password 3 für iOS und Dropbox: Am 1. September ist Schluss

1passwordSolltet ihr den Passwort-Manager 1Password 3 auf dem iPhone oder iPad einsetzen und euch bislang noch nicht zum Kauf der schöneren aber auf den ersten Blick nicht unbedingt umfangreicheren Folgeversion 1Password 4 entschieden haben, passt auf: 1Password bietet seinen Nutzern die Option an, den eigenen Schlüsselbund, also [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht nach Experten im Kampf gegen Spam

Aus Apples Personalausschreibungen geht hervor, dass Apple derzeit auf der Suche nach einem Spezialisten im Kampf gegen Spam ist. Zu den Aufgaben des Kandidaten zählt, neue Infrastrukturen zur Einschränkung von Mail-Missbrauch zu implementieren. Die Position ist ins iCloud-Team eingegliedert, als erforderliche Qualifikationen setzt Apple Erfahrungen mit modernen Server-Technologien wie async o ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das beste Cut the Rope bekommt neue Level

Cut the Rope: Time Travel ist aus meiner Sicht der beste Vertreter der Spiele-Reihe. Nun gibt es neue Level.

Cut the Rope Time TravelSeit der Veröffentlichung im April 2012 ist mittlerweile einige Zeit vergangen, doch nun gibt es endlich neue Level für Cut the Rope: Time Travel (iPhone/iPad). Auf seiner Zeitreise entdeckt Om Nom, das ist das kleine grüne Männchen, die Disco-Ära und 15 neue Herausforderungen.

Leider konnte ich die neue Welt noch nicht anspielen, da ich mir das Update aktuell nicht installieren kann. Allerdings haben die Entwickler mal wieder neue Spielelemente installiert: Es gibt nicht nur besonders helle Scheinwerfer, sondern auch funkelnde Diskokugeln, mit denen man das Licht abfangen kann.

Der große Unterschied zu den bisherigen Ausgaben von Cut the Rope: Es gilt nicht einen Om Nom zu füttern, sondern gleich zwei. Durch das Zerschneiden von Seilen und die Interaktion mit verschiedenen Elementen muss man zwei im Level befindliche Süßigkeiten in das Maul der Om Noms befördern und auf dem Weg dorthin nach Möglichkeit alle drei Sterne aufsammeln.

Cut the Rope: Time Travel kostet momentan 89 Cent für das iPhone und 2,69 Euro für das iPad. Den Preis ist es meiner Meinung nach auf beiden Geräten wert, aufgrund der merklichen Differenz würde ich allerdings auf dem iPhone zuschlagen.

Wer noch mehr über Cut the Rope und den nimmersatten Om Nom erfahren will, sollte sich übrigens unser Interview mit den Entwicklern durchlesen. Dort erfahrt ihr unter anderem, wie aus einem einfachen Prototypen ein süßer Hauptcharakter geworden ist. Einen kompletten Testbericht zum Spiel haben wir natürlich auch schon angefertigt.

Der Artikel Das beste Cut the Rope bekommt neue Level erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Community: Die lustigsten Sprüche und Antworten von Siri (TEIL 3)

Siri 3

Mittlerweile sind wir schon beim dritten Teil unserer kleinen Serie angelangt. Und da diese auch bei euch so gut ankommt, haben wir wieder lustige Antworten und Sprüche von Siri gesucht und hier zusammengestellt. An alle die uns ihre Screenshots geschickt haben (die dies es noch nicht getan haben, können es an redaktion@apfellike.com tun): Keine Sorgen, wir haben eure Mails erhalten (nebenbei gesagt eine ganze Menge, danke dafür!), die Fotos fügen wir in kommenden Teile ein. Nun aber viel Spaß mit Siri!

Foto 27.11.12 21 20 24 Foto 28.09.12 19 32 09 Small Talk III Foto 20.10.12 09 38 26 Foto 21.10.12 14 21 33 Heiß tumblr_mfzqkuyM9W1r4eoiuo1_1280 Wirkung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Jetzt satte 9 Euro günstiger im Store

Verlockendes Angebot der Entwicklerschmiede AgileBits: 1 Password ist für kurze Zeit satte neun Euro günstiger.

Der beste Passwort-Manager im App Store kostet normalerweise 15,99 Euro, ist aber bis 16. August reduziert. Wer sparen will, sollte bitte bedenken: Bei der Schnittstelle von 1Password zu Dropbox gibt es bald eine Änderung. Das führt dazu, dass Version 3 nur bis zum 1.9. das Syncen mit der Dropbox erlaubt.

1Password Ansicht

Die alte Version von 1Password wird nicht aktualisiert, um die neue Schnittstelle zu unterstützen. Version 4 ist daher reduziert, benötigt aber iOS 6.0. Wer hier aufgrund seines Devices nicht updaten kann, hat immerhin die Gewissheit, dass Version 3 von 1Password weiterhin das Syncen via WiFi mit Computern im gleichen Netzwerk erlaubt.

1Password 1Password
(651)
15,99 € 6,99 € (uni, 23 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG stellt neues Smartphone «G2» vor

LG hat gestern in New York sein neues HiEnd-Smartphone «G2» vorgestellt. Das Gerät ist — typisch für Flaggschiff-Smartphones der Android-Sparte — vollgepumpt mit aktuellster Hardware und einigen Software-Funktionen, die das Gerät von der grossen Android-Konkurrenz abheben sollen.

Das «G2» — das erste moderne Smartphone von LG ohne «Optimus»-Marke — verfügt über ein grosses 5.2-Zoll Display mit 1080p-(FullHD)-Auflösung (423ppi). Beim Bildschirm handelt es sich um ein IPS-fähiges LCD-Display. Trotz der massiven Bildschirm-Grösse soll das Gerät dank dem nur gut 2.5 Millimeter breiten Display-Rand mit einer Hand bedienbar sein.

LGs neues Smartphones «G2»

Mit einem um 2.26 GHz getakteten Snapdragon 800 ist das G2 ausserdem mit einem schnellen Prozessor ausgerüstet. Dem CPU stehen 2 GB RAM zur Verfügung. Mit 8.9 Millimetern ist das G2 zwar dünn, aber über 1.3 Millimeter dicker als das iPhone 5 (7.6mm). In diesen knapp 9 Millimetern beherrbergt das Smartphone ein 3000 Milliamperestunden-Akku — mehr als doppelt so gross wie der 1440 mAh-Akku des iPhone 5. Auch das Galaxy S4 von Samsung hat mit 2600 mAh einen grösseren Akku als das mittlerweile knapp einjährige iPhone 5. Es wird sich zeigen, was Apple bei der diesjährigen iPhone-Generation für ein Akku verbauen wird.

Das G2 ist mit 140 Gramm deutlich schwerer als das iPhone 5, welches nur 112 Gramm auf die Wage bringt. Auch das Samsung Galaxy S4 ist mit 130 Gramm leichter als das neue LG G2.

Internen Speicherplatz kann das G2 über 16 oder 32 GB aufweisen. Ein voraussichtlich nur in Südkorea erhältliches Modell kann über microSD-Karten speichertechnisch erweitert werden.

Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf, verfügt über einen LED-Blitz und stabilisiert Bilder optisch. Die Kamera auf der Vorderseite kann 2.1 Megapixel grosse Fotos schiessen.

Das Gerät funkt mit NFC, WiFi 802.11 a/ac/b/g/n, Bluetooth und kann neben CDMA, EV-DO, GSM, DC-HSPA+ und LTE auch das neue erweiterte LTE-A.

Interessant ist auch die verbaute Audio-Ausgabe: Das G2 kann den Sound in 24bit / 192KHz ausgeben und unterstützt FLAC und WAV. Die meisten Smartphones auf dem Markt sind auf 16bit / 44.1KHz ‘limitiert’.

Einen neuen Weg eingeschlagen hat LG bei den physikalischen Knöpfen des Gerätes. Die Lautstärke-Regler und der Einschalt-Knopf befinden sich neu auf der Rückseite des Gerätes gleich unterhalb der Kamera. Als Grund für diesen radikalen Design-Wechsel nennt LG den Umstand, dass grosse Geräte so einfacher Bedient werden könnten — man habe die Knöpfe neu da angebracht, wo sich die Finger sowieso bereits befinden, anstatt an den üblichen Orten, die bei Smartphones mit solch grossen Bildschirmen schwerer zugänglich sind.

Auf dem LG G2 installiert ist Googles vorletzte Android-Version «Jelly Bean» 4.2.2 — erweitert durch einige LG-eigene Funktionen. Das Erscheinungsbild des LG-Android ist weitgehend das bisherige. Zu den neuen Funktionen zählen «KnockON» und «Guest Mode». Bei KnockON handelt es sich um eine Funktion, bei der Benutzer das sich im Ruhemodus befindliche Gerät durch dreimaliges antippen auf den Bildschirm wecken kann. Dies macht deshalb Sinn, weil der Einschaltknopf sich neu ja auf der Rückseite befindet — durch «KnockON» kann das Gerät trotzdem eingeschaltet werden ohne die Rückseite des Gerätes erreichen zu müssen. Mit dem «Guest Mode» erlaubt LG die Nutzung des G2 in zwei unterschiedlichen Profilen. Ähnlich dem neuen «Restricted Profile»-Funktion in Googles neuem Android 4.3 für Tablets kann der G2-Besitzer ein zusätzliches, eingeschränktes Profil für die Nutzung des Smartphones anlegen. Beim Einschalten des Gerätes kann durch zwei unterschiedliche Aktivierungs-Muster in das eine — volle — Profil oder das andere — limitierte — Profil eingelogged werden. Die Funktion kann zum Beispiel dazu verwendet werden, dass ein zweiter Nutzer auf dem privaten Smartphone zwar Zugriff auf Spiele oder Internet-Apps hat, nicht aber auf private Daten wie E-Mail-Apps, Notizen, Telefon-Funktionen und ähnliches.

Noch nicht nennen wollte LG die konkreten Preise und Erscheinungsdaten des neuen G2. Bekannt ist bisher lediglich dass das Gerät in den nächsten 8 Wochen weltweit bei 130 Mobilfunkanbietern auf den Markt kommen wird — zuerst im LG-Heimatland Südkorea, dann gefolgt von Nordamerika, Europa und anderen wichtigen Märkten.

Erste Hand-On Berichte zum neuen LG G2 gibt es bei The Verge, Engadget, Gizmodo und ArsTechnica.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3: Neuer Teil exklusiv für iOS erschienen

Die Würmer wüten wieder: Mit Worms 3 steht ab sofort der neueste Teil vom Kultspiel im App Store zum Download bereit. Die Macher aus dem Hause Team 17 bieten das lustige Strategiespiel exklusiv für die iOS-Plattform an und haben Worms 3 einige interessante neue Features spendiert, ohne dabei natürlich das gewohnte 2D-Spielprinzip zu verändern, wie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Altlasten: Was Besitzer mit alten Geräten machen und warum das iPhone 4 im Wert steigt

Für Besitzer eines iPhones kommt irgendwann die Zeit, wo ein neues Gerät her muss. Doch was passiert mit dem alten? Zwei aktuelle Studien haben wir für euch herausgekramt.

Was machen Besitzer mit alten iPhones? Eine repräsentative Umfrage des Google Consumer Survey hat ergeben, dass über die Hälfte der User das iPhone, iPad oder Android-Handy weder verkaufen noch verschenken, sondern sicher aufbewahren. 31 Prozent der Befragten bevorzugen es zu verschenken, zu spenden oder umweltfreundlich zu recyceln. Das was ziemlich überrascht: Nur insgesamt 11 Prozent machen sich die Mühe, es bei eBay oder auf anderen Seiten zu verkaufen. Der Rest nutzt ein Trade-In-Programm beim Hersteller, welches angeblich in abgewandelter Form auch bei Apple bald aufschlagen wird.



Daran anknüpfend hat eine andere Studie ausfindig gemacht, wie es um den Wert der alten Geräte steht. Die untere Grafik zeigt die Veränderung des durchschnittlichen Verkaufswerts der Smartphones auf eBay im Vergleich zum Quartalsbeginn April. Zu sehen ist, dass alle Geräte an Wert verloren haben. Außer das iPhone 4, welches 10,5 Prozent zugenommen hat. Vermutlich liegt es am historischen Einfluss des Smartphones, das eine neue Richtung in der Produktpalette einschlug.

[Fortune, GBM]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Giana Sisters Giana Sisters
(838)
1,79 € 0,89 € (uni, 92 MB)
Flick Golf Extreme! Flick Golf Extreme!
(68)
0,89 € Gratis (iPhone, 48 MB)
Flick Golf Extreme! HD Flick Golf Extreme! HD
(36)
0,89 € Gratis (iPad, 60 MB)
Runaway: A Road Adventure
(24)
4,49 € 1,79 € (uni, 1652 MB)
Tentacle Wars HD Tentacle Wars HD
(2983)
1,79 € Gratis (iPad, 30 MB)
Momonga Pinball Adventures Momonga Pinball Adventures
(24)
2,69 € 0,99 € (uni, 169 MB)
Freeze! - die Flucht Freeze! - die Flucht
(756)
0,89 € Gratis (uni, 34 MB)
Trauma Ted Trauma Ted
(16)
0,89 € Gratis (iPhone, 23 MB)
Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(1458)
5,99 € 4,49 € (uni, 1354 MB)
Der kleine Nick: The Great Escape
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Yesterday Yesterday
(509)
1,79 € 0,89 € (uni, 1009 MB)
The World Ends with You: Solo Remix
(70)
15,99 € 8,99 € (iPhone, 625 MB)
The World Ends with You: Solo Remix for iPad
(54)
17,99 € 9,99 € (iPad, 625 MB)

Wetter

Wetter [ MegaWeather HD ] Wetter [ MegaWeather HD ]
(131)
4,49 € 3,59 € (iPhone, 17 MB)
EarthBrowser EarthBrowser
(6)
4,49 € 2,69 € (uni, 11 MB)

Musik

AmpliTube AmpliTube
(110)
17,99 € 8,99 € (iPhone, 249 MB)
Set List Organizer Set List Organizer
(8)
3,59 € 1,79 € (iPad, 10 MB)
Yamaha METRONOME Yamaha METRONOME
(6)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 13 MB)
TNR-i TNR-i
(122)
17,99 € 8,99 € (uni, 40 MB)

Produktivität

1Password 1Password
(651)
15,99 € 6,99 € (uni, 23 MB)
Rise Alarm Clock Rise Alarm Clock
(90)
1,79 € Gratis (uni, 17 MB)
Rates Rates
(7)
0,89 € Gratis (uni, 2.3 MB)
Stickyboard 2: Sticky Notes Mindmap Tool
(5)
4,49 € Gratis (iPad, 1.1 MB)

Navi/Reise

GPS Navigation 2 + Blitzer (skobbler) GPS Navigation 2 + Blitzer (skobbler)
(29621)
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)
Get Me Out Get Me Out
(78)
0,89 € Gratis (uni, 5 MB)

Fotos/Video

Pencil Camera HD Pencil Camera HD
(39)
1,79 € 0,89 € (uni, 36 MB)
Dermandar Panorama Dermandar Panorama
(1033)
1,79 € Gratis (uni, 4.6 MB)
Fotoyaki Fotoyaki
(6)
1,79 € Gratis (iPhone, 3.9 MB)

Wissen

GEO Play Pro - spielend Geographie entdecken! GEO Play Pro - spielend Geographie entdecken!
(222)
1,99 € Gratis (iPhone, 69 MB)
dict.cc+ Wörterbuch dict.cc+ Wörterbuch
(292)
4,49 € 3,59 € (uni, 2.7 MB)

Kinder

Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(30)
4,49 € 3,99 € (iPad, 200 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
Keine Bewertungen
4,49 € 3,99 € (iPad, 340 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks Beta 5 mit iBooks-App veröffentlicht

OS X 10.9 Mavericks
Apple hat die fünfte Entwicklerversion von OS X Mavericks veröffentlicht. Mit dabei ist die Betaversion der iBooks-App, die Apple bereits auf der WWDC 2013 vorgestellt hat. Während Apple noch immer an der vollen Widerherstellung des “Developer Centers” arbeitet, erscheint nun, etwa zwei Wochen nach dem letzten Update, die fünfte Betaversion von OS X Mavericks. Neben einer aktualisierten Version von iPhoto enthält der Download die auf der WWDC 2013 vorgestellte iBooks-Applikation für den Mac. Daneben soll die im Herbst erscheinende neue Version von Apples Desktop-Betriebssystem neue Features wie Tabs für den Finder, Vollbild-Dual-Monitor-Funktionen, Safari-Verbesserungen und eine neue Maps-App erhalten. Zeitgleich hat (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

X3: Albion Prelude
(30)
5,99 € 0,89 € (7356 MB)
X3 Terran Conflict X3 Terran Conflict
(70)
5,99 € 0,89 € (6618 MB)
X3 Reunion DE X3 Reunion DE
(7)
5,49 € 3,59 € (3212 MB)
Arcade Pinball Arcade Pinball
(6)
12,69 € 3,59 € (106 MB)
Da Vinci Pinball Da Vinci Pinball
(6)
3,59 € 2,69 € (98 MB)
Trine Trine
(323)
8,99 € 0,89 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(153)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)

Wetter

Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(320)
1,79 € 0,89 € (3.1 MB)

Musik

Tipard All Music Converter Tipard All Music Converter
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (25 MB)

Produktivität

Yummy FTP Yummy FTP
(44)
8,99 € 0,89 € (3.9 MB)
Boom Boom
(91)
5,99 € 3,59 € (7.5 MB)

Fotos/Videos

Tipard Video Converter Platinum Tipard Video Converter Platinum
Keine Bewertungen
39,99 € 34,99 € (27 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize and Optimize
(11)
6,99 € 5,49 € (3.2 MB)
ePic ePic
(5)
8,99 € 3,59 € (3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: X3-Spiele vorübergehend im Preis gesenkt

Virtual Programming hat im Mac-App-Store die Preise der X3-Weltraumactionspielreihe kurzzeitig gesenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad-vs-Surface-Video und Gratis-Speicher für Ex-MobileMe-Kunden

skydrive-tweetMicrosoft gibt nicht auf. Trotz (oder gerade wegen) der bislang enttäuschende Verkaufszahlen der eigenen Surface-Tablets zieht der Konzern weiterhin mit aggressiven Werbekampagnen gegen Apple ins Feld. Ein neu veröffentlichtes Video (unten eingebettet) soll einmal mehr dokumentieren, wie überlegen das inzwischen auf 329 Euro imPreis gesenkte Surface RT dem iPad [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Om Nom im Saturday-Night-Fever: 15 neue Levels für "Cut the Rope: Time Travel"


Om-Nom-Fans aufgepasst, es gibt neues Futter. Und nicht nur für das gefrässige Monsterchen, sondern auch für euch. Denn ZeptoLab hat vor wenigen Stunden das erste Update seit dem Release im April diesen Jahres für Cut the Rope: Time Travel (AppStore) für iPhone und iPod touch sowie Cut the Rope: Time Travel HD (AppStore) für iPad veröffentlicht. Dieses fügt dem beliebten und grandiosen Physik-Puzzler, der im weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-5S-Kameramodul mit dualem LED-Blitz?

Ein Foto eines angeblichen iPhone-5S-Kameramoduls gibt Hinweise auf einen dualen LED-Blitz, allerdings handelt es sich um Aufnahmen eines Online-Shops, der womöglich nur die Bekanntheit nutzen möchte. Die Bilder zeigen das angebliche iPhone-5S-Kameramodul im Vergleich zum Bauteil des iPhone 5. Während letzteres ein Flachbandkabel mit LED-Blitz angeschlossen hat, fehlt dieses beim iPhone-5S-Bauteil, was darauf hindeuten könnte, dass das nächste iPhone-Modell mit einem stärkeren Dual-LED-Blitz ausgerüstet wird. Fotos des Moduls tauchten bereits letzte Woche im Zusammenhang mit dem erwarteten iPhone 5C auf. Allerdings deuten Gerüchte an, dass dieses viele Bauteile mit dem iPhone 5 gemeinsam hätte, somit könnte das veränderte Kameramodul eher (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ikea-App für iOS mit 90 Augmented-Reality-Produktseiten

Die neue Katalog-Anwendung erlaubt es, Möbel im Raum zu platzieren. Bis es soweit ist, muss man sich allerdings noch etwas gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft schenkt ehemaligen MobileMe Kunden 15GB SkyDrive-Speicher für 1 Jahr

Ehemaligen MobileMe Kunden stellt Apple noch bis Ende September 20GB zusätzlichen und kostenlosen iCloud Speicher zur Verfügung. Am Ende der Laufzeit wird der iCloud-Speicher automatisch auf den kostenlosen 5 GB-Plan umgestellt. Kunden, die auch zukünftig zusätzlichen iCloud-Speicherplatz verwenden möchten (5GB gibt es gratis), müssen diesen hinzubuchen. 10GB gibt es für 16 Euro pro Jahr, 20GB für 32 Euro pro Jahr und 50GB schlagen mit 80 Euro pro Jahr zu buche.

skydrive_tweet

Den Umstand, dass Apple die zweijährige kostenlose iCloud-Erweiterung für ehemalige MobileMe Kunden auslaufen lässt, versucht Microsoft nun zu nutzen, um auf SkyDrive aufmerksam zu machen. Die interessante PR-Maßnahme verspricht ehemaligen MobileMe Kunden 15GB Extra SkyDrive Speicher für ein Jahr.

Per Twitter informiert das Redmonder Unternehmen wie folgt:

Did Apple cancel your extra MobileMe storage? Fwd the downgrade email to HelpMeSkyDrive@outlook.com for an extra 15GB of SkyDrive for 1 year.

Coole Aktion. Wer sowieso schon SkyDrive nutzt, kann so zu seinen 7GB kostenlosem SkyDrive Speicher weitere 15GB Speicher für ein Jahr ergattern. Einfach die Downgrade-Mail von Apple an die im Tweet genannte eMail-Adresse weiterleiten.

Die SkyDrive App für iOS findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface: Microsoft schaltet nächste Anti-iPad-Werbung – Video

Microsoft kann es nicht lassen und setzt seine Werbekampagne fort, in der man sein Surface Tablet gegen das iPad im direkten Duell antreten lässt. Der Ausgang des Vergleichs ist klar, reitet doch Microsoft auf den vermeintlichen Vorteilen vom Surface herum. Erst vor kurzem hatte das IT-Unternehmen aus Redmond einen Werbeclip geschaltet, in dem man das
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks for Mac: Die ersten Bilder und ein Video

Mit Beta 5 von OS X Mavericks, gestern Nacht von Apple an Entwickler verteilt, hält auch iBooks für den Mac Einzug.

Aktuell gibt es bei 9to5Mac erste Bilder der iBooks-Mac-App, die ja zum Start nur auf iOS-Geräten angeboten wurde (danke, Paddy). iBooks auf OS X lässt sich mit der iOS-Version nicht wirklich vergleichen.

iBooks Mac 1

iBooks Mac 2

Apple hat iBooks am Mac minimalistisch und iTunes-like aufgezogen. Geblättert wird mit einer Touch-Geste. Ansonsten gibt es die wichtige Suchfunktion sowie eine Bibliothek, in der alle Werke versammelt sind. Ein iCloud-Sync ist an Bord.


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Exklusive Einblicke und Fotos aus China

Vom iPhone 5C bzw. dem Plastik-iPhone habt ihr bereits genug gehört und gesehen. Vermeintliche Leaks, bei denen wir immer wieder warnen: Jeder kann sie kaufen. Und trotzdem könnte die Formgestaltung der Realität entsprechen.

Die Bilder, die ihr gesehen habt, kamen nicht aus der Fabrik. Sie zeigen lediglich billige Nachbauten dessen, was in den Medien als iPhone 5C umschrieben wird. Das wisst ihr spätestens nach unserem Artikel vom 15. Juli. Die Plagiate wurden in China online gekauft, abgelichtet und in die Welt verbreitet. Auch wir haben die Kopie des mittlerweile bekannten Plastik-Gehäuses in die Hände bekommen. Und sagen, wo solche Fälschungen angeboten werden und wie sie sich anfühlen.

Wie man einen iPhone 5C Leak einfach kaufen kann

Unser iPhone Modell kostete 18 Euro. Mittlerweile ist der Preis im Online-Shop Taobao auf 98 Chinesische-Yuan, also 12 Euro, gesunken. Für viele ein gefundenes Fressen, die Aufmerksamkeit der Presse für wenige Stunden zu genießen, indem sie ihre Ware als realistischen Leak ablichten. In den letzten 30 Tagen wurde unser Produkt immerhin 11 mal verkauft.

Da Taobao nicht nach Deutschland liefert, und der Zoll ein solches Plagiat sowieso nicht durchlassen würde, haben wir das iPhone 5C einer Kollegin in China zukommen lassen. Wir waren überrascht, dass der Händler, der im Shop eher durchschnittliche Bewertungen bekam, tatsächlich das verschickte, was er mit seinen Bildern versprach: Ein optisch ansprechendes Plastik-Gehäuse mit Display. In China ist das nicht die Regel.

Gute Verarbeitung, aber nur zum Fotografieren

Der ganze Verkaufsprozess kostete uns ein paar Tage. Anfang der Woche konnte unsere Kollegin dann tatsächlich das Paket öffnen. Neben dem Billig-iPhone-Modell fand sie kein Zubehör in der Schachtel.

Das “iPhone 5C” an sich überrascht dafür umso mehr. Nochmal zur Erinnerung: Wir spielen mit offenen Karten und preisen den Nachbau nicht als Leak aus der Fabrik an. Wir schauen uns nur das an, was andere bereits vor uns den Medien als vermeintliches Fabrikmodell präsentierten.

Der Händler hat sich bei der Fertigung relativ viel Mühe gegeben. Kratzer sind keine zu sehen, die Vorder- und die Rückseite ist vorhanden. Im Gegensatz zu anderen Modellen besitzt unseres sogar ein “FCC”-Logo (Federal Communications Commission), das die angebliche Echtheit des Handys beweisen soll.

Echt ist daran aber nichts. Während es optisch durchaus realistisch aussieht (zum Abfotografieren ist es ja erstellt), gibt es technisch nichts her. Der Hohlraum im Inneren ist mit gelber Pappe gefüllt, die man durch den Kopfhörer-Eingang und durch das Blitzlichtloch auf der Rückseite sieht. Von der Masse her ist das Plagiat aber dennoch kein Leichtgewicht.

Das Gehäuse ist abgemessene 9 Millimeter dick. Die sonstigen Maße stimmen mit denen vom iPhone 5 überein.

Was uns überraschte, ist, dass alle vom iPhone 5 bekannten Tasten zum einen verbaut sind und zum anderen auch einen festen Druck haben. Allerdings klappert der Sleepbutton und die Hometaste beim Bewegen. Sonst sind aber alle Buttons und auch ein SIM-Karten Fach eingebaut.

Am Display haben die Macher gespart. Es besteht nicht aus Glas, sondern aus Plastik. Fürs Foto reicht es aber dennoch.

Die Verbindung aus Metall und Plastik bei den Aussparungen auf der unteren Seite ist zwar gewöhnungsbedürftig, wir finden's jedoch schick.

Schauen wir uns die Rückseite genauer an, stellen wir fest, dass hier – wie oben kurz erwähnt – das “FCC”-Logo zu finden ist. Dieses wird eigentlich nur von einer amerikanischen Kommunikationsbehörde vergeben. Damit wäre auch das Foto, was AppleInsider Anfang Juli zugespielt bekam, aus dem Rennen. Es zeigt nämlich ziemlich genau unser Modell. Andere Leaks hatten bisher nicht die Aufschrift auf der Rückseite, sind aber auch bei Taobao zu finden.

Fazit

Als Fotoobjekt taugt unser Plagiat auf jeden Fall. Das haben die etlichen “Leaks” bereits gezeigt, die dabei die Medien und die Nutzer hinters Licht führten. Die Verkäufer in den Shops stört das nicht. Sie machen das große Geld. Die Websiten, die die Leaks veröffentlichen, bekommen DIE Aufmerksamkeit in der Presse, die sie sich erhofften. Also bleibt immer wachsam: Vor allem in China kommt man an solche Fakes leicht heran. Auch wenn wir nicht abstreiten können, dass das Billig iPhone vielleicht tatsächlich so aussehen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Puzzle-Plattformer "Gleamer": Im Neonlook gegen die Zeit


Kommen wir zu einer weiteren Neuerscheinung des heutigen Tages, nämlich dem Puzzle-Plattformer Gleamer (AppStore) von Indie-Entwickler Emmet Morris. Die gut 40 Megabyte große Universal-App bekommst du für 0,89€ im AppStore. Was dich erwartet, erfährst du bei uns.

Im Spiel steuerst du den Gleamer, ein gelbes Quadrat. Es bewegt sich automatisch vorwärts. Trifft es auf eine Wand, dreht es einfach um und wird dabei ein Stück schneller. Solange du die kleinen und nur einen Bildschirm füllenden Levels ordentlich durchspielst, dürfte das kein Problem werden. Nur bei zu vielen Fehlern und Neuanläufen, um auf eine Plattform zu gelangen, und den dementsprechenden Bandenkontakten könnte der Speed irgendwann ein Problem ergeben.

Das ist aber sowieso nicht förderlich, denn maßgeblich für ein Level ist die benötigte Zeit. Das Spiel gibt eine Masterzeit vor, die es im besten Fall zu knacken gilt. Das ist nicht so schwierig, wenn man den besten und fehlerfreien Weg durch die Levels w weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney Mobile veröffentlicht kostenlose App zum Kinofilm “Lone Ranger” für iOS und Android

Pressemitteilung Kommt in die Hufe, um passend zum Kinostart am 08. August, mit der neuen Spiele-App Lone Ranger von Disney Mobile Games einer der größten Texas Ranger des ganzen Westens zu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grid-It Gummiband-Aufbewahrungssystem auch als iPad-Tasche erhältlich

griditDas Aufbewahrungssystem Cocoon Grid-It ist doch mal eine nette Idee. Ein Raster von Gummibändern sorgt dafür, dass der ganze Kram, der sonst lose in Taschen oder auch auf dem Schreibtisch herumliegt ordentlich aufgeräumt und stets griffbereit ist. Die Grids gibt es nicht nur als Einleger für Taschen, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MixBit: Neue iOS-App der YouTube-Mitgründer

Chad Hurley und Steve Chen gehören zu den YouTube-Mitgründern. Nun haben sie eine neue App am Start: MixBit.

Die Video-App nimmt Anleihen bei Vine und Instagram, mixt aber, wie der Name schon verrät, die Ideen. Die Story: Ihr dreht kleine Filme, die bis zu 16 Sekunden lang sein dürfen. Vine bietet hier nur 6 Sekunden, Instagram 15 Sekunden. 

Mixbit

Mixbit Ansicht

Bei MixBit steht das Mixen im Vordergrund. Neue Kunstwerke sollen aus einem Mix Eurer Filme und denen anderer User entstehen. Darauf hat jedes MixBit-Community-Mitglied auch Zugriff. Am Ende erlauben die MixBit-Macher sogar das Zusammenbasteln eines bis zu 60-minütigen Streifens aus bis zu 256 unterschiedlichen Clips. Der Twist: Anders als bei YouTube outen sich die Film-Autoren nicht, sie bleiben anonym und können ihre Filme weder unter einem Klarnamen noch unter einem Pseudonym auf MixBit posten. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch)

MixBit MixBit
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 10 MB)
Vine Vine
(294)
Gratis (iPhone, 11 MB)
Instagram Instagram
(31041)
Gratis (iPhone, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Erweiterung des iPhone-Lineups oder Produkt für Märkte mit wenig Kaufkraft?

Auch wenn es immer noch seltsam klingt: Wie es aussieht, wird das schon seit langem diskutierte günstige iPhone auf den Namen iPhone 5C hören. Dass es kommt, wird so gut wie nicht mehr bezweifelt. Allerdings herrscht weiterhin Uneinigkeit darüber, was genau Apple mit dem iPhone 5C vorhat. Im Grunde gibt es zwei Varianten: Eine weltweite Erweiterung des iPhone-Lineups um ein zweites aktuelles Modell oder die Veröffentlichung des iPhone 5C auf Märkten, die zwar hohe Absatzzahlen, aber eine geringe Kaufkraft bieten.

Generelle Erweiterung des iPhone-Lineups

Momentan besteht das iPhone-Lineup, das man in Apples Online Store erwerben kann, aus drei verschiedenen Modellen: Dem iPhone 5S in drei Speichervarianten sowie je einer Speichervariante des iPhone 4S und iPhone 4. Man kann zwischen 399 und 899 € für ein neues iPhone ausgeben. Ohne das iPhone 5C sähe das Lineup dann nach Veröffentlichung des iPhone 5S wie folgt aus: iPhone 5S, iPhone 5 und iPhone 4S. Das iPhone 4 würde aus dem Angebot herausfallen, das iPhone 4S wahrscheinlich an seiner statt für 399 € verkauft werden.

Würde Apple das iPhone 5C allerdings weltweit veröffentlichen, dann müsste es sich irgendwie in diese Reihe einfügen. Preislich soll das iPhone 5C bei etwa 350 US-Dollar oder etwas mehr liegen. Am meisten Sinn machen würde es daher von der rein preislichen Betrachtung, das iPhone 5C anstelle des iPhone 4S an das Ende der Reihe zu setzen. Damit sähe das Angebot dann wie folgt aus: iPhone 5S, iPhone 5 und iPhone 5C. Allerdings mutet es etwas seltsam an, ein aktuelles Spitzenmodell zu haben, dann ein günstigeres älteres Modell und dann ein noch günstigeres, aber wieder aktuelles Modell.

Konsequenter wäre es wohl, das Lineup auf zwei Modelle zu reduzieren: Das iPhone 5 und das iPhone 5C. Damit gäbe es ein Spitzenmodell und eine Variante für diejenigen, die nicht ganz so viel Geld ausgeben wollen. Da Apple damit aber Kunden verlieren würde, die zwar ein iPhone erstehen möchten, aber vor dem hohen Preis des Spitzenmodells zurückscheuen und gleichzeitig aber Wert auf die Verarbeitung des iPhones legen. Es scheint daher wahrscheinlicher, das Apple das iPhone 5C anstelle des iPhone 4S verkaufen würde.

Variante für kaufkraftschwache Märkte

Die zweite Alternative wäre, dass Apple das iPhone 5C nur auf ausgewählten Märkten veröffentlicht. In China sank der Marktanteil Apples mit dem iPhone nun unter 5 Prozent. Apple ist damit auf Platz 7 aller Smartphone-Hersteller in China. Und das auf dem größten Smartphone-Markt der Welt. Und auch der indische Markt boomt. Die Verkäufe haben sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt. Und auch hier hat Apple nur einen zu vernachlässigenden Marktanteil.

Woran liegt das? Derartige Märkte haben zwar aufgrund der hohen Bevölkerungsanzahl der betreffenden Länder viele Konsumenten, aber eine geringere durchschnittliche Kaufkraft als der europäische oder US-amerikanische Markt. Mit einem iPhone 5C könnte Apple auf diesen Märkten Anteile gutmachen, indem man den Konsumenten eine günstigere Alternative bietet. Allerdings sollte der Preis dann eher unter 300 US-Dollar liegen, schließlich gibt es das iPhone 4 auch als Alternative in Indien oder China zu kaufen. Ein Unterschied von mindestens 100 US-Dollar zum derzeit günstigsten iPhone sollte gegeben sein, ansonsten könnte es passieren, dass die Marktanteile auch weiter stagnieren, weil es deutlich günstigere Smartphones von der Konkurrenz gibt.

Was meint ihr? An welcher Stelle wird Apple das iPhone 5C in das Lineup einfügen? Werden wir es auch in Deutschland oder den USA erstehen können oder ist es nur für andere Märkte gedacht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Men’s Room Mayhem

Finger in Bereitschaft! Kühlen Kopf bewahren – denn auf dem Klo ist der Teufel los!

Erlebe bei diesem hektischen Spiel, bei dem sich alles um das schnelle zeichnen von Linien dreht, eine völlig neue Dimension der Toiletten-Spiele! Achtung: Knallhartes Gameplay und ein Wischmop im Dauereinsatz sind garantiert!

In Men’s Room Mayhem bist du der Putzmann in deinem eigenen chaotischen Herren-WC. Du weist den Besuchern die Richtung, hältst alles blitzblank sauber und sorgst dafür, dass es keinen Ärger gibt!

Lotse deine Kunden sicher und noch rechtzeitig zu den Pissoirs und Kabinen – aber schnell, sonst musst du die Folgen wieder aufwischen!

Vermeide Schlägereien, indem du Gäste strategisch geschickt aneinander vorbei steuerst, doch pass auf, denn wenn das Bier in Strömen fließt, dann fließt bald noch etwas anderes – also lass die Schlangen nicht lang werden! Und wenn deine Gäste aneinander geraten, fliegen die Fäuste!

Extrapunkte bekommst du für makellose Etikette auf dem Herren-WC (für euch Jungs dürfte das ja nichts Neues sein, und ihr Mädels habt so endlich die Chance, alle ungeschriebenen Gesetze kennenzulernen) und perfekte Hygiene. Wäschst du dir die Hände oder nicht? Wie auch immer, du solltest deine Gäste zum Händewaschen anhalten, um dir noch mehr Punkte zu holen!

Im Verlauf des Spiels musst du dich um 5 Schauplätze kümmern. Steigere deinen Level, um neue Schauplätze durch das Erfüllen von Missionszielen freizuschalten. Aber Vorsicht! Die Levels werden immer schwerer, denn immer mehr Gäste müssen sich erleichtern! Und vergiss nicht, dass ältere und betrunkene Gäste nicht so schnell laufen können wie die jungen Flitzer! Also mach dich gefasst auf langsame und schnelle Kunden!

Kannst du den steten Strom der Gäste kontrollieren und Missgeschicke vermeiden? Oder läuft dir die Zeit davon und deine Finger können einfach nicht mehr mithalten? Dann erwartet dich der Alptraum eines jeden Putzmanns: ein Herren-WC wie aus der Hölle!

Lade dir noch heute Men’s Room Mayhem herunter und werde zum Meister von Toiletten-Etikette und Sauberkeit. Finde heraus, was sich wirklich hinter den Türen der Kabinen abspielt – das letzte Wort in Sachen Toiletten-Spiele!

Men Men's Room Mayhem
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abyss Attack: Endless-Shooter in den Tiefen der See

In den tiefen Abgründen der blauen See warten einige Feinde, die es in Abyss Attack zu eliminieren gilt.

Abyss AttackVielleicht ist manchen der Begriff Abyss durch den bekannten Kinofilm bereits geläufig. Abyss steht im biblischen Sinn für die Unterwelt und genau dahin begibt man sich in Abyss Attack (App Store-Link). Das Spiel steht als Universal-App für 89 Cent zur Verfügung und benötigt mindestens iOS 5.0 oder neuer. Die Downloadgröße beträgt gut 47 MB. In Abyss Attack steuert ein kleines Unterwasser Kampfschiff, das sich gegen zahllose Feinde mit meist fiesen Tentakeln auseinander setzen muss.

Obwohl Abyss Attack nicht kostenlos ist, wird gleich zu Beginn Werbung für die anderen Apps des Hersteller in Form von Seifenblasen im Hauptmenü präsentiert. Das Hauptmenü des Spiels ist dadurch aus meiner Sicht etwas überladen und man muss sich erst einmal zurecht finden. Hat man sich grob orientiert und sieht, was Werbung ist und was zum Spiel gehört, kann es endlich los gehen.

Ziel ist es in Abyss Attack bestimmte Missionen zu erfüllen. Zum einen muss man eine gewisse Strecke zurücklegen, eine bestimmte Anzahl an Gegner eliminieren oder eine bestimmte Anzahl am Gems sammeln. Außerdem erwartet den Spieler am Ende eines Abschnitts noch ein mehr oder minder großer Boss-Gegner. Feinde, die zerstört worden sind, werfen je nach Größe einige Gems ab, die man dann einsammeln kann. Die Gems dienen nicht nur der Erfüllung der Mission, sondern können auch im Shop gegen diverse Power-Ups und andere Dinge eingetauscht werden. In-App-Käufe, um mehr Gems zu erhalten oder andere Kampfschiffe zu erwerben, sind ebenso vorhanden.

Bei der Steuerung seines Kampfschiffs hat man die Wahl zwischen Touch-Steuerung oder Neigungssensoren. Um das Abfeuern der Waffen muss man sich keine Sorgen machen, da dieses voll automatisch geschieht. Lediglich seine Spezialwaffen kann man durch ein gezieltes Tippen dann einsetzen, wenn man es für nötig erachtet. Während man unterwegs ist, findet man zusätzlich noch allerhand Power-Ups, die einem Schutz bieten oder die Feuerkraft enorm verstärken können.

Nach einer Kollision mit Feinden ist das Spiel nicht sofort beendet, sondern es steht eine gewisse Lebensenergie zur Verfügung. Erst wenn diese verbraucht ist, ist das Spiel beendet. Man kann sich allerdings wiederbeleben, wenn man bereit ist dafür einige Gems zu investieren. In Abyss Attack merkt man schnell, dass man ohne genügend Gems aufgeschmissen ist. Man sollte also tunlichst viel davon einsammeln.

Abyss Attack hat neben der Anbindung an Facebook, auch eine Anbindung an Game Center, um sich weltweit mit anderen Spielern zu messen. Die Grafik in Abyss Attack ist durchaus gelungen und es macht Spaß die Gegner mit den verschiedenen Waffen zu erledigen. Besonders der Sound ist durchaus gelungenen, von der Musik bis hin zu den Meldungen über den Status der Kampfschiffs. Allerdings hätte man das Spiel auch kostenlos anbieten können, bei der Menge an Werbung und den In-App-Käufen würde man sicherlich auch dann immer noch etwas verdienen.

Der Artikel Abyss Attack: Endless-Shooter in den Tiefen der See erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sneezeman:Escape From Planet Sneeze – Eine Erkältung kann auch der Held in der kostenlosen App nicht gebrauchen

Gesundheit! So heißt es in diesem heute kostenlosen Spiel. Der Schnupfenmann ist auf der Flucht vor Viren und Bakterien. Kannst du ihnen entkommen? Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Video-App MixBit von den YouTube-Gründern soll Aufnahme vereinfachen

Die YouTube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen haben eine neue Video-App namens MixBit veröffentlicht (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fmixbit%2Fid672949706%3Fl%3Den%26m t%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )), die das Erstellen von Videoaufnahmen und deren Bearbeitung vereinfachen soll. Hierzu werden Videos ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tentacle Wars HD: Strategiespiel für iPad für lau


FDG Eintertainment bietet im Moment sein Strategiespiel Tentacle Wars HD (AppStore) für iPad für lau im AppStore an. Damit kannst du die sonst anfallenden 1,79€ einsparen. Nicht mit im Angebot ist die iPhone-Version Tentacle Wars (AppStore) , die weiterhin die regulären 0,89€ kostet.

Tentacle Wars HD (AppStore) weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Staub auf der iPhone-Kameralinse? Druckluft und zwei Minuten Freizeit helfen

werkzeugSollte euer iPhone mit verschmutzen Kameralinsen zu kämpfen haben – in den allermeisten Fällen sprechen wir hier von relativ wenig Hosentaschen-Staub, der seinen Weg ins Geräte-Innere gefunden hat und die Foto-Ergebnisse stark beeinflusst – könnt ihr das Gerät zum Apple Store bringen, wahlweise aber auch selbst Hand [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Starker Zusatzakku RP-PB07 von RAVPower – lädt jedes iDevice

Die Akkulaufzeit der iDevices stößt manchmal an ihre Grenzen. Da kann es von Vorteil sein, wenn man unterwegs einen Zusatzakku dabei hat. Wir haben den RP-PB07 von RAVPower getestet und berichteten euch darüber.

Vorneweg – der RP-PB07 von RAVPower besticht durch seine handliche Größe. Er hat die Abmaße von 11,18cm x 7,01cm x 2,11cm und wiegt 230 Gramm. Durch kleine Abmaße ist er platzsparend zu verstauen. Im Lieferumfang enthalten ist zudem eine Flanelltasche, in der der Akku untergebracht werden kann. Außerdem kommt der RP-PB07 mit zwei Micro-USB-Kabeln. Über den Micro-USB-Eingang wird der Zusatzakku geladen. Eine volle Ladung von 0% auf 100% benötigt laut Hersteller ca. 6 bis 7 Stunden. Man kann, sollte den Akku aber nicht am USB-Port des Computers laden. Der USB-Port am Computer bringt nur eine maximale Spannung von 500mAh, was die Ladezeit extrem verlängert. Wir haben den RP-PB07 mit dem 10W-Netzteil des iPad geladen und brauchten für den kompletten Ladevorgang ca. 5 Stunden. Durch Betätigen eines Knopfes, der neben der LED-Anzeige liegt, kann jederzeit überprüft werden, wie viel Restenergie noch in dem kleinen Kraftzwerg steckt.

Der Zusatzakku hat eine Akkukapazität von 10.400mAh. Das ist wirklich viel! Der Akku bietet zwei Ausgangsleistungen. 1 x DC 5V/1A und 1x DC 5V/2,1A.  Das ermöglicht mit ihm selbst ein stromhungriges iPad der 3. und 4. Generation zu laden. Die Ladung des iPads erfolgt hierbei über die Verbindung mit DC 5V/2,1A, da das iPad eine höhere Stromstärke für den Ladegang benötigt. Andere Geräte, wie das iPhone, iPod oder andere Geräte können an einem beliebigen Port geladen werden. In unserem Test konnte der Zusatzakku unser iPhone 5 ingesamt 5 mal komplett laden. Der Zusatzakku schaltet sich ab, wenn das angeschlossene Gerät geladen ist.

Zudem verfügt der RP-PB07 über einen Kurzschluss- und Überstromschutz, was den Akku und das zu ladende Gerät gleichermaßen schützt. Für den Ladevorgang können ganz einfach die originalen Lightning- oder Dock-Connectorkabel genutzt werden. Wer es eilig hat, dem bietet der Zusatzakku die Option zwei Geräte gleichzeitig zu laden. In unserem Test war das ein iPad mini und ein iPhone 5, welche zeitgleich mit Strom gefüttert wurden. Der RP-PB07 ist in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Du warst hier – iPhone speichert in iOS 7 häufig besuchte Orte

Das iPhone ist die kürzeste Leine der Welt. Mit der kommenden Version iOS 7 merkt sich das Smartphone Orte, Datum und Zeit von häufig besuchten Adressen. Die Auswertung, die über rund vier Wochen geht, findet man in den Einstellungen unter Ortungsdienste / Systemdienste (ganz unten) / Häufige Orte. Natürlich lässt sich die Option deaktiveren, aber erstmal steht sie auf “An”. Damit liefert das iPhone dank GPS-Chip und WLAN-Ortungs-Datenbank ein extrem präzises Bewegungsprofil. In der Übersicht steht dann auch gleich Zuhause oder Büro, da das iPhone über “Meine Infos“, weiß wo ich wohne und arbeite. Während diese Auswertung für iPhone-Besitzer noch ganz interessant sein mag, welche Orte er oder sie am häufigsten besucht oder so auf die Stechuhr im Büro verzichten kann, stellt sich die Frage: Wer hat noch Zugriff auf die Ortungsdaten? Schauen Apple-Mitarbeiter darauf? Gehen die Daten an Werbenetzwerke, um noch genauer ortsbezogene Werbung ausliefern zu können? Einen ersten Aufschrei in Sachen Ortung gab es im Mai 2011 unter dem Stichwort Locationgate. Zwei Entwickler haten mit ihrem Werkzeug “iPhone Tracker” visualisiert, auf welchen Wegen sich ein iPhone Nutzer mit seinem Gerät über einen längeren Zeitraum bewegt. Apple hatte diese Daten in anonymer Form in einer Datenbank gespeichert, um so Standorte von Mobilfunkmasten und WLAN-Hotspots zu erkennen. Ziel war es, mit dieser Datenbank die Ortungsfunktion zu verbessern. Auch App-Entwickler sind an Ortungs- und Kontaktdaten der iPhone-Nutzer interessiert. Immer wieder wurden Fälle öffentlich, in denen App-Anbieter ungefragt Nutzerdaten sammelten bzw. weitergaben. Apple untersagte daraufhin Entwicklern die Gerätenummer (UDID) für das Tracking zu verwenden. Jetzt darf nur noch eine temporäre IDFA (Identifier for Advertisers) verwendet werden. Im Deutschen heißt sie Werbungs-ID und kann unter Datenschutz / Werbung zurückgesetzt als auch deaktiviert werden. Allerdings fand Google ein “Workaround” für die Erfassung der in Safari aufgerufenen Daten. Den Punkt “Datenschutz” hatte Apple mit iOS 6 eingeführt. Hier können Nutzer festlegen, welche App Zugriff auf den Aufenthaltsort, die Kontakte, Termine, Erinnerungen und Fotos erhält. Sobald iOS 7 im Herbst 2013 veröffentlicht wird, sollten Nutzer in den Ortungsdiensten die Funktion “Häufige Orte” deaktivieren, wenn sie sich damit unwohl fühlen. Wer Google Maps auf dem iPhone verwendet, gibt dem Suchriesen ebenfalls seine Bewegungsdaten. Hier heißt die Aufzeichnung Standortverlauf und kann im Desktop-Browser unter dem eigenen Google-Konto eingesehen werden. Google Maps Standortverlauf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Ein tierisches Trio - Wieder unterwegs

Ein tierisches Trio - Wieder unterwegs
David R. Ellis

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Familie & Kinder

Sie sind wieder unterwegs: die beiden Hunde Chance und Shadow zusammen mit der Katze Sassy. Nach ihrer letzten abenteuerlichen Reise "Zurück nach Hause" müssen die drei Freunde jetzt ganz allein den gefährlichen Heimweg, quer durch die pulsierende Millionen-Metropole San Francisco finden! Eine aufregende Reise beginnt, die die drei Helden nur mit einer guten Portion Teamgeist und Selbstvertrauen meistern können. Ein wundervoller Film mit drei tierischen Helden zum Lachen und Mitfiebern.

© Disney

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 42 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp ist nicht mehr aufzuhalten!

Wenn man den König der Nachrichtendienste küren müsste, können Facebook, Apple und Co. wahrscheinlich einpacken und den Weg für WhatsApp räumen. Laut neuesten Geschäftszahlen sind nämlich über 300 Millionen aktive User im WhatsApp-Netzwerk unterwegs und verschicken täglich Milliarden an Nachrichten über den Dienst. Dies ist der größte Dienst, den es in dieser Form weltweit gibt und der Ausbau hat laut WhatsApp erst begonnen.

Immer mehr Nutzer!
Anscheinend ist WhatsApp zum neuen und ultimativen Kommunikationsinstrument vieler Menschen geworden. Die plattformübergreifende Nutzung ist natürlich ein großer Vorteil gegenüber iMessage oder der normalen SMS. Analysten und Statistiker gehen davon aus, dass der Dienst eine maximale Userzahl von 500-700 Millionen Kunden erreichen könnte. Nimmt man das Geschäftsmodell des jährlichen Abos, verdient WhatsApp nicht schlecht und kann daher auch auf Werbung verzichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple größter Smartphone-Hersteller in den USA, 40 Prozent Marktanteil

Nachdem sich die Analysten von IDC zu den weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen geäußert haben, folgen nun die Statistiker von Comscore mit ihrer Einschätzung zum US-Markt. Apple bleibt im Heimatland der größte Hersteller mit knapp 40 Prozent Marktanteil, dahinter liegt Samsung.

comscore08082013

142 Millionen Menschen in den USA besaßen im zweiten Quartal 2013 ein Smarpthone (59 Prozent Anteil im Mobilfunkmarkt).Apple belegt mit 39,9 Prozent Marktanteil Platz 1 der Hersteller. Damit konnte sich Apple im Vergleich zum Q1/2013 trotz fehlender neuer iPhones um 0,9 Prozent steigern.

Auf Platz 2 liegt Samsung mit 23,7 Prozent Marktanteil (2 Prozent Wachstum), dahinter liegen HTC (8,5 Prozent Marktanteil), Motorola (7,2 Prozent Marktanteil) und LG (6,6 Prozent Marktanteil).

comscore08082013_2

Betrachtet man das verwendete Betriebssystem so stagniert Android bei 52 Prozent. Apple liegt mit iOS auf Platz 2 (39,9 Prozent). Alle anderen Systeme, wie z.B. BlackBerry (4,4 Prozent), Microsoft (3,1 Prozent) und Symbian (0,3 Prozent) nehmen eine untergeordnete Rolle ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: AppleCare – ja oder nein?

Mit Versicherungen ist das ja immer so eine Sache, aber wie sieht es eigentlich mit dem AppleCare Protection Plan aus?

iMac Bluescreen - ein Fall für AppleCareDas Zauberwort heißt Garantie. Und die ist, entgegen einer weit verbreiteten Annahme, nicht gesetzlich verpflichtend. Jeder Hersteller, egal ob es um eine elektrische Zahnbürste, einen Computer oder ein Auto geht, kann auf freiwilliger Basis eine Garantie für seine Produkte anbieten. Verpflichtend ist lediglich die Gewährleistung, wobei man als Kunde nach sechs Monaten beweisen muss, dass der Fehler schon bei der Auslieferung des Produktes bestand. Das ist quasi unmöglich.

Neben der einjährigen, freiwilligen Garantie bietet Apple den AppleCare Protection Plan an, mit dem man die Garantie je nach Geräte-Gattung auf zwei bis drei Jahre erweitern kann. Kostenpunkt: Zwischen 29 Euro für einen Apple TV über 69 Euro für ein iPhone bis hin zu 349 Euro für ein Macbook Pro. Die große Frage: Lohnt es sich?

Vor dieser Frage stand auch ich mehr als ein Mal. Immerhin hat man ja nur etwas davon, wenn ein Gerät wirklich kaputt geht. Gerade bei iPhone oder iPad ist das aber so eine Sache, denn hier gilt die zusätzliche Garantie nur im zweiten Jahr nach dem Kauf, nicht drei Jahre, wie bei den Macs.

Ich persönlich habe für meine iOS-Geräte kein AppleCare, denn meist habe ich sie ohnehin nicht länger als ein Jahr – aber das ist ein Sonderfall. Wobei man auch sonst finanziell nicht besonders viel zu befürchten hat: Ein defektes iOS-Gerät tauscht Apple (wenn es kein Garantiefall ist) gegen eine pauschale Gebühr zwischen rund 150 bis 250 Euro aus. Sogar dann, wenn man sein Display geschrottet oder das gesamte Gerät in der Badewanne versenkt hat.

AppleCare rettet meinen iMac

Anders sieht es bei Macs aus. Gerade bei Computern, die mehr als 2.000 Euro kosten, kann sich AppleCare lohnen. Ich selbst erlebe das gerade bei meinem iMac, für den die Garantieverlängerung 179 Euro gekostet hat. Auf einmal ging nichts mehr. Nun versucht man im mStore herauszufinden, woran es liegt. Sollte es tatsächlich das Logic Board sein, würde der Austausch mehr als 800-900 Euro kosten. Ohne AppleCare – ein Desaster. Alleine die Kosten für die Arbeitszeit würden wohl den Wert des AppleCare Protection Plan um ein Vielfaches übersteigen.

Eine generelle Empfehlung für oder gegen eine Garantieverlängerung per AppleCare können aber auch wir nicht geben. So bitter das in diesem Fall klingen mag: Hinterher ist man immer schlauer.

In den Kommentaren ist jedenfalls genug Platz für eure Meinung: Macht AppleCare Sinn oder ist es Geldverschwendung? Zusätzlich könnt ihr an der Umfrage teilnehmen und ankreuzen, für welche Geräte ihr eine Garantieverlängerung abgeschlossen habt.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel Kommentar: AppleCare – ja oder nein? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert die Schweizer Satellitenbilder in Karten App

Olten in Apple Karten App Danke dem Hinweis von Oli habe ich eben die Apple Karten App, bzw. die Satellitenbilder geprüft:
Endlich die Apple Karten haben massiv bessere Satellitenbilder erhalten für die Schweiz.
@Renato: auch Olten sieht jetzt klasse aus
Und tatsächlich. Das Bildmaterial wurde ausgewechselt. Nun erkennt man Häuser, Strassen und auch wenn man relativ nahe ran zoomt ist der Detailgrad noch hoch. Im Vergleich zu früheren Bilder ein grosser Unterschied! iOS 7 Karten App Vergleicht man das Schweizer Bildmaterial zwischen Google und Apple, so muss das Material von Apple einen Tick jünger sein. Die Bilder sind aber kräftiger in der Farbe und ziemlich dunkel. Wie schaut es bei euch aus? Sind auch bei euch die Satellitenbilder besser geworden?
+1 1 Teilen 12 Twittern 4


Letzter Kommentar

Kevinthy

Im Tessin sind die Blider leider noch nicht besser geworden. Wo ich lebe sind sie noch ganz verpixelt.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Apple verbessert die Schweizer Satellitenbilder in Karten App von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 08th, 2013 03:15 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

434.000 neue Vertragskunden: Telekom legt gute Quartalszahlen vor

dt-quartalDie Deutsche Telekom hat ihre Quartalszahlen (PDF-Download) zum zweiten Quartal 2013 vorgelegt und informiert ihre Anleger guter Dinge über einen anhaltenden Kundenansturm. Allein in Deutschland zählt der ehemalige Monopolist 434.000 neue Vertragskunden im Mobilfunk. Vor allem die Umstrukturierung des Tarif-Portfolios – ifun.de berichtete – sowie die gebotene Netzqualität hatten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Private Calculator : File hider

Private Rechner bietet eine Möglichkeit, Ihre Dateien zu verstecken.

Mit Private Rechner können Sie Ihre Fotos/Videos/Dokumente hinter einem Taschenrechners verstecken. Jeder kann nur einen gewöhnlichen Taschenrechner sehen. Sie können auf Ihre persönlichen Dateien durch Eingabe Ihres Passwortes auf dem Rechner zugreifen.

Feature:

  • Import/Export die Dateien über Wi-Fi, iTunes oder Kamera-Rolle
  • Vollbild, voll funktionale Foto-Viewer.
  • Unterstützt fast alle video-Formate: Avi, Mkv, Wmv, Flv, mp4, m4v, …etc
  • Unterstütze Bilddateien: Jpg, Png, Gif, Bmp
  • Support-Dokument-Dateien: Txt, html, Pdf, Doc, …etc
  • Erstellen von benutzerdefinierten Ordner “Support”
  • Einfacher & -schneller Rechner
  • Flache UI-design
  • App-Name ist mein Rechner auf home-Bildschirm
  • Schütteln um zu entsperren – mehr Sicherheit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare bald mit 24 Stunden Online-Support?

Berichten von Insidern zufolge wird Apple in den kommenden Wochen den Service von AppleCare deutlich verbessern. Apple will angeblich ab dem 12. August den Online-Support rund um die Uhr verfügbar machen. Damit könnten sich Nutzer zu jeder Zeit an den Online-Support von Apple wenden. Das Veröffentlichungsdatum für den erweiterten Chat-Support könnte allerdings noch zurückgezogen werden, wie die Insider warnen.
Der erweiterte Online-Service soll den Nutzern von iOS- und Mac-Produkten zur Verfügung stehen. Wenn das Projekt erfolgreich verläuft, könnte Apple bald auch den Telefon-Support rund um die Uhr verfügbar machen, wie 9to5Mac spekuliert.

Um den Service weiter verbessern zu können, arbeitet Apple angeblich auch an einer überarbeiten Benutzeroberfläche für den Online-Support. Das Interface ähnelt der Gestaltung im Apple Online Store. Mit dem neuen Design soll es für den Nutzer einfacher werden, das Problem zu lokalisieren und gleichzeitig auch den Support-Mitarbeitern die Arbeit erleichtern. Die Menü-Führung ist zudem so aufgebaut, dass der Nutzer schneller mit einem Mitarbeiter von Apple verbunden wird.
Gleichzeitig mit den Verbesserungen für Endkunden sollen auch die Mitarbeiter von AppleCare in den Genuss einer besseren Infrastruktur kommen. Die Mitarbeiter erhalten unter anderem einen besseren Zugang zu Support-Informationen.

Apple testete bereits vor acht Jahren einen Online-Support, welcher rund um die Uhr verfügbar war. Allerdings entschied sich das Unternehmen damals gegen die Lancierung dieses Angebots. Mit dem starken Wachstum der iOS- und Mac-Plattform wuchs in den letzten Jahren das Bedürfnis der Nutzer nach einem effizienten und gut erreichbaren Support. Gleichzeitig wurde die Konkurrenz für Apple immer stärker. Unternehmen wie Samsung verkaufen bereits heute deutlich mehr Smartphones als Apple. Mit einem aussergewöhnlichen Kundenservice könnte Apple unter Umständen dafür sorgen, dass die Kunden beim Unternehmen bleiben.

Sieht so das neue UI von AppleCare aus? Quelle: 9to5Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 und iOS in the Car: Spannende Entdeckungen

Wichtige Entdeckung: iOS in the car ist laut neuester Berichte offenbar viel weiter entwickelt als angenommen.

Auf der WWDC 2013 hatte Eddy Cue, Chef von Apples “Internet Software and Services”-Team, in einer Präsentation die neue Kooperation von iOS und Auto-Multimediasystemen unter dem Titel “iOS in the Car” vorgestellt. “iOS in the Car” soll Auto-Systemen den Zugriff auf relevante iOS-Funktionen, z.B. Karten, iTunes Radio und Siri-Sprachkontrolle geben. Die Funktion soll laut Apple irgendwann im nächsten Jahr in Autos von Mercedes-Benz, Ferrari, Hyundai und einigen weiteren Herstellern auf den Markt kommen. Demovideos mit Erklärungen von Funktionen und Bedienungs-Konzepten gibt es bisher noch nicht.

iOSintheCar.071513.6

Das System auf dem offiziellen Demo-Foto, das auch auf der Apple-Webseite für die Funktions-Darstellungen genutzt wird, gehört zu dem 2014 erscheinenden Chevrolet Spark. Neben einem Power-Button und Lautstärkerglern verfügt es auch über einen Home-Button — genau wie das iOS-Interface auf dem Bildschirm. Ein Home-Button in der Software? Untypisch für Apple, gerade wenn hardwareseitig bereits einer vorhanden ist. Apple hat scheinbar einfach ein Design-Mockup erstellt und es über den Bildschirm des Auto-Systems gelegt. Eigentlich ein klares Zeichen dafür, dass es noch kein wirklich ausgereiftes Interface für “iOS in the Car” gibt.

iOSintheCar.Siri.072613

AppleInsider hat sich Cues Präsentation nun aber noch einmal genauer angesehen und womöglich den Beweis geliefert, dass “iOS in the Car” doch nicht so weit in der Zukunft liegt  wie bisher angenommen. Auf dem Startbildschirm der Funktion, der auch während Cues Vortrag zu sehen war, erkennt man neben dem zentralen Siri-Icon oben in der Mitte einen kleinen grauen Fleck, der kaum zu erkennen ist. Daraufhin haben die Mitarbeiter der Seite das Bild mit einer Software kontrastreicher gemacht und extrem interessante Informationen ans Licht gebracht.

iOSintheCar.Siri.080213

Denn was dann zu sehen ist, ist ein Kontakt-Interface von “iOS in the Car” — mit denselben Icons, die auch die Phone-App von iOS 7 verwendet. Sie wurden vom dunklen Histogramm der Präsentation und der gedimmten Raumbeleuchtung einfach unsichtbar gemacht. Bewusst oder unbewusst verdunkelt — wäre das Foto, wie bisher vermutet, nur eine Mockup-Darstellung von noch zu entwickelnden Funktionen, hätten Apples Entwickler sich wahrscheinlich keine Mühe gemacht, offizielle Icons von iOS 7 in die UI einzubinden. Diese Entdeckung dürfte zeigen, dass es Apple-intern sehr wahrscheinlich bereits eine Beta-Software für “iOS in the Car” gibt, die Apple einfach noch nicht in der Präsentation gezeigt hat. Die Folge wäre: Die Funktionen könnten mit etwas Glück nicht mehr lange auf sich warten lassen. 

(via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3 entert den App Store

Wir hatten euch ja schon ausführlich vorgewarnt und jetzt ist es tatsächlich passiert: Die fiesen Würmer sind zurück. In Worms 3 nimmt Team 17 nach der Verwirrung mit Worms Crazy Golf zurück zu den Wurzeln und lässt uns wieder fröhlich Würmer in den virtuellen Himmel jagen. Aber natürlich gibt es auch paar Neuerungen: Neben neuen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alleine oder zu zweit: Unterhaltsames Casual-Gaming mit Omicron

omicron-iconMit „Omicron“ haben die deutschen Entwickler Canupa ein sehr schönes und unterhaltsames Casual Game am Start. Das Spielprinzip ist simpel, lässt einen aber nicht mehr los. Ihr müsst in einer sich ständig ändernden Gruppe von Sechsecken stets diejenigen mit einer vorgegebenen Farbe antippen. Ihr könnt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Altbekannter Patenttroll treibt sein Unwesen

Erneut muss sich Apple mit einem altbekannten “Patenteintreiber” abärgern. Vielleicht kann sich noch jemand an die Firma VirnetX erinnern, die bereits im Jahr 2012 mit einem Patent gegen alle großen IT-Unternehmen vorgegangen ist. Damals konnte man nur bei Apple rund 360 Millionen US-Dollar einkassieren. Für viele Beobachter war dieses Patent in keiner Weise auf das Themengebiet von Apple ausgerichtet, dennoch gab der Richter dem Unternehmen recht. Jetzt hat VirnetX erneut ein Patent aus dem Ärmel geschüttelt, welches durchaus gefährlich werden könnte für Apple.

Zwei Patente werden verletzt!
Angeblich soll Apple mit dem iPhone 5, iPad mini und dem iPod der fünften Generation gegen zwei Patente verstoßen. Das Unternehmen will natürlich, dass Apple die Kosten für diese Patente trägt. Sollte Apple die Klage erneut nicht abwehren können, könnte ein Strafzahlung von gut einer Milliarde US-Dollar zu Stande kommen. Zwar ist dies bei Apple nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, dennoch bereichern sich in den USA viele Firmen nur mit der Durchsetzung von Patenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Speicher: Microsoft lockt Ex-MobileMe-User

Wie berichtet müssen Ex-MobileMe-Kunden ab 30.9. auf 20 GB Speicherplatz verzichten, Microsoft will die Lücke nutzen.

Die Redmonder machen Ex-Mobile-Me-Kunden ein nettes Angebot: Sendet ein User die entsprechende Mail von Apple an Microsoft, bekommt er bei Microsoft Sky Drive 15 GB Extra-Speicher gratis. Das Angebot gilt zunächst für ein Jahr (danke, KevinS).

SkyDrive App Ansicht

In einem Tweet (via GigaOm) heißt es: 

“Did Apple cancel your extra MobileMe storage? Fwd the downgrade email to HelpMeSkyDrive@outlook.com for an extra 15GB of SkyDrive for 1 year”

Aktuell gibt es bei SkyDrive 7 GB kostenlos, mit der neuen Aktion wären es also 22 GB. Solltet Ihr Interesse haben, müsst ihr an HelpMeSkyDrive@outlook.com mailen. SkyDrive selbst könnt Ihr dann mit dieser iOS-App (oder auf dem Mac) nutzen:

SkyDrive SkyDrive
(567)
Gratis (uni, 5 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 4(S) Mikroskop

iGadget-Tipp: iPhone 4(S) Mikroskop ab 2.88 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Wird einfach auf das iPhone 4(S) geschoben.

Mit integrierter Beleuchtung.

Hammer-Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

3D Earth Weather

Genießen Sie einen atemberaubenden Live-Simulation unseres Planeten in unserem aktuellen Zeitpunkt mit globalen Wetter, Prognosen für Städte auf der ganzen Welt.

Mit einer innovativen Technologie 3D Earth Wetter in den App implementiert, erleben Sie eine neue Art!

Wir verbessern die Leistungsfähigkeit und aktualisiert mit neuen Funktionen kontinuierlich! Vielen Dank für das Herunterladen!

3D Earth Weather 3D Earth Weather
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in the Cloud für Filme neu in Österreich/CH

Für User in Österreich und der Schweiz steht seit heute iTunes in the Cloud für Filme zur Verfügung.

Zunächst war der Dienst iTunes in the Cloud in den USA gestartet. Neben dem erneuten Herunterladen von Musik wurde der Dienst auf Filme ausgeweitet. Was 2012 begann, weitet Apple nun aus. User aus der Schweiz oder aus Österreich haben nun die Möglichkeit, Filme, die sie gekauft haben, erneut herunterzuladen. Das funktioniert auch dann, wenn die Filme zwischenzeitlich gelöscht worden sind. Sie lassen sich dann über “Gekaufte Artikel” im iTunes Store wiederherstellen. Dort finden sich auch die gekauften Musikstücke, Apps und Bücher. Wann der Service auch in Deutschland angeboten wird, steht derzeit leider nicht fest.

itunes in the cloud

(via iFun)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 (Beta 5) zeigt Standorte und Dauer in einer Karte an

Eine ziemlich pikante Neuerung in iOS 7 (Beta 5) haben die Kollegen von Protecus ausgemacht. Man kann nun einsehen, wo man mit dem iPhone überall war und wie lange.

Es dürfte mittlerweile einschlägig bekannt sein, dass Smartphones die Location-Daten aufzeichnen. Doch für den Endnutzer war das noch nie ersichtlich. Bis jetzt.

Mit iOS 7 lässt sich – ob es gewollt ist oder nicht – der eigene Weg mit dem iPhone einsehen. Hinzu kommt, dass die Dauer in einem Standort mit beachtet wird. Auf den folgenden Bildern ist das ganz gut ersichtlich:

locations iOS 7 (Beta 5) zeigt Standorte und Dauer in einer Karte an

Wer die fünfte Beta auf seinem iDevice hat, kann diese Daten unter Einstellungen → Datenschutz → Location Services → System Services (ganz unten) → Häufige Locations ansehen. Apple selbst benötigt das Wissen übrigens, um euch beispielsweise die Fahrzeit ins Büro anzugeben (im der Mitteilungszentrale unter iOS 7). Mit den Daten findet Apple heraus, wo euer Zuhause oder der Arbeitsplatz ist und kombiniert sie mit den Verkehrsinfos. Wer darauf verzichten kann, darf die Datenverfolgung aber gerne deaktivieren – einfach, um auf Nummer sicher zu gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Wahrheit und andere Irrtümer

The truth Die Debatte über NSA und diese ganze Geheimdienstecke erinnert mich immer mehr an einen Schlüsselsatz aus “A Feew God Men”.

Je mehr Mensch darüber erfährt desto komplizierter und verworrener wird es. Für mich schon mal Fakt: es gibt keine einfaches “wenn A dann B” Erklärung, und wird es auch nie geben. Aber es gibt Momente wo sich der Nebel ein wenig lichtet und Mensch ansatzweise die Wahrheit sieht. Auch wenn sie nicht immer die ist, die Mensch gerne sehen würde.

Wer noch nicht abgestumpft ist über diese Debatte, höre sich doch das Interview das Erich Schmidt-Eenboom, seines Zeichens Geheimdienstexperte, mit dem SWR1 geführt hat.

Die Jungs & Mädels vom Küchenradio bieten auch eine aktuelle Folge zu dem gleichen Thema. Zu Gast war Bundesrichter a.D. Wolfgang Nešković. Die Folge habe ich noch nicht gehört, verspricht aber spannend zu werden.

Tags: Mensch, Sicherheit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Videowerkzeug Infuse mit AirPlay und WLAN-Upload

FireCore hat die App, mit der sich standardmäßig nicht unterstützte Filmformate unter iOS abspielen lassen, um mehrere sinnvolle Funktionen erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.8.5 Build 12F33 und Safari Seed 5

Apple hat in der Nacht zu heute nicht nur OS X Mavericks Developer Preview 5 veröffentlicht, sondern auch OS X 10.8.5 Build 12F33 und Safari 6.1 Seed 5 freigegeben. Eingetragene Entwickler können die Vorabversionen aus dem Apple Developer Center geladen werden.

osx1085b12f33

Auf OS X Mountain Lion 10.8.5 Build 12F30 folgt nun die Build 12F33. Langsam aber sicher bewegt sich Apple auf die finale Version zu. Der Hersteller aus Cupertino bittet seine Entwickler nach wie vor sich auf die Bereiche Mobile Device Management, Bedienhilfen, Betrachten von PDF-Dokumenten, Aufwachen aus dem Ruhezustand, Grafik und Wifi zu fokussieren.

Bekannte Fehler listet Apple nicht. Wie lange wir allerdings noch auf die finale Version warten müssen, ist nicht bekannt. Lange sollte es nicht mehr dauern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface RT: Microsoft schaltet neuen Vergleichswerbeclip mit dem iPad

Microsoft hat wieder einmal einen neuen Werbespot auf youtube platziert. Im Mittelpunkt steht erneut ein Vergleich des aktuellen Microsoft Surface RT mit dem Apple iPad. Dabei scheinen den Redmondern langsam aber sicher die Ideen auszugehen, zumindest was die “Battle-Werbeclips” mit dem Apple iPad betrifft.

Das aktuelle Vergleichsvideo kann daher als Remake des vor kurzem erst veröffentlichten Clips bezeichnet werden. Wir wollen euch den Clip daher nicht länger vorenthalten und empfehlen euch nun eine bequeme Position zu wählen und folgendes Video auf euch wirken zu lassen. Armer Microsoft-Konzern.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultima Forever: Der Weg zum Avatar

Für eine bestmögliche Spielerfahrung empfehlen wir ein 2, einen iPod 5, ein iPhone 4S oder höher.

WILLKOMMEN ZURÜCK, AVATAR! Die definitive Rollenspielreihe ist wieder da – für Mobilgeräte und besser als je zuvor. Bestehe jetzt epische Abenteuer mit Hunderten von Mitspielern!

**Dies ist ein hoch detailliertes Spiel in überragender Qualität. Bitte stelle sicher, dass du auf deinem Gerät über mindestens 1,85 GB freien Speicherplatz verfügst.**

Ultima Forever™: Der Weg zum Avatar ist das neue, kostenlose Online-Multiplayer-Actionrollenspiel (RPG) von EA Mythic. Gehe mit Freunden auf eine epische Online-Abenteuerreise, mit dem Ziel, das Schwarze Tränen zu besiegen und der hochgeachtete Avatar zu werden.

RETTE DIE WELT VON BRITANNIA

Die gesichtslose Plage des Schwarzen Tränens kriecht über die Welt und verdirbt ihre Bewohner. Britannia braucht Helden wie dich, um ein Heilmittel zu finden und der Ausbreitung der grenzenlosen Finsternis Einhalt zu gebieten. Wirst du diesem Ruf folgen?

REISE MIT FREUNDEN

Bilde Gruppen mit bis zu 3 anderen Helden und dringe in herausfordernde Dungeons ein. Erschlage deine Feinde und halte in rasanten Koop-Actionkämpfen das Schwarze Tränen auf.

ERKUNDE EINE WEITLÄUFIGE WELT

Werde Teil einer epischen Saga, indem du schreckliche Gegner bekämpfst, die Einwohner von Britannia kennenlernst und durch eine riesige, offene Welt reist. Tauche ein in hunderte Stunden voller heldenhafter Quests und Dungeon-Erkundungen.

VERDIENTE BELOHNUNGEN

Große Gefahr hat auch ihre Vorteile. Entdecke seltene Gegenstände und Schätze, die deine Ausrüstung und Fähigkeiten verbessern. Erringe epische Objekte und forme den perfekten Helden.

BLEIBE TUGENDHAFT

Während deiner Quest musst du schwierige Entscheidungen treffen, also denke gut darüber nach – es könnte Konsequenzen haben.

Bist du bereit, der hochgeachtete Avatar zu werden? Erlebe jetzt das definitive Rollenspiel!

Brauchst du Hilfe bei Ultima Forever: Der Weg zum Avatar? Dann besuche bitte www.ultimaforever.com/faqs/de

Mit einem “Gefällt mir” auf Facebook erhältst du die neuesten Nachrichten über Ultima Forever:

www.facebook.com/ultimaforever oder www.twitter.com/ultimaforever

-Geräte mit Retina-Display laden automatisch einen HD-Grafikpatch herunter, wenn das Spiel nach der Installation zum ersten Mal gestartet wird.

Folgende Geräte werden von diesem Spiel nicht unterstützt:

  • ® 1
  • iPhone® 4
  • iPod touch® 4. Generation
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iTunes in der Cloud" für Filme jetzt auch in Österreich und Schweiz

Der Dienst "iTunes in der Cloud" verteilt alle im iTunes-Store gekauften Inhalte automatisch auf alle persönlichen Geräte und ermöglicht jederzeit den erneuten Download dieser Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erlebnis Bauernhof: Eine Entdeckungsreise in Bild und Ton

Mit Erlebnis Bauernhof können Kinder alles rund um den Bauernhof entdecken und bestaunen.

Erlebnis BauernhofMal abgesehen von einem Zoo, gibt es auf einem Bauernhof aus der Welt der Tiere wohl am meisten zu entdecken – nur doof, dass wohl die wenigsten von uns einen Bauernhof um die Ecke haben. Erlebnis Bauernhof (App Store-Link) schickt uns auf eine Entdeckungsreise rund um das Leben auf einem Bauernhof. Die App steht als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung und benötigt zu dem nur iOS 4.3 als Mindestvoraussetzung.

Erlebnis Bauernhof unterteilt sich in sechs Kategorien. Im Bereich A-Z findet man alle Tiere, die es innerhalb der App zu entdecken gibt, in alphabetischer Reihenfolge. Zusätzlich zum Namen können Kinder auch anhand der Bilder schnell zuordnen, um was für ein Tier es sich handelt.

In der Detail-Ansicht des Tiers erfährt man interessante Details, zum Beispiel auch die übergeordnete Gattung. Kinder, die noch nicht lesen können, finden sicherlich die Töne am interessantesten, die man abspielen kann, wobei hier meist mehrere Töne pro Tier zur Auswahl stehen.


Zu den anderen Bereichen gehören noch Säugetiere, Vögel und Insekten. Hier werden dann nur die Tiere angezeigt, welche in diese Kategorie fallen. Die Tiere werden in diesem Bereich allerdings nicht in einer Tabelle präsentiert, sondern etwas kindgerechter auf einem schönen Hintergrund. Im Bereich “Mein Bauernhof” findet man alle Tiere, welche man durch einen entsprechenden Button zu den Favoriten hinzugefügt hat. Dort lassen sich die Tiere beliebig per Drag & Drop anordnen.

Erlebnis Bauernhof teilweise etwas lieblos

Aber nicht nur Tiere werden in Erlebnis Bauernhof gezeigt. Im Bereich Landleben findet man einige Informationen über Trecker oder Getreidemühlen und was für Geräusche diese im Betrieb von sich geben. Außerdem gibt es noch ein kleines Rätselspiel: Hier muss man sechs unterschiedliche Töne den passenden Tieren zuordnen. Bei manchen Tieren ist das gar nicht so einfach, selbst für Erwachsene.

Bei Apps für Kinder sollte man wie immer einige Dinge im Auge behalten. Grundsätzlich bietet die App keine In-App-Käufe, aber dennoch etwas Werbung für die anderen Apps des Entwicklers. Diese findet man, indem man auf das blaue Scheunentor in der Hauptübersicht tippt.

An sich ist die App in Sache Geräusche und Informationsvielfalt schön gestaltet, wobei die Kinder schon etwas größer sein sollten, um die App zu nutzen und die Texte selbst lesen zu können. Hier und da hätte man sicherlich bei der Darstellung etwas mehr Liebe zum Detail zeigen können. Teilweise wirken Texten und Schaltflächen eher lieblos eingefügt und ohne wirklichen Bezug zum Thema Bauernhof. Gerade beim eher hohen Preis von 5,99 Euro hätte man hier durchaus etwas mehr erwarten können, denn andere Apps sind zu geringeren Preisen deutlich besser optimiert.

Der Artikel Erlebnis Bauernhof: Eine Entdeckungsreise in Bild und Ton erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weitet iTunes in the Cloud für Filme auf Österreich und die Schweiz aus

So wie alle neuen iTunes-Angebote war iTunes in the Cloud auch zuerst in den USA verfügbar. Etwas später bot Apple die Möglichkeit, erworbene Inhalte auf angemeldeten Computern und iOS-Geräten erneut herunterzuladen, nicht nur für Musik, sondern auch für Filme an. In Dutzenden Ländern besteht diese Option bereits seit Juli 2012, im Februar 2013 kamen einige weitere Länder hinzu. War der deutsc ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare-Support-Chat bald 24 Stunden erreichbar?

AppleCare
Offenbar plant Apple einen AppleCare-Support-Chat einzurichten, der 24 Stunden am Tag erreichbar ist. Auch die Support-Website soll eine grundlegende Überarbeitung erfahren. Start-Termin für den erweiterten Support-Chat für Apple-Kunden sei am 12.08.2013. Das Datum sei von ungenannten Quellen genannt worden, mit dem Hinweis, dass es sich um ein “Zieldatum” handele, das sich nach hinten verschieben könnte. Tests vor 8 Jahren Bereits vor acht Jahren testete Apple einen rund um die Uhr erreichbaren Chat-Service. Der für nächste Woche geplante Start scheint mehr zu sein als ein bloßes Pilotprojekt: Mark Gurman vermutet, Apple könnte bei positiven Tests einen 24-Stunden-Telefon-Support einrichten. Dies könnte sich (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube-Macher launchen MixBit: Kurzfilm-Konkurrenz für VINE und Instagram

mixbitMit dem Gratis-Download MixBit (AppStore-Link) sind die Youtube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen jetzt mit einem direkten Konkurrenten zu den beiden Video-Diensten VINE und Instagram in den App Store gestartet. Die Applikation, die sich nach dem Start überraschenderweise ganz ohne Account-Zwang nutzen lässt, nimmt immer dann [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Filme ab sofort in Österreich und der Schweiz in der Cloud

Lange Zeit war es still geworden um den Dienst iTunes in der Cloud, jetzt kommt aber etwas Bewegung in die Sache. Bisher ließen sich in weiten Teilen Europas nur Musik, Musikvideos, Apps und Bücher, sobald sie durch einen Kauf mit der Apple-ID verknüpft waren, immer wieder kostenlos aus der Wolke herunterladen. Was in den USA und anderen Ländern bereits seit Monaten möglich ist, geht jetzt aber auch unter anderem in Österreich und der Schweiz: Der Download von Filmen aus der Cloud.

Um eine Übersicht aller bisher gekauften Filme zu erhalten, kann man nun einfach im iTunes Store in der rechten Seitenleiste auf "Gekaufte Artikel" klicken und sieht dann, neben Musik, Apps und Büchern, alle gekauften Filme zum nochmaligen Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Abhängigkeit von Samsung: Koreaner halten Löwenanteil an iPad-Displaylieferungen

Obwohl es immer wieder heißt, Apple versuche sich stärker vom Konkurrenten Samsung abzukoppeln, sprechen neuste Berichte eine ganz andere Sprache: Demnach fertigt nämlich Samsung den Löwenanteil an iPad-Displays und überholte jetzt die bisherige Hauptquelle LG Display.Wie Cnet mit Verweis auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iTunes in the Cloud" für Filme in mehr Ländern

iTunes-Icon neu

Künftig lassen sich auch in der Schweiz und in Österreich und sechs weiteren Ländern bereits gekaufte Videos erneut herunterladen. Deutschland fehlt weiterhin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Royal Revolt 2: Nachfolger des erfolgreichen Tower-Offense-Spiel "Royal Revolt" angekündigt


Die deutsche Spieleschmiede flaregames aus Karlsruhe hat vor wenigen Minuten Royal Revolt 2 angekündigt. Es handelt sich, wie man umschwer am Namen erkennen kann, um den Nachfolger des vor gut einem Jahr im AppStore erschienenen Royal Revolt! (AppStore) . Seitdem konnte das Tower-Offense-Spiel beachtliche Erfolge vorweisen, kommt im AppStore im Schnitt auf gute 4,5 Sterne und wurde auf allen Plattformen (iOS, Android, Windows Phone, Win8 und OSX) zusammen mehr als sechs Millionen mal heruntergeladen.

Da macht ein Nachfolger natürlich mehr als Sinn. Dieser wird seinen Fokus aber etwas verschieben. Und zwar zu einem Multiplayer-Spiel. Im Kampf Spieler gegen Spieler musst du nun nicht nur mit dem Prinzen-Helden aus dem ersten Teil die gegnerischen Burgen erstürmen und einnehmen, sondern auch verteidigen. Denn der Prinz ist mittlerweile erwachsen geworden und dank der weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktanteile: Apple weiterhin bester “PC-Verkäufer”, iPad und iOS rückläufig

marktanteile-headerAuch wenn die weiterhin wachsenden Tabletverkäufe inzwischen mit in die globalen Verkaufszahlen für PCs einfließen, dümpelt dieser Markt derzeit eher träge vor sich hin. Die rückläufigen Zahlen im Bereich der Desktop- und Notebookverkäufe fressen den Zuwachs im Tabletbereich auf. Rückblickend auf das zweite Quartal 2013 darf sich Apple dank dem iPad [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.8.13

Produktivität

Note Record Note Record
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Ps Cast Ps Cast
Preis: Kostenlos
Rise Alarm Clock Rise Alarm Clock
Preis: Kostenlos

Foto und Video

Fotoyaki Fotoyaki
Preis: Kostenlos
  • Die App konnte nicht gefunden werden. :-(
Auto Adjust Auto Adjust
Preis: Kostenlos
Easy One Hand Camera Easy One Hand Camera
Preis: Kostenlos
MixBit MixBit
Preis: Kostenlos
FoxTube Pro - Youtube Player FoxTube Pro - Youtube Player
Preis: Kostenlos

Bildung

Hickory Dickory Dock Hickory Dickory Dock
Preis: Kostenlos
Tap A Tune Tap A Tune
Preis: Kostenlos
animal melody HD animal melody HD
Preis: 0,89 €
Tap Square Tap Square
Preis: 0,89 €
math bubble all math math bubble all math
Preis: 0,89 €
Eye Paint Animals Eye Paint Animals
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Spiele

Amber Route Amber Route
Preis: Kostenlos
Meteor Math Meteor Math
Preis: Kostenlos
Flow Deluxe: Blocked
Preis: Kostenlos
Bikini Slots Bikini Slots
Preis: Kostenlos
The Best Doodle Game Ever The Best Doodle Game Ever
Preis: Kostenlos
Starbounder Starbounder
Preis: Kostenlos
X Invasion 2: Extreme Combat
Preis: Kostenlos
The Wars II Evolution The Wars II Evolution
Preis: Kostenlos
Trauma Ted Trauma Ted
Preis: Kostenlos
Ending Ending
Preis: 0,89 €
iГорода iГорода
Preis: Kostenlos
Snack Match Snack Match
Preis: Kostenlos
Bad Traffic Bad Traffic
Preis: Kostenlos
Amber Route Amber Route
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram Update bringt Videoimport aus der Camera Roll und automatische Begradigung

Instagram ist wohl der am meisten genutzte Dienst, wenn es um Fotosharing geht. Und seitdem per Update die Möglichkeit hinzugefügt wurde, auch kurze Videos zu teilen, macht Instagram auch der App Vine Konkurrenz. Im Laufe des gestrigen Tages bekam Instagram ein Update auf die Version 4.1, die eine nützliche Funktion hinzufügt.

Und zwar ist es nun auch möglich, Videos aus der Video-Bibliothek des iPhones hochzuladen. Vorher war dies nur mit Videos möglich, die direkt in der App aufgenommen wurden. Das ist vor allem deshalb nützlich, weil man eben nicht bei jeder Videoaufnahme denkt, dass der Clip später bei Instagram landen könnte.

Aber natürlich haben sich die Entwickler nicht nur auf dieses Feature beschränkt. Neben den üblichen Stabilitätsverbesserungen bringt das Update auf Instagram 4.1 eine automatische Begradigung unter iOS. Mit anderen Worten: Wenn ihr ein Foto mit schiefem Horizont aufnehmt, dann korrigiert Instagram dies automatisch und sorgt für eine schnurgerade Horizontlinie. Das funktioniert natürlich nur, wenn Fotos direkt in der App aufgenommen werden. Außerdem enthält das Begradigungs-Tool Regler, mit denen man das Foto manuell rotieren lassen kann. Dies gilt auch für Fotos aus der Camera Roll des iPhones.

Außerdem ist es mit dem Update nun auch Nutzern, die Instagram unter Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) nutzen möglich, die Video-Sharing-Funktion zu nutzen. Die Erklärungen der Instagram-Entwickker zu dem Update findet ihr in dem Blog des Unternehmens.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Horror-Adventure Home erschienen

Der Entwickler Benjamin Rivers hat eine Mac-Version des Horror-Adventures Home veröffentlicht. Sie ist derzeit zum Einführungspreis von 1,49 statt 2,99 Euro bei Steam erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Momonga Pinball Adventures: auf 0,89€ reduziert & Update mit neuen Minispielen und mehr


Das gelungene Pinball-Adventure Momonga Pinball Adventures ( AppStore ) von Paladin Studios, das im AppStore im Schnitt auf 4,5 Sterne bei den Bewertungen durch die User kommt, gibt es aktuell wieder für kleine 0,89€. Zuletzt lag der Preis für die 178 Megabyte große Universal-App bei 2,69€, das macht also eine Ersparnis von stolzen 66%.

Zudem hat der Entwickler dem Spiel auch ein erstes größeres Update auf Version 1.1 spendiert. Dieses fügt unter anderem zwei neue Bonus-Levels bzw. kleine Minispiele namens Guachinko und Arena hinzu und ermöglicht das Vergleichen der eigenen Scores mit denen der Facebook-Freunde. Zudem gibt es ein paar weitere Verbesserungen und Erweiterungen.

Wer vor dem kostengünstigen Download noch ein paar weitere Infos zum Gameplay sucht, der wird weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch iPad-2-Besitzer können nun "Deus Ex: The Fall" spielen

Bislang setzte der iOS-Toptitel mindestens ein iPad mit Retina-Bildschirm voraus. Das ändert sich nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Ortungsdienst für Android ab sofort verfügbar

Mit dem Android-Gerätemanager lassen sich Smartphones und Tablets orten und Inhalte aus der Ferne löschen. Der neue Dienst läuft aber noch nicht ganz rund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airmail: Mail-Client legt sehr gutes Update vor

Airmail, der vielseitige Mail-Client für Euren Mac, bringt in Version 1.0.5 viele neue Funktionen mit.

Regelmäßigen iTopnews-Lesern dürfte Airmail ein Begriff sein. Wir berichteten bereits im Mai über das Mailprogramm, das ein wenig an den von Google einverleibten Client Sparrow erinnert. Mit universalem IMAP-Support, iCloud-/Google Drive-Anbindung, flexibler Ordner- bzw. Labelstruktur und vielem mehr ist das Programm ein ernstzunehmender Konkurrent für Apple Mail. Nun liegt Airmail in der neuen Version 1.0.5 vor, die mit einigen wichtigen und durchdachten neuen Funktionen daherkommt. 

airmail1

Die wichtigsten: die Möglichkeit, mehrere Signaturen für Mailaccounts definieren zu können, eine neue Inline-Quick-Reply-Funktion, sowie AppleScript-Support und ein neuer Label-Manager. Das Update beinhaltet zudem über 15 größere und noch mehr kleinere Bugfixes, die unter anderem Probleme mit der Scrollbar und dem Pull-To-Refresh-Feature beheben, und einige Verbesserungen vorhandener Funktionen — vor allem in den Einstellungen — und der UI.

airmail2

Die kompletten Release-Notes von Version 1.0.5 könnt Ihr auf der Airmail-Webseite und im Mac App Store einsehen. Fazit: Ein gutes Update für eine prima App, die mit 1,79 Euro preisgünstig zu haben ist. (ab Mac OS X 10.7)

Airmail Airmail
(202)
1,79 € (20 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anti-iPad-Werbung: Microsoft wagt erneut Vergleich zwischen Surface und iPad

Eine neue Werbung von Microsoft vergleicht jetzt das Surface RT mit dem iPad der vierten Generation, um es der Käuferschicht schmackhaft zu machen. Der Anti-iPad-Werbespot steht dabei an falschen oder irreführenden Aussagen seinen Vorgängern in nichts nach.Wieder einmal gibt es kurioses von der
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent beschreibt eingebettete Audio-Links

In einem durch das US-Patent- und Markenamt veröffentlichten Patentantrag beschreibt Apple unter dem Titel "Audio Hyperlinking" eine Möglichkeit, innerhalb einer Audio-Spur Links zu hinterlegen. Diese werden im Gegensatz zu anderen Technologien nicht als Meta-Daten in der Datei hinterlegt, sondern stattdessen innerhalb der Audio-Spur als nicht hörbare Audio-Informationen integriert. Hierbei we ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Angebote der Woche: bis zu 47 Prozent Rabatt auf Technik

amazon08082013

Die neue Woche ist längst im vollen Gange und so langsam aber sicher ist das Wochenende in Sicht. Wir wollen die Gunst der Stunde nutzen, um euch auf die aktuellen Amazon Angebote der Woche aufmerksam zu machen. Auch in dieser Woche und nur bis Sonntag bzw. solange der Vorrat reicht, bietet Amazon auch in dieser Woche neue Amazon Angebote der Woche an. Vier Produkte stellt Amazon dabei in dieser Woche in den Vordergrund. Die Jawbone Bluetooth-Lautsprecher und das Denon Cocoon Wireless-Soundsystem sind dabei aus unserer Sicht die Highlights.

Hier eine Übersicht der Amazon Angebote der Woche

  • Jawbone Big Jambox Bluetooth-Lautsprecher Graphite Hex
  • Wacom Bamboo Fun Pen & Touch Small (3. Generation) – Grafiktablett mit Stift & Multitouch
  • Grundig 47 VLE 973 BL 119,4 cm (47 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full-HD, 200Hz, DVB-T/C/S2, SmartTV) schwarz
  • Denon Cocoon Wireless-Soundsystem (iPod dock, Airplay, Netzwerk-Player, Internetradio, WLAN, App Steuerung)

Hier geht es zu den Amazon Angeboten der Woche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: iTunes in the Cloud für Filme verfügbar

In den USA und anderen Ländern dieser Welt war iTunes in the Clodu für Filme schon sehr lange verfügbar. Nun hat es iTunes endlich geschafft den Dienst auch nach Österreich und die Schweiz zu bringen. Somit können gekaufte Filme beliebig oft aus der Cloud geladen werden ohne ein Limit zu erreichen. Erstaunlich ist, dass der Dienst zuerst nach Österreich kommt und nicht in Deutschland eingeführt wurde. Angeblich soll es in Deutschland noch Probleme mit den Rechteinhabern geben.

Serien lassen auf sich warten!
Eigentlich ging man davon aus, dass der Dienst auch gleichzeitig Serien in Österreich verfügbar macht. Apple gibt aber ausdrücklich bekannt, dass der Dienst nur für FILME und nicht für Serien gilt. Dies signalisiert sehr stark wie problematisch das Thema “Serien” in Österreich ist und dass wir noch etwas länger darauf warten müssen. Alles in Allem finden wir die Entwicklung aber sehr gut und hoffen, dass auch unsere Nachbarn bald in den Genuss des Dienstes kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastic Library ausprobiert: Katalog-App für Bücher, DVDs und Spiele im Video

libraryDa es die Universal-App Fantastic Library (AppStore-Link) nicht nur für 89 Cent, sondern auch in einer kostenlosen Version zum Ausprobieren gibt, könnt ihr die Katalog-App zur Verwaltung des eigenen Buchregals und der persönlichen DVD-Sammlung auch einfach selber testen. Wer vor dem Download der nur 14MB [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-App: Kleinere Fehler behoben

In den letzten Tagen gab es in unserer App einige Probleme mit dem Preisalarm, die wir nun beheben konnten.

appgefahren PreisalarmIm Laufe der Woche haben wir einige Meldungen von Nutzern bekommen, bei denen die Preisalarm-Abfrage nicht richtig funktioniert hat. Zunächst waren auch wir etwas ratlos, konnten den Fehler aber heute ausfindig machen. Schuld war eine veränderte Link-Struktur im App Store, die Apple mehr oder weniger heimlich eingeführt hat. Da sich dadurch auch die halbautomatisch generierten Links in unserer App verändert haben, hat sich das Popup, mit dem man Apps einfach zum Preisalarm hinzufügen konnte, nicht mehr geöffnet.

Dieses Problem sollte nun der Vergangenheit angehören, lediglich in einigen Artikel der letzten Woche kann das Problem noch auftreten. Für einen einfachen Test der Funktion könnt ihr diese App nutzen: Pages (App Store-Link). Falls sich kein Popup öffnet, solltet ihr aber zunächst im Menü unter “sonstige Einstellungen” überprüfen, ob die Preisalarm-Abfrage eventuell von euch deaktiviert wurde.

Was gibt es ansonsten zu vermelden? Immer wieder bekommen wir ja Anfragen, wann unsere App denn endlich für das iPhone 5 optimiert wird. Das ist natürlich schon längst der Fall, allerdings handelt es sich nicht um ein Update, sondern eine neue App. Wer appgefahren 5.1 noch nicht entdeckt hat und die “alte” App nutzt, folgt einfach diesem Link in den App Store.

Mit dem Start von iOS 7 werden wir auch ein Update der App veröffentlichen, unter anderem muss ja das Icon etwas angepasst werden, ein komplettes Re-Design der App ist aber nicht in Planung. Stattdessen werden wir uns auf einige Feinheiten konzentrieren, die News-Übersicht verbessern und einige Details im Hintergrund verändern, um den Aufenthalt in der App noch angenehmer zu gestalten. Und ja, auch eine komplette Überarbeitung des Kommentar-Chaches, der bei einigen Nutzern für lange Ladezeiten sorgt, steht an. Ein genaues Datum können wir hier aber noch nicht nennen.

Der Artikel appgefahren News-App: Kleinere Fehler behoben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram-App ab sofort mit Video-Import

Instagram erweitert die Möglichkeiten der iOS-App: Nachdem vor gut einem Monat Bewegtbilder Einzug gehalten haben, gibt es nun auch einen Video-Import. Damit lassen sich nicht durch direkt über Instagram aufgenommene, sondern auch ältere, in der Galerie gespeicherte Videos bearbeiten und
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gewinnspiel] "Ich, mein iPhone und der Sommer"



Es ist soweit: iSzene will Euch aus der Lethargie des alljährlichen Sommerlochs reißen und zu ein bisschen Kreativität bewegen. Als Belohnung erwartet euch eine Hülle für das iPhone 4S oder für das iPhone 5, die ihr aus dem Sortiment unseres Gewinnspielpartners arktis auswählen könnt. Ansehen könnt ihr sie euch hier: iPhone 5 Hüllen und iPhone 4S Hüllen.

Was müsst ihr tun?
Eigentlich nicht viel. Gesucht wird das kreativste Foto zum Thema „Ich, mein iPhone und der Sommer“. Und auch wenn wir uns über ein Foto von dir bestimmt freuen, ist dies natürlich absolut kein Muss, hörte sich aber besser an. Ein iPhone und der „Sommer“ müssen jedoch definitiv auf dem Foto vorhanden sein. In welcher Form bleibt dir und deiner Kreativität überlassen. Es muss wahrscheinlich nicht extra betont werden, dass damit ausschließlich deine Kreativität und nicht die eines Dritten gemeint ist. Daher werden nur eigene Bilder zum Gewinnspiel zugelassen.

Wer darf mitmachen?
Mitmachen dürfen alle User, die zum jetzigen Zeitpunkt bereits 20 oder mehr Beiträge haben. Die Teammitglieder sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bei Doppel-Accounts und ähnlichen Verstößen behalten wir uns einen Ausschluss vor. Der kostenlose Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Unsere Österreicher und Schweizer müssten die Versandkosten selbst tragen.
Pro User ist lediglich ein Bild zulässig, welches ihr bitte hier postet. Das erste hochgeladene Bild zählt hierbei. Für den Upload kann gerne unser Filehoster (http://upload.iszene.com) genutzt werden. Überlegt also vorher genau und lest die Bedingungen aufmerksam. Teilnahmeschluss ist am 22.08.2013 um 10:00 Uhr.
Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel stimmt ihr diesen Regeln zu.

Wer gewinnt?
Um es so fair wie möglich zu halten und uns die Qual der Wahl zu ersparen, werden alle Bilder, die den Teilnahmebedingungen entsprechen, in eine öffentliche Abstimmung gelangen. Alle registrierten Nutzer mit mindestens 20 Beiträgen haben eine Stimme, Teammitglieder sind auch hier ausgeschlossen. Die Umfrage beginnt am 22.08.2013 und endet am 25.08.2013 um 20.00 Uhr. Die besten drei erhalten dann jeweils einen Gutschein und können sich für einen Wert bis 20,00 Euro einen Artikel aus den obigen Links aussuchen (Barauszahlung ausgeschlossen). Sollte es zwei drittplatzierte geben, werden diese zwei Bilder erneut zur Wahl gestellt. Der Gewinner der zweiten Abstimmung erhält dann den dritten Gutschein.

Und nun noch etwas in eigener Sache: Bei dem Ganzen sollte der Spaß im Vordergrund stehen, daher bitten wir euch auch den nötigen Spaß mitzubringen und die Verbissenheit zu Hause zu lassen. Es kann nie ausgeschlossen werden, dass eine bestimmte Konstellation vorher nicht bedacht war oder einfach mal etwas nicht ganz rund läuft. Selbstverständlich geben wir uns aber alle Mühe.

Und nun sind wir gespannt auf eure Bilder und hoffen auf rege Teilnahme.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu Besuch bei Gockel, Pferd und Kuh – Wissens-App bringt den Bauernhof ins Kinderzimmer

Pressemitteilung Auf dem Bauernhof herrscht stets Hochbetrieb: Da gackert das Huhn, wiehert das Pferd, grunzt das Schwein und dazwischen miaut die Katze. Die Kinder-App „Erlebnis Bauernhof“ stellt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex-Apple-CEO verkauft Fitness-Tracker via Apple

Apples früherer CEO John Sculley, einst von Steve Jobs gefeuert, hat einen eigenen Fitness-Tracker herausgebracht.

Letztes Jahr wurde Shine erfolgreich auf Kickstarter finanziert, nun das Gadget bestellt werden. Kostenpunkt: 99,95 Dollar. Dazu bekommt Ihr auch eine passende App, um das Gerät mit dem iPhone verbinden zu können. Shine besteht aus hochwertigem Aluminium und ist etwas größer als eine 2-Euro-Münze.

Shine

Das Zubehör kann mit dem passenden Clip um den Arm getragen werden, aber lässt sich genauso am T-Shirt oder Schuh befestigen. Außerdem ist das Shine wasserdicht. Mit der  dazugehörigen iPhone-App könnt Ihr Ziele festlegen, Eure Fitness-Leistungen ermitteln und bewundern sowie Statistiken ansehen. Für Entwickler wird eine API bereitgestellt. Shine soll in den Apple Stores verkauft werden, vorerst in den USA, später dann auch in Europa.

Shine Ansicht

(via GigaOm)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Streit in den USA: Verleger erheben Einspruch – ganz im Sinne Apples

Jetzt wehren sich die Verleger. Im E-Book-Streit in den USA erheben fünf betroffene Verlage nun Einspruch gegen die vom US Department of Justice angekündigte Strafe gegen Apple und reagieren damit ganz im Sinne des iPhone-Herstellers. Fünf amerikanische Verlage haben Einspruch gegen die Strafe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Screenshots von Gamelofts neuem Arcade-Racer "Asphalt 8: Airborne"


Vorab eine Info: einige Quellen im Internet haben einen heutigen Release von Gamelofts neuem Arcade-Racer Asphalt 8: Airborne angekündigt. Dies ist aber definitiv nicht der Fall. Das Spiel wird zwar wie angekündigt im August erscheinen, aber an einem der drei anderen Spiele-Donnerstage. Wer sich schon gefreut hat, den müssen wir also leider enttäuschen und auf die kommenden Wochen vertrösten.

Als kleine Wiedergutmachung haben wir aber ein paar neue Screenshots (siehe unten) von Gamelofts neuem Rennspiel-Spektaktel. Diese zeigen weitere Szenen der actionreichen Fortsetzung der wohl beliebtesten Acade-Racer-Reihe im AppStore. Sobald Asphalt 8: Airborne dann auch im AppStore erhältlich ist, werdne wir euch natürlich informieren und den Titel ausführlich vorstellen. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Perle #29: Fedde Le Grand – “Rockin’ N’ Rollin’”

Fedde Le Grand Aus Holland kommen die mittlerweile reichsten und erfolgreichsten DJs der Welt. Auch Fedde Le Grand stammt aus den Niederlanden. Spätestens seit seinem ersten weltweiten Hit “Put your Hands up for Detroit” sollte Le Grand ein Begriff sein. Danach gelang es dem Holländer immer wieder mit einem Hit nach dem anderen auch sich aufmerksam zu machen. “Let Me Think About It“, “Autosave” oder “So much Love” war jeweils an jedem Festival der elektronischen Tanzmusik zu hören. Aber auch mit Remixes für Madonna, Martin Solveig, Stereo MCs, Fatboy Slim oder Everything but the Girl sorgte er für gute Musik. Insbesondere der Remix für Coldplay von “Paradise” wurde in jedem Club der Welt gespielt. Aktuell ist “Rockin’ N’ Rollin’” sein jüngstes Meisterwerk. Der Vergleich zu Daft Punk kommt dank der Computer-Stimme automatisch aber ich denke nicht, dass Le Grand tatsächlich absichtlich in die elektronischen Fussstapfen des französischen Duos treten wollte. Der Song gefällt mir und wird sicher noch in dem einen oder anderen Club zu hören sein. Oder am kommenden Wochenende an der Street Parade in Zürich.
+1 0 Teilen 0 Twittern 3



FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iTunes Perle #29: Fedde Le Grand – “Rockin' N' Rollin'” von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 08th, 2013 11:53 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in the Cloud für Filme nun auch in der Schweiz verfügbar

Apple baut das «iTunes in the Cloud»-Angebot in der Schweiz auf Filme aus. Mit der jüngsten, etwas kryptisch formulierten Anpassung der iTunes-AGB können auch Filme im Schweizer iTunes Store beliebig oft erneut heruntergeladen werden.

Bisher umfasste das «iTunes in the Cloud»-Angebot in der Schweiz nur Apps, Bücher und Musik-Titel und -Videos. Neu können nun also auch hierzulande mit einer Apple-ID gekaufte Filme beliebig oft erneut auf alle registrierten Geräte heruntergeladen werden.

Die Übersicht, in der Apple zeigt in welchen Ländern welche Cloud-Angebote verfügbar sind, wurde bis dato noch nicht aktualisiert. Wie Apple uns aber mitteilt, ist das Angebot neu neben der Schweiz auch in Italien, Österreich, Estland, Lettland, Litauen und Slowenien verfügbar.

Das «iTunes in the Cloud»-Angebot steht automatisch allen Nutzern zur Verfügung — entsprechende Inhalte können im iTunes Store (in iTunes oder in der entsprechenden iOS-App) unter «Gekaufte Artikel» erneut geladen werden.

Schweizer iTunes Store: iTunes in the Cloud nun auch für Filme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easyjet nutzt Passbook an über 75 Flughäfen

Nach Beendigung eines Probebetriebs mit sechs Airports hat der Billigflieger seinen Support für mobile Tickets unter iOS deutlich erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Manolete - Blut und Leidenschaft

Manolete - Blut und Leidenschaft
Menno Meyjes

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Liebesgeschichten

Manuel Rodriguez Sanchez, genannt "Manolete", ist der legendärste und tollkühnste Stierkämpfer Spaniens. Als Person des öffentlichen Lebens verliebt er sich ausgerechnet in die freizügige Schauspielerin Antoñita "Lupe" Sino. Manoletes Kampf um Lupes Liebe, führt schnell zum Ziel, doch ihre Vergangenheit und ihre Weiblichkeit stellt ihn vor ganz neue Herausforderungen. Auf dem Zenit seines Erfolges als Stierkämpfer kommt es ständig zu Konflikten, da die heißblütige Lupe mehr fordert als ihr irgendein Mann geben kann...Ein Heldenepos mit wunderschönen Bildkompositionen über eine leidenschaftliche Liebe. Mit Oscar®-Preisträger Adrien Brody und Oscar®-Preisträgerin Penélope Cruz in den Hauptrollen.

© 2012 Spirit Media GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 37 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 4 Mustang-Ledercase mit Smartcover-Funktion von Mobiletto

Von Mobiletto gibt es für das iPad 4 ein geprägtes Mustang-Ledercase mit Smartcover-Funktion. Öffnet man die hochwertige Schutzhülle aus PU-Leder, dann erwacht das iPad 4 und geht automatisch an. Schließt man dagegen die Hülle, dann deaktiviert sich das iPad sofort selbst. Sehr praktisch, so eine Smartcover-Funktion. Am iPad 4 müssen für diese Funktion keine weiteren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram 4.1: Update bringt neue Funktionen

Ende Juni kündigte Facebook eine Videofunktion für Instagram an, zeitgleich erschein ein großes Instagram-Update im App Store, das die neue Funktion implementierte. Nun geben die Entwickler ein weiteres Update für Instagram frei. Instagram 4.1 kann ab sofort kann ab sofort aus dem App Store geladen werden.

instagram32

In den Release-Notes zu Instagram 4.1 heißt es

  • Teile Videos aus deiner Bilder-Sammlung
  • Fotos, die du mit der Instagram-Kamera aufnimmst, kannst Du automatisch gerade richten

Instagram 4.1 ist 13,4MB groß, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abyss Attack: Unterwasser-Arcade-Shooter mit toller Atmosphäre


Wie nahezu jeden Spiele-Donnerstag ist auch heute Publisher Chillingo mit einer Neuerscheinung am Start. Diesmal ist es der Arcade-Shooter Abyss Attack (AppStore) . Das von Deep Byte Studios entwickelte Spiel kann als Universal-App im Tausch gegen 0,89€ aus dem AppStore geladen werden. Der Download ist mit knapp unter 50 Megabyte kompakt und somit auch noch mobil möglich.

Abyss Attack (AppStore) ist vom Gameplay her ein typischer vertikal-scrollender Arcade-Shooter, wie es sie zu hunderten im AppStore gibt. Allerdings gibt es doch einige Unterschiede zu der breiten Masse, denn statt wie gewöhnlich in der Luft oder in den Weiten des Alls zu sp weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilseiten und Apps: Die 50 reichweitenstärksten in Deutschland

ivwDie IVW ist ein merkwürdiger Verein. Die drei Buchstaben kürzen die “Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern” ab, die sich darum kümmert, vergleichende Zugriffs-Statistiken von Medien-Angeboten aus Funk, Print und dem Netz anzubieten. Öffentliche Google Analytics, wenn man so will, an denen sich Werber orientieren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in the Cloud in der Schweiz und Österreich jetzt auch für Filme möglich

iTunes in the Cloud Film Download

Apple hat iTunes in the Cloud für Benutzer in der Schweiz und Österreich verbessert.

Mit iTunes in the Cloud können gekaufte Inhalte immer wieder heruntergeladen werden. Bisher ist das nur mit Musik und Apps möglich. Ab sofort kommen auch Filme dazu.

Wer also auf einem Mac oder PC einen Film gekauft hat, kann diesen ab sofort immer wieder auf seine Geräte laden. Das gilt natürlich auch für das iPhone oder iPad.

iTunes-in-the-Cloud-for-Films

Serien sind noch nicht möglich, aber der erneute Download von Filmen ist etwas was ich mir schon länger gewünscht habe. Eifach im iTunes Store auf gekaufte Artikel klicken und ihr seht neu auch eure Filmekäufe.

In Deutschland ist diese erweiterte Funktion bisher nicht erhältlich. Ich wette ein paar Bier, dass dies auch nicht so schnell kommen wird, da die Filmindustrie dem Feature immer schon ablehnend gegenüber stand.

Offenbar war es für Apple möglich für die kleinen Länder Schweiz und Österreich eine Lizenzvereinbarung zu unterzeichnen, aber (noch?) nicht für Deutschland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple bleibt die Nummer eins im weltweiten Computermarkt

Laut Canalys tritt der Gesamtmarkt für Notebooks, PCs und Tablets im 2. Quartal 2013 weltweit auf der Stelle. Während Apple den Spitzenplatz verteidigen kann, rückt Lenovo auf. Samsung katapultiert sich auf Rang vier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Marktanteile: iOS verliert, Android dominiert

Apple hat mit iOS gegenüber Android im Kampf um Smartphone-Marktanteile Boden verloren. Smartphones mit Android-Betriebssystem haben kräftig zugelegt, doch mit iOS 7 und einem neuen iPhone im Herbst dürfte auch Apple wieder Marktanteile gewinnen. Die Marktforscher von IDC legen einen Bericht vor,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9 Mavericks: Beta 5 bringt iBooks-App

os-x-10-9-mavericksNeben einer neuen Entwicklerversion von iOS 7 hat Apple nun auch eine weitere Beta von OS X 10.9 zum Download freigegeben. Diese bringt vor allem eine Neuerung mit sich und zwar iBooks für Mac. In den vorherigen Entwicklerversionen des kommenden Updates für iMac, MacBook Pro und Co stand die entsprechende App noch nicht zum testen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiterhin größter PC-Hersteller der Welt

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Betrachtet man die Produktionsmenge aller Computerhersteller, wie zB Lenovo oder auch HP, wird einem sehr schnell auffallen, dass Apple hier ganz oben auf der Liste steht. Grund für diese Platzierung ist, dass das iPad auch in den Bereich der PC’s gehört und sich Apple zusammen mit den normalen PC-Verkäufen auf den ersten Platz setzen darf. Zwar sind die Absatzzahlen deutlich zurückgegangen und Apple muss mit einem Minus von 11 Prozent klar kommen, dennoch kann man sich noch deutlich von anderen Herstellern absetzen.

Lenevo ist der neue Star!
Der Hersteller aus Fernost konnte erstmals den größten PC-Hersteller der Welt hinter sich lassen. So ist HP nun noch an dritter Stelle anzufinden und muss zudem noch mit großen Verlusten klar kommen. Größter Aufsteiger in der Statistik ist und bleibt Samsung. Mit dem Verkauf von billigen Tablets konnte man sich auf den vierten Platz drängen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnäppchen Tipp: Apple iPad Mini mit 16 GB Speicher für 289 Euro statt 329 Euro

Apples Mini Tablet erfreut sich bei den Verbrauchern weiterhin großer Beliebtheit. Das iPad Mini ist kleiner und somit auch handlicher als das iPad, verfügt aber über einen größeren Bildschirm als das iPhone und passt dennoch in die Hosentasche. Kurzum scheinen viele schon die Überlegung getroffen zu haben, sich ein iPad mini als Zweit oder sogar Drittgerät zu kaufen. Wer bisher noch gewartet hat, bis die ersten Preisreduzierungen herein flattern, dem können wir nur wärmstens den Blick in den GRAVIS Online Store empfehlen.

GRAVIS ist Deutschlands größter Anbieter von Apple Produkten. Den ganzen August lang werden regelmäßig Schnäppchen veröffentlicht, die es durchaus in sich haben. So spart man aktuell beim Kauf eines iPad Mini stolze 40 Euro. Während Apple für ein neues Gerät mit 16 GB Speicher 329 Euro verlangt, bekommt ihr das iPad Mini mit derselben Ausstattung bei GRAVIS bereits für 289 Euro. Diese Angebot gilt nur für kurze Zeit. Es empfiehlt sich also zuzuschlagen, sofern man eh schon länger mit dem Gedanken gespielt hat sich ein iPad Mini zu kaufen.

iPad Mini 16 GB Angebot

-> GRAVIS Online Store 289 Euro
-> 0 % Finanzierung ab 120 Euro möglich
-> Angebots-Ende ist Ende August
-> Hier gehts zum Angebot

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem neuen Apple iPad Mini und halten euch mit weiteren lukrativen Spar-Angeboten auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeze! – die Flucht

Es war ein wunderbarer Tag für unseren namenlosen Helden – zumindest bis zu dem Augenblick, in dem er von einem bösartig angespitzten Greifhaken aus dem Kreis seiner Liebsten gerissen wurde.

In eine winzige Zelle eingesperrt, auf einem Planeten weit, weit weg sollte unser Held verzweifeln, aufgeben, sich selbst dem Schicksal überlassen. Doch mit Deiner Hilfe kann er die Schwerkraft anhalten, Welten verdrehen und – entkommen?

Die abgedrehten physikbasierten Puzzles löst Du ganz einfach, indem Du mit dem Finger die Zelle um unseren Helden drehst, stufenlos und in beide Richtungen. Und natürlich musst Du den Freeze!-Button geschickt einsetzen, der der Schwerkraft Einhalt gebietet. Klingt simpel? Ist es auch – anfangs …

Freeze! bietet eine völlig neue und doch sofort intuitiv begreifbare Spielmechanik, wunderschön düstere Grafiken des international renommierten Pop-Up-Designers und Illustrators Jonas Schenk sowie einen viel zu finsteren Soundtrack des bekannten Schweizer Electronic/Trance-Musikers Karl Lukas.

Highlights von Freeze!

* die erste Welt bietet 25 einzigartige und spannende Levels
* 10 kostenlose Bonuslevels
* weitere Welten können per In-App-Purchase zum Minimalpreis nachgekauft werden
* drehe mit der intuitiven Touch-Screen Steuerung die Zelle unseres Helden
* stelle Dich Lasern, tödlichen Fallen und gemeinen Gegnern
* der einzigartige Stil aus Illustration und Collage sieht einfach nur gut aus
* wunderbar düsterer Soundtrack von Trance-Master Karl Lukas
* unterstützt Facebook und Twitter
* Game Center Highscores & Achievements – wer entkommt am schnellsten von den Gefängnis-Welten?

Freeze! - die Flucht Freeze! - die Flucht
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in the Cloud ab sofort in Österreich und der Schweiz auch für Filme verfügbar

wpid Photo 09.12.2012 1235 iTunes in the Cloud ab sofort in Österreich und der Schweiz auch für Filme verfügbar
In den USA lassen sich mittlerweile praktisch alle jemals gekauften Inhalte unbegrenzt erneut aus dem iTunes Store herunterladen. In Deutschland beschränken wir uns bisher auf Apps, Musik und Bücher. Hierzulande scheinen wieder einmal rechtliche Gründe dafür verantwortlich zu sein, dass der Service nicht vollständig nutzbar ist.

Leser aus Österreich und der Schweiz werden sich aber freuen zu hören, dass iTunes in the Cloud für sie ab sofort auch für Filme funktioniert, wie ifun.de berichtet. Das heißt, unsere Nachbarn können nun neben den oben genannten Medien auch alle jemals gekauften Filme erneut herunterladen so oft sie wollen. Für Serien funktioniert das aber leider immer noch nicht.

Es ist gut möglich, dass Apple iTunes in the Cloud demnächst auch in weiteren Ländern ausbaut. Deutschlands Chancen stehen aber weiterhin schlecht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mikey Hooks: Schnelles Jump’n'Run als Genre-Empfehlung

Wer gerne Jump’n'Runs spielt, sollte auf jeden Fall einen Blick auf das neue Mikey Hooks werfen.

Mikey Hooks 1Mikey Hooks 2Mikey Hooks 3Mikey Hooks 4

Mikey sagt euch sicher etwas. Vor einiger Zeit hat der Entwickler bereits Mikey Shorts in den App Store gebracht, nun gibt es mit Mikey Hooks (App Store-Link) einen tollen Nachfolger, der in einigen US-Blogs schon mit fünf Sternen bewertet wurde. Auch wir haben uns das Jump’n'Run natürlich schon angesehen.

Unterteilt ist Mikey Hooks in einen Story-Modus mit insgesamt 24 Leveln und einen Race-Modus mit 12 weiteren Herausforderungen. Für 1,79 Euro geht der Umfang der Universal-App auf jeden Fall in Ordnung, zumal man die meisten Level ohnehin mehrfach spielen muss, um an alle drei Sterne zu kommen. Es geht nämlich nicht darum, das Ziel in aller Ruhe zu erreichen, sondern eine bestimmte Zeit zu unterbieten – und das ist alles andere als einfach.

Einfach ist dagegen die Steuerung. Neben zwei Buttons zum Steuern nach links und rechts gibt es zwei weitere Knöpfe, die man ebenfalls frei auf dem Bildschirm platzieren kann. Mit einem Button springt man, mit dem zweiten kann man ein Seil werfen – das neue Element in Mikey Hooks.

In jedem Level trifft man immer wieder auf kleine Punkte, an denen man sich quasi anhaken kann. Mit dem Seil kann man über Abgründe springen, Gefahren ausweichen oder einfach nur schneller von A nach B kommen. Es macht wirklich Spaß sich im richtigen Moment durch die Lüfte zu schwingen und dann im hohen Bogen durch die Gegend zu fliegen, wenn man den Button wieder loslässt.

Sehr witzig gemacht finde ich den Race-Modus, hier tritt man in kleinen Rennen durch etwas längere Level gegen Computer-Gegner an. Drei Sterne gibt es, wenn man als Erster im Ziel ankommt. Schade nur, dass man hier nicht gegen menschliche Gegner antreten kann – das würde Mikey Hooks zu einem perfekten Spiel machen. So ist es “nur” ein sehr gutes Jump’n'Run, das bei allen Fans des Genres gut ankommen dürfte.

Einen wichtigen Hinweis müssen wir noch zum verfügbaren In-App-Kauf machen. Mit dem “Bonus” für 89 Cent kann man folgende vier Funktionen auf einen Schlag freischalten: Münzen verdoppeln, starker Münz-Magnet, mehr Leben und Retro-Grafiken. Die ersten drei Elemente sind absolut optional und für den Erfolg im Spiel nicht erforderlich, da man sich mit den Münzen ohnehin nur optische Extras wie Hüte, Brillen oder Seile freischalten kann. Interessant sind höchstens die Retro-Grafiken, die man auf Wunsch aktivieren kann.

Wie es in Mikey Hooks zur Sache geht, könnt ihr im offiziellen Trailer sehen. Allerdings bin ich der Meinung, dass das Spiel im Video nicht so flüssig rüberkommt, wie es letztlich auf dem iPhone oder iPad der Fall ist.

Trailer: Mikey Hooks

Der Artikel Mikey Hooks: Schnelles Jump’n'Run als Genre-Empfehlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magix Music Maker 2014

Mit Music Maker 2014 präsentiert Magix sein Musikprogramm für Einsteiger und Hobbymusiker komplett überarbeitet und mit vielen Innovationen ausgestattet, so der Hersteller. Für den Grundsound sorgen in der Premium-Version mehr als 5.000 neue Loops aus verschiedenen Musikstilen: Rock Pop, Hip Hop,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Angebliches Kamera-Modul aufgetaucht

iphone-5s-5-kamera-module-vergleichEs dürfte nicht mehr lange dauern, bis Apple das neue iPhone 5S offiziell vorstellt und dann auch kurze Zeit später der Release des Devices über die Bühne geht. Bis gilt es aber trotzdem weiterhin, sich mit Gerüchten und vermeintlichen Leaks zufrieden zu geben. Einen neuen Leak hat es jetzt auch scheinbar wieder gegeben und so [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram-App erlaubt Verwendung älterer Videos

Die neue Version 4.1 des Bildersharing-Tools setzt nicht mehr voraus, dass Clips live aufgenommen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Werbespot für das Surface zeigt, was das iPad nicht kann

Microsoft hat wieder einen neuen Spot für das Surface RT aus seiner aktuellen Werbekampagne veröffentlicht. Wie bereits gewohnt wird das Microsoft-Tablet dabei in einigen Punkten, die teilweise bereits aus älteren Werbespots bekannt sind, mit dem iPad verglichen. Eines hat sich aber geändert: Der Preis des Surface RT.

Aufgrund der schwachen Verkaufszahlen hat sich Microsoft dazu entschlossen, den Preis drastisch zu reduzieren. So erhält man das Surface RT ohne Touch Cover seit kurzem schon um 329 Euro, ganze 150 Euro billiger als vor der Preissenkung. Auch beim großen Bruder – dem Surface Pro mit vollwertigem Windows 8 – wurde kürzlich der Preis gesenkt, zumindest bis Ende August.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Smartphone-Marktanteil sinkt dramatisch

Obwohl Apple bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen für das dritte Fiskalquartal 2013 die Erwartungen der Analysten zu den iPhone-Verkäufen übertroffen hat, ist Apples Marktanteil bei den auf Smartphones installierten mobilen Betriebssystemen im letzten Quartal gefallen. Gemäss den Zahlen von IDC hat Apple im Vergleich zum Vorjahr 20 Prozent des Marktanteiles bei den mobilen Betriebssystemen verloren. Der von IDC ermittelte Marktanteil sank von 16.6 Prozent im zweiten Quartal 2012 auf noch 13.2 Prozent im zweiten Quartal 2013. Die in der gleichen Zeitperiode erfolgte Steigerung des Absatzes von 26 Millionen verkauften iPhones auf 31.2 Millionen vermochte diesen Trend lediglich zu bremsen.

Einer der Hauptgründe für den sinkenden Marktanteil von iOS dürfte die noch nicht erfolgte Veröffentlichung der nächsten iPhone-Generation sein. Allerdings verlor Apple auch Marktanteile an Windows Phone und Android. Es wird sich zeigen, welche Auswirkungen die Veröffentlichung der nächsten iPhone-Generation sowie die erwartete Veröffentlichung eines «Budget iPhones» auf den Smartphone-Marktanteil von Apple hat. Analysten erhoffen sich von diesen beiden Produkten eine Steigerung von Apples Marktanteil.

Bei der Anzahl der verkauften Geräte konnte Googles mobiles Betriebssystem die Führungsposition halten. Im zweiten Quartal 2013 wurden 187.4 Millionen Android-Geräte verkauft, womit das Betriebssystem auf 79.3 Prozent der verkauften Smartphones installiert war. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Marktanteil um über 10 Prozentpunkte. Die Anzahl der abgesetzten Geräte stieg gar um 73.5 Prozent. Insbesondere die regelmässige Veröffentlichung von neuen Spitzen-Smartphones, aber auch die breite Verfügbarkeit von günstigen Einsteiger-Smartphones dürften zu diesen Zahlen beigetragen haben.
Die meisten Android-Geräte wurden von Samsung abgesetzt. Aber auch Hersteller wie LG, Huawei, Lenovo und ZTE verkauften Android-Smartphones im zweistelligen Millionenbereich.

Trotz der hohen Werbeinvestitionen von Microsoft stieg der Marktanteil von Windows Phone bei den mobilen Betriebssystemen im letzten Quartal nur von 3.1 Prozent auf 3.7 Prozent. Die Anzahl der abgesetzten Geräte steigerte das Unternehmen immerhin von 4.9 Millionen im zweiten Quartal 2012 auf 8.7 Millionen im zweiten Quartal 2013. Von den 8.7 Millionen abgesetzten Geräten wurden über 7 Millionen von Nokia hergestellt. Diese Zahlen zeigen die grosse Abhängigkeit, in welcher sich die beiden Unternehmen befinden.

Von Windows Phone überholt wurde in diesem Quartal der einstige Branchen-Primus BlackBerry. Das mobile Betriebssystem BlackBerry OS kam mit 6.8 Millionen verkaufter Smartphones auf einen Marktanteil von 2.9 Prozent. Im Jahr zuvor betrug der Marktanteil noch 4.9 Prozent. IDC glaubt aber an die Zukunft der neuen Plattform «BB 10», wenn das kanadische Smartphone-Unternehmen bereit sei, Zeit und Ressourcen in die Entwicklung zu investieren.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der ganzheitliche Smartphone-Absatz im zweiten Quartal um 51.3 Prozent auf 236.4 Millionen Smartphones. Insbesondere die starken Verkäufe der Android-Smartphones trugen zu diesem Ergebnis bei.

Tabellarische Übersicht über die Verbreitung der mobilen Betriebssysteme Quelle: IDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritter Ball: Flipper mit einem verrückten Affen


Publisher Triniti Interactive war mal wieder fleißig und hat am heutigen Spiele-Donnerstag seinen neuen Titel Kritter Ball (AppStore) in den AppStore gebracht. Das Spiel ist ein verrücktes Pinball-Spiel und kann als Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Wie ihr euch sicherlich scon denken könnt, handelt es sich um ein Free-to-Play-Spiel, bei dem dir virtuelle Währung erkaufen kannst. Mehr dazu aber weiter unten.

Denn erst einmal wollen wir aufs Gameplay eingehen. Prinzipiell ist Kritter Ball (AppStore) ein einfaches Pinball-Spiel, bei dem du einen kugelrunden Affen (warum erklärt das kurze Intro) als Pinball-Kugel durch den Wald schieße weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Dummy

iGadget-Tipp: iPhone 5 Dummy ab 4.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Zum Angeben muss es ja nicht immer ein echtes iPhone 5 sein. ;-)

In schwarz und weiß erhältlich...

Die Funktionalität ist natürlich extrem stark eingeschränkt, dafür ist es günstig... :D

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neue Betaversionen von OS X Mavericks und OS X 10.8.5

OS X Mavericks

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag die fünfte Entwicklervorschau von OS X 10.9 und die achte Beta der nächsten Mountain-Lion-Version online gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft wirbt um MobileMe-Kunden mit 22 GB SkyDrive-Speicher für ein Jahr

Nachdem Apple Anfang des Monats ehemalige MobileMe-Kunden daran erinnert hat, dass die zusätzlich kostenlosen 20 GB Speicherplatz nur noch bis zum 30. September 2013 verfügbar sind, versucht nun Microsoft daraus Gewinn zu schlagen. In einer Twitter-Nachricht fordert Microsoft die ehemaligen MobileMe-Kunden auf, die von Apple erhaltene Erinnerungs-E-Mail zuzusenden, um im hauseigenen Cloud-Dien ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Push-to-Talk-Funktion eingeführt

whatsapp-messenger-iosDem ein oder anderen ist im WhatsApp-Messenger sicherlich schon aufgefallen, dass seit neuestem neben dem Feld, in dem der Nachrichtext erfasst wird, ein Mikrofon statt dem “Senden”-Button zu sehen ist, wenn man noch keinen Text eingegeben hat. Das Ganze hängt damit zusammen, dass Whatsapp nun die Möglichkeit bietet, auch Sprachnachrichten zu verschicken. Die neue Push-to-Talk-Funktion [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich und Schweiz bekommen „iTunes in the Cloud“ für Filme

itunes-in-the-cloud-filme-headerGute Nachrichten für unsere Leser in Österreich und der Schweiz. In beiden Nachbarländern lassen sich ab sofort auch gekaufte Filme beliebig oft neu aus dem iTunes Store laden. Es ist gut möglich, dass Apple die neue Option auch in weiteren europäischen Ländern eingeführt hat, wir [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2. Steve Jobs “JOBS” Film-Trailer aufgetaucht [VIDEO]

Bildschirmfoto 2013-08-07 um 21.29.21

Immer mehr Material zum Steve Jobs Film “JOBS” findet den Weg ins Internet. Wie zum Beispiel nun der 2. Trailer zu “JOBS”. Auch wenn nur einige Szenen neu sind und viele schon bekannt, ist der Trailer trotzdem ein Blick wert.

2. Steve Jobs Film Trailer “JOBS”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Open” ist anders: Androids Open Source-Community – Die ersten geben auf

androidImmer dann, wenn technischen Diskussionen über die am Markt vertretenen, mobilen Betriebssystem in hitzige Debatten zwischen den Android-Befürwortern und Fans der iOS-Strategie umschlagen, liegt irgendwann das Thema “Open Source” auf dem Tisch. Im Gegensatz zu Apples iOS – dieses begrüßt interessierte Programmierer zugeknöpft, restriktiv, ohne Quelltext-Veröffentlichungen und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta-Versionen von OS X Mavericks & OS X 10.8.5 veröffentlicht

Rund zwei Wochen nach der letzten Beta hat Apple nun eine neue Vorabversion von OS X Mavericks für Entwickler zum Download zur Verfügung gestellt. Die mittlerweile fünfte Beta kann sogar mit Neuigkeiten aufwarten: Erstmals hat Apple die auf der WWDC vorgestellte iBooks-App für OS X integriert, außerdem steht ein Update für iPhoto auf Version 9.4.6 bereit. OS X Mavericks soll in diesem Herbst veröffentlicht werden.

Parallel dazu hat Apple auch die achte Beta-Version von OS X 10.8.5 mit der Build-Nummer 12F33 veröffentlicht. Beide Betas können über das Developer-Portal von Apple bzw. den Mac App Store heruntergeladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkyDrive bietet Ex-MobileMe-Kunden 15 GB gratis

Ehemaligen MobileMe-Kunden bietet Microsoft ein ganz besonderes Extra. Sie bekommen beim hauseigenen Cloud-Service SkyDrive 15 GB geschenkt. Ein weiterer Versuch, Apples Kunden abzuwerben.

Auf Twitter heißt es beim SkyDrive-Team:

wpid Photo 07.08.2013 2356 SkyDrive bietet Ex MobileMe Kunden 15 GB gratis

Wer letzte Woche eine Erinnerung von Apple in seiner Mailbox sah, dass MobileMe ausläuft und im Zuge des Wechsels zur iCloud 15 GB verloren gehen, kann die Mail an helpmeskydrive@outlook.com weiterleiten und bekommt 15 GB geschenkt. Doch WP-Central gibt zu bedenken, dass auch dieses Angebot nach einem Jahr ausläuft, man dann aber immerhin auf 7 GB zurückfällt. Bei iCloud wären es 5 GB in der kostenlosen Version.

Wer tatsächlich Interesse an der Aktion haben sollte, den wollen wir nicht davon abhalten. Wer lieber auf Apples iCloud setzt, muss seine Daten bis zum 30. September 2013 auf 5 GB reduzieren oder eine kostenpflichtige Variante kaufen. Mehr Infos dazu haben wir hier zusammengetragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viz: Diagramme schnell und einfach am iPhone erstellen

Mit Viz lassen sich unterwegs einfache Diagramme schnell erstellen und teilen.

VizMittlerweise ist Business überall da, wo man eine Internetverbindung hat. Wenn man unterwegs ist und mal schnell ein einfaches Diagramm für eine Präsentation erstellen möchte, ohne dabei aufwendig seinen Laptop oder ähnliches zu bemühen, könnte Viz (App Store-Link) eine interessante Alternative sein. Die iPhone-App kostet 1,79 Euro und benötigt mindestens iOS 6.0 oder neuer. Die Downloadgröße ist ideal für unterwegs, da es gerade einmal 0,6 MB sind, die geladen werden müssen.

Insgesamt bietet Viz momentan fünf verschiedene Möglichkeiten Diagramme anzuzeigen. So kann man die Daten als Bars, Pie, Cloud, Scrapers oder Parliament anzeigen lassen. Zusätzlich lassen sich noch die Farben der jeweiligen Daten anpassen. Diese kann man leider nicht einzeln beeinflussen, es stehen allerdings fünf unterschiedliche Farbschemen zur Auswahl. Maximal können in Viz bis zu sechs Datensätze eingetragen werden.

Die einzelnen Datensätze können mit einem beliebigen Namen versehen werden und mit einer dementsprechenden Zahl. Nach Erstellung eines Diagramms, kann man es über mehrere Dienste teilen oder lokal speichern. So kann man das Diagramm per Facebook, Twitter, Instagram oder E-Mail teilen oder als Foto lokal speichern. Praktischerweise lässt sich ein Diagramm mit der Funktion „Archive“ auch innerhalb der App speichern. So lassen sich die archivierten Diagramme zu jederzeit wieder aufrufen und verändern, falls eine Anpassung vorgenommen werden muss.

Bei den archivierten Diagrammen lassen sich nicht nur die Daten ändern, sondern natürlich auch die Farben oder die Art des Diagramms. Mit Viz kann man wirklich sehr schnell ein kleines Diagramm erstellen und dieses später in eine Präsentation einbauen. Viz kann mit ganzen Zahlen als auch mit Kommazahlen umgehen und macht genau das was es soll. Schön wäre es sicherlich, wenn in zukünftigen Updates noch mehr Diagrammarten und Farbschemen zur Verfügung gestellt werden. Für ein schnelles Erstellen von einfachen Diagrammen unterwegs ist Viz ideal – was man in der App einträgt, bleibt natürlich jedem Nutzer selbst überlassen.

Der Artikel Viz: Diagramme schnell und einfach am iPhone erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks Developer Preview 5 ist da: iBooks an Bord

osx109b5_1

Zweieinhalb Wochen nachdem Apple die OS X Mavericks Developer Preview 4 bereit gestellt hat, kann ab sofort OS X 10.9 Developer Preview 5 geladen werden. Für eingetragene Entwickler steht die fünfte Beta zu OS X Mavericks über das Apple Dev Center und über den Mac App Store bereit.

Über 200 neue Funktionen wird Apple OS X 10.9 spendieren, darunter u.a. iBooks. Das digitale Bücherregal landet somit auch auf dem Mac. Mit der OS X Mavericks Beta 5 implementiert Apple diese Funktion erstmals, so dass sie von Entwicklern getestet werden kann.

osx109b5_2

Sobald iBooks gestartet wird, werden über iTunes gekaufte Bücher migriert. Zudem habt ihr die Möglichkeit, euch mit eurer Apple ID einzuloggen und eure iBooks aus der iCloud zu laden. iBooks für OS X bietet die selben Möglichkeiten, wie ihr sie von eurem iOS-Gerät gewohnt seid. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Friending: App findet Freunde und Partner via Facebook

Friending [Link in den App Store] ist eine brandneue kostenlose App der 21-jährigen deutschen Nachwuchsentwickler Christoph Obereder und Florian Thiel. Die App soll ihren Nutzern helfen, neue Freunde aus der Region zu finden. Dazu meldet man sich mit dem eigenen Facebook-Konto in Friending an und
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Neue hochauflösende Bilder vom Billig iPhone aufgetaucht

Das Einsteiger- iPhone von Apple, das höchstwahrscheinlich iPhone 5C getauft werden soll, sorgt auch bei unseren Leser weiterhin für große Diskussionen. Überwiegend wird die Meinung vertreten, dass ein Billig iPhone überflüssig sei und eigentlich nicht zum Stil von Apple passe. Dennoch wird der iPhone-Fertiger aus Cupertino mit hoher Wahrscheinlichkeit Ende August das neue iPhone 5S zusammen mit dem iPhone 5 C vorstellen. Ob die günstigere Variante des iPhone 5 Nachfolgers aber jemals auch in Europa beispielsweise in die Läden kommt, bleibt abzuwarten. Aktuell sind zunächst einmal neue hochauflösende Bilder vom iPhone 5C aufgetaucht. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

iPhone 5C Gehäuse

Sonny Dickson hat sich darauf spezialisiert interne Leaks und Informationen über Prototypen aus dem Hause Apple auf dem hauseigenen Blog zu veröffentlichen. Jüngst sorgt der Blogger mit einer Vielzahl hochauflösender Bilder, die das iPhone 5C Gehäuse in allen denkbaren Variationen zeigen, für eine Menge Aufsehen. Das Budget iPhone soll in etwa 3000 Yuan kosten, was umgerechnet etwas mehr als 360 Euro sind. Hauptsächlich soll beim iPhone 5C stabile Plastik, statt Glas, zum Einsatz kommen. Auf den Bildern ist das Gehäuse eines weißen Exemplars zu sehen. Die Gerüchteküche geht jedoch davon aus, dass das iPhone 5C in mehreren Farben zur Verfügung stehen wird.

Als weitere iPhone 5C Komponente soll auch beispielsweise das Kamera-Modul vom iPhone 4S zum Einsatz kommen, während sich Apple in Punkto Display wohl beim iPod Touch der fünften Generation bedient. Desweiteren kommt auch das iPhone 5C mit dem neuen Lightning-Anschluss daher und wird hoffentlich auch iOS 7 kompatibel sein.

Langsam aber sicher nähern wir uns dem September Event. Wir bereits üblich, werden in den nächsten Tagen wohl noch so manche Fundstücke das Licht der Welt erblicken, bis Apple schließlich die Leaks mehr oder weniger im Rahmen der Keynote dann bestätigt.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sneezeman:Escape From Planet Sneeze

HAAAAA….TSCHI! Zum allerersten Mal läuft, springt, fährt, niest und schlägt sich Sneezeman (der Schnupfenmann), das weltbekannte Kult-Comic-Phänomen, seinen Weg frei auf das iOS, im unglaublichen neuen Abenteuer „Flucht vom Planeten Schnupfen“!

Sie müssen Sneezeman dabei helfen, sich seinen Weg in Sicherheit zu bahnen, indem er bis zum Ende des Levels läuft, springt, fliegt, Wettrennen fährt & sich durchschlägt bei seinem Versuch, dem Einfluss der unaufhörlichen Schnupfenwolke zu entkommen. Unterwegs müssen Sie ihm außerdem helfen, die Medikamente einzusammeln, mit denen er die Kontrolle behält und einen großen Schnupfenanfall vermeiden kann…

Werden Sie schnell genug sein, um den Schnupfenmann zu retten?

Über sechs riesige Weltzonen verteilt – von den Gefahren des Jungles bis zum nervenkitzelnden Terror des Spuk- Levels – Sneezeman ist voller aufregender Spielerlebnisse und bietet eine riesige Anzahl von zu bewältigenden Herausforderungen.

Egal ob es sich um Wettrennen mit Fahrzeugen, Fallschirmspringen von Hochhäusern oder Sprünge über gewaltige Abgründe handelt, es wird Ihres ganzen Können bedürfen, den Sneezeman in Sicherheit zu bringen und nicht nur die Schnupfenwolke zu vermeiden, sondern gleichzeitig die tödlichen Scharen der Zombies, bösen Clowns, Geister, Ratten, Außerirdischen, Roboter sowie eine Reihe anderer, teuflischer Bösewichter zu überlisten.

Allyouneed.com – Deutschlands großer Online-Supermarkt

Funktionen

•Riesige Spielwelt mit über 72 Levels voller Chaos!
•6 Spielzonen – River, Spuk, Zirkus, Mars, Jungle und Stadt
•Reisen Sie zu Fuß, in Fahrzeugen und per Fallschirm!
•Überlisten Sie verschiedenste Arten von Feinden!
•Rüsten Sie auf und fliegen Sie in die Lüfte mit den Superniesern!
•Arbeiten Sie sich durch 30+ Errungenschaften!
•Speziell entwickelte Spielgrafiken von den preisgekrönten Comic-Zeichnern Modern Toss!
•Halten Sie sich auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten zum Spiel unter:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Marktanteile: iOS verliert, Android legt zu

IDC hat einen neuen Bericht zu den weltweiten Marktanteilen von Smartphone-Plattformen veröffentlicht. Android konnte seinen Vorsprung im zweiten Quartal 2013 weiter ausbauen und kratzt mit 79,3 Prozent knapp an der 80-Prozent-Hürde. Apples Marktanteil mit iOS hat sich hingegen, obwohl mehr iPhones verkauft wurden, von 16,6 Prozent im zweiten Quartal 2012 auf 13,2 Prozent verringert.

Auf den weiteren Plätzen folgen Windows Phone, das trotz eines starken Anstiegs der Verkäufe um über 77 Prozent nur bei 3,7 Prozent Marktanteil liegt, und BlackBerry OS, Linux und Symbian, deren Verkäufe und Marktanteile rückläufig sind.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweit verkaufte Smartphones: Windows Phone +77,6%, Android +73,5%, iPhone +20%

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat neue Marktanteilszahlen für den weltweiten Smartphone-Markt vorgelegt. Android baut demnach den Vorsprung noch weiter aus und verbessert sich innerhalb eines Jahres von 69,1 Prozent auf 79,3 Prozent Marktanteil. Die verkauften Stückzahlen stiegen von 108 auf 187 Millionen Geräte. Apple legte beim iPhone von 26 auf 31 Millionen zu, musste aber dennoch Mark ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder und Video von iBooks for Mac

Nachdem Apple mit der gestern veröffentlichten fünften Entwicklervorschau von OS X Mavericks auch iBooks for Mac enthält, sind nun erste Screenshots der Bücher-App zu sehen. Zunächst mit dem iPad eingeführt, war iBooks bislang ausschließlich auf iOS-Geräten verfügbar. Dabei präsentierte sich die iOS-Version bislang sehr plastisch in Form eines Bücherregals. Im Kontrast dazu wird die OS-X-Versi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Microsoft-Spot gegen das iPad

Anscheinend kann es Microsoft einfach nicht lassen, oder versucht so verzweifelt seine Surface-Modelle zu verkaufen, dass man nur auf der Konkurrenz herumhacken kann. Natürlich ist erneut Apple das Ziel der Angriffe und Microsoft hat einen neuen Spot gegen das iPad erstellt. Wiederum wird der Fakt herangezogen, dass Apple mit dem iPad keine App gleichzeitig betreiben kann und dass das Thema Multitasking beim iPad immer noch ein kleines Problem darstellt.

Dennoch ist die Werbung wieder an den Haaren herbeigezogen, da man sicherlich auch beim Surface Sachen finden würde, die das iPad kann, aber das Surface nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Mikey Hooks”: Mikey Shorts rennt wieder und schwingt jetzt auch an Seilen

mikeyMikey zieht in die nächste Runde: Bei Mikey Hooks (1,79 Euro) dreht sich wieder alles darum möglichst schnell und viele Goldmünzen und versteckte Gegenstände einzusammeln, dabei aber geschickt unangenehmen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen. Den Vorläufer Mikey Shorts hatten wir noch wegen dem konsequenten Verzicht auf In-App-Käufe gelobt, Mikey Hooks [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mikey Hooks: genialer Retro-Plattformer ist in den AppStore geschwungen


Als erste Neuerscheinung vom heutigen Tag möchten wir euch gerne den Retro-Plattformer Mikey Hooks ( AppStore ) von BeaverTap Games etwas genauer vorstellen. Die 1,79€ teure Universal-App ist der Nachfolger des vor rund einem Jahr im AppStore erschienenen Mikey Shorts ( AppStore ) , der ausgesprochen gut gefallen hat und auch im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sterne sehr gut abschneidet.

Im Vergleich zum Vorgänger erweitert Mikey Hooks ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mal was ganz Neues: Neuer Anti-Apple Werbespot von Micosoft

20130808-092146.jpg

Mittlerweile kann man die Werbespots von Microsoft, Samsung und Co nur noch mit einem Schmunzeln sehen. Haben sie es wirklich nötig andere Unternehmen herunter zu setzten um sich besser darzustellen?
Auf jeden Fall hat Microsoft einen ihrer neuen “genialen” Werbespots veröffentlicht, der die altbekannten Dinge vergleicht.

Viel Spaß :-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asphalt 8 später als erwartet – ein weiterer Vorgeschmack

Asphalt 8: Airborne – so nennt Gameloft sein neues Rennspieles, dessen Teaser wir hier gezeigt haben. Doch wer hoffte, das Game wird wie Worms 3 am heutigen Donnerstag erscheinen, den müssen wir leider abbremsen. Erst in den nächsten Wochen – aber noch im August – wird Asphalt 8 Vollgas geben können. Auch steht der nächste Donnerstag zur Debatte. Als kleine Entschädigung könnt ihr euch die vielversprechenden Screenshots unten anschauen. Dazu gibts von uns noch die Info: Gameloft wird Asphalt 8 für magere 89 ct anbieten:

wpid Photo 08.08.2013 0906 Asphalt 8 später als erwartet ein weiterer Vorgeschmack
wpid Photo 08.08.2013 09061 Asphalt 8 später als erwartet ein weiterer Vorgeschmack
wpid Photo 08.08.2013 09062 Asphalt 8 später als erwartet ein weiterer Vorgeschmack
wpid Photo 08.08.2013 09063 Asphalt 8 später als erwartet ein weiterer Vorgeschmack
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft nimmt das iPad erneut ins Visier [VIDEO]

Obwohl Microsoft schwache Absatzzahlen beim Surface einräumen musste, geht das iPad-Bashing weiter.

In einem weiteren Werbespot, letzte Nacht veröffentlicht, vergleicht Microsoft erneut Surface und iPad. Ergebnis: Das Surface hängt das iPad in dem Vergleich ab. Mit 1,7 Millionen verkauften Tablets, die Microsoft seit dem Start des Surface im Herbst 2012 verkauft hat, ist das wohl der letzte Versuch, in diesem Bereich doch noch einmal Fuß zu fassen, zumal ja auch der Surface-Preis bereits gesenkt wurde. Aber seht selbst:


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Mavericks-Beta enthält iBooks für Mac

ibooks-headerNicht nur für iOS 7 veröffentlicht Apple regelmäßig neue Vorabversionen (zuletzt am Dienstag), auch das nächste Mac-Betriebssystem strebt seiner Fertigstellung entgegen. OS X Mavericks steht aktuell ebenfalls in der fünften Beta für Entwickler bereit und Apple hat hier nun erstmals eine Vorabversion von iBooks für den Mac mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkyDrive: Microsoft bietet Ex-MobileMe-Kunden kostenloses Speicherupgrade an

Vor kurzem hat Apple ehemalige Abonnenten von MobileMe, dem kostenpflichtigen Vorläufer der iCloud, per E-Mail über den baldigen Ablauf des zusätzlichen Speicherplatzes, den man gratis als Dankeschön erhalten hat, informiert. Die Gunst der Stunde nutzt jetzt Microsoft: Über Twitter hat das Unternehmen verkündet, dass man für die hauseigene Cloud-Lösung SkyDrive als ehemaliger MobileMe-Kunde zusätzlich 15 Gigabyte Speicherplatz für ein Jahr erhält.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liebe Katzen dieser Welt,

LogEngine Image

der Ollerum wünscht euch einen ganz tollen internationalen Katzentag!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: "Worms 3", "Ultima Forever: Quest for the Avatar", "Mikey Hooks", "Amateur Surgeon 3" u.a.


Aufgrund technischer Probleme leider etwas später als ihr von uns gewohnt seid...

Und wieder einmal steht der Donnerstag der Woche an, was für alle iOS-Gamer nur eines bedeutet: endlich wieder Spiele-Donnerstag. Wie jede Woche haben in den vergangenen Stunden wieder einige spannende und interessante Neuerscheinungen den Weg in den AppStore gefunden. Welche das diese Woche sind, fassen wir euch in gewohnter Manier erst einmal für einen kleinen Überblick zusammen, bevor wir danach zu den detaillierten Vorstellungen kommen.

-i12724-Den sicherlich klangvollste Name unter den Neuerscheinungen trägt auf jeden Fall Worms™ 3 (AppStore) von Team17 Software. Der Würmer-Kampf geht in die dritte, exklusiv für mobile Plattformen entwickelte Runde. Der Download der Universal-App kostet 4,49€. Weitere Infos folgen in Kürze.-gk10666-

-i12232-Auch Electronic Arts ist mal wieder mit einer Neuerscheinung am Start, nämlich dem bere weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store und iTunes Store: Noch immer Störungen

Eigentlich sollten die Wartungsarbeiten bei Apple in der vergangenen Nacht abgeschlossen sein.

Doch auch in diesen Morgenstunden hakt es weiterhin beim Zugang zu App Store und iTunes Store. Offenbar schraubt Apple noch immer im Hintergrund, auch wenn die System-Statusseite anderes behauptet. Hier stehen alle Indikatoren auf “grün”. Die Probleme können zur Stunde leider zu einem langsamen Seitenaufbau oder zu Fehlermeldungen führen. Auch am gestrigen Abend war der Zugang zum App Store und iTunes Store – auch über unsere App – in Teilen von  Zugangs- und Lade-Problemen betroffen. Wir bitten um Verständnis und gehen davon aus, dass sich die Situation langsam beruhigt und die serverseitigen Arbeiten bei Apple bald beendet sind.  

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks Beta 5: iBooks auf dem Mac

Während die iOS Beta 4 wegen des Ausfalls der Developer-Seite für Apple etwas Verspätung hatte, konnte Apple mit den OS X Mavericks Betas den üblichen Update-Zyklus beibehalten. Zwei Wochen nach der Beta 4 veröffentlichte Apple gestern Abend die OS X Mavericks Beta 5. Die größte Neuerung: Apple hat nun die iBooks-App hinzugefügt.

Das Update kann über den Mac App Store geladen werden, wenn auf eurem Mac bereits die OS X Mavericks Beta läuft. Außerdem kann sie direkt auf der Mac Developer Seite runtergeladen werden. Apple hat mit der fünften Beta endlich iBooks in Mac OS X integriert, ein Feature, auf das sich viele User gefreut haben. Außerdem wurden wie immer generelle Stabilitäts- und Performance-Verbesserungen vorgenommen. Dies hat Apple bisher mit jeder Beta getan, und so langsam fängt OS X Mavericks an, sich wie ein vollwertiges Betriebssystem anzufühlen.

Außerdem wurde gestern auch die achte Beta von OS X Mountain Lion 10.8.5 freigegeben. Bei dem Update auf die Version 10.8.5 wird es sich wohl um das letzte Mountain Lion Update handeln, bevor Apple OS X Mavericks 10.9 im Herbst offiziell freigibt.

Wenn ihr noch weitere Neuerungen entdeckt, lasst es uns gerne wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tentacle Wars HD

Faszinierendes Einzel- und Mehrspieler-Strategiespiel

Intensives audiovisuelles Erlebnis

Basierend auf dem beliebten Flash-Spiel mit 25 Millionen Fans

Retina-Display-Unterstützung für das neue iPad

  • 80 Missionen in einem außergewöhnlichen Kampagnen-Modus
  • Ein kontaminierter außerirdischer Organismus liegt im Sterben … Wirf einen genauen Blick in sein Inneres, während er sein finales Verteidigungssystem startet. Betritt eine mikroskopische Welt voller Zellen, Neuronen und DNA-Tentakeln. Übernimm die Steuerung der letzten Antikörper-Zellen und bewahre die gesamte Spezies vor der Auslöschung.
  • Mach das Unmögliche möglich
  • Du kannst den Organismus retten, indem du feindliche Zellen vernichtest. Ziehe dazu eine Linie zwischen grünen Antikörpern und roten feindlichen Zellen. Dadurch werden DNA-Tentakel aktiviert, welche Energie aus den Zellkernen des Feindes absaugen und diese schließlich übernehmen. Halte deinen Energievorrat im Auge und verstärke deine Angriffe durch das Abtrennen von Tentakeln. Übernimm alle feindlichen Zellen, um eine Zone zu sichern. Heile alle Zonen und die Lebensform wird überleben …
  • Ein unnachgiebiger Gegner
  • Nimm dich vor einem intelligenten, hellwachen Gegner in Acht, der sich unerbittlich wehrt und niemals aufgibt. Du musst hochkonzentriert bleiben und die „Kunst des Tentakelkrieges“ meistern, um den Tod deiner Lebensform zu verhindern.
  • Online Mehrspieler-Modus
  • Lade deine Freunde zu aufregenden Online-Schlachten ein. Nutze Optionen fürs Matchmaking und das Einladen von Freunden.
  • Ein ganz neues Spielerlebnis
  • Leicht zu erlernen, schwer wieder aus der Hand zu legen
  • Retina-Display-Unterstützung für das neue iPad
  • Mikroskopische Welt
  • Spannende Atmosphäre
  • 80 Einzelspieler-Missionen
  • Online-Mehrspielermodus über Game Center
  • Original-Soundtrack
  • Perfekte Berührungssteuerung
  • Für das iPad entwickelt
Tentacle Wars HD Tentacle Wars HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9: Neue Betaversion enthält iBooks

Apple hat den Entwicklern eine fünfte Betaversion des Betriebssystems OS X 10.9 "Mavericks" zur Verfügung gestellt. Wichtigste Neuerung: Die im Juni von Apple angekündigte Mac-Version des E-Book-Readers iBooks ist nun enthalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface vs. iPad: Microsoft schaltet weiteren Werbespot

surface_clip1

Microsoft führt seine mehr oder weniger erfolgreiche Werbekampagne fort, mit der das Unternehmen das iPad mit dem Surface Tablet vergleicht und dabei die vermeintlichen Vorteile des Surface in den Mittelpunkt rückt.

Dabei greift das Redmonder Unternehmen die gleichen Argumente auf, die bereits in den Werbeclips zuvor zu sehen waren. Wir wiederholen nochmal: Das Surface RT bietet mit 10.6″ ein größeres Display, der integrierte Ständer und die Tastatur machen das Gerät flexibler, Surface RT wird mit Microsoft Office ausgeliefert, Multitasking, USB-Schnittstelle und den Preis.

Komischerweise geht Microsoft nicht auf Verkaufszahlen ein. Apple konnte im vergangenen Quartal 14,6 Millionen verkaufen, bei Microsoft waren es weniger als 1,4 Millionen Einheiten, laut IDC.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Version von Instagram mit Video-Import und automatischer Foto-Begradigung

Das zu Facebook gehörende Foto-Netzwerk Instagram hat eine neue Version der iOS-App veröffentlicht (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Finstagram%2Fid389801252%3Fl%3Den% 26mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). In Version 4.1 können Nutzer nun Videos aus ihrer Mediathek importieren und bei Instagram veröffen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3: Der neuste Teil des Kultspiels im App Store

Wie angekündigt hat es das Kultspiel Worms 3 exklusiv für iOS in die App Store Regale geschafft.

Das Spielprinzip des 2D-Abenteuers bleibt selbstverständlich erhalten. Die Macher, Team 17, ergänzten sechs neue Waffen und vier zusätzliche Landkarten. Das Kartendeck mit bis zu 41 Eigenschaftskarten verfeinert eure Taktik ungemein. Neben dem Singleplayer, mit 27 Missionen, steht optional ein asynchroner Multiplayer zur Verfügung. Erfreulich ist der Support von AirPlay. Somit könnt ihr auf der Couch mit bis zu drei Spielern gemeinsam zocken.

Der Preis bleibt unverändert: 4.49€ müsst ihr für Worms 3 hinlegen und könnt es auf iPad und iPhone spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameloft-News: Gangstar Vegas reduziert & Asphalt 8 im Anflug

Die Spiele-Schmiede Gameloft versorgt uns heute gleich mit zwei Neuigkeiten. Wir verraten euch, was es neues gibt.

Asphalt 8 1Asphalt 8 2Asphalt 8 3Asphalt 8 4

Den Anfang macht das Action-Spiel Gangstar Vegas (App Store-Link), das ja erst im Juni 2013 erschienen ist. Gestern Abend wurde die Universal-App mit dem ersten richtigen Update ausgestattet und bietet dem Nutzer neue Inhalte. Außerdem wurde erstmals der Preis gesenkt – zwar nur von 5,99 auf 4,49 Euro, aber immerhin.

Neue Spielinhalte gibt es dank des Mojave-Apokalypse-Updates, das den Spielern insgesamt elf neue Missionen beschert, darunter auch Fallschirmspringen und Lieferung – zwei neue Elemente im Spiel. Außerdem gibt es in Gangstar Vegas mit Sand Soldier, Mojave Maw und Badland Bully drei neue Fahrzeuge und mit der abgesägten Pumpgun eine neue Waffe.

Gangstar Vegas ist Gamelofts neuester GTA-Klon, der vor allem durch seine riesige Welt zu überzeugen weiß. Insgesamt gibt es 80 spannende Missionen, man kann sich aber auch einfach so durch die Stadt bewegen und Unheil anrichten. Spaß macht es auf jeden Fall, wenn man Action-Spiele mag. Wie man in das Spiel startet und die erste Mission erlebt, könnt ihr in unserem kleinen Video-Test sehen.

Asphalt 8 erscheint in den kommenden Wochen

iOS-Zocker dürften sich in diesem Monat außerdem auf Asphalt 8: Airborne freuen. Im Netz kursierten Gerüchte, dass das Arcade-Rennspiel schon am heutigen 8. August erscheinen soll. Aber wie das mit Gerüchten ist, stimmen sie nicht immer. Wir haben uns noch einmal direkt bei Gameloft erkündigt und versichern lassen, dass Asphalt 8 im August erscheinen wird. Wenn alles normal verläuft, wird es also an einem der kommenden drei Donnerstage der Fall sein. Versichern können wir euch jedenfalls schon, dass der neue Teil wie sein Vorgänger 89 Cent kosten wird. Bis dahin könnt ihr euch an den vier neuen Screenshots erfreuen, die wir oben für euch eingebunden haben.

Der Artikel Gameloft-News: Gangstar Vegas reduziert & Asphalt 8 im Anflug erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Mikey Hooks, das Sequel zu Mikey Shorts

Mikey Shorts und Mikey Shorts Halloween begeisterten uns. Nun ist der Nachfolger Mikey Hooks da – unsere App des Tages.


Das Universal-Game kostet 1,79 Euro und ist wie der Vorgänger ein sehr schön animiertes Jump’n-Run-Game. Gespielt wird entweder die Story oder der Modus Race. In lezterem messt Ihr Euch mit handfesten Gegnern in verschiedenen Leveln und versucht als erstes ins Ziel zu kommen. Im Story Modus zählt nur, dass Ihr es heil durch die Level schafft. Herumlaufende Gegner oder gemeine Stachelfallen gilt es also zu meiden.

Mikey Hooks

Über größere Abgründe springt Ihr mit einem Enterharken, den Ihr an manchen Stellen befestigen könnt. Mit seiner Hilfe schwingt Ihr einfach über weite Distanzen. Großzügig verteilte Checkpoints sorgen dafür, dass Ihr im Falle eines plötzlichen Ablebens nicht wieder komplett von vorne beginnen müsst. Am Ende eines Levels wird aus der benötigten Zeit und den gesammelten Münzen eine Wertung von bis zu drei Sternen erstellt, die auch ins Game Center übertragen wird.

Mikey Hooks Ansicht

Auch Achievements könnt Ihr so sammeln. Der Spielstand wird erfreulicherweise in der iCloud gespeichert. Im Shop dürft Ihr Mikey neue Verkleidungen kaufen. Fazit: Mikey Hooks erfüllt alle Anforderungen, die uns bei Teil 1 und Teil 2 bereits gefallen haben und ist für Retro-Fans ein klarer Download. 

Mikey Hooks Mikey Hooks
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 31 MB)
Mikey Shorts Mikey Shorts
(105)
0,89 € (uni, 15 MB)
Mikey Shorts Halloween Mikey Shorts Halloween
(10)
Gratis (uni, 12 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt neue OS X Mavericks und Mountain Lion Developer Preview

Apple hat in der Nacht auf heute die fünfte Vorabversion von OS X Mavericks für die Entwickler zum Download freigegeben. Mit der heutigen Veröffentlichung hält Apple den gewohnten zweiwöchigen Veröffentlichungs-Rhythmus ein. Aus der Beschreibung der Beta-Version geht wie immer nicht klar hervor, welche Verbesserungen vorgenommen worden sind. Apple verspricht die Behebung von Fehlern sowie Stabilitätsverbesserungen.

Gemäss ersten Berichten enthält die neuste Vorabversion von OS X 10.9 erstmals auch «iBooks for Mac». Mit dieser App werden alle iBooks, welche man über iTunes gekauft hat, automatisch auch auf dem Mac verfügbar gemacht. Zudem hat Apple dem Betriebssystem eine neue Vorabversion von iPhoto hinzugefügt.

Apple hat gleichzeitig mit der Veröffentlichung der Vorabversion von OS X Mavericks eine neue Vorabversion für OS X 10.8.5 veröffentlicht. Die achte Vorabversion von OS X Mountain Lion mit der Kennzeichnung «12F33» beinhaltet im Vergleich zur Vorgängerversion keine neuen Funktionen. Die Entwickler sollen sich weiterhin auf die PDF-Anzeige, die Bedienungshilfen, WiFi, die Grafiktreiber und das Aufwachen aus dem Ruhezustand konzentrieren.

Apple veröffentlichte zudem die fünfte Vorabversion von Safari 6.1, welche mit OS X Mountain Lion und OS X Lion kompatibel ist.

Die Updates können von Entwicklern wie gewohnt über den Mac App Store oder über das Developer Center geladen werden. Die Updates werden allen Entwicklern zur Installation empfohlen.

Ein Überblick über die weiteren Neuerungen in der neuen Beta-Version werden wir wie gewohnt zu einem späteren Zeitpunkt in der Sammelnews zusammenstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Worms 3″ für iOS landet im App Store

wormsiconMit Worms 3 (4,49 Euro) geht der Spieleklassiker aus dem Hause Team 17 in eine neue Runde. Die neue Version besteht aus 27 Einzelmissionen mit vier neuen Themen und sechs neuen Waffen. Optional steht euch ein asynchroner Online-Multiplayermodus zur Verfügung. Ergänzend zu der in den vorherigen Versionen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Werbespot von Microsoft vergleicht iPad mit dem Surface-Tablet

Einmal mehr vergleicht Microsoft in einem Werbespot das iPad mit einem Windows-Tablet. In diesem Fall tritt das hauseigene Microsoft Surface gegen Apples Tablet an und gewinnt zumindest bei den von Microsoft aufgeführten Gerätedaten den Vergleich. Wie zuvor setzt Microsoft unter anderem den Fokus auf das Multitasking von Windows 8/RT und auf den integrierten USB-Anschluss, der keine Adapter wi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3: Der neueste Teil des Kultspiels ist da

Es gibt Nachschub bei einer beliebten Game-Reihe: Auf Worms und Worms 2: Armageddon folgt nun Worms 3.

Die neue Universal-App kostet 4,49 Euro – und wer bereits die ersten beide Teile gespielt hat, dem wird das Gameplay von Teil 3 bekannt vorkommen. Das Spiel-Prinzip ist das Gleiche, Ihr findet aber sechs neue Waffen und vier Zusatz-Themes vor. Mit Eigenschaftskarten könnt Ihr den Spielverlauf jetzt beeinflussen. Für Euer Deck gibt es dabei 41 Karten.

Worms 3

Worms 3 Ansicht

Gefragt sind auch clevere Kombinationen in den jeweiligen Würmerklassen. Neben dem Single-Player-Modus, der 27 Level bringt, könnt Ihr auch den asynchronen Multiplayer wählen. Ärgerlich nur, dass Ihr Euch für Worms 3 vor dem Start registrieren müsst. Das funktioniert mit Mailadresse oder Facebook-Account. Diesen Weg hätten die Entwickler allen Gamern aber auch gern ersparen können. Ansonsten gilt aber: Kult bleibt Kult. Wer die ersten Worms-Teile mochte, wird auch bei Worms 3 auf seine Kosten kommen. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3, deutsch)

Worms™ 3 Worms™ 3
(15)
4,49 € (uni, 89 MB)
Worms 2: Armageddon
(5331)
4,49 € (uni, 198 MB)
WORMS WORMS
(3545)
4,49 € (iPhone, 130 MB)
Worms HD Worms HD
(214)
4,49 € (iPad, 150 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neuen Ultrafocus 6000i – IN-EAR Noise cancelation Kopfhörer von polk audio im Test

Das amerikanische Unternehmen polk audio fertigt seit 1972 Highend Audio und Lautsprecherprdoukte. Eines der Highlights aus dem Segment hochwertiger Kopfhörer für mobile Endgeräte stellen dabei die neuen UltraFocus 6000i ANC Kopfhörer mit iPhone und iMac Steuerung sowie einer Freisprech-Funktion dar.

Soundcheck

Die Zeiten in denen lediglich laute Kopfhörer Anklang in der Nutzerszene gefunden haben, sind schon längst vorbei. Die Generation der hochwertigen, wohlklingenden und komfortablen IN-EAR Kopfhörer ist schon längst angebrochen. Im Highend Bereich werden die Entwicklungen stets voran getrieben. Umgebungsgeräusche-Filter, Nebengeräuscheunterdrückung aber auch satte Bässe und Sound-Details zeichnen die neuen Ultrafocus 6000i aus. Dank der ANC-Technologie können 15dB der Umgebungsgeräusche unterdrückt werden. Somit eignen sich die Active Noise Cancelation Kopfhörer von polk bestens als Reisebegleiter. Hörbücher können in der Bahn in vollen Zügen genossen werden.

Während unseres Tests unterschiedlicher Musik-Genre ist man nahezu in eine andere Welt eingetaucht. Es ist somit ein leichtes einfach mal vom Alltagsstress abzuschalten und sich über die Ultrafocus 6000i berieseln zu lassen. Aber auch satte Bässe können bei Bedarf auf die Ohren gegeben werden. Die Klangqualität dieser Highend Kopfhörer ist beeindruckend. Ein weiteres Highlight ist die unterstützte “Push-to-hear” Funktion. Möchte man zwischen der Audiosession mit dem Gegenüber sprechen, reicht ein kurzer Knopfdruck am Kabel aus um den Gesprächspartner quasi einzublenden. Der große Vorteil dabei ist, dass die Kopfhörer für die Unterhaltung nicht aus den Ohren genommen werden müssen.

Verarbeitung

Sobald die Ultrafocus 6000i aus der Verpackung “befreit” wurden, sieht man gleich, dass hier hochwertige Materialien mit im Spiel sind. Allgemein wirken diese Kopfhörer schon recht robust und sehr edel. Das Audio-Kabel ist sehr flexibel. Zudem sind die stark belasteten Stellen bei den Kopfhörern noch einmal extra verstärkt. Den Herstellerangaben zufolge kommt sogar Kevlar zur Stabilisierung zum Einsatz.

Features im Überblick

• Active Noise Canceling – filtert Umgebungsgeräusche (mit Hilfe einer AAA-Batterie)
• audiophile Performance (außergewöhnlich gute Klangqualität)
• 3 Knopf-Fernbedienung mit eingebautem Mikrofon (Push-to-hear)
• hochwertige Materialien (rostfreier Stahl, leichtes Aluminium und Kohlefaser).
• Ultra-flexibles Audiokabel (kein Kabelsalat mehr)
• StrainGuard™ – Extra-Schutz für das Kabel an stark belasteten Stellen (z.B.: Kevlar verstärkt)
• für iPod™, iPhone™, iPad™, iMac™, Macbook™, etc.

Fazit

Die neuen Ultrafocus 6000i – IN-EAR Noise cancelation Kopfhörer von polk halten, was sie versprechen. Es handelt sich hierbei durchaus um hochwertige Kopfhörer, die mit viel Liebe zum Detail und einer hundertprozentig auf den Nutzer abgestimmten Haptik sowie Soundqualität überzeugen. Auch die Passegnauigkeit ist dank der variierbaren Hörmuscheln sehr lobenswert. Wir können die Die Ultrafocus 6000i von polk nur wärmstens weiterempfehlen.

Preis und Verfügbarkeit

Die unverbindliche Preisempfehlung der Polk Ultrafocus 6000i  liegt bei 179,00 Euro. Als deutscher Vetriebspartner von polk agiert das Team von audionetwork.de aus Wuppertal. Zudem besteht auch die Möglichkeit diese Kopfhörer bei Amazon direkt über Polk zu bestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rates

iPhone-Währung-Konverter mit Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und Schönheit mit Verstand entworfen.

Features:

  • Elegante & Intuitive Schnittstelle
  • Arbeitet offline
  • Unterstützt 150 + Währungen
  • Sofort die anderen Währungs-Preise finden während der Eingabe
  • Wählen Sie Ihre Lieblings-Währungen-Liste
Rates Rates
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 erstellt ungefragt Bewegungsprofil

Apple hat in dieser Woche die fünfte Beta-Version von iOS 7 auf den Markt gebracht und damit wieder einige Sicherheitslücken und Fehler behoben. Dennoch kommt immer mehr Kritik über das Betriebssystem auf. Grund für diese Kritik ist, dass Apple laut Angaben von Protecus-Foren, ungefragt Bewegungsprofile für das iPhone und den Nutzer erstellt. Apple ist damit in der Lage, die genaue Lage und den genauen Bewegungsablauf eines Menschen zu erfassen und auszuwerten. Dadurch entsteht ein sehr detailliertes Bewegungsprofil, welches auch für unlautere Zwecke verwendet werden könnte.

Die Option ”Frequent Locations” ist standardmäßig aktiviert und kann nur durch manuelles Entfernen deaktiviert werden. Will man Apple bei der Verbesserung von Apple Maps helfen, wird sofort ein komplettes Geo-Profil erstellt und die GPS-Daten werden regelmäßig versendet. Laut Apple werden aber keine persönlichen Daten zu den GPS Daten hinzugefügt, sondern nur zur Verbesserung der Dienste verwendet. Ob dies wirklich stimmen mag, ist noch unklar.

Was haltet ihr davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Trim Enabler

Der Entwickler Oskar Groth hat den Trim Enabler in der Version 3.0 (drei MB, englisch) veröffentlicht. Diese bietet ein überarbeitetes Oberflächendesign und führt ein systemweites Menü ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.8.5 dreht weitere Testrunde

Apple hat eine achte Betaversion von OS X 10.8.5 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Build 12F33. Das Betriebssystemupdate befindet sich seit eineinhalb Monaten im Betatest. Die Finalversion von OS X 10.8.5 wird für diesen oder nächsten Monat erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Mavericks-Beta inkl. iBooks

Beta-Days in Cupertino. Nachdem Apple gestern Abend die fünfte Vorabversion von iOS 7 an seine Entwickler verteilt hat, zieht man heute mit der achten Beta-Version von OS X Mountain Lion 10.8.5 (Build 12F33) und (und das ist um einiges interessanter) der fünften Developer Preview von OS X Mavericks nach. Letztere folgt damit exakt zwei Wochen nach der letzten Vorabversion. Enthalten sind zwei durchaus bemerkenswerte Neuerungen. So stellt Apple mit der fünften Preview erstmals eine OS X Version von iBooks zur Verfügung. Ebenfalls neu ist eine Testversion von iPhoto (Version 9.4.6). Während iPhoto auf den ersten Blick keine relevanten Neuerungen zu entlocken sind, zieht iBooks alle Blicke auf sich. Direkt nach dem ersten Start importiert die App automatisch sämtliche Bücher aus der iTunes Mediathek und legt sie in der gewohnten Bücherregal-Ansicht ab. Dabei verzichtet Apple jedoch erwartungsgemäß auf die Holz-Optik aus der iOS-Version, die diese allerdings wohl spätestens mit iOS 7 ebenfalls verlieren dürfte. Neben dem Import aus iTunes kann man zudem seine Apple ID hinterlegen und Bücher aus iCloud laden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3: Wer braucht einen asynchronen Multiplayer?

Team17 hat heute Worms 3 veröffentlicht – eine speziell an iPhone und iPad angepasste Version des Spiele-Klassikers.

Worms 3 2Worms 3 4Worms 3 3Worms 3 1

Worms und Worms 2: Armageddon kennen wir bereits aus dem App Store. Ab heute kann man auch die 4,49 Euro teure Universal-App Worms 3 (App Store-Link) auf iPhone und iPad laden. Wir konnten das Spiel bereits am Mittwoch testen und euch daher erste Eindrücke mit den auf den Weg geben. Was hat sich getan, welche neuen Funktionen gibt es?

An erster Stelle können wir zum Glück sagen: Am eigentlichen Spielprinzip hat sich nichts geändert: Wurm gegen Wurm, verrückte Waffen und fiese Morde stehen auch in Worms 3 im Fokus. Bevor man allerdings loslegen kann, ist eine Registrierung fällig – entweder per Mailadresse oder Facebook. Das hätte man durchaus besser lösen können.

Aber was hat sich geändert, wenn das Spiel doch eigentlich gleich geblieben ist? So gibt es zum Beispiel neue Waffen: Nora’s Virus, Black Hole Grenade und Canned Heat sind einige davon. Deutlich mehr Einfluss haben allerdings besondere Karten, die man während des Spiels einsetzen kann.

“Kämpfe bekommen mehr Tiefe, da jeweils am Anfang und Ende jedes Zuges Karten mit Eigenschaften gelegt werden können, welche Einfluss auf die Spielmechanik nehmen”, heißt es in einer Pressemeldung zum Spiel. So gibt es zum Beispiel Karten, mit denen man die Rückzugszeit deaktivieren oder den Wind verändern kann.

Außerdem kann man seine Würmer in Worms 3 mit verschiedenen Klassen versehen. Egal ob Schwergewicht, Wissenschaftler, Kundschafter oder Soldat – die richtige Kombination entscheidet über Sieg oder Niederlage. Gewinnen kann man unter anderem in 27 Leveln im Single-Player-Modus, viel mehr Spaß macht Worms 3 aber natürlich gegen menschliche Gegner.

Man kann entweder an einem Gerät spielen oder online Gegner suchen und finden. Allerdings handelt es sich hier um einen asynchronen Multiplayer, den wir in unserem Test sehr nervig fanden, wenn man eine ganze Partie spielen will. Denn nach jedem Zug verlässt man die Partie, der Mitspieler kann dann wieder einsteigen, sieht den letzten Zug und kann dann seinen Angriff starten. Danach verlässt er die Partie, man selbst bekommt eine Meldung, sieht den Zug des Gegners und kann dann erst wieder selbst zur Waffe greifen. Spielfluss kommt so definitiv nicht auf.

Der Artikel Worms 3: Wer braucht einen asynchronen Multiplayer? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks: Tour durch iBooks auf dem Mac

Mit der jüngsten Version von OS X Mavericks hat auch iBooks, wie auf der WWDC 2013 angekündigt, den Weg auf den Mac gefunden.

iBooks für den Mac ist bis auf das aktuell noch sehr “holzähnliche” Design in iOS, selbigem sehr ähnlich. Es gibt Büchersammlungen und PDF-Ansichten. Außerdem lassen sich die Bücher aus iOS und OS X über die iCloud synchronisieren.

Im Herbst, vermutlich zusammen mit einem neuen MacBook Pro 2013 und Mac Pro 2013 wird OS X Mavericks für alle User ausgerollt. Die Reihe von Neuerungen könnt ihr hier nachlesen.

Folgend eine kleine Video-Tour durch iBooks auf dem Mac.

[Direktlink, 9to5Mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IDC: Android mit 79 Prozent Smartphone-Marktanteil, iOS bei 13,2 Prozent

Die Analysten von IDC haben ihre jüngsten Zahlen zum Smartphone-Markt im zweiten Kalenderquartal 2013 veröffentlicht. Insbesondere “Billig-Smartphones” mit Android sorgen dafür, dass die mobile Plattform weltweit knapp 80 Prozent Marktanteil verbuchen kann. Auch wenn Apple im Vergleich zum Vorjahresquartal 20 Prozent mehr iPhones verkaufen konnte, sank der iOS Marktanteil leicht.

idc07082014

Weltweit wurden im Q2/2013 stolze 236,4 Millionen Smarpthones verkauft, dies entspricht einer Steigerung um 51,3 Prozent (Q2/2012: 156,1 Millionen Einheiten). Im Vergleich zum Q1/2013 wuchs der Markt um 9,3 Prozent.

Auf Android entfallen im Q2/2013 187,4 Millionen verkaufte Einheiten (79,3 Prozent Marktanteil). iOS kommt auf 31,2 Millionen verkaufte iPhones und 13,2 Prozent Marktanteil. Dahinter platzieren sich Windows Phone (3,7 Prozent), BlackBerry OS (2,9 Prozent), Linux (0,8 Prozent) und Symbian (0,2 Prozent)

Es wird erwartet, dass Apple im September das iPhone 5S und das iPhone 5C vorstellen wird. Dies dürfte Apples Position wieder stärken. Innerhalb der Android-Plattform dürfte der Wettbewerb zunehmen. Derzeit verbucht Samsung knapp 40 Prozent aller Android-Smartphone-Verkäufe. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon schlampt bei der Kennwortabfrage

Bei diversen Amazon-Kundenkonten akzeptieren die Anmelde-Server falsche Kennwörter. Bei anderen Konten hat Amazon von vornherein nur die ersten Zeichen des Kennworts gespeichert. Nicht nur die deutsche Amazon-Site ist betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asphalt 8 verspätet sich – aber es gibt neue Fotos

Eigentlich sollte Gamelofts Asphalt 8 zeitnah erscheinen, doch offenbar gibt es nun Verzögerungen bei dem Racer-Sequel.

Das Spiel wird etwas später als erwartet den App Store erreichen – wer auf den heutigen Tag spekuliert hatte, wird dann wohl enttäuscht. Dabei wäre der traditionelle Spiele-Donnerstag eine gute Option gewesen. Gut möglich, dass es schon nächsten Donnerstag Entwarnung gibt, meinen die Kollegen von Touch Arcade. Und präsentieren als Trostpflaster eine Handvoll neuer Screenshots, die das Warten verkürzen:

Asphalt 8 neu 1

Asphalt 8 neu 2

Asphalt 8 neu 3

Asphalt 8 neu 4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eyes Attack – Hau mir aufs Auge Kleiner

Manchmal sind Ideen so abwegig das man sie schon wieder lieben muss. Mein derzeitiger Favorit ist Eyes Attack, oder wie findet ihr folgende Spielbeschreibung? Die Spieler übernehmen die Rolle von „Hunter“, dem quirligen blauen Flauschebällchen, das nichts mehr liebt als böse Außerirdische mit Steinen, Blitzen und Nuklearwaffen zu vernichten. Geschützt wird er dabei durch eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektronik ToolKit – EE Referenz Kit für den Elektronik Entwickler, Schüler, Studenten und Bastler

Das Elektronik ToolKit umfasst eine sehr bedienungsfreundliche und struktrierte Basis-Sammlung von Elektronik Schaltungsberechnungen, Formelsammlungen und Anwendungsbeispielen aller Art.

Für Elektronik Entwickler, Bastler oder Studenten ist diese App der perfekte Assistent für schnelle Berechnungen, Abschätzungen und Simulationen und kurzum der schnellste und effektivste Ersatz für Bleistift und Papier!

Dieses ToolKit hat in seiner Standardausführung die ersten beiden Seiten der EE ToolKit PRO App komplett freigeschalten. Ein Upgrade auf einzelne Feature Blöcke oder auf die vollständige EE ToolKit PRO App ist über In-App Kauf einfach möglich.

FEATURES DER APP:

Ω 49 Elektronik Anwendungen!

Ω Sehr einfache Konvertierung zwischen Einheiten

Ω Schaltungsberechnungen in Echtzeit (nach jeder Änderung eines Eingabewertes werden die Ergebnisse sofort neu errechnet)

Ω Unterstützung für E-Werte, Slider und min/max Berechnungen

LISTE DER BASIS-ANWENDUNGEN:

  • Trace Width
  • Wire Ampacity
  • E Series Resistor
  • Voltage Divider
  • RLC Calculator (6 Sub-Calculators)
  • Propagation Delay
  • Cut Off Frequency (-3dB, tau)
  • LED Circuits and LED Generator (5 Sub Calculators)
  • Trace Impedance (5 Sub-Calculators)
  • Adjustable Voltage Regulator
  • Passive Cooling
  • Dielectric Value
  • Transistor
  • Wavelength
  • OpAmp Calculator (7 Sub-Calculators)
  • Serial / Parallel RLC Calculator (6 Sub-Calculators)
  • AWG
  • Zener Diode
  • Resistor Color Value
  • Microstrip Inductor
  • RMS
  • Nanometer to Color
  • Speed of Sound
  • Ohms Law
  • USB Connectors & Pinouts
  • 7400 Device Family
  • Unit Converter
  • 555 Timer IC Knight Rider Simulation

LISTE DER ANWENDUNGEN UND TOOLS DIE MIT IN-APP PURCHASE NACHGERÜSTET WERDEN KÖNNEN:

  • Capacitor Color Code
  • Inductor Color Code
  • Delta-Star and Star-Delta
  • Resistor Network
  • Battery Charge Time
  • T & Pi Attenuator
  • Reactance
  • MOSFET
  • Decibel Converter
  • ppm
  • Bin Dec Oct Hex Converter
  • Extra page for common connectors and pinouts
  • Impressive component reference library
  • Special Section about 555 Timer IC circuits

Einheiten können sehr einfach über die blauen Pfeile geändert werden. Die Berechnung wird nach jeder Änderung neu durchgeführt.

Details über alle Anwendungsbeispiele und Berechnungen sind auf meiner WebPage www.SycLabs.com ersichtlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nochmal aufgewärmt: Microsoft mit weiterem Anti-iPad-Spot

Seit gestern ist Microsofts neuster Versuch, die Kundschaft vom eigenen iPad-Konkurrenten, dem Surface RT, zu überzeugen, auf YouTube zu sehen. Niemand sagt, dass ein neuer Spot auch neue “Argumente” mitbringen muss, aber es wäre doch wohl von Vorteil. Da selbst Microsofts Marketing-Abteilung müde scheint, sich immer neue Argumente aus dem Ärmel zu schütteln, wärmt man diesmal mehr oder weniger einfach alte Verfehlungen wieder auf.

Damit ist auch über die Sinnhaftigkeit des ein oder anderen Vergleichs bereits das letzte Mal alles gesagt worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes ist der beliebteste Video Streaming Service

iTunes - Belibtester Video Streaming Service Zumindest in Amerika hat Apple’s iTunes als Video Streaming Service die Nase vorn. Sogar vor Netflix! Mich persönlich verwundert es kaum. Auch ich nutze hier in der Schweiz iTunes wesentlich lieber als Swisscom TV. Das Angebot an Filmen ist sehr ausgeglichen und die Preise in etwa gleich. Was mich aber eher zu iTunes zieht ist die Usability. Auf iTunes, auch über die Apple TV Box, finde ich viel schneller interessante Film oder aktuelle Videos. Dank den Bewertungen hat man auch einen ungefähren Eindruck des Films. iTunes in der Cloud Mit der neuen Synchronisation kann Filme am Computer, iPad oder iPhone kaufen/mieten und an der Apple TV schauen. War iTunes in der Cloud für Filme bisher nur wenigen Benutzer zugänglich, so wurden heute weitere Länder aufgeschaltet: Italien, Österreich, Schweiz, Estland, Lettland, Litauen und Slowenien können nun vergangene Einkäufe von Filmen auf Apple Geräten wie iPhone, iPad, iPod touch, Mac, Apple TV oder gar PC ohne Synchronisation herunterladen. Unter allen Geräten wird synchronisiert, wenn ihr zu einem bestimmten Zeitpunkt den Film gestoppt habt, so dass ihr den Film exakt an der selben Stelle weiterschauen könnt, auch wenn ihr den Film inzwischen über ein anderes Gerät startet. Dennoch gibt es noch einiges was man sehr viel besser machen könnte bei den Filmen in iTunes:
  • Vorschau – Hier habe ich oft erlebt, dass Filme keine Vorschau hatten. Also werden einfach ein, zwei Minuten des Films gezeigt. So ganz ohne Zusammenhang ist es sehr schwer den Film anhand des Ausschnitts zu beurteilen…
  • Sprachen – Immer wieder wird zurecht kritisiert, dass der Store ein durcheinander mit den Sprachen hat. Sehr verwirrend bei Filmen mit einem englischen Titel. Erst in der Detailbeschreibung erkennt man, ob der Film in französische, italienisch oder deutsch ist. Eine Besonderheit in der Schweiz. Im grossen Amerika gibt es halt nur englisch.
  •  Serien – Leider gibt es in der Schweiz auch nach Jahren nicht die Möglichkeit Serien zu mieten, bzw. anzusehen.
Was gefällt euch besonders gut an iTunes, bzw. was sollte verbessert werden?
+1 3 Teilen 2 Twittern 3


Letzter Kommentar

Daniel Wyss

Ganz klar, der Dienst von Apple ist in der Schweiz der einzig brauchbare, neben Swisscom und ev. Cablecom. Was aber weiterhin schwach ist: Serien fehlen. Ein Killerfeature!

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iTunes ist der beliebteste Video Streaming Service von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 08th, 2013 06:44 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

33% off CrazyTalk Pro

CrazyTalk is the most popular facial animation tool that uses sound and text to vividly animate facial images. With this groundbreaking Auto Motion technology, you just need to import images, specify the facial feature points and record your own voice to automatically generate lip-syncs to create 3D life-like, talking videos.”

Purchase for $99.99 (normally $150) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES AUGUST 22nd
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Firetask

Firetask helps you stay organized, focused, and get things done on your Mac. This innovative task management solution uniquely combines the advantages of the Getting Things Done philosophy with classic features such as due dates and priorities.”

Purchase for $20 (normally $40) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dermandar Panorama

Erstellen und teilen Sie Panoramaaufnahmen verblüffend schnell mit einem vollautomatischen Aufnahmesystem.

Panoramas werden nur auf Befehl vom Nutzer auf Dermandar hochgeladen. Ansonsten werden sie lokal auf dem Gerät gespeichert. Möchten Sie Ihre Panoramas nicht auf Dermandar hochladen, aber dennoch Freunden und Bekannten zugänglich machen, können Sie ihre Panoramas jederzeit per Email als normale Bilder verschicken.

Dermandar bietet Ihnen folgende Vorteile beim Hochladen der Panoramas:

  • Ihre Panoramas werden gesichert
  • Sie können interaktive Panoramas durch einen einfachen Link zugänglich machen (durch Email, Facebook, oder Twitter)
  • Sie können die Panoramas auf mehreren Geräten besichtigen

Panoramas können anonym auf Dermandar hochgeladen werden, sind aber in diesem Fall öffentlich sichtbar. Sie können sich in weniger als einer Minute bei Dermandar anmelden und Ihre Datenschutzeinstellungen ändern, so dass Ihre Panoramas nur für Sie alleine sichtbar sind.

Funktionen:

  • Vollautomatisches Aufnahmesystem
  • Blitzschnelles Stitchen, Sie sehen das Ergebnis in Sekunden
  • Volle Kontrolle über Belichtung
  • Umfassender 3D-Betrachter, vergrößern oder tappen Sie doppelt, um zu zoomen, Autoplay…
  • Volle 360 Grad Panoramas
  • Lokale Galerie auf dem Gerät
  • Webgalerie, um tausende öffentliche Panoramas zu genießen
  • “In der Nähe” Galerie, sehen Sie Panoramas in Ihrer Umgebung
  • Keine Registrierung für das Speichern Ihrer Panoramas auf Ihrem Gerät erforderlich
  • Registrieren/Loggen Sie sich ein, um gratis auf Dermandar.com hochzuladen

Teilen:

  • Speichern Sie in Ihrem Fotoalbum
  • Facebook, teilen Sie einen Link zu einem umfassenden 3D-Betrachter (HTML5 und Flash)
  • Twitter, tweeten Sie einen Link zu einem umfassenden 3D-Betrachter (HTML5 und Flash)
  • Mailen Sie Ihr Panorama als Bilddatei oder als Link
  • Kopieren Sie den Link (um Ihn anderswo einzufügen, zum Beispiel in einer SMS)

Schnellstart-Guide:

  • Halten Sie Ihr Gerät im Portraitmodus, und vermeiden Sie, es zu kippen (vertikal halten!)
  • Tappen Sie auf den START-Knopf
  • Drehen Sie das Gerät nach links oder rechts
  • Wenn die zwei obigen Formen einen Kreis bilden, wird automatisch ein Bild aufgenommen
  • Drehen Sie das Gerät in der gewählten Richtung weiter
  • Tappen Sie auf den FERTIG-Knopf oder drehen Sie das Gerät in den Landschaftsmodu, um das Stitchen zu beginnen, und das Panorama anzusehen
  • Tappen Sie auf den “Galerie”-Knopf, um die Aufnahme jederzeit abzubrechen
Dermandar Panorama Dermandar Panorama
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Triff die Schauspieler: Alexandra Maria Lara und Daniel Brühl im Apple Store Kurfürstendamm

rush

Auch in der kommenden Woche lädt Apple wieder in den Event-Raum des Apple Stores Kurfürstendamm in Berlin ein. Dieses Mal lautet das Motto “Triff die Schauspieler”. Am 13. August könnt ihr Alexandra Maria Lara und Daniel Brühl treffen. Um 19 Uhr beginnt die Veranstaltung.

“Rush – Alles für den Sieg” lautet der kommende Kinofilm (Start am 03. Oktober) der die wahre Geschichte zweier Rivalen erzählt, die für den Augenblick lebten und dabei an ihre Grenzen gingen. Im Mittelpunkt stehen die Formel 1 Helden Niki Lauda (Daniel Brühl) und James Hunt (Chris Hemsworth).In einzigartigen Bildern verfilmte Oscar-Preisträger Ron Howard eine legendäre Geschichte, die das rasante Lebensgefühl der 70er Jahre einfängt. Die deutschen Hauptdarsteller Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara sind im Event Space des Apple Store Kurfürstendamm in Berlin zu Gast und liefern vorab schon exklusive Einblicke zum Highlight des kommenden Kinoherbsts.

Apple beschreibt die Veranstaltung wie folgt

Sei dabei, wenn Daniel Brühl (Inglourious Basterds) & Alexandra Maria Lara (Rubbeldiekatz) über ihren neuen Film RUSH sprechen, ein stylishes Porträt zweier Formel-1-Konkurrenten der 1970er, Niki Lauda und James Hunt. Regie führte Oscar® Gewinner Ron Howard (A Beautiful Mind).

Das Event ist kostenlos, die Sitzplätze sind limitiert. Registrieren könnt ihr euch auf der Webseite des Apple Stores Kurfürstendamm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hör auf zu schnarchen

Sagen Sie dem Schnarchen Stopp!

Wussten Sie, dass 56% der erwachsenen Bevölkerung schnarcht? Und dass man deshalb schätzt, dass Personen mit regelmäßig schnarchendem Partner insgesamt 2 Jahre ihres Lebens wach verbringen?

Diese Anwendung wurde entworfen, um Personen mit Schnarchproblemen und ihren Partnern zu helfen: Durch eine Analyse der Tonfrequenzen spürt sie das Schnarchen auf und beendet es, indem sie während dem Schlaf des Schnarchers Klänge abspielt.

Die Anwendung verfügt über eine Auswahl von bereits aufgenommenen Klängen und bietet Ihnen auch die Möglichkeit, Ihre eigenen Klänge aufzunehmen, von denen Sie wissen, dass sie den Schlaf des Schnarchers stören und sein wiederholtes Schnarchen verhindern.

Dank dieser Anwendung verbringen Sie endlich friedliche Nächte… ohne Schnarchen!

Hör auf zu schnarchen Hör auf zu schnarchen
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firetask 50% off today

Firetask
Firetask uniquely combines the advantages of classical priority-and-due-date-based task management with GTD.
    Stay focused and on top of your commitments - Firetask's "Today" view shows all relevant due and next tasks in a single, clear overview. Due tasks only appear when becoming due within the next days, next tasks only if they are the first next task of a project or if marked as flagged. This helps you to focus on your most urgent and important tasks. Manage your tasks in a project-oriented way - Firetask is project-oriented. Every task is part of a project and the order of next tasks is defined within each project. This helps you to break down your unnumbered tasks into manageable units and it helps us to provide you with a more focused view across all your commitments. Efficiently enter and delegate your tasks -Entering a number of tasks in Firetask is as simple and fast as writing a view lines of text. There is no need to take your hands from the keyboard. Assign projects, categories, priorities, due dates and even delegate tasks via "tagging" using the # and @ characters.


More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Bumper

iGadget-Tipp: iPhone Bumper ab 0.05 € inkl. Versand (aus China)

Warum sind die Dinger bei Apple eigentlich so extrem teuer?

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

OS X Mavericks DP 5 führt iBooks für den Mac ein

Bereits auf der WWDC vorgestellt, ist iBooks für den Mac mit der Developer Preview 5 von OS X Mavericks erstmals an Entwickler verteilt worden. Bisher ließen sich eBooks von Apple auf dem Mac nur kaufen, aber nicht betrachten.iBooks für den Mac übernimmt die Büchersammlung von iTunes und kann auch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto soll Kameramodul des iPhone 5S zeigen

Die französische Website Nowhereelse ist an Fotos des möglichen neuen Kameramoduls gekommen, das Apple für das iPhone 5S verwenden soll. Das Bauteil unterscheidet sich deutlich von dem Kameramodul des iPhone 5 und könnte auf einen doppelten LED-Blitz deuten.Letzte Woche war bereits ein Foto eines
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Wolfsblut

Wolfsblut
Randal Kleiser

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Action & Abenteuer

KLAUS MARIA BRANDAUER und Hollywood-Superstar ETHAN HAWKE in dem wohl bekanntesten Roman des Abenteuer-Schriftstellers JACK LONDON über die Freundschaft eines Mannes mit einem Wolf. Auf der Suche nach seinem Vater begegnet Jack (Ethan Hawke - Training Day) in den eisigen Tiefen Alaskas „Wolfsblut“. Er erliegt der Faszination des gezähmten Wolfes und gewinnt einen Freund fürs Leben. Zusammen mit dem Waldläufer Alex (K.M. Brandauer - Das Russlandhaus) bricht Alex zu einer gefährlichen Reise quer durch die tödliche Wildnis Alaskas auf, bei der er sich nur auf sich und seine Freunde verlassen kann.

© 1991 WALT DISNEY PICTURES

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 36 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS115 Die blaue Maus auf dem Berg

Die Sommerpause ist vorbei und das Team versammelt sich nun erstmals unter dem neuen Namen leider unter inakzeptablen klimatischen Bedingungen. In der zur Schwitzhütte umgebauten Metaebene kommt dazu vor allem viel deprimierendes auf den Tisch, da wir uns natürlich auch mal der Auswirkungen des frisch dokumentierten Überwachungsstaates annehmen und unsere Schlüsse ziehen. Dazu schauen wir noch auf ein paar verhältnismäßig spektakuläre Hacks der letzten Zeit und klären was Braunbären mit der Raumfahrt zu tun haben. Dauer: 03:38:04
Teilnehmer: Clemens Schrimpe, Denis Ahrens, Ruotger "Roddi" Deecke, Tim Pritlove

Intro

00:00:00 Previously by David — Begrüßung — Es stellt sich heraus, dass Tim sich in der letzten Ausgabe verplappert und den neuen Namen genannt hat — hukl ist im Mittelmeer und lernt segeln — FindMyFriends: Hukl ist 1768km weit weg. App — Man setzt zur Öffnung der Hörerpost an: Eine Kassette mit der allerersten mobileMacs‑Folge von MacSnider.

Linux != UNIX

00:08:25 Tim stellt klar: bei Freak Show wird über Technik gesprochen, wie den Linux 3.11 Kernel — „Ich wart noch auf Linux 95” (Tim) — mobileMacs 039 „Home alone” — Dolby Kassette — Tim benutzt Linux auf seinem Downloadserver, weil BSD nicht läuft. Und Clemens benutzt Systeme, bei denen ein Linux drunter ist — „Richtiges Linux: Verseuchte PC‑Hardware” (Clemens) — FreeBSD — FreeBSD ist ein UNIX im Gegensatz zu Linux (das nur ein Kernel ist) — OpenSolaris — OpenIndiana — Sun OS — Tim mag es, wenn Kernel und Userland aus einem Guss kommen.

Überwachung

00:19:18 Clemens läuft seit 4‑6 Wochen mit einem „I told you so"‑T-Shirt rum — NSA — Überspezifische Dementis von DE‑CIX — BND: „Wir hören ja nichts ab, was von .de Domains kommt oder mit 0049 anfängt” — Tim ist nur „Papier Brite” — Clemens behauptet, es wäre am besten gewesen, direkt nach der Offenlegung durch Snowden, Aktien von Festplattenherstellen zu kaufen — Ethernet Switch — AMS‑IX — Die Russen schreiben wieder mit Schreibmaschine — Roddi stellt die Frage nach den Konsequenzen — Bundesverfassungsgericht — Tim sieht nicht, dass das Thema in Deutschland ankommt — Post vom Haekelschwein — Alkoholsensor im Auto — „Die Aluhutfraktion und die Spackeria haben beide Recht behalten” (Tim) — Schweden haben eine „Personnummer” und alle Institute und Privatunternehmen greifen auf die Daten zu — „Du benutzt gerade 20GB in der NSA‑Cloud. Bitte updaten!” (Denis) — „Wir leben in einem Land, in dem sich der Wutbürger irgendwie an Google‑Streetview reiben” (Dennis) — Clemens möchte das System hacken indem er behauptet „Ich bin geheimer Geheimdienstmitarbeiter” — Clemens erzählt von geheimen Markierungen geheimer Fahrzeuge.

Verschlüsselung

00:53:42 Denis' PGP‑Schlüssel ist von '94 aber er hat nichtmal 12 verschlüsselte Nachrichten verschickt — GnuPG — Roddis Großeltern haben Probleme Mails zu verschicken — Verschlüsselung: „Das ist alles Quatsch und Blödsinn, weil das nicht dazu beiträgt dass es Funktioniert” (Tim) — Clemens „Deinen Key generierst du IMMER selber” — „Das Problem ist, dass du die Grundlegenden Ideen in den Kopf der Ottonormalbürger reinbekommen musst” (Clemens) — S/MIME — SMTP mit StartTLS — Cisco Switches mit StartTLS Blockade — CA (Certification Authority) — Microsoft lädt RootCSs, die es nicht kennt ungefragt nach — Wostock‑Limonaden (Geschmackssorte Granatapfel (schmeckt nach Gummibären)  — Geschmackssorte Tannenwald)  — DNSSEC — Clemens war bei einem IETF‑meeting — Man muss bei DNSSEC der Root‑Authority vertrauen und damit steht und fällt die Zertifikatskette — Tim möchte eine Defaultcrypto für alles haben, die einfach funktioniert — IPSec — In der Transitionsphase von IPv4 auf IPv6 muss der DNS‑Server dich „belügen” können, was mit DNSSec nicht mehr geht — NAT64 — Beim IETF‑meeting wurde das mit einem WLAN ausprobiert (iOS failt (iMessage geht nicht mehr) — Auch die OHM hatte ein IPv4 NAT)  — „Solange Facebook noch erreichbar ist findet keine Revolution statt” — Die Leute haben schon als das Kabelfernsehen ausfiel den Notruf angerufen — „Icke und Er” () — SMIME Schlüssel am besten in die iCloud — Am besten sollte jeder so viel verschlüsseln wie möglich und etwas eigenes dazu machen um viel Arbeit zu erzeugen (Rauschen erzeugen könnte auch helfen)  — Clemens schlägt vor in der Schule die Grundprinzipien von Verschlüsselung zu lehren — AES (Rijndael) aus Belgien — Gallileo.

Wahl

01:20:51 „Manche Karten werden neu gemischt” (Tim) — Tim meint, dass Industriespionage etc. ein Thema „Hinter den Kulissen” sein wird — „Terrorismus ist auch nur eine Industrie” (Tim) — „Der neue Trend ist gar keine Cloud mehr zu benutzen” (Tim) — OwnCloud — „Zu Hause ist für dein iPhone nicht bei dir zu Hause sondern in Cupertino” (Clemens) — „PHP als Befreiungsmaschiene” (Tim).

Transporter

01:26:14 DataRobotics: Drobo Ein Gerät, in das eine 2,5” Festplatte reinpasst und soeine Art „NAS” kann — Transporter — NAS — „[Der Transporter] Ist Hochnotproprietär” (Dennis) — Transporter Syncen untereinander, ähnlich wie Dropbox — Mud‑Puddle‑Test — „Haut mich nicht um” (Tim) — Bittorrent — Bittorrent‑Sync — Curly Wurly von NSFW übrig — O2 will Eplus übernehmen — Clemens erklärt, dass die positiven Effekte für die Netzqualität gering sind, da sie dort wo es drauf ankommt, dieselben Masten benutzen — SMSC — Betreiber dürfen sich ihre Infrastruktur teilen, aber müssen ihre eigene Basisstation betreiben — Anekdote von Re:Publica wo alle Mobilfunkbetreiber (bis auf EPlus) ihre eigene Basisstationenen (GMS, LTE und UMTS) aufgebaut haben und sich nur die Antennen teilen dürfen — Re:Publica — Schweden hat in den Outskirts nurnoch ein Mobilnetz, dass von allen Betreibern zusammen aufgebaut wird und „Schweden” heißt — In Deutschland könnte man das so verkaufen, dass man nurnoch eine Überwachungsschnittstelle bereitstellen muss — Clemens meint, dass die Servicequalität als erstes sinken wird, wenn O2 EPlus übernimmt, weil alle Servicemitarbeiter entlassen werden — Dyson AM01 Airmultiplier — Dyson AM04 — „Die Hörer sind schon toll!” (Tim) — Der Dyson hat keine Rotorblätter und das macht ihn „sexy” — Zur Übernahme „Der User hat nichts davon, Mitarbeiter werden entlassen” (Roddi) — E‑Plus hat das einzige 3G Netz in Tims Garten — Nokia gibts noch..

GSM‑Hack

01:55:51 Sicherheitslücke im Updatemechanismus von SIM‑Karten (SIM‑Karte)  — SR‑Labs — CRE 179 GSM Security — „Auch Hardware? [...] Ich hätte gern ein iPhone 6 zum runterladen” (Tim) — Versteckte SMS an die SIM‑Karte — Auch KI Schlüssel der SIM können ausgetauscht werden — KI — SIM‑Karten ID — IMSI — Sim Application Toolkit — Man kann damit aus der Ferne Daten von Handys auslesen (Prims, Tempora) — Cryptoalgorithmen sind veraltet — Eine Designschwäche in der SIM hilft dem Angreifer den richtigen Schlüssel zu errechnen — Ca. 25 % der sich weltweit im Einsatz befindlichen SIM Karten sind angeblich betroffen — Auf der OHM wurden SIM‑Karten auf ihre Anfälligkeit für diesen Fehler getestet — Der Updatemechanismus ist auch in neueren SIM Karten vorhanden — Artikel bei Heise — „Wer den Update Key hat, kontrolliert die SIM und kontrolliert damit dein Telefon” (Clemens) — Auch die Java VM hatte Schwachstellen — Manche Telcos haben die Schwachstelle in der JavaVM Exploitet um damit die andere Sicherheitslücke over‑the‑air zu patchen — Frühe iPhones haben erst durch das Anschliesen an iTunes eine Rufnummer zugewiesen bekommen.

OHM 2013

02:10:49 Fox‑IT hat Werbung auf der OHM gemacht — Tim erklärt die Geschichte der OHM und der niederländischen Hackveranstaltungen im allgemeinen — Sponsoren aus der Securitybranche auf den Holländischen Hackercamps — Fox‑IT Soll Überwachungssoftware u.a. für Ägypten hergestellt haben — Debatte dominierte das Treffen und der CCC hatte dieses Jahr dort keine Präsenz — „Es fehlte so der gewisse sparkle” (Tim) — Tim findet Firmen‑Sponsoren auf solchen Veranstaltungen auch eher „affig” — Sponsoring beim CCC waren meist auf Sachmittel beschränkt — auf der OHM waren einige Zelte mit Firmenlogos anwesend — „Ob es denn wirklich notwendig war, nachts noch mit einem riesen Laser das Logo auf das Hauptverantstaltungsgebäude zu strahlen!!” (Tim) — Tim erzählt von den Regularien, die den Veranstaltern auferlegt wurden und weshalb niemand mehr Last‑Minute gekommen ist — Es gab eine Warteliste von 800 Leuten — Keine Möglichkeit, Tagesgäste zuzulassen — Denis empfiehlt am 30C3 teilzunehmen — „Irgendwie fehlte dieser OHM‑Saft” (Tim) — Dennis schlägt vor, dass man auf solchen Veranstaltungen mittendrin mal einen vortragsfreien Tag einführen sollte — Insekten in der Metaebene — „We are putting back the resistance into OHM"‑T-Shirt auf der OHM — FuckIT statt FoxIT — Golfcarts auf der OHM — Gefühlt alle Whistleblower ausßer Manning und Snowden waren bei der OHM auf der Bühne — Applebaum wurde angeblich ausgeladen — iOS 7 Preview#c — Das Design von iOS 7 bleibt anscheinend — Es gibt wieder erste Buttons und Schatten — Farbige Icons im Settingsscreen — Viele Bugfixes — September oder Oktober als vermutlicher Releasetermin — iPad mini Retina — iOS 7 wird auch nicht Retina Geräte unterstützen (iPad 2 und iPad mini sind diese Retina Geräte)  — Vermutung von Roddi: käme iPad mini mit Retina gäbe es keine nicht Retina Unterstützung in iOS 7 — Tim kauft ein iPad mini ohne sein Gehirn zu nutzen sobald es verfügbar ist — Clemens vermutet, dass das iPad‑Mini demnächst als Uhr in der Metaebene hängt — iPad 2 für 295 $ — Billiges Display / Youtube‑Device — Roddi hat für 200€ ein Austauschgerät erhalten nachdem er sein altes Gerät in die Havel geworfen hat — iPad mini — Clemens erklärt Elektrolyse — Potsdam, alte Fischereistrasse gibts einen Fischladen mit leckerem Räucherfisch, der seine Tische am Uferrand stehen hat — Potsdamer Havel — Rammount (Apple Mounts)  — Taxifahrer nutzen iPads als Navi — Taxifahren wobei man selberfahren muss heißt Carsharing — Ram Mounts gibt es in Deutschland ein bisschen teurer als in den USA — TomTom Mount.

Podlove‑Update

02:54:53 Podlove Podcast Publisher — ist Podlove oder Wordpress jetzt das Plugin — Alle metaebene‑Produktionen nutzen nun den Podlove Podcast Publisher — Bundesradio — Feedburner (Paged Feeds mit RFC 5005)  — Die meisten Clients können keine Paged Feeds — Haus und Hof Developer Martin hat Paged Feeds in Instacast für Mac und iOS eingebaut — CRE — iCatcher — BeyondPod — DownCast — Die PodcastApp — Auphonic — Kapitelmarken in MP3 Auphonic — Podlove Simple Chapters — „Und sie bewegt sich doch” (Anspielung auf Galileo Galilei)  — Als nächstes ist die Abstraktion von Personen — Der nächste CC‑Congress soll Podlove Ecke haben — „Podlove is all you need” (Tim) (Woodstock - 3 days of love, peace and music)  — Intro David hat einen neuen Podcast — Schwarmtaler — Peter von Zahn — Davids Stimme wird mit der von Peter von Zahn verglichen — Frauengold.

Kleinkram

03:09:05 Jeff Bezos hat sich privat die Washington Post gekauft (Jeff Bezos auf Wikipedia)  — Hörzuverkauf — Clemens unterstützt die taz — Ohne Amazon Web Dienste ist im Internet wenig erreichbar — „Brauchste garnicht machen macht Amazon schon selber” (Clemens) — Sollte er große Änderungen vornehmen werden Journalisten abspringen — Instagram kostete vier mal so viel wie die Washington Post — SpaceX — Raumfahrt — Globalisierung in der Raumfahrt mit Ausnahme Chinas — Taikonauten klingt nach Pizza (Taikonaut, Kosmonaut, Astronaut)  — „Es gibt keinen einzigen Astronauten, der es zu einem Stern geschafft hat” — Raumzeit — Humanforscher werden von ESA zu Bärenforschern in Schweden geschickt — Hibernation (Winterruhe)  — Der menschliche Körper baut sehr schnell ab, 3 Monate Krankenbett, 1 Jahr Regeneration — Webkit stürtzt ab, wenn man Postbank.de aufruft — Der Bitcoin‑Kurs liegt stabil bei 80€ (Kurs auf Mt.Gox)  — „Ich hab noch Eiswürfel.” (Tim auf die Frage, ob er Eiscreme mitbestellt hat) — Two‑Factor Authentication — USB dingsi zur Schlüsselgenerierung — Update zum Ausfall bei Apples Entwickler‑Servern — Verabschiedung — Outro — Sendungsende.
Erstellt von: HolyMarcell, @vale, kaeffchen_heinz, mrmoe, Quimoniz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: