Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 254 von 253 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 725.893 Artikeln · 3,94 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Musik
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Fotografie

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Wirtschaft
8.
Dienstprogramme
9.
Dienstprogramme
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Wetter
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Soziale Netze
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Navigation
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Unterhaltung
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Calvin Harris, Dua Lipa
2.
David Guetta & Sia
3.
Die Fantastischen Vier
4.
Glasperlenspiel
5.
Luis Fonsi & Demi Lovato
6.
George Ezra
7.
Marshmello & Anne-Marie
8.
Rea Garvey
9.
Revolverheld
10.
Robin Schulz & Marc Scibilia

Alben

1.
Armin van Buuren
2.
Revolverheld
3.
Avicii
4.
Various Artists
5.
Avicii
6.
Avicii
7.
Sting & Shaggy
8.
Sasha
9.
A Perfect Circle
10.
Frei.Wild

Hörbücher

1.
Frank Schätzing
2.
Frank Schätzing
3.
Richard David Precht
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Susanne Hanika
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Rita Falk
8.
Heike Meckelmann
9.
Janne Mommsen
10.
Marc Elsberg
Stand: 20:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

162 Beiträge von heute · neuere zuerst

Heute

AirPower angeblich verschoben

AirPower angeblich verschoben
[​IMG]

Angeblich soll sich Apple dazu entschieden haben, den Start von AirPower weiter zu verschieben. Die Ladematte, die iPhone, AirPods und die Apple Watch gleichzeitig laden können soll, wurde zusammen mit den neuen iPhones im...

AirPower angeblich verschoben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich Fotos vom iPhone SE 2 aufgetaucht

Angeblich Fotos vom iPhone SE 2 aufgetaucht
[​IMG]

Die Gerüchtedichte rund um das kommende iPhone SE 2 nimmt weiter zu. Vermeintlich soll das Gerät bereits im Mai veröffentlicht werden. Die letzten Gerüchte sprachen von einer...

Angeblich Fotos vom iPhone SE 2 aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Video zeigt angeblichen Nachfolger des 4-Zoll-iPhones

In einem chinesischen sozialen Netzwerk ist ein Video aufgetaucht, das das neue „iPhone SE 2“ zeigen soll. Es wurde noch einmal auf YouTube hochgeladen. Vom Design her könnte man sagen, es ist neu und doch vertraut. Touch ID, Kopfhöreranschluss und die Display-Ränder sind alle noch an Ort und Stelle, sogar die Kamera ist plan mit dem Gehäuse.

Wird das das neue iPhone SE 2?

MacRumors hat ein Video, das ursprünglich auf Sina Weibo veröffentlicht wurde, noch einmal auf YouTube hochgeladen. Es zeigt ein Smartphone, das dem iPhone SE sehr ähnelt, aber ganz offensichtlich noch nicht veröffentlicht wurde. Neu ist die Rückseite, die wie beim iPhone 8 aus Glas ist – das könnte dafür sorgen, dass kabelloses Laden ermöglichst wird.

Ansonsten ist das gezeigte Gerät ziemlich konservativ – Klinkenanschluss, Touch ID, alter Bildschirm – offenbar, falls das Video legitim ist, will Apple keine großen Innovationen bringen und nur die Hardware etwas zeitgemäßer gestalten.

Ein bisschen Vorsicht ist dennoch geboten – in China ist es ohne Weiteres üblich, dass verschiedene unbekannte Hersteller das Aussehen von bekannten Geräten imitieren und mit Fake-Hardware versehen, sei es als Design-Konzept oder um ahnungslose Käufer zu täuschen. Fakt ist aber, dass Apple eine ganze Palette neuer Modell-Nummern bei der russischen Regulierungsbehörde angemeldet hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone als Diensthandy? Arbeitgeber lieben Apple-Produkte

Apple-Produkte als Dienstgeräte sind bei Angestellten überaus beliebt. Viele würden in der Firma gern einen Mac nutzen, bei iPhones ist der Trend sogar noch deutlicher.

Apple-Geräte werden von Angestellten gern auch dienstlich verwendet. Völlig neu ist die Erkenntnis nicht. Schon lange wird beobachtet, dass Arbeitnehmer gern Dienst-iPhones und auch Macs nutzen.

Nun zeigt eine neue Studie die aktuelle Situation.

Demnach würden gut 72% der befragten Angestellten beruflich lieber einen Mac verwenden, eine Entscheidung, die etwa Mitarbeiter bei IBM bereits treffen können. Dort hatten Evaluierungen gezeigt, dass sich Macs deutlich einfacher administrieren lassen.

iPhones als Diensthandy begehrt

Beim Smartphone ist die Lage auch ziemlich deutlich: Drei Viertel der Befragten hätten beruflich gern ein iOS-Gerät.

Allerdings haben längst nicht alle Mitarbeiter die freie Auswahl. Beim beruflich genutzten Computer konnten gerade mal 52% wählen, was sie am liebsten nutzen, beim mobilen Gerät lag der Wert sogar noch drei Punkte darunter.

Die Gründe dürften auf der Hand liegen.

Apple-Produkte sind natürlich deutlich teurer in der Anschaffung, doch sie steigern auch die Produktivität, jedenfalls der vorliegenden Umfrage nach. 68% der Befragten geben an, sie arbeiten produktiver, wenn sie sich ihre Ausstattung selbst zusammenstellen können.

Ganze 77% hatten angegeben, die freie Wahl ihrer beruflichen Gerätenutzung habe eine Rolle bei der Wahl des Arbeitgebers gespielt, eine doch bemerkenswerte Beobachtung.

Allein, befragt wurden weltweit lediglich 580 Angestellte, die Stichprobe ist damit sehr mager.

Würdet ihr denn euren Arbeitgeber nach dem Diensthandy auswählen?

[contact-form]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook trifft Trump: Das wurde besprochen

Tim Cook hatte gestern ein privates Gespräch mit US-Präsident Trump.

Der Termin des Treffens wurde bereits im Vorfeld bekannt, nachdem Cook sich als Gast bei Trumps Staatsdinner für Emmanuel Macron zeigte – iTopnews.de berichtete. Nun ist es über die Bühne gegangen und es werden Infos über besprochene Themen publik.

Kernthemen: Jobs, Steuern, China

Der Wirtschaftsberater Larry Kudlow erläuterte in einem Interview mit CNBC, dass er selbst zunächst ein Meeting mit Cook hatte und ihn dann zum Präsidenten brachte. Bei beiden Gesprächen standen wohl die Frage nach neuen Arbeitsplätzen in den Staaten, die US-Steuerpolitik und das Verhältnis zu China im Zentrum.

Kudlow betonte, dass Cook „hilfsbereit“ gewesen sei und die jüngst beschlossene Steuerreform in den USA „liebe“. Diese brachte unter anderem eine deutlich niedrigere Unternehmenssteuer.

Kein Kommentar der beiden Hauptakteure

Trump selbst äußerte sich nur vor dem Gespräch auf Twitter:

Ich freue mich auf mein Treffen mit Tim Cook von Apple. Wir werden über viele Dinge sprechen, unter anderem die Frage danach, auf welche Weise die USA seit vielen Jahren in vielen Ländern beim Handel ungerecht behandelt wird.

Über den Ausgang des Treffens schwieg der Präsident allerdings (bisher). Auch Cook hat dazu bisher nichts öffentlich gesagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn: Speicherprodukte von WD, SanDisk & Co. jetzt günstiger kaufen

Gerne möchten wir euch abermals auf Angebote bei Saturn aufmerksam machen.

late night saturn

Saturn bietet heute im Late Night Shopping Speicherprodukte günstiger an. Wir haben für euch die Übersicht.

Speichernacht bei Saturn

  • WD Red™ BULK, 2 TB, Rot, Interne Festplatte, 3.5 Zoll für 66 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 70 Euro
  • SAMSUNG Evo Plus, 256 GB, Micro-SDXC, Speicherkarte für 95 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 98 Euro
  • SEAGATE Expansion+ Desktop, 4 TB, Schwarz, Externe Festplatte, 3.5 Zoll für 85 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 90 Euro
  • WD My Book™, 8 TB, Schwarz, Externe Festplatte, 3.5 Zoll für 169 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 187 Euro
  • SEAGATE Expansion+ Portable, 4 TB, Schwarz, Externe Festplatte, 2.5 Zoll für 99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 99 Euro
  • WD Elements, 2 TB, Schwarz, Externe Festplatte, 2.5 Zoll für 66 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 71 Euro
  • SAMSUNG 850 Pro, 256 GB, Schwarz, 2.5 Zoll für 99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 116 Euro
  • SANDISK Ultra® microSDHC™, Speicherkarte, 32 GB für 10 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 14 Euro
  • SANDISK Ultra Flair, USB-Stick, USB 3.0, 128 GB für 29 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 31 Euro
  • alle Angebote bei Saturn

Alle Angebote sind nur online und bis zum 27. April, 9 Uhr gültig.

Der Artikel Saturn: Speicherprodukte von WD, SanDisk & Co. jetzt günstiger kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EasyAcc Angebote - Bluetooth Boxen und mehr

EasyAcc Angebote - Bluetooth Boxen und mehr
[​IMG]

Der Zubehörhersteller EasyAcc hat wieder einige interessante Angebote. Mit unseren Gutscheincodes erhaltet ihr bis zu 50% Rabatt. Als Highlight haben wir uns den EasyAcc...

EasyAcc Angebote - Bluetooth Boxen und mehr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GrayKey-Hersteller wird nach Quellcode-Leak erpresst

GrayKey-Hersteller wird nach Quellcode-Leak erpresst
[​IMG]

Bislang ist es immer noch ein Geheimnis, wie über GrayKey selbst aktuelle iOS-Versionen innerhalb von Stunden oder Tagen entsperrt werden können....

GrayKey-Hersteller wird nach Quellcode-Leak erpresst
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles E-Mail-App Inbox: Anpassung an iPhone X „kommt bald“

Google InboxGoogles E-Mail-App Inbox ist längst nicht so populär wir die offizielle Gmail-App, erfreut sich aber dennoch jeder Menge Zuspruch. Doch die iPhone-X-Besitzer unter den Inbox-Nutzern fühlen sich zu Recht vernachlässigt, Google hat es knapp ein halbes Jahr nach dem Verkaufsstart es Geräts immer noch nicht geschafft, die App für den vollflächigen Bildschirm zu optimieren. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones 2018: Intel liefert 70 Prozent der LTE-Chips – Qualcomm 30 Prozent

Da die Beziehung zu Qualcomm weiter angespannt ist, strebt Apple danach, auf die LTE-Chips des Herstellers komplett zu verzichten. Somit sollte Intel einspringen und in Zukunft alle Modem-Chips liefern. Ein neuer Bericht von Fast Company besagt jedoch, dass Apple vorerst nicht in der Lage sein wird, Qualcomm dem Rücken zuzukehren.

Apple kann noch nicht auf Qualcomm verzichten

Apple hatte erstmals Intel-Chips in das iPhone 7 integriert und sich von Qualcomm als alleinigem Lieferanten verabschiedet. Seit Anfang 2017 sind Apple und Qualcomm in einen erbitterten Rechtsstreit verwickelt, der dazu geführt hat, dass Apple eine Alternative zu den Qualcomm-Chips anstrebt.

Laut einer ungenannten Quelle wird Apple einen Großteil der diesjährigen Modem-Chips von Intel beziehen. So soll der Chip-Hersteller 70 Prozent der LTE-Chips liefern, die für das kommende 2018er iPhone-Lineup benötigt werden. KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hatte zuvor vermutet, dass Intel im Jahr 2018 Apples einziger Lieferant für LTE-Modems sein könnte. Für die restlichen 30 Prozent wird Apple jedoch vorerst weiterhin an Qualcomm gebunden sein, da Intel Berichten zufolge bei der Herstellung vor einigen Hindernissen steht.

Zum jetzigen Zeitpunkt erwartet Intel nicht die geplante Ausbeute an Modemchips, wobei etwas mehr als die Hälfte der produzierten Chips in der gewünschten Qualität gefertigt werden können. Die Intel-Ingenieure sind jedoch zuversichtlich, dass die Ausbeute in den Sommermonaten gesteigert werden kann. Es besteht für Apple somit noch Hoffnung, dass die Herstellung weiter auf Intel ausgelagert werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei Band 2 Pro: Eine kostengünstige Fitnessband-Alternative zu Fitbit, Garmin und Co.

Der Markt für Fitnesstracker ist groß und unübersichtlich geworden. Neben den Platzhirschen FitBit und Garmin gibt es aber auch zahlreiche Alternativen, die für gleiches oder weniger Geld genauso viele Features bieten. Ein Exemplar möchten wir mit dem Huawei Band 2 Pro vorstellen.

Huawei Band 2 Pro 1

Bis vor kurzem war mir gar nicht bewusst, dass der asiatische Hersteller Huawei, der hierzulande vor allem für preis-leistungs-technisch hervorragend ausgestattete Smartphones bekannt ist, auch Wearables wie Fitness-Armbänder produziert. Über einen Freund und dessen Huawei-Smartphone, auf dem er eine entsprechende Fitness-App nutzt, bin ich dann auf diese Produktsparte aufmerksam geworden – und kam nicht umhin, ein Testgerät des aktuellen Modells Huawei Band 2 Pro anzufordern.


Mit einem aktuellen Preis von 74,99 Euro bei Amazon in einer einzig verfügbaren schwarzen Farbvariante ist das Huawei Band 2 Pro im Vergleich zu den Platzhirschen von FitBit und Garmin ein echtes Schnäppchen. Vor allem, wenn es um den Funktionsumfang geht, kann der kleine Außenseiter absolut mit den oft über 100 Euro teuren Konkurrenten mithalten. Ich hatte nun die Gelegenheit, das Huawei Band 2 Pro über mehrere Wochen am Handgelenk zu tragen, und möchte euch daher meine ersten Eindrücke schildern. 

  • Huawei Band 2 Pro in Schwarz für 74,99 Euro (Amazon-Link) 

Zunächst soll es aber um die oben bereits erwähnten Features und Eigenschaften des Huawei-Fitnesstrackers gehen. Das Armband, das über eine elektronische Einheit samt kleinem PMOLED-Display verfügt, hat im Inneren nicht nur einen Herzfrequenzsensor zur kontinuierlichen (Sport-Modus) oder 30-minütigen Intervallmessung verbaut, sondern verfügt auch über eigenständiges GPS zum Aufzeichnen von sportlichen Aktivitäten, ist bis 5 ATM wasserdicht, hat eine Akkulaufzeit von bis zu 21 Tagen bzw. 3,5 Stunden im GPS-Modus, zeichnet den Schlaf mit einem speziellen Huawei TruSleep-Modus auf, kommt inklusive eines Atemcoaches, und kann bei Bluetooth-Verbindung zum Smartphone (ab iOS 8.0 bzw. Android 4.4) auch Benachrichtigungen über eingegangene Anrufe oder Nachrichten erhalten.

Spezielle Lauftrainings für Jogger inklusive

Huawei Band 2 Pro 2

Für die Einrichtung und alltägliche Nutzung ist die kostenlos im App Store vorhandene Huawei Wear App (App Store-Link) vorgesehen, was in meinem Fall absolut kein Problem darstellte. Nach dem erstmaligen Aufladen über das mitgelieferte kurze USB-Kabel und eine magnetische Klemme wurde das Fitnessband sofort in der App gefunden und verband sich seitdem zuverlässig zur Synchronisierung mit meinem iPhone 8. In der App selbst lassen sich noch wenige persönliche Einstellungen wie Größe, Gewicht und tägliche Ziele einrichten, viel mehr gibt die Huawei Wear-Anwendung aber auch nicht her. 

Huawei Wear (Kostenlos, App Store) →

Als großen Vorteil habe ich das auskunftsfreudige Display des Fitnessbandes empfunden, das über einen kleinen Touchbutton am unteren Screenrand oder beim Drehen des Handgelenks aktiviert werden kann. Neben der aktuellen Uhrzeit zeigt das Display auch den Akkustand, das Datum, die Bluetooth-Verbindung und die Anzahl der tagesaktuellen Schritte an. Verzichten muss man allerdings auf Daten wie absolvierte Distanz oder verbrannte Kalorien – diese Werte sind nur nach einem Sync in der App verfügbar. Durch mehrmaliges Antippen des Touch-Buttons kann dann auch durch die Sportmodi gescrollt und direkt eine Aktivität, wahlweise auch mit GPS-Unterstützung, gestartet, sowie eine Herzfrequenzmessung durchgeführt werden.

Besonders Läufer sollten einen Blick auf das Huawei Band 2 Pro werfen: In der App gibt es auch die Möglichkeit, verschiedene Lauftrainings in Anspruch zu nehmen und so die eigene Leistungsfähigkeit nach und nach zu steigern. Ein spezieller Algorithmus analysiert zudem den Laufstil und bietet auf dieser Basis maßgeschneiderte Trainings an, und berechnet darüber hinaus den VO2Max (= maximale Rate des Sauerstoffverbrauchs). Bei meinen GPS-Aufzeichnungen von sportlichen Aktivitäten konnte ich zudem eine gute Zuverlässigkeit und Plausibilität der Daten im direkten Vergleich mit Werten von meiner Apple Watch feststellen. Beachten sollte man aber, dass die GPS-Aufzeichnung nur ab einer bestimmten Mindestladung des Akkus möglich ist. Hat man beispielsweise nur noch eine Restkapazität von 20 Prozent, wird das GPS beim Sport nicht hinzugezogen. Vor längeren sportlichen Aktivitäten sollte man daher das Fitnessarmband an die Ladeklemme anschließen. 

Gutes automatisches Schlaftracking mit detaillierter Analyse

Huawei Band 2 Pro 3

Überrascht war ich auch von der Genauigkeit des automatischen Schlaf-Trackings. Die Synchronisation der Schlafdaten der jeweils letzten Nacht dauerten mit meinem iPhone 8 zwar immer 1-2 Minuten, allerdings war ich erstaunt, wie gut die nächtliche automatische Aufzeichnung funktionierte. Meine Zubettgehzeit wurde fast exakt auf die Minute erkannt, und auch die Zeit, ab der ich morgens wach im Bett lag. Der Schlaftracker erkennt auch nächtliche Aufwachzeiten und REM- bzw. Tiefschlafphasen, und liefert am nächsten Morgen eine kleine Analyse zur Schlafqualität ab. Lediglich in einer Nacht erhielt ich am nächsten Morgen völlig falsche Werte, die absolut nicht mit meinem nächtlichen Verhalten übereinstimmten. In der darauf folgenden Nacht jedoch waren die aufgezeichneten Werte wieder plausibel und exakt. 

Auch im Alltag, nicht nur beim Schlafen während der Nacht, ist das Huawei Band 2 Pro ein sehr unauffälliger und bequemer Begleiter am Handgelenk: Mit einer Dicke von etwa 0,9 cm für die elektronische Einheit ist das Fitnessband kein besonders klobiges Accessoire und wird bereits nach kurzer Zeit gar nicht mehr bemerkt. Lediglich die ebenfalls zuverlässig eingehenden Nachrichten samt kurzer Textvorschau machen sich mit einem hörbaren Vibrieren bemerkbar. Wem übrigens die schlicht schwarze Farbe zu langweilig ist, findet unter anderem bei Amazon weitere Wechselbänder aus Silikon, die schon für unter 10 Euro zu haben sind. 

Mein Fazit für das Huawei Band 2 Pro ist daher nach einigen Testwochen absolut positiv: Das funktionsreiche Fitnessband muss sich hinter der etablierten Konkurrenz von Fitbit und Co. absolut nicht verstecken und bietet für deutlich weniger Geld gleiche, wenn nicht sogar mehr Funktionen. Lediglich an der etwas spröde wirkenden Anwendung und den individuellen Profildaten sowie dem von mir als zu deutlich hörbaren Vibrationsalarm kann Huawei in Zukunft noch weiter arbeiten. Davon abgesehen ist das 75-Euro-Fitnessband aber eine echte Empfehlung für sportlich aktive Menschen oder solche, die es werden wollen. 

Angebot
HUAWEI Band 2 Pro Fitness-Tracker (GPS, Bluetooth,...
188 Bewertungen
HUAWEI Band 2 Pro Fitness-Tracker (GPS, Bluetooth,...
  • Tracking verschiedener Sportarten mit eingebautem GPS
  • Aktivitätsaufzeichnung beim Schwimmen, wasserdicht bis 5 ATM

Der Artikel Huawei Band 2 Pro: Eine kostengünstige Fitnessband-Alternative zu Fitbit, Garmin und Co. erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Smarte LED-Lampe von MagicHue und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Smarte LED-Lampe von MagicHue

Ab 16:25 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 16:25 Uhr:

Ab 16:55 Uhr:

Ab 17:05 Uhr:

Sale

Ab 17:20 Uhr:

Ab 17:55 Uhr:

Sale
iPhone X Hülle memumi® Hülle Card Slots Emulationsleder Luxus Serie Unterstützt kabellose Laden
TGF Group Co.,Ltd. - Elektronik
36,00 EUR - 21,23 EUR 14,77 EUR

Ab 18:40 Uhr:

Ab 18:45 Uhr:

Ab 19:10 Uhr:

Ab 19:40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten: Jetzt 38 Indoor-Maps für Flughäfen verfügbar

Apple rüstet bei Apple Maps seine Indoor-Karten weiter auf. 

Mit iOS 11 hat Apple auch die ersten dieser Indoor-Karten eingeführt. So sollen sich die Nutzer der Karten-App auch innerhalb von Gebäuden besser zurechtfinden. Nach und nach werden immer mehr Flughäfen und Einkaufszentren hinzugefügt.

Sydney, Edinburgh und Hamad neu mit an Bord

Aktuell wurde die Auswahl um drei weitere Airports erweitert.

  1. Sydney International (SYD)
  2. Edinburgh (EDI)
  3. Hamad International (DOH) – Doha, Qatar

Inzwischen Karten von 38 großen Flughäfen verfügbar

Bisher waren Indoor-Karten für diese 35 Flughäfen verfügbar, mit den drei Neuzugängen erhöht sich die Zahl der Airport-Indoor-Maps damit auf 38.

  1. Amsterdam Airport Schiphol AMS
  2. Baltimore/Washington International Thurgood Marshall Airport BWI
  3. Berlin Tegel Airport TXL
  4. Berlin Schönefeld Airport SXF
  5. Chicago O’Hare International Airport ORD
  6. Chicago Midway International Airport MDW
  7. Denver International Airport DEN
  8. Detroit Metropolitan Wayne County Airport DTW
  9. Edmonton International Airport YEG
  10. Geneva Airport GVA
  11. Hongkong International Airport HKG
  12. Houston George Bush Intercontinental Airport IAH
  13. Houston William P. Hobby Airport HOU
  14. Indianapolis International Airport IND
  15. Jacksonville International Airport JAX
  16. Las Vegas McCarran International Airport LAS
  17. London Heathrow Airport LHR
  18. London Gatwick Airport LGW
  19. Los Angeles International Airport LAX
  20. Orange County John Wayne Airport SNA
  21. Miami International Airport MIA
  22. Minneapolis–Saint Paul International Airport MSP
  23. Nashville International Airport BNA
  24. New York John F. Kennedy International Airport JFK
  25. New York LaGuardia Airport LGA
  26. Newark Liberty International Airport EWR
  27. Oakland International Airport OAK
  28. Philadelphia International Airport PHL
  29. Pittsburgh International Airport PIT
  30. Portland International Airport PDX
  31. San Diego International Airport SAN
  32. San Jose Norman Y. Mineta International Airport SJC
  33. Seattle–Tacoma International Airport SEA
  34. Toronto Pearson International Airport YYZ
  35. Vancouver International Airport YV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Steuernachzahlung in Irland beginnen

Apple will Steuernachzahlung in Irland beginnen
[​IMG]

Der Fall zieht sich jetzt bereits über viele Monate. Die EU forderte Apple zu einer Steuernachzahlung in Irland auf. Dabei sollen 13...

Apple will Steuernachzahlung in Irland beginnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Geleakte Bilder zeigen Modell mit Kopfhöreranschluss

Neue Bilder sollen das iPhone SE 2 zeigen. Sie beinhalten ein für einige Nutzer interessantes Detail: Der Kopfhörerstecker ist hier noch vorhanden. Die Frage ist nur: Ist das Video echt?

Zuletzt gab es wiederholt neue Gerüchte über ein neu aufgelegtes iPhone SE 2, die Anhängern des kleinen Displays wieder Anlass für größeren Optimismus gegeben hatten.

Demnach könnte ein iPhone SE 2 im nächsten Monat bereits auf den Markt kommen und zwar mit durchaus attraktiven Eigenschaften.

iPhone SE 2 Leak mit Klinke - China-Leak

iPhone SE 2 Leak mit Klinke – China-Leak

Gesprochen wurde etwa von einer Glasrückfront und der Möglichkeit, das iPhone SE auch drahtlos zu laden. Angetrieben werden soll es durch Apples A10 Fusion-Prozessor und als biometrisches Verfahren soll Touch ID zum Einsatz kommen.

Ein anderes Detail hatte indes für Unmut gesorgt.

Neue Bilder zeigen iPhone SE 2 mit Kopfhöreranschluss

So war zuvor berichtet worden, Apple wolle nun auch beim iPhone SE auf den 3,5 Millimeter-Kopfhöreranschluss verzichten. Als er am iPhone 7 weggefallen war, hatte das für monatelange erbitterte Diskussionen gesorgt.

Nun tauchten neue Bilder in einem chinesischen sozialen Netzwerk auf, die das neue iPhone SE zeigen sollen. Es hat noch seine zuletzt vermuteten Eigenschaften, doch besitzt es auch noch einen Kopfhöreranschluss.

Allerdings ist die Echtheit der Aufnahmen unklar. Möglicherweise handelt es sich hier auch nur um einen weiteren Wunschtraum.

Wie wichtig ist euch eine Klinke am iPhone? Ist dieses Ausstattungsmerkmal für euch kaufentscheidend?

Der Beitrag iPhone SE 2: Geleakte Bilder zeigen Modell mit Kopfhöreranschluss erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission fordert Fairness und Transparenz von App-Store-Betreibern

Eu Justiz DpDie Europäische Kommission will neue Richtlinien für Transparenz und Fairness bei Online-Plattformen festlegen. Kleinere Unternehmen sollen dadurch vor Willkür und wettbewerbswidrigem Verhalten geschützt werden. Die EU will damit nicht nur Online-Händler oder App-Entwickler schützen, sondern bezieht auch Apple-Music-Konkurrenten wie Spotify oder Deezer in ihre Überlegungen mit ein. Die beiden Unternehmen haben im vergangenen Jahr eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rundenbasiertes Strategiespiel BattleTech ist für den Mac erschienen

Jordan Weisman ist der kreative Kopf hinter dem Original BattleTech- beziehunsgweise MechWarrior-Spiel und hat gemeinsam mit dem Studio Harebrained Schemes eine moderne Neuauflage des Klassikers entwickelt. Auch auf dem Mac kommt das rundenbasierte Strategiespiel, das sich hauptsächlich über Kickstarter finanziert hat. Über 55.000 Unterstützer haben die Entwicklung möglich gemacht, lässt Publis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler sollen Rezensionen beantworten

Entwickler sollen Rezensionen beantworten
[​IMG]

Apple appelliert erneut an die Entwickler. Diesmal geht es um eine neue Funktion, die Apple gemeinsam mit iOS 11 eingeführt hat. Seitdem können Entwickler direkt auf Rezensionen antworten. Nur wenige Entwickler nutzen diese Möglichkeit, Apple richtet daher jetzt...

Entwickler sollen Rezensionen beantworten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs neue How-To-Videos für das iPad

Sechs neue How-To-Videos für das iPad
[​IMG]

Apple ergänzt die Reihe der How-To-Videos weiter. Der Konzern hat neue Anleitungen für die Nutzung diverser iPad Features auf seinem YouTube-Kanal in UK veröffentlicht. Die dort beschriebenen Funktionen passen sowohl für das iPad Pro als auch für das im März...

Sechs neue How-To-Videos für das iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage zeigt: Apple-Geräte bei Angestellten weiter sehr beliebt

Apple erfreut sich im Geschäftsleben weiter deutlicher Beliebtheit. So hat die Apple IT Management Plattform Jamf am heutigen Tage Zahlen einer Umfrage veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass die Angestellten in Unternehmen bevorzugt Produkte aus dem Hause Apple nutzen (würden). Von den untersuchten Unternehmen gestatten es 52% ihren Mitarbeitern, ihren Computer selbst zu wählen. Bei den mobilen Geräten sind es 49%. In diesen Unternehmen gaben 72% der Mitarbeiter an, dass sie sich für einen Mac entschieden hätten, während der Rest auf einen PC setzen würde. Noch deutlicher ist es bei den mobilen Geräten, wo 75% der Angestellen ein iPhone oder ein iPad gewählt haben, während der Rest auf das Android-Lager entfiel.

Von den befragten Angestellten gaben 68% zudem an, dass sie durch die Möglichkeit, ihr Arbeitsgerät frei wählen zu können, deutlich produktiver arbeiten würden. Generell scheint die freie Wahl bei den Geräten ein gutes Werkzeug für Unternehmen zu sein, um Mitarbeiter zu binden. So gaben 77% der Befragten an, dass dieses Angebot durchaus ein Argument für den Arbeitgeber sei.

Insgesamt wurden bei der Jamf-Umfrage im März 2018 580 Mitarbeiter aus Unternehmen auf der ganzen Welt befragt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft OneDrive: Neue Möglichkeiten der plattformübergreifenden Zusammenarbeit vorgestellt

Schon in der Vergangenheit hat das Team von Microsoft beim eigenen Cloud-Dienst OneDrive an verbesserten Sharing-Funktionen gearbeitet. Nun gab es eine weitere Ankündigung.

Microsoft OneDrive Office

Im eigenen Tech Community-Blog von Microsoft stellte nun der Microsoft-Mitarbeiter Stephen Rose einige Neuerungen vor, die Microsofts Online-Speicher OneDrive (App Store-Link) nun noch leistungsfähiger machen sollen. OneDrive ist weiterhin kostenlos für macOS und iOS erhältlich und erlaubt auch ohne Office 365-Abonnement oder einem kostenpflichtigen Paket immerhin die Möglichkeit, 5 GB an Daten online zu sichern. Für 2 Euro/Monat kann auf 50 GB Speicherplatz erhöht werden, das Office 365-Paket inklusive 1 TB an OneDrive-Speicher ist für 69 Euro/Jahr erhältlich. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Website des Cloud-Speichers.

Die bereits im letzten Jahr aufgenommenen Verbesserungen zum Teilen von Dateien aus OneDrive, MS Office und SharePoint über die Desktop- und Web-Anwendung sollen nun auch auf mobilen Plattformen umgesetzt werden. Wie Stephen Rose berichtet, werden die neuen Funktionen nun sukzessive auch für iOS und Android ausgerollt werden, für letzteres Betriebssystem stehen die Features schon jetzt bereit. Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, einen Dateilink mit speziellen Attributen an andere Personen weiterleiten zu können, beispielsweise an Mitarbeiter oder Personen mit bestehendem Zugang zu OneDrive, und auch das Ändern von Dateien entweder zu verweigern oder zuzulassen.

Auch Nutzer von Office auf dem Mac können sich über Neuerungen freuen. Ab dieser Woche soll der OneDrive-Client für den Mac Bestandteil der Installationsdatei für Office 2016 sein. „Dies bedeutet, dass der OneDrive Standalone-Client automatisch als Teil Ihrer Office-Installationen installiert wird und nicht separat installiert werden muss“, heißt es im Microsoft-Blog. „Für Kunden, die derzeit die Mac App Store-Version ausführen, migriert OneDrive Ihre Einstellungen automatisch auf die Standalone-Version.“ Alle Infos (in englischer Sprache) finden sich im Microsoft-Blog.

Microsoft OneDrive (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Microsoft OneDrive: Neue Möglichkeiten der plattformübergreifenden Zusammenarbeit vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Bluestein Powerbeam und Apple Watch Armbänder

Ausprobiert: Bluestein Powerbeam und Apple Watch Armbänder
[​IMG]

Während wir lange auf AirPower von Apple warten mussten, waren andere Hersteller schon fleißig. Viele Hersteller bieten bereits Matten mit mehreren Ladepunkten an, auch diverse Lösungen für die Apple Watch lassen...

Ausprobiert: Bluestein Powerbeam und Apple Watch Armbänder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Indoor-Katen für drei weitere internationale Flughäfen

Mit iOS 11 hat Apple seine Karten-Applikation nicht nur mit einem Fahrspurassistent erweitert, sondern auch die sogenannten Indoor-Navigation eingeführt. Ab sofort unterstützten drei weitere internationale Flughäfen die Indoor-Navigation.

Apple Maps: Indoor-Katen für drei weitere internationale Flughäfen

Zuletzt hatten wir uns im Dezember 2017 zum Thema Indoor-Karten zu Wort gemeldet. Damals wurden über 40 Flughäfen und Einkaufszentren unterstützt.

Ab sofort unterstützen drei weitere internationale Flughäfen die Apple Karten Indoor-Navigation. Fluggäste, die den Sydney International, Edinburg International und Hamad International (Doha, Qatar) nutzen, können ab sofort auf die Indoor-Karten setzen. Über die Indoor-Navigation findet ihr zum Beispiel Check-In Schalter, den Sicherheitscheck, Geschäfte, Restaurants, Toiletten etc.

Um die Indoor-Navigation nutzen zu können, sucht ihr über die Apple Karten-App nach einem der genannten Flughäfen oder Einkaufszentren und klickt auf „Hineinschauen“ bzw. zoomt manuell weit hinein. Anschließend erhaltet ihr die entsprechende Ansicht.

Alle Flughäfen und Einkaufszentren, die die Apple Indoor-Navigation listet Apple auf seiner Webseite auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2 in freier Wildbahn? Sicher nicht!

​Video zum iPhone SE 2 veröffentlicht. Die Gerüchteküche zu Apples 4-Zoll-Smartphone brodelt. Aus dem Topf wurde just ein neues Video entnommen und über den chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo verteilt. Es ist jedoch Vorsicht geboten. Denn der Inhalt ist nicht verifizierbar. Zu sehen ist allerdings Etwas, das ein iPhone SE 2 darstellen soll. Das Gerät würde demnach eine Glasrückseite haben, aber den Klinkenanschluss behalten, von dem manche Schutzhüllen-Hersteller annehmen, das Unternehmen aus Cupertino würde auf ihn verzichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Münchner Startup-Unternehmen stellt Kabelhalterung für Apple-Ladegeräte vor

Münchner Startup-Unternehmen stellt Kabelhalterung für Apple-Ladegeräte vor

Die in München beheimatete Startup-Firma Cablewings hat einen minimalistischen Kabelhalter für Apple-Ladegeräte angekündigt. Die platzsparende Lösung soll Kabelsalat beim Transport und Verstauen des Ladegeräts verhindern und zudem Beschädigungen am Kabel vorbeugen.

Redaktion 26. 04 2018 - 18:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Immer mehr Business-Kunden bevorzugen Mac und iPhone

Eine neue Umfrage zeigt, dass Business-Kunden Macs und iPhones bevorzugen.

Immer mehr Unternehmen überlassen ihren Mitarbeitern die Auswahl, ob sie mit einem Mac oder PC arbeiten wollen. 72 Prozent der Befragten entscheiden sich dabei für einen Mac. Bei den Firmen, wo sich die Angestellten auch das Smartphone aussuchen können, wählen drei Viertel ein iPhone.

Produktiver arbeiten dank Rechner der Wahl

68 Prozent sind außerdem der Meinung, dass sie durch ihre freie Computer-Wahl produktiver arbeiten können. Knapp über ein Drittel ist daher „stolz auf den aktuellen Arbeitgeber“. 77 Prozent geben dies sogar als Kriterium für einen Arbeitsplatzwechsel an.

Jede Firma sollte Mitarbeitern die Wahl lassen

Der Großteil, 86 Prozent, geht sogar so weit zu sagen, dass dies in großen Firmen wichtig für den Bestand sei, dass Mitarbeiter ihre Technik-Geräte selbst auswählen können.

Zu guter Letzt sind 9 von 10 Befragten der Meinung, dass die Wahl des Arbeits-Rechners in jedem Unternehmen Standard sein soll, wie jamf berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 26.4.18

Bildung

Explain Everything Player (Kostenlos, Mac App Store) →

RegressiM (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Strongbox Password Safe (Kostenlos+, Mac App Store) →

Current Latency (Kostenlos, Mac App Store) →

IP Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen 

Coinverter (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

VoiceNote (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Jamzone - Learn, Play, Jam! (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität 

Mindmap + Flowchart (Kostenlos+, Mac App Store) →

Polymail (Kostenlos, Mac App Store) →

Clockify Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

DesiGN Market - Templates (Kostenlos+, Mac App Store) →

Tyme 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Jigsaws Galore Play (Kostenlos, Mac App Store) →

Match Three Fun (Kostenlos+, Mac App Store) →

Hex Plus (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

SupremePlayer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Screen Recorder HD - 4K & 5K (Kostenlos, Mac App Store) →

Dividia Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Mobility (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (26.4.2018)

Auch heute listen wir wie gewohnt die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Börsenspiel Börsenspiel
(122)
2,29 € Gratis (universal, 41 MB)
Mordheim: Warband Skirmish
(14)
4,49 € Gratis (universal, 664 MB)
Kampf der Königin 3: Das Ende der Dämmerung (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 5,49 € (universal, 1674 MB)
Lost Horizon (2017) Lost Horizon (2017)
(22)
4,49 € 3,49 € (universal, 3378 MB)
World Cruise Story World Cruise Story
(22)
5,49 € 1,09 € (universal, 178 MB)
Twilight Struggle Twilight Struggle
(27)
10,99 € 4,49 € (iPad, 255 MB)
Colt Express Colt Express
(28)
5,49 € 2,29 € (universal, 727 MB)
Mysterium Mysterium
(19)
5,49 € 2,29 € (universal, 1323 MB)
Pandemic: The Board Game
(97)
4,49 € 2,29 € (universal, 70 MB)
Agricola Agricola
(185)
7,99 € 4,49 € (universal, 333 MB)
Minesweeper XL Minesweeper XL
(131)
2,29 € Gratis (iPhone, 16 MB)
Kitty Powers Kitty Powers' Matchmaker
(24)
3,49 € 2,29 € (universal, 194 MB)
Tennis in the Face Tennis in the Face
(26)
3,49 € 1,09 € (universal, 61 MB)
Chess Pro - Ultimate Edition Chess Pro - Ultimate Edition
(171)
10,99 € 1,09 € (universal, 112 MB)
Treasure Hunter Plus-No AD ,Unlimited play Treasure Hunter Plus-No AD ,Unlimited play
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (universal, 98 MB)
Simoo Simoo
(13)
3,49 € Gratis (universal, 19 MB)
Uri: The Sprout of Lotus Creek
(6)
2,29 € 1,09 € (universal, 235 MB)
Severed Severed
(167)
7,99 € 3,49 € (universal, 230 MB)

Space Marshals 2 Space Marshals 2
(243)
5,49 € 2,29 € (universal, 678 MB)
Planescape: Torment
(31)
10,99 € 4,49 € (universal, 1716 MB)
don don't touch ∫ dancing lines - puzzles
(9)
3,49 € Gratis (universal, 5.1 MB)
Corennity Corennity
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (universal, 204 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.4.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

ChronoBurn Kalorienzähler ChronoBurn Kalorienzähler
(9)
3,49 € 2,29 € (universal, 9.7 MB)
Downloader Pro - Multitab Browser & Downloader Downloader Pro - Multitab Browser & Downloader
(38)
3,49 € 2,29 € (universal, 15 MB)
MetaMoJi Note MetaMoJi Note
(138)
8,99 € 5,49 € (universal, 99 MB)
Einfach Portugiesisch lernen Einfach Portugiesisch lernen
(8)
5,49 € Gratis (universal, 45 MB)
HiBaby - Baby HiBaby - Baby's First Year
(31)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 60 MB)
Vekt Vekt
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Money Lover +: Expense Tracker
(17)
5,49 € 4,49 € (universal, 113 MB)
WeCard&Visitenkarten Scanner WeCard&Visitenkarten Scanner
(9)
6,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Fake A Text FREE for Whatsapp - Prank Text Message Fake A Text FREE for Whatsapp - Prank Text Message
(25)
1,09 € Gratis (universal, 5.4 MB)

Foto/Video

Epica Pro - Epos Kamera Epica Pro - Epos Kamera
(284)
2,29 € Gratis (iPhone, 44 MB)
Video LUT Grading Video LUT Grading
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (iPad, 81 MB)
iColorama iColorama
(94)
5,49 € 3,49 € (iPad, 514 MB)
Wonderoom HD Wonderoom HD
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPad, 29 MB)
Wonderoom Wonderoom
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Color Accent Color Accent
(9)
1,09 € Gratis (universal, 79 MB)

Musik

KASPAR KASPAR
(14)
21,99 € 10,99 € (iPad, 69 MB)
Audio Funktionsgenerator PRO Audio Funktionsgenerator PRO
(16)
3,49 € 2,29 € (universal, 15 MB)
Tape Tape
(43)
1,09 € Gratis (iPhone, 23 MB)
Kauldron Kauldron
(8)
10,99 € 5,49 € (universal, 36 MB)

Kinder

Igrecway Xylophon Igrecway Xylophon
(6)
2,29 € 1,09 € (universal, 28 MB)
Malbuch - Tierischer Malspass Malbuch - Tierischer Malspass
(10)
1,99 € 0,49 € (universal, 28 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überblick beim Einkaufen behalten – AppCheck: Bring!

App der Woche Bring - Thumbnail

Kennt Ihr das auch? Beim Einkaufen im Supermarkt wird alles mögliche in den Einkaufswagen gepackt, doch am Ende habt Ihr dennoch vergessen Sachen einzukaufen? Abhilfe schafft hier eine Einkaufsliste und eine besonders smarte Lösung hierfür bietet die kostenlose App Bring!.

In Bring!* könnt Ihr ganz einfach verschiedene Einkaufslisten erstellen, zum Beispiel privat für Euch zu Hause, fürs Büro oder auch für bestimmte Läden und diese mit anderen Nutzern teilen. Allen Teilnehmern können dann Push-Mitteilungen gesendet werden, zum Beispiel dass man jetzt einkaufen geht.

Einkauf planen und stöbern direkt am iPhone!

In einer Einkaufsliste könnt Ihr dann Eure benötigten Artikel schnell über die Kategorien oder die Suche hinzufügen und mit einem Force Touch die benötigte Menge und ggf. eine Beschreibung hinzufügen. Im Supermarkt angekommen tippt Ihr nur kurz auf die Artikel und diese verschwinden aus eurer Liste. Dies geht auch mit der Apple Watch!

Das ist jedoch noch nicht alles! Die App bietet Euch diverse Rezepte zum nachmachen an, die benötigten Zutaten können mit einem Klick zu Eurer Einkaufsliste hinzugefügt werden. Zudem stehen die Prospekte verschiedener Supermärkte und Discounter direkt digital in der App zur Verfügung.

Fazit: Hilfreiche App, die den Einkauf erleichtert!

Neben vielen Einkaufslisten Apps, die es im App Store gibt, gefällt mir Bring! sehr gut, natürlich haben alle Ihre Vor- und Nachteile. Probiert Sie einfach aus, Bring! kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Link in der Beschreibung bzw. Im Artikel.

–> Bring! aus dem App Store laden!*

Jede Woche präsentieren wir Euch eine App, die uns besonders gut gefällt und Ihr wohl möglich noch nicht kennt. Probiert unseren Vorschlag doch mal aus! Wenn Ihr Vorschläge für eine tolle App habt, die wir unbedingt mal präsentieren müssen, schreibt dies gerne in die Kommentare!

*Affiliate-Link

Der Beitrag Überblick beim Einkaufen behalten – AppCheck: Bring! erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.4.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktuell aktualisiert.

Spiele

Mountain Crime: Die Vergeltung
(28)
4,49 € 2,29 € (1139 MB)
Beholder Beholder
Keine Bewertungen
10,99 € 4,49 € (540 MB)
Beholder: Blissful Sleep Full
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (573 MB)
Vögel vs. Katzen 3 (Full) Vögel vs. Katzen 3 (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 2,29 € (130 MB)
Weather Lord: Der legendäre Held Sammleredition
Keine Bewertungen
10,99 € 4,49 € (791 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(16)
3,49 € 1,09 € (211 MB)
Farm Frenzy 3 for Mac Farm Frenzy 3 for Mac
(13)
3,49 € 1,09 € (212 MB)
Twisted Lands: Insomniac Collector's Edition
(39)
8,99 € 3,49 € (668 MB)
Amelie Amelie's Cafe: Halloween
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (100 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
4,49 € 2,29 € (105 MB)
Hamlet Hamlet
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (154 MB)
The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(63)
4,49 € 2,29 € (80 MB)
Twisted Lands: Shadow Town
(7)
7,99 € 3,49 € (249 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(43)
6,99 € 2,29 € (561 MB)
Die Sage von Kolossus (Full) Die Sage von Kolossus (Full)
(12)
4,49 € 2,29 € (387 MB)
Weird Park: Schräge Töne Sammleredition
(6)
8,99 € 3,49 € (1010 MB)
Haus der 1000 Türen: Das Juwel des Zarathustra Sammleredition ...
Keine Bewertungen
10,99 € 4,49 € (757 MB)
Amanda Rose Das Tor der Zeit (Full) Amanda Rose Das Tor der Zeit (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (399 MB)
Brink of Consciousness - Dorian Gray Syndrome - Collector Brink of Consciousness - Dorian Gray Syndrome - Collector's Edition
Keine Bewertungen
10,99 € 4,49 € (631 MB)
1001 Nights. The Adventures of Sindbad 1001 Nights. The Adventures of Sindbad
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (50 MB)
Sacra Terra Nacht der Engel Sammleredition Sacra Terra Nacht der Engel Sammleredition
(5)
7,99 € 3,49 € (524 MB)
Hyperballoid 2 - Time Rider (Full) Hyperballoid 2 - Time Rider (Full)
(13)
2,29 € 1,09 € (43 MB)
Hotel Mogul for Mac Hotel Mogul for Mac
(9)
2,29 € 1,09 € (81 MB)
Forest Legends: Der Ruf der Liebe Sammleredition
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (1802 MB)
Snark Busters: High Society (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (644 MB)
Heroes of Hellas 3: Athen (Full)
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (343 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (22 MB)
Stray Souls: Dollhouse Story Collector's Edition
(7)
6,99 € 2,29 € (264 MB)
Ein Yankee unter Rittern Ein Yankee unter Rittern
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (54 MB)
Das Haus am See: Kinder der Stille Sammleredition
(44)
7,99 € 3,49 € (686 MB)
Sticky Linky Sticky Linky
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (38 MB)
Weird Park: Scary Tales (Full)
(7)
5,49 € 2,29 € (998 MB)
Weird Park: The Final Show (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (1080 MB)
The Fool The Fool
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (258 MB)
Alex Hunter: Lord of the Mind Platinum Edition
Keine Bewertungen
8,99 € 3,49 € (1098 MB)
Esoterica: Hollow Earth (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (963 MB)
Do Http Do Http
(5)
4,49 € 1,09 € (1.4 MB)
Lock Lock's Quest
Keine Bewertungen
14,99 € 7,99 € (257 MB)
This is the Police This is the Police
Keine Bewertungen
14,99 € 5,49 € (1117 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (74 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(72)
4,49 € 1,99 € (170 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(26)
12,99 € 6,99 € (729 MB)
Aerofly FS 2 Flugsimulator Aerofly FS 2 Flugsimulator
Keine Bewertungen
54,99 € 49,99 € (32064 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (103 MB)
Airline Tycoon Deluxe Airline Tycoon Deluxe
(47)
21,99 € 19,99 € (332 MB)
The Novelist The Novelist
Keine Bewertungen
16,99 € 10,99 € (298 MB)

Produktivität

Calendar 366 II Calendar 366 II
(10)
16,99 € 10,99 € (10 MB)
GN Letter Templates for Pages GN Letter Templates for Pages
(7)
8,99 € 5,49 € (13 MB)
Diktiergerät - Aufnahme Diktiergerät - Aufnahme
(8)
3,49 € Gratis (0.7 MB)
CRAX Commander CRAX Commander
(9)
14,99 € 8,99 € (27 MB)
Vicinity Vicinity
(13)
2,29 € Gratis (303 MB)
Colored Colored
(8)
2,29 € Gratis (5.9 MB)
Theine Theine
(40)
4,49 € 1,09 € (3.5 MB)
Dreisatz Dreisatz
(12)
2,29 € Gratis (5.9 MB)

PDF Toolbox Star PDF Toolbox Star
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (2.7 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(295)
3,49 € 0,49 € (951 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Technik im Auto: Skoda mit App und Alexa – Fiat 500 mit CarPlay

Skoda CarplaySkoda bietet sein Konnektivitätspaket Skoda Connect jetzt serienmäßig in den Modellreihen Fabia, Rapid, Octavia, Karoq, Kodiaq und Superb an. Darin inbegriffen ist die Nutzung der zugehörigen iPhone-App, die Fernbedienungs- und Monitoring-Funktionen bereitstellt. Ergänzend dazu bietet Skoda mittlerweile auch einen Alexa-Skill an, mit dessen Hilfe sich Fahrzeuginformationen auch per Sprachbefehl abrufen lassen. Neben dem Fahrzeugstatus, Kilometerstand, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei MediaMarkt

Nachdem man bereits seit Anfang der Woche beim Kauf von iTunes-Geschenkkarten bei Penny und Lidl sparen kann, legt der MediaMarkt nun noch einmal mit einer eigenen Aktion nach. Dort kann man in den Filialen des Elektronikmartes die Karten aktuell mit einem Zusatzguthaben in Höhe von 15% auf den regulären Kartenwert ergattern. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Donnerstag, den 03. Mai 2018, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an alle Tippgeber!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Großes Update für Goblin Sword, neue Spiele und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Homo Machina: ARTE Labs, die Macher des wunderbaren neuen Spiels Vandals,  kündigen für den 17. Mai ihre nächste App an. Homo Machina wird ein 2D-Spiel, in dem sich der menschliche Körper erkunden lässt. Den ersten (vielversprechenden) Trailer können wir Euch jetzt zeigen:

Vandals Vandals
(5)
4,49 € (universal, 320 MB)

Sonos hat angekündigt, dass „demnächst“ AirPlay 2 von Apple für den Sonos One, den Play:5 und die SoundBase bereitgestellt wird.

Sonos Controller Sonos Controller
(68235)
Gratis (universal, 103 MB)

Amazon Prime Video: Bei den Amazon Channels gibt es zwei Neuzugänge. Die Programme „ZDF Herzkino“ und „ZDF Krimi“ lassen sich für jeweils 2,99 Euro zu Eurem Prime-Account hinzubuchen.

Amazon Prime Video (2): Ab 26. April startet Staffel 3 der Erfolgsserie „The Path“ mit Aaron Paul, bekannt aus „Breaking Bad“. Alle 13 Folgen lassen sich sofort streamen, auch in der deutschen Fassung.

Amazon Prime Video Amazon Prime Video
(15246)
Gratis (universal, 86 MB)

Goblin Sword: Der Action-Plattformer hat endlich den Support fürs iPhone X erhalten. Wer das Spiel noch nicht kennt: Es macht immer noch richtig Laune…

Goblin Sword Goblin Sword
(551)
2,29 € (universal, 33 MB)

App des Tages

The Mooseman: Den minimalistischen und mystischen neuen Puzzler haben wir heute zur App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns:

The Mooseman The Mooseman
(10)
Gratis (universal, 482 MB)

Neue Apps

Corennity: In 20 ausgedehnten Level mit sieben Umgebungen rast Ihr in Eurem Space-Fighter durch labyrinthische Asteroidenfelder und bekämpft Bossgegner.

Corennity Corennity
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 204 MB)

Mushroom Guardian: Held dieses neuen Platformers ist ein kleiner Zwerg, der den Garten gegen die Machenschaften des fiesen Krötenkönigs verteidigen soll.

Mushroom Guardian Mushroom Guardian
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 300 MB)

Supertype: Buchstaben eignen sich nicht nur zum Schreiben – das zeigt dieses neue Puzzle-Spiel von Philipp Stollenmayer, das nicht mit Wischgesten, sondern über eine Tastatur gesteuert wird.

supertype supertype
(7)
1,99 € (universal, 30 MB)

Harry Potter Hogwarts Mystery: In dem Rollenspiel rund um die Schule des Zauberlehrlings schlüpft Ihr in die Rolle eines unbedarften, von Euch selbst zu gestaltenden Hogwarts-Schülers (oder einer Schülerin): Ihr nehmt am Unterricht teil und erkundet in der Freizeit das Schloss. So lernt Ihr neue Zaubersprüche dazu und schaltet neue, waghalsige Abenteuer frei.

Harry Potter: Hogwarts Mystery
(2955)
Gratis (universal, 154 MB)

Still Here… Flight Adventure: Die bunten Welten der 15 Quests dieses 2D-Abenteuerspiels sind in Wahrheit dystopische Gegenden mit künstlicher Intelligenz – ein Konzept, das in der Kombination für eine besondere Atmosphäre sorgt.

Still Here... Flight Adventure Still Here... Flight Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 287 MB)

Nuclear Inc 2: Mit manchmal fast erschreckender Genauigkeit bringen Euch die packenden, Puzzle-artigen Herausforderungen dieses Games die Funktionsweise eines Kernreaktors bei.

Nuclear inc 2 Nuclear inc 2
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 77 MB)

Harry and Larry: Das Ziel dieses abgedrehten Animationsspiels ist es, in 24 Leveln so viele Supermarktregale mit einem Einkaufswagen abzuräumen wie möglich.

Harry and Larry Harry and Larry
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 238 MB)

My Singing Monsters Composer: Mithilfe intuitiver Steuerungen bringt Ihr ein digitales Ensemble aus singenden und Instrumente spielenden Monstern dazu, eigens komponierte Stücke darzubieten.

My Singing Monsters Composer My Singing Monsters Composer
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 37 MB)

The Little Acre: In stimmungsvollen Leveln, die im Irland der 50er Jahre spielen, macht Ihr Euch mit dem Helden Aidan und seiner Tochter Lily auf familiäre Spurensuche.

The Little Acre The Little Acre
Keine Bewertungen
12,99 € (universal, 578 MB)

Blokin: Über 50 Puzzle-Level löst Ihr mit einem liebenswerten Protagonisten in diesem bunten Pixel-Game.

Blokin Blokin
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 104 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaspersky: Probleme mit Mac-Software ausgeräumt

Das Problem mit den macOS-Versionen von Kaspersky Internet Security und Endpoint Security wurde laut Hersteller gelöst. Nutzer sollten darauf achten, dass das neueste Datenbank-Update vorliegt, bevor der Mac neu gestartet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webcam günstiger: Logitech C920 HD Pro stark reduziert

Logitech C920 HD Pro reduziert. Nur kurze Zeit bekommen Sie bei Amazon derzeit die Webcam von Logitech stark reduziert. Sie kostet momentan nur 39 Euro. Versandkosten sind bereits inklusive, beziehungsweise fallen nicht an. Der nächstbeste Preis liegt über 60 Euro für das Produkt. Die Kamera erlaubt Videotelefonie mit 1080p über Skype oder 720p in FaceTime am Mac. Sie können unabhängig von den Apps jederzeit damit Full-HD-Videoaufnahmen machen und Fotos mit 15 MP Auflösung anfertigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Vertigo (1958)

Vertigo (1958)
Alfred Hitchcock

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Thriller

"Vertigo" spielt vor dem Hintergrund der bekannten Wahrzeichen von San Francisco - und James Stewart brilliert als unter akuter Höhenangst leidender Detektiv Scottie Ferguson, der zum Schutz der selbstmordgefährdeten Frau eines Freundes engagiert wird. Nachdem er sie vor dem Ertrinken gerettet hat, wandelt sich sein zunächst rein geschäftliches Interesse, und Scottie ist von der kühlen, attraktiven Madeleine fasziniert. Als die junge Frau schließlich doch ums Leben kommt, fällt Scottie in eine tiefe Depression. Dann entdeckt er eine andere Frau, die seiner verlorenen Geliebten erstaunlich ähnelt. Bevor er jedoch den Schlüssel zu seiner Zukunft finden kann, muss der inzwischen besessene Detektiv zunächst die Geheimnisse der Vergangenheit aufdecken.

© Renewed 1986 Universal City Studios, Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 29 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat Spectacles v2 bespitzelt jetzt weniger auffällig

​Snapchat Spectacles v2 wasserdicht und teurer. Der Messenger-Anbieter Snapchat präsentiert eine aktualisierte Version seiner Sonnenbrille mit integrierter Kamera. Die neue Version kann nun auch Fotos erstellen und nicht nur Videos machen. Dabei ist sie zudem weniger auffällig und bietet sogar die Möglichkeit, unter Wasser Aufnahmen zu machen. Leichter ist die neue Spectacles v2 außerdem. Das hat aber seinen Preis. Die neue Variante kostet 150 US-Dollar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Nachfrage nach OLED-Displays gesunken

In der letzten Woche haben einige Apple-Zulieferer ihre Gewinnprognosen korrigieren müssen. Ein Grund hierfür soll eine geringe Nachfrage nach Bauteilen für das iPhone X sein. Nun tritt Samsung diesem Chor bei und erklärt, dass die Nachfrage nach OLED-Panels, die unter anderem für das iPhone X produziert werden, geringer ist, als zunächst vermutet wurde. Dies Aussage sollte man allerdings nicht überbewerten, da Samsung generell von OLED-Panels spricht.

Geringe Nachfrage mit Besserung im zweiten Halbjahr

Samsung gab in seinem aktuellen Umsatzbericht an, dass die Gewinne für sein Display-Geschäft „von der schwachen Nachfrage nach flexiblen OLED-Panels beeinflusst wurden“. Der Umsatz der Sparte stieg im letzten Quartal um 3,4 Prozent, verglichen mit 20 Prozent für Samsung insgesamt.

Flexible OLED-Panels werden unter anderem im iPhone X verwendet. Apple wird ausschließlich von Samsung beliefert. Experten vermuten, dass die geringere OLED-Nachfrage ein Zeichen für eine zurückgefahrene iPhone X Produktion ist. Andere Apple-Komponentenhersteller, die in der nächsten Woche über die Quartalsergebnisse berichten, haben ebenfalls düstere Aussichten, die auf eine schwache Nachfrage nach dem iPhone X hindeuten.

Die meisten Hersteller gehen jedoch von einer Besserung in der zweiten Jahreshälfte aus. Dann wird Apple die Produktion für das diesjährige iPhone-Lineup starten. Allgemein wird erwartet, dass Apple in diesem Jahr drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird. Neben einem 6,1 Zoll LCD-iPhone, gehen wir von einem neuen 5,8 Zoll OLED-iPhone und einem 6,5 Zoll OLED-iPhone aus. (via Bloomberg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iGadget-Tipp: "Gorilla Pod" ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ob es sich bei dem Preis um ein Original handelt wage ich zu bezweifeln...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Corennity: „Eines der tempogeladensten Spiele im App Store“ ist nach kurzer Zeit schon reduziert

Ob die Entwickler vom neuen Spiel Corennity sich damit einen Gefallen getan haben? Ihre Neuerscheinung ist nur wenige Tage nach Veröffentlichung bereits reduziert worden.

Corennity 1

Corennity (App Store-Link) ist vor wenigen Tagen, genauer gesagt am 20. April dieses Jahres, für iPhones und iPads im deutschen App Store erschienen. Nun, drei Tage später am 23. April, wurde der Preis bereits von 5,49 Euro auf 3,49 Euro gesenkt. Ob das die Käufer der ersten Stunde sonderlich erfreut hat? Wahrscheinlich nicht. Nichts desto trotz kann das etwa 181 MB große Spiel auch in deutscher Sprache genutzt werden. 

Die Entwickler von Corennity, das Team von Raventurn Games, beschreiben ihren neuen Spiele-Titel in der App-Info als „eines der tempogeladensten Spiele im App Store“. In Corennity hat sich der Gamer in insgesamt 20 Leveln in sieben verschiedenen Umgebungen einer großen Herausforderung zu stellen: Der Geschichte der Menschheit. Man steuert ein Raumschiff – das letzte, das sich noch nicht gegen die Menschen gewandt hat, und hat mit diesem zahlreiche Hindernisse und Gefahren zu umgehen.

60 fps sorgen für flüssiges Gameplay

Corennity 2

Die Steuerung in Corennity erfolgt über einfache Wischgesten, mit denen der Raumgleiter nach oben, unten, links oder rechts navigiert werden kann. Auf diesem Weg ist es möglich, Hindernissen wie Asteroiden auszuweichen, und dabei gleichzeitig auch kleine Boni in Form von Energie einzusammeln. Beizeiten ist es zudem notwendig, die eigene vorhandene Laserwaffe mit schnellen Fingertipps abzufeuern, um sich den Weg freizuschießen oder Gegner zu eliminieren.

Corennity verfügt über eine HD-Grafik samt flüssiger 60 fps sowie einer Anbindung an das Game Center von Apple. Mit letzteren lassen sich einige Erfolge eintragen und sich so mit Freunden messen. Die Entwickler geben zudem an, dass für die gesamte Vertonung des Spiels professionelle Sprecher zum Einsatz kamen, sowie für jedes der 20 Level ein einzigartiger Soundtrack des eigenen Soundkünstlers geschaffen wurde. Freunde von schnellen Space Shootern werden an Corennity sicher ihre Freude haben – ein Pflichtdownload ist dieses Spiel aber sicher nicht.

Corennity (3,49 €, App Store) →

Der Artikel Corennity: „Eines der tempogeladensten Spiele im App Store“ ist nach kurzer Zeit schon reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chinesisches Video soll angeblich die zweite Generation des iPhone SE zeigen

Aktuell sieht es ja bekanntermaßen mal wieder ein bisschen besser aus in Sachen zweite Generation des iPhone SE. Während ein Verkaufsstart im Mai inzwischen wieder im Bereich des Möglichen liegt, ist auf dem chinesischen Kurznachrichtendienst Sina Weibo ein Video aufgetaucht, welches angeblich das neue iPhone SE in bewegten Bildern zeigen soll. Zu sehen ist dabei unter anderem das gemunkelte Glasgehäuse, welches das kleinste verfügbare iPhone mit der Möglichkeit des kabellosen ladens versorgen soll. Der Rest des äußeren Erscheinungsbildes scheint hingegen unverändert, inkl. Homebutton und Rahmen um das Display herum. Auch der 3,5mm Klinkenanschluss ist zu sehen, von dem letzte Gerüchte eher zugunsten von Lightning Abstand genommen hatten.



YouTube Direktlink

Während es in letzter Zeit wie gesagt eher wieder besser für ein neues iPhone SE aussah, kann es sich bei dem in dem Video zu sehenden Geräte aber auch genauso gut um eine chinesische Kopie handeln, die aufgrund der aktuellen Gerüchte angefertigt wurde. Insofern bleibt eine gewisse Portion Skepsis weiterhin angesagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hörzu-Fernsehprogramm-App für das iPad optimiert

Hoerzu Ipad SenderlisteEin Fernsehprogramm-Tipp für iPad-Nutzer: Die Hörzu-App ist jetzt auch für die Darstellung auf dem Apple-Tablet optimiert. Für das iPhone haben wir die vom Funke-Verlag herausgegebene App ja schon mehrfach empfohlen, mit der neuen Version 1.4 zeigt sich das digitale TV-Programm nun auch für das iPad angepasst. Die App kann auf dem Tablet sowohl im Hoch- […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac vs. PC und iPhone vs. Android: Wenn Mitarbeiter wählen dürfen

Viele Unternehmen erlauben es inzwischen, dass Mitarbeiter sich das Betriebssystem bzw. die Hardware selber auswählen können. Auch bei IBM, einst Inbegriff des Nicht-Apple-Computers, geht der Trend sehr stark hin zu Macs und iPhones. Eine neue Studie wollte in Erfahrung bringen, welche Plattformen die Mitarbeiter bevorzugen. Von den untersuchten Unternehmen erlaubten 52 Prozent freie Computer-W...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercantile Exchange – Warenhandelsspiel

Mercantile Exchange ist ein Warenhandelsspiel. Als Spieler musst du cleverer als deine Wettbewerber sein, indem du deine eigenen Strategien aufbaust und versuchst reich zu werden, indem du den Warenhandel manipulierst.

– Spiele gegen deine Freunde oder zufällige Gegner aus der ganzen Welt
– Spieloptionen: Bank, Pro Mode, Margin Call und bald mehr
– 2-4 Spieler
– 3 Schwierigkeitsgrade
– Globale und lokale Statistiken

Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überblick beim Einkaufen behalten – App der Woche: Bring!

Kennt Ihr das auch? Beim Einkaufen im Supermarkt wird alles mögliche in den Einkaufswagen gepackt, doch am Ende habt Ihr dennoch vergessen Sachen einzukaufen? Abhilfe schafft hier eine Einkaufsliste und eine besonders smarte Lösung hierfür bietet die kostenlose App Bring!.

In Bring!* könnt Ihr ganz einfach verschiedene Einkaufslisten erstellen, zum Beispiel privat für Euch zu Hause, fürs Büro oder auch für bestimmte Läden und diese mit anderen Nutzern teilen. Allen Teilnehmern können dann Push-Mitteilungen gesendet werden, zum Beispiel dass man jetzt einkaufen geht.

Einkauf planen und stöbern direkt am iPhone!

In einer Einkaufsliste könnt Ihr dann Eure benötigten Artikel schnell über die Kategorien oder die Suche hinzufügen und mit einem Force Touch die benötigte Menge und ggf. eine Beschreibung hinzufügen. Im Supermarkt angekommen tippt Ihr nur kurz auf die Artikel und diese verschwinden aus eurer Liste. Dies geht auch mit der Apple Watch!

Das ist jedoch noch nicht alles! Die App bietet Euch diverse Rezepte zum nachmachen an, die benötigten Zutaten können mit einem Klick zu Eurer Einkaufsliste hinzugefügt werden. Zudem stehen die Prospekte verschiedener Supermärkte und Discounter direkt digital in der App zur Verfügung.

Fazit: Hilfreiche App, die den Einkauf erleichtert!

Neben vielen Einkaufslisten Apps, die es im App Store gibt, gefällt mir Bring! sehr gut, natürlich haben alle Ihre Vor- und Nachteile. Probiert Sie einfach aus, Bring! kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Link in der Beschreibung bzw. Im Artikel.

–> Bring! aus dem App Store laden!*

Jede Woche präsentieren wir Euch eine App, die uns besonders gut gefällt und Ihr wohl möglich noch nicht kennt. Probiert unseren Vorschlag doch mal aus! Wenn Ihr Vorschläge für eine tolle App habt, die wir unbedingt mal präsentieren müssen, schreibt dies gerne in die Kommentare!

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunkchips: Qualcomm kommt Apple im Lizenzstreit etwas entgegen

Der seit über einem Jahr laufende Streit mit Apple zehrt Qualcomm zunehmend aus. Der Chipkonzern zeigt jetzt Kompromissbereitschaft, um sein Geschäftsmodell zu verteidigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPower: 3-in-1 Ladestation von Apple verspätet sich offenbar bis Herbst

Apples kabelloses Ladegerät AirPower wird wohl erst im Herbst erscheinen.

Das Lade-Pad soll mehrere Geräte gleichzeitig aufladen können. Seit der Ankündigung sind schon einige Monate vergangen, doch offiziell gibt es noch keine weiteren Informationen. Viele Marktbeobachter rechnen mit einem Erscheinen in diesem Frühjahr, doch es wird wohl noch später…

Laden von Apple Watch funktioniert nicht wie gewünscht

Der Grund soll laut einem Bericht von AppleToolBox sein, dass es Probleme mit der Apple Watch auf der Ladestation gibt.

Launch gemeinsam mit 2. AirPod-Generation?

Aufgrund des speziellen Designs der eingebauten Lade-Vorrichtung werden offenbar nicht nur Ladegeräte von Drittanbietern ausgesperrt. Auch AirPower funktioniert laut dem Report derzeit nicht wie gewünscht.

Der Fakt, dass die wenigsten AirPods-Nutzer erfreut darüber sind, sich eine neue Lade-Schale kaufen zu müssen, um Qi zu nutzen, wirkt sich laut des Berichts ebenfalls negativ auf das Start-Datum aus.

Die aktuellen Pläne bei Apple sehen angeblich vor, das AirPower-Ladegerät mit der 2. Generation der AirPods zu veröffentlichen. Da könnte es dann schon Herbst sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell sein: Seagate Game Drive Hub für Xbox mit 8 TB reduziert

Seagate Game Drive Hub für Xbox mit 8 TB reduziert. Bei Amazon bekommen Sie derzeit die externe Festplatte als Zubehör für die Xbox One günstiger. Das Produkt orientiert sich im Design und den Farben an der Xbox One S, funktioniert aber natürlich auch mit anderen Modellen der Xbox One oder vollkommen unabhängig von Microsofts Konsole. Das Produkt gibt es momentan bei Amazon für deutlich unter 160 Euro. Zwei USB-3-Anschlüsse erlauben den Anschluss an die Konsole und gleichzeitig die Möglichkeit zum Aufladen eines Controllers. Das Angebot ist nur kurze Zeit verfügbar, solange der Vorrat reicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBackup Viewer: WhatsApp-Backups vom iPhone auslesen

Ibackup Viewer HeaderDie für Mac und Windows erhältliche Software iBackup Viewer erlaubt das Auslesen von lokal gespeicherten iPhone-Datensicherungen. Ihr könnt darüber nicht nur auf die von Standardanwendungen wie der Telefon-App, Nachrichten, Fotos oder Notizen gespeicherte Daten zugreifen, sondern auch auf den kompletten WhatsApp-Verlauf. Mit Blick auf die letztgenannte Funktion bring das Update von iBackup Viewer auf die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benutzt du 3D Touch?

Was auf der Apple Watch als „Force Touch“ bekannt ist, wurde beim iPhone 6s als „3D Touch“ eingeführt und ist seither fester Bestandteil der iPhone-Familie. Mit einem festeren Druck auf den Bildschirm, kann man neue Funktionen auslösen oder aufrufen. Für mich ist 3D Touch sowas wie der rechte Mausklick, bzw. der Sekundärklick. Gewisse Funktionen in den Apps können direkt gestartet werden ohne die App selber zuerst zu starten und dann die Funktion zu wählen oder einfach einen Ordner direkt umbenennen. Es gibt noch viele weitere Tipps und Tricks zu 3D Touch.

Was mich aber interessieren würde, hast du diese Funktionen hinter 3D touch gekannt? Nutzt du die? Welche 3D-Touch-Möglichkeiten kennst und nutzt du gerne?

The post Benutzt du 3D Touch? appeared first on ApfelBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Wonder Woman" Gal Gadot twittert als bezahlte Huawei-Botschafterin per iPhone

Seit Januar ist die US-Schauspielerin Gal Gadot - bekannt von ihrer Rolle als Wonder Woman - Markenbotschafterin für Huawei. In dieser Eigenschaft twitterte die 32-Jährige, um ihre Leidenschaft zum Modell Mate 10 Pro zu zeigen, ein Bild von sich selbst mit dem Smartphone sowie einen Text. "Sag(t) Hallo zu meinem neuen Mate", steht dort. Pikant ist jedoch, dass der Tweet mit einem iPhone versend...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Kundenbefragung: Kamera hui, Siri pfui

iPhone X Kundenbefragung: Kamera hui, Siri pfui
[​IMG]

Die Plattform Techpinions hat wieder einmal Käufer neuer Geräte befragt - diesmal geht es konkret um das iPhone X. In der Kundenbefragung konnte...

iPhone X Kundenbefragung: Kamera hui, Siri pfui
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Jungfrau (40), Männlich, Sucht…

Jungfrau (40), Männlich, Sucht…
Judd Apatow

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Andy ist selbstbewusst, erfolgreich und immer pünktlich. Nur einmal kommt er ca. 25 Jahre später als andere. Andy (40) hatte noch nie Sex. Nicht einmal aus Versehen. Als patenter Elektroverkäufer schiebt er einen flotten Einer zwischen Ladenöffnung und Geschäftsschluss, bis die Kollegen Wind von Andys lustlosem Lebenswandel bekommen. Für die Kumpel steht fest: Andy muss tun, was ein Mann tun muss.

© 2005 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 29 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf der Königin 4

Die Fünf Königreiche sehen sich ihrer schwierigsten Herausforderung gegenüber. Mysteriöse Mächte haben es darauf abgesehen, die guten Beziehungen zwischen Menschen und Elfen zu zerstören … Doch was wird mit dieser legendären Welt geschehen, wenn der magische Bund zwischen Menschen, Elfen, Zwergen, Goblins und Hobbits endet?

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

Nach einer langen Zeit des Friedens zwischen den Fünf Königreichen stehen düstere Wolken am Firmament und verdunkeln das Reich der Menschen und Elfen. Nach einem fehlgeschlagenen hinterhältigen Anschlag auf das Leben des Elfenkönigs, ist die Welt aus den Fugen geraten – trotz des einst geschlossenen, magischen Heiligen Friedens. Freunde und Nachbaren wenden sich gegenseitig den Rücken zu, während ein kleiner Ort namens Saddletown zum Zentrum der Aufmerksamkeit des gesamten Königreichs wird: Dies ist der Ort, an dem die Elfen, den Assassinen vermuten. Und nun sollen die Bewohner dieses Ortes für seine Taten geradestehen.
Dem Ruf des Bürgermeisters folgend hat sich der Gesandte der Friedenswachtgilde in die Stadt begeben. Von seiner Mission hängt nicht nur das Bündnis zwischen Mensch und Elf, sondern nichts Geringeres als das Schicksal aller Fünf Königreiche ab.

• Spiel 32 Minispiele und entdecke die Geschichte der fünf Reiche!
• Besuch 43 einzigartige Orte der Welt der Elfen
• Durchreise ein Land atemberaubender Abenteuer!
• Entdecke clever verborgene Geheimnisse!
• Stell dich den magischen Runen und schalte alle 24 Erfolge frei!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Lightroom Classic steht zum Download bereit

Adobe: Update für Lightroom Classic steht zum Download bereit

Adobe hat ein Update für das Fotobearbeitungsprogramm Lightroom Classic veröffentlicht. Die Version 7.3.1 bietet nach Herstellerangaben verschiedene Fehlerkorrekturen, unter anderem im Zusammenhang mit Presets, Einstellungen und der Benutzeroberfläche. Zugleich warnt Adobe vor einem Problem in der Mac-Version.

Redaktion 26. 04 2018 - 16:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix 1080p, verbesserte Google Suche und Taskade: Neue Browser-Erweiterungen für Mac-Anwender

Plug-ins, Extensions, Add-ons: Webbrowser erhalten durch Erweiterungen viele neue Funktionen. Wir stellen Ihnen regelmäßig die nützlichsten, schönsten oder einfach nur lustigsten Zusatzwerkzeuge für Chrome, Safari und Firefox vor. Netflix 1080p, verbesserte Google Suche und Taskade sind die drei Browsererweiterungen, die wir Ihnen in diesem Monat vorstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Fotos und Video zeigen Glasrückseite sowie Kopfhöreranschluss

Nachdem die Gerüchte rund um das iPhone SE 2 in den letzten Wochen ein wenig abgeflacht waren, intensivieren sich diese in den letzten Tagen wieder. Zuletzt sind offizielle Dokumente der eurasischen Zulassungsbehörde aufgetaucht, die implizieren, dass das Gerät in den kommenden Wochen auf den Markt kommen wird. Nun sind Fotos und ein Video aufgetaucht, welche angeblich das iPhone SE 2 zeigen.

iPhone SE 2: Foto zeigt Glasrückseite sowie Kopfhöreranschluss

Wann erscheint das iPhone SE 2? Welche Funktionen wird dieses bieten? Wir können uns gut vorstellen, dass Apple in Kürze eine neue Generation auf den Markt bringen wird. Erleben wir das iPhone SE 2 im Mai oder zur WWDC Anfang Juni? Wir halten beides für durchaus realistisch.

In unseren Augen wird Apple das Gerät punktuell verbessern, mit einem komplett neuen Design rechnen wir ehrlicherweise nicht. Vermutlich wird Apple einen leistungsstärkeren Prozessor verbauen und das Kamerasystem aufwerten. Zudem ist die Rede davon, dass Apple drahtloses Laden ermöglichen wird. 

Am heutigen Tag sind Fotos und ein Video aufgetaucht, die angeblich das kommende iPhone SE zeigen. Auf den Fotos sieht man das mutmaßliche iPhone SE 2 von allen Seiten. Auch das Video zeigt das entsprechende Gerät aus allen Himmelsrichtungen. Beim Design gibt es keine grundsätzlichen Veränderungen. Das Gerät besitzt ein 4 Zoll Display. Auf dieses setzt Apple bereits seit 2012 und dem damaligen iPhone 5. Allerdings scheint es auf der Rückseite eine Veränderungen zu geben. Es sieht so aus, als ob Apple auf eine Glasrückseite setzt. Dies könnte – genau wie beim iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus – für drahtloses Laden sorgen. Zudem ist ein klassischer Kopfhöreranschluss erkennbar. (via letemsvetemapplem)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: The Mooseman im Video

The Mooseman ist ein liebevoll gestalteter Puzzler mit einer mystischen Atmosphäre.

In unserer heutigen App des Tages schlüpft Ihr in die Rolle eine Elchmenschen. Dadurch erhaltet Ihr die Gabe, neben der realen Welt auch die Welt der Geister sehen zu können.

Mit der magischen Maske durch Ober- und Unterwelt

Eine magische Maske macht es möglich: Durch einen Klick auf das Display mit dem rechten Daumen wechselt Ihr zwischen den beiden Welten, genauer der Ober- und der Unterwelt.

Wechsel zwischen den Welten offenbart neue Ansichten

In jeder Welt unterscheiden sich die Umgebungen etwas. So tauchen zum Beispiel Hindernisse auf oder sie verschwinden. Um in den Leveln voran zu kommen, ist oftmals auch ein gutes Timing zwischen den Wechseln erforderlich. Die Rätsel basieren aber oft auch auf Euren Bewegungs-Abläufen.

Einzigartiger Grafik-Stil der sich sehen lassen kann

Müsst Ihr Euch beispielsweise an einer schlafenden Bestie vorbeischleichen, solltet Ihr Euch nicht zu schnell bewegen.

Größtenteils ist das Gameplay meditativ gehalten. Das Spiel entspannt und ist herausfordernd zugleich. Auch das Design ist den Machern ausgezeichnet gelungen, selbst der Soundtrack klingt sehr mystisch.

The Mooseman The Mooseman
(10)
Gratis (universal, 482 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Still Here: Neuem Premium-Abenteuer fehlt der letzte Schliff

Neues Spiele gesucht? Mit Still Here möchte ich eine Neuerscheinung vorstellen.

still here

Heute sind abermals eine Vielzahl neuer Spiele im App Store aufgeschlagen, eines davon ist Still Here (App Store-Link). Das Spiel beschreibt sich selbst als „2D Flugabenteuer“, kostet 3,99 Euro und ist im Download 300 MB groß.

In Still Here müsst ihr in den insgesamt 21 Welten Objekte einsammeln und kleine Rätsel lösen. Die Steuerung erfolgt über einfache Rechts-Links-Klick, wobei man durch die Level schwebt und so für Schub sorgt. Damit muss man aber gut haushalten, denn dieser ist begrenzt, füllt sich aber automatisch wieder auf. Wer kurz pausiert, kann danach wieder mit vollem Tank starten.

In Still Here sind alle Level handgezeichnet und sehen wirklich klasse aus. In jedem Level verstecken sich diverse Objekte, zum Beispiel ein Rucksack, Schlüssel, Schrauben und mehr, zusätzlich könnt ihr auch Blumen einsammeln, mit denen ihr später eure Spielfigur ein wenig verbessern könnt. Wirkliche Herausforderungen konnte ich bisher aber nicht entdecken. Die kleinen Mini-Rätsel sind alles andere als kompliziert – und ansonsten fliegt man halt durch die Welten und sammelt die Objekte ein. So gilt es Schalter umzulegen oder einen Luftstrom auszunutzen – später kommen noch ein paar Extras hinzu. Die ersten Level sind binnen weniger Minuten erfolgreich absolviert, später dauert es zwar etwas länger, aber das Spiel ist mir zu einfach gestrickt.

still here 2

In den Welten gibt es immer wieder versteckte Bereiche, die ihr finden und betreten müsst. Erst wenn ihr alle Objekte gesammelt und zum Ausgang gebracht habt, dürft ihr das nächste Level bestreiten. Still Here bietet ein sehr entspanntes Gameplay, das mir persönlich zu langweilig ist.

Das Grundgerüst ist gut, allerdings ist Still Here einfach nicht komplex genug um zu überzeugen. Wenn man das Gameplay und die wunderschöne Grafik jetzt in ein anspruchsvolleres Konzept packt, könnte ein sehr gutes Spiel entstehen. Im aktuellen Zustand bietet Still Here aber zu wenig Abwechslung – schade.

Still Here... Flight Adventure (3,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Still Here: Neuem Premium-Abenteuer fehlt der letzte Schliff erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Bilder zeigen angeblich überarbeitetes Gehäuse

In sozialen Netzen verbreitete Fotos bringen neuen Wind in die Gerüchte zum 2018er iPhone SE: Den Aufnahmen zufolge wird es Qi-kompatibel und behält den Kopfhöreranschluss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Papierloses Büro: Die Software ist Nebensache

Papierloses BueroDas größte Problem beim Umstieg auf ein papierloses Büro ist es nicht, eine geeignete Software zu finden, sondern das Ganze auch konsequent durchzuziehen. ifun-Leser Ron fragt uns, ob wir unsere Dokumente nun mit EagleFiler oder Receipts verwalten, beides Mac-Anwendungen, die wir hier schon vorgestellt haben. Während EagleFiler bei mir zwar noch für die berufliche Nutzung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acorn-Entwickler stellt neue Mac-Software für Batch-Bildbearbeitung vor

Acorn-Entwickler stellt neue Mac-Software für Batch-Bildbearbeitung vor

Der in Seattle ansässige Softwarehersteller Flying Meat, im Mac-Markt bereits seit vielen Jahren mit der Bildbearbeitung Acorn aktiv, hat mit Retrobatch ein neues Projekt angekündigt. Es handelt sich dabei um ein Programm zur Ver- und Bearbeitung von vielen Bildern gleichzeitig per Stapelverarbeitung (Batch).

Redaktion 26. 04 2018 - 15:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ladepad Apple AirPower verspätet sich weiter

Sieben Monate nach der Präsentation von AirPower während des iPhone-X-Debuts ist die induktive Ladestation noch nicht in Sicht. Die vorerst proprietäre Lösung besteht aus einer ovalen Matte auf der Kunden bis zu drei Geräte gleichzeitig laden können – und das schnell. Der Marktstart des versprochenen Accessoires verzögert sich jedoch weiter, berichtet der Journalist und Entwickler Binyamin Gold...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Deutsch Englisch Übersetzer

Der Deutsch Englisch Übersetzer auf imeister.deVon den 7 Milliarden Menschen, die die Erde aktuell bevölkern, sprechen 1,5 Milliarden Englisch. Zwar gibt es nur 375 Millionen Menschen, deren Muttersprache Englisch ist, aber die englische Sprache wird überall auf der Welt gesprochen. Die Weltsprache Englisch ist damit die meist gesprochene Sprache auf unserem Planeten. Ein Deutsch Englisch Übersetzer ist also eine logische Entscheidung, wenn man einen Text einem möglichst großen Publikum zugänglich machen will.

Deutsch, die Nummer 10

185 Millionen Menschen sprechen und verstehen Deutsch. Verglichen mit den 1,5 Milliarden englischsprachiger Mitmenschen ist das eine sehr kleine Gruppe. Im Ranking der meistgesprochenen Sprachen belegt Deutsch damit den 10. Platz. Englisch liegt klar auf Platz 1. Zwar gibt es 982 Millionen, die chinesisch als Muttersprache haben, doch trotzdem liegt Chinesisch mit ingesamt 1,1 Milliarden, die die Sprache beherrschen, weit abgeschlagen hinter der Weltsprache. Englisch ist heute im beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken.

Der Deutsch Englisch Übersetzer auf imeister.de

Konzernsprache Englisch

Egal ob das eigene Unternehmen gekauft wurde, andere Unternehmen zugekauft hat, oder in einem internationalen Netzwerk aktiv ist – Die Globalisierung ist heute ein alltägliches Phänomen. Man muss mit unterschiedlichen Zeitzonen umgehen, regionale Feiertage berücksichtigen und auch sprachlich einen gemeinsamen Konsens finden. Die Konzernsprache Englisch ist für viele Unternehmen bereits Realität und auch die nationale Kommunikation findet oft nicht in Deutsch statt. Was bei E-Mails und anderen kurzen Texten problemlos möglich ist, das wird bei umfangreichen Informationen oft schwierig. Solche Texte übersetzen lassen ist eine gute Alternative. Schließlich lebt eine Sprache nicht nur von den Worten selbst und immer dann und es gibt auch zwischen den Zeilen viele Informationen.Der Deutsch Englisch Übersetzer auf imeister.de

Deutsch Englisch Übersetzer

Als Deutsch Englisch Übersetzer hat man heute viel zu tun. Die Kunst einer gelungenen Übersetzung ist es, den Inhalt authentisch wiederzugeben. Sachlich funktioniert eine Übersetzung mit einem automatischen Übersetzungsdienst mittlerweile recht gut. Testst man den Deutsch Englisch Übersetzer von Google, oder andere Online-Dienste, dann wird man feststellen, dass man damit rasch an seine Grenzen stößt. Der eigene Stil und ein Großteil der Metainformationen, die im deutschen Text deutlich wahrnehmbar sind, gehen bei einer mechanischen Übersetzung verloren. Ein menschlicher Deutsch Englisch Übersetzer kann hier viel mehr leisten. Redewendungen, besondere Ausdrucksweisen und nicht zuletzt die Wahl der Worte, die im Kontext am natürlichsten passen, sind für einen solchen Profi kein Problem.

Native Speaker

Ein sogenannter Muttersprachler, also jemand, der mit der jeweiligen Sprache aufgewachsen ist, hat ein ganz anderes Gefühl für einen Text, als jemand, der die Sprache gelernt hat. Natürlich lernt man, richtig zu formulieren und passt sich an, wenn man häufig mit native speaker kommuniziert, aber dieses Gefühl für die Sprache bleibt unerreicht. Auch wenn man lange in einem Land lebt, in dem man Englisch auch für den Alltag braucht, bleibt man immer ein wenig hinter den Muttersprachlern zurück. Ein automatischer Deutsch Englisch Übersetzer liefert vielleicht annehmbare Resultate, dass die Übersetzung aber an Inhalt verliert und auch Fehler enthält, fällt einem native Speaker rasch auf.Der Deutsch Englisch Übersetzer auf imeister.de

Holprige Texte

Wer mit internationalen Geschäftspartnern, die auf Deutsch kommunizieren, zu tun hat, der wird solche Texte kennen. Der Inhalt ist meist zu erkennen und auch zu verstehen. Trotzdem sind diese Texte problemlos als automatische Übersetzung zu entlarven. Es fehlen einige Elemente, die wir als deutsche Muttersprachler ganz natürlich in den Text einbringen. Der Textfluss und der Stil sind ganz anders. Die Texte sind holprig und wirken auf jemanden, der Deutsch spricht unnatürlich und holprig.

Mensch statt Maschine

Wenn es also wirklich wichtig ist, dann sollte man den menschlichen Deutsch Englisch Übersetzer auf jeden Fall bevorzugen. Speziell dann, wenn es um Publikationen geht, kann der Mensch die Sprache ganz anders und viel natürlicher einsetzen. Gefühle lassen sich so auch über den Text vermitteln. Eine automatische Übersetzung kann bei einem reinen Wissenstransfer ausreichend sein. Will man aber etwas verkaufen, den Leser erreichen und eine Botschaft vermitteln, dann macht der Einsatz eines menschlichen Deutsch Englisch Übersetzer Sinn.

Der Beitrag Der Deutsch Englisch Übersetzer erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Wunder der Serengeti - Im Reich der Gnus

Wunder der Serengeti - Im Reich der Gnus
Julian Thomas

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Sonstiges

Die Serengeti im Osten Afrikas ist Schauplatz der größten Massentierwanderung auf der Erde. Rund 1,2 Millionen Gnus legen jedes Jahr eine Strecke von ca. 1500 Kilometern zurück stets auf der Suche nach frischem Weideland. Doch nirgends gibt es mehr Fleisch- und Aasfresser als auf ihrer Wanderroute. Leoparden, Löwen, Krokodile und andere natürliche Feinde machen den Gnus das Leben auf ihrem langen Treck schwer. Seien Sie Zeuge bei diesem atemberaubenden Naturschauspiel inmitten der Gnus. Ein einzigartiger Film für Tierfreunde, Natur- und Afrika-Liebhaber!

© 2018 KSM GmbH, all rights reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 29 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (26. April: Hue Go im Doppelpack für 100 Euro)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

[wieder da] 26. April: Nachdem ihr vor vier Wochen bei tink.de für sensationelle 94 Euro zuschlagen konntet, liefert Amazon jetzt ein ähnlich gutes Angebot für das beliebte Stimmungslicht Hue Go. Im Doppelpack werden euch im letzten Bestellschritt automatisch 15 Prozent abgezogen, so dass ihr statt 118 nur noch 100,30 Euro bezahlt. (Amazon-Link

24. April: Und noch ein Angebot von Amazon. Der Preis für den Philips Hue LightStrip Plus wurde auf 52,99 Euro gesenkt. Wenn ihr gleich ein Doppelpack in den Warenkorb legt, werden an der Kasse noch einmal 15 Prozent abgezogen, so dass ihr auf einen Endpreis von 45,04 Euro pro Stück kommt. Falls ihr nur einen LightStrip benötigt, könnt ihr euch den Rabatt auch in Kombination mit einem Artikel von dieser Aktionsseite sichern.

24. April: Und hier kommt das nächste Doppelpack. Aktuell verkauft Amazon Deutschland die Hue White E27 im Doppelpack für unter 24 Euro, bei den Warehouse Deals wird es sogar noch etwas günstiger. Die einfachste Lampe aus dem Hue-Kosmos ist dimmbar und zeigt warmweißes Licht an. Perfekt geeignet beispielsweise für Keller oder Abstellkammer. (Amazon-Link)

21. April: Media Markt bietet gerade zwei Hue-Produkte günstiger an. Das 3er Pack Hue White & Color Ambiance E14 kostet nur noch 88 Euro (sonst 138 Euro). Außerdem gibt es zwei E27 Lampen inklusive Bridge für 77 Euro (sonst 102 Euro). Die Preise sind wirklich sehr gut. Bei Interesse solltet ihr zeitnah zuschlagen – wenn weg, dann weg.

15. April: Zumindest wenn ihr euch gleich für vier farbige E27-Lampen entscheidet, könnt ihr bei Amazon aktuell ein gutes Angebot mitnehmen. Wenn ihr zwei Doppelpacks in den Warenkorb legt, werden an der Kasse automatisch 15 Prozent abgezogen. Damit landet ihr bei einem Einzelpreis von nur 28,90 Euro pro Lampe. (zum Angebot)

12. April: Drei spannende Hue-Bundles gibt es heute bei der Otto-Tochter Schlafwelt.de dank einer 20 Prozent Aktion zu starken Preisen. Drei White Ambiance E14 Lampen kosten nur noch 55,96 Euro, zwei White Ambiance E27 bekommt ihr samt Dimmschalter für 47,96 Euro, drei White Ambiance GU10 kosten nur noch 55,96 Euro. Damit der Rabatt an der Kasse abgezogen wird, müsst ihr auf der Webseite ganz oben die 20-Prozent-Aktion aktivieren, übersehen kann man diese aber kaum. Die Versandkosten entfallen ab einem Bestellwert von 50 Euro.

10. April: Bei Amazon gibt es das Doppelpack Philips Hue White and Color Ambiance für 74,80 Euro – günstige geht es aktuell nicht. Der Vorteil hier: Es ist keine Bridge oder Dimmschalter mit dabei. Wer nur Interesse an den Lampen hat, zahlt demnach pro Lampe 37,40 Euro, im Preisvergleich kostet das Doppelpack 85 Euro, die Einzellampe 44 Euro. (Amazon-Link)

4. April: Zum Ende der noch bis zum 6. April laufenden Cashback-Aktion hat Amazon seine Bundle-Angebote noch einmal nachgebessert. Das Hue-Starter-Set bestehend aus drei E27-Lampen, Dimmschalter und Bridge gibt es zusammen mit einem Echo Dot jetzt schon für 147,99 Euro, zuzüglich 50 Euro Cashback von Philips. Alternativ könnt ihr euch auch für den großen Echo, Echo Spot oder Echo Show entscheiden. Die Unterlagen für die Cashback-Aktion können noch bis zum 30. April eingereicht werden. (zum Angebot)

3. April: Nach langer Zeit gibt es mal wieder einen Kracher bei Amazon Spanien. Heute bekommt ihr dort das Zweier-Set der White Ambiance GU10 für 32,99 Euro, inklusive Versand landet ihr bei 38 Euro. In Deutschland kostet das Set bei Amazon aktuell 53 Euro, ihr könnt also ordentlich sparen. Perfekt, wenn man noch die eine oder andere Lampe mit mehreren GU10-Spots Hue-fähig machen möchte. (Amazon-Link)

28. März: Das vielseitige Stimmungslicht Hue Go, das sich wunderbar zur indirekten Beleuchtung eignet und sogar über einen integrierten Akku verfügt, könnt ihr heute im Doppelpack für 99 Euro kaufen. Weitere 5 Euro werden abgezogen, wenn ihr im Warenkorb den Gutscheincode hueblog eingebt. Pro Stück bezahlt ihr nur 47 Euro, während der aktuelle Internet-Preisvergleich bei über 65 Euro liegt. Ein starker Deal! (zum Angebot)

22. März: Heute gibt es eine günstige Möglichkeit, euren Philips Hue LightStrip Plus zu verlängern. Voelkner.de bietet die ein Meter lange Erweiterung im Amazon Marketplace für 16,00 plus 4,49 Euro Versandkosten an. Legt man zwei oder mehr LightStrip Plus Erweiterungen in den Warenkorb, entfallen die Versandkosten allerdings. Statt den sonst üblichen 20 bis 25 pro Erweiterung kommt man so auf einen richtig guten Kurs. (Amazon-Link)


1. März: Heute gibt es bei Amazon den Osram Lightify LED-Streifen mit 2 Meter Länge für nur 25,99 Euro (Amazon-Link). Ihr könnt den LED-Streifen mit der Hue-Bridge verbinden oder auch per Alexa steuern. Beachten solltet ihr, dass das Produkt nur weiße Farben zwischen 2000 und 6500 Kelvin anzeigen kann, dimmen ist natürlich möglich. 

20. Februar: Bei Saturn gibt es jetzt die Philips Hue White & Color Ambiance E14 Kerzenlampe im 3er Pack für nur 99 Euro. Demnach zahlt ihr pro Lampe umgerechnet 33 Euro. Im Preisvergleich werden aktuell mindestens 139 Euro fällig. Wichtig: Bei diesem Set gibt es kein zusätzliches Cashback.

9. Februar: Abermals gibt es bei Amazon Italien gute Angebote. So gibt es zum Beispiel die Pendelleuchte Philipe Hue Amaze in der Farbe weiß für nur 136 Euro, der Preisvergleich liegt bei 178 Euro. Zudem gibt es zwei bunte E27-Lampen inklusive Dimmschalter im Set für 99 Euro. Der Versand nach Deutschland ist eingerechnet, einloggen könnt ihr euch mit eurem deutschen Account, bezahlen müsst ihr mit Kreditkarte.

Philips-Hue-Amaze

7. Februar: Drei interessante Angebote aus der Hue-Welt heute bei Amazon Italien. Ein Set bestehend aus drei Hue White Ambiance GU10 samt Dimmschalter gibt es für 95,68 Euro, in Deutschland zahlt man 110 Euro. Zwei bunte E14-Lampen samt Dimmschalter kosten 96,16 Euro, in Deutschland werden hier 115 Euro gefordert. Außerdem im Angebot ist die 1er-Spot-Erweiterung Hue Runner in Weiß für 42,90 Euro, in Deutschland liegt der Preis bei 59,90 Euro. Hinzu kommen pro Bestellung rund 5 Euro Versandkosten, die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte und eurem deutschen Amazon-Account.

6. Februar: Für 88,60 Euro inklusive Versand bekommt ihr heute ein Doppelpack der Philips Hue White and Color Ambiance mit GU10-Sockel mit einem zusätzlichen Dimmschalter. Ein Preis, der sich bei einem Blick auf die Preise bei Amazon Deutschland wirklich lohnt. Hierzulande zahlt ihr für eine farbige Lampe bereits 49,95 Euro, das Doppelpack mit Dimmschalter gibt es für 123,89 Euro. (zum Angebot)

1. Februar: Wieder einmal ein Schnäppchen aus Italien. Heute bekommt ihr die Pendelleuchte Philips Hue Fair White Ambiance zum Schnäppchenpreis von 125 Euro. In Deutschland bezahlt man für das weiße Modell der Lampe mindestens 175 Euro. (Amazon-Link)

29. Januar: Die Lampen aus der LivingColors-Serie von Philips lassen sich ja problemlos mit Hue koppeln. Daher ist auch das heutige Angebot aus Italien sehr interessant für diesen Ticker. Dort gibt es nämlich heute das kleine Stimmungslicht Philips LivingColors Bloom für nur 36 Euro inklusive Versand. In Deutschland bezahlt man für die Lampe mindestens 55 Euro. Zur Bezahlung kann der deutschen Amazon-Account verwendet werden, allerdings ist eine Kreditkarte erforderlich. (Amazon-Link)

24. Januar: Eine neue Lampe für das Badezimmer gesucht? Bei Amazon Italien gibt es aktuell die Philips Hue Being inklusive Dimmschalter für nur 95 Euro inklusive Versand. In Deutschland zahlt man für das Modell mindestens 115 Euro. (Amazon-Link)

23. Januar: Bei Saturn startet jetzt die Lichter Nacht mit diversen Philips Hue-Angeboten. Die Preise können sich sehen lassen, folgend findet ihr alle Hue-Deals. Bei Interesse solltet ihr schnell sein, denn die Preise gelten nur bis zum 24. Januar um 9:00 Uhr.

23. Januar: Bei Amazon Deutschland bekommt ihr heute den einflammigen Hue Runner Spot in Schwarz für nur 60 Euro. Interessant ist das vor allem durch die Tatsache, dass bereits ein Dimmschalter im Wert von 22 Euro im Set enthalten ist. Die integrierte Hue White Ambiance GU10 kostet einzeln 30 Euro. Der Preis für die Spot-Leuchte ist also wirklich nicht sonderlich hoch, falls ihr Verwendung dafür habt. (Amazon-Link)

22. Januar: In der aktuellen Tiefpreisspätschicht bietet MediaMarkt noch bis zum Dienstag um 9:00 Uhr einige Bundles zum kleinen Preis an.Insgesamt gibt es vier Angebote, die sich abgesehen vom Hue White Ambiance Starter-Set allesamt sehen lassen. Da es sich um Bundles aus verschiedenen Produkten handelt, habe ich euch als Preisvergleich die aktuellen Einzelpreise bei Amazon herausgesucht.

  • Hue Bridge mit drei Meter LightStrip Plus für 89 Euro (Einzelpreis: 130 Euro)
  • Hue Bridge mit zwei bunten E14-Lampen für 89 Euro (Einzelpreis: 135 Euro)
  • Hue Bridge mit LightStrip Plus und Hue Go für 149 Euro (Einzelpreis: 180 Euro)
  • Hue White Ambiance Starter-Set E27 mit Dimmschalter und Bewegungssensor für 149 Euro (Einzelpreis: 170)

21. Januar: In der Kürze liegt die Würze. Daher an dieser Stelle ein schneller Hinweis auf das Angebot bei Amazon. Dort bekommt ihr das Erweiterungsset für die Nanoleaf Aurora, eine tolle Ergänzung zu Philips Hue, für nur 50 Euro. Das Starter-Set mit neun Elementen ist aktuell ebenfalls bei Amazon für 170 Euro am günstigsten. Mehr über Nanoleaf Aurora gibt es in diesem Testbericht.

19. Januar: Heute lohnt sich mal wieder ein Abstecher nach Italien, auch wenn die Lieferzeit dort rund einen Monat beträgt. Ihr bekommt die tolle Badezimmer-Deckenleuchte Philips Hue Struana für rund 126 Euro inklusive Versandkosten, der Preisvergleich in Deutschland liegt bei 160 Euro. Zudem gibt es die Nachttischleuchte Philips Hue White Ambiance Felicity für rund 50 Euro, in Deutschland ist man mit 90 Euro dabei. Ihr könnt also ordentlich sparen, wenn ihr für die Bestellung über eine Kreditkarte verfügt.

11. Januar: Heute Abend und noch bis Freitag um 9:00 Uhr könnt ihr versandkostenfrei zwei Hue-Produkte bei MediaMarkt zum kleinen Preis bestellen. Die praktische Hue Go, die sich perfekt als Stimmungslicht macht, gibt es erneut für 49 Euro. Im Preisvergleich werden sonst 68 Euro fällig. Zudem bekommt ihr ein Set bestehend aus Hue Bridge, LightStrips Plus Basis und Erweiterung, also insgesamt drei Meter LED-Streifen, für 89 Euro. Der Einzelpreis der Produkte liegt bei rund 115 Euro.

8. Januar: Bei Amazon Italien gibt es heute die Philips Hue White and Color mit GU10-Fassung für nur 39,99 Euro. Die Lampe war zuletzt selten im Angebot, in Deutschland zahlt man bei Amazon knapp 50 Euro. Da lassen sich auch die rund 5 Euro Versandkosten bei Amazon Italien verschmerzen, insbesondere wenn ihr gleich mehrere GU10-Lampen bestellt, was ja nicht ungewöhnlich ist. (Amazon-Link)

2. Januar: Neben der Hue Go bei MediaMarkt gibt es bei Amazon aktuell das „Philips Hue White & Color Ambiance E27 Starter Set“ mit drei Lampen und HomeKit-Bridge für 119,99 Euro (Amazon-Link), der Preisvergleich liegt bei 140 Euro.

28. Dezember: Habt ihr das Angebot gestern verpasst oder braucht einfach noch einen weiteren LightStrip Plus? Dann habt ihr heute ab 17:05 Uhr die Chance in einem weiteren Blitzangebot. Wir gehen davon aus, dass der Preis erneut bei 39,98 Euro liegen wird. Ohne Prime-Konto könnt ihr ab 17:35 Uhr zuschlagen, falls das Angebot dann noch verfügbar ist. (Amazon-Link)

27. Dezember: Nachdem die Blitzangebote gestern nicht so prickelnd waren, gibt es bei Amazon heute einen richtigen Kracher. Ab 17:40 Uhr (ohne Prime eine halbe Stunde später) bekommt ihr die beliebten Philips Hue LightStrips Plus zum Knallerpreis von 39,98 Euro. Wie immer bei Blitzangeboten jedoch nur, solange der Vorrat seid. Stellt euch bei Interesse am besten einen Wecker und schaut dann pünktlich auf der Angebotsseite vorbei. (Amazon-Link)

26. Dezember: Ab 18:00 Uhr gibt es in den Amazon-Blitzangeboten zwei Produkte aus der hue-Welt günstiger. Zuschlagen könnt ihr bei der Hue Bridge, die aktuell noch 46,99 Euro kostet, sowie bei der Hue Go, deren Preis aktuell bei 64,99 Euro liegt. Wie viel Rabatt es letztlich geben wird, können wir euch leider nicht sagen. Klar ist nur: Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Update: Saturn hat noch einmal nachgelegt und bietet den besseren Preis. Dort bekommt ihr die Hue Go für 49 Euro.

24. Dezember: Es geht wieder etwas ruhiger zur Sache, interessant ist das aktuelle Angebot von Amazon aber dennoch. Ihr bekommt das Philips Hue White Ambiance and Color Starter-Set mit drei E27-Lampen der neuesten Generation, HomeKit-Bridge und vor allem dem praktischen Dimmschalter für 139 Euro. (Amazon-Link)

16. Dezember: Die Preise in Spanien sind wirklich unglaublich. Heute gibt es das Basis-Set des Philips Hue LightStrip Plus für 43,99 Euro. Selbst mit dem Versand von rund 5 Euro sind das 10 Euro weniger als in Deutschland. Und wir wissen ja: Ein LightStrip kommt selten allein. (Amazon-Link)

15. Dezember: Es ist echt unglaublich, was Philips Hue in diesem Winter raushaut. Heute geht es bei Amazon Spanien weiter, wo ihr bekanntlich mit eurem Account und einer Kreditkarte sowie rund 5 Euro Versandkosten bestellen könnt. Heute bekommt ihr die folgenden Produkte günstiger:

  • Hue LightStrip Plus mit Erweiterung für 49,95 Euro (Amazon-Link)
  • Hue White and Ambiance Color E27 für 31,99 Euro (Amazon-Link)
  • Hue White and Ambiance Color E14 für 38,95 Euro (Amazon-Link)
  • Hue White Ambiance E27 mit Dimmschalter für 32,99 Euro (Amazon-Link)
  • Hue Starter-Set E27 der dritten Generation für 99,90 Euro (Amazon-Link)
  • Living Color Iris „non-Hue“ für 43,99 Euro (Amazon-Link)

14. Dezember: Heute ist Amazon Frankreich mal wieder an der Reihe. Die Thematik bezüglich Versandkosten und dem deutschen Amazon-Account dürfte hinlänglich bekannt sein. Heute bekommt ihr zum Beispiel den Hue Bewegungssensor für 24,90 Euro oder drei Hue White Lampen für 34,90 Euro. Auch die kompletten Leuchten sind interessant, etwa den Hue Runner Spot mit drei Lampen für 139,90 Euro oder die Hue-Aufputz-Spots für 59 Euro. Schaut einfach mal rein, ob etwas für euch dabei ist. (Amazon-Link)

10. Dezember: Bei Amazon bekommt ihr heute neun verschiedene Hue-Produkte mit bis zu 41 Prozent Rabatt. Es dürfte wohl für jeden etwas dabei sein, ich kann gar nicht so genau sagen, was besonders interessant ist. So bekommt ihr etwa das Starter-Set der dritten Generation für 114 Euro, alternativ könnt ihr euch für zwei bunte E27-Lampen inklusive Dimmer für 89,95 Euro entscheiden. Für 74,95 Euro gibt es zwei Bewegungsmelder samt Dimmer-Schalter, was zur Erweiterung bestehender Systeme sicherlich ein tolles Angebot ist. Schaut einfach mal vorbei, ob auch etwas für euch dabei ist. (Angebote im Überblick)

8. Dezember: Und noch ein Abstecher nach Spanien. Dort bekommt ihr heute den praktischen Dimmer-Schalter für 16,67 Euro. Leider kommen noch einmal 5,58 Euro Versandkosten obendrauf, trotzdem liegt man noch knapp unter dem deutschen Bestpreis von rund 25 Euro. Besonders interessant wird es natürlich dann, wenn man zwei oder gleich drei Schalter bestellt. Dann zahlt man pro Schalter nämlich nur 19,46 bzw. 18,53 Euro. Was man mit dem Schalter alles anstellen kann, könnt ihr hier im Hueblog lesen.  (Amazon-Link)

Ebenfalls im Angebot und fast noch interessanter: Die Philips Hue LightStrips Plus für 43,99 Euro, hier kommt ihr inklusive Versand bei einem Exemplar auf 49,13 Euro. In Deutschland kostet der beliebte LED-Streifen inklusive Versand mindestens 58 Euro. (Amazon-Link)

7. Dezember: Heute ist mal wieder Hue-Shopping in Spanien angesagt. Als Angebot des Tages bekommt ihr zahlreiche Produkte zu wirklich guten Preisen. Bitte beachtet, dass ihr zwar mit eurem deutschen Account bestellen könnt, zur Bezahlung aber eine Kreditkarte benötigt. Pro Bestellung kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten obendrauf. In der folgenden Liste könnt ihr sehen, was es günstiger gibt. Zudem haben wir den aktuellen Bestpreis in Deutschland für euch herausgesucht.

4. Dezember: Bei Amazon Frankreich gibt es den Philips Hue Tap inklusive Versand nach Deutschland für 39,87 Euro, der Preisvergleich liegt aktuell bei 51 Euro. Ihr könnt bei Amazon FR mit eurem deutschen Account einkaufen, allerdings benötigt ihr eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

22. November: Wir starten mit einem ersten Kracher in den Schnäppchen-Tag. Bei Amazon Spanien bekommt ihr heute die Philips Hue LightStrips Plus für 43,99 Euro, das sind rund 15 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Gerade bei einer Bestellung von zwei Exemplaren kann man die Versandkosten in Höhe von rund 5 Euro also durchaus verkraften. Bezahlt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account, es ist leidlich eine Kreditkarte erforderlich. (Amazon-Link)

21. November: Falls es für euch unbedingt eine einzelne Philips Hue Go sein soll, lohnt sich ein Abstecher nach Spanien. Dort gibt es das Stimmungslicht bei Amazon für 48,99 Euro, hinzu kommen noch Versandkosten von knapp 6 Euro. Trotzdem bleibt ihr rund 10 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich in Deutschland. Die Bestellung könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account durchführen, allerdings benötigt ihr eine Kreditkarte zur Bezahlung. (Amazon-Link)

16. November: Wer das Angebot vor einigen Wochen bei Amazon Italien verpasst hat oder wegen der fehlenden Kreditkarte nicht zuschlagen konnte, hat jetzt eine erneute Chance. Auf Amazon wird der weiße Philips Hue Runner Sport mit drei White Ambiance Leuchtmitteln samt Dimmerschalter für 159 Euro inklusive Versand angeboten. Das sind immer noch rund 30 Euro weniger als im Preisvergleich. Die komplette Deckenleuchte ist gut für kleinere Räume bis 10 Quadratmeter geeignet. (Amazon-Link)

13. November: Nach den immer noch gültigen Amazon-Angeboten gibt es jetzt kurz vor Feierabend den nächsten Kracher. Im offiziellen Online-Shop von Philips Hue bekommt ihr bis zum 15. November sage und schreibe 45 Prozent Preisnachlass auf die UVP, wenn ihr im Warenkorb den Gutscheincode smarthue eingebt. So bekommt ihr beispielsweise das E27 Starter-Kit der neuesten Generation für 109,97 Euro, das Hue White and Color E27 Doppelpack für 54,97 Euro, die LightStrips Plus für 43,97 Euro oder den Bewegungsmelder für 21,97 Euro. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei. (Aktion leider vorzeitig beendet)

9. November: Bei Amazon Italien bekommt ihr aktuell den dreiflammigen Hue Runner Spot inklusive White Ambiance Leuchtmitteln und einem Dimmer-Schalter für 110 Euro inklusive Versand. Das ist ein richtig guter Preis, denn im Preisvergleich zahlt man mindestens 180 Euro. Auch der Einzelpreis kann sich sehen lassen, für drei Hue White Ambiance GU10 zahlt man rund 80 Euro und für den Dimmer-Schalter gut 20 Euro. Die Fassung gibt es also für einen wirklich kleinen Aufpreis. Ich habe zwar nicht den weißen, aber den schwarzen 3er Runner Spot im Einsatz. Da die GU10-Lampen von Philips nicht die hellsten sind, würde ich diese Lampe für Räume bis 10 Quadratmetern empfehlen. Wie immer könnt ihr bei Amazon Italien mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. (zum Angebot)

8. November: Zu später Stunde noch ein kurzer Hinweis, denn dieses Angebot bei Saturn ist nur bis Donnerstag um 9:00 Uhr erhältlich. Aktuell habt ihr eine günstige Gelegenheit, eure LightStrips Plus zu verlängern. Die Erweiterung bestehend aus drei Mal einem Meter bekommt ihr inklusive Versandkosten für 49,99 Euro. Das macht pro Meter 16,66 Euro, normalerweise zahlt man für einen einzelnen Meter des LED-Streifens mindestens 20 Euro. Wir gehen davon aus, dass es sich hier um die „alten“ Verpackungen ohne Eckverbindung geht. Technisch sind die LightStrips Plus Erweiterungen sonst aber auf dem neusten Stand. (zum Angebot)

2. November: Heute gibt es im eBay-Shop von MediaMarkt zwei gute Angebote. Das 2er Set Philips Hue White Ambiance kostet statt 55,99 Euro nur noch 40,99 Euro (zum Angebot), der Preisvergleich liegt bei 53 Euro. Die Kerzenlampen können nur weißes Licht darstellen. Zudem gibt es zwei Bewegungsmelder für nur 54,99 Euro (zum Angebot) statt 69,99 Euro, wobei der Preisvergleich bei 75 Euro liegt. Für beide Angebote müsst ihr den Gutscheincode PKUSCHELIG nutzen. Nur solange der Vorrat reicht.

Philips Hue Candle White and Color Ambiance

26. Oktober: Falls ich nicht unbedingt auf buntes Licht Wert legt, bekommt ihr heute bei MediaMarkt ein spannendes Angebot, das es so noch nicht gab. Das Hui White Ambiance Starter-Set mit gleich drei E27-LED-Lampen, dem Dimmer Schalter und dem Bewegungssensor gibt es für nur 139 Euro. Für alle Produkte liegt der Gesamtwert im Preisvergleich sonst bei rund 165 Euro. Das Angebot ist nur bis Freitag um 9:00 Uhr gültig. (zum Angebot)

20. Oktober: Wir machen mal wieder einen Abstecher nach Spanien. Dort bekommt ihr die aktuelle Hue White and Color Ambiance mit E27-Fassung im Doppelpack für rund 74 Euro. Zusammen mit den Versandkosten kommt ihr auf 79 Euro. Bezahlen könnt ihr mit eurem deutschen Account, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland liegt der aktuelle Vergleichspreis für das Doppelpack bei 94 Euro. (zum Angebot)

17. Oktober: Heute gibt es bei Saturn ein Bundle, das ich so zuvor noch nie im Angebot gesehen habe. Es dreht sich um die LightStrips Plus Erweiterung, also den zusätzlichen Meter für euren bestehenden LED-Streifen. Bei Saturn bekommt ihr einen 3er-Pack für 49 Euro inklusive Versand. Normalerweise kostet eine Erweiterung schon rund 22 Euro. Euren LightStrip Plus könnt ihr so auf maximal zehn Meter verlängern. (zum Angebot)

11. Oktober: Bei Gravis gibt es heute einige Angebote aus der Hue-Welt, drei davon können sich preislich absolut sehen lassen. Wer sein System erweitern möchte, hat die Auswahl zwischen diesen drei Deals.

Falls ihr die Produkte nicht zur Abholung in einer Filiale reserviert, hier zahlt ihr am besten per PayPal, kommen noch einmal 4,99 Euro Versandkosten pro Bestellung hinzu. Wie lange die Angebote gelten, ist leider nicht bekannt.

9. Oktober: Bei Conrad könnt ihr euch aktuell relativ günstig mit den Philips Hue White and Color Ambiance mit der E14-Fassung eindecken. Die bunten Lampen in Kerzenform gibt es für 79,99 Euro, wobei sich noch einmal 5,55 Euro mit dem Newsletter-Gutschein sparen lassen. So bleibt man rund 15 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. (zum Angebot)

3. Oktober: Heute könnt ihr wieder beim Starter-Set zuschlagen, das sich zuletzt in der Smart Home Aktionswoche bei Amazon wie geschnitten Brot verkaufte. Der Preis ist sogar noch einen Tick besser als beim letzten Mal, denn auf Amazon Italien kostet das Starter-Set der dritten Generation heute nur 114,99 Euro. Mit den Versandkosten kommt ihr bei einem Set auf knapp 119 Euro. Bezahlen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, lediglich eine Kreditkarte ist notwendig. (zum Angebot)

28. September: Ab 18:00 Uhr bekommt ihr heute in den Amazon-Blitzangeboten das Philips Hue Starter-Set der dritten Generation mit den aktuellen Lampen und der aktuellen Bridge günstiger als üblich. Wir gehen davon aus, dass der Preis zwischen 120 und 130 Euro fallen wird, der Preisvergleich liegt derzeit bei 142,52 Euro. Übrigens: Auf Hueblog.de findet ihr ab sofort noch mehr Inhalte rund um Hue – das Projekt werden wir in den kommenden Tagen noch einmal ausführlicher vorstellen. (zum Angebot)

21. September: Dieses Angebot hätten wir fast verpasst, aber nur fast. Dank eurer Hinweise hier noch einmal ganz offiziell der Hinweis an alle anderen, die ebenfalls so unaufmerksam sind wie wir. Bei Saturn bekommt ihr gerade die LightStrips Plus mit einem zusätzlichen Meter, also insgesamt drei Meter, für nur 59,99 Euro inklusive Versand. Das ist definitiv ein guter Kurs, denn im Prinzip gibt es den zusätzlichen Meter im Wert von 20 Euro geschenkt. Wie lange das Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen. (zum Angebot)

20. September: Bei Amazon Frankreich und Amazon Italien bekommt ihr heute zahlreiche Hue-Produkte deutlich günstiger als sonst. In Frankreich bekommt ihr etwa den Bewegungssensor für 26,90 Euro oder zwei farbige E14-Lampen im Doppelpack für 69,90 Euro. In Italien gibt es den LightStrip Plus für nur 47,68 Euro. Da pro Bestellung rund 6 Euro Versandkosten anfallen, lohnt es sich vor allem dann, wenn ihr mehrere Produkte bestellen wollt. Einkaufen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, allerdings wird eine Kreditkarte benötigt. Ansonsten funktioniert alles so, wie ihr es aus Deutschland kennt.

18. September: Bei Amazon gibt es heute nicht nur das E27 Starterset sehr günstig, sondern auch dasBasis-Set Philips Hue LightStrip+ für 59,99 Euro (Amazon-Link). Der aktuelle Preisvergleich liegt bei 67 Euro. Hierbei handelt es sich um das Basis-Set ohne Bridge. Die Lieferung erfolgt ab dem 25. September.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 11,43 EUR 59,99 EUR

16. August: Bei Amazon gibt es in den Tagesangeboten zwei interessante Produkte. Das Philips Hue White E27 Starter Set inklusive Bridge kostet jetzt 59 Euro (Amazon-Link), im Preisvergleich mindestens 66 Euro. Attraktiver ist der Preis bei dem Philips Hue White Ambiance GU10 Spot, der im 2er Set für 44 Euro (Amazon-Link) verkauft wird. Der Preisvergleich liegt bei 50,48 Euro, sogar am Prime Day war das Set teurer.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Starter Set inkl....

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 20,95 EUR 59 EUR

Angebot
Philips Hue White Ambiance LED GU10 Spot 2-er Set...

Philips - Haushaltswaren

59,95 EUR - 0,96 EUR 44 EUR

3. August: Bei Gravis bekommt ihr den Philips Hue Dimmschalter, der im Internet-Preisvergleich inklusive Versandkosten nicht unter 25 Euro zu haben ist, im Dreierpack günstiger. Einfach drei Stück in den Warenkorb legen und dort den Gutscheincode gravis-thalia einlösen. Der Preis reduziert sich inklusive Versandkosten auf 19,98 Euro pro Stück. Praktisch, wenn man gleich mehrere Räume mit dem Schalter ausstatten möchte. (zum Angebot)

23. Juli: Und weiter geht es mit den Angeboten, dieses Mal sind Media Markt und Saturn an der Reihe. Für 49 Euro (zum Angebot) bekommt ihr beispielsweise zwei Bewegungsmelder im Doppelpack. Normalerweise kostet ein einzelner Bewegungsmelder schon über 30 Euro. Ebenfalls sehr interessant sind die LightStrip Plus Erweiterungen für nur 55 Euro (zum Angebot), denn insgesamt bekommt ihr hier drei zusätzliche Meter für euren bestehenden LightStrip Plus. Normalerweise kostet schon ein zusätzlicher Meter über 20 Euro.

22. Juli: Bei Amazon Frankreich gibt es aktuell das Philips Hue White Ambiance Starter-Kit mit zwei E27-Birnen (neuste Generation), Dimmschalter und Bridge 2.0 inklusive Versand für 94,24 Euro – der Preisvergleich liegt bei 115 Euro. Ihr könnt euch mit eurem deutschen Konto einloggen, müsst aber mit Kreditkarte bezahlen. (Amazon-Link)

12. Juli: Nach dem Prime Day gibt es bei Amazon wieder ein gutes Angebot. Die Hue Go kostet nur noch 49 Euro, allerdings liegt die Lieferzeit zwischen 3 und 5 Wochen – bei dem Preis kann man das durchaus verschmerzen. Wie immer gilt: Greift zu solange der Preis im Keller liegt. Im Preisvergleich werden 68 Euro fällig. (Amazon-Link, oder bei MediaMarkt)

11. Juli: Neben den heutigen Angeboten bei Amazon.de gibt es auch in England einen interessanten Deal rund um den Prime Day. Bei Amazon.co.uk bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance Starter-Set bestehend aus der aktuellen Bridge, zwei E27 White Ambiance Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für umgerechnet rund 65 Euro – das sind 50 Euro weniger als in Deutschland! Die einzigen Voraussetzungen: Ihr könnt zwar euren deutschen Amazon-Account nutzen, benötigt zur Bezahlung aber eine Kreditkarte und müsste Prime-Mitglied sein. Letzteres lässt sich bei Amazon.co.uk problemlos über die 30-tägige-Testphase bewerkstelligen. (Amazon-Link)

Philips Hue white ambiance

8. Juli: Bei Media Markt gibt es heute einige richtig gute Preise für Hue-Zubehör. In Klammern haben wir jeweils den aktuellen Preisvergleich für euch hinzugefügt. So gibt es zum Beispiel die Hue Go Tischleuchte für 49 Euro (69 Euro), die LightStrips+ inklusive der Hue Bridge 2.0 für 85 Euro (114 Euro) oder drei Meter LightStrips+ für 66 Euro (85 Euro). Falls ihr kein Problem mit einer etwas längeren Lieferzeit habt, bekommt ihr zwei Hue Bewegungsmelder für 49 Euro (64 Euro).

2. Juli: Bei eBay gibt es heute die Philips Hue LightStrips als Erweiterungspaket mit einem 2 Meter Lichtstreifen für nur 29,99 Euro. Im Preisvergleich zahlt man aktuell mindestens 59 Euro. (eBay-Link)

30. Juni: Saturn und Amazon bieten die noch recht neue Hue White Ambiance E14 Kerzenlampe zum bisherigen Internet-Bestpreis an. Inklusive Versand zahlt ihr nur 30,99 Euro und spart damit rund 4 Euro im Vergleich zu anderen Händlern. (Amazon-Link)

29. Juni: Bei Amazon bekommt ihr heute den Philips Hue Bewegungssensor für 32,28 Euro, das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 35 Euro und müsst auf Extras wie Premium-Versand verzichten. Im Vergleich zu HomeKit-Lösungen funktioniert der Hue Bewegungsmelder zwar nur mit Philips-Lampen, dafür aber deutlich schneller. Die Lampen schalten in weniger als einer halben Sekunde und mittlerweile lassen sich in der App auch viele Details einstellen. (Amazon-Link)

20. Juni: Ihr wollt auch auf der Terrasse oder dem Balkon die passende Stimmung erzeugen und es ist keine Steckdose in der Nähe? Kein Problem mit dem mobilen Stimmungslicht Hue Go, das es heute wieder zum Internet-Bestpreis bei MediaMarkt gibt. Bei Elektronik-Riesen zahlt ihr inklusive Versand nur 56 Euro, während bei anderen Händlern mindestens 68 Euro fällig werden. (zum Angebot)

16. Juni: Bei Saturn bekommt ihr heute ein Set bestehend aus den Philips Hue LightStrips Plus und einer zusätzlichen ein Meter langen Verlängerung für nur 69,99 Euro inklusive Versandkosten. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn das zwei Meter lange Starter-Set kostet bei anderen Händlern inklusive Versand mindestens 62 Euro, die Erweiterung bekommt man im Netz nicht unter 24 Euro. Es handelt sich um die neuere Generation der LED-Streifen, die deutlich heller sind als die LightStrips ohne Plus und sich damit auch zur direkten Beleuchtung eignen, etwa an der Küchenzeile. (zum Angebot)

Philips Hue LightStrips Plus

11. Juni: Heute könnt ihr die Philips Hue White Ambiance E27-Einzellampe bei Amazon Italien zum guten Preis kaufen. Eine einzelne Lampe kostet 22,99 Euro, hinzu kommen Versandkosten in Höhe von rund 6 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man in Deutschland für eine Lampe rund 30 Euro plus Versandkosten. Lohnenswert ist das Angebot also vor allem dann, wenn man mehrere Lampen bestellt, etwa für eine Deckenleuchte mit mehreren Fassungen. Die maximale Menge liegt bei sechs Stück, inklusive Versand kommt man so auf rund 23 Euro pro Hue White Ambiance. Bestellt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. (zum Angebot)

10. Juni: Heute bekommt ihr bei Amazon Frankreich das GU10 Starter-Set mit der neuen HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen für nur 133 Euro. Perfekt, falls ihr einsteigen oder aufrüsten möchten, weil zum Beispiel noch die alte Bridge ohne Siri-Unterstützung bei euch im Einsatz ist. Um den Preis zu erhalten, müsst ihr auf der verlinkten Seite auf „8 neufs à partir de EUR 129,00“ klicken und dort Amazon als Händler auswählen. Bezahlen könnt ihr dann mit eurem deutsche Amazon-Account, benötigt aber eine Kreditkarte. Der Versand erfolgt in etwa zwei Wochen, dafür ist der Preis sehr gut: In Deutschland ist das Set sonst nicht unter 149 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

2. Juni: Wir haben mal wieder ein interessantes Angebot ausgegraben. Bei Gravis bekommt ihr aktuell die Hue White Ambiance im Doppelpack für 49,98 Euro – das ist Internet-Bestpreis, pro Lampe spart ihr rund 5 bis 7 Euro. Solltet ihr eine Gravis-Filiale in eurer Nähe haben, entfallen die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Zudem könnt ihr beim Doppelpack den Newsletter-Gutschein in Höhe von 5 Euro einlösen und so noch einmal zusätzlich sparen. Beim Doppelpack kommt ihr bei der Abholung in einer Filiale auf einen Einzelpreis von 22,49 Euro pro Hue White Ambiance.

22. Mai: Bei Amazon in England bekommt ihr heute das Hue White Starter-Set mit der neuen Bridge und zwei einfachen Hue-Lampen mit E27-Fassung für umgerechnet knapp 47 Euro. Bitte beachtet: Bei Amazon.co.uk könnt ihr mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland kostet alleine die Bridge aktuell knapp 49 Euro, ihr bekommt also quasi zwei warmweiße E27-Lampen geschenkt. Ein EU-Stecker für die Bridge sollte normalerweise im Lieferumfang enthalten sein. (zum Angebot)

21. Mai: Nicht viel los im Wonnemonat. Heute könnt ihr euch das mobile Stimmungslicht Philips Hue Go zum Sparpreis von nur 49,99 Euro bei MediaMarkt sichern, damit liegt ihr rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Bedeutend günstiger gab es das Hue Go bisher nicht. Das portable Licht ist zwar nicht das hellste, kann aber nahezu überall aufgestellt werden. Wie lange das Angebot bei MediaMarkt gilt, wissen wir leider nicht. (zum Angebot)

16. Mai: Bei Amazon gibt es heute in der Smart Home Aktionswoche das Philips Hue White Starter-Set mit zwei Lampen und der HomeKit-Bridge inklusive Amazon Echo Dot für 112,95 Euro. Beachtet bitte: Die Hue White kann im Gegensatz zur rund doppelt so teuren Ambiance nicht die Farbtemperatur ändern, sondern lässt sich nur dimmen. Der Preis ist aber gut: Der Echo Dot kostet sonst 54,99 Euro, die Bridge kann man mit rund 40 Euro betiteln. Somit kostet eine Lampe nur noch rund 9 Euro. Ihr habt die Wahl zwischen dem weißen oder schwarzen Echo Dot. (zum Angebot)

29. April: Ein bereits vor zwei Wochen erhältliches Angebot ist wieder da. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute bei eBay für 29,99 Euro. Legt ihr gleich drei Stück in den Warenkorb, werden automatisch 15 Prozent vom Kaufpreis abgezogen und ihr zahlt nur noch 25,49 Euro pro LightStrip. Bitte beachtet, dass es sich um die nicht so helle erste Generation handelt, die als Stimmungslicht aber eine sehr gute Figur machen, weil das erzeugte Licht aufgrund der nicht so stark sichtbaren LEDs etwas harmonischer wirkt. (zum Angebot)

26. April: Bei Cyberport bekommt ihr heute das Hue White Ambiance Starter-Set inklusive aktueller Bridge, zwei E37-Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für nur 99,90 Euro (zum Angebot). Das ist ein Internet-Bestpreis, aber nicht das höchste der Gefühle. Bei Tink.de, wo es seitens Philips vergangenen Woche Versandprobleme gab, die mittlerweile aber behoben wurden, bekommt ihr das gleiche Starter-Set mit einer dritten Lampe und dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro (zum Angebot), was rechnerisch natürlich noch mal eine Ecke besser ist.

Philips Hue white ambiance

24. April: Bei Notebooksbilliger bekommt ihr aktuell das Hue-Starterset der dritten Generation für 119,90 Euro, wenn ihr im Bereich „Adresse & Zahlung“ den Gutscheincode MASTERPASS eingebt und die gleichnamige Zahlungsweise verwendet. Masterpass ist ein neuer Bezahldienst von Mastercard, dort könnt ihr euch auch mit anderen Kreditkarten registrieren. Vergleichbar ist das beispielsweise mit PayPal. Die Versandkosten entfallen bei einer Lieferung mit Hermes. Zum Starter-Set selbst müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, hier bekommt ihr jedenfalls die Bridge und drei E27-Lampen der jeweils neuesten Generation. (zum Angebot)

21. April: Eine kleine Erinnerung an die beiden Deals bei Tink.de, die eigentlich nur an Ostern gelten sollten, aber jetzt bis zum Monatsende verlängert wurden. Mit dem Gutscheincode tink4587af für 10 Prozent Rabatt bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen mit einer dritten Gratis-Lampe für 115,90 Euro. Außerdem gibt es sieben GU10-Lampen mit dem Gutschein für nur 159,95 Euro. Diese und weitere Angebote findet ihr auf einer speziellen Sonderseite. Der einzige Wermutstropfen: Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller und dauert meistens ein paar Tage länger – dafür stimmen die Preise. (zum Angebot)

18. April: Ich könnte wetten, dass es bei euch zuhause noch eine Deckenleuchte mit GU10-Fassung gibt, die ihr noch nicht auf Hue umgerüstet habt, weil euch vier, fünf oder sechs Lampen auf einen Schlag zu teuer waren. Normalerweise kostet eine einzelne Hue White Ambiance mit GU10-Sockel rund 32 Euro, das Doppelpack gibt es für rund 55 Euro. Noch günstiger wird es heute bei Tink.de, denn dort gibt es ein 6er-Set mit einer zusätzlichen GU10-Lampe für 169,95 Euro. Wenn ihr dann noch den 10-Euro-Gutschein tink4587af im Warenkorb einlöst, zahlt ihr pro Lampe nur noch 22,85 Euro. Und dann sieht es mit der Hue-Umrüstung von zwei oder drei Deckenleuchten vielleicht schon wieder ganz anders aus. (zum Angebot)

16. April: Auch heute gibt es wieder ein gutes Angebot. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute im 3er Set für nur 68,82 Euro (zum Angebot), das macht pro LightStrips nur knapp 23 Euro. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 59 Euro für ein LightStrip! Das Angebot ist bei eBay verfügbar: Legt einfach drei LightStrips in den Warenkorb, um zusätzlich 15 Prozent Rabatt zu erhalten, um am Ende nur 68,82 Euro zu zahlen. Und falls ihr noch mehr Hue-Produkte kaufen wollt, werft noch einen Blick auf die Angebote bei Media Markt.

15. April: Soeben hat die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt begonnen. Auf der Aktionsseite gibt es insgesamt 21 verschiedene Produkte, darunter unter anderem die E14-Lampen, die erst seit Anfang des Monats auf dem Markt sind. Ebenfalls im Angebot: Diverse Starter-Sets, LightStrips, einzelne GU10- oder E17-Lampen und diverses Zubehör wie die neue Bridge oder die beiden Schalter Hue Tap und Hue Dimmer. Schaut euch einfach mal um. (zum Angebot)

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die „normalen“ LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (26. April: Hue Go im Doppelpack für 100 Euro) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mordheim: Warband Skirmish

Erkunde die Ruinen der Stadt Mordheim, kämpfe gegen andere plündernde Kriegerbanden und sammle Wyrdstein – wertvolle Fragmente des Kometen, der die Stadt zerstörte. 

Legendary Games adaptiert den Tabletop-Klassiker von Games Workshop: Mordheim, ein Teil der Warhammerwelt. In diesem rundenbasierten Mehrspieler-Arena-Strategiespiel kannst du frei entscheiden, wie DU spielen möchtest. Verberge dich in den Schatten, bis der richtige Zeitpunkt zum Zuschlagen gekommen ist, erklimme eine Anhöhe und eliminiere deine Feinde mit Fernkampfwaffen oder stell dich deinem Gegner im Nahkampf, Mann gegen Mann. Du hast die Wahl!

Gebt acht, ihr, die ihr Mordheim betretet: Das Warhammer-Universum ist gnadenlos und es gibt keinen gefährlicheren Ort als eine Ruinenstadt, in der es von rivalisierenden Kriegerbanden und monströsen Horrorkreaturen nur so wimmelt. Ein wichtiges Merkmal des Spiels sind der unumkehrbare Tod und unumkehrbare Verwundungen! Als Spieler musst du auf Tod, Vernichtung und Behinderungen gefasst sein. Du musst Ersatzkämpfer anwerben, Krieger, die zu schwer verwundet sind, aus deiner Kriegerbande entlassen und gelegentlich wirst du vielleicht sogar die gesamte Kriegerbande auflösen und von vorn beginnen müssen.

Bei Erscheinen des Spiels sind drei Söldnerfraktionen verfügbar: Reikländer, Middenheimer und Marienburger haben unterschiedliche Eigenschaften und Spielstile. Sie repräsentieren jeweils eine der Fraktionen, die sich in einem blutigen Bürgerkrieg um den Thron des Imperators gegenüberstehen. Kannst du in Mordheim mehr Wyrdstein sammeln als deine Rivalen und so die Kriegsbestrebungen deines Herrschers vorantreiben? 
Weitere Fraktionen erscheinen später als DLC, darunter: 

● Skaven – finstere, verschlagene Rattenmenschen, die Wyrdstein zum Überleben brauchen
● Sisters of Sigmar – die einzige Fraktion, die ansatzweise ehrenhafte Absichten hat
● Witch Hunters – Agenten des Großtheogonisten, die zuerst alles niederbrennen und später Fragen stellen
● Cult of the Possessed – Menschen, die sich von den dunklen Mächten Erlösung versprechen
● Untote – Agenten der Vampirgrafen, mit deren Hilfe diese Macht über die Lebenden erlangen wollen

Schlüsselfeatures:
● Rundenbasiertes Strategiespiel mit unglaublichen Actionsequenzen  
● Rekrutiere, individualisiere und trainiere deine Kriegerbande
● Tauch ein in eine detailreiche, imposante Fantasiewelt
● Online-Mehrspieler-Modus – du trittst gegen die Kriegerbanden anderer Spieler an
● Verfügbar für iPhone und iPad!
● Regelmäßige Updates mit zusätzlichen Inhalten und Kartenvariationen geplant
● Der von Graphic Novels inspirierte visuelle Stil lässt Mordheim, die Stadt des Grauens, lebendig werden

Mordheim: Warband Skirmish (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 26. April (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 14:56 Uhr – Apple: Neue Indoor-Karten für drei Flughäfen +++ Ab sofort gibt es neue Indoor-Karten für drei Flughäfen. Mit dabei sind Sydney, Edinburgh und Hamad International.
+++ 10:26 Uhr – Amazon: Aukey Powerbank mit 20000 mAh für 19,99 Euro +++ Die Powerbank von Aukey mit 20.000 mAh kostet aktuell nur 19,99 Euro (Amazon-Link) statt 23,99 Euro. Es gibt zwei USB-Ports sowie ein Lightning-Anschluss.
+++ 6:48 Uhr – WhatsApp: Neuer Kettenbrief kursiert +++ Aktuell gibt es einen neuen WhatsApp-Kettenbrief, der vorgaukelt, dass man einen Milka-Schokokorb gewinnen kann. Das ist Fake, bitte nicht weiterleiten.
+++ 6:47 Uhr – Google: Inbox wird in Kürze aktualisiert +++ Die App Inbox by Gmail soll in Kürze aktualisiert und für das iPhone X angepasst werden.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 26. April (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Angebliche Fotos vom neuen Modell aufgetaucht

Das Gerücht, Apple verkaufe in Kürze ein iPhone SE 2, zieht weitere Kreise.

Im Frühjahr 2016 hatte Apple das SE mit kleinem 4″-Display auf den Markt gebracht. Und immer noch hoffen viele Nutzer, dass es eine Neuauflage des handlichen Geräts gibt.

Formfaktor wie bei der 1. Generation

Jetzt sind angebliche Fotos der neuen Generation im tschechischen Apple-Blog Letem Svetem Applem veröffentlicht worden.

Echtheit vorausgesetzt behält Apple den Formfaktor der ersten Generation ebenso bei wie das 4″-Display und Touch ID. Die Bilder zeigen auch ein Kopfhöreranschluss. Zuletzt wurde hingegen spekuliert, Apple verzichte auf die 3,5mm-Klinke.

Kabelloses Laden?

Die Rückseite auf den Fotos zeigt Glas, dies würde dem iPhone 8 und iPhone X ähneln. Somit könnte das SE ebenfalls kabellos geladen werden. Wir sind gespannt, ob sich ein Release im Mai wirklich bewahrheitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 4,99 Euro: 2GB Datenflat + 50 Freiminuten

Es gibt einen neuen Top-Deal bei Mobilcom Debitel. Der Vodafone Smart Surf ist für kurze Zeit wieder für 4,99 Euro pro Monat zu haben. Dieser beschert euch unter anderem 2GB Datenvolumen sowie 50 Freiminuten. Umgesetzt wird das Ganze im Vodafone-Netz.

2GB Datenflat + 50 Freiminuten nur 4,99 Euro

Ab sofort und nur bis zum 15. Mai 2018 erhaltet ihr den Vodafone Smart Surf zum Preis nur gerade mal 4,99 Euro pro Monat. Der neue Top Deal von Mobilcom Debitel bietet euch eine 2GB Datenflat im Vodafone-Netz, 50 Freiminuten, 50 Frei-SMS, EU-Roaming und eine HotSpot-Flat.

Man muss ehrlicherweise sagen, dass sich der Vodafone Smart Surf sicherlich nich an jeden Nutzer richtet. Smartphone-Besitzer, die ihr Gerät in erster Linie zum Telefonieren einsetzen, sollten sich eher nach einem anderen Tarif umsehen. Solltet ihr noch eine zweite SIM-Karte für euch selbst, oder für die Kinder, Eltern, Großeltern oder wen auch immer benötigen, so liegt ihr bei diesem Tarif genau richtig. Oder reichen euch die 2GB LTE im Monat für euren Haupt-Tarif?

Übersicht

  • 2 GB Datenvolumen
  • 14,4 Mbit/s im Vodafone-Netz
  • 50 Freiminuten + 50 Frei SMS
  • freenet Hotspot Flat
  • EU-Roaming inklusive
  • kein Anschlusspreis
  • Preis: nur 4,99 EUR monatlich

Mit dem Vodafone Smart Surf könnt ihr nicht viel falsch machen. Dieser kostet monatlich gerade mal 4,99 Euro. Auf die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten gerechnet, werden insgesamt nur 119,97 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2 Fotos geleakt: Sehen wir hier das neue kleine iPhone?

Es musste ja so kommen: Gerüchte über Gerüchte erschienen in den vergangenen Wochen zu einem mutmaßlichen iPhone SE der zweiten Generation. Somit lag es nahe, dass wir bald auch wieder Bilder von angeblichen Prototypen zu Gesicht bekommen. Und dieses „bald“ ist jetzt da.

Eine chinesische Social Media Seite zeigt nun Aufnahmen eines deutlich überarbeiteten iPhone SE, das beinahe noch denselben Formfaktor aufweist, indes mit einigen spannenden Details daher kommt. Die Quelle macht leider keine weiteren Angaben. Wir wissen also nicht, ob es sich hierbei um frühere Prototypen, das endgültige Design oder gar um einen Fake handelt.

Hier die Leaks vorneweg zum Betrachten:

Jedenfalls ist aber der Zeitpunkt des Leaks sehr spannend, zumal wir laut aktueller Gerüchtelage ein neues iPhone SE in den nächsten vier bis fünf Wochen erwarten. Hinweise dafür fanden sich sogar schon in öffentlichen Datenbanken.

Kopfhöreranschluss bleibt, Wireless Charging kommt?

Die Fotos zeigen trotz geringer Auflösung klar und deutlich ein Gerät mit 3,5 Millimeter Klinkenanschluss auf der Unterseite. Damit wären jüngste Berichte, die von einem Wegfall des Anschlusses ausgingen, widerlegt. Gut zu erkennen ist überdies eine Rückseite komplett aus Glas. Sie könnte damit kabelloses Laden unterstützen, ein Feature, das bereits des Öfteren in den SE 2 Gerüchten aufgetaucht ist.

Von vorne sieht das iPhone auf den Leaks exakt so aus wie etwa das iPhone 5S oder iPhone SE der ersten Generation. Von den Dimensionen angefangen bis hin zum Home Button Ring samt Touch ID. Änderungen sind auf der Vorderseite laut Insidern aber auch nicht zu erwarten. Ein spannendes Detail am Rande: Die iPhones auf den Bildern haben keine Regulator-Schriftzüge oder FCC Logos mehr auf der Rückseite, wie auch beim iPhone X und iPhone 8 in den USA. Hinten steht lediglich „iPhone“ drauf.

Im Moment gehen die meisten Quellen tatsächlich von der Einführung eines neuen iPhones SE im Mai oder Juni aus. Apple ist mit hoher Wahrscheinlichkeit drauf und dran, ein iPhone mit 4 Zoll Displays, Wireless Charging und A10 Prozessor auf den Markt zu bringen. Gewissheit gibt es nichtsdestotrotz wie immer erst, wenn offizielle Worte von Apple da sind.

Gefiele euch ein iPhone SE im gewohnten Design mit Glasrückseite? Wer von euch hat überhaupt Interesse am SE 2?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Wird es in Zukunft einfachere Namen geben?

Anscheinend plant Apple eine Namensänderung für seine zukünftigen iPhone Modelle. Diese sollen deutlich einfacher werden, damit in Zukunft nicht noch mehr Zahlenspiele für Verwirrungen sorgen können.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Angeblich Fotos zur neuen Generation aufgetaucht

Es sah längere Zeit so aus, als handle es sich beim iPhone SE nur um ein temporäres Sondermodell. Zwar lagen die abgesetzten Stückzahlen weit unter allen anderen Baureihen, dennoch erfreut sich die letzte verbliebene 4"-Baureihe einer treuen Kundengemeinde. Als das iPhone SE im Frühjahr 2016 auf den Markt kam, hatte Apple monatelang mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen. Die Nachfrage lag wesent...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: AirPlay 2 nur für neuere Lautsprecher

Der Lautsprecher-Hersteller will in diesem Jahr zum ersten Mal Unterstützung für Apples Musik-Streaming-Protokoll bieten. Das Update ist aber nur für jüngere Sonos-Modelle vorgesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Letterboxing bei Apple-TV-Videos schnell ein- und ausschalten

Mit der Apple-TV-Fernsteuerung kann ein über die Box ausgegebenes Video komfortabel und einfach zwischen Letterbox und Vollbild umgestellt werden.

Um schnell zwischen den schwarzen Balken oben und unten und einem komplett mit dem Inhalt ausgefüllten Bildschirm umzuschalten, kann während dem Betrachten des Videos einfach schnell doppelt nacheinander auf die Touch-Oberfläche der Apple-TV-Remote / Siri-Remote getippt werden (nicht Durch-Drücken, sondern nur Antippen).

Dieses einfache Ein- und Ausschalten der Letterbox funktioniert nicht in allen tvOS-Apps. Anwendbar sein sollte es in allen Apps, die Apples nativen Player verwenden. Andere Apps müssen die Funktion selbstständig integriert haben.

Letterboxing

Unter «Letterbox» versteht man die schwarzen Balken, die beim Abspielen von Filmen auf Geräten entstehen können, wenn das Video-Material und der Bildschirm unterschiedliche Formate aufweisen. Die meisten Fernsehgeräte verfügen über ein Format von 16 zu 9, also dem Verhältnis 1.78:1. Die meisten Fernsehserien werden heutzutage in diesem Format ausgegeben – bei diesen kommt es entsprechend auf TV-Geräten nicht zu schwarzen Balken, also «Letterboxing». Anders sieht es jedoch bei Kinofilmen aus – diese werden meist in grösseren Verhältnissen von 1.85:1 («35mm widescreen»), 2.39:1 («Panavision») oder anderen Formaten ausgespielt. Um nun diese anders-formatigen Inhalte komplett auf einem Abspielgerät mit einem Bildschirm in einem anderen Format anzeigen zu können, ohne dabei das Seitenverhältnis zu ändern, kommt es gezwungenermassen zu (schwarzen) Balken – eben dieses Verhalten nennt sich «Letterbox(ing)».

Beim «Ausschalten» von Letterbox hin zu Vollbild wird nun schlicht das Bild nach links und rechts soweit vergrössert, bis es unten und oben zu keinen schwarzen Balken mehr kommt. Damit ist zwar der ganze Bildschirm mit Inhalt ausgefüllt, da das Seitenverhältnis des Bildes aber beibehalten und nicht verzerrt wird, ist nicht mehr das ganze Bild sichtbar – links und rechts ragen die Ränder «über den Bildschirm hinaus».

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Laut Samsung Nachfrage nach OLED-Panels geringer als gedacht

In den vergangen Tagen berichteten wir bereits, dass Apple vom iPhone X im ersten Quartal 2018 weniger Geräte verkaufte als im Quartal zuvor, während die Verkäufe des iPhone 8 und 8 Plus vergleichsweise leicht anstiegen. Nun melden sich auch Zulieferer zu Wort, die diesen Umstand nochmals bestätigen. Auch Samsung bläst in dasselbe Horn und sagt, dass die Bestellung der OLED-Panels hinter den Erwartungen zurückbleiben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Gleicher Formfaktor aber drahtlos laden?

Iphone Se 2 VielleichtDas tschechische Apple-Blog LSA hat eine Reihe von Fotos veröffentlicht, auf denen angeblich die kommende zweite Generation des iPhone SE zu sehen ist. Die Bilder waren ursprünglich auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo zu sehen und es besteht zumindest die Chance, dass die Aufnahmen tatsächlich einen Prototyp oder ein aus einem der für Apple tätigen Produktionsbetriebe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hendrik Nitsch alias Udo Bönstrup am Arktis Beach

Zugegeben, es war kein Kaiserwetter heute am Arktis Beach aber dennoch haben wir uns über den Besuch von Hendrik Nitsch alias Udo Bönstrup sehr gefreut. Nach einer kleinen Beachtour ging’s fix zurück ins warme Büro, wo wir dann gleich einige spannende Kooperationspläne geschmiedet haben. Lasst euch überraschen… Übrigens, Hendrik war schon mal in der Arktis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Tipp: Elgato Eve Button wird iOS 11.3 zum Wechselschalter

Jetzt haben wir einen schnellen Tipp für all jene, die den Elgato Eve Button nutzen.

Seit iOS 11.3 bzw. tvOS 11.3 erweitert HomeKit den Elgato Eve Button um eine interessante Funktion: Ihr könnt das Zubehör jetzt auch als Wechselschalter (Toggle Button) einrichten.

Apple TV als Steuerzentrale

Das ist praktisch, denn somit lassen sich in der Aktion „Einfach-Klick“ mit Eve Energy angeschlossene Geräte oder HomeKit-fähige Lampen einschalten und ausschalten. Zur Steuerung wird Apple TV 4 oder Apple TV 4K vorausgesetzt.

Später kann auch der HomePod als Steuerzentrale dienen, wenn der smarte Speaker in Deutschland verfügbar ist.

Mehr Infos zur Einrichtung findet Ihr im Elgato-Eve-Blog. Auch das angehängte Video zeigt die Einrichtung:

Die Einrichtung im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS216 Eine Prise Bits

Mimibytes — Sebastian Jabbusch — SEO und SM — Amazon Fails — Bierrezepte — Dokumente schreiben — ARM, 64 Bit und die Cloud — Social Media und Podcasts — Buchhaltung im Web

Wir haben nach längerer Zeit mal wieder einen Gast in der Sendung: Sebastian Jabbusch berichtet von seinem politischen Aktivismus und seinem Verhältnis zum Social Web. Ausführlich diskutieren wir die Zukunft von Podcasts, die Nutzung von Plattformen und wie man sich im Internet selbst realisieren kann. Ausführlich diskutieren wir auch die Zukunft von ARM-Prozessoren, Apples Rolle darin und welche Rolle die Clouds künftig spielen werden.

Dauer: 4:10:01

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Liberapay Icon SEPA-Überweisung via Online-Banking-Software Icon Paypal Icon Tim Pritlove @ Eine Prise Bits
avatar Letty Lettys Wunschliste Icon Letty @ Eine Prise Bits
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Denis Ahrens @ Eine Prise Bits
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon roddi @ Eine Prise Bits
avatar Sebastian Jabbusch
Support
avatar Rainer Bitcoin Icon
avatar Xenim Streaming Network Xenim Streaming Network @ Eine Prise Bits
avatar Studio Link On Air
Shownotes:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chess Pro Ultimate Edition: Spiel für Schachfreunde kostet nur noch 1,09 Euro

Schach wird allgemein auch als das „Spiel der Könige“ bezeichnet. Wenn ihr eine Partie wagen wollt, solltet ihr nun einen genaueren Blick auf Chess Pro werfen.

chess pro

Chess Pro (App Store-Link) in der Ultimate Edition kostete zuletzt über zehn Euro im deutschen App Store und kann derzeit zum kleinen Preis von nur 1,09 Euro heruntergeladen werden. Für die Installation der Universal-App wird mindestens 113 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Auch an eine deutsche Lokalisierung haben die Entwickler von Mastersoft bereits gedacht, so dass es sich bequem spielen lässt.

In den Nutzerbewertungen von Chess Pro Ultimate Edition finden sich viele begeisterte Rezensionen, die für eine durchschnittliche Bewertung von sehr guten 4,5 von 5 Sternen für die Schach-App sorgen. So berichtet ein User, „Thorsten 444“: „Seit Jahren genieße ich das Spielen mit diesem ‚Schachgegner‘ und kann das Programm nur empfehlen. […] Man kann es sehr individuell und fein einstellen auf Schwierigkeitsgrad, eigenen Spielstil, Schachprobleme, Layout usw. und hat sehr gute Übungs- und Analysemöglichkeiten.“

Chess Pro Ultimate Edition kommt mit mehreren Spielmodi daher, darunter einem Übungs-, Großmeister-, Rätsel- und Zeitmodus. Auch eine Zweispieler-Option ist gegeben, wenn man sich vor dem eigenen Gerät mit einem echten Gegner duellieren möchte. Wem das Standard-Layout nicht gefällt, kann zwischen zahlreichen Schachbrett-Designs und Figuren im klassischen oder modernen Stil im 2D- bzw. 3D-Format auswählen.

Spielstärke lässt sich in den Einstellungen definieren

Auch Statistiken, Hilfestellungen für Schach-Lehrlinge, Tipps und die Möglichkeit, Züge rückgängig zu machen, sind Bestandteil dieses umfassenden Schachspiels und -Trainers. Die in der App vorgenommenen Spiele lassen sich speichern und auch wieder als Datei in Chess Pro importieren. In den Einstellungen der Anwendung finden sich darüber hinaus auch noch zahlreiche Optionen, beispielsweise zum Einstellen der individuellen Spielstärke, Möglichkeiten für Anfänger zum Zurücknehmen von Zügen, Fehlermeldungen vom virtuellen Trainer und vieles mehr.

Auch wenn das Design der App ein wenig altbacken aussieht, ist Chess Pro Ultimate Edition ein wertvoller Helfer und ein mit zahlreichen Features ausgestattetes Schachspiel mit integrierten Trainingsfunktionen. Da auch wir nicht sagen können, wie lange sich dieser günstige Preis für das Spiel noch hält, solltet ihr bei Interesse an Chess Pro am besten so schnell wie möglich zuschlagen.

Chess Pro - Ultimate Edition (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Chess Pro Ultimate Edition: Spiel für Schachfreunde kostet nur noch 1,09 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 26.4.18

Bildung

Animated 3D Origami (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Html5 Tag (Kostenlos+, App Store) →

let's led - led banner app (Kostenlos, App Store) →

Pro Resource Pack Creator (Kostenlos, App Store) →

textEffect - text effect (Kostenlos+, App Store) →

Hands Shadow Puppet (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Wonderoom HD (Kostenlos+, App Store) →

Color Accent (Kostenlos, App Store) →

Medizin

InvisibleEar for iPhone (Kostenlos, App Store) →

Spiele

ParadiseLost AlchemistTerra2 (Kostenlos, App Store) →

WildJump (Kostenlos, App Store) →

Block vs Block (Kostenlos+, App Store) →

Zendoku (Kostenlos, App Store) →

Mini Mine - Minesweeper Classic version (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Jazzy Welttiere - Zootier - Sticker (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Translate 2 for Safari (Kostenlos+, App Store) →

SpeakItalian 2 (6 Italian Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BetterZip 4.1.3 - $24.95



BetterZip lets you quickly inspect archives without first extracting their contents.

  • Extract Only Files You Really Need: If you only need a few files or folders from a larger archive, you don't have to extract the whole thing. Simply drag the files you need from the BetterZip window to any Finder window or the desktop.
  • Open Archives Without Extracting: Not only can BetterZip open archives without first extracting them but you can also search for a file using the iTunes-like interface. BetterZip can open and extract archives with the most common formats: ZIP, SIT, TAR, XAR, XZ, GZip, BZip2, RAR, 7-Zip, CPIO, ARJ, LZH/LHA, JAR, WAR, CAB, ISO, CHM, RPM, DEB, NSIS, BIN, HQX, DMG, EPUB, and Winmail.dat.
  • Create Archives: Simply drag files and folders from your hard drives, disks, or network places into your new zip file. You no longer have to copy all the files into a temporary folder first. The supported formats are ZIP, TAR, GZip and BZip2 compressed TAR, XAR, 7-ZIP, and RAR (using the external RAR commandline tool). Large archives can also be split.
  • Protect Your Data: BetterZip can protect your data with a password and create AES-256 encrypted archives. 7-zip and rar archives can also be protected.
  • Update Archives: Add new or updated files to existing archives. Remove any file or folder from an archive, or even move files around inside the archive as if it were a normal folder.
  • Make Archives Compatible: Strip Mac-specific files and resource forks from archives for best compatibility with systems like Windows or Linux.


Version 4.1.3:
Enhancements
  • BetterZip can now move itself to the Applications folder.
Bug Fixes
  • Fixed a regression in 4.1.2: Under certain circumstances apps were not executable after extraction from archives.
  • The QL generator couldn’t save its settings.
  • If you have multiple empty BetterZip windows open and then open multiple archives from the Finder, BetterZip will now only reuse one of the empty windows and open as many new windows as necessary.
  • Fixed a few translation problems.
  • When closing an archive window while a file extraction for the preview from a rar file ran in the background, BetterZip could crash.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos und AirPlay 2: Unterstützte Baureihen

Die zweite Generation des AirPlay-Standards hatte sich zwar deutlich verspätet, kommt aber wohl innerhalb der nächsten Wochen endlich auf den Markt. Nicht nur für Besitzer des HomePods wird AirPlay 2 interessant, auch andere kompatible Geräte profitieren von Funktionen wie beispielsweise Unterstützung mehrerer Räume. Sonos hatte bereits vor einer Weile angekündigt, dass man ebenfalls AirPlay 2 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fit in den Frühling: Was kann der Fitnesstracker Fitbit Charge 2?

Vor einigen Wochen habe ich angefangen, mich mit dem Thema Fitnesstracker auseinanderzusetzen. Dafür habe ich den Huawei Band 2 Pro getestet, der mir wirklich sehr gut gefallen hat. Bevor ich mich jedoch für einen endgültigen Kauf entscheiden wollte, brauchte ich einen Vergleich. Da ich diesen noch nicht hatte, wollte ich[...]

Der Beitrag Fit in den Frühling: Was kann der Fitnesstracker Fitbit Charge 2? erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbreitung von iOS 11 legt deutlich zu, weiter starke Fragmentierung bei Android

Verbreitung von iOS 11 legt deutlich zu, weiter starke Fragmentierung bei Android

Android ist zwar der klare Marktführer im Bereich der Smartphones und Tablets, kämpft jedoch unverändert mit dem Manko der starken Fragmentierung: Es sind viele unterschiedliche, zum Teil stark veraltete Betriebssystemversionen im Einsatz. Dies macht ein Blick auf aktuelle Zahlen deutlich. Apple hat in diesem Punkt die Nase eindeutig vorn.

Redaktion 26. 04 2018 - 13:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Neue Aktion mit 15 Prozent Bonus

Seit heute läuft bei MediaMarkt eine neue Aktion zu günstigen iTunes-Karten.

In den Läden (aber leider nicht online) erhaltet Ihr 15 Prozent Bonus beim Kauf. Dadurch ergibt sich folgende Staffelung:

  • 25-Euro-Karte: 3,75 Euro Bonus
  • 50-Euro-Karte: 7,50 Euro Bonus
  • 100-Euro-Karte: 15 Euro Bonus

Den jeweiligen Bonus-Code findet Ihr auf dem Kassenbeleg. Dieser Bonus wird dann auf Euren iTunes-Account übertragen (danke Snackbaer).

Weitere aktuelle Rabatte bei iTunes-Karten

Kurze Erinnerung: Alternativ bietet Lidl bis Samstag die besseren Konditionen – mit bis zu 20 Prozent Bonus auf iTunes-Karten, vorausgesetzt Ihr greift zur 100-Euro-Karte. Die Staffelung:

  • 25-Euro-Karte: 2,50 Euro Bonus
  • 50-Euro-Karte: 7,50 Euro Bonus
  • 100-Euro-Karte: 20 Euro Bonus

Der Code für das Bonus-Guthaben befindet sich auch hier auf dem Kassenbon. Lidl-Filialen in Eurer Umgebung findet Ihr im Filialfinder.

Auch bei Penny wird gespart

Penny verkauft noch bis Samstag die iTunes-Multi-Karte (3×10 Euro) für 27 Euro. Das sind 10 Prozent Rabatt – und damit weniger als die 20 Prozent Bonus bei Lidl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bittet Entwickler, auf Rezensionen zu antworten

Apple hat in den letzen Monaten verschiedene nützliche Funktionen rund um den App Store implementiert. Sowohl für Endverbraucher als auch Entwicklern gibt es Verbesserungen. Eine willkommene Neuerung ist es zum Beispiel, dass Entwickler auf Kunden-Rezensionen antworten können. Genau darauf macht Apple noch einmal aufmerksam.

Apple bittet Entwickler, auf Rezensionen zu antworten

Wir empfinden es als positiv, dass Entwickler auf Kunden-Rezensionen antworten können. So können Entwickler auf Kritik – egal ob diese positiv oder negativ ist – eingehen. Bei positiver Kritik gibt es meistens ein „Danke“ durch die Entwickler. Bei negativer Kritik können Entwickler explizit auf diese eingehen und möglicherweise eine Verbesserung bzw. ein Update in Aussicht stehen.

Über das Entwickler-Portal macht Apple noch einmal auf die Möglichkeit aufmerksam, dass Entwickler auf Rezensionen antworten und auf diese eingehen können. Der iPhone-Hersteller macht exemplarisch auf Entwickler wie z.B. Tinybop, Zynga, Hopscotch, Tone It Up, 1 Second Everyday und Pocket aufmerksam, die von der Möglichkeit Gebrauch machen, über die App Store Rezensionen mit Kunden in Kontakt zu treten. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klondike – Solitaire Classic Version

Klondike-App für iPhone und iPad ist die beste Solitär in App-Store. Sie können Karten mit einem einzigen Finger bewegen sie zu ihrem Ziel zu ziehen.

Klondike - Solitaire Classic Version (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPower: Apples drahtlose Ladeplatte angeblich auf Herbst verschoben

AirPower: Apples drahtlose Ladeplatte angeblich auf Herbst verschoben

Die im September 2017 von Apple angekündigte Drahtlos-Ladematte AirPower soll erst im Herbst auf den Markt kommen. Das berichtet der Insider Binyamin Goldman unter Berufung auf Personen, die mit den Plänen des kalifornischen Computerpioniers vertraut sein sollen. Demnach gibt es zwei Gründe für den verschobenen Verkaufsstart.

Redaktion 26. 04 2018 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seit iOS 11.3: HomeKit-Schalter als Wechselschalter einrichten

Eve ButtonSeit der Freigabe von iOS 11.3 verfügt Apples Smart-Home-Zentrale HomeKit über eine neue Funktion, deren Einsatz der Zubehör-Hersteller Elgato heute am Beispiel seines Eve Button erklärt. Dieser lässt sich unter Zuhilfenahme neu unterstützter Bedingungen nun auch als Wechselschalter einrichten und ist so in der Lage verbundene Geräte in Abhängigkeit vom aktuellem Zustand zu schalten. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat testet bald nicht überspringbare Werbung

Die Social-Media-Plattform Snapchat sorgt in den letzten Tagen immer wieder für Aufsehen. Neben neuen Spectacles, einer Überarbeitung der Stories und der Einführung der AR-Spiele Snappables soll das Unternehmen demnächst eine weitere Neuerung einführen, die einigen Nutzern übel aufstoßen könnte. Laut einem aktuellen Bericht plant man im Mai erste Tests mit Werbeeinblendungen, die sich nicht überspringen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Markster 2.7.1 - $16.95



Markster keeps your internet bookmarks in a central store. People use Markster because either:

  • The internal bookmarks facilities (Bookmarks Bar, Bookmarks Menu, Favorites Bar, etc.) in their web browser(s) do not meet their feature expectations.
  • They use more than one web browser, and prefer to keep all their bookmarks in a separate app, independent of the web browsers, instead of syncing the browsers' internal bookmarks facilities together.

When Markster users want to visit a bookmark they have previously stored, or add a new bookmark, instead of reaching for the Bookmarks Bar or Bookmarks Menu in the browser, they bring up Markster's Floating Menu. Markster provides three ways to do that:

  • Global Keyboard Shortcut, for example Cmd-Shift-D.
  • Dock Menu
  • Status Menulet (right side of Menu Bar)

The keyboard shortcut and/or status menulet are enable/disabled in Markster's preferences.



Version 2.7.1:

Unless you are a Markster user who exports to Safari or Firefox, you should probably skip this update. It is only such export operations, rare in normal usage of Markster, which are affected.

  • Exports to Safari, when the Safari bookmarks file has a Bookmarks Menu, but it is empty, and bookmarks are being added to or removed from the root, now succeed instead of failing with Error 298441 or 772031.
  • Exports to Firefox which use the quick direct sync method are faster.  The improvement increases with the number of items being exported, for example 10X typical with 20,000 items.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarky 2.7.1 - $11.95



Smarky is the bookmarks manager for Safari bookmarks which is compatible with Apple's iCloud. After installing Smarky and enabling iCloud syncing, you can have automatically alphabetized and organized Safari bookmarks on all of your Apple devices.



Version 2.7.1:
  • Exports to Safari, when the Safari bookmarks file has a Bookmarks Menu, but it is empty, and bookmarks are being added to or removed from the root, now succeed instead of failing with Error 298441 or 772031.
  • Exports to Firefox which use the quick direct sync method are faster.  The improvement increases with the number of items being exported, for example 10X typical with 20,000 items.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synkmark 2.7.1 - $16.95



Synkmark is your bridge for keeping bookmarks in sync among Safari, Google Chrome, and Firefox. Synkmark can also keep your bookmarks alphabetized as you prefer, verified and free of duplicates. Synkmark is compatible with iCloud, Sign in to Google, and Firefox Sync, so that you can have organized bookmarks on all of your devices. Download Synkmark to start your free trial. Synkmark is a member of the BookMacster family of apps, based on the same proven technology, but with a simplified user interface focused on syncing Safari, Google Chrome, and Firefox. For other apps and pricing options, see the Bookmarks Manager Selection Guide on our site. One Synkmark license covers all the Macs used by one person.



Version 2.7.1:
    • Exports to Firefox which use the quick direct sync method are faster.  The improvement increases with the number of items being exported, for example 10X typical with 20,000 items.
    • Exports to Safari, when the Safari bookmarks file has a Bookmarks Menu, but it is empty, and bookmarks are being added to or removed from the root, now succeed instead of failing with Error 298441 or 772031


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BookMacster 2.7.1 - $22.95



BookMacster is a bookmarks manager for your Mac, which plays nicely with iCloud, Sign In to Chrome, and Firefox Sync. It can be used in three ways, or all three:

  • Manage Browser Bookmarks. Add alphabetizing and tagging. Verify, fix dupes, consolidate.
  • Cross-Browser Syncing. Sync bookmarks of Safari Firefox, Chrome, and more among all your devices.
  • Directly. Keep your bookmarks in one central store, accessible within web browsers.
Features
  • Compatible with iCloud's Safari syncing, Google Chrome's Sign In, and Firefox Sync. Bookmarks added to Safari from BookMacster on your Mac will sync via iCloud to Safari on iOS devices.
  • Import/export with Firefox, Chrome, Safari, Opera, Vivaldi, iCab, Roccat, Pinboard, Diigo, and OmniWeb.
  • Easily organize with tags, hierarchy, or both.
  • Verifies bookmarks, fixes redirects, duplicates, can upgrade insecure bookmarks and remove URL cruft.
  • Sort (alphabetize) automatically when bookmarks are changed. You control which folders you want to be sorted or not sorted, how to sort them.
  • Supports multiple user profiles in Firefox and Google Chrome.
  • Scriptable to collect new bookmarks from NetNewsWire or similar apps.


Version 2.7.1:
  • Exports to Safari, when the Safari bookmarks file has a Bookmarks Menu, but it is empty, and bookmarks are being added to or removed from the root, now succeed instead of failing with Error 298441 or 772031.
  • Exports to Firefox which use the quick direct sync method are faster. The improvement increases with the number of items being exported, for example 10X typical with 20,000 items.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Tastaturprobleme bleiben bestehen

Das "Butterfly"-Keyboard in Apples Profi-Notebooks macht bei den Nutzern nach wie vor viele Schwierigkeiten – so können einzelne Tasten ausfallen, wenn Krümel daruntergelangen. Ein Apple-Experte forderte nun gar einen Rückruf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2018: Neue Namensstrategie im Gespräch

Iphone 2018Die mit dem iPhone 8 übersprungene Markteinführung eines „iPhone 7s“ und die gleichzeitige Präsentation des „iPhone X“ im vergangenen Jahr hat ein Umdenken der Marketingabteilung Apples bereits angedeutet. Nun prognostiziert ein erster Analyst den kompletten Verzicht auf die bislang eingesetzten Ziffern im Geräte-Namen zukünftiger iPhone-Modelle. In einer Anleger-Notiz informiert der bei der New Yorker Investmentbank […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Media Markt: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Media Markt: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Bei der Elektronikkette Media Markt ist zur Wochenmitte eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis einschließlich Montag, den 30. April, gibt es in deutschen Media-Markt-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten 15 Prozent Bonusguthaben gratis dazu. Bei der 25-Euro-Karte sind es 3,75 Euro kostenloses iTunes-Guthaben, bei der 50-Euro-Karte 7,50 Euro.

Redaktion 26. 04 2018 - 12:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPod nano Armband

iGadget-Tipp: iPod nano Armband ab 1.05 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Ein iPod nano 6G braucht ein solches Armband!

Bessere Qualität kostet dann natürlich auch etwas mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Devolo Home Control ab sofort mit Google Assistant kompatibel

Nutzer von Devolo Home Control können sich einmal mehr über eine neue Funktion für ihr System freuen: Ab sofort ist Google Assistant mit an Board.

devolo Home Control Google Home_1

Die Nummer eins auf dem Markt der Sprachassistenten ist weiterhin Alexa. Seit einiger Zeit hat Amazon aber eine ordentliche Konkurrenz bekommen – und damit ist nicht unbedingt Apples Siri gemeint. Sondern viel eher der Google Assistant in Verbindung mit den smarten Lautsprecher Google Home und Google Home Mini.

Ab sofort ist das System von Google auch mit Devolo Home Control kompatibel. Nach einer kurzen Einrichtung steht Besitzern eines Google Home-Produkts eine sehr große Auswahl an Smart Home-Befehlen per Spracheingabe zur Verfügung, von der Lichtsteuerung über die Alarmanlage bis hin zur Regelung der Heizkörperthermostate.

Dabei versteht sich die Sprachsteuerung in Verbindung mit dem Devolo Home Control System nicht nur mit einzelnen Geräten, sondern auch mit ganzen Gruppen. Ein kleines Beispiel: „OK Google, starte Fernsehabend.“ Ist eine Szene mit dem entsprechenden Namen hinterlegt, werden automatisch der Fernseher eingeschaltet und die Beleuchtung gedimmt.

Devolo Home Control funkt mit dem Z-Wave-Standard

Devolo setzt bei seinem Home Control System auf den offenen Z-Wave-Standard, die hauseigenen Basis kann so auch mit Produkten von anderen Herstellern gekoppelt werden. Zusammen mit der Tatsache, dass man als deutscher Hersteller die Datenschutzrichtlinien sehr ernst nimmt, durchaus ein wichtiger Punkt.

Auch wenn es vor einiger Zeit eine Runderneuerung der dazugehörigen App gab, sehen wir hier immer noch das meiste Potenzial für Verbesserungen. Ebenso warten wir weiterhin auf bereits vor Jahren angekündigte Unterputzlösungen. Immerhin zeigt sich mit dem Update und der Erweiterung rund um den Google Assistant aber, dass sich beim Hersteller aus Aachen etwas tut.

Angebot
Devolo Home Control Starter Paket 2.0 (Z-Wave...
95 Bewertungen
Devolo Home Control Starter Paket 2.0 (Z-Wave...
  • Drei zentrale Bausteine in einem Paket bilden die optimale Basis für Ihr persönliches Smart Home
  • Die Home Control Zentrale sorgt unauffällig im Hintergrund dafür, dass alle Bausteine Ihres intelligenten Zuhauses reibungslos miteinander arbeiten

Der Artikel Devolo Home Control ab sofort mit Google Assistant kompatibel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: AirPlay 2 kommt auf Sonos One, Play:5 und Playbase

Schon vor einiger Zeit hatte Sonos angeteasert, dass man Apples Schnittstelle AirPlay 2 in seine Lautsprecher integrieren möchte. Dies wurde nun abermals bestätigt und endlich auch zusammen mit konkreten Informationen an die Sonos Nutzer per Mail versendet.

Auch ich als begeisterter und täglicher Play:5 Nutzer habe eine solche E-Mail bekommen:

Apple AirPlay 2 wird noch dieses Jahr auf Sonos verfügbar sein. Damit kannst du dann Sound von deinem iPhone, iPad oder Mac auf dem Play:5, der Playbase und dem Sonos One erleben. Jeder dieser Speaker ist in der Lage, AirPlay 2 für dein gesamtes Home Sound System freizuschalten.

Einen Termin für den Launch von AirPlay 2 gibt es zwar noch nicht, doch Sonos spricht von „diesem Jahr“. Als wahrscheinlich gilt also eine Lancierung gegen Ende des Sommers bis Herbst.

Für Apple Music Nutzer ist die AirPlay 2 Anbindung eine hervorragende Sache und etwas, das ich mir schon des Öfteren in unserem Podcast gewünscht habe: Endlich wäre man zum Beispiel nicht mehr an die ziemlich dämlich gestaltete Sonos App am Mac gebunden. Zudem könnte man verschiedenste Vorzüge von Apple Music direkt nutzen, etwas das Anzeigen von Liedtexten, das direkte Hinzufügen zu Playlisten und vieles mehr. In der Sonos App geht dies immer nur recht umständlich oder gleich gar nicht.

Nur diese drei Lautsprecher kompatibel?

Wie es aussieht, werden lediglich Sonos Kunden mit einem Sonos One, Play:5 oder einer Playbase in den Genuss von AirPlay 2 kommen. Doch MacObserver berichtet, dass auch ältere Sonos Geräte, die mit einem dieser drei Lautsprecher gruppiert sind, AirPlay 2 fähig sind. Dies wird zwar nicht all zu viele Kunden betreffen, doch besser als gar keine Unterstützung für ältere Hardware ist es jedenfalls. Im Endeffekt ist es allerdings ziemlich schade, dass lediglich drei Lautsprecher nativ unterstützt werden, zudem auch noch mitunter die teuersten.

Habt ihr einen Sonos, und wenn ja welchen? Fehlt euch denn AirPlay 2 bislang?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Metal Slug, The King of Fighters & Co.: iOS 11 Support für Spiele-Klassiker

Viele Spiele-Klassiker von SNK haben aktuell endlich Unterstützung für iOS 11 erhalten.

Die Titel der Reihen Metal Slug, The King of Fighters und Co. erfreuen sich bei den Spielern großer Beliebtheit. Bisher waren die Games jedoch nur auf 32-bit kompiliert.

Support für iOS 11 jetzt nachgereicht

Damit waren sie unter iOS 11 nicht mehr spielbar. Mit dem neuesten Update werden die Titel jedoch wieder unterstützt. Somit ist die Gefahr, aus dem App Store verbannt zu werden, vorerst auch gebannt.

Support für das größere Display des iPhone X ist aktuell jedoch (noch) nicht mit an Bord.

Updates für 8 Top-Games

THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '97
(8)
3,49 € (universal, 105 MB)
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS '98
(11)
3,49 € (universal, 129 MB)
SAMURAI SHODOWN II SAMURAI SHODOWN II
(11)
3,49 € (universal, 71 MB)
METAL SLUG 1 METAL SLUG 1
(41)
3,49 € (universal, 63 MB)
METAL SLUG 2 METAL SLUG 2
(19)
3,49 € (universal, 87 MB)
METAL SLUG X METAL SLUG X
(15)
3,49 € (universal, 118 MB)
METAL SLUG 3 METAL SLUG 3
(113)
3,49 € (universal, 153 MB)
BLAZING STAR BLAZING STAR
(38)
1,09 € (universal, 96 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 nun auf der großen Mehrzahl unterstützter Geräte

Apple hat seine jüngste Betriebssystemstatistik für iPhone und Co. veröffentlicht. Darin zeigt sich, dass noch 24 Prozent der User ältere Versionen nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kann sich in diesem Jahr noch nicht von Qualcomm als Zulieferer trennen

Seit einigen Monaten liegen Apple und Chip-Hersteller Qualcomm vor Gericht im Clinch. Die Beziehung ist angeknackst und Apple sucht bereits neue Zulieferer. Mit Intel hat man bereits einen Partner für das LTE-Modem gefunden, aber das Unternehmen kann die gewünschten Einheiten nicht alleine liefern. Wie die Website Fast Company nun berichtet, wird es noch nicht möglich sein, dass Apple Qualcomm in diesem Jahr vollständig fallen lässt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Namens-Sackgasse: Neue Bezeichnungen für iPhones gesucht

Allzu lange wird Apples aktuelles Namensschema beim iPhone nicht mehr funktionieren. Zehn Jahre nach Vorstellung der ersten iPhone-Generation, damals noch ohne Suffix, ist Apple inzwischen bei "X" angekommen. Dass nach dem iPhone "Zehn" nun ein iPhone "11" folgt – und irgendwann einmal das iPhone 23s Plus – klingt eher unwahrscheinlich. Auch "iPhone Xs" als Kennzeichnung des Nachfolgers lässt s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magenta VR: Video-App für Mobile Virtual Reality ausprobiert

Die Technik für Mobile Virtual Reality ist längst da. Doch während es an Hardware nicht mangelt, ist eine breite Auswahl an hochwertigen Inhalte immer noch Mangelware. Mit der Deutschen Telekom möchte nun ein Schwergewicht Bewegung in den Markt bringen. Unabhängig vom Mobilfunkanbieter bietet die Telekom produzierte Smartphone-App Magenta VR kostenlosen[...]

Der Beitrag Magenta VR: Video-App für Mobile Virtual Reality ausprobiert erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediaplayer-Software IINA: Version 1.0 wirft Schatten voraus

Mediaplayer-Software IINA: Version 1.0 wirft Schatten voraus

IINA gehört momentan zu den spannendsten neuen Mac-Projekten aus dem Open-Source-Bereich. Die Mediaplayer-Software ging Anfang 2017 an den Start, wurde seitdem intensiv weiterentwickelt und hat inzwischen viele Fans. Demnächst erscheint IINA in der ersten Finalversion (1.0).

Redaktion 26. 04 2018 - 11:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: AirPlay 2 für Sonos One, Play:5 (2. Gen) und Playbase

Sonos hat offiziell bekannt gegeben, welche Lautsprecher die AirPlay 2 Unterstützung erhalten werden. Sonos One, Play:5 (2. Gen) und Playbase und somit die jüngsten Familienmitglieder werden AirPlay 2 unterstützen.

Sonos One, Play:5 (2. Gen) und Playbase erhalten Support für AirPlay 2

Im vergangenen Jahr hat Apple AirPlay 2 angekündigt. Mit AirPlay 2 könnt ihr euer Audiosystem und eure Lautsprecher zu Hause steuern. Ihr könnt unterschiedliche Songs auf unterschiedlichen Lautsprechern abspielen oder ein und die selbe Audioquelle synchron über mehrere Lautsprecher abspielen. Bis dato hat Apple AirPlay 2 noch nicht offiziell gestartet. Mit dem bevorstehenden Update auf iOS 11.4 könnte es soweit sein.

Nicht nur Apples HomePod wird AirPlay 2 unterstützen, auch verschiedene Lautsprecher-Hersteller haben angekündigt, die neue Technologie zu supporten. Einer dieser Hersteller ist Sonos. Im Oktober 2017 hieß es, dass Sonos ab 2018 AirPlay 2 sowie Siri unterstützen wird. Allerdings ging Sonos bis dato noch nicht näher darauf ein, welche Lautsprecher tatsächlich AirPlay 2 unterstützen werden.

Nun gibt es die Antwort auf die offene Frage. Nun hat Sonos bestätigt, dass der direkte AirPlay 2 Support für die Playbase, Play.5 (2. Gen) und Sonos One angeboten wird. Dies sind die drei Sonos-Lautsprecher, die zuletzt auf den Markt gekommen sind. Zukünftige Sonos Produkte erhalten auch AirPlay 2 Support.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass ältere Sonos-Lautsprecher komplett außen vorgelassen werden. Sonos wird AirPlay 2 auf allen Lautsprechern ermöglichen, die aktiv mit einem AirPlay 2 kompatiblen Lautsprecher gruppiert sind. Habt ihr beispielsweise einen Sonos One in der Küche stehen und diesen mit zwei Play:1 im Esszimmer gruppiert, so könnt ihr AirPlay 2 für diese Gruppe nutzen.

Sonos schreibt unter anderem 

Die Prozessorplattformen und die Software-Architektur einiger älterer Sonos Speaker, wie dem Play:3 und dem Play:1, haben einfach nicht die nötige Power, um AirPlay 2 zu unterstützen. Der ursprüngliche Play:1 beispielsweise hat im Vergleich zum moderneren Sonos One nur etwa 1/16 der Rechenleistung. Doch die neuere Sonos Hardware macht es möglich, Inhalte über AirPlay 2 auf alten und neuen Speakern im gesamten Zuhause wiederzugeben.

Diese Art der Innovation ist einzigartig in der Tech-Industrie. Kannst du dir vorstellen, wie es ist, ein neues Smartphone zu kaufen, das dein altes Handy mit neuen Funktionen versorgt? Nicht alle Sonos Speaker können die neuesten Funktionen unterstützen. Aber mithilfe intelligenter Software und eines durchdachten Systemdesigns sowie der konsequenten Ablehnung geplanter Obsoleszenz werden wir alles tun, dass dein Hörerlebnis mit Sonos auch in Zukunft immer besser wird.

Schnelltest: Hat euer Sonos Lautsprecher eine Touch-Bedienoberfläche, so wird dieser AirPlay 2 unterstützen. Hat euer Sonos-Lautsprecher Bedienknöpfe, so könnt ihr AirPlay 2 innerhalb einer Gruppe nutzen.

Angebot
Sonos PLAYBASE WLAN-Soundbase für Heimkino und Musikstreaming schwarz
  • Voller Kino-Sound für freistehende Fernseher. Streamt Ihre Lieblings-Musikdienste über WLAN
  • Mit ihrem schlanken, unaufdringlichen Design fügt sich die PLAYBASE perfekt unter dem Fernseher...
Angebot
Sonos PLAY:5 WLAN-Speaker für Musikstreaming (Schwarz)
  • Mit sechs Verstärkern und sechs Lautsprechertreibern ist er unser größter Speaker mit dem besten...
  • Spielen Sie gleichzeitig verschiedene Songs in verschiedenen Räumen ab. Oder einen Song perfekt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Channels: ZDF mit kostenpflichtigem Krimi- und Herzkino-Kanal

HerzkinoDie Idee hinter den Amazon Channels ist schnell beschrieben: Anstatt ausschließlich auf eigene Inhalte zu setzen, positioniert sich Amazon als Wiederverkäufer von Entertainment-Content und bietet den ohnehin schon auf der eigenen Plattform anwesenden Kunden die Möglichkeit an, zusätzliche TV-Inhalte gegen geringe Monatsgebühren zu abonnieren. Anders formuliert: Die Amazon Channels sollen Prime-Mitglieder dazu motivieren, zusätzliche Bezahl-Inhalte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones 2018: Wie werden sie heißen?

Apple könnte die Namensgebung seiner iPhones vereinfachen, glaubt ein Analyst. Das erwartete iPhone 2018 könnte danach einfach nur noch iPhone heißen. Was haltet ihr von dieser Möglichkeit?

Wie wird Apple die iPhones nennen, die dieses Jahr vorgestellt werden sollen? Die Frage wurde bereits gestellt und es gab verschiedene Vermutungen.

von einem iPhone X Plus war etwa die Rede oder einem iPhone X 2. Aber wie heißt das neue iPhone 2018, das Modell, das etwas günstiger sein soll und mit dem Apple den Massenmarkt adressieren könnte?

Ein Guggenheim-Analyst glaubt: iPhone reicht Apple hier schon.

Neue Namen: Ist weniger mehr?

Beim iPad ist Apple diesen Weg bereits gegangen: Das aktuelle iPad hat keinen Namenszusatz mehr und das kommt anscheinend an. Wird Apple auch beim iPhone auf diese Strategie setzen?

Das iPhone 2018 könnte danach einfach nur noch iPhone heißen. Klingt zunächst genial, könnte aber ab nächstes Jahr Probleme machen. Wie unterscheiden Kunden dann die verschiedenen Modelle?

Beim iPad läuft das über das Erscheinungsjahr, beim Mac auch, ist das beim iPhone eine gute Idee?

Der Analyst glaubt auch, das iPhone X werde weiter iPhone X heißen, nur eben mit aktualisierten Spezifikationen auf den Markt kommen.

Hier sind wir skeptisch: Wie sollte denn der Kunde darauf aufmerksam gemacht werden, dass Apple hier ein neues Flaggschiff im Rennen hat?

Welche Namen fändet ihr für die neuen iPhones am passendsten? Wir sind gespannt!

Der Beitrag iPhones 2018: Wie werden sie heißen? erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 239 Euro beim Kauf von MacBook Pro, iMac, MacBook und MacBook Air sparen (neue MacTrade Gutscheine)

Update 26.04.2018: MacTrade hat die Aktion bis zum heutigen 26.04.2018 verlängert. Von daher habt ihr noch ein paar Stunden Zeit, um euch den Rabatt und die Gratis-Lautsprecher zu sichern. (/Update Ende)

Der autorisierte Apple Händler MacTrade hat eine neue Rabatt-Aktions ins Leben gerufen, auf die wir euch aufmerksam machen möchten. Es gibt neue MacTrade Gutscheine, mit denen ihr beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook, MacBook Air und iMac bis zu 239 Euro sparen könnt. Neben einem Sofort-Rabatt erhalte ihr einen JBL Flip 4 Lautsprecher kostenlos hinzu. Zusätzlich gibt es für berechtigte Personen 5 Prozent Bildungs-Rabatt.

Bis zu 239 Euro sparen: Neue MacTrade

Ab sofort und nur bis zum 19. April 2018 sind die neuen MacTrade Gutscheine gültig. Mit diesen erhaltet ihr nicht nur einen Rabatt beim Kauf eines neuen MacBook Air, MacBook Pro, iMac und Co., sondern auch noch einen JBL Lautsprecher geschenkt. Da die Preise im MacTrade Online Store unter dem Niveau im Apple Online Store liegen, fällt der tatsächliche Rabatt noch deutlich höher aus. Ihr könnt je nach Modell bis zu 520 Euro sparen.

Preisbeispiele

An dieser Stelle haben wir euch zwei Preisbeispiele für euch, um euch ein Gefühl dafür zu geben, wie sich der Rabatt auf die verschiedene Produkte auswirkt.

Für das MacBook Air mit 1,8GHz Dual Core Intel Core i5 Prozessor, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel HD Graphics 6000, 2x USB 3.0 und mehr zahlt ihr mit dem MacTrade Gutschein nur 929 Euro (Apple Online Store: 1099 Euro). Ihr spart somit 170 Euro.

Der 4K iMac mit 3,0GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor, 8GB Ram, 1TB Festplatte, Radeon 555 Grafikkarte mit 2GB Videospeicher, FaceTime HD Kamera und mehr schlägt mit 1277 Euro zu buche (Apple Online Store: 1499 Euro). Ihr spart somit 222 Euro.

Der Apple Education Rabatt gilt zusätzlich.

So funktioniert es

Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den passenden Mac in den Warenkorb. Während des Bezahlvorgangs gebt ihr den für euch passenden Gutscheincode ein

  • Beim Kauf eines qualifizierten iMac, Mac Pro oder MacBook erhaltet ihr 50 Euro Sofortrabatt und einen JBL Flip 4 Lautsprecher im Wert von 139 Euro kostenlos dazu.
  • Dieser Rabatt ist bei allen gängigen Zahlungsarten gültig. Gebt im Warenkorb den Gutscheincode MTSOUND-189 ein.
  • Bei Finanzierung eines qualifizierten iMac, Mac Pro oder MacBook erhaltet ihr 100 Euro Sofortrabatt und einen JBL Flip 4 Lautsprecher im Wert von 139 Euro kostenlos dazu.
  • Dieser Rabatt ist bei einer Finanzierung über 12, 20 oder 30 Monate gültig. Gebt im Warenkorb den Gutscheincode MTSOUND-239 ein.

Zusätzlich 5 Prozent Apple Bildungsrabatt

Neben den oben genannten Rabatt sowie dem kostenlosen JBL Flip 4 Lautsprecher erhalten Lehrer, Schüler, Studenten, Dozenten etc. noch zusätzlich 5 Prozent Education Rabatt, so dass sich der Preis noch einmal reduziert.

Unsere Erfahrungen mit MacTrade sind positiv. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr ein Top-Gerät zu einem Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Diese Modelle unterstützen AirPlay 2

Apple selbst arbeitet noch immer an AirPlay 2, dabei sollte das Update für die kabellose Musikübertragung eigentlich schon lange verfügbar sein. Nun äußert sich Sonos erstmals, welche Lautsprecher den neuen Apple-Standard unterstützen werden. Dabei gibt es gute und schlechte Nachrichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom 1 Euro Aktion: iPhone X, iPhone 8, iPhone 7, Samsung Galaxy S9, Huawei Mate10 Pro und mehr

Update: Die Telekom hat sich entschieden, die 1 Euro Aktion bis zum 01. Mai verlängert. Von daher habt ihr noch ein paar Tage Zeit, euch ein Top-Smarpthone zum Preis von nur 1 Euro zu sichern. (/Update Ende)

Passend zum Osterfest hat die Deutsche Telekom eine neue Aktions ins Leben gerufen, bei der ihr jetzt ausgewählte Smartphones für nur 1 Euro erhaltet. Die Aktion ist zeitlich begrenzt, so dass ihr euch bei Interesse beeilen solltet.

Telekom startet 1 Euro Oster-Aktion

Die Telekom dreht an der Preisschraube und reduziert die Preise zahlreicher Smartphone. Viele Modelle sind bereits für 1 Euro erhältlich. Beim iPhone X gibt es diesen Preis zwar nicht, dafür hat die Telekom auch hier den Preis gesenkt.

Bis 16.04.2018 erhalten Neu-Kunden bei Abschluss eines MagentaMobil Tarifsein ausgewähltes Smartphone zum Sonderpreis! Damit bietet sich Kunden die Möglichkeit, das beste Mobilfunknetz der Telekom mit attraktiven Endgeräten wie z. B. dem iPhone 8, iPhone 7, iPhone SE, Samsung Galaxy S9 für nur einmalig 1 Euro zu erleben. Auch das iPhone X nimmt an der Aktion, hier geht es in Kombination mit dem MagentaMobil L mit Top-Smartphone bei 399,95 Euro los.

In unseren Augen eignen sich in erster Linie der MagentaMobil M und der MagentaMobil L in Kombination mit einem Smartphone, da diese Tarife nahezu alle Bedürfnisse abdecken. Ihr erhaltet eine Telefon- und SMS-Flat, eine Internet-Flat, EU-Roaming, eine HotSpot-Flat sowie StreamOn. Im MagentaMobil M erhaltet ihr 4GB LTE-Highspeed-Volumen und mit MagentaMobil L sind es 6GB.

So funktioniert es

  • Mobilfunk-Tarif abschließen
  • Smartphone ab 1 € aussuchen
  • Gilt bei Abschluss eines Neuvertrags
  • Smartphone aussuchen und neuen MagentaMobil Tarif buchen
  • Mit StreamOn Musik und Videos streamen, ohne Verbrauch des Datenvolumens
  • Jetzt im besten Netz und inklusive Telekom Online-Vorteil

Wie bereits erwähnt, ist die Aktion zeitlich befristet. Wenn ihr eh darüber nachgedacht habt, zur Telekom zu wechseln, so ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, da es viele attraktive Smartphones für 1 Euro gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser RAW-Entwickler darktable: Update erweitert Kamera-Unterstützung

Kostenloser RAW-Entwickler darktable: Update erweitert Kamera-Unterstützung

Die für die Entwicklung und Bearbeitung von Rohdatenfotos (RAW) konzipierte Open-Source-Software darktable ist in der Version 2.4.3 erschienen. Das Update verbessert die Stabilität, behebt diverse Fehler und erweitert die Kamera-Unterstützung.

Redaktion 26. 04 2018 - 11:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Kino zum Mitnehmen: Video-Brille „Royole Moon“ im Test

Kennt ihr das Produkt Royole Moon? Ich möchte euch die spezielle Video-Brille genauer vorstellen.

Royole Moon

Heute möchte ich euch ein ganz spezielles Gadget vorstellen: Die Royole Moon. Es handelt sich um eine Video-Brille, die zwar an eine VR-Brille erinnert, aber keine ist. Vielmehr gibt es hier ein Kino zum Mitnehmen. Ich konnte die Royole Moon jetzt mehrere Woche ausprobieren und möchte euch schildern, was man damit alles anstellen kann.

Royole Moon bezeichnet sich selbst als „3D Mobile Theater“ und sieht einer VR-Brille sehr ähnlich. Durch das faltbare Design kann man die knapp 700 Gramm leichte Moon gut transportieren, setzt man die Brille auf, kippt man das Display nach vorne auf die Nase. Bevor ich euch meine Erfahrungen schildere, möchte ich auf die technischen Daten eingehen.

Die Royole Moon Brille verfügt über zwei 1080p Displays mit 3000ppi, die auch eine 3D-Erfahrung ermöglichen. Die Bildschirmgröße wird mit 800 Zoll curved angegeben. Die Kopfhörer kommen mit einer aktiven Geräuschunterdrückung daher, damit keine Außengeräusche den Kino-Genuss stören können.

Royole Moon display

Bevor man Royole Moon benutzen kann, sollte man den 6000 mAh starken Akku aufladen, der bis zu 5 Stunden Videogenuss ermöglicht. Zum Start muss man zuerst die Schärfe und den Augenabstand einstellen. Brillenträger können nämlich auf ihre Brille verzichten, denn Moon kann von +2 bis -7 Dioptrien individuell angepasst werden. Über zwei kleine Räder auf der Unterseite könnt ihr die Schärfe anpassen, wobei das gar nicht so einfach ist. Hier muss man ausprobieren bis man ein gutes Ergebnis erzielt hat – ein perfekt scharfes Bild konnte ich nicht erzielen.

Touch-Bedienung ist ziemlich kompliziert

Ebenso könnt ihr den Augenabstand verändern – bestenfalls stellt ihr diesen vorher ein, damit ihr dann besser die Schärfe justieren könnt. Insofern das dann endlich passiert ist, gibt es eine kleine Einführung, die aufzeigt, dass der rechte Ohrhörer eine Touch-Fläche zur Steuerung bietet. Und diese Art der Bedienung ist im Menü okay, bei der Einrichtung des WLANs aber unglaublich umständlich. Hier müsst ihr euch über die eingeblendete Tastatur bewegen, bei einem komplizierten WLAN-Schlüssel wird die Eingabe zum Krampf. Gut, dass man die Eingabe nur einmal tätigen muss.

Aber wie kann ich jetzt Videos abspielen? Die Moon bietet diverse Quellen und Möglichkeiten an. Die Moon Box, sieht aus wie eine Powerbank, dient als Steuerzentrale. Hier wird die Brille via USB-C angeschlossen, ebenso lassen sich hier per HDMI die Konsole, der Computer oder der Blu-Ray-Player anschließen – entsprechende Adapter sind enthalten, ein HDMI-Kabel jedoch nicht. Auch iPhone und iPad könnt ihr an die Moon Box anschließen, allerdings nur mit dem passenden Adapter.

Royole Moon content

Besonders gut: Royole Moon kann per WiFi auf Netflix, Prime Video, Hulu, YouTube und Co. zugreifen. Das eigene Moon OS basiert dabei auf Android und erlaubt auch die Installation von Apps. So könnt ihr die Netflix-App installieren und auf das Angebot zugreifen, ein einmalig umständlicher Login via Touch-Eingabe ist auch hier zwingend notwendig. Wer Moon unterwegs im Flugzeug oder Auto nutzen möchte, kann zudem den 32 GB internen Speicher nutzen oder auch USB-Sticks verwenden.

Royole Moon bietet tolle Heimkinoqualität

Doch wie ist denn nun der Praxis-Test? Die Brille kann man je nach Kopfgröße einstellen und sitzt gut. Als Material kommen hier Leder und Plastik zum Einsatz. Was ich persönlich überhaupt nicht verstehen kann: Die Displayeinheit, die ja auf der Nase aufliegt, ist nicht gepolstert, hier liegt das Plastik direkt auf der Nase – und drückt schon noch 10 Minuten. Das muss bei einem solch kostenintensiven Produkt besser gelöst sein.

Die mobile Kino-Erfahrung hingegen ist gigantisch. Man hat das Gefühl, dass man in einem Kino sitzt und eine riesige Leinwand vor Augen hat. Hat man Royole Moon eingestellt, gibt es ein durchaus gutes Bild. Wie oben angesprochen, könnt ihr auch 3D-Videos abspielen und ansehen. Die Video- und Sound-Qualität sind wirklich spitze, hier haben die Hersteller einen super Job gemacht.

Ihr findet die Idee großartig und wollt auch ein Kino zum Mitnehmen haben? Dann müsst ihr aktuell sehr tief in die Tasche greifen. Royole Moon ist in den Farben schwarz, weiß oder gold für jeweils 899,99 Euro erhältlich und kann direkt über die Hersteller-Webseite geordert werden. Die Versandkosten in Höhe von 42 Euro kommen noch einmal oben drauf.

Mein Fazit zur Royole Moon

Ich habe gemischte Gefühle. Das Display ist wirklich großartig, die Bildqualität gut und der Sound ebenfalls. Allerdings ist die Bedienung über die Touch-Fläche mehr als kompliziert und die Tatsache, dass Moon auf die Nase drückt, bei langem Videokonsum unangenehm. Die Anschluss- und Nutzungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig, auch iPhone und iPad können angeschlossen werden. Aktuell ist Royole Moon aber kein Produkt für die breite Masse, das liegt vor allem am Preis.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Ein Kino zum Mitnehmen: Video-Brille „Royole Moon“ im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom Scherz zum Feature: Die Snappables kommen

Snap FlughafenIhr erinnert euch noch an die Minispiele Rainbrow und Nose Zone? Die beiden nicht ganz ernst gemeinten iPhone-Applikationen wurden kurz nach dem Marktstart des iPhone X veröffentlicht und experimentierten mit dem True-Depth-Kamerasystem des neuen Smartphone-Flaggschiff. Anstatt ihren Nutzern einen virtuellen Joystick in die Hand zu drücken, beobachteten Rainbrow und Nose Zone das Gesicht des Anwenders […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 17/2018)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern traditionell die besten Neuerscheinungen heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich hinein in die kompakte Übersicht.

Corennity: In 20 ausgedehnten Level mit sieben Umgebungen rast Ihr in Eurem Space-Fighter durch labyrinthische Asteroidenfelder und bekämpft Bossgegner.

Corennity Corennity
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 204 MB)

Mushroom Guardian: Held dieses neuen Platformers ist ein kleiner Zwerg, der den Garten gegen die Machenschaften des fiesen Krötenkönigs verteidigen soll.

Mushroom Guardian Mushroom Guardian
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 300 MB)

Supertype: Buchstaben eignen sich nicht nur zum Schreiben – das zeigt dieses neue Puzzle-Spiel von Philipp Stollenmayer, das nicht mit Wischgesten, sondern über eine Tastatur gesteuert wird.

supertype supertype
(7)
1,99 € (universal, 30 MB)

Harry Potter Hogwarts Mystery: In dem Rollenspiel rund um die Schule des Zauberlehrlings schlüpft Ihr in die Rolle eines unbedarften, von Euch selbst zu gestaltenden Hogwarts-Schülers (oder einer Schülerin): Ihr nehmt am Unterricht teil und erkundet in der Freizeit das Schloss. So lernt Ihr neue Zaubersprüche dazu und schaltet neue, waghalsige Abenteuer frei.

Harry Potter: Hogwarts Mystery
(2955)
Gratis (universal, 154 MB)

Still Here… Flight Adventure: Die bunten Welten der 15 Quests dieses 2D-Abenteuerspiels sind in Wahrheit dystopische Gegenden mit künstlicher Intelligenz – ein Konzept, das in der Kombination für eine besondere Atmosphäre sorgt.

Still Here... Flight Adventure Still Here... Flight Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 287 MB)

Nuclear Inc 2: Mit manchmal fast erschreckender Genauigkeit bringen Euch die packenden, Puzzle-artigen Herausforderungen dieses Games die Funktionsweise eines Kernreaktors bei.

Nuclear inc 2 Nuclear inc 2
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 77 MB)

Harry and Larry: Das Ziel dieses abgedrehten Animationsspiels ist es, in 24 Leveln so viele Supermarktregale mit einem Einkaufswagen abzuräumen wie möglich.

Harry and Larry Harry and Larry
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 238 MB)

My Singing Monsters Composer: Mithilfe intuitiver Steuerungen bringt Ihr ein digitales Ensemble aus singenden und Instrumente spielenden Monstern dazu, eigens komponierte Stücke darzubieten.

My Singing Monsters Composer My Singing Monsters Composer
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 37 MB)

The Little Acre: In stimmungsvollen Leveln, die im Irland der 50er Jahre spielen, macht Ihr Euch mit dem Helden Aidan und seiner Tochter Lily auf familiäre Spurensuche.

The Little Acre The Little Acre
Keine Bewertungen
12,99 € (universal, 578 MB)

Blokin: Über 50 Puzzle-Level löst Ihr mit einem liebenswerten Protagonisten in diesem bunten Pixel-Game.

Blokin Blokin
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 104 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Ladematte AirPower wird angeblich erst im Herbst erscheinen

Seit September 2017 warten Nutzer auf das drahtlose Ladegerät des iPhone-Produzenten. Informierten Kreisen zufolge hat der Konzern den Verkaufsstart zurückgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS/macOS-Exploit finden, Millionär werden: Neues Startup bezahlt hohe Summen für Sicherheitslücken

Apple ist sehr geizig wenn es darum geht, Hacker für aufgespürte Sicherheitslücken zu entlohnen. 200.000 Dollar gibt es beispielsweise, wenn ein Angreifer in Apples Secure Boot Firmware eindringt. Daten aus der Secure Enclave zu entführen bringen dem Hacker immerhin noch 100.000 Dollar. Eingeschleusten Code im Kernel auszuführen sowie unautorisierter Zugriff auf iCloud-Daten sind Apple 50.000 D...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Star Wars: Die letzten Jedi" jetzt auf Blu-ray und im iTunes-Store zum Leihen erhältlich

"Star Wars: Die letzten Jedi" jetzt auf Blu-ray und im iTunes-Store zum Leihen erhältlich

Der neueste Teil der epischen Weltraumsaga Star Wars ist ab sofort im iTunes-Store (Partnerlink) auch zum Ausleihen für 4,99 Euro erhältlich. Die Kaufversion ist dort bereits vor zwei Wochen erschienen. Außerdem ist "Star Wars: Die letzten Jedi", in der Luke Skywalker (Mark Hamill) eine große Rolle einnimmt, seit heute auch als Blu-ray-Ausführung (Amazon-Partnerlink) für 17,99 Euro zu haben.

Redaktion 26. 04 2018 - 10:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pretext: Schlichter Markdown-Editor für iPhone und iPad

Pretext IconZum Bearbeiten von Markdown-Texten auf dem Mac empfehlen wir seit jeher die kostenfreie MacDown-Applikation. Mit Pretext bietet sich nun ein vergleichbar schlichter Marktdown-Editor für iPad und iPhone an, der sich kostenlos aus dem App Store laden lässt. Die Anwendung, die nach dem Start direkt die iCloud-Dateiablage anzeigt, lässt sich mit den kürzlich vorgestellten Text-Editoren Textor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Grosse Kundenzufriedenheit beim iPhone X – ausser bei Siri

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iPhone 9 und Xs? Apple will Namen vereinfachen

Mit dem iPhone 8 und dem iPhone X brach Apple im Herbst vergangenen Jahres mit seiner traditionellen Namensgebung für seine Smartphones. Nun will Apple die Bezeichnungen in diesem Jahr wohl etwas vereinfachen. Das „X“ soll aber erhalten bleiben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: HomeKit LEDs + Glühbirnenadapter, Anker Eufy Personenwaage, Smart Home, 4K Actioncams, USB-Ladegeräte und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler schickt über den Tag verteilt zahlreiche Deals ins Rennen, so dass für jeden Schnäppchenjäger etwas dabei sein sollte.

Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote. Neu: Kein Angebot mehr verpassen. Auf Ihrem PC oder dem Smartphone Benachrichtigungen erhalten sobald ein bestimmtes Angebot startet. So funktioniert’s. In Kürze startende Angebote werden mit 8 Stunden Vorlauf angezeigt – ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich.“

Angebote des Tages

Amazon Blitzangebote

06:00 Uhr

Angebot
Anker PowerPort wireless Ladegerät und Induktive Ladestation für mehrere Geräte
  • Induktive Ladestation für Samsung Galaxy S8 / S8 Plus / S8+ /S7 / S7 Edge / S6 / S6 Edge, Nexus...
  • Kabelloses Laden: Beginnt den Ladevorgang sobald Sie ein Qi-fähiges Gerät oder ein Gerät mit...

07:10 Uhr

Angebot
Koogeek Smart Socket Wi-Fi Aktiviert E27 Glühbirne Adapter Arbeitet mit Apple HomeKit...
  • [Arbeiten mit Apple HomeKit] Die Apple HomeKit-Technologie bietet eine einfache und sichere...
  • [Easy Setup & App Control] Nach der Installation Ihres Smart Socket konfiguriere ich es von der...

07:15 Uhr

Angebot
Staubsaugroboter Haushaltsroboter Staubsauger Roboter für Bodenreinigung, Haushalt Roboter...
  • 4 REINIGUNGSARTEN: automatische Reinigung, Fleckentfernung, Randreinigung und Planungsmodus mit...
  • KURZE LADEZEIT UND LANGE LAUFZEIT: Die vollständige Aufladung des Akkus, dauert nur 2-3 Stunden und...

07:20 Uhr

COMISO 30W Mobiler Bluetooth 4.1 Lautsprecher mit Dual 15W Treiber Wireless Bambus Speaker mit...
  • ✅ Kraftvoller Spitzenklang - 30W Treiber und passive Radiatoren bei jeder Lautstärke ein...
  • ✅ Akku Upgrade auf 20 Stunden Spielzeit - es kann bis zu 400 Songs auf mittlerer Lautstärke...

07:25 Uhr

Angebot
Power Bank, 23800mAh Externer Akku mit 4 Häfen (2 USB Quick Charge, Mico, Type C) 3...
  • 【Ultra hohe Kapazität】23800mah power bank, Laden Sie ein iPhone X zum 7.5 mal, ein Galaxy S8...
  • 【Quick Charge, 3 Ausgangsports】 Quick Charge 3A Ausgang, doppelt so schnell wie andere mit 1,5A...

07:55 Uhr

Angebot
Koogeek WiFi Smart LED Glühbirne Works mit Apple HomeKit Kein Hub erforderlich Support Siri...
  • 【Hohe Helligkeit & 16 Millionen Farben】 Einstellbare Farbtemperatur von 2700K (warmweiß) bis zu...
  • 【Arbeitet mit Apple HomeKit & Support Siri Voice Control】 Eine einfache, sichere Art, Glühbirne...

08:15 Uhr

Angebot
Sport Cam,Deecam Action Cam 4K Ultra HD 16 MP Action Kamera WIFI Unterwasserkamera mit 2* Akkus...
  • 【Volles HD Qualitäts-Erfassen】16MP mit 4K HD: mit 4K 30 fps Vedio-Auflösung und 16 MP...
  • 【Wasserdicht bis zu 30 Meter】 Kamera von Deecam kommt mit einem schönen wasserdichten...

08:35 Uhr

Epson EcoTank ET-3700 nachfüllbares 3-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner,...
  • Drucker mit großem, auffüllbaren Tintentank - keine Tintenpatronen; Austauschbarer...
  • Inklusive Tinte für 3 Jahre (1) - für den Druck von bis zu 14,000 Seiten in Schwarzweiß und...

09:30 Uhr

Angebot
USB-Ladegerät, 40W 4-Port Universal-USB-Netzteil mit SmartID-Technologie, 8A Ladestation für...
  • SmartID Technology Wall Charger: erkennt das elektronische Gerät und maximiert die Ladeeffizienz....
  • Leistungsstarke Kapazität und kompaktes Design: Das 40W / 8A 4-Port-Ausgangs-Ladegerät bietet die...

10:05 Uhr

Angebot
LED Schreibtischlampe Dimmbar,Berührungsempfindlich blendfrei,3 Helligkeitsstufen 5 Farbmodi...
  • 【Augenschutz】:LENDOO tischlampe mit dem angenehmen, flimmerfreien und schattenstreifenfreien...
  • 【3 Helligkeitsstufen und 5 Farben】:Tageslichtlampe mit 5 Farbtemperaturen und 3 verschiedenen...

10:40 Uhr

1080P HD Action cam 12MP Actioncam mit 2 kostenlose 1050mAh Akkus und 20 Action cam zubehör set...
  • 📸【1080P Full HD Action Cam mit HDMI】ODRVM HD 1080P Action Kamera kann Videos 1080P und...
  • 📸【Viele Aufnahmedi】 2 Zoll LCD-Bildschirm; Serienaufnahmen; Loop- Aufnahme; Zeitablauf;...
iPhone X Hülle, Arktis® Invisible Air Case [Kabelloses Aufladen Unterstützung] Weiche TPU...
  • Das Original von Arktis! Fast unsichtbare, ultraklare iPhone X Hülle - Schockabsorbierend dank...
  • Griffiges TPU-Silikonmaterial gegen versehentliches Fallenlassen

11:50 Uhr

Angebot
Wlan steckdose Alexa Smart Steckdose 2 Pack, WLAN Intelligente Wifi Plug funktioniert mit Amazon...
  • ★【Abwesenheitsmodus】Sie können die Intelligente Steckdose ein- oder ausschalten, wo immer Sie...
  • ★【Stimme & Fernbedienung】Smart Socket Kompatibel mit Amazon Alexa [Echo, Echo Dot] (Alexa...

12:05 Uhr

[Qualcomm Certified] Quick Charge 2.0 Desktop Ladegerät,KINGCOO 40W 5-Port USB Ladegerät...
  • SUPPERFAST CHARGING SPEED: Mit eingebautem Qualcomm Quick Charge 2.0 Technologie unterstützt und...
  • EINBAU INTELLIGENZ & AUSGEZEICHNETE ENERGIEVERWENDUNG: Vier Hightech-Smart-Ports mit eingebauten...

12:35 Uhr

Angebot
Bluetooth Kopfhörer, ATGOIN Bluetooth 4.1 in ear kopfhörer magnetische Lauf-Kopfhörer...
  • [Magnetisches Kontroll-Design] Eingebaute Magnete, welche die zwei Kopfhörer wie ein Halsband um...
  • [Neueste Bluetooth 4.1 & CVC 6.0 Technologie] Einfach und schnell mit Smartphones, Tablets und...

13:00 Uhr

Angebot
Wireless IP Kamera Kompatibel mit Alexa Echo Show, 360 Grad Weitwinkel, Netvue 1080P HD Home WiFi...
  • Weit verbreitet in verschiedenen Szenarien / vielseitige Full-HD-Kamera Mit der digitalen Pan /...
  • Einfache Installation und Wi-Fi-Verbindung Keine Kabel, Drähte und komplizierten Setup-Prozess...

13:10 Uhr

Crosstour Action Cam WIFI Sports Aktion Kamera 4K Ultra HD 2" LCD Unterwasserkamera 30M 170...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 - Crosstour 4K Ultra HD Auflösung stellt Ihnen eine echte Welt wieder,...
  • 【30M Unterwasserkamera】 - Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu...

14:00 Uhr

Angebot
Leelbox Tragbare Auto Starthilfe Batterie 800A 18000mAh Car Jump Starter,Mobiler Notfall...
  • Kraftvoll und komfortabel: Der Leelbox Car Jump Starter ist kleiner und leistungsstärker als andere...
  • Schutz: Das extrem sichere Design mit funkensicherer Technologie und Schutz gegen umgekehrte...

14:15 Uhr

Handyhalterung, iPad Mini Ständer Matone Multi-Winkel Handy Ständer Universal Verstellbarer Phone...
  • 【Breite Kompatibilität】 Kompatibel mit iPhone und Android-Telefone (4-7.9 Zoll), wie iPhone X /...
  • 【Solide Verarbeitet und Gummi-Schutz】 Aus Aerospace Aluminium wird der langlebige Körper in...

15:35 Uhr

Anker PowerPort+ 5 Premium 5-Port 60W USB Type C Ladegerät USB C mit Power Delivery für Apple...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Schnellladetechnologie: USB-C-Port mit Power Delivery lädt USB-C Geräte, wie das neue MacBook...

16:20 Uhr

WiFi Lampe, ELEGIANT Wi-Fi 2.4GHz Smart Birne Home romatische Nachttischlampe LED Lampe Glühbirne...
  • Personalisieren Sie Ihre Beleuchtung mit einer Farbpalette von über 16 Millionen Farben....
  • Sie können Ihr Telefon mit eFamilyplus APP verwenden, entwerfen einzigartige Lichtszenarien.

16:40 Uhr

Fast Wireless Ladegerät, CHGeek 10W Qi Fast Wireless Charger Induktive Drahtloses ladegerät...
  • 【Wireless Schnellladegerät】CHGeek 10W wireless Schnellladegerät ist 2x schneller als Standard...
  • 【Einfach zu bedienen】legen Sie Ihres Handy einfach mittig auf das Ladepad, dann beginnt es zu...

16:55 Uhr

RAVPower 22000mAh Powerbank Externer Akku 3-Port 5,8A Ausgang iSmart 2.0 Lithium-Polymer-Akku für...
  • Entscheiden Sie sich für RAVPower: Schließen Sie sich den Millionen Nutzern weltweit an, die...
  • Gewaltiger Akku: 22000mAh laden ein iPhone 8 7,2 Mal, iPhone X 4,9 Mal, Galaxy S8 4,4 Mal...

17:05 Uhr

Angebot
Epson WorkForce WF-2760DWF 4-in-1 Multifunktionsdrucker (Drucken, Duplex, Scannen, Kopieren, Faxen,...
  • Druckauflösung: 4.800 x 2.400dpi; Druckgeschwindigkeit: Bis zu 20 Seiten/min Farbe...
  • Schnittstelle: Hi-Speed USB-kompatibel mit dem USB 2.0-Standard, WiFi und WiFi Direct- kabelloses...

17:50 Uhr

Angebot
Eufy Smart Personenwaage mit APP, Bluetooth Digitale Körperwaage mit großem LED Display, Gewicht/...
  • ALLES IM BLICK: Zwölf entscheidende Messungen werden vorgenommen, um Ihnen Auskunft über...
  • LERNEN SIE SICH BESSER KENNEN: Die EufyLife App gibt Ihnen einen langfristigen und genauen...

18:10 Uhr

Angebot
AKASO V50 Real 4K/30fps 20MP Action Cam WiFi Action Kamera mit Bildstabilisierung, Ultra HD 30m...
  • Real 4K Ultra HD Action Kamera: Mit nativen 4K 30fps & 2,7K 30fps Videoaufnahmen und 20MP Fotos...
  • Hervorragende Bildstabilisierung: Der integrierte elektronische Bildstabilisator (EIS) liefert...

18:20 Uhr

Angebot
AKASO Brave 4 4K 20MP WIFI Action Cam Sony Sensor Ultra HD mit Bildstabilisierung 30m...
  • UPGRADE-SERIE VON AKASO EK7000: Mit 4K / 24fps, 2K / 30fps und 1080P / 60FPS Videoauflösung und...
  • OPTIONALER ANSICHTWINKEL UND ANTI-SHAKING: Stellen Sie den Blickwinkel dieser Action Cam nach Ihren...

19:40 Uhr

USB C Hub QacQoc USB C Adapter mit 3 USB 3.0 Ports, Ethernet-Anschluss, SD- und Micro...
  • [8 in 1] 3 USB 3.0-Anschlüsse, 2 Kartenleser einschließlich SD- und Micro-SD-Typ, 1...
  • [Hohe Übertragungsgeschwindigkeit] Mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 5 Gbps...

20:00 Uhr

Virtoba Action Camera V50
  • Echte 4K/30fps-Videoauflösung: Mit nativer 4K 30fps & 2,7K 30fps Videoaufnahme und 20MP Fotos...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm wegen Apple wieder mit verhagelter Bilanz

Der Chipspezialist streitet sich weiterhin um Lizenzzahlungen mit dem iPhone-Riesen. Das hat zum wiederholten Male Auswirkungen auf seine Zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Harry Potter: Hogwarts Mystery“, „Paladins Strike“, „Supertype“ uvm.

Neuer Spiele-Donnerstag, neue iOS-Spiele. Diese neuen iPhone- und iPad-Games (alphabetisch sortiert) haben in den vergangenen Stunden udn Tagen den AppStore erreicht.

-i27366- -gki27366-
-i27367- -gki27367-
-i27368- -gki27368-
-i27369- -gki27369-
-i27370- -gki27370-
-i27371- -gki27371-
-i27372- -gki27372-
-i27373- -gki27373-
-i27374- -gki27374-
-i27375- -gki27375-
-i27376- -gki27376-
-i27377- -gki27377-
-i27378- -gki27378-
-i27379- -gki27379-
-i27380- -gki27380-
-i27381- -gki27381-
-i27383- -gki27383-
-i27384- -gki27384-
-i27385- -gki27385-
-i27386- -gki27386-
-i27387- -gki27387-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Harry Potter: Hogwarts Mystery“, „Paladins Strike“, „Supertype“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Samsung suggeriert schwache iPhone-Nachfrage

Die Zeit des umgebremsten Wachstums ist in der Smartphone-Branche wohl vorbei, denn inzwischen ist so ziemlich jeder mit einem Touch-Handy ausgestattet. Auch günstige Geräte oder Angebote aus dem mittleren Preissegment sind mittlerweile so ausgereift, dass offensichtlich weniger Nutzer zu den jeweiligen Top-Modellen greifen müssen. Dies betrifft nicht nur Apple, sondern auch die anderen namhaft...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluestein bietet verbesserte Nylon-Armbänder für die Apple Watch an

Der aus Deutschland stammende Zubehör-Hersteller Bluestein bietet seine Nylon-Armbänder ab sofort in verbesserten Farben an. Was hat sich geändert?

Watchpop Bluestein Apple Watch

Mit einem mittlerweile dauerhaft reduzierten Preis von 19,99 Euro sind die Nylon-Armbänder für die Apple Watch von Bluestein ein echtes Schnäppchen, immerhin zahlt man für nahezu identische Modelle bei Apple mit 59 Euro deutlich mehr. Eines haben beide Marken gemeinsam: Schwarz ist nicht wirklich Schwarz. Sowohl bei Bluestein als auch bei Apple sind im schwarzen Gewebe zahlreiche hellere Fasern vorhanden, nicht umsonst hat Bluestein sein eigentlich schwarzes Armband mit dem Zusatz „Anthrazit“ versehen.

  • neue Nylon-Armbänder für 33,15 Euro mit Gutschein WATCHPOP (zum Shop)
  • „alte“ Nylon-Armbänder zum reduzierten Preis von 19,99 Euro (zum Shop)

Als ich vor einiger Zeit mit den Kollegen von Bluestein telefoniert habe, hat man mir bereits eine verbesserte Variante der Nylon-Armbänder für die Apple Watch in Aussicht gestellt. Mit einer optimierten Herstellungsmethode konnten die bunten Fasern eliminiert werden, die schwarzen Armbänder sind damit nun wirklich Schwarz.

Vor ein paar Wochen gab es mit einem schwarz-roten Modell bereits einen ersten Testlauf, ab sofort könnt ihr insgesamt sieben Farbvarianten vorbestellen. Verfügbar sind neben dem Armband mit roten Akzenten auch eine komplett schwarze Variante sowie unter anderem Kombinationen mit Weiß, Blau oder Gelb.

Apple Watch Armband

Der Preis für die Armbänder liegt bei 39 Euro inklusive Versand, mit dem Gutscheincode WATCHPOP könnt ihr an der Kasse aber noch einmal 15 Prozent sparen, so dass ihr auf einen Gesamtpreis von 33,15 Euro kommt.

Die Auslieferung der neuen, optimierten Nylon-Armbänder für die Apple Watch soll bis zum 18. Mai erfolgen. Bluestein ist bei der Terminankündigung aber zumeist sehr zurückhalten, möglicherweise geht es sogar etwas schneller. Wir hoffen, dass wir euch pünktlich zum Start der neuen Modelle noch einmal einen persönlichen Eindruck und einen Vergleich zum Original liefern können.

Der Artikel Bluestein bietet verbesserte Nylon-Armbänder für die Apple Watch an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoiceOver: Vier Drei-Finger-Gesten aktivieren Bildschirmvorhang

VoiceoverApple macht in dem neu veröffentlichten Hilfe-Eintrag #HT201443 auf eine versteckte Option für den sogenannten VoiceOver-Modus aufmerksam, der sich vornehmlich an Blinde und sehbehinderte Anwender richtet. Ist der VoiceOver-Modus aktiviert, mit dessen Hilfe das iPhone den Inhalt seines Display ausspricht und gleichzeitig die Touch-Bedienung erheblich verändert, können Anwender mit einer zusätzlichen Geste den Bildschirmvorhang aktivieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones 2018: Intel soll die meisten Modems liefern

Intel soll den Großteil der Modems liefern, die im iPhone-Lineup 2018 verbaut werden. Ein Grund für die Umschichtung der Bestellungen dürfte sein, dass das Verhältnis zwischen Apple und Qualcomm schon lange belastet ist.

Bei den mobilfunk-Modems, die Apple im iPhone verwendet, deutet sich eine Wende an. Im Lineup dieses Jahres wird Apple erstmals mehrheitlich Modems von Intel verwenden, wie aus einem aktuellen Bericht hervorgeht. Dies deckt sich mit früheren Einschätzungen von Branchenbeobachtern.

Danach wird Apple 70% der Modems, die im Portfolio von 2018 verbaut werden, von Intel in einer 14nm-Ausführung beziehen, doch der Prozessorhersteller wird wohl nicht alle Chips liefern. Die übrigen 30% werden demnach weiter von Qualcomm beigesteuert werden. Zeitweise war sogar MediaTek als Modemlieferant im Gespräch, ein asiatisches Unternehmen, dessen Prozessoren bislang eher im LowEnd-Bereich in Smartphones zum Einsatz kamen. Im kommenden Jahr, so heißt es weiter, möchte Apple dann versuchen, gänzlich ohne Qualcomm auszukommen.

Rechtsstreit bringt Intel ins mobile Modemgeschäft

Die Modems im iPhone wurden jahrelang von Qualcomm bezogen und Apple ist damit technisch immer gut gefahren. Zwar kommen auch schon länger Intel-Chips im iPhone zum Einsatz, diese waren aber stets nicht frei von Zweifeln. Sie liefern in verschiedenen Tests geringere Leistungen, vor allem bei schwierigen Empfangsverhältnissen. Außerdem ist Intel bei höheren Bandbreiten noch etwas zurück, desgleichen steht die 5G-Modemarchitektur noch mehr am Anfang als dies ohnehin branchenweit der Fall ist.

Intel 5G Modem

In November 2017, Intel announced substantial advances in its wireless product roadmap to accelerate the adoption of 5G. Intel’s early 5G silicon, the Intel® 5G Modem announced at CES 2017, is now successfully making calls over the 28GHz band. (Credit: Intel Corporation)

Allerdings dürfte Apple die Entscheidung pro Intel aus unternehmerischen Motiven heraus getroffen haben.

Die Qualcomm-Erzeugnisse sind zwar qualitativ überzeugend, das Qualcomm-Geschäftsmodell ist es aber nicht.

Gegen das Unternehmen laufen weltweit zahlreiche Verfahren wegen Wettbewerbsverstößen. Qualcomm soll überzogene Lizenzforderungen erhoben und Marktteilnehmer zur Nutzung der eigenen Produkte genötigt haben. Auch Apple ist seit langem in verschiedene Rechtsstreitigkeiten mit dem kalifornischen Chipentwickler verstrickt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X und Siri: Das eine begeistert, das andere enttäuscht

Apples iPhone X begeistert die Käufer, das zeigt eine aktuelle Studie. Kaum ein Gadget wurde so gut von den Konsumenten angenommen, so die Autoren. Für eine andere Sache, die Apple seit Jahren Probleme bereitet, gilt das leider nicht. Apples aktuelles Flaggschiff ist ein Erfolg, jedenfalls nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie zu urteilen, die unlängst (...). Weiterlesen!

Der Beitrag iPhone X und Siri: Das eine begeistert, das andere enttäuscht erschien zuerst auf Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgespielt: Oddmar oder ein kleiner Held, der auch Mario heißen könnte

Zwei Berichte rund um die Spiele-Neuerscheinung Oddmar haben wir schon veröffentlicht, nun folgt der dritte Streich. Mittlerweile habe ich das Abenteuer durchgespielt.

Oddmar 1

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr den Gamecontroller oder in diesem Fall das iPad nach mehreren Stunden zufrieden zur Seite legt? Insbesondere wenn man gleichzeitig ein wenig traurig ist, dass es nun doch schon vorbei ist, ist das einfach ein fantastisches Gefühl. Genau das hat Oddmar (App Store-Link) vor ein paar Tagen geschafft und nun will ich die Chance nutzen, meine Erlebnisse mit ein wenig Abstand noch einmal für euch zusammenzufassen.

Oddmar, das ist das in der vergangenen Woche erschienene Premium-Spiel mit dem gleichnamigen Wikinger, der in seinem Dorf nicht besonders beliebt ist, aber trotzdem den Mut und den Willen beweist, seine Mitbewohner aus einer äußerst misslichen Lage zu retten. 24 Level gilt es zu meistern, darunter vier Boss-Gegner als besondere Herausforderung.

Oddmar überzeugt mit einem fairen Preis

Was zunächst nach relativ wenig Umfang klingt, entwickelt sich schnell zu einem stundenlangen Abenteuer. Anders als in vielen anderen Spielen für iPhone und iPad sind die einzelnen Level nicht kurz und knackig, sondern richtig groß. Es kann durchaus vorkommen, dass man für ein Level über sechs oder sieben Minuten benötigt. Am Ende hat mich Oddmar zwischen drei und vier Stunden beschäftigt, was bei einem Preis von 5,49 Euro durchaus fair ist. Zumal ich noch die Gelegenheit hätte, in fast allen Level zusätzliche Herausforderungen zu erfüllen.

Oddmar 2

Am Ende darf man ein Spiel wie Oddmar aber nicht mit Preis und Spieldauer berechnen. Es ist die grandiose Gestaltung der unterschiedlichen Welten, die mich bei diesem Spiel so begeistert hat. Kein Level gleicht dem anderen, beinahe in jedem Abschnitt gibt es neue Spielelemente zu entdecken. Mal sind es fleischfressende Pflanzen, mal sind es riesige Adler und im nächsten Level fiese Bogenschützen.

Zusätzlich gibt es wunderbar gestaltete Zwischensequenzen, die eine wirklich tolle Geschichte erzählen. Bereits nach wenigen Minuten baut man eine gewisse Art von Sympathie mit dem kleinen Oddmar auf, der sich vom Dorftrottel zu einem echten Held entwickelt. Man muss diesen kleinen Wikinger einfach gern haben.

Oddmar 3

Abgerundet wird das Abenteuer durch eine wirklich perfekte Steuerung für Touch-Geräte. Mit dem linken Daumen lässt man Oddmar nach links und rechts laufen, mit dem rechten Daumen werden drei Gesten ausgeführt: Mit einem Fingertipp schwingt man das Schwert, gesprungen wird mit einem Fingerwisch nach oben und wenn man dann mit dem Finger nach unten wischt, führt man eine Stampf-Attacke mit dem Schild aus. Es gibt keine Buttons, an denen man vorbei tippen könnte, und auch keine komplizierten Kommandos, die man ausführen müsste.

Für mich ist klar: Wenn man Oddmar eine blaue Latzhose anziehen und eine rote Mütze aufsetzen würde, wäre dieses Spiel ein Millionenhit, der einem großen Konzern aus Japan Unsummen in die Kassen spülen würde. Anscheinend will Nintendo ein solch grandioses Spiel aber nicht in den App Store bringen. Umso mehr freut es mich, dass Oddmar nicht von einem großen Namen, sondern von einem kleinen unabhängigen Entwicklerteam stammt.

Oddmar (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Durchgespielt: Oddmar oder ein kleiner Held, der auch Mario heißen könnte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay 2: Nur drei Sonos-Geräte bieten Unterstützung

Sonosplay5 PlayDie Multiroom-Spezialisten von Sonos haben konkretisiert welche Lautsprecher aus ihrem Lineup den neuen Apple-Standard zum drahtlosen Streamen von Musik unterstützen werden und bieten vorerst nur in drei Geräten ihrer Lautsprecher-Familie den Support für AirPlay 2 an. Wie das Unternehmen mitteilt, werden lediglich die Playbase, der aktuelle Play:5 und der Sonos One das neue Apple-Protokoll implementieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 nun auf 76% aller iOS-Geräte - deutlich weniger als bei iOS 10

Seit Apple das Aktualisieren von iOS-Geräten "Over-The-Air", das heißt ohne Mac oder PC, eingeführt hat, ist es selbst für Kunden ohne große Erfahrung einfach möglich, iOS-Geräte auf den neuesten Stand zu bringen. Auch zahlt sich offenbar aus, dass Apple selbst ältere iOS-Geräte noch viele Jahre mit der neusten Betriebssystemversion versorgt. Auf dem Apple-Entwicklerportal wurde nun eine neu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Intel liefert dieses Jahr 70 % der Modem-Chips, 100 % in 2019

Apple wendet sich wohl in den nächsten zwei Jahren endgültig von Qualcomm ab.

Bis vor einigen Jahren saß das Tech-Unternehmen bei Apple als Modem-Zulieferer noch fest im Sattel. Doch dann entbrannte eine Rechtsdebatte um Lizenz-Angelegenheiten, die bis heute noch nicht beigelegt ist, sondern vielmehr immer weiter eskaliert.

Intel als „Qualcomm-Ersatz“

Dementsprechend will Apple keine Geschäfte mehr mit Qualcomm machen – und hat sich nun wohl für eine Alternative entschieden: Intel. Fast Company schreibt, dass die Firma bereits für die drei diesen Herbst kommenden iPhone-Modelle 70 Prozent der Chips liefern wird.

Bis 2019 soll dann der komplette Handel mit Modem-Einheiten mit Intel geführt werden. Seit dem iPhone 7 werden neben Qualcomm-Chips auch Intel-Bauteile für die Telekommunikation in Apple-Smartphones verbaut.

Günstiger Zeitpunkt für den Zulieferer-Wechsel

Dieses Jahr ist für Apple der optimale Zeitpunkt für einen Wechsel, da Intel erstmals mit der effizienten 14-Nanometer-Technologie produziert.

Die 30 Prozent bei Qualcomm bestellten Einheiten für diesen Herbst seien dabei ein Puffer, so der Bericht, falls die neuen Intel-Chips nicht die gewünschte Performance liefern. Apple könne dann zur Not schnell wieder zu Qualcomm-Modems zurückrudern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump und Cook suchen Balance im Handelsstreit mit China

Bei ihrem nachmittäglichen Treffen gestern im Oval Office haben US-Präsident Donald Trump und Apple-Chef Tim Cook über den Handel diskutiert. Angesichts einer Handelsauseinandersetzung mit China und Apples starken Verflechtungen mit dem Land gehen Beobachter davon aus, dass die Beziehungen zu der asiatischen Macht im Fokus standen. Das Treffen, so die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfach erklärt: man pages

Mal wieder großartig und gleichzeitig der Hinweis, dass es bei Julia’s Drawings noch mehr interessante Zeichnungen gibt… </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei neue Werbespots für iPhone, drei für iPad

Apple bewirbt das neue iPad und die Möglichkeit damit den Apple Pencil zu nutzen mit drei neuen Werbespots.

Das iPhone wird im Vergleich zu andere Smartphones als „sicherer“ dargestellt. Zudem wird in einem weiteren Spot der Porträtmodus als Vorteil aufgezeigt.

iPad

iPhone

The post Zwei neue Werbespots für iPhone, drei für iPad appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: 709 Prozent Anstieg bei den Video-Stream-Stunden

Streaming-Dienste haben Hochkonjunktur. Apple Music, Spotify, Netflix, Amazon Prime Video, sämtliche Anbieter verzeichnen einen deutlichen Kundenanstieg. Conviva, eine Video-Plattform, gibt uns nun einen etwas detaillierteren Einblick, wie sich Video-Streaming verändert hat.

AppleTV: massiver Anstieg bei den gestreamten Inhalten

Conviva hat über Kunden wie z.B. HBO, Turner, Hulu, CBS, NBC, ESPN, BT und Sky einen näheren Einblick in den Video-Streaming-Markt. Das Unternehmen berichtet, dass die Video-Streaming-Stunden im Q1/2018 im Jahresvergleich zum Q1/2018 um satte 114 Prozent angestiegen sind. Es heißt, dass im Q1/2018 5 Milliarden Video-Streaming-Stunden generiert wurden.

Weltweit kann ein Wachstum verzeichnet werden. Dabei hat Nord-Amerika mit einen Wachstum von 174 Prozent den höchsten Anstieg verzeichnet. Ein Großteil der Streams findet heutzutage über Apps auf mobilen Endgeräten und über Smart TVs statt. App-Streams verzeichneten zum Beispiel ein Wachstum von 136 Prozent. 

Insbesondere Gerätehersteller, die Apps anbieten, hätten besonders großes Wachstum zu verzeichnen. Apple TV blickt dabei zum Beispiel auf ein Wachstum von 709 Prozent, Roku wiederum kann ein Wachstum von 87 Prozent verzeichnen. 

Bitte beachtet, dass Wachstum nicht unbedingt Popularität bedeutet. Roku blickt auf 1 Milliarde Video-Streaming-Stunden, während AppleTV 256 Millionen Stunden verbuchen kann. Eine weitere interessante Aussage betrifft das Wachstum unter Android und iOS. iOS kommt auf ein Wachstum von 138 Prozent, Android auf 168 Prozent. (via TechCrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hacker wurden Opfer von Hackern: Sollen erpresst worden sein

Die Anbieter der GrayKey-box, einer Lösung, mit der man iPhones hacken kann, werden nun wohl selbst gehackt. Nicht genug damit, versuchen die Angreifer das Unternehmen auch zu erpressen.

So schnell kann es gehen. Greyshift, die Firma hinter der sogenannten GrayKey-box, ist allem Anschein nach Opfer eines Hacks geworden.

Mit der Box lassen sich aktuelle iPhones, die das aktuelle iOS installiert haben, entsperren und zwar recht problemlos.

Einen Code mit vier Stellen überwindet der kleine Kasten innerhalb weniger Minuten, je mehr Stellen der Passcode hat, desto länger dauert es, Nutzer sollten sich aber erst bei einer Codelänge von zehn Zeichen und der Verwendung von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen sicher fühlen. Hier wird der Aufwand für eine Entsperrung zu lang. Wie zuletzt bekannt wurde, haben bereits zahlreiche Sicherheitsbehörden in den USA, oft auch örtliche Polizeistationen, sich bereits mit der Hackinglösung für iPhones eingedeckt.

Nun wird offenbar der Hacker gehackt.

Hacker werden von Hackern erpresst

Wie aus einem aktuellen Medienbericht hervorgeht, hat das Unternehmen, das die GrayKey-Box vertreibt, es unlängst mit Angreifern zu tun bekommen, die Teile des Quellcodes ins Internet gestellt haben.

Damit sie nicht den gesamten Programmcode öffentlich machen, verlangen sie etwa 15.000 Dollar in der Kryptowährung Bitcoin. Die Vollversion des Entsperr-Tools kostet den interessierten staatlichen Strafverfolger satte 30.000 Dollar.

Die Firma äußerte sich inzwischen zu dem Vorgang und bestätigte den Hack. Zugleich versicherte man aber, die Angreifer hätten keine relevanten Teile des Codes an sich gebracht und man werde daher nicht auf den Erpressungsversuch eingehen.

Der Beitrag iPhone-Hacker wurden Opfer von Hackern: Sollen erpresst worden sein erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Werbeblocker: Runderneuerter „1Blocker X“ jetzt verfügbar

Oneblocker XUpdate vom 26. April Wie angekündigt steht die runderneuerte Version des Inhaltsblockers 1Blocker jetzt zum Download im App Store bereit. Die Universal-App für iPhone und iPad wird zum Einmalkauf für 5,49 Euro angeboten und muss nach der Installation in den iPhone-Einstellungen (Einstellungen > Safari > Inhaltsblocker) aktiviert werden. Hier bietet 1Blocker X fortan nicht mehr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Echo Dot Kids – das neue Echo für Kinder

Amazon hat mit der Echo Dot Kids Edition einen neuen Alexa-Speaker vorgestellt.

Das Gadget ist, wie der Name deutlich macht, auf die Nutzung durch Kinder ausgelegt. Die Hardware selbst bietet dafür eine der wohl wichtigsten Neuerungen.

Widerstandsfähiges Gehäuse

Denn zunächst scheint es ein „gewöhnliches“ Echo Dot in einem blauen Gehäuse zu sein. Aber: Letzteres ist dicker als sonst und soll das Gerät widerstandsfähiger machen.

Worin sich die Kids Edition auch von der normalen Ausführung unterscheidet, sind zusätzliche Software-Features. Eltern können genau einstellen, was die Kinder mit dem Gerät machen. Dank des Dienstes FreeTime Unlimited sind auch viele bekannte Hörbücher und weitere kindsgerechte Inhalte zum Start erhältlich.

Über Deutschland-Start noch nichts bekannt

Außerdem verspricht Amazon eine zweijährige „Worry-Free-Garantie“. Das bedeutet: Wenn die Kinder das Gerät zerstören, ersetzt es Amazon kostenlos.

Das Gerät startet in den USA im Mai. Über einem möglichen Deutschland-Start ist aktuell noch nichts konkretes bekannt.

Sale
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
Amazon - Elektronik
59,99 EUR - 25,00 EUR ab 34,99 EUR
Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Schwarz
Amazon - Elektronik
129,99 EUR
Wir stellen vor: Echo Show - schwarz
Amazon - Elektronik
219,99 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri auf dem Mac: Nützliche Befehle & euer Nutzungsverhalten

Die persönliche Assistent Siri ist auch auf dem Mac heimisch. Das kann sie.

siri mac

Mit macOS Sierra und neuer bringt Siri neue Funktionen mit, die speziell auf den Desktop-Computer zugeschnitten sind. Heute möchte ich euch ein paar nützliche Kommandos mit auf den Weg geben und von euch wissen, ob ihr Siri am Mac nutzt.

Siri auf dem Mac kann man unterschiedlich starten. Zum Beispiel mit einem Klick auf das Siri-Symbol in der Menüleiste, im Dock oder auf der Touch Bar. Mit dem Tastatur-Shortcut „Option + Leertaste“ (lange gedrückt halten), kann man Siri ebenfalls öffnen. Wird Siri nicht automatisch geschlossen, kann man auf das X klicken oder nach rechts wischen.

Nützliche Siri-Befehle auf dem Mac

Auf dem Mac kann Siri die Bedienung erleichtern. Ich selbst nutze Siri auf dem Mac so gut wie gar nicht, irgendwie führe ich alle Aktionen manuell durch. Auf dem iPhone verwende ich Siri vor allem zur Smart Home-Steuerung, das ist auf dem Mac aber nicht möglich. Unter anderem gibt es folgende Kommandos.

Mit dem Schlüsselwort „Öffne“ können diverse Aktionen angestoßen werden. Somit müsst ihr zum Beispiel Apps nicht manuell starten oder bestimmte Ordner suchen.

  • Öffne die App Fotos
  • Öffne appgefahren.de
  • Öffne den Programme-Ordner
  • Öffne den iCloud Drive-Ordner

Mit dem Sprachzuruf „Zeige mir“ könnt ihr euch diverse Informationen, Dateien, Fotos und mehr anzeigen lassen. Einige Beispiele sind:

  • Zeige mir Dateien von Januar 2018
  • Zeige mir Fotos von letzter Woche
  • Zeige mir Dokumente von heute
  • Zeige mir die Siri-Einstellungen
  • Zeige mir die Keynote-Präsentation, die ich am Dienstag erstellt habe.
  • Zeige mir die Dateien, die ich Fabian geschickt habe

siri einstellungen mac

Des Weiteren könnt ihr auch schnell Einstellungen vornehmen, ohne dazu in die entsprechenden Optionen navigieren zu müssen.

  • Schalte Bluetooth aus
  • Schalte WiFi an
  • Aktiviere den Bildschirmschoner
  • Erhöhe die Lautstärke
  • Verringerung die Helligkeit des Bildschirms
  • Ändere mein Wallpaper
  • Starte den Ruhezustand

Falls ihr wissen wollt, wie schnell euer Mac ist, wie viel Arbeitsspeicher ihr habt oder weitere Fragen über die Hardware habt, einfach Siri fragen.

  • Wie schnell ist mein Mac?
  • Wie viel Speicher hat mein Mac?
  • Wie lautet die Seriennummer?
  • Welche OS Version ist installiert?
  • Welchen Prozessor habe ich?

Natürlich kann Siri weiterhin herkömmliche Aufgaben erledigen. Zum Beispiel die Uhrzeit ansagen, ein FaceTime-Anruf starten, Sport-Ergebnisse suchen, Termine erstellen, Routen berechnen, Musik abspielen, E-Mails schreiben, das Wetter abfragen, Notizen erstellen, eine Websuche starten, Podcasts abspielen oder spezielle Fragen beantworten. Eins kann Siri auf dem Mac aber nicht: HomeKit.

Abschließend könnt ihr euch noch in das Video von MacRumors klicken, durch das ich auf das Thema aufmerksam wurde. Ebenso möchte ich von euch wissen: Nutzt ihr Siri auf dem Mac? Wenn, ja: Welche Kommandos verwendet ihr am liebsten?

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Siri auf dem Mac: Nützliche Befehle & euer Nutzungsverhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro-Tastatur sorgt für anhaltende Kaufwarnungen

KeyboardlolÜber die massiven Probleme, für die verschwindend kleine Krümel in den Tastaturen der aktuellen MacBook und MacBook Pro-Modelle sorgen können, mussten wir bereits mehrfach berichten. Zuletzt haben wir uns der Reparaturanfälligkeit der filigranen Tastaturen im März gewidmet und hier auf den Umstand aufmerksam gemacht, dass Apple inzwischen bereits Tausch-Tastaturen mit neuer Beschriftung verbaut. Der im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Blau Allnet XL für 14,99 Euro + 2 UE Wonderboom kostenlos)

In diesem Artikel stellen wir euch aktuelle Angebote rund um gute Mobilfunk- und Datentarife vor. Auf besonders gute Deals machen wir per Push-Mitteilung aufmerksam.

tarif deal ticker

Fast jeden Tag gibt es neue Angebote rund um Mobilfunk- und Datentarife. Viele Anbieter wie sparhandy.de, handyflash.de, modeo.de und weitere bieten fast täglich neue Tarife zu meist guten Konditionen an. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel.

Alle aktuellen Tarif-Angebote im Überblick

26. April: Bei Handyflash gibt es den Tarif „Blau Allnet XL“ mit 5 GB LTE mit bis zu 21,6 MBit/s, Telefonie-, SMS- und EU-Roaming Flat für monatlich 14,99 Euro. Die Anschlussgebühr entfällt. Was den Vertrag besonders macht? Ihr bekommt zwei Ultimate Ears Wonderboom kostenlos dazu, die einen Wert von 130 Euro haben. Das Angebot endet am 30. April 2018. (zum Angebot)

5. April: Bei Modeo gibt es via Mobilcom Debitel einen neuen Sim-only Tarif im Vodafone-Netz. Für 22 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Flat in alle dt. Netze, 6 GB LTE mit bis zu 500 Mbit/s, SMS-Flat und EU-Roaming. Zudem gibt es einen 100 Euro Holidaycheck-Gutschein on top. Die Anschlussgebühr in Höhe von 40 Euro wird erstattet, wenn ihr eine SMS mit „AP frei“ an die 8362 sendet. Der Vertrag läuft 24 Monate und sollte vor Ablauf gekündigt werden. (zum Angebot)


19. März: Bei Modeo bekommt ihr aktuell die Magenta-Tarife der Telekom dank Auszahlungen zu rechnerisch sehr guten Preisen. 4 GB LTE-Datenvolumen mit bis zu 300 Mbit/s, sowie Flatrates für Telefon, SMS und Telekom-Hotspots bekommt ihr zusammen mit StreamOn-Music für rechnerisch 24,95 Euro pro Monat. Junge Leute von 18 bis 26 Jahren bekommen sogar 6 GB Datenvolumen und StreamOn-Video zum gleichen Preis. (zu den Angeboten)

14. März: Ab sofort gibt es auch bei Klarmobil die neuen schnellen Highspeed-Tarif im Telekom-Netz der vierten Generation zum Sparpreis. Für eine Allnet-Flat mit Datengeschwindigkeiten mit bis zu 50 Mbit/s zahlt ihr 19,99 Euro, 24,99 Euro oder 29,99 Euro für 2, 4 oder 8 GB Highspeed-Volumen.  Insbesondere den Tarif mit 8 GB Datenvolumen finde ich persönlich sehr interessant, die großen Anbieter wie Vodafone oder Telekom können hier nicht mithalten. (zu den Angeboten)

8. März: Handyflash unterbietet die Bestpreise der vergangenen Wochen und bietet heute einen Datentarif im LTE-Netz von Vodafone mit 12 GB Highspeed-Volumen an. Da die Auszahlung auf 360 Euro erhöht wurde, beträgt die rechnerische Grundgebühr für die ersten zwei Jahre nur noch 12,49 Euro. Nicht vergessen dürft ihr die Kündigung des Vertrags und der Bonus-Optionen, um die man beim Abschluss leider nicht herum kommt. (zum Angebot)

7. März: Im Telekom-Netz hat Congstar gestern ja interessante LTE-Tarife gestartet. Falls ihr auf das D-Netz verzichten könnt, wird es heute bei Handyflash noch günstiger. Den Tarif Allnet XL von Blau bzw. o2 bekommt ihr dauerhaft für 14,99 Euro, also auch nach der Laufzeit von 24 Monaten. Die Leistungen können sich mit 5 GB LTE-Datenvolumen sowie einer Telefon- und SMS-Flat absolut sehen lassen, EU-Roaming ist natürlich dabei, eine ungeliebte Datenautomatik dagegen nicht. Die Geschwindigkeit ist zwar auf 21,6 Mbit/s begrenzt, wichtiger finde ich aber den Zugriff auf das LTE-Netz. Auf dem Smartphone sollte die maximale Download-Geschwindigkeit ohnehin noch ausreichend sein. Praktisch: Ihr könnt eure Rufnummer mitnehmen und zahlt keine Anschlussgebühr. (zum Angebot)

20. Februar: Bei vitrado.de gibt es aktuell zwei günstige Datentarife im Telekom-Netz. Für monatlich 8,99 Euro gibt es 4 GB LTE, für 13,99 Euro gleich 10 GB LTE mit bis zu 150 MBit/s. Der Anschlusspreis wird nach einer SMS mit „AG DIMA“ an die 22240 erstattet, EU-Raoming ist inklusive und eine Datenautomatik gibt es nicht. Der Vertrag wird mit mobilcom debitel geschlossen.

15. Februar: Wer auf LTE verzichten kann, bekommt heute einen sehr attraktiven Tarif von Mobilcom-Debitel im Vodafone-Netz. Für 4,99 Euro im Monat bekommt ihr 2 GB Internet-Volumen, jeweils 50 Frei-Minuten und Frei-SMS sowie EU-Roaming und eine weltweite Hotspot-Flat. Obendrauf gibt es einen 20 Euro Amazon-Gutschein als Prämie. Der einzige kleine Haken, abgesehen vom Verzicht auf LTE: Zusätzliche SMS und Minuten kosten 29 Cent. Insgesamt aber ein richtig guter Preis. (zum Angebot)

8. Februar: Bei Vitrado gibt es aktuell einen günstigen Tarif im Telefonica-Netz für monatlich 3,99 Euro. Enthalten sind 1 GB Internet (max. 21,6 MBit/s), 50 Freiminuten, EU Roaming und 50 Frei-SMS. Zudem gibt es einen 10 Euro Amazon-Gutschein on top, der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt, ebenso die Versandkosten. Eine Datenautomatik gibt es nicht. (zum Angebot)

1. Februar: Bei vitrado.de gibt es aktuell den Tarif „Vodafone RED M“ für 22 Euro. Der Anschlusspreis kann per SMS mit „AG DIMA“ an die 22240 binnen zwei Wochen erstattet werden. Enthalten sind 4 GB LTE, Allnet-Flat für Telefonie & SMS, EU-Roaming und GigaDepot. Eine Datenautomatik gibt es nicht, zudem sollte man auch den Video-Pass nutzen können. 22 Euro pro Monat sind definitiv ein sehr guter Preis, der Vertrag wird natürlich über 24 Monate geschlossen. Der Anbieter ist Mobilcom Debitel.(zum Angebot)

19. Januar: Bei Vitrado gibt es einen Vodafone-Tarif für monatlich nur 4,99 Euro statt 16,99 Euro. Enthalten sind 2 GB Internetflat mit bis zu 14,4 MBit/s (kein LTE!), 50 Frei-Minuten, 50 Frei-SMS, EU-Roaming sowie eine weltweite HotSpot-Flat für „Freenet Hotspots“. Der Anschlusspreis entfällt, die monatlichen Kosten betragen 4,99 Euro direkt auf der Rechnung. Nach 7-8 Wochen gibt es zusätzlich einen 10 Euro Amazon-Gutschein on top. (zum Angebot)

4. Januar: Handyflash hat in Zusammenarbeit mit Mobilcom-Debitel einen echten Kracher im Telekom-Netz neu aufgelegt. Dank Rabatten und Auszahlungen erhaltet ihr in den ersten zwei Jahren den Telekom Magenta Mobil M für effektiv 21,95 Euro. Enthalten ist nicht nur eine Allnet- und SMS-Flat, sondern auch 4 GB LTE mit bis zu 300 Mbit/s, eine Hotspot-Flat und unlimitiertes Musik-Streaming mit StreamOn-Music. Junge Leute zwischen 18 und 26 Jahren bekommen sogar 6 GB Datenvolumen und StreamOn Video bei sonst gleichen Konditionen. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Aktionsseite. (zum Angebot)

18. Dezember: Und wieder ist es Handyflash mit einem starken Angebot. Ihr bekommt die mobilcom-debitel Telekom Internet-Flat 10 GB samt LTE mit bis zu 150 Mbit/s für nur 11,99 Euro im Monat. Möglich gemacht wird das durch eine Anzahlung in Höhe von 72 Euro, die ihr auf die monatliche Zahlung von 14,99 Euro anrechnen könnt. So günstig war der Tarif schon lange nicht mehr, zumal die Einrichtungsgebühr erstattet werden kann. Telefonie ist mit diesem reinen Datentarif leider nicht möglich. (zum Angebot)

11. Dezember: Falls euch die 1 GB vom letzten Angebot zu wenig waren, bekommt ihr jetzt bei Handyflash die doppelte Ladung. Der Tarif mobilcom-debitel Vodafone Smart Surf 2 GB samt 50 Frei-Minuten und Frei-SMS pro Monat kostet heute nur 4,99 Euro. Der Vertrag läuft über zwei Jahre, die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro kann erstattet werden. Kleines Manko: Es ist leider kein LTE mit an Board. Für Wenig-Nutzer aber vielleicht trotzdem eine sehr interessante Option. (zum Angebot)

6. Dezember: Bei Mobilcom Debitel gibt es heute einen Tarif von o2 für nur 2,99 Euro im Monat. Dafür gibt es 1 GB LTE, 50 Freiminuten, 50 SMS sowie EU-Roaming. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Der Tarif kostet sonst 11,99 Euro, durch eine monatliche Gutschrift von 9 Euro reduziert sich der monatliche Preis auf 2,99 Euro. Die Anschlussgebühr entfällt. (zum Angebot)

30. November: Bei Modeo bekommt ihr heute einen sehr interessanten Tarif für alle, die ihr iPhone nicht übermäßig nutzen. Für nur 4,99 Euro gibt es zwei Jahre lang den mobilcom-debitel Vodafone Smart Surf mit 2 GB Datenvolumen, allerdings ohne LTE. Obendrauf gibt es EU-Roaming sowie jeweils 50 Frei-Minuten und SMS in alle deutschen Netze. Die Anschlussgebühr beträgt 0 Euro. (zum Angebot)

16. November: Bei Handyflash gibt es ein super Angebot mit dem iPhone 8 im Vodafone-Netz. Noch bis morgen könnt ihr euch den folgenden Flash-Deal sichern: Das iPhone 8 mit 64 GB in einer Farbe eurer Wahl mit dem Vodafone Smart L inklusive 5 GB LTE-Highspeed-Volumen sowie einer Telefon- & SMS-Flat in alle deutschen Netze für 41,99 Euro pro Monat. Das iPhone 8 gibt es für 99,95 Euro dazu, für 199,95 Euro bekommt ihr das iPhone 8 Plus. Wenn man bedenkt, dass die Geräte im freien Handel über 700 respektive 800 Euro kosten, ist das ein richtig guter Deal. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro könnt ihr euch nach der Aktivierung über die Vodafone-App erstatten lassen. (zum Angebot)


20. Oktober: Bei Mobilcom-Debitel bekommt ihr aktuell einen günstigen Tarif im o2-Netz. Für 13,98 Euro im Monat gibt es eine Allnet-Flat mit 5 GB Datenvolumen inklusive LTE und EU-Roaming. Um 19,99 Euro Anschlusskosten kommt ihr nicht herum, dafür entfällt die unbeliebte Datenautomatik, die es bei den vergleichbar günstigen Tarifen der Drillisch AG (WinSim & Co) gibt. Insbesondere das dürfte den Tarif interessant machen, denn die Datenautomatik ist eine echte Kostenfalle. (zum Angebot)

7. September: Dieses Mal ist wieder Handyflash an der Reihe. Geboten bekommt ihr heute mehrere Datentarife über Mobilcom Debitel. Im Telekom-Netz gibt es beispielsweise 10 GB Highspeed-Volumen mit LTE für 13,99 Euro, alternativ könnt ihr bei Vodafone 12 GB für 14,99 Euro pro Monat surfen. Die Anschlussgebühr wird bei allen Tarifen nach einer SMS erstattet. Wie immer sind die Verträge nicht zur Telefonie geeignet, sie sind nur zum Surfen mit dem iPad oder einem Surfstick gedacht. (zum Angebot)

28. August: Logitel bietet ein Allnet-Tarif mit 2 GB LTE im Telekom-Netz für monatlich effektiv 16,95 Euro an. EU-Roaming ist inklusive, die Anschlussgebühr wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 als Guthaben erstattet. Der Tarif wird monatlich auf 26,95 Euro rabattiert, zusätzlich gibt es ein Aktionsguthaben von 240 Euro – effektiv zahlt man also 16,95 Euro monatlich. Der Vertrag wird mit mobilcom debitel geschlossen und ist auch in der Friends-Variante (für 18-25 Jährige) zum gleichen Preis mit 4 GB LTE verfügbar. Wie immer beträgt die Laufzeit 24 Monate, der Vertrag sollte fristgerecht gekündigt werden, ansonsten zahlt man ab dem 25. Monat 44,95 Euro.

29. Juli: Bei Logitel gibt es zwei tolle Tarife für kleines Geld. Im „Klarmobil Smart 400“ gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 MBit/s, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 2,95 Euro. Der Tarif „Klarmobil Smart Flat 1000 Aktion“ beinhaltet 1 GB Internet, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 4,95 Euro. Die Tarife funken im D-Netz.

25. Juli: Bei Handyflash gibt es den 10 GB starken Datentarif im Telekom-Netz mit LTE mit bis zu 150 MBit/s für monatlich 13,99 Euro. Zusätzlich enthalten ist EU-Roaming. Die 40 Euro teure Anschlussgebühr könnt ihr sparen, wenn ihr innerhalb von 6 Wochen eine SMS mit „AP frei“ an die 8362 sendet. Einmalig müsst ihr 1 Euro bezahlen. Der Tarif wird über Mobilcom Debitel abgeschlossen und läuft 24 Monate. (zum Angebot)

27. Juni: Sparhandy hat einen sehr interessanten Deal rund um seine eigenen Allnet-Flats im Telekom-Netz am Start. Durch eine Preisreduzierung bekommt ihr eine Allnet-Flat mit 10 GB Datenvolumen für nur 19,90 Euro im Monat. Zwar müsst ihr auf LTE verzichten, dürft dafür aber das sehr gute Netz der Telekom nutzen. Di Anschlussgebühr beträgt 14,90 Euro, dafür bekommt ihr eine Wunschrufnummer oder könnt eure bisherige Nummer mitnehmen. Und natürlich kann der Tarif auch ohne zusätzliche Kosten im EU-Ausland verwendet werden. (zum Angebot)

15. Juni: Bei Klarmobil gibt es seit heute zwei neue Tarife, die natürlich mit EU-Roaming im Telekom-Netz genutzt werden können. Für 16,85 Euro pro Monat gibt es 5 GB Datenvolumen, für 24,85 Euro bekommt ihr sogar 10 GB Datenvolumen. Jeweils inklusive ist eine Telefon-Flat, beim großen Tarif gibt es sogar noch ein SMS-Flat. Hinzu kommt jeweils ein Anschlusspreis von 19,95 Euro und einen Bonus von 25 Euro bei Rufnummernmitnahme. Im Telekom-Netz seid ihr auf jeden Fall vorne dabei, lediglich auf LTE müsst ihr leider verzichten. Andernfalls wären die Tarife aber wohl auch doppelt so teuer. (zum Angebot)

31. Mai: Aktuell bietet Mobilcom Debitel im Netz von o2 folgenden Tarif an. Es gibt 3 GB LTE mit maximal 21 MBit/s, 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS für monatlich 8,99 Euro. Jeden Monat gibt es einen Rabatt von 16 Euro auf den Tarif, der automatisch auf der Rechnung gutgeschrieben wird, um auf den besagten Preis zu kommen. Der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Wie immer gilt auch hier: Den Vertrag sollte man fristgerecht kündigen, damit keine teuren Folgekosten entstehen. (zum Angebot)

17. Mai: handyflash.de bietet im Vodafone-Netz einen neuen Tarif inklusive iPhone 7 an. Der Tarif bietet euch 2,5 GB LTE mit bis zu 500 MBit/s sowie unbegrenzte Telefonie und SMS – EU-Roaming ist ebenfalls enthalten. Die Anschlussgebühr könnt ihr euch über die MeinVodafone-App erstatten lassen. Das iPhone 7 mit 32 GB kostet einmalig 29,99 Euro, zudem gibt es das Cocar Multimediasystem (Navigation, Hotspot, Bluetooth, Dashcam usw.) im Wert von 299 Euro on top. Die Grundgebühr für Tarif inklusive iPhone liegt bei 39,99 Euro. (zum Angebot)

15. Mai: klarmobil.de startet heute mit einem neuen Tarif-Angebot. Im Telekom-Netz gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 Mbit/s und 100 Freiminuten für monatlich 1,95 Euro statt 5,95 Euro. Einen Bonus von 25 Euro gibt es bei Rufnummernmitnahme, der Anschlusspreis liegt bei 9,95 Euro. Der Tarif richtet sich an Einsteiger, die mit nur 400 MB Internet im Monat auskommen. Die Laufzeit beträgt 24 Monate, die Kündigung sollte fristgerecht eingehen, damit ihr keine teure Folgekosten zahlen müsst. (zum Angebot)

9. Mai: Mobilcom-Debitel hat das bekannte Angebot noch einmal ein wenig aufgemotzt und bietet euch bei gleicher Leistung ab sofort einen 40 Euro Gutschein für oben drauf. Aus der Grundgebühr ihr Höhe von 8,99 Euro werden so rechnerisch nur noch 7,32 Euro. Dafür bekommt ihr weiterhin 3 GB LTE-Volumen mit bis zu 21 Mbit/s, 100 Frei-Minuten und 100 SMS in alle Netze. Datenautomatik und Anschlussgebühr gibt es nicht, ab dem 15. Juni ist die Nutzung im EU-Ausland kostenlos. (zum Angebot)

27. April: Bei handyflash.de gibt es einen günstigen Einsteigertarif mit LTE. Für 5,99 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Telefonie- und Internet-Flat mit 1 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s im o2-Netz. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 erstattet. Der Vertrag wird mit Mobilcom Debitel geschlossen, nach 24 Monaten fällt die reguläre Grundgebühr von 19,99 Euro an. Von daher: Immer an eine fristgerechte Kündigung denken. Das Angebot ist bis zum 15. Mai, 17 Uhr gültig. (zum Angebot)

27. April: Bei modeo.de gibt es aktuell ein Allnet-Tarif mit 4 GB Datenvolumen für monatlich 14,85 Euro. Ihr surft mit bis zu 42,2 Mbit/s, müsst aber auf LTE verzichten. Eine Telefon- und SMS-Flat ist mit dabei, der Tarif funkt dabei im D-Netz. Die Anschlussgebühr wird erstattet, bei Rufnummermitnahme gibt es 50 Euro Bonus, wenn ihr eine SMS mit „klarmobil“ an die 72961 sendet. Der Vertrag kommt mit Mobilcom Debitel zustande und läuft 24 Monate. Ab dem 25. Monat beträgt die Grundgebühr 34,85 Euro. Bitte denkt demnach an eine fristgerechte Kündigung. (zum Angebot)

Der Artikel Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Blau Allnet XL für 14,99 Euro + 2 UE Wonderboom kostenlos) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Sonos wird das neue AirPlay 2 in seinen Produkten unterstützen

Mit iOS 11.4 wird Apple wohl endlich das eigentlich schon für den Herbst angekündigte AirPlay 2 ausliefern und damit unter anderem seinen HomePod mit einer Multiroom- und einer Stereo-Funktionalität ausstatten. Doch auch andere Hersteller werden wohl von dem neuen Streaming-Protokoll profitieren. So hat Sonos gegenüber den Kollegen von Mac Observer bekanntgegeben, dass AirPlay 2 auf seiner Playbase (€ 763,99 statt € 799,- bei Amazon), der aktuellsten Version des Sonos Play:5 (€ 549,- statt € 579,- bei Amazon) und dem Sonos One (€ 228,99 bei Amazon) unterstützt wird. Ältere Sonos-Speaker werden AirPlay 2 hingegen nicht nativ unterstützen, können allerdings über Umwege per Playbase, den Play:5 oder den Sonos One mit AirPlay 2 Funktionalität versorgt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

39 Tage vor iOS 12: 76 Prozent setzen auf iOS 11

VerbreitungBis Apple die große Herbst-Aktualisierung auf iOS 12 zum Auftakt der diesjährigen WWDC-Entwickler-Konferenz präsentieren wird, geht noch ein guter Monat ins Land. In genau 39 Tagen, am 4. Juni 2018, wird Cupertino die erste Vorabversion des nächsten Mobilbetriebssystems in San Jose vorstellen und uns dann hoffentlich mit einem zuverlässigerem Fundament und neuen Funktionen überraschen, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Media Markt bietet 15 Prozent Bonus

Auch bei Media Markt kann wieder gespart werden. Es gibt iTunes-Karten günstiger.

iTunes-Karten-1

In dieser Woche gibt es gleich mehrere Anlaufstellen, wenn man reduzierte iTunes-Karten möchte. Bei Lidl gibt es bis zu 20 Prozent Bonusguthaben, bei Penny fällt der Rabatt mit 10 Prozent etwas geringer aus. Ab heute gibt es auch bei Media Markt ein Angebot. Bis zum 30. April kann bei Media Markt gespart werden.

In den Märkten könnt ihr 15 Prozent Bonusguthaben erhalten, wenn ihr eine iTunes-Karte im Wert von 25, 50 oder 100 Euro kauft. Folgende Zahlen müsst ihr kennen.

  • 25 Euro iTunes-Karte kaufen + 3,75 Euro Bonus
  • 50 Euro iTunes-Karte kaufen + 7,50 Euro Bonus
  • 100 Euro iTunes-Karte kaufen + 15 Euro Bonus

Beachten solltet ihr auch hier, dass das Bonusguthaben über einen zusätzlichen Code auf dem Kassenbon dem eigenen iTunes-Konto gutgeschrieben werden muss. Demnach immer mitnehmen und nicht sofort wegschmeißen. Der Deal ist nur offline verfügbar.

Abschließend noch einen kurzen Hinweis auf unseren Newsletter, der euch die Angebote rund um iTunes-Karten auch kostenfrei in euer Postfach liefert.

Der Artikel iTunes-Karten: Media Markt bietet 15 Prozent Bonus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gardena Smart Irrigation Control: intelligente Bewässerungssteuerung für bis zu 6 Ventile

In diesem Jahr hat Gardena drei neue Smart System Produkte auf den Markt gebracht. Smart Power haben wir hier für euch getestet und der Test zu Gardena Smart Silento City läuft bereits und wird in Kürze veröffentlicht. Die Zwischenzeit nutzen wir, um euch auf Gardena Smart Irrigation Control und die Bewässerung im Allgemeinen aufmerksam zu machen.

Cleveres Bewässern

Wasser ist das Lebenselixier aller Pflanzen. Ohne Wasser wächst und gedeiht nichts. Die Regel „Viel hilft viel“ ist nicht nur schädlich für die Pflanzen, sondern verschwendet auch wertvolle Ressourcen. Den Ansprüchen jeder Pflanze nachzukommen erfordert Fingerspitzengefühl und das nötige Know-How. Menge, Zeit und Art der Bewässerung sind entscheidend. Von großflächigem Sprengen bis zur punktgenauen Verteilung – jede Art der Bewässerung hat ihre Vorteile. Was genau gibt es bei der richtigen Anwendung zu beachten?

Wir Menschen lieben im Sommer eine schöne Abkühlung, dies kann Pflanzen jedoch durchaus schaden. Eine ausgiebige Duschen bei großer Hitze kann für Pflanzen negative Folgen haben. Die Sonnenstrahlen werden ähnlich wie bei einer Lupe auf den Blättern gebündelt und verbrennt das Blattwerk. Es ist somit von Vorteil, bei möglichst geringer Hitze zu wässern – idealerweise direkt an der Pflanz