Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 688.338 Artikeln · 3,69 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Sonstiges
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Finanzen

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Finanzen
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Sport
9.
Produktivität
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Thriller
3.
Familie & Kinder
4.
Thriller
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Thriller
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Science Fiction & Fantasy

Songs

1.
Bausa
2.
Ed Sheeran
3.
Camila Cabello
4.
Rita Ora
5.
Sam Smith
6.
Ofenbach & Nick Waterhouse
7.
ZAYN
8.
Frei.Wild
9.
Portugal. The Man
10.
Nico Santos

Alben

1.
Wirtz
2.
Luciano
3.
Taylor Swift
4.
Peter Maffay
5.
Morrissey
6.
Sia
7.
Sam Smith
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Alina
10.
Helene Fischer

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc Freund
5.
Sebastian Fitzek
6.
Dan Brown
7.
Andreas Gruber
8.
Charlotte Link
9.
Lucinda Riley
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

409 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. August 2013

Apple nimmt USB-Ladegeräte von Billig-Händlern zurück – und gibt dafür vergünstig eigene heraus

Apple_5W_USB_Power_Adapter_-_Apple_Store__Deutschland_

Nach den Vorfällen um gefälschte USB-Adapter war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis Apple reagiert. Die Frage war nur, wie sie reagieren. Zunächst gab es die Hinweisseite, wie man als Kunde ein original Apple Ladegerät erkennen kann. Nun hat Apple bekannt gegeben, dass sie vom 16. August bis 18. Oktober, USB-Adapter von Drittherstellern zurück nehmen werden, falls Kunden verunsichert sind.

Starting August 16, 2013, if you have concerns about any of your USB power adapters, you can drop them off at an Apple Retail Store or at an Apple Authorized Service Provider. We will ensure that these adapters are disposed of in an environmentally friendly way.

via Apple.com

Das Beste ist jedoch, dass Apple für Kunden die diesen Service in Anspruch nehmen außerdem anbietet, einen original Apple-USB-Ladegerät für den Preis von nur $10 – also für die Hälfte – kaufen kann.

For a limited time, you can purchase one Apple USB power adapter at a special price — $10 USD or approximate equivalent in local currency. To qualify, you must turn in at least one USB power adapter and bring your iPhone, iPad, or iPod to an Apple Retail Store or participating Apple Authorized Service Provider for serial number validation.

Nicht schlecht! Es ist übrigens schon bestätigt, dass das Program auch in Deutschland kommen wird. Leider ist noch nicht ganz klar, ob die Konditionen exakt dieselben sein werden. Sollte das aber der Fall sein, werde ich ein oder zwei Adapter dort zum Umtausch vorlegen. ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Beta 5 – Neuerungen

Das Update lässt sich wie gewohnt direkt auf den iOS-Geräten durchführen und kann über “Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung” angestoßen werden. Das Laden, die Vorbereitung und die Installation selbst dauern seine Zeit, und sollten auf Grund der Größe von 150 Megabyte beim iPhone 5 im heimischen WiFi-Netzwerk durchgeführt werden. Die Neuerungen Kontakte in FaceTime integriert. Twitter-Symbol im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC One bald in blau?

HTC-One-Blau-511x480

HTCs Top-Smartphone, das One, gibt es momentan in drei Farben: Glacial Silver, Glamour Red sowie Stealth Black. Der Twitter-Leaker @evleaks hat das hier gezeigte Bild veröffentlicht. Es zeigt das HTC One in der wohl neuen Farbe Blau.
In der Vergangenheit gab es des Öfteren Gerüchte, dass HTC die Farbe blau einführen möchte. Wie bei allen drei verfügbaren One-Smartphones, wird das Blau auch hier per Eloxalverfahren verarbeitet.
Unabhängig von diesem inoffiziellen Bild: Warum HTC neue Farben stufenweise ausrollt, erklärte Fabian Nappenbach, der Product Director von HTC Central Europe: „Mit Farben wie Rot oder ähnliches haben wir noch keine Erfahrung gemacht und sind daher etwas vorsichtig. Außerdem konzentrieren wir uns vorerst auf eine Variante, bis wir alles hochfahren.“
Wann und ob das blaue One auch nach Deutschland kommt werden wir sehen. Es hängt wohl ganz offensichtlich vom Erfolg des roten HTC One ab.

Mir scheint als würde HTC nun den Ruf der Kunden folgen: Mehr Farben für das Volk! Apple wird wohl mit dem iPhone 5c ebenfalls mit vielen verschiedenen Farben nachziehen. Der Trend entwickelt sich ganz klar in Richtung bunt. Siehe Nokia oder das vor ein paar Tagen vorgestellt Motorola Moto X.

Wäre was für euch dabei?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter 5.4: neuer Schutzmechanismus, Foto-Verbesserungen und mehr

Im Laufe des heutigen Abends haben die Twitter-Entwickler ihrer gleichnamigen App ein Update spendiert. Ab sofort könnt ihr Twitter 5.9 als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch laden.

twitter57

Neben den üblichen Fehlerbehebungen und Verbesserungen listen die Entwickler folgende Veränderungen in Twitter 5.9

  • Du kannst Deinen Account nun mit der Loginverifizierung in der App schützen. Dies ist eine neue Form der Zwei-Faktor-Authentifizierung, welche Du in Deinen Einstellungen einschalten kannst und durch Push-Benachrichtigungen genutzt wird.
  • Außerdem in dieser Version:
  • Sieh dir die Fotos einer Person in einer schönen Galerie an, wenn Du deren Profil besuchst und auf “Zeige mehr Fotos” klickst
  • Die Suche nach Fotos kann ebenfalls in einer Galerie angezeigt werden
  • Erlebe weitere Verbesserungen z.B. an Listen: erstelle neue Liste und editiere Deine existierenden; verwalte Titel und Beschreibung; füge Mitglieder hinzu, oder entferne sie

Twitter 5.9 ist 13MB groß, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips erweitert Hue-Produkte um LED-Leuchtstreifen und weitere Lampen

Philips erweitert seine Hue-Produkte um LED-Leuchtstreifen (LightStrips) und weitere Lampen wie die “Bloom”. Eine ungenannte Quelle hat die in den nächsten Wochen angedachte Portfolio-Erweiterung für Philips’ Hue-Produktlinie vorweggenommen. LightStrips Neben weiteren LED-Lampen werden LED-Leuchtstreifen bald im Apple Store erhältlich sein. Die flexiblen LightStrips kommen in zwei Meter Länge und sind beispielsweise dafür gedacht, Rahmen zu beleuchten oder hinter Möbeln Lichtakzente zu setzen. Bloom “Bloom” ist eine tragbare Tischlampe, die eine 120-Lumen-LED-Leuchte enthält und bestimmte Ecken oder Gegenstände im Raum beleuchtet. Beide Produkte werden von Philips bereits in anderer Form vertrieben, sollen nun aber den “Zigbee Lightlink Wireless Standard” erhalten und (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was Obamas Einschreiten kostet – und wie Samsung darauf reagiert

Vor wenigen Tagen entschied der US-Präsident höchstpersönlich einen Patentstreit zwischen Apple und Samsung (wir berichteten). Der iPhone- und iPad-Hersteller darf – dank Obamas Veto zu einem geplanten Importverbot – die betroffenen iDevices weiterhin in die Vereinigten Staaten einführen. Das stößt bei der Konkurrenz aus Südkorea auf Unmut – und kostet Samsung laut dem Wall Street Journal bereits über eine Milliarde US-Dollar Marktwert.

Die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia greift in Werbespot direkt iPhone an

Es dürfte mittlerweile klar sein, dass Nokia immer weiter versuchen wird, die großen Konzerne wie Apple oder auch Samsung durch den Kakao zu ziehen. Diesmal ist wieder Apple und das iPhone 5 an der Reihe! Genauer genommen vergleicht Nokia unter verschiedenen Situationen Bilder des neuen Lumia 925 und des iPhone 5. Natürlich schneidet hier das Nokia-Smartphone deutlich besser ab und kann wesentlich bessere Bilder abliefern. Ob die Bilder im Nachhinein noch bearbeitet worden sind oder nicht, kann man leider nicht sagen.

(Video-Direktlink)

Nokia setzt auf Kamera
Wie schon früher angemerkt, will sich Nokia nicht mit dem Features des S4 oder des iPhone 5 messen. Vielmehr will man eine deutlich bessere Kamera verbauen, die der Konkurrenz die Schau stiehlt. Dass das restliche Smartphone aber nicht gerade so gut ausgestattet ist, ist für Nokia in den meisten Spots sehr nebensächlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C könnte Schlüsselrolle für neue Märkte spielen

Apples zukünftiges Mittelklasse-Plastik-iPhone, um das sich die Spekulationen nur so häufen, könnte eine entscheidende Rolle in den aufstrebenden Märkten Asiens spielen. Man könnte auch sagen: Es muss. Denn das “alte” iPhone verliert immer mehr an Marktanteilen, nun ist es in China auf den siebten Platz gerutscht, ein neuer Tiefstand im fernöstlichen Konkurrenzkarussell.

canalys-statistik-china-2013

Eine neue Studie der Marktforschungsagentur Canalys demonstriert den gegenwärtigen Abwärtstrend für Apples Vorzeigesmartphone: Das iPhone 5 ist im letzten Quartal vom fünften auf den siebten Platz am chinesischen Smartphonemarkt gefallen. Und eine Trendwende scheint hier nicht absehbar zu sein. Als Gewinner sind vor allem Huawei und Xiaomi zu nennen. Für Apple verbleiben noch 4,8 Prozent Marktanteile in China.

Vor diesem Hintergrund könnte das preisreduzierte Plastiksmartphone eine buchstäbliche Rettung der Position Apples darstellen. Wenngleich es für Apple sicher abwegig wäre, im untersten Preissegment anzutreten, bietet das Plastik-iPhone ein gehöriges Potenzial für die aufstrebende chinesische Mittelschicht. Die Discount-Anbieter wird Apple damit nicht schlagen können, aber das ist vielleicht auch gar nicht nötig. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Leak] Flex-Kabel vom iPod touch 6G weist auf anstehendes Update hin?

Auf der letztjährigen September-Keynote brachte Apple neben dem iPhone 5 und iPod nano 7G den aktuellen iPod touch 5G heraus. Der neueste iPod touch ist von der Ausstattung und Leistung her ein absolutes Top-Gerät und sehr empfehlenswert. Einzig und allein die Handgelenksschleife “Loop” können wir beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Nun haben wir bald wieder September und es steht vermutlich auch ein Update des iPod touch an. Ein erster Leak (Bild s.o.) zeigt heute ein mögliches Flex-Kabel vom iPod touch 6G. Das Bild wurde von Letem Svetem Applem entdeckt und soll zur Verbindung des Power-Schalters und der Lautstärketasten zum Logicboard dienen.

Man kann dem Bauteil nicht entnehmen, ob der neue iPod touch irgendwelche Änderungen mit sich bringen wird. Jedoch hatte Apple in den letzten Jahren immer iPhone-Bauteile für den iPod touch “recycelt”, was für einen besseren Prozessor (A6) im iPod touch 6G sprechen könnte.

Was wünscht ihr euch im neuen iPod touch? (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht

iOS-7-Logo
Apple hat soeben iOS 7 Beta 5 für teilnehmende Entwickler veröffentlicht. Das Update steht sowohl im iOS Dev-Center als auch Over the Air zur Verfügung. Die Buildnummer beträgt 11A4449a und kommt gerade mal eine Woche nach Beta 4. Das Update von iOS 7 Beta 4 war auf unserem iPhone 4S 127 MB groß. Die Downloadgrößen der kompletten Pakete aus dem Dev-Center haben sich nicht wesentlich verändert. Was genau neu ist, will Apple bislang noch nicht verraten. Das Changelog weist darauf hin, dass Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen vorgenommen worden sind. Ersten Berichten zufolge sollen sich Kleinigkeiten geändert haben. Genannt werden Sprach-Memos, die (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brütal Legend: Heavy Metal Game kurz zum Sonderpreis

Das Metal-Adventure-Game Brütal Legend ist jetzt auch im Mac App Store zu kaufen. Zum Start ist das Spiel sogar um 33 % reduziert.

Brütal Legend von Double Fine Productions ist auf der PlayStation 3 und der Xbox 360 schon länger als ein packendes Einzelspieler-Abenteuer bekannt. Mit einer Gitarre und einer Axt bewaffnet kämpft Ihr Euch als Roadie Eddie Riggs, dessen Äußeres Jack Black von Tenacious D entlehnt ist, durch eine nordische Fantasiewelt voller Monster, Geheimwege und Hindernissen aus irrsinnig großem Musikequipment. 

brutallegend2

Ziel des Spiels ist es, die Musik aus den Fängen der Sklaverei durch grausige Coverbands zu befreien, und ihr den wahren Metal zurückzubringen. Dazu beschwört Ihr mit Gitarrensoli Unterstützung aus der Unterwelt und rammt in Kampfszenen Monster mit der Axt zu Boden. Auf Eurem Weg durch die große, frei begehbare Welt von Brütal Legend begegnet Ihr auch Ikonen des Metals, die Euch in Strategie-Fragen zur Seite stehen, darunter Ozzy Osbourne, Lemmy Kilminster, Rob Halford und vielen anderen. 

brutallegend1

Der Soundtrack von Brütal Legend besteht aus über 100 Metal-Songs aus allen Subgenres, sodass für jeden etwas dabei ist. Solltet Ihr also sowohl ein Faible für Action-/Strategiespiele als auch für Metal-Musik haben, solltet Ihr Brütal Legend für Mac auf jeden Fall mal anspielen. Momentan ist die Zeit dafür günstig, denn das Spiel ist für kurze Zeit zu einem vergünstigten Einführungspreis von nur 8,99 Euro zu haben. Vorausgesetzt wird ein Mac mit OS X 10.8 und eine Leidenschaft für harte Riffs und verzerrte Gitarren.

Brütal Legend Brütal Legend
(13)
8,99 € (8133 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto zeigt erstmals Bauteil vom iPod touch 6G

Apple hat offenbar eine neue iPod-Generation in der Schublade. Entsprechende Hinweise liefert ein unbekanntes Bauteil, das in einem tschechischen Forum aufgetaucht ist. Dabei handelt es sich um Kabel. Welche Veränderung sind beim iPod touch 6G zu erwarten? Auch wenn die iPod-Reihe für Apple mehr und mehr an Bedeutung verliert, hat noch nicht das letzte Stündchen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter App Update bringt 2 Faktor Authentifizierung via Push Notification

Twitter Push Verification

Twitter hat heute ein Update seiner iOS und Android Apps veröffentlicht.

Wichtigste Neuerung dabei ist eine neue Form der 2 Faktor Authentifizierung. Twitter hatte diese vor einiger Zeit eingeführt, wobei man sich einen Code per SMS schicken lassen konnte.

Leider ist dies in vielen Ländern. darunter der Schweiz und Deutschland nicht möglich, da Twitter hier noch keinen Link zu den Mobilfunkprovidern hat.

Mit dem heutigen Update wird der Code direkt via Push Meldung zum iPhone oder Android Smartphone geschickt. Twitter schreibt dazu:

No phone number required: By using push messaging and in-application approvals, you no longer need to provide your phone number to use login verification. If you manage multiple Twitter accounts, but only have one phone number, you can now opt all of them into login verification.
Broader international support: Now, all you need is an Internet connection and one of our supported apps to enroll in login verification. Login verification via SMS has been available through supported mobile carriers across the world, but that didn’t cover everybody.
“My phone fell in the ocean!”: Backup codes generated in the application can be written down, stored in a safe place, and used to access your account on twitter.com even if you lose your phone.
More context: When a login request is made, you will see browser details and approximate location in the app. If you receive an approval request from halfway across the world, you may be getting phished. Review this page for more information on keeping your account secure.

Man muss die neue Funktion innerhalb der Twitter App aktivieren. Dazu gibt es Backup Codes falls man mal sein Smartphone nicht dabei hat und sich trotzdem bei twitter.com anmelden möchte.

Neben der verbesserten Sicherheit bringt das Update eine neue Ansicht, bei welcher ihr die Fotos eines Benutzers als Galerie angezeigt bekomt:

Twitter App Foto Gallery

Fazit:

Das heutige Update macht nicht nur euer Twitter Konto deutlich sicherer, es verbessert auch die Twitter eigene App. Auch wenn mit noch einige Funktionen fehlen, wird die Installation der offiziellen Twitter App für iOS und Android mit dem heutigen Update zum Pflicht Download, falls ihr die 2 Faktor Authentifizierung in Deutschland oder der Schweiz nutzen wollt.

Twitter Twitter
Preis: Kostenlos
Twitter Twitter
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 vs. iPhone 5S: Fotos zeigen Unterschiede der Front

Von FanaticFone stammt ein Display-Vergleich der beiden Modelle iPhone 5 und iPhone 5S. Er zeigt detailliert, welche Bereiche sich im neuen Modell ändern werden – daraus wird recht klar, dass das iPhone 5S eine Weiterentwicklung des iPhone 5 darstellt und keine gravierenden Neuerungen bringen wird.

fanaticfone vergleich iphones

Hervor sticht das verlängerte Flachbandkabel an der Oberseite des Smartphones. Neben dieser Veränderung hat das Design des 5S offenbar keine größeren Sprünge zum Vergleichsmodell ausgestanden. Im Innenraum wurden einige Schrauben neu positioniert, aber sonst scheint alles beim Gewohnten zu bleiben. Auch die FaceTime Kamera behält ihren Platz direkt über dem Hörer.

Die Anordnung der Schrauben um den Home-Button herum ist gleichfalls die selbe geblieben. Aus den Gerüchten um eine wahrscheinliche Integration eines Fingerabdruckscanners in den Button ist bislang nichts geworden, zumindest lassen die veröffentlichten Fotos keine Rückschlüsse darauf zu.

5_5s_front

Unter den Branchenkennern herrscht derweil weitgehende Einigkeit darüber, dass Apple im September mit spannenden Neuigkeiten an die Öffentlichkeit treten wird. Vielleicht gibt es dann – sollten diese Gerüchte stimmen – doch noch die ein oder andere Innovation zu bestaunen, in welchen Farben auch immer: Denn für den September wird auch die schon viel diskutierte Kunststoff-Version des iPhones erwartet. Sie soll unter anderem das gleiche vier Zoll große Display des iPhone 5 erhalten.

Hinter den Kulissen dürften die Vorbereitungen jedenfalls schon auf hohen Touren laufen, die Zulieferer bereiten sich auf die Produktion der anstehenden Modelle vor, hieß es aus verschiedenen Quellen im Umfeld der Betriebe. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünfte Beta von iOS 7 mit einigen Designänderungen

Gut eine Woche nach der letzten hat Apple heute die insgesamt fünfte Betaversion von iOS 7 freigegeben. Registrierte Entwickler können diese wie gewohnt über die Softwareaktualisierung ihres Gerätes herunterladen und installieren. Die Beta mit der Build-Nummer 11A4449a wiegt 150 MB und soll diverse Probleme beheben und die Leistung verbessern. Außerdem mit im Gepäck: kleine Änderungen am Design. Wie MacRumors berichtet, betreffen diese Anpassungen hauptsächlich das Design von Icons in verschiedenen Menüs.

Das Einstellungs-Menü hat farbige Icons spendiert bekommen, vorher wurden diese einheitlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: 50 legendäre Alben jetzt zum Sonderpreis

Ihr wollt mal wieder in alten Zeiten schwelgen? Apple bietet aktuell 50 legendäre Classic-Rock-Alben zum Sonderpreis.

Der Rotstift wurde bei vielen Klassikern angesetzt. So reicht das Angebot von Burce Springsteen über Lou Reed, Aerosmith, AC/DC, Deep Purple und Eric Clapton bis zu Electric Light Orchestra, Status Quo und ZZ Top. Die vergünstigten Preise starten bei 4,99 Euro -

hier geht’s zu allen Angeboten

iTunes Classic Rock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Trailer zu "Jobs" veröffentlicht

Lust auf ein kleines bisschen mehr Vorfreude auf den kommenden Steve Jobs Film mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle? Der Film, der in den USA am 16. August Premiere feiert, bekommt derzeit eine Menge Promotion dort. Und wenn ich mir die bislang veröffentlichten Trailer und Ausschnitte so anschaue, muss ich sagen: Zurecht! Nach wie vor steht kein Datum für einen deutschen Start. Bis es soweit ist, werden wir uns also weiterhin mit veröffentlichten Trailern und Ausschnitten begnügen müssen. Für die allgemeine Vorfreude im Anschluss noch einmal die beiden bislang veröffentlichten Trailer (zuoberst der neueste) und das "Making of..." inkl. Kommentaren von verschiedenen Beteiligten. Und wer sich fragt, welcher Song da im Hintergrund dudelt, dabei handelt es sich um "Can't hold us" von Macklemore & Ryan Lewis (€ 1,29 im iTunes Store).



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Das Vermächtnis der Tempelritter

Das Vermächtnis der Tempelritter
Jon Turteltaub

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Ein weiteres spannungsgeladenes Action-Abenteuer von Hit-Produzent Jerry Bruckheimer mit halsbrecherischen Stunts und atemberaubenden Special Effects. Oscar®-Preisträger Nicolas Cage und Shootingstar Diane Kruger auf der Suche nach dem Schatz der Schätze!Benjamin Franklin Gates (Nicolas Cage) steht kurz vor dem Ziel: Seit Generationen sucht seine Familie nach dem sagenumwobenen Schatz der Tempelritter, dessen letztes Geheimnis er nun lösen kann. Doch dazu muss er die amerikanische Unabhängigkeitserklärung stehlen, ihre Rätsel entschlüsseln und seinen Rivalen Ian Howe (Sean Bean) auf Distanz halten. Zu allem Überfluss kommt ihm die hübsche Museumsdirektorin Dr. Abigail Chase (Diane Kruger) in die Quere, die ihn davon abhalten möchte, das wichtigste historische Dokument der Vereinigten Staaten zu stehlen. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel und ein Wettlauf gegen die Zeit, in dem kluge Köpfe so wichtig sind wie schnelle Beine…

© Disney

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 35 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amsterdam Offline Map – City Metro Airport

Amsterdam Offline Map ist Ihre ultimative Amsterdam Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Terminal Karte, bietet diese App Ihnen komfortable Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Amsterdam Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Amsterdam reisen, ohne Führer.

* Schalten Sie die Ortungsdienste auf Ihrem iPhone Einstellung GPS verwenden.

* Laden Sie diese App über WIFI wird empfohlen.

* Kompatibel mit iPhone 5, iPad, iPad Mini.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips HUE: App-gesteuertes Lichtsystem erhält Software-Update, neue Leuchtmittel angekündigt

Die LED-Beleuchtungssystem-Familie Hue des niederländischen Herstellers Philips bekommt Zuwachs: Neben den normalen Lampen will der Elektronik-Konzern demnächst auch flexible Leucht-Streifen sowie eine besonders leuchtstarke Lampe auf den Markt bringen. Die zentrale Steuerung HUE Bridge wurde zu
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlich iOS 7 Beta 5 – Das ist neu

Dieser Beitrag ist Teil 6 von 6 der Serie iOS 7

iOS 7 Beta 5

Etwas überraschend hat Apple heute Abend eine weitere Beta von iOS 7 veröffentlicht.

Die Beta 5 kommt nur eine Woche nachdem Apple Beta 4 veröffentlicht hatte. Mit der aktuellsten Beta kommt Apple der finalen Version immer näher.

iOS 7 Beta 5 läuft stabiler und deutlich schneller als die Vorgängerversion. Dazu wurden verschiedene Icons überarbeitet. Das Einstellungsmenü sieht nun finaler aus als vorher, weniger verspielt:

iOS 7 Beta 5Die Icons wurden auch sonst etwas überarbeitet. Lasst mich wissen wenn ihr noch andere Neuerungen entdeckt.

iOS 7 beta 5 kann wie immer über OTA (OverTheAir) geladen werden falls ihr schon iOS 7 drauf habt, oder aus Apples Developer Portal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Geschäft mit der Angst: Apple-Netzteile im Sonderangebot

Apple hat heute eine Rückrufaktion der besonderen Art bekanntgegeben. Es sind jedoch nicht Apples eigene USB-Netzteile, die der Computerkonzern aus Kalifornien einkassiert. Vom 16. August 2013 bis 18. Oktober 2013 könnt ihr Ladegeräte für iPhone, iPad und iPod abgeben, die ihr von Drittanbietern bezogen habt. Apple reagiert damit auf Ereignisse in China, bei denen es zu tödlichen Stromschlägen durch Schrott-Netzteile gekommen war. Da Apple aber nichts zu verschenken hat, kosten euch die Stromadapter voraussichtlich 10 Euro pro Stück (die Aktion soll laut Apple nämlich auch für Deutschland gelten). Das ist immerhin ein Preisnachlass von fast 50%.

Sind Drittanbieternetzteile grundsätzlich unsicher?

Nein! Wer innerhalb der EU ein Ladegerät von einem namenhaften Hersteller erworben hat, braucht sich keine Sorgen machen. Von Billigimporten aus China, wie man sie immer wieder bei eBay findet, solltet ihr aber die Finger lassen.

Was bezweckt Apple mit der Umtauschaktion?

Wir halten das Programm für reine PR. Die Negativschlagzeilen zu Unfällen mit iPhone-Netzteilen haben am Image von Apple gekratzt, obwohl den Elektronikriesen keine Schuld trifft. Jedoch wird Apple selbst bei reduziertem Preis noch gut an den Netzteilen verdienen. Dass hier ein Geschäft mit der Angst der Nutzer gemacht wird, ob absichtlich oder nicht sei mal dahingestellt, kritisieren wir scharf!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 5 mit überarbeitetem Einstellungsmenü

Apple hat nun wie vermutet die fünfte Beta-Version von iOS 7 für das iPhone und iPad zum Download für registrierte Entwickler bereitgestellt. Neben den üblichen Fehlerbehebungen beinhaltet das Update ein aktualisiertes Menü der Einstellungen. iOS 7 Beta 5 kann wie üblich über die Softwareaktualisierung in der Einstellungen-App unter den Punkt „Allgemein“ und „Softwareaktualisierung“ heruntergeladen werden.

Die neueste Beta-Version von iOS 7 bietet neue Inhalte in der Einstellungen-App sowie neu gestaltete Icons zum Flugmodus, WiFi und Bluetooth. Zudem wurde nun das Feature integriert, dass Apps direkt innerhalb dieses Bildschirms deaktiviert werden können.

Einige Fehler sind auch noch in dieser Beta-Version erkennbar

Bekannte Bugs aus der vierten Beta-Version von iOS 7 sind laut ersten Meldungen der Entwickler noch immer vorhanden. So kann das Feld der Passwort-Eingabe nicht im Landscape-Modus für In-App-Einkäufe oder auch im Game Center angezeigt werden. Apple meldet des Weiteren im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von iOS 7 Beta 5, dass heruntergeladene Apps in einer Art Wartemodus angezeigt werden. Erfolgt kein Fortschritt empfehlen die Kalifornier einen Neustart des iOS-Geräts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swatcha: Witzige neue App bringt Farbe ins Spiel

Wie gut könnt Ihr Farben voneinander unterscheiden? Findet es mit der witzigen neuen App Swatcha heraus!

Das iPhone-Game kostet sehr gut angelegte 89 Cent. Das Spielsprinzip ist einfach: Ihr bekommt eine Farbe gezeigt und sollt diese nachher wiedererkennen. Anfangs ist es easy, die richtige Farbe unter sechs anderen herauszusuchen. Nach und nach wird es immer schwerer, sodass Ihr das richtige Blau unter 20 anderen Blautönen entdecken sollt.

Swatcha

Swatcha Ansicht

Insgesamt dürft Ihr fünf mal daneben liegen, bevor die Runde zu Ende geht. Für jede richtig erkannte Farbe bekommt Ihr, je nach Schwierigkeitsgrad und benötigter Zeit zum Finden der Farben, unterschiedlich viele Punkte. Den aktuellen Highscore seht Ihr im Hauptmenü, könnt ihn aber leider nicht teilen. (ab iPhone 3GS, ab iOS 5.1, deutsch)

Swatcha Swatcha
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 8.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: LightStrips und Bloom Bulps, App-Update

Vor einigen Monaten hatten wir die WiFi-LED-Lampen Philips Hue bereits getestet und ihnen das Prädikat “sehr gut” verliehen. In einem weiteren Update haben die Entwickler von Philips “Hue” bereits weitere Funktionen spendiert.

hue_lightstrips

Nun gibt es einen Ausblick auf die kommende Erweiterung der Philips Hue Familie sowie ein Update der zugehörigen App. Das Philips Hue Starter-Set ist im Apple Online Store für 199,95 Euro erhältlich. Einzelne LED-Lampen lassen sich zum Preis von 59,95 Euro nachkaufen. Über euer iPhone, die zugehörige Philips Hue App könnt ihr Hue in den eigenen vier Wänden drahtlos steuern. Dabei stehen euch diverse Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Kollegen von The Verge berichten nun von der Erweiterung der Philips Hue Familie. Neue Produkte namens LightStrips und Bloom Bulps werden in Kürze das bisherige Portfolio ergänzen. Bei LightStrips handelt es sich um LED-Lichtstreifen (90 Dollar) und bei Bloom (80 Dollar) um eine großflächige LED-Lampe. Bei Erweiterungen setzen die Hue-Bridge aus dem Startset voraus.

hue_lighstrips2

Die Philips Hue App liegt mittlerweile in Programmversion 1.1.2 vor und bietet im Vergleich zur Vorgängerversion eine bessere Stabilität für geteilte Licht-Szenen, Verbesserungen für die Alarm- und Timer-Funktion bei geteilten Szenen, eine Alarmfunktion, sobald Lampen via Geofencing ein- bzw. ausgeschaltet werden sowie weitere Fehlerbehebungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slydris: Sci-Fi-Tetris nur heute gratis

Zum Ausklang des Tages hätten wir mit Slydris noch eine spannende Gratis-App für alle Tetris-Fans.

SlydrisWas haben wir nicht früher alle am Gameboy geackert, nur um das große Space-Shuttle im B-Mode zu erreichen. Mittlerweile sind fast 30 Jahre vergangen, im Computer-Zeitalter ist das eine halbe Ewigkeit. Die Tetris-Idee haben in der Zwischenzeit viele Entwickler aufgegriffen, so auch Luke Schneider von Radiangames. Er schickte vor einiger Zeit Slydris (App Store-Link) ins Rennen, das man heute gratis laden kann.

Bisher hat die mit viereinhalb Sternen bewertete Universal-App 1,79 Euro gekostet. Nun kann der 42,3 MB große Download kostenlos getätigt werden – wir können schon jetzt sagen, dass sich Slydris für alle Tetris-Fans lohnt – auch wenn es optisch anders aussieht und auch das Spielprinzip leicht abweicht.

Enthalten sind drei verschiedene Spielmodi, die man eigentlich im Handumdrehen verstanden hat, auch wenn Slydris lediglich in englischer Sprache verfügbar ist. Ziel des Spiels ist es natürlich, eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen und den Bildschirm nicht komplett mit Blöcken füllen zu lassen. Dazu bewegt man die schon heruntergefallenen Blöcke einfach mit dem Finger nach links oder rechts, um damit eine vollständige Reihe zu bilden.

Sobald eine Reihe keine Lücken mehr aufweist, werden die Steine zerstört und im besten Fall eine Kettenreaktion der anderen herunterfallenden Blöcke ausgelöst. Besonders viele Punkte bekommt man, wenn eine Reihe nur aus gleichfarbigen Steinen besteht. Für die nötige Abwechslung sorgen neben den verschiedenen Spielmodi auch einige Bonus-Blöcke, wie zum Beispiel Magneten.

Falls ihr Slydris schon geladen habt und es mögt, empfehlen wir euch übrigens einen Blick auf das etwas neuere Crush, das vom gleichen Entwickler stammt.

Der Artikel Slydris: Sci-Fi-Tetris nur heute gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es geht Schlag auf Schlag: iOS 7 Beta 5!

ios7beta5Kaum wurde die Beta 4 veröffentlicht, folgte vor ca. 1 Stunde schon wieder die nächste – nämlich die 5. – Betaversion des kommenden iOS 7 und beinhaltet laut Apple wieder offiziell Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Doch es sind auch wieder Neuerungen dabei: 
  • In den Einstellungen wurden die Icons überarbeitet und sind nun farbig
  • der Zugriff auf das Kontrollzentrum lässt sich nun deaktivieren, wenn man sich in Apps befindet – z.B. um es nicht versehentlich aktiviert, wenn man gerade ein Spiel spielt
  • das Twitter-Icon wurde angepasst
  • neue Icons in der Telefon-App während des Telefonats
  • neue Slider zum Ausschalten des iPhones
geändertes Twitter-Icon
Kontollzentrum deaktivieren
neue Icons in Einstellungen Habt ihr noch weitere Neuerungen oder Anpassungen im Design entdeckt? Dann her damit :)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Print Utility

Betrachten, drucken oder teilen Sie Dokumente direkt von Ihrem iPhone und iPad aus. Print Utility bietet Ihnen den einfachsten Weg an, Dateien zu speichern, Dokumente zu lesen, und alles Mögliche auszudrucken, Webseiten, Karten, Textnachrichten, Emails oder sogar Email-Anhänge – und das alles direkt mit dem iPhone und iPad.

Print Utility erweitert stark die normalen AirPrint-Optionen, die standardmäßig verfügbar sind. Mit Print Utility können Sie Ihre Dokumente mit dem mächtigen Dokument-Manager speichern, organisieren und anschauen. Mit den Druckeinstellungen können Sie eine Vorschau von Ihren Dokumenten erstellen, die Druckmethode wählen und die Seitenreichweite festlegen, um Papier und Tinte zu sparen.

Die neue Version von Print Utility unterstützt das Drucken von mehr Dokumentquellen aus zuvor. Sie können nun Webseiten mit dem integrierten Webbrowser oder Karten aus der offiziellen Maps-App drucken.

Um Schlüsselinformationen aus Textnachrichten zu speichern, bietet Print Utility ein spezielles Tool für das Kombinieren von Textnachrichten, mit dem Sie eine beliebige Anzahl an Textnachrichten auswählen, die Reihenfolge ändern und diese dann verbinden können. Danach können Sie diese mit einem AirPrint-Drucker ausdrucken.

Um Dokumente zu Print Utility hinzuzufügen, können Sie das iTunes File Sharing benutzen. Außerdem erscheint Print Utility nach der Installation in der „Öffnen in“-Liste für viele beliebte Dateitypen. Somit können Sie Email-Anhänge, Dokumente in Safari oder sogar Dokumente aus der offiziellen Dropbox-Anwendung drucken.

Print Utility ermöglicht es Ihnen, mit einem beliebigen Drucker zu drucken, der die AirPrint-Technologie unterstützt. Bitte schauen Sie sich dazu die Anleitung in der Anwendung oder auf unserer Webseite www.dar-soft.com an.

Folgendes können Sie mit Print Utility lesen, drucken und teilen:
• Pages, Numbers und Keynote-Dokumente
• Adobe PDF-Dateien
• Word, Excel und PowerPoint-Dokumente
• Webseiten
• Karten
• Fotos und Bilder
• Textnachrichten
• Emails und Anhänge
• Kontakte
• Dokumente aus Dropbox
• Informationen aus der Zwischenablage
• Dateien aus vielen anderen Anwendungen

Print Utility Print Utility
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Download] iOS 7 Beta5 für Entwickler veröffentlicht, überwiegend Bugfixes

Nachdem Apple Probleme mit dem Entwickler-Portal hatte, konnte iOS 7 Beta4 nicht pünktlich zwei Wochen nach Beta3 bereitgestellt werden: Eine Woche mehr hat es bis zum Release der Beta4 gedauert. Nur acht Tage danach steht seit wenigen Minuten jetzt iOS 7 Beta5 zum Download für Entwickler per OTA-Update bzw. Developer Center bereit. 

Die Build-Nummer der aktuellen iOS 7 Beta-Version lautet 11A4449a und die Firmware steht für iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4, iPad 4, iPad 3, iPad mini und iPod touch 5G bereit. Die ungefähre Downloadgröße als OTA-Update beträgt etwas mehr als 100MB. Als Veränderungen werden “Fehlerbehebungen und Verbesserungen” genannt. Apple dürfte das System also wieder etwas beschleunigt und Fehler ausgemerzt haben.

ios7b5

Bis die finale iOS 7-Version bereitsteht, werden noch einige Wochen vergehen. Jedoch dauert es nicht mehr so lange, denn im September soll Apple schon den iPhone 5-Nachfolger iPhone 5S vorstellen und kurz davor müsste iOS 7 Final freigegeben werden.

Wenn ihr relevante Neuerungen in der aktuellen iOS 7-Beta entdeckt habt, würden wir uns über einen kurzen Kommentar, wenn möglich mit Bild, freuen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 beta 5 verteilt sich auf die Entwickler-Geräte

iOS
Apple hat soeben iOS 7 beta 5 für die registrierten Entwickler freigegeben. Diese Betaversion des iOS sollte nur auf Geräten bereitgestellt werden, die speziell für die Entwicklung von iOS 7 Betasoftware bestimmt sind. Neuigkeiten aus iOS 7 beta 5 werden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 5 mit kleinen optischen Neuerungen

Der Angriff auf das Developer Center scheint in Cupertino einiges durcheinandergewirbelt zu haben. Anders als bisher erschien die vierte Vorabversion von iOS 7 nicht wie gewohnt zwei sondern drei Wochen nach dem Vorgänger. Für die fünfte Vorabversion hat Apple nun lediglich eine Woche in Anspruch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überraschend: iOS 7 Beta 5 veröffentlicht [UPDATE]

ios7 Komplett überraschend hat Apple heute vor wenigen Minuten die fünfte Beta-Version von iOS 7 veröffentlicht. Erst letzten Montag hat Apple die vierte Beta-Version zum Download bereitgestellt. Eventuell wurde somit der Zeitplan nach dem Hacker-Angriff auf das Dev-Center wieder richtig gestellt. Wir können natürlich noch nicht sagen, welche Änderungen es gibt, werden uns aber die neue Version so schnell wie möglich installieren und dann darüber berichten. Eventuell habt ihr schon einige Neuerungen entdeckt! Neuerungen: Die Icons in den Systemeinstellungen haben eine neues Design bekommen! Das Control-Center kann nun deaktiviert werden, wenn man sich in App-Anwendungen befindet. Der “slide to power off-Button” wurde neu gestaltet:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 7 Beta 5 für Entwickler frei

Eine Woche nach der letzten Betaversion von iOS 7, diese brachte unter anderem Hinweise auf den Fingersensor des kommenden iPhones mit, steht ab sofort die fünfte Entwicklerversion zur Verfügung. Wie üblich gibt es nicht nur für iOS-Geräte, sondern auch für das Apple TV neue Builds. Laut Updatebeschreibung enthält der aktuelle Build Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen. Die Liste der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Beta 5: Apple veröffentlicht neue Vorabversion für Entwickler

ios7betaFrüher als erwartet hat Apple heute die fünfte Vorabversion von iOS 7 für Entwickler bereitgestellt. iOS 7 Beta 5 lässt sich rund 150 MB groß direkt über die OTA-Aktualisierung der iOS-Geräte laden, alternativ stehen die Downloads in Apples Entwicklerzentrum bereit. Wie gewohnt beschreibt Apple die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update der Denner-App: Weine bestellen und bewerten möglich

Apps
Denner (AppStore-Link) hat die gleichnamige iOS-App auf Version 2.0.1 aktualisiert. Neu hinzugekommen ist der Weinshop. Mit der integrierten Text-, Foto- und Kategoriensuche ist der passende Wein rasch gefunden. Weinaktionen bringen zudem attraktive Angebote. Weine können neu direkt in der App…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense-Hit "Kingdom Rush" dank IGN für iPhone & iPad gratis laden


Wie jeden Monat bietet IGN.com auch diesen Monat ein iOS-Spiel komplett kostenlos zum Download an. Im August ist dies das Tower-Defense-Spiel Kingdom Rush (AppStore) für iPhone und iPod touch sowie Kingdom Rush HD (AppStore) für iPad. Über diese beiden Links (iPhone & iPod touch | iPad) könnt ihr euch kostenlos einen Promo Code organisieren. Klickt dafür einfach auf der sich öffnenden Seite auf den roten Button "Get my Code". Den dann gezeigten Code könnt ihr einfach im App weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freenet steigert Umsatz und Gewinn

Der Büdelsdorfer Mobilfunkprovider legt nach der Übernahme von Gravis bei allen Kennzahlen zu und bekräftigt seine Prognosen. Das Konzernergebnis stieg von 41,6 auf 55,4 Millionen Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE 2] iOS 7 Beta 5 da: Die Änderungen

Das ging schnell! Apple hat erneut eine iOS-7-Beta für Developer an den Start gebracht.


Apple hat die fünfte Beta soeben veröffentlicht. Und natürlich laden wir die Beta auch auf unsere Geräte. Sofern sich neben Bugfixes spannende Neuigkeiten ergeben, melden wir uns selbstverständlich.

Update 19:37 Uhr:

In den Einstellungen wurden alle Icons neu designed. Hierbei kommt etwas mehr Farbe ins Spiel als in den vorherigen Versionen. Bei bgr gibt’s den kompletten Changelog.

Update 20:55 Uhr:

Weitere gesichtete Updates haben wir kompakt für Euch zusammengefasst (Bildmaterial: cultofmac)

  • Das Control Center lässt sich jetzt so einstellen, dass es deaktiviert werden kann, wenn Ihr innerhalb von Apps seid
  • Für das Share-Sheet hat Apple das Twitter-Icon neu gestaltet
  • Seid Ihr Benutzer eines weißen iPhone 5, dann ist der Bootscreen jetzt weiß, nicht mehr schwarz
  • Der Slide zum Abschalten hat ein Redesign erfahren, damit es besser ins Gesamtkonzept passt
  • Notifications, die im oberen Bildrand erscheinen, haben jetzt einen Indikator, der zeigt, dass die Benachrichtigung sofort ausgeblendet (nach oben schieben) bzw. das Notification Center sofort geöffnet werden kann (nach unten schieben)
  • Wer beim Entsperren seines iPhones bisher den Entsperr-Sound aktiviert hatte, wird ihn aktuell nicht hören. Das rechnen wir aber eher als Bug.
  • Die Telefonie-Buttons während eines Gesprächs sehen jetzt dank einer Umrandung wieder wie Buttons aus.

screen-shot-2013-08-06-at-10-28-37-am

IMG_3379

IMG_3380

BRAIWyXCYAApLwM.jpg-large-640x423


YouTube-Link zum Video

IMG_3381

IMG_3382

IMG_3383

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon gewusst? Lautstärkeregler am Kopfhörer kann auch Kamera auslösen

Das iPhone ist seit 2007 ein großes Stück Alltag geworden. Insbesondere alteingesessene Nutzer glauben häufig, dass es an diesem Smartphone wohl kaum noch etwas zu entdecken gibt. Neue Version, neue Features - alles nach wenigen Wochen schon wieder alt. Doch hin und wieder passiert es, dass man über eine bislang unentdeckte Funktion stolpert, ohne sie gezielt gesucht zu haben. So auch diesmal: Bekannt ist, dass man seit einiger Zeit Fotos bei geöffneter 'Kamera'-App auch mit der 'Lauter'-Taste auslösen kann, so wie mit einer richtigen Kamera eben. Konsequenterweise, jedoch bislang weniger üblich, geht das aber auch mit dem Lautstärkeregler der Kopfhörer. Wer also sein iPhone auf ein Stativ stellt und befürchtet, durch die Berührung trotzdem zu verwackeln, kann in Zukunft auch einfach seinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 29.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 7

Nach dem Apple durch den Hackerangriff mit dem Rhythmus aus er Bahn geworfen worden ist und das Devoloper Center für eine Woche geschlossen werden musste, wurde vor wenigen Minuten die fünfte Beta von iOS 7 für iPhone, iPad und iPod veröffentlicht. Das Update steht direkt über die Softwareaktualisierung zum Download bereit, Features und Bugs werden hier in Kürze nachgetragen. Anwender die eine frühere Betaversion auf ihrem Geräten haben, sollten das Update möglichst bald durchführen, da alle Betaversionen ein internes „Ablaufdatum" besitzen, nach dem das Gerät den Dienst verweigert. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Die Features von iOS 7 findet ihr hier. Apps mit denen es aktuell noch Probleme gibt werden hier aufgelistet.

Neuerungen:
  • Man kann jetzt mit einem iOS 7 Gerät ein Apple TV neu installieren, nachdem man alle Einstellungen zurückgesetzt hat.
  • Redesign der Icons in den Einstellungen
  • Neues Twitter Icon
  • Neuer "Ausschalt"-Button
  • Zugriff auf das Kontrollzentrum aus Apps lässt sich ausschalten
  • Ton beim entsperren fehlt
  • Bildschirm bei Anrufen wurde überarbeitet
  • Das weiße iPhone startet jetzt mit schwarzem Apfel auf weißem Hintergrund

Ablaufdatum: Sonntag, 6. Oktober 2013

Changelog:
Notes and Known Issues

The following issues relate to using iOS SDK 7.0 to develop code.Address Book

Notes

The classes in the AddressBookUI framework now explicitly disallow subclassing. For apps linked against the iOS 7 SDK, attempting to initialize a subclass of one of these classes returns nil. For apps linked against older SDKs, the only behavior change is a warning logged to the console.

As of Seed 4, privacy support for the AddressBookUI framework is reenabled for apps linked against the iOS 7 SDK. Apps linked against older SDKs are not changed. If your app uses any of the Address Book view controllers, you should verify that it still behaves as expected.

AirDrop

Notes

AirDrop in iOS 7 Seed 2 or later is not compatible with AirDrop in iOS 7 Seed 1.

Contacts Only support requires that:

You are logged in to iCloud.

The sender and receiver have each other’s Apple ID email addresses in Contacts on their devices.

Fixed in Seed 5

Contact Only currently requires that you have an active Internet connection.

The App Store should support the ability to find an app capable of opening a received document based on the document’s Uniform Type Identifier (UTI). Currently, just a blank screen is displayed.

AV Foundation

Notes

AVCaptureSession now uses your app’s AVAudioSession by default.

Core Animation

Notes

When the UIViewGroupOpacity key is not present, the default value is now YES. The default was previously NO.

This means that subviews of a transparent view will first be composited onto that transparent view, then the precomposited subtree will be drawn as a whole onto the background. A NO setting results in less expensive, but also less accurate, compositing: each view in the transparent subtree is composited onto what’s underneath it, according to the parent’s opacity, in the normal painter’s algorithm order.Exchange

Notes

In Seed 4 and later, the Exchange DeviceIdentifier has been changed back to the behavior of iOS 6 where it uses the serial number.

Fonts

Notes

New font line heights were introduced in Seed 4. If you had manually aligned your font in earlier seeds, it may move slightly up vertically in later seeds.

Foundation

Notes

An NSMetadataQuery with ubiquitous scope can now use kMDItemContentTypeTree in predicates.

For example:

NSPredicate *p = [NSComparisonPredicate

predicateWithLeftExpression:[NSExpression

expressionForKeyPath:@"kMDItemContentTypeTree"]

rightExpression:[NSExpression

expressionForConstantValue:@"public.rtf"]

modifier: NSAnyPredicateModifier

type:NSLikePredicateOperatorType

options:0];

When called on results returned by queries with ubiquitous scopes, -[NSMetadataItem

valueForAttribute:NSMetadataItemDisplayNameKey] now produces the same value as -

[NSURL getResourceValue: forKey: NSURLLocalizedNameKey], matching nonubiquitous

queries.

iCloud

Notes

If you use iCloud Keychain with recovery, you may see a dialog indicating recovery has been disabled due to a server change. This is intentional. To reenable functionality, follow the instructions in the notification. If you see multiple alerts or observe issues with reenabling recovery, please file a bug report.

iCloud Keychain in iOS 7 Seed 3 or later is not backward compatible with iOS 7 Seed 2 or OS X

Mavericks Seed 2.

If you had iCloud Keychain and/or Keychain Restore enabled from iOS 7 Seed 2, both features are disabled upon updating to iOS 7 Seed 3 or later.

After updating to iOS 7 Seed 3 or later, go to Settings > iCloud > Keychain and reenable iCloudKeychain on your devices.

See OS X v10.9 Release Notes for more details.

Activation Lock, a new feature of Find My iPhone, is turned on automatically when Find My iPhone is enabled on any device running iOS 7. Activation Lock requires users to enter their Apple ID and password to turn of Find My iPhone, sign out of iCloud, erase the device, or reactivate the device after an erase. It’s important to do one of the following before transferring a device to a new user:

Sign out of iCloud.

Turn of Activation Lock in Settings > iCloud > Find My iPhone.

Fixed in Seed 5

Voice Memos are not restored from iCloud Backups.

Users in Switzerland, France, Spain, Germany, Poland, Finland, and possibly some other countries, will be unable to restore their keychains using phone number validation.

Known Issues

Password fields are not displayed in alert views for apps in landscape (for example, Game Center authentication or In-App purchase). Text entry still works, though you can’t see what you are typing.

MapKit

Notes

If the calls to renderInContext on the layer backing an MKMapView are made of the main thread, they should be eliminated or moved to the main thread. Failure to do so can cause an app crash.

Instead of using renderInContext, use the new MKMapSnapshotter APIs.

Media

Notes

iOS now remembers the last used media app across reboot and app crashes. Media apps that can receive remote control events should be prepared to be launched in the background and potentially receive a remote control event to begin playback. Additionally, it’s important that media apps monitorand handle the media server reset event, since the media app may receive a remote request to resume playback after a reset. Notifications to monitor these media server events are available in

AVAudioSession and proper handling is described in General recommendations for handling

kAudioSessionProperty_ServerDied.

Multipeer Connectivity

Notes

Many updates to the MCSession APIs are included in this seed. The APIs now function as they were presented at WWDC. Major changes and enhancements include:The following new method on MCSession has been implemented:

- (NSOutputStream *)startStreamWithName:(NSString *)streamName toPeer:(MCPeerID

*)peerID error:(NSError **)error

This delegate method has been implemented:

- (void)session:(MCSession *)session didReceiveStream:(NSInputStream *)stream

withName:(NSString *)streamName fromPeer:(MCPeerID *)peerID

The following new method on MCSession has been implemented:

- (NSProgress *)sendResourceAtURL:(NSURL *)resourceURL withName:(NSString

*)resourceName toPeer:(MCPeerID *)peerID withCompletionHandler:(void(^)(NSError

*error))completionHandler

The delegate method to start receiving a resource from remote peer has been implemented as:

- (void)session:(MCSession *)session didStartReceivingResourceWithName:(NSString

*)resourceName fromPeer:(MCPeerID *)peerID withProgress:(NSProgress *)progress

The delegate method to finish receiving a resource from remote peer and save the content in a

temporary location is implemented as:

- (void)session:(MCSession *)session didFinishReceivingResourceWithName:(NSString

*)resourceName fromPeer:(MCPeerID *)peerID atURL:(NSURL *)localURL withError:

(NSError *)error

Note: The app is responsible for moving the file to a permanent location within its sandbox.

MCAdvertiserAssistant is a convenience class for implementing an Advertiser, which handles invitations and connections to an MCSession.

MCSession has a new initWithPeer: method.

sendResource has added “with” to the completionHandler.

The timeout has been removed from connectPeer:withNearbyConnectionData.

For more information on these APIs, watch the video for WWDC 2013 Session 708, “Nearby

Networking with Multipeer Connectivity.”

Multitasking

Notes

AVAudioSession can no longer become active by apps in the background that wake due to

Background Fetch, Background Transfers, and Remote Notification events.

The policy for the task completion API has changed back to match the iOS 6 behavior, but the time limit for task completion has decreased from 10 minutes in iOS 6.

NetworkingNotes

The cellular fallback technology present in previous seeds has been removed as of Seed 5.

Two low-level networking APIs that used to return a MAC address now return the fixed value

02�00�00:00. The APIs in question are sysctl (NET_RT_IFLIST) and ioctl

(SIOCGIFCONF). Developers using the value of the MAC address should migrate to identifiers such

as -[UIDevice identifierForVendor]. This change afects all apps running on iOS 7.

Objective-C Runtime

Notes

Due to changes in how the isa field is implemented, *self may change during enumeration (for

example, if the container is retained).

Workaround: When implementing countByEnumeratingWithState, do not set state-

>mutationsPtr = self.

Passbook

Notes

As of iOS 7 Seed 4, Passbook has added support for the major and minor fields to better match the

rest of the iBeacon ecosystem. The new major and minor keys are independently variable optional

alongside proximityUUID (required) in each dictionary in the beacons array.

In previous versions of the iOS SDK, Passbook did not validate the back fields on passes

completely. The validation rules have not changed, but validation is now including back fields.

Please check the console log for additional logs.

As of iOS 7 Seed 3, PKPassLibraryDidCancelAddPasses is a new status code in the

PKPassLibraryAddPassesStatus enum. It signifies that the user tapped Cancel in an add-passes

alert.

Photos

Notes

Upon upgrading from an earlier seed, photo thumbnails in the Photos app will not appear for a short

while.

Safari

Fixed in Seed 5

Upgrading to iOS may reset Safari’s settings to their default values.

SecurityNotes

-[UIDevice uniqueIdentifier] is no longer accepted in submissions to the App Store. In iOS 7,

apps that are already on the store or on users’ devices that call this removed API will no longer be

returned the UDID. Instead, -[UIDevice uniqueIdentifier] will return a 40-character string

starting with FFFFFFFF, followed by the hex value of -[UIDevice identifierForVendor]. It is

important to consider how this will afect existing apps. Consider submitting updates that no

longer access the UDID.

iOS now requests user consent for apps to use audio input on all iOS 7 devices. For devices sold in

China, iOS will also request user consent for apps to use the camera hardware. The operating

system will present the consent alert when you set the category of the instantiated

AVAudioSession. The AVAudioSession categories that will present the alert are

AVAudioSessionCategoryRecord and AVAudioSessionCategoryPlayAndRecord.

If the user doesn’t allow access, the audio session data will be all zeros (silence). For devices where

camera access is requested and denied by the user, the video capture session is a black screen.

The API gethostuuid() has been removed and will not be accepted for submission to the store,

regardless of the targeted OS. For existing apps running on iOS 7, the function will return a uuid_t

representation of the vendor identifier (-[UIDevice identifierForVendor]).

Setup

Fixed in Seed 5

The setup assistant may crash when setting up a new device with an existing email address.

Siri

Notes

This seed includes development versions of new male and female Siri voices for U.S. English, French,

and German.

Social

Notes

Through iOS 6, when using TWTweetComposeViewController and SLComposeViewController

(the latter only for Twitter and Weibo, but not Facebook), if the caller supplies a

completionHandler, the supplied completionHandler is responsible for dismissing the view

controller. As of iOS 7, if the app links against the iOS 7 SDK, the view controller will dismiss itself

even if the caller supplies a completionHandler. To avoid this, the caller’s completionHandler

should not dismiss the view controller.

When using the iOS 6.1 SDK on OS X v10.8 Mountain Lion, if you use the iOS 5.0 or iOS 5.1 Legacy

SDK in iOS Simulator, you will not be able to use Twitter features: attempting to sign in to Twitter

via the Settings pane will fail, and Twitter.framework will not work correctly. If you need to test

Twitter features, you will need to choose either an iOS 6.1 or iOS 6.0 Simulator run destination, or

you can test with iOS 5.x on a device.Springboard

Notes

Active touches are no longer canceled when the user takes a screenshot.

Dynamic wallpaper is not available on iPhone 4.

Sprite Kit

Notes

+[AVPlayer playerWithPlayerItem:] returns an AVPlayer object, but the current item will return

nil if the player was created on another thread.

Stores

Fixed in Seed 5

Some iPhone 4 devices are unable to download content from the App Store and the iTunes Store.

Known Issues

App downloads can get stuck in the “Waiting” state.

Workaround: Reboot your device once or twice to resolve the issue and allow subsequent downloads

to continue.

UIKit

Notes

Before Seed 4, the snapshot API (snapshotView and

resizableSnapshotViewFromRect:withCapInsetsSmiley would defer taking the snapshot if the view

had never been committed or had been added to the view hierarchy in the current transaction. This

behavior has changed.

Snapshots now always represent the current, committed state of the view. Attempting to snapshot

a view that has never been committed logs a message and now returns nil.

Snapshotting methods have been updated and now take an argument: afterUpdates. When set to

YES, this instructs the snapshot to wait until all pending changes to the hierarchy have been

committed. To maintain the pre-Seed 4 behavior, pass NO and the snapshot will capture what is

currently on screen. See UIView.h for more details.

When there isn’t enough room in the navigation bar layout for the full text of the back button title,

the navigation bar will substitute a generic short back title (in English, “Back”). If even that string is

too long, the bar will show the back indicator chevron with no title.

+[UIPasteboard pasteboardWithName:create:] and +[UIPasteboard

pasteboardWithUniqueName] now unique the given name to allow only those apps in the same

application group to access the pasteboard. If the developer attempts to create a pasteboard with a

name that already exists and they are not part of the same app suite, they will get their own uniqueand private pasteboard. Note that this does not afect the system provided pasteboards, general,

and find.

Starting with Seed 2, apps default to using the new view controller-based status bar management

system. To opt out of this, add a value of NO for the

UIViewControllerBasedStatusBarAppearance key to your Info.plist.

When using Auto Layout to position a UIButton, if you set the content compression resistance or

content hugging priority to minimum, the button will have ambiguous layout.

Workaround: Don’t use a content compression resistance or content hugging priority of less than

2 for UIButton.

UIScreenEdgePanGestureRecognizer allows you to perform actions in response to swipes over

the edge of the screen using the same heuristics that the system uses for its own gestures. Use this

if you have a navigation semantic of your own that doesn’t use UINavigationController but

should include this gesture (e.g., Safari).

This gesture recognizer has a property that describes the edges on which it’s active. UIRectEdge is

a new enum type that this property and -[UIViewController edgesForExtendedLayout] can

share. UIRectEdge replaces UIExtendedEdge, which will be removed. The members of both have

the same values. Use Xcode to replace all instances of “UIExtendedEdge” in your project with

“UIRectEdge”.

UIButtonTypeInfoLight, UIButtonTypeInfoDark, and UIButtonTypeDetailDisclosure

buttons all look the same.

Blurred layers are not available on iPhone 4.

Parallax is not available on iPhone 4.

Letterpress text is not available on iPhone 4.

Fixed in Seed 5

Your app’s UI may move slightly after using a media player in landscape mode.

Known Issues

Password fields are not displayed in alert views for apps in landscape (for example, Game Center

authentication or In-App Purchase). Text entry still works, though you can’t see what you are typing.

Weather

Notes

Weather conditions are not animated on iPhone 4.

WebKit

Notes

Previously, when the viewport parameters were modified, the old parameters were never discarded.

This caused the viewport parameters to be additive.

For example, if you started with width=device-width and then changed it to initial-scale=1.0, you

ended up with a computed viewport of width=device-width, initial-scale=1.0.In iOS 7, this has been addressed. Now you end up with with a computed viewport of initialscale=1.0.

Previously, when using <meta name=”viewport” content=”initial-scale=1.0, user-scalable=1″>, the

scale could be incorrect after rotation.

Now, if a user has not scaled the page explicitly, the page is restored to its initial scale. Also, the

current scale is now correctly restricted within the min-scale, max-scale bounds.

Some images for Retina display devices appear at twice the size that they should instead of being

scaled down 50%. This issue can also occur with any image to be scaled that is larger than its

container and that uses either the background-size property or the -webkit-background-size

property. This issue afects both native apps that display web content and web pages viewed in

Safari for iPhone.

The background CSS shorthand property now resets the value of the background-size property to

auto when background size is not specified. This new behavior is per the CSS spec, and the old

behavior is available only for apps linked to an SDK prior to iOS 7.0 when running on iOS 7 or later.

Workaround: Specify the background-size property or the -webkit-background-size property

after the background shorthand property in the CSS stylesheet for the web content being

displayed.

Web apps and web clips created prior to Seed 4 will not stay in folders across reboot.

Workaround: Delete the old web app or web clip and recreate it in this seed by loading the content

in Safari, tapping the Action button, and then “Add to Home Screen.”

Wi-Fi

Notes

Seed 4 and later include changes to AWDL such that technologies that use it—such as AirDrop and the

MultiPeerConnectivity APIs—will not work properly with older seeds.


Update:
Neben der fünften Beta von iOS 7 wurde gestern auch die vierte Beta vom Apple TV 5.4 veröffentlicht. Hier gab es lediglich Fehlerbehebungen und Verbesserungen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Neuerungen der fünften iOS 7 Beta

iOS 7 Beta 5

Vor wenigen Augenblicken hat Apple überraschend die 5. Beta für iOS 7 veröffentlicht. Wie immer listen wir hier alle Neuerungen übersichtlich auf. Dabei wird dieser Artikel auch laufend aktualisiert. Also schaut auch immer mal wieder vorbei!

Überraschend und für Apple ungewöhnlich (ein Dienstag..?), hat Apple die fünfte Beta für iOS 7 veröffentlicht. Denn normalerweise werden die iOS Betas im Zwei-Wochen-Takt an Montagen gegen 19:00 veröffentlicht. Dies dürfte nicht zuletzt an der vierten Beta liegen, die sich ja bekanntermaßen aufgrund des gehackten Developer Center verspätet hatte. Nichts desto trotz, freuen wir uns natürlich auf die neueste Beta samt ihrer Neuerungen. Solltet ihr auch noch Neuerungen finden, schickt eine Mail inklusive Screenshot und eventuell auch einer kurzen Beschreibung an redaktion@apfellike.com.

Neuerungen:

Screen Shot 2013-08-06 at 10.28.37 AM

Bildquelle: 9to5mac

Neues Design für die Einstellungen App

Neues Icon für die Twitter App im Share Sheet

BRAIRB-CAAEvSNR.png-large

Bildquelle: 9to5mac

Control Center lässt sich nun auch in dritten Apps und im Lockscreen deaktivieren

Screen Shot 2013-08-06 at 10.34.57 AM

Bildquelle: 9to5mac

Jetzt ist es einfacher aus dem Lockscreen heraus die Kamera App zu starten

Neues Design für den Slide to power off Button

Yahoo Hinweise im Notification Center

Screen Shot 2013-08-06 at 10.42.41 AM

Bildquelle: 9to5mac

Neue Icons während eines Anrufs

Screen Shot 2013-08-06 at 10.44.58 AM

Bildquelle: 9to5mac

Neues pull down Element während einer Push Nachricht

Screen Shot 2013-08-06 at 10.46.44 AM

Bildquelle: 9to5mac

Einige Verbesserungen beim UI, der Transparenz und den Animationen

Einige Transparenzen und Effekte wurden auf dem iPad mini entfernt – wahrscheinlich aus Perfomance Gründen

Kein Ton mehr beim Entsperren (danke an Niklas)

Weißer Installationshintergrund bei weißen iPhones

View image on Twitter

Bildquelle: 9to5mac

Das war es jetzt soweit auch mit den Neuerungen, falls ihr noch etwas entdeckt habt: –> redaktion@apfellike.com oder schreibt es einfach in die Kommentare.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 7 [UPDATE]

Apple scheint nach der längeren sicherheitsbedingten Auszeit seiner Developer Connection die verlorene Zeit wieder aufholen zu wollen und hat passend dazu vor wenigen Minuten die fünfte Beta-Version von iOS 7 für alle registrierten Entwickler veröffentlicht. Aktuell steht das Update lediglich OTA (Over the Air) zur Verfügung. In Kürze dürfte jedoch auch der Download über die Developer Connection verfügbar sein. Mit der vierten Beta vor etwas mehr als einer Wochen hatte Apple bereits einiges für die Stabilität des Systems getan und nur noch marginale optische und funktionale Änderungen vorgenommen. Es ist zu erwarten, dass dem auch bei dieser und künftigen Versionen wieder so sein wird. Sollten weitere spannende Neuerungen in der fünften Beta enthalten sein, wird dieser Artikel im Laufe des Abends entsprechend aktualisiert.

UPDATE: Eine Nacht später dürften die meisten Neuerungen der fünften Beta ans Tageslicht gefördert worden sein. Die markanteste Neuerung ist dabei sicherlich die Veränderung sämtlicher Icons in den iOS-Einstellungen. Dort, wo in den vorherigen Betas stets ein dünnes, blaues Symbol auf weißem Grund zu sehen war, gibt es nun wieder bunte Icons im App-Icon-Stil (Vergleichsbild via MacRumors). Bereits vor einigen Wochen war das Gerücht aufgekommen, dass die damaligen Betas optisch noch weit von der finalen Version seien. Dies scheint sich mehr und mehr zu bestätigen. Apple experimentiert, Apple probiert aus. Und bei mir wächst immer mehr der Glaube daran, dass wir im kommenden Monat eine sehr, sehr schöne finale Version präsentiert bekommen. Schnell und flüssig läuft nun bereits die fünfte Beta, so dass Apple in den kommenden Wochen bis zur Veröffentlichung sicherlich das Hauptaugenmerk auf den Feinschliff legen wird. Weitere kleinere Neuerungen lassen sich der nachfolgenden Liste inkl. einiger Bilder entnehmen:

  • Banner-Notifications haben nun am unteren Rand einen "Greifer", der darauf aufmerksam macht, dass man die Nachricht mit einem Swipe auch nach oben weg wischen kann
  • Twitter hat im Teilen-Screen ein neues Icon (wobei ich weiß auf weiß schon ein wenig merkwürdig finde)
  • das Control Center kann nun in den Einstellungen im Lockscreen und in Apps deaktiviert werden
  • der Ausschalt-Slider hat eine neue Optik bekommen
  • der Installations-Screen präsentiert sich nun in der Farbe des iPhone (schwarz oder weiß)



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Beta 5 ist da: Download steht zur Verfügung

ios7_logo

Beim Schritt von der iOS 7 Beta 3 auf die Beta 4 hat sich Apple unfreiwillig drei Wochen zeitgenommen, da das Entwicklerportal aufrgund von Sicherheitsproblemen vorübergehend geschlossen werden musste. Die Probleme sind mittlerweile behoben und Apple stellt dieses Mal schon nach acht Tagen die neue iOS 7 Beta 5 zur Verfügung. iOS 7 Beta 5 kann ab sofort “over the air” (OTA) und über das Apple Dev Center geladen werden. Die Build lautet 11A4449a. Nach wie vor steht die iOS 7 Beta 5 für iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4, iPad 4, iPad 3, iPad 3, iPad mini, und iPod touch 5. Generation bereit. In unserem Fall war der Download 106MB groß.

Mit den letzten Beta Versionen hat Apple bereits zahlreiche Fehler behoben und Verbesserungen implementiert. Das System ist im allgemeinen deutlich stabiler und schneller geworden. Dieses Mal heißt es wieder “Diese Betaversion von iOS 7 enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen.”. Apple dürfte nach wie vor an der Performance gearbeitet zu haben. Mit der letzten Beta gab es unter anderen Verbesserungen und Designanpassungen beim Lockscreen, in der Telefon-App und bei der Spotlight-Suche.

ios7b5

Noch werden ein paar Wochen vergehen, bis Apple die finale Version von iOS 7 für jedermann zum Download bereit stellt. Wir rechnen damit, dass Apple Anfang September das neue iPhone 5S vorstellt und kurz vor dem Verkaufsstart die finale iOS 7 Version zum Download freigibt.

Habt ihr die iOS 7 Beta 5 schon heruntergeladen und auf eurem iPhone, iPad oder iPod touch installiert? Welche  Neuerungen sind euch aufgefallen. Hinterlasst uns einen Kommentar im Artikel. Die nächsten Stunden und Tage werden zeigen, welche Änderungen die iOS 7 Beta 5 mit sich bringt.

Update

appletv54_b4

Auch AppleTV 5.4 Beta 4 steht für Entwickler bereit. In den Release-Notes macht Apple darauf aufmerksam, dass mit iOS 7 Geräten AppleTV eingerichtet werden kann. (Danke Jimbo)

Mittlerweile zeigen sich auch die ersten Veränderungen in der iOS 7 Beta 5.

  • Die Icons in den Einstellungen wurden überarbeitet und sind nun farbig (Danke Ertunc)

ios7b5_1

  • Das Twitter Icon wurde überarbeitet

ios7b5_2

  • Der Zugriff auf das Kontrollzentrum aus Apps lässt sich ausschalten

ios7b5_3

  • Der Ausschalten-Button wurde überarbeitet und besitzt nun einen kleinen Pfeil

  • Allgemeine Geschwindigkeitsverbesserungen
  • Der Unlocking-Sound fehlt
  • Anruferbildschirm wurde überarbeitet (via)

ios7b5_4

  • Der Kamerazugriff über den Lockscreen ist einfacher geworden
  • Das weiße iPhone startet jetzt mit einem weißen Hintergrund und schwarzen Apple-Logo. Beim Installationsbildschirm ist es genauso.

ios7b5_5

  • Beschriftungen in den Bedienhilfen lassen sich ein- und ausschaltem
  • Pull-Down Möglichkeit bei Push-Notifications
  • In der Nachrichten-App wir nur noch der Vorname angezeigt. (Danke Speichero)
  • Bedienung über Kopfhörer funktioniert wieder
  • Twitter, Skype und Sky Go funktionieren wieder
  • Den Löschen-Button in der Mail-App findet ihr jetzt rechts (Danke Julian)

ios7b5_7

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spartipp für Urlauber: Guter Europa-Tarif von blau.de

Die Ferien sind ja in einigen Bundesländern noch voll im Gang. Wir haben einen schönen Spartipp, falls Ihr ins Ausland reist.

Wenn Ihr an Eurem Urlaubsort nach Hause telefonieren wollt (und wer will das nicht), fallen gewöhnlich recht hohe Roaming-Gebühren an. Der Anbieter blau.de ist heute vorgeprescht und nimmt sich dem Problem an: Ab sofort gibt es einen neuen Europa-Prepaid-Tarif. Er gilt im EU-Ausland und der in Schweiz.

blau.de

Die Roaming-Gebühren bei Telefonaten entfallen, Ihr zahlt für SMS und Telefon-Anrufe jeweils nur 9 Cent pro Minute. Der Deal kann erst mal bis 2. September abgeschlossen werden. Wichtig zu wissen: Pro Anruf, der Euch selbst im Ausland erreicht, werden aber 8 Cent je Minute fällig. Und das Surfen hat blau.de leider ausgeklammert. Hier müsst Ihr Euch dann die Wochentarife genauer ansehen, die blau.de anbietet – die Preise erscheinen uns durchaus akzeptabel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 5 für Entwickler

Über eine Woche nach der letzten Beta, veröffentlicht Apple die fünfte Vorabversion für Developer. Das Update ist Over-the-Air in den Systemeinstellungen zu haben. Damit pegelt sich Apple nach dem Dev-Center-Hack langsam wieder in den alten Rhythmus ein. Nach Plan sollte gestern die Beta 5 erscheinen.

Auch Apple TV 5.4 Beta 4 erreicht Developer. Hier könnt ihr euch bedienen.

Bei BGR lässt sich der Change Log der iOS-Vorabversion durchlesen. Oder ihr schaut unten nach den wichtigsten Neuerungen.

An alle Nicht-Developer: Ihr könnt bedenkenlos updaten.

Die wichtigsten Neuerungen:

- Neues Design für die Einstellungs-Applikation (links). Neu sind farbige Icons, die sich deutlicher abgrenzen.

wpid Photo 06.08.2013 1933 Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 5 für Entwickler

- neues Twitter-Icon im Sharing Menü

- Möglichkeit, dass Control Center in Apps zu deaktivieren, um ein versehentliches Öffnen zu verhindern

- Schnelligkeitsverbesserungen im ganzen System

- Yahoo Copyright-Hinweis in der Mitteilungszentrale

- Kamera-Öffnung aus dem Sperrscreen erleichtert (Danke Yvonne)

- Push-Nachrichten Design leicht überarbeitet

- Power-Off-Banner deutlicher gekennzeichnet (mit Pfeil) und mit neuem Effekt, wie im Video zu sehen

- Designmodifikationen beim Screen für Anrufe

- Twitter und Skype gehen wieder vollständig (Danke Jonas)

- scheinbar kein Ton mehr beim Entsperren. Hierbei könnte es sich um einen temporären Fehler handeln. (Danke Tom und helmo)

- auch die Bedienung über die Kopfhörer scheint wieder zu funktionieren

- Beim Hochfahren hat das weiße iPhone jetzt keinen schwarzen, sondern einen weißen Hintergrund. Das Apple Logo ist zudem schwarz.

- der Bildschirm bei der Installation besitzt ebenfalls dieselbe Farbe wie das iPhone (Danke Jonas und Pascal in den Kommentaren)

- Bei iMessage-Konversationen titelt Apple nur noch den Vornamen im Header

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Iconical: App-Icons ohne Jailbreak ändern!

Wem die aktuellen App-Icons der momentanen Apps nicht gerade gefallen, hat ab heute die Möglichkeit dies zu ändern. Die App “Iconical” ermöglicht es, bei ausgewählten Apps (14.000 Stück) individuelle App-Icons zu verwenden. Die App greift damit genau die angesprochene Thematik auf und bietet eine durchaus simple Lösung an. Dies ist nur möglich, da die App einen HTML-Link verändert und mit einem gewünschten Icon ersetzt. Dieses Icon kann selbst gezeichnet, oder hochgeladen werden. Natürlich ist es auch möglich aus einem Pool an Icons zu wählen.

Ohne Jailbreak!
Dies funktioniert laut Entwicklern tatsächlich alles ohne Jailbreak. Wie lange Apple diese App aber im App Store lassen wird, ist noch nicht klar. Man kann davon ausgehen, dass Apple die App bereits auf dem Radar hat und vielleicht auch zurückrufen wird, da sie möglicherweise gegen die App-Store Bedingungen verstößt. Wer also die App nutzen möchte, sollte also schnell zugreifen, solange die App noch im  Store vertreten ist – man weiß ja nie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Wort zum Sonntag: Immer mehr nervende Werbung in Apps

Mal ein kurzer Blick in die Redaktion: Regelmäßige Leser wissen, dass wir als eine von nur noch sehr wenigen App-Seiten und App-Vorstellungs-Apps jede App persönlich testen, bevor wir sie vorstellen. So wollen wir Euch eine höhere Qualität bieten, als die Seiten und Apps, die Euch nur exportierte Daten aus dem App Store liefern.

Heute zum Beispiel habe ich mir Geo Play Pro und Quizduell angesehen. Beide Apps bieten eigentlich ein interessantes Spielangebot: In Geoplay Pro muss man im Wettkampf mit anderen Online-Spielern Flaggen richtig zuordnen, Hauptstädte auf der Karte richtig einzeichnen und Länder finden. Alles auf Zeit und gegen einen menschlichen Mitspieler. Das bringt Spaß. Leider hat der App Herausgeber in der PRO-Variante seiner App displayfüllende Werbung eingebaut, auf die man mit Sicherheit im Verlaufe des Spiels mal tippt. Wie immer sind die Spiele hier vertreten, die auch schon im Fernsehen und im Internet nerven.

Links die Werbung in Geo Play Pro (der Vollversion!), rechts die absolut displayfüllende Werbung in Quizduell. Passt man nicht auf, tippt man aus Versehen darauf, öffnet den App Store und muss den erst wieder schließen und die App erneut aufrufen. Doch wie oft macht man das, bevor man entnervt aufgibt?

Links die Werbung in Geo Play Pro (der Vollversion!), rechts die absolut displayfüllende Werbung in Quizduell. Passt man nicht auf, tippt man aus Versehen darauf, öffnet den App Store und muss den erst wieder schließen und die App erneut aufrufen. Doch wie oft macht man das, bevor man entnervt aufgibt?

Ganz ähnlich ist es mit Quizduell. Auch da spielt man in mehreren Runden gegen einen Freund oder zufällig ausgesuchten Online-Mitspieler. Und auch da gibt es diese Werbung, der man nicht entrinnen kann. Und das nervt dann nach kurzer Zeit so, dass man die App einfach wieder löscht.

Der App-Herausgeber versucht, mit der Werbung seine Einnahmen zu maximieren, weil ihm das von Agenturen eingeredet wird. Tatsache ist, dass mit solchen Werbeeinblendungen selbst beste App Ideen und App Programmierungen zerstört werden. Wer einmal aus Versehen auf den Banner getippt hat, wird den Trick sofort verstehen und die App wegen unfairem Verhalten für sich selbst und eventuell auch für andere im App Store abwerten.

Mein Appell geht an die App Entwickler, die hier mitlesen. Lasst Euch nicht jeden Mist verkaufen und denkt doch auch mal an Euer eigenes Verhalten. Was haltet Ihr von einer Internetseite, die Euch direkt beim Aufruf einen seitenfüllenden XXL-Banner vor die Nase hält? Warum soll also ein Nutzer Eurer App anders reagieren oder eine andere Meinung zu Eurer App haben?

Gegen eine begleitende und nichtstörende Werbung ist bei kostenlosen Apps nichts einzuwenden. Werbung jedoch, die dem Nutzer ins Gesicht geschlagen wird, nervt einfach und wird kurz- bis mittelfristig auch negative Auswirkungen auf die App und die beworbene App haben.

Ein positives Beispiel für den verantwortungsvollen Umgang mit Werbung: In Car Town Streets findet man die Werbung im Autokino und bekommt für jeden angesehenen Clip eine kleine, digitale Belohnung.

Nun soll man nicht nur schimpfen, man kann auch mal eine gute Einbindung vorstellen. Im Spiel Car Town Streets hat man die Werbung ganz toll eingebaut. Man ruft sie selbst auf, indem man auf das Autokino klickt. Und wenn man sich dann die Werbeclips ansieht, gibts dafür Spielgeld oder Autoteile (und für den Entwickler ein paar Cent). Aber da ist es FREIWILLIG. Der Spieler entscheidet selbst, ob er im Tausch gegen Goodies Werbung ansieht. Und das ist eine bessere Lösung, als die oben gezeigten Extrembeispiele aufdringlicher und sich dann auch noch hundertfach wiederholender Werbung, die so eingeblendet wird, dass der Spieler aus Versehen darauf tippt, zum App Store geleitet wird und erst umständlich zur Ursprungs-App zurückfinden muss.

Liebe Entwickler: Glaubt mir, das lassen auch geduldige Spieler nicht lange mit sich machen. Und erst recht nicht, wenn die App kostenpflichtig geladen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Update für "Deus Ex: The Fall": iPad-2-Unterstützung & weitere KI-Verbesserungen


Bereits eine Woche nach dem Release Mitte Juli hatte Square Enix seinem neuen Actionhit Deus Ex: The Fall (AppStore) ein erstes Update verpasst. Dieses brachte einige Optimierungen mit sich, z.B. bei der KI der vorher doch recht stupide reagierenden Feinde.

Rund drei Wochen nach dem ersten Update gibt es nun bereits weitere Neuerungen zu vermelden, die ein am heutigen Tag im AppStore freigegebenes Update mit sich bringt. So wurde unter anderem noch weiter an der Gegner-KI gearbeitet und diese weiter optimiert, so dass es jetzt nicht mehr passieren soll, dass dich Feinde aus den Augen verlieren. Zudem können sich auch alle Besitzer eines iPad 2 freuen, denn diese Gerätegeneration von Apples Tablet wird nun auch von der Universal-App unterstützt. Ebenfalls mit dabei weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple-Spot: FaceTime Every Day

Apple wirbt in seinem neuen TV-Spot FaceTime Every Day für Videotelefonate. In seiner Bildsprache erinnert der Werbefilm an „Photos Every Day” und “Music Every Day” – auch in diesen Spots wurde nicht ein Gerät, sondern eine Funktion in den Mittelpunkt gestellt. Solche FaceTime-Videotelefonate können mit dem iPhone 5 und iPhone 4 über eine mobile Datenverbindung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Für App-Icon-Hasser, iPad 2 Besitzer, Fußballfans, AdSense-Kunden und Sparer

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

App Icons erstellen – ohne Jailbreak

Gestern angekündigt, heute erschienen. Mit Iconical ist es möglich, Shortcuts und App Icons zu erstellen. Die Symbole zeichnet ihr selbst und könnt sie auf eurem Home Screen hinzufügen:

Schicker Mini-Player für den Mac

Mit Vox erhaltet ihr einen schicken, minimalistischen Mini-Player in Version 1.0 für Mac. Angelehnt an das Prinzip von iTunes, aber intuitiver und verpackt im simplen Design.

Offizielle AdSense App erschienen

AdSense Kunden? Hier ist eure App. Google hat die offizielle AdSense Anwendung veröffentlicht. Alle Einnahmen und wichtigen Daten auf einen Blick.

Deus Ex: The Fall mit iPad 2 Support

Mit der letzten Version des preisgekrönten Shooters Deus Ex: The Fall wird endlich das iPad 2 unterstützt. Für iPhone 4 Nutzer sieht es aber weiterhin schlecht aus.

Die besten Bundesliga Apps

Gut gerüstet durch die 51. Saison? Diese Apps helfen.

iOS-Rabatt im Überblick

Bei “Rome: Dream of Italy” (Universal) spart ihr €2.69. Die App ist gratis.

“Dr. Panda's Beauty Salon” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €1.79 hinlegen.

“Photo Splash FX Plus -…” (iPhone) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €1.79.

Bei “Melbourne Travel Map” (Universal) spart ihr €2.69. Die App ist gratis.

Hier gibts was zu sparen: “PinWar” (Universal) kostet diese Tage €0.89 statt €1.79.

“iDisplay” (Universal) – vorher €4.49 – kostet aktuell €2.69.

“Photo Splash FX Plus HD -…” (iPad) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €1.79.

Bei “Amsterdam Offline Map -…” (Universal) spart ihr €2.69. Die App ist gratis.

Schnell zuschlagen: “Neander Block” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €1.79.

Guter Deal: “Cycloramic” (iPhone) schlägt mit €0.89 zu Buche. Zuvor waren es €1.79.

“Constitution by KIDS…” (iPad) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €3.59.

“PhotoJus Glitters FX Pro -…” (iPhone) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €1.79.

“Jotter (Handwriting Notepad)” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €0.89.

Schnell zuschlagen: “Ancient Greece by KIDS…” (iPad) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €3.59.

“Quiztones” (Universal) ist um €4.49 vergünstigt und dadurch kostenfrei.

“World Travelpedia – 50000+…” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €6.99.

€0.89 kostet “Yesterday” zur Stunde (Universal). Vorher: €5.99.

“SplashID Safe Password…” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €8.99.

“Angry Robot: Wall Street…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €2.69.

“Scrapnote (Handwriting…” (iPad) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €4.49.

Mac Rabatte im Überblick

Gute €11.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “AnyMP4 AVCHD Converter”.

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Mini Design Bundle -…” sparen. Heute sind nur €1.79 statt €26.99 fällig.

“Hack RUN” heute komplett kostenfrei! Vorher: €2.69.

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “mLexicon” – Zuvor: €5.49.

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Yummy FTP”. Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €8.99.

Ein Griff zu “Clean Memory Disk” lohnt, denn sie ist um €5.49 gesenkt und damit kostenlos.

“Active Screenshot” gibts im Mac App Store für lau! Die €0.89 sind geschenkt.

Gute €13.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Sketch Synth 3D”.

“Patterno” gibts zum Sparpreis von €1.79. Zuvor verlangten die Entwickler €17.99.

“Oneline” heute komplett kostenfrei! Vorher: €8.99.

Die Entwickler der App “Boom” reduzieren ihre Anwendung von €5.99 auf €3.59.

Null Euro kostet “Sums” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €1.79.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. August (10 News)

In unserem News-Ticker gibt es auch heute wieder alle wichtigen Nachrichten aus der Apple-Welt.

+++ 18:55 Uhr – Spiele: Send Me To Heaven +++
Und noch eine Spiele-News. Könnt ihr euch vorstellen, warum Apple dieses Spiel nicht für den App Store zugelassen hat?

+++ 18:50 Uhr – Spiele: Deus Ex aktualisiert +++
Deux Ex: The Fall, der Action-Hit von Square Enix, hat heute ein Update erhalten und ist nun auch auf dem iPad der zweiten Generation spielbar. Alle Infos zum Spiel gibt es in unserem Testbericht.

+++ 18:45 Uhr – Spiele: Worms kommt am Donnerstag +++
Vor einigen Wochen haben wir es bereits angekündigt, nun haben wir einen Termin. Worms 3 erscheint am Donnerstag im App Store. Wir werden das witzige Multiplayer-Spiel natürlich genauer unter die Lupe nehmen.

+++ 17:15 Uhr – Zubehör: HiRise für iPhone 5 und iPad mini +++
Twelve South hat gerade per Newsletter auf zwei neue Produkte aufmerksam gemacht. Der HiRise ist ab sofort für das iPhone 5 und das iPad mini verfügbar. Es handelt sich um einen Ständer aus Aluminium mit Lightning-Connector. Kaufen kann man das Zubehör auf der Herstellerwebseite, bezahlen muss man je 35 US-Dollar + 25 US-Dollar Versand. Lieber etwas warten bis sie bei Amazon erhältlich sind und von uns ausführlich vorgestellt werden. Die Mac-Version ist schon etwas länger erhältlich.

+++ 16:40 Uhr – Amazon: Raikko Dance Bluetooth-Lautsprecher (Amazon-Link) nur 37,51 Euro +++
Bei Amazon gibt es gerade einen kleinen Brüllwürfel, der nur mit 37,51 Euro bezahlt werden muss. Im Preisvergleich zahlt man sonst 52 Euro, die Bewertungen mitteln sich bei sehr guten 4,6 von 5 Sternen bei über 220 Bewertungen. Die Verbindung erfolgt per Bluetooth oder AUX-Kabel. Der Klang ist gut, die Akkulaufzeit liegt bei bis zu 12 Stunden.

+++ 11:00 Uhr – Video: Weitere Ausschnitte aus JOBS-Film +++
Zwei weitere Videos zeigen Ausschnitte des JOBS-Film, der am 16. August in den USA an den Start geht. We Need Help & Negotiating gibt es bei Youtube zu sehen.

+++ 8:10 Uhr – SmartWatch: HOT Watch sucht nach Unterstützern +++
Wieder einmal ein neues Projekt zum Thema SmartWatch. Die HOT Watch sucht bei Kickstarter nach Unterstützern und hat schon jetzt das Ziel erreicht, obwohl noch 31 Tage übrig sind. Die Liste der Funktionen ist erstaunlich, bei Kickstarter gibt es ein Werbevideo und alle weiteren Infos.

+++ 7:50 Uhr – Video: Nokia stichelt gegen Apple +++
Auch Nokia vergleicht sich mit Apple. Im neusten Spot “Better Photos Every Day” greift Nokia den Hersteller aus Cupertino an und vergleicht die geschossenen Bilder mit dem iPhone 5 und dem eigenen Lumia 925. Das Video findet ihr auf YouTube.

+++ 7:35 Uhr – Apple: Dev-Center fast komplett online +++
Apple hat gestern Abend mit einem Schreiben an alle Entwickler den aktuellen Stand der Wiederaufnahme des Dev-Center verlauten lassen. Die Status-Seite zeigt noch drei verbleibende Bereiche, die aber noch in dieser Woche online geschaltet werden sollen.

+++ 7:20 Uhr – Video: Neuer TV-Spot “FaceTime Every Day” +++
Apple hat soeben einen neuen Werbespot in den USA veröffentlicht. Ihr könnt euch den Spot zum Thema FaceTime nachfolgend ansehen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. August (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brains My Body: Spielerisch den Körper kennenlernen

Immer mehr Apps beschäftigen sich mit dem Thema Bildung – so auch Brains My Body.

Brains My BodyIm App Store gibt es aktuell eine Sonderseite “10 tolle Apps für Kinder”. Vorgestellt werden dort unter anderem Streichelzoo, Kleiner Fuchs Kinderlieder oder Pocket Egg Race. Zu der kleine Auswahl zählt allerdings auch Brains My Body (App Store-Link), das wir euch in diesem Artikel näher vorstellen wollen. Die Universal-App kostet 1,79 Euro und soll Kindern den menschlichen Körper näher bringen.

Vorweg gleich ein wichtiges Detail: Brains My Body ist lediglich in englischer und schwedischer Sprache vorhanden. Als Zielgruppe sehe ich daher Grundschulkinder, die in ihrer Schule schon mit Englisch-Unterricht beglückt werden. Hier bin ich mir sicher, dass Schwierigkeitsgrad und Inhalt genau passen.

Brains My Body ist in acht verschiedene Mini-Spiele unterteilt, die man immer und immer wieder spielen kann. In den einzelnen Spielen stehen jeweils ganz bestimmte Teile des menschlichen Körpers im Fokus: So lernt man zum Beispiel das Skelett kennen oder muss Organe sortieren. Das macht nicht nur Spaß, sondern man kann auch noch etwas lernen.

Jedes Körperteil, das man mit dem Finger an die richtige Position zieht, wird natürlich auch von einem Sprecher vorgelesen – so lernen die Kids gleich die richtige Aussprache. Außerdem wird das gerade angeklickte Puzzle-Teil auch beschriftet, schließlich muss ja auch etwas für die Rechtschreibung getan werden. Ebenfalls klasse: In jedem Spiel gibt es jeweils eine interessante Information rund um den Körper – bei der Übersetzung können sicher die Eltern helfen.

Insgesamt ist Brains My Body eine gut gemachte App und perfekt für Eltern geeignet, die ihrem Nachwuchs eine Möglichkeit geben wollen, mit dem iPhone oder iPad zu lernen. Einzig die Sprachbarriere ist etwas ärgerlich, aber vielleicht wird ja für die im April veröffentlichte App noch ein Update nachgereicht?

Der Artikel Brains My Body: Spielerisch den Körper kennenlernen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenausschreibungen bestätigen Apple Store in Basel

Diese Nachricht wird speziell unsere User aus der Schweiz erfreuen. Nach Genf, Zürich und Wallisellen scheint Apple in Zukunft auch in Basel einen Apple Store eröffnen zu wollen. Gerüchte hierzu gab es schon längere Zeit, aber aktuelle Stellenanzeigen auf der eigenen Hompage scheinen den Store in Basel jetzt zu bestätigen. Der Store soll auf der "Freie Straße 47" eröffnet werden, wobei der Termin allerdings noch unklar ist. Da Basel bekanntlich am Dreiländereck liegt, wird der neue Apple Store somit auch die Einwohner der grenznahen Städte aus Deutschland und Frankreich freuen.



via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaspersky aktualisiert Internet Security for Mac

Der AV-Entwickler hat eine neue Version seiner Sicherheits-Suite für OS X vorgestellt. Neu sind unter anderem Retina-Unterstützung und automatische Software-Updates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tödliche Renn-Action in einer Welt der Zukunft, die von gestern ist

Protoxide TodesrennenDas gerade kostenlose Rennspiel Protoxide: Todesrennen lässt Dich mit einem raketenangetriebenen War Glider an Rennen auf Leben und Tod teilnehmen. Sammle Boni ein, aktiviere die Super-Beschleunigung und versuche, als erster ins Ziel zu kommen. Das Spiel ist zum zweiten Mal kostenlos. Der Normalpreis bewegt sich zwischen 89 Cent und 2,69 Euro.

Das Spiel spielt in einer Zukunft, in der die Erde die Apokalypse 2012 hinter sich hat. Hier hat der Herausgeber der App den Vorstellungstext von 2011 nicht korrigiert, denn wir leben ja bereits in der Welt nach 2013 – und wenn ich aus dem Fenster sehe, wirkt das alles noch ziemlich normal und hat mit den Spielwelten rein garnichts zu tun.

Verschiedene Spielmodi in «Protoxide: Todesrennen» geben Dir die Möglichkeit, Dich in einem Hochgeschwindigkeitswettbewerb zu versuchen, oder einen Kampf auf der Piste zu beginnen und Dich darauf zu konzentrieren, Deine Feinde zu vernichten . In Einzelmissionen kannst Du die Welt erkunden. Im Multiplayer-Modus können weltweit die Spieler auf der ganzen Welt in einem gewalttätigen Massaker gegeneinander antreten.

Das Spiel lässt sich über den Bewegungssensor recht leicht steuern, zusätzliche Schalttasten für verschiedene Funktionen lassen sich per Daumen betätigen. Schön: Man kann die Sprache ganz einfach per Fingertipp auf die Flagge umstellen (das wünschte man sich auch in anderen Apps). Zum Start kann man ein Tutorial absolvieren, in dem man die grundlegenden Spielfunktionen praktisch erfahren kann.

Spielmerkmale:

  • 4 Einzelspielermodi
  • WLAN-Multiplayer
  • 12 verschiedene Kriegs-War-Glider, jeder mit eigenen Eigenschaften
  • Kampagne mit einer spannenden Geschichte
  • 16 verschiedene Rennstrecken
  • 4 einzigartige Typen von Spielorten
  • 3D-Grafik in hoher Qualität

Protoxide Todesrennen Screenshot

Das Spiel kommt mit hochwertiger 3D-Grafik und der erste Eindruck zeigt, dass man hier mit Liebe zum Detail gearbeitet hat.

Unsere Bewertung:

viereinhalb

Actiongeladenes Kampf-Rennspiel mit guter Grafik. Leider jetzt auch mit Werbung am unteren Spielfeldrand. Dafür gibt es einen halben Stern Abzug für das ansonsten ordentliche Spiel.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

vier


Downloadlink:

Download Protoxide Todesrennen

(144 MB)

Bemerkungen:

  • Das Spiel läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 3.0
  • Das Spiel ist in deutscher Sprache verfügbar
  • Es gibt eine dauerhaft kostenlose Variante des Spiels: In Protoxide: Todesrennen Lite kann man derzeit für 79 Cent zur Vollversion upgraden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Die Muppets Show" & "The Lone Ranger": zwei neue F2P-Spiele von Disney

Disney ist ja mittlerweile auch im digitalen Geschäftsfeld des AppStores eine nicht mehr wegzudenkende Größe. In den letzten Tagen hat der durch Micky, Donald und Co bekannte Konzern gleich zwei neue Spiele im AppStore veröffentlicht, die wir euch kurz vorstellen möchten: Die Muppets Show ( AppStore ) und The Lone Ranger by Disney ( AppStore ) . Beide Spiele sind Universal-Apps und können kostenlos aus dem AppStore geladen werden. -i12815-Fangen wir mit dem vergangenen Donnerstag im AppStore erschienenen Die Muppets weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die spannendsten Fußball-Apps zum Bundesliga-Start

Am Freitag beginnt die 51. Bundesliga Saison. Damit Ihr per App bestens vorbereitet, hier eine Empfehlungs-Liste.

Wir haben spannende Sport- und Fußball-Apps, die sich lohnen, für Euch kompakt zusammengestellt. Viel Spaß mit unseren Empfehlungen – und wenn Ihr gute Ergänzungen habt, könnt Ihr sie natürlich unten in den Kommentaren abwerfen, wir würden uns freuen.

Der Klassiker – Bannerfreiheit aber erst für 3,59 Euro, ärgerlich:

iLiga – Die Fussball App iLiga – Die Fussball App
(25406)
Gratis (uni, 14 MB)

Jetzt mit Videos der 1. und 2. Liga im Abo, 1 Stunde nach Abpfiff:

BILD BILD
(29613)
Gratis (iPhone, 19 MB)

Der Sportnachrichten-Sender gegen Abo-Gebühr als 24/7-Stream:

Sky Sport News HD Sky Sport News HD
(118)
Gratis (uni, 21 MB)

Push-Alarm, Live-Konferenzen, gewöhnungsbedürftiges Design:

SPIEGEL ONLINE Fußball SPIEGEL ONLINE Fußball
(464)
Gratis (iPhone, 41 MB)

Das neue Sportradio setzt auf Audio-Reportagen, Background und News: 

SPORT1.fm SPORT1.fm
(249)
Gratis (iPhone, 8.8 MB)

Noch’n Klassiker, immer noch hakelig, Werbebanner nervt:

kicker online kicker online
(4849)
Gratis (iPhone, 2.9 MB)

Die Jungs von Couchfunk mit einem prallen Paket:

Fußball – nicht nur für die intellektuellen Anhänger (aber auch):

11FREUNDE - Die App für Fußballkultur 11FREUNDE - Die App für Fußballkultur
(797)
Gratis (iPhone, 40 MB)

Testet Euer Fußball-Wissen im verschiedenen Kategorien: 

Bundesliga Quiz! Bundesliga Quiz!
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 13 MB)

Stadion-Atmosphäre fürs Sofa mit 20.000 Gesängen und Liedern:

FanChants: Fussball Chants und Songs
(10)
Gratis (iPhone, 8.5 MB)

Alle Spieler-Werte und heiße Gerüchte vom Transfermarkt: 

Transfermarkt Transfermarkt
(240)
Gratis (iPhone, 10 MB)

Viele News, dazu Push und Live-Ticker: 

SPOX SPOX
(517)
Gratis (iPhone, 6.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-5S-Display-Panel fast baugleich mit iPhone 5?

Ist das iPhone-5S-Display-Panel fast baugleich mit dem des iPhone 5? Der direkte Vergleich von Bildern zwischen dem “angeblichen” 5S-Display-Panel und demselben Bauteil beim aktuellen iPhone zeigt, dass nur leichte Unterschiede bestehen. Äußerlich sind auf den Bildern der Display-Bauteile keine Unterschiede zu erkennen. Die Facetime-Kamera könnte genau da bleiben, wo sie momentan ist, mittig über dem Ohrlautsprecher. Dies deckt sich jedoch mit früheren Gerüchten. Kleinigkeiten im Inneren geändert Auffällig ist das längere, umgestaltete Flachbandkabel, das das Display mit dem Rest der Hardware verbindet. Die weiteren Änderungen betreffen nur Kleinigkeiten wie leicht veränderte Schraubenpositionen. Gerüchte beschäftigen sich seit geraumer Zeit mit einer (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deal der Woche: Denon Cocoon Soundsystem für iPhone, iPad und iPod nur 279 Euro

cyberport06082013

Cyberport hat einen neuen Deal der Woche ausgerufen und stellt in dieser Woche das Denon Cocoon Home Soundsystem & Dock für iPhone, iPad und iPod in den Mittelpunkt. Über 50 Prozent Rabatt könnt ihr abstauben. Anstatt 599 Euro auf den Tisch legen zu müssen, werden im Rahmen dieser Rabattaktion nur 279 Euro fällig. Das kann sich sehen lassen.

Beim Denon Cocoon Soundsystem handelt es sich um eine Dockingstation, die zusätzlich über WiFi (drahtloses Musik-Streaming per AirPlay) Ethernet-Anschluss und eingebautes Internetradio verfügt.

Hier einige der Hauptfunktionen im Überblick

  • Hochwertiges Lautsprecher-Dock für iPod, iPhone und iPad
  • Robustes Dock mit flexiblem Dockanschluss (30-Pin) für langes ungetrübtes iDevice Vergnügen
  • Berührungssensitive Sensortasten (beleuchtet) für die bequeme Bedienung
  • Drahtloses Musik-Streaming von iOS, Android und Windows
  • Kabelgebundenes und drahtloses Audio-Streaming von PC und Mac
  • Musik-Streaming und Steuerung über das Heimnetzwerk von angeschlossenen Netzwerkspeichern (NAS)
  • AirPlay-Audio-Streaming von iOS-Geräten oder iTunes; äußerst bequeme Streams von Ihrem Telefon oder Tablet per WLAN an den Cocoon
  • Internetradio mit 3 Stationsspeichern integriert; immer eine Quelle zur Hand, auch wenn Ihr Smartphone oder Tablet gerade nicht greifbar sind

Das Angebot ist nur wenige Tage gültig. Der Artikel ist auf Lager und kann sofort versandt werden.

Hier geht es zum Cyberport Deal der Woche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity für den Mac kommt am 29. August

ealogoNach mehrfachen Terminverschiebungen soll SimCity für den Mac nun definitiv am 29. August erscheinen. Wie bereits berichtet wird es zukünftig möglich sein, plattformübergreifend zu spielen, Mac- und PC-Besitzer können also gemeinsam um die Wette bauen. Wer die PC-Version von SimCity bereits besitzt, erhält die Mac-Version ohne zusätzliche Kosten. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird es einen iPod 6G geben?

Wir haben schon einige Artikel veröffentlicht, welche die Frage in den Raum geworfen haben, ob Apple noch Zukunft in der eigenen iPod-Linie sieht. Nun sind erstmals unbekannte Bauteile eines iPod touch aufgetaucht, die einer neuen Version zuzuordnen wären. Somit geht die Gerüchteküche nun davon aus, das wir zum iPhone-Event zumindest mit einem überarbeiteten iPod touch rechnen können, der auf den Markt kommt. Das veröffentliche Bauteil zeigt, dass sich der iPod touch 6G wahrscheinlich nur minimal verändern wird und nur kleine Anpassungen erwartet werden.

Bessere Prozessor und Kamera!
Wahrscheinlich wird sich Apple im Bereich der iPods nicht mehr all zu viel antun und den iPod touch 6G nur minimal verändern. Vielleicht kommt nun ein A6-Prozessor zum Einsatz und ein verbesserte Kamera. Andere gehen davon aus, dass der kommende iPod touch ohne Kamera ausgeliefert wird, um dem iPhone 5C nicht eine allzu große Konkurrenz zu sein. In unseren Augen ist die iPod-Sparte von Apple tot, da sie auch nicht mehr großartig zum Umsatz des Unternehmens beiträgt.

Was meint ihr? Wer hat sich in den letzten Monaten einen iPod gekauft?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.8.13

Dienstprogramme

File Shelf Free File Shelf Free
Preis: Kostenlos
CHMSimpleViewer CHMSimpleViewer
Preis: Kostenlos
Auto Memory Cleaner Auto Memory Cleaner
Preis: Kostenlos
ClipList ClipList
Preis: Kostenlos
SuperScan SuperScan
Preis: Kostenlos
Active Screenshot Active Screenshot
Preis: 0,89 €
Sums Sums
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Softmatic ScreenLayers Softmatic ScreenLayers
Preis: 8,99 €

Fotografie

SmartTrigger SmartTrigger
Preis: Kostenlos
Annotatings Annotatings
Preis: 1,79 €

Video

Tipard MTS Converter Tipard MTS Converter
Preis: Kostenlos

Musik

  • Die App konnte nicht gefunden werden. :-(

Nachschlagewerke

XXI Century Dictionaries. XXI Century Dictionaries.
Preis: Kostenlos

Bildung

Learn Russian Deluxe Learn Russian Deluxe
Preis: Kostenlos
Learn French Deluxe Learn French Deluxe
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Tutorial for Camera Apps Tutorial for Camera Apps
Preis: Kostenlos

Wetter

Live! Weather Live! Weather
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Neuer iPhone-Werbespot; Yummy FTP zum Sonderpreis

Neuer iPhone-Werbespot - in dem 30sekündigen Clip namens "FaceTime Every Day" stellt Apple die Videotelefoniesoftware FaceTime in den Mittelpunkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio wohl auch mit Independent Stationen

Auf der WWDC im Juni vorgestellt, wird Apple gemeinsam mit iOS 7 (vermutlich) im kommenden Monat auch seinen neuen Streaming-Dienst mit dem Namen "iTunes Radio" starten. Während das Feature sowohl auf dem iPhone, als auch unter iTunes auf dem Rechner bereits einen guten Eindruck macht, werden Nutzer außerhalb der USA vermutlich zunächst in die Röhre schauen. Der Grund sind (mal wieder) die Verwertungsrechte, die in jedem Land neu ausgehandelt werden müssen. Möglich ist allerdings, dass uns Apple noch nicht alle Funktionen von iTunes Radio gezeigt und sich noch ein bisschen was für die endgültige Präsentation, gemeinsam mit dem neuen iPhone, aufgehoben hat. So kursiert aktuell eine Mail im Internet, in der sich Apple an die Anbieter von Internet Radios wendet und diese um hochauflösende Cover-Grafiken für ihre Dienste bittet. Dort heißt es:

Dear Internet Radio Provider,

Cover Art

The iTunes Store now requires cover art for Internet Radio stations. The cover art files must be 1400 x 1400 pixels in JPG or PNG format using RGB color space. The image URL must end in ".jpg", ".jpeg" or ".png". To add cover art to your station, send an email to itunesradio@apple.com including your contact name, station name and cover art file.

Cover art should avoid pixelation. Any text should be legible at reduced image sizes on small devices. Note that Internet Radio cover art is not currently displayed.

Questions about iTunes Radio?

Check out iTunes Radio here.

Regards,

The iTunes Internet Radio Team

Bereits seit einiger Zeit gibt es einen Bereich für Internet-Radios in iTunes am Mac und am PC. Die nun aufgetauchte Mail erweckt zumindest den Anschein, dass Apple diese Sektion künftig auch auf seinen iOS-Geräten anbieten wird. Zumindest dieser Teilbereich von iTunes Radio könnte dann bereits zum Start von iOS 7 auch für internationale Nutzer zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles zum Bundesliga-Start: Die besten Fußball-Apps für iPhone und iPad

Am Wochenende rollt auch das runde Leder wieder in der höchsten deutschen Spielklasse – Grund genug für uns, euch die vielversprechensten Fußball-Apps vorzustellen.

iLiga 1 Sport1.fm 2 SpOn Fussball 3 Fussballfunk 4

Damit man auch am Badesee, unterwegs im Auto oder im Urlaub immer auf dem neuesten Stand ist, was den Lieblingsverein angeht, kann man entweder die direkten Vereins-Apps downloaden, oder andere, oft umfassender informierende Fußball-Applikationen laden. Einige der besten wollen wir euch pünktlich zum Saisonstart der 1. Bundesliga vorstellen.

iLiga (Universal-App, gratis)
Mit Sicherheit DER Klassiker für das aktuelle Fußballgeschehen auf allen iDevices. iLiga ist nicht nur gratis, sondern verfügt auch über zahlreiche Infos, Tabellen, Spieltage, Videos und News zu über 100 internationalen Ligen und Wettbewerben. Auch wenn der Live-Ticker nicht immer ganz der schnellste ist: Push-Benachrichtigungen, Statistiken und Kader-Infos entschädigen dafür auf ganzer Linie. Mit einem kostenpflichtigen Saisonpass kann man sich von den Werbebannern am unteren Bildschirmrand befreien. 

Sport1.fm (iPhone, gratis)
Nachdem die Jungs von 90elf ihren Kommentatoren-Job leider an Sport1 übergeben mussten, findet der Freund von Fußball-Radioübertragungen nun hier die gewohnte Spiel-Berichterstattung. Mit 90-minütigen Live-Kommentaren zu Partien der 1. und 2. Bundesliga, einer Live-Konferenz bei Parallel-Spielen, sowie Live-Spiele der BeKo Basketball-Bundesliga und der DKB Handball-Bundesliga ist der Fan gut versorgt. Zusätzlich gibt es Radiosendungen mit Hintergrundinfos und Diskussionsrunden.

11Freunde (iPhone, gratis)
Die Macher von 11Freunde bezeichnen ihr Produkt gerne als „Die App für Fußballkultur“. Wer abseits von nüchternen Analysen und drögen Live-Tickern Fußball auf einem Silbertablett präsentiert bekommen möchte, sollte diese App unbedingt laden. Wortwitz und Sarkasmus werden in der Redaktion groß geschrieben, und die Live-Ticker-Kommentare sind fast schon legendär. Eine Frisör-Funktion macht außerdem aus jedem Fan einen kultigen 70er/80er-Jahre-Fußispieler, Vokuhila und Oberlippenbart inklusive. Einige Features der App können über In-App-Käufe freigeschaltet werden – zum Beispiel, wenn zwei Frisuren nicht genug sind.

Herzrasen (Universal-App, gratis)
Auch die Deutsche Telekom AG mischt mit, wenn es um Fußball-Apps geht. Wer auf umfangreiche News und Berichte verzichten kann, aber ein modernes, aufgeräumtes Layout mit schnellen Live-Tickern braucht, ist bei Herzrasen an der richtigen Adresse. Die App bietet Ergebnisse und Ticker zur 1. und 2. Bundesliga, zum DFB-Pokal, der Champions und Europa League, sowie zur WM-Qualifikation 2014. Ein Voice-Push („TOOOOOR IN STUTTGART!“) oder eine etwas unauffälligere Push-Benachrichtigung lassen den Fan immer up-to-date bleiben. Zusätzlich gibt es Live-Statistiken, Social Media-Listen, ein Tippspiel und Infos zu TV-Übertragungen der jeweiligen Spiele.

SpiegelOnline Fußball (iPhone, gratis)
Das Design in Form eines Fußballs ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig und leicht verwirrend – Die Informationen stimmen jedoch. Neben aktuellen News, Live-Statistiken, Tabellen und Ergebnissen zu allen Top-Ligen und internationalen Wettbewerben gibt es auch hier einen Voice-Push, der bei einem Treffer den Spielstand und die Spielminute verrät. Lediglich die durch das Design der App bedingte kleine Schrift ist auf Dauer etwas nervtötend.

Fußballfunk (iPhone, gratis)
Wer nicht nur allein vor seiner Fußball-App sitzen, sondern auch die Meinungen von Nutzern aus der großen weiten Welt erfahren will, sollte einen Blick auf die Social Media-App Fussballfunk werfen. Dort gibt es nicht nur Live-Ticker samt Push zur 1. und 2. Liga, dem DFB-Pokal, der WM-Quali und der Champions League, sondern man kann über einen Social Media-Stream auch während der Partien mit anderen Fans und Nutzern diskutieren. Nach der Registrierung kann man auch selbst posten, und mit einem Check-In ein bestimmtes Team unterstützen, oder andere Nutzer zu einer „Helden“-Liste hinzufügen.

Letztendlich ist es am Nutzer selbst, die passende App für sich selbst heraus zu finden. Mit Live-Tickern, individuellem Design, Social Media-Features oder Radioübertragungen sollte eigentlich für jede Vorliebe etwas passendes dabei sein. Darüber hinaus sind wir natürlich offen für eure Vorschläge in den Kommentaren: Welche Fußball-Apps nutzt ihr, um euch zu informieren? Habt ihr einen Geheimtipp auf Lager?

Der Artikel Alles zum Bundesliga-Start: Die besten Fußball-Apps für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone in die Höhe werfen – Apple lehnt es ab

Über das Konzept dieser App, braucht man nicht lange diskutieren. Bei “Send me to Heaven” müsst ihr euer iPhone so hoch wie möglich werfen. Klingt gefährlich? Ist es auch. Das Ganze passiert auf eigene Gefahr, die Entwickler würden nicht haften, wenn es euer Smartphone zerschlägt. Für Apple scheinbar ein Dorn im Auge. Die App wurde gar nicht erst in den Store gelassen.

wpid Photo 06.08.2013 1746 iPhone in die Höhe werfen Apple lehnt es ab

Im Google Play Store sieht man das Prinzip etwas lockerer. Dort wurde die Anwendung durchgewunken. Die Entwickler kämpfen jedoch mit schlechten Kritiken. Denn der Höhenmesser funktioniere nicht so, wie er es soll.

Wir hätten die Anwendung sowieso nicht geladen – erst recht nicht für das iPad. Ihr?

[via kotaku]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Apple möchte Cover von Webradios

iTunes Radio

iTunes Radio steckt noch in den Kinderschuhen: Vorerst US-Only und auch derzeit auch in Beta Versionen verfügbar. Apple hat nun E-Mails verschickt, in denen Cupertino verschiedene Online-Radiodienste auffordert, ein Cover zu erstellen. Genauer gesagt schreibt Apple eine Größe von 1400 x 1400 Pixel sowie die Dateiendung (.jpg, .jpeg, .png) vor. Diese sollen dann inklusive einiger Informationen an itunesradio@apple.com gesendet werden. Warum Apple diesen Schritt getan hat ist nicht klar, es wird jedoch spekuliert, dass unabhängige Online-Radios als Erweiterung von iTunes Radio dienen sollen. Die Mail im Wortlaut:

Dear Internet Radio Provider,

Cover Art

The iTunes Store now requires cover art for Internet Radio stations. The cover art files must be 1400 x 1400 pixels in JPG or PNG format using RGB color space. The image URL must end in “.jpg”, “.jpeg” or “.png”. To add cover art to your station, send an email to itunesradio@apple.com including your contact name, station name and cover art file.

Cover art should avoid pixelation. Any text should be legible at reduced image sizes on small devices. Note that Internet Radio cover art is not currently displayed.

Questions about iTunes Radio?

Check out iTunes Radio here.

Regards,

The iTunes Internet Radio Team

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Musik-Software VOX will iTunes Konkurrenz machen

In den frühen Tagen von iTunes war der Musik-Player schnell, kompakt, übersichtlich und schlank. Mit den Jahren fügte Apple iTunes immer weitere Funktionen hinzu, sodass immer mehr Beschwerden aufkamen, zu welch behäbigem Tanker iTunes wurde. Noch bevor Apple mit iTunes 11 sehr stark an der Geschwindigkeit arbeitete und viele Kritiker wieder besänftigen konnte, erschien mit "VOX" eine kostenlo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

stern TV-Programm

Ihr TV-Programm vom stern – für das iPhone !

NEU !

Wir holen für Sie das beste aus dem Fernsehprogramm heraus – auch wenn Sie unterwegs sind. So einfach sehen Sie den richtigen Film, die richtige Serie, die richtige Doku, die richtige Show, das richtige Sport- oder aber auch Kinderprogramm. Ihr TV-Programm auf einen Blick!

Mit der stern TV-Programm-App können Sie das komplette Fernsehprogramm schnell und übersichtlich mobil abrufen, in den Tagestipps stöbern, Ihre persönliche Senderliste zusammenstellen, nach Interessen und Sparten filtern und suchen, Aktuelles aus Show & TV lesen oder sich rechtzeitig über den Beginn Ihrer Lieblingssendung informieren lassen. Und all das teilen Sie per Knopfdruck mit Ihren Freunden.

① Das TV-Programm und Ihr persönlicher TV-Guide: ‘MEINE SENDER’

  • Sie sind es leid, eine App zu öffnen und eine Ewigkeit zu warten, bis sich das gewünschte TV-Programm öffnet?
  • stern TV-Programm bietet Ihnen einen schnellen Zugriff von der ersten Seite an und zeigt Ihnen sofort, was ‘Jetzt’ und in den Hauptsendezeiten um ’20.15 Uhr’ und ab ’22.00 Uhr’ im TV läuft.
  • Warum sollten Sie sich mit einem TV-Programm begnügen, in dem Ihre Lieblingssender fehlen?
  • stern TV-Programm bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auf Free-TV, digitale Kabelsender oder zum Beispiel die ‘Sky’-Kanäle zu konzentrieren. Wir haben außerdem unter ‘Empfohlene Sender’ Vorschläge für Sie!
  • Sie sind ein Fan von Spielfilmen, TV-Serien oder Sport?
  • stern TV-Programm filtert mit einem Klick alle Sendungen nach Sparten wie ‘FILME’, ‘DOKU’, ‘KIDS’, ‘SERIE’ oder ‘SHOW’.
  • Sie wollen sich Ihr ganz persönliches TV-Programm zusammenstellen?
  • Kein Problem. ‘MEINE SENDER’ bietet Ihnen die Möglichkeit, TV-Kanäle hinzuzufügen und zu entfernen und die Reihenfolge individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

② Die Suchfunktion

  • Intelligente Suche leicht gemacht: Finden Sie schnell Ihre Lieblingssendung oder eine aktuelle Info aus dem Fernsehprogramm, indem Sie ein kurzes Stichwort in Suchfunktion eingeben.

③ Der Programmalarm

Mit den zwei Alarmfunktionen der App stern TV-Programm verpassen Sie nie wieder eine Sendung:

  • Der WECKER erinnert Sie 10 Minuten vor Sendebeginn direkt auf Ihrem iPhone
  • Der Mail-Alarm : Damit Sie zukünftige Ausstrahlungen einer Sendung nicht verpassen, zum Beispiel die nächste Folge einer Serie, aktivieren Sie die Mail-Alarmfunktion, die Sie automatisch und rechtzeitig über alle folgenden Ausstrahlungen informiert.

④ Aktuelles

  • stern TV-Programm versorgt Sie zudem laufend mit Nachrichten aus der Welt des Fernsehen und informiert über Shows, Stars und Sendungen. Hier finden Sie auch Rezensionen nach großen Live-Events wie ‘Wetten, dass..?’ und ‘Schlag den Raab’ oder Talkshows wie ‘Jauch’. Diese Kritiken sind mit einem stern gekennzeichnet, damit Sie sie sofort erkennen
stern TV-Programm stern TV-Programm
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein erster Blick auf den ‘Jobs’-Film

‘Jobs’ der Film mit Ashton Kutcher läuft erst am 16. August in den amerikanischen Kinos an, aber einige durften schon einmal einen Blick darauf werfen. Wir freuen uns auf den Film. Nicht, weil wir irgendwelche überraschenden Handlungsstränge erwarten – die Geschichte ist relativ bekannt: Mann gründet Firma, Mann verliert Firma, Mann bekommt Firma wieder. Wenn […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone möglichst hoch werfen: Apple lehnt App ab

Jetzt sagt mal bitte, ob Ihr die iPhone-App “Send me to heaven” geladet hättet? Apple jedenfalls wollte sie nicht.  

In Cupertino fand ein Game keine Gnade, bei dem es das Ziel gewesen wäre, Euer Smartphone so hoch wie möglich zu werfen. Der Grund, wieso Apple die App abgelehnt hat, ist allerdings auch einleuchtend: Das Game verleite die Nutzer dazu, Ihr iPhone zu beschädigen. Es kommt noch besser: Falls das iPhone dabei kaputt gegangen wäre, wollten die Entwickler nicht haften. Im Google Play Store wurden die Devs mit ihrem Werk durchgewunken. Dort müssen sie aber nur mit schlechten Kritiken kämpfen, da die Höhenmessung angeblich nicht sonderlich gut funktioniert (und die Gesamt-Idee auch wirklich beknackt ist).

Send me to heaven Ansicht

(via kotaku)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Yesterday Yesterday
(478)
1,79 € 0,89 € (uni, 1009 MB)
Shanghai Mahjong Deluxe HD Shanghai Mahjong Deluxe HD
(60)
0,89 € Gratis (iPad, 33 MB)
Words With Friends HD Words With Friends HD
(53)
1,79 € 0,89 € (iPad, 31 MB)
Jungle Style Pinball Jungle Style Pinball
(555)
0,89 € Gratis (uni, 53 MB)
Mulled: A Puzzle Game
(17)
2,69 € 0,89 € (uni, 36 MB)
Parallax Parallax
(20)
0,89 € Gratis (uni, 9 MB)
The World Ends with You: Solo Remix
(70)
15,99 € 8,99 € (iPhone, 625 MB)
The World Ends with You: Solo Remix for iPad
(54)
17,99 € 9,99 € (iPad, 625 MB)
MiniPics MiniPics
(6)
2,69 € Gratis (uni, 17 MB)
Fingle Fingle
(101)
2,69 € 0,89 € (uni, 38 MB)
PinWar PinWar
(8)
1,79 € 0,99 € (uni, 35 MB)
Jet Ball Jet Ball
(6678)
1,79 € Gratis (iPhone, 26 MB)
Jet Ball Premium Jet Ball Premium
(80)
3,59 € 1,79 € (iPad, 22 MB)
Hyperlight Hyperlight
(15)
0,89 € Gratis (uni, 38 MB)
Shiny The Firefly Shiny The Firefly
(43)
1,79 € Gratis (uni, 210 MB)
Dig! Dig!
(19)
2,69 € Gratis (uni, 81 MB)
Café International Café International
(847)
4,49 € 0,99 € (uni, 50 MB)
Blueprint 3D Blueprint 3D
(19124)
0,89 € Gratis (iPhone, 75 MB)
Blueprint 3D HD Blueprint 3D HD
(6538)
2,69 € Gratis (iPad, 203 MB)
Roads of Rome 3 Roads of Rome 3
(61)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 162 MB)
Roads of Rome 3 HD Roads of Rome 3 HD
(126)
2,69 € 0,89 € (iPad, 179 MB)

Wetter

ClearWeather — Color forecast ClearWeather — Color forecast
(49)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.6 MB)
EarthBrowser EarthBrowser
(6)
4,49 € 2,69 € (uni, 11 MB)
WeatherPro WeatherPro
(23567)
3,59 € 2,99 € (iPhone, 18 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(14544)
4,49 € 3,99 € (iPad, 21 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(292)
3,59 € 2,99 € (19 MB)
MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(937)
4,49 € 3,99 € (iPad, 19 MB)

Küche

Tapas Guide Tapas Guide
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (uni, 194 MB)

Musik

Jam Player - Time and Pitch Audio Player Jam Player - Time and Pitch Audio Player
(27)
4,49 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Anyplay Musik-Player Anyplay Musik-Player
(198)
0,89 € Gratis (iPhone, 4.8 MB)

Produktivität

App Secret App Secret
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.1 MB)
IM+ Pro IM+ Pro
(6543)
4,49 € 2,69 € (uni, 24 MB)
Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan) Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan)
(17)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 29 MB)
Einkaufsliste - Buy Me a Pie! Einkaufsliste - Buy Me a Pie!
(2464)
2,69 € Gratis (uni, 18 MB)
Remarks by Readdle Remarks by Readdle
(168)
4,49 € 1,79 € (iPad, 43 MB)

Navi/Reise

Get Me Out Get Me Out
(72)
0,89 € Gratis (uni, 5 MB)
Sygic Europa: GPS Navigation
(360)
44,99 € 34,99 € (uni, 149 MB)

Sport

Fotos/Video

Cycloramic Cycloramic
(87)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 29 MB)
AirPhoto Pro - Lock Your Photo & Video AirPhoto Pro - Lock Your Photo & Video
(8)
1,79 € 0,89 € (uni, 11 MB)
ProCamera ProCamera
(2354)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 20 MB)
ProCamera HD ProCamera HD
(59)
4,49 € 2,69 € (iPad, 9 MB)

Wissen

GEO Play Pro - spielend Geographie entdecken! GEO Play Pro - spielend Geographie entdecken!
(218)
1,99 € Gratis (iPhone, 69 MB)
Deine eigene App Deine eigene App
(580)
1,99 € 0,99 € (uni, 39 MB)
Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ... Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ...
(1234)
29,99 € 19,99 € (uni, 181 MB)
Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ... Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ...
(173)
29,99 € 19,99 € (uni, 161 MB)
dict.cc+ Wörterbuch dict.cc+ Wörterbuch
(292)
4,49 € 3,59 € (uni, 2.7 MB)

Kinder

Wer war Wer war's?
(15)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 103 MB)
Wer war Wer war's? HD
(82)
5,49 € 2,69 € (iPad, 104 MB)
Das verrückte Labyrinth Das verrückte Labyrinth
(1568)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 52 MB)
Das verrückte Labyrinth HD Das verrückte Labyrinth HD
(1471)
4,49 € 2,69 € (iPad, 117 MB)
Wimmelbuch Wimmelbuch "Auf dem Lande"
(15)
2,69 € 0,89 € (iPad, 189 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yesterday: Hervorragendes Point-and-Click-Adventure von Pendulo für schlappe 89 Cent

yesterday-iconDas Point-and-Click-Adventure Yesterday kann man zum aktuellen Sonderpreis von 89 Cent auf jeden Fall mitnehmen. Das Spiel stammt aus der Schmiede des für die Runaway-Serie bekannten Entwicklerstudios Pendulo. In Yesterday wird New York von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht, deren Hintergründe ihr aufdecken müsst. Das grafisch hervorragend [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

stern TV-Programm: Umfangreicher Gratis-Programmführer für iPhone & iPad

Mit stern TV-Programm gibt es einen weiteren Vertreter auf dem Gebiet der digitalen TV-Zeitschriften.

stern TV-Programm 1 stern TV-Programm 4 stern TV-Programm 3 stern TV-Programm 2

stern TV-Programm (iPhone/iPad) steht kostenlos als Download auf iPhone und iPad bereit, leider nicht als Universal-App, sondern einzeln für iPhone und iPad. Der Downlad ist rund 8 MB groß und somit schnell erledigt.

Der Programmführer bietet seinen Nutzern eine kostenlose Programmvorschau der nächsten sieben Tage – und das komplett kostenlos und ohne jegliche In-App-Käufe. Die Aufmachung ist gelungen und teilt sich in “Heute im TV”, TV-Programm, Tagestipps, Suche und Aktuelles auf.

“Heute im TV” listet in einer schön gekachelten Ansicht alle interessanten Serien, Filme und Dokus auf. Mit einem Klick werden weitere Informationen eingeblendet, wie zum Beispiel die Dauer, die mitspielenden Schauspieler oder aber auch eine kurze Zusammenfassung.

Interessant ist natürlich auch die Ansicht TV-Programm. Hier wird dem Nutzer die klassisches Spartenansicht vorgesetzt, die einfach zu bedienen und zwischen Jetzt und 20.15 Uhr unterscheidet. In jeder Detailansicht lassen sich verschiedene Alarme setzten. So kann man sich 10 Minuten vor Beginn der Sendung per Push informieren lassen, bei Serien ist auch eine Mail-Erinnerung möglich, wenn die nächste Folge ausgestrahlt wird. Für diese Funktionen wird jedoch ein persönliches Benutzerkonto vorausgesetzt.

stern TV-Programm bietet in der Vorschau eine Vorauswahl der Sender, die aber auch individuell angepasst werden kann. Mit dabei sind auch Pay-TV-Sender wie Sky. Außerdem mit an Bord ist eine intelligente Suche, die auch Schauspieler oder Regisseure findet.

Auf dem iPhone gefällt mir persönlich die Ansicht des TV-Programms allerdings nicht ganz so gut, wie bei der Konkurrenz – hier bleibe ich lieber bei OnAir. Das ist natürlich Geschmacksache, aber mir fehlt hier einfach die Spartenansicht, so wie es auf dem iPad der Fall ist.

Insgesamt kann man dem stern TV-Programm allerdings eine Empfehlung mit auf den Weg geben. Für einen kostenlosen Download bietet die App einen ordentlichen Funktionsumfang und kommt komplett ohne Werbung aus. Am besten ihr testet die App an und entscheidet danach, ob sie einen Platz auf eurem iPhone oder iPad verdient hat und eventuell ja auch die ein oder andere App verdrängt. Zum Abschluss binden wir euch noch ein kurzes Video (YouTube-Link) ein, dass die Funktionen und Struktur von stern TV-Programm zeigt.

Im Video: stern TV-Programm

Der Artikel stern TV-Programm: Umfangreicher Gratis-Programmführer für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistiken zum iTunes Store, seinen Usern, iCloud und Co. [GRAFIK]

iTunes 11

Beginnen wir diese News mit ein paar Fakten zum iTunes Store, iCloud und Co. aus “Asymco iTunes Business Review”:

    • 320 Mio Apple User besitzen einen iCloud Account
    • 240 Mio Apple User besitzen einen Game Center Account
    • Täglich werden 350.000 Filme und 800.000 Serien-Episoden im iTunes Store gekauft
    • Bislang wurden weit mehr als 1 Milliarde TV-Folgen und 390 Mio Filme über den iTunes Store verkauft
    • Seit der Einführung von iMessage wurden 900 Milliarden Nachrichten versendet
    • Der Durchschnitts-iCloud User hat 390 Fotos in die Cloud hochgeladen
    • Im App Store finden sich 900.000 Apps
    • Alle drei Monate wächst der Verkauf von Musik um 15%
    • Alle drei Monate wächst der Verkauf von Videos um 25%
    • Apple erwirtschaftete mit dem iTunes Store einen Gesamtumsatz von 4,3 Milliarden US-Dollar.

revenue

(via)

Die zweite News betrifft die Tätigkeiten der iTunes User. Hauptsächlich wird Musik gehört, an zweiter Stelle steht der Download von kostenfreien Applikationen aus dem App Store. Weit hinten liegt der Kauf von Alben. Die unten eingebettete Grafik zeigt euch, wie beliebt die entsprechenden Tätigkeiten sind und wie das Wachstum im Vergleich zu Vorjahren aussieht.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Neues iPhone-Dock “HiRise” ist leider kein Compass

bild-hiriseMit dem “HiRise for iPhone” bietet der Zubehör-Hersteller Twelve South nun auch ein Ladedock für das iPhone 5 und das iPad mit Lightning-Stecker an, setzt aber – wie inzwischen fast überall üblich – ein eigenes Lightning-Kabel für den Anschluss des persönlichen Geräte-Parks voraus. Das “HiRise for [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet Austauschprogramm für Drittanbieter-Ladegeräte

Mitte letzten Monats verstarb in China eine 23-jährige Frau, die einen Stromschlag verursacht durch ein defektes Drittpartei-Ladegerät für ihr iPhone erlitt. Dies ist nur einer von mehreren entsprechenden Berichten, die uns in den letzten Monaten erreichten. Und auch wenn Apple keinerlei Haftung trifft, wenn User sich entscheiden, statt auf Originalzubehör auf billigeres Zubehör von Drittanbietern zurückzugreifen, nimmt man die Berichte in Cupertino durchaus ernst. Apple hat nun als Reaktion ein Austauschprogramm angekündigt, das es Usern erlaubt, ihr Drittanbieter-Ladegerät gegen ein Original-Ladegerät auszutauschen.

Das Programm startet am 16. August. Kunden können mit ihrem Drittanbieter-Ladegerät zu einem Apple Store gehen und dieses gegen einen reduzierten Preis von 10 US-Dollar (Normalpreis: 19 US-Dollar) gegen ein Originalprodukt tauschen. Dies gilt für iPhone-Ladegeräte. Ob es Rabatte für das iPad-Ladegerät geben wird, ist unbekannt. Die getauschten Ladegeräte von Drittparteien werden recycled. Wer von dem Programm profitieren möchte, sollte das betreffende iOS-Gerät zusammen mit dem Ladegerät, das getauscht werden soll, in den Apple Store bringen. Die Aktion läuft bis zum 18. Oktober. Selbst wenn euch euer Drittpartei-Ladegerät sicher erscheint, kann es nicht schaden, an dem Programm teilzunehmen. Vor allem, weil ihr ein Originalteil für den Preis eines Drittanbieter-Produktes erhaltet. In der Ankündigung für das Programm heißt es: “Customer safety is a top priority at Apple. That’s why all of our products — including USB power adapters for iPhone, iPad, and iPod — undergo rigorous testing for safety and reliability and are designed to meet government safety standards around the world.”

Apple nimmt die Sicherheit seiner Kunden ernst. Generell ist von der Nutzung von Drittanbieter-Zubehör abzuraten, außer es wurde von Apple zertifiziert. Zumal jeder, der mehrere hundert Euro für ein iOS-Gerät übrig hat die paar Euro für das Ladegerät auch noch haben sollte, falls er mal ein neues benötigt.

(via Cult of Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tauscht billige Ladekabel um

Nachdem eine chinesische Frau durch ein schlecht verarbeitetes Ladekabel ums Leben gekommen ist, tauscht Apple nun minderwertige Kabel gegen eigene Produkte aus. Gute Nachrichten für alle, die Zweifel an ihren Apple-Ladegeräten von Drittanbietern haben: Apple nimmt nun all diese Ladegeräte, egal welcher Firma, in Zahlung und verkauft im Gegenzug den eigenen offiziellen USB-Auflader für knapp […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikplayer Vox in Version 1.0 erschienen

Der Softwarehersteller Coppertino hat den neuen Musikplayer Vox in der Version 1.0 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Drowning: grafisch beeindruckender Shooter mit ungewöhnlicher Steuerung


Wie wir ja bereits am vergangenen Donnerstag kurz berichtet haben, ist der seit mehr als einem halben Jahr erwartete Shooter The Drowning (AppStore) nun im AppStore erhältlich. Wir hatten ja versprochen, dass wir uns noch einmal ein ausführlicheres Bild von der kostenlosen Universal-App machen wollten - und dies wollen wir nun auch einlösen.

In einer nach-apokalyptischen Zeit sind Millionen von Menschen in fiese Zombie-Monster verwandelt worden - ein irgendwie bekanntes Setting. Es gibt nur wenige Überlebende, einen von ihnen steuerst du in diesem First-Person-Shooter. In insgesamt 15 Umgebungen, die nach und nach freigeschaltet werden müssen, gilt es dich in verschiedenen Modi, in denen du ein Gebiet von angreifenden Zombies säubern oder ein abgesperrtes Gebiet bzw. ein Gebäude vor den Angriffen verteidigen musst, durchzu weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon CEO Jeff Bezos kauft Washington Post

washington_post

Diese Übernahme gehört sicherlich zu den spetakkulärsten Übernahmen in der Medienbranche in diesem Jahr. Amazon CEO Jeff Bezos kauf die Washington Post. Der mehrfache Milliardär legt für die Übernahme der renommierten US-Zeitung 250 Millionen Dollar auf den Tisch.

Der Mann, der vor Kurzem noch sagte, dass er davon ausgeht, dass es in 20 Jahren keine klassische Tageszeitung mehr geben wird, hat nun die angeschlagene Washington Post übernommen. In der Pressemitteilung wird betont, dass Jeff Bezos das Unternehmen privat kauft und nicht im Namen von Amazon. Diese Tatsache hat zur Folge, dass das bislang börsennotierte Unternehmen zukünftig keine Quartalszahlen vorlegen und Aktionäre zufrieden stellen muss. So wird Druck vom Unternehmen genommen und man kann sich wieder verstärkt auf den Journalismus konzentrieren.

Mit der Bekanntgabe der Übernahme kündigte Bezos an, dass er sich nicht in das Tagesgeschäft einmischen wird. Er will die politische Ausrichtung der Zeitung fortführen. nichtsdestotrotz wird Bezos versuchen, das Unternehmen wieder in die Spur zu bringen und dabei vermutlich verstärkt auf neue Medien setzen. Details wurden nicht genannt.

Die Washington Post hatte unter anderem in den 70er Jahren die Watergate-Affäre aufgedeckt, infolgedessen Präsident Richard Nixon zurücktrat.  (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TVdirektLIVE Quiz – Interessantes Spielprinzip das auch Geldgewinne ermöglicht

Diesem neuen und kostenlosen Quiz-Spiel liegt ein wirklich interessantes Spielprinzip zugrunde. Sogar reales Geld kann hier gewonnen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Apple zeigt weitere Einsatzgebiete im Auto

Apple hat sich in den letzten Jahren immer mehr zum Ziel gesetzt, dass das iPhone deutlich mehr in das eigene Fahrzeug integriert werden soll, als es bisher der Fall war. Nun sind neue Patente aufgetaucht, die wiederum eine sehr interessante Idee in diesem Bereich präsentieren. Apple will das iPhone als zentrales Steuergerät verwenden. In diesem speziellen Fall wird der Fahrer anhand seines iPhones erkannt und alle notwendigen Daten werden an das Auto übertragen.

Durch diese eingespielten Daten verändert sich die Sitzposition, Spiegel werden verstellt oder besondere Einstellungen im Auto werden getroffen, damit der Fahrer das Fahrzeug in Bewegung setzen kann. Diese Einstellungen können jederzeit über das iPhone verändert und gespeichert werden. Somit könnte Apple tatsächlich ein personalisiertes Fahrerlebnis anhand des iPhones schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Was iTunes User am liebsten machen [Grafik]

Was machen iTunes User am liebsten? Diese Frage stellte sich das Marktforschungsinstitut NPD. Die Antwort: Sie hören Musik – aber nicht mehr so gerne wie früher.

Den größten Wachstum im Vergleich der letzten Jahre konnte das Laden von kostenlosen Apps verzeichnen. Der Studie nach zu urteilen laden 35 Prozent der Befragten sehr gerne Gratis-Programme. Im Vergleich zu 2010 (24%) ist das ein Anstieg von 11 Prozent.

Auch das Kaufen von kostenpflichtigen Apps nimmt zu, wenngleich die Kunden lieber ihr Geld in Song investieren. Digitale Alben dagegen, kaufen im Vergleich eher wenige User.

Warum Nutzer nicht mehr so gerne Musik hören, wie früher, konnte das Institut nicht nachweisen. Doch trotz des Rückgangs: Die meist geschätzte Aktivität bei iTunes ist nach wie vor Musikhören.

Insgesamt sind die Tendenzen steigend. Heißt im Gegenzug: Der iTunes wird häufiger genutzt. Für Apple wirft der Laden mit Bücher, Apps, Songs, Videos und Co. einen Gesamtumsatz von 4,3 Milliarden Dollar ab. Mit dem Release des iTunes Radios im September, dürfte sich das Unternehmen auf deutlich mehr kaufwillige Kunden freuen.

[via Cnet]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Are We One» von Crystal Fighters

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Are We One» von «Crystal Fighters» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album «Cave Rave» kann für CHF 14.— erworben werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von WMA bis FLAC: Mac-Audioplayer Vox kommt mit allerlei Formaten klar

vox-headerSeit über zwei Jahren verfolgen wir den Werdegang von Vox, jetzt ist der lange Zeit in der Betaphase verweilende Audioplayer offiziell im Mac App Store vertreten. Vox war ursprünglich angetreten, um Mac-Besitzern eine Alternative zum funktionsüberladenen iTunes anzubieten. Mit dem inzwischen deutlich verbesserten Miniplayer hat iTunes in diesem Bereich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: SimCity erscheint am 29. August für Mac

Gute Nachrichten für alle Bürgermeister und Städtebauer: Denn nach langer Verzögerung ist endlich eine Erscheinung von SimCity für Mac bestätigt. Wie Electronic Arts mitteilt, steht SimCity ab dem 29. August als Download bereit. Auf diese Meldung haben alle SimCity-Fans gewartet: Der Release der erfolgreichen Städtebau-Simualtion steht nun endgültig fest. So wird das Spiel ab dem
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

350.000 verkaufte Filme pro Tag und mehr unnützes Wissen aus dem iTunes Store

revenueZwei Wochen nach Apples Quartalszahlen-Bekanntgabe vom 24. Juli, listet der Marktbeobachter Horace Dediu in seinem regelmäßig veröffentlichten “iTunes Update” mehr als 50 Fakten zu Apples virtuellem Medien-Kaufhaus, der iCloud Infrastruktur und dem iOS-Ecosystem auf. Die Zahlen und Kenndaten lassen sich in der 32 Seiten starken “Asymco iTunes Business [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Nach tödlichem Unfall: Apple startet Austauschprogramm für Stromadapter

Vor wenigen Wochen kam bei einem tragischen Unfall eine Chinesin um, die bei der Benutzung ihres iPhones von einem nicht von Apple autorisierten USB-Stromadapter einen tödlichen Stromschlag erlitt. Apple reagiert nun auf den Vorfall und hat ein Austauschprogramm gestartet. Sollte man Bedenken bezüglich der Sicherheit seines USB-Stromadapters haben, kann man diesen – egal ob von Apple oder einen Nachbau – gegen eine Gebühr von 10 US-Dollar in ein originales Netzteil eintauschen. Die Aktion gilt in den USA und China, ob das Austauschprogramm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Protoxide: Todesrennen – Die Welt liegt in Trümmern und du löst Probleme durch Rennen ohne Regeln

Begibt dich mit der kostenlosen App an das Ende der Welt und schau dir an, was aus der Zivilisation geworden ist. Die Gewalt hat ganz neue Dimensionen angenommen. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: G-Force: Agenten mit Biss

G-Force: Agenten mit Biss
Hoyt Yeatman

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Familie & Kinder

Eine tierische Eliteeinheit sorgt mit spektakulärer Hightech-Ausrüstung und jeder Menge Witz für ein Spionageabenteuer der ganz besonderen Art. Als ein verrückter Milliardär mit einem grotesken Vorhaben versucht die Welt zu erobern, liegt das Schicksal der Menschheit in den Pfoten von Meerschweinchen Darwin und seinen Artgenossen Blaster, einem Adrenalin-Junkie und Waffenexperten, und Juarez, einer sexy Kampfsportlerin. Außerdem stehen ihnen für die Luftaufklärung die Fliege Mooch und als Computer- und Informationsspezialist der Maulwurf Speckles zur Seite. Doch noch bevor das tierische Spezialistenteam den Auftrag ausführen kann, geraten die Meerschweinchen-Agenten selbst in große Gefahr und der ganz besonders niedliche „Agent“ Hurley kommt dem Team zur Hilfe… Produzent Jerry Bruckheimer zeigt mit dieser actiongeladenen Spionagekomödie voller atemberaubender Special Effects ein für allemal, dass auch ganz kleine Helden Großes vollbringen können. Ein tierischer Agenten-Spaß für die ganze Familie!

© Disney

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 38 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbird 17.0.8 schließt Sicherheitslücken

Der kostenlose E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird ist in der Version 17.0.8 (37,2 MB, deutsch) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vox: Neuer, schicker und kostenloser Audio-Player

Konkurrenz für den iTunes-Miniplayer: Vox ist ein vielseitiger, toll gestalteter Audio-Player für Euren Mac.

Vox kommt schick und vor allem schlank daher, verfügt aber über einen unheimlich großen Funktionsumfang. Neben Standard-Dateiformaten wie MP3 oder AAC spielt Vox auch alle Arten von Web- und Lossless-Formaten (OGG, FLAC, etc.) ab, erkennt Playlist-Dateien von iTunes und kann – obwohl eigentlich gratis – In-App für 89 Cent auch erfreulicherweise um eine Internetradio-Funktion erweitert werden.

vox1

Viel Angebot also — welches in eine enorm gut designte, minimalistische Schwarzweiß-UI verpackt wurde. Vox besteht in der Mini-Ansicht eigentlich nur aus den grundlegenden Abspielfunktionen sowie Lautstärkereglung und einem vielseitigen Equalizer. Über das Listen-Icon wird der Organisationsbereich eingeblendet. Hier könnt Ihr neue Musik per Drag & Drop hinzufügen. Sortiert wird Eure Musik in Playlisten, entweder über eigens erstellte oder die bereits erwähnten iTunes-Listen, die Ihr bereits beim ersten Start der App importieren könnt. Die Vox-Playlisten können auch in ein spezielles Dateiformat exportiert und geteilt werden.

vox2

Soviel zur Oberfläche und den Funktionen. Vox ist intuitiv, einfach und schnell zu bedienen. Unter der Haube verstecken sich zusätzlich noch eine Vielzahl an Einstellungen und hochwertige Extras. So kann der Sound beispielsweise in Dolby-Surroundsound gewandelt werden, Ihr könnt automatisch Musik mit last.fm synchronisieren, mit AirPlay wiedergeben, Shortcuts für systemweite Kontrolle der App festlegen und noch vieles mehr. All das in einem Programm, das kaum Platz auf dem Bildschirm wegnimmt, tadellos läuft und dazu auch noch kostenlos ist — ein Muss für den Mac jedes Musikliebhabers. (ab Mac OS X 10.7)

VOX VOX
(36)
Gratis (11 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen kleinere interne Änderungen beim Display des iPhone 5S

Äußerlich soll sich das kommende iPhone 5S voraussichtlich kaum vom iPhone 5 unterscheiden. Bisherige Fotos von Komponenten der nächsten iPhone-Generation zeigen aber, dass es unter der Haube dennoch einige kleinere Änderungen geben wird. Während die nach außen hin sichtbaren Öffnungen unverändert blieben, hat Apple vor allem im oberen Bereich des Displays kleinere Umstrukturierungen vorgenomm ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Arcade Pinball Arcade Pinball
(6)
12,69 € 3,59 € (106 MB)
Da Vinci Pinball Da Vinci Pinball
(6)
3,59 € 2,69 € (98 MB)
Trine Trine
(323)
8,99 € 0,89 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(153)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(157)
26,99 € 21,99 € (10897 MB)
RAGE®: Campaign Edition
(110)
17,99 € 8,99 € (12774 MB)
Quake 4 ™ Quake 4 ™
(27)
17,99 € 8,99 € (2764 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(261)
35,99 € 26,99 € (4664 MB)
The Next Big Thing The Next Big Thing
(19)
19,99 € 8,99 € (5028 MB)

Wissen

Human Anatomy Atlas Human Anatomy Atlas
(14)
35,99 € 29,99 € (207 MB)
Die Elemente Die Elemente
(5)
25,99 € 17,99 € (2665 MB)

Produktivität

Yummy FTP Yummy FTP
(43)
8,99 € 0,89 € (3.9 MB)
Mini Design Bundle - Graphic Design and Logo Design Resources ... Mini Design Bundle - Graphic Design and Logo Design Resources ...
Keine Bewertungen
26,99 € 1,79 € (282 MB)
Boom Boom
(91)
5,99 € 3,59 € (7.5 MB)

Fotos/Videos

CollageIt Pro CollageIt Pro
(17)
8,99 € 4,49 € (6.3 MB)
Snapheal Snapheal
(46)
13,99 € 11,99 € (28 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(94)
3,59 € 2,69 € (15 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(12)
11,99 € 8,99 € (137 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(10)
21,99 € 17,99 € (137 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PCIe-Erweiterungsgehäuse mit Thunderbolt 2.0

Sonnet bietet seine Boxen mit PCIe-Einschüben demnächst auch für die beschleunigte High-Speed-Schnittstelle an, die Apple mit dem kommenden Mac Pro unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sticky Blobs: Witziges Physik-Spiel mit toller Spielidee

Für Puzzle-Fans haben wir ein weiteres Spiel gefunden, das auf den Namen Sticky Blobs hört.

Sticky BlobsDie Universal-App Sticky Blobs (App Store-Link) liegt zum kostenfreien Download im App Store bereit und funktioniert sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad. Aus dem mobilen Datennetz kann man den 42 MB großen Download noch so eben tätigen – wir empfehlen allerdings eine WiFi-Verbindung.

Sticky Blobs ist für iPhone und iPad zwar neu, doch das Spiel an sich ist schon länger im Netz als Flash-Version vertreten. Auf der Entwickler-Webseite kann man das Spiel im Browser testen, wer danach Gefallen gefunden hat, kann natürlich zur App greifen, um auch unterwegs zocken zu können.

Die kleinen schwarzen Blobs sind auf der Suche nach einer leckeren Himbeere, die sie nur mit Hilfe weiterer Blobs erreichen können. Auf der linken Seite befindet sich eine Anzeige, wie viele Blobs noch hergestellt werden können. Zum Start jeden Levels gibt es genau einen Blob, der sich durch einen einfachen Wisch vermehren kann, allerdings nur solange die Anzeige gefüllt ist. So müssen die kleinen Viecher gestapelt werden, um die Himbeere auch erreichen zu können.

Da die Level durchaus größer und umfangreicher werden, können die Blobs mit einem Klick wieder ins Jenseits geschickt und an andere Stelle weiterverwendet werden. Die kleinen Blobs halten sich dabei immer an Blättern, Holzbalken und ähnliches fest und können so mit gemeinsamer Kraft auch Objekte bewegen, um so zum Ziel zu kommen.

So müssen Schranken entfernt, Abgründe überwunden und Sterne eingesammelt werden. Das macht Spaß, allerdings muss man in späteren Leveln wirklich gut kombinieren, um die Himbeere zu erreichen. Das Spielprinzip gefällt mir, die Idee dahinter ist innovativ und habe ich so noch nicht gesehen.

60 Level, aufgeteilt in vier Welten, warten auf den Nutzer und wollen gespielt werden. Die erste Welt steht zum Start zur Verfügung, die weiteren müssen freigespielt werden. Durch den kostenlosen Download gibt es zwischendurch kleine Werbebanner am unteren Displayrand, die aber per 89 Cent günstigen In-App-kauf deaktiviert werden können.

Unser Fazit: Sticky Blobs bringt eine gute Physik mit, kann sowohl im Browser als auch als App kostenlos getestet und gespielt werden. Für den ersten Eindruck klickt folgendes Video (YouTube-Link).

Trailer zu Sticky Blobs

Der Artikel Sticky Blobs: Witziges Physik-Spiel mit toller Spielidee erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Electronic Arts bestätigt SimCity für Mac für den 29. August

simcity

Ursprünglich für Mitte Juni geplant, dann auf Ende August verschoben, bestätigt Electronic Arts nun, dass der Termin Ende August eingehalten werden kann. SimCity für den Mac wird am 29. August erscheinen.

Ab dem 29.08.2013 kann SimCity für den Mac als digitaler Download über Origin gekauft werden. Anwender, die sich dazu entscheiden, SimCity zu kaufen, können die Simulations sowohl auf dem Mac als auch auf dem PC spielen. Dabei spielt es keine Rolle, welche der beiden Versionen ihr käuflich erworben habt. Solltet ihr bereits SimCity für PC gekauft haben, dann könnt ihr euh ab dem 29. August kostenlos die Mac-Version laden.

Über die Origin ist SimCity plattformübergreifend kompatibel. Spiele auf allen Plattformen nutzen dieselben Server und jeder Spieler kann über Origin-Konto auf beide Versionen zugreifen. Einen nahtlosen Übergang von Mac zum Pc (oder andersherum) verspricht EA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Mix: iPhone 5S Fotovergleich, China Marktanteil, Adapter Rückgabe in Deutschland

Wer immer noch hofft, das iPhone 5S wird sich vom Vorgänger unterscheiden, den müssen wir enttäuschen. Star der Show wird ein anderer.

AppleInsider hat ein Foto-Vergleich von Letem Svetem Applem aufgegriffen, der kaum sichtbare Differenzen zwischen dem iPhone 5 und Leaks des iPhones 5S zeigt. Lediglich ein Kabel vom Display am oberen Rand ist im neuen Gerät länger. Eine Bedeutung hat das jedoch kaum.

Äußerlich wird es das iPhone 5S dem Vorgänger gleichtun. Im Inneren erwartet man lediglich ein Upgrade. Zum spekulierten Fingerprintsensor ist übrigens auch kein Indiz zu finden, der Homebutton im Leak bleibt unverändert.

Sollten sich die Bilder als echt erweisen, müssen wir einsehen: Star der Show wird ein anderer. Vermutlich das iPhone 5C, das nebenbei bemerkt auch dazu gebraucht wird, wieder an den Marktanteilen in China zu schrauben:

Eine Studie von Canalys (via 9to5mac) zeigt nämlich, dass Apple mit seinen Verkäufen in China im Vergleich auf Platz sieben relativ weit abgeschlagen ist. Noch Anfang des Jahres sah sich der Konzern auf dem fünften Platz. Gerade einmal 4,8 Prozent Marktanteil reichen nicht, um von großartigen Umsätzen zu sprechen. Zum Vergleich: Samsung kommt in China fast auf das Vierfache: 17,8 Prozent.

Bleiben wir thematisch gleich in China: Anlässlich des Todesfalls durch einen Fake-iPhone-Adapter sah sich Apple zum Handeln gezwungen und tauscht ab sofort USB-Adater von Drittanbietern gegen eigene um. Als wir heute morgen darüber berichteten, hieß es, das Rückgabe-Programm wäre nur in China und den USA aktiv. Gegenüber t-online bestätigte Apple jedoch, dass auch in Deutschland Fremdgeräte ausgetauscht werden können. Vermutlich läuft die Aktion am 16. August weltweit an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Tassen-Cover

iGadget-Tipp: iPhone Tassen-Cover ab 2.75 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Das erste Cover mit Henkel.

Aber nicht aus Versehen Kaffee rein gießen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Smartwatch: Samsung macht den Anfang!

Der Markt der tragbaren Technik-Gadgets wird immer stärken von Unternehmen wie Samsung oder auch Sony umkämpft. Nach neuesten Informationen möchte Samsung bereits in wenigen Wochen eine SmartWatch auf der IFA in Berlin vorstellen. Die IFA findet diesmal Anfang September statt und liegt daher wahrscheinlich genau vor der großen iPhone-Keynote. Samsung würde sich mit diesem Schachzug noch vor dem iPhone in die Presse drängen und sicherlich einiges an Aufmerksamkeit abkriegen. Doch was wird uns Samsung genau präsentieren?

Blickt man auf die bereits eigereichten Patente von Samsung, kann man sich bereits ein sehr gutes Bild über das kommende Produkt machen. Wahrscheinlich wird Samsung auf ein flexibles Display setzen, welches um den Arm geschwungen ist. Weiters werden auch Hardwarebutton wie bei den Smartphones verbaut werden. Die Batterie soll sich an der Rückseite befinden und auch flexibel sein. Sollte Samsung dies wirklich auf den Markt bringen, hat man Apple um gut ein halbes Jahr abgehängt und die Innovation auch “gestohlen”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fordert Internet-Radiostationen auf, Cover Art für iTunes 7 zu übermitteln

Auf der WWDC 2013 stellte Apple zusammen mit iOS 7 auch den neuen Service iTunes Radio vor. Dieser ist eine Art Zwischending zwischen traditionellem Internetradio und Services wie Spotify. Zwar wird das Radio durchaus individualisiert, es ist dem Kunden allerdings nicht möglich, die gespielten Songs einzeln auszusuchen. Als Vorbereitung für den Launch von iTunes Radio hat Apple nun die Betreiber verschiedener Internet-Radiostationen aufgefordert, Cover Art für iTunes 7 zu übermitteln.

Apple verschickte eine E-Mail an die Betreiber von Internet-Radiostationen, in der sie aufgefordert wurden, ein 1400 x 1400 Pixel großes Coverbild im JPEG- oder PNG-Format an das Unternehmen zu schicken. Das klingt vorerst uninteressant, allerdings ist in der bisherigen Version von iTunes Radio keine Unterstützung für bereits existierende Radio-Stationen enthalten. Die Tatsache, dass Apple nun nach Cover Art fragt ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass eine derartige Unterstützung noch geplant ist.

Neben automatisch generierten Playlists, die sich an den Vorlieben des Users orientieren, wird iTunes Radio scheinbar auch “echtes” Internetradio unterstützen. In der momentanen iTunes-Version werden Radiostationen unter einem Tab in der Musikbibliothek des Users gelistet. Eine Integration in iTunes Radio wäre für den User definitiv komfortabler. Allerdings vorerst nur für den amerikanischen Benutzer, da iTunes Radio vorerst beim Start auf iOS und OS X in diesem Herbst nur für diese verfügbar sein wird. Aufgrund der mangelnden Flexibilität der GEMA dürfte es für Apple schwer werden, die für iTunes Radio benötigten Rechte in Deutschland zu erwerben.

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Drei Fotos zeigen Veränderung beim Front Panel

Das iPhone 5S wird im September/Oktober erwartet – es könnte Veränderungen beim Front Panel geben. Das zeigen drei geleakte Fotos.

Ein Vergleich von Komponenten des iPhone 5 und des vermeintlichen iPhone 5S legt diese Vermutung nahe: So gibt es im Inneren des neuen iPhone 5S offenbar leicht verlängerte Kabel-Einheiten. Die Bilder von Letem Svetem Applem legen aber auch den Schluss nahe, dass der Formfaktor des neuen Devices unverändert bleibt. Dies war zuletzt auch immer erwartete worden. Größere Veränderungen wären somit erst mit dem iPhone 6 in 2014 zu erwarten. Apple würde mit dem 5S auch seiner Politik der “Zwischenstufe” weiter folgen. Neben dem leicht veränderten Kabel halten sich die sonstigen Veränderungen eher in Grenzen: Einzelne Schrauben wurden leicht versetzt, der Rest: nicht der Rede wert.  

iPhone 5S Letem Svetem Applem

iPhone 5S 3 Letem Svetem Applem

iPhone 5S 2 Letem Svetem Applem

(via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Alternative Vox ist fertig

Der kompakte Musikspieler für OS X verlässt die Betaphase und steht nun im Mac App Store bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

REPORTAGE: Könnte es Apple bald auch wie Microsoft gehen? [Teil 2]

apple-am-ende

Im ersten Teil dieses Artikels haben ich mich mit der aktuellen Lage von Microsoft beschäftig, die derzeit nicht besonders gut aussieht. Noch vergessen hatte ich z.B die XBox von Microsoft. Die neue XBox One ist derzeit nach Umfragen um weiten unbeliebter als die Konkurrenz – die Play Station 4 von Sony. Hier geht es zum ersten Teil!

Nun aber zu Apple: Wenn man auch bei Apple 1-2 Jahrzehnte zurücksieht, wird man Apple als ein kleines aufstrebendes Unternehmen sehen. Es kommt mit neuen Ideen und Erfindungen um die Ecke und legt sich mit dem großen IT Riesen IBM an. Auch in den Werbespots von Apple wird das eindeutige Bild vermittelt, dass Apple als kleines, kreatives Unternehmen die großen Konzerne zerschlagen möchte. Nach einigen schlechten Zeiten, während denen Apple kurz vor dem Aus stand, schaffte es Apple tatsächlichen den großen Unternehmen Marktanteile zu nehmen. Zuerst mit dem iPod und dann mit dem iPhone – 2007 – begann die Erfolgsgeschichte von Apple. Sie überholten die Konkurrenz, wie Microsoft und IBM.

Apple Heute.

Nach weiteren iPhones, dem iPad und dem iPad Mini konnte sich Apple als einer der größten IT Unternehmen platzieren. Mittlerweile ist Apple das Unternehmen mit den großen Marktanteilen. Nun ist Apple stark von der Meinung der Aktionäre abhängig und kann nicht mehr das machen, was sie möchten. Nun ist Apple das Unternehmen, welches ihre Marktanteile vor kleineren Unternehmen sichern muss.

Wenn man sich den Apple Aktienkurs anschaut, wird man die Kurve sehen, die langsam, aber sicher wieder nach unten geht. Der Grund dafür ist, dass Apple die Erwartungen nicht mehr erfüllen kann. Die Börse erwarten jährlich komplett neue Produkte, die innovativ und durchschlagend sind. Aber das kann Apple nicht mehr aufbringen.

Zwar ist Apple noch lang nicht am Ende – im Gegenteil: der Umsatz steigt und es werden mehr Geräte verkauft. Doch der Gewinn und die Marktanteile sinken. Um Apple davor zu retten wie Microsoft zu enden, muss Apple eine neue Linie einschlagen. Wahrscheinlich nicht mehr die “Steve Jobs”-Linie, sondern eine neue solidere und sicherere Linie. Wenn Apple uns in der nächsten Zeit wieder mit innovativen und praktischen Produkten überrascht, die Gewinnspanne leicht senkt und sonst nichts falsch macht, dann könnte es sein, dass Apple die Kurve wieder nach oben lenken kann. Obwohl man dazu sagen muss, dass der Aktienkurs nicht alles ist.

EURE MEINUNG? Wie schätzt ihr die Lage von Apple ein? Schreibt alles in die Kommentare!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt iPhone-Ladegeräte von Drittherstellern zurück

Apple hat ein Rücknahmeprogramm für iPhone-, iPad- und iPod-Ladegeräte von Drittherstellern angekündigt. Ab dem 16. August können USB-Netzteile beliebiger Hersteller in einem Apple-Ladengeschäft oder bei einem autorisierten Apple-Service-Provider abgegeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sim City für den Mac: Electronic Arts bestätigt Veröffentlichung am 29. August

Mit großer Verspätung soll Sim City 5 für den Mac jetzt Ende August endlich erscheinen. Spielehersteller Electronic Arts hat nach mehrfacher Verschiebung den Veröffentlichungstermin für die OS X-Portierung am 29. August 2013 bestätigt. Eigentlich hatten wir die neuste Version von Sim City für den
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Zoll Android Tablet für 54 Dollar aus Fernost

Ein Kumpel von mir hat sich jüngst ein 7 Zoll Android Tablet aus Fernost bestellt. Um genau zu sein drei von der Sorte. Der Grund: Die Tablets haben Android 4.0.4 installiert, besitzen einen 1.2 Ghz Cortex-A8-Prozessor und kosten nur 54 US-Dollar (umgereichnet 40 Euro). Lohnt sich die Bestellung? Über das 7 Zoll Android Tablet Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkleinert Mac-Lagerbestände

Anlässlich der Quartalszahlen-Konferenz vom 23. Juli hat Apple nicht nur die Umsatz- und Gewinnzahlen für das dritte Fiskalquartal veröffentlicht, sondern auch aktuelle Daten zu den Lagerbeständen des Unternehmens publiziert. Neben der Reduktion der iPhone- und iPad-Lagerbestände, welche mutmasslich erste Signale für die nachfolgenden Generationen sind, sind im letzten Quartal auch die Mac-Lagerbestände stark gefallen. Im letzten Quartal reduzierte Apple die Mac-Lagerbestände um eine Milliarde US-Dollar. Dieser Rückgang ist deutlich grösser, als er in den Vorjahren zu beobachten war. Tim Cook meinte anlässlich der Quartalszahlen-Konferenz, dass man in Zukunft nur noch die Ware an Lager haben will, welche man wirklich benötigt.

In diesem Jahr waren einige Macs mehrmals für eine kurze Zeit nicht mehr verfügbar oder nur noch schwierig aufzutreiben. Während dieser Umstand über viele Jahre hinweg ein sicheres Indiz für eine neue Mac-Generation war, änderte sich dies im Jahr 2013. Beispielsweise war in der letzten Woche die neue Generation des MacBook Airs plötzlich nicht mehr im gewohnten Umfang verfügbar. Während die Lagerbestände einiger Händler komplett ausverkauft waren, hatte beispielsweise Amazon nur noch einen Viertel der gewohnten Bestände an Lager. Es ist ausgeschlossen, dass Apple bereits zwei Monate nach der Veröffentlichung einer neuen Generation des MacBook Air bereits wieder eine neue Generation veröffentlicht.
Das gleiche Phänomen zeigte sich im Juni beim MacBook Pro, beim Mac mini sowie beim Thunderbolt-Display. Keines dieser drei Produkte wurde zum bisherigen Zeitpunkt überarbeitet. Die Lieferzeiten normalisierten sich nach einigen Tagen wieder.

Die geringeren Lagerbestände von Apple könnten Teil einer neuen Strategie von Apple sein. Während das Unternehmen im Frühjahr zu viele MacBooks an Lager hatte, wurden die Bestände bis zur Mitte des Jahres deutlich reduziert. Zu den reduzierten Lagerbeständen haben insbesondere auch Preissenkungen beigetragen, welche bislang für Apple untypisch waren. Im Rückblick waren die Apple-Manager wohl zu optimistisch, was die Absatzmöglichkeiten der MacBooks betraf. Vor allem der schwächer werdende PC-Markt, welcher in diesem Jahr zum ersten Mal vom Tablet-Absatz überflügelt werden könnte, sorgte für eine schwächere Entwicklung beim Mac-Absatz als angenommen.

Mit geringeren Lagerbeständen kann Apple das Risiko, Überkapazitäten durch eine Rabatt-Aktion beenden zu müssen, ausschliessen. Allerdings müssen sich Kunden daran gewöhnen, dass sie unter Umständen nicht zu jeder Zeit jedes Apple-Produkt sofort kaufen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Austausch für Ladegeräte auch in Deutschland

netz-blackMit dem heute früh auf ifun.de angekündigtem Rückgabe-Programm für Billig-Ladegeräte reagiert Apple auf den durch nicht lizenzierte Netzteil-Nachbauten verursachten Unfalltot in China und hat auf der nun geschalteten Netzteil Sonderseite – die zweite nach dem chinesischen Power-Adapter Portal – angekündigt, Ladeadapter von Fremdherstellern entgegenzunehmen und vom 16. August an die sonst 19 Dollar teuren Ladeadapter [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Konzept] iPhone 6 mit randlosem Edge-to-Edge Display

Ein iPhone 6 mit Bildschirm von einem Rand zum anderen? Solch ein Design wird schon länger in verschiedenen iPhone-Konzepten verwendet, doch seitens Apple sind derartige Schritte noch nicht zu vermelden. Eher wird das kommende iPhone-Flaggschiff dem aktuellen iPhone 5 äußerlich extrem ähnlich sehen, unter der Haube werden die größten Unterschiede ausgemacht werden können. Das nächste Jahr dürfte die Spekulationen um ein iPhone-Redesign beim vermutlich dann iPhone 6 wieder ins Rollen bringen, denn bisher nutze Apple ein iPhone-Design zwei Jahre, bis wieder etwas völlig Neues kam.   Das folgende Rendering eines iPhone 6 mit Edge-to-Edge Display von BusinessInsider hält einige Ideen für das Apple Design-Team bereit und könnte zeigen, in welche Richtung sich die iPhone-Sparte in Zukunft entwickelt. we-know-that-the-next-iphone-apple-releases-will-be-the-5s-and-the-rumored-iphone-5c-graphic-designer-an-artist-johnny-plaid-has-imagined-what-the-iphone-6-could-look-like-here-it-is.jpg for-comparison-heres-the-concept-next-to-the-current-iphone-5-this-concept-imagines-the-iphone-6-as-pretty-much-the-same-size-as-the-5-but-you-get-more-screen-real-estate-because-of-the-edge-to-edge-display.jpg the-concept-takes-advantage-of-an-edge-to-edge-display.jpg iphone-6-concept.png Dies ist nur ein Ausschnitt der Bilder aus dem ganzen Konzept. Wie findet ihr die Idee eines iPhone mit größerem Bildschirm, welches jedoch die selbe Größe wie das iPhone 5 hat?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bittet Internet-Radiosender Cover-Grafiken einzureichen

Auch ohne iOS 7 und iTunes Radio bietet Apple schon jetzt eine Radio-Funktion in iTunes an. Unter dem Reiter “Radio” können Anwender Internet-Radiosender aus vielen verschiedenen Kategorien hören, darunter u.a. Hard Rock / Metal, RnB / Soul, 90s Hits, Top 40 / Pop und Electronica. Bei uns kommt die Radio-Funktion von iTunes eher seltener zum Einsatz. Wie stehts bei Euch?

itunes_radiostationen_cover

Apple hat nun Streaming Internet-Radiosender angeschrieben und bittet in einer Mail darum, Cover-Grafiken des Senders für einen zukünftigen Gebrauch in iTunes und in mobilen Endgeräten einzureichen. Möglicherweise will Apple diese “alte” Radiofunktion in iOS 7 und iTunes Radio implementieren und Cover der Sender prominent anzeigen. Bis dato werden diese nämlich noch nicht angezeigt.

Apple bittet um Cover für Internet-Radiosender in einer Größe von 1400 x 1400 Pixel im JPG oder PNG Format (RGB Farbspektrum).  Wir sind gespannt, in welcher Form der Hersteller aus Cupertino die Grafiken einbinden möchte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X: Alle unterstützten Drucker und Scanner

printer-iconIhr plant die Anschaffung eines Druckers oder Scanners und wollt wissen, ob das Gerät von OS X nativ unterstützt wird? Apple hat für diesen Zweck eine regelmäßig aktualisierte Liste online, auf der sich alle direkt vom Betriebssystem unterstützten Geräte nach Herstellern sortiert finden. Es wird übrigens empfohlen, vor [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] IKEA-App für Android und iOS blendet Möbel in die Wohnung ein

Das schwedische Möbelhaus IKEA bringt mit dem nächstjährigen Katalog eine Augmented-Rality-App heraus, mit der man die gewünschten Möbel als 3D-Modell in die Wohnung einblenden kann. Für alle, die das Möbelhaus nicht gerne besuchen und dort so wenig Zeit wie möglich verbringen wollen, dürfte das
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO Mindstorms Robotersystem EV3 mit iOS-Unterstützung erscheint am 1. September

Die dritte Generation EV3 des Mindstorms Robotersystem wird ab 1. September im Einzelhandel erhältlich sein (Shop: (Url: http://www.amazon.de/gp/product/B00B0IDOFO/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00B0IDOFO&linkCode=as2&tag=mactde-21 )). Erstmals werden die Systeme zu iOS und Android kompatibel sein und hierüber kabellos programmiert und gesteuert werden. Der däni ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklerumfrage: 95 Prozent arbeitet an iOS-7-Updates

iOS 7

Die meisten aktiven iOS-Programmierer dürften ihre Apps an Apples neues Betriebssystem anpassen. Das glaubt Entwickler Craig Hockenberry, der Kollegen befragt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface-Ausverkauf geht weiter!

Microsoft steht anscheinend in einem noch größeren finanziellen Loch als eigentlich gedacht! Noch vor einigen Wochen wurden die normalen Surface-Modelle um fast 30 Prozent im Preis reduziert, um den Schaden etwas einzudämmen und die Geräte zumindest günstiger an den Mann oder an die Frau zu bringen. Leider hatte diese Maßnahme bis jetzt nur sehr wenig Erfolg und Microsoft musste nun weitere Schritte in die Wege leiten, um das Defizit von 900 Millionen US-Dollar zu senken.

100 Dollar auf Pro-Serie!
Nach der normalen Surface RT-Serie kommt nun auch die Pro-Serie unter den Hammer und wird um 100 US-Dollar pro Gerät reduziert. Somit sind die Suraface Pro-Modelle etwas günstiger zu haben, was die Kunden aber wahrscheinlich auch nicht hinter dem Ofen hervorlocken wird. Wie sich Microsoft den weiteren Werdegang der Serie vorstellt, ist vielen unklar. Experten raten dem Konzern schon sehr lange, diese Sparte zu schließen, da sie zu keinem Erfolg mehr führen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live! Weather verspricht Yahoo! Wetter auf dem Mac

Daran besteht kaum ein Zweifel: Auf dem iPhone sieht Yahoo! Wetter echt spitze aus. Aber wie steht es um den Mac?

Live! WeatherHier verspricht der Entwickler von Live! Weather (Mac Store-Link), dass seine Gratis-App eine passende Alternative für Apples Computer sein kann. Erst seit gestern kann man die App laden, einen ersten Blick haben wir natürlich schon gewagt – und müssen leider bereits nach wenigen Minuten sagen: Nein, dass ist nicht der Fall. Auch wenn Live! Weather die gleichen Wetter-Daten wie Yahoo anbieten mag, kommt es am Ende auch auf Funktionalität und Technik an.

Das ist bei der Mac-Applikation Live! Weather, die kostenlos aus dem Mac App Store geladen werden kann, leider nicht der Fall. Aber der Reihe nach: Wenn man die App gestartet hat, sind bereits zwei Städte eingetragen, die neben den Wetter-Daten auch mit einem schicken Bild daherkommen.

Klasse ist auf jeden Fall, das selbst für mittelgroße Städte wie Bochum passende Hintergrundbilder aus dem Internet nachgeladen werden. Eine dicke Überraschung erlebte ich allerdings, als ich dann noch Berlin hinzufügen wollte: Nur nach einem In-App-Kauf in Höhe von 1,79 Euro kann man mehr als drei Städte hinzufügen. Das ist zwar legitim, sollte dann aber auch in der Beschreibung erwähnt werden.

Nun gut, ausprobieren kann man es ja mal, zumal sogar weitere Funktionen versprochen wurden. Statt eines tollen Panorama-Bildes für die deutsche Hauptstadt, sah es nach der Freischaltung aber so wie auf dem von uns eingebundenen Screenshot aus – das ist enttäuschend.

In Sachen Wetter-Apps auf dem Mac bleibe ich daher lieber bei Temps, das wir euch ja schon mehrfach empfohlen haben. Die 1,79 Euro teure Mac-App ist derzeit mit vier Sternen bewertet und überzeugt nicht nur mit zahlreichen Daten, sondern auch einer gelungenen Übersicht. Aus unserer Sicht ist das definitiv die bessere Wahl.

Der Artikel Live! Weather verspricht Yahoo! Wetter auf dem Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Marktanteile auf dem Tabletmarkt schwinden

Apples iPad ist seit seinem Erscheinen 2010 das weltweit erfolgreichste Tablet. Mit nur einem Produkt dominiert Apple einen ganzen Markt. Laut den aktuellen Zahlen für das zweite Quartal 2013 fängt diese Dominanz aber an, Risse zu kriegen. Die gute Nachricht zuerst: Apple ist weiterhin der weltweit erfolgreichste Tablet-Hersteller. Allerdings ist der Marktanteil im Vergleich sowohl zum Vorjahresquartal als auch zum ersten Quartal 2013 gesunken.

Dramatischer Verlust im Vergleich zum Vorjahresquartal

Im zweiten Quartal 2013 wurden laut der IDC weltweit 45,6 Millionen Tablets versendet. Das entspricht einem Wachstum von ca. 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Apple versendeten im Q2 2013 14,6 Millionen iPads und erreichte damit einen Marktanteil von 32,4 Prozent. Im Vorjahresquartal (Q2 2012) versendete Apple 17 Millionen Tablets, erreichte damit allerdings einen Marktanteil von 60,3 Prozent. Das klingt vorerst dramatisch, allerdings sollte man sich anhand der Versandzahlen klar machen, dass der Verlust nicht (bzw. kaum) die Versandzahlen betrifft, sondern vor allem das Wachstum des prozentualen Anteiles am Markt. Konkurrent Samsung konnte die Versandzahlen der Galaxy Tablets knapp verdreifachen (2,1 Millionen in Q2 2012, 8,1 Millionen in Q2 2013) und den Marktanteil mehr als verdoppeln (7,6 Prozent in Q2 2012, 18 Prozent in Q2 2013). Bevor die Zahlenfans unter den Samsung-Freunden jetzt aber in Jubel ausbrechen, sollte man sich klar machen, dass solch ein Wachstum nur möglich ist, wenn man als Unternehmen noch Fuß fasst auf einem Markt. Durch den frühen und vor allem qualitativ hochwertigen Markteinstieg Apples mit dem Original iPad 2010 hat Apple seine Position auf dem Markt etabliert. Samsung ist noch auf dem Weg dorthin. Wir werden sehen, wie die Zahlen aussehen, wenn auch Samsung auf dem Markt etabliert ist und sich auf dem Markt etablieren konnte.

iPad-Veröffentlichungen 2014 werden den Anteil wieder hoch treiben

Für dieses Jahr wird zumindest noch ein neues iPad-Modell erwartet, möglicherweise auch noch ein iPad mini 2. In der Vergangenheit erschienen neue iPads traditionell am Anfang des Jahres und resultierten in einem starken Interesse an dem Markt und starken Marktanteilen im Q2. Da Apple seinen Updatezyklus für das iPad auf die zweite Jahreshälfte verschoben hat, kann man davon ausgehen, dass Apples Marktanteile am Tablet-Market nach der Veröffentlichung neuer iPad-Modelle wieder ansteigen werden. Allerdings helfen neue iPads generell auch den Konkurrenten, weil sie viel Erwähnung in der Presse finden und so das allgemeine Interesse am Markt anheizen.

Es sollte noch darauf hingewiesen werden, dass die IDC lediglich die Zahl versendeter Tablets erfasst. Wie viele davon letztlich in den Händen der Kunden landen, ist unklar.

(via GigaOM)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Protoxide: Todesrennen

Sind die globale Erwärmung, anormale steigende Zahl von Katastrophen auf dem ganzen Planeten, Massen von Erdbeben, Tsunamis und explodierende Kernkraftwerke Gründe um über kommende Apokalypse zu denken? «Protoxide: Todesrennen» zeigt eine eigene Version der “Welt nach 2012″.

Verlassene Städte unter der Kontrolle wilder Banden, das Fehlen von gesetzlichem Recht, Gewalt als grundlegendes Überlebensprinzip und Rennen ohne Regeln als wichtigste Methoden, Probleme zu lösen. «Protoxide: Todesrennen» erzählt alles über ultraschnelles Fahren, Schlachten mit Super-Autos, die wie Maschinen aus fantastischen Hollywood-Blockbustern aussehen und verwilderte Industriegelände.

Verschiedene Spielmodi in «Protoxide: Todesrennen» geben Dir eine Chance, dich in einem Hochgeschwindigkeitswettbewerb zu versuchen, oder einen Kampf auf der Piste zu beginnen und Dich darauf zu konzentrieren, Deine Feinde zu vernichten oder die sterbende Welt im Detail zu untersuchen, eine einzelne Kampagne zu erfüllen. Im Multiplayer-Modus werden alle Fans von Auto-Kriegen auf der ganzen Welt in einem gewalttätigen Massaker in Verbindung treten.

Spielmerkmale:

- 4 Einzelspielermodi
- WLAN-Multiplayer
- 12 Kriegs-War-Glidern, jeder mit eigenen Eigenschaften
- Kampagne mit einer spannenden Geschichte
- 16 herausragende Rennstrecken
- 4 einzigartige Typen von Spielorten
- 3D-Grafik in hoher Qualität

Protoxide: Todesrennen
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TenFourFox: Web-Browser für PowerPC-Macs in neuer Version

Der Web-Browser TenFourFox ist in der Version 17.0.8 erschienen. Diese verbessert die Stabilität und schließt mehrere Sicherheitslücken. Einige dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google AdSense: Offizielle App bringt Zahlen zum Werbeumsatz auf das iPhone

Googles Werbepartner können jetzt noch einfacher von unterwegs ihre Einnahmen checken. Nachdem Google erst eine offizielle Android-App für Google AdSense herausgegeben hat, steht jetzt im App Store eine Version für das iPhone parat. Die App bietet eine Statistik der Werbeumsätze und lässt die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Apple startet Rücknahme-Programm für USB-Ladegeräte von Drittherstellern

Obwohl weder von Apple hergestellt noch verkauft, wird der iPhone-Hersteller noch in diesem Monat ein Umtauschprogramm in den USA und China für Ladegeräte von Drittherstellern starten. In mindestens zwei Fällen hat es in China Unfälle mit diesen Geräten gegeben.Wer sich Sorgen um die Sicherheit des
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs iPhone: iWallie ist Hülle und Geldbörse zugleich

Das iWallie ist gleichzeitig eine Hülle für Euer iPhone und ein kleines Portemonnaie für Kreditkarten und Geld.

Das iWallie besteht aus zwei Teilen: Einer nach vorn gerichteten, am Bildschirm offenen iPhone-Hülle und einer mit Druckknopf verschließbaren Klappe mit Fächern für Kreditkarten und Geld auf der Rückseite. Ihr bringt drei Kredit- oder Kunden-Karten unter. Beide Teile sind mit einer Aussparung für die iPhone-Kamera versehen. 

iwallie1

Extrem praktisch, vor allem für diejenigen unter Euch, die immer an ihr Smartphone, aber nicht unbedingt an Geld, EC-Karten oder ähnliches denken. Das edle Case ist aus genähtem, hochwertigem Leder und in acht verschiedenen Farben erhältlich. Ihr könnt es für 34,97 Dollar bei kostenlosem, weltweitem Shipping auf der iWallie-Webseite bestellen.

iWallie Farben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio mit iOS 7: Onlineradio als Trostpflaster für Nicht-Amerikaner?

itunes-radioIn den USA wird die Aktualisierung des iPhone-Betriebssystems auf iOS 7 auch das inzwischen bereits im Beta-Betrieb aktive iTunes Radio auf iPhone, iPad und auf dem Desktop in iTunes 11 ablegen. Die neue Radio-Funktion, auf die sich derzeit nur mit einem amerikanischen iTunes-Account zugreifen lässt, spielt Genre-spezifische [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Apple will Radiostationen stärker hervorheben

iTunes-Icon neu

Seit langem lassen sich Internet-Radiostationen per iTunes empfangen. Der bislang eher vernachlässigte Dienst könnte nun aufpoliert werden. Das lassen zumindest Mails an Inhalteanbieter vermuten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Futuristisches Rennspiel "Protoxide: Todesrennen" mal wieder kostenlos


Gut ein Jahr nach dem letzten Kostenlos-Angebot bietet der russische Spiele-Entwickler HeroCraft aktuell wieder Protoxide: Todesrennen (AppStore) kostenlos im AppStore an. Es ist erst die dritte Gelegenheit, die bereits 2011 im AppStore erschienene und normalerweise 1,79€ teure Universal-App für lau aus dem AppStore zu laden.

In unserem Testbericht kurz nach dem Release konnte das futuristische Rennspiel durchaus überzeugen und hat am Ende eine Bewertung von 7 erhalten. Das Spiel bietet 4 Einzelspielermodi sowie einen lokalen Mehrspielermodus via Wlan. In 12 verschiedenen Raumgleitern rast du in gut ausschauenden 3D-Grafik über 16 verschiedene Rennstrecken.

Beschreibung aus dem AppStore (englisch):
''Are global warming, abnormal weather, increasing number of cataclysms all over the planet, cocktails of earthquakes, tsunam weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Bose Soundlink Mini kann überzeugen

Kann man in einem Gehäuse mit den Abmessung von 18cm x 5,8cm x 5,1cm überzeugenden Sound unterbringen? Kurzum: Bose hat es geschafft. Anfang Juni hat der Hersteller für Lautsprecher und Soundsysteme seinen neuen Soundlink Mini Bluetooth-Lautsprecher (Amazon Link) vorgestellt. In einem ersten Kurz-Test konnte uns das Gerät bereits überzeugen. Nun hatten wir die Möglichkeit, uns intensiver mit dem Soundlink mini zu beschäftigen.

bose_soundlink_mini1

Mobile Lautsprecher liegen voll im Trend. Insbesondere das warme Wetter lädt dazu ein, einen Bluetooth-Lautsprecher outdoor beim Grillen, im Freibad oder bei sonstigen Freizeitaktivitäten zu benutzen. Mit dem Soundlink Mini bedient Bose genau dieses Segment. Zwar bietet Bose in diesem Bereich schon tragbare akkubetriebene Geräte an (z.B. Bose Soundlink Bloetooth Mobile Speaker II) , so kompakt und mobil wie Soundlink Mini ist kein anderes Produkt des Herstellers in diesem Segment.

Im Lieferumfang des Soundlink Mini Bluetooth-Lautsprechers ist neben dem eigentlichen Gerät noch eine Ladeschale sowie eine Ladegerät/Netzteil. Nach dem Auspacken haben wir unser Gerät erst einmal vollständig geladen. Zwei Möglichkeiten stehen hier parat. Ihr könnt das Netzteil entweder direkt mit dem Gerät oder mit der mitgelieferten Ladeschale verbinden. Auf diese wird Soundlink Mini dann zum Laden platziert. Aus unserer Sicht hätte man auf die Ladeschale getrost verzichten können, wir verbuchen es einfach in der Kategorie “nice to have”. Am Gesamtergebnis ändert dies jedoch nichts. Es ist schön eine Ladeschale zu haben, zwingend erforderlich ist es allerdings nicht.

Installation
Die Installation von Soundlink Mini ist mehr als einfach. Wirklich etwas falsch machen kann man dabei nicht. Der Lautsprecher setzt auf eine Bluetooth-Verbindung. Somit können Bluetooth-fähige Geräte, wie iPhone, iPad und iPod touch (sowie zahlreiche weitere Smartphones und Tablets) verbunden werden.

soundlink_mini_bt_instrallation

In unserem Test haben wir ein iPhone 4 verwendet. Zunächst wurde Bluetooth am iPhone aktiviert. Anschließend wurde Soundlink Mini über den Ein-/Aus-Schalter eingeschaltet und die Bluetooth-Taste am Gerät gedrückt. Die Taste bzw. die kleine LED über der Taste blinkt blau und ihr könnt euch anschließend mit eurem iPhone verbinden. Das iPhone sollte Bose Soundlink Mini erkennen und mit einem einfachen Klick am iPhone wählt ihr die Lautsprecher aus und verbindet euch mit diesem. Fertig.

Soundlink Mini
Sechs selbsterklärende Tasten stehen am Bose Soundlink Mini zur Verfügung. Neben dem Ein-/Aus-Schalter gibt es die “Mute-Taste”, eine lauter und leiser Taste, die Bluetooth-Taste und eine AUX-Taste. Über die zuletzt genannte Taste könnt ihr zwischen der Bluetooth-Verbindung zur kabelgebundenen Verbindung (Klinkenstecker) wechseln. Über diesen AUX-Anschluss könnt ihr weitere Audioquellen, z.B. MP3-Player, anschließen.

In unserem Soundlink Mini Test haben wir uns auf die Bluetooth-Verbindung konzentriert. Während der Produktvorführung im Juni 2013 hat uns Soundlink Mini von jetzt auf gleich überzeugt. Hat Bose einfach nur gute Musik eingespielt, um das Fachpublikum zu überzeugen oder hält das Gerät tatsächlich, was es verspricht?

bose_soundlink_mini2

Schon bei den ersten Klängen, die die beiden verbauten Lautsprecher ausspucken (wir haben auf rockige Klänge von AC/DC gesetzt), fragt man sich, ob dieser Sound aus diesem kleinen Gehäuse stammt. Zwangsläufig sucht man nach größeren Lautsprechern, die für diesen Sound jetzt und hier verantwortlich sind. Hier “schrebbelt” nichts, selbst dann nicht, wenn man die Lautstärke auf maximal setzt. Der Bass ist satt und der Gesamtsound überzeugt.

In dem eloxierten Aluminiumgehäuse sitzen zwei Lautsprechern, die mittels digitalem Signal-Prozessor befeuert werden. Das Gerät ist hochwertig verbaut und bringt 670g auf die Waage.

Im Gehäuse steckt ein Lithium-Ionen Akku, der eine Wiedergabezeit von bis zu 7 Stunden verspricht. Wir haben das AC/DC Album “Back in Black” in die Endlosschleife geschickt und kamen dabei auf 7 Stunden 02 Minuten. Bis der Akku dann wieder vollständig geladen war, vergingen drei Stunden.

Zubehör

soundlink_mini_tasche

Im Lieferumfang inbegriffen ist, wie eingangs erwähnt, bereits eine Ladeschale. Zusätzlich gibt es verschiedenfarbige Abdeckungen (blau, granit-grün und orange), um dem Gerät eine individuellere Note zu verpassen. Diese schlagen bei Amazon mit 24,95 Euro zu buche. Mit der Soundlink Mini Tragetasche (44,95 Euro bei Amazon) könnt ihr den SoundLink Mini Lautsprecher sowie das Netzteil transportieren.

soundlink_mini_abdeckung

Fazit
Wir hätten nicht erwartet, dass man einen solch überzeugenden Sound in diesem kompakten und mobilen Gerät unterbringt. Bose hat es geschafft. Das Design ist schlicht und geradlinig, die Bedienung einfach und der Sound überzeugend.

Die Bluetooth-Reichweite zwischen dem SoundLink Mini und dem Bluetooth fähigen Gerät beträgt ca. 9 Meter. Bewegt man sich im Freien in diesem Radius, so wird die Musik ununterbrochen abgespielt. Sobald Wände oder Mauern dazwischen sind, verringert sich diese Reichweite. Einfach das iPhone neben die Lautsprecher legen (und nicht in der Hosentasche lagern) und schon ist das Problem gelöst.

Wir haben intensiv nach Schwachstellen gesucht, einen echten Minuspunkt konnten wir jedoch nicht finden. Bei einem Anschaffungspreis von knapp 200 Euro kann man sicherlich darüber diskutieren, ob man dies bei einem mobilen Lautsprecher für angemessen hält oder nicht. Wir finde, dass Bose zumindest ein AUX-Kabel hätte beilegen können.

Verfügbarkeit und Preis
SoundLink Mini schlägt mit 199 Euro zu buche und kann unter anderem bei Amazon bestellt werden. Der Lautsprecher ist auf Lager. Der Versand ist kostenfrei. Die Bose SoundLink Mini Tragetasche (49,95 Euro) und die Bose SoundLink Mini Abdeckungen (je 24,95 Euro) sind derzeit stark gefragt, hier müsst ihr eine Wartezeit einplanen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: IKEA-Zimmer schon vor dem Kauf zusammenstellen

Bei IKEA kann man in naher Zukunft sein Zimmer schon zusammenstellen, bevor man die Möbel überhaupt gekauft hat. Der 2014er Katalog in Verbindung mit der App machts möglich.

Die schwedische Möbelhauskette wird mit einer Augmented Reality-Anwendung schon bald für Schlagzeilen sorgen. Kunden können so aus dem Prospekt entsprechende Möbel einscannen und dann mit der App für iPhone und iPad virtuell in den Raum stellen. Und das schon bevor die Möbel gekauft werden. IKEA selber kann aus dieser neuen Strategie eine niedrigere Rückgabequote abgewinnen.

In dem Video seht ihr, wie das Ganze funktionieren soll.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yesterday: Point&Click-Adventure erstmals nur 89 Cent

Erstmals lässt sich das spannende Adventure Yesterday für kleine 89 Cent aus dem Store laden.

YesterdayYesterday (App Store-Link) ist seit Juni 2012 im App Store vertreten und musste immer mit bis zu 5,99 Euro entlohnt werden. Erstmals werden die Nutzer nur mit 89 Cent zur Kasse gebeten, um den 1,06 GB großen Download tätigen zu dürfen.

Wer gerne auf eigene Faust einmal ermitteln und zur Aufklärung von Verbrechen beisteuern möchte, sollte sich definitiv das reduzierte Point-And-Click-Adventure auf Fall näher ansehen. Bedenkt auch, dass ihr zur Installation kurzzeitig doppelt so viel freien Speicherplatz benötigt.

Die Hintergrundstory zu Yesterday kann nicht mit nur einem Satz erklärt werden. Im Großen und Ganzen dreht sich alles um eine mysteriöse Mordserie, die an New Yorker Obdachlosen verübt worden ist. Da der Polizei an der Aufklärung nicht viel gelegen ist, setzen sich der karitativ engagierte Milliardärssohn Henry White und sein Freund Cooper selbst als Privatdetektive ein und versuchen, das Rätsel um die Morde und eines mysteriösen Fremden namens John Yesterday zu lösen.

Die drei genannten Figuren sind auch die, in deren Rollen man in diesem Abenteuer schlüpft. Neben 2D-Umgebungen findet man die Figuren selbst in 3D vor, und bewegt sich, wie das Genre schon vermuten lässt, durch Antippen des Screens in den jeweiligen Kulissen vorwärts. Insgesamt stehen sogar vier Speicherplätze zur Verfügung, um so auch mit mehreren Personen an einem Gerät spielen zu können.

Tolle Sound- und grafische Effekte, beispielsweise durch Wind oder flackerndes Licht, machen das Spiel zu einem wirklich spannenden Erlebnis. Zwischendurch erscheinen immer wieder Dialoge oder kleine Mitteilungen, die oft mit einer Prise sarkastischem Humors oder Anspielungen versehen sind. Auch die Tatsache, dass sich Yesterday komplett in deutscher Sprache spielen lässt, trägt dazu bei, dass wir das Game allen Point-And-Click-Freunden, aber auch Anfänger dieses Genres mit Interesse an Kriminalfällen durchweg empfehlen können.

Der Artikel Yesterday: Point&Click-Adventure erstmals nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.8.13

Produktivität

TAJWEED QURAN TAJWEED QURAN
Preis: Kostenlos
Jotter (Handwriting Notepad) Jotter (Handwriting Notepad)
Preis: 0,89 €

Dienstprogramme

AccountPro AccountPro
Preis: Kostenlos

Foto & Video

SpyCam : Candid Video Camera
Preis: 1,79 €
Photfix Photfix
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

The 7 Minute Workout The 7 Minute Workout
Preis: Kostenlos

wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-08-06um12.22.19-2013-08-6-13-00-2013-08-6-13-00.jpg

Bildung

Cells by KIDS DISCOVER Cells by KIDS DISCOVER
Preis: Kostenlos
Kidz Hunt HD Kidz Hunt HD
Preis: 0,89 €

Wirtschaft

SMS Group Text SMS Group Text
Preis: 0,89 €

Musik

Quiztones Quiztones
Preis: Kostenlos

Reisen

Melbourne Travel Map Melbourne Travel Map
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Jungle Style Pinball Jungle Style Pinball
Preis: Kostenlos
Clownville USA Clownville USA
Preis: Kostenlos
Parallax Parallax
Preis: Kostenlos
Funny Fish - Fishing Fantasy Funny Fish - Fishing Fantasy
Preis: Kostenlos
Slots - Pharaoh Slots - Pharaoh's Way
Preis: Kostenlos
Piano ∞: Jam
Preis: Kostenlos
Hungry Shark - Part 3 Hungry Shark - Part 3
Preis: Kostenlos
Climber! Climber!
Preis: Kostenlos
Fit It! Fit It!
Preis: Kostenlos
Observer Observer
Preis: Kostenlos
Chicks Chicks
Preis: Kostenlos
Hell Flyer Hell Flyer
Preis: Kostenlos
Neander Block Neander Block
Preis: Kostenlos
JUMP!JUMP!HD 3D JUMP!JUMP!HD 3D
Preis: Kostenlos
DropCap DropCap
Preis: 0,89 €
Cubic Block Cubic Block
Preis: Kostenlos
Castle Attack 1 Castle Attack 1
Preis: Kostenlos
Shanghai Mahjong Deluxe HD Shanghai Mahjong Deluxe HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MailTags an OS X 10.8.5 angepasst

Indev Software hat MailTags in der Version 3.2.3 (sieben MB, englisch) veröffentlicht. MailTags ist eine Erweiterung für Apple Mail und hilft bei der E-Mail-Organisation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will helfen: Billignetzteile können gegen Originale ausgetauscht werden

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iPadUSBPowerAdapter.jpg
Hits:	1629
Grösse:	6.5 KB
ID:	132815 Negative Schlagzeilen bezüglich explodierender Smartphones (wir berichteten) oder gar einer tödlich verunglückten Frau in China durch einen Stromschlag ihres iPhones machten die letzten Wochen nicht nur einmal die Runde. Die Nachrichten scheinen Apple allerdings in China und den USA zum Handeln bewogen zu haben. Dort kann man sein billiges Nachbau-Netzteil gegen ein Originales austauschen lassen.
Sollte mal nach einiger Zeit das mitgelieferte originale Netzteil des eigenen Gerätes den Geist aufgeben, ist man schnell dabei, eine deutlich günstigere Alternative zu suchen, als die teureren Original-Exemplare der Hersteller. Dort werden diverse Netzteile - welche in China zum Billigsparkurs irgendwie zusammen gezimmert werden und oftmals jegliche Sicherheitsstandards vermissen lassen - angeboten, welche oft weit unter dem Preis der originalen Prunkstücke liegen und demnach auch die Aufmerksamkeit der Käufer auf sich ziehen. Doch die letzten Meldungen bezüglich dieser Nachbau-Netzteile lässt eher auf eine mehr schlechte als rechte Idee schliessen.

Apple scheinen diese Meldungen nun dazu zu bewegen, die Billignetzteile in den USA und auch in China gegen eigene Originale auszutauschen. Normal liegt der Preis eines Netzteils von Apple für das iPhone bei 19 US-Dollar. Gibt man sein Nachbau-Gerät ab, bekommt man fast 50 Prozent Rabatt und der Preis fällt auf 10 US-Dollar für das Apple-eigene Netzteil. Die Aktion gilt bisher nur für den Raum USA und in China. Ob [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umweltschutz: Apple-Zulieferer im Fokus

Die Zulieferer von Apple können in den letzten Wochen nicht aufatmen und geraten immer wieder in den Fokus von Behörden und örtlicher Medien. Diesmal soll es Foxconn und UniMicron getroffen haben, denn es werden Behauptungen laut, dass die beiden Hersteller giftige Metalle in einen nahegelegenen Fluss einleiten und somit die Umwelt massiv belasten. Sollte sich dies als wahr herausstellen, droht den Unternehmen eine hohe Strafe und auch Apple würde durch das schlechte Image Schaden davontragen.

Apple ist sich keiner Schuld bewusst!
Sofort nachdem der Bericht veröffentlicht worden ist, hat sich schon eine Sprecherin von Apple zu Wort gemeldet. Sie versucht die Wogen sofort zu glätten und gibt an, dass man mit den Chipherstellern sehr eng in Kontakt stünde und man über solche Verschmutzungen keine Informationen habe. Selbst der Bericht der regionalen Behörden liegt noch nicht vor. Es wird interessant, wie Apple darauf reagieren wird, wenn sich die Anschuldigungen als wahr herausstellen. Greenpeace dürfte dann auch seine Wertung von Apple nochmals überdenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips HUE: Neue Lampen, Firmware und App-Update

stripeDas von Philips ausgegebene Update der HUE-Applikation (AppStore-Link) zur Steuerung der drahtlosen LED-Lampen, scheint sich nicht nur um die in den Update-Informationen aufgezählten Fehlerbehebungen zu kümmern. Zusammen mit der Firmware-Aktualisierung für die HUE-Bridge bereitet sich Philips momentan auf den Verkaufsstart zwei neuer Beleuchtungsprodukte vor, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Bildbearbeitung Snapheal

Die Bildbearbeitungssoftware Snapheal ist in der Version 2.4 erschienen. Diese bietet Leistungsverbesserungen, einen neuen Regler für die Bildoptimierung und Fehlerkorrekturen. In einigen Wochen soll Snapheal Pro auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„FaceTime Every Day“: Apple zeigt neuen iPhone-5-Werbespot

Apple hat einen neuen Werbespot für das iPhone 5 präsentiert, der im TV laufen wird. Der kurze Clip heißt „FaceTime Every Day“, folgt der Bildsprache der vorangegangenen Spots „Photos Every Day” und “Music Every Day” und stellt die Nutzer und den Spaß, den sie mit dem iPhone haben, in den
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage: Nutzen Sie iCloud?

Die iCloud wurde vor etwas mehr als zwei Jahren vorgestellt und im Herbst 2011 in Betrieb genommen. Apple bietet Benutzern 5 GB kostenlosen Speicherplatz an, synchronisieren lassen sich via iCloud unter anderem Kontakte, Kalender, Notizen, Lesezeichen, Fotos oder auch von Programmen mit iCloud-Anbindung direkt in der iCloud abgelegte Dokumente. In unserer neuen Umfrage möchten wir gerne von Ih ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Menschenkind

Menschenkind
Johnathan Demme

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Drama

Talkshow-Superstar Oprah Winfrey und Danny Glover überzeugen mit brillantem Schauspiel in einem beeindruckenden Film über die Schrecken der Sklaverei. Auch 18 Jahre nach ihrer dramatischen Flucht findet die ehemalige Sklavin Sethe (Oprah Winfrey) keinen Frieden. Der Geist ihres geliebten jüngsten Kindes, dass damals auf grausame Weise ums Leben kam, sucht sie und ihre Tochter Denver immer wieder heim. Als der einstige Leidensgenosse Paul D. (Danny Glover) in ihr Leben tritt, scheint der Weg offen in ein glücklicheres Leben. Doch die Hoffnung auf eine bessere Zukunft wird jäh zerstört, als eine seltsame Frau bei Sethe auftaucht. Ihre Herkunft ist rätselhaft, ihr Auftreten gespenstisch und alles, was sie preisgibt, ist ihr Name: Menschenkind...

© 1998 TOUCHSTONE PICTURES

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 33 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp mit Problemen, Sky Go und Watchever wieder ohne Probleme

Drei namhafte Anbieter haben bzw. hatten dieser Tage mit Problemen zu kämpfen. Betroffen sind bzw. waren WhatsApp, Sky Go und Watchever.

Bereits Ende Juni sah sich WhatsApp (iTunes Link) Problemen konfrontiert. Anwender konnten sich nicht mit dem Netzwerk verbinden und Nachrichten versenden. Auch wir waren von dem Problem betroffen, dieses war allerdings innerhalb weniger Stunden behoben. Seit dem 04 August kämpft der WhatsApp Messenger abermals mit Problemen. Seitens WhatsApp ist folgendes zu hören

We are currently experiencing a service interruption. will update you shortly as we learn more.

Dieses Mal scheinen wir nicht betroffen, eure eMails zeigen uns jedoch, dass vereinzelte Anwender derzeit Probleme haben, sich mit dem WhatsApp Netzwerk zu verbinden und Nachrichten zu verschicken.

whatsapp286

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Probleme mit WhatsApp? Zur Not einfach mal ne Brieftaube los schicken oder auf Alternativen wie Threema oder Hike setzen.

Sky Go und Watchever hatten in den vergangenen Tagen ebenso mit Problemen zu kämpfen. Inhalte ließen sich auf iOS-Geräten nicht abspielen, bei Sky Go betraf dies allerdings nur Filme und Serien. Sportübertragungen waren möglich.

Am heutigen Tag haben beide Anbieter App-Updates bereit gestellt. Zu Sky Go 4.2.4 heißt es

Bugfix für Probleme beim Abspielen von Filmen und Serien

In den Release-Notes zu Watchever 1.0.9 heißt es

  • Fehlerbehebung beim Player: Abspielen der Inhalte funktioniert wieder
  • Optimierung des Anmeldeprozesses: In App Kauf ist in dieser Version bis auf weiteres leider nicht möglich

Solltet ihr Watchever kostenlos testen wollen, so gibt es hier eine Möglichkeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Über 90 % der Entwickler arbeiten laut Umfrage an Unterstützung

ios-7-entwickler-umfrageVor einigen Wochen hat Apple das neue iOS 7 vorgestellt und im Herbst soll der finale Release des Updates für iPhone, iPad und iPod Touch über die Bühne gehen. Für Entwickler bedeutet das kommende Major-Update eine ganze Menge Arbeit, denn bekanntermaßen verfügt dieses über ein komplett neues Design und auch diverse neue Features. Somit gilt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

stern TV-Programm: Vielseitige TV-Programm-App für iPad und iPhone

sterniconDas Magazin tritt mit einer attraktiven und funktionsreichen TV-Programm-App in Konkurrenz zu bereits etablierten Anwendungen wie „TV Pro“, „TV Movie“ oder „On Air“. Beginnen wir mit der etwas nervigen Tatsache, dass die neue stern-App in getrennten Versionen für iPhone und iPod touch sowie für das iPad angeboten wird. Ansonsten gibt es erstmal aber nichts groß [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabattprogramm für nicht zertifizierte iPhone- und iPad-USB-Netzteile

iPhone-Netzteil
Apple wird drei Tage lang ein Rabattprogramm für nicht lizenzierte iPhone- und iPad-USB-Netzteile durchführen. Dabei werden Produkte von Drittherstellern entgegengenommen und im Gegenzug die offiziellen zum halben Preis verkauft. Dies ist eine Reaktion auf jüngste Unfälle mit Todesfolge mit nicht zertifizierten Ladegeräten für iPhone und iPad. Apple warnte vor nicht zertifizierten Ladegeräten, durch die schon tödliche Unfälle ausgelöst wurden. Konkret wurde zudem eine chinesisch-sprachige Seite eingerichtet, auf der die Gefahren geschildert werden. Nun geht Apple einen Schritt weiter: Rabattprogramm Vom 16. bis zum 18. August kann man nicht zertifizierte Ladegeräte in Apple Stores oder bei autorisierten Apple Service-Providern abgeben. Im (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Metal-Spiel Brütal Legend auch im Mac App Store verfügbar

Seit einigen Tagen ist das Heavy-Metal-Spiel Brütal Legend auch im Mac App Store verfügbar (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fbrutal-legend%2Fid634699194%3Fl%3Den%26mt%3D12%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). In dem ursprünglich für Konsolen entwickelten Action-Adventure übernimmt man die Rolle von Roadie Edd ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia feiert Lumia-Kamera, übt sich im „iPhone-Bashing“

Ja, Nokia gibt es noch. Und das neue Lumia 925 Smartphone hat auch eine Kamera. Die soll besser sein, als jene in Apples iPhone 5. Zumindest behauptet das ein Nokia Werbespot, mit dem sich der einst weltweit größte Mobiltelefonhersteller im iPhone-Bashing übt. Der Werbespot für das Nokia Lumia 925
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Iconical – Shortcuts für 14.000 Icons

Einfach nur Shortcuts verwenden war gestern. Mit unserer App des Tages Iconical könnt Ihr mehr als das.

Die Universal-App kostet zum Start 99 Cent, der Preis steigt aber bald auf 1,99 Euro. Erst solltet Ihr via Iconical Eure Apps scannen lassen, damit Euch alle Funktionen zur Verfügung stehen. Viele Apps bieten lassen sich nämlich nicht nur starten, sondern können dabei auch verschiedene Funktionen ausführen. Bei den System-Apps, wie Facetime, Nachrichten oder Telefon könnt Ihr den angelegten Shortcuts Funktionen zuweisen, sodass Ihr beispielsweise für eine SMS an eine gewisse Person nur den Shortcut anklicken müsst.

Iconical

Iconical Ansicght

Bei vielen anderen Apps ist es ähnlich. Spotify, Chrome oder Google Maps bieten beispielsweise Funktionen wie “Suche nach” oder “Gehe zu”. Eine komplette Liste aller unterstützten Apps – es sollen 14.000 Apps sein – findet Ihr in der App Iconical. Habt Ihr Euer iDevice nach Apps gescannt, könnt Ihr auch die Icons anderer Apps tauschen. Allerdings funktioniert dies nur über einen Shortcut – und die richtige App bleibt unangetastet. Das neue Icon könnt Ihr entweder selbst malen, aus einem Foto importieren oder aus dem Internet herunterladen. Bitte dran denken: iOS-7-Nutzer müssen sich noch gedulden. Hier funktionieren die Shortcuts aktuell noch nicht. (ab iPhone 3GS, ab iPad 1, ab iOS 6.0, nicht iOS-7-tauglich, englisch)

Iconical Iconical
(6)
0,99 € (uni, 3.8 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Pandas Schönheissalon

Mit Dr. Pandas Schönheitssalon ist die Zeit gekommen Deinen inneren Stylisten freien Lauf zu lassen! Für Jungen und Mädchen ab 2 Jahren gedacht, hier können sie in 11 unterschiedlichen Minispielen niedliche Tiere schminken, Nägel lackieren, Halsketten machen die unterschiedlichen Kunden einkleiden und sogar Nasenhaare entfernen.

In Dr. Pandas Schönheitssalon kann Dein Kind (oder Du selbst!) seine Kunden mit Farbe schminken die im Dunkeln leuchtet, passende Fliegen zu modischen Sonnenbrillen suchen und Rasierschaum auftragen. Du und Deine Kinder können die Tiere so hübsch, lustig oder verrückt machen wie ihr wollt! Grundlegende Körperhygiene wie Gesicht waschen, Nägel schneiden sind kombiniert mit dem Spass beim Schminken und Nägel lackieren.

Besonderheiten:

  • Mehr als 11 Minispiele
  • Alltägliches wie Nägel schneiden und Gesicht waschen unterhaltsam gemacht
  • Viel Auswahl. Eine endlose Reihe an Kombinationsmöglichkeiten
  • Schöpferische Freiheit! Du kannst entscheiden wann es mit Schminken und Nägel lackieren reicht.
  • In jedem Bild gibt es viele Geheimnisse zu entdecken. Ermutigt zu unkonventionellen Denken.
  • Robuste Kindersicherung und Kontrolle durch die Eltern
  • Keine Werbung Dritter oder In-App Purchases
Dr. Pandas Schönheissalon Dr. Pandas Schönheissalon
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verliert nach Obamas Veto eine Milliarde Dollar an Marktwert

Gestern berichteten wir ausführlich über das Veto von US-Präsident Barack Obama gegen die Entscheidung der ITC, dass Apple das iPhone 4 und die 3G Version des iPad 2 nicht mehr in die USA importieren darf. Dies kam völlig überraschend, da schon seit langem kein Präsident von seinem Vetorecht Gebrauch gemacht hat. Samsung wurde von dieser Entscheidung hart getroffen, vor allem auch finanziell. Das Unternehmen verlor laut dem Wall Street Journal eine Milliarde US-Dollar an Marktwert. Das entspricht einem Fall des Wertes von fast einem Prozent.

Samsung versucht allerdings momentan, einen Weg um das Veto herum zu finden. Gegen ein Veto des Präsidenten direkt kann man nicht vorgehen. Allerdings plant Samsung nach einem Bericht der Financial Times, Widerspruch gegen die originale Entscheidung der ITC einzulegen und damit eine neue Entscheidung zu erreichen. Der Grund für den Widerspruch ist, dass die Entscheidung nur eines der vier Patente anführt, die Samsung durch die Geräte verletzt sieht. Der Widerspruch soll im ersten Quartal 2014 verhandelt werden. Würde Samsung gewinnen, wäre der Effekt dennoch geringer als heute, da Apple bis dahin neue iPads und iPhone Modelle veröffentlicht haben wird und sowohl das iPad 2 als auch das iPhone 4 dann nicht mehr von Apple angeboten werden.

Apple und Samsung warten momentan beide auf das Urteil in einem “gespiegelten” Verfahren, in dem Apple eine Patentverletzung durch Samsung-Geräte anprangert und die ITC um ein Importverbot gebeten hat. Nach dem Bericht der Financial Times kann man allerdings die Entwicklung beobachten, dass der Markt sich weniger von Patentstreitigkeiten beeinflussen lässt, sondern eher von der Entwicklung von Wachstum und Margen. Adnaan Ahmad von der Investmentbank Berenberg sagte gegenüber der FT: “The fact that margins are being questioned, growth is being questioned in the mid to long term – these are much bigger issues for the companies.”

Im Juni verlor Samsung 12 Milliarden Dollar an Marktwert, weil man befürchtete, dass der Verkaufsstart des S4 Mini und S4 active in deutlich geringeren Margen resultieren würde als durch das Galaxy S4 erreicht werden.

(via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Firefox 23 fertig gestellt

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der finalen Version 23 (44,1 MB, deutsch) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeden Tag FaceTime? Leider nein.

Facetime Everyday Nach den Werbespots Photo Every Day und Music Every Day folgt nun FaceTime Every Day. Damit will Apple den eigenen Videotelefonie-Service FaceTime schmackhaft machen. Tatsächlich war ich zu Beginn bei der Vorstellung von FaceTime begeistert. Doch leider fehlt FaceTime, wie auch iMessage, die Schnittstelle zu anderen Betriebssystemen was letztendlich die Anwendung des Services sehr beschränkt. Auch wenn der Freundeskreis der iOS-Anwender gross ist, aus Gewohnheit greift man auf Services zurück, welche sicher über alle Betriebssysteme funktionieren wie Skype, oder bei Nachrichten WhatsApp und iO. Wie ist das bei euch? Wie fleissig benutzt ihr FaceTime?
+1 3 Teilen 13 Twittern 4


Letzter Kommentar

Ted

ich versuche grundsätzlich nur Plattform übergreifende Dienste zu nutzen, aus dem einfachen Grund: ich will nicht an ein Smartphone OS gebunden sein wegen dessen Dienste, die es nur für die eine Plattform gibt.
Sprich für Videotelefonie nutze ich Skype, als Messenger kommt Hangouts oder Whatsapp zum Einsatz. Für Musik ist Spotify zuständig.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Jeden Tag FaceTime? Leider nein. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 06th, 2013 11:39 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Chef übernimmt Washington Post

Überraschend hat der CEO von Amazon, Jeff Bezos, die angeschlagene Traditionszeitung Washington Post übernommen. Die Führungsspitze der Washington Post zeigte sich überzeugt, in Bezos den Idealbesitzer gefunden zu haben, betonte aber auch, dass Bezos die Zeitung als Einzelperson und nicht im Namen des Onlinehändlers gekauft hat. Die Übernahmesumme beträgt 250 Millionen US-Dollar und wird aus s ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Updates unter iOS 7: Auch während der Aktualisierung einsatzbereit

updateApp-Aktualisierung unter iOS 7 werden im Herbst keine Nutzer-Interaktion mehr voraussetzen. Sind die entsprechenden Einstellungen gesetzt – standardmäßig hat Apple die automatischen Hintergrundaktualisierungen ab Werk bereits aktiviert – lädt das iPhone frische App-Updates bei bestehender WiFi-Verbindung automatisch aus dem Netz. Eine Feature – so das uneinheitliche Fazit unserer Diskussion vor [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Werfen und Highscore erzielen: Send Me To Heaven

Send Me To Heaven
Sein Smartphone in die Luft werfen und dabei einen Highscore erzielen können nur noch Android-Nutzer, nachdem Apple die iPhone-Version von Send Me To Heaven bereits aus dem iTunes App Store entfernt hat. Ein sinnfreies Spiel, das vielleicht mehr über die Nutzer der App als den Entwickler selbst aussagt, ist Send Me To Heaven. Nutzer werfen ihr Smartphone in die Luft und fangen es hoffentlich unbeschadet wieder auf. Ein gewisses Risiko, am Ende des Spiels nur noch Technik-Schrott zu besitzen, schwingt immer mit. Apple hat App entfernt Es gab Send Me To Heaven auch für iOS. Doch Apple hat die App (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt FaceTime

Der Konzern setzt seine eher leise "Every Day"-Kampagne fort. Nach Werbespots für die Foto- und Musikfunktionen des iPhone 5 sind nun dessen Videotelefoniefähigkeiten dran.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mr.Fang

Ein Spiel aus dem fernen Planeten namens Inch. Angetrieben von ihrem super-natürliche Kraft,Vier Mr.Fang aus der gleichen rassischen können zu einem zusammengefasst werden und erhalten Partitur mit anderen um. Der einzige Unterschied ist, hier auf der Erde, werden Sie das in Rechnung zu stellen.

Sie suchen ein Handy-Spiel, das zu füllen interstitielle Momente verbringen im Bus, im Flugzeug oder in Meetings kann?
probieren mal!

★ Ewig Spaß mit 100+ Levels im Classic-Modus, Puzzle-Modus und TimeAttack-Modus!
★ Challenge Ihre Freunde in aller Welt auf der Game Center Online-Ranglisten!
★ Die perfekte Kombination von Gorgeous & Netter Stil und Simple & Intuitive Geste Kontrollen
★ Ein charmantes süchtig wenig Spiel für jedermann: von erfahrenen Spielern, komplette Neulinge.
★ Retina Display: Nutzen Sie Ihre persönlichen Auflösung gestochen scharfe, hochauflösende Grafiken.

Mr.Fang Mr.Fang
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

An American Legend: Neuer Trailer zum Jobs-Biopic veröffentlicht

Je näher wir dem US-Kinostart am 16. August rücken, desto mehr Videomaterial veröffentlicht die Produktionsfirma hinter dem Steve-Jobs-Biopic Jobs. Nun ist ein neuer etwa eineinhalb Minuten langer Trailer mit dem Slogan "expierience the launch of an american legend" erschienen. Ob und wann das Biopic in den deutschen Kinos zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Das Biopic zeigt unter anderem Ashton Kutcher als Steve Jobs und Josh Gad als Steve 'The Woz' Wozniak und soll die frühen Jahre von Apple in den 70ern bis zur Vorstellung des ersten iPod Anfang der 2000er-Jahre abdecken. Ein Teil des Biopics wurde in der berüchtigten Garage von Jobs' Familie in Palo Alto gedreht,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einspruch gegen iPhone-Importverbot kostet Samsung 1 Milliarde US-Dollar

Das von der ITC (International Trade Commission) ausgesprochene Importverbot gegen das iPhone 4 und das 3G iPad 2 in die USA wurde kurzerhand vom amerikanischen Präsidenten kassiert. Dessen Einspruch soll Samsung 1 Milliarde US-Dollar seines Marktwertes kosten. The Wall Street Journal berichtet,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Armed Conflict 2: Online-Shooter von deutschem Indie-Entwickler neu im AppStore (mit Gewinnspiel)


Der deutsche Indie-Entwickler Eggcode hat vor wenigen Stunden sein neues Spiel Armed Conflict 2 ( AppStore ) im AppStore veröffentlicht. Es handelt sich um den Nachfolger des vor rund einem halben Jahr veröffentlichten Online-Shooters Armed Conflict ( AppStore ) , den wir euch damals in diesem Artikel vorgestellt haben . Die neue Universal-App kann für 1,79€ aus dem AppStore geladen werden.

Wie schon der Vorgänger ist auch das neue weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wiederherstellung des Apple-Entwicklerbereichs in den letzten Zügen

Apple will die letzten noch fehlenden Bereiche in den nächsten Tagen online gehen lassen. Die Developer-Website war nach einem Hack offline.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coole App-Idee: Dialogue – Telefonieren über den Mac!

Apple hat es bereits geschafft, dass man Nachrichten via iMessage direkt über den Mac versenden und auch empfangen kann. Leider hat es Apple bis jetzt noch nicht möglich gemacht, Telefonanrufe direkt über den Mac zu verwalten. Solch eine Lösung ist speziell für Business-Anwender sehr interessant, da man nicht von der Arbeit abgelenkt wird. Nun gibt es aber eine App, die wir sehr spannend finden und welche das Problem löst.

Dialogue für den Mac!
Die App verbindet sich automatisch mit einem iPhone deiner Wahl und stellt eine aktive Bluetooth-Verbindung her. Somit können die eingehende Anrufe ohne anfallende Gebühren direkt auf den Mac übertragen werden. Weiteres Feature ist, dass man jedes Gespräch auch direkt mitschneiden kann, falls man mit einem wichtigen Kunden spricht oder wichtige Daten nicht sofort notieren kann. Unserer Ansicht nach ist die App wirklich gut und wir haben sie bereits bei uns im Einsatz! Leider ist die App mit 6 Euro nicht gerade “billig” und man muss sicherlich Verwendung dafür haben.

Download: Dialogue – Emiel Janson

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SLIDE TO UNLOCK Aufkleber

iGadget-Tipp: SLIDE TO UNLOCK Aufkleber ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Der Titel dieses Gadgets sagt doch schon alles.

In vielen verschiedenen Größen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

BigPicture: YouTube-Videos in XXL auf zwei iPhones ansehen

Mit der kostenlosen iPhone-Applikation BigPicture kann man Videos im Großformat auf zwei Geräten anschauen.

BigPictureDie Entwickler kommen mittlerweile auf immer verrücktere Ideen. Eine zwar schon seit Mai erhältliche, aber noch recht unbekannte App ist BigPicture (App Store-Link). Die kostenlose iPhone-Applikation bietet eigentlich nur eine einzige Funktion, die ist aber wirklich gelungen. Mit BigPicture kann man YouTube-Videos nicht mehr nur auf einem Bildschirm, sondern gleich auf zwei Screens anschauen.

Die ganze Geschichte funktioniert eigentlich ganz einfach: Natürlich muss man zunächst BigPicture auf beiden Geräten installieren. Mit aktiviertem Bluetooth startet man dann die App, wählt auf einem Gerät ein YouTube-Video aus (per Suche) und kann dann die Wiedergabe starten.

In unserem Test klappte das erstaunlich gut. Zwar gab es am Anfang auf dem zweiten iPhone eine ganz leichte Verzögerung, die aber genau so schnell verschwand, wie sie auftauchte. Danach liefert BigPicture ein deutlich größeres Bild, als wenn man das Video nur auf einem Gerät anschauen würde.

Insgesamt eine wirklich nette Spielerei, die der Entwickler in Zukunft hoffentlich weiter ausbauen wird. Vielleicht animieren ihn genügend Downloads ja dazu, BigPicture auch auf das iPad zu bringen oder das Abspielen von Videos aus der iPhone-Bibliothek zu ermöglichen.

BigPicture ist aus unserer Sicht mehr als nur eine einfache Spielerei. Es zeigt, was mit einfachen Mitteln möglich ist. Wir freuen uns jedenfalls schon auf zukünftige Updates – und hätte noch einen weiteren Wunsch: Videos sollten auch komplett im Vollbild-Modus abgespielt werden können.

Damit ihr einen etwas besseren Eindruck von BigPicture bekommt, gibt es im Anhang noch eine kleine Video-Demo.

Demo: BigPicture

Der Artikel BigPicture: YouTube-Videos in XXL auf zwei iPhones ansehen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Apple bietet: Tausche USB-Ladegeräte von Drittherstellern gegen Originalware

Apple in Kombination mit Gefahr, Tod, Verletzung oder weiteren negativ behafteten Wörtern ist scheinbar ein Garant für viel Aufmerksamkeit durch die Öffentlichkeit und lockt viele Leser an. Die professionelle Berichterstattung einiger bleibt dann schon mal auf der Strecke. Zuletzt sorgte so der Tod einer jungen Chinesin für einiges Aufsehen rund um Apple, da schnell feststand „Chinesin stirbt nach iPhone-Stromschlag“. Die Aufklärung dieses tragischen Unfalls hat jedoch ergeben, dass ein Netzteil-Nachbau den Stromschlag verursacht hat. Nicht ganz umsonst haben auch wir bereits mehrfach vor der Nutzung von Billigkabeln und Billigladegeräten gewarnt.

Apple startet nun eine Aktion, die der Nutzung von Billig-Zubehör entgegenwirken und die Nutzung von originalem Zubehör fördern soll. So ist es in der Zeit vom 16.08.2013 bis zum 18.10.2013 möglich gegen Vorlage eines nicht originalen Ladegeräts ein originales Appleprodukt zu erhalten. Kostenpunkt: 10 US-Dollar statt 19 US-Dollar.
Diese entsprechende Sonderseite USB Power Adapter Takeback Program ist bisher nur in englischer und chinesischer Sprache aufrufbar, ein weltweites Austauschprogramm kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Ein Indiz hierfür könnte sein, dass der Preis in US-Dollar oder dem Gegenwert in lokaler Währung angegeben wird. Der Austausch kann in den Apple Stores und bei den autorisierten Apple Service Providern erfolgen und ist auf ein Ladegerät pro Gerät begrenzt. Die umweltfreundliche Entsorgung der nachgebauten Kabel wird zugesichert. Falls ihr Zweifel habt, ob ihr nun ein originales oder nachgebautes Ladegerät besitzt, erhaltet ihr hier Hinweise zur Überprüfung. Es wäre erfreulich, wenn das Austauschprogramm auch in Deutschland stattfinden würde und vor allem auch genutzt werden würde, denn es geht schließlich um eure Sicherheit.

Update: Wie Apple gegenüber der amerikanischen MacLife bestätigt hat, wird es das Austauschprogramm für Billigkabel auch in Europa geben, der Start der Aktion soll Mitte August sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Bundesliga-Start: Die 5 besten Fußball-Apps fürs iPhone [Grafik]

Ab Freitag geht's wieder los in der Fußball Bundesliga – freudige Zeiten für alle Fans. Und für die Fußball-Apps.

Die erleben vor jeder neuen Saison einen großen Ansturm. Doch wer macht das Rennen um Platz 1? Eine Studie der Statista zeigt, welche Fußball-Apps ganz vorne mitspielen.

Auf dem ersten Platz – klar abgesetzt – iLiga. Die Anwendung trumpft mit der perfekten Mischung aus schönem Design, interessanten News und Live-Events. Damit erreicht die App 7,3 Prozent der iPhone Nutzer. Auf Rang zwei und drei können sich Kicker und Sport1 ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen. FUSSBALL.DE und die Sportschau haben es mit rund drei Prozent Nutzerreichweite unter die Top 5 geschafft. Von uns DER Geheimtipp für Fußball-Fans: Wer auf Live-Radio nicht verzichten will, dem sei Sport1.fm ebenfalls empfohlen. Gut ausgerüstet durch die Saison:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – iPhone 5 – TV Ad – FaceTime Every Day

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 2013: Fertigung durch Quanta und Pegatron?

2012er-imacIm Herbst dieses Jahres dürfte Apple eine ganze Menge an neuen Devices auf den Markt bringen. Dazu wird aller Voraussicht nach auch der iMac 2013 zählen. Zu diesem gibt es nun ein neues Gerücht und zwar eines, welches die Fertigung bzw. die zuständigen Fertiger betrifft. Wie die Kollegen von “Macerkopf” unter Berufung auf die “DigiTimes” [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China: Untersuchung bei Apple-Zulieferern wegen Umweltverschmutzung

In der Nähe von Shanghai prüfen lokale Behörden Vorwürfe, Fabriken der Apple-Zulieferer Foxconn und Unimicron würden Flüsse mit Schwermetallen belasten. Beide Unternehmen und Apple selbst haben die Vorwürfe zurückgewiesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Adsense App für iOS: Werbeumsätze für Webseitenbetreiber

adsenseMit Veröffentlichung der offiziellen Adsense Applikation für das iPhone (AppStore-Link) hat Google eine ganze Reihe alternativer Anwendungen zum Zugriff auf das persönliche Adsense-Konto überflüssig gemacht und bietet die Auswertung der Werbebanner-Statistiken – nach dem Android-Start vor einer Woche – nun auch auf dem iPhone an. Googles AdSense ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduziert: iDisplay

idisplay iPhone 5 AppsDie Macher des Instant Messengers IM+ verwandeln mit der App iDisplay das iDevice in einen zweiten Monitor. Momentan lässt sich die normalerweise 4,49 Euro teure Universal-App für günstige 2,69 Euro aus dem AppStore laden.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates verfügbar: Watchever und SkyGo streamen wieder auf iPad & Co.

skylogoWer seine Serien auf dem iPad schaut oder sich auf eine Bundesliga-Wochenende auf der Terrasse freut kann aufatmen. Mit den heute veröffentlichten Updates für die Apps von Watchever und SkyGo sollten die anhaltenden Streamingprobleme unter iOS behoben sein. Wie wir gestern berichtet hatten, war es seit dem Wochenende nicht mehr [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App für Adsense

Google hat eine iOS-Anwendung für die Verwaltung seines Werbeprogramms online gestellt. Mit dem Werkzeug können unter anderem die aktuellen Einnahmen überprüft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Austauschprogramm für “Billig-Ladergeräte”

Apple nimmt den Tod einer jungen Chinesin, die beim Betrieb eines “Billig Ladergerätes” an ihrem iPhone ums Leben gekommen ist, zum Anlass, um ein Austauschprogramm für diese “Billig-Ladegeräte zu starten”. Auf diese Art und Weise will der Hersteller aus Cupertino seinen Kunden eine einfache und preiswerte Möglichkeit geben, ihr Ladegerät-Nachbau in ein Original einzutauschen.

iphone_netzteil_original

Das am 16. August startende Rücknahmeprogramm steht zu Beginn Kunden in den USA und China zur Verfügung. Kunden haben die Möglichkeit, sollen Sicherheitsbedenken am eigenen Dritt-Anbieter USB-Netzteil bestehen, dieses im Apple Retail Store oder bei autorisierten Apple Service Providern abzugeben. Apple stellt dann eine fachgerechte Entsorgung sicher.

Sollten Anwender ein Ersatznetzteil benötigen, um iPhone, iPad und iPod touch zu laden, so können diese das Original Apple Netzteil zeitlich begrenzt bis zum 18. Oktober 2013 zu einem Sonderpreis von 10 Dollar (anstatt 19 Dollar) erwerben. Ein weltweite Ausweitung des Programms ist durchaus wahrscheinlich, da Apple von 10 Dollar oder dem “ungefähren Gegenwert in lokaler Währung” spricht.

Apple hatte bereits vor einigen Tagen eine Sonderseite geschaltet, um chinesische Kunden über Original-Netzteile aufzuklären. Unter anderem beschreibt Apple wie man das Original erkennen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod Touch 6G: Erste Komponente aufgetaucht?

ipod-touch-6g-flexkabelZu iPhone 5S, iPhone 5C, iPad Mini 2, iPad 5 und auch zum MacBook Pro 2013 und dem iMac 2013, die man allesamt für Herbst dieses Jahres erwartet, hat es bereits zahlreiche Gerüchte gegeben. Auch sind hier und da schon mutmaßliche Bauteile an die Öffentlichkeit gelangt. Was den neuen iPod Touch 6G betrifft, der eigentlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Passif Semiconductor

Apple hat den im Silicon Valley ansässigen Chip-Entwickler Passif Semiconductor gekauft, dies weiss Technologie-Journalistin Jessica Lessin zu berichten. Gegenüber dem Wall Street Journal bestätigte Apple die Übernahme, nannte wie gewöhnlich jedoch keine Details zu Kosten und Zweck. Apple soll bereits seit mehreren Jahren an Passif interessiert gewesen sein. Passif entwickelt Kommunikations-Chips, die sehr wenig Strom verbrauchen.

Die Übernahme heizt erneut Gerüchte rund um eine intelligente Uhr von Apple an: Passifs low-power Chips setzen unter anderem auf Bluetooth LE und wären durch ihren geringen Stromverbrauch nicht zuletzt prädestiniert für «Gesundheits- und Fitness-Geräte» wie die spekulierte iWatch. Natürlich könnte Apple die Entwicklungen von Passif aber auch in seinen bestehenden Produkten verwenden.

Laut früheren Berichten soll Apple bei der iWatch noch mit der Batterielaufzeit kämpfen. Die Akkus der Prototypen sollen laut einem Bericht vom März nur wenige Tage gehalten haben, während Apple aber mindestens 4-5 Tage Batterielaufzeit ins Auge fassen möchte.

Passif ist bereits die dritte Übernahme in jüngster Zeit. In den letzten Wochen kaufte Apple «Locationary» und «HopStop» — zwei Unternehmen, mit denen Apple explizit die eigenen Karten verbessern dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quick.LIGA: Neue Bundesliga-Live-App mit Tippspiel lädt zum Test

quickligaMit Quick.LIGA bietet sich passend zum Saisonstart der 1. Bundesliga diese Woche eine neue Fußball-App zum Test an. Ziel der Entwickler ist es, aktuelle Ergebnisse und den Tabellenstand möglichst schnell zu übermitteln, sodass ihr auch bei schlechten Netzverbindungen stets auf dem Laufenden seid. So kommt Quick.LIGA dann [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt USB-Netzgeräte anderer Hersteller zurück

Mit dem "Power Adapter Takeback Program" erhalten Nutzer neun US-Dollar Rabatt für jedes eingereichte Netzteil. Zuvor hatte es Berichte über Todesfälle und Verletzte aufgrund gefälschter Stromversorgungen in China gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shuttle: OS X Menuleisten-Helfer verbindet zu SSH-Servern

shuttleWer sich zum Arbeiten, für kurze Wartungseingriffe oder einfach zum Pflegen des eigenen Webservers ab und an mit ausgewählten SSH-Servern verbinden muss, kann einen Blick auf Shuttle werden. Das auch auf GitHub abgelegte Open-Source Projekt platziert ein zusätzliches Auswahlmenu in der OS X Menuleiste mit dem der Schnellzugriff auf vorher konfigurierte SSH-Adressen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet Rücknahmeprogramm für Ladegeräte von Drittherstellern an

Zubehörteile von Apple gehören nicht gerade zu den günstigen Angeboten auf dem Markt, vor allem dann, wenn man die Preise mit den Konkurrenzprodukten von Drittherstellern vergleicht. Allerdings handelt es sich bei diesen preisgünstigen Angeboten mitunter auch um billigste Bauteile oder Fälschungen, die hohe Risiken mitbringen. Gerade erst sorgten Berichte aus China für Furore, wonach eine Benu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Titelbild für Webradios in iTunes

In einer Mail hat Apple in der Nacht Internet-Radiodienste dazu aufgefordert ein “Cover Art” zu erstellen.

wpid Photo 27.06.2013 1602 Apple plant Titelbild für Webradios in iTunes

Das Titelbild soll laut Angaben der Nachricht 1400 x 1400 Pixel groß und beliebig verkleinerbar sein. Die online Radiodienste sollen ihre Dateien als JPEG- oder PNG-Formate per Mail übermitteln.

Womöglich möchte Apple die vorhandenen Radiosender in iTunes (Mac/PC) prominenter platzieren. Bisher haben sie kein derartiges Cover. AppleInsider spekuliert außerdem, dass Apple die unabhängigen Online-Streams zur Erweiterung des iTunes Radio nutzt und diesen Herbst auch auf iOS bringt. Inwieweit sich das Gerücht behaupten wird, bleibt aber klärungsbedürftig.

Hier die vollständige Mail von Apple an die Webradios:

Dear Internet Radio Provider,

Cover Art

The iTunes Store now requires cover art for Internet Radio stations. The cover art files must be 1400 x 1400 pixels in JPG or PNG format using RGB color space. The image URL must end in “.jpg”, “.jpeg” or “.png”. To add cover art to your station, send an email to itunesradio@apple.com including your contact name, station name and cover art file.

Cover art should avoid pixelation. Any text should be legible at reduced image sizes on small devices. Note that Internet Radio cover art is not currently displayed.

Questions about iTunes Radio?

Check out iTunes Radio here.

Regards,

The iTunes Internet Radio Team

[Macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studiomonitore der dritten Generation

Die MRmk3 Line eignet sich laut Hersteller ideal zum Mixing, Abhören, Multimedia im Projektstudio oder im eigenen Home-Studio. Sie nicht nur die bisherige Serie durch die MR5mk3 und MR8mk3, sondern erweitert die Range mit dem 6.5”-Fullrange Monitor (MR6mk3) und dem MR10Smk3 Studio-Subwoofer. Die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht Tracking-App für Adsense

Ab sofort steht Google Adsense (App Store-Link) zum kostenlosen Download auf das iPhone bereit.

Google AdsenseMit nur 2 MB ist die App schnell auf dem iPhone installiert. Google Adsense ist ein Dienst von Google, mit dem Webseitenbetreiber Werbung schalten und so etwas Geld verdienen können. Mit der App bekommt man die Möglichkeit geboten, auch von unterwegs auf alle Daten zuzugreifen.

Für kleine Webseiten und Blogs ist Adsense auf jeden Fall eine kleine Einnahmequelle. Mit der jüngst veröffentlichen Google Adsense-App lassen sich die Einnahmen auf einen Blick ablesen. Natürlich ist der Login mit Mail und Passwort Voraussetzung zur Nutzung der App.

Der Aufbau ist dabei simpel und bietet die wichtigsten Infos. In einer Liste werden die Einahmen des Tages, die des vorherigen, des ganzen Monats, des letzten Monats und die generierten Einahmen, die insgesamt mit diesem Konto erwirtschaftet wurden, angezeigt. Auf der linken Seite lässt sich außerdem eine Navigation öffnen, in der man noch zwischen den verschiedenen Werbe-Channels und Top-Seiten springen kann.

In den Einstellungen wird noch einmal der Account angezeigt, sonst gibt es hier nicht viel zu entdecken. Wer möchte kann Feedback zur App senden oder sich die Geschäftsbedingungen durchlesen.

Die Applikation Google Adsense ist sicherlich nicht für den Ottonormalverbraucher interessant, sondern eher für Personen, die als Webseitenbetreiber Google Werbung schalten und alle Infos und Einnahmen gebündelt auf einen Blick sehen möchten.

Der Artikel Google veröffentlicht Tracking-App für Adsense erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone 5 Werbung: FaceTime Every Day – Video

Es ist mal wieder Zeit, die Werbetrommel zu rühren: Apple hat heute einen neuen Werbespot für das iPhone 5 auf Youtube veröffentlicht, denn wir auch bald im deutschen Fernsehen zu sehen bekommen werden. Im Mittelpunkt steht diesmal die FaceTime-Funktion. Natürlich könnt ihr das Werk im folgenden Video anschauen. Apple setzt seit einigen Monaten auf eine
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ikea: endlich kommt die interaktive Katalog App

http://www.youtube.com/watch?v=uaxtLru4-Vw

Mit dem neuen IKEA Katalog 2014 hat sich das schwedische Möbelhaus etwas sehr sinnvolles einfallen lassen. Die universal App für iPhone / iPad / Android knipst den Raum in Echtzeit und fügt die gewünschten Möbel hinzu. Nennt sich Augmented Reality sprich erweiterte Realität. 2 Dinge sind von Nöten, die App und der bald erscheinende Katalog. Dieser wird im Raum platziert und in der IKEA App durch das gewünschte Mobiliar ersetzt. Feine Sache ob’s so gut funktioniert wie im Video zu sehen ist, bleibt abzuwarten.

IKEA Katalog (AppStore Link) IKEA Katalog
Gratis Download

The post Ikea: endlich kommt die interaktive Katalog App appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung UNPACKED Event in Berlin

20130806-091925.jpg

Am 4. September ist es soweit – die Apple Keynote nur von Samsung – das “berüchtigte” Samsung UNPACKED Event findet wieder statt. Dieses Mal in Berlin. Im Rahmen dieses Events möchte Samsung ihre neuen Produkte vorstellen, wie z.B ein Galaxy Note 3 oder vielleicht auch die Samsung Smartwatch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Neuer Apple-Werbespot: FaceTime Every Day

Die neuen Apple-Werbespots haben doch schon etwas Besonderes an sich, nicht nur aufgrund der (Über-)Länge von einer ganzen Minute. Jedes mal wird eine bestimmte Funktion in den Vordergrund gestellt und auch nur dieses eine Feature beworben. So war es bei “Photos Every Day” die Kamera und “Music Every Day” der Musikabspieler. Der aktuelle Spot heißt “FaceTime Every Day”. 

In dem FaceTime-Werbespot geht es um die Apple FaceTime-App. Es werden mehrere Personen allen Alters gezeigt, die FaceTime in den unterschiedlichsten Gegenden der Welt nutzen. Eine Gruppe schickt etwa einem Mann Geburtstagsglückwünsche, Feuerwerke können live miterlebt werden, auch wenn sie ganz woanders auf der Welt stattfinden und eine Frau nutzt die FaceTime-App, um in Gebärdensprache zu kommunizieren.

Wieder einmal ein wirklich sehenswerter Werbespot:

Am Ende des Werbespots heißt es: ”Jeden Tag verbinden sich mehr Leute Face-to-Face mit dem iPhone als mit jedem anderen Telefon.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verändert weiterhin interne Strukturen

Bob Mansflied

Wie es den Anschein macht, hat Apple noch nicht den richten Weg für die neue interne Zusammenarbeit gefunden. Deshalb verschwand auch sehr überraschend Bob Mansfield aus der Übersicht wichtiger Apple-Mitarbeiter. Nun sind aber sehr interessante Fakten ans Tageslicht gekommen, wie Apple seine internen Strukturen neu definiert. Zwar ist Bob Mansfield nicht mehr so stark für Apple tätig, dennoch ist er dem kompletten Hardware-Team überstellt und arbeitet sowohl an der Herstellung von Chips, als auch an geheimen Projekten.

Hardware-Team nun mit zwei Abteilungen!
Apple hat sich hier auch vom bewährten Modell verabschiedet und setzt nun auf eine Doppelführung im Bereich Hardware. So hat Dan Riccio die komplette Antennen-Abteilung unter sich und führt sowohl die Entwicklung der iPad und iPhone-Antennen erstmals zusammen. Jeff Williams ist dafür zuständig, sich um die Zulieferer und die verschiedenen Komponenten zu kümmern, die für die Fertigung der Hardware von Nöten ist. Somit hat sich Apple auch in diesem Bereich deutlich breiter aufgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Cover Arts für Radiosender in iTunes

In einer E-Mail an Internet-Radiosender hat das iTunes Internet Radio Team die Betreiber der Radio-Streams dazu aufgefordert, passende Cover Arts in einer Auflösung von 1.400 x 1.400 Pixeln an Apple zu senden. Diese dürfen bei Verkleinerungen nicht zu einem Mosaik-Effekt führen und im Fall von Text diesen in ausreichender Größe enthalten, damit er auch bei Verkleinerung für kleine Geräte noch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone 5 Werbespot “FaceTime Every Day”

Seit knapp einem Jahr ist das iPhone 5 mittlerweile auf dem Markt und mehr oder weniger steht die siebte iPhone Generation vor der Tür. Nichtsdestotrotz schickt der iPhone-Hersteller einen weiteren iPhone 5 Werbespot ins Rennen, der nicht als “alleiniger” iPhone 5 Clip gewertet werden kann, sondern eher als Werbung für die FaceTime Funktion. Diese ist sowohl auf dem iPhone, iPad, iPod touch als auch Mac nutzbar.

Wie dem auch sei. Apple nimmt sich in dem Clip “FaceTime Every Day” eine Minute Zeit, um den hauseigenen Videochat zu bewerben. Verschiedene Szenen werden gezeigt, in denen Anwender auf FaceTime setzen und ihre Botschaften in Bild und Ton teilen. Am Ende des Clips heißt es

Everyday, more people connect face to face on the iPhone than any other phone.

Vor wenigen Wochen hatte Apple mit “Photos Every Day” und “Music Every Day” ähnliche Werbespots geschaltet, mit denen die Fotofunktion sowie die Musikfunktion des iPhone 5 beworben wird. Erst gestern griff Nokia den “Photos Every Day” Clip auf, um die Kamera des eigenen Lumia 925 zu bewerben.

In iOS 6 bietet FaceTime die Möglichkeit zum Videochat, mit iOS 7 führt Apple FaceTime Audio ein. Dann wird es möglich sein, ganz normale Telefonate (ohne Bild) über FaceTime zu führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime Every Day: Apples neuer iPhone-Spot auf 61 Sekunden

facetimeNach Photos Every Day und Music Every Day widmet sich Apples aktuelle TV-Reklame der FaceTime-Funktion des iPhones, die mit iOS 7 nun auch von der Video-Komponente befreite VoIP-Anrufe aufbauen kann. Der gut eine Minute lange iPhone 5-Spot “FaceTime Every Day” erinnert an unsere Messung des Datenverbrauchs der mobilen Skype-Alternative. Die Ergebnisse vom 4. Juli: 120 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videofutter: Drei neue Einblicke in den Jobs-Film

Nach der Apple TV Werbung von heute morgen, jetzt weitere Videokost – zum JOBS Film.

Die Marketing-Agenten der verfilmten Biographie machen selbst eine Woche vor dem Release nicht halt. Nach zahlreichen Trailern und Interviews veröffentlichen sie gleich drei Kurzeinblicke in den Film, die bereits für das nötige Kinofeeling sorgen sollen. Auf ihrem YouTube-Kanal, der eine stetig wachsende Anzahl von Fans verbuchen kann (2900), sind die alle knapp 1-2 Minuten langen Trailer zu sehen. Bisher scheint das Konzept aufzugehen. Interessant werden die Kritiken nach dem Start am 16. August sein, die sicherlich auch den einen oder anderen hier in Deutschland zum Gang in die Kinosäle bewegen werden – vorausgesetzt er kommt.

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple-Werbespot bewirbt FaceTime-Funktion des iPhone 5

In einem neuen Werbespot zum iPhone 5 (Store: (Url: http://prf.hn/click/camref:ihYr/pubref:iphone060813werbespot/destination:http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone )) rückt Apple die FaceTime-Funktion in den Mittelpunkt. In dem rund einminütigen Videoclip sind zahlreiche Menschen in verschiedenen Situationen zu sehen, wie sie sich mit Familie und Freunden über die Face ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 2013: Auch Pegatron an Produktion beteiligt?

Noch in diesem Jahr wird eine neue Generation vom beliebten All-in-One-Computer iMac erwartet. Bei der Produktion setzt Apple bislang auf Vertragsfertiger „Quanta“, doch offenbar will der iKonzern noch einen weiteren Fertiger beauftragen. Im Gespräch ist Pegatron. Es gibt genügend Gründe, die für einen Wechsel bzw. Co-Produktion sprechen. Laut „Digitimes“ bereitet man sich bei Apple langsam
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

37% off Stylizer

Stylizer is part web browser, part CSS editor, and part LIFE CHANGER. Just type in the address of any CSS-based web page, and start editing right inside the browser. Or, load an HTML page from your computer and do the same. This app screams simplicity and power so if you’ve been looking for a CSS editor that will make your life easier, search no more.”

Purchase for $49.99 (normally $80) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES AUGUST 30th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off TwistedWave

TwistedWave is a fast, easy to use, and advanced audio editor for your Mac. With powerful features like batch processing, silence detection, and background processing, TwistedWave is the perfect audio editor for amateurs and professionals alike.”

Purchase for $39.95 (normally $80) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt neuen Werbespot – FaceTime Every Day

http://www.youtube.com/watch?v=iu1jHtf_oUc

In gewohnter Länge, mit aussagekräftigen Bildern und stimmungsvoller Musik untermalt, bewirbt Apple die FaceTime Videotelefonie zwischen Apple Geräten. Übrigens, iOS 7 ermöglicht bald FaceTime ohne Face, also Telefonie über das mobile Datennetzwerk. Damit kann Skype und Co. sich warm anziehen!

The post Apple zeigt neuen Werbespot – FaceTime Every Day appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity für den Mac: EA gibt Start-Termin bekannt

Den 29. August sollten sich alle Mac-Gamer vormerken: Dann erscheint nach langer Verzögerung SimCity von EA.

Der Release-Termin ist aufgrund von Server-Problemen mehrfach verschoben werden, nun soll es laut SimCity-Twitter-Account endlich soweit sein. Ihr dürft Euch unter anderem auf den Multiplayer-Modus  und iCloud-Sync in dem opulenten Aufbau-Spiel freuen – alle Details hier.

SimCity Tweet

Voraussetzung für den Download: ein Intel-Mac mit 2 GHz sowie 2 GB RAM sowie Mac OS X 10.6.4. Wer danach noch Geld und freien Speicherplatz hat: Am gleichen Tag werden auch Der Herr Ringe: Der Krieg im Norden und BioShock Infinite den Mac App Store erreichen (danke, Oliver).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Werbespot von Apple: 'FaceTime Every Day'

Apple hat vor kurzem einen neuen Werbespot seiner aktuellen Kampagne, unter der bereits Music Every Day und Photos Every Day erschienen sind, veröffentlicht. Im Fokus steht dabei wieder eine ganz spezielle Funktion des Smartphones – diesmal Videotelefonate über FaceTime. Wie bereits in den letzten Werbespots werden jedoch keine technischen Spezifikationen in den Vordergrund gerückt, sondern Menschen und Situationen. Durch die Untermalung mit ruhiger Musik vermittelt man dadurch eine Art Lebensgefühl um die Marke iPhone.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple Werbespot – FaceTime Every Day

20130806-090623.jpg

Anscheinend ist die “Every Day”-Reihe Apples neue Werbeschiene. Der neuste Spot dreht sich um FaceTime. FaceTime war in der letzten Zeit stark in Vergessenheit geraten. Damals sollte es die Konkurrenz zu Skype und Co werden. Besonders an den “Every Day”-Spots ist, dass sie durch ihre Bilder und die Musik sehr emotional wirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die meisten iOS-Entwickler steigen auf iOS 7 um, und viele davon ausschließlich

Eine kleine, aber wohl aussagekräftige Umfrage eines US-Entwicklers ergab, dass die meisten seiner iOS-Kollegen mit Erscheinen von iOS 7 ihre Apps entsprechend umstellen und anpassen werden. Doch nicht nur das schnelle Umsteigen überrascht: so gaben fast die Hälfte aller Befragten an, dass sie künftig ihre Apps ausschließlich für iOS 7 feilbieten werden. Mehr Informationen und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instanty – Grab Photos from Videos

Die besten Fotos aus Deinen Videos

Mit Instanty findest du das perfekte Motiv.

Wähle Fotos in mit Instanty aufgenommenen neuen oder vorhandenen Videos aus.

Instanty bitte mächtige Funktionen zum Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen von tollen Fotos!

  • Verpasse nie mehr den perfekten Moment.
  • Erstelle umwerfende Bilder: Levitation, Vadering, Hadouken, Pottering und sogar Makankosappo!
  • Zwanzig Filter für erstaunliche Fotos.
  • Super schnelle Aufnahme und unverzügliches Speichern.
  • Schnelles Teilen über Social Networks
  • Und mehr!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Technische Probleme sorgen für Verzögerungen bei gesendeten Nachrichten

WhatsApp ist einer der meistgenutzten Multimessenger, der nahezu für jedes Smartphone-Betriebssystem erhältlich ist. Millionen Menschen schreiben täglich hunderte Nachrichten über WhatsApp und tauschen sich auch in Gruppenchats aus. Nachrichten werden bei WhatsApp, anders als bei der SMS Konkurrenz, über das Internet verschickt. Ab und zu verzeichnet der Multimessenger aber Probleme und Aussetzer. Jüngst konnten wohl erneut technische Probleme ausfindig gemacht werden. Die Macher von WhatsApp arbeiten mit Hochtouren an der Beseitigung dieser Probleme. Nachrichten können zwar versendet werden, allerdings kommen diese unter Umständen später oder erst gar nicht beim Empfänger an.

WhatsApp bereitet zurzeit Probleme

WhatsApp Nutzer beschwerten sich die letzten Tage über Probleme mit dem Empfang der Kurznachrichten. Schließlich äußerten sich die Macher von WhatsApp auch kurz und knapp auf Twitter und teilten mit, dass eine “Dienstunterbrechung“ vorliegt. Näheres konnte allerdings nicht in Erfahrung gebracht werden. Die Ausfälle sollen dabei auch nicht alle Nutzer betreffen. Bis wann die Dienstausfälle beseitigt sind ist ebenfalls noch nicht bekannt. Wir gehen davon aus, dass die WhatsApp Entwickler sich dann noch einmal erneut über Twitter melden werden. Wie sieht es bei euch aus? Kommen eure Nachrichten wie gewünscht an oder gibt es ebenfalls Verzögerungen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity soll nun Ende August für den Mac erscheinen

Am 29. August werden Mac-Spieler offenbar mit zahlreichen Spielen überhäuft. Nachdem bereits "Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden" und "BioShock Infinite" für den letzten Freitag des Augusts angekündigt wurden, will nun auch EA an diesem Tag mit der Cloud-basierte Städtesimulation SimCity einen Top-Titel für den Mac veröffentlichen. Ursprünglich sollte die Mac-Version kurz nach Erscheinen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventures "Yesterday" auf 1,79€ reduziert


Der französische Publisher Bulkypix fährt aktuell eine Sale-Aktion und bietet jeden Tag ein anderes Spiel zum Schnäppchenpreis im AppStore an. Am heutigen Tag ist Yesterday (AppStore) an der Reihe. Für das Point-and-Click-Adventures zahlt ihr im Moment nur 1,79€ statt der sonst anfallenden 5,99€. Dies ist auch der bisherige Tiefstpreis für die vor gut einem Jahr im AppStore erschienene Universal-App.

Yesterday (AppStore) ist ein spannender Thriller um eine mysteriöse Mordserie an Obdachlosen in New York. Da die Polizei sich für die Arbeit zu schade ist, schlüpfst du in die Rolle von Henry White, einem karitativ engagierten Milliardärssohn, und seinem Freund Coop weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 FaceTime-Werbung: FaceTime Every Day

Werbung
Mit FaceTime von den Ferien zu Hause anrufen. Mit Videotelefonie bei der Wohnungsbesichtigung die Räume zeigen. Über FaceTime mit Gebärdensprache kommunizieren. Telefonieren und den Gesprächspartner zugleich sehen, das ist FaceTime. Apple bewirbt FaceTime in einem neuen iPhone 5 Werbespot. Weitere…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Chef Bezos kauft die Washington Post

Die Zeitungsbranche befindet sich angesichts sinkender Auflagen und Anzeigeneinnahmen im Umbruch. Mit der Washington Post wird nun eines der bekanntesten Blätter der Welt verkauft. Die Verlagsspitze sieht im Amazon-Chef Bezos den idealen Besitzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tauscht USB-Adapter von Drittanbietern aus [Update]

Der Tod einer Chinesin bedingt durch einen defekten USB-Adapter eines Drittanbieters lässt auch Apple nicht kalt. Jetzt hat Cupertino ein Austauschprogramm ins Leben gerufen.

5A65E7AF 0CCC 4984 B302 975FAD9A9AB4 Apple tauscht USB Adapter von Drittanbietern aus [Update]

Wie Apple heute bekannt gab, werden die hauseigenen Retail-Stores und teilnehmende Reseller künftig zweifelhafte USB-Kabel-Adapter austauschen. Der Nutzer bekommt dann einen originalen Apple-Adapter für nur 10 statt 19 Dollar, während das alte Zubehör umweltgerecht entsorgt wird.

Zuletzt hat Apple auf der chinesischen Webseite eine entsprechende Warn-Seite geschalten. Damit reagierte Apple auf den Tod der Chinesin durch einen Elektroschock.

Das neue Austausch-Programm startet mit dem 16. August. Es ist nur ein Tausch pro Gerät erlaubt, heißt es von offizieller Seite. Außerdem betont man, dass es nicht möglich sei, Zubehör von Drittanbietern nach ihrer Gefährlichkeit einzustufen. Wie es aussieht, ist das Programm derzeit nur in den USA und China aktiv.

Update: Apple bestätigt, dass auch in Deutschland das Rückgabe-Programm laufen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluelounge Kii: Teures Mini-Ladekabel für den Schlüsselbund

Mit dem Bluelounge Kii gibt es nun ein extra kurzes Ladekabel für den Schlüsselbund.

bluelounge_kii_18bluelounge_kii_22abluelounge_kii_09bluelounge_kii_04

Wir fangen an dieser Stelle nicht mit dem Produkt selbst, sondern mit den Preisen an – die haben es nämlich wirklich in sich und werden definitiv einige Nutzer davon abhalten, bei diesem Zubehör zuzuschlagen. Der Bluelounge Kii kostet in der Lightning-Version stolze 39 Euro (Amazon-Link), das Ladekabel mit dem alten 30-Pin-Anschluss ist mit 21,90 Euro (Amazon-Link) nur halb so teuer.

Es handelt sich um extrem kurze Kabel, die man dank einer Verschlusskappe einfach an seinen Schlüsselbund hängen kann. So ist man immer auf der sicheren Seite, ein Kabel zum Aufladen und Synchronisieren seines iPhone, iPod oder iPad dabei zu haben. Gerade jetzt, wo ja immer noch nicht jeder Apple-Nutzer ein neues Lightning-Kabel im Haus hat, kann das hilfreich sein.

Angst zu haben, dass der teure Kii einfach vom Schlüsselbund abfällt, braucht man übrigens nicht. Wird der Bluelounge Kii nicht gebraucht und kann am Schlüsselbund baumeln, ist der Lightning-Connector im Schlüsselkopf sicher verwahrt. Das Self-Lock-System hält beide Teile des Kiis fest zusammen, damit nichts herausrutscht. Um sie zu trennen muss ein kleiner Knopf am Schlüsselkopf nach oben geschoben werden.

Leider hat die ganze Idee auch einige kleine Nachteile. So bleibt die Seite mit dem USB-Stecker ungeschützt, hier kann sich Staub und Dreck im Anschluss einnisten. Außerdem ist man darauf angewiesen, Zugriff auf einen USB-Port zu haben, der an einer erreichbaren Stelle liegt. Das ist etwa bei Notebooks der Fall – am Desktop-PC oder an der Steckdose sieht es dagegen ohne USB-Verlängerungskabel schlecht aus.

Insgesamt muss man sagen: Der Bluelounge Kii ist auf jeden Fall eine nette Idee. Gerade die Lightning-Version ist allerdings ziemlich teuer. Letztlich muss jeder Nutzer selbst entscheiden, ob er gewillt ist, für eine solche Idee so viel Geld ausgeben zu wollen. Mir persönlich ist es etwas zu viel.

Der Artikel Bluelounge Kii: Teures Mini-Ladekabel für den Schlüsselbund erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-Werbespot: «FaceTime every day»

Apple hat heute Morgen einen neuen iPhone-Werbespot veröffentlicht. Das 1-minütige Video ist im gleichen Stil gehalten, wie die letzten beiden Werbespots «Photos every day» und «Music every day», in denen das iPhone als Kamera bzw. Musik-Player beworben wird. Der neue Spot «FaceTime every day» bewirbt nun die Video-Konferenz-Funktion «FaceTime» des iPhones. Das Video zeigt Personen, die sich per Video-Chat über das iPhone sehen und kommunizieren: «Everyday, more people connect face-to-face on the iPhone than any other phone».

Gegenüber bisherigen Werbespots, in denen primär das Gerät und die vielen verfügbaren Apps dafür gezeigt wurden, wird das iPhone bei den neusten drei Videos nur selten gezeigt — auch wird jeweils nur eine Funktion hervorgehoben (zuerst die Fotografie, dann die Musik, jetzt FaceTime).

iPhone-Werbespot «FaceTime every day»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tauscht weltweit Billig-Ladegeräte aus

Nach dem Todesfall in China beginnt Apple damit, Billig-Ladegeräte für iPhone, iPod und iPad auszutauschen.

Dazu hat Apple eine Sonderseite gestartet, die derzeit nur in englischer und chinesischer Sprache verfügbar ist. Apple bietet – zunächst in den USA und China – den Austausch in einem Apple Store an. Solltet Ihr ein Billig-Ladegerät gekauft haben, wird es dann im Store entsorgt.

Adapater USB

Im Tausch bekommt Ihr ein Original-Apple-Ladekabel. In den USA zahlt man derzeit 10 Dollar dafür, das eigentliche Original-Kabel kostet dort 19 Dollar. Der genaue Preis für einen Austausch in Deutschland steht noch nicht fest. Ebenso hat Apple noch keinen Start für die Tausch-Aktion in Deutschland kommuniziert. Wir melden uns, wenn es dazu nähere Informationen gibt.

Update, 15.41 Uhr: Auch in Deutschland ist das Austauschprogramm vorgesehen: “Auf eine Anfrage von t-online.de teilte Apple mit, dass es das Programm auch in Deutschland geben werde.” (danke, Mesut)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia provoziert mit Kamera-Werbespot

nokia-iconMicrosoft versucht ja schon eine ganze Weile mit vergleichenden Werbespots, die angebliche Schwächen des iPad aufzeigen sollen, die Verkaufszahlen für die eigenen Surface-Tablets anzukurbeln. So recht klappen will das allerdings nicht. Nun springt Nokia auf diesen Zug auf und vergleicht die Kamera des Lumia 925 mit der von Apples [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5: Neuer Werbespot für FaceTime Every Day

Apple hat seinen Spot Photos Every Day um ein weiteres Werbe-Video ergänzt: FaceTime Every Day.

Das kleine sehenswerte Video hebt – wie der Titel es schon verrät – die Vorzüge von Facetime beim iPhone 5 hervor. Zu sehen ist es im US-Fernsehen – und damit aktuell in einer englischen Version. 


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Basel: Stellenanzeigen online

Nicht nur in Deutschland wird Apple mehr oder weniger in Kürze eröffnen, Stores in München, Hannover und Düsseldorf stehen an, auch in unseren europäischen Nachbarländern sucht Apple immer wieder nach neuen Ladenlokalen. In der Schweiz und im speziellen in Basel ist Apple fündig geworden.

apple-store-basel-bauplan-1__mittel

Vor ein paar Wochen haben wir bereits schon einmal über den Apple Store Basel berichtet, mittlerweile sucht Apple über die eigene Webseite nach Personal. So listet Apple aktuelle Stellenanzeigen für den Job eines Experts, Managers, Specialists, Stores Leaders, Market Leaders, Creatives und einige mehr.

Der zukünftige Apple Store Basel wird in der “Freie Straße 47″ eröffnet, noch in diesem Jahr soll der Store erstmals seine Pforten öffnen. (Danke Meisti)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zunächst in China und USA: Apple startet “Rückgabe-Programm” für Billig-Ladegeräte

netzteiliconApple startet offenbar ein weltweites Austauschprogramm für iOS-Ladegeräte. Konkret geht es darum, Besitzern von iPhone, iPod oder iPad eine günstige Möglichkeit zu bieten, einen möglicherweise gefährlichen Billig-Nachbau durch ein Originalnetzteil zu ersetzen. Anlass ist ein Unfall in China, bei dem eine Frau offenbar aufgrund [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SplashID Safe Password Manager

Was ist SplashID Safe? Sehen Sie sich ein kurzes Video an http://splashdata.com/what

Die weltweit größte Passwort-Manager für über 10 Jahre mit mehr als 1 Million Benutzer wird noch besser mit einer völlig neuen Version.

Denken Sie an SplashID als Ihr persönliches Depot auf dem iPhone oder iPad. Sie können speichern und sperren sensible Informationen – nicht nur Benutzernamen und Passwörter sondern Kreditkartendaten, Kontonummern, Freischalt-Codes, Rezepte und vieles mehr.

Wo bewahren Sie Ihre Benutzernamen, Passwörter und Kontonummern jetzt?

* In deinem Kopf? – Vergessen Sie überhaupt einer von ihnen?

* In einem Memo-oder Word-oder Excel-Datei auf Ihrem Computer? – Was passiert, wenn Sie den Computer verlieren oder jemand anderes darauf zugreift?

* In SplashID Safe? – Smart move. Einfach, schnell, zuverlässig und vor allem sicher.

Nur SplashID Angebote:

* SplashID Cloud Services – sichere Cloud-Synchronisation Ihrer SplashID Aufzeichnungen auf allen Ihren Geräten und Computern

* Sie entscheiden, wie Sie und speichern Sie synchronisieren Ihre Unterlagen – bequem Cloud-Synchronisation, Wi-Fi Sync oder lokalen Speicher

* Unbegrenzte anpassbare Satzarten und Kategorien

* Starke 256-bit Blowfish-Verschlüsselung

* Automatische Backups, keine Datenverluste zu gewährleisten

* Automatische Passwort-Generator, um Hacker-Proof-Passwörter zu erstellen

* Anti-Phishing-Autofill, die Sie liefert an die richtige Adresse jedes Mal ohne Typisierung

* Dateianhänge – ein Foto beilegen oder Dokument auf einen Rekordwert für die Zukunft

* Am meisten angesehen records – eine neue Registerkarte zeigt Ihnen die Datensätze, die Sie oft für den schnellen Zugriff

* Identitätsschutz Concierge-Service

Keine andere “Kennwortverwaltung” Anwendung liefert SplashID die Kombination von Merkmalen, Zuverlässigkeit und Sicherheit – nicht 1Password, nicht Roboform, nicht mSecure, nicht eWallet, nicht Keychain.

Vergleichen SplashID anderen:

http://splashid.com/personal/compare.html

Lesen Sie mehr über unsere Sicherheit: http://splashid.com/personal/security.html

SplashID Cloud Services Jahresabo Einzelheiten

Dauer: 1 Jahr, am Ende des Jahres automatisch verlängert

Preis: € 17,99 pro Jahr

Das Abonnement verlängert sich automatisch, es sei denn automatisch verlängert wird mindestens 24 Stunden vor dem Ende der laufenden Periode eingeschaltet.

Die Abonnements können vom Benutzer verwaltet werden und die automatische Verlängerung kann aus, indem Sie auf das Konto des Benutzers Einstellungen nach dem Kauf eingeschaltet werden.

Kündigung des aktuellen Abonnements ist während der aktiven Bezugsfrist erlaubt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple-Werbespot erschienen

Apple verfolgt seit geraumer Zeit eine neue Werbestrategie für das iPhone. Begonnen hat alles mit dem Werbespot über die Macht von Fotos auf dem iPhone und dass mit keinem Smartphone so viele Fotos geschossen werden wie auf dem iPhone. Dann folgte ein eher allgemeiner Spot um das Image von Apple wieder etwas aufzumöbeln und nun folgt ein weitere Spot der sich mit dem Thema “Facetime” beschäftigt.

(Video-Direktlink)

Apple hat wieder einen sehr langen Spot gedreht und versucht wieder sehr stark Emotionen mit dem Produkt zu verbinden und hat dies in unseren Augen wieder sehr gut geschafft. Wir finden auch, dass die Werbelinie von Apple wieder deutlich besser aufgestellt ist als vor gut einem Jahr. Daher hoffen wir, dass Apple diesen Weg weiter gehen wird und wir noch sehr viele dieser Videos zu sehen bekommen.

Was sagt ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia Lumia 925 vs iPhone 5: Kamera-Battle im neuen Nokia Werbeclip

In einem aktuellen Werbeclip aus dem Hause Nokia wird wieder einmal das Nokia Lumia 925 Topsmartphone mit dem Apple iPhone 5 verglichen. In diesem Video werden die Kameras der jeweiligen Smartphones näher unter die Lupe genommen. Natürlich schneidet die Nokia Kamera in jeder einzelnen Szene besser ab und lässt das iPhone 5 recht alt aussehen.

Nokia investiert weiterhin sehr viel Mühe in neue Werbeclips um die Verkäufe der Lumia 925 Serie stets anzukurbeln. Die Finnen stehen weiterhin unter Verkaufsdruck, wie unter anderem die letzten Umsatzentwicklungen zeigen. Eines der Hauptfeatures des neuen Lumia 925 ist ganz klar die Kamera mit Carl Zeiss Objektiv. Die Stärken dieser Smartphone-Kamera werden in dem aktuellen Werbeclip schließlich herausgearbeitet. Unterstützt wird die solide Kamera-Qualität dann auch noch von so manchem nützlichen Feature, wie etwa dem “Action Shot”. Nokia vergleicht auch Bilder vom Lumia 925 und dem iPhone 5 bei Nacht. Als Hommage an die bescheidene Bildqualität beim iPhone 5 sobald der LED Blitz zum Einsatz kommt, gibt es von Nokia noch einmal einen richtigen Seitenhieb.

Apple entwickelt die iPhone Kamera ebenfalls stets weiter. So konnten jüngst wieder neue Patente angemeldet werden. Gleich drei Kamerasensoren könnten in den nächsten iPhone Generationen für noch farbechtere Fotos sorgen. Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen sind in der Tat mit dem iPhone 5  noch etwas problematisch . Diese Thematik griff Nokia ebenfalls bereits gesondert  in einem Videoclip auf und stellte die mit dem iPhone fotografierten Menschen als Zombies dar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gefahrenquelle: Apple tauscht Netzteile von Drittanbietern um

Nach den jüngsten Vorfällen in China nimmt Apple in einer speziellen Aktion Netzteile von Drittanbietern entgegen und tauscht sie um.

Apple NetzteilVor einigen Wochen herrschte in den Boulevard-Medien mal wieder Apple-Aufruhr: Nachdem in China eine Frau starb, als ein nicht von Apple stammendes Netzteil explodierte, war die Kritik an Apple groß – eigentlich zu Unrecht. Apple hat sich der Sache trotzdem angenommen und bietet ab dem 16. August ein weltweites Austausch-Programm für Netzteile an.

Wer sich nicht sicher ist, ob sein möglicherweise bei eBay, Amazon oder einer sonstigen Quelle gekauftes “1-Euro-Netzteil” wirklich sicher ist, hat die Möglichkeit, es in einem Apple Retail Store gegen ein originales USB-Netzteil von Apple auszutauschen.

Die Aktion ist auf jeweils einen Adapter für iPhone, iPad und iPod beschränkt, wobei die Geräte beim Umtausch mitgeführt werden müssen. Wenn man das Netzteil eines Drittanbieter abgibt, zahlt man nur 10 US-Dollar für den sonst 19 Euro teuren USB Power Adapter. Umgerechnet sind das rund 7,53 Euro.

Die Aktion läuft vom 16. August bis zum 18. Oktober. Weitere Details könnt ihr auf dieser von Apple eingerichteten Sonderseite entnehmen.

Der Artikel Gefahrenquelle: Apple tauscht Netzteile von Drittanbietern um erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Coyote Ugly

Coyote Ugly
David McNally

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Drama

Das "Coyote Ugly" hat wieder geöffnet – mit mehr Platz für noch mehr Szenen! In der ungekürzten Fassung ziehen die sexy Barkeeperinnen in der heißesten Bar New Yorks eine noch wildere Show ab! Die schüchterne Violet (Piper Perabo) kommt aus der Provinz ins turbulente New York, um ihren Traum als Songwriterin zu verwirklichen, doch das Musikbusiness ist hart, vor allem wenn man wie Violet unter fürchterlichem Lampenfieber leidet. In einer Bar trifft sie auf Kevin (Adam Garcia), dessen Charme sie kaum widerstehen kann. Um zu jobben landet sie im „Coyote Ugly“, dem angesagtesten Club der Stadt. Dort ziehen sexy Barkeeperinnen (Gaststar Tyra Banks) jede Nacht eine wilde Show ab. Violet wird ein „Coyote“ und genießt ihr Leben als Bargirl, wobei ihr Traum immer mehr in den Hintergrund gerät. Nur Kevin glaubt noch an ihr musikalisches Talent. Wird es Violet mit seiner Hilfe gelingen, doch noch den ganz großen Durchbruch zu schaffen?

© Buena Vista Home Entertainment, Inc.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 35 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet USB Power Adapter Austauschprogramm [Updated]

Apple USB Power Adapter Nach dem in China mindestens zwei Personen wegen  iPhone-Ladestecker von Dritthersteller zu Schaden gekommen sind, hat der Konzern aus Cupertino bereits eine Seite aufgeschaltet für die Erklärung, wie man Original USB Power Adapter von Apple mit den zugehörigen Sicherheitszertifikaten erkennt. Jetzt geht Apple einen Schritt weiter und startet ein Austauschprogramm. Wer unsicher ist und gerne einen echten, sicheren Adapter haben möchte darf ab dem 16. August ein Ladestecker für iPhone, iPad oder iPod, egal von welchem Hersteller, in einen Apple Retail Store oder einem Apple Authorized Service Provider bringen und erhält zum Sonderpreis von 10 Dollar einen neuen Original USB Power Adapter von Apple.
Recent reports have suggested that some counterfeit and third party adapters may not be designed properly and could result in safety issues. While not all third party adapters have an issue, we are announcing a USB Power Adapter Takeback Program to enable customers to acquire properly designed adapters. Customer safety is a top priority at Apple. That’s why all of our products — including USB power adapters for iPhone, iPad, and iPod — undergo rigorous testing for safety and reliability and are designed to meet government safety standards around the world.
Wie es scheint ist das Programm bisher für Amerika und insbesondere China gültig. Ob das selbe Angebot in Europa und der Schweiz gilt ist noch unklar. Eine Anfrage meinerseits bei Apple ist noch unbeantwortet. Update 6. August 2013 11:40
In China gilt die Aktion ab dem 9. August 2013. Für Amerika und allen weiteren Ländern ist die Aktion ab dem 16. August 2013 gültig.
+1 1 Teilen 2 Twittern 3


Letzter Kommentar

guest

Damit Produzierst ja nur Schrott und vörderst Nachahmprodute.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Apple startet USB Power Adapter Austauschprogramm [Updated] von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 06th, 2013 07:35 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facetime Every Day: Apple veröffentlicht neue TV-Werbung

Im Zuge der iPhone 5 TV-Werbung für Musik und Fotos, setzt Apple diese Reihe nun mit “Facetime Every Day” fort.

Die neue 1-Minuten-Spot zeigt Apple-User, wie sie im Alltag Facetime gebrauchen. Das Gleiche hatte man in Cupertino zuvor bereits mit Fotos und Musik gemacht.

Es bleibt eine Frage der Zeit bis der neuste Spot aus Apples Marketing-Abteilung auch in Deutschland ausgestrahlt wird. Hier könnt ihr ihn euch bereits anschauen:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ruft Austausch-Programm für Drittanbieter-Ladegeräte ins Leben

In den vergangenen Tagen machten verschiedene Berichte die Runde, nach denen mehrere Personen in China durch Stromschläge ums Leben gekommen sind, die bei der Benutzung eines iPhone entstanden sein sollen, während es am Ladekabel hing. Recht schnell wurde dabei deutlich, dass eine Überschrift, die die Worte "Apple", "iPhone", "Stromschlag" und "Tod" zwar für Aufsehen und Auflage sorgt, der Grund für die Todesfälle aber eigentlich in der Verwendung eines nachgemachten Ladegeräts lag. Während Apple hier also eigentlich nicht in der direkten Verantwortung ist, hat man sich in Cupertino dennoch entschieden, ein Recycling-Programm für nachgemachte Ladegeräte ins Leben zu rufen. Im Rahmen dieses Programms nimmt man nicht nur diese Geräte zurück, sondern bietet im Gegenzug auch ein offizielles Ladeteil für lediglich $ 10,- an.

Jeder, der ein Problem mit seinem Drittanbieter-Ladegerät feststellt, kann dieses ab dem 16. August bei einem Apple Retail Store oder einem authorisierten Service Provider abgeben und von dem Angebot Gebrauch machen. Pro Gerät bietet Apple dann ein vergünstigtes Original-Ladegerät an. Dieses Angebot ist bis zum 18. Oktober begrenzt. In China hatte Apple unlängst auch eine eigene Webseite geschaltet, die aufzeigt, an welchen Merkmalen sich originale Apple-Ladegeräte indetifizieren lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Google bringt offizielle Adsense-App in den Store

Notiz für Blogger und Websiten-Betreiber, die Anzeigen-Erlöse mit Google Adsense generieren – Googles Adsense-App ist da.

Google Adsense ist ganz frisch kostenlos erhältlich – und damit die offizielle iOS-Anwendung von Adsense. Wer es nicht weiß: Es gibt schon seit längerer Zeit die inoffiziellen Adsense-Tracker von Drittanbietern.

Google Adsense

Der Download von Google Adsense ist gerade mal 2 MB klein. Mit der App haltet Ihr Eure Einnahmen und wichtigsten Daten im Blick. Sie zeigt Eure URL-Channels, den Seiten-Report, bietet einen Bezahl-Alarm und ist optisch schon ganz auf iOS 7 abgestimmt. Eine iPad-Version gibt es bisher noch nicht.

Google AdSense Google AdSense
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 1.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dream Talk Recorder Pro

Sprechen, murmeln, schnarchen oder lachen Sie in Ihren Träumen? Ungefähr 5% der Erwachsenen auf der Welt sprechen in ihren Träumen. Wissen Sie, ob Sie, Ihre Kinder oder jemand anders im Traum erzählt? Wissen Sie, was in den dunkelsten Stunden der Nacht passiert? Wissen Sie, wie oft Ihre Kinder nachts aufwachen? Finden Sie es noch heute Nacht heraus! Dream Talk Recorder Pro für iPhone nimmt Ihr Geplauder auf intelligente Art auf, während Sie, Ihr(e) Partner(in) oder Ihre Kinder in ihren Träumen sprechen oder schnarchen. Unsere ausgefeilte Technologie macht in den Momenten Aufnahmen, in denen Sie in Ihren Träumen sprechen oder schnarchen. Berühren Sie vor dem Schlafengehen einen Button in Dream Talk Recorder, dann werden Sie am Morgen überrascht und erfreut sein, alles zu hören, das Sie oder Ihr(e) Partner(in) nachts gesagt haben. Außerdem müssen Sie nun nicht mehr mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin darüber streiten, ob er/sie nachts schnarcht. Sie haben einen stichhaltigen Beweis und können diesen am Frühstückstisch abspielen. ☺ Vorteile
  • Nimmt Ihr Traumgeplauder auf
  • Erstellt einen kompletten Verlauf mit Start-/Stoppzeit und Anzahl der Aufnahmen
  • Kopieren Sie lustiges Traumgeplauder in Ihre Favoriten
  • Hören Sie sich die Aufnahmen an und schauen Sie sich die Stimm-Visualisierungen an.
  • Löschen Sie alle Aufnahmen der letzten Nacht mit einem Fingerwischen
  • Teilen Sie Ihr Lieblings-Traumgeplauder über E-Mail & Facebook/Twitter mit Ihren Freunden. Sie können es auch auf DreamTalkRecorder.com mit dem Rest der Welt teilen. (Diese Funktion ist nur in der Vollversion verfügbar). Obendrein können Sie auch das Traumgeplauder anderer auf der “Welt” bei Facebook teilen. Tippen Sie einfach auf die Zeile unten, um es mit Ihren Freunden zu teilen.
  • Stellen Sie eine Aktivierungsverzögerung nach einer bestimmten Zeit ein, z. B. 30 Minuten nachdem Sie ins Bett gegangen sind.
  • Stoppt die Aufzeichnung automatisch nach einer konfigurierbaren Stundenzahl, z. B. 7 Stunden (Hinweis: Die Gratisversion unterstützt nur die Aufnahme von max. 2 Stunden Traumgeplauder, während die Vollversion/Pro-Version unbegrenzte Stunden an Traumgeplauder-Aufzeichnung bietet. Sie können die Voll-/Pro Version im Einstellungen-Register freischalten.)
  • Stellen Sie den Sensibilitätsgrad der Aufzeichnung ein, damit die App automatisch den Lärm herausfiltert. Wir empfehlen, die Stufe “Mittel” auszuwählen.
Vorteile (Pro/Vollversion)
  • Unbegrenzte Aufnahmestunden
  • Komplett werbefrei
  • Dropbox-Integration, sodass Ihre Aufnahmen automatisch im Ordner /Apps/Dream Talk Recorder Pro/ in der Dropbox hochgeladen werden. Sie können auch manuell Aufnahmen in der Dropbox speichern.
  • Teilen Sie Ihre persönlichen Lieblings-Aufnahmen mit der Welt.
Beginnen Sie jeden Morgen mit einem Lacher, indem Sie sich Ihr urkomisches, witziges und manchmal erschreckendes Traumgeplauder der letzten Nacht anhören! Hinweis Lassen Sie die App auf dem Bildschirm laufen, um Ihr Traumgeplauder aufzunehmen und sorgen Sie dafür, dass das Gerät mit einer Stromquelle verbunden bleibt. Bitte richten Sie die Mikrofonseite auf Ihr Bett aus. Um die App mit älteren Versionen des iPod ohne integriertes Mikrofon zu benutzen, schließen Sie bitte ein externes Mikrofon an den iPod an.
Dream Talk Recorder Pro Dream Talk Recorder Pro
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lehnt Hochwurf-iPhone-Spiel ab

Mit dieser Reaktion dürften die Entwickler von "Send me to Heaven" gerechnet haben: In dem Spiel muss das Smartphone so hoch w