Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 688.338 Artikeln · 3,69 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Sonstiges
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Finanzen

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Finanzen
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Sport
9.
Produktivität
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Thriller
3.
Familie & Kinder
4.
Thriller
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Thriller
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Science Fiction & Fantasy

Songs

1.
Bausa
2.
Ed Sheeran
3.
Camila Cabello
4.
Rita Ora
5.
Sam Smith
6.
Ofenbach & Nick Waterhouse
7.
ZAYN
8.
Frei.Wild
9.
Portugal. The Man
10.
Nico Santos

Alben

1.
Wirtz
2.
Luciano
3.
Taylor Swift
4.
Peter Maffay
5.
Morrissey
6.
Sia
7.
Sam Smith
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Alina
10.
Helene Fischer

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc Freund
5.
Sebastian Fitzek
6.
Dan Brown
7.
Andreas Gruber
8.
Charlotte Link
9.
Lucinda Riley
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

151 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. Juli 2013

Apples Entwicklerportal ist langsam wieder erreichbar

Apple Developer Center Status

Nach dem vermeintlichen Hacker Angriff auf das Apple Entwicklerportal, war die Seite über eine Woche komplett deaktiviert.

Heute Samstag wurden nun Teil davon wieder für den Zugang freigeschaltet. Die Download Center für iOS, OS X und Safari sowie die generellen Download Ressourcen sind wieder erreichbar.

Apple schreibt in einer E-Mail an die Entwickler:

Certificates, Identifiers & Profiles Now Available 
We appreciate your patience as we work to bring our developer services back online. Certificates, Identifiers & Profiles, software downloads, and other developer services are now available. If you would like to know the availability of a particular system, visit our status page.
If your program membership expired or is set to expire during this downtime, it will be extended and your app will remain on the App Store. If you have any other concerns about your account, please contact us.
Thank you for bearing with us while we bring these important systems back online. We will continue to update you on our progress.

Somit dürften über das Wochenende wieder alle Dienste aktiviert werden, wodurch ein normales Arbeiten für Softwareentwickler wieder möglich wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So würden Wi-Fi-Signale aussehen

Dies ist natürlich kein Apple-spezifisches Thema. Dennoch hat uns diese Thematik gefallen und wir wollen sie euch nicht vorenthalten. Im Grunde genommen geht es darum, dass sich der Künstler und Blogger Nickolay Lamm die Frage gestellt hat, wie WLAN-Signale aussehen würden, wenn man sie sehen könnte. Bei der Visualisierung hat er, in Zusammenarbeit mit der ehemaligen NASA-Mitarbeiterin M. Browning Vogel, Rücksicht auf die speziellen Eigenschaften des WLAN-Signals genommen und versucht dies durch die in den Bildern ersichtliche Form- und Farbgebung zu veranschaulichen. Somit bekommt man eine Vorstellung davon, wie sich WLAN-Signale im städtischen Raum verbreiten.

Die restlichen Bilder und die dazugehörige Beschreibung findet ihr hier!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lapse It Pro • Zeitraffer Professionell

Lapse It ist eine preisgekrönte Zeitraffer-App mit großem Funktionsumfang. Mit ihr kann man verblüffende Zeitraffer-Aufnahmen mit seinem smartphone aufzeichnen. Sie ist schnell, einfach und intuitiv zu bedienen. MÄCHTIGE UND EINZIGARTIGE FUNKTIONEN: ● Ermöglicht atemberaubende Aufnahmen mit der vollen Kamera-Auflösung
● Unterstützt mit seiner extrem schnelle Render-Engine bis zu 1080p
● Ansprechend gestaltete und benutzerfreundliche Oberfläche
● Unterschiedliche atemberaubende Filter, einschließlich des verblüffenden Tilt-Shift-Effekts
● Kann Tonspuren einfügen
● Kann die Bildrate anpassen
● Stop Motion Modus
● Kann ins Format MP4 und MOV rendern
● Kann Daten direkt in YouTube, Facebook und viele andere Dienste einstellen
● Fokus, Weißabgleich und Belichtung sind einstellbar
● Integrierte Zeitraffer ‘Social Gallerie’ (Zeitraffer Clips können mit anderen ‘geteilt’ werden)
● Ermöglicht direkten Video-Schnitt
● Häufige Updates und schneller E-Mail-Support WEITERE FUNKTIONEN: ● Unterstützung der vorderen Kamera
● Informationen werden während der Aufnahme direkt auf dem Display angezeigt
● Leicht anzupassende und sehr umfangreiche Einstellungen
● Keine Einschränkungen bei der Aufnahme-Länge oder der Anzahl der Bilder
● Getestet und empfohlen von mehr als 500.000 Anwendern mit einer 4,5+ Bewertung
● Unter http://tinyurl.com/zeitraffer-lapseit finden Sie einen Kurz-Bericht eines deutschen Android-Magazines, bei dem ‘Lapse It’ die beste Bewertung erzielt hat WAS IST ZEITRAFFER (Time Lapse)? Zeitraffer-Fotografie ist eine Technik, die einem einen beschleunigten Blick auf sich langsam verändernde Ereignisse ermöglicht.
Ereignisse wie zum Beispiel sich bewegende Wolken, einen Sonnen-Auf und -Untergang, Tierleben/-bewegungen, eine Party mit Freunden, eigene Projekte (sich öffnende Blüten, schmelzendes Eis, Ebbe und Flut, …) oder was auch immer sonst man sich vorstellen kann.
Sie werden alles in einer neuen Art und Weise sehen. In normaler Geschwindigkeit nicht erkennbare Muster werden sichtbar.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android 4.3 Update erzwingen – so geht’s

Obwohl Google Android 4.3 bereits am Mittwoch offiziell vorgestellt und veröffentlicht hat, erhalten die meisten Besitzer eines Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10 oder Galaxy Nexus beim Update-Check nach wie vor die Meldung “Ihr System ist momentan auf dem neuesten Stand”. Auch ein Klick auf “Jetzt überprüfen” ändert daran nichts:

Allerdings gibt es auch für das OTA-Update auf Android 4.3 wieder einen kleinen Trick mit dem sich das Update erzwingen lässt. So klappt es:

Android 4.3 Update erzwingen

Damit ihr das Over-the-Air Update auf Android 4.3 für euer Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10 oder Galaxy Nexus sind einige Schritte und insgesamt etwa 20 Minuten Zeit notwendig.

  1. Wechselt auf eurem Gerät zu den “Einstellungen – Apps – Alle” und wählt das “Google-Dienste-Framework” aus.
  2. Erzwingt das Beenden der App und klickt danach auf “Daten löschen” (siehe Screenshot unten). Achtung, die App selbst wird nicht deaktiviert oder entfernt.
  3. Prüft danach erneut, per “Jetzt überprüfen”, ob das Update auf Android 4.3 vorhanden ist.
  4. Sollte es nicht der Fall sein, führt die o.g. Schritte erneut durch. Auch ein Neustart direkt nach dem Löschen der Daten des Google-Dienste-Framework kann helfen.

Nach einem oder mehreren Versuchen sollte euch ein Update angezeigt werden und folgender Screenshot erfreuen:

Etwa 20 Minuten nach dem Google-Dienste-Framework Trick sollten der Download (beim Nexus 4 sind es 169,3 MB) und die Installation von Android 4.3 komplett abgeschlossen sein – je nach Geschwindigkeit eurer Internetverbindung.

Play Store Fehler nach erzwungenem Update auf Android 4.3

Leider gibt es ein kleines Problem, wenn man das Update auf zuvor genannte Art und Weise erzwungen hat: App-Updates und -Installationen über den Google Play Store können aufgrund eines Fehlers (Fehler beim Abrufen von Informationen vom Server) nicht mehr durchgeführt werden.

Die Lösung ist denkbar einfach: Wechselt auf eurem Gerät in die Einstellungen – Konten, wählt eurer Google-Konto aus, löscht dieses und fügt es direkt wieder hinzu. Et voilà: Der Play Store funktioniert wieder einwandfrei.

Early Adopter bei Facebook | Twitter-Account
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Werbespots: zahlreiche Clips der 80er Jahre aufgetaucht

Im November 2012 haben wir euch eine ganze Kollektion von Apple Werbespots der letzten Jahren präsentiert. Insgesamt 485 Apple Clips wurden auf YouTube in einem einzigen Kanal festgehalten. Über 4 Stunden Videomaterial standen wir einen gemütlichen Abend bereit.

In den letzten Tagen waren die Betreiber des YouTube Kanals “EveryAppleAd” wieder sehr fleißig und haben ihren Kanal ein wenig erweitert. Insgesamt stehen mittlerweile 571 Werbespots bereit.

Insbesondere aus den 80er Jahren sind etliche Clips dazugekommen. Wenn ihr schon immer mal sehen wolltet, mit welcher Vielfalt an Clips der Hersteller aus Cupertino z.B. den Macintosh und den Apple II beworben hat, dann habt ihr nun die Möglichkeit dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher

Zeichenblock Pro wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 5-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT
Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Zeichenblock-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 30 verschiedenen Papier-Designs, 15 Notizbuchfarben und 10 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN
JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE
Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 45 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT
Die Zeichenblock-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN
Wir haben die Zeichenblock-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE
Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP
Zeichenblock Pro ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? iPad? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

Top-Markenprodukte zum Hammerpreis! Nur solange der Vorrat reicht!

Zeichenblock Pro bietet Erfahrungen und Funktionen, die ihresgleichen suchen. Die App ist kinder- und umweltfreundlich, gibt sich nur mit anständigen Menschen ab und wird von 4 von insgesamt 5 verrückten Wissenschaftlern empfohlen. Probieren Sie Zeichenblock Pro doch einfach mal aus!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buy Me a Pie!: Einkaufsliste wieder für 89 Cent erhältlich

Die tolle Einkaufsliste Buy Me a Pie! kann aktuell wieder für 89 Cent geladen werden.

Buy me a pie Grocery List 3Fangen wir beim Preis an: Heute kann man “Einkaufsliste – Buy Me a Pie!” (App Store-Link) für günstige 89 Cent laden. Normalerweise muss man die Universal-App für iPhone und iPad mit 2,69 Euro bezahlen. Bei über 3.400 Bewertungen kommt die Einkaufsliste bisher übrigens auf viereinhalb Sterne.

Um neue Produkte in die Liste einzutragen, kann man sie einfach in das Eingabefeld schreiben. Wer möchte kann dafür auch die Diktierfunktion von Siri nutzen. Um mehrere Lebensmittel gleichzeitig einzufügen, trennt man sie einfach mit einem Komma. Außerdem kann man sich mit Login und PIN registrieren. Die Daten teilt man einfach seinem Partner mit, damit die Listen automatisch aktualisiert werden, wenn einer von beiden etwas neues hinzugefügt oder ein Produkt gekauft hat.

Sobald ein Partner die Liste aktualisiert, bekommt der Freund oder die Freundin einen entsprechende Benachrichtigung, so dass keine Produkte doppelt gekauft werden. Natürlich lassen sich auch mehrere Liste gleichzeitig anlegen, bei der Eingabe über die Tastatur gibt es Wortvorschläge in Echtzeit, die mit einem Klick angenommen werden können.

Insgesamt auf jeden Fall eine umfangreiche und funktionale Einkaufsliste, die zu empfehlen ist. Die Bewertungen sprechen für sich, wer im Supermarkt auf Stift und Zettel verzichten möchte, sollte hier zuschlagen.

Der Artikel Buy Me a Pie!: Einkaufsliste wieder für 89 Cent erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Check it App: SoundCloud im Detail erklärt

SoundCloud ist Vorreiter beim Musikstreaming — in unserer Serie “Check it App” zeigen wir Euch, was die iOS-App so stark macht.

Jeder, der sich bei SoundCloud einen kostenlosen Basis-Account (entweder direkt bei SoundCloud oder via Facebook-Verknüpfung) erstellt, kann dort seine Musik hochladen und mit der Welt teilen. Andere Nutzer, denen man auch folgen kann, können diese Musik mit einem Herz liken, kommentieren und in ihrem SoundCloud-Stream oder sozialen Netzwerken weiter verbreiten. Ihr könnt über Empfehlungen und Genre-Tags ganz fix neue Musik entdecken. Für professionellere Nutzer bietet SoundCloud kostenpflichtige Accounts mit mehr Speicherplatz und einigen Extra-Funktionen wie Abspielstatistiken oder das Sperren von Kommentaren für bestimmte Inhalte.

soundcloud1

All diese Musik kann am Computer über ein Webinterface oder auch mit einen eingebundenen Player auf anderen Webseiten angehört und bewertet werden. Wesentlich besser jedoch funktioniert das ganze mit den SoundCloud-Mobilapps, die es nicht nur für iOS, sondern auch für Android gibt. Die für das iPhone 5 optimierte iOS-Version des Clients ist universal und beinhaltet bis auf die Menüführung sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad dieselben Funktionen. Auf dem iPhone könnt Ihr über an die SoundCloud-Ästhetik aus orange und schwarz angepasste Navigations-Buttons zwischen verschiedenen Ansichtsmodi wechseln. Die UI der iPad-App ist in weiß unterlegte Panels und einem schwarzen Hauptmenü am linken Bildschirmrand unterteilt, ähnlich wie bei der offiziellen Twitter-App oder der iPad-Variante von Spotify. Das Hauptmenü enthält bei beiden Apps Verweise auf das eigene Profil, den Stream von neuen Inhalten gefolgter User, die Aktivität des eigenen Accounts (also neue “Follows”, Likes oder Kommentare zu eigenen Uploads) sowie der obligatorischen Suchmaske. Diese Menüpunkte sind der Startpunkt für Euch, um an neue Musik zum Anhören zu kommen.

soundcloud1

Mit diesen Apps könnt Ihr alle auf SoundCloud verfügbare Musik auch unterwegs hören, sowohl über Wi-Fi als auch über Handynetze. In der iPad-App gibt es dafür sogar einen Extra-Vollbildmodus, in dem Ihr auch Tracks kommentieren und auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ oder Twitter teilen könnt. Außerdem könnt Ihr mit der App unterwegs Musik bewerten, anderen Nutzern folgen und sogar selbst Sounds mit dem iPhone-/iPad-Mikrofon oder angeschlossener Hardware aufnehmen und hochladen — kurz: alles was man auch in dem Web-Interface machen kann. Eine Funktion ist momentan noch exklusiv der iPhone-App vorbehalten: Ihr könnt mit SoundCloud auch “Sets”, also Sammlungen verschiedener Tracks, erstellen. Dies ist allerdings auch ein sehr spezielles Feature des Dienstes, welches viele Nutzer nicht sehr vermissen dürften.

soundcloud2

Trotz einiger Updates gibt es allerdings noch ein paar visuelle und performative Unsicherheiten in den iOS-Apps von SoundCloud. Oftmals kann man aufgrund von (angeblichen) Serverproblemen anderen Nutzern nicht folgen und auch der Wechsel zwischen verschiedenen Fenstern auf dem iPhone (respektive Panels auf dem iPad) funktioniert manchmal nicht so flüssig, wie man es sich vielleicht wünscht. Doch so lange die Musik flüssig abgespielt wird (was auch zu ca. 95% der Fall ist) kann man als Nutzer von SoundCloud durchaus darüber hinwegsehen.

soundcloud2

Denn generell ist der Dienst eine ziemlich gute Möglichkeit, neue Musik zu entdecken und eigene Werke zu promoten, und die mobilen Apps tragen zu diesem Erlebnis mit enormen Mehrwert bei. Und seid Ihr keine Musiker, kein Problem: Ihr könnt SoundCloud auch einfach als Hilfsmittel zum Entdecken neuer Musik benutzen. Sowohl beim Erstellen des Accounts als auch im Profil-Menü unter “Who To Follow” findet man regelmäßig neue, empfehlenswerte Musiker jedweden Genres, denen Ihr folgen könnt. Daher schaut man immer wieder gerne mal rein und guckt nach, was sich so getan hat, klickt sich ein wenig durch neue Uploads und interessanter Nutzer und hört ein paar neue Tracks. Und da das auch eine Kernkompetenz sowohl von SoundCloud als auch der mobilen Clients ist, sagen wir klipp und klar: Aufgabe erfüllt, klare Empfehlung für jeden Musikliebhaber und echte Konkurrenz zu Spotify und rdio – was die Musik-Vielfalt angeht.

SoundCloud SoundCloud
(2115)
Gratis (uni, 13 MB)
Rdio Rdio
(264)
Gratis (uni, 34 MB)
Spotify Spotify
(17399)
Gratis (uni, 29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Blog yolg.net

Ich möchte hier kurz erneut etwas Eigenwerbung machen und euch meinen neuen Blog yolg.net vorstellen.
Es ist, wer hätte das gedacht, ein Apple-News-Blog. Wie hier auf iAppMag werde ich dort alle Neuigkeiten aus der Apple Welt posten jedoch beschränke ich mich hier auf 150 Zeichen oder weniger. Das ist vor allem für die, die es sehr eilig haben praktisch. Der neue Blog ist aber auf englisch. Ich würde mich freuen, wenn meine deutschsprachigen Leser hier auf iAppMag.de bleiben ;-) .
Ob es auf yolg.net ebenfalls ein Forum oder andere Extras wie Downloads geben wird, wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Billig-iPhone: Neues Bild zeigt fast fertiges Modell

Ein neues Foto zum Billig-iPhone ist aufgetaucht, auf dem dieses Mal ein fast verkaufsfertiges Gerät zu sehen ist – zumindest die Rückseite. Im Gegensatz zu den verschiedenen Bildern, die in den letzten Wochen und Monaten kursierten, ist u.a. das FCC-Logo zu sehen. Es gilt als sicher, dass Apple im September das iPhone Light präsentieren wird,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitet Apple an einer eigenen Sprachsoftware für Siri?

Siri könnte schon bald ein grundlegendes Update erfahren. Hinter der virtuellen Assistentin arbeitet eine Spracherkennungssoftware von Nuance Communications. Für die Umsetzung der Technologie wurde 2010 das Startup Unternehmen Siri Inc. von Apple erworben.

siri

Die News Seite Xconomy vermutet nun ein größeres Update von Siri und berichtet das Apple zur Zeit das Team für die Spracherkennung mit weiteren Talenten verstärkt. Die Verstärkung soll in einem Büro in Boston tätig werden, wo Apples Siri Team stationiert ist. In einem Interview von 2011 erklärte der Mitbegründer von Siri Inc. Norman Winarsk, dass Siri auf einem modularen System basiert und jederzeit mit einer neuen Software verbessert werden kann. In der Entwicklungsphase von Apples Spracherkennung wurde dies bereits mit dem Wechsel von Vlingo zu Nuance praktiziert.

Eine Nutzung der Nuance Technologie ist somit nicht zwingend notwendig. In Verbindung mit den aktuellen Neueinstellungen, lässt Xconomy nun vermuten, dass Apple plant einen eigenen Ersatz zu entwerfen. Betrachtet man Apples Vorliebe, bestehende Systeme mit einer eigenen Lösung zu ersetzen, ist diese Vermutung ein denkbares Szenario. Eine Alternative ist jedoch auch die Verstärkung der Systemintegration der Nuance Technik. Auch aktuelle Mac OS X Systeme basieren auf  Nuance, bei einer Weiterentwicklung würde also auch Apples Desktop und MacBook Angebot profitieren. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FitBit One vs. Withings Pulse

Der etwas andere Test!

Es treten gegeneinander an, zum einem der FitBit One Tracker und als Herausforderer der Withings Pulse.

wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-IMG_2069-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-001-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-28-22-00-2013-07-27-19-00.jpg wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-IMG_2072-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-28-22-00-2013-07-27-19-00.jpg

Ich werde beide Tracker tragen und schauen wer besser punkten kann, wer wird vorne liegen bei den Schritten und verbrauchten Kalorien. Ich werde keine Genauigkeitsprüfung durchführen, das haben schon diverse Zeitschriften gemacht – hier geht es um den Kampf zwischen den Trackern ☺ und wenn wir schon bei dem Wort Trackern sind dann muss ich doch wirklich mal erwähnen, dass die Rechtschreibkontrolle von OSX 10.8.4 wirklich nervt, wenn es diese Wort immer in Trucker umwandelt.

Aber es geht hier nicht um die Rechtschreibkontrolle von OSX, sondern um die Lifestyle-Geräte, nämlich die Tracker von FitBit und Withings.

Einen FitBit Tracker besitze ich inzwischen ein gutes Jahr, erst den Ultra und seit ca. 3 Monaten den One. Das Bewegungsverhalten ändert sich schon, da man nun versucht sein eignenes vorgegebenes Pensum zu erfüllen. Es ist interessant zu sehen wie viele Km bzw. Schritte bei einem normalen Tagesablauf gemacht werden.

Withings stellte AllinMac freundlicherweise den Pulse zum Testen zur Verfügung, wofür ich mich hier ausdrücklich bedanken möchte.

Der Tracker von Wittings ist von der Größe her etwas grösser als der FitBit One.

wpid-wpid-wpid-wpid-IMG_2083-2013-07-27-22-001-2013-07-27-22-00-2013-07-28-22-002-2013-07-27-19-00.jpg wpid-wpid-wpid-wpid-IMG_2084-2013-07-27-22-001-2013-07-27-22-00-2013-07-28-22-002-2013-07-27-19-00.jpg wpid-wpid-wpid-wpid-IMG_2085-2013-07-27-22-001-2013-07-27-22-00-2013-07-28-22-002-2013-07-27-19-00.jpg

Beim FitBit wird ein Funkempfänger mitgeliefert, so dass der One automatisch synchronisiert wird, wenn man sich innerhalb von 6 Meter in die Nähe des Empfängers befindet, zusätzlich kann über Bluetooth 4 und der FitBit App eine Synchronisierung erfolgen, diese kann bei laufender App im Hintergrund erfolgen.

Für das Synchronisieren des Wittings Pulse wird entweder ein iPhone (ab 3GS) oder ein Android Smartphone mit entsprechender App und Bluetooth vorausgesetzt. Ohne Smartphone ist eine Synchronisierung nicht möglich. Nachdem der Tracker mit dem Smartphone gekoppelt wurde erfolgt die Synchronisierung sobald man die Taste am Tracker für 3 Sekunden drückt, auf dem Display erscheint ein Bluetooth und Smartphone-Symbol das nach erfolgter Synchronisierung durch einen Haken ersetzt wird.

Ein paar Vergleiche:

Schlaf

                                                FitBit                                   Withings

wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-07-23um05.40.31-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-28-22-00-2013-07-27-19-00.jpgwpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-07-23um05.42.13-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-002-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-27-22-00-2013-07-28-22-00-2013-07-27-19-00.jpg

 45 Minuten Powerstepper

Messung

FitBit

Withings

Schritte:

4723

4770

Zwischenstatistik um 16:25 Uhr

Messung

FitBit

Withings

Schritte:

10128

9723

Kalorien:

1948

649

Km

7,83

11,05

Höhe

8 Etagen

24 Meter

Bei Withings werden nur die für die Bewegung verbrauchten Kalorien angezeigt, FitBit dagegen zeigt die komplett verbrauchten Kalorien unter Berücksichtigung der eigenen eingetragenen Daten für den Tag bis zur Messung an.

Wenn man pro Etage 3 Meter berechnet stimmt die Höhenmessung bei beiden Trackern überein. Die Abweichung bei den Schritten und zurückgelegten Kilometern kann ich mir nicht erklären.

68 Min. Joggen

Messung

FitBit

Withings

GPS Runtastic iPhone5

Schritte:

11558

11952

-

Kalorien:

705

988

790

Km

10,44

17,08

10,03

Höhe

6 Etagen

40 Meter

57 Meter

Der FitBit One ist laut den bisherigen Messungen genauer als der Withings Tracker, für Leute die mit Ihren Leistungen prahlen wollen ist letzterer zu bevorzugen ☺ Aber ernsthaft, die Abweichungen im KM-Bereich sind schon ziemlich stark.

Normaler Tag – von 6:15 bis 20:20 Uhr

 Messung

FitBit

Withings

Schritte

14499

13879

Kalorien

2364

644

Km

10,68

12,73

Höhe

2 Etagen

22 Meter

Nach dem neuesten Update vom 25.7.13 kann man sich auf dem Wittings-Tracker die Daten der letzten 10 Tage durch Wischen über das Display angesehen, ebenfalls soll das Joggen in Real-Time aufgezeichnet werden.

Ich hatte öfters Probleme eine Bluetooth-Verbindung herzustellen, auch nutzte es nicht das iPhone auszuschalten und wieder neuzustarten. Es kann allerdings daran liegen, dass ich iOS 7 Beta 3 au dem iPhone benutze. Leider haben sich der Pulse und mein iPhone nach 4 Tagen überhaupt nicht mehr pairen wollen, was sich nur durch einen Neustart des Withing Pulse beheben liess. Dieses lässt sich einfach durch 15 Sekunden langes drücken des Knopfes bewerkstelligen.

Sollten noch Fragen zum Tracker bestehen, stellt diese einfach im Kommentar – ich werde versuchen diese zu beantworten.

Hier nun noch ein Screenshot der Web-Seiten von Withings, wo die Daten grafisch aufbereitet und begutachtet werden können. Mir persönlich gefällt die Übersicht von Withings etwas besser als die von FitBit.

Withings

wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-07-27um13.57.22-2013-07-28-22-00-2013-07-27-19-00.jpg

FitBit

wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-07-27um13.35.54-2013-07-28-22-00-2013-07-27-19-00.jpg wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-07-27um13.36.10-2013-07-28-22-00-2013-07-27-19-00.jpg

Fazit:

Der Witting ist ein guter Tracker der durch sein Aussehen und die Möglichkeit der Pulsmessung überzeugt, bei der Aufzeichnung der am Tag zurücklegten Schritte / Kilometer liegt er im Vergleich zum FitBit One auf dem 2. Platz. Evtl. kann die Genauigkeit durch einen Softwareupdate noch verbessert werden. Schön wäre es, wenn der Pulse sich direkt per App und Bluetooth mit dem Rechner syncen liesse.

Zusätzlich zum Fun-Faktor sorgt die Benutzung eines Trackers für mehr Bewegung und rechtfertigt somit schon eine Anschaffung. Die Motivation lässt sich zusätzlich steigern wenn Freunde ebenfalls einen Tracker benutzen und man sich mit diesen vergleichen kann. Dabei sollten natürlich Tracker vom selben Hersteller benutzt werden. Es ist schon interessant was diese kleinen Geräte über einen verraten und so zu einem gesünderen Leben beitragen können.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Element Cases: Wir verlosen zusammen mit Arktis.de drei dieser krassen iPhone-Bumper

element300Die Produkte von Element Case gehören wohl zu den extravagantesten und teuersten iPhone-Schutzhüllen auf dem Markt. Die für die Cases verwendeten Präzisionsteile sind aus hochwertigen Materialien wie Flugzeugaluminium, Kevlar oder Titan gefertigt, die Herstellung erfolgt in firmeneigenen Produktionsräumen in den USA. Qualität, Design und wohl auch der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Light: Neues Foto aufgetaucht

In den letzten Wochen und Monaten haben schon einige Bilder des für September oder Oktober erwarteten günstigen iPhones die Runde gemacht. Bis jetzt hat aber auf den veröffentlichten Bildern bzw. den gezeigten Gehäuseteilen oftmals noch der übliche Aufdruck auf der Rückseite gefehlt. Nun ist über Weibo, einer chinesischen Variante von Twitter, ein weiteres Foto aufgetaucht, wo ein angeblich fast verkaufsfertiges iPhone Light gezeigt wird. Es ist zwar nur die Rück- und Unterseite des günstigen iPhones zu sehen, dennoch ist hier erstmals die bereits angesprochene Beschriftung auf der Rückseite vorhanden – unter anderem auch das FCC-Logo. Zudem sind an der Unterseite der Lightning-Anschluss, sowie die Öffnungen für Lautsprecher, Kopfhörer und Mikrofon zu sehen. Ebenfalls erkennbar ist die Kamera mit LED-Blitz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos von der Star Wars Celebration 2013 in Essen

Diese Woche pilgern StarWars-Fans aus aller Welt zur Star Wars Celebration 2013 in Deutschland. Im Vergleich zu anderen SciFi-Conventions ist die dreitägige Celebration in Essen wirklich groß. Wir haben für Euch mal einige eindrucksvolle Fotos von den ersten beiden Tagen der StarWars-Convention zusammengesucht.   Tolle Fotomotive gab es für die StarWars-Fans wirklich überall. Neben den Modellen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heutige kostenlose Apps im MacAppStore

Produktivität

PDF Merger Free PDF Merger Free
Preis: Kostenlos
BeamApp BeamApp
Preis: Kostenlos
PDF Attributes PDF Attributes
Preis: Kostenlos
Air Copy Air Copy
Preis: Kostenlos
iBarcoder Free iBarcoder Free
Preis: Kostenlos
Passwarden Passwarden
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Duplicate Cleaner Lite Duplicate Cleaner Lite
Preis: Kostenlos
My Files My Files
Preis: Kostenlos
ElementTrek ElementTrek
Preis: 8,99 €
Handy Gamma Handy Gamma
Preis: Kostenlos
AlarmBar AlarmBar
Preis: Kostenlos
Remote Mouse Remote Mouse
Preis: Kostenlos
DriveLock File Protection DriveLock File Protection
Preis: Kostenlos

Nachrichten

NewsBee NewsBee
Preis: Kostenlos

Musik

Avatar for Pandora Radio Avatar for Pandora Radio
Preis: Kostenlos
Tunemio Tunemio
Preis: Kostenlos
NoSleep NoSleep
Preis: Kostenlos
虾米音乐 虾米音乐
Preis: Kostenlos

Spiele

Rummager Lite Rummager Lite
Preis: Kostenlos
Chess - Online Game Hall Chess - Online Game Hall
Preis: Kostenlos
Alien March Alien March
Preis: Kostenlos
Word Sudoku - Tapestry Twist Word Sudoku - Tapestry Twist
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gründet wissenschaftlichen Beirat für das Supplier Responsibility Programm

Apple hat es sich schon seit längerem auf die Fahne geschrieben, besondere Verantwortung für die eigene Zuliefererkette zu übernehmen. Besonders deutlich wurde dies beispielsweise bei der Untersuchung der Zustände bei Foxconn, die das Unternehmen gemeinsam mit der Fair Labor Association durchführte. Apple unterhält auch schon seit längerem eine “Supplier Responsibility” Webseite und unternimmt immer wieder Schritte, um die Bedingungen und Zustände in der Zuliefererkette zu verbessern. Ein aktuelles Beispiel ist die Gründung eines wissenschaftlichen Beirates, der Apple in Fragen der Verantwortung für die Zulieferer beraten soll.

Apple hat sich an Richard Locke gewandt, um dem freiwilligen Beirat aus Professoren vorzusitzen. Locke lehrt Politikwissenschaften am Watson Institute der Brown University und ist der stellvertretende Dekan der renommierten Sloan School of Management und Leiter des Instituts für Politikwissenschaften am MIT. Der von ihm geleitete Beirat kam laut dem Watson Institute for International Studies zum ersten Mal vor sechs Monaten zusammen.

Der Beirat soll sich auf akademischen Level mit den Zuständen in Apples Zuliefererkette beschäftigen und dem Unternehmen Maßnahmen empfehlen, mit denen die Bedingungen verbessert werden sollen. Besonderes Augenmerk soll dabei auf die Arbeitsbedingungen geworfen werden. Die Professoren sind für ihre Forschungsprojekte, die Grundlage für die Empfehlungen sind, selber verantwortlich. Diese Projekte werden in öffentlich verfügbaren Dokumenten sowie Artikeln in Fachzeitschriften resultieren.

Neben Locke ist der Beirat wie folgt besetzt: Mark Cullen (Stanford University), Eli Friedman (Cornell University), Mary Gallagher (University of Michigan), Margaret Levi (University of Washington), Dara O’Rourke (University of California, Berkeley), Charles Sabel (Columbia University), und Annelee Saxenian (University of California, Berkeley). Apple hat so einen interdisziplinären Beirat geschaffen, der sich detailliert mit der Zuliefererkette auseinandersetzen kann.

Locke sagte über die Arbeit des Beirates, dass er hoffe, dass die Empfehlungen von ihm und seinen Kollegen zu Verbesserungen der Arbeitsbedingungen in der Zuliefererkette führen. Die Millionen an Arbeitern sollen “ausreichenden Lohn erhalten, innerhalb der gesetzlichen Höchstarbeitszeiten arbeiten sowie in einer Umgebung arbeiten, die sicher ist und in der sie ihre Bürgerrechte wahrnehmen können.”

Wegen dem ausgesprochen guten Image, das Apple in den USA und weltweit genießt, stehen auch die Bedingungen, unter denen Apples Zulieferer arbeiten, unter besonderer Beobachtung. Apple hat es sich daher zur Gewohnheit gemacht, detailreiche Berichte über die Zustände innerhalb der Zuliefererkette zu veröffentlichen. Es gibt außerdem Richtlinien, an die sich die Zulieferer zu halten haben.

Und Apple reagiert inzwischen auch auf zu starke Abweichungen durch die Zulieferer. Dieses Jahr beendete das Unternehmen die Zusammenarbeit mit Guangdong Real Faith Pingzhou Electronics, als ans Licht kam, dass dort illegale Kinderarbeiter eingestellt sind. Im aktuellen Bericht über den Zustand der Zuliefererkette wird betont, dass 99 Prozent der Zulieferer sich inzwischen an die maximalen Arbeitszeiten halten.

Man darf gespannt sein, inwieweit die Gruppe an hochkarätigen Wissenschaftlern noch Handlungsbedarf für Apple sieht. Auf jeden Fall ist das Maß an Verantwortung, dass Apple auch für die Angestellten anderer Unternehmen übernimmt zu begrüßen.

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JOBS-Star Kutcher lernte 3 Monate Laufen wie Steve Jobs

In Amerika ist der Film “JOBS” in aller Munde: Plakate hängen aus, im TV wird berichtet. Bevor der Streifen in die US-Kinos kommt, hat Hauptdarsteller Ashton Kutcher aber noch profunde Einblicke in seine Vorbereitung gegeben.

83FF8AC8 6C90 49D0 90AA 5ED8654EBAED JOBS Star Kutcher lernte 3 Monate Laufen wie Steve Jobs

In einer Spezialsendung hat die “Two and a half Men”-Persönlichkeit Fragen vom Publikum beantwortet. Eine thematisierte die Umwandlung in Steve Jobs.

Die Antwort darauf lässt tief blicken: Kutcher brauchte zuvor drei Monate, um sich mental und physisch auf die Rolle vorzubereiten. Dabei studierte er unter anderem genau den Gang vom Apple-Mitbegründer. Diesen verinnerlichte der Schauspieler und probte tagtäglich “die spezielle Art, den Fuß zu heben.” Die einzigartige Gestik und Mimik spielt auch mit in die Vorbereitungszeit rein.

Außerdem versuchte sich Kutcher in die Lebensweisen herein zu fühlen. Er hat die gleichen Bücher gelesen und die gleiche Musik gehört, wie Jobs. Diese Erfahrung scheint für den Star eindringlich gewesen zu sein, so ließ er es in dem Interview anklingen. Und das, obwohl Kutcher den Visionär aus dem Silicon Valley nie getroffen hat.

Neben Ashton Kutcher sind in “JOBS” auch Stars, wie Josh Gad, James Woods, Matthew Modine und Ahna O’Reilly dabei. Der Film startet am 16. August in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14: Alle News & Statistiken zur neuen Saison

Die zweite und dritte Liga kickt bereits seit letzter Woche, ab dem 9. August folgt dann auch die höchste deutsche Spielklasse – mit dem Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 ist man schon im Vorfeld bestens informiert.

Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14

Wer des öfteren beim deutschen Sportsender Sport1 hineinschaut, hat die offensive Werbung für das neue Bundesliga-Sonderheft zur Saison 2013/14 bestimmt schon mitbekommen. Abgesehen von einer Printausgabe, die an Kiosken und im Zeitschriftenhandel erhältlich ist, haben sich die Macher auch in diesem Jahr wieder dazu entschieden, eine iPad-App heraus zu bringen. Zum Preis von 4,49 Euro kann das Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 (App Store-Link) aus dem deutschen App Store geladen werden. Aufgrund der vielen Inhalte nimmt das Magazin dann auch ganze 277 MB eures Speicherplatzes in Beschlag.

Wie es sich für eine Vorschau auf die neueste Fussball-Saison gehört, gibt es in diesem Magazin Analysen, Experten-Einschätzungen und Interviews mit Beteiligten der ersten, zweiten und dritten Liga. Inhalte zur ersten und zweiten Bundesliga nehmen jeweils ganze 72 Seiten in Anspruch, die 3. Liga ist immerhin noch mit 20 Seiten vertreten. Dazu gesellen sich Kaderlisten aller drei Ligen samt offiziellem Mannschaftsfoto, wertvolle Informationen zu allen Spielstätten, Spielpläne, eine kurze Aufstellung der Regionalligen sowie Hinweise zur Europa und Champions League.

Navigiert wird im Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 über einfache Wischgesten nach links oder rechts zum blättern in den Seiten. Weiterhin öffnet sich über ein einmaliges Antippen der jeweiligen Seite ein Menü, in dem alle Seiten in einer Leiste, oder auch über einen Button in Thumbnails angezeigt werden können. Auch Favoriten können markiert werden, ebenso wie Lesezeichen. Über eine Suche kann man die Texte durchforsten, und ein Inhaltsverzeichnis lässt den Leser bequem zu einer bestimmten Seite springen.

Werbung und kleine Schrift

Wie man es von Magazinen dieser Art kennt, wird man auch im Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 mit Informationen, Tabellen und Statistiken nahezu erschlagen. Leider hat man es sich nicht nehmen lassen, auf 260 Seiten auch ganze 18 Seiten mit Werbung einzubinden. Immerhin: In einigen Teilbereichen, beispielsweise bei den Mannschaftsvorstellungen der jeweiligen Ligen, wird man davon aber verschont.

Ein weiteres Manko der App fällt dann beim intensiven Lesen auf. Im Querformat mit zwei Seiten auf dem Screen lassen sich die Texte selbst auf meinem iPad 4 mit Retina-Display nur sehr schlecht lesen – hier ist man quasi schon gezwungen, ins Hochformat zu wechseln, wenn man keine dauerhaften Augenschäden davontragen möchte. Trotz dieser kleinen negativen Aspekte gibt es mit dem Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14 wieder einmal eine geballte Ladung Informationen für den fussballbegeisterten Nutzer. Im Vergleich zur Printausgabe spart man sogar noch: Diese kostet im Handel 5,50 Euro. Wer noch auf der Suche nach passenden Apps für seinen Lieblingsverein ist, kann auch  unseren App-Check der 2. Liga ansehen – dort stellen wir alle vorhandenen Vereinsapps kurz vor.

Der Artikel Sport1 Bundesliga Sonderheft 2013/14: Alle News & Statistiken zur neuen Saison erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtige Bereiche der Developer Connection wieder erreichbar

Nachdem Apple vor einigen Tagen angekündigt hat, in Kürze einzelne Bereiche des wegen Sicherheitslücken geschlossenen Entwickler-Portals wieder online zu schalten, sind nun die wichtigsten Bereiche für Entwickler wieder zugänglich. Hierzu zählen die Funktionen für Zertifikate, Identifiers und Profile, die Software-Downloads sowie das iOS Dev Center, Mac Dev Center und Safari Center. Bereits zu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simpli Theorie – lerne mit Freunden auf dem iPad und iPhone

Apps
Mit Simple Theorie (AppStore-Link) übst du für die Theorieprüfung der Kategorie A, A1 und B bequem auf dem iPhone und iPad. Die Fragen und auch die Bilder entsprechen nicht den offiziellen Prüfungsfragen, sind diesen aber nachempfunden. Beim lernen für die…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Developer ist zurück

Die Apple-Entwicklerplattform ist wieder online. Mehr als eine Woche nachdem das Unternehmen die Seite aus dem Netz nahm, kehrte sie zurück. Als Grund räumte Apple einen Hacker-Angriff ein, bei dem persönliche Daten geklaut worden sein könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greedy Dwarf

Sie nannten mich dumm als ich mir Gold von der alten Hexe im Wald “lieh”. Sie nannten mich verrückt als ich dem großen Zyklop seinen Goldbeutel klaute. Sie nannten mich irre als ich mir den goldenen Zahn von Cthulu schnappte. Ich frage mich was sie sagen werden wenn ich die Kiste des fetten Drachen finde? Du kannst mich gierig nennen. Es ist mir egal. Bist du bereit für die Fahrt deines Lebens?

Bist du genauso gierig? Wirst du dein Leben für den letzten Goldklumpen riskieren? Greedy Dwarf bietet dir 32 herausfordernde Level, die dich unter deinem Zwergenbart fluchen lassen!

Enthält:

  • 32 schöne 3D Level
  • verschiedene Spielweisen
  • dynamische Musik
  • zwei Steuerungsvarianten
Greedy Dwarf Greedy Dwarf
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Wetterstation: Zusatz-Modul jetzt unkompliziert bestellbar

Immer wissen, wie das Wetter vor der eigenen Haustür ist? Mit der Netatmo Wetterstation ist das kein Problem.

Netatmo ModulTrotz des hohen Preises von 169 Euro (Amazon-Link, 4,5 Sterne Nutzerwertung) war ich überrascht, wie groß das Feedback zur Netatmo Wetterstation war, auch später in anderen Artikeln, als wir beispielsweise über die Integration der selbst gesammelten Wetterdaten in WeatherPro oder Temps berichtet haben. Alle Nutzer einer Netatmo-Station können sich nun auf Amazon mit einem zusätzlichen Modul versorgen.

Bis dato nur direkt beim Hersteller verfügbar, ist das “Netatmo NIM01-WW” nun auch auf Amazon erhältlich und kann dort unkompliziert für 69 Euro (Amazon-Link) bestellt werden. Der Preis ist also auch hier happig, dafür werden aber auch einige interessante Funktionen geliefert.

Bis zu drei zusätzliche Innenmodule kann man mit seiner Wetterstation verbinden, gemessen werden neben der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit auch der CO2-Gehalt der Luft. Die Daten werden dabei ganz normal übertragen und sich zum Beispiel mit der Netatmo-App, aber auch über den Browser abrufbar.

Wer sich für das komplette Paket aus Netatmo Wetterstation und drei Innenmodulen entscheidet, ist mit schlappen 376 Euro dabei. Keine Frage: Es handelt sich um ein Luxus-Gadget. Ob man dafür so viel Geld ausgeben möchte, muss wohl jeder für sich entscheiden.

Ich kann an dieser Stelle nur festhalten: In meinem Test hat die Netatmo Wetterstation damals genau das gemacht, was sie versprochen hat. Letztlich wird eine Temperatur-Messung direkt vor der eigenen Haustür immer genauer sein, als zusammengefasste Wetterdaten einer Wetterstation mitten in der Stadt.

Der Artikel Netatmo Wetterstation: Zusatz-Modul jetzt unkompliziert bestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evomail: App Review und Test auf apps-news.de

Bei Evomail handelt es sich um eine renommierte Mail Applikation, die bereits von einigen Online-Magazinen äußerst positiv rezensiert wurde. Die App ist gut 33 MB groß und steht als Universal-Variante für iPhones, iPads und iPod touch-Modelle zur Verfügung. Be Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Astro Bang

Astro Bang ist eine 3D-Spiel. Fliegen Sie Ihr Raumschiff um verschiedene Planeten und zerstöre Asteroiden. Erledigen Sie verschiedene Feinde mit Gewehren, Bomben und Raketen. Sammeln Sie Upgrades, Boni und Tokens.

  • awesome 3D-Grafik
  • 18 Levels
  • 6 verschiedene Planeten
  • verschiedene Gegner und Bosse
  • Kampagne und Arcade-Modi
  • Game Center Unterstützung
  • Ranglisten und Erfolge
  • Retina Display Unterstützung
Astro Bang Astro Bang
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Pros mit Haswell-Prozessoren kommen angeblich im Oktober

Auf der WWDC stellte Apple in diesem Jahr neue MacBook Air Modelle mit Intels Haswell-Prozessoren vor. Ansonsten mussten Apple-Fans während des Events auf neue Hardware-Präsentationen verzichten. Zwar gab es ein Preview von Apples neuem Mac Pro, aber vor allem diejenigen, die auf neue MacBook Pros hofften wurden enttäuscht. Aber keine Sorge: Die Chancen stehen gut bis sehr gut, dass es in diesem Jahr auch noch neue MacBooks geben wird. Glaubt man der China Times (via Macotakara), dann ist es im Oktober so weit.

Als Quelle dienen mal wieder Insider aus der Zuliefererkette. Auch wenn dieses Wort langsam zum Unwort 2013 verkommt, sollte man nicht außer Acht lassen, dass es durchaus auch genug Gerüchte gibt, die aus der Zuliefererkette kommen und sich letztlich als wahr herausstellen.

Die neuen MacBook Pros sollen preislich im gleichen Bereich liegen wie die aktuellen Modelle. Außerdem sollen auch in den den MacBook Pro Modellen die neuen Haswell-Prozessoren verbaut werden. Deren Vorteil liegt weniger in einer höheren Rechenleistung, sondern vielmehr in ihrer Energieeffizienz. Beim MacBook Air 13 Zoll gelang es mit den Haswell-Prozessoren nahezu, die Akkulaufzeit zu verdoppeln. Diese stieg nämlich von bis zu 7 auf bis zu 12 Stunden. Ein ähnliches Ergebnis wäre für Apples MacBook Pro Modelle sehr wünschenswert. Außerdem unterstützen Haswell-Prozessoren 4k-Displays, an denen Apple angeblich neben dem Mac Pro arbeitet.

In einer Forschungsnotiz ließ der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities kürzlich verlauten: “Das Retina MacBook Pro wird etwas dünner und bekommt außerdem eine neue Kamera. Wir erwarten, dass vor allem das 13 Zoll Modell schlanker wird, um eine höhere Portabilität zu gewährleisten. Außerdem denken wir, dass die Kamera von HD auf FullHD aufgestockt wird. Das wird die Qualität von Facetime-Anrufen und Videokonferenzen auf dem hochauflösenden Retinadisplay verbessern.” Kuo erwartet das neue MacBook Pro laut seiner Roadmap für Mitte September.

Unterm Strich also kein Riesensprung für die Entwicklung der MacBook Pro Linie. Allerdings sollte allein die durch die Haswell-Prozessoren erreichte Verlängerung der Akkulaufzeit ein Upgrade wert sein. Wir sind gespannt, was Apple für uns bereithält.

(via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ashton Kutcher berichtet über seine Rolle als Steve Jobs und spricht über Loyalität

Am 5. Oktober 2011 ist mit Steve Jobs der Mitgründer von Apple und innovative Motor von Produkten wie dem iPhone oder iPad verstorben. Unter den einfachen und prägnanten Titel “JOBS“ läuft in Amerika ab den 16. August die Verfilmung des Lebens von Steve Jobs in den Kinos an.

Open Road Films Q&A for JOBS Release

Für Regisseur Joshua Michael Stern spielt US-Schauspieler Ashton Kutcher die Hauptrolle des jungen Steve Jobs. Im Rahmen einer Vorpremiere für die Presse, hatten mehrere Pressevertreter die Möglichkeit in einer Fragerunde Ashton Kutcher und Joshua Michael Stern Fragen zu stellen. Kutcher konzentrierte sich bei seinen Antworten größtenteils auf die Beschreibung, wie er in die Rolle des Steve Jobs gefunden hat. Dabei erklärte er, dass er den bekannten Gang von Steve Jobs Imitieren lernte und Vorlieben von Bücher und Künstler studierte, um Steve Jobs besser verkörpern zu können.

In dem Interview betont Kutcher, dass er Steve Jobs sehr respektiert und erwähnt, wie er es bedauert die Chance eines persönlichen Treffen nicht wahrgenommen zu haben. Als ein Publikumsgast Kutcher auf Steve Jobs Loyalität zu seinen frühen Apple Mitarbeitern ansprach, antwortete Kutcher zögernd. Kutcher ist überzeugt, dass Steve Jobs den Menschen Loyalität entgegenbrachte, die auch ihm treu gegenüberstanden. Regisseur Joshua Michael Stern nutzte daraufhin die Möglichkeit seine Ansicht zu dem Thema beizutragen. So berichtete er, dass Jobs stets seiner Vision und zu dem was er erreichen wollte treu war. Sein Ziel war es, seine Ideen den Menschen zur Verfügung zu stellen. Seine Loyalität galt der Realisierung seines Vorhabens und den Menschen die diesen Traum teilten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auslosung: Belkin iPhone Cases Gewinnspiel

7000-fan-gewinnspiel

Vielen Dank für die zahlreichen Teilnahmen am Belkin iPhone Cases Gewinnspiel. Wir haben nun die 2 Gewinner von Facebook und Twitter ausgelost und möchten sie hier nun verkünden:

1.Gewinner (Facebook): man.ni.100

2.Gewinner (Twitter): lukasl9595

AN DIE GEWINNER: Bitte meldet euch in den nächsten 7 Tagen via Facebook bzw. via Twitter mit eurem Konto bei uns (Private Nachricht mit eurer Adresse an die Facebook Seite bzw. Twitter Seite). Wenn wir in den nächsten 7 Tagen keine Antwort erhalten, werden wir einen neuen Gewinner auslosen müssen.

Wenn ihr dieses Mal nicht gewonnen habt, freut euch schon auf die nächsten Gewinnspiel, die sicherlich kommen werden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche [mit großer VERLOSUNG]

Traditionell küren wir am Wochenende die besten neuen Apps der Woche. Und es gibt auch Promocodes zu gewinnen.

Zunächst listen wir unsere Favoriten auf. Weiter unten erfahrt Ihr dann, wie Ihr gewinnen könnt. Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten – und toi, toi, toi fürs Gewinnspiel.

iTopnews-App  der Woche:

Der ohnehin schon gelungene Vorgänger wurde noch mal verbessert:

Riptide GP2 Riptide GP2
(23)
2,69 € (uni, 46 MB)

Unsere weiten Favoriten:

 Der Kult-Klassiker neu aufgesetzt für iDevices:

Die Welt mit Pferd und Bogen im Retro-Style retten: 

A Ride Into The Mountains A Ride Into The Mountains
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 8.1 MB)

Beschützt den kleinen Weltraum-Touristen auf seinem Weg nach oben:

Sky Tourist Sky Tourist
(9)
0,89 € (uni, 106 MB)

Euer iDevice wird zum Bordcomputer mit vielen praktischen Funktionen:

Drive Assist Drive Assist
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 16 MB)

Ein aufgefrischtes Tetris im Game-Boy-Design: 

BlockBoy BlockBoy
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 12 MB)

Neuer Prügler im Infinity-Blade-Style von Square Enix:

BLOODMASQUE BLOODMASQUE
(13)
5,99 € (uni, 646 MB)

Die All-Inclusive-Kamera im iOS-7-Style:

Landcam Landcam
(7)
0,89 € (iPhone, 15 MB)

Darum geht’s im heutigen Gewinnspiel:

Wir verlosen gleich 10 Promocodes für tolle gerade erst erschienene iPhone-Apps Agenda Calendar 4. Sie kostet im Store regulär 1,79 Euro. Mit etwas Glück bekommt Ihr die App gratis (unsere große Lobeshymne hier).

So könnt Ihr gewinnen:

Sendet uns bis Sonntag, 28. Juli (21 Uhr) eine Mail mit dem Betreff “Agenda” an

gewinne@iTopnews.de

Pro Einsender ist nur eine Teilnahme erlaubt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.


In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Ms. PAC-MAN Ms. PAC-MAN
(34)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 4.9 MB)
Ms. PAC-MAN for iPad Ms. PAC-MAN for iPad
(8)
4,49 € 2,69 € (iPad, 7.2 MB)
Knight Pool Knight Pool
(24)
5,99 € Gratis (uni, 33 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(46)
4,49 € 2,69 € (uni, 174 MB)
FlyingPenguins FlyingPenguins
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 34 MB)
Colin McRae Rally Colin McRae Rally
(161)
4,49 € 2,69 € (uni, 233 MB)
Sonic Jump™ Sonic Jump™
(2457)
0,99 € 0,89 € (uni, 156 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Tigris & Euphrates
(99)
4,49 € 0,89 € (uni, 52 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(165)
2,69 € Gratis (uni, 28 MB)
More ElectroTrains More ElectroTrains
(29)
0,89 € Gratis (uni, 2.8 MB)
Bounty Hunter: Black Dawn
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 216 MB)
Running with Friends Running with Friends
(21)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 46 MB)
Running with Friends HD Running with Friends HD
(9)
3,59 € 1,79 € (iPad, 50 MB)
Flick Kick Football Flick Kick Football
(6601)
1,79 € 0,89 € (uni, 43 MB)
Fingle Fingle
(101)
1,79 € 0,89 € (iPad, 38 MB)
Around the World in 80 Days: The Game (Premium)
(2346)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 173 MB)
Le Vamp Le Vamp
(171)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)
Real Boxing™ Real Boxing™
(524)
3,59 € 0,89 € (uni, 217 MB)
Real Pinball HD - Vampire Real Pinball HD - Vampire
(328)
1,79 € 0,89 € (iPad, 42 MB)
Grand Theft Auto III: Deutsche Version
(4735)
4,49 € 2,69 € (uni, 461 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(3353)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 232 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars HD
(418)
4,49 € 2,69 € (iPad, 449 MB)
Grand Theft Auto: ViceCity
(2267)
4,49 € 2,69 € (uni, 887 MB)
Max Payne Mobile Max Payne Mobile
(817)
2,69 € 1,79 € (uni, 1135 MB)
Banana Kong Banana Kong
(5719)
0,89 € Gratis (uni, 46 MB)

Wetter

WeatherPro WeatherPro
(23230)
3,59 € 2,99 € (iPhone, 15 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(274)
3,59 € 2,99 € (19 MB)
Weather App + Current Airport Delays Weather App + Current Airport Delays
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 20 MB)

Comics

Comics Reader Pro Comics Reader Pro
(6)
4,49 € 0,89 € (uni, 17 MB)

Musik

Piano Notes Fun - Sight Reading Tutor Piano Notes Fun - Sight Reading Tutor
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 12 MB)
Animoog Animoog
(626)
26,99 € 17,99 € (uni, 19 MB)
vjay für iPhone vjay für iPhone
(108)
2,69 € Gratis (iPhone, 315 MB)
vjay vjay
(345)
8,99 € Gratis (iPad, 321 MB)
Ocarina 2 Ocarina 2
(105)
2,69 € Gratis (uni, 20 MB)

Produktivität

aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(24)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
Einkaufsliste - Buy Me a Pie! Einkaufsliste - Buy Me a Pie!
(2423)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
File Pro - Document Viewer & File Manager File Pro - Document Viewer & File Manager
(97)
2,69 € 0,89 € (uni, 17 MB)
iMixPlayer HD - 1. Mehrspur-Player mit Mischpult und Equalizer iMixPlayer HD - 1. Mehrspur-Player mit Mischpult und Equalizer
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (iPad, 37 MB)
ArtMail ArtMail
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 17 MB)
OfficeSuite Professional OfficeSuite Professional
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (uni, 40 MB)
FineScanner FineScanner
(38)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 10 MB)
Secure Password – Manage your Passwords Secure Password – Manage your Passwords
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (iPhone, 2 MB)

Navi/Reise

City Maps 2Go - Offline-Karten und Reiseführer City Maps 2Go - Offline-Karten und Reiseführer
(6096)
2,69 € Gratis (uni, 14 MB)
TomTom Europa TomTom Europa
(420)
89,99 € 69,99 € (uni, 1880 MB)
TomTom D-A-CH TomTom D-A-CH
(1113)
49,99 € 25,99 € (uni, 488 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2418)
74,99 € 59,99 € (uni, 47 MB)
NAVIGON USA NAVIGON USA
(101)
44,99 € 35,99 € (uni, 47 MB)

Wetter

WeatherPro WeatherPro
(23230)
3,59 € 2,99 € (iPhone, 15 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(274)
3,59 € 2,99 € (iPhone, 19 MB)

Fotos/Video

Lapse It Pro • Zeitraffer Professionell Lapse It Pro • Zeitraffer Professionell
(84)
1,79 € Gratis (iPhone, 9.3 MB)
ProCam XL ProCam XL
(197)
2,69 € Gratis (iPad, 35 MB)
GPlayer GPlayer
(540)
2,69 € 0,99 € (uni, 32 MB)
picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(61)
5,99 € 0,89 € (uni, 6 MB)
AirPhotoViewer AirPhotoViewer
(14)
4,49 € 0,89 € (uni, 2.6 MB)
Blux Camera Pro Blux Camera Pro
(102)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 7.6 MB)
Blux Camera for iPad Blux Camera for iPad
(33)
2,69 € 0,89 € (iPad, 11 MB)

Wissen

Exotische Früchte & Gemüse HD - NATURE MOBILE Exotische Früchte & Gemüse HD - NATURE MOBILE
(7)
5,49 € 2,69 € (uni, 186 MB)
Go Veggie! Go Veggie!
(131)
5,49 € 4,49 € (uni, 211 MB)
dict.cc+ Wörterbuch dict.cc+ Wörterbuch
(291)
4,49 € 3,59 € (uni, 2.7 MB)

Kinder

Lil Lil' Red - An Interactive Story
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (uni, 21 MB)
Sago Mini Forest Flyer Sago Mini Forest Flyer
(83)
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)
Foldify Foldify
(110)
3,59 € 1,79 € (iPad, 41 MB)
Grimms Rotkäppchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Rotkäppchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D
(499)
4,49 € Gratis (uni, 73 MB)
A Charlie Brown Christmas A Charlie Brown Christmas
(28)
4,49 € 0,89 € (uni, 88 MB)
Charlie Brown Charlie Brown's All Stars!
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (uni, 258 MB)
It It's The Great Pumpkin, Charlie Brown
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (uni, 202 MB)
Tom erklärt den menschlichen Körper Tom erklärt den menschlichen Körper
(8)
3,59 € 1,79 € (uni, 125 MB)
Some simple animal puzzles for kids Some simple animal puzzles for kids
(5)
1,79 € Gratis (uni, 24 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Los Angeles Schulbezirk will 640.000 iPads für Schüler kaufen

iPad mini

Es kommt immer wieder die Aussage von Apple, dass iPads super für Schüler geeignet seien und es gibt Szenen in Werbespots darüber. Wirklich Konkretes, wie viele Schüler tatsächlich ein iPad einsetzen hat man aber bis jetzt noch nicht mitbekommen. Bis jetzt.

Der Los Angeles Unified School District (LAUSD) hat nun bekannt gegeben, dass man noch im laufenden Jahr 2013, 31.000 iPads anschaffen, und an seine Schüler kostenlos verteilen will. Zunächst sollen wohl Schüler davon profitieren, die sich zu Hause einfach keinen Rechner leisten können. Das Programm zielt aber insgesamt darauf, die Schüler auf die technologischen Herausforderungen vorzubereiten, die sie nach Ihrem Abschluss angehen müssen.

Bis Ende 2014 sollen es dann die 640.000 iPad sein, damit wirklich JEDER Schüler ein kostenloses iPad nutzen kann.

Es lagen wohl insgesamt 12 Angebote, u.A. auch von Samsung vor. Letztendlich hat sich die Experten-Kommission – bestehend aus 30 Mitgliedern – nach einem langwierigen Auswahlprozess jedoch für das große Tablet von Apple entschieden.

Die Tablets sollen dabei mit vorinstallierten Schulbüchern von Pearson ausgegeben werden. Dadurch würde die Schulbehörde wiederum sehr viel Geld sparen, da sie nicht jedes Jahr wieder aufs Neue Bücher anschaffen müsse, dies sei aber nicht der ausschlaggebende Punkt für das Programm gewesen sein.

Eine interessante (und in meinen Augen lange überfällige…) Entwicklung, die definitiv in die richtige Richtung läuft. Keine kilo-schweren Schulbücher schleppen, keine veralteten Bücher, keine Bücher die schon fast auseinander fallen, keine Stapel an Kopien aus Büchern von Lehrern, Lernen so wie man im späteren Beruf auch wirklich arbeiten wird, nämlich mit technologischer Unterstützung. Es wird Zeit, dass gerade Schulen sich der Zukunft öffnen und die Realität in ihre Klassenräume lassen.

via CITEworld.com

Eure Meinung?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.


Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Strata Strata
(16)
2,69 € 0,89 € (16 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(255)
35,99 € 26,99 € (4664 MB)
The Next Big Thing The Next Big Thing
(17)
19,99 € 8,99 € (5028 MB)
Da Vinci Pinball Da Vinci Pinball
(6)
2,69 € 0,89 € (98 MB)
Trine Trine
(319)
8,99 € 0,89 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(153)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(9)
18,99 € 12,99 € (1063 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(6)
8,99 € 1,79 € (770 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(69)
8,99 € 4,49 € (666 MB)

Wissen

Die Elemente Die Elemente
(5)
25,99 € 17,99 € (2665 MB)

Musik

Sleep Pillow Sleep Pillow
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (96 MB)

Unterhaltung

Koi Pond 3D Koi Pond 3D
(35)
2,69 € 0,89 € (68 MB)

Wetter

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(379)
3,59 € 0,89 € (326 MB)

Produktivität

MediaShare MediaShare
(36)
5,49 € Gratis (0.7 MB)
Acc ScreenGrab Pro Acc ScreenGrab Pro
Keine Bewertungen
69,99 € 17,99 € (1.9 MB)
Icona Icona
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (2.9 MB)
Opus Domini Opus Domini
(47)
7,99 € 5,99 € (11 MB)

Fotos/Videos

ColorStrokes ColorStrokes
(93)
3,59 € 1,79 € (15 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(12)
11,99 € 8,99 € (137 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(10)
21,99 € 17,99 € (137 MB)
PicStream PicStream
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (3.5 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: A22 Travel Assistent

In Bayern beginnen in wenigen Tagen die Sommerferien und auch in Österreich sind sicherlich noch nicht alle in ihren wohlverdienten Urlaub in Richtung Süden aufgebrochen. Erfahrungsgemäß rollt ein nicht allzu kleiner Teil der Urlauberwelle über die Brennerautobahn (A22) vom Brenner bis Modena und wird oftmals zum „Stauerlebnis“.

Sollte jemand vorhaben bzw. keine andere Möglichkeit haben, als über die A22 sein Urlaubsziel zu erreichen, haben wir eine durchaus hilfreiche App für euch entdeckt. Mit dem „A22 Travel Assistant“ ist es nämlich möglich, bereits vor Fahrtantritt alle Informationen einzusehen, um ein möglichst angenehmes Reiseerlebnis zu haben. Dazu können schon vorab Umleitungen, Fahrtzeiten oder Raststationen entlang der Strecke abgefragt und eventuelle Staus oder Unfälle in Echtzeit kontrolliert werden.

Zudem ermöglichen Webcams, die an verschiedenen Stellen der Strecke aufgestellt sind, den Verkehr laufend zu beobachten. Sogar bei einer Panne, kann die nächstgelegene SOS-Säule abgerufen werden, oder die kostenlose Hotline-Nummer der A22 
angerufen werden.

Eine Besonderheit ist noch das sogenannte „Carpooling“, wo man sich mit anderen Autofahrern in Verbindung setzen kann, die ähnliche Fahrten auf der Autobahn unternehmen. Die App ist gratis erhältlich und für das iPhone und iPad optimiert. Hier geht’s zum Download:

iPhone: A22 Travel Assistant

iPad: A22 Travel Assistant

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Mac: Tolles Puzzle Strata nur 89 Cent

Bereits vor einigen Wochen hatten wir Strata in den News. Nun gibt es das Spiel günstiger.

StrataSpiele auf dem Mac, das ist ja meist so eine Sache. Bei Strata (Mac Store-Link) sind wir allerdings hellauf begeistert. Selten haben wir ein so forderndes und schick gemachtes Puzzle gesehen. Bisher hat die mit viereinhalb Sternen bewertete App 2,69 Euro gekostet, aktuell kann man sie für nur 89 Cent laden. Wer gerne ein wenig rätselt, sollte hier auf jeden Fall zuschlagen.

Schade finden wir eigentlich nur, dass es Strata nicht für iOS gibt. Warum eigentlich nicht? Aber wie dem auch sei, die Entwickler werden schon ihre Gründe gehabt haben. Mit Strata haben sie jedenfalls ganze Arbeit geleistet: “Ein klasse Spiel, optisch eine Augenweide, schön zu spielen”, schreibt beispielsweise Bar57 in seiner Rezension.

Das Spielprinzip ist relativ simpel, aber dennoch kompliziert zu meistern. In Strata findet man ein Spielfeld mit farbigen Quadraten vor. Von Außen können nun passende Banderolen ausgelegt werden, die am Ende die gleiche Farbe zeigen müssen, wie die unten liegenden Quadrate. Der Clou dabei: Am Ende muss die Farbe des Quadrats und der oben liegenden Banderole übereinstimmen – und das bei jedem Kästchen auf dem Spielfeld.

An den Seiten wird angezeigt, an welchen Stellen die Banderolen ausgelegt werden müssen – und es müssen wirklich alle Streifen gelegt werden, denn ansonsten kann man das Level nicht komplettieren. Anfangs geht das alles recht fix, später gibt es allerdings immer größere Spielfelder mit mehreren Farben in einer Reihe und Zeile – hier muss man wirklich grübeln, bis man auf die richtige Lösung kommt.

Strata im Gameplay-Video

Der Artikel Noch mehr Mac: Tolles Puzzle Strata nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MATHPro – Mathe Trainer

Der MATHPro Mathe Trainer ist eine einfache aber sehr hilfreiche App für das trainieren des Mathe-Basiswissens. Die App zielt primär auf die ersten Schuljahre, kann aber auch ohne Weiteres als Gedächtnistrainer oder das Festigen von Wissen und Können für ältere Schüler oder Erwachsene verwendet werden.

Lassen Sie ihre Kinder schnelles Rechnen lernen oder frischen sie ihr eigenes Gedächtnis durch das Lösen von Matheaufgaben unter Zeitdruck ein wenig auf!

MATHPro - Mathe Trainer MATHPro - Mathe Trainer
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Thief – Schleich- und Rätselspaß im Mittelalter [Review]

Apples iOS-Geräte haben zweifellos frischen Wind in die Welt des mobilen Gamings gebracht. Besonders das iPad eignet sich aufgrund des großen Displays für extensives Spielvergnügen. Für mich persönlich sind vor allem Spiele reizvoll, mit denen man auf die schnelle ein paar Minuten totschlagen kann, ohne immer wieder groß in eine Story einsteigen zu müssen. Ein solches Spiel ist das Puzzle Adventure Tiny Thief, das von 5ants entwickelt und von Rovio veröffentlicht wurde. Um das Ergebnis dieses Reviews vorweg zu nehmen: Tiny Thiefs ist in jedem Fall einen ausführlichen Blick wert.

Das Spiel (Gameplay)

Tiny Thiefs versetzt den Spieler in eine mittelalterliche Welt, in der Gier, Ungerechtigkeit und Korruption herrschen. Aber einer widersetzt sich diesem System: Der Tiny Thief, der es sich zur Mission gemacht hat, die Reichen zu bestehlen und deren Reichtümer unter den Armen zu verteilen. Wer sich nun an Robin Hood erinnert fühlt, liegt definitiv nicht falsch.

Und an dieser Stelle kommt der Spieler zum Zug. In einer Stealth-basierten Point-and-Click-Manier schickt das Spiel den Spieler in sechs Hauptquests mit je fünf liebevoll entworfenen Leveln. Das Hauptziel ist meistens das selbe: Es gilt, einen gut bewachten Gegenstand zu stehlen. Das erfordert fast immer einiges an Denkleistung. Welche Items in dem Level kann man zum Erreichen des Zieles nutzen? Wie die Wachen ablenken? Wie entkommt man am Ende mit seiner Beute? Viele Fragen, auf die es eine Antwort zu finden gilt.

Vom Stil her erinnert das Spiel durchaus an alte Point-and-Click Adventures. Man kombiniert Gegenstände, um an sein Ziel zu gelangen. Manchmal ist ein Gegenstand erst nutzbar, nachdem ein anderes Ereignis ausgelöst wurde. Ans Ziel kommt man erst, nachdem man mehrere Schritte durchlaufen hat. Im Ergebnis spielt man ein bisschen in einer “Trial and Error” Methode. Frustration kommt aufgrund der abwechslungsreichen Levels (im Laufe des Spiels tritt man beispielsweise einem gierigen Sheriff und einer Horde Piraten gegenüber oder befreit eine Prinzessin aus einem Schloss) und der Machbarkeit der Rätsel trotzdem nie auf.

Neben dem Hauptziel gibt es in jedem Level noch verschiedene kleinere Gegenstände zu entdecken und mitzunehmen. Außerdem versteckt sich in den Levels auch stets ein kleines Frettchen, das gefunden werden will. Um das Level abzuschließen reicht es jedoch, das Hauptziel zu erfüllen.

Die Grafik

Grafisch haut Tiny Thief sicherlich niemanden vom Hocker. Das Spiel setzt auf eine gezeichnete 2D-Welt, die allerdings mit viel Liebe zum Detail erschaffen wurde. Der Stil legt keinen Wert auf Realismus sondern erschafft eine Welt im Comic-Stil.  Auch wenn das Hauptaugenmerk des Spiels sicher nicht auf seiner Optik liegt, überzeugt diese dennoch. Die einzelnen Levels haben einen individuellen, mittelalterlichen Charme, der den Spieler in seinen Bann zieht.

Die Bedienung

Die Bedienung des Spiels ist denkbar einfach. Eine Berührung des Bildschirms, und der Tiny Thief setzt sich in Bewegung. Erreicht man einen Gegenstand, mit dem man in irgendeiner Weise interagieren kann, erscheint eine kleine Blase. Berührt man diese, wird die entsprechende Interaktion ausgelöst. Spätere Levels erstrecken sich oft über mehrere Bildschirme. Der Übergang ist allerdings immer durch ein Schild markiert, was die Sache einfacher macht.

Fazit

Tiny Thief erfindet sicherlich kein Genre neu. Aber für den kurzweiligen Rätselspaß zwischendurch ist das Spiel wirklich hervorragend geeignet. Während die ersten Levels noch relativ simpel gehalten wurden, steigt der Schwierigkeitsgrad relativ schnell an und die Rätsel fordern wirklich. Ungeduldige Spieler sollten sich allerdings vielleicht nach etwas anderem umsehen, denn die Levels erfordern es häufig, auf irgendetwas zu warten. Schließlich schleicht man und möchte nicht entdeckt werden. Vor allem die Nebenziele motivieren aber, immer wieder durch ein Level zu gehen, bis man wirklich alles gefunden hat.

Tiny Thief  bekommt unsere ausdrückliche Empfehlung für alle Spieler, die Adventures mögen und auch bei der Monkey Island Serie nie die Geduld verloren haben. Auch wenn das Spiel in relativ kurze Levels aufgeteilt ist, ist ein stundenlanger Spielspaß garantiert. Tiny Thief ist für 2,69 € im App Store erhältlich. Auch eine Android-Version ist im Google Play Store verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt ein neues MacBook Pro im Oktober?

Nachdem Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni lediglich das neue MacBook Air 2013 präsentierte, bahnt sich nun beim MacBook Pro ein Update an. Mit einem Release wird im Oktober gerechnet. Die Informationen zum neuen MacBook Pro 2013 wurden von der „China Times“ gestreut, die sich auf Apples Zulieferkette berufen. Ein neues Modell würde ins
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Developer Center teilweise wieder erreichbar

Nach über acht Tagen Downtime ist das Developer Center nun teilweise wieder erreichbar. Wie Apple bereits im Vorfeld angekündigt hat, werden die Funktionen sukzessive wieder freigeschaltet. Eine eigens eingerichtete Webseite informiert dabei über den aktuellen System-Status und über die zur Zeit verfügbaren Dienste. Letzte Woche Donnerstag musste Apple das Developer Center spontan aufgrund eines Hacking-Versuchs deaktivieren. Seitdem arbeite man rund um die Uhr, um das System wiederaufzubauen, heißt es in der offiziellen Stellungnahme.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 5.93 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Instagram gehackt: Angreifer postet Bilder von Smoothies

Instagram wird von Smoothies überflutet! Ein Hacker hat sich in die Accounts zahlreicher User zwischengeschaltet und verbreitet Bilder und Links.

Unzählige Twitter-User berichten zur Stunde von nervenden Posts auf der Bilder-Community Instagram, die durch einen Hacker verursacht werden. Es ist unklar, ob sich der Täter in die Instagram-Server eingeschleust hat, oder einzelne User-Passwörter in Beschlag nahm. So werden unter anderem Namen Bilder von Früchten und Smoothies gepostet. Anbei der Hinweis, dass der Nutzer jetzt eine Diät ausprobiere und es unter einem Link jeder anderer auch machen kann. Der Link ist dabei entweder direkt unter dem Bild oder im Profil eingepflegt. Er sieht täuschender Weise wie ein BCC News Link aus, darf aber keinesfalls angeklickt werden!

TheVerge hat Instagram und Facebook von dem Hack in Kenntnis gesetzt. Derartige Vorfälle wurden bereits des Öfteren beobachtet.

Bild von Graham Hancock @grahamhancock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CountEm

Spaßiges kleines Spiel zum trainieren des visuellen Auffassungsvermögens durch zählen witziger Objekte.

Auf verschiedenen Schwierigkeitsstufen muss die Anzahl unterschiedlicher, mal mehr, mal weniger bewegter Dinge erfasst werden.

Auf den niedrigeren Schwierigkeitsstufen ein Spaß für die Kleinen, auf den höheren Levels eine echte Herausforderung für Jedermann. Je schneller du bist um so mehr Punkte gibt es!

Mit dieser Version gibt es:

  1. witzige Objekte zu zählen,
  2. konstante, ansteigende oder auf- und abgehende Schwierigkeitsstufen,
  3. lokale Highscore-Liste,
  4. und viel, viel Spaß

Mit den nächsten Updates folgen:

  1. mehr Objekte zu zählen
  2. zusätzliche Game-Modes
  3. globale Highscore-Liste
  4. Multiplayer – Duell Mode
CountEm CountEm
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Berlin und viele weitere Städte-Apps sind momentan wieder kostenlos zu haben

Vielleicht möchtest du dich in einem Kurzurlaub noch mal so richtig Entspannen, bevor die Sommerferien zu Ende gehen. Dafür eignet sich auch eine Entdeckungstour in fremden Städten. Von 3,59 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Pros angeblich mit Sonder-Version der Haswell-Chips

Aktuelle Gerüchte sehen ja in Kürze einen neuen Mac mini und ein neues MacBook Pro. Seit der Veröffentlichung des neuen MacBook Air auf der WWDC ist bekannt, dass Intels neue Haswell-Plattform vor allem drastische Verbesserungen in Sachen Akkulaufzeit mit sich bringt, während die Performancesteigerungen eher moderat ausfallen. Ein neuer Bericht von SemiAccurate, zeichnet nun aber auch in letzterem Punkt ein neues Bild für das MacBook Pro. Demnach soll Intel Apple mit einer speziellen Variante seiner Chips ausstatten, die eine besondere Version des GT3e (Iris Pro 5200) Grafikchips beinhalten. Apple habe bei Intel diese Sonderedition extra bestellt und "soviel Grafikpower wie möglich" gefordert. Die angepassten Chips sollen dabei exklusiv für Apple und für keinen anderen Hersteller zur Verfügung stehen. Nach wie vor unklar ist jedoch, ob Apple nur das Retina MacBook Pro oder auch noch einmal die Non-Retina-Version aktualisieren wird. Überfällig ist das Update inzwischen aber allemal. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Spar-Tipps: WeatherPro, MeteoEarth und Colin McRae

Tropische Temperaturen all over Germany. Drei Apps, die gerade günstiger sind, wollen wir trotzdem nicht verschwitzen.

Burn, baby, burn: Bei dieser Hitze braucht es die richtige Wetter-App, um zu wissen, wann die nächste Abkühlung von oben kommt. Zwei Vorschläge: WeatherPro fürs iPhone ist heute reduziert – 2,99 Euro statt 3,59 Euro. Und auch die Partner-App MeteoEarth fürs iPhone aus gleichem Entwickler-Haus (MeteoGroup) könnt Ihr derzeit für vergünstigte 2,99 Euro statt 3,59 Euro laden. Und wer in der Hitze des Gefechts im kühlen Wohnzimmer rasante Action sucht, wird bei Colin McRae Rally fündig: Jüngst erst erschienen, nun schon günstiger – 2,69 Euro statt 4,49 Euro. PS: Die komplette Übersicht der besten Schnäppchen gibt es hier:

unsere Liste der besten iOS-Rabatte
unsere Liste der besten Mac-Rabatte

WeatherPro WeatherPro
(23226)
2,99 € (iPhone, 15 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(274)
2,99 € (iPhone, 19 MB)
Colin McRae Rally Colin McRae Rally
(161)
2,69 € (uni, 233 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay 2: App für iPhone im Test auf apps-news.de

Mithilfe der iPhone App djay 2 habt Ihr die Möglichkeit, ein Turntable-System in virtueller Form auf das Apple-Smartphone zu portieren, das intuitiv mit bekannten Touch-Gesten bedient werden kann. Die Entwickler waren bereits mit dem Vorgänger von djay 2 sehr erf Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asterix MegaBamm: Römer durch die Luft schleudern

Asterix und Obelix – die zwei Comic-Helden kennt wohl jeder und in Asterix MegaBamm trifft man auf einige der bekannten Gesichter.

Asterix MegaBammAsterix MegaBamm (App Store-Link) steht als 99 Cent günstige Universal-App für iPhone und iPad zum Download bereit. Das Spiel ist auf jeden Fall lustig gemacht, doch schon jetzt kann man sagen, dass Suchtfaktor und das gewisse Extra fehlt.

Doch was genau muss eigentlich gemacht werden? Im Jahre 50 vor Christus ist Gallien von den Römern besetzt, doch ein ganz kleines Dorf leistet Widerstand. Gefeiert wird das Schlagfest und das Ziel ist es, die Römer so weit wie möglich zu vertreiben.

Asterix ist auf Krawall gebürstet und möchte gleich alle Römer ins Jenseits schicken. Dazu kann er mit seiner geballten Schlagkraft den Römern einen kräftigen Hieb verpassen, so dass sie, ähnlich wie aus Jetisports bekannt sein sollte, durch die Luft fliegen und eine möglichst weite Strecke zurücklegen. Dabei durchfliegt man verschiedene Gegenden, wie das gallische Dorf, Ägypten oder das Lager der Römer. In jedem Abschnitt gibt es einige Gefahren, aber auch nützliche Helfer, die den Römer immer etwas weiter transportieren.

Am Abschlag kann man die Schlagkraft variieren, in dem man die Anzeige durch Kreise auf dem Bildschirm auflädt. Bei jedem Schlag gilt es gestellte Aufgaben zu erfüllen, viele davon können aber nur zufällig erfüllt werden. So muss man zum Beispiel eine gewisse Strecke zurücklegen oder aber auch auf Römer hüpfen, die auf der Straße unterwegs sind. Für jeden Flug und jede gestellte Aufgabe sammelt man ein paar Münzen, die man dann für Extras ausgeben kann.

Im Shop steht dann zum Beispiel ein Umhang für den Römer bereit, so dass er länger in der Luft bleibt, oder ein weiches Kissen für die Landung, so dass beim Aufprall auf den Boden noch mehr Strecke zurückgelegt werden kann – In-App-Käufe für Extra-Münzen sind vorhanden, aber begrenzt auf maximal 4,49 Euro. Außerdem lassen sich weitere Charaktere freischalten, so zum Beispiel Idefix. Wer sich mit Facebook verbindet, kann so sehen, wie weit die Freunde die Römer katapultieren, natürlich lassen sich auch so die Highscores teilen.

Insgesamt eine nette Geschichte, allerdings muss man immer und immer wieder das gleiche bewerkstelligen. Für den Spielspaß zwischendurch eine witzige Sache, eine Langzeitmotivation gibt es in Asterix MegaBamm aber nicht. Einen ersten Eindruck gibt es in Form eines Videos (YouTube-Link).

Asterix MegaBamm im Video

Der Artikel Asterix MegaBamm: Römer durch die Luft schleudern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heutige kostenlose Apps im AppStore

Produktivität

aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

iGet - Download Manager iGet - Download Manager
Preis: Kostenlos
iMySystem iMySystem
Preis: Kostenlos
Time Counter Time Counter
Preis: Kostenlos
▸ Calculator+ ▸ Calculator+
Preis: Kostenlos
Power Outage Toolkit Power Outage Toolkit
Preis: Kostenlos
Quick Reader Quick Reader
Preis: Kostenlos
AirFoto AirFoto
Preis: Kostenlos

Foto & Video

InstaGrabber InstaGrabber
Preis: Kostenlos
Easy-StopMotion Easy-StopMotion
Preis: Kostenlos
9Cut 9Cut
Preis: Kostenlos
Sports Camera REBEL Sports Camera REBEL
Preis: Kostenlos
Reflection Pics HD Reflection Pics HD
Preis: Kostenlos
Timer Cam HD Timer Cam HD
Preis: Kostenlos

Finanzen

Bildung

G2 Math HD G2 Math HD
Preis: Kostenlos
math bubble all math math bubble all math
Preis: Kostenlos

Referenz

Medizin

iLivingWill iLivingWill
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Reisen

Musik

Spectral Eye Pro Spectral Eye Pro
Preis: Kostenlos
JustPitch JustPitch
Preis: Kostenlos

Navigation

Street View Maps Street View Maps
Preis: Kostenlos

Bücher

Unterhaltung

Limelight Movie Library Limelight Movie Library
Preis: Kostenlos
Ace PhotoJus Frame Pro Ace PhotoJus Frame Pro
Preis: Kostenlos
uTrakt uTrakt
Preis: Kostenlos
100 Things 2 Do 100 Things 2 Do
Preis: Kostenlos
3D SnowGlobe Pro 3D SnowGlobe Pro
Preis: Kostenlos

Spiele

Carrom 3D Carrom 3D
Preis: Kostenlos
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Preis: Kostenlos
Bellyfish Bellyfish
Preis: Kostenlos
Dejuggle Dejuggle
Preis: Kostenlos
Pocket Fort HD Pocket Fort HD
Preis: Kostenlos
iCrazyClick iCrazyClick
Preis: Kostenlos
More ElectroTrains More ElectroTrains
Preis: Kostenlos
Knight Pool Knight Pool
Preis: Kostenlos
Space Hunter Sandra Space Hunter Sandra
Preis: Kostenlos
Strip Music Box Strip Music Box
Preis: Kostenlos
MechCom - 3D RTS MechCom - 3D RTS
Preis: Kostenlos
My Silly Faces My Silly Faces
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Preisstrategie freut auch uns Zubehörhändler

Bei Apples letztem Quartalsbericht haben CEO Tim Cook und CFO Peter Oppenheimer den Analysten verraten, was deutsche Apple-Händler schon geahnt haben: Auch ein Jahr nach dem Erscheinen des iPhone 5 sind bei den Kunden iPhone 4 und iPhone 4S weiterhin sehr gefragt. Das bestätigt auch ein Blick in unsere Verkaufsstatistik. Auf Anfragen der Fachpresse erklärte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verschenken mit Kensington eine Tastaturhülle fürs iPad

Zum Samstag eine sehr erfreuliche News für euch: Wir verschenken eine iPad Tastaturcover von Kensington.

Die KeyCover™ Hard Shell-Tastatur hatten wir hier im ausführlichen Test. Sie konnte uns durch seine einwandfreie Bedienung, den edlen Anblick und den vielen Funktionen auf ganzer Linie überzeugen. Knapp 80 Euro ist das Zubehör wert – im Preis inklusive: Eine Displayfolie, die das iPad vor Kratzern schützt.

Ihr könnt gewinnen: Eine KeyCover sucht einen neuen Besitzer. Die Teilnahme ist denkbar einfach: Beantwortet die folgende Frage und schickt uns die Lösung als Betreff an gewinnspiel@apfelpage.de. Das Gewinnspiel geht bis Mittwoch, 31. Juli, um 23:59 Uhr.

Mit welchem Slogan wirbt der Zubehörhersteller Kensington?

a) Make Your World Smarter.

b) Planned for pleasure – styled for smartness.

c) smart. safe. simple.

Tipp: Den Slogan findet ihr auf der Website im unteren Bereich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

kostenlose iTunes Single der Woche, neue MP3-Alben für 5 Euro, 40 Prozent Rabatt auf Hip-Hop, Urban und R&B

single_der_woche

Ohne großes Vorgeplänkel blicken wir an diesem heißen Samstag auf die heißen Beats. Zunächst geht es in die Amazon Kategorie “Neu für 5 Euro“. In dieser listet der Online-Händler Woche für Woche und noch bis zum morgigen Sonntag die besten MP3-Alben (Neuerscheinungen) zum Preis von nur 5 Euro an. In dieser Woche sind u.a. Yasha (Weltraumtourist), Schwarzer Engel (In Brennenden Himmeln), Die Toten Crackhuren Im Kofferraum (Mama ich blute) und Be Ignacio (India Urbana) gelistet.

In der Rubrik “Hip-Hop, Urban und R&B bis zu 40 Prozent reduziert” findet ihr aktuell 235 Alben. Mit an Bord sind unter anderem Robin Thicke, Deichkind, Eminem, Absolute Beginner, Jay Z, DMX und Gentlemen.

Gratis MP3s findet ihr hier bei Amazon.

Rüber zu Apple und in den iTunes Store. Als kostenlose iTunes Single der Woche listet Apple dieses Mal “Gun” von CHVRCHES. Das zugehörige Album “The Bones Of What You Beleve” kann für 9,99 Euro vorbestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik für den Sommer

Hier noch ein kleiner Musiktipp für´s heiße Sommerwochenende und für mich schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf unseren neuen coolen arktis.de Filmdreh nächste Woche….
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist Marke des Jahres in drei Kategorien

Die Marktforschungsfirma Harris Interactive misst einmal jährlich die öffentliche Wirkung mehrerer Marken und vergibt darauf hin die Harris Interactive Brand of the Year Awards. Dieses Jahr wurde Apple gleich in drei Kategorien mit einem Preis bedacht.

Die Rankings werden mittels des sogenannten HArris Poll EquiTrend ermittelt, einer Umfrage, an der über 38500 Kunden aus Amerika ab einem Alter von 15 Jahren teilnehmen. Die Umfrage deckt 1511 Marken ab und ermittelt die stärksten Marken anhand der Attribute Bekanntheitsgrad, Qualität und Beliebtheit bei den Käufern. Apple erhielt die höchsten Bewertungen in den Kategorien Computer, Tablets und Mobiltelefone und ließ dabei die Konkurrenz von HP, Dell, Amazon, Samsung, Sony, HTC und Google hinter sich.

Bereits im Februar gab Harris Interactive bekannt, dass Apple unter den amerikanischen Unternehmen 2012 das bei weitem beste Image hatte. Scheinbar ist Apple auf einem guten Weg, sich diesen Titel auch 2013 zu verdienen.

Die volle Liste mit den Awardträgern findet ihr hier.

(TUAW)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Developer Center teilweise wieder online

Nachdem es für mehr als eine Woche offline war, ist Apples Developer Center zurück. Bekanntlich wurde der Zugriff auf das Portal unterbunden, nachdem entdeckt wurde, dass es auf Grund einer kritischen Sicherheitslücke möglich war, Zugriff zum System und somit auf die Daten von registrierten Entwicklern zu erhalten.

Das Developer Center sieht zwar gleich aus wie vorher, dennoch hat Apple sicherlich sein Versprechen eingelöst und das gesamte System durch die Aktualisierung der Server-Software und den Wiederaufbau seiner Datenbanken von Grund auf erneuert und verhindert somit das weitere Eindringen von unautorisierten Personen.

Während die meisten der wichtigsten Entwickler-Services (iOS-,Mac- u. Safari-Dev-Center) wieder verfügbar sind, ist Apple immer noch mit der Wiederherstellung des gesamten Portals beschäftigt. Einige Bereiche der Website, wie zB die Foren oder die Pre-Release-Dokumentation werden auf Apples System-Status-Seite noch als “offline” angezeigt. Somit können wir darauf hoffen, dass am Montag um 19:00 Uhr die vierte Beta-Version von iOS 7 zum Download zur Verfügung steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Vienna

COOL VIENNA City Guide

Cool Cities bietet eine feine, überschaubare Auswahl von Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs und Lounges und Sehenswürdigkeiten. Dabei sind seit Jahren unverändert gute Adressen wie erfrischende Newcomer – alles Insidertipps und persönliche Favoriten von Kennern der Stadt.

Neben den wichtigsten Informationen wie Anschrift, Website, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gibt es kurze Beschreibungstexte, die man größtenteils sogar per Audio-Funktion in Deutsch und Englisch anhören kann.

Diese übersichtliche Zusammenstellung erspart es dem Nutzer, unzählige „Reisetipps“ oder Bewertungen zu durchsuchen, um etwas Passendes zu finden. Bei der Entscheidungsfindung hilft auch die „Around me“-Funktion, die Empfehlungen im Umkreis von drei Kilometern oder die Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Besonders hervorzuheben ist die optische Darstellung. Der teNeues-Verlag steht für hochwertige Fotografien und so gilt auch für Cool Cities: Bilder sagen mehr als Worte!

Die Cool Cities Serie wird kontinuierlich erweitert: www.cool-cities.com informiert über die Printausgabe und alle kommenden City Guides.

Funktionen im Überblick:
• Around Me GPS Locator und Wegbeschreibung
• Optionale Offline-Karte (Download unter “Über die App”)
• Explore by District und Explore by Category
• City-Infos mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
• Visual Tour mit Fotogalerie
• Stellen Sie Ihre eigene Tour zusammen
• Anruffunktion und direkte Links zu allen Websites
• Save Your Favorites
• Inhalte über Facebook und Twitter teilen
• Regelmäßige Updates

www.plus.de

Cool Vienna Cool Vienna
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis: Limelight Movie Library

Limelight Movie Library iPhone 5 AppsLimelight Movie Library, eine App zur Verwaltung von DVDs, Blu-rays oder HD DVDs, ist momentan kostenlos erhältlich. Die ansonsten zwischen 0,89 Euro und 2,69 Euro angebotene App ist ideal für Filmeliebhaber oder für Sammler von digitalen Filmmedien.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Playstation 4: Sony kündigt “Second Screen”-App an

Sicher habt ihr schon von der Präsentation der High-End Spielekonsolen von Sony und Microsoft gehört. Die Playstation 4 und XBOX One werden sich Ende des Jahres ein Duell um die meisten Käufer liefern, dabei hat die PS4 den Vorteil, ganze 100 Euro günstiger zu sein. Ein weiterer Vorteil wird die neue “Second Screen”-App sein, welche Sony zum Release der PS4 angekündigt hat. 

Die “Second Screen” App soll es für iOS und Android gleichermaßen geben. Damit sollen iPhone und iPad als vollwertige Zusatzbildschirme für die Konsole dienen. Das kann man sich ungefähr so vorstellen wie den Zusatzcontroller bei der Wii U. Bei einem Rollenspiel würden dann beispielsweise Karten auf dem iOS-Gerät angezeigt, bei einem Shooter könnte man weitere Perspektiven darstellen.

Zusätzlich soll es mit der “Second Screen” App möglich sein, unterwegs Spiele zu kaufen und sie automatisch auf die heimische Playstation 4 herunterladen zu lassen. Schließlich soll noch eine Videofunktion in Planung sein, womit man anderen Spielern beim Zocken per iPhone oder iPad zusehen kann.

Von Microsoft gibt es bereits die “Smartglass” App, Sonys Applikation soll ziemlich ähnlich aufgebaut sein.

Geplant ist ein Release der Playstation 4 im November. Dieses Datum könnte sich noch weiter nach hinten verschieben. Zeitgleich würde dann die “Second Screen” App auch erscheinen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Developer Connection wieder erreichbar

Über eine Woche konnten registrierte Entwickler nicht auf die Ressourcen innerhalb von Apples Developer Connection zugreifen. Wie bereits gestern in den AppStore Perlen angemerkt, stellte. dies vor allem in Anbetracht der aktuellen Beta-Phasen von iOS 7 und OS X Mavericks ein nicht unerhebliches Problem dar. Nachdem eine schwere Sicherheitslücke aufgedeckt wurde, nahm Apple das Portal komplett vom Netz, informierte die Entwickler jedoch sowohl auf der Webseite selbst, als auch per E-Mail und zuletzt über eine eigens eingerichtete Status-Seite fortlaufend über den Stand der Wartungsarbeiten. Noch stehen nicht alle Ressourcen wieder zur Verfügung. Vor allem die Entwickler-Foren und Dokumentationen dürften dem einen oder anderen sehr fehlen. Immerhin steht inzwischen aber der Download-Bereich wieder, so dass wir in Kürze wohl die vierte Beta von iOS 7 erwarten dürfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach dem Hack: Apples Entwicklerportal ist wieder erreichbar

dev-headerSoftwareentwickler für Mac und iOS können aufatmen. Nach mehr als einer Woche Auszeit wegen einem Hacker-Angriff ist Apples Onlineportal für Sofwareentwickler wieder erreichbar. Die ungewöhnlich lange Auszeit gründet darin, dass Apple im Anschluss auf die Attacke das komplette System überarbeitet hat (wir berichteten). Per E-Mail hat Apple registrierte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Konzept] iPhone 6 mit faltbarem 3-in-1 Display

Das folgende Konzept eines iPhone 6 mit faltbarem Display stufen wir als besonders futuristisch ein. Bisher haben wir die Idee eines 3-in-1 Displays noch nicht in dieser Form umgesetzt gesehen.  Das iPhone 6 in diesem Konzept sieht zunächst eher wie ein Nokia Lumia aus, es hat ungefähr das selbe Gehäuse. Doch der Bildschirm ist äußerst flexibel und kann je nach Anwendungsgebiet ganz einfach ausgeklappt werden. Yankodesign hat das Design konzipiert, welches wohl eher schwierig bis gar nicht umsetzbar ist. iphone6_concept6 iphone6_concept3 Das iPhone 6 in diesem Konzept kann einmal von 4,2 Zoll auf 5,8 Zoll und sogar noch auf 7,5 Zoll erweitert werden. Bei Letzterem hätte man ein Seitenverhältnis von 16:9 und könnte damit prima Filme gucken. iphone6_concept4 iphone6_concept iphone6_concept2 Zum Schluss noch ein GIF, welches die Kombination zwischen iPhone und iPad anhand einer Animation verdeutlicht. iphone6_concept Was sagt ihr zu diesem iPhone 6?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Tropico 4 in der Gold Edition [VIDEO]

Tropico 4, ein wahrer Game-Klassiker, ist ab sofort im Mac App Store erhältlich – und unsere App des Tages.


Das Game ist schon seit einigen Wochen für Windows sowie Xbox 360 erhältlich und hat es nun auch auf den Mac geschafft. Tropico 4 ist ein kompletter Städtebau-Simulator mit Wirtschaftssystemen, politischen Gruppen in der Bevölkerung, Infrastruktur-Herausforderungen und bedrohlichen Naturkatastrophen. Als wiedergewählter “El Presidente” habt Ihr, wie in den Vorgängerversionen des Spiels, die Kontrolle über die Geschicke des Volkes und der Wirtschaft und könnt so die Zukunft Eurer Insel-Republik Tropico nach Lust und Laune manipulieren und regeln. Euer Volk kann reich werden oder arm bleiben, Euch lieben und hassen, friedlich leben oder Revolutionen anzetteln.

tropico1

Die Gebäudeauswahl zum Gestalten Eurer Insel ist immens. Ob Freizeitparks für Touristen, eine Raketenbasis für Weltraumexpeditionen (als wirtschaftliches Projekt) oder ein futuristisches Stadtzentrum mit Hochhäusern — es ist nahezu alles möglich. Mit über 100 verschiedenen Gebäudetypen könnt Ihr Eure Insel zum beliebten Ferienziel, einem großen Handelszentrum oder auch einem fiesen Polizeistaat machen.

tropico3

Tropico 4 verfügt über einen 20-teiligen Kampagne-Modus mit zehn verschiedenen Inselkarten für Storyelemente beim Spielen. Diese drehen sich unter anderem um Übersee-Handel mit Computerspielern oder den Querelen die mit Eurer Regierungsbildung einhergehen können. Für Freunde des Endlosspiels hält Tropico, wie auch die Vorgänger, einen Sandkasten-Modus bereit. Wem das noch nicht genug ist, der kann sich noch das Erweiterungspack “Modern Times” zulegen, welches Tropico um zwölf neue Missionen, weitere moderne Gebäude wie abgefahrene Wolkenkratzer und diverse Specials wie Musikfestivals oder mögliche Baby-Booms erweitert. “Modern Times” ist in der App Store-Version von Tropico bereits enthalten.

tropico2

Für Tropico 4 braucht Ihr mindestens einen Rechner, der mit einem Intel-Prozessor mit 2 GHz, 4 GB RAM, 256 MB Videospeicher der Grafikkarte, 6 GB Festplattenspeicher und OS X 10.7.5 ausgestattet ist. Laptop-User, aufgepasst: Hat Euer Gerät einen Intel HD3000, NVIDIA 9400, Intel HD4000 oder NVIDIA 320M-Chip, muss es für Tropico 4 zum Ausgleich über mindestens 8 GB RAM verfügen. Nicht unterstützt werden folgende Grafikkarten: ATI X1xxx-Serie, ATI HD2xxx-Serie, Intel GMA-Serie, NVIDIA 7xxx-Serie and NVIDIA 8xxx-Serie. Das Game ist ab sofort für 30,99 Euro im Mac App Store erhältlich. Auch die Vorgänger-Version Tropico 3 gibt es dort – für reduzierte 21,99 Euro.

Tropico 4: Gold Edition
Keine Bewertungen
30,99 € (5330 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(87)
21,99 € (3950 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppStore wird zur wichtigsten Spieleplattform für EA

Genau wie Apple hat auch EA in dieser Woche seine Quartalszahlen veröffentlicht. Wie COO Peter Moore bekannt gegeben hat, ist Apple erstmals zum wichtigsten Vertriebspartner von EA geworden. Obwohl der Gesamtumsatz nahezu identisch geblieben ist, wurde der Absatz über den AppStore stark erhöht. Über keine andere digitale Plattform konnte EA soviel verkaufen, wie über den AppStore. Zu den erfolgreichsten Spielen gehören u.a. Die Simpsons: Springfield und Real Racing 3.

Beide Titel sind sogenannte Freemium Spiele, bei denen das Spiel kostenlos zum Download bereitgestellt wird und durch In-App-Käufe erweitert werden kann. Genaue Absatz-/Umsatzzahlen nannte EA nicht, aber von Real Racing 3 gab es z.B. seit März diesen Jahres mehr als 45 Mio. Downloads. Diese Aussagen bestätigen die Tendenz, das Spiele auf mobilen Endgeräten immer beliebter werden und das die Spielehersteller in Zukunft vermehrt diesen Vertriebsweg forcieren werden.

via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Developer Center ist wieder online

Über eine Woche lang konnten sich Entwickler nicht im Apple Dev Center anmelden. Nachden Sicherheitslücken bekannt wurden und Apple einen “Eindringling” ausfindig gemacht hat, nahmen die Verantwortlichen das Apple Developer Center vom Netz. Apple äußerte sich zu den “Wartungsarbeiten” und gab an, dass man rund um die Uhr daran arbeite, die Sicherheitslücken zu stopfen und Serversoftware upzudaten.

dev_center27072013

Vor zwei Tagen schaltete Apple eine Statusseite für das Dev Center und nahm mit iTunes Connect und dem Bug Reporter zwei Funktionen ans Netz. Über Nacht zu heute hat Apple seine Entwickler per Mail darüber informiert, dass das Apple Developer Center bzw. große Teile des Dev Centers wieder am Netz sind.

We appreciate your patience as we work to bring our developer services back online. Certificates, Identifiers & Profiles, software downloads, and other developer services are now available. If you would like to know the availability of a particular system, visit our status page.

Ab sofort stehen neben bereits genannten Services auch Zertifikate, Identifier & Profile, Software-Downloads sowie das iOS Dev Center, Mac Dev Center und das Safari Dev Center eingetragenen Entwicklern wieder bereit.

Jetzt kann iOS 7 Beta 4 gerne am Montag veröffentlicht werden, warten wir es ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leak: Plastik-iPhone erstmals mit FCC-Aufdruck

Das Plastik-iPhone hielten wir jahrelang für absolut Apple-untypisch und hätten sogar unsere Hände dafür ins Feuer gelegt, dass der i-Konzern niemals ein solches Gerät auf den Markt bringt. Nachdem jedoch in den vergangenen Monaten die Gerüchte und Leaks rund um das “iPhone Lite” rapide angestiegen sind, sehen wir uns gezwungen, auch daran zu glauben.

Erschwerend kommt nun wieder ein neuer Leak dazu, es handelt sich abermals um die Rückseite. Das Bild wurde auf dem chinesischen Microblogging-Dienst Weibo entdeckt und weist erstmals einen Aufdruck der FCC auf. Die FCC (Federal Communications Commission) ist eine US-Behörde für Zulassungen im Kommunikationswesen und Apple muss für jedes neue Smartphone dort eine Zulassung beantragen.

iphone-lite-mini-leak1

Wenn ihr euch die Rückseite eures iPhone anschaut, werdet ihr neben dem “iPhone”-Schriftzug und “Designed by Apple in California” noch viele weitere regulatorische Hinweise und Zeichen erkennen. Nur damit ist gewährleistet, dass euer Gerät allen internationalen Standards entspricht.

Bisher tauchten die Rückseiten des iPhone Lite ohne diese Symbole auf. Es könnte sich daher um einen Fake handeln, da die Zulassung erst als fertiges Gerät beantragt werden kann. Dafür müsste die Massenproduktion bereits gestartet sein, wozu wir bisher keine Informationen haben.

Allgemein wird im September mit dem Plastik-iPhone gerechnet. Es soll abgespeckte Komponenten im Vergleich zu iPhone 5/5S besitzen und in unterschiedlichen Farben erscheinen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Push Launcher: Apps schneller starten?

Mit dem Push Launcher soll man Apps schneller starten können. Wir haben uns die Neuerscheinung bereits angesehen.

Push LauncherBraucht man eine App wie Push Launcher (App Store-Link)? Ehrlich gesagt: Ich weiß es nicht. Warum und wieso, das will ich in einem kurzen Bericht über die 89 Cent günstige iPhone-Applikation beschreiben. Die App ist seit einigen Tagen verfügbar und setzt auf die bekannten URL-Schemas, mit denen man Apps zum Beispiel auch aus Safari starten kann.

Die Funktionsweise von Push Launcher ist denkbar einfach. Entweder man wählt aus knapp 2.000 Apps die gewünschten Apps aus oder legt sie mit der passenden URL manuell an – sogar inklusive Icon, das man sich über einen Screenshot fast automatisch besorgen kann. Aus der umfangreichen Liste zeigt Push Launcher praktischerweise aber nur die Apps an, die man auf seinem iPhone installiert hat.

Direkt danach schickt Push Launcher eine virtuelle Push-Meldung an das Gerät, die dann in der Benachrichtigungs-Zentrale auftaucht. Klickt man nun darauf, wechselt man kurz in Push Launcher und Sekundenbruchteile später in die gewünschte App, ohne sie auf dem Homescreen suchen zu müssen. Natürlich kann man auch gleich mehrere Apps aktivieren, die dann wie auf dem Screenshot zu sehen in der Benachrichtigungs-Zentrale auftauchen und von dort gestartet werden können.

Zusätzlich kann man Push-Benachrichtigungen planen. So kann man zum Beispiel festlegen, dass man um 12:00 Uhr eine Erinnerung an eine bestimmte App bekommen möchte. Diese kann man dann einfach aus dem Lockscreen heraus starten – auch in diesem Fall natürlich über einen kurzen und automatischen Umweg über Push Launcher.

Ich bin mir sicher, dass es für App-Starts aus der Nachrichtenzentrale auch einen Jailbreak-Tool gibt. Bei Push Launcher hat ein Entwickler einfach die Möglichkeiten ausgenutzt, die Apple erlaubt. Ob man das ganze wirklich braucht, möchte ich an dieser Stelle aber stark bezweifeln. Kann jemand von euch eine solche App gebrauchen?

Der Artikel Push Launcher: Apps schneller starten? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Abo Modell für iOS schafft weiteren Raum für Sicherheitslücken

Seit Mitte Juli haben die Macher des erfolgreichen WhatsApp Multimessengers das bereits aus dem Android Lager bekannte Abo-Modell auch auf die iOS Plattform übertragen. Wer WhatsApp noch vor der Umstellung für einmalig 0,89 Euro erwarb, der kann den Client lebenslang kostenlos nutzen. WhatsApp ist nun das erste Jahr kostenlos im AppStore erhältlich und kann dann für jedes weitere Jahr zu einem Obolus von 0,89 Euro verlängert werden. Das neue Abo-Modell birgt allerdings auch eine kleine Sicherheitslücke, wie die Forscher des Berliner Sicherheitsspezialisten Curesec nun herausgefunden haben. Über die Sicherheit von WhatsApp kann man durchaus ausgelassen diskutieren. Unter Beachtung einiger Tipps ist man allerdings einigermaßen sicher.

WhatsApp und die Sicherheit

Möchte man die WhatsApp- Lizenz verlängern, wird der Nutzer direkt an eine Bezahlseite im Browser weitervermittelt. Hier kann man dann zwischen zwei Bezahlmethoden wählen. Zum einen ist es möglich WhatsApp via Paypal zu verlängern. Zum anderen kann man aber auch mit Kreditkarte bezahlen. Die Bezahlseite beziehungsweise die Durchführung der Bezahlung wird nicht in “https://” verschlüsselt. Hacker, die im gleichen Netz surfen, hätten somit die Möglichkeit die PayPal- beziehungsweise Kreditkarten-Daten auszuspähen. Die Sicherheitsexperten empfehlen daher die WhatsApp Lizenz im heimischen WLAN beziehungsweise im mobilen Netzt zu verlängern um sogenannte “Man-in-the-Middle” Angriffe zu verhindern.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessante Technik-Bücher zu OS X

Eine Liste von Büchern mit mehr Tiefgang zu den Innereien des Systems und zu Sicherheits-Aspekten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Konzept] Mac OS X im iOS 7 Design

Seit OS X Lion versucht Apple sein Mac-Betriebssystem immer mehr an iOS anzugleichen. Viele Funktionen teilen sich die beiden Betriebssysteme bereits, wie etwa Facetime, iMessage, das Notification Center, etc. doch vom Design her fährt OS X bisher noch eine eigene Linie. Im Rahmen der WWDC 2013 hat Apple dieses Jahr eine Preview auf das kommende iOS 7 und OS X Mavericks gegeben. Dabei werden zwar weitere Funktionen aus iOS 7 übernommen, doch radikal neue Design bleibt iPhone, iPad und iPod touch vorbehalten. Der Designer Vitali Zakharoff hat jetzt eine Infografik erstellt, wie seiner Meinung nach OS X im Design von iOS 7 aussehen könnte: osxkonzeptios7 In den Mock-Up sieht man flache Icons und viele transparente Oberflächen. Wir würden solch ein OS X sehr erfrischend finden, ihr auch?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: Apple Developer Center wieder online

20130727-102553.jpg

Nach insgesamt 8 Tagen, hat Apple die Developer Website wieder online geschaltet. Grund dafür soll ein Hack-Angriff gewesen sein. Doch mittlerweile behaupten einige Quellen, dass der Hacker doch nicht der Auslöser gewesen war. Auf jeden Fall hat Apple nun fast alles wieder in den Griff bekommen. Die neuste iOS 7 Beta ist aber trotzdem noch nicht verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist Marke des Jahres in Kategorien Smartphone, Tablet und Computer

Apple wurde wieder einmal ausgezeichnet! Das Marktforschungsunternehmen Harris Interactive verlieh dem i-Konzern den Titel “Marke des Jahres” in den Kategorien Smartphones, Tablets und Computer. Insgesamt wurden über 38.500 Amerikaner bezüglich ihrer Lieblingsmarke befragt, wobei Apple überdurchschnittlich abschnitt und die Konkurrenz HP, Amazon, Samsung und HTC weit hinter sich ließ. 

In allen drei Kategorien konnten iPhone, iPad und Mac besonders viele Fans für sich gewinnen. In der Kategorie Computer setze man sich vor HP, Dell und Sony, bei den Tablets schaffte es das iPad vor das Amazon Kindle Fire, Google Nexus und Samsung Galaxy Tab und das iPhone positionierte sich bei den Smartphones vor HTC, Samsung und LG.

Nur der Apple Online Store war schließlich trotz sehr guter Noten noch einen kleinen Tick schlechter als der von Microsoft und Newegg. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailbox-Entwickler stampft ToDo-App ein – “Es ist schwer für uns”

Bereits im September letzten Jahres hat der Mailbox-Entwickler Orchestra entschieden, die Entwicklung der gleichnamigen ToDo-App vorerst auf Eis zu legen. Jetzt erteilen die Macher eine vollständige Absage.

2FA1EC37 AA99 4172 9BB4 F2B2096C7E47 Mailbox Entwickler stampft ToDo App ein Es ist schwer für unsOrchestra ToDo war bekannt für ein aufgeräumtes User Interface und eine klare Bedienungsstruktur. Trotz des minimalistischen Designs konnten Features, wie Echtzeit-Synchronisation, Reminder, Sharing und Sprachmemo im Laufe der Entwicklung einen Platz in der App finden. Der kleine Helfer für das iPhone ist kostenlos und daher sehr beliebt.

Als die Macher allerdings den frischen Mail-Klient Mailbox mit integrierter To-Do-Liste erfolgreich an den Start brachten, fiel die Weiterentwicklung der anderen Anwendungen immer schwerer. Nun hat sich Orchestra entschieden, sich voll und ganz auf Mailbox zu konzentrieren. Nutzer von “To-do” sollen doch Wunderlist weiter nutzen, heißt es. Bis jetzt ist “Orchestra To-do” (noch) nicht aus dem Store genommen. Fakt ist aber: Die Entwicklung ist eingestellt.

In einem Statement räumt man dennoch ein, die Entscheidung sei schwer gefallen.

There is much about Orchestra that we love, and its hard for us to say goodbye to it. You may feel the same way. But we believe Mailbox offers a simpler and more direct approach to our mission of solving the problem of using email as a to-do list, and its important that we devote all our resources to Mailbox going forward.

Die Konzentration auf Mailbox lässt hoffen. Eine Mac- und PC-Version wurde ja bereits angekündigt. Auch weiterer Support für Mailanbieter steht noch aus.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Mini: Lieferzeit verschlechtert sich auf 5-7 Tage

Aktuell ist im Apple Online Store der Mac mini eher schlecht verfügbar, es wird eine Versandvorbereitungszeit von 5-7 Geschäftstagen angegeben. Nachdem im letzten Jahr der Mac mini 2012 mit Intel Ivy Bridge auf den Markt kam, dürfte die Zeit dieses Jahr reif für Intel Haswell sein, genau wie es das MacBook Air 2013 auf der WWDC 2013 vorgemacht hat.  Sinkende Lagerbestände waren in der Vergangenheit schon ein sicheres Zeichen für ein anstehendes Produktupdate. Gerade der Apple Online Store ist in dieser Hinsicht verräterisch, denn normalerweise wird hier eine Vorbereitungszeit von 1-2 Geschäftstagen genannt. Dazu kommt, dass alle drei Modelle des Mac mini betroffen sind. macminilieferzeit Wir schätzen einen Mac mini 2013 als äußerst wahrscheinlich ein. Neben Intel Haswell könnte auch eine neue Grafikkarte an Bord sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catan und Tropico 4: Zwei Neuzugänge im Mac App Store

Wer für das Wochenende noch etwas Unterhaltung in Form von Spielen sucht, kann einen Blick auf Catan und Tropico 4 werfen.

Catan

Schon vorgestern hatten wir Catan (Mac Store-Link) kurz in unserem News-Ticker erwähnt, jetzt möchten wir non einmal etwas genauer auf das Spiel eingehen. Der Spiele-Klassiker ist jetzt schon seit 2009 für iPhone und iPad erhältlich, jetzt haben die Entwickler von USM auch eine entsprechende Mac-Version veröffentlicht.

Für 14,99 Euro lässt sich Catan auch auf dem Mac installieren, dafür benötigt ihr zum einen 314 MB freien Speicherplatz und zu anderen mindestens OS X 10.6.6 oder neuer. Auch hier gilt es weiterhin Straßen und Siedlungen zu errichten, mit benachbarten Freunden zu handeln und Rohstoffe abzubauen. Als Seefahrer kann man zudem neue Reiche und Rohstoffe erkunden und kann so die eigene Siedlung kontinuierlich aufbauen. Zur Auswahl steht eine tolle 3D-Grafik, wer möchte kann aber auch die alten Originalgrafiken verwenden. Die Erweiterungen Seefahrer und Städte & Ritter sind bereits inklusive, leider gibt es aber noch keinen Online-Multiplayer, den man für den Preis durchaus erwarten könnte.

Tropico 4 Gold Edition

Auch Tropico 4: Gold Edition (Mac Store-Link) ist ab sofort aus dem Mac App Store zu beziehen. Für 30,99 Euro darf man den stolze 5,59 GB großen Download tätigen, vorausgesetzt es ist OS X 10.7.5 oder neuer installiert.

Es handelt sich um eine Mischung aus strategischem Städteaufbau und humorvoller Politik-Simulation. Als Präsident hat man das Sagen über den Staat und kontrolliert die Infrastruktur, muss diplomatische Beziehungen pflegen, muss manchmal aber auch für Recht und Ordnung sorgen. Insgesamt gibt es im Kampagnen-Modus 20 Missionen, hinzu kommen zehn weitere aus dem Erweiterungspaket.

Hier kann man also sein eigenes Paradies aus der Versenkung heben, insgesamt stehen über 100 Gebäude zur Verfügung. Natürlich muss man darauf achten, dass die Bedürfnisse des Volkes befriedigt werden, damit es nicht zu Aufständen kommt. Wer schon die ersten drei Versionen gespielt hat, wird auch Spaß an Nummer vier haben. Vor dem Kauf solltet ihr noch einen Blick in die Systemanforderungen werfen.

Der Artikel Catan und Tropico 4: Zwei Neuzugänge im Mac App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: netatmo Wetterstation

Die Zubehör-Auswahl für Smartphones wird immer vielfältiger. Sie umfasst Fieberthermometer, Blutzuckermessgeräte, Quadrokopter und vieles mehr. Es gibt mittlerweile sogar von der Ausstattung her teils umfangreiche Wetterstationen, die man per Smartphone abfragen und mit deren Hilfe man das Wetter mitplotten kann. Eine dieser Wetterstationen habe ich getestet: netatmo. Mit Hilfe von netatmo können iPhone, iPad aber auch Android- und Windows Phone-Smartphones das hauseigene Wetter und die Innenraumqualität der Luft mitplotten. LieferumfangDer Lieferumfang der netatmo-Wetterstation umfasst folgende Gegenstände: ein Aussenmodul ein Innenmodul USB-Netzteil USB-Kabel Klettbefestigungsband zur Anbringung des Aussenmoduls an einen Pfosten Bebilderte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Entwicklerseite ist endlich wieder online: Feuer frei für iOS 7 Beta 4

Mit einem flüchtigen Blick auf die vor kurzem von Apple eingerichtete Entwickler-Status-Website, kann man feststellen, dass fleißig an den Optimierungen gearbeitet wurde. Das Developer Programm wurde von Apple vor knapp einer Woche offline genommen. Grund dafür waren gleich mehrere Sicherheitslücken, die es fortan zu stopfen galt. Ein paar Punkte fehlen noch, bis alle Dienste wieder funktionieren. Die wichtigsten Bereiche, wie etwa Software Downloads, iTunes Connect und auch das iOS Dev Center konnten wieder in Betrieb genommen werden.

Weg frei für iOS 7 Beta 4

Der Sicherheitsforscher Ibrahim Balic meldete sich am Montag zu Wort und wies Apple auf gravierende Sicherheitslücken im Developer Programm hin. Kurz darauf nahm Apple die komplette Website offline. Langsam aber sicher starten sämtliche Dienste neu. Vor allem das iOS Dev Center ist aktuell von großer Bedeutung. Schließlich erwartet ein Großteil der registrierten Entwickler die Freigabe von iOS 7 Beta 4. Diese sollte eigentlich schon am Montag veröffentlicht werden. Es sieht ganz danach aus, dass die Freigabe jedoch erst nächsten Montag realisiert wird.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Table Tennis 3D – Mit der Gratis App auf dem Weg zum Champion

Tischtennis kann wirklich ein fesselnder Sport sein und das nicht nur mit einem realen Schläger auf einer realen Platte. Mit dieser kostenlosen App spielst du nicht nur gegen Spieler weltweit, sondern startest eine eigene Karriere.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2013 mit Intel Haswell ab Oktober verfügbar?

Nach einem Bericht der China Times werden im Oktober 2013 MacBook Pros mit der neuen Haswell-CPU ausgestattet. Diese Info ist nun aus Zuliefererkreisen durchgesickert.

macbook-pro-haswell-chip

Laut dieser Meldung soll das neue MacBook-Pro-Modell nicht teurer werden als bisherige Varianten. Darüberhinaus wird erwartet, dass Apple seine Nachfolgemodelle in den Bereichen von iPad und iPhone zwischen September und Oktober herausbringen wird.

Die Intel Haswell Prozessoren zeichnen sich weniger durch riesige Geschwindigkeitssprünge aus, sondern vielmehr durch ihren sparsamen Batterieverbrauch. Beim MacBook Air 2013 stieg die Akkulaufzeit beispielsweise beim 13″ Modell von 7 auf 12 Stunden.

Ein weiteres Plus der Haswell-Chips liegt in ihrer besseren Grafikleistung inklusive einer Unterstützung für 4K-Displays, diese könnte Apple Gerüchten zufolge ebenfalls im Herbst dieses Jahres zusammen mit den neuen Mac Pro 2013 vorstellen.

Ming-Chi Kuo von KGI Securities hatte vor einiger Zeit Leistungssteigerungen und kleinere Veränderungen für das MacBook Pro 2013 vorausgesagt. Unter anderem soll das 13-Zoll MacBook Pro ein wenig schlanker ausfallen und somit eine gesteigerte Portabilität bieten. Die integrierte Kamera wird möglicherweise ein Upgrade von HD- zu Full-HD-Qualität erfahren. Die Einführung der Haswell-Prozessoren beim MBP hatte Kuo damals für September 2013 vermutet.

Wir sind gespannt, wann Apple das MacBook Pro 2013 vorstellen wird. Fraglich ist noch, ob Apple das non-Retina MacBook Pro neben dem Retina MacBook Pro im Portfolio behält und beide Geräte mit den neuen Intel Haswell CPUs ausstattet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US Regierung schlägt neue Regeln zur Datensammlung vor

apple privacy US Regierung schlägt neue Regeln zur Datensammlung vor

Mit mobilen Geräten, die immer mehr persönliche Daten von Benutzern sammeln, bringt ein neuer Vorschlag der US-Regierung etwas Klarheit in die Angelegenheit.

Der neue Vorschlag ist ein “freiwilliger Verhaltenskodex für die Kurzmitteilung vor App-Downloads” und wurde im Laufe eines Jahres von einer Gruppe Stakeholder entwickelt, die von dem Ministerium für Kommerz und nationale Telekommunikation der USA eingesetzt wurde. Das Ziel dieser Gruppe war es Richtlinien zu entwickeln, für die kurze Mitteilung, die Nutzer vor dem Download einer App über die Sicherheit, Datensammeleigenschaften und was mit den Daten geschieht  informieren soll. Die Richtlinien richten sich an App-Entwickler und Veröffentlicher mit dem Anliegen, genau zu detaillieren, ob sie biometrische Daten sammeln, Browser-Verläufe, Telefon – oder Nachrichten-Mitschriften, Kontaktdaten, finanzielle Informationen oder Nutzerdaten.

Gerade die letzte Kategorie wird von vielen Beobachtern als besonders wichtig betrachtet, da eine Anzahl von Firmen inzwischen daran arbeiten tragbare mobile Geräte zu entwickeln. Apple im Besonderen scheint an einer intelligenten Armbanduhr – der iWatch – zu arbeiten, die regelmäßig, um mit den verschiedenen Programmen zu interagieren, die biometrischen Daten der Nutzer abspeichern kann.

Die vorgeschlagenen Regeln wenden sich zudem an Entwickler, die in den kurzen Mitteilungen angeben sollen, ob die gesammelten Daten mit Werbenetzwerken geteilt werden, an Konsumentdatensammlern weitergegeben, oder Regierungseinrichtungen, Betriebssystem-Herstellern, anderen Apps oder sozialen Netzwerken.

Für viele Jahre war die Sammlung, Aufbewahrung und Übertragung von Nutzerdaten ein Streitpunkt nicht nur für Verbraucherschützer, sondern auch für Gesetzesgeber und Regulatoren. Die Regierung hat bereits im Vorfeld wiederholt Apple und Google dazu angehalten, eine strengere Datenpolitik einzuführen und die Privatsphäre der Nutzer stärker zu respektieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Absatz: Apple und Samsung verlieren Marktanteile

Vorausschickend: Der Smartphone-Boom war im letzten Jahr ungebrochen. Insgesamt wuchs der Markt um sagenhafte 52,3 Prozent, was bedeutet, dass im Vergleich zum letzten Jahr statt 156,2 unvorstellbare 237,9 Mio. Geräte über den Ladentisch gewandert sind. Auch Samsung und Apple haben von diesem Boom profitiert, aber eben nicht so stark wie die Konkurrenz und deshalb in Relation an Marktanteilen verloren. Laut dem renommierten Marktforschungsinstitut IDC hat Apple zwar 31,2 Mio iPhones absetzen können. Dies entspricht aber einem Minus beim Marktanteil von 3,5 Prozent. Samsung ging es ein wenig besser, verkaufte 72,4 Mio. Einheiten, musste aber im Vergleich auch ein Minus von 1,8 Prozent hinnehmen. Somit kommt Samsung auf einen Marktanteil von 30,4 und Apple auf 13,1 Prozent.

Wer ist für die Verluste verantwortlich?
Vor allem der südkoreanische Samsung-Rivale LG hat es geschafft, den Absatz zu verdoppeln und einen Marktanteil von 5,1 Prozent zu erreichen. Auch der chinesische Hersteller Lenovo hat sich sehr stark steigern können und liegt jetzt bei 4,7 Prozent. ZTE hat sich ziemlich stabil bei knapp über 4 Prozent gehalten und konnte damit Huawei aus den Top 5 verdrängen.

Das starke Wachstum der asiatischen Hersteller liegt darin begründet, weil dort – allen voran in China – vor allem günstige Smartphones gefragt sind. Dies wird auch Apple schon länger erkannt haben und wahrscheinlich auch der (ein) Grund dafür sein, warum man ein günstiges iPhone auf dem Markt bringen will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kid’s Activity Centre Pro

“Tauche ein in der Welt der reizvollen Apps nur für die Kleinen. Diese simplen doch cleveren Bildungsspielen für Kinder werden ihnen helfen um mehr Übung im denen, lösen und kreieren zu bekommen. Lernen kann toll sein mit diese Games.

  1. Preschool Numbers – Spiele und lerne – Bringt zahlen 1 bis 10 bei.
  2. Jigsaw – vorschulische puzzle für Kinder – Suche sie zusammen um ein komplettes Bild zu sehen.
  3. Easy Craft – Kinder Bastelbuch – Schaffe Zeit für die Bastelattacke der Kinder.
  4. Kid’s Mahlen und Farben (level)-Kinder werden es lieben um verschiedene Farben zu nehmen um eigene Kunstwerke zu kreieren.
  5. Let’s write It Right- Bringt schreiben bei mit Zahlen, Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Formen.
  6. Play Peek a Boo – Toddler Treasure – Finde das Zielobjekt in einer Gruppe Früchte, Gemüse, Zahlen, Tiere und Fahrzeuge.
  7. Count My Pets- Lerne das Zählen indem man die Tiere und Vögel zu ihrem zu Hause schleppt.
  8. Pick and Match – Suche die Objekte zusammen.- Bringt bei um Sachen bei einander zu suche an Hand von Form, Größe, Farbe und andere Attributen.
  9. Mole Hunter- Haue Maulwürfe auf dem Kopf und habe Spaß mit verschiedene Jahreszeiten und Levels.

Errege und begeistere dein Kind mit diese Games und du wirst es auch lieben um wieder Kind zu sein. Die erstaunliche Apps sind genau das Richtige für Kinder da sie auf einfache Art und Weise lernen werden. Kleinkinder können hiermit spielen, aber auch größere Kinder.

Funktionen:

  • Zahlen, Formen, Farben etc. lernen
  • Super kreative Bilder
  • Angenehme Musik
  • Verschiedene Spiele
  • Multisensorische Lernspiele
Kid Kid's Activity Centre Pro
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind - Ausgabe 390 erschienen

Die 390. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Tools, Utilities & Stuff * Bluelounge sidekick: Ladeschale mal anders * Boostcase: iPhone Energiereserve als Snap-On-Hülle (Shop: (Url: https://www.am ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur Einführung: Das neue djay 2 zum halben Preis – vjay gibts sogar geschenkt

vjay_IconVor einem Monat war die App bereits eine Woche kostenlos, nun ist  vjay (iPhone / iPad) noch einmal kostenlos zu haben. Herausgeber algoriddim hat nämlich den Nachfolger für das populäre DJ- oder Mixprogramm djay veröffentlicht.

djay 2 ist vom Start weg ein Erfolg und schoss mittlerweile sogar auf Platz eins der Kauf-Apps in Deutschland. Das liegt aber auch daran, dass zur Einführung der Preis für diese Woche halbiert wurde. Und so lässt sich djay 2 für iPhone und iPod Touch zur Zeit für nur 99 Cent laden, die iPad-Version kostet 4,99 Euro..

Aber zurück zum gerade kostenlosen vjay: Dieses Programm bietet Dir zahllose Möglichkeiten, mit Videos und Musik zu spielen und diese neu abzumischen. Du kannst eigene Videos nehmen und mit Musik unterlegen. Natürlich kannst Du auch Videos aus dem Videoarchiv neu vertonen. Dabei kannst Du auch festlegen, wie laut die Musik sein soll. Oder Du mischt zwei Videos zusammen. Hierfür bietet die App gleich verschiedene Möglichkeiten und unterschiedliche Überblendeffekte. Das Ergebnis kannst Du entweder im Fotoalbum ablegen oder auf facebook oder Youtube hochladen.

Das Programm kostet für das iPad normal 8,99 Euro und für das iPhone 2,69 Euro. Also wer es jetzt laden kann, sollte es tun, denn das lohnt sich.

Da das Programm sehr rechenintensiv ist, läuft es gemäß der Angaben im App Store erst ab dem iPhone 4 S und dem iPod Touch der 5. Generation. Auch beim iPad sollte es am Besten Generation 3 oder vier sein. Das ist irgendwie auch klar, denn ein Videobearbeitungs- und sogar Mischprogramm braucht viel Prozessorleistung und da sind die neueren Geräte leistungsfähiger.

vjay Screenshots

vjay auf dem iPad sieht hochprofessionell aus, lässt sich aber einfach bedienen und bringt sehr gute Ergebnisse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quiz: Umfangreiches und unterhaltsames Allgemeinwissen-Quiz

Mit Quiz kann man spielerisch sein Allgemeinwissen testen, und es mit über 2.500 Fragen und Antworten in 14 Kategorien hoffentlich auch verbessern.

QuizWer seine grauen Zellen mal wieder etwas fordern und sich neues Wissen aneignen möchte, der sollte sich Quiz (App Store-Link) anschauen. Die Universal-App für iPad und iPhone kann aktuell für 1,79 Euro geladen werden und hat gerade mal eine Downloadgröße von 4,6 MB. Benötigt wird mindestens iOS 5.0 oder neuer. Quiz kommt in einem sehr schlichten Design daher und fokussiert sich auf das Beantworten von Fragen.

Nach der schnellen Installation von Quiz kann man sich auch schon direkt auf die Fragen stürzen. Modus A ist der Endlos-Modus, in dem man in zufälliger Reihenfolge aus allen 14 Kategorien und Schwierigkeitsstufen Fragen gestellt bekommt. Passend zur Frage hat man immer vier Antwortmöglichkeiten, von denen immer nur eine die richtige ist. In Endlos-Modus gibt es keine Joker oder ähnliches als Hilfestellung. Hat man seine Antwort abgegeben, bekommt man angezeigt, ob die Antwort richtig oder falsch war, und zusätzlich eine kurze Aufklärung zur Frage präsentiert. Falsch beantwortete Fragen werden nach einer gewissen Zeit automatisch wiederholt.

Entscheidet man sich im Quiz für den Modus B, befindet man sich im Wettkampf-Modus. Hier bekommt man insgesamt nur zehn Fragen mit ansteigender Schwierigkeit gestellt. Beantwortet man eine Frage falsch, muss wieder von vorne angefangen werden. Allerdings kann man die Hilfe eines 50:50 Jokers in Anspruch nehmen, der einmalig verwendet werden kann und zwei falsche Antworten ausblendet.

Quiz hat zudem eine Anbindung an das Game Center, um sich direkt mit anderen Spielern zu vergleichen. Im Hauptmenü lässt sich praktischerweise auch eine Statistik aufrufen: Dort sieht man die Anzahl der richtig und falsch beantworteten Fragen, Trefferquoten in Prozentzahlen, die Anzahl der gewonnenen und verlorenen Wettkämpfe, sowie die Ausbeute der gewonnenen Taler. Letztere kann man nur im Wettkampf-Modus gewinnen, wo gilt: Je schwieriger die Frage, desto mehr Taler.

Fans von „Wer wird Millionär?“ werden an Quiz sicherlich ihre wahre Freude haben. Das Spiel kommt ohne großen Schnick-Schnack aus und hat ein sehr aufgeräumtes Design: Die App ist zum größten Teil in schwarz und weiß gehalten, wodurch die Fragen immer im Vordergrund stehen. Quiz kommt erfreulicherweise komplett ohne Werbung oder In-App-Käufe aus. Wer also sein Wissen einfach auf die Probe stellen möchte oder eine Einladung zu “Wer wird Millionär?” hat, ist mit Quiz bestens bedient und auf vieles vorbereitet.

Der Artikel Quiz: Umfangreiches und unterhaltsames Allgemeinwissen-Quiz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Expertengruppe für Zulieferer, APPLE STORIES kommt in die Kinos

In den letzten sechs Monaten hat Apple laut AppleInsider eine Gruppe von Experten und Professoren aufgestellt, die die Zulieferkette unter die Lupe nehmen sollen.

wpid Photo 27.07.2013 0825 Apple stellt Expertengruppe für Zulieferer, APPLE STORIES kommt in die Kinos

Alle Experten kommen von hochrangigen US-Universitäten und arbeiten freiwillig im Team. Ihr Ergebnisse sollen sie sofort an öffentlichen Zeitungen und Magazine weitergeben, und nicht Tim Cook als geheimes Dokument zustecken, heißt es. Führen soll die Gruppe Richard Locke von der Brown Universität. Die Erkenntnisse sollen helfen, die Bedingungen und Abläufe in der Zulieferkette zu verbessern.

In diesem Zusammenhang möchten wir den Dokumentarfilm APPLE STORIES nicht unerwähnt lassen. Am 22. August kommt er in die deutschen Kinos. Der 83-minütige Sreifen thematisiert den “Gegensatz [...] zwischen dem Spektakel bei der Eröffnung des Apple Stores am Jungfernstieg und den Arbeitsbedingungen in den düsteren Zinnminen”. Im Februar konnte man ihn bereits wie gemeldet auf PHOENIX anschauen. Rasmus Gerlach sahnte für den Film unter anderem den PHOENIX Förderpreis ab. Die genauen Termine könnt ihr hier nachlesen – Anschauen lohnt sich.

[Bild: ChinaFile]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: zweitgrößter Schulbezirk der USA wird 640.000 Apple Tablets kaufen

Der Los Angeles Unified School District (LAUSD) wird im laufenden Jahr 31.000 iPads für seine Schüler erwerben. Dieser Kauf ist Teil eines Bildungsprogrammes, welches die Schüler besser auf Arbeitswelt und Studium vorbereiten soll, indem es deren technische Fähigkeiten steigert. Diese wären in nahezu allen Berufsfeldern gefragt, doch zu viele Schulabgänger – so könnte man schließen – haben offenbar ein Defizit an IT-Kompetenz.

ipad-fuer-bildung

In einer ersten Phase sollen Schüler aller Klassenstufen mit den Geräten ausgestattet werden. Die Initiative zielt auf solche Schüler, welche zuhause keine eigenen Computer, Notebooks oder Tablets besitzen.

Bis 2014 will der Schulbezirk insgesamt 640.000 iPads anschaffen, sodass jeder einzelne Schüler über ein eigenes Gerät verfügen wird. Ausgestattet werden sie unter anderem mit digitalisierten Lehrbüchern von Pearson sein. Diese Installationen ersparen dem Schulbezirk Investitionen in traditionelle Lehrmaterialien. Außerdem wird angeführt, dass der Unterricht durch die Möglichkeiten der Vernetzung besser koordiniert werde kann.

Schon im vergangenen Juni hatte Apple einen Vertrag mit dem LAUSD angekündigt, welcher dem Unternehmen 30 Millionen Dollar einbringen soll.

Mark Hovatter, ein Vertreter des Schulbezirks, sprach von einem langwierigen Prozess, bis sich seine Behörde endgültig für Apple entscheiden konnte. Diskussionsgegenstand war die optimale Kombination aus Hard- und Software.

Insgesamt hatte die LAUSD zwölf verschiedene Angebote vorliegen, neben Apple unter anderem auch von Samsung, die von 30 Experten ausgewertet wurden. Entscheidende Aspekte waren neben der Implementierung von konkreten Lehrinhalten auch Fragen der Gerätesicherheit und Netzwerkkompatibilität. Wichtig war zuletzt auch die Entscheidung für einen einzigen Anbieter, so Hovatter, um nicht verschiedene Systeme mischen zu müssen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daedalics Deponia und mehr im App Store

Ab sofort sind die ersten Deadalic Adventures in Apples Softwarekaufhaus zu erwerben. Für jeweils 19,99 € bietet der Hamburger Publisher ausgewählte Spiele zum Download direkt im App Store und bietet damit eine Alternative für all diejenigen die sich mit Valves Steam nicht anfreunden können. Zunächst gibt es vier Spiele im Mac App Store: Das Schwarze [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weather App + Current Airport Delays

Einfache und optisch gute Wetter Anwendung mit detaillierten Prognosen für den gesamten Planeten und Uhrzeit. Das aktuelle Wetter in atemberaubender High-Definition-Wetter-Animationen!Holen Sie sich Informationen über den Flughafen und der letzten Verzögerungen auf den Bildschirm.

Zu den Wetter Informationen gehören Temperatur, gefühlte Temperatur, Art von Wetter, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Luftfeuchtigkeit, Wolken Bedeckung, erwartete Niederschlag, Luftdruck.

Die Anwendung unterstützt Geo-Positionierung, und können die aktuellste Wettervorhersage für Ihren aktuellen Standort abrufen.

Wetter-Daten werden von World Weather Online zur Verfügung gestellt und aktualisiert mehrmals täglich. Wie oft Sie wollen die aktuellsten Wetterdaten abrufen, bleibt Ihnen überlassen.

Features:- Animierte Hintergründe- Unterschiedliche Datum-und Zeit-Formate (12h/24h)- Celsius / Fahrenheit- Optionale Einheit für Windgeschwindigkeit, Niederschlag und Höhenlage- Tag und Nacht Symbole- Wettervorhersagen bis zu 5 Tage im Voraus.- Derzeit unterstützte Sprachen: Englisch, Russisch- Geo-Positionierung- Große Datenbank von Stadt und Standorte- Alle gebrauchten Karte in der Nähe von Wetterstationen- Verwenden Sie Twitter, um schnell Wetter-Infos- Aktuelle Informationen über Flugverspätungen- Alle wichtigen Flughäfen Welten Datenbank

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Media Mini Bundle

Turn Your Mac into an Entertainment Powerhouse:

Musictube – An application that allows you to turn YouTube in a Jukebox.

Minitube – The lightweight and stylish YouTube application for Mac that allows you to create a TV-like experience via Youtube.

Musique – A beautifully designed and easy-to-use alternative to iTunes.

Purchase these for $14.99 (normally $32) right here at Mac App Deals Exclusives

OFFER EXPIRES AUGUST 4th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The CleanMyMac 2 Double Pack for $35

Simply Keep Two Macs Running Like New!
Expires August 10, 2013 23:59 PST
Buy now and get 41% off

The Safest & Simplest Way To Clean Your Mac

Your Mac is an amazing machine, and like a sports car, requires regular maintenance to keep it running at peak efficiency. Take all the hassle and guesswork out of cleaning up your system with CleanMyMac 2. CleanMyMac 2 is just as ingenious and easy to use as your Mac itself. With the press of a button, you safely and intelligently scan and clean your entire system, delete large, unused files, reduce the size of your iPhoto library, uninstall unneeded apps, and much more. All from one newly designed and beautifully simple interface. You can even enable routine cleanups with the built-in Scheduler so you know your Mac is always performing at its best.

Why We Love It

Simply put, it's one of the easiest, and more powerful cleanup solutions on the market. With the click of ONE button you'll have your Mac wiped clean of all your unwanted clutter. Plus, with this exclusive Double Pack Promotion a single license will keep TWO of your Macs a lean, mean, fighting machine.

Top Features

Automatic Cleanup CleanMyMac 2 uses advanced algorithms to only find files that are safe to delete, and let's you review before anything's erased. System Cleanup Automatically clean 11 types of junk including user and system cache and log files, broken preferences, broken login items, iOS software update files, iOS photo cache, universal binaries, application configuration files, and language files. Find Large and Old Files Use precise sorting criteria to help you locate and delete files taking up space on your system. iPhoto Cleanup Eliminate unneeded original copies of previously edited images. Application Uninstaller Completely remove applications and all associated files, even app leftovers in Trash. And much more...

System Requirements

    Mac OS X 10.7 or later 40 MB disk space

Languages

    English, French, German, Italian, Russian, Spanish, Portuguese, Japanese, and Polish
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mac Variety Bundle 4.0 for $39

8 Useful Mac Apps That Will Improve Life On Your Mac!
Expires August 10, 2013 23:59 PST
Buy now and get 88% off

Get 8 Useful Apps That Will Enhance Your Mac

This bundle includes 8 TOP Mac apps valued at $333 and now you can get all the goods for a very limited time of $39! This all-inclusive Variety Bundle 4.0 has just about something for everyone:

The Goods

CrossOver Mac 12 ($59.99) - CrossOver allows you to install many popular Windows applications on your Mac. Your applications integrate seamlessly in OS X; just click and run. No rebooting, no switching to a virtual machine, and no Windows Operating System license required. iTeleport: VNC & RDP ($29.99) - Teleport yourself to your computer from anywhere in the world. iTeleport gives you full control of your computer's mouse, touchpad, and keyboard, and provides a rich visual display of your computer screens without any screen resolution limit. Mac Data Recovery Guru ($99) - Mac Data Recovery Guru is the most modern, the most technologically advanced, and the easiest to use Mac data recovery software available. Sparkbox ($20) - Sparkbox helps you manage images for design projects. Unlike iPhoto, it catalogues all of your images, not just the photographs you've taken yourself. Sparkbox is a tidy and easily navigable image library for your Mac, perfect for designers looking to organize their image collections and find sources of visual inspiration. PDF Editor for Mac ($49.95) - Wondershare PDF Editor is an innovative PDF Editor for Mac OS X users. It not only can help users edit PDF text, insert images and signatures, annotate PDFs, but also allows users to convert PDF to Word for more flexible editing. Fast Toggles ($9.99) - Fast Toggles is a small collection of useful toggles for your Dock or Launchpad. It matches the Launchpad icon design for great user experience! Comes with Retina-optimized graphics. Wondershare Video Converter Pro for Mac ($49) - Convert and download videos to enjoy anywhere. CleanApp($14.99) - Have you ever unsuccessfully tried to get rid of a program and all the files that came with it? CleanApp analyzes, archives and removes applications and on your Mac, complete with all relevant files. This bundle has been hand-picked to ensure that 8 high quality apps make it onto your desktop. There's no better opportunity to start building your software STACK than with this variety bundle 4.0. No matter what, be sure to enjoy your day :)!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkbox 50% off today

Sparkbox

Sparkbox helps you manage images for design projects. Unlike iPhoto, it catalogues all of your images, not just the photographs you've taken yourself. Sparkbox is a tidy and easily navigable image library for your Mac, perfect for designers looking to organize their image collections and find sources of visual inspiration.

Features:

  • Drag-and-drop functionality, menu bar access, and screenshot capture importing,
  • Supports various image formats support: JPEG, PNG, PSD, TIFF, BMP, PSD, ICNS.
  • Dribbble integrated.
  • Built-in preview window.
  • Built-in color search engine.
  • Open-meta data tag system.
  • On-screen annotation system.
  • On-image comments feature.
  • Multi-touch, full-screen, OS X 10.7 features.
  • Easy-share function.


More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sommer 2013

tumblr_ml9gu85x2x1s2xab7o1_500

Es reicht wenn da draußen die Sonne alles gibt, hier herrscht kühle Stille. via /mariposima.tumblr.com/

Tags: Image, Sommer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: