Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 245 von 244 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 387.013 Artikeln · 1,89 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Fotografie
9.
Wetter
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Wetter
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Reisen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Musik
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Drama
4.
Drama
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Drama
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Drama
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Marlon Roudette
2.
Lilly Wood & the Prick & Robin Schulz
3.
Mark Forster
4.
Andreas Bourani
5.
OneRepublic
6.
Martin Tungevaag
7.
Calvin Harris
8.
Helene Fischer
9.
Jason Derulo
10.
Coldplay

Alben

1.
Avicii
2.
Klangkarussell
3.
Blank & Jones
4.
Various Artists
5.
Eric Clapton
6.
Various Artists
7.
Lana Del Rey
8.
Macklemore & Ryan Lewis
9.
Troye Sivan
10.
Milow

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

App-Tipp


216 Beiträge von heute · neuere zuerst

Heute

Rhythm Repeat

Können Sie Ihren Leben ohne Musik nicht vorstellen? Dann seien Sie mit Rhythm Repeat bereit auf eine ganz neue Art und weise von Musik zu begegnen!
Verfolgen Sie den Reihe von aufleuchtenden, verschiedenfarbigen Tasten und wiederholen Sie sie in derselben Reihe. Wenn Sie eine Note falsch eingeben – werden Sie ein Leben verlieren, wenn Sie alle Leben verlieren – ist das Spiel zu Ende! Nach Wiederholung von 2 Loops in der Reihe nach können Sie die „Fever-Mod“ aktivieren, mit derer Hilfe Sie Ihre Punkte vergrößern können!
Prüfen Sie, ob Sie dem schneller werdenden Rhythmus folgen können und genießen Sie die Töne Ihrer Lieblingsinstrumente. Die einmalige Musik, die speziell für dieses Spiel komponiert wurde, lässt Sie zu ihr immer wieder zurückkehren!
Spielbesonderheiten:
- Über 300 Originalmelodien und Rhythmen
- 3 Schwierigkeitslevels: leicht, mittel und hart
- 3 Musikinstrumente: Klavier, Schlagzeug, Gitarre
- Extreme Fieber-Mod, die Ihre Punkte vergrößern kann
- Hinreißende Visualeffekte
- Integration mit Game Center
- Universale Applikation

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis und vervollkommnen Sie Ihre Musikfertigkeiten. Vergleichen Sie Ihre Errungenschaften mit Ergebnissen anderer Spieler und beweisen Sie, wer der wahre Meister von Rhythmus ist!

Download @
App Store
Entwickler: Zoltan Lading
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Public-Beta ist da!

Wie vermutet hat Apple heute die Public-Beta vom kommenden OSX Yosemite freigegeben. Allerdings nicht für alle, sondern nur für die ersten 1.000.000 Nutzer, die sich auf der Beta-Seite mit einer AppleID registriert haben. Apple startet damit nach über 10 Jahren das erste mal wieder einen öffentlichen Test einer kommenden Betriebssystemversion. So wird die Beta geladen.

Den 0 betrachten

Um an die Public-Beta zu gelangen, muss man sich auf der...

OS X 10.10 Yosemite Public-Beta ist da!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak in den USA bald wieder legal

Das US-Repräsentantenhaus hat einem Gesetzentwurf zur Legalisierung des Jailbreaks zugestimmt. Es fehlt nun nur noch die Unterschrift von Barack Obama, der jedoch im Vorfeld bereits seine Zustimmung zum Gesetzesvorhaben geäußert hatte. Es ist Gewissheit: Bald dürfen die Amerikaner ihre Geräte wieder “entfesseln” und zudem Selbständige den Service des Jailbreaks zum Verkauf anbieten. Vor ein paar Wochen hatte bereits der US-Senat dem Gesetz zugestimmt und es zur Abstimmung an das US Repräsentantenhaus weitergereicht. Dieses hat heute die Abstimmung zugunsten des Jailbreak-Legalisierungs-Gesetzes getätigt. Demnächst wird dann Präsident Obama mit seiner Unterschrift das Gesetz in Kraft treten lassen. Ein konkretes Datum, ab wann (...). Weiterlesen!

The post Jailbreak in den USA bald wieder legal appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video des Tages: iPhone 5S wird vom Zug überrollt

iphone_zug_video

Zum Tagesausklang haben wir noch ein kleines Video für euch. In den letzten Jahren haben wir bereits etliche Härtetests beim iPhone erlebt. Das Gerät wurde fallen gelassen, in einem anderen Test wurde es in einem Mixer geworfen, das iPhone wurde unter Wasser getaucht, durchschossen und einiges mehr.

Warum auch immer wurde das iPhone nun einem weiteren Härtetest unterzogen. Niemand hat wohl ernsthaft daran geglaubt, dass das iPhone als Sieger hervor geht. Dieses Mal wurde das Gerät von einem Zug überrollt.

Falls euch interessiert, was am Ende vom iPhones übrig geblieben ist, dann nehmt euch dieses 2 Minuten 38 Sekunden Video vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix wird nicht überragend werden

netflix

Wir freuen uns sicherlich alle auf den Start von Netflix im September, aber die Erwartungen sind sehr hoch und der Dienst glaubt, dass man die Erwartungen nicht erfüllen kann, was auch seine Gründe hat. So wird der Klassiker „House of Cards“ in Österreich, Deutschland und der Schweiz nicht angeboten werden, da die Exklusivrechte nicht Netflix gehören obwohl man die Serie produziert hat. Die Rechte für House of Cards hat sich bei uns Sky gesichert.

Doch auch bei den anderen Serien wird es einige Enttäuschungen geben, da die Rechtslage in Europa einfach zu kompliziert ist, um alle Inhalte direkt anzubieten. Wahrscheinlich wird es Netflix ähnlich wie Apple ergehen und man muss in Deutschland andere Inhalte anbieten als in Österreich oder der Schweiz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose klagt gegen Apples Beats wegen Patentverstoßes

Der Audio-Produkte-Spezialist Bose hat eine Patentklage gegen Beats eingereicht, die Firma, die Apple erst vor kurzem für $3 Milliarden aufgekauft hatte. ES geht um eine Technologie zur Geräuschunterdrückung für Kopfhörer. Bose hat Klage gegen Beats eingereicht wegen des Verstoßes gegen Patente zur Geräuschunterdrückung von Kopfhörern, die Bose hält. Angeklagt sind Beats Electronics und Beats Electronics International. Die vollständige Anklageschrift umfasst insgesamt 5 Patente. Eingereicht wurde die Klage am 25. Juli beim Bezirksgericht in Delaware, USA. Dem Fall sei noch kein Richter zugewiesen. Um welche Patente geht es? Konkret geht es um die nachfolgenden Patente, die Bose zwischen 2004 und 2013 (...). Weiterlesen!

The post Bose klagt gegen Apples Beats wegen Patentverstoßes appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skatepark für die Hosentasche: True Skate mit neuer SLS-Location

icon69Die Skateboard-Simulation True Skate hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, wird aber schon deswegen nicht langweilig, weil die Entwickler immer mal wieder neue Locations hinzufügen. Diese müssen dann zwar per In-App-Kauf erworben werden, die 89 Cent pro zusätzlichem Kurs lassen sich unserer Meinung nach jedoch verkraften.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Export-Tool für iPhoto in iOS 8 und mehr

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Angry Birds Transformers.

MeteoEarth mit gutem Rabatt.

Wetter auf einer 3D-Kugel: MeteoEarth hat die Kartendarstellung für sich entdeckt und punktet mit einer weltweiten und grafisch wertvollen Ansicht. Aktuell kann die App für 99ct statt der sonst veranschlagten 1,79 Euro gekauft werden.

MeteoEarth
Preis: 0,99 €

MeteoEarth for iPad
Preis: 0,99 €

iPhoto: iOS-Tool zum Übergang zu Fotos.

Mit dem Start von iOS 8 wird iPhoto für die runderneuerte iOS-Foto-App Platz machen müssen. Seit Beta 4 bietet Apple daher beim Start von iPhoto ein Export-Tool an, um die Bilder in die native Applikation zu integrieren. Was mit den Journals, Fotobüchern und Slideshows passiert, ist bis dato noch ungeklärt.

True Skate heute gratis.

Die sehr realistische und in der Steuerung überzeugende Skateboard-Simulation True Skate wird heute verschenkt. Ihr spart damit 1,79 €.

True Skate
Preis: Kostenlos

Gmail-App mit besserer Google Drive-Integration.

Die Zusammenarbeit zwischen Googles Cloudspeicher Drive und der Gmail-Applikation wurde mit dem heutigen Update verbessert. Ihr könnt damit nun E-Mail-Anhänge unmittelbar in der Google Drive abspeichern.

App-Tipp des Tages: Dream Revenant.

Dream Revenant
Preis: 1,79 €

iOS Rabatte zum Freitag

Produktivität: “Counters” (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: 89 Cent. Damit könnt ihr alle möglichen Dinge zählen.

Spiele: “Avadon 2: The Corruption HD” (iPad) – vorher €8.99 – kostet aktuell €4.49. Das Game bietet eine interessante Story, zahllose Quests und Charakter sowie die Möglichkeit, den Spielverlauf mit eigenen Entscheidungen zu beeinflussen.

Avadon 2: The Corruption HD
Preis: 4,49 €

Spiele: Sehenswert und kostenfrei: “Dementia HD” (iPad). Ersparnis: €3.59. In dem Grusel-Spiel begebt ihr euch auf Geisterjagd, gute App für lange Nächte.

Dementia HD
Preis: Kostenlos

Nützliches: “myCal PRO” (Universal), ein sehr umfassender und schicker Kalender, gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €2.69 hinlegen. (In-App-Käufe möglich)

Spiele: Schnell zuschlagen: “Avoid” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei 99 Cent. Der wilde Arcade-Runner in Laser-Optik verspricht eine Menge Spaß. (In-App-Käufe möglich)

Avoid - Sensory Overload
Preis: Kostenlos

Spiele: “Uncanny X-Men” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €2.69. In dem an Jump’n’Run-Action in Marvel-Comic-Stil erinnernden Game müsst ihr in der Rolle der X-Men die Welt retten.

Produktivität: “Notes Plus” (iPad) gerade verbilligt: Die App kostet €3.59 statt €8.99. Notes Plus ist ein leistungsstarkes Notiz-Tool, das unter anderem Handschrift, Tastatureingabe und Sprachaufzeichnung unterstützt. (In-App-Käufe)

Notes Plus
Preis: 3,59 €

Produktivität: “UpWord Notes” (iPhone) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart 99 Cent. Das hatten wir vorhin ja schon.

Lifestyle: “DearDays” (iPhone) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €1.79. Die App verwandelt eure notierten Highlights in ein persönliches Journal mit Statistiken und Bildern.

Spiele: Die iOS-App “True Skate” (Universal) gibts heute für noppes! Ihr spart: €1.79. Damit könnt ihr virtuelle Skateboard fahren.

True Skate
Preis: Kostenlos

Mac Reduzierungen, die sich lohnen

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Super Video Converter Pro” sparen. Heute sind nur €26.99 statt €31.99 fällig.

Super Video Converter Pro
Preis: 26,99 €

“Super DVD Creator” gerade verbilligt: Die App kostet €17.99 statt €22.99.

Super DVD Creator
Preis: 17,99 €

Nochmal sparen bei “xQuickFR”. Statt €8.99 zahlt ihr lohnenswerte €4.49.

xQuickFR
Preis: 4,49 €

“Super Video Converter” ist im Preis gesenkt: Heute nur €18.99 statt €22.99.

Super Video Converter
Preis: 18,99 €

Guter Deal: “Living Weather HD – Live…” schlägt mit €2.69 zu Buche. Zuvor waren es €5.49.

Die Entwickler der App “Metarminator” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €8.99 auf €4.49.

Metarminator
Preis: 4,49 €

€1.79: Der Sparpreis für “OpenConv 2″. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €8.99.

OpenConv 2
Preis: 1,79 €

Mit “MOV Converter Pro” spart ihr €17.99 – Heute kostet die App kein Geld.

MOV Converter Pro
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Dekadenz-Video: iPhone 5s vom Zug überfahren

iPhone 5s

TechRax hat ein neues Dekadenz-Video auf YouTube veröffentlicht, in dem ein iPhone 5s vom Zug überfahren wird. Das Ergebnis ist wenig überraschend: Das Smartphone ist kaputt gegangen. TechRax gehört zu der Sorte YouTube-Kanäle, die regelmäßig die Dekadenz des Westens demonstrieren, indem sie weder die Umwelt noch die Arbeitskraft derer würdigen, die gewisse Produkte hergestellt haben. Gerade vor dem Hintergrund, dass in Asien Menschen unter unzumutbaren Bedingungen für wenig Lohn die Elektro-Geräte fertigen, wirkt es wie Hohn, wenn dann jemand das Gerät aus einer Laune heraus zerstört. Dazu kommt, dass es genügend Personen gibt, die ein iPhone 5s gerne hätten Nutzen (...). Weiterlesen!

The post Neues Dekadenz-Video: iPhone 5s vom Zug überfahren appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Dokument zu angeblichen Backdoors in iOS

Anfang der Woche gab es die Meldung, dass Sicherheits-Experte Jonathan Zdziarski eine angebliche Backdoor in iOS gefunden hat, die es ermöglicht auf bestimmte Dateien im Dateisystem des iDevice zuzugreifen. Angeblich auch bei mit Passcode geschützten Geräten. Schnell machte eine gewisse Hysterie die Runde, weil angesichts von...

Apple veröffentlicht Dokument zu angeblichen Backdoors in iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

aargh Dinosaurs!

Sie finden sich in einem Dschungel nachdem nach dem verlorenen Tempel sah verloren. Um Ihren Unglauben haben Sie etwas mehr als einem verlorenen Tempel gefunden, Sie haben eine Welt von Dinosauriern entdeckt. Der verlorene Jurassic Welt existiert noch mit nur einem offensichtlichen Weg zu entkommen. Sie hinter den Bäumen und Holzhütten des verlorenen Stammes-Leute verstecken. Sie hören das Geräusch eines Dinosaurier näher kommen. Es wird nur eine kurze Zeit, bevor es dich findet, müssen Sie sich bewegen.

Schnelle Action in diesem Spiel, das man gegen dino Gruben. Sie haben in Ihrem Befehl den Auslöser, um Bomben, die im ganzen Dschungel verstreut sind explodieren. Wenn Sie diese explodieren zur richtigen Zeit können Sie töten mehr als ein Dinosaurier. Jede Ebene über eine Hängebrücke und einigen Levels eingegeben wird, müssen Sie die Lücke mit Dinosauriern jagen Sie überqueren.

Sie erhalten Punkte für jede Ebene abgeschlossen und jeder Explosivstoff gezündet. Sie erhalten viele Punkte für jeden Dinosaurier dich töten.

Die Aktion kann recht intensiv und fragen Sie sich vielleicht schreien versucht, den Mann von den scharrt Mündungen der Dinosaurier zu halten. Parken Sie sich hinter einem Stammes-Hütte und bilden eine Strategie der Flucht.

Die Route durch das Dorf oder den Dschungel, das hält Sie weg von dem Weg der Dinosaurier. Du kannst nicht entkommen die Phantasie der Mensch gegen Dinos in diesem strategischen Action-Spiel. Es ist wirklich, wenn die Grafik Dinos einen Bissen zu nehmen.

Sie können die Dinosaurier auf die Bomben zu locken durch Positionieren Sie sich.

Alles für Ihr Haustier

Verwenden Sie alle Ihren Verstand, wie Sie diese Dinosaurier entkommen versuchen.

Features:

  • Top AAA Stil Tyrannosaurus rex animiertes Modell.
  • Schön Ebenen gefertigt.
  • Atmosphärische Musik.
  • Spannende Gameplay.
  • Strategische Gameplay.
  • Explosionen.
  • Dinosaurier essen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dream Revenant: Mystisches Abenteuer in atemberaubenden Umgebungen

Nicht immer, wenn Apple Spiele in der Kategorie „Die besten neuen Spiele“ vorstellt, sind diese auch diese Erwähnung wert. Dream Revenant jedoch hat sich diesen Titel verdient.

Dream Revenant 1 Dream Revenant 4 Dream Revenant 2 Dream Revenant 3

Dream Revenant (App Store-Link) lässt sich als Universal-App auf iPhones, iPod Touch und iPads laden und ist zur Einführung zum kleinen Preis von 1,79 Euro erhältlich. Da für die Installation 372 MB an freiem Speicherplatz notwendig sind, solltet ihr Dream Revenant unbedingt aus einem WLAN-Netzwerk laden. Alle Inhalte des Spiels sind in deutscher Sprache verfügbar und lassen sich auf allen iDevices, die mindestens iOS 6.0 installiert haben, nutzen.

Eigentlich möchte man zu diesem Game nicht viel erklären, sondern einfach sagen, „Seht es euch einfach selbst an“. Nichts desto trotz wollen wir euch eine kleine Beschreibung liefern, was euch in Dream Revenant erwartet. Die mysteriöse Geschichte dreht sich um Carson Hughs, der auf dem Sterbebett liegt und in einer Traumlandschaft des eigenen Unterbewusstseins gefangen ist. Seit mehr als 40 Jahren plagt den Mann ein dunkles Geheimnis, das es im Spiel zu enträtseln gibt. 

Die Publisher von BulkyPix beschreiben ihr mystisches Abenteuer im App Store daher so: „Dream Revenant bietet ein einzigartiges, erzählerisches Spielerlebnis in einer weitläufigen, offenen Umgebung, mit dramatischen Stimmdarstellungen und beispielloser grafischer Tiefe“. Der Spieler erforscht im Zuge dessen ein etwa 1,5 ha großes Gelände, auf dem man sich frei bewegen kann. Mit simplen Wischgesten auf dem Screen lässt sich die Umgebung erkunden, und ein virtueller Joystick sorgt für die Fortbewegung.

Unterwegs wird man immer wieder von äußerst merkwürdigen, teils unangenehmen Geräuschen und Gegenständen überrascht. Durch die wirklich eindrucksvolle Grafik mit wogenden Gräsern, Sonnenlicht, das durch Baumwipfel blinzelt, vorbeiziehenden Wolken und fallenden Blättern bekommt man die Möglichkeit, ganz in diese mystische Welt einzutauchen. Nichts desto trotz müssen auch in Dream Revenant Aufgaben erfüllt werden. Zu viel wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, aber es gilt, besondere Gegenstände zu finden und sie einzusammeln.

Laut App-Beschreibung bietet Dream Revenant mehr als acht Minuten professioneller Stimmaufnahmen und eine eindringliche Originalmusik des Komponisten Isaias Garcia. Im Verlauf des Spiels gibt es weitere freischaltbare Bonuslevel mit zusätzlichen Inhalten, in denen sich außerdem die Wetterverhältnisse frei wählen lassen. Dream Revenant ist sicherlich kein Allerweltsspiel, das man „mal eben zwischendurch“ spielen sollte. Nicht umsonst empfehlen die Macher zu Beginn die Nutzung von Kopfhörern, um voll und ganz in diese geheimnisvolle Welt eintauchen zu können. Jetzt bleibt uns wirklich nur noch zu sagen, „Seht es euch einfach selbst an“ – es lohnt sich.

Der Artikel Dream Revenant: Mystisches Abenteuer in atemberaubenden Umgebungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Zeichen- und Mal- App Procreate erneut deutlich verbessert

iconMit einem umfangreichen Update auf Version 2.1 fährt die iPad-Zeichen- und Mal-App Procreate dieser Tage jede Menge Lob ein. Procreate ist seit 2011 im App Store vertreten und wird seither stetig weiterentwickelt und gepflegt. Mit der aktuellen Version erweitern die Entwickler ihre Anwendung erneut um diverse hilfreiche Zeichenwerkzeuge. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte die iWatch “iTime” getauft werden?

 9948-1921-140722-iWatch_Patent-3-l

Apple reicht immer wieder neue Patente ein und man kann sich nie sicher sein, welche Patente auch wirklich umgesetzt werden. Nun ist aber ein wirklich ein interessantes Patent aufgetaucht. Laut Behörden hat sich Apple die Technologie der “SmartWatch” für sein Unternehmen patentieren lassen, um sich bei einer möglichen Veröffentlichung gleich abzusichern. Doch im Patentantrag gibt es noch ein wesentlich wichtigeres Detail – nämlich den vorläufigen Namen den Apple dem Gerät gegeben hat. In den Skizzen ist eindeutig von “iTime” die Rede und es ist klar erkennbar, worum es sich handelt.

Aus diesem Grund wird nun vermutet, dass die iWatch nicht iWatch heißt, sondern umgetauft werden könnte. Dagegen sprechen aber die bereits eingetragenen Warenzeichen, die Apple in verschiedenen Ländern schon eingereicht hat, um sich die Marke iWatch schützen zu lassen. Wir wären mit beiden Namen zufrieden, finden aber iWatch deutlich einprägsamer als iTime. Wir sind gespannt was ihr davon haltet und welchen Namen ihr bevorzugen würdet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Highlight: The Phantom PI Mission Apparition

Ein Geist stiehlt eine Gitarre und Ihr holt sie im Spiele-Highlight The Phantom PI Mission Apparition wieder zurück.

Das Game macht Euch zum Geisterjäger, der zu einem Spezialfall gerufen wird. In den 20 Leveln bewegt  Ihr Euch durch verschiedene Umgebungen. Ihr tippt einfach den Bildschirm links oder rechts vom Protagonisten an. Dieser bewegt sich dann in diese Richtung. Manchmal steht Ihr auch vor Orten, die interaktiv sind. Tippt Ihr diese dann an, findet Ihr Details zur Story, löst verschiedene Aktionen aus oder weckt Geister, die Ihr dann einfangen müsst.

The Phantom PI Screen1

The Phantom PI Screen2

Umso mehr Aufgaben Ihr erledigt, desto mehr Punkte erhaltet Ihr am Ende des Levels. Türen bringen Euch zu anderen Räumen, die Euch weiterhelfen oder sich als Sackgassen herausstellen. Die Rätsel sind anfangs noch recht einfach, werden aber bis zum Ende des Spiels dann herausfordernd. Falls es bei Euch gerade regnet, setzt Euch aufs Sofa, ladet das Spiel – und verbringt einen schönen Abend. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)

The Phantom PI Mission Apparition The Phantom PI Mission Apparition
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 258 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5,5“ iPhone 6, iPad mini 3 und iPad Air 2: Start der Massenproduktion im September?

Beim 4,7“ iPhone 6 scheint sich die Gerüchteküche einig. Das Gerät hat hat die Endabnahme seitens Apple bestanden, geht dieser Tage in die Massenproduktion, wird Mitte September vorgestellt und landet kurz darauf in den Verkaufsregalen. Blieben noch ein paar weitere iOS-Geräte für 2014.

ipad_air_612px

Zum einen wäre da der große Bruder des 4,7“ iPhone 6. Es heißt, dass Apple neben dem 4,7“ Modell auch noch ein iPhone 6 mit 5,5“ Displaydiagonale präsentieren wird. Und zum anderen wird Apple auch in diesem Jahr mit dem iPad Air 2 und iPad mini 3 neue Mitglieder innerhalb der iPad-Familie vorstellen.

Immer mal wieder war in den letzten Wochen zu lesen, dass es Verzögerungen beim größeren iPhone 6 gibt. Erst neulich war die Rede davon, dass die Massenproduktion im August starten wird. Laut GforGames soll die Massenproduktion des 5,5“ iPhone 6 allerdings erst im September starten. So langsam aber sicher sollte man glauben, dass an den Gerüchten etwas dran ist und die Liefersituation des größeren Modells zum Verkaufsstart angespannt sein wird.

Zudem wollen die Kollegen aus Asien erfahren haben, dass das iPad Air 2 und iPad mini 3 ebenfalls im September in die Massenproduktion gehen. Bei beiden Geräten soll es verhältnismäßig kleine Veränderungen (Prozessor, Designanpassungen, Kamerasystem, Touch ID) geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Event Planner: Derzeit kostenloses Mac-Tool zum Planen von Veranstaltungen

Selbst eine größere Familien- oder Geburtstagsfeier kann schnell zum Drama werden, sofern sie nicht ausführlich organisiert wurde. Event Planner für den Mac hilft bei dieser Angelegenheit.

Event Planner MacEvent Planner (Mac App Store-Link) lässt sich seit wenigen Stunden gratis aus dem deutschen Mac App Store laden. Die App des Entwicklers Alexander James nimmt auf euren Macs nur etwa 3 MB an Speicherplatz in Anspruch und erfordert OS X 10.9 oder neuer sowie einen 64-Bit-Prozessor als Mindestvoraussetzung. Event Planner steht bisher nur in englischer Sprache bereit.

Die kleine, aber feine App erlaubt es den Organisatoren von Parties, Feiern oder anderen größeren Veranstaltungen, eine Übersicht über bevorstehende Ausgaben, die Gästeliste, Lieferanten wie Caterer oder anderen beteiligten Unternehmen, sowie noch anstehende Aufgaben samt Status-Häkchen zu verwalten. Dabei bedient sich Event Planner einem sehr einfach gehaltenen Layout in Tabellenform, das in die vier Kategorien Ausgaben, Gäste, Lieferanten und To-Dos eingeordnet ist. 

Über eine Spalte am linken Bildrand lassen sich neue Veranstaltungen über ein „+“-Symbol erstellen, und dieses dann in den oben beschriebenen Kategorien verwalten. Besonders praktisch: In der Gästeliste können Telefonnummern, E-Mail-Adressen und besondere Notizen für jeden Gast, wie etwa Lebensmittelunverträglichkeiten, festgehalten werden. In der Ausgabenliste lassen sich zudem Mengenangaben wie 13 Flaschen Wein oder 150 Luftballons und ihre Einzel- und Gesamtpreise angeben.

Da nicht jeder über einen Mac verfügt, gibt es im Event Planner die Möglichkeit, die eingetragenen Informationen auch auszudrucken und sie damit in Papierform an andere Beteiligte weiterzuleiten. Gibt man zudem vor dem ersten Start seine E-Mail-Adresse an, kann ein iCloud-Sync über mehrere Geräte initialisiert werden, um so immer auf dem gleichen Stand zu bleiben. Gerade zum Nulltarif ist Event Planner eine zwar einfach gehaltene, aber sehr effektive Möglichkeit, den Überblick über bevorstehende Feste, Parties und Feiern zu bewahren.

Der Artikel Event Planner: Derzeit kostenloses Mac-Tool zum Planen von Veranstaltungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internationalisierung Werkzeug

Die App ist für Mac -und iOS- Entwickler konzipiert . Die App hilft Entwicklern, ihre Mac-oder iOS- Apps mit mehr als 80 Sprachen automatisch internationalisieren. Es erzeugt die richtigen Format lokalisierbaren Dateien für Entwickler.

Im Allgemeinen, wenn Entwickler wollen ihre Apps zu internationalisieren , ist die erste Option die Auslagerung der Arbeit an Drittübersetzungsunternehmen, aber mit über 80 Sprachen Internationalisierung , werden die Kosten sehr hoch sein und wird viel Schwierigkeiten. Die zweite Möglichkeit ist , um sie mit Hilfe von Google translate . Letztere Option ist sehr billig, selbst ohne Kosten , aber die Menge der Arbeit wird sehr schwieriger geworden und kostet viele, viele Tage.

Wir sind Entwickler und verstehen die Anforderungen der Entwickler , so dass wir die App entwickelt , um die Beschleunigung der Internationalisierung mit Google Translate API . Sie geben nur Ihre Muttersprache Localizable.strings Datei wird die App Ihnen helfen, mehr als 80 Sprachen Übersetzung , wird der Prozess automatisch zu vervollständigen und erzeugen die Localizable.strings Dateien in den Ordner Xcode Namen Stil , was Sie tun, ist nach dem Abschluss , die Ordner kopieren Sie Xcode Lage , die ursprünglichen Lokalisation Ordner überschreiben.

Um alle Zeichenfolgen in Ihrem Projekt zu internationalisieren , die wir sehr zu empfehlen , um Ihr Projekt alle mit Localizable.strings lokalisieren ohne xib Lokalisierungen . Diese Art der Lösung wird zwei Vorteile: 1 . verringern die Größe der App ; 2 . Nutze die App automatisch , um Übersetzungen zu machen.

Letztes aber wichtige , verwendet die App Google Translate Service, Dienstleistung bezahlt wird , müssen Sie ein Google-Konto zu registrieren und ermöglichen ihren übersetzen API . Bevor Sie die App verwenden, sollten Sie zuerst Google Translate API-Schlüssel , für detaillierte Informationen besuchen Sie bitte die Taste # https://developers.google.com/translate/v2/using_rest

Da die App benutzt Google Translate API im Namen von Ihrem Konto , jedes Mal wenn Sie es verwenden, um Übersetzungen zu machen , Google berechnet Ihnen nach Ihren Übersetzung Menge , die Ladung nicht mit uns verwandt oder Apple . Es ist ein Drittanbieter kostenpflichtiger Service , entwickelten wir die App nur auf den Übersetzungsprozess einfach und automatisch zu machen.

Die App ist in 72 Sprachen lokalisiert und alle die Lokalisierung wurde von der App auch abgeschlossen ist, dauert der ganze Prozess nur nicht mehr als 20 Minuten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Markführerschaft: Apple trotz schlechterer iPad-Verkäufe weiterhin Nummer 1

Nachdem Apple in dieser Woche bereits einen schwächelnden iPad-Absatz verkündet hat, legt die IDC mit Zahlen zum Gesamtmarkt nach. Der Vergleich mit den anderen Branchengrößen wie Samsung, Asus und Lenovo zeigt, dass Apple sich weiterhin als Marktführer behaupten kann. Allerdings dürfte das auch an dem insgesamt verlangsamten Zuwachs bei den Tablets liegen, da derzeit die großen Smartphones und Phablets auf dem Vormarsch sind.Die neuen Statistiken von Marktbeobachter IDC zeigen, wie wenig derzeit die sinkenden iPad-Verkäufe an Apple Marktherrschaft nagen. Im Vergleich zu den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple frustriert vom App-Store-Preisniveau für Spiele?

The Banner Saga

John Watson, der Migründer von Stoic Studio (The Banner Saga), hat in einem Interview verraten, dass Apple mit dem Preisniveau im App Store unzufrieden sei. Man habe Stoic vorgeschlagen, für das kommende Projekt einen Premium-Preis anzuvisieren. Vorsicht ist geboten bei der Interpretation der Worte als Meinung Apples, denn sie stammen aus dem Munde eines Dritten. John Watson von Stoic Studio hat gegenüber Polygon gesagt: Apple sei also genauso enttäuscht wie Stoic und andere Entwickler, über die Mentalität der Gamer, möglichst alles geschenkt haben zu wollen. Die Frage, die ich mir als Gamer an dieser Stelle stellen muss, ist, ob nicht (...). Weiterlesen!

The post Apple frustriert vom App-Store-Preisniveau für Spiele? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Markt von Smartphones mit großen Displays bedroht

Einer aktuellen Studie der International Data Corporation (IDC) zufolge ist der Tablet-Markt im zweiten Quartal 2014 um 11 Prozent gewachsen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist also ein kleines Plus zu verbuchen. Im Gegenzug gingen die Verkäufe jedoch um 1,5 Prozent zurück. Als Grund für den Rückgang der Verkaufszahlen wird zum einen der längere Produktlebenszyklus angeführt, zum anderen machen es aber auch Smartphones mit größeren Displays dem Tablet immer schwerer. Zuletzt könnte auch das Vertriebsmodell eine Rolle spielen. In der Regel wird ein Tablet zum vollen Preis auf einmal bezahlt, da es nur wenige Vertrags-Angebote die etwa mit Mobilfunk-Angebote aus der Smartphone-Sparte vergleichbar sind existieren. Somit ist die Investition in ein Tablet für viele eine längerfristige Angelegenheit.
iPad Air

Der IDC Analyst Jean Philippe Bouchard geht davon aus, dass vermehrt Enterprise-Angebote von den Tablet-Herstellern fokussiert werden. Als Beispiel kann man unter anderem die neue Kooperation zwischen Apple und IBM nennen. Tablets erfahren vor allem im Handel einen Boom. Sogar die kleine Bar um die Ecke nutzt ein iPad als moderne Abrechnungsplattform und sogar als Kassen-Ersatz. Ingenieure sind teilweise komplett abhängig von ihrem mobilen Tablet und auch Landwirte nutzen die Geräte immer mehr. Demnach wird im zweiten Halbjahr erneut eine höhere Nachfrage nach Tablets prognostiziert. Hierbei sollen vor allem Unternehmen ihr übriges beisteuern. Der Tablet-Markt wird dennoch weiter wachsen, allerdings gemächlicher als 2013.

Apple hält mit dem iPad ein Marktanteil von 26,9 Prozent. Den jüngsten Zahlen zufolge musste aber auch der iPhone Fertiger einen Rückgang im Absatz feststellen. Konkurrenten wie Lenovo machen es Apple immer schwerer, da ebenfalls gute Tablets für weniger Geld angeboten werden. Samsung hält aktuell einen Marktanteil von 17, 2 Prozent und befindet sich somit auf Position 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patentantrag für aktivitätsbasierte iOS-Benachrichtigungen

Apple-Patentantrag für aktivitätsbasierte iOS-Benachrichtigungen

Nach Apples Konzept könnte iOS künftig weitere Funktionen bereitstellen, die auf den Aktivitäten des Nutzers beruhen – gemessen mit Sensoren, die im iPhone stecken oder am Körper getragen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cannonball: Gute Mail-App jetzt auch fürs iPhone

Die Mail-App Cannonball wurde auf Version 2.0 aktualisiert und unterstützt nun endlich auch das iPhone.

Bisher war die App iPad-only, doch nun ist sie universal. Unterstützt werden derzeit Gmail, Outlook, Yahoo, Hotmail, Exchange, AOL und alle IMAP-Accounts. Bei der ersten Anmeldung werden die Mails zügig geladen und Ihr könnt schon loslegen. Was die App auszeichnet, ist die Bedienung. Wie bei fast allen Konkurrenten lassen sich Nachrichten auch hier durchs Wischen löschen, aber Cannonball erlaubt auch die Interaktion per Drag and Drop.

Cannonball Screen1

Cannonball Screen2

Für eine bessere Übersicht ist es zudem möglich, persönliche Emails von Newslettern und Werbung zu trennen. Landet doch einmal eine falsche Nachricht im Postfach, zieht Ihr sie einfach in den Ordner “Subscriptions” und alle zukünftigen Mails von dieser Adresse landen ebenfalls dort. Bereits bevor Ihr eine Nachricht öffnet, bekommt Ihr ein Bild daraus zu sehen. Das vereinfacht die Übersicht. Diese und die anderen genannten Funktionen machen Cannonball zu einem sehr produktiven Tool, jetzt eben auch auf dem iPhone. Unser Tipp: Probiert es einfach mal kostenlos aus. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt im Apple Online Store: 0 % Finanzierung.

Verteil die Kosten beim Kauf von Apple Produkten, Zubehör und mehr mit einer 0 % Finanzierung. Dieses Angebot gilt nur für einen befristeten Zeitraum. Es gelten die Angebotsbestimmungen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25. Juli)

Heute ist Freitag, der 25. Juli – und wieder gibt es etliche gute Rabatte bei für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Skill Game Skill Game
(1241)
2,69 € Gratis (uni, 33 MB)
Sunny Hillride Sunny Hillride
(29)
1,79 € 0,89 € (uni, 39 MB)
Medieval Defenders HD Medieval Defenders HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 54 MB)
True Skate True Skate
(891)
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)
Stronghold 3: The Campaigns
(10)
4,49 € 1,79 € (iPad, 584 MB)
DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 16 MB)
Balanzze Balanzze
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 39 MB)
Pleezz Pleezz
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 103 MB)
Uncanny X-Men: Days of Future Past
(24)
2,69 € 0,89 € (uni, 543 MB)
Ms. PAC-MAN for iPad Ms. PAC-MAN for iPad
(8)
5,99 € 5,49 € (iPad, 23 MB)
Avadon 2: The Corruption HD
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (iPad, 150 MB)
Cut the Buttons Cut the Buttons
(1182)
0,99 € Gratis (iPhone, 29 MB)
Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(128)
1,99 € Gratis (iPad, 42 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(496)
4,49 € 2,69 € (uni, 262 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
(19)
0,89 € Gratis (uni, 78 MB)
Mog Gen Booom Mog Gen Booom
(45)
1,79 € Gratis (uni, 78 MB)
Dungeon Plunder Dungeon Plunder
(37)
1,79 € Gratis (uni, 42 MB)
Wagnerwahn Wagnerwahn
(18)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 245 MB)
Wagnerwahn HD Wagnerwahn HD
(44)
4,49 € 3,59 € (iPad, 779 MB)
Caylus Caylus
(87)
4,49 € 2,69 € (uni, 109 MB)
ORC: Vengeance
(500)
4,49 € 2,69 € (uni, 507 MB)
Scotland Yard Scotland Yard
(3052)
4,49 € 0,89 € (uni, 71 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(179)
5,99 € 4,49 € (iPad, 151 MB)
Lums HD Lums HD
(409)
2,69 € 0,89 € (uni, 24 MB)
Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(41)
2,69 € 0,89 € (uni, 57 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(13)
5,49 € 3,59 € (uni, 153 MB)
Zombies!!! ® Zombies!!! ®
(26)
3,59 € 1,79 € (uni, 98 MB)
Truck Jam HD Truck Jam HD
(8)
1,79 € 0,89 € (iPad, 146 MB)
4x4 Jam 4x4 Jam
(1476)
1,79 € 0,89 € (uni, 84 MB)
Mental Hospital II Mental Hospital II
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 248 MB)
Thief Job Thief Job
(52)
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)
The Descent HD The Descent HD
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (iPad, 413 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(78)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 87 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
1,79 € Gratis (uni, 22 MB)
Car Club:Tuning Storm
(878)
1,79 € Gratis (uni, 260 MB)
Canabalt Canabalt
(727)
2,69 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(147)
3,59 € 1,79 € (uni, 240 MB)
Thief Job Thief Job
(52)
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)
Kick the Buddy: Second Kick
(4107)
1,79 € Gratis (uni, 346 MB)
Teenage Mutant Ninja Turtles - Rooftop Run Teenage Mutant Ninja Turtles - Rooftop Run
(488)
3,59 € Gratis (uni, 64 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(67)
0,99 € 0,89 € (iPhone, 267 MB)
Worms Crazy Golf HD Worms Crazy Golf HD
(47)
0,99 € 0,89 € (iPad, 265 MB)
Worms3 Worms3
(772)
4,49 € 1,99 € (uni, 144 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display-Putztücher von Janatic: Endgültiger Ausverkauf mit 50 Prozent Rabatt

Fettflecken auf dem Display haben gegen die bunten Putztücher von Janatic keine Chance. Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht für euch.

Janatic Tuecher

Es ist schon fast ein Jahr her, dass wir zum letzten Mal über die Janatic-Putztücher geschrieben haben. Ein Teil der Leser findet die Lappen völlig überteuert und begnügt sich mit einem kostenlosen Mikrofasertuch vom Optiker um die Ecke, andere Leser sind von den bunten Putztüchern dagegen genau so begeistert wie wir. Die Dinger sorgen für Diskussionen, keine Frage.

Direkt vom Hersteller gibt es nun aber eine schlechte Nachricht: Die Produktion wurde eingestellt, es werden nur noch Restbestände verkauft. Ein Teil ist bereits an Händler verteilt worden, die Janatic-Tücher aus dem Lager des Herstellers selbst gibt es heute bei uns zum Sonderpreis: Zwei kaufen, eins bezahlen.

  • zwei Janatic-Putztücher auf dieser Amazon-Seite aussuchen
  • Verkäufer muss “EUROiSTYLE GmbH” sein
  • an der Kasse Gutscheincode “RNTN3KP3” eingeben
  • 9,90 statt 19,80 Euro zahlen

Da die Tücher direkt von Amazon versendet werden, fallen für Prime-Mitglieder keine Versandkosten an. Aktuell habt ihr noch die Auswahl zwischen allen 20 Designs, von einigen Tüchern sind allerdings nur noch Restposten übrig. Es gilt: Wenn weg, dann weg. Der Gutscheincode ist noch bis Ende August gültig.

Der Artikel Display-Putztücher von Janatic: Endgültiger Ausverkauf mit 50 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25. Juli)

Heute ist Freitag, der 25. Juli – und wieder gibt es etliche gute Rabatte bei für iPhone, iPod und iPad.

Wir listen in der Übersicht nur die Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Produktivität

Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(363)
2,69 € 1,79 € (uni, 7.7 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(431)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 26 MB)
MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(1307)
3,99 € 0,99 € (iPad, 28 MB)
Password Safe - iPassSafe+ Password Safe - iPassSafe+
(34)
5,49 € 2,69 € (uni, 45 MB)
Password Safe - iPassSafe Password Safe - iPassSafe
(21)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 33 MB)
Notes Plus Notes Plus
(668)
8,99 € 3,59 € (iPad, 32 MB)
Phone Drive Phone Drive
(421)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Go Veggie! Go Veggie!
(181)
4,99 € 4,49 € (uni, 210 MB)
myCal PRO: Kalender- und Event- Organisation
(31)
2,69 € Gratis (uni, 9.7 MB)
City Maps 2Go Pro - Offline-Karten und Reiseführer City Maps 2Go Pro - Offline-Karten und Reiseführer
(9059)
2,69 € Gratis (uni, 27 MB)
Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis
(546)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)
MagicalPad HD MagicalPad HD
(214)
8,99 € 3,59 € (iPad, 60 MB)
Loggr - Graph Your Life Loggr - Graph Your Life
(5)
0,89 € Gratis (uni, 7.1 MB)
SYSTEM Utility Dashboard : Akku, Arbeitsspeicher, CPU, ...
(106)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)
Weblock - AdBlock for iOS Weblock - AdBlock for iOS
(103)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(51)
1,79 € Gratis (iPhone, 21 MB)
ArtRage for iPhone ArtRage for iPhone
(30)
1,79 € Gratis (iPhone, 11 MB)

Musik

Album Flow Pro Album Flow Pro
(174)
2,69 € Gratis (uni, 4.2 MB)
Paper Piano Paper Piano
(10)
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)
My Artists My Artists
(316)
2,69 € Gratis (iPhone, 3.7 MB)
Free Music Download Plus for SoundCloud Free Music Download Plus for SoundCloud
(18)
0,89 € Gratis (uni, 39 MB)
Apollo MIDI over Bluetooth Apollo MIDI over Bluetooth
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (uni, 12 MB)
insTuner - Chromatic Tuner with Tone Generator insTuner - Chromatic Tuner with Tone Generator
(75)
3,59 € Gratis (uni, 14 MB)
Gravitarium2 Gravitarium2
(895)
2,69 € 0,89 € (uni, 42 MB)
Sequential for iPad Sequential for iPad
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (iPad, 19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: wir verlosen 3 iTunes-Gutscheine im Wert von je 25€

Zum bevorstehenden Wochenende wollen wir noch ein Gewinnspiel starten. Wir haben hier noch ein paar iTunes-Gutscheine herumliegen, bei denen wir absolut nicht wissen, was wir damit anfangen sollen… :-)

Also verlosen wir sie an euch. Drei iTunes-Gutscheine im Wert von je 25€ gibt es zu gewinnen. Wer einen der drei Gutscheinkarten, mit denen ihr nach Belieben Apps, Musik, Filme und Co im AppStore und bei iTunes erwerben könnt, muss nur folgendes machen:

Folge unserer neuen Seite bei Google+

oder

Abonniere unseren YouTube-Kanal mit zahlreichen Trailern und Gameplay-Videos

Das geht direkt auf den verlinkten Seiten oder ganz einfach und schnell über diese Buttons:

Wer uns auf beiden Kanälen folgt, hat natürlich die doppelte Gewinnchance. Es kann aber jeder Teilnehmer nur einen Gutscheincode gewinnen!

Einsendeschluss ist der Freitag der kommenden Woche, also der 01.08.2014, um 18 Uhr. Die Gewinner werden umgehend danach gezogen und erhalten den Gewinn dann zugestellt. Die Daten werden weder weitergegeben noch über das Gewinnspiel hinaus ausgewertet oder gespeichert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25. Juli)

Mac-User können sich auch am heutigen Freitag, 25. Juli, wieder mit guten Schnäppchen aus dem Mac App Store versorgen.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
1,99 € 0,99 € (770 MB)
Paris Mahjong Paris Mahjong
Keine Bewertungen
5,99 € 3,59 € (32 MB)
Trine Trine
(349)
8,99 € 1,79 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(171)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)
Tropico 4: Gold Edition
(54)
30,99 € 8,99 € (5491 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(100)
13,99 € 8,99 € (3950 MB)

Produktivität

DayMap DayMap
(9)
13,99 € 8,99 € (1.1 MB)
Ringer - Ringtone Maker Ringer - Ringtone Maker
(581)
8,99 € 6,99 € (13 MB)
bersetzung Tab bersetzung Tab
(13)
4,49 € 3,59 € (0.5 MB)
MagicalPad MagicalPad
Keine Bewertungen
44,99 € 21,99 € (63 MB)
Fantastical - Kalender und Erinnerungen Fantastical - Kalender und Erinnerungen
(255)
17,99 € 8,99 € (10 MB)
Softmatic WorldTime Softmatic WorldTime
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (5.8 MB)
Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch
eBook: Natur
(8)
6,99 € 4,99 € (165 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (1.4 MB)

Musik

Ringer - Ringtone Maker Ringer - Ringtone Maker
(581)
8,99 € 6,99 € (13 MB)

Foto/Video

PicLight PicLight
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (62 MB)
Snapheal Snapheal
(66)
13,99 € 10,99 € (27 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Apple ist nicht mehr so leicht umzubringen

150px-Apple_logo_black.svg

Mit einem Barvermögen von über 100 Milliarden US-Dollar und einer durchschnittlichen Gewinnspanne von ca. 20 Milliarden US-Dollar im Jahr kann man nicht gerade behaupten, dass es dem Konzern schlecht geht. Auch die Absatzzahlen der aktuellen Produkte sind sehr gut und man konnte mit dem iPhone einen Dauerbrenner schaffen, der sich besser verkauft als man es je erwartet hat. Auch der damit verbundene App Store kann immer mehr Geld in die Kassa von Apple spülen und wird zu einem großen Standbein des Unternehmens.

Doch nicht nur diese Sparte konnte Tim Cook immer besser ins Szene setzen. Auch die MacBook Air und iMac-Verkäufe des Unternehmens entgehen dem allgemeinen Trend des PC-schwachen Marktes und man kann sogar eine Steigerung von 18 Prozent vorweisen, was komplett gegen den allgemeinen Trend geht. Viele Experten sind sich einig, dass man Apple in den nächsten Jahren nicht so einfach umbringen und noch viel von dem Unternehmen erwarten kann. Vor allem die Bemühungen im Automarkt und im Fitnessbereich könnten Apple wieder neuen Aufwind geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simyo: Allnet Flat 2 Monate für 1 Euro testen, 10 Euro Amazon Gutschein abstauben

Kurz vor dem Wochenende möchten wir euch noch auf einen neuen Deal aufmerksam machen, den der Mobilfunkdiscounter Simyo am heutigen Freitag gestartet hat. Das Angebot kann sich wirklich sehen lassen. Ihr könnt Simyo und das E-Plus Mobilfunknetz zwei Monate lang testen und zahlt gerade mal 1 Euro. Gleichzeitig erhaltet ihr einen 10 Euro Amazon Gutschein geschenkt. Ein Risiko geht ihr bei diesem Deal nicht ein. Solltet ihr derzeit auf der Suche nach einem neuen Mobilfunkanbieter sein und möchtet ihr diesen erst einmal austesten, dann seid ihr bei Simyo genau an der richtigen Adresse. Für nur 1 Euro erhaltet ihr zwei Monate lang die Simyo Allnet-Flat und zusätzlich einen 10 Euro Amazon Gutschein geschenkt

simyo25072014

Simyo Allnet-Flat

Die Simyo Allnet-Flat bietet euch eine Telefon-Flat ins alle dt. Handynetze, eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s).

Im Rahmen des Simyo Superdeals zahlt ihr einmalig 1 Euro Anschlusspreis (anstatt 19,90 Euro). und ihr erhaltet 2 Monate gratis die All-Net Flat. Zudem gibt es noch einen 10 Euro Amazon Gutschein kostenlos hinzu. Das Angebot gilt nur für Neubestellungen. Nach den zwei Testmonaten bezahlt ihr monatlich 24,90 Euro pro Monat bei monatlicher Kündbarkeit. Ihr spart insgesamt 78,70 Euro. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus der Aktion „2 Monate gratis“ (49,80 Euro) und der Anschlussgebühr von 1 Euro statt 19,90 Euro (18,90 Euro) sowie 10 Euro Amazon-Gutschein.

Theoretisch könnt ihr die Simyo Allnet-Flat zwei Monate testen und innerhalb des Testzeitraums wieder kündigen. Den 10 Euro Amazon Gutschein erhaltet ihr auch ohne, dass ihr den Vertrag fortführt. Der Amazon Gutschein wird einmalig pro Person bzw. Haushalt bei erfolgreicher Aktivierung bis 08.08.2014 und erster Nutzung bis zum 31.08.2014 gewährt und spätestens 30 Tage nach der ersten Nutzung per E-Mail versendet. In unserer Augen ein attraktives Angebot ohne Risiko. Die Aktion ist auf wenige Stück begrenzt. Solltet ihr Interesse haben, greift direkt zu.

Hier geht es zum Simyo Superdeal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.7.14

Produktivität

MCSTools-s3 MCSTools-s3
Preis: Kostenlos
WordService WordService
Preis: Kostenlos
Screenmailer Screenmailer
Preis: Kostenlos
iRead PDF iRead PDF
Preis: Kostenlos
1Checker 1Checker
Preis: Kostenlos
Scrivener Scrivener
Preis: 44,99$ 39,99 €

Dienstprogramme

7Zip 压缩包浏览器 7Zip 压缩包浏览器
Preis: Kostenlos

Bildung

3D Sketch and Stretch Studio 3D Sketch and Stretch Studio
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Folder-Compare-Lite Folder-Compare-Lite
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

2048. 2048.
Preis: Kostenlos

Video

MOV Converter Pro MOV Converter Pro
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Event Planner Event Planner
Preis: Kostenlos
Wallpaper by Behance Wallpaper by Behance
Preis: Kostenlos

Spiele

Aawen Jumper Aawen Jumper
Preis: Kostenlos
White Line White Line
Preis: Kostenlos
Aartis 3D Free Aartis 3D Free
Preis: Kostenlos
Mantras 3D Free Mantras 3D Free
Preis: Kostenlos
Acid Soccer Acid Soccer
Preis: Kostenlos
GrassGames GrassGames' Cribbage Lite
Preis: Kostenlos
Americans VS Aliens Americans VS Aliens
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für TinkerTool und TinkerTool System

Das kostenlose Systemutility TinkerTool ist in der Version 5.3 erschienen. Diese fügt mehrere Einstellungen hinzu, beispielsweise um in der Mitteilungszentrale Benachrichtigungen über Abstürze anzuzeigen oder die Rückschritttaste zum Rückwärtsnavigieren in Safari zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s von Zug überrollt: Bitte nicht nachmachen! [Video]

Youtuber TechRax sorgt aktuell mit einem recht kuriosen Video für Aufsehen in der Szene. Schließlich lässt er zwei iPhone 5s Modelle von einem Zug überrollen. Das Resultat ist mehr als vorhersehbar.

Unabhängig davon, dass der Test ziemlich daneben ist und keinesfalls nachgeahmt werden sollte, sind die von einer GoPro eingefangenen Bilder recht spektakulär.
iPhone 5s
Die Video-Kommentierungen fallen unterschiedlich aus. So fordern einige den Test mit iPads zu wiederholen, ein anderer fordert die Zerstörung eines Samsung-Geräts. Auch ist die Rede davon, dass ein iPhone mit Saphirglas-Display ganz geblieben wäre. Die Stimmung ist also recht ausgelassen. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem folgenden Video-Clip und empfehlen im Anschluss die Kommentierungen einmal quer zu lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zum iTunes Festival 2014 nach London

Apple lädt zum achten Mal in das altehrwürdige Londoner Roundhouse (Wiki) um im September, einen Monat lang, an dreißig Abenden den Klängen von 60 Künstlern zu lauschen. Dabei könnt ihr euch via iTunes oder der bald verfügbaren, passenden App fuer eure iDevices beziehungsweise Apple TV, Konzerte von unter anderem internationalen Top-Acts wie zum Beispiel Maroon 5 oder Pharrel Williams in...

Apple lädt zum iTunes Festival 2014 nach London
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Urlaub: Unsere Hard- und Softwaretipps

Um mal die Phrase zu bemühen: Urlaubszeit ist Reisezeit. Dank der allgegenwärtigen Smartphones ist die Reise heute aber nicht mehr das was sie früher mal war. Dank Maps (Apple oder Google) wissen wir, wie es am Urlaubsort aussieht und wie wir hinkommen. Dank Passbook reisen wir ohne Papierkram (theoretisch zumindest) und selbst im entferntesten Winkel der Welt bekommen wir Verbindung dank Wifi. Wir haben Tipps, was der iPad und iPhone ausgerüstete Reisenden so braucht....

Für den Urlaub: Unsere Hard- und Softwaretipps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Store jetzt mit Offlinespiele-Rubrik

Google Play Store - Offlinespiele

Wer im Google Play Store Android-Games kaufen möchte, die man auf dem Smartphone oder Tablet auch “ohne” Internet-Verbindung spielen kann, bekommt nun Hilfe durch Google selbst. Es wurde eine neue “Offlinespiele”-Rubrik eingeführt. Ein Credo aktueller Spieleplattformen ist “Always on” – jederzeit online, egal wann und wie teuer es womöglich ist. Alleine werbebasierte Freemium-Games laden ständig Banner aus dem Internet nach. Wer nun aber das Smartphone oder Tablet auf den Flugzeugmodus umstellt und radikal jedwede Konnektivität, ganz gleich ob Wi-Fi, 3G oder Bluetooth abschaltet, der hat in der Vergangenheit sicher schon bei einigen Spiele festgestellt, dass sie nicht mehr funktionieren. EAs (...). Weiterlesen!

The post Google Play Store jetzt mit Offlinespiele-Rubrik appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Artists

Seien Sie der Musik die Sie lieben noch näher. My Artists ist ein eleganter Musikplayer mit einer persönlichen Note.

1. MUSIKPLAYER
Mühelose Integration mit der auf Ihrem Gerät gespeicherten Musik.

2. ENTDECKUNGSMODUS
Personalisiertes Online-Radio ganz einfach.

3. INTERPRETEN-PROFILE
Fotos, Videos, Biografien, Diskografien und mehr.

4. ALBUM-PREVIEWS MIT EINEM TIPPEN
iTunes Music Store abgestimmt auf Ihre Sammlung.

IHR MUISKPLAYER GANZ PERSÖNLICH
Da sich unsere digitale Musiksammlung ständig erweitert, kann es leicht passieren, dass man die Verbindung mit den Gesichtern hinter der Musik verliert. Bei My Artists stehen die Künstler an erster Stelle.

Der ‘Sie hören’-Bildschirm konzentriert sich auf die Interpreten und nicht nur auf das Albumcover. Die Biografien und Albumbeschreibungen enthüllen die Details hinter der Erschaffung der Musik. Präsentiert von Last.fm, wird My Artists zu einer Plattenhülle für die Zeit der mobilen Musik und bereichert Ihre Erfahrung des Musikhörens.

“Erstaunlich schön… der erste wirkliche Ersatz zur iPod-App.” — MacTalk

VERLIEREN SIE SICH IN DER MUSIK
Sie kennen das Gefühl, wenn Sie einen Künstler entdecken, den Sie lieben? Es ist schwierig, die Mischung aus Aufregung und Zufriedenheit in Worte zu fassen; die emotionale Wirkung kann überwältigend sein, wenn Sie sich in der Musik verlieren.

Der Entdeckungsmodus in My Artists wird mit einem Tippen auf einen Button aktiviert und streamt eigene Wiedergabelisten von 8tracks.com, basierend auf den Interpreten in Ihrer Sammlung. Die Interpreten-Profile sind mit Empfehlungen ähnlicher Künstler bereichert und Links in Biografien bringen Sie zu verwandten Interpreten, Alben, Videos und Genre-Guides.

Sie sind nie weit von der Entdeckung Ihres nächsten Lieblingskünstlers entfernt.

“Ein Muss für alle Musikliebhaber.” — MacStories

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN
Sobald man einen Interpreten entdeckt hat, den man liebt, will man mit dessem Arbeit auf dem Laufenden bleiben. My Artists schließt die Lücke zwischen Ihrer persönlichen Musiksammlung und dem iTunes Music Store, sodass neue Alben von Ihren Lieblingskünstlern neben denen, die Sie bereits haben, angezeigt werden.

Ein Gefühl für ein neues Album zu bekommen ist ganz einfach: mit einem Tippen erhalten Sie eine Auflistung der Previews aller Lieder. Lehnen Sie sich zurück und nehmen Sie alles auf.

“Hervorragende Benutzeroberfläche… Alles ist zugänglich und schön.” — AppAdvice

PRÄSENTIERT VON LAST.FM
Jeder profitiert vom Zugang zu Last.fms umfangreichen Ressourcen wie Fotos, Biografien und Empfehlungen. Wenn Sie ein Last.fm-Konto haben, scrobbelt My Artists auf Ihrem Profil.

WER BIN ICH?
Ich heiße Oisin. Ich lebe in Dublin, Irland. Ich habe mit My Artists den Musikplayer entwickelt, den ich immer wollte. Mein Lieblingskünstler ist Leonard Cohen.

Download @
App Store
Entwickler: Top Drawer Apps
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: Belkin WeMo, iPad-Tastatur, Lightning- und Thunderbolt Docks

iconKurz vor dem Wochenende wollen wir euch noch auf drei Zubehör-Artikel von Belkin aufmerksam machen, die allesamt heute ab 18 Uhr bei den Amazon Blitzangeboten am Start sind. Die per iOS-App bedienbaren WeMo-Steckdosen haben wir bei ihrem Erscheinen ja schon ausführlich vorgestellt. Damals lag der Preis [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Apple denkt sich Sachen aus, um uns zu gängeln und die Chinesen bieten uns günstige Möglichkeiten, dagegen zu arbeiten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Top-Tipp für iOS und Mac: Flowboard für Präsentationen

Top-Tipp für iOS und Mac: Für eindrucksvolle Präsentationen, solltet Ihr Euch mal Flowboard ansehen.

Die App läuft auf Eurem Mac und iPad und schafft es, weitaus mehr als 08/15-Keynotes zu erstellen. Beim Start dürft Ihr entweder eine Vorlage auswählen oder mit einer leeren Präsentation beginnenn. Jedes Element – also Texte, Videos, Bilder, PDF-Dokumente – besitzen eigene Einstellungen, die alle sehr übersichtlich gestaltet sind, was die Verwendung der App angenehm einfach macht.

Flowboard Screen1

Flowboard Screen2

Text kann so mit einer Schriftart versehen werden oder Ihr dreht Bilder bzw. ordnet sie neu und anders an. Die fertigen Präsentationen können über jeden Web-Browser betrachtet und auch auf Websites eingebettet werden. Alternativ zum Freigeben des Links exportiert Ihr einfach das fertige Produkt in ein PDF-Dokument, welches sich dann noch einfacher drucken und teilen lässt. Auch AirPlay-Unterstützung ist mit dabei, um auch das Vortragen zu vereinfachen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond Gravity

“Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit.”

Der erste Mann auf dem Mond, Neil Armstrong, dessen Spruch weltbekannt geworden ist, als er den ersten Schritt auf dem Mond tat. Jetzt, 45 Jahre später, springe ich virtuell mit einem Möchtegern-Armstrong von Planet zu Planet, sammle Schrauben und Muttern ein und weiche umherspringenden Lavakugeln aus – so kurz und knackig das Spielprinzip von “Beyond Gravity” beschrieben. Ich habe das Spiel ein paar Tage lang genauer unter die Lupe genommen.

Spielbeschreibung

Beyond Gravity is procedurally generated “platformer” where you jump in-between planets and try to collect as many pickups as you can. This gets progressively harder the further you jump. No need to worry tho as you can upgrade your character with loads of upgrades and power-ups! Take control of brave space explorer and hold out as long as you can while collecting missing parts of your spaceship. Never miss to build up crazy score multipliers.

Eckdaten

Entwickler: Qwiboo Ltd.
Version: 1.0 (iOS), 1.2 (Android)
Größe: 62,9 MB (iOS), 27 (Android)
Preis: 0,89 € (SALE)

Erster Test

Das Spielprinzip ist einfach und man findet sich sofort hinein, ohne ein Tutorial spielen zu müssen. Das Prinzip kenne ich persönlich bereits aus einem anderen Spiel, nur kommt es hier nicht auf die Geschwindigkeit der Sprünge an. Man kann sich Zeit lassen und den perfekten Moment ausloten, um von einem Planeten zum anderen zu springen, um alle Schrauben und Muttern einzusammeln und den Feuerbällen auszuweichen, die mit Voranschreiten des Levels an Geschwindigkeit zunehmen.

Je länger man das Spiel spielt, desto besser wird man und umso einfacher wird es, den eigenen Highscore zu knacken und die manchmal recht kniffligen Aufgaben zu lösen. 31 Quests gibt es derzeit, aber ich bin mir sicher, dass zukünftige Updates weitere Aufgaben bringen werden. Hat man eine Aufgabe gelöst, erhält man eine bestimmte Menge an Schrauben und Muttern, die offizielle Währung in diesem Spiel.

Für diese “Pickups” kann man sich wiederum Upgrades im hauseigenen Store kaufen. Lobenswert: Der Entwickler verzichtet (noch) komplett auf InApp-Purchase Möglichkeiten, sodass man sich jedes Upgrade mit seiner Leistung verdienen muss. Auf einen Multiplayer-Modus bzw. einer Highscore-Liste muss man allerdings verzichten. Aber auch hier wird in den zukünftigen Updates sicher noch nachgeholfen.

Grafik

Die Grafik ist sehr liebevoll gestaltet, bietet allerdings kaum Abwechslung. Das ist bei solch einem Spiel meiner Meinung nach aber auch keine Pflicht, da man eh nur nach dem höchsten Highscore lechzt und weniger Wert auf die Grafik legt – das war schon bei Doodle Jump so und ist auch hier der Fall.

Schwierigkeitsgrad

Angefangen bei kinderleicht und endend bei höllig schwer. Anfangs drehen sich die Planeten noch recht langsam, auch die Feuerkugeln springen sehr langsam auf und ab. Diese Stufe zu bewältigen traue ich auch einem 3-Jährigen zu. Doch die Schwierigkeit nimmt stufenlos zu und dann drehen sich die Planeten abwechselnd schnell oder man entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn. Die flammenden Kugeln schießen auch immer schneller hin und her und man kann sich bald nicht mehr nur darauf konzentrieren, die Schrauben und Muttern aufzusammeln. Dann ist nur noch das Ziel, irgendwie die nächsten Planeten zu erreichen, egal wie.

Fazit

Das Spiel macht einfach Spaß – und süchtig. Da das Spiel ohne Zeitbegrenzung läuft, hat man auch alle Zeit der Welt, um seinen eigenen Highscore zu knacken oder die Aufgaben zu erfüllen. Die Schwierigkeit ist machbar und mit einem schnellen Finger gelingt es einem auch, die höheren Level zu überstehen. Ein Ende gibt es nicht – das macht auch Sinn in einem Weltraumspiel. Eine durchschnittliche Bewertung von 4,5 Sternen in beiden Shops, also sowohl der App Store, als auch der Play Store, spricht für sich. Hoffentlich aktualisiert der Entwickler das Spiel in regelmäßigen Abständen und nicht zu großen Zeiträumen, dann macht das Spiel mit mehr Aufgaben und neuen Funktionen (Multiplayer, globale Highscore-Liste) auch zukünftig noch Spaß.

Screenshots


Klick, um die Galerie zu öffnen

App StorePlay Store
 
 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Astro Duel im Video: Witziges Multiplayer-Game mit iPhone-Controllern

Vor allem Multiplayer-Games sind meistens sehr spaßig. So ist es auch beim neuen Astro Duel.

Astro Duel 4 Astro Duel 3 Astro Duel 1 Astro Duel 2

Astro Duel (App Store-Link) wurde gestern neu veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein Multiplayer-Spiel, bei dem bis zu vier Personen gleichzeitig gegeneinander antreten können. Astro Duel kommt als iPad-App daher, ist 31,7 MB groß und kostet einmalig 2,69 Euro.

In dem Retro-angehauchten Spiel habt ihr die Auswahl zwischen drei Spielmodi: Headhunter, Last Ship Standing und Team Deathmatch. In den ersten zwei Spielmodi könnt ihr lokal mit zwei Personen an einem iPad spielen, beim Team Deathmatch werden mindestens vier Personen benötigt.

Mit einem kleinen Raumschiff ist es eure Aufgabe den Gegner zu vernichten. Bevor das Spiel beginnt könnt ihr einstellen, wie viele Siege benötigt werden, um das Spiel zu entscheiden (maximal 10). Über einfache Buttons auf dem Display könnt ihr euch bewegen und eure Waffe abfeuern, wobei die Steuerung als schwammig zu bezeichnen ist – aber genau das macht das Spiel aus.

In Headhunter gilt es den Gegner schnellstmöglich zu eliminieren, in Last Ship Standing solltet ihr alle Gegner ausschalten und als letzter überleben. Im Team-Kampf spielen dann zwei Mannschaften um den Sieg.

Die insgesamt 10 Arenen warten immer wieder mit neuen Hindernissen und Gefahren auf und werden zufällig generiert. Mit von der Partie sind Laser, Kanonen, Asteroiden und vieles mehr. Mit den im Level verteilten Power-Ups ist das Eliminieren der Gegner natürlich deutlich einfacher.

Besonders viel Spaß macht Astro Duel natürlich mit echten Gegner. Zusätzlich könnt ihr das iPad-Spiel mit bis zu vier iPhones koppeln und euer Schiff über eine auf dem iPhone installierte App steuern – das macht Spaß. Astro Duel hat außerdem iOS-Gamecontroller Support integriert. Insgesamt ist Astro Duel ein gelungenes Mehrspieler-Spiel, das sich nachfolgend noch einmal im Video (YouTube-Link) zeigt.

Video-Review zu Astro Duel

Der Artikel Astro Duel im Video: Witziges Multiplayer-Game mit iPhone-Controllern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac-Aufsteller mit Dock-Integration

iMac-Aufsteller mit Dock-Integration

Uniti kombiniert eine iMac-Erhöhung mit nach vorne verlegten USB-Anschlüssen und bis zu zwei Docks zum Aufladen von iPhone und iPad. Noch sucht das Hardware-Projekt auf Kickstarter nach Interessenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage

Auch wenn der Sommer (zumindest bei uns vor dem Büro) gerade eine kleine Pause einlegt, geht es natürlich im AppStore in Sachen Neuerscheinungen weiter munter zu. Wie jede Woche haben wir euch Spiele im Gesamtwert von zehn Euro herausgesucht, die uns in den letzten Tagen besonders gut gefallen haben.

-i12614-Kein Weg vorbei führt in dieser Woche natürlich an Gamelofts Modern Combat 5: Blackout ( AppStore ), zumindest wenn man gerne First-Person-Shooter auf seinem iOS-Gerät spielt. Für 5,99€ und ohne jegliche IAPs erhaltet ihr hier eine actiongeladene Einzelspieler-Kampagne und einen umfangreichen Mehrspieler-Modus, die im AppStore seinesgleichen suchen. Weitere Informationen erhaltet ihr in unserem Testbericht .-v9072- -v9073- -gki12614-

-i14549-Wer nach der ganzen Ballerei in MC5 dann etwas entspannen will, aber dabei ganz und gar nicht auf Spielspaß verzichten möchte, dem legen wir Soccer Physics ( AppStore ) nahe. Die neue, 1,79€ teure Universal-App von Indie-Entwickler Otto-Ville Ojala bietet witziges Fußball-Gameplay für ein bis zwei Spieler mit One-Button-Steuerung der besonderen Art, bei der sowohl Geschick als auch eine Portion Glück zum (Tor-)Erfolg führen.-v9081- -gki14549-

-i14563-Fröhliches und kunterbuntes Quadrate-Getappe bietet Poptile ( AppStore ) von 1Button. Im Spiel gilt es durch die geschickte Kombination von gleichfarbigen Quadraten einen stetig wachsenden Turm möglichst klein zu halten. Erreicht dieser den oberen Bildschirmrand, ist die Highscore-Jagd beendet. Simples Spielprinzip, aber vollends fesselnd. Gratis-Download und hier vorgestellt .-v9092- -gki14563-

-i14571-Und wer am Wochenende mit Freunden oder z.B. auf einer Familienfeier seinen Spaß haben will, lädt sich Astro Duel ( AppStore ) von Rusty Moyher auf sein iPad. Der 2,69€ teure Titel ist ein Space-Shooter für ein bis vier Spieler und macht, wie ihr in unserer App-Vorstellung erfahrt , viel Spaß.-v9088- -gki14571-

So, leider haben wir unser selbst gestecktes Ziel von 10€ leicht überschritten, konnten uns aber auch nicht wirklich durchringen, einen Titel zu streichen :-) . Trotzdem ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den Spielen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 30/14

Ist der Goldrausch im AppStore etwa bereits zuende? Eine aktuelle Studie von Developer Economics zeichnet jedenfalls keine alzu rosigen Aussichten für die meisten iOS-Entwickler. Demzufolge verdienen über die Hälfte der über 10.000 befragten Entwickler lediglich bis zu 500,- US$ pro Monat. 23% kommen immerhin auf bis zu 5.000,- US$ pro Monat, wovon sich schon ganz gut leben ließe. Und gerade einmal knappe 3% kommen auf über 100.000,- US$ an Gewinnen mit der eigenen App. Immerhin: Im Google Play Store sieht es noch düsterer aus. Hier liegen 64% der Entwickler unterhalb der Marke von bis zu 500,- US$. Letzten Endes ein hausgemachtes Problem. Der Billig-Wahn im AppStore führte dazu, dass man heutzutage kaum noch Apps mit einem Preis von über € 2,- an den Mann bringen kann. Eine wie ich finde nach wie vor bedenkliche Entwicklung, bedenkt man die Arbeit, die letzten Endes die Entwicklung einer App auch mit sich bringt. Das Resultat sind immer mehr Gratis-Apps, die anschließend über eingeblendete Werbung oder In-App Käufe Umsatz zu generieren versuchen. Die Veröffentlichung von "teuren" (und wie sprechen hier von Preisen bis max. € 8,-!) Premium-Titeln können sich nur noch die großen Entwickler-Studios leisten. Ein paar davon finden sich auch in der Aufstellung unten. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche.

Kostenpflichtige Apps

Appoint
Für mich persönlich wird mit dem Kalender unter iOS 8 endlich alles gut. Dieser unterstützt dann auch endlich Kalenderwochen und private Einträge unter Microsoft Exchange Konten und schließt damit die für mich entscheidenden letzten Lücken. Wer sich jedoch einen noch weiteren Funktionsumfang und einen etwas "smarteren" Kalender wünscht, sollte vielleicht mal einen Blick auf Appoint werfen. Das Erstellen eines neuen Termins erledigt man durch einen einfachen Tap auf einen leeren Platz in der Timeline. Hier tippt man dann alles ein, was zum Termin dazu gehört. Die App erkennt dann automatisch die entsprechenden Details wie das Datum, die Uhrzeit, Teilnehmer, die Dauer des Termins, Orte und diverse weitere Dinge. Verschieben lassen sich die Termine dann auch einfach per Drag and Drop. Auch kann man die erstellten Termine kopieren und auf Basis verschiedener Schlagworte nach ihnen suchen. Für die bessere Unterscheidung und eine Kategoriesierung lassen sich die Termine farblich einfärben. A propos Farbe. Die App unterstützt auch verschiedene Themes, die man auch selbst anpassen kann. Hinsichtlich der Ansichten unterstützt die App eine Tagesansicht, eine Wochenansicht, eine Monatsansicht oder eine einfache Liste. Letzten Endes eine gute, schön gestaltete Kalender-App. Ob man hierfür aber bereit ist, den aufgerufenen Preis zu zahlen, muss jeder selbst entscheiden.



YouTube Direktlink

Download
 € 3,59


Modern Combat 5: Blackout
Schaut man dieser Tage in die Nachrichten der Welt, stellt sich einem durchaus die Frage, ob man dann auch noch auf dem iOS-Gerät Krieg spielen muss. Da man dies aber ganz sicher besser dort, als in der realen Welt macht und aufgrund der Aufmerksamkeit, die Gameloft mit der Veröffentlichung dieses Titels auf sich zieht, sei Modern Combat 5 an dieser Stelle zumindest kurz erwähnt. Unter dem Titel "Blackout" liegt nun also bereits der fünfte Teil des Third Person Shooters vor. In Sachen Gameplay ändert sich dabei erwartungsgemäß nicht viel. Inhaltlich strotzt das Spiel allerdings vor Neuerungen. Man hat die Wahl zwischen vier verschiedenen Soldatenklassen (Sturmeinheit, Schwere Einheit, Aufklärer und Scharfschütze), die allesamt über unterschiedliche Fähigkeiten und Upgrades verfügen. Gespielt werden kann sowohl als Einzelspieler, als auch im Mehrspielermodus. Egal für was man sich entscheidet, bekommt man für Erfolge bei den Missionen Erfahrungspunkte gutgeschrieben, über die man die eigene Einheit weiterentwickeln und neue Spiel-Elemente freischalten kann. Wer also irgendwie mal wieder Frust abbauen muss, macht dies lieber mit Modern Combat, als auf der Straße. Zu bedenken ist jedoch, dass zum Spielen eine Internetverbindung benötigt wird, was aus meiner Sicht eigentlich ein Unding ist. Ansonsten durchaus gelungen!



YouTube Direktlink

Download
 € 5,99


Tinker - Tweak your Productivity
Kommen wir von einer alternativen Kalender-App zu einer alternativen Aufgaben-App. Ich gebe es zu, die Bedienung der vorinstallierten iOS-Aufgaben-App erschließt sich mir noch immer nicht. Allerdings habe ich mich auch nie wirklich mit ihr auseinandergesetzt, da ich eine andere Herangehensweise an das Thema habe. Wer jedoch eine clevere Aufgabenverwaltung in App-Form sucht, könnte bei Tinker fündig werden. Diese App verspricht nämlich, die eigene Produktivität mit Hilfe ein paar gelungener Kniffe zu verbessern. So werden die erstellten Aufgaben in Form von Blasen dargestellt, die sich durch eine Zoom-Geste auf dem Display anlegen lassen. Anschließend gibt man einen Titel und die geplante Dauer der Aufgabe ein. Diese Dauer wird dann als ablaufender Countdown auf dem Ring der Blase dargestellt. Selbstverständlich lässt sich dieser aber auf Wunsch auch pausieren. All dies funktioniert natürlich nicht nur für aktuelle Aufgaben, auch zukünftige Dinge lassen sich einpflegen und deren Dauer auf die beschriebene Weise kontrollieren. Durchaus hilfreich, wenn man sich bei der Erledigung von Aufgaben immer mal wieder verzettelt.

Download
 € 0,89


Macrocosm
Knallbunte Apps in Comic-Grafik sind sicherlich ein Hingucker. Dass es aber auch mit wenigen Pixeln in schwarz-weiß geht, zeigt eindrucksvoll Macrocosm. Hier geht es darum, aus einem winzig kleinen Stück schwarzer Materie immer weiter zu wachsen und sich dabei den Gefahren des Weltraums zu erwehren. Wachsen kann man dabei, indem man weitere kleine Stücke der schwarzen Materie einsammelt, die sich einem daraufhin anschließen. Je größer man hierdurch wird, desto größere Stücke lassen sich fortan einsammeln. Aufpassen muss man jedoch als kleines Häufchen auf die herumfliegenden Planeten und die Schießwut einiger Astronauten. Je größer man wird, desto weniger können diese einem jedoch anhaben. Allerdings werden die Gefahren mit der Zeit immer mehr, so dass schon bald eine gute Voraussicht und Reaktionsschnelligkeit gefragt sind. Gesteuert wird unsere Materie durch das Antippen von bestimmten Orten auf dem Bildschirm, auf die sie sich daraufhin zu bewegt. Ein nettes kleines, schön gestaltetes Spiel zur Entspannung.



YouTube Direktlink

Download
 € 0,89


Orbitum
Wir wir gerade schon über den Weltraum, schwarze Materie usw. sprechen, bleiben wir doch thematisch gleich in dieser Ecke. Bei Orbitum geht es darum zu verhindern, dass man in ein schwarzes Loch gesaugt wird. Erneut schlüpfen wir in die Rolle eines kleinen Teilchens, welches auf verschiedenen Ringen um eben jenes schwarze Loch rotiert. Letzteres wird dummerweise mit steigender Spieldauer immer stärker und saugt somit auch die orbitalen Ringe in sich hinein. Mit einem Tap bewegt man das kleine Teilchen dann auf den nächst äußeren Ring und versucht dem schwarzen Loch somit zu entkommen. Dies muss allerdings nach und nach immer schneller erfolgen. Damit nicht genug, bewegen sich auch noch Gegner auf den Ringen, denen man ebenfalls aus dem Weg gehen muss. Allerdings darf man auch nicht zu weit nach außen hüpfen, da eine Berührung des dort liegenden roten Rings das sofortige Ende des Spiels bedeutet. Liegt man jedoch gut im Rennen, lohnt sich das Einsammeln der ebenfalls auf den Ringen kreisenden Powerups, die einem Punkte und kleine Hilfestellungen bringen. Nett für Zwischendurch.



YouTube Direktlink

Download
 € 0,89


Bernhoft Islander
In der vergangenen Woche hatte ich an dieser Stelle auf die fünf Alben hingewiesen, die Paul McCartney in Form von Apps mit reichlich Zusatzmaterial veröffentlicht hat. Noch einen oben drauf setzt nun der norwegische Sänger Jarle Bernhoft, der sein aktuelles Album namens "Bernhoft Islander" nun ebenfalls in Form einer App veröffentlichte. Und auch wenn der Preis einen zunächst abschrecken mag, behaupte ich einfach mal, dass diese App jeden Cent davon wert ist. Der Preis orientiert sich an dem, was man auch für ein Album im Hi-Res-Format hinblättern müsste. Was man hier allerdings geboten bekommt, könnte ein Blick in die Zukunft der hochwertigen digitalen Musik sein. Und so bezeichnet sich die App auch als "world's first HD audio visual album app". Satte 1,5 GB wiegt das gute Stück und liefert damit schon einen Hinweis auf die Unmengen an Inhalt, die damit einhergehen. Enthalten ist zudem ein integrierter Player, der sich auf die 48K 24-Bit Audio-Dateien versteht (Hinweis: Der Audio-Anschluss an den iOS-Geräten unterstützt aktuell max. 16-Bit Audio!). Ebenfalls mit an Bord ist ein interaktives Mischpult mit dem man das Album quasi selber re-mixen kann. Spannend ist auch ein beeindruckendes 360°-Video mit dem sich die Band beim Spielen aus jedem beliebigen Blickwinkel betrachten lässt. Angereichert wird dies alles mit diversen Videos, Songtexten, Fotogalerien und Hintergrundinformationen. Damit stößt diese App in neue Dimensionen in Sachen Ausio-Apps vor und es ist zu hoffen, dass das offensichtliche Talent der Entwicklerschmiede HD 360 LTD künftig auch von weiteren Künstlern in Anspruch genommen wird.

Download
 € 17,99


Traps n'Gemstones
Damals am C64 verbrachte ich Stunden mit den guten, alten, klassischen Jump-and-Run Spielen wie Wonderboy und Co. Mit Traps n'Gemstones gibt es nun einen Titel im AppStore, der die Bezeichnung "Jump-and-Run at its best" mehr als verdient. Man schlüpft in die Rolle eines (offenbar durchaus gewollt) an Indiana Jones erinnernden Schatzsuchers, der vor einer Oldschool-Kulisse und untermalt mit klassischen Mario-Sounds nach versteckten Schätzen und Grabkammern sucht. Dabei kommen natürlich auch die Traps, also die Fallen nicht zu kurz. Man beginnt zunächst einmal ohne jegliche Ausstattung und muss sich diese nach und nach verdienen bzw. aus den Grabkammern heraussuchen, so dass man schon bald eine Peitsche in den Händen hält. Bei der Vorgehensweise ist man vollkommen frei, kann also ohne vorgezeichneten Pfad die Pyramide erkunden. Gesteuert wird das Ganze mit On-Display-Buttons. Und wer einen ION Arcade Controller sein Eigen nennt, kann auch diesen zum Einsatz bringen. Toller Spielspaß mit vielen Erinnerungen an die gute, alte Zeit.



YouTube Direktlink

Download
 € 2,69


Truefilm
Die iPhone-Kamera hat bei mir inzwischen größtenteils meine normale Kompaktkamera abgelöst. Wo ich vor wenigen Jahren noch gesagt habe "Wenn ich Fotos machen will, nehme ich ne Kamera", greife ich heute immer mehr zum iPhone. Zu gut ist das Kamera-Modul inzwischen geworden und außerdem ist das iPhone immer am Mann. Hin und wieder lohnt sich dann aber auch eine Nachbearbeitung der geschossenen Bilder. Der Markt an Apps hierfür ist inzwischen immens, dennoch kommen immer mal wieder Neuzugänge hinzu, die mit tollen Funktionen zu punkten wissen. Truefilm ist eine solche App. Die Idee dahinter ist, die Manipulationen schnell vornehmen und sie anschließend auch jederzeit wieder rückgängig machen zu können. Die Bearbeitungsfunktionen bilden eigentlich alles ab, was man haben möchte: Von Farbbalance, -sättigung und -temperatur über die Schärfe bis hin zu kleinen Korrekturen findet man die gängigen Tools. Natürlich lassen sich auch die Größe verändern und Zuschnitte vornehmen. Und wer es nicht lassen kann, darf den Bildern auch noch Text in verschiedenen Varianten hinzufügen. Der Clou ist jedoch die Historien-Ansicht. In einer Art Coverflow-Ansicht kann man sich hier durch alle vorgenommenen Veränderungsschritte wischen - clever gemacht! Insgesamt bekommt man hier viele gut durchdachte Funktionen für kleines Geld.

Download
 € 0,89


ono!
Ein Geschicklichkeits- und Reaktionstest für Astronauten und Kampfpiloten? Genau das versprechen die Entwickler hinter dieser App. Und wenn man einmal länger davor gesessen hat, dann kann man durchaus den Eindruck gewinnen, dass sie hiermit nicht großartig übertreiben. Eigentlich geht es nur darum, aus den vielen umherschwirrenden Farbkreisen diejenigen herauszufischen und anzutippen, die zu dem am unteren Bildschirmrand angezeigten Muster passen. Dies ist jedoch deutlich schwieriger als es aussieht. Die Kreise bestehen nämlich aus vier farbigen Teilen und, drehen sich beim umherschwirren um die eigene Achse und werden zudem auch noch immer schneller. Selbstverständlich wechselt von Zeit zu Zeit auch das vorgegebene Muster, so dass schon nach kurzer Zeit ein hohes Reaktionsvermögen und eine Menge Konzentration gefordert sind. Kleiner Tipp: Die größere Spielfläche des iPad macht die ganze Geschichte ein wenig leichter zu überblicken. Herausfordernd!

Download
 € 0,89


Kostenlose Apps

Bill Killem
Der Aufhänger dieses Pixel-Action-Spektakels ist zugegebenermaßen ein bisschen weit her geholt. Bill Killem ist ein Action-Held, dessen neuester Film Premiere feiern soll. Diese wird jedoch blöderweise von einer Alien-Invasion gestört, weswegen Bill in bester Last-Action-Hero Manier kurzerhand selbst zur Wumme greift und sich auf die Jagd nach den Angreifern macht. Dabei gelingt Chillingo ein spannender Mix aus einem Endlos-Runner und einem klassischen Jump-and-Run. Dass Bill hin und wieder mal ins Gras beißt, ist dabei also durchaus einkalkuliert. Als Spieler manövriert man Bill durch diverse Gegenden und schießt mit den On-Screen-Buttons auf alles, was sich einem so in den Weg stellt. Der größte Gegner dabei sind jedoch nicht die Aliens, sondern die Zeit. Diese tickt nämlich erbarmungslos hinunter und sobald sie bei Null angekommen ist, blasen die Aliens kurzerhand den Planeten mitsamt Bill in die Luft. Die einzige Möglichkeit dies zu verhindern bzw. herauszuzögern ist es, Power-Ups einzusammeln, die die Uhr wieder auffüllen. Bei Bedarf lässt sich dabei auch per In-App Purchase nachhelfen. Hektische Action, mit hohem Suchtfaktor!



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Watercolors
Für Freunde von Puzzlespielen gibt es in dieser Woche mit Watercolors Nachschub in diesem Genre. Flach und bunt, so lässt sich am ehesten das Erscheinungsbild dieser App beschreiben. Und die Farben sind dann auch ein entscheidendes Spielelement. Ziel ist es, die vorgegebenen Felder in einer bestimmten Farbe einzufärben. Dies geschieht, indem man die jeweilige Farbe von einem zum anderen Feld zieht. Allerdings gilt es hierbei, vorgeschriebene Wege einzuhalten. Zudem sind von Beginn an auch nicht alle Farben vorhanden, so dass man sich diese durch das Mischen der präsenten Farben erst herstellen muss. Hierzu führt man die zu mischenden Farben einfach zueinander, wodurch sich jedoch unter Umständen bereits eingefärbte Felder wieder verändern. Mit steigender Spieldauer wird dies natürlich immer schwieriger, so dass man einige Zeit mit den 270 auf 6 Packete aufgeteilten und in zwei Modi spielbaren Leveln verbringen kann. Kommt man nicht mehr weiter, helfen die freischaltbaren Tipps weiter. Diese, sowie zusätzliche Level-Packs lassen sich zudem optional auch per In-App Purchase nachladen.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Pack Point
Dieses Szenario kennt vermutlich jeder. Der nächste Urlaub steht an und der Koffer will gepackt werden. Entweder schnappt man sich dann einen Block und einen Stift oder man behilft sich mit einer der inzwischen zahlreich vertretenen Apps. Wirklich überzeugen konnte mich davon bislang keine. Bis jetzt. Pack Point hat tatsächlich das Zeug dazu, einem beim Kofferpacken eine Menge Zeit und Nerven zu sparen. Nachdem man der App verraten hat, wann man denn wohin möchte, gibt sie einem Empfehlung für zum Ziel und den dort herrschenden Witterungsbedingungen passenden Klamotten. Um die Empfehlungen noch weiter zu verfeinern, kann man auch geplante Tätigkeiten angeben, die dann ebenfalls in die Auswahl einfließen. Die Anzahl der einzupackenden Kleidungsstücke richtet sich zudem danach, ob man vor hat, am Urlaubsort selbst zu waschen. Selbstverständlich kann die Liste anschließend noch weiter manuell ergänzt werden. Anschließend werden dann die eingepackten Sachen wie gewohnt in der Liste abgehakt. Spannender Ansatz, toll umgesetzt!



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


BeamIt
Wenn uns die vergangenen Wochen und Monate eines gelehrt haben, dann dass WhatsApp trotz aller Datenschutz-Probleme, technischen Aussetzer und der Facebook-Übernahme nach wie vor der absolute Platzhirsch auf dem Markt der Messenger-Apps ist und aufgrund des anhaltenden Wachstums auch auf lange Zeit bleiben wird. Möchte man in diesem Bereich also Fuß fassen, muss man sich eine Nische suchen. Die Macher von BeamIt tun dies, indem sie den Fokus ihres Messengers nicht nur auf Textnachrichten, sondern vor allem auf Bilder legen. Während das Prinzip einer solchen App nicht mehr groß erläutert werden muss, ist es bei BeamIt neben dem bloßen Versenden der Texte und Bilder auch möglich, diese mit Kommentaren und Likes zu versehen. Selbstverständlich können die Inhalte nicht nur an einzelne Personen, sondern auch an Gruppen verschickt werden. Hat man dabei ein Foto versehentlich verschickt, kann man dies auch wieder zurücknehmen, indem man es einfach kurzerhand wieder löscht. Dies geschieht dann automatisch auch auf den Empfängergeräten, vorausgesetzt das sie dort nicht schon anderweitig aus der App heraus gespeichert wurden. Alle verschickten Nachrichten verbleiben in der Cloud, was eine Gerätesynchronisation und in Zukunft auch den Webzugriff ermöglichen soll. Hinsichtlich Datenschutz etc. ist dies aber natürlich ein wenig bedenklich, auch wenn die Entwickler angeben, die Daten "sicher" zu speichern. Wer viele Fotos versendet könnte aber auf jeden Fall mal einen Blick riskieren.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activitytracker: Garmin Vivofit HRM im Test [Review]

vivofit_06_RF_HiRes 2014722Mit dem “Vivofit” hat nun auch Garmin einen Activitytracker im Portfolio. Vielen dürften Garmin ja eher von Navigationsgeräten ein Begriff sein, seit einer ganzen Weile nun schon gibt es aber vor allem aber auch eine Vielzahl an Fitness-Produkten wie Laufuhren oder Radfahrcomputern von Garmin. Der Vivofit wiederum soll den Bereich der Activitytracker abdecken, also rund um die Uhr vom Nutzer getragen werden und dabei Schritte und Kalorien sowie den Schlaf tracken und obendrein dank mitgeliefertem Pulsgurt auch noch Trainingseinheiten genau aufzeichnen. Ob das alles so funktioniert wie es versprochen wird und ob das Armband eventuell auch Nachteile mit sich bringt, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

20140718-16-12-57-vivofit-6


Verpackung & Lieferumfang

Die Verpackung ist schlicht und quaderförmig, ein Sichtfenster zeigt den Vivofit, auf unnötigen Kunststoff wurde verzichtet – wunderbar! In der Verpackung finden wir zwei blitzblaue Armbänder (zwei unterschiedliche Größen), den eigentlichen Tracker der in diese Bänder geklippt wird sowie die Pulsgurt Sensoreinheit und den dehnbaren Gurt, außerdem mit von der Partie ein USB ANT Stick um den Vivofit mit dem Rechner zu synchronisieren.Wer übrigens den Vivofit als reinen Schrittzähler verwenden will kann sich 30€ sparen und die Variante ohne Brustgurt erstehen.

Inbetriebnahme

Wie das Groß an Activitytrackern gibt auch der Vivofit keine Rätsel bei der Inbetriebnahme auf. So kann entweder am Mac oder PC die Software für die Verbindung über den USB Dongle installiert werden um dann den Vivofit in Betrieb zu nehmen, oder, wie ich es gemacht habe, die Garmin Connect App auf dem iOS oder Android Gerät installiert werden um danach den Vivofit in Betrieb zu nehmen. Dies klappt reibungslos und einfach, die Anleitungen in der Packung sind hier vollkommen ausreichend. App starten, Gerät hinzufügen auswählen, Taste am Band gedrückt halten und schon sind Handy und Vivofit verbunden. Nix besonderes und das ist gut so.

vivofit_05_RF_HiRes 2014722

Wie auch schon bei anderen Fitnessbändern muss natürlich ein Konto angelegt werden um dem Band einerseits das korrekte kalkulieren der Kalorien zu ermöglichen aber auch um unter http://connect.garmin.com/modern/ später auch alle Trainingsdaten abzurufen. Hier sei aber angemerkt, dass dieses Portal eher dann Sinn macht, wenn man noch weitere Garmin Produkte nutzt – nur für den Vivofit ist die Smartphone-App grundsätzlich ausreichend. Das Portal erinnert hier stark an jenes von Fitbit, das ist ein Kompliment, denn das Fitbit Portal zählt meines Erachtens zu den schönsten seiner Art.

garmin connect screenshot 2014723

Der Vivofit synchronisiert übrigens kabellos über Bluetooth mit dem Smartphone, das allerdings NICHT automatisch sondern nur manuell wenn der Nutzer es will. Mehr zum Für und Wider aber im nächsten Kapitel.

Hardware & Akkulaufzeit

Rein optisch ist der Vivofit ein bisschen retro und ein bisschen modern. Das große Display ist nicht hintergrundbeleuchtet aber selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch gut abzulesen. Rechts des Displays finden wir eine Taste, die Ausrichtung des Displays kann nicht geändert werden. Das Band selbst ist aus angenehm zu tragendem Kunststoff, der eigentliche Tracker wird von unten in das Band eingeklippst – er sitzt fest und sicher und anders als z.B. beim Fitbit Flex sammelt sich hier keine lästige Feuchtigkeit im Band, wenn man es zum Duschen oder Schwimmen (wasserdicht bis 5ATM, Garmin spricht NICHT von Schwimmtauglichkeit des Vivofit) trägt.

20140718-16-15-38-vivofit-2 20140718-16-15-27-vivofit-1 20140718-16-14-48-vivofit-14 20140718-16-16-04-vivofit-3

Da Garmin Bänder zweier unterschiedlicher Größen mitliefert muß sich auch niemand Sorgen machen, daß das Band nicht passen könnte. Außerdem entfällt durch die “klassische” Konstruktion ein lästiges kürzen wie beim Polar Loop z.B.


Ich empfand die knallblaue Farbe als sehr hübsch, neben selbiger gibt’s aber noch lila, grün, dunkelgrau, schwarz sowie rot zur Auswahl.

vivofit_16_RF_HiRes 2014722

Schade ist, dass die Abdeckung des Displays am eigentlichen Tracker aus Kunststoff ist. Da die Bänder bequem ausgetauscht werden können, sei es, um die Farbe zu wechseln oder weil sie eben im Alltag gelitten haben, so kann dies beim eigentlichen Tracker nicht gemacht werden. Hier hätte ich mir etwas wie Glas statt des Kunststoffes gewünscht, das sollte beim vorhandenen Preispunkt durchaus machbar gewesen sein.

20140718-16-13-04-vivofit-7

Nennenswert ist auch, dass der Vivofit NICHT aufgeladen werden kann, sondern auf zwei Lithium Knopfzellen (Typ CR1632) setzt, die bis zu ein Jahr Laufzeit mit 2h Pulsgurtbenutzung pro Tag ermöglichen sollen. Das ist mal eine Ansage! (die ich aber natürlich im Testzeitraum nicht verifizieren konnte). Daher vermutlich auch die manuell anzustoßende Synchronisation – würde permanent im Hintergrund, wie etwa beim UP24 von Jawbone eine Verbindung aufgebaut werden, so dürfte die lange Laufzeit nicht erreichbar sein. Durch das Display ist das aber kein Problem, denn hier hat der Nutzer jederzeit alle wichtigen Daten im Blick ohne das Smartphone tagsüber benutzen zu müssen. Wunderbar!

20140718-16-13-23-vivofit-9

Müssen die Batterien dann doch mal getauscht werden, so müssen vier Schrauben mit einem Philips Schraubenzieher geöffnet werden. Wenn dies nur einmal pro Jahr zu erfolgen hat ist es durchaus verschmerzbar. Ich hoffe aber, dass Garmin die Konstruktion intelligent genug ausgeführt hat, dass dieses Öffnen durch den Nutzer nicht zu ungewollten Beschädigungen führen kann.

Die App und ihre Funktionen

Gegenüber Fitbit Flex, Jawbone UP und UP24 hat der Vivofit den entscheidenden Vorteil eines eingebauten Displays. Hier muss die Smartphone App (oder auch das Webportal) wesentlich weniger oft bemüht werden, um den täglichen Fortschritt einzusehen als bei Geräten ohne Display.

Die Smartphone App von  Garmin allerdings ist derzeit leider alles andere als prickelnd. Sie wirkt wie schnell zusammengezimmert und läßt leider stimmiges Design vermissen; die Konkurrenz ist hier teilweise viel weiter.

Garmin Connect™ Mobile (AppStore Link) Garmin Connect™ Mobile
Hersteller: Garmin International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >

Garmin Connect im Play Store [Link]

Die App zeigt zwar die relevanten Daten durchaus an, so ist es nicht, jedoch wirkt die Optik etwas lieblos. Wir sehen ein Diagramm das die zurückgelegten Schritte im Verhältnis zum täglichen Ziel darstellt, darunter die Distanz, das gesteckte Ziel (das auf Wunsch dynamisch täglich angepasst wird) sowie die Gesamtkalorien des Tages. Diese Kalorien rechnen sowohl den Grundumsatz als auch jenen durch Bewegung (mit Pulsgurt) mit ein.

garmin-connect 01 garmin-connect 02 garmin-connect 03 garmin-connect 14

Die Anzeige der App kann angepasst werden, sogenannte “Widgets” können hinzugefügt, umarrangiert oder entfernt werden. Grundsätzlich fein, aber halt leider mäßig umgesetzt. An “Widgets” stehen Schritte, Kalorien, Schlaf, Aktivitäten, Gewicht, Strecken, Trainings, Bestzeiten, Auszeichnungen sowie Segmente zur Verfügung. Einige davon sind für den Vivofit aber wenig relevant.

Theoretisch könnte man auch Freunde, die ebenfalls den Vivofit nutzen, hinzufügen und sich mit diesen Messen, eine einfache Integration über das Adressbuch, Facebook oder Google+ ist nur leider nicht möglich derzeit.

garmin-connect 10 garmin-connect 13 garmin-connect 11 garmin-connect 12

Lt. der App kann man eine Schalfzeit einstellen in der der Vivofit automatisch das Schlafen erkennen soll -  das hat im Test leider nicht funktioniert. Wie auch bei Jawbone muss also die Taste etwas gedrückt gehalten werden, um den Schlafmodus zu (de)aktiveren. Diese Prozedur funktionierte zuverlässig. Schlafzeiten können glücklicherweise auch manuell erfasst werden und bei Bedarf sogar korrigiert werden.

Pulsverlauf während Training Trainingszusammenfassung garmin-connect 06 Schlafzusammenfassung ohne Maßstab

Das “Connect” Konto kann zudem mit MyFitnesspal verbunden werden um so Gewichtsmessungen und Kalorienaufnahme zu protokollieren; leider ist MyFitnessPal derzeit der einzige Partner. Auch hier haben also die Konkurrenten teils deutlich die Nase vorne!

Über die App können natürlich auch alle relevanten Einstellungen am Vivofit durchgeführt werden, also z.B. die Uhr von 12h auf 24h Anzeige umzustellen oder auch das Datumsformat zu ändern.

Bewegungs- und Trainingserfassung

Der Vivofit zählt Schritte und errechnet basierend auf deren Anzahl die verbrauchten Kalorien sowie die zurückgelegte Strecke. Dabei wird das Band am Handgelenk angebracht und unterliegt damit den selben Problemen wie alle anderen am Handgelenk getragenen Tracker: Manche Bewegungen werden fälschlicherweise als Schritte gezählt. Beim Vivofit fallen etwaig falsch gezählte schritte natürlich ungleich stärker auf da das Display permanent Aufschluß gibt, ob und was gezählt wird. Wer also quasi gerade das Wohnzimmer ausmalt und sich über wildes Zählen am Armband wundert hat die Schattenseite des Displays entdeckt; ein Armband ohne Display wiegt den Nutzer eher im Glauben, es zähle absolut korrekt NUR Schritte.

Nicht mißverstehen – die Messwerte des Vivofit decken sich mit jenen anderer Bänder, er zählt also keineswegs schlechter oder ungenauer als andere. Er visualiert dies nur klarer ;-)

20140718-16-13-31-vivofit-10

Neben der Schrittzahl, verbrauchten Kalorien, Entfernung, Uhrzeit & Datum sowie zum Ziel noch fehlender Schritte zeigt der Vivofit am Display mittels eines roten Balkens auch den Grad der Inaktivität an. Ist der Balken ganz gefüllt so bedarf es eine größeren Schrittzahl um ihn wieder zu “löschen” als wenn nur ein Block rot leuchtet. Grundsätzlich ein schöner Ansatz, der Balken taucht aber auch nach einem Tag mit 20000 Schritten abends am Sofa auf was etwas sinnlos ist. Das könnte Garmin aber einfach über ein kleines Softwareupdate lösen.

Wie auch der Loop von Polar bietet der Vivofit die Möglichkeit einen Pulsgurt zu verbinden und damit auch Sessions auf dem Laufband oder generell im Fitnesstudio aufzuzeichnen. Der Verlauf der Herzfrequenz steht natürlich sowohl in der App als auch im Web zum Abruf bereit, getrackt wird, solange der Pulsgurt einen Puls misst.

Sonstige Gimmicks wie einen Wecker oder auch automatisierte Aktivitätserfassungen (außer eben mit Pulsgurt), Stoppuhren usw. findet man am Vivofit leider aber nicht.


Schlaferfassung

Grundsätzlich sollte der Tracker bei vordefinierter “Standardschlafzeit” laut Anleitung den Schlaf automatisch erfassen. Das funktionierte im Test nicht. Wird aber der Schlafmodus manuell aktiviert und deaktiviert so klappt das ganze wunderbar. Leider wird auf eine Analyse des Schlafs verzichtet, man sieht nur wie stark oder schwach man sich bewegt hat – ohne Maßstab ist das aber leider eher nutzlos.

Schlafzusammenfassung ohne Maßstab

Schlafzusammenfassung ohne Maßstab

Dass der Vibratormotor fehlt und damit jegliche Alarme und Weckmöglichkeit ebenfalls wegfallen ist ärgerlich. Leider aber durchaus ein Nachteil, den der Vivofit mit den meisten Konkurrenzprodukten teilt.

Vergleichstabelle aktueller Fitnessarmbänder (Google Doc)

Weil man bei der Vielzahl der Fitnesstracker und Armbänder mittlerweile schnell die Übersicht verliert, gibt es unterstehend eine Tabelle mit allen von MacManiacs getesteten Produkten. Auf ein “Ranking” verzichten wir nun und bieten euch stattdessen in Dunkelblau eine “Empfehlung”, für wen das jeweilige Band am besten geeignet ist.

fitnessarmbaender-uebersicht

Verbesserungsbedarf?

Der eigentliche Fitnesstracker ist gut und hübsch; die App hingegen läßt nicht wirklich viel Liebe zum Detail erkennen. Hier sind andere Hersteller klar im Vorteil. Auch das Online Portal läßt durchaus noch Wünsche offen, wenngleich es schon als recht gut bezeichnet werden kann. Garmin sollte ehestmöglich die App überarbeiten um nicht nur funktionell zu sein sondern auch für Motivation und Freude an der Nutzung zu sorgen.

Fazit

Der Vivofit ist ein schöner Fitnesstracker und erfüllt seinen Dienst wunderbar. Mit einem Preis ab 119€ ist er aber nicht unbedingt günstig, speziell im Vergleich mit der Konkurrenz vom Nordpol. Kommt er im Paket mit dem Pulsgurt sind sogar 149€ fällig. Dafür ist er wasserdicht und kann laut Hersteller beim Duschen getragen werden und dank des hervorragenden Displays ist man jederzeit über zurückgelegte Schritte, Kalorien und sonstige Daten informiert. Einer der größten Vorteile ist aber die extrem lange Laufzeit mit einem Satz Batterien – als Nutzer muss man sich quasi nie Gedanken darüber machen, dass man ggf. ohne Strom dastehen könnte. Eine Wohltat! Würde die App noch überarbeitet werden und könnte man z.B. optional eine automatische Synchronisierung z.B. alle 2h einschalten so wäre der Vivofit unter meinen Favoriten.

  

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umsatz-Explosion bei Apple wegen iPhone 6 und iWatch?

iPhone 6 - Design-Konzept

Katy Huberty von Morgan Stanley geht nach einer Analyse von Apples Quartals-Abschlussbericht für die US-Börsenaufsicht davon aus, dass der Hersteller ein großes Umsatzplus mit seinem iPhone 6 und der iWatch erzielen wird. Unter dem Posten “off-balance sheet commitments”, also außerbilanzmäßige Verpflichtungen, werden z. B. solche Investitionen Apples geführt, die in Werkzeuge gesteckt wurden, Verträge mit Zulieferern betreffen oder den Kauf von Komponenten. Laut Huberty besteht bei Apple eine starke Korrelation von 97% zwischen diesen Ausgaben auf der einen Seite und einer Umsatzsteigerung auf der anderen, seit 2007. Entsprechend sei es möglich, relativ genau zu prognostizieren, wie viel Umsatz Apple im (...). Weiterlesen!

The post Umsatz-Explosion bei Apple wegen iPhone 6 und iWatch? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UpWord Notes: Kostenlose Alternative für Apples Notizen-App

Wer mit der nativen Notizen-App in iOS nicht zufrieden ist, der sollte sich einmal kurz das Programm des Entwicklerteams Lau Brothers anschauen. Mit UpWord Notes 2 hat mittlerweile die zweite Version der hervorragend umgesetzten Notizen-Ablage den App Store erreicht.

Drei Dinge machen UpWord Notes so besonders: Zum einen könnt ihr Listen, die im Notizen-Editor angefertigt werden können, mit Wisch-Gesten vollenden. Streicht man über einen Listenpunkt nach rechts, hakt man ihn ab. Eine Fingerbewegung nach links färbt das Element rot oder markiert ihn schwarz – perfekt um Aufgaben, die noch ausstehen, hervorzuheben.

Darüber hinaus kann man jede Notiz nach Bedarf in eine Erinnerung verwandeln, etwa wenn eine Deadline vorliegt. In einem nett gestalteten Piktogramm stehen dazu bereits vordefinierte Fälligkeitszeiten bereit (in drei Stunden, morgen, Montag, benutzerdefiniert…).

Zudem lassen sich die Notizen mit Dropbox und seit dem letzten Update auch mit Evernote abgleichen, um sie stets auf allen Plattformen und als BackUp parat zu haben.

UpWord Notes verbindet geschickt einfache Notizensammlungen mit dem ToDo-Prinzip und einer Erinnerungsfunktion. Alle Dateien lassen sich in Ordnern unterbringen und synchronisieren. Als Ersatz für Apples native Notizen-Ablage ist die kostenlose iPhone-App hervorragend geeignet (Danke Karsten für den Tipp).

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerCam 7

Für schöne Fotos und Videos.

Merkmale

Kamera
• 4 Aufnahmemodi: Magische Aufnahme, Tilt-Shift, Gesichtstimer und Video
• Unzählige Effekte mit Echtzeitvorschau vor der Aufnahme
• Videoaufnahme mit Echtzeiteffekten
• Perfektes Selfie-Foto mit Gesichtstimer-Modus
• Unterstützt rechteckiges Format (1:1)
• Zugänglichkeitsoptionen: Fokus, Messung, 2facher Zoom und Blitz, einschl. Taschenlampe & Blitzlicht

Bearbeitung
• Basisoptionen: Drehen, Spiegeln, Umkehren & Zuschneiden
• Manuelle Anpassung: Schärfe, Helligkeit, Kontrast & Sättigung
• Erweiterte Optionen: Optimieren & Effekte anwenden

Freigabe
• Unterstützt beliebte Dienste, wie Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr, Flickr, YouTube und mehr
• Versand an Freunde per eMail etc.
• Dateiübertragung vom Gerät an einen PC per WLAN-Kopierfunktion
•Hochladen mehrerer Dateien und Freigabe über mehrere Konten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Rom & Paris» von Teesy

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Rom & Paris» von «Teesy» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das Album mit dem Titel «Glücksrezepte (Deluxe Edition)» kann für CHF 13.– vorbestellt werden. Erscheinen soll die neue Platte dann am 29. August.

Auch in dieser Woche befindet sich wieder der Song Prayer In C (Robin Schulz Radio Edit) (CHF 2.20) von Lilly Wood & the Prick an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist im Moment das neue Netzwerk (CHF 16.00) von «Klangkarussell».

Ausserdem bewirbt Apple derzeit «Hit-Alben» und «Grosse Songs zum kleinen Preis». Bei ersterem werden Alben «für kurze Zeit» ab 7 Franken, bei zweiterem aktuelle und bekannte Titel für nur CHF 1.10 angeboten.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SEGAs “Castle of Illusion Starring Mickey Mouse” landet im Mac App Store

iconFeral Interactive hat den Platformer Castle of Illusion Starring Mickey Mouse (13,99 Euro) in den Mac App Store gebracht. Bei dem Spiel handelt es sich um ein Remake des gleichnamigen SEGA-Titels aus dem Jahr 1990. Der Sidescroller orientiert zu weiten Teilen am alten SEGA-Original, bietet aber neue 3D-Grafiken und Levels. In [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: iPhone 5S vs. Zug und heftiger iPhone 6 Klon

Jetzt im Video: Ein iPhone 5S wird vom Zug überrollt – und ein heftiger und täuschend echter iPhone 6 Klon.

Für Video 1 gilt: Bitte nicht nachmachen. Für Video 2 der Hinweis: Ihr seht einen funktionierenden Klon, der fatale Ähnlichkeit mit dem spekulierten iPhone 6 hat. Sogar die Verpackung ist komplett von Apple inspiriert. Zum Aufregen, zum Durchatmen, zum Diskutieren – je nachdem, entscheidet selbst. Filme ab:


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#210 – Baustellenhandys

Wir begeben uns mit dieser Sendung bis am 18. September in die Sommerpause. Wir wünschen euch einen angenehmen Sommer!

Hangout

http://www.youtube.com/watch?v=XaT2dME33Mg

Feedback

  • Email von Günther
  • Audiokommentar von Ayman

HDD/SSD SATA III Adapter Kit für Apple MacBook (Pro) 13″ 15″ 17″ – Caddy (ersetzt SuperDrive) + USB Gehäuse – 9,5 mm Festplattenrahmen Einbaurahmen (SATA auf SATA) – TheNatural2020

Mini Gschnas – 3D-Drucker

Kurzmeldungen

Nachrichten

Mini Gschnas – Wago Klemmen

Apps

Don Don't Touch The Spikes
Hersteller: Ketchapp
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download
Ingress (AppStore Link) Ingress
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 9+4.5
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Produkte im Wert von 2 Milliarden Dollar wurden 2013 auf eBay verkauft

Geräte von Apple sind auf Auktionsplattformen wie eBay sehr beliebt und werden ständig angeboten und verkauft. Im letzten Jahr betrug der Verkaufswert aller auf eBay verkauften Apple-Produkte insgesamt 2 Milliarden Dollar und damit so viel wie noch nie zuvor.


Bei den verkauften Artikeln von Apple drehte es sich sowohl um iPhones, alter MacBooks oder auch iPads. Wie auch beim Verkauf von Neugeräten ist dabei das Apple iPhone besonders beliebt und wird am häufigsten von allen Apple-Produkten auf eBay angeboten. 55 Prozent der 2 Milliarden Dollar entfallen demnach auf das Apple-Smartphone. 53 Prozent aller Umsätze erwirtschaftet Apple mit dem iPhone. Parallelen zur Popularität vom iPhone sind also auch bei Gebrauchtgeräten erkennbar.

apple-ebay

Foto: Jeff Croft

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Maps 2Go – Bestens für kleine Städtetrips geeignet

Nach längerer Zeit und einigen moderaten Reduzierungen ist City Maps 2Go Pro mal wieder komplett kostenlos zu haben. Im Gegensatz zu einem normalen Navi ist hier alles ein bisschen detaillierter und besser für Städtereisen geeignet. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Video Downloader Plus Plus – Download HD video and enjoy it right away! !

Nur noch heute gratis!!!

Weitere Funktionen:

- vollständig integrierter Webbrowser
- setzen Sie Lesenzeichen auf Ihren wichtigen Websiten für schnelleren Zugriff
- Benennen Sie Dateien um oder löschen Sie diese nach ihrem Belieben
- Dateien können sortiert nach Name, Größe, Länge, Datum oder Typ angezeigt werden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Achtung] MacBook Air: Firmware-Update führt zu Problemen

Apple hat heute für das MacBook Air Mid-2011 das EFI-Firmware-Update auf Version 2.9 veröffentlicht und will damit eigentlich Probleme mit dem Aufwachen aus dem Ruhezustand beheben. Manche Nutzer in den Support-Foren von Apple berichten jedoch, dass das Gerät nach der Installation nicht mehr hochfährt und kein Lebenszeichen mehr von sich gibt.

Teilweise wird jedoch berichtet, dass sich das Gerät nach...

[Achtung] MacBook Air: Firmware-Update führt zu Problemen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameloft veröffentlicht Modern Combat 5

Gameloft veröffentlicht Modern Combat 5

Der fünfte Teil des für Smartphones und Tablets entwickelten Shooters steht inzwischen zum Download bereit. "Zum Start" verzichtet Gameloft auf In-App-Käufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Traps ‘n Gemstones [mit VIDEO]

Donut Games meldet sich zurück – Traps ‘n Gemstones ist heute unsere App des Tages.

Der Plattformer ist universal und führt Euch durch eine Pyramide, in der ständig wertvolle Relikte verschwinden. Ihr macht Euch auf die Suche nach ihnen. Der Pfad bis zum Ende ist allerdings nicht vorgegeben und Ihr dürft, beziehungsweise solltet sogar, auch versteckte Kammern suchen und Nebengänge erforschen. Dort findet Ihr Schätze, Münzen und manchmal auch Gegenstände, die Ihr für die Weiterreise benötigt. Das Spiel beinhaltet auch Puzzle-Elemente.

Traps n Gemstones Screen1

Traps n Gemstones Screen2

Damit es immer spannend bleibt, haben die Entwickler das Gameplay sehr abwechslungsreich gestaltet. Laufen, springen, schwimmen, rätseln und mehr – so vielfältig sind Eure Aufgaben auf der Reise. Auch Gegner gibt es, die Ihr aber schon bald mit einer Waffe erledigen könnt. Berühren solltet Ihr sie allerdings trotzdem nicht, da Ihr sonst die aktuelle Kammer wiederholen müsst. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)   

Traps n Traps n' Gemstones
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 16 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So reagieren Passanten auf die iWatch (Casio-Uhr mit Apple-Logo)

US-Talkmaster Jimmy Kimmel hat in seiner Late Night Show ein Video gezeigt, in dem Passanten eine Casio-Uhr mit Apple Logo als neue iWatch „verkauft“ wurde. Wir haben zwar keinen blassen Schimmer, ob hier nur die besten Szenen zusammen geschnitten wurden oder tatsächlich so viele Passanten, wie in dem Video gezeigt, reagiert haben.

iwatch_casio_video

Schlussendlich tut dies auch nichts zur Sache. Der Unterhaltungsfaktor ist in jedem Fall groß. Sind Apple Fans wirklich so naiv und kaufen alles, was ein Apple Logo besitzt? Nehmt euch knapp vier Minuten Zeit und guckt euch das Video an. Besonders interessant sind die ersten Aussagen der Passanten, die z.B. das Design und das niedrige Gewicht der angeblichen iWatch loben.

Eine Passantin empfindet den always on AirPlane Mode besonders intuitiv. „That´s good“. So kann der Anwender mit der neuen Apple Technologie enorm viel Strom sparen. Alles in allem ein gelungenes Video, welches Apple Nutzer ein wenig auf die Schippe nimmt. (Danke Mischa)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OECD: Deutschland hängt bei mobilem Breitband hinterher

Eine aktuelle Statistik der OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development) listet die aktuelle Versorgung mit Breitband-Internet in den Mitgliedsländern auf, zu denen vor allem westliche Industriestaaten gehören. Die Statistik basiert auf Datenerhebungen von Dezember 2013. Deutschland landet bei mobilem Breitband-Internet mit 45,1 Prozent im letzten Drittel - und hängt zusammen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Swatch dementiert Zusammenarbeit mit Apple

elegantes-iwatch-konzeptJüngst ist das Gerücht aufgekommen, dass das Schweizer Unternehmen Swatch mit Apple an einer Smartwatch arbeitet. In Umlauf geraten waren diese Spekulationen vorwiegend durch “VentureBeat”, laut deren Artikel vom Mittwoch und deren nicht namentlich genannter Quelle das Unternehmen aus Cupertino mit “mindestens einem Partner, Swatch,” an einem Smartwatch-Projekt arbeitet. Einige Stunden später folgte dann aber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. Juli (8 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 16:01 Uhr – Zubehör: 500 GB 2,5″ Festplatte mit USB 2.0 nur 44,90 Euro +++

Als einfacher zusätzlicher Speicherplatz eignet sich die 500 GB große Festplatte mit USB 2.0 ganz gut. Der Preis liegt bei 44,90 Euro (zum Angebot) und ist für den Mac vorformatiert. Preisvergleich: 50 Euro.

+++ 15:40 Uhr – Apple verschickt Yosemite-Einladungen +++

Wer sich für das Beta-Programm von OS X Yosemite registriert hat, sollte eine Mail von Apple bekommen haben, in der der Download-Link zur Beta vorhanden ist.

+++ 13:37 Uhr – Musik: Pitbull-Album nur 3,99 Euro +++

Das Musik-Album “Planet Pit” von Pitbull kostet heute nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 9,99 Euro. Mit dabei sind die Songs “International Love” oder “Rain Over Me”.

+++ 13:34 Uhr – Apps: Neuer Foto-Messenger von Instagram? +++

Ein in Instagram aufgetauchte Werbeanzeige zeigt einen neuen Service namens Bolt, der auf einen Foto-Messenger schließen lässt. Ob dieser wirklich von Instagram entwickelt wird, ist allerdings unklar.

+++ 7:22 Uhr – Google kauft Twitch für 1 Milliarde US-Dollar +++

VenutreBeat berichtet, dass Google den Streamingdienst Twitch für rund 1 Milliarde US-Dollar gekauft hat. Twitch ist der wohl beste Anbieter in Sachen Game-Streaming, der jetzt zu Google gehört.

+++ 7:22 Uhr – Fotos: Weitere Bauteile des iPhone 6 +++

Weitere Fotos zeigen zum einen den SIM-Karten Einschub, als auch die Buttons für die Lautstärketasten. Hierbei sollen es sich um Bauteile für ein vermeidliches iPhone 6 mit 5,5 Zoll Display handeln.

+++ 7:21 Uhr – Video: iPhone 5s vom Zug überrollt +++

Ein Zug überrollt das iPhone 5s. Ob es danach überlebt hat, zeigt dieses Video.

+++ 7:20 Uhr – Video: Sehen wir das iPhone 6? +++

In einem weiteren Video soll ein funktionierendes iPhone 6 gezeigt werden. Urteilt selbst.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. Juli (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ussie

Nimm dich und dein Umfeld sowohl mittels der vorderseitigen als auch der rückseitigen Kamera im gleichen Foto auf, und verschaffe dir, deinen Freunden und deiner Familie damit einen echten Gesamteindruck.

Arbeite mit wunderschönen Filtern
- Mehr als 20 fabelhafte Filter stehen zur Anwendung bereit, um deine Fotos noch weiter zu personalisieren.

Füge Text direkt in deine Fotos ein
- Bereichere deine Fotos mit Texten aus mehr als 25 verschiedenen, individuell anpassbaren Schriften, wobei dir durch Auswahl von Textfarbe, Schriftgröße und Positionierung endlose Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Teile deine Momente mit anderen
- Speichere deine Fotos in deinen Aufnahmen, poste sie auf Instagram, Facebook, Twitter, Flickr und anderen Netzwerken oder sende sie per AirDrop, SMS, E-Mail und mehr direkt an Freunde und Familienmitglieder!

Überall und jederzeit
- Ussie kann für hoch- und querformatige Ausrichtung verwendet werden und unterstützt ALLE iPhones mit iOS7.

Ein Foto sagt mehr als tausend Worte. Ein Foto mit dir, deinem Umfeld, deiner persönlichen Nachricht und deiner individuellen Gestaltung erzählt die ganze Geschichte.

Ussie ist eine einfache Möglichkeit, deine und die Momente deines Umfelds festzuhalten und über dein iPhone zu teilen. Personalisiere deine Fotos mit großartigen Filtern und füge deinen Fotos Text mit individuell anpassbaren Schriften hinzu. Verwandle alltägliche Momente von dir und deinem Umfeld in wunderschöne, individuell gestaltete Fotos, die deine Geschichte für dich erzählen.

Download @
App Store
Entwickler: Sander de Koning
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Kindle Fire HD für 79 Euro; Update für iCalamus

Kindle Fire HD für 79 Euro - Amazon bietet das Sieben-Zoll-Tablet (acht GB, WLAN, 1280x800 Pixel) bis Monatsende für nur 79 statt 129 Euro an (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“True Skate” wieder gratis & mit neuem SLS-Skatepark in Portland

Einen Monat nach der letzten Gelegenheit könnt ihr auch am heutigen Freitag True Skate (AppStore) von True Axis wieder kostenlos (statt 1,79€) aus dem AppStore laden. Wer sich gerne als Finger-Skater versuchen möchte, sollte sich diese Gelegenheit also nicht entgehen lassen.

Nach dem Download der nicht einmal 30 Megabyte großen Universal-App, im AppStore mit vier Sternen bewertet, beinhaltet das Spiel allerdings nur einen Skatepark. Wer sich in weiteren Herausforderungen versuchen will, kann diverse Locations per IAP für je 0,89€ erwerben. Ganz neu seit heute ist auch der Skatepark der Street League Skateboarding 2013 in Portland dabei. Dies ist nach Kansas City die zweite SLS-Location. Mehr Infos zum Gameplay gibt es wie gewohnt in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalsergebnis: iPhone-Verkäufe steigen, Rückgang bei iPads

Apple hat heute Abend die Finanzergebnisse für das dritte Geschäftsquartal 2014 bekannt gegeben. Der Umsatz in den Monaten April bis Juni belief sich auf 37,4 Milliarden US-Dollar, ein Plus von rund 6 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2013. Der Gewinn stieg im selben Zeitraum von 6,9 auf 7,7 Milliarden US-Dollar. Apple konnte außerdem die Verkäufe von Macs und iPhones ankurbeln, iPods und auch...

Quartalsergebnis: iPhone-Verkäufe steigen, Rückgang bei iPads
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Pause: Funktionierender iPhone-6-Klon und iWatch-Späßchen

iconCopycats auf der Überholspur: Das iPhone 6 wurde bereits vor seiner Veröffentlichung geklont. Im unten eingebetteten Video seht ihr ein Hands-on-Video von Danny Winget. Der Video-Blogger stellt das Gerät namens Wico6 ausführlich vor. Auf dem mit einem 4,7“-Bildschirm ausgestatteten iPhone-Dummy läuft offenbar ein optisch stark an [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Walking Dead 2: Neue Episode und passende Buch-Tipps

Telltale veröffentlicht regelmäßig neue Episoden zum Adventure Walking Dead 2

Die vierte Episode mit dem Titel Amid the Ruins (Inmitten der Ruinen) ist jetzt erhältlich und kann aus der App heraus heruntergeladen werden. Besitzt Ihr das Multi-Pack mit allen Episoden, könnt Ihr den neuesten Teil kostenlos herunterladen, ansonsten wird ein In-App-Kauf fällig.

Walking Dead Season 2 Episode 4

Dank der Erweiterung schreitet die actionreiche Zombie-Story wieder für ein paar Stunden weiter voran. Für die finale und damit fünfte Episode gibt es noch kein genaues Release-Datum, jedoch soll es laut den Entwicklern im Ende dieses Sommers erscheinen. Mehr über das Spiel selbst lest Ihr auch in unserem Testbericht.

Extra-Tipp: Zwei gute Buch-Reihen

Gefällt Euch die Zombie-Apokalypse? Wir hätten dazu zwei sehr gute passende Buch-Reihen zu empfehlen. Tagebuch der Apokalypse (iBook, Kindle eBook, Taschenbuch, Hörbuch, Audible Hörbuch) ist, wie der Name verrät, wie ein Tagebuch aufgebaut und fesselt bereits ab den ersten Seiten. Die Reihe Dead (iBook, Kindle eBook, Taschenbuch) braucht ein paar Kapitel Anlauf, doch dann lässt sich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Beide Werke sind wirkliche Lesetipps für Fans des Genres.

Walking Dead: The Game - Season 2
(152)
4,49 € (uni, 508 MB)
Walking Dead: The Game
(2502)
Gratis (uni, 330 MB)

Buch-Empfehlungen:

Tagebuch der Apokalypse von J.L. Bourne Tagebuch der Apokalypse von J.L. Bourne
eBook: Fantasy
(40)
7,99 € (1.7 MB)
Dead von Craig DiLouie Dead von Craig DiLouie
eBook: Science-Fiction und Fantasy
Keine Bewertungen
7,99 € (1.7 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Serienproduktion von 4,7-Zoll-Modell beginnt bald

iPhone 6 - Design-Konzept

Die chinesische Gerüchteküche behauptet, Apples iPhone 6 würde, bezogen auf das 4,7 Zoll Modell, bald mit der Serienproduktion starten. Wieder mal gibt es Berichte aus China, denen zufolge das “kleinere” iPhone 6 mit 4,7 Zoll Display-Diagonale schon bald mit der Massenfertigung starten wird. Das “Phablet” mit 5,5 Zoll Display-Diagonale soll hingegen erst ab September in größeren Stückzahlen gefertigt werden. Während diese Annahme schon länger tradiert wird, ist dem Bericht zu entnehmen, dass neue Modelle des iPad Air und iPad mini (Retina) ebenfalls im September mit der Serienproduktion beginnen werden. Es könnte sein, dass diese erst auf Apples Oktober-Event gezeigt werden, (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Serienproduktion von 4,7-Zoll-Modell beginnt bald appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Traps n’ Gemstones: Neuer Abenteuer-Platformer mit Anleihen an Indiana Jones

Die Macher von Donut Games haben in der Vergangenheit bereits mit Titeln wie Traffic Rush und Rat On A Skateboard auf sich aufmerksam gemacht. Nun folgt mit Traps n’ Gemstones der nächste Streich.

Traps n' Gemstones 1 Traps n' Gemstones 2 Traps n' Gemstones 3 Traps n' Gemstones 4

Traps n’ Gemstones (App Store-Link) lässt sich zur Einführung mit 40%igem Rabatt für 2,69 Euro aus dem deutschen App Store laden. Für die Installation wird mindestens iOS 4.3 sowie 17 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Aus diesem Grund ist das Game auch ein Kandidat für ältere iDevices, auf denen das aktuelle iOS nicht mehr installiert werden kann.

Die Geschichte hinter Traps n’ Gemstones ist relativ schnell erklärt: Wertvolle Reliquien, die seit jeder von Beduinen in einer gut bewachten Pyramide versteckt worden sind, sind verschwunden. Die Bewacher wollen einen unbekannten Eindringling gesehen haben. Als Archäologe und Experte für altertümliche Ausgrabungen begibt man sich als Hauptfigur auf eine geheime Mission in Ägypten, um diesen Fall zu lösen. In den Kammern der Pyramide gibt es nicht nur jede Menge Bonusgegenstände und Waffen zu entdecken, sondern es ist auch das ganze Können des Spielers gefragt, um das Rätsel der verschwundenen Reliquien aufzudecken. Ähnlichkeiten mit der Indiana Jones-Serie sind natürlich rein zufällig…

Traps n’ Gemstones spielt sich als klassischer Platformer über ein D-Pad mit einigen virtuellen Buttons. Neben einem Vor- und Zurück-Button finden sich am rechten Bildschirmrand noch weitere multifunktionale Tasten, mit denen sich der Protagonist mit einer Peitsche wehren, einen Aufzug nach oben oder unten bewegen sowie auch durch enge Passagen rollen kann. Die Steuerung reagiert dabei ausgesprochen gut und präzise. Alternativ können Besitzer eines ION Arcade Controllers auch von dieser Möglichkeit, die Figur zu steuern, Gebrauch machen.

Gespielt wird Traps n’ Gemstones im Inneren der Pyramide, wo es in verschiedenen Kammern immer wieder zu Begegnungen mit Mumien und anderen Gegnern kommt. Zudem heißt es, unterwegs Gegenstände für das Voranschreiten im Spiel einzusammeln. Oftmals ist es dazu notwendig, eine bereits besuchte Kammer nochmals mit einem später eingesammelten Objekt zu betreten, um an dieser Stelle weitermachen zu können. Neben Schlüsseln und Dynamitstangen spielen so auch Gewichte eine Rolle, die dafür sorgen, dass bestimmte Hindernisse durch dauerhaftes Betätigen eines Schalters überwunden werden können. Ein einfaches Jump’N’Run ist Traps n’ Gemstones daher nicht.

Für eine grobe Übersicht über eingesammelte Gegenstände und den Fortschritt im Spiel kann aus dem Game heraus eine Kartenansicht geöffnet werden, in der sich alle notwendigen Informationen befinden. Im sehr variantenreichen Gameplay heißt es für den Hobby-Indiana Jones auch, sich schwimmend vorzubewegen, zu gleiten oder in einer Minen-Lore zu fahren. Kleine Hinweistafeln geben zusätzliche Tipps, wie der Spieler im nächsten Abschnitt vorgehen sollte.

Besonders erfreulich ist neben einer Anbindung an das Game Center zum Teilen von Erfolgen mit Freunden auch die Tatsache, dass die Developer von Donut Games auf jegliche In-App-Käufe verzichtet haben. Auf diese Weise lässt es sich zu einem einmaligen Kaufpreis ganz entspannt spielen.

Der Artikel Traps n’ Gemstones: Neuer Abenteuer-Platformer mit Anleihen an Indiana Jones erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch & iPhone 6: Apple mit Höchstausgaben für Produktion

Vor dem Start des iPhone 6 und der iWatch verzeichnet Apple so hohe Ausgaben für die Fertigung der Geräte, wie nur selten zuvor. Damit will man sich für einen großen Ansturm auf die neuen Produkte im Herbst rüsten.

investment1 iWatch & iPhone 6: Apple mit Höchstausgaben für Produktion

Die obige Grafik wurde von Business Insider veröffentlicht und von Morgan Stanley erstellt. Sie zeigt in gelb Apples Einnahmen pro Quartal und in blau die Ausgaben für die Komponenten von Produkten, Fertigung und Verträge mit Zulieferern.

Analystin Katy Huberty sieht darin ein klares Zeichen auf ein hohes Produktionsvolumen der anstehenden Produkte:

1. The iPhone 6 is going to be really big, and Apple is ramping up for it.

2. Apple has the iWatch coming, and it’s buying tools for its manufacturing partners to start cranking out iWatches.

Im Vergleich zum letzten Jahr im selben Zeitraum hat Apple 46 Prozent mehr für derartige Investitionen ausgegeben. Zuletzt machte das Gerücht die Runde, dass Cupertino 80 Millionen iPhone 6 Geräte bei den Zulieferern in Auftrag gegeben habe. Letztes Jahr hat der Konzern mit nur 50-60 Millionen Modellen des iPhone 5s gehandelt. Auch die iWatch, die wohl noch Ende dieses Jahres erscheint, trägt zu den Höchstausgaben für die Produktion bei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kauft angeblich Twitch für 1 Milliarde Dollar

twitch shutterstock_200035397

Der Suchmaschinengigant Google hat angeblich die Streaming-Plattform Twitch übernommen – für eine Milliarde Dollar. Gemäß VentureBeat haben die seit Mai laufenden Verhandlungen nun ihr Ende gefunden. Von der Übernahme könnte vor allem Google-Tochter YouTube profitieren.

Google 2014 logo

Twitch ist eine Plattform, die sich insbesondere bei Gamern großer Beliebtheit erfreut. Twitch ermöglicht es Usern, Livestreams anzubieten. Vor allem die Integration in der Xbox One und Playstation 4 ermöglichen komfortables Streamen für Let’s Player. Twitch verfügt angeblich über 45 Millionen aktive Nutzer und verursacht in den USA mehr Datenverkehr als Facebook oder Amazon. Der Dienst verdient sein Geld durch Bannerwerbung als auch Werbeclips.

Bis auf die Summe von einer Milliarde Dollar (ähnlich viel wie bei der YouTube-Übernahme durch Google) ist nichts Näheres bekannt. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass YouTube die treibende Kraft hinter der Übernahme war. Mit dem Kauf von Twitch wird man sicherlich (unter anderem) Google Hangouts optimieren.

[via, via]

Der Beitrag Google kauft angeblich Twitch für 1 Milliarde Dollar erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kauft Streaming Dienst Twitch für eine Milliarde Dollar

Twitch Logo

Laut internen Quellen bei Twitch soll sich der grosse Deal mit Google, der sich bereits seit einigen Monaten anbahnt, nun in die finale Phase bewegen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6, neue iPads: Wieder Gerüchte um Verzögerungen

Neue Gerüchte aus Asien sprechen von Produktions-Verspätungen beim 5,5″ iPhone 6 bzw. neuen iPad Air und iPad mini.

Beim September-Event von Apple soll demnach nur das 4,7″ iPhone 6 startbereit sein. Dagegen, so berichtet GforGames, würden Apples Zulieferer mit der Produktion des 5,5″ iPhone erst im September überhaupt beginnen. Das würde einen Marktstart erst kurz vor Weihnachten nahelegen. 

iPhone 6 Arktis 2

Auch das nächste iPad Air und das iPad mini verzögern sich dem Bericht zufolge. Auch hier werde ein Produktionsstart im September erfolgen. Dem Bericht liegt ein Report der taiwanesischen Zeitung UDN zugrunde. Zwar haben sich Gerüchte über Verspätungen der nächsten Geräte-Generationen in den letzten Tagen häufiger gezeigt, dennoch gilt: Alle Jahre wieder wird Apple unterstellt, dass man bis zum Event nicht rechtzeitig mit den neuen Modellen fertig werde. Und doch hat es in den meisten Fällen geklappt, dass die Geräte dann zügig in den Handel kamen. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bring!: neu eigene Artikel in Kategorien ordnen

Die Einkaufslisten-App Bring! (AppStore-Link) wurde vor kurzem aktualisiert. Neu kannst du selbst erstellte Artikel einer Kategorie zuordnen. Dies bewirkt, dass Bring! die Einkaufsliste richtig sortieren kann. Die App erkennt nun neben Mengenangaben auch Zusätze. Gibst du zum Beispiel “1kg rote…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 Beta – Hands-On-Video zur neuen Version

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Apple die Beta-Version zu iTunes 12. Die Kollegen von CultofMac haben hierzu ein Video aufgezeichnet, das sehr gut darstellt, welche Änderungen Apple beim Design vollziehen wird.


Die ab Herbst 2014 erscheinende Version der Medienbibliothek-Software iTunes sorgt dafür, dass sich die Nutzer an ein leicht verändertes Design gewöhnen müssen, das jedoch auch sehr an OS X 10.10 Yosemite erinnert. Dennoch werden Nutzer der aktuellen Version wohl keinerlei Probleme mit der Umstellung haben, denn inhaltliche Anpassungen wird es kaum geben. So erscheint der Startbildschirm vom iTunes Store in der gleichen Anordnung wie die derzeitige Version. Gleiches gilt zudem für die auf dem Mac oder Computer gespeicherten Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

System Administrator Appreciation Day 2014

Unser Administrator sorgt nicht nur dafür, dass der Arktis-Server läuft, die Updates vorgenommen werden, unsere E-Mails ankommen und verlorene Daten wiederhergestellt werden – er beantwortet auch unsere lästigen Fragen und erträgt tapfer, wenn der Arktis-Chef mal wieder von seiner Commodore-Zeit erzählt… Heute ist daher der Tag, um Ihm dafür die gebührende Anerkennung zukommen zu lassen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Termine auf dem iPhone oder iPad im Griff – die App dafür gibt es gerade gratis

myCal PRO IconMit der App myCal Pro: Kalender- und Event- Organisation erhaltet Ihr ein Werkzeug, welches etwas mehr kann, als ein einfacher Kalender. So eignet sich die App auch für alle, die etwas zu Organisieren haben. Natürlich ist myCal PRO zunächst einmal eine Kalender-App, durch die Darstellungsformen für die Einträge wird daraus aber auch tatsächlich ein Planungsinstrument. Denn hier ist es möglich, mehrtägige Verpflichtungen einzutragen, als zum Beispiel Arbeitspakete bei der Vorbereitung einer Veranstaltung. Diese Einträge werden dann als eine Art Zeitstrahl angezeigt, so dass Ihr auf den ersten Blick sehen könnt, was noch zu erledigen ist.

Der große Vorteil der App ist aber ihre Variabilität, sie passt sich Deinen Vorstellungen an und bietet so auf einen Blick Deine Termine und Projekte. Es ist auch möglich, Links einzutragen und Eintragungen mit Symbolen zu versehen.

Die App nutzt die Kalender-App zum Speichern, so dass hier keine Synchronisierung nötig ist. Dafür muss man nur bei der ersten Nutzung von myCal PRO den Zugriff auf die Kalender-App gestatten.

Ein zweiter Schritt ist es, der App auch Zugriff auf die Kontakte zu geben, dann kann die App Geburtstage und andere wichtige Termine zu den jeweiligen Kontakten übernehmen. Vorausgesetzt, man hat die Kontakte um diese Daten ergänzt, sonst findet myCal PRO natürlich nichts. Hast Du den Zugriff erlaubt, kann myCal PRO auch andere zum Termin einladen. Das funktioniert aber nur auf dem iPhone.

Die App ist leider ausschließlich in englischer Sprache und enthält keine deutschen Feiertage – wer sich nicht daran stört, erhält mit myCal PRO eine sinnvolle Ergänzung zum Standardkalender.

myCal Pro: Kalender- und Event- Organisation  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3. Die App braucht 10,3 MB Speicherplatz und kostet normal 2,69 Euro.

myCal Pro Screens

Auf dem iPad lässt myCal PRO ziemlich viel Platz leer. Die Stärken der App myCal PRO sind die Wochen- und Monatsübersichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes wird immer erfolgreicher

itunes_logo_130939537060

Die Quartalskonferenz von Apple hat in dieser Woche einige Einblicke in die Unternehmenszahlen gegeben und man kann sagen, dass iTunes immer erfolgreicher wird, obwohl der Musik-Markt immer mehr schwächelt. Laut Apple wurden in diesem Quartal rund 4,5 Milliarden US-Dollar nur über den iTunes und App Store erwirtschaftet. In diesem Jahr konnte Apple schon 5 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausschütten und das ist ein Viertel der kompletten Ausschüttung seit Beginn des Entwicklerprogramms.

Zwar sinkt der Anteil der Musik-Käufe bei Apple immer weiter, aber sollte Apple mit der Beats-Übernahme wieder neuen und frischen Wind in das Business bringen, könnte sich auch hier das Blatt wieder wenden. Viele sind der Meinung, dass Apple mit dem iPhone 6 und dem neuen iPad nochmals einen enormen Schub im App-Download-Segment erzielen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beabsichtigter späterer Release des 5,5 Zoll-iPhone 6?

iphone-6-mockup-drei-farbenDas iPhone 6 soll bekanntermaßen in zwei Größen erscheinen, wobei es hier und da schon hieß, dass sich die größere Version von beiden verzögern könnte. Bislang wurden für die mögliche Verspätung immer Dinge angegeben wie Produktionsprobleme. Einem neuen Bericht von “Macrumors” zufolge könnte der zeitversetzte Release des 4,7 und 5,5 Zoll großen iPhone 5S-Nachfolgers aber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gratis-Single und Gratis-App der Woche

Neben der großen Musik-Rabatt-Aktion hat Apple auch wieder eine neue Gratis-Single und Gratis-App am Start.

Gratis-Single der Woche: Rom & Paris von Teesy. Das Ganze ist ein Mix aus Justin Timberlake, Craig David oder D’Angelo. Teesy musiziert jetzt auf dem Cro-Label. Gefällt Euch die Single, dann könnt Ihr auch das komplette  Album Glücksgefühle von Teesy herunterladen. Die Deluxe Edition ist zum günstigen Preis erhältlich.

Teesy: Rom & Paris - Single
Musik (Single mit 1 Track)
Gratis
Teesy: Glücksrezepte (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 16 Tracks)
Gratis

Gratis-App der Woche: Teenage Mutant Ninja Turtles ist ein Combat Runner zur bekannten Kultserie. Das Spiel war laut Apple in 80 Ländern weltweit Nr. 1 in den App-Store-Charts, setzt aber auch auf In-App-Käufe, die sich bekanntlich von vornherein deaktivieren lassen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram möglicherweise bald mit Snapchat-Konkurrenten

instagram shutterstock_192848981

Vor etwas mehr als zwei Jahren übernahm das Unternehmen von Mark Zuckerberg Instagram. Nun gibt es (wieder) Hinweise auf Neuerungen bei Instagram, gepusht durch Facebook. Genauer gesagt geht es um einen neuen Dienst namens “Bolt”, der ähnlich wie Snapchat funktionieren soll.

Einer wohl versehentliche veröffentlichte Werbeanzeige ist zu entnehmen, dass Instagram in Kürze eine neue App namens “Bolt” in den Play und App Store bringen wird. Unter dem Motto “One tap photo messaging” wird “Bolt” wohl ziemlich ähnlich wie Snapchat funktionieren und kostenlos zum Download verfügbar sein.

Es ist nicht auszuschließen, dass “Bolt” eine weiterentwickelte Version von “Slingshot” ist. Dem Facebook Konkurrenten zu Snapchat. Erst vor einigen Monaten präsentierte Instagram CEO Kevin Systrom die Direct Messaging Funktion innerhalb der App.  Ob und wie die (Instagram-)Nutzer die App aufnehmen werden, ist unklar. Wir erinnern an einen Vorfall vor nicht allzu lange Zeit, als Instagram die Allgemeinen Geschäftsbedingungen änderten und somit mehr als die Hälfte der Nutzerschaft verloren.

[via, via]

Der Beitrag Instagram möglicherweise bald mit Snapchat-Konkurrenten erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShapeMe für Kinder + Collage + Fotorahmen + Kreidetafel

Entdecke unzählige Gestaltungsmöglichkeiten – du wirst staunen, wie viel kreatives Potential in “ShapeMe für Kinder” schlummert und nur darauf wartet, von dir entdeckt zu werden. Probiere dich aus, lass es fließen! Am besten ist es, sich ganz seiner Kreativität hinzugeben – der Style-Kick ist dir somit schon mal sicher. Drehe, bewege oder stretche – mit zwei Fingern – ganz einfach die von dir hinzugefügten Gestaltungselemente. Das wird dir sicher Spaß machen. Verfügbar für dein iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Oberfläche für Web-Design-Software Flux

Die Web-Design-Software Flux liegt seit heute in der Version 5.0 vor. Zu den Neuerungen gehören eine vollständig überarbeitete Benutzeroberfläche, 64-Bit-Unterstützung, Leistungsoptimierungen, ein verbesserter Site-Manager mit integriertem FTP/SFTP-Client und verbesserte Unterstützung für Google-Fonts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Gesünder dank iPhone – das bringt Health

Nein, die mit jeder Menge Sensoren zur Überwachung des eigenen Körpers ausgestattete iWatch ist noch nicht auf dem Markt. Doch mit einer neuen App in iOS 8 hat Apple bereits die Voraussetzungen für die Darstellung von Daten wie Blutdruck, Herzfrequenz und Co. geschaffen. Doch auch ohne eine iWatch hat Health das Zeug zum Fitnesstrainer.Mit elektronischen Waagen, Blutdruckmessegeräten, Sensoren zur Erfassung des Insulinspiegels, Herzfrequenzbändern und Schrittmessern sind in den Regalen der Händler bereits eine Vielzahl von Geräten zur elektronischen Gesundheitsmessung erhältlich. Doch die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Markt wächst nur noch langsam

Apple und Samsung

Apple und Samsung bleiben die größten Tablet-Hersteller weltweit, müssen aber Marktanteile abgeben. Unternehmens-Initiativen wie die Partnerschaft des iPad-Herstellers mit IBM könnten den Tablet-Markt im zweiten Halbjahr beleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite-Beta: Positive Erfahrungsberichte, Apple verschickt jetzt E-Mail-Einladungen

yosemite-iconMit etwas Verspätung verschickt Apple nun an alle Nutzer, die sich früh für das offene Beta-Programm zu OS X Yosemite angemeldet haben, Benachrichtigungen bezüglich der Verfügbarkeit des Downloads. Die E-Mail enthält einen Link zur Downloadmöglichkeit sowie einen Hinweis den zum Beta-Programm veröffentlichten Produktleitfaden. Die meisten interessierten ifun-Leser haben die Vorabversion [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalszahlenkonferenz: Tim Cook über neue iPads und kein Wort zur Retail-Sparte

Apple hat in dieser Woche die Quartalszahlen für das dritte Fiskalquartal veröffentlicht. Mit einer Umsatzsteigerung von 6 Prozent lag das Ergebnis im Rahmen der Erwartungen. Apple ist anlässlich der Konferenz im Anschluss an die Bekanntgabe der Zahlen nicht nur auf die Zahlen eingegangen, sondern hat wie immer auch einige weitere Details über den Unternehmens-Zustand veröffentlicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Beta

Auf der Website von Apple kann man sich jetzt zum Public-Beta-Programm registrieren.
Wer einen Mac hat mit…

  • OS X Mavericks 10.9 oder neuer
  • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 8 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte

kann sich kostenlos die aktuelle Beta-Version von OS X 10.10 herunterladen.

Es sind aber einige Probleme bekannt, die auf der Seite auch aufgeführt sind. Deshalb sollte man besser vor der Installation ein Backup machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manfrotto KLYP+: Fotozubehör für das iPhone

x4_0b3210ca87394bfa264a7ceb4ad77ecaDer renommierte Hersteller von Stativen und Fotozubehör Manfrotto hat Smartphone Kunden und dort derzeit vor allem die iPhone 5/5S Kunden als Zielgruppe entdeckt. Mit der KLYP+ Serie adressiert der Hersteller engagierte iPhone-Fotografen. Im Gegensatz zu einigen anderen Herstellern werden nicht iPhone-Hüllen, Wechselobjektive und Beleuchtungshilfen separat angeboten, sondern als [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ring frei für “The King of Fighters ’98”

Vor wenigen Tagen haben wir den Release angekündigt, nun hat SNK Playmore Taten folgen lassen und THE KING OF FIGHTERS ’98 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Für 3,59€ findet die Universal-App den Weg auf eure iOS-Geräte und benötigt rund 75 Megabyte Speicher.

Das ursprünglich 1998 für diverse Plattformen veröffentlichte THE KING OF FIGHTERS ’98 (AppStore) ist der fünfte Teil der beliebten Beat’em Up-Reihe. Die iOS-Neuauflage bietet alle 38 Charaktere, mit denen du dich durch zwei Modi plus Trainings-Option, um dich mit der Steuerung des Retro-Prüglers vertraut zu machen, prügeln kannst. Gesteuert wird dein Kämpfer dabei wahlweise über vier bzw. Buttons oder (falls vorhanden) einen externen Controller, mit denen die verschiedenen Moves sowie für jeden Charakter spezielle Spezialaktionen ausgeführt werden können.-v9099-
Fans klassischer 2D-Retro-Brawler kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten und werden mit THE KING OF FIGHTERS ’98 (AppStore) sicherlich viel Freude haben!
THE KING OF FIGHTERS THE KING OF FIGHTERS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zieht MacBook Air Firmware-Update aufgrund von Fehlern zurück

Apple bietet das EFI-Firmware Update 2.9 ab sofort nicht mehr zum Download an. Die Datei ist nicht auf der Webseite des Herstellers zu finden. Vor wenigen Tagen wurde die Aktualisierung noch zum Download angeboten. Noch nicht einmal eine Begründung gibt Apple somit für Nutzer vom MacBook Air Mitte 2011 an.


In den Apple-Support-Foren häuften sich vor wenigen Tagen die Meldungen der Kunden, wonach es zu großen Problemen nach der Installation vom EFI-Firmware Update 2.9 kommen würde. Neben einem Startbildschirm, der nicht mehr bedient werden konnte, berichteten einige MacBook Air-Nutzer zudem, dass der Bildschirm nach der Anmeldung komplett schwarz sei und nicht auf Eingaben reagieren würde.

MacBook Air 2014 Keilform

Mit dem EFI-Firmware Update 2.9 wollte Apple eigentlich dafür sorgen, dass das MacBook Air Mitte 2011 schneller aus dem Standy-Modus gestartet werden kann. Stattdessen sorgte die Aktualisierung für massive Probleme. Dass Apple nun auch kommentarlos das EFI-Firmware Update 2.9 entfernt, ist negativ anzumerken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Casio-Uhr mit Apple-Logo sorgt für perfekte Täuschung

Apples erste Smartwatch iWatch sollen neben den beiden spekulierten Modellen vom iPhone 6 ein weiteres Highlight im diesjährigen Release-Plan des Herstellers darstellen. Der US-Talker Jimmy Kimmel präsentierte einigen Passenten in Hollywood jedoch nun bereits die Apple-Smartwatch mit dem Namen iTime und klebte hierzu ein Logo des iPhone-Herstellers auf eine Uhr von Casio, die nicht mehr als 20 Dollar kostet. Im passenden Clip hierzu könnt Ihr sehen, wie die Menschen auf diese angebliche Apple-Uhr reagierten.


Die Passenten in Hollywood waren nach den Kommentaren der Kollegin von Jimmy Kimmel regelrecht von der Apple iTime beeindruckt. So punktet das Modell mit einem charakteristischen Charme und wirkt oldschool. Schaut euch am besten den nachfolgenden Clip an und freut euch auf die Reaktionen der US-Verbraucher. Diese sind wirklich überraschend…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OSX 10.10. Yosemite: Public Beta startet am 24. Juli

Wie bereits am Montag bei uns angekündigt, wird Apple die Public-Beta des kommenden Mac Betriebssystems veröffentlichen. Damit können dafür registrierte Benutzer das erste Mal nach 10 Jahren wieder an einen öffentlichen Test eines kommenden Apple-Betriebssystems teilnehmen. Los geht es morgen für die ersten 1 Mio. Nutzer, die sich angemeldet haben. ...

OSX 10.10. Yosemite: Public Beta startet am 24. Juli
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StilGut-Zusatzakku: Tragbares Ladegerät im modernen Look

Dass mobile Akkus auch schick aussehen könnt, beweist uns StilGut mit dem “Magic Wand Power Bank”. Wir haben uns die silberne Version mit 13.000 mAh mal genau angeschaut.

IMG 3332 StilGut Zusatzakku: Tragbares Ladegerät im modernen Look

Auf dem Weg in den Urlaub, für die Übernachtung auf dem Zeltplatz oder einfach als bequeme Auflademöglichkeit bei Stromabstinenz. Ein mobiler Zusatzakku zählt diese Tage schon fast zu einem Must-Have Zubehör für iPhone-Nutzer. Unbestritten: Derartiges Zubehör gibt es in allen Größen, Formen und Varianten. StilGut schickt mit der “Magic Wand Power Bank”-Serie gleich mehrere, sehr modern aussehende Zusatzakkus ins Rennen.

Die kompakten Gadgets stehen in Silber oder Gold zur Verfügung und können mit 5.200 mAh, 7.800 mAh oder 13.000 mAh geordert werden. Die größte Konfiguration schlägt dabei mit knapp 40 Euro zu Buche, für den kleinsten Ladebedarf werden nur 20 Euro fällig.

Für die von uns getestete 13.000 mAh Version verspricht StilGut auf der Produktseite, dass das Smartphone sechs Mal und das Tablet zwei Mal aufgeladen werden kann. Letzteres bezieht sich allerdings auf das iPad mini. Das Aufladen des großen Apple-Tablets nimmt in der Praxis eine ganze Menge Zeit in Anspruch und ist wohl eher für den Notfall gedacht.

IMG 3334 StilGut Zusatzakku: Tragbares Ladegerät im modernen Look

Dennoch: Beim iPhone sind wir von der Leistung wirklich angetan. Selbst bei paralleler Nutzung des stromsaugenden LTE springen die Prozente rasch Richtung voller Aufladung. StilGut hat bei der Entwicklung sehr darauf geachtet, dass der Zusatzakku nicht überhitzt und landet damit einen Volltreffer. Obgleich wir den Ladeträger gerne mal mit raus in die pralle Mittagssonne genommen haben, blieb die Temperatur der Aluminium-Oberfläche des Zubehörs beim Ladevorgang nahezu konstant.

Der “Magic Wand Power Bank” von StilGut gliedert sich designtechnisch gut in Apples Produktportfolio ein. Leider muss man das Gadget mit einem separaten Ladekabel aufladen. Damit kommen aber auch andere Handy-Besitzer auf ihre Kosten. Auch einen zweiten USB-Port lässt das Zubehör nicht zu. Dafür muss man zu anderen, leistungsstärkeren Akkus in der StilGut-Familie greifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstaunlich detailgetreuer "iPhone 6"-Klon im Video

Erstaunlich detailgetreuer "iPhone 6"-Klon im Video

Das "Wico6" orientiert sich optisch an den in Asien seit Monaten kursierenden Dummys von Apples kommender Smartphone-Generation Der unbekannte Hersteller des Android-Geräts gibt sich beim Faken des Apfel-Looks einige Mühe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Hands-On mit einem funktionierendem iPhone 6 Klon

Die Wochen sind gezählt bis Apple das neue iPhone 6 vorstellen wird. Viel wurde bereits über die achte iPhone Generation spekuliert und man sollte meinen, dass wir mittlerweile viele Details rund um das Gerät in Erfahrung bringen konnten.

iphone6_klon_video

In Sachen Optik hat sich die Gerüchteküche sehr früh fest gelegt. Das iPhone 6 wird ein 4,7“ und 5,5“ Display erhalten, dünner mit abgerundeten Kanten werden und der Powerbutton wird zur besseren Einhandbedienung an die Seite verlagert. Unter der Haube wird Apple im Vergleich zum iPhone 5S die verbauten Komponenten deutlich aufwerten. Gleichzeitig hoffen wir auf ein paar Überraschungen, die Apple noch in petto hat.

Nun zeigt YouTuber Danny Winget einen funktionieren „Wico6“ iPhone 6 Klon. Das Gerät kopiert das mutmaßliche iPhone 6 Design in weiten Teilen und versucht auch die Software entsprechend umzusetzen. Auf dem Gerät läuft Android mit einem iOS Skin. Genau wie das Goophone i6 bedient sich auch Wico6 bei Android, um iOS nachzuempfinden.

Der Klon basiert auf einer langen Liste an iPhone 6 Gerüchten und gibt zumindest einen guten Eindruck, wie das iPhone 6 vermutlich aussehen dürfte. Das finale Design wird sich, da sind wir sicher, allerdings in einigen Punkten unterscheiden. Auch wenn wir nicht viel Neues zu Gesicht bekommen, erhalten wir einen guten Eindruck, wie groß das 4,7“ und 5,5“ Modell sein wird und wie es in der Hand liegt. Wir sind immer wieder aufs Neue beeindruckt, wie asiatische Hersteller das iPhone kopieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Emojis für "Seinfeld"-Fans

iOS-Emojis für "Seinfeld"-Fans

Freunde des TV-Comedy-Klassikers können sich nun Jerry, George, Newman und Co. als Bildzeichen auf ihr Mobilgerät holen und andere Nutzer mit den detaillierten Figuren beglücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
30in1 Screw Driver Set

iGadget-Tipp: 30in1 Screw Driver Set ab 80.96 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Damit hat man dann wirklich alle Schraubendreher, die man beim Zerlegen der iDevices brauchen kann.

Sogar mit “★”!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

vTube – Music & Video Player für YouTube.

vTube bietet eine komplette Lösung zum einfachen Abspielen von YouTube Videos. Die meisten Musikliebhaber vergöttern vTube, da es unglaublich einfach zu bedienen ist. Die YouTube App besitzt ein sehr klares Design. vTube ist der beste YouTube Client für dich und ermöglicht dir:
den Genuss von Millionen kostenloser Musikstücke und Videos von YouTube
den Genuss von YouTube Videos aus über 60 Ländern
Mit vTube kannst du all deine Abonnements sehen, deine Kanäle ansehen und die verschiedenen YouTube Kategorien durchsuchen.

Weitere Features:
vTube bietet im Vergleich zu anderen Apps am Markt den bequemsten und einfachsten Weg, um Videos und Musik zu finden.
Erstelle und verwalte deine eigenen Playlists, füge neue Playlists hinzu oder entferne diese.
Videos einfach nach Region, Kanal & Kategorie bei YouTube finden.
Lese Kommentare, suche ähnliche Videos und mehr.
Unterstützt HD und viele andere hochqualitative Arten.
Videos in hoher Auflösung (720p, 1024p).
Lieder shuffeln und wiederholen und einfach zum nächsten oder vorigen Video wechseln.
vTube ist ohne Zweifel die beste erhältliche YouTube App für deine iPhone und iPad Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablets: Apple trotz Marktanteilsverlust weiter Nummer eins

Das Tablet-Geschäft läuft in diesem Jahr bislang nicht gut für Apple. Während der Mac- und der iPhone-Absatz im ersten Halbjahr zulegten, gingen die iPad-Stückzahlen zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air Werbespot “Stickers”

Apple hat einen neuen Werbespot für das MacBook Air mit dem Titel “Stickers” veröffentlicht. Darin geht es um die Anpassbarkeit des Gehäusedeckels, auf dem standardmäßig nur das leuchtende Apple-Logo sitzt. Wir sehen einige Arten von Aufklebern, die das Logo meist sehr gut ins Design integrieren.

Wir sehen als Deko etwa Sonnenbrillen, Kamera, Bäume, Gesichter, Planeten, 8-Bit Spiele, Hüte, Kopfhörer und themenspezifische Sticker zu Breaking Bad, Pac Man, Simpsons, Hello Kitty, Micky Maus und noch viele mehr unter dem Motto “Das Notebook das die Menschen lieben”.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Projektleiter / Teamleiter eBusiness (m/w)

Sie möchten in einem agilen Internet-Unternehmen im Projektmanagementumfeld arbeiten, sich auf moderne Web-basierte Softwarelösungen fokussieren und ein engagiertes Team leiten? Dann sollten Sie sich bei uns bewerben! Ihre Aufgabe im Detail:
    Analyse der Kundenanforderungen (teilweise auch vor Ort beim Kunden) Umsetzung von vielfältigen eBusiness Projekten in Abstimmung mit unseren Kunden Enge Zusammenarbeit mit unseren internen operativen Abteilungen Durchführung von interdisziplinären Workshops mit unseren Kunden Verteilung, Priorisierung und Koordination der Projekte innerhalb des Teams Führung und Steuerung eines Teams von aktuell 3 Projektleitern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dance Party: Mit neuer App auf Apple TV tanzen

Spiele auf dem iPhone lassen sich nicht alle im Sitzen  spielen – ein Beispiel: die App Dance Party.

Das Universal-Game benötigt nämlich Apple TV, um gespielt werden zu können. Ihr müsst das iPhone via AirPlay mit Eurem Fernseher verbinden und die Bildschirm-Synchronisation aktiviert haben. Die App führt Euch aber durch alle notwendigen Schritte. Einmal eingerichtet dürft Ihr zu fünf Liedern tanzen, die die App mitbringt. Dabei seht Ihr am TV-Bildschirm, wie Ihr Euch bewegen müsst.

Dance Party Screen1

Dance Party Screen2

Währenddessen behaltet Ihr immer das iPhone in der Hand, damit die App Eure Bewegungen zumindest ansatzweise erkennen kann. Da alleine tanzen nicht so lustig ist wie mit Freunden, unterstützt die App bis zu vier Spieler gleichzeitig und bis zu fünf Spieler im rundenbasierten Multiplayer. Außerdem planen die Entwickler auch globale Tanz-Duelle. Die dabei verbrauchten Kalorien werden gespeichert und können jederzeit von Euch abgerufen werden. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.0, deutsch)

Dance Party für Apple TV Dance Party für Apple TV
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 88 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IT Project Manager (m/w) für eBusiness Projekte im Web- und Mobile-Bereich

Sie möchten in einem agilen Internet-Unternehmen arbeiten, sich auf moderne Web-basierte Softwarelösungen fokussieren und interessante eBusiness Projekte leiten? Dann sollten Sie sich bei uns bewerben! Ihre Aufgabe im Detail:
    Konzeption, Umsetzung und strategische Weiterentwicklung von eBusiness Lösungen Steuerung und Koordination der interdisziplinären Team-Mitarbeiter Erstellen von funktionalen und technischen Spezifikationen mit externen Dienstleistern und der internen Software-Entwicklung Projektplanung und -umsetzung mittels abgestimmter Projektpläne Projektstatuskontrolle und Identifikation von Projektrisiken Kontinuierliche Qualitätskontrolle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter zum Anfassen: MeteoEarth kostet für iPhone & iPad nur je 99 Cent

Wer sich für das Wetter weltweit interessiert, kann sich heute das reduzierte MeteoEarth zulegen.

MeteoEarthMeteoEarth (iPhone/iPad) sollte bei vielen sicherlich schon bekannt sein. Wer die bisherigen Preiskationen verpasst hat, kann jetzt vergünstigt zuschlagen. Für nur je 99 Cent lässt sich die Wetter-App auf iPhone und iPad installieren. Der Download ist rund 30 MB groß und natürlich in deutscher Sprache verfügbar.

Im Gegensatz zu normalen Wetter-Apps legt MeteoEarth sein Augenmerk auf die Kartendarstellung. Auf dem Startbildschirm sieht man eine Weltkugel, die man mit typischen Wischgesten bewegen kann. Die Applikation bietet Live-Animationen, die die aktuellen Temperaturen, den Niederschlag, den Luftdruck, die Bewölkung und den Wind darstellen.

Besonders spannend ist MeteoEarth durch die Integration von Klimadaten der vergangenen 30 Jahre geworden. So kann man problemlos herausfinden, wie das Wetter am Urlaubsort in den vergangenen Jahren ausgesehen hat. Außerdem kann man sich viele Fragen im Handumdrehen selbst beantworten: Welcher Monat bietet sich für eine Reise nach Nord-Vietnam an? Kann ich von meinem Badeort am Meer aus eine Wanderung ins Gebirge machen oder herrschen dort andere Temperaturen? Welcher Mittelmeerort hat im April schon angenehme Wassertemperaturen?

MeteoEarth ist also eine App zur Wetterbeobachtung. Neben den historischen Werten gibt es natürlich auch aktuelle Daten. Man wählt einfach den gewünschten Wetter-Layer aus und lässt sie sich auf der Karte anzeigen.

Als kleinen Zusatz möchten wir noch auf das abermals reduzierte AlertsPro (App Store-Link) aufmerksam machen. Auch hier ist der Preis wieder auf 99 Cent gefallen – vorher waren es 1,79 Euro. AlertsPro warnt vor Unwetter, der Push-Dienst ist allerdings nur im Premium-Abo enthalten, das übergreifend in WeatherPro, MeteoEarth und AlertsPro verwendet werden kann. Einen ausführlichen Bericht zur Unwetter-App gibt es hier.

Der Artikel Wetter zum Anfassen: MeteoEarth kostet für iPhone & iPad nur je 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ravensburger-Spiel “Scotland Yard” für iOS günstig zu haben

iconKlar die falsche Jahreszeit für Brettspiele, auch wenn sie digital sind, aber vielleicht wollt ihr die App ja schon „auf Vorrat“ kaufen: Ravensburger bietet nämlich die iOS-Version von Scotland Yard gerade für nur 89 Cent und damit deutlich unter dem regulären Preis von 4,49 Euro an. Bei der digitalen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitsteilung

LogEngine Image

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Planung sieht mehrere Events im Herbst vor

Neuen Berichten zufolge sieht es so aus, dass Apple für September ein Special Event plant, bei dem das neue iPhone 6 vorgestellt und iOS 8 (die letzte Beta kommt am 04. August) veröffentlicht wird. Dieser Termin wäre jetzt keine große Überraschung, aber es wird wahrscheinlich zuerst nur das 4.7″-Modell zu sehen geben. Das 5.5″-Modell und die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

47Design Praktikantin Vanessa

Wie schnell die Zeit vergeht haben wir mal wieder am eigenem Leibe erfahren. So mussten wir uns heute von unserer 47Design Praktikantin Vanessa verabschieden. Vanessa hat uns in Ihrer Praktikums-Zeit super unterstützt.  Wir hoffen, dass wir Ihr neue und interessante Denkanstöße für die Zukunft mitgeben konnten.

Hab einen schönen Urlaub und genieß die freie Zeit

Dem Rest da draussen wünschen wir ein wundervolles Wochenende.

47Design Werbeagentur “Gute Preise,bessere Werbung!”

Der Beitrag 47Design Praktikantin Vanessa erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Aktion im iTunes Store

Im iTunes Store bietet Apple derzeit «Hit-Alben» und «Grosse Songs zum kleinen Preis» an. Bei ersterem werden über 70 Alben «für kurze Zeit» ab 7 Franken, bei zweiterem aktuelle und bekannte Titel für nur CHF 1.10 angeboten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak: Cydia BigBoss Repo gehackt

BigBoss Repo

Die beliebte BigBoss Quelle aus dem Cydia Store wurde gehackt. Dieser Vorfall zählt zu den größten in der Jailbreakszene. Betroffen von dem Angriff sein viele Apps und Erweiterungen, darunter auch zahlreiche kostenpflichtige.

ios 7 1 1 jailbreak

Cydia-Gründer Saurik aka Jay Freeman konnte schnell Entwarnung geben: Es wurde keine Schadsoftware installiert. Offenbar war das Ziel des Angriffs “lediglich”, Software zu stehlen. Die Hacker namens “Kim Jong-Cracks” haben knapp 14,000 Tweaks gestohlen und bieten sie derzeit unter der Quelle “ripBigBoss” kostenlos an und behaupten im Gegensatz zu Saurik, dass schädliche Malware auf der BigBoss Repo installiert wurde. Unter der neuen Quelle, sei allerdings alles sicher.

“Es kamen Gerüchte auf, dass die BigBoss Repo möglicherweise mit Malware infiziert wurde. Wir glauben nicht, dass das der Fall ist. Cydia-Pakete werden in den einzelnen Repositories kryptografisch verifiziert. Ich habe einen Überblick über alle historischen Veränderungen in den Standard-Repositories. Dort ist zu sehen, dass sich der Inhalt der BigBoss Repo nicht auffallend verändert hat.”

So Freeman gegenüber iDownloadBlog. Außerdem rät man Jailbreak-Nutzern strengstens davon ab, Software von der “ripBigBoss” Repo zu installieren. Aus Sicherheitsgründen wird der genau Link zu der Repo auch nicht genannt. Hacker compiledEntropy schrieb dazu:

Regarding malware in the ripbigboss repo: I downloaded all the packages and checked their MD5s against the MD5s listed by bigboss.

All the packages had matching checksums other than the ones listed here:https://ghostbin.com/paste/6xsdz

Any packages not listed are guaranteed not to have malware. Other packages probably don’t either, but I haven’t explicitly checked.

[via, via, via]

Der Beitrag Jailbreak: Cydia BigBoss Repo gehackt erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple steckt deutlich mehr Geld in Forschung

150px-Apple_logo_black.svg

Bei Apple ist man im Moment sehr drauf bedacht, dass viele neue Produkte zu entwickeln, um den verbleibenden Vorsprung zur Konkurrenz weiter aufrechtzuhalten. Nun wurde bekannt, dass Apple rund 36 Prozent mehr Geld in die Forschung steckt als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Auch die Personalkosten sind deutlich gestiegen. Apple kaufte in den letzten Monaten sehr viele Experten ein, die sich im Bereich der iWatch beschäftigen sollen und auch die Forschung für dieses Gerät wird Geld verschlingen.

Doch nicht nur die Entwicklung der iWatch wird viel Geld kosten bzw. hat viel Geld gekostet, sondern auch die Entwicklung der neuen iPad und iPhone-Serie dürfte nicht gerade billig sein. Somit kann man sich jetzt schon auf einen sehr umfangreichen Herbst freuen und sicherlich davon sprechen, dass hier ein wahres Produktfeuerwerk abgehalten wird, damit sich Apple aus der breiten Masse wieder hervorheben kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Allessammler Together erstmals für iOS

Allessammler Together erstmals für iOS

Mit dem seit längerem für den Mac erhältlichen Tool können Texte, Bilder, PDFs sowie Multimediadokumente in einer zentralen Datenbank abgelegt werden. Nun gibt es auch eine Version für iPhone und iPad, die sich per iCloud abgleichen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem iPhone ins Wasser? Nur mit Sorgfalt und der richtigen Schutzhülle

headerWer von euch nimmt sein iPhone mit ins Wasser? Fotos und Videos im Pool, See oder gar im Meer zu machen kann ziemlich cool sein, aber auch ordentlich in die Hose gehen. Wir hatten ja schon verschiedene wasserdichte Hüllen für das iPhone oder auch iPad vorgestellt, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 7x Buch zur Apple-Bürosoftware iWork zu gewinnen

Apple liefert bei jedem Mac die iWork-Bürosoftware – bestehend aus der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und der Präsentationssoftware Keynote – kostenlos mit. Eine Einführung in iWork bietet das kürzlich von SmartBooks veröffentlichte Buch "Pages, Keynote und Numbers - Die iWork-Apps im Büro und unterwegs nutzen".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.7.14

Produktivität

WiFi Calculator WiFi Calculator
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Printer For iPhone and iPad Printer For iPhone and iPad
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Videos in Video Videos in Video
Preis: Kostenlos

Bildung

Wallpaper

Rare Wallpapers © Pro Rare Wallpapers © Pro
Preis: Kostenlos
Glow Wallpapers √ Pro Glow Wallpapers √ Pro
Preis: Kostenlos
Wallpaper HD Wallpaper HD
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2014 07 25 um 13 06 13

Als Code Computerbild eintragen

Wirtschaft

Google Analytics Google Analytics
Preis: Kostenlos
Office Chat Office Chat
Preis: Kostenlos

Musik

Paper Piano Paper Piano
Preis: Kostenlos
Album Flow Pro Album Flow Pro
Preis: Kostenlos

Lifestyle

24/7 Hip Hop Radio Pro 24/7 Hip Hop Radio Pro
Preis: Kostenlos
AZAN for iPad AZAN for iPad
Preis: Kostenlos
AZAN for iPhone AZAN for iPhone
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Revolution 60 Revolution 60
Preis: Kostenlos
Supastar HD Supastar HD
Preis: Kostenlos
Ice Wings: Skies of Steel
Preis: Kostenlos
Dungeon Plunder Dungeon Plunder
Preis: Kostenlos
Mog Gen Booom Mog Gen Booom
Preis: Kostenlos
Dementia HD Dementia HD
Preis: Kostenlos
Mental Hospital II HD Mental Hospital II HD
Preis: Kostenlos
Brutal Labyrinth Gold Brutal Labyrinth Gold
Preis: Kostenlos
LEX LEX
Preis: Kostenlos
True Skate True Skate
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Retro-Fans: RPG “Avadon 2: The Corruption HD” zum ersten Mal reduziert

Fünf Monate nach dem Release Ende Februar diesen Jahres bietet Spiderweb Software erstmals den Download von Avadon 2: The Corruption HD (AppStore) günstiger an. Statt für 8,99€ gibt es die iPad-App zum halben Preis, also für 4,49€.

Damit sich der Download trotz Preissenkung lohnt, solltet ihr aber Freude an klassischen Rollenspielen haben, denn der Titel ist definitiv Old-School. Der Titel bietet ein umfangreiches Abenteuer mit großem Umfang, mit dem sich für Retro-Gamer gut die Zeit vertreiben lässt. Weitere Eindrücke erhaltet ihr im unten eingebundenen Trailer sowie unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlen: Facebook im Plus, Amazon im Minus

facebook shutterstock_147311912

Nachdem Tim Cook und Luca Maestri am vergangenen Montag die Quartalsergebnisse für ihr Unternehmen bekanntgegeben haben, folgen nun auch Ergebnisse von Facebook und Amazon.

Amazon-Logo

Facebook mit einem Plus von 138%

Das Social Network Facebook konnte im dritten Quartal 2014 eine deutliche Gewinn- als auch Umsatzsteigerung verzeichnen. Der Nettogewinn liegt bei satten 791 Millionen Dollar, das ist ein Plus von 138 Prozent. Der Umsatz beträgt für die Zeitspanne zwischen  April und Juni 2,91 Milliarden Dollar.

Die Zahlen waren höher, als von den Analysten erwartet. In Folge dessen kletterte die Facebook Aktie um 5,51 Prozent auf 75,22 je Aktie, was einem Allzeit-Hoch entspricht. Auch noch interessant:

  • Monatliche Nutzer: 1,32 Milliarden (+ 14%)
  • Täglich aktive Nutzer: 654 Millionen (+ 39%)
  • 92 Prozent des Gewinns wurden durch mobile Werbung erzielt
  • 62 Prozent aller Werbeeinnahmen kamen von mobilen Nutzern
  • Die Kosten von Facebook stiegen auf 1,52 Milliarden Dollar
  • US-Nutzer verbringen täglich 40 Minuten mit der Facebook App
  • Mark Zuckerberg ist zufrieden

Amazon mit Umsatzsteigerung, aber 126 Millionen neuen Schulden

Bei Amazon sieht es hingegen nicht ganz so gut aus. Zwar konnte das Unternehmen von Jeff Bezos den Umsatz um 23 Prozent auf 19,34 Milliarden Dollar steigern, allerdings schreibt man dennoch rote Zahlen. Für das zweite Quartal 2014 verzeichnete Amazon einen Verlust von 126 Millionen Dollar. Im vorigen Quartal konnte man noch hingegen Gewinne verzeichnen, 108 Millionen in Zahlen.

Die Verluste übertrafen die Erwartungen der Analysten und so fiel die Aktie um knapp 10 Prozent ins Minus. Gründe für die Verluste sind nicht bekannt, man vermutet aber zum einen als Grund die Preissenkung bei den Amazon Web Services als auch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer in Japan um 8 Prozent. Des anderen könnte auch das Fire Phone ein Faktor für die Verluste darstellen. Dies verkauft sich nämlich schlechter als das Apple TV.

[via, via, via, via]

Der Beitrag Quartalszahlen: Facebook im Plus, Amazon im Minus erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bolt: Plant Instagram einen neuen Foto-Messenger?

Es sieht danach aus, als würde auch Instagram einen Foto-Messenger planen. Darauf lässt eine versehentlich in der Instagram-App geschaltene Werbeanzeige schließen.

 Bolt: Plant Instagram einen neuen Foto Messenger?

Die Tatsache, dass die Werbeanzeige bereits fertiggestellt ist, legt nahe, dass der Messenger von Instagram in nicht allzu ferner Zukunft den App Store erreicht. Die App firmiert unter dem Namen “Bolt” und wird kostenlos angeboten.

Als eines der Kernfunktionen wird es in dem Programm möglich sein, Fotos mit nur einem Fingertipp zu versenden. Eine Verbindung zur Instagram App ist dabei nicht auszuschließen. Bislang sind die Anzeigen zwar lediglich in der Android-Version gesichtet worden, doch eine Portierung auf iOS ist ziemlich wahrscheinlich. Erst im Dezember letzten Jahres stellte die Foto-Community mit Instagram Direct einen Nachrichten-Dienst vor, mit dem sich Fotos und Videos nur mit bestimmten Leuten teilen lassen können.

Auch Facebook, das Instagram einst aufkaufte, versuchte mit einem ähnlichen Messenger auf dem Markt durchzustarten. Slingshot sollte Snapchat Konkurrenz machen, ist aber schon längst wieder von der Bildfläche verschwunden. Vielleicht war das nur ein Experiment, um mit Bolt und der Instagram-Community im Rücken in den Store zu gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Basics: 5 Basis-Tipps, die jeder kennen sollte

Das iOS-Betriebssystem hat so einige versteckte Funktionen auf Lager, die eigentlich jeder kennen sollte.

iOS 8 - alle Infos, Tipps & Tricks und neue FunktioneniPhone und iPad sind selbsterklärend. Dennoch gibt es einige Funktionen, die nicht ganz so bekannt, aber durchaus praktisch sind. CultOfMac hat fünf Basis-Tipss in einem Video (nur in Englisch verfügbar) (YouTube-Link) zusammengefasst, das wir euch unten eingebunden haben.

Benachrichtigungen richtig ausblenden: Wenn euer iPhone oder iPad einige Zeit unbeaufsichtigt auf dem Tisch oder Sofa liegt, ihr in der Zeit eine Vielzahl an Push-Nachrichten bekommen habt und diese vorerst ausblenden möchtet, könnt ihr einfach von oben die Benachrichtigungszentrale aufrufen und seht dann unter “Verpasst” alle zuvor eingeblendeten Nachrichten.

Dokumente editieren: Wer viele Texte auf iPhone und iPad tippt und bearbeitet, kennt das Problem: Das Markieren von Zeilen und Abschnitten ist manchmal etwas umständlich, da man den Bereich mit dem Marker erst komplett überfahren muss. Schneller geht es mit einem einfachen 2-Finger-Klick. So wird automatisch ein ganzer Satz oder Paragraph markiert. Danach stehen die üblichen Optionen zum Kopieren oder Einfügen zur Verfügung.

Kurzname einstellen: Standardmäßig werden Kurznamen nur mit dem Vornamen angezeigt. Kurznamen werden dazu benutzt, um mehrere Namen, beispielsiwese in Gruppen, anzuzeigen. So werden bei einer iMessage-Gruppe immer nur die Vornahmen in der Vorschau angezeigt. Wer möchte kann dies optional ändern. Zur Auswahl stehen noch “Vorname, Initiale (Nachname)”, “Initiale (Vorname), Nachname” oder auch “Nur Nachname”. Das kann dann hilfreich sein, wenn ihr beispielsweise zwei Freunde mit dem Vornamen Peter habt – mit den Kurznamen könnt ihr dann zum Beispiel Peter S. anzeigen lassen.

Fotos in Videos: Wer gerade ein Video aufnimmt und plötzlich eine tolle Szene entdeckt, die er umbedingt als Foto festhalten möchte, kann während des Aufnehmens den zusätzlich eingeblendeten Kamera-Knopf drücken, um so ein zusätzliches Fotos zu knipsen – das Video wird ganz normal weiter aufgenommen. Foto und Video werden dann in der Foto-App abgelegt.

Klingelton/Vibration stumm schalten: Wenn ihr einen einkommenden Anruf bekommt, hört ihr euren Klingelton und zusätzlich vibriert euer iPhone. Mit einem Klick auf die Standby-Taste könnt ihr sowohl den Ton als auch die Vibration stumm schalten, ohne den Anruf abzulehnen. Danach könnt ihr wie gewohnt über den grünen Hörer den Anruf annehmen.

Wie viele der Tipps & Tricks waren euch schon bekannt? Habt ihr noch weitere solcher Geheim-Tipps auf Lager?

Der Artikel iOS-Basics: 5 Basis-Tipps, die jeder kennen sollte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roguelike “DUNGEONy” erneut nur 0,89€

Und noch eine 0,89€-Reduzierung: der Dungeon-Crawler DUNGEONy (AppStore) von Korigame wird zum Wochenende wieder für nur 0,89€ angeboten. Zuletzt fielen für die hier vorgestellte Universal-App 2,69€ an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reise-Netzteile im Vergleich: Anker Wall Charger vs. Tizi Tankstelle

Es ist Urlaubszeit. Damit ihr nur ein Netzteil in euren Koffer packen müsst, haben wir zwei Reise-Netzteile mit jeweils vier USB-Anschlüssen gegeneinander antreten lassen.

Anker Wall Charger Reise-Netzteil Tizi Tankstelle 2 Anker Wall Charger 1 Tizi Tankstelle 1

Update am 25. Juli: Der Anker Wall Charger (Amazon-Link) ist jetzt bei Amazon lieferbar und kann auch mit Prime bestellt werden.

Artikel vom 16. Juli: Als wir vor knapp zwei Wochen einen 10-Euro-Gutschein für die Tizi Tankstelle für euch organisieren konnten, gab es zahlreiche Kommentare: “Das Ladegerät von Anker ist doch viel günstiger!” Aber ist günstiger auch besser? Das wollten wir in einem kleinen Vergleichstest der beiden Reise-Netzteile für euch herausfinden.

Die Optik: Elegante Tankstelle

Die Tizi Tankstelle kommt in einer eleganten Klavierlack-Optik daher und versteckt die technischen Hinweise auf der Rückseite, dafür gibt es auf der Vorderseite eine Zapfsäule mit vier Icons, die bei angeschlossenen USB-Geräten rötlich leuchten. Steckt man das Reise-Netzteil in die Steckdose, sind die USB-Anschlüsse um 90 Grad abgewinkelt, gehen bei normalem Wandsteckdosen also nach unten oder oben ab.

Beim Anker Wall Charger besteht die Außenhaut aus mattem Plastik, was nicht ganz so elegant wirkt. Auch auf zusätzliche Lade-Anzeigen muss man verzichten, stattdessen sind die aufgedruckten technischen Daten an einer Seite des Ladegeräts sichtbar. In die Steckdose gesteckt, ragen die USB-Anschlüsse in den Raum hinein.

Die Anschlüsse: Keine Überraschungen

Sowohl beim Anker Wall Charger als auch bei der Tizi Tankstelle gibt es jeweils zwei Anschlüsse für Apple- & Android-Geräte. An den Apple-Ports werden Geräte mit bis zu 2,1 Ampere geladen. Wichtig ist das vor allem für das iPad, das nur so in voller Geschwindigkeit geladen wird. Die anderen beiden Anschlüsse werden mit jeweils 1 Ampere befeuert, was für Smartphones jeglicher Art ausreichend ist.

Die Leistung: Ausgeglichenes Ergebnis

Wir haben zwei iPads und ein iPhone jeweils eine Stunde mit beiden Reise-Netzteilen aufgeladen und die Ergebnisse miteinander verglichen. Wirklich große Unterschiede gab es nicht. Das Tizi-Netzteil hat das iPhone einen Hauch schneller geladen, beim Anker-Ladegerät gab es bei den iPads ein paar Prozent mehr Ladung. Unser Urteil: Hier sind beide Hersteller quasi gleichauf.

Der Preis: Ein klarer Sieger

Die Optik ist Geschmacksache, die Leistung ausgeglichen. Zwischen dem Anker Wall Charger und der Tizi Tankstelle muss der Preis entscheiden. Beide Hersteller versorgen uns immer wieder mit Gutschienen, die sollen hier aber keine Rolle spielen. So sieht es aus:

Eine klare Sache: Der Anker Wall Charger ist der klare Preis/Leistungs-Sieger unseres kleines Vergleichstests. Wie uns Anker mitteilte, wartet man aktuell auf die nächste Lieferung, die bereits in Kürze eintreffen wird. Aktuell habt ihr die Möglichkeit, das Reise-Netzteil vorzubestellen – für Prime-Mitglieder erfolgt die Lieferung sogar versandkostenfrei. Von uns gibt es abschließend noch ein kleines Video, das die Optik der beiden Reise-Netzteile im Detail zeigt.

Der Artikel Reise-Netzteile im Vergleich: Anker Wall Charger vs. Tizi Tankstelle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

112. Themenwoche: Small is Big

Seit heute gilt es wieder, Fotos zu knipsen oder herauszusuchen, um sich an der Themenwoche auf MacTechNews.de zu beteiligen. Dieses Mal lautet das Thema "Small is Big" (Url: http://www.mactechnews.de/gallery/picture/Start-der-Themenwoche-112-92998.html ) und lässt sich auf vielfältige Weise interpretieren. Für eine Woche kann man kreative, künstlerische oder vielleicht auch überraschende Bild ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: 67 Hit-Alben nur kurz im Angebot [LISTE]

Musik-Freunde, aufgepasst! Bei iTunes gibt es aktuell nur für kurze Zeit gleich 67 Hit-Alben im Angebot. 

Von Lana del Rey über Biffy Clyro bis zu Linkin Park, den Eagles oder Avicii – für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei. Wir listen die Angebote (ab 3,99 Euro) gewohnt kompakt mit Download-Links. 

Avicii: True
Musik (Album mit 12 Tracks)
3,99 €
Left Boy: Permanent Midnight
Musik (Album mit 16 Tracks)
3,99 €
Milow: Silver Linings (Special Deluxe Version)
Musik (Album mit 20 Tracks)
4,99 €
Broilers: Noir
Musik (Album mit 16 Tracks)
6,99 €
Lana Del Rey: Born to Die
Musik (Album mit 12 Tracks)
3,99 €
Biffy Clyro: Opposites
Musik (Album mit 14 Tracks)
4,99 €
Rudimental: Home
Musik (Album mit 12 Tracks)
4,99 €
Bastille: Bad Blood
Musik (Album mit 13 Tracks)
4,99 €
Damon Albarn: Everyday Robots
Musik (Album mit 12 Tracks)
6,99 €
Macklemore & Ryan Lewis: The Heist (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 20 Tracks)
4,99 €
Kylie Minogue: Kiss Me Once
Musik (Album mit 11 Tracks)
4,99 €
Seeed: Seeed
Musik (Album mit 13 Tracks)
5,99 €
Katy Perry: PRISM
Musik (Album mit 13 Tracks)
5,99 €
Imagine Dragons: Night Visions
Musik (Album mit 15 Tracks)
4,99 €
Skrillex: Recess
Musik (Album mit 11 Tracks)
5,99 €
Tom Odell: Long Way Down
Musik (Album mit 10 Tracks)
4,99 €
David Guetta: Nothing But the Beat Ultimate
Musik (Album mit 29 Tracks)
4,99 €
Eagles: Their Greatest Hits 1971-1975
Musik (Album mit 10 Tracks)
5,99 €
Söhne Mannheims: ElyZion (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 16 Tracks)
4,99 €
Sido: 30-11-80 (Special Version)
Musik (Album mit 28 Tracks)
5,99 €
Adel Tawil: Lieder (Deluxe Version)
Musik (Album mit 21 Tracks)
6,99 €
Kate Bush: The Whole Story
Musik (Album mit 12 Tracks)
5,99 €
Robin Thicke: Blurred Lines
Musik (Album mit 11 Tracks)
3,99 €
Little Dragon: Nabuma Rubberband
Musik (Album mit 12 Tracks)
4,99 €
James Blunt: Moon Landing
Musik (Album mit 11 Tracks)
6,99 €
Stromae: Racine Carrée
Musik (Album mit 13 Tracks)
6,99 €
Calvin Harris: 18 Months
Musik (Album mit 15 Tracks)
5,99 €
Mando Diao: Aelita
Musik (Album mit 13 Tracks)
7,99 €
Kodaline: In a Perfect World
Musik (Album mit 11 Tracks)
5,99 €
Whitney Houston: The Ultimate Collection
Musik (Album mit 18 Tracks)
6,99 €
Lorde: Pure Heroine
Musik (Album mit 10 Tracks)
4,99 €
Drake: Nothing Was the Same
Musik (Album mit 14 Tracks)
3,99 €
Luxuslärm: Alles was du willst (Special Version)
Musik (Album mit 19 Tracks)
5,99 €
John Legend: Love In the Future
Musik (Album mit 16 Tracks)
5,99 €
Xavier Naidoo: Bei meiner Seele
Musik (Album mit 14 Tracks)
5,99 €
Jason Mraz: Love Is a Four Letter Word
Musik (Album mit 13 Tracks)
4,99 €
Afrojack: Forget the World (Deluxe Version)
Musik (Album mit 16 Tracks)
6,99 €
Eminem: The Marshall Mathers LP2
Musik (Album mit 17 Tracks)
6,99 €
Jessie J: Alive
Musik (Album mit 13 Tracks)
4,99 €
Clean Bandit: New Eyes
Musik (Album mit 13 Tracks)
5,99 €
George Michael: Symphonica
Musik (Album mit 15 Tracks)
6,99 €
J Cole: Born Sinner
Musik (Album mit 16 Tracks)
5,99 €
Gregory Porter: Liquid Spirit (Deluxe Version)
Musik (Album mit 19 Tracks)
5,99 €
Beck: Morning Phase
Musik (Album mit 13 Tracks)
6,99 €
Kendrick Lamar: good kid, m.A.A.d city (Deluxe)
Musik (Album mit 20 Tracks)
4,99 €
Rea Garvey: Pride (Special Version)
Musik (Album mit 15 Tracks)
5,99 €
Elbow: The Take Off and Landing of Everything
Musik (Album mit 10 Tracks)
5,99 €
Kings of Leon: Mechanical Bull (Deluxe Version)
Musik (Album mit 14 Tracks)
6,99 €
A Great Big World: Is There Anybody Out There?
Musik (Album mit 13 Tracks)
5,99 €
Zedd: Clarity (Deluxe Version)
Musik (Album mit 23 Tracks)
3,99 €
Arcade Fire: Reflektor
Musik (Album mit 14 Tracks)
6,99 €
Miley Cyrus: Bangerz (Deluxe Version)
Musik (Album mit 17 Tracks)
5,99 €
Ellie Goulding: Halcyon (International Version)
Musik (Album mit 14 Tracks)
3,99 €
Aloe Blacc: Lift Your Spirit
Musik (Album mit 11 Tracks)
6,99 €
David Bowie: The Next Day
Musik (Album mit 15 Tracks)
6,99 €
LINKIN PARK: Hybrid Theory
Musik (Album mit 12 Tracks)
4,99 €
Revolverheld: Immer in Bewegung (Deluxe Version)
Musik (Album mit 19 Tracks)
6,99 €
Kitty Kat: Kattitude (Deluxe Version)
Musik (Album mit 28 Tracks)
5,99 €
DJ Fresh: Nextlevelism
Musik (Album mit 12 Tracks)
3,99 €
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IK Multimedia kündigt Sound-Workstation SampleTank 3 an

IK Multimedia hat die Verfügbarkeit von SampleTank 3 bekannt gegeben. SampleTank ist eine Sound-Workstation zur Tonerzeugung. Für die neue Version verspricht der Hersteller zusätzliche Sounds, Effekte und Instrumente, eine überarbeitete Benutzeroberfläche und eine neue Sample-Engine.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: So beeindruckend sieht das Beats Hauptquartier aus

beats_buero1

Es ist mittlerweile schon ein paar Wochen her, dass Apple bekannt gegeben hat, dass das Unternehmen Beats Electronics sowie Beats Music zum Preis von 3 Milliarden Dollar übernehmen wird. Damit ist Apple zukünftig Kopfhörer-Hersteller sowie Anbieter eines Musik-Streaming-Dienstes. Der Deal soll in diesem Quartal nach Zustimmung der Kartellbehörden unter Dach und Fach gebracht werden.

Kurz nachdem die Übernahme bekannt gegeben wurde, ist Beats in ein neues Hauptquartier in Culver City, Kalifornien gezogen. Anders als der Hersteller aus Cupertino, der ein Faible für Glas und große Glaselemente hat, setzt Beats auf andere Designelemente. Alles in allem wirken die Büros hell, stylisch, bunt und beeindruckend. Es gibt viele Sitzmöglichkeiten und Hörstationen, an denen Kopfhörer getestet werden können.

beats_buero3 beats_buero2 beats_buero6 beats_buero7 beats_buero4 beats_buero5

Architektin Barbara Bestor gab zu verstehen, dass es Ziel gewesen sei, ein flexibles und komfortables Arbeitsumfeld zu schaffen. Knapp 10.000qm umfasst das Beats Hauptquartier. Auch nach der Übernahme durch Apple wird Beats eigenständig bleiben. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnten wir bitte endlich alle kurz das Hirn anschalten?

Wenn jemand sich gegenüber dem Staat Israel und seinem Verhalten kritisch äußert, dann ist der – oder die – jenige noch lange kein Antisemit.

Und ein Land, welches andere Menschen mit militärischer Übermacht einpfercht und bebombt, gehört nun einmal kritisiert. Punkt, Schluss, Aus. Da gibt es schlicht und einfach kein Aber.

Wenn radikale Menschen, jüdischen Glaubens lautstark ‘Tot den Arabern und Muslimen’ skandieren, dann ist dies genau so falsch, wie andersrum. Beides gibt es zu Hauf und beides gehört genau so kritisiert.

Falsches – und stellenweise verachtenswertes – Verhalten hat nicht mit Religion, Rasse oder Staatszugehörigkeit zu tun. Das wissen wir eigentlich alle auch nur zu genau.

Ich ertrage diesen Eiertanz zwischen ‘alles Antisemiten’ und ‘wir verteidigen uns nur’ nicht mehr. Genau so wenig wie diese verqueren Tweets und Artikel dazu.

Aber genau diese spielen beiden Seiten so wunderbar zu.

Warum kurz das Hirn anschalten, wenn man die Hass- und Kriegstrolle wunderbar weiter füttern kann?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X Yosemite Public Beta: Fünf Tipps bei Problemen

Seit Donnerstagabend können auch Endnutzer das nächste Mac-Betriebssystem testen. Ganz unproblematisch ist die Vorabversion naturgemäß nicht. Mac & i mit Hinweisen, was bei Schwierigkeiten zu tun ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grillthermometer für iOS: iGrill-Verkaufsstopp, iCelsius als Alternative

icelsiusDas kürzlich von uns vorgestellte Bluetooth-Thermometer iGrill mini wird momentan nicht ausgeliefert. Zu den Gründen hierfür liegen uns keine Informationen vor, allerdings ist anzunehmen, dass die im Lieferumfang enthaltene Knopfzelle damit in Verbindung steht. Amazon teilt zusammen mit den stornierten Bestellungen Folgendes mit: Es tut uns sehr leid: Aufgrund [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute ist Sysadmin Day – also einfach mal den Admins danke sagen

Ganz unten im Keller, in dem Büros wo die Sonne nicht scheint, wo die Wasserspender mit Kaffee aufgefüllt werden, wo RedBull und Pizza die Basisernährung darstellen,… ja da arbeiten wir –...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Updates für Premiere Pro und Media Encoder

Adobe hat ein Update für die Videobearbeitungssoftware Premiere Pro CC veröffentlicht. Die Version 2014.0.1 verbessert die Stabilität und behebt zahlreiche Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem Im- und Export, der Grafikdarstellung und der Benutzeroberfläche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mPlayer – Voll ausgestatteter Media Player für iOS.

mPlayer kann all deine Movies, Streaming und Videos in fast allen Formaten direkt ohne Konvertierung auf deinem iPhone, iPad oder iPod Touch abspielen.

mPlayer ist ein mächtiger Media-Player. Du kannst auch Dateien von deinem Computer synchronisieren und überall auf deinem iOS-Gerät ansehen.

Abgedeckte Formate:
Unterstützt hochqualitative Video-Clips (720, 1080p)
MPEG4, MPG, MPV, MT2S, MTS, MXF, OGM, OGV, PS
PT, RM, RMVB, TS, VOB, WEBM, WM, WMV
MP4, MOV, M4V, MP3, ASF, DIVX, DV, DAT FLV, GXF, M2P
AVI, MKV,TS, MOV, VOB, MGP/DAT, 3GP, RMVB/RM,WMV, FLV,OGG, FLAC, APE
AAC(M4A), WAV, MP3, WMA……fast alle Movie-Formate

Mächtiger Player:
Hochqualitative Video-Verarbeitung
Unterstützt Untertitel in allen Sprachen
Unterstützt Kontrast, Sättigung, Farbton, Helligkeit und Gamma
Bild in Bild, du wirst nie dein TV verpassen

Haupt-Features:
Einfache Organisation deiner Filmsammlung
Übertrage Dateien zwischen zwei iGeräten via WLAN
Spielt Dateien aus E-Mail-Anhängen

Steuerung der Abspielgeschwindigkeit (von 0,25-fach bis 4,00-fach)
Wische nach links – spult 10 s zurück
Wische nach rechts – spult 30 s vor

Lautstärke-Steuerung:
Wische nach oben – Lautstärke erhöhen
Wische nach unten – Lautstärke verringern

Hinweis:
So fügst du Videos per USB hinzu
Starte iTunes 9.1 oder höher
Gerät → Mein Gerät (Mein iPad) → Apps, ziehe Dateien zu den mPlayer HD Dokumenten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeig her deine Tasche: Heute Stefan Molz, CvD maclife.de

Ein Blick in fremde Taschen ist spannend, verrät er doch auch ein gewisses Stück weit, wie sein Besitzer eigentlich so tickt. Da drängt sich natürlich die Frage auf, was all die Köpfe hinter der Mac Life in ihren Taschen mit sich tragen. In unserer neuen Serie „Zeig her deine Tasche“ gewähren wir euch exklusive Einblicke in das Innenleben unserer Taschen, Rucksäcke und sonstigen Beutelchen…Die prall gefüllten Taschen vieler US-amerikanischer Techblogger können es mitunter mit dem kompletten Sortiment eines Elektronikmarkts aufnehmen: Notebooks, Tablets, Smartphones, Kameras – die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sense: Umfassende Schlafüberwachung per iPhone

Ein neues Gadget zur Schlafüberwachung per iPhone sammelt gerade bei Kickstarter erste Fans. Sense heißt die Erfindung, die zum einen Daten über die Umgebung sammelt und zum anderen den Schlaf trackt. Zusammen genommen ergeben die Daten eine umfassende Analyse des Schlafes. Per iPhone-App zeigt Sense dann mögliche Verbesserungen an, um den Schlaf erholsamer zu gestalten.Lärm, Licht, Umwelteinflüsse aller Art - vieles kann den gesunden Schlaf stören. Das Kickstarter-Projekt Sense von Hello Inc. will diesen Störfaktoren auf die Schliche kommen und setzt dazu ein kleines Gadget ein, das den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OmniFocus 2 mit neuer UI und neuen Funktionen

Ein Produktivitäts-Klassiker in neuem Gewand: OmniFocus 2 für den Mac macht vieles neu und einiges besser. 

Der Spitzenreiter für GTD (“Getting Things Done”) auf dem Mac kommt in neuem Interface daher. Die neue Seitenleiste stellt “Perspektiven” für Eure Aufgaben und Termine bereit, was bedeutet, dass Ihr mit einem Klick die Aufgaben-Inbox, Projekte, die Kalender-Ansicht sowie markierte und vergangene Einträge erreichen könnt. So ist man immer schnell bei den Aufgaben, zu denen man will.

omnifocus_1

Ebenfalls verbessert wurde die Kontext-Ansicht, in der Ihr Projekten Kontaktdaten, Weblinks und ähnliches hinzufügen könnt. Die gesamte App-Ansicht kann mit dem Pro-Paket modifiziert werden. OmniFocus 2.0 synct auch ab sofort alle Daten mit der zugehörigen iPhone-App.

omnifocus_2

OmniFocus 2 rechtfertigt – wie schon die erste Version – den hohen Preis mit Top-Performance, nützlichen Shortcuts, perfekter Sync-Integration und allen Funktionen, die man sich wünschen kann. Allerdings müssen auch Bestandskunden für ein Update zahlen. Trotzdem: OmniFocus 2 ist und bleibt die Mac-App für alle, die wirklich produktiv arbeiten wollen. (ab OS X 10.9 Mavericks, 64-bit Prozessor benötigt, englisch)

OmniFocus 2 für Mac:

OmniFocus 2 OmniFocus 2
(78)
35,99 € (39 MB)

OmniFocus 2 für iPhone:

OmniFocus 2 for iPhone OmniFocus 2 for iPhone
(112)
17,99 € (iPhone, 13 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos diverser Kabel und Knöpfe aufgetaucht

Die Spatzen pfeifen von den Dächern, dass Apples nächste iPhone-Generation mit 4,7- und 5,5-Zoll-Modellen gestaltet wird. Während für die kleinere Bauform schon etliche Einzelteile aus Asien aufgetaucht sind, blieb es um den großen Bruder bislang ruhig. Das ändern jetzt angebliche Folienkabel des iPhablets.Abermals der taiwanesischen Online-Community „Apple Club“ entstammen die niedrig auflösenden Fotos der drei mit Steckern und anderen Elementen besetzten Kabel sowie einer Reihe von SIM-Karten-Haltern. Die gezeigten Komponenten sollen angeblich bei der Fertigung von Apples iPhone mit ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt EFI-Update für Macbook Air

Schon kurz nach der Veröffentlichung des EFI-Updates für die 2011er Modelle des Macbook Air meldeten diverse Nutzer, dass es zum Teil zu massiven Problemen bei der Installation komme. Wo manche noch vergleichsweise glimpflich mit gescheiterten oder mehrmaligen Installationen davonkamen, beklagten andere Nutzer schwerwiegende Komplikationen wie Systemabstürze oder gar unbrauchbare Geräte, die s ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slitherines neues Weltkriegs-Strategiespiel “Commander the Great War” ist in den AppStore gestürmt

Wie Anfang des Monats angekündigt hat Slitherine am heutigen Freitag Commander the Great War (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wer das im Ersten Weltkrieg spielende Strategiespiel spielen möchte, muss zwei Dinge erfüllen: ein iPad mit iOS 7 besitzen und bereit sein, 17,99€ für den Download zu bezahlen.

Aktuell sind wir noch in der Erkundungsphase, können euch also leider noch nicht genau sagen, ob sich die Investition lohnt. Slitherine ist aber für tolle Strategiespiele im AppStore bekannt und so sind wir guter Dinge, dass ihnen auch mit Commander the Great War (AppStore) ein gutes Werk gelungen ist.
Commander the Great War StrategiespielCommander the Great War iPad
Die bloßen Fakten klingen auf jeden Fall schon einmal vielversprechend, denn in fünf umfangreichen und auf wahren Geschehnissen basierenden Kampagnen mit über 40 historischen und „Was wäre wenn“-Ereignissen könnt ihr 18 unterschiedliche Einheiten zu Land, Wasser und in der Luft befehligen, um als Held aus dem Krieg hervorzugehen. Neben den Einzelspieler-Kampagnen bietet der Titel zudem einen plattformübergreifenden Mehrspieler-Modus an.

Mit weiteren Informationen werden wir euch in Kürze in einer ausführlichen App-Vorstellung versorgen. Ob ihr schon vorher zum Download-Button tappt, bleibt euch überlassen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Glattzentrum: Umbau mit Erweiterung und «Open Air Provisorium»?

Wir haben Berichte erhalten, wonach der Apple Store im Glattzentrum über die nächsten Monate erweitert werden könnte. Der benachbarte Läderach-Verkaufsladen ist ausgezogen. Nun soll vor dem Store, so wird behauptet, ein weltweit erstes «Apple Store Open Air Provisorium» für die Zeit während dem Umbau entstehen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Keynote Mitte September

iphone61

Immer mehr Details gelangen aus den heiligen Hallen von Apple an die breite Öffentlichkeit. So will man nun in Erfahrung gebracht haben, dass Apple intern schon den Termin der Keynote fixiert hat und somit auch die Mitarbeiter darauf einschwört, die Projekte und Produkte bis zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen zu haben. Laut Informanten soll die Keynote Mitte September stattfinden und wurde nach den letzten Gerüchten um eine Woche nach hinten verschoben. Wahrscheinlich wollte Apple hier wirklich auf Nummer sicher gehen, um den Termin nicht zu gefährden.

Zusätzlich zu diesen Informationen will man auch in Erfahrung gebracht haben, dass die Keynote einiges mehr bieten wird als nur eine “normale” iPhone-Vorstellung. Wahrscheinlich wird man auch andere Produkte wie die iWatch oder neue Software wie das vermutete Musik-Streaming von Apple zu Gesicht bekommen. Noch ist unklar, ob wir das iPhone bereits im September bestellen können oder ob wir hier nicht bis Oktober warten müssen. Wir stellen uns auf jeden Fall auf eine September-Keynote ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire Phone mit 3D Display im iFixit Teardown [Video]

Die Experten der Reparatur-Schmiede iFixit haben das neuste Amazon Smartphone auseinander geschraubt und die eine oder andere kleine Überraschung ausfindig machen können. Amazon setzt bei dem neuen Fire Phone auf ein 3D Display, welches durchaus anschauliche Effekte visualisiert. Dabei kommen mehrere Kameras zum Einsatz. Das Funktionsspektrum ist ebenfalls beachtlich.
Fire Phone Teardown

Fire Phone Teardown

Wir haben die prägnantesten Features bereits in diesem Artikel zusammen gefasst. iFixit hat das Gerät auseinander geschraubt. Der Prozess erwies sich als durchaus schwierig, so dass insgesamt nur 3 von 10 möglichen Punkten auf der Reparatur-Skala vergeben werden konnten. Künftige Reparaturen könnten unter Umständen also recht teuer ausfallen. Apples iPhone 5s konnte im Vergleich zum Fire Phone immerhin 6 von 10 möglichen Punkten abstauben.

Im folgenden Videoclip wird der Fire Phone Teardown noch einmal zusammengefasst. Obwohl das Medien-Echo nach der Vorstellung des neuen Amazon Smartphones positiv gestimmt war, fielen die ersten Reviews relativ bescheiden aus. Skeptiker mutmaßen, dass das Fire Phone lediglich dazu animieren soll noch einfacher bei Amazon einkaufen zu können. Hier gehen wir jedoch nicht ganz mit. Amazon hat bewiesen,  fernab vom Mainstream, ein Smartphone zu schaffen, dass sich entsprechend von der Masse abhebt.

Amazon Fire Phone Teardown-Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesegerät für P2-Speicherkarten mit Thunderbolt-Anschluss

Lesegerät für P2-Speicherkarten mit Thunderbolt-Anschluss

Der Speicherspezialist Sonnet hat einen neuen Cardreader für Videoprofis vorgestellt. Das kompakte Gerät benötigt keine externe Stromzufuhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Bilder und zeitlicher Abstand?

Wie die Digitimes berichtet, könnte Apple die beiden iPhone Modelle doch mit zeitlichem Abstand auf den Markt bringen, um einen Konkurrenzkampf untereinander zu vermeiden. Die Vorstellung des neuen iPhone rückt immer näher. Beinahe täglich erreichen uns neue Gerüchte und neue Bilder von Bauteilen, Dummies oder Produktionshilfen. Sehr erfreulich ist dies natürlich für uns, da Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Procreate: Tolle Zeichen-App jetzt auf Deutsch & mit vielen neuen Funktionen

Die mit viereinhalb Sternen bewertete Zeichen-App Procreate liegt aktualisiert zum Download bereit.

ProcreateProcreate (App Store-Link) zählt zu einer der besten Zeichen- und Mal-Apps im App Store. Die nur für das iPad verfügbare Applikation kostet derzeit 5,49 Euro und liegt seit wenigen Tagen in Version 2.1 zum Download bereit. Alle Änderungen und Neuerungen erfahrt ihr nachfolgend.

Procreate 2.1 integriert 14 neue Sprachen, darunter auch Deutsch. Außerdem wird jetzt auch der “Pencil by FiftyThree” unterstützt, der ja heute bei Amazon im Angebot ist. Ebenfalls neu: ColorDrop. Statt den klassischen Farbeimer zu verwenden könnt ihr nun eine Farbe einfach an die Stelle ziehen, die ihr füllen möchtet. Mit den neuen Grenzwert-Anpassungen habt ihr noch mehr Optionen, um die genauer Farbeinstellung zu treffen.

Außerdem bringt das Update einen Farbkreis für eine fließende Farbauswahl, bessere Farbfelder, numerische Farbeingaben, als auch neue Farbpaletten mit sich, mit denen benutzerdefinierte Paletten erstellt werden können. Weiterhin wurden kleine Änderungen im Layout und der Struktur vorgenommen, um so eine noch bessere Handhabung zu gewährleisten.

An der Grundfunktionalität hat sich natürlich nichts getan. Weiterhin werden dem Nutzer recht viele Funktionen zur Bildbearbeitung angeboten, wie Brushes, Ebenen, Farben, Vergrößern und Verkleinern sowie eine Funktion zum Bildschnitt. Doch ein besonderes Feature ist das Pinsel-Werkzeug, mit dem man sogar eigene Pinsel-Vorlagen einstellen und natürlich verwenden kann.

Das Erreichen von den genannten Funktionen erfolgt über eine Werkzeugleiste am oberen Rand, außerdem können bis zu 250 Arbeitsschritte rückgängig gemacht werden. Zur Verfügung stehen dem Künstler 120 Pinsel, die in 30 Einstellungen variiert werden können.

Wer etwas Geschick und Talent mitbringt kann in Procreate wirklich wunderschöne Kunstwerke erschaffen. Wie genau solch ein Kunstwerk entsteht, zeigt folgendes Video (YouTube-Link).

Procreate im Video

Der Artikel Procreate: Tolle Zeichen-App jetzt auf Deutsch & mit vielen neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Mac & i-App jetzt auch für Kindle Fire

Neben der iPad- und der regulären Android-Version gibt es nun auch die Möglichkeit, mit dem Amazon-Gerät direkt auf die digitalen Ausgaben des Apple-Magazins von c't zuzugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uncanny X-Men, ein Spiel für zwischendurch

icon Die in der neuen App-Store-Kategorie „ Spiele für zwischendurch “ aufgelisteten Casual-Games sind zwar größtenteils in der Tat ganz gut, die relevanten davon habt ihr vermutlich aber auch alle schon auf dem iPhone, da sie immer mal wieder auch günstiger zu haben waren. Nicht so Uncanny X-Men: [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Die iWatch, die keine ist

Talkshow-Entertainer Jimmy Kimmel schickt seine Kollegin mit einer billigen Casio-Uhr auf die Straße, um sie den Passanten in Hollywood als Apples neue „iTime“ zu präsentieren. Ein Apple-Aufkleber auf der Rückseite macht dazu die Illusion perfekt. Die Interviewten geben sich allesamt beeindruckt.Die Einleitung zum Clip gibt Kimmel mit seiner Sicht auf die für dieses Jahr erwarteten iPhone-6-Modelle. „Ich hasse es, wie gut das iPhone momentan in meine Tasch passt“, bespricht er sarkastisch die vorausgesagten Baugrößen 4,7- und 5,5-Zoll. In zwei Jahren habe das „iPhone mini“ dann wieder die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy S5 Alpha: Neue Bilder vom iPhone 6 Konkurrenten aufgetaucht

Samsung wird im August einen unmittelbaren Konkurrenten zu Apples iPhone 6 präsentieren. Das weiß zumindest die Gerüchteküche zu berichten. iPhone 6 Konkurrenz könnten in diesem Sinne zum einen daher abgeleitet werden, weil die neuen Geräte innerhalb kürzester Zeit auf dem Markt etabliert werden. Zum anderen können aber auch gewisse Parallelen zwischen den neuen Top-Smartphones festgestellt werden.
Galaxy Alpha

Samsung Galaxy Alpha vs Apple iPhone 6

Laut SamMobile soll das Galaxy S5 Alpha mit einem Nano-Simkarten-Einschub und einem Fingerabdruckscanner ausgestattet werden. Desweiteren setzen die Südkoreaner wohl auf mindestens 32 GB internen Speicher. Dieser soll jedoch nicht extern erweitert werden können, was bei den aktuellen Geräten jedoch der Fall ist. Samsung scheint also ein wenig in die Apple-Kerbe zu hauen. Zuletzt soll das neue Galaxy S5 Alpha mit gerade einmal 6 Millimetern ziemlich dünn sein und ebenfalls über ein 4,7 Zoll großes Display verfügen. An den Seiten des neuen Samsung Smartphones soll Aluminium zum Einsatz kommen, während die Rückseite in Leder-Optik erstrahlt. Desweiteren kursieren Gerüchte über eine Preissteigerung von etwa 150 US Dollar. Somit würde Samsung mit dem Galaxy Alpha schon fast soviel verlangen wie Apple für das iPhone.

Galaxy Alpha

Es bleibt spannend wie sich das Konkurrenzmodell vom iPhone 6 schlagen wird. Die Präsentation ist für den 13. August angesetzt. Es ist schon faszinierend, wie Samsung auf den iPhone 6 Hype reagiert. So lässt der Technik-Riese kaum eine Gelegenheit aus um das Apple iPhone beziehungsweise die Nutzerschar in einschlägigen Werbeclips zu attackieren. Zudem wird bei einer neuen Gerätegeneration in Sachen Display zurück gerudert. Beim Galaxy S5 wird auf ein 5,1 Zoll großes Display gesetzt. Die aktuellen Bilder zeigen den Vergleich des Galaxy S5 mit dem neuen Samsung Galaxy Alpha.

Galaxy Alpha

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy SysAdmin Day 2014

Last Friday of July…

In diesem Sinne allen Systemadministratoren einen ruhigen und stressfreien SysAdminDay. Jemand Kuchen? :)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Laut neuer Umfrage nur geringes User-Interesse

Wearables sind groß im Kommen – oder doch nicht? Eine neue Umfrage der Rhino Inter Group nährt Zweifel an iWatch & Co.

73 Prozent der 1100 befragten deutschen User sind der Meinung, dass Smartwatches und andere Wearables einfach nicht benötigt werden – und weitere 23 Prozent stimmen dem teilweise zu. Nicht einmal 1 Prozent ist der Meinung, dass diese Gadgets tatsächlich Sinn machen. Jedoch muss das nichts bedeuten, denn eine ähnliche Studie wurde am Beginn des Handy-Zeitalters durchgeführt, wo ebenfalls kaum jemand Interesse zeigte…

Wearables Interesse Studie

Wenn die Befragten eine Reihe von Produkten vor sich hätten, würden sich 51 Prozent für die Smartwatch entscheiden, 32 Prozent für das Fitness-Armband und Daten-Brillen wie Google Glass würden gerade einmal 17 Prozent wählen. Bedenkt aber: Der Markt für Wearables steckt noch in den Kinderschuhen, da Android Wear gerade erst veröffentlicht wurde und die iWatch auch erst im Herbst aufschlägt. Dies könnte einiges verändern. Auch in der Wahrnehmung der User. Nämlich,  dass sie plötzlich ein Gadget brauchen, was sie vorher gar nicht wollten…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes Stapelspiel “99 Bricks Wizard Academy” wieder nur 0,89€

Das witzige Stapelspiel im Tetris-Stil 99 Bricks Wizard Academy (AppStore) von WeirdBeard Games gibt es erneut günstiger. Statt 2,69€ zahlt ihr für den hier vorgestellten Universal-App-Download wieder nur 0,89€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail-App für iOS mit enger Google-Drive-Verzahnung

Gmail-App für iOS mit enger Google-Drive-Verzahnung

Künftig lassen sich Inhalte aus dem Speicherdienst des Internetriesen direkt an Nachrichten anhängen sowie empfangene Attachments darin ablegen. Zudem gibt es weitere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Apple zieht problematisches EFI-Update zurück

Die Firmware 2.9 für bestimmte Rechnermodelle ist nun nicht mehr auf Apples Server zu finden. Leider gibt es auch keine Anleitung, was im Problemfall zu tun ist. Mac & i gibt Tipps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos zeigen neue Leaks

Mit Beginn der iPhone-6-Produktion sickern immer mehr Interna zum Design und den verwendeten Bauteilen durch. Auf NowhereElse.fr und Apple.club.tw sind weitere Bilder von Komponenten des neuen iPhones veröffentlicht worden: Abbildungen des Home Buttons, von Kabeln und anderer Teile sowie ein Foto von einem goldenen iPhone.

iphone-6-leak-1
iphone-6-leak-2

Bei den beiden abgebildeten Home Buttons fällt auf, dass ihr Design leicht unterschiedlich ist. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um die verschiedenen Varianten des neuen iPhones, eins für das 4,7-Zoll-Modell und eins der 5,5-Zoll-Version.

sim_tray_iphone6_leak

Aufregende Neuerungen lassen die Abbildungen aber nicht erkennen. Andererseits ist es gut, dass die Leaks nicht abreißen – so sind wir immer auf dem Laufenden, abseits von Apples mehr als zurückhaltender Informationspolitik, was Infos zu anstehenden neuen Modellen angeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Kimmel tarnt Casio-Uhr als Apple iWatch

So ziemlich jeder Technik-Fan wartet derzeit auf Apples iWatch. Wie die Smartwatch aussehen wird, weiß außerhalb von Cupertino aber fast niemand. Dieses Unwissen nutzt Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel, um Passanten in die Irre zu führen. Kimmel klebt ein Apple-Logo auf eine billige Casio-Uhr und zeigt diese anschließend Passanten, die von den Funktionen der “iWatch” überzeugt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Smartphones: 1 TB Speicher im Briefmarken-Format

Forscher der Rice University haben einen vergleichsweise kostengünstigen Weg gefunden, um RRAM-Chips zu fertigen. Künftig könnten somit Smartphones mit bis zu einem Terabyte Speicher produziert werden. 

wpid Photo 20140506160704 Für Smartphones: 1 TB Speicher im Briefmarken Format

RRAM ist keine neue Technologie, Wissenschaftler haben sie bereits vor einiger Zeit entwickelt. Der Herstellungsprozess war bisher jedoch viel zu teuer, um eine Massenproduktion zu realisieren und in den Markt einzutreten. Forscher der Rice University wollen nun aber eine Möglichkeit gefunden haben, um die Chips bei Zimmertemperatur und mit einem deutlich geringeren Stromverbrauch zu produzieren.

Die Chips werden die Größe einer Briefmarke haben und sollen bis zu einem Terabyte an Daten fassen können. Eine weitere Besonderheit ist, dass RRAM 100 mal schneller ist, als derzeit verfügbare Flash-Speicher. Dateien könnten somit wieder direkt auf dem Smartphone offline mitgeführt werden, ohne auf eine Cloud ausweichen zu müssen. Bis zum Marktstart wird aber noch einige Zeit vergehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit „Album des Tages“ günstig Musik kaufen

Bei den zahlreichen „Günstige-Apps“-Anwendungen könnt ihr einiges an Geld sparen. Einfach über vergünstigte oder für eine begrenzte Zeit kostenfreie Anwendungen informiert werden. Ähnlich funktioniert „Album des Tages“, eine Anwendung von Sony Music. Der Titel ist Programm. Alben begeistern gerne mal mit Preisen über 10 Eur Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Capture One 7: Ersatz für Apples abgesägtes Aperture?

phase-one-logoApple hat angekündigt, die RAW-Software Aperture nicht mehr weiter zu entwickeln und ab dem nächsten Jahr durch eine neue OS X Software Photos zu ersetzen. Ob diese Software, von der wir vermuten können, dass diese ein Zwischending zwischen dem Einsteiger-Programm iPhoto und der Profi-Anwendung Aperture werden wird, für alle der passende Nachfolger sein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 12.49 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

OS X Yosemite: Erste Nutzer-Eindrücke

Apple gab gestern Abend die langerwartete öffentliche Beta von OS X Yosemite (10.10) zum Download frei, nachdem Entwickler das kommende Mac-Betriebsystem schon seit Anfang Juni testen können. Darauf haben bereits viele Nutzer In den letzten 12 Stunden ihre Erfahrungen mit der inzwischen vierten Beta-Version von OS X 10.10 im Internet geteilt. Einer der Hauptdiskussionsbereiche ist – wenig ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teile vom iPhone 6 mit 5,5 Zoll Display aufgetaucht

Während vom iPhone 6 mit einem 4,7 Zoll großen Display bereits einiges an Bildmaterial im Umlauf ist, halten sich die Funde vom zweiten iPhone 6 Modell bisher noch in Grenzen. Die Website Apple.club.tw hat jüngst neues Bildmaterial von iPhone 6 Teilen veröffentlicht.

Laut Macrumors soll es sich bei den abgebildeten Buttons für die Lautstärkeregelung samt Flexkabel und dem Simkarten Einschub um Komponenten des iPhone Air mit einem 5,5 Zoll großen Display handeln.
iphone-air-1

Abgebildet sind unter anderem zwei Flex-Kabel die mit unterschiedlichen Designs daher kommen. Es gibt leichte Abweichungen die Rückschlüsse darauf zu lassen, dass die beiden Bauteile von zwei verschiedenen iPhone Modellen stammen. Eines der Kabel ist also vermutlich ein Teil des neuen iPhone Air, während das andere beim iPhone 6 zum Einsatz kommt. Es wird zudem festgehalten, dass die beiden Kabel sich auch von bereits vorhandenen Bauteilen etwa von der  iPhone 5s, iPad Mini oder iPad Air Serie unterscheiden.
iPhone Air
Ein wenig konfus ist die zwei Abbildung, die unterschiedliche Simkarten-Einschübe zeigt. So sind unter anderem blaue Simkarten-Einschübe sichtbar. Ein blaues iPhone 6 ist bisher noch nicht in der Gerüchteküche aufgetaucht. Handelt es sich hierbei ebenfalls um Teile des iPhone Air? Ein 5,5 Zoll großes iPhone in Blau dürfte jedenfalls für Schlagzeilen sorgen. Im Vergleich zu dem Himmelblau, welches Apple beim iPhone 5c wählt, wirk das der Simkarten-Einschübe ziemlich dunkel. Anfang Juli tauchten bereits SIM-Karten-Trays auf, die vermutlich beim iPhone 6 mit 4,7 Zoll Display zum Einsatz kommen und die Farben Silber, Gold und Space-Grau vermuten lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off WishJar

WishJar provides a beautiful interface that lets you collect and view your wishes any time you want. With WishJar, you’ll move your wishes further along the path to fruition, because it’s common knowledge that a wish that is written down is more likely to come true.”

Purchase for $4.99 (normally $9.99) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 Top-Spiele: Apple empfiehlt neue App-Kollektion

Apple stellt regelmäßig App-Kollektionen zusammen, diesmal empfiehlt Apple gleich 14 Top-Spiele, die wirklich lohnen.

Die Sammlung nennt sich “Spielspaß für zwischendurch” – und diese schönen Apps sind vertreten:

Smash Hit Smash Hit
(4607)
Gratis (uni, 58 MB)
Threes! Threes!
(1777)
1,79 € (uni, 47 MB)
Mr. Crab Mr. Crab
(602)
Gratis (uni, 82 MB)
Joe Danger Infinity Joe Danger Infinity
(168)
0,99 € (uni, 88 MB)
Farm Heroes Saga Farm Heroes Saga
(19166)
Gratis (uni, 42 MB)
Blek Blek
(1398)
2,69 € (uni, 27 MB)
Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(1394)
2,69 € (uni, 88 MB)
Eliss Infinity Eliss Infinity
(21)
2,69 € (uni, 41 MB)
Blocky Roads Blocky Roads
(118)
0,89 € (uni, 42 MB)
Ruzzle Adventure Ruzzle Adventure
(286)
Gratis (uni, 84 MB)
Tetris® Blitz Tetris® Blitz
(6320)
Gratis (uni, 59 MB)
Stubies Stubies
(132)
1,79 € (uni, 76 MB)
Spacepants Spacepants
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 4.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 – Alle Gerüchte als Infografik

Bald ist es endlich soweit! Das nächste iPhone steht vor der Tür und in den letzten Wochen und Monaten sind eine Unmenge an Gerüchten, Mockups und sogar vermeintliche Leaks zum iPhone 6 im Netz aufgetaucht. Zeit um alles mal zusammenzutragen und die Wahrscheinlichkeit der Features zu bewerten.

Info-iPhone6-Geruechte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sqaurespace Note

icon_Sqaurespace Note Irgendwie verlor ich sie aus den Augen, nun ist sie wieder auf dem iPhone und ich bin froh darüber. Froh das sie die Dienste anbietet die ich regelmäßig nutze, froh das sie auch optisch etwas her macht.

Gemeint ist Sqaurespace Note, eine kleine App um Notizen zu erstellen und anschließend zu Evernote oder auch Twitter weiter zu leiten.

Leider fand ich keinen besseren Spot, aber im Prinzip erklärt er gut wie Sqaurespace Note funktioniert. Dienste festlegen wegen angesprochen werden können, dann Notiz erstellen und weiter leiten. Natürlich Freeware. ;-)

PS. leider läuft App nur auf iPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teenage Mutant Ninja Turtles: wilde Prügelei mit Leo, Mikey, Donnie und Raph

Leo, Mikey, Donnie und Raph sind zurück. Als Promotion für den im Oktober anlaufenden Kinofilm hat Nickelodeon am gestrigen Spiele-Donnerstag die Teenage Mutant Ninja Turtles (AppStore) in den AppStore geschickt, um dort schon einmal für ordentlich Furore zu sorgen, Ob dies gelingt, haben wir uns angeschaut.

Nach dem Download der 3,59€ teuren Universal-App, die leider nicht auf IAPs verzichtet, wartet erst einmal ein einleitendes Video, welches die vier Super-Schildkröten und ihren Meister Splinter vorstellt. Hast du dieses hinter dir, musst du dich für einen Turtle entscheiden, mit dem du dich ins einleitende Tutorial stürzt. In diesem wirst du mit der Kampftechnik und Steuerung vertraut gemacht.

Diese erfolgt über Wischer. Je nachdem, in welche Richtung du über einen Gegner wischt, eilt dein Ninja zu ihm und führt dann unterschiedliche Moves aus. Greift dich ein Gegner an, erscheinen über seinem Kopf Blitze. Tappst du schnell genug aufs Display, kannst du die Attacke vereiteln und zum Gegenangriff ausholen.
Teenage Mutant Ninja Turtles iPhone iPadTeenage Mutant Ninja Turtles iOS Review
Je weniger du einsteckst und je variantenreicher du kämpfst, desto schneller lädt sich deine Turtle-Power-Leiste auf. Ist sie voll, machen die vier Ninja Turtles ihren Feinden so richtig Feuer unter dem Hintern, vorausgesetzt, dass du in kleinen Quicktime-Events rechtzeitig per Taps und Wischer reagierst.

Dann geht es richtig los und du kannst dich durch die rund 35 Missionen des Story-Modus durch New York Citys Unterwelt kämpfen. Dort warten zahllose Feinde in kleinen Arenen, die es allesamt auszuschalten gilt, damit die bösen Gangster nicht die geliebten Pizzaläden übernehmen können. Denn ohne Pizza könnten die Turtles bekanntermaßen nicht leben…

Teenage Mutant Ninja TurtlesNach erfolgreich bestrittenen Missionen erhältst du Belohnungen in Form von Dollarn, Diamanten und Boosts. Mit den beiden virtuellen Währungen, die bei Interesse auch per IAP erworben werden können, gibt es im In-Game-Laden weitere Boosts, neue Waffen und mehr Kampf-Moves zu erwerben. Zudem bietet das Spiel neben dem Story- auch noch einen endlosen Überlebens-Modus.

Wirklich überzeugen konnte uns Teenage Mutant Ninja Turtles (AppStore) aber nicht, da das Gameplay doch recht eintönig ist und man einfach nur wild auf dem Display rumwischen muss. Positiv ist uns hingegen die deutsche Umsetzung aller Texte im Spiel aufgefallen. Insgesamt können wir den Download aber nur hartgesottenen Ninja-Turtle-Fans empfehlen.

Übrigens: wer Ninja-Turtle-Action zum Nulltarif auf seinem iOS-Gerät erleben möchte, kann den Combat-Runner Teenage Mutant Ninja Turtles – Rooftop Run (AppStore) wie vor zwei Tagen berichtet aktuell gratis laden. Es handelt sich hierbei um Apples Gratis-App der Woche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #159: Quartalszahlen Microsoft, Facebook, Apple – OnePlus One, Oppo, Xiaomi

Marcus und ich unterhalten uns diesmal über Zahlen. Geschäftszahlen, Verkaufszahlen und tiefe Preise:

Microsoft, Facebook, Apple: Die Quartalszahlen drei großer Tech-Unternehmen sind da. Wir wollen uns die Ergebnisse von Microsoft, Facebook und Apple genauer ansehen. Sowohl die Problemzonen als auch die Erfolgsstories. Besonders überrascht hat jedoch Facebook.

OnePlus, Oppo, Xiaomi: Jean-Claude hält das Oneplus One für das derzeit beste Smartphone der Welt. in Asien setzen drei in Europa relativ unbekannte Hersteller zum Sprung gen Westen an. Wir stellen Euch Xiaomi, Oppo und OnePlus näher vor. Eines haben sie gemeinsam: Sie gehen mit erstklassigen Geräten und unglaublichen Kampfpreisen in den Markt.


Show Notes:
GoodSync Software (sowohl für Win, Linux als auch Mac)
OnePlus
Oppo
Xiaomi

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMusic Station – Hintergrund-Musikplayer und Playlist-Manager für YouTube

Genieße deine Musik jederzeit & überall mit iMusic Station!

Es ist eine Musik-App, die den Nutzern die neuesten bei YouTube hochgeladenen Songs anbietet. Du kannst zahllose Songs über eine breite Palette von Genres finden, Top-Songs in den Musik-Charts der Welt entdecken und sogar deine ganz eigenen Playlists mit deinen Lieblingsstücken erstellen.

Features:
Fortgeschrittene Suchfunktion:
Filtere Musik nach Regionen, Channels & Kategorien
Voll ausgestatteter Musikvideo-Player:
Unterstützt HD Videos
Automatische Wiedergabe des nächsten Musikvideos
Merkt sich Wiedergabeposition
Spielt im Hintergrundmodus
Stücke shuffeln und wiederholen
Musik liken und für später vormerken
Playlists erstellen, bearbeiten und entfernen
Leg los mit iMusic Station – deine Lieblingsmusik & Audio zu entdecken und teilen ist einfacher und leichter als je zuvor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielspaß für zwischendurch: Apple listet 14 empfehlenswerte Spiele

Hier hat Apple gute Arbeit gelistet. In der Aufzählung gibt es wirklich nur Empfehlungen. Wir haben die Zusammenfassung.

spielspass fuer zwischendurch

In der neuen Rubrik “Spielspaß für zwischendurch” listet die Apple-Redaktion empfehlenswerte Spiele, die für eine Runde zwischendurch im Bus, in der Bahn oder für kurzweilige Langeweilebekämpfung geeignet sind. Gerne möchten wir euch alle Vertreter kurz vorstellen und auf unsere ausführlichen Berichte verweisen.

Ruzzle Adventure: In Ruzzle Adventure gilt es aus Buchstaben Wörter zu bilden. Mit verschiedenen Power-Ups und Booster wird das Gameplay erweitert. Insgesamt gibt es über 100 Level. (Universal, kostenlos, zum Bericht)

Threes!: Auch wenn die Spielrunde in Threes! auch mal etwas länger dauert, gibt es für dieses Schiebe-Puzzle eine uneingeschränkte Download-Empfehlung. Es gilt Zahlen ineinander zu schieben, um so eine möglichst hohe Bestleistung zu erreichen. (Universal, 1,79 Euro, zum Bericht)

Smash Hit: In Smash Hit gilt es möglichst viel Glas zu zerstören. Mit einer Kugel müsst ihr euch durch eine futuristische Umgebung kämpfen und Hindernisse zerstören – die Grafik und Physik des Spiels sind wirklich gut umgesetzt. (Universal, kostenlos, zum Bericht)

Blek 1 Colossatron Spacepants Blocky Roads

Blek: Blek ist nicht nur wunderschön, sondern auch richtig kompliziert. Ihr zeichnet eine Linie, die sich dann stetig wiederholt und so das gestellte Puzzle lösen muss. Absolut süchtig machend. (Universal, 2,69 Euro, zum Bericht)

Colossatron: Colossatron ist eine überdimensionierte Roboterschlange, die mit jeder Menge Waffen ausgestattet ist. Ihr müsst mit ihr möglichst viel Zerstörung anrichten, um so Punkte zu ergattern. Mit verschiedenen Power-Ups und freischaltbaren Elementen gibt es genügend Abwechslung, auch die Grafiken können sich auf neuen Retina-Geräten sehen lassen. (Universal, kostenlos, zum Bericht)

Spacepants: Der große Unbekannte. Bisher haben wir das Spiel nicht getestet. Es gilt in Retro-Optik Hindernissen auszuweichen. Schaut auch am besten vorher den Trailer zum Spiel an. (Universal, 99 Cent)

Blocky Roads: Hier gilt es mit einem Auto durch eine Minecraft-ähnliche Welt zu navigieren. Um alle Hindernisse zu überwinden könnt ihr nur bremsen oder beschleunigen. (Universal, 89 Cent, zum Bericht)

Cut the Rope 2 3 Mr. Crab Farm Heroes Saga Stubies

Cut the Rope 2: Der Klassiker. Auch hier gilt es Om Nom mit der leckeren Süßigkeit zu füttern in dem ihr Seile durchtrennt, Lüfter aktiviert oder die Schwerkraft ändert. (Universal, 2,69 Euro, zum Bericht)

Mr. Crab: Mit Mr. Crab müsst ihr einen Turm erobern, dabei aber alle Gefahren eliminieren oder ausweichen. Rette möglichst viele Baby-Krabben in diesem netten Abenteuer. (Universal, kostenlos, zum Bericht)

Farm Heroes Saga: Das Spiel stammt von den Machern von Candy Crash und bietet ein gleiches Spielprinzip nur in anderer Umgebung. (Universal, kostenlos)

Stubies: Stubies ist großartig. Erst vor wenigen Tagen gab es ein Update mit neuen Inhalten. In dem Puzzle- und Labyrinth-Spiel müsst ihr Gebrach der verschiedenen Fertigkeiten der Stubies machen, um das Ziel zu erreichen. (Universal, 1,79 Euro, zum Bericht)

Eliss Infinity: Das wohl verrückteste Spiel dieser Auflistung. In Eliss Infinity, das mit einer sehr futuristisch-puristischen Grafik und ebensolchen Sounds aufwartet, ist es eure Aufgabe, verschieden große Planeten entweder zusammenzuführen oder sie zu trennen, um sie in dafür vorgesehene Plätze einzufügen. (Universal, 2,69 Euro, zum Bericht)

Tetris Blitz: Ebenfalls ein absoluter Klassiker, allerdings als Neuauflage. Mit verschiedenen Spielmodi gilt es möglichst viele Punkte zu ergattern. (Universal, kostenlos)

Joe Danger Infinity: Mit einem Motorrad ausgestattet gilt es hier die wirklich abwechslungsreichen und mit vielen Hindernissen bestückten Strecken zu meistern. (Universal, 99 Cent, zum Bericht)

Zum Schluss die Frage an euch: Habt ihr eines der Spiele installiert? Oder gar mehrerer? Oder gleich alle? Was ist euer Favorit?

Der Artikel Spielspaß für zwischendurch: Apple listet 14 empfehlenswerte Spiele erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erscheint iOS 8 Beta 5 am 4. August ?

desktop_ios8_icon_2x

Laut neuesten Informationen, die direkt aus den Kreisen von Apple kommen sollen, soll der Fahrplan von iOS 8 feststehen und wir können am Montag, den 4. August stark damit rechnen, dass die neueste Version und somit die fünfte Beta-Version von iOS 8 bereitgestellt werden wird. Bei dieser Version ist zu erwarten, dass sie schon eine ziemlich stabile Version sein wird, die sich vielleicht auch schon aus Vorgänger der Golden Master eignen würde.

Unklar ist, ob es noch eine sechste Beta-Version geben wird oder ob Apple gleich eine Golden-Master auf den Markt bringen. Rein rechnerisch (wenn die Zeitabstände so bleiben) könnte Apple noch 2 Beta-Version veröffentlichen, bevor das iPhone vorgestellt wird und bevor die finale Version von iOS 8 zur Verfügung steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hell, modern und quietschbunt. Die neue Firmenzentrale von Beats

Beats hat sich einen neuen Firmensitz in Südkalifornien geleistet. 9.754 Quadratmeter ist das Areal um das Gebäude groß und kostete circa 20 Millionen Dollar. Ein Stück davon ist sicherlich auch aus dem Erlös der Firmenübernahme durch Apple, immerhin drei Milliarden Dollar, gezahlt wurden.

1406273142 Hell, modern und quietschbunt. Die neue Firmenzentrale von Beats

Allerdings war das neue Quartier in Culver City, 550 Kilometer von Cupertino entfernt, schon seit Ende des letzten Jahres geplant und habe sich laut Beats mit der Übernahme auch nicht geändert. Bisher saß man in einem Industriegebäude in Santa Monica. Die neuen Büroräume sehen prächtig aus, sind hell, modern und teilweise quietschbunt – Von hier werden künftig die Ideen für Apples Musiksparte gewonnen. Eine kleine Galerie hat Business Insider bereitgestellt, exemplarische Fotos gibt es nach dem Absatz.

1406273154 Hell, modern und quietschbunt. Die neue Firmenzentrale von Beats

1406273183 Hell, modern und quietschbunt. Die neue Firmenzentrale von Beats

1406273203 Hell, modern und quietschbunt. Die neue Firmenzentrale von Beats

1406273608 Hell, modern und quietschbunt. Die neue Firmenzentrale von Beats

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Freitag: MP3- und E-Book-Tipps, Apples App der Woche

turtles4 Euro für ein MP3-Album ist ein guter Preis, somit hier noch einmal der Hinweis auf die nur noch wenige Tage laufende Aktion 3 Alben für 12 EUR bei Amazon. Ergänzend dazu lohnt wie immer ein Blick auf die gut 400.000 Alben umfassende Liste mit Musik-Downloads unter 5 Euro. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense- und Sammelkarten-Mix “Defenders” erstmals gratis laden

Nivals gelungene Mischung aus den Genres Tower-Defense- und Sammelkartenspiel Defenders (AppStore) kann aktuell zum ersten Mal gratis aus dem AppStore geladen werden. Regulär fielen für den gut 400 Megabyte großen Download der Universal-App bisher 4,49€ an, nur einmal war der Titel für ein paar Tage auf 0,89€ reduziert. Heute nun als Gratis-Download!

Defenders (AppStore) ist eine Portierung des PC-Spieles “Prime World: Defenders” und konnte uns in unserer App-Vorstellung begeistern. Auch im AppStore trifft es auf viel Zustimmung und erhält von den Nutzern im Schnitt vier Sterne.-v8702-
Das komplett (also auch die Vertonung) in deutscher Sprache verfügbare Spiel bietet 23 Missionen umfangreiches Tower-Defense-Gameplay gepaart mit Sammelkarten-Elementen in wirklich toller Optik. In einer mystischen Welt namens Primezone gilt es mächtige Artefakte vor Angreifern zu schützen, indem du in typischer Genre-Manier verschiedene Verteidigungstürme entlang einer vorgegebenen Strecke positionierst. Diese greifen die in Wellen anmarschierenden Feinde dann automatisch an und können natürlich auch stetig hochgelevelt werden. Toll inszeniertes Tower-Defense-Game, dass du dir als Gratis-Download nicht entgehen lassen solltest!
Defenders kostenlos ladenTower Defenese kostenlos
Übrigens: am gestrigen Tag hat Defenders (AppStore) zudem ein Update auf Version 1.5 mit einigen Performance-und Stabilitätsverbesserungen erhalten. Zudem kann das Spiel nun auch mit einem iOS-Controller gesteuert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 mit Flesky Tastatur in Fotos – plus Flesky-Video

Eine der coolsten Neuerungen unter iOS 8 ist die Möglichkeit, eigene Tastatur-Apps zu wählen.

Schon mehrere Entwickler haben sich vorbereitet und planen bereits, Ihre Apps dementsprechend anzupassen. So wird auch Flesky unter iOS 8 zu haben sein. Die ersten beiden Bilder sind auch schon da, die das Keyboard in Aktion zeigen.

Flesky iOS 8 Bild

Aktuell lässt sich die Tastatur zwar schon laden, jedoch nur in der eigenen Notiz-App ein paar angepassten Anwendungen verwenden. Mit iOS 8 lässt sich das Keyboard, das eine sehr gute Auto-Korrektur und Gestensteuerung bietet, dann auch systemweit verwenden. 9to5Mac weist aber darauf hin, dass aktuell noch viel gebastelt werden muss und Flesky noch nicht beta-reif ist. Wie genau die App funktioniert, könnt Ihr hier anhand der Android-Version im Video unten sehen.

Fleksy Keyboard - Happy Typing Fleksy Keyboard - Happy Typing
(79)
Gratis (uni, 49 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Tour durch das Beats-Hauptquartier

Ende Mai wurde bestätigt, dass Apple Beats Electronics und Beats Music für insgesamt drei Milliarden Dollar übernimmt - die teuerste Übernahme der Unternehmensgeschichte. Für Apple interessant ist dabei weniger die erfolgreiche Kopfhörersparte, sondern die Expertise von Jimmy Iovine und weiteren Beats-Mitarbeitern. Auch der Streaming-Dienst von Beats könnte ein wichtiger Schlüssel für Apples z ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Klon ausführlich im Video getestet

Über Nacht ist ein neues Video vom iPhone 6 Klon bei Youtube erschienen. Gezeigt wird in etwas mehr als neun Minuten, was es mit der iPhone Kopie auf sich hat. Die iPhone Klone sind in China sehr begehrt. Sehen diese doch dem Original schon ziemlich ähnlich. Das ist dann aber auch schon alles, was die Teile zu bieten haben.

Im Clip ist das Wico6 zu sehen. Es handelt sich hierbei um einen zweiten Klon neben dem Goophone i6 Erzeugnis. Beide Geräte wurden lediglich auf Basis der Spekulationen zu dem neuen Apple iPhone angefertigt. Dafür können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen. Wir bekommen zumindest schon einmal einen Eindruck von dem 4,7 Zoll Display, welches auch beim Apple iPhone 6 zum Einsatz kommen soll.

Wico 6

Das Wico 6 im Video

Die Präsentation des iPhone 6 wird für September vorhergesagt. Dabei gilt der 19. September als bisher heißester Kandidat. Laut den letzten Gerüchten wird Apple neben dem iPhone 6 Modell mit 4,7 Zoll Display auch eine Art Phablet vorstellen. Ein Mix also auch Tablet und Smartphone, der auf den Namen iPhone Air hören könnte. Dieses Gerät soll über einen großzügigen 5,5 Zoll Bildschirm verfügen und erst Anfang 2015 auf den Markt kommen. Bis September ist noch ein wenig Zeit. Wir empfehlen euch daher nun den Blick auf folgendes Videomaterial.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

True Skate: Großartiges Skateboard-Spiel wird heute verschenkt

True Axis, die Entwickler von True Skate, bieten ihre Skateboard-Simulation erstmals kostenlos an.

True SkateUpdate am 25. Juli: Heute haben die Entwickler von True Skate (App Store-Link) den Preis wieder auf 0 Euro gesenkt. Alle weiteren Infos zum Spiel gibt es im folgenden Text.

Artikel vom 26. Juni: Die Reduzierung von True Skate hatte sich schon gestern Abend angekündigt, jetzt machen die Entwickler ernst und bieten die wirklich beeindruckende Skateboard-Simulation erstmals zum Nulltarif an. Der Download ist 27 MB groß, für iPhone und iPad vorbereitet und nur in englischer Sprache verfügbar.

Bevor wir das eigentliche Spielprinzip erklären, möchten wir noch auf das jüngste Update eingehen. In Version 1.3.0 gibt es neue Skateparks, ein neues Icon, Logo und Skateboards. Zudem haben die Entwickler weitere Verbesserungen vorgenommen, um eine noch realistischere Simulation anzubieten.

In einem kleinen Tutorial, das man aufgrund der Animationen aber auch ohne entsprechende Sprachkenntnisse versteht, bekommt man die Steuerung erklärt. Man nutzt seine Finger wie Beine und Füße, um das Brett durch den Skatepark zu steuern. Man gibt Schwung, tippt auf ein Ende des Bretts für Sprünge und rotiert das Brett in der Luft für Tricks.

Lob gibt es dafür, dass die Bewegungen wirklich sehr gut umgesetzt werden – man kann zu jeder Zeit nachvollziehen, warum das eigene Skateboard gerade diese oder jene Bewegung gemacht hat. Für perfekte Tricks, Sprünge und Grinds ist aber vor allem eines nötig: Training, Training und noch mehr Training. Wer ein wenig Talent mitbringt, kann aber durchaus Tricks hinbekommen, wie sie im unten eingebetteten Video (YouTube-Link) gezeigt werden.

Die sonst 1,79 Euro teure Applikation True Skate bietet optionale In-App-Käufe an. Hier könnt ihr neue Skateparks, mehr Missionen oder bessere Skateboards kaufen. Der Preis liegt bei je 89 Cent. Wir empfehlen: Probiert True Skate zum Nulltarif selbst aus. Wenn euch das Spiel gefällt, könnt ihr per In-App-Kauf den Spielumfang erweitern und beispielsweise einen neuen Skatepark erwerben.

Trailer zu True Skate

Der Artikel True Skate: Großartiges Skateboard-Spiel wird heute verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tennis Player

Tennis Player ist ein professioneller Tennisspieler App entwickelt, um Spielern, Trainern und Fans verfolgen Personal Spiele, Turniere, Ranglisten, Statistiken und Leistung. Alle in einem schönen und einfachen benutzerfreundliche Schnittstelle.

Auch Tennis Player ist eine ausgezeichnete Quelle für ATP und WTA-Nachrichten, Ergebnisse, Videos und Live-Rankings … alle aus der gleichen App

Sie finden, dass Tennis Player App ist sehr mächtig und einer der meisten kompletten Sport Apps im Shop verfügbar. Verwenden Sie es, um Ihre Fortschritte Tennis sowie andere folgen. Erleben Sie es auf dem Sprung, während gerade ein Spiel oder nach der Wiedergabe eines mit Ihren Freunden!

SPORTPLUS Bluetooth Puls-Brustgurt oder Speed/Trittfrequenzsensor ab 34,99 €

Tennis Player verfügt über das folgende:

• Fügen Sie so viele Spieler, wie Sie und wissen alles über sie, einschließlich möchten:
PERSONAL – Foto, Name, Nationalität, Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht, Charakter, Schläger Hand.
SKILLS – dienen, Vorhand, Rückhand, Volley, Zustand, insgesamt Stärke
Karriere – Ranking, Rekord, Punkte, Erfahrung, Karriere-Titel
KONTAKT – Telefon, twitter / facebook
NOTES – Spieler Notizen
• Erweiterte Suche bar für Spieler (Name und Land)
• Fügen Sie Spiele für Einzel-oder Doppelzimmer, wählen Sie aus den vorhandenen Spielern, fügen Gewinner (s) und geben Sie das Spiel Informationen, einschließlich: Unique Rekord von Sätzen, Datum der Spiel, Belag, Standort (GPS nutzen, um aktuelle Standort Spiel zu bekommen) und stellt fest, .
• In Turnieren und geben Sie die Details einschließlich:
MAIN – Foto, Name, Ort, club, Oberfläche
DATE – Ende und Beginn des Turniers
SPIELER – aus vorhandenen Spieler wählen
PREISGELD Rangpunkte & Ergebnisse – Meister, Vizemeister und dritten Platz
• Rankings Ihrer Spieler Datenbank
• Sharing – teilen Sie Ihre Spielergebnisse mit Facebook / Twitter / Email und mehr ..

• ** Neu ** ATP und WTA Live– watch Highlights, Live-Ergebnisse, aktuelle Nachrichten und Rankings.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startet Apple im Oktober ein Produkt-Feuerwerk?

Apple dürfte im September die nächste iPhone-Generation und iOS 8 vorstellen. Für den Oktober plant Apple angeblich einen weiteren Event, an welchem zahlreiche Neuerungen vorgestellt werden sollen. Als gesichert gilt für den Oktober die Veröffentlichung von OS X Yosemite. Möglicherweise stellt Apple im Oktober auch die iWatch, ein neues MacBook sowie den ersten eigenen 4K-Bildschirm vor.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kauft angeblich Streaming-Plattform Twitch

Bereits im Mai kam erstmals das Gerücht auf, dass Google die Übernahme der Videospiele-Streaming-Plattform Twitch plant. Seitdem haben wir nichts mehr zu dem Thema gehört. Weder eine Bestätigung, noch ein Dementi oder sonst eine Information. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag und es heißt, dass der Deal mittlerweile unter Dach und Fach ist.

twitch

Demnach soll Google 1 Milliarde Dollar auf den Tisch gelegt haben, um das Streaming-Portal Twitch zu übernehmen, so VentureBeat. Bei Twitch handelt es sich um eine Plattform, die sich darauf spezialisiert hat, Nutzern die Möglichkeit zu geben, Video-Spiele live zu übertragen bzw. ihre aufgenommenen Spielesequenzen online zu stellen. Sowohl von der Konsole, als auch vom Computer lassen sich entsprechende Inhalte abzapfen und bei Twitch online stellen.

Wie das im Einzelnen aussieht, und mit welchen Hilfsmitteln Spiele übertragen werden können, haben wir euch vor ein paar Monaten im Rahmen eines Testberichts zu Elgato Game Capture HD gezeigt. Twitch bietet euch im App Store die passende Twitch-App an, mit der ihr euch die Live-Übertragungen und Videos angucken und mit anderen Spielefans per Chat in Kontakt treten könnt.

Die Videoplattform Twitch wurde im Jahr 2011 gegründet und ist die erste Adresse, wenn es um Live-Übertragungen von Spielen und Gameplay geht. Knapp 50 Millionen Nutzer gucken monatlich bei Twitch vorbei. In erster Linie, sollte die Info stimmen, wird Google Twitch für YouTube eingekauft haben. Bislang hat sich keine der beteiligten Parteien zu den Deal geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail-App kann Anhänge im Google Drive speichern

Google hat die iOS-App des hauseigenen E-Mail-Dienst Gmail aktualisiert und damit die Integration von Google Drive ausgebaut (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/gmail-e-mail-dienst-a-la-google/id422689480?mt=8&at=11lteS )). So können nun beispielsweise E-Mail-Anhänge in Google Drive gespeichert werden, um Speicherplatz auf dem Mobilgerät zu sparen. Konsequenterweise lassen sich aus G ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite Public Beta: Nutzer haben Probleme beim Einlösen des Codes [Hilfe]

Apple hat gestern Abend die neue OS X Yosemite Beta 4 für all-diejenigen frei gegeben, die am öffentlichen Beta Programm teil nehmen. So können auch Nutzer die neue Beta testen, die nicht bei Apple als Entwickler registriert sind. Der Teilnahme-Prozess ist recht einfach. Apple hat jüngst Codes per Mail verschickt, die wiederum im Mac App Store eingegeben werden können. Zusätzlich wird auch ein Freischaltcode erstellt, wenn man die  entsprechende Website aufruft und sich registriert beziehungsweise anmeldet. Aktuellen Leserberichten zufolge klappt die Code-Eingabe jedoch nicht immer. Ab und zu werden Nutzer mit dem Hinweis konfrontiert, dass der Code bereits eingelöst wurde. Im Folgenden Beitrag zeigen wir euch, wie ihr diesen Fehler umgehen könnt.
Yosemite

Code bereits eingelöst

Die Lösung ist recht simpel. Um einen neuen Code zu erhalten braucht ihr lediglich den Browser zu aktualisieren. Der frisch generierte Code müsste dann auch funktionieren. Dieser Fehler schien viele Nutzer zunächst abgeschreckt zu haben, so dass von der neusten Yosemite Beta abgesehen wurde. Nun könnt ihr euch frisch ans Werk machen. Bedenkt bitte, dass auch diese Version von Yosemite noch nicht ausgereift ist und mit einigen Apps beziehungsweise Anwendungen und auch Driver Probleme hat. Wer eine zweite Partition hat um die Beta zu installieren oder gar auf einen “Test-Mac” zurück greift, der dürfte nicht viel verkehrt machen. Wir wünschen viel Spaß beim Testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pencil by FiftyThree: Genialer Zeichen-Stift mit 10 Euro Amazon-Rabatt

Der Zeichen-Stift Pencil by FiftyThree hat sich preislich eingependelt und wird per Gutscheincode sogar günstiger angeboten.

Pencil by FiftyThreeDer Pencil by FiftyThree (Graphit/Walnuss) ist ein Eingabestift mit besonderen Funktionen, der ab sofort bei Amazon, und auch mit Amazon Prime, bestellbar ist. Die Preise haben sich jetzt verbessert und liegen aktuell bei 59,90 (Graphite) und 74,90 (Walnuss, echtes Holz). Mit einem exklusiven Amazon-Gutschein könnt ihr beim Kauf allerdings 10 Euro sparen!

Im Inneren steckt eine Menge Technologie: Der Pencil by FiftyThree wird per Bluetooth 4.0 mit dem iPad verbunden und über einen Button in Paper by FiftyThree (App Store-Link) gekoppelt – netter Nebeneffekt: Alle Premium-Features in der App werden freigeschaltet. Dank der direkten Verbindung ergeben sich weitere Vorteile: Unter anderem kann man sein Handgballen bequem auf dem iPad-Display ablegen, ohne dass es zu Fehleingaben kommt.

Die Finger können aber weiterhin zum Einsatz kommen: Während man mit dem Pencil dicke Linken zeichnet, kann man mit dem Finger über die Zeichnungen streichen, die Farben verwischen und so tolle Effekte erzielen. Und ein Radiergummi darf natürlich auch nicht fehlen: Dazu dreht man den Stift einfach um und radiert die gewünschten Bereiche auf dem Display weg.

Die Akku-Ladung des Pencil by FiftyThree reicht dabei für rund einen Monat aus, danach kann man den Stift einfach per USB aufladen. Wie genau sich das Gadget in der Praxis schlägt, könnt ihr im folgenden Video sehen. Der Gutscheincode ist bis zum 3. August 2014 gültig.

Pencil by FiftyThree mit 10 Euro Rabatt kaufen

Der Artikel Pencil by FiftyThree: Genialer Zeichen-Stift mit 10 Euro Amazon-Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und das mögliche 4K Display als Vision

Gestern haben wir das erste mal über ein mögliches neues 4K Display von Apple berichtet, nun gibt es ein erstes Konzept.

Welches 4K-Produkt es tatsächlich wird, steht noch in den Sternen. Es könnte ein Display sein, ein iMac oder sogar beides. Die neuen Konzept-Bilder zeigen eine Variante, die uns sehr gut gefällt. Hier wird auch das fast randfreie Design eingesetzt, das Ihr schon von vielen iPhone-Renderings kennt.

4K Mac Rendering2

Oben und unten bleibt ein kleiner schwarzer Rand, ein kleines Apple-Logo erstrahlt am unteren Rand. Den Ständer dazu gibt es sowohl in weiß als auch in schwarz zu betrachten – ein starkes Konzept von Edgar Rios.

4K Mac Rendering1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone-6-Klon ahmt iPhone bis ins Detail nach

Frühe iPhone-Klone waren schon am Gehäuse oder spätestens beim Einschalten als solche zu erkennen, mittlerweile fällt dies schon deutlich schwerer: Das Wico6 kann fast schon als Vorschau auf das iPhone 6 dienen, wie ein Video von Danny Winget zeigt.Wico6-Besitzer müssen beim "Unboxing" auf nichts verzichten, denn Ausstattung, Lieferumfang und Verpackung entsprechen dem iPhone. Irritierend ist nur, dass auf der Verpackung noch "iPhone 5" aufgedruckt ist, während sich das Smartphone klar an den iPhone-6-Dummys orientiert. Das Gerät ist auch dünner als das iPhone 5.Was dann auf dem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail-App integriert Google Drive besser – Facebook-App mit Später-Lesen-Funktion

iconGoogle hat der Gmail-App ein Update spendiert, das vor allem Nutzern von Googles Cloudspeicher Google Drive das Leben erleichtert. Ihr könnt E-Mail-Anhänge nun direkt auf Google Drive abspeichern um keinen unnötigen Speicherplatz auf dem Gerät zu belegen. Umgekehrt lassen sich Google-Drive-Dateien auch direkt in Gmail-Nachrichten einfügen. Darüber hinaus [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% off PrivacyScan

PrivacyScan provides protection by scanning your Mac for files that could compromise your privacy and offers multiple levels of shredding to securely erase them from your system.”

Purchase for $8.99 (normally $15) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rasante Arcade-Action zum Nulltarif: “Avoid – Sensory Overload” erstmals kostenlos

Avoid – Sensory Overload (AppStore) von NuOxygen gibt es aktuell kostenlos im AppStore. Die Universal-App war im Februar diesen Jahres in selbigem erschienen und kostet reguläre 2,69€, war aber bereits mehrmals auf 0,89€ reduziert. Vollkommen gratis kann das Arcade-Game zum ersten Mal geladen werden.

Avoid - Sensory Overload kostenlosIm Spiel rast du mit einem Raumschiff durch eine futuristische Röhre mit mehreren Bahnen, auf denen zu zahllosen Hindernissen ausweichen musst. Neben einem Level-Modus mit vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden gibt es auch einen Endlos-Modus mit ebenso vielen Schwierigkeitsstufen. Mehr Infos ihr in unserer App-Vorstellung, im AppStore gibt es vier Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Truefilm: Laut eigener Aussage “Die umfangreichste Fotobearbeitungs-App für mobile Geräte”

Im Laufe der Zeit haben wir ja schon viele Foto-Apps unter die Lupe nehmen können. Wir sind gespannt, ob Truefilm sein eigenes Versprechen aufrecht halten kann.

Truefilm 1 Truefilm 2 Truefilm 3 Truefilm 4

Truefilm steht als 89 Cent teure iPhone- und iPod Touch-App (App Store-Link) im deutschen Store bereit und erblickte dort das Licht der Welt am 16. Juli dieses Jahres. Die 3,4 MB große Anwendung steht in englischer Sprache bereit und lässt sich auf alle Geräte installieren, die mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen.

Das Grundgerüst von Truefilm besteht aus sechs verschiedenen Kategorien, die entweder mit direkt aus der App geschossenen oder auch mit aus der Camera Roll importierten Fotos verwendet werden können. Neben den klassischen Möglichkeiten, mittels Schieberegler alle möglichen Parameter wie Helligkeit, Kontrast, Schatten, Farbtemperatur, Sättigung, Klarheit, Korn und Vignettierung anzupassen, stellt Truefilm auch ein Tool zum Beschneiden, Drehen und Spiegeln von Bildern bereit. Dort finden sich sechs vorgegebene Formate, unter anderem 1:1, 4:3 und 16:9, aber es lassen sich auch ohne diese Vorgaben freie Bildausschnitte wählen.

Darüber hinaus bekommt der User in Truefilm insgesamt 20 unterschiedliche Filter, und nochmals 24 verschiedene Rahmen, Strukturen und eigene Wörter oder Texte, die sich über das Foto legen lassen. Im Vergleich zu anderen Bildbearbeitungs-Apps, die ich bislang in den Händen hatte, sind diese Filter und Rahmen von nicht allzu spektakulärer Qualität und scheinen das Bild in vielen Fällen nicht einmal großartig aufzuwerten.

Immerhin gibt es dafür noch eine Kategorie, in der sich über einen Kopierstempel unliebsame Objekte auf Bildern, beispielsweise Personen im Hintergrund oder Hautunreinheiten einfach beseitigen lassen. Eine Freude ist diese Art der Bearbeitung auf dem kleinen iPhone-Screen allerdings nicht.

Wer einen Überblick über die Bearbeitungsschritte des Fotos bekommen möchte, findet abschließend noch eine 3D-Ansicht durch die einzelnen Bildversionen, die ähnlich wie das Time Machine-Menü auf dem Mac aufgebaut ist. Eine schöne Spielerei, aber in den meisten Fällen überflüssig. Fertig bearbeitete Fotos können abschließend in der Camera Roll gespeichert, per E-Mail verschickt, oder auch bei Facebook, Instagram oder Twitter geteilt werden.

Festzuhalten bleibt: Wirklich Außergewöhnliches bietet Truefilm nicht. Zwar vereint die Applikation einige Zusatzfeatures wie einen Kopierstempel oder eine 3D-Versionsansicht, allerdings sind dafür andere Bereiche nicht ausnahmslos gut gelungen – die Filter und Rahmen-Kategorie wirkt eher lieblos und uninspiriert. Wir empfehlen daher statt der selbsternannten “umfangreichsten Fotobearbeitungs-App für mobile Geräte” lieber weiterhin die Flaggschiffe der Szene wie Camera+, ProCamera 7 oder Camera Plus Pro.

Der Artikel Truefilm: Laut eigener Aussage “Die umfangreichste Fotobearbeitungs-App für mobile Geräte” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myCal PRO: Kalender- und Event- Organisation

myCal PRO ist eine Kalender-App, die fantastische Ansichten Ihrer Events enthält. Schauen Sie sich die “Screenshots” (Bildschirmfotos) einmal an, um zu sehen, wie gut sie aussieht!

  • Automatische Bemessung des Notizfeldes!
  • Verschiedene Farben für Ereignis-Kategorien!

Die App wird von iOS4.3 unterstützt und darüber hinaus von iPhone 3GS/iPod Touch der dritten Generation und besser, sowie von allen Versionen des s!

  • Verbesserte Monats-Ansicht, die aktuelle Events anzeigt (den ganzen Tag, mehrere Tage und zeitlich festgelegte Dinge).
  • Verkleinern Sie die Weite des Wochenendes in der Monats-Ansicht nach Belieben, um den Platz in Ihrer Arbeitswoche zu vergrößern.
  • Verbesserte Wochen-Ansicht mit Spalten für sieben Tage. Jede Reihe ist scrollbar, so dass Sie *alle* Ihre Events mit einer einzigen Berührung sehen können. Klicken Sie ein Ereignis an, um dieses zu bearbeiten, klicken Sie den Bildschirm an und halten die Taste gedrückt, um ein Ereignis zu diesem Tag hinzuzufügen.
  • Verbesserte Tages-Ansicht, die viel mehr Details enthält, inklusive Überschrift/Titel, Ort, Kalendername mit Hyperlink, Erinnerungsfunktion, Geburtstagseinträgen und Symbolen.
  • Die neue App unterstützt sowohl Landschafts- als auch Portraitansichten, jeweils mit Vollbild-Option. Die App benutzt den internen Kalender als Datenspeicher, keine zusätzliche Synchronisation erforderlich. Jegliche iCal-Einträge, die bereits gemacht wurden, werden in myCalPRO automatisch sichtbar sein.
  • Mehrtägige Ereignisse werden in der Monats- und Wochenansicht über mehrere Tage markiert, um Ihnen eine detailliertere Ansicht zu ermöglichen.

Wir arbeiten konstant daran, myCal PRO zu verbessern. Gerne dürfen Sie daher beim Support-Forum vorbeischauen und uns sowohl Fragen als auch Verbesserungsvorschläge schicken!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 12-Zoll Retina soll Ende Oktober erscheinen

76.307.120

Wie nun aus anscheinend verlässlichen Quellen bekannt geworden ist, soll Apple im Oktober nicht nur das neue OS X Yosemite vorstellen, sondern auch gleich ein komplett neues MacBook Pro oder MacBook Air mit Retina-Display. Wahrscheinlich wird dies eine komplett neue Geräteklasse darstellen, die Apple in das Sortiment aufnehmen wird. Es wird vermutet, dass dies das neue Einsteiger-Modell für den Retina-Markt wird und viele Kunden anziehen könnte.

Doch nicht nur die Notebook-Serie soll aufgerüstet werden, auch die aktuellen iMac-Modelle sollen in den nächsten Monaten mit einem Retina-Display ausgestattet werden und somit das Angebot von Apple komplettieren. Dann hätte Apple wirklich bei jedem Gerät auch eine Retina-Variante zu bieten. Wie viel solch ein Retina-iMac dann kosten würde, ist natürlich die andere Seite der Medaille.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravitas-Lightning-Dockingstation von Henge Docks

Docks gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer, doch wirklich gute und durchdachte Dockingstations sind darunter sehr selten. Wir haben ein Dock gefunden, welches für alle bisherigen Geräte mit Lightninganschluss kompatibel ist und zudem noch zukunftssicher konzipiert wurde.

Henge Gravitas 01a e1406192059129 570x286 Gravitas Lightning Dockingstation von Henge Docks

Das Gravitas-Dock von Henge Docks ist aus Zink gefertigt und wiegt 1,2kg. Dadurch ist das Dock schwer und bleibt beim Abziehen des aufgesteckten Geräts zum größten Teil stehen. Nur bei einem aufgesteckten iPad muss das Dock leicht festgehalten werden. Das Gravitas-Dock ist kompatibel mit dem iPhone 5 / 5s und 5c, dem iPad Air, iPad mini (1. und. 2 Gen.) sowie dem iPad 4.

Henge Docks Gravitas Gravitas Lightning Dockingstation von Henge Docks

Die Kompatibilität wird zwecks unterschiedlichen Einsatzschalen ermöglicht, welche schnell und einfach gewechselt werden können. Wer für sein iDevice Schutzhüllen benutzt, dem sei gesagt, dass Gravitas auch diese unterstützt, sofern sie nicht all zu dick sind. Das Dock steht dank Gummierung rutschfest auf jedem Untergrund. Für künftige iDevice-Generationen ist der Hersteller gerüstet und bietet den Nachkauf von Aufnahmen für die neuen Geräte an – so muss nicht die ganze Dockingstation ausgetauscht werden.

Henge Gravitas 03a e1406192032434 570x292 Gravitas Lightning Dockingstation von Henge Docks

Der Betrachtungswinkel von 7 Grad ermöglicht ein gutes Ablesen des Gerätebildschirms und das Nutzen von FaceTime. Ein Line-Out-Anschluss, auf der Dockrückseite, schließt außerdem das Anschließen an externe Lautsprecher oder eine Soundanlage nicht aus. Das universelle Dock hat die Abmaße von 7,8 cm x 8,5 cm x 6,4 cm, wiegt 1,2 kg und ist für ca. 100 € erhältlich.

Das Produkt kann bei Interesse hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google übernimmt Game-Streaming-Plattform Twitch

iconGoogle will angeblich das Videostreamingportal Twitch zum Preis von 1 Milliarde Dollar übernehmen. Auf Twitch dreht sich alles um Live-Übertragungen von Videospielen, als Nutzer erstellt ihr euch dort einen eigenen Kanal und übertragt euer Gameplay von Computern und Konsolen. Die Videos lassen sich sowohl über die Twitch-Webseite als [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dream Revenant: mysteriöse Reise in die Vergangenheit von Carson Hughs

Wie fast jeden Spiele-Donnerstag war Publisher Bulkypix aus Frankreich auch gestern mit einem Titel unter den Neuerscheinungen vertreten. Dream Revenant (AppStore) ist ein von Speed Bump Studio entwickeltes, mystisches Adventure, das ihr aktuell zum Einführungspreis von nur 1,79€ als Universal-App erwerben könnt.

Das Adventure erzählt die Geschichte von Carson Hughs, der von seinem Totenbett aus eine Reise ins Unterbewusstsein und die eigene Vergangenheit macht. Dort gilt es dunkle Geheimnisse aus der eigenen Jugend zu ergründen und die Treffen mit der kleinen Willa oder auch den Selbstmord von Vater Jack nachzuerleben.
Dream Revenant Puzzle AdventureDream Revenant Review
Dafür bewegst du dich mit einem virtuellen Joystick und Wischer im Raum frei durch die riesige Map und folgst einer Karte und einem Weg mit vielen Abzweigungen. Dort gilt es Hinweise und Gegenstände zu finden und diese richtig zu kombinieren – typisches Puzzle-Adventure-Gameplay eben.

Das Menü des Spieles ist deutschsprachig, die in der AppStore-Beschreibung angekündigten Untertexte in deutscher Sprache haben sich uns aber trotz richtiger Einstellung im Menü leider nicht offenbart. Ihr solltet also nach unserer jetzigen Erfahrung einigermaßen gute Englischkenntnisse besitzen, um die atmosphärische und grafisch ansprechende Reise in die Vergangenheit von Cason Hughs nachvollziehen und erleben zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der “iPhone 6 Effekt” macht sich in Asien bemerkbar

Der “iPhone 6 Effekt” wird die asiatische Wirtschaft in Schwung bringen. Quellen des Wall Street Journals sagen eine erhebliche Steigerung der Industrieproduktion in mehreren Staaten voraus. Bereits jetzt wird von ersten Prognosen über ansteigende Einnahmen berichtet und als Grund Apple angeführt, das einen bedeutenden Anteil an den Bestellungen bei den verschiedensten Herstellern ausmacht.

Allein die Produktion von Komponenten für das neue iPhone 6 würden, so heißt es aus japanischen Regierungskreisen, eine Steigerung der nationalen Exporte um 5 Prozent bewirken.

components

Ein anderes Beispiel aus Taiwan belegt ebenfalls den starken Einfluss Apples, hier war die Industrieproduktion im Juni im Jahresvergleich um 8,6 Prozent gewachsen. Nach Auskunft einer Wirtschaftsexpertin von Masterlink Investment Advisory spiele dabei die Halbleiterherstellung eine maßgebliche Rolle, hier meldete die Industrie eine 100-prozentige Produktionssteigerung.

Dieses starke Wachstum könnte damit zusammenhängen, dass Apple in diesem Jahr so viele iPhones 6 bestellt hat wie bei keinem anderen Modell zuvor. Das Wall Street Journal schätzt die bis Jahresende 2014 produzierten iPhones auf 70 bis 80 Millionen. Im Vergleich dazu waren im Vorjahr zwischen 60 bis 70 Millionen iPhones 5S und 5C anfänglich vom Band gelaufen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Defender: Pfefferspray mit iPhone Anbindung

Alles wird smarter – jetzt gibt es das erste smarte Pfefferspray mit iPhone-Anbindung zur Selbstverteidigung.

Grenzwertig: “The Defender” ist ein Pfefferspray, das sich via Bluetooth mit dem iPhone verbinden kann. Mit einem Knopfdruck löst Ihr dabei mehrere Aktionen aus. Zuerst wird ein Foto geschossen, an das  iPhone weitergeleitet und von dort aus, zusammen mit Eurem Standort, an den eigenen Notfall-Service gesendet. Dieser kümmert sich darum, dass die Polizei schnell auftaucht. Während das geschieht, wird Pfefferspray versprüht, um den Angreifer temporär außer Gefecht zu setzen.

The Defender Bild2

The Defender Bild1

Solltet Ihr medizinische Hilfe benötigen, drückt Ihr einfach den  anderen Button, der einen Krankenwagen ruft. Wie es um die Kompatibilität außerhalb der USA bestellt ist, bleibt fraglich. Die Macher suchen aktuell auf Indigogo nach einem Startkapital, welches innerhalb der ersten 24 Stunden bereits zusammengekommen ist. 159 Dollar kostet ein Defender, inklusive einem Jahr Überwachung.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons Verluste weiten sich aus

Ein Handy zeigt den Amazon-Schriftzug

Im zweiten Quartal wuchs der Umsatz, aber auch die Verlus